Gruppe A Gruppe B

kkgwhv.schule.kwe.de

Gruppe A Gruppe B

Bundeswettbewerb der Schulen

Bezirksentscheid Beachvolleyball

Bad Laer

20.

Mai 2009

Landesschulbehörde, Standort Osnabrück


Teilnehmer Beachvolleyball Bezirksentscheid

Weser - Ems WK II

Gruppe A Gruppe B

Gymnasium Bad Iburg Sieger KG 6

HRS Augustfehn Gymnasium Nordhorn

Franziskus Gymnasium

Lingen

Herbart Gymnasium

Oldenburg

Bei Absage eines Teilnehmers rückt der Zweitplatzierte der KG 6 nach.

An die Schulen Landesschulbehörde, Standort Osnabrück, die sich für den

Bezirksentscheid – Beachvolleyball – 2009 qualifiziert haben.

Spielbeginn: 10.00 Uhr !!!

Spielort: Beachanlage Bad Laer

An der Badeanstalt

49196 Bad Laer

Gesamtleitung: Wolfgang Orth Wettkampfleitung: Stefan Bertelsmann

Am Großsegel 15 Auf der Wittenburg 105

49448 Hüde 49196 Bad Laer

05443 – 504, Mobil: 0176 - 96 723 140 05424 / 95 09


Bundeswettbewerb der Schulen

Jugend trainiert für Olympia – Bezirksentscheid – Beachvolleyball

1. Wettkampfbestimmungen

Es gilt die Ausschreibung „ Jugend trainiert für Olympia Schuljahr 2008/2009“ und die für

diesen Wettkampf maßgebenden Erlasse. Gespielt wird nach den „Internationalen

Volleyballregeln“.

2. Mannschaftslisten

Am Spieltag ist eine namentliche Liste aller Spieler/ innen mit Angabe des Geburtsjahrganges

und der Trikotnummer, die von der Schulleitung zu bestätigen ist, beim Wettkampfleiter der

jeweiligen Wettkampfhalle abzugeben.

3. Austragungsmodus

Bei Teilnahme aller sechs Mannschaften werden zwei Gruppen gebildet (siehe oben).

In der Gruppe spielt jeder gegen jeden 2 Sätze, danach Überkreuzvergleich über zwei

Gewinnsätze. Die Sieger bestreiten das Endspiel über zwei Gewinnsätze. Die Platzierungsspiele

um Platz drei und fünf gehen über zwei Sätze.

Wertung: Bei Punktgleichheit nach der Vorrunde:

1. direkter Vergleich

2. Gesamtballverhältnis

3. Entscheidungssatz ( Tie - Break bis 15 ( zwei Punkte Vorsprung ) )

Bei Teilnahme von fünf und weniger Mannschaften spielt jeder gegen jeden über zwei

Gewinnsätze. Die Reihenfolge wird ausgelost, Wertung wie vorher.

Bei Teilnahme von fünf Mannschaften soll auf zwei Spielfeldern gespielt werden.

Fünf Teams: 1 : 2 , 3 : 4 , 5 : 1 , 2 : 3 , 4 : 5 , 1 : 3 , 2 : 5 , 1 : 4 , 3 : 5 , 2 : 4

Vier Teams: 1 : 2 , 3 : 4 , 1 : 3 , 2 : 4 , 1 : 4 , 2 : 3

Drei Teams: 1 : 2 , 1 : 3 , 2 : 3

Zwei Teams: Ein Spiel über drei Gewinnsätze.

4. Anmeldung

Eine verbindliche Zusage mit genauer Anschrift der Schule und des Begleiters ist mir

umgehend zuzusenden.

5. Spielzeiten

Offizieller Spielbeginn ist in Bad Laer um 10.00 Uhr. Die Mannschaften haben, da kein Zeitplan

erstellt werden kann, 15 Minuten nach Abschluss des vorhergehenden Spieles entsprechend

der Spielansetzung spielbereit zu sein.

6. Spielbälle

Spielbälle sind mitzubringen. Eine Haftung für abhanden gekommene Bälle kann vom

Veranstalter nicht übernommen werden.

Spielbälle sind die vom DVV offiziell zugelassenen Spielbälle. Die zuerst genannte Mannschaft

darf den Ball bestimmen (bunt).

7. Schiedsrichter / Linienrichter

Die Schiedsrichter werden nach Möglichkeit von der Schule und dem örtlichen Verein gestellt,

die Einteilung übernimmt der Wettkampfleiter. Da es dem Ausrichter bei der Vielzahl von


teilnehmenden Mannschaften nicht möglich ist, genügend Schiedsrichter zu stellen, möchte

ich die Betreuer bitten, den Ausrichter in dieser Hinsicht zu unterstützen. Die spielfreien

Mannschaften stellen den Anschreiber, die Linienrichter und die Bedienung der Anzeigentafel.

8. Aufsicht

Die Beaufsichtigung jeder Mannschaft muss gewährleistet sein, ein(e) Betreuer(in) pro

Mannschaft.

9. Kostenerstattung

Für die aufsichtsführenden Lehrkräfte sind die aus Anlass der Wettbewerbe durchzuführenden

Fahrten Dienstreisen bzw. Dienstgänge und als solche vorher zu genehmigen. Die

Dienstreise gilt als genehmigt, wenn die Schulleitung den Meldebogen zu der

Veranstaltung unterschrieben hat.

Den beteiligten Lehrkräften können die tatsächlich entstandenen notwendigen Fahrkosten - in

der Regel nur die Kosten der jeweils niedrigsten Klasse – erstattet und eine

Aufwandsvergütung nach Maßgabe der Nr. 1 Abs. 2 Ziff. 1 des Erlasses vom 05.09.1997

(SVBl. S. 364) gewährt werden.

Dabei gilt für Niedersachsen die folgende ergänzende Regelung:

Kosten werden nur erstattet für

- eine Begleitperson pro Mannschaft

- diejenige Anzahl von Schülerinnen und Schülern, die gemäß der

Ausschreibung für Niedersachsen in den verschiedenen Sportarten pro

Mannschaft aufgeführt und für den Wettkampf gemeldet sind.

Ist der Veranstaltungsort mit einem öffentlichen Verkehrsmittel nicht bzw. nur mit

einem unangemessenen Zeitaufwand zu erreichen oder liegen die Buskosten

niedriger als die der öffentlichen Verkehrsmittel, so kann ein Busunternehmen

beauftragt werden. Dabei sind mindestens zwei Kostenvoranschläge einzuholen

und alle möglichen Preisvorteile auszunutzen.

Falls ein größerer Bus als für die Zahl der startberechtigten Schüler/-innen

erforderlich gewählt wird, darf dies nicht zu Mehrkosten führen. Die Notwendigkeit der

Benutzung eines Busses bedarf der Begründung und der Bestätigung durch den

Schulleiter/die Schulleiterin. Auf die Bildung von

Busfahrgemeinschaften wird hingewiesen.

Wenn für den Transport einer kleinen Schüler/-innengruppe die Anmietung eines

Busses unangemessen hohe Kosten verursacht, so kann die Lehrkraft die Schüler/innen

auch in ihrem Pkw oder einem anderen privaten Kfz (z.B. Vereinsbus), das sie

selbst steuert, mitnehmen. In jedem Einzelfall bedarf es der schriftlichen Zustimmung

des Schulleiters/der Schulleiterin.

Weitere Hinweise

Das Turnier läuft ohne große Pausen gemäß dem Spielplan ab. Beide Ausrichter sind bemüht einen

kleinen Verpflegungsstand einzurichten. Bei den Turnschuhen ist darauf zu achten, dass sie über eine

abriebfeste Sohle verfügen, da es sonst passieren kann, dass Turnschuhe mit dunkler Sohle in einigen

Hallen verboten werden.

Ich wünsche allen beteiligten Schülern , Lehrkräften, Schiedsrichtern und Helfern eine gute Anreise.

Mit sportlichem Gruß

Jürgen Witte

(Fachberater für Schulsport)

- Dieser Brief ist maschinell erstellt und daher nicht unterschrieben -


An die Landesschulbehörde

Standort Osnabrück

Dezernat 1

Postfach 3569

49025 Osnabrück

Wolfgang Orth

Am Großsegel 15

49448 Hüde

Ergebnisse des Bezirksentscheides „ Jugend trainiert für Olympia“ 2009

1. Platz:

Beachvolleyball

Sieger

-----------------------------------------------------------------------------------------

2. Platz:

-----------------------------------------------------------------------------------------

3. Platz:

-----------------------------------------------------------------------------------------

4. Platz:

-----------------------------------------------------------------------------------------

5. Platz:

-----------------------------------------------------------------------------------------

6. Platz:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine