programmheft - Katrin Dollinger

katrin.dollinger.de

programmheft - Katrin Dollinger

Grußwort

Der Münchner Föh

die ImproPreisGala

„Jeden Abend Premiere“ – so beschreibt

man am besten, was das Improvisationstheater

vom „normalen“ Sprech theater

Samstag | 13. März 2010 | 19 Uhr

unterscheidet. Da es kein Textbuch gibt,

Black Box | Gasteig

müssen sich die Spielerinnen und Spieler

ganz spontan neue Dialoge einfallen lassen und reaktionsschnell

Mit

auf unerwartete Handlungsabläufe reagieren.

fastfood theater

Es freut mich, dass es mit dem heutigen Abend für diese

isar148

Kunstform in München eine besondere Premiere gibt. Zum

La Triviata

ersten Mal stellen sich vier Münchner Improtheatergruppen

Tatwort

der Jury und dem Publikum, um den Sieger beim „Münchner

Föhn“, der ImproPreisGala, zu küren.

Moderation

2 Das Kulturreferat unterstützt die Lange Nacht des Impro-

Andreas Wolf

3

visationstheaters sehr gerne, um für diese Kunstform, die in

München schon eine lange Tradition hat, eine noch größere

Öffentlichkeit zu gewinnen. Damit wollen wir zudem den eigenen

und besonderen Charakter des Improvisa tionstheaters

hervorheben. Ich wünsche den teilnehmenden Gruppen viel

Erfolg und den Besucherinnen und Besuchern viel Vergnügen

– allerdings ohne die typischen Begleit erscheinungen

des Münchner Föhns wie Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit!

Jury

Prof. Dr. Christopher Balme

Leitung Theaterwissenschaft München

Beatrix Brunschko

Nestroy-Preisträgerin, Graz

Michael Schleicher

Leitung Feuilleton, Münchner Merkur

Dr. Hans-Georg Küppers

Kulturreferent der Landeshauptstadt München

eine Veranstaltung des fastfood theater

Improvisation e.V. in Zusammenarbeit mit dem

Kulturreferat der Landeshauptstadt München


Der Münchner Föh

eine Gala der Improvisation

Der Münchner Föh

ein Preis für herausragendes

Improvisationstheater

Was Sie erwartet

Herzlich Willkommen

Die Münchner Improtheaterszene hat in den letzten Jahren

eine bemerkenswerte Entwicklung durch laufen.

beim Münchner Föhn,

der ersten ImproPreis- n EINFÜHRUNG

Vor 18 Jahren gründeten engagierte Theaterwissenschaftsstudenten

Gala des fastfood theaters n fastfood theater

mit dem fastfood theater in München

in Zusammenarbeit mit dem n isar148

eines der bis heute erfolgreichsten Ensembles in Deutschland.

Kulturreferat der Landeshauptstadt

Die Spielerinnen und Spieler haben ihre Kunst in den

München.

PAUSE

Jahren der Professionalisierung stetig weiterentwickelt und

ihre Erfahrungen in Kursen weitergegeben. Aus der fastfood

n La Triviata

Improschule, der ersten Improschule Deutschlands, gingen

4 n Tatwort

und gehen bis heute zahlreiche Ensembles hervor, die die 5

PAUSE

STIMMABGABE FÜR DEN PUBLIKUMSPREIS

n JEDER MIT JEDEM in der

OFFENEN SESSION

n BEKANNTGABE DES

PUBLIKUMSPREISES

n PREISVERLEIHUNG DURCH DIE JURY

Durch den Abend führt Sie

Andreas Wolf, Künstlerischer Leiter

des fastfood theaters.

Kunst und die Freude an der Improvisation einem breiten

Publikum vermitteln. Dass Impro Spaß macht, wissen viele.

Der Münchner Föhn soll dazu beitragen, die Qualität der

Improvisation als eigenständige Kunstform anzuerkennen.

Das fastfood theater veranstaltet deshalb gemeinsam mit

dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München einen

Gala-Abend, der den aktuellen Stand der Improkunst in

München abbildet und ästhetische Maßstäbe erprobt, die

die Bedeutung des Improvisationstheaters als Bühnenkunst

unterstreichen.


Der Münchner Föh

die Jury

Der Münchner Föh

die Jury

Prof. Dr. Christopher Balme

Der international renommierte Theaterwissenschaftler und

In ihrer Heimatstadt leitet die gebürtige Grazerin seit mittlerweile

Dekan der Münchner Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften

10 Jahren die Improvisationsabteilung am Theater im

ist in Neuseeland geboren und aufgewachsen.

Bahnhof (TiB) Graz. Beatrix Brunschko hat sich mit Inszenierungen

Wissenschaftliche Lehraufträge führten ihn ab 1985 an Universitäten

und Improvisationstheaterformaten auf zahlreichen

in Würzburg, München und Mainz und von 2004

Festivals einen Namen gemacht (u.a. Steirischer Herbst,

bis 2006 in leitender Position an die Universität in Amsterdam.

Theater der Welt) und wurde für ihre Arbeiten mehrfach

Prof. Balme war u.a. Präsident der Deutschen Gesell-

ausgezeichnet: u.a. mit dem Steirischen Panther (2000), dem

schaft für Theaterwissenschaft, ist Vizepräsident der International

Nestroy-Preis (2002) und dem Theaterlandspreis (2006).

6 Federation of Theatre Research und war 2004 bis

7

2006 Herausgeber des Theatre Research International. Aktuell

gibt er die Zeitschrift Forum Modernes Theater heraus.

Das deutsche Theater, interkulturelles Theater sowie Theater

und andere Medien stehen im Mittelpunkt seiner zahlreichen

Veröffentlichungen.

Beatrix Brunschko

Michael Schleicher

studierte an der Bayerischen Theaterakademie August-Everding

Dramaturgie, bevor er an der Deutschen Journalistenschule

zum Redakteur ausgebildet wurde. Erste berufliche

Station war dann die „Süddeutsche Zeitung“. Anschließend

war Michael Schleicher als Pressereferent und Redenschreiber

für Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrats der

Juden in Deutschland tätig. Heute ist er Leiter der Feuilleton-

Redaktion des „Münchner Merkur“. Zuletzt erschien sein

Buch „Charlotte Knobloch – Ein Portrait“.


Der Münchner Föh 2010

geht an …

… den Spieler oder das Ensemble, dem es

gelingt, die Aufgabenstellung des Abends

am besten umzusetzen für Die Beste

Umsetzung

... den Spieler oder das Ensemble, dessen

Spielkunst sich am besten aufs Publikum

überträgt für Die Beste Unterhaltung.

Der Münchner Föh

der Publikumspreis

Vergeben Sie Ihren Preis für die beste Leistung des

Abends. Welchem Ensemble gelang am besten die Verknüpfung

von Unterhaltung und Improvisationskunst

Sie können pro Ensemble einen, drei oder fünf Punkte vergeben.

Das Ensemble mit den meisten Punkten wird am Ende

der Gala zu Ihrem Preisträger gekürt.

1 Punkt 3 PunktE 5 PunktE

... die beste Spielerin oder den besten

Spieler, deren oder dessen Schau spielkunst

die Fachjury am nachhaltigsten

beeindruckt

8 9

... das Ensemble, das sich in den Augen der

Fachjury am besten im Zusammenspiel

behauptet für Die Beste Ensemble leistung

... an die Mitwirkenden, die die Fachjury

inhaltlich und dramaturgisch am meisten

überzeugen für Die Beste Geschichte

Seite hier abtrennen

fastfood

theater

isar148

La Triviata

Tatwort


Der Münchner Föh

Service & Kontakt

Sie wollen mit den Ensembles/Spielern Kontakt aufnehmen

und/oder Ihre Meinung loswerden

Wir kontaktieren Sie gerne!

Der Münchner Föh

fastfood theater

„Impro ist die Kunst, auf einer Bühne

ohne Plan Sinnvolles zu schaffen.“

Die Geschichte des amtierenden Deutschen Meisters im

Name, Vorname

Theatersport begann 1991. Damals fingen neugierige

Studenten in einem Uni-Colloquium von Prof. Christopher

Telefon

Balme in München mit Improvisationstechniken an zu

experimentieren. Sie gründeten das fastfood theater und

E-Mail

starteten damit eine Erfolgsgeschichte in die Professionalität,

die so nicht geplant war: denn das Ensemble wurde zum

10 betreff

Impulsgeber für die deutsche Improtheaterlandschaft: 1994 11

gründeten fastfood Spieler die erste deutsche Improschule.

1996 richtete fastfood das erste Internationale Improvisationstheaterfestival

Mitteilung

und die Deutsche Meisterschaft im

Theatersport aus. Für das Goethe-Institut spielte fastfood

u.a. in Brasilien, Schweden, Polen, Italien, Frankreich und

Serbien. Als Gastgeber des fastfood IMPROCUP lädt fastfood

seit 2004 die besten Ensembles der internationalen

Improszene in den Münchner Schlachthof ein. Jeden Montag

präsentiert fastfood seine mehrfach preisgekrönte Show

„Best of Impro“ in der Münchner Drehleier.

Wenn Sie mehr für gute Impro übrig haben ... Qualität

hat ihren Preis. Sie können Improvisationskunst in

München fördern! Bringen Sie sich ein und werden Sie

Mitglied im Verein der Freunde des Imprvisationstheaters e.V.

www.improfreunde.de

Es spielen Karin Krug | Monika Eßer-Stahl |

Jörg Schur | Robert Lansing

Am Klavier Michael Gumpinger

www.fastfood-theater.de


Der Münchner Föh

isar148

„Impro ist Theater, das sich immer

wieder selbst überholt“

Der Münchner Föh

La Triviata

„Impro ist auch große Oper“

Vier klassische Sänger und ein Pianist stellen das

Seit 2002 ist isar148 regelmäßig mit seinen Impro Shows

klassische Operngenre auf den Kopf. Arien, Duette,

auf unterschiedlichen Bühnen in München zu sehen.

Chöre – ganze Opern entstehen spontan nach Vorgaben

aus dem Publikum. La Triviata ist Deutschlands einziges

Gastauftritte gaben sie in 14 Bundesländern, sowie in

Österreich, der Schweiz, Slowenien, USA, Spanien, Italien,

Opernimprovisationsensemble. Seit seiner Gründung 2002

Polen und Großbritannien. 2006 vertrat Roland Trescher

sorgt es in München, Deutschland, und auf internationalen

bei der ersten Theatersport Weltmeisterschaft im offiziellen

Theaterfestivals für Furore. La Triviata komponiert, dichtet

Kulturprogramm der FIFA WM Deutschland als Trainer

und singt – aus dem Augenblick heraus und ganz ohne No-

12 der ersten Impro Nationalmannschaft. Beim Giesinger Kulten.

So entstehen Abende, die je nach Situation komisch, 13

turpreis 2008 errang isar148 in der Sparte Improtheater den

Preis der Jury und den Publikumspreis. Isar148 war von je

her ein variables Team zwischen zwei und acht Mitgliedern

um Birgit Linner und Roland Trescher. Um die beiden Gründer

von isar148 gruppieren sich immer wieder Schauspieler, die

sich mit ihnen in neue Impro-Projekte stürzen. So auch beim

Münchner Föhn:

Es spielt eine spontane

Auswahl der besten Spieler

von isar148

skurril oder auch traurig sein können, aber garantiert nie

langweilig, vorhersehbar oder gar geplant.

Es spielen Verena Barth | Sibylla Duffe | Benno Vogel |

Andreas Dellert am Klavier Michael Armann

www.latriviata.de

www.isar148.de


Der Münchner Föh

TATwort

„Impro ist für einen Schauspieler immer wieder

eine Herausforderung. Er ist Dramaturg,

Regisseur und Darsteller in einer Person.“

Wenn schauspielerisches Talent auf höchste Improvisationskunst

trifft, geballter Humor auf unbändige

Spielfreude, dann überrascht wirklich jeder Moment

mit Tat und Wort. TATwort ist mehrfach ausgezeichnete, einzigartige

Standup-Comedy. Seit 15 Jahren zaubert das Ensemble

unter der künstlerischen Leitung von Birgit Quirchmayr

14 unvergessliche Geschichten auf die Bühne. Dazu genügen die

15

Vorgaben des Publikums und ein paar wenige Accessoires wie

Brillen, Hüte und Perücken. Kleine Requisiten sind eines der

Markenzeichen von TATwort und „ein wichtiger Bestandteil

jeder Bühnenshow.“ (Birgit Quirchmayr, TATwort). Aus der

Impressum

Kleinkunstszene Münchens ist das Ensemble mittlerweile

nicht mehr wegzudenken, hat es doch an den unterschiedlichsten

Bühnen bereits sein Können unter Beweis gestellt:

Ob Theater im Fraunhofer oder Hinterhoftheater, Theater im

Schlachthof oder sonntags in der Drehleier überall war und ist

TATwort ein gern gesehener Bühnen-Gast.

Es spielen Christian Steinfelder | Birgit Quirchmayr

Am Klavier Patrick Buttmann

www.tatwort.de

Der Münchner Föhn | Die ImproPreisGala | 13. März 2010 | Black Box | Gasteig

eine Veranstaltung des fastfood theater Improvisation e.V.

in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Redaktion Katrin Dollinger | Claudia Catharina Löser

Gestaltung schech.net

Fotos isar 148 | La Triviata | Tatwort | fastfood theater | Hilda Lobinger |

Frommel Fotodesign | Peter Neusser | Stefan Kassal

Dank an: den Verein der Freunde des Improvisationstheaters e.V.

fastfood theater Improvisation e.V.

Tumblingerstraße 34a | D-80337 München

www.fastfood-theater.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine