PDF Download - Laborwelt

laborwelt.de

PDF Download - Laborwelt

M A R K T Ü B E R S I C H T

1.

Firmenanschrift

BIOTEC-FISCHER GmbH

BIOTEC-FISCHER GmbH

Herolab GmbH

Daimlerstraße 6

Daimlerstraße 6

Ludwig-Wagner-Str.12

D- 35447 Reiskirchen

D- 35447 Reiskirchen

D- 69168 Wiesloch

Ansprechpartner: Herr Markus Fischer

Ansprechpartner: Herr Markus Fischer

Tel: 06222-5802-0

Tel.: 06408-6072

Tel.: 06408-6072

Fax: 06222-5802-34

Tel.: 06408-64265

Tel.: 06408-64265

Ansprechpartner: Herr Knorr, Herr Wenzel

2.

Gerätebezeichnung

Baby-do

c

PHERO-doc

E.A.S.Y Win32 HiRes System mit PC

3 . Abmessungen des Systems (Br x Ti x H, cm) 45

x 60 x 80 cm (ca. Angaben! )

Gehäuse

60 x 50 x 90 cm (ca. Angaben! ) 150 cm x 80 cm x 70 cm

DNA-Geldokumentation,

Protein-Geldokumentation DNA-Geldokumentation,

Protein-Geldokumentation

Komplettsystem zur Video-Dokumentation, Chemolumineszenz, Densitometrie und Analyse von Durchlicht-

Vorlagen wie Acrylamid-

und Agarose-Gelen, Autoradiogrammen, Mikrotiterplatten, DotBlots. Für Auflicht-

4. mögliche Anwendungen

Vorlagen läßt sich das System mit optional erhältlichen Einsätzen für die UV-Epi-Illumination erweitern. •

Optimiert für DNA RNA-Gele.

An der Dunkelhaube RH-5.1 ist die Herolab E.A.S.Y 1.3HC High Resolution CCD-Kamera mit Festwinkel-

Tischgerät, mit UV-Transilluminator-Schublade, Tischgerät, mit UV-Transilluminator-Schublade,

Objektiv an einer verschiebbaren Halterung über einem UV-Transilluminator befestigt. Die Kontrolle der

Sicherheitsdeckel, Abschaltautomatik des

Sicherheitsdeckel, Abschaltautomatik des

5. Kurzbeschreibung des Systems und der

Kameraein-stellungen und Belichtungszeit erfolgt "live" im PC über die GLP-konforme E.A.S.Y Win32-

Transilluminatores, Analog-Kontrollmonitor, Transilluminatores, Analog-Kontrollmonitor,

Komponenten

Software. "On-Chip- Integration" bis zu zwei Stunden sind möglich. Die Fernbedienung TP-1 ermöglicht die

Videoprinter, geeignet für Räume mit Tageslicht Videoprinter, geeignet für Räume mit Tageslicht

Steuerung der wichtigsten Parameter ohne Verwendung von Tastatur und Maus. Zur Dokumentation wird

das Bild der Vorlage sofort mit dem Videoprinter (Mitsubishi CP770DW) ausgedruckt. Die Bearbeitung und

Quantifizierung der Vorlage erfolgt mit den spezifischen Auswertungsmodulen in E.A.S.Y Win32 mit

abschließendem Export nach Word oder Excel.

6.

maximale Gelfläche (cm x cm)

11

x 14 cm

22

x 28 cm

22 x 28 cm

7.

maximale Imaging-Fläche (cm x cm)

11

x 14 cm

15

x 21 cm

22 x 28 cm

8 . Linearer dynamischer Bereich

2 O.D.

2 O.D.

Über den gesamten Bereich linear • OD von 0-4 (Probenabhängig)

9. Detektor

9.1

Typ

CCD-Kamera

CCD-Kamera

E.A.S.Y 1.3HC CCD-Kamera: High Resolution-Kamera mit ca. 1.3 Mio. Pixeln, Lens-on-Chip-Technologie

und On-Chip-Integration. Schnelle Vorschaubilder erhält man mit der Binning-Funktion (max. Faktor 64).

Spezial-Gehäuse für die rechtwinklige Befestigung an der Dunkelhaube.

9.2 Zoom-Linse (Bereich, mm)

Festwinkelobjektiv 12,5 mm, F/1.4 • Optional: Zoom-Objektiv (8-48 mm, 1:1,0) mit Spezial-DNA-Filter und

f este Brennweite (12 mm, 1:1,2)

Brennweite (8 - 48 mm, 1:1,2)

Nahlinse

9 .3 Kühlung Kühlsystem und -bereich ( ° C)

keine

Kühlung

keine

Kühlung

Zweistufige Peltier-Kühlung

9.4 Auflösung (Pixel x Pixel)

736

x 576 pixel (Quadratpixel)

736

x 576 pixel (Quadratpixel)

S ensorformat 2/3’’ • Effektive Pixeldichte 1300 x 1030 • Pixelgröße 6,7 x 6, 7 µm

P ixelgröße ( µ m x µ m)

9.5

Datenoutput (Graustufen/Farben)

BAS

über BNC

BAS

über BNC

12 Bit 4096 Graustufen

9.6

Sonstiges

Helligkeitsregulierung

über Blende

Helligkeitsregulierung

über Blende

Das Modell E.A.S.Y 440K mit Zoom-Objektiv (8-48 mm, 1:1,0), Spezial-DNA-Filter und Nahlinse kann für

die tägliche Routinearbeit zusätzlich auf der RH 5.2 montiert werden. Der Wechsel zwischen den

Kameratypen erfolgt direkt in der E.A.S.Y Win32-Software.

10. Transilluminator/Beleuchtung

10.1

Beleuchtungsverfahren

UV-Transilluminator,

Transmission

UV-Transilluminator,

Transmission

UV-Durchlichtverfahren mit Leuchtstoffröhren

10.2

mögliche Anregungswellenlängen/Filter 254

nm, 312 nm, 365 nm

254

nm, 312 nm, 365 nm

UV-Bereich: 254 nm, 312 nm (Standard), 365 nm Weißlicht

10.3

Sonstiges

Spezial-DNA-Filter

Spezial-DNA-Filter

Der UV-Transilluminator ist auf einem herausziehbaren Schlitten mit automatischer An/Aus-

Sicherheitsschaltung zum bequemen Auflegen der Vorlage und präparativem Arbeiten in die Hauben der RH

5-Serie integriert. Der eingebaute UV-Schutzschirm ermöglicht das Betrachten der Gele ohne zusätzlichen

Vollgesichtsschutz oder Schutzbrille. Weißes Auflicht zum Ausleuchten von Blots, DC usw. ist Standard. –

®

D ie Bedienung erfolgt von außen • Herolab long-life -Elektronik ermöglicht flackerfreien Schnellstart der

UV-Röhren mit daraus resultierenden höheren Standzeiten und geringerer Wärmeentwicklung, die einen

Lüfter überflüssig macht. • Spezialreflektoren aus Reinstahlaluminium gewährleisten homogene

Ausleuchtung der Vorlagen mit hoher Nutzung der UV-Intensität der Röhren.

11.

Geräteschnittstellen/für

BAS-Signal

über BNC für FrameGrabber

B AS-Signal über BNC für FrameGrabber

Der Computer dient als Standard-Schnittstelle für diverse Peripheriegeräte wie Scanner, Drucker... usw.

12. Software

32 Bit-Software, E.A.S.Y Win32, GLP-konform: • Digitalisierung and Kamera-Integrations-Steuerung • Über-

Software

zur Dokumentation nicht nötig

Software zur Dokumentation nicht nötig

und Unterbelichtung wird durch Hilfsfarben angezeigt • Um die GLP-konforme Unveränderlichkeit der Daten

zu gewährleisten, verwenden wir ein geschütztes Datenformat (HRX), welches nicht manipuliert werden

kann • E.A.S.Y Win32 Analyse-Software grundsätzlich mit Quantifizierung durch automatische

Hintergrunderkennung, verschiedene Kalibrierungsfunktionen und Datentransfer in Word, Excel,

Datenbanken, ASCII.

10.1

kompatibel zu

E.A.S.Y Win32 ist offen für eine Vielzahl von Datenformaten (z. B. TIFF, BMP, JPEG, CMS, GIF, PCX, PNG,

SMC und andere), welche importiert und analysiert werden können. TIF und BMP sind die Exportformate

der E.A.S.Y Win32-Software.

10.2

Leistungsmerkmale

M odul A:

Abspeicherung, Texteingabe (drehbar), Bild-Rotation • Import- und Export-Funktionen (TIFF,

BMP, etc.) • Bildverbesserung diverse Filterfunktionen • Artefakte-Entfernung, 3D-Darstellung, Makro-

Generator • Twain 32 - Software-Schnittstelle (z. B. für Scanner) • offene DLL-

Schnittstelle für Add-on-

F unktionen • Sprachumschaltung im Programm: Englisch, Deutsch und Französisch • M odul B:

MW –

M olekulargewichts- Bestimmung mit automatischer Multi-Lane Multi-Spot-Erfassung • Modul

C:

Spot - 2D

A nalyse von Einzelvolumen • M odul D:

D ot Blot-Analyse (ELISA) • M odul E:

Mikrotiterplatten-Analyse •

M odul F: D C – Dünnschichtauswertung Rf-Werte, Volumen • Modul

G:

Definierbare quantitative

Reihenauswertung (PCR)

/

f

f

/

/

f

/

f

|transkript LABORWELT Nr. 4/2000 | 51

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine