Wachtendonker Nacht & Weinfest Seite 2 - Wachtendonk aktuell

niersnette.de

Wachtendonker Nacht & Weinfest Seite 2 - Wachtendonk aktuell

Ausgabe 10/2009 · Wachtendonker Ansichten

einmal mehr

erfolgreich:

Wachtendonker

Nacht

& Weinfest Seite 2

Jubiläum: Ein Kindergarten

wird 20 ! Seite 8

Familientag der Alten Herren

Seite 11

2 Streckenrekorde beim

6. Sparkassenstadtlauf Seite 9

Jubiläum: 60 Jahre

Bäckerei Oomen Seite 15


Wachtendonker Nacht und Weinfest

Der Werbering hatte sich wieder einiges

einfallen lassen um Wachtendonk

von seinen schönsten Seiten zu

zeigen. Gäste aus dem gesamten

Ruhrgebiet und aus den Niederlanden

feierten am 12. September mit den

Wachtendonkern bis tief in die Nacht

bei Kerzenschein, einem tollen kulinarischen

Angebot, Livemusik und

Showeinlagen.

Um Mitternacht wurde in der

„Sandkaul“ die erste Wachtendonker

Weinkönigin gewählt.

Die Wahl fiel auf Angela Smits, die

in Wachtendonk ihren Jungesellinenabschied

feierte. (Foto rechts)

Die „Nachtwächter“ hatten wieder

alle Hände voll zu tun, um den Gästen

bei den Stadtführungen unseren Ort

zu zeigen. An dieser Stelle, stellvertretend

für alle fleißigen Helfer im

Hintergrund, ein herzliches Dankeschön

an die Feuerwehr, die mit ihren

Fackeln die Führungen ins rechte

Licht rückten.

War das Wetter am Samstag hervorragend,

sah es am Sonntag zeitweise

schlechter aus. Das hielt die

Besucher aber nicht davon ab, ein

breitgefächertes Angebot von Kindertrödel

über Kunstgegenstände bis zum

Schokoladenbrunnen zu genießen.

Fotos: Dirk Stromenger + Redaktion; weitere Fotos auf: www.werbering-wachtendonk.de


Wankum, das „Nette“-Dorf, erhielt

nach Gold beim Kreiswettbewerb

„Unser Dorf hat Zukunft“,

nun auf Landesebene

Silber für die Teilnahme am

Landeswettbewerb, bei dem 59

Orte beteiligt waren.

Bei leichtem Nieselwetter und

aufgrund dessen etwas finsteren

Mienen, der aus allen Landesteilen

angereisten Akteure, fand

im westfälischen Haus Düsse der

Landwirt-schaftskammer NRW

die Bekanntgabe der Gold,- Silber-

und Bronzeauszeichnungen

statt.

Bei der vom Wankumer Heimatbund

entsandten Abordnung

schien die Sonne aufzu-gehen, als

Minister Eckhard Uhlenberg den

Wankumern den Gewinn der

Silbermedaille bekannt gab.

Freudig und mit einer glücklichen

Miene nahmen sie diese hohe

Auszeichnung zur Kenntnis.

Am 28. November 2009 erfolgt

dann in Waldfeucht, Kreis Heinsberg,

die Übergabe der Auszeichnungen.

Neben der Vergabe von Gold,

Ein toller Erfolg!

Silber und Bronze bekam Wankum

auch einen Sonderpreis in

Höhe von 500,- für den Einsatz

der Landwirte/Landwirtinnen

und Gärtner/Gärtnerinnen für

die Dorfgemeinschaft und die

Identifizierung der Dorfgemeinschaft

mit Landwirtschaft und

Gartenbau, was im Dorfbrunnen

mit der Darstellung der Bauernschaften

symbolisiert wird.

Wankum hat nun bei 59 teilnehmenden

Orten neben dem

Kreiswettbewerb 2008 nun bei

der ersten Teilnahme auf

Landesebene „Silber“ geholt.

Darauf können alle Wankumer

stolz sein.

Es ist ein schöner Erfolg, der ohne

die aktive Mitarbeit aller

Beteiligten so nicht möglich gewesen

wäre.

Die Arbeitsgruppe „Unser Dorf

hat Zukunft“ bedankt sich auch

im Namen des Wankumer Heimatbundes

und der Gemeinde

für das tolle Miteinander, welches

die Hoff-nung zulässt „weiter so

– wir können noch mehr!“.

Ludwig Schmid

Seite 4 · Ausgabe 10/09 Wachtendonker Ansichten

St. Sebastianus und St. Michael Bruderschaft

Fahrradtour am 16.08.2009

Am Sonntagmorgen den

16.08.2009 trafen sich die Schützen

der Vereinigten St. Sebastianus

und St. Michael Bruderschaft

Wachtendonk – Gelinter wieder

zu ihrer alljährlichen Radtour. Die

Teilnehmer staunten nicht

schlecht, als am Vereinslokal Zur

Linde nicht wie üblich nur Fahrräder

warteten sondern ein Tecker,

samt Fahrradanhänger und Planwagen.

Um auch einmal weiter

entfernte Ziele kennen zu lernen,

hatte sich das Vorbereitungsteam

überlegt, das erste Stück motorisiert

zurückzulegen. In Sonsbeck

angekommen, ging es dann wieder

mit dem Fahrrad weiter. Nach

kurzer Fahrt war das erste Ziel der

insgesamt 45 KM langen Fahrradtour

erreicht, das Treckermuseum

Pauenhof. Nach einem sehr

Interessanten Einblick in die historische

Maschinenwelt der

Landwirtschaft, stärkten sich die

Schützen im hauseigenen Restaurant

für die Weiterfahrt. Über

Issum, Sevelen und Kerken ging

es dann wieder zurück in

Richtung Heimat, wobei an der

Fossa Eugenia eine kurze

Verschnaufpause eingelegt wurde.

Abends traf man sich dann in

gemütlicher Runde auf dem Hof

der Familie Bergmann, um den

Tag bei Grillfleisch und kühlen

Getränken ausklingen zu lassen.

Wer Interesse am Schießsport

oder anderen Aktivitäten der

Schießgruppe hat, darf gerne

beim Training am Dienstagabend

ab 19.00Uhr im Vereinslokal

„Zur Linde“ auf dem Batzensteg

vorbeikommen.


Wachtendonker Ansichten Seite 5 · Ausgabe 10/09

Buchstabenzauber und Willkommenstanz

Schule macht Spass

Schöner hätte der 1. Schultag

für die neuen i-Dötzchen nicht

beginnen können. Bei strahlendem

Sonnenschein und mit prall

gefüllten bunten Schultüten marschierten

die ABC-Schützen in

Begleitung ihrer Eltern nach der

gemeinsamen Messe stolz zur

Michael-Grundschule Wachten-

Spannende Tage konnten und

können die Zweitklässler der

Michael-Grundschule Wachtendonk

derzeit erleben. Statt des

normalen Unterrichts steht ein

ganz besonderes Projekt auf dem

Stundenplan: Das „Mut tut gut“-

Training, das in Zusammenarbeit

mit Pädagogen und Fachkräften

der Polizei entwickelt wurde. Ziel

gerade im Grundschulalter:

„Mut tut gut“

bei uns: wartungsfreie Aluminiumtore

donk, wo sie zunächst von der

Schulleiterin Gudrun Herrmann

herzlich begrüßt wurden. Doch

auch die leztjährigen Erstklässer

ließen es sich nicht nehmen, die

Neuen willkommen zu heißen

und hatten mit ihren Klassenlehrerinnen

schon fleißig vor den

Ferien einen Buchstabentanz und

ist es die Selbstsicherheit zu fördern

und die Intuition zu stärken,

Grenzen zu setzen, aber auch zu

akzeptieren, Gefühle zu benennen

und zu erkennen aber auch

Geheimnisse zu unterscheiden –

wann ist es „petzen“ wann ist es

Zeit „Hilfe zu holen“.

Die Leiterin des jeweils dreitägigen

Trainings ist die Dipl.-

STREUTGENS

S CHLOSSEREI& SCHMIEDE

eine Geschichte vom Buchstabenzauberer

einstudiert, womit sie

den „Kleinen“ zeigen wollten,

dass lesen- und schreibenlernen

viel Spass machen kann. Während

die Erstklässler dann erstmalig mit

ihren neuen Klassenlehrerinnen

ihre künftigen Klassenräume inspizierten,

konnten sich die Eltern

mit Kaffee und Brötchen am

Stand des Fördervereins der

Michael-Schule stärken.

Soz.Arb. Claudia Holzemer-

Hegger die - gemeinsam mit ihrer

Co-Trainerin Jenny Jans – mit

viel Fingerspitzengefühl und altersgerechtenGruppengesprächen

und Spielen die Sinneswahrnehmungen

der Kinder

schult und Verhaltenswei-sen in

Konfliktsituationen trainiert. Für

die Zweitklässler eine ganz neue

Erfahrung. Doch alle waren sich

einig: Es hat viel Spaß gemacht

und alle haben zusammengehalten.

„Schade, dass heute der letz-

GmbH

& Co. KG

BAUSCHLOSSEREI • METALLBAU • SCHMIEDE • REPARATURWERKSTATT • KUNDENDIENST • LANDMASCHINEN

Auf dem Bock 28 • 47669 Wachtendonk • Tel.: 02836 / 93133 • Fax: 02836 / 93134

Aerbecker Straße 21 • 47669 Wankum • Tel.: 02836 / 1474 • Fax: 02836 / 8350

24-STD. - SCHLÜSSELNOTDIENST 0 28 36 - 9 31 33

Oktoberfest

des

Seniorentreffs

Am Mittwoch, den 14.Oktober

2009 startet das 2. Oktoberfest

des Seniorentreffs St.Marien. Bei

zünftiger Musik der "Echten

Wachtendonker Musikanten"

wird ab 16:00 Uhr wieder im

Bürgersaal gefeiert. Ende offen!!!

Mit einem typisch warmen bayrischem

Büfett und bayr.

Schmankerln, sowie mit verschiedenen

lustigen Aktionen wie

Baumstammsägen, lustigem

Nageln, Kuhmelken und einigen

Überraschungen, wollen wir wieder

ein schönes Fest feiern. Die

schönste Tracht wird prämiert!

Karten fürs Oktoberfest gibt es

ab sofort bei Kathi Grobelny und

in der Tankstelle Emmers zum

Preis von 13,50 Euro. Darin enthalten

ist das bayrische Büfett, ein

Getränk, die Musik, alle Aktionen

und Preise.

Weitere Informationen gibt es

bei Gerta Niersmann Tel. 8355

te Tag ist – von mir aus könnte es

noch 100 Tage weitergehen“, so

der Kommentar eines Schülers,

der damit wohl allen Klassenkamerad(inn)en

aus dem Herzen

sprach. Ein schöneres Dankeschön

an die Trainerinnen gibt es

wohl nicht.

Weitere Informationen zum

„Mut tut gut“-Training für

Kinder sowie eine Übersicht über

alle Präventionsprogramme bietet

die Internetseite www.emjug.de

Hausverkauf

ist Vertrauenssache!

Gregor Gröhling Immobilien

02152-998341 www.groehling.de

• Gebäudereinigung

• Glas- und

Unterhaltsreinigung

• Parkettpflege

und -Schleifen

• u.v.m.

– 20 Jahre Berufserfahrung –

Ostring 34 · 47669

Wachtendonk

Tel.: 02836/900135

e-mail:

Sascha.van.Koll@t-online.de


Seite 6 · Ausgabe 10/09 Wachtendonker Ansichten

by Kai Michalke & Karlheinz Pflipsen

Junior-Soccer-Club

zu Gast beim TSV Wachtendonk-Wankum

12.-14. Oktober

2009 (Herbstferien)

257 Bundesligaspiele mit 42

Toren (Liga 1 und 2) für den VfL

Bochum, Hertha BSC Berlin,

1.FC Nürnberg, Alemannia

Aachen und den MSV Duisburg;

U-16-Europameister (1992), 17

U-21-Länderspiele (6 Tore),

Champions-League mit Hertha

(u.a. mit einem Tor beim 1:1 gegen

den FC Barcelona), UEFA-

Cup mit dem VfL Bochum und

der Alemannia… - Kai Michalke,

zuletzt in der niederländischen

Eredivisie für den SC Heracles

Almelo aktiv, hat in Sachen

Fußball so ziemlich alles erlebt

und noch viel vor.

Mit der frischerworbenen

Trainerlizenz (als Lehrgangsbester)

gründete Kai Michalke seine

eigene Fußballschule, die mit

zwei Feriencamps im Sommer

Prostata-Selbsthilfe-Gruppe

Wachtendonk-Wankum e.V.

Offene Sprechstunde

Termin: 21. Oktober 2009,

15.00 – 18.00 Uhr, im Pfarrheim

Wankum: Dr. med. Bruno

Wirth, Chefarzt der Urologischen

Klinik „Hospital zum Hl. Geist

Kempen“ und Frau Dr. med.

Gudula Linnenbrink, Urologische

Gemeinschaftspraxis im

Arnoldhaus Kempen, beantworten

Fragen zum Thema Urologie.

MALER

2009 im Kaller Grenzlandstadion

(mit aktivpark und AKTIVI

Kinder Abenteuerland) eine gleichermaßen

vielbeachtete wie rundum

gelungene Premiere feierte.

Begeisterte Kinder; einige von ihnen

und nicht zuletzt auch deren

Eltern als „Trainingskiebitze“ waren

von der Konzeption der Kai-

Michalke-Fußballschule und ganz

speziell vom immer im Vordergrund

stehenden Spaßfaktor bzw.

von der Umgangsform mit den

Kindern derart angetan, dass sie

kurzerhand das vier Wochen später

stattfindende zweite Camp sozusagen

noch „zubuchten“. Insgesamt

kamen so 120 Kinder aus

Kall und Umgebung (Eifel) in

den Genuss einer breiten, fundierten,

sportmotorischen und

fußballspezifischen Förderung

bzw. Ausbildung mit Spiel, Spaß

und auch Wettbewerb.

Inkontinenz, die Schlinge für

den Mann

Termin: 18. November 2009,

15.00 – 18.00 Uhr, im Pfarrheim

Wankum: Dr. med. Holger Dominicus,

Facharzt für Urologie,

Oberarzt der Paracelsus-Klinik

Golzheim Düsseldorf, referiert

über das Thema Inkontinenz, die

Schlinge für den Mann, zur

Behandlung der Belastungsinkontinenz.

Näheres erfahren Sie unter

www.psg-wawa.de oder Telefon

(02836) 606

MEISTER MEISTER

BETRIEB BETRIEB

Markus Markus Drotboom Drotboom

Maler- und Lackierermeister

Batzensteg 15a

47669 Wachtendonk

Tel.: 02836-900899

Fax: 02836-900898

Mobil: 0172-5732481

drotboom@t-online.de

Geschenkaktion zu Weihnachten in Vorbereitung.

Machen Sie mit bei

„aktion miteinander“

In Geldern hat die Geschenkaktion

schon eine lange Tradition

und heißt dort: „Christkind aktiv“.

Sicher haben Sie früher

schon davon in der Presse gelesen

oder anderweitig davon erfahren.

Im vergangenen Jahr haben

auch die Gemeinden Sevelen und

Issum die beliebte Aktion übernommen.

Auch wir wollen uns anschließen

und nennen die Aktion

„aktion miteinander“.

So muss man sich die Geschenkaktion

vorstellen:

Menschen, vor allem Kinder, die

in unserer Gemeinschaft durch

besondere Umstände zunehmend

auf viele Dinge verzichten müssen,

die für andere selbstverständlich

sind, können einen

Wunschzettel schreiben. Die geäußerten

Wünsche werden von

anderen Menschen erfüllt.

Es wird dabei auf Anonymität

geachtet, d.h., der Schenkende

kennt den Beschenkten nicht.

Darum geht der Wunschzettel

an eine Vertrauensperson, die die

Adresse des zu Beschenkenden

mit einer Nummer verschlüsselt.

Mitte Dezember gibt der Schenkende

das nummerierte Geschenkpäckchen

an die Vertrauensperson,

die es am Heiligen

Abend an den zu Beschenkenden

weiterleitet.

Die Organisation der Weihnachtsgeschenk

– Aktion

Die Aktion wird vom „Öku-

menischen Arbeitskreis für soziale

Fragen“ durchgeführt, einer

Initiative der evangelischen und

katholischen Kirchengemeinde,

Lessingstr. 15, in Wachtendonk

Im Titel der „aktion miteinander“

wurde bewusst auf weihnachtliche

Wortwahl verzichtet,

um im ganzen Jahr, bei gegebenen

Anlässen, zu solidarischen

Aktionen aufrufen zu können.

Mangelsituationen gibt es nämlich

in vielen Familien nicht nur

zwischen Weihnachten und

Neujahr sondern mehr noch zwischen

Neujahr und Weihnachten.

Dieser Artikel stellt nur die erste

Information dar und dient dazu,

dass Sie sich die Aktion einmal

„durch den Kopf gehen lassen“.

Wir werden Sie weiter informieren.

Sie können aber jetzt schon - als

jemand der bereit ist von dem zu

geben, was anderen fehlt – Ihre

Mitarbeit bekunden. Wenden Sie

sich gerne an die Kontaktpersonen.

In Wachtendonk:

Annemarie Minten, Berlinerstr.

10, Tel. 432,

Werner Wies, Laerheider Weg

8, Tel. 659;

in Wankum:

Rolf Netz, Landfriedensstr. 6,

Tel. 7278.

Der Arbeitskreis hofft, dass viele

mitmachen, damit die aktion

miteinander schon im ersten Jahr

ein Erfolg wird.

auf Ripper’s Farm:

31. Oktober 2009 ab 20 Uhr

HALLOWEEN-

PARTY

incl. schaurig-feurigem

Halloween-Büffet

Sachpreise

zu gewinnen:

Kostümprämierung

um 23.11 Uhr

Einlaß ab 18 Jahre · Eintritt VVK 12,-- Abendkasse 15,-- Euro

Buchungshotline & Info direkt

beim Ripper: 02836 - 676

www.rippers-farm.de


Wachtendonker Ansichten Seite 7 · Ausgabe 10/09

Voices on Tour 2009

Sechs Jahre sind bereits vergangen,

als die Mitglieder des

Gospelchores Voices ihren letzten

Ausflug – damals nach Köln

- unternahmen. Auch in diesem

Jahr zog es den Chor am Samstag,

den 29.08.2009, wieder in die

Domstadt am Rhein. Nach dem

sie sich in der Neußer Skihalle mit

einem guten Frühstück gestärkt

hatten und in der Eingangshalle

den neugierigen Zuschauern noch

ein spontanes Ständchen darboten,

fuhr der Tourbus weiter in

die bekannte „Lindenstraße“ innerhalb

des Außengeländes der

WDR-Studios Köln-Bocklemünd.

Hier sah man dann, dass

alles nur Fassaden sind, die mit

Metallstützen vor dem Umfallen

gesichert werden. Einmal durch

die Lindenstrasse gehen und

schon kam man sich vor wie einer

der vielen Darsteller, die durch

die bekannte Münchener Straße

schlendern.

Neben dem Restaurant Akropolis

und dem Cafe Beyer zeigten

die WDR-Mitarbeiter den 25

BAU

FEEGERS

RAUM FÜR TRÄUME

FEEGERS Bauunternehmen

Ostring 41

D-47669 Wachtendonk

Tel. 0 28 36 / 85 60 3

Fax 0 28 36 / 85 43 5

info@feegersbau.de

www.feegersbau.de

Chormitgliedern auch wie in den

Produktions-Werkstätten mittels

raffinierten Tricks und Techniken

an aufwendig konstruierten

Kulissen gearbeitet wird.

Nach diesem interessanten

WDR Besuch fuhr der Tourfahrer

seine „Fracht“ weiter in die

Innenstadt, wo eine erlebnisreiche

Kölsch-Stadtrallye auf die

Tourteilnehmer wartete. Dabei

wurde neben der Wissensabfrage

über Köln & Voices auch die

Kreativität mittels Eigenkompositionen

abverlangt, die dann in

und vor dem Brauhaus Peters

klanglich dargebracht werden

musste. Sogar ein neuer Schlachtruf

wurde kreiert.

Gegen 1.00 h fuhren die Voices

dann wieder Richtung Heimat.

Dabei waren sich alle einig, dass

so ein rundum gelungener

Ausflug nicht wieder sechs Jahre

auf sich warten lassen solle.

Weitere Bilder zu dieser Tour

gibt es auf der Voices-Homepage

zu bestaunen: http://voices-derchor.de/

Sein Herrchen baut mit uns!

In der Ruhe liegt die Kraft. Besonnenheit und

Gelassenheit sind die Voraussetzungen für eine

erfolgreiche Projektplanung und Durchführung.

Machen Sie beim Bau Ihrer Träume keine

Kompromisse.

Old School

1. Teenietreff (15 Uhr) für alle von 11 bis 15 Jahre;

Wir bauen uns einen (Ge-)Fühlsparcour für die Hände

6. Kindertreff (15 Uhr) für Kinder von 6 bis 10 Jahre; Kastanienkreativ

7. Action Jackson für Jugendliche von 14 bis 18 Jahre; 18 Uhr

8. Teenietreff (15 Uhr); Kino auf Großbildleinwand mit Popcorn

11. Sonntag von 15 bis 19 Uhr geöffnet

13. Ferienspassaktion Chaosspiel; Beginn 15 Uhr von 6 bis 11 Jahre

14. Birgit verabschiedet sich von Euch....es gibt lecker Kuchen und

sonstige Leckereien von 14.30 bis 18 Uhr, wer einen Kuchen beisteuern

möchte...gerne

15. Mario Kart Turnier (Beginn14 Uhr) auf Großbildleinwand; für

alle von 11 bis 15 Jahre, melde Dich an unter Telefon 93198

16. Mario Kart Turnier Teil 2

20. Ferienspassaktion Guiness Buch der Rekorde Tag...wir brechen

Rekorde...sei dabei für Kinder von 6 bis 10 Jahre

21. Ferienspassaktion Triathlon...wir finden den Meister/die Meisterin

im Dart, Kickern und

Billard, Drei Disziplinen und eine(n) Sieger(in); von 11 bis 15 Jahre

27. Kindertreff (15 Uhr); Wir machen uns Halloweengruselmasken

Jugendtreff Wankum

2. Geöffnet von 16 bis 18 Uhr; besonderes Programm

6. KiST (KinderSportTime) in Kooperation mit dem Wankumer

Ganztag; 15 Uhr Turnhalle Wankum

8. Billardturnier

9. Geöffnet von 16 bis 18 Uhr; besonderes Programm

13. in den Ferien kein KiST

15. Wir bauen eine Schmierwand

16. Geöffnet von 16 bis 18 Uhr; besonderes Programm

20. in den Ferien kein KiST

22. Wir machen leckeren Eintopf

23. Geöffnet von 16 bis 18 Uhr; besonderes Programm

27. KiST

29. Halloweenparty

30. Geöffnet von 16 bis 18 Uhr; besonderes Programm

Nach 6 _ Jähriger Tätigkeit als Leiterin der Jugendfreizeiteinrichtungen

Old School Wachtendonk und dem Jugendtreff Wankum, werde ich

am 15.10. meinen letzten Arbeitstag im Jugendheim haben. Hiermit

möchte ich mich bei allen Kinder, Jugendlichen und jungen

Erwachsenen herzlich Verabschieden. Ihr habt mir so manche Nerven

gekostet, mich gefordert und mir sehr viel Freude gemacht. Jede(r) für

sich ist klasse!

ideenwerk24.com

Rotes Kreuz

dankt

Lebensrettern

Wachtendonk. Das Blutspendezentrum

Breitscheid des Deutschen

Roten Kreuzes (DRK)

konnte bei seiner letzten Veranstaltung

in Wankum insgesamt 58

Personen, davon 2 Erstspender begrüßen.

Alle Erstspender erhalten

in den nächsten Tagen auf dem

Postwege einen Spenderpass mit

ihrer persönlichen Blutgruppe.

Das Leben Schwerstkranker und

Unfallopfer konnten retten mit

75-maliger Blutspende: Hermann

Thaebarth.

Der Ortsverein Wachtendonk

dankt allen Erschienenen, die zum

erfolgreichen Gelingen der

Veranstaltung beigetragen haben,

besonders den Lebensrettern für

ihre uneigennützige Hilfe.


Happy Birthday:

Ein Kindergarten wird 20 !

“Fasziniert und angerührt sei er

immer wieder”, verrät Pastor Ralf

Lamers, “ zu sehen, wie sehr eben

der kleine Mensch mit all seinen

Facetten, Freuden und Leiden

hier im Mittelpunkt steht!“ Mit

der Meinung stand er nicht alleine

da und so kamen sie alle um

dem katholischen Marienkindergarten

zum 20jährigen Jubiläum

zu gratulieren: der Pastor, der

Bürgermeister Herr Rosenkranz,

Vereine, hiesige Geschäftsleute

und vor allen Dingen viele Kinder

und deren Familien. Man hatte

wahrlich nicht den Eindruck, dass

es sich hier um einen Pflichttermin

handelte. Der Bürgermeister,

Herr Rosenkranz, erinnerte

sich nochmal gerne an die

Kindergartenzeit seiner Töchter

zurück, die schon damals die

Einrichtung besuchten. Der

Pastor erfreut sich jedesmal an der

Tatsache, dass das heutige Gebäude

des Marienkindergartens

einst das Grundstück von Pastors

Garten war. Welch schönen und

würdigen Zweck dieses Grundstück

seiner Meinung nach doch

gefunden hat. Und die Leiterin

des Kindergartens, Frau Christel

Hommes, ist stolz darauf, dass sie

in ihrer langjährigen Arbeit schon

bis zu 1000 Kinder Wachtendonks

in ihren ersten Lebensjahren

begleiten durfte.

Das ist in der Tat etwas, worauf

man stolz sein kann, wird einem

doch heute immer mehr die

Wichtigkeit der frühkindlichen

Prägung bewußt: die erste Loslösung

vom Elternhaus, das Sich

Öffnen gegenüber anderen Erwachsenen

und vielen anderen

Kindern, Sozialverhalten, Teamverhalten-

all dies sind soziale

Kernkompetenzen, die man nicht

in die Wiege gelegt bekommt, und

die man auch nicht erst in der

Schule lernt, sondern im

Kindergarten! Dort wird das

Fundament für den weiteren

Lebensweg gelegt.

Seit 20 Jahren arbeiten im

Marienkindergarten engagierte

Erzieherinnen und Praktikanten

genau an diesem Ziel: aus kleinen

Menschen große (größere) zu machen;

Menschen, die gemäß ihrer

Persönlichkeit Talente entdecken,

Niederlagen aushalten und Freude

und Sicherheit erfahren dürfen.

Dafür gebührt dem aktuell arbeitenden

Team stellvertretend für

viele Ehemalige an dieser Stelle

unser Dank, unsere Anerkennung

und unser Glückwunsch! Ohne

Christel Hommes, Hildegard

Heußen, Ute Nowacki, Kirsten

Röder, Nicole Kempkes, Anke

Frischauf, Marion Thokock,

Elisabeth Leukers und Nicola

Wachtendonker Ansichten

Leukers für das Familienzentrum

wäre der Marienkindergarten

nicht das, was es heute nach 20

Jahren ist: ein sehr guter

Kindergarten!

Grund zum Feiern ist das allemal

und das taten wir am 23.

August bei strahlendstem Sommerwetter.

Die Kinder erfreuten

sich an vielen Aktionen, wie

Ponyreiten, Dosenwerfen,

Schminken und vielem mehr,

während die Eltern Zeit und

Muße zum Plaudern hatten und

sich über die aktuellen Aktivitäten

des Kindergartens und Familienzentrums

informieren konnten.

Selbst die Erzieherinnen und

Organisatoren wirkten am Ende

entspannt und glücklich über das

schöne Fest. So kann man am

Schluss nur noch einmal „Happy

Birthday Kindergarten“ wünschen.

Mach weiter so!

Bedanken möchte sich der

Kindergarten ganz herzlich bei folgenden

Personen und Einrichtungen

für die großzügigen Geldund

Sachspenden: Volksbank an

der Niers, Sparkasse Krefeld – Sitz

Wachtendonk, Kath. Pfarrgemeinde

St. Marien, kath. integrative

Kindertagesstätte „Maria

Goretti“, Bewegungskindergarten

„Gänseblümchen“, Bürgermeister

Herrn Rosenkranz, Kath. öffentl.

Bücherei, Frau Holzemer Hegger

sowie Firma Tenhaeff und

Tichelhoven.Für den Elternrat

Katja Boxwell

Weihnachten im Schuhkarton

Bald ist es wieder soweit – die

Weihnachtzeit naht – und damit

geht auch unsere Aktion „Weihnachten

im Schuhkarton“ in die

nächste Runde.

Wir bitten alle „Alten“ und viele

„Neue“ Päckchenpacker in die

Startlöcher.

Ebenfalls werden wieder dringend

Geldspenden für den Transport

der Päckchen benötigt.

Bereiten Sie auch in diesem Jahr

mit einem ganz individuellen

Päckchen (genaue Infos entnehmen

Sie bitten den ausliegenden

Flyern) bedürftigen Kindern aus

aller Welt eine Riesenfreude zu

Weihnachten.

Durch Ihre Mithilfe kamen im

letzten Jahr ca. 415 Kartons aus

Wachtendonk, Wankum und

Herongen zusammen. Insgesamt

wurden 506.976 Kartons in überwiegend

osteuropäische Länder

verschickt. Hierfür nochmals

recht herzlichen Dank an alle

Spender.

Mitmachen bis zum 15.

November 2009

Unsere Annahmestellen:

Wankum und Herongen:

Metzgerei Trienekens

Wachtendonk: Apotheke „Zur

Friedenseiche“ zu den üblichen

Öffnungszeiten.

Allen Packern und Helfern

schon jetzt unseren herzlichsten

Dank.

Ansprechpartner:

Sabine Melchers Tel. 919 873

Bettina Jansen Tel. 8178


WSDS - Wankum sucht

den Super-Kegler

… und auch Kegelclub

Bereits seit vielen Jahren veranstalten

wir, die Wankumer Bruderschaft,

jährlich ein Kegelturnier,

das den örtlichen Kegelclubs

immer viel Spaß bereitet

hat. Im letzten Jahr nahmen insgesamt

36 Clubs bzw. 309

Keglerinnen/-kegler an diesem

Turnier teil. Die Ergebnisse des

Kegelturniers könnt Ihr noch mal

im Einzelnen auf unserer

Internetseite (http://bruderschaftwankum.de/sonstige-aktivitäten-

/kegelturnier/) nachlesen.

Auch in diesem Jahr suchen wir

den Super-Kegler bzw. den besten

Kegelclub; aufgeteilt nach

Männer-, Damen-, gemischter

Club). Der Spielmodus sieht

sechs Wurf auf die Vollen und

zwölf Wurf Abräumen vor. Teilnehmen

dürfen alle Clubs in und

um Wankum herum - ohne

Altersbeschränkung. Bitte meldet

Euch hierzu spätestens bis

zum 31.10.2009 bei Heinz

Dickhof Tel. 02836/7072, bei

Wolfgang Lenders Tel.

02836/972484 oder direkt unter

unserer Internetadresse (http://bruderschaft-wankum.de/sonstige-aktivitäten/kegelturnier/)

an.

Um rechtzeitige Anmeldung wird

gebeten! Ein Startgeld wird erhoben.

Der Abschluss der Kegelturniersaison

bildet der Kirmesball am

Samstag, den 07. November

2009, im Saal Draack-Beckers,

der in diesem Jahr erstmalig zusammen

mit der Freiwilligen

Feuerwehr Wankum durchgeführt

wird – im Anschluss des

St.Martin-Umzugs. An diesem

Abend werden die Ergebnisse des

Kegelturniers bekannt gegeben.

Um Euer Kegelclubbudget aufzubessern,

werden unter den anwesenden

Keglerinnen und

Kegler außerdem reizvolle Preise

verlost, die ihr z.B. auf einer Eurer

nächsten Touren umsetzen könnt.

Für die musikalische Unterhaltung

wird neben dem Spielmannszug

Wankum auch die

Diskothek „Sound System“ feat.

Manuel Bodden sorgen.

In diesem Sinne allen Teilnehmern,

GUT HOLZ

Eure Wankumer Bruderschaft

Gleich zwei Streckenrekorde gab es in

diesem Jahr beim 6. Sparkassen-Stadtlauf:

Tobias Severin von der LGO

Bochum gewann zunächst die 5 km in

neuem Rekord von 15:56 Minuten,

und danach sigete er auch über 10 km

in 33:42 Minuten. Auch die Teilnehmerzahl

von über 450 Sportlerinnen

und Sportlern war neuer Rekord. Allen,

die zum Gelingen dieses Stadtlaufes

beigetragen haben, ein ganz herzliches

Dankeschön.

Und am 5. Sept. 2010 sind wieder

alle eingeladen zum 7. Sparkassen-

Stadtlauf.

◆ Elektro ◆ Sanitär

◆ Bäder ◆ Heizung

◆ Solartechnik

◆ Wärmepumpen

VERKAUF & KUNDENDIENST

E i g e n e A u s s t e l l u n g

G.-H. Geerkens

MEISTERBETRIEB GMBH

Grefrather Straße 23

47669 Wachtendonk-Wankum

Tel. (0 28 36) 3 57 · Fax 15 10

Auf dem Bock 8 · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/1835 · Mobil: 0160 /6484404


Seite 10 · Ausgabe 10/09 Wachtendonker Ansichten

Positive Resonanz verlangt nach Fortsetzung

Oktoberfest

des Löschzugs Wankum

Nachdem der Löschzug Wankum

erstmals am 2. Oktober

2008 ein Oktoberfest im Saal

Draack-Beckers veranstaltete,

wurde dies mit viel Interesse von

den Mitbürgern angenommen

und mit passender Niederrheinisch-Bayrischer

Begeisterung gefeiert.

Nichts lag demnach für die

Feuerwehr näher, als dieses Fest

dauerhaft in den Jahreskalender

aufzunehmen. So findet das „traditionelle“

Oktoberfest auch in

diesem Jahr wieder am 2. Oktober

im Saal Draack- Beckers statt.

Beginn ist ab 19:00 Uhr.

Neben zünftiger Blas- und Tanzmusik

wird wieder ein umfangreiches

Speisen, Getränke und

Unterhaltungsprogramm mit lustigen

Wettbewerben für die

Weibs- und Mannsbilder geboten.

Gedeckkarten für eines der

1 Apotheke z. Friedenseiche

2 Concordien-Apotheke Kempen

3 Mühlen-Apotheke Kempen

4 Enger-Apotheke Kempen

5 Hubertus-Apotheke Grefrath

6 Apotheke am Kuhtor Kempen

7 Burg-Apotheke Oedt

8 Löwen-Apotheke Kempen

9 Löwen-Apotheke Kerken

10 Hubertus-Apotheke St.Hubert

11 Mühlen-Apotheke Kempen

12 Thomas-Apotheke Kempen

13 Marien-Apotheke Grefrath

14 Bären-Apotheke, Kempen

15 Niedertor-Apotheke, Oedt

16 Apotheke am Kuhtor Kempen

Familienfeier

im

drei zur Auswahl stehenden bayrischen

Gerichte inkl. eines gesicherten

Sitzplatzes sind für 10,--

EUR/Person im Vorverkauf am

Sonntag den 6. September von

10:00 bis 16:00 Uhr in der

Gaststätte Draack-Beckers zu erwerben.

Als Berechtigung zum Eintritt

ist eine Ehrenmitgliedskarte der

Feuerwehr erforderlich die, sofern

noch nicht vorhanden, für

5,- EUR/Person ebenfalls im vorstehend

erwähnten Kartenvorverkauf

zu erhalten ist.

Wer die Feuerwehr gerne mit

dem Erwerb einer Ehrenmitgliedskarte

unterstützen möchte,

kann diese bis Ende September

von den Feuerwehrleuten des

Löschzugs erhalten, die zurzeit im

Ort jeden Haushalt besuchen und

dabei auch auf das Fest nochmals

aufmerksam machen.

Für jedes Getränk berechnen wir Ihnen nur 1 € einschließlich

Bedienung.

Auf Wunsch bringen Sie Ihr Essen mit.

Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren speziellen

Wünschen, auch sind wir bereit unser Haus

für Ihre Veranstaltung (keine Raummiete) zu schließen.

Jeden Tag Frühshoppen,

auch hier werktags jedes Getränk 1 €

Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194 + 8490

Apotheken-Notdienste

Ärztliche Notdienste

17 Apotheke z. Friedenseiche

18 Concordien-Apotheke Kempen

19 Mühlen-Apotheke Kempen

20 Enger-Apotheke Kempen

21 Hubertus-Apotheke Grefrath

22 Apotheke am Kuhtor Kempen

23 Burg-Apotheke Oedt

24 Löwen-Apotheke Kempen

25 Löwen-Apotheke Kerken

26 Mühlen-Apotheke Kempen

27 Mühlen-Apotheke Kempen

28 Thomas-Apotheke Kempen

29 Apotheke am Kuhtor Kempen

30 Bären-Apotheke, Kempen

31 Niedertor-Apotheke, Oedt

Der diensthabende Notarzt ist zu erreichen unter

Tel.-Nr: 0180 - 50 44 11 055

Ferienfahrt der ARG

... in die Lüneburger Heide

Am 9.August startete die ARG

Wachtendonk-Wankum mit 52

Personen zu ihrer 8-tägigen

Ferienreise nach Hermannsburg

in die Lüneburger Heide. Nach

einem Zwischenstopp in der

Mühlenstadt Gifhorn kamen wir

am späten Nachmittag im 4****

Hotel Heidehof an. Als erstes

wurde das sehr schöne Hotel erkundet.

Am Montagmorgen

führte uns ein Stadtführer durch

Hermannsburg, mit Besichtigung

des Ludwig-Harms Haus, dem

einzigen Missionshaus der ev. lutherischen

Kirche Deutschlands.

Allein in Hermannsburg gibt es

sieben Kirchen.

Nachmittags besuchten wir die

historische Fachwerkstadt Celle

mit seinem imposanten Schloss

und der barocken Kirche. Nach

dem Abendessen gab es einen eindrucksvollen

Diavortrag über die

Tierwelt in der Lüneburger

Heide.

Dienstagmorgen fuhren wir

nach Lüneburg, wo wir mit

Pferden und historischen Kutschen

eine sehr interessante

Stadtführung unternahmen.

Nach dem Mittagessen ging es

weiter nach Scharnebeck zum

größten Schiffshebewerk der

Welt. Mit dem Schiff fuhren wir

über den Elbeseitenkanal durch

das Schiffshebewerk. Dabei fuhr

das Schiff in einen Aufzug und es

musste eine Höhe von 38 m überwunden

werden. Alle waren fasziniert

von dem Wunder der

Technik. Der Mittwoch stand

im Zeichen der Heide. Mit Pferd

und Kutsche fuhren wir durch die

blühende Heide und anschließend

zur Perle der Lüneburger

Heide nach Müden, wo auch der

Laurentiusmarkt, ein großes

Volksfest, stattfand. Im urigen

Bauerncafe „Ole Müllern Schün“

haben wir uns dann bei Kaffee

und super großen Kuchenstücken

gestärkt. Ein Highlight der

Woche war am Donnerstag die

Besichtigung der Autostadt

Wolfsburg. Schon früh mussten

wir aus den Federn, da die

Werksbesichtigung mit der gläsernen

Bahn schon um 9:00 Uhr

losging. Durch mehrere Werkshallen

wurde gefahren und man

konnte sehen, aus welchen Einzelteilen

ein Auto zusammen gebaut

wird. Es war hoch interessant.

Anschließend blieb genügend

Zeit, sich die Autostadt mit seinen

verschiedenen Themenhäusern

anzusehen. Nach einer

Bootsfahrt auf dem Mittellandkanal

um die Autostadt war dann

eine besondere Augenweide das

Zeithaus. Hier wurde das erste

Auto das gebaut wurde und alle

nachfolgenden bis zur heutigen

Zeit gezeigt. Für Oldtimer

Freunde eine Augenweide.

Am Freitag begleitete uns eine

Reiseführerin und zeigte uns „Ihre

Lüneburger Heide“ z.B. Faßberg

( Luftbrückenmuseum ), Munster

( Natogelände), einen alten Schafstall,

der als Kirche eingerichtet

war (eine wunderschöne Schafstallkirche,

einzigartig), den

Heidepark in Schneeverdingen

und immer wieder die blühende

Heide. Der Samstag stand zur

freien Verfügung. Einige fuhren

nach Bergen-Belsen zum früheren

KZ-Lager, andere machten eine

Radtour oder genossen das

Hotel und die nähere Umgebung.

Abends beim Heideabend ging es

wieder lustig zu. Bei Vorträgen,

Witzen und Anekdoten herrschte

eine fröhliche Stimmung. Allen

die dazu beigetragen haben ein

herzliches „Danke schön“.

Am Sonntag hieß es Abschied

nehmen. Eine schöne Woche ging

zu Ende. Auf der heimreise haben

wir noch den wunderschönen

Vogelpark in Walsrode besucht.

Um 19:00 Uhr waren alle wieder

glücklich zu Hause.

Wir danken unserer Reisegruppe

für die schöne Gemeinschaft.

Es war wieder sehr schön mit

Euch!

Eure Reiseleiter Heinz-Willi

und Gerta Niersmann

Vorschau auf 2010:

Ferienfahrt zum Tegernsee

Massivparkett – Fertigparkett – Landhausdiele – Laminat

Loyen Parkett GmbH & Co. KG

Meisterbetrieb

Verkauf und Verlegung – Bodensanierung

Tel.: 02151/390224 · Fax: 394063 · Mobil: 0172/2105833

Unterweiden 156 · Tönisvorst · Loyen-Parkett@t-online.de


Alte Herren: Wie steuert man ein Schlauchboot ?

Es waren einmal ein Vorsitzender

der Alten Herren Wachtendonk

und sein Geschäftsführer.

Um die Anonymität beider zu

wahren, nennen wir sie einfach

mal "Schimmy" und "Jochen".

Die hatten mit ihren Vorstandskollegen

einen Familientag organisiert,

mit Planwagenfahrt,

Paddeltour auf der Niers und

Grillabend im Heuhotel. Sie hatten

an alles gedacht: Erfrischungsgetränke,

Kuchen, Eis für die

Kinder, freiwillige Altherren-

Fußballer die ohne Gegner ins

Wasser fallen können (Au-wei !)

sowie drei Schlauchboote. Sogar

für das schöne Sommerwetter

schienen sie höchstpersönlich verantwortlich

zu sein. Nur eins hatten

sie vergessen: eine Betriebsanleitung,

wie Schlauchboote zu

steuern sind, insbesondere, wenn

man auch die Niers einmal geradeaus

Richtung Wachtendonk

steuern möchte. So war es dann

die logische Konsequenz, dass

während der schönen Paddeltour

unsere beiden Kapitäne laufend

Anweisungen geben mußten, wohin

denn nun gesteuert werden

sollte. Mal links, mal rechts, mal

"stromaufwärts" u.s.w. Und hätte

man laut das Lied "An der schönen

blauen Donau" gehört, könnte

man sich des Eindrucks nicht

erwehren, hier tanzten 3 Galeeren

mit Personal im 3/4 - Takt Walzer

auf dem Wasser.

Die B-Jugend des TSV Wa/Wa bedankt sich bei Uli Feegers für gestifteten Trikots

Neuer Projektchor in Wachtendonk

Der Förderkreis Kirchenchor St.

Michael lädt alle interessierten

Sängerinnen und Sänger zur

Teilnahme an einem neuen

Projektchor ein. Wer gerne einmal

klassische Chormusik singen

möchte, sich aber nur ungern fest

an einen Chor bindet, ist hier genau

richtig. Die Krönungsmesse

von W.A. Mozart (KV 317) und

das Te Deum von Marc-Antoine

Charpentier ( der Anfang des

Stückes ist als Eurovisions-

Melodie bekannt) werden im

Zeitraum von Mitte November

2009 bis Ende April 2010 ca. vierzehntägig

Samstagnachmittags

von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr im

Pfarrheim St. Michael einstudiert.

Zu diesen intensiven Proben laden

wir Jung und Alt, erfahrene

Sänger/innen und Neulinge herzlich

ein. Die gemeinsame Arbeit

wird ihren Höhepunkt in der

Aufführung mit Solisten und

Orchester am Sonntag, den

25.April 2010 haben. Ergänzt

wird das Konzert durch das 4.

Brandenburgische Konzert von

J.S. Bach. Die Gesamtleitung obliegt

Godehard Pöllen. Da für diese

aufwendige Chorarbeit eine genaue

Planung notwendig ist, erbitten

wir bei Interesse eine feste

Anmeldung bis zum 31. Oktober

09 unter Angabe der Stimme

(Sopran, Alt, Tenor oder Bass).

Für Rückfragen zu den genauen

Probenterminen oder jeglicher

anderer Art stehen wir gerne zur

Verfügung unter Tel. 02836/1807

(Dorothee Meenen) oder Tel.

02836/91230 (AnjaReiners) oder

unter der e-mail-Adresse

anja.reiners@t-online.de.

Kinderkleider- und Spielzeugbörse

des St. Marien Kindergarten

Am Sonntag, den 4.10.09 findet

in der Zeit von 11.00 – 15.00

Uhr im St. Marien Kindergarten

wieder eine Kinderkleider- und

Spielzeugbörse statt. Wer bummeln

und Schnäppchen machen

möchte, kommt einfach vorbei.

Seite 11 · Ausgabe 10/09

Nun gut, es hat aber tierisch viel

Spaß gemacht und alle sind

heil,einige etwas durchnässt, angekommen.

Höchstvorsorglich

hatten unsere beiden Freizeitkapitäne

nur 40 Erwachsene und

Kinder mitgenommen und ca. 30

weitere Nichtpaddler erst für den

Abend zum in Altherrenkreisen

üblichen Nachsingen bekannten

altdeutschen Liedgutes eingeladen

(Freddy Quinn, Grün und

weiß, Am Brunnen vor dem Tore

u.s.w.). Da bekannte Einkocher

wie Lichter, Lafer oder Clemens

Willmenroth an diesem Abend

nicht verfügbar waren, bruzzelte

Heinrich Mackenschins das Beste

vom Besten am Grill zusammen

(Prima !)

Dem Vorstand sei Dank für diesen

tollen Tag für Alt und Jung.

Ach ja: keine Betriebsanleitung

zum Kellnern brauchten Willi,

Hartmut, Michael und Jochen.

Die bewirteten alle auf's Allerbeste

und werden freundlich von den

Alten Herren für sonstige gesellige

Veranstaltungen als "Dream-

Team Service" empfohlen. J.N.

Mit den neuen Trikots nehmen

wir Angriff auf die Meisterschaft

der B-Jugend Staffel.Hinten von

links:Trainer Ralf Kremer,Sponsor

Uli Feegers,Thomas Elsemann

Lucien Maesmanns,Fabian May,

Lars Beckmann, Philipp Lorenz,

Nick Feegers Claas Faulstich,

Kevin te Kate. Vorne von

links:Trainer Uli Mally,Robin

Baumgart,Chris Horstmann,

Steven Nell Marius Niederprüm,

Sven Kremer, Vincent Schnütgen,

Kevin es fehlt Fabian Stiels

Wer verkaufen möchte, kann sich

telefonisch bei Fr. Leopold unter

Tel. 02836/919810 anmelden.

Für das leibliche Wohl sorgt eine

Cafeteria mit selbstgebackenem

Kuchen. Wir freuen uns auf alle

die kommen.

Ort: St. Marien Kindergarten

Wachtendonk, Wall 22

Kindergeburtstagsfeier auf der Kegelbahn

im

Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen.

Auf Wunsch mit und ohne Imbiss.

Auch für Erwachsene sind noch an einigen Nachmittagen und Abenden

– auch an Wochenenden – Termine zu vergeben.

Jeden Tag Frühshoppen, auch hier werktags jedes Getränk 1 €

Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194 + 8490


Seite 12 · Ausgabe 10/09 Wachtendonker Ansichten

Sehr verehrte Kundschaft,

leider hat der Wettbewerb durch einen ungebremsten

Größenwahn der Discounter und Vollsortimenter für die „kleinen

Fachgeschäfte“ eine ruinöse Situation angenommen. Unser

Frischetreff mit den Fachgeschäften Ticheloven, Scholz und Rips

wird in dieser Kombination zu Heiligabend 2009 eingestellt.

So geht’s 2010 weiter

Die Wachtendonker Pfanne wird weiterhin

den Mittagstisch und Spezialitäten aus der Landfleischerei anbieten.

Der Verkaufsraum wird als Bistro und Partyraum umgestaltet.

Dieser ist über die „Rippers Farm GbR“ nach bewährtem

Konzept für Feierlichkeiten aller Art zu buchen. (Bei Interesse

machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot)

Wir danken für das jahrelange Vertrauen und hoffen, Sie auch

weiterhin In der „Wachtendonker Pfanne“ begrüßen zu dürfen.

Bernhard und Monika Rips

Landfleischerei · Partyservice · Bistro

Auf dem Bock 15 | 47669 Wachtendonk | Tel.: 0 2836 / 676

DREI FIRMEN VOM FACH

UNTER EINEM DACH

DACHDECKEREI • ZIMMEREI • SCHREINEREI

Warum den lästigen Ärger alle Firmen aufeinander abzustimmen?

Nicht nötig!!! Wir liefern das komplette Produkt aus einer Hand.

Wir führen aus:

• Steildacheindeckung • Flachdacheindeckung • Fassadenverkleidung

• Klempnerarbeiten • Reparaturarbeiten

• Dachrinnenreinigung • Dachbegrünung • Trapezblechverlegung

• Asbestentsorgung • Dachsanierungen aller Art

Dachstühle aller Art • Gauben im Neu- und Altbaubereich • Vordächer

• Carports • Terrassenüberdachungen • Pergolas • Wintergärten

• Terrassen und Balkonbeläge in Holz • Gartenhäuser und Gartenzäune

Fenster und Türen in Holz,Alu, Kunststoff • Trockenausbau • Innenausbau

• Parkett- und Laminatfußböden • lnnentüren

Beschattungen (Markisen,Wintergärten) • Rollos • Pollenschutz und

lnsektenschutz für Fenster,Türen und Veluxfenster und vieles mehr

Sie haben Interesse ?

Rufen Sie an, wir garantieren eine individuelle Beratung und Planung,

faire Preise und termingerechte Ausführung

Tel. 02836/7028 · Fax 02836/8366

www.rathmakers.eu • info@rathmakers.eu

TC Wachtendonk 1978 e.V.

Clubmeisterschaften

Seit Ende August wurden die

Clubmeister des TC Wachtendonk

1978 e.V. in vielen Konstellationen

erfolgreich absolviert.

Insgesamt nahmen 60 Spielerinnen

und Spieler an den Meisterschaftsspielen

teil. Damit neigt sich

die Sommersaison dem Ende entgegen.

Am 18. d.M. wird die

Traglufthalle aufgebaut und am

26. September der Saisonabschluss

im renovierten Clubhaus

gefeiert.

Am 28. August erfolgte die

Auslosung der Begegnungen der

diesjährigen Clubmeisterschaften.

Die Sportwartin Marlies Schlitter

freute sich über die große Anzahl

der Meldungen. Somit konnten

die Clubmeister/-innen bei den

Damen, im Damendoppel, im

Mixed, den Herren, Herren 30,

Herren 50 und den Herrendoppeln

30 und 50 ermittelt werden.

Am vergangenen Wochenende

fanden die spannenden Finalspiele

statt.

Bei den Damen konnte sich

Micaela Richter ungeschlagen

qualifizieren, Jessica Classen belegte

den zweiten Rang. Im

Damendoppel gab es ein spannendes

Finale zwischen Micaela

Richter/Christa Wingert einerseits

und Lu Renner/Anemie

Zimmermann andererseits, dass

erst im Matchtiebreak zu Gunsten

des Doppels Richter/Wingert entschieden

werden konnte.

Noch spannender verlief das

Endspiel der Herren in der offenen

Klasse zwischen Ludger

Dimanski und Hendrik Schulz.

Nach jeweils einem gewonnenen

Satz musste der dritte Satz die

Entscheidung bringen. Bis zum

5:5 ging es auch im „Dritten“ sehr

ausgeglichen hin und her, bis sich

letztlich die größere Erfahrung

von Ludger Dimanski durchsetzte,

der die letzten beiden Spiele

für sich entscheiden und damit

die Meisterschaft im Sinne des

Wortes erringen konnte.

Auch bei den Herren 30 konnte

sich Ludger Dimanski ungeschlagen

die Clubmeisterschaft

sichern. Bei den Herren 50 gab es

ebenfalls ein spannendes Finale

über drei Sätze zwischen Peter

Siegmeyer und Lothar Treis, aus

dem Peter Siegmeyer letztlich als

Clubmeister hervorging.

Das Mixed-Doppel Susanne

Krauß und Rainer Wettels konnte

das Endspiel gegen Micaela

Richter und Conny Wingert für

sich entscheiden. Auch in den

Herrendoppeln wurde heftig um

den Clubmeister-Titel gerungen.

Bei den Herren 30 konnte sich

das Doppel Ludger Dimanski

und Daniel Langenfeld durchsetzen.

Bei den Herren 50 blieben Claus

Linssen/Peter Richter letztlich ungeschlagen

und freuten sich über

die Clubmeisterschaft. Zweite

wurden Hans Horst und Peter

Siegmeyer.

Die Ehrung der Clubmeister soll

anlässlich des Saisonabschlusses

am 26. September im Clubhaus

des TC Wachtendonk 1978 e.V.

erfolgen. Die Ausbauarbeiten des

renovierten und teilweise neuen

Sanitärbereiches schreiten voran

und die Mitglieder können diese

hoffentlich schon während der

Saison in der vereinseigenen

Traglufthalle nutzen. Die Halle

wird am 18.9.2009 wieder aufgebaut.

Einzelne Stunden zur

Hallennutzung sind noch frei und

können unter www.tc-wachtendonk.de

eingesehen und telefonisch

unter 0173/2627124 gebucht

werden.


Wachtendonker Ansichten

am 24. und 25. Oktober

Hallentrödel

Die katholische Kirchengemeinde

unterhält seit 17 Jahren eine

Partnerschaft mit der Kirchengemeinde

„St. Franziskus von

Assisi“ in Sobradinho im Nordosten

Brasiliens und fördert mit

Spendenmitteln verschiedene

Objekte und Aktivitäten.

Eine kleine Gruppe von Frauen

aus unserer Gemeinde erwirtschaftet

seit nunmehr 12 Jahren

finanzielle Mittel speziell zum

Selbstbau von Zisternen aus dem

Verkauf von Trödel und Büchern.

Das Stadtgebiet von Sobrahinho

ist etwa so groß wie der Kreis

Kleve.

In etwa 20 Ansiedlungen leben

viele Menschen ohne organisierte

Trinkwasserversorgung. Dort

Dipl.-Med. Fußpflege

Rundum-Pflege für Ihre Füße,

Grundbehandlung inkl. Anfahrt 15 €

Klaudia Ingendahl-Mellen

Voesch 107 · 47906 Kempen

Tel. + Fax + AB: 0 21 52 - 61 85

Mobil: 0171 - 171 13 96

dienen Zisternen dazu, den Regen

zu speichern für die jährlichen

Trockenperioden.

Von hier aus wird das Material

bezahlt, die Betroffenen bauen ih-

Den 24. bzw. 25. 10. 2009 sollten Sie sich vormerken,

denn dann gibt es wieder Spass, Gaudi, Frohsinn und einen amuesanten

Theaterabend im: Bürgerhaus, „Altes Kloster“, Kirchplatz 3,

47669 Wachtendonk. Der Theaterverein „Gesellschaft-Harmonie

1872 e.V.“, Wachtendonk, führt an beiden Tagen die Komödie in drei

Akten:

„Der Geist im Rathaus“

von Hans Schimmel auf! Karten sind im Vorverkauf zum Preis von

5,-- bei den Vorverkaufstellen: Friseursalon Ruyters, Feldstraße 15,

Schuhhaus Classen, Feldstraße 17 und im Gasthof „Zum

Schwan“,Bruchstraße 1, erhältlich. Lassen Sie sich diese Aufführung

nicht entgehen und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, einen schönen

und unterhaltsamen Abend zu geniessen! Beginn ist am Samstag, 24

Oktober 2009 – 20.00 Uhr und am Sonntag, 25. Oktober 2009 –

19.00 Uhr. Der Eintrittspreis an der Abendkasse beträgt 6.--. Der

Theaterverein freut sich über Ihren Besuch und heißt Sie schon jetzt

auf das Herzlichste willkommen!

re Zisternen in Eigenleistung.

Eine Zisterne kostet um die 400

Euro. Vor einem Jahr war der

beim Trödelverkauf in der kostenlos

zur Verfügung gestellten

Überführungen

Trauerdekoration

in allen Ausführungen

Auf Wunsch:

Abwicklung

aller Formalitäten

Hausbesuch auf Anruf

Tag und Nacht erreichbar

Werkshalle so erfolgreich, dass

fünf Zisternen damit gebaut werden

konnten. Das ermutigt die

Initiativgruppe, einen neuen

„Anlauf“ zu unternehmen.

Beerdigungsinstitut Kok

Bergstraße 18 oder am Friedhof · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/1754


Seite 14 · Ausgabe 10/09 Wachtendonker Ansichten

TTC Straelen-Wachtendonk

Los geht`s – Saisonauftakt für TTC-Akteure

Die aktiven Tischtennisspieler

des TTC Straelen-Wachtendonk

stehen in den Startlöchern, denn

die Saison 2009/10 steht unmittelbar

bevor.

Für die 1.Herrenmannschaft,

die sich in der Kreisliga Jahr für

Jahr nach vorne geschoben hat,

geht mit 2 neuen Spielern an die

grünen Platten um den Aufstieg

in die Bezirksklasse zu realisieren.

Nach dem glücklichen Klassenerhalt

im letzten Jahr, versucht die

2.Herren in der 1.Kreisklasse ge-

Spezialitäten aus Holland:

nug Punkte einzufahren, dass es

auch im 2.Jahr nach dem Aufstieg

zum Klassenverbleib reicht.

Ebenfalls um den Klassenverbleib

wird die 3.Herren in der

2.Kreisklasse kämpfen.

Da die Heimspieltage wieder

parallel ausgetragen werden, hofft

man auf den ein oder anderen

Punkt mehr im Hexenkessel der

Straelener Turnhalle.

Eine erfreuliche Entwicklung

gibt es im Jugendbereich. Neben

einer Jungenmannschaft , die in

Fleischrolle spezial Pommes spezial

Satésosse, Bitterballen,

Kaas-Soufflé ...

lecker lecker bei:

Schnellimbiß Pawlitza vorm. Klaassen

Beata Pawlitza · Kempener Straße 5 · 47669 Wachtendonk

Öffnungszeiten: Mo. - Do. 11.30 Uhr - 14.30 Uhr und 17 - 22 Uhr

Fr. 11.30 - 22 Uhr · Sa. Ruhetag · So. 17 Uhr bis 22 Uhr

Ihr Glasermeister

in Wachtendonk

Pitt Büter

Grefrather Straße 8

47669 Wachtendonk

Telefon: 0 28 36 / 900 335 · Fax: 900 334

• Glastüren

• Bleiverglasungen in Isolierglas

• Glasreparaturen

Glas &

bunte Scherben

• Ganzglasduschen

• Gewölbte Scheiben

• Glasmalerei

Impressum: Herausgeber: Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 02836/266 · Redaktion und für

den Inhalt verantwortlich soweit nicht anders angegeben: Johannes Büren, ansonsten Beiträge von Wachtendonker und

Wankumer Vereinen in Eigenverantwortung · Anzeigen: Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 0

28 36 / 266 · Gesamtherstellung: Druck + Satz. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 6 vom 1. Januar 2002. Die Zeitung erscheint

spätestens zum Monatsletzten für den Folgemonat. Anzeigen- und Textannahmeschluß ist jeweils der 15. eines

Monats. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder keine Gewähr. Für Druckfehler keine Haftung. © 2009 soweit

nicht anders angegeben, by Druck + Satz. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung.

E-Mail: redaktion@niersnette.de

der 1.Kreisklasse an den Start geht,

konnten diesmal zwei Schülermannschaften

gemeldet werden,

eine in der 1.Kreisklasse, die andere

in der 2.Kreisklasse.

Mehr zu erfahren unter:

www.ttc-straelen-wachtendonk.de

Nachfolgend die Aufstellungen

der Teams:

1.Herren: Andreas Schön, Wolfgang

Thissen, Torsten Laufenberg,

Björn Meens, Christian Bouten,

Daniel Ackers

2.Herren: Oliver Beer, Ulf

Der FDP Ortsverband

Wachtendonk

trifft sich zum Liberalen

Stammtisch am Donnerstag, 01.

Oktober 2009 um 19:30 Uhr in

der Gaststätte „Am Bruchtor“

(Bremus), Bruchstraße 18 , 47669

Wachtendonk. Alle Bürgerinnen

und Bürger sind herzlich eingeladen,

um mit uns über ihre

Interessen zu sprechen. Wir werben

um jede Stimme auch persönlich

und freuen uns über ein

Kennenlernen.

zu verkaufen:

Kanarienvögel zu verkaufen 465

Yamaha Elektro-Rad mit 2 Akkus, VB

400,-- 7190

Brockmann, Otto Weber, Heinz-

Willi Hüsken, Michael Schramm,

Pascal Nabben, Thomas Rosenkranz,

Marcel Driessen

3.Herren: Matthias Richter,

Frank Ebach, Garvin Mageney,

Wolfgang Schramm, Patrick

Blum, Dominik Driessen, Heinz

Jansen, Andreas Borm, Thomas

Gellen, Kevin Pasch, Claudia

Druyen, Thomas Poschmann,

Regina Przibilla

1.Jungen: Pascal Driessen, Cornelius

Brockmann, Lukas Timmermanns,

Timo Hüpen, Ande

Wans, Daniel Beus, Christopf

Flick, Alexander Kühne, Stefan

Ullrich

1.Schüler: David Alaerds, Pascal

Nent, Daniel Rips, Maik Peterkes,

Bernd Verfürth, Jannik Ahrens

2.Schüler: Noah Botschen, Tim

Slooten, Leonard Dams, Steffen

Lukas, Marius Zimmermann,

Lars Zimmermann, Marvin

Schultes, Aron Strumpen, Luca

Niersmann, Lukas Heyne, Pascal

Pooth, Andreas Spät

Reise um 5

Kontinente

hierzu lädt der Bewegungskindergarten

Gänseblümchen e.V.

alle großen und kleinen Leute im

Rahmen der diesjährigen Familiade

am Sonntag, den 27.9.2009

auf der Berliner Straße 14 in

Wachtendonk herzlich ein.

Die Abenteuerreise beginnt um

15.00 Uhr. Die Mitreisenden erwarten

spannende Aktivitäten wie

z.B Rikschafahrten, Kängururennen

oder Ponyreiten. Für eine

Stärkung in Form von Kuchen,

Kaffee und leckerem Obstsalat ist

gesorgt. Der Landeanflug ist für

18.00 Uhr geplant.

Heizungs- und Sanitärtechnik

Heinrich Kremers

Oel-, Gasfeuerung, Neu- und Altanlagen,

Kesselreinigung, Sanitärarbeiten

Schumannweg 7 / Ostring 51 · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/7071


Firmenchef Manfred Oomen

kann sich noch gut erinnern an

seine Kindertage in der Bäckerei,

die seine Eltern Gertrud und

Willy Oomen 1949 auf der

Feldstraße 6 in Wachtendonk aufgemacht

hatten.

Der erste Kühlschrank, der erste

Froster, die Anfänge der

Konditorei, die Geburtstunde der

berühmten Herrensahne – erst eine,

in der folgenden Woche dann

schon zwei Torten.

Wie er einmal einen Tag schulfrei

bekam, um daheim helfen zu

können, weil sein Vater ins

Krankenhaus musste. Und er als

damals 11jähriger das geheime

Nusskuchenrezept, das ihm sein

Vater anvertraut hatte, so treulich

bewahren wollte, dass die Mutter

ihn förmlich beknieen musste, es

wenigstens dem eigenen Bäckergesellen

anzuvertrauen, auf dass

60 Jahre

Bäckerei Oomen

Herzstück ist heute die moderne 800 qm große Produktionsstätte und Logistikzentrale am

Ostring in Wachtendonk.

der die Kundschaft mit Nusskuchen

versorgen konnte.

Das ist lange her. Seit 60 Jahren

gibt es die Bäckerei Oomen und

aus dem kleinen Familiengeschäft

ist längst eine florierende Unternehmenskette

geworden.

1982 hatten sich die Eltern aufs

Altenteil zurückgezogen, 1985

wurde die erste Filiale im Kreis

eröffnet. Die ersten Ladenback-

Wachtendonker Ansichten Seite 15 · Ausgabe 10/09

Gertrud und Willy Oomen auf der Feldstraße 6

öfen wurden installiert, in

Grefrath und Lobberich entstanden

die ersten Oomen-Cafes, und

der „Brotway am Niederrhein“,

wie er seit 1989 (!) heißt, wuchs

und wuchs.

Heute hat die Firma Oomen

zwölf Filialen zwischen Rhein-

berg, Lobberich und Anrath, in

der über 100 Mitarbeiter tätig

sind. So hat sich vieles verändert

im Laufe der Jahre. Und zugleich

ist vieles geblieben: der Name

Oomen, der seit sechs Jahrzehnten

für hochwertige, frische Backwaren

steht, das Gespür für den

Kunden und die Freude, dessen

Wünsche zu erfüllen, und natürlich

auch so manch traditionelles

Rezept.

„In der Vorweihnachtszeit machen

wir zum Beispiel im Püfferkes

mit Anis. Das Rezept habe ich

von meiner Mutter und es ist immer

noch sehr lecker“. Der Teig

wurde von Hand geknetet und

zwei Liter Sahne mit dem Schneebesen

zu schlagen, das war ganz

normal.

Tel.:02836-1633

Fax: 02836-85159 oomen

@t-online.de www.oomen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine