Lyra - Wachtendonk aktuell

niersnette.de

Lyra - Wachtendonk aktuell

weitere Artikel und Fotos

jederzeit tagesaktuell auf:

www.niersnette.de

Ausgabe 1/2012 · Wachtendonker Ansichten

Großer Vertrauensvorschuß

für Birgit Schäfer Seite 5

Ausgabe Nr. 207

bewährtes zum Jahreswechsel, Adventskonzert der „Lyra

Klein aber fein:

Der Wachtendonker Weihnachtsmarkt Seite 7


Seite 2 · Ausgabe 1/12 Wachtendonker Ansichten

Weihnachten im Schuhkarton sagt Danke!

Ein liebes Dankeschön an alle

großen und kleinen Päckchenpacker,

die in Wachtendonk,

Wankum und Herongen wieder

Schuhkartons in kleine Kinder-

träume verwandelt haben!

Dieses Jahr wurden 339 Kartons

auf die Reise geschickt und

991,82 Euro gespendet.

Die Arbeit des Teams wurde

NiersRunners Wachtendonk

Spende für „Old School“

Auch in diesem Jahr hatten sich

die NiersRunners Wachtendonk

bereit erklärt, pro Starter beim

Sparkassen-Stadtlauf einen Euro

für einen sozialen Zweck zur

Verfügung zu stellen. Etwas mehr

als 300 Sportlerinnen und Sportler

waren Anfang September auf

den Straßen in unserer Gemeinde

unterwegs. Nun konnte der

Vorsitzende der NiersRunners,

Peter Luyven, den von den Niers-

Runners aufgerundeten Betrag

von 350 Euro an das Jugend- und

Freizeitheim „Old School“ überreichen.

Die derzeitige Leiterin

der Einrichtung, Claudia Holzemer-Hegger,

bedankte sich bei

den NiersRunners und allen

Teilnehmern am Stadtlauf für diese

Unterstützung der Jugendarbeit

im Freizeitheim.

Impressum: Herausgeber: Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 02836/266

· Redaktion und für den Inhalt verantwortlich soweit nicht anders angegeben: Johannes Büren, ansonsten

Beiträge von Wachtendonker und Wankumer Vereinen in Eigenverantwortung · Anzeigen:

Druck + Satz, Auf dem Bock 23, 47669 Wachtendonk, Telefon: 0 28 36 /266 · Gesamtherstellung:

Druck + Satz. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 1. Oktober 2011. Die Zeitung erscheint spätestens

zum Monatsletzten für den Folgemonat. Anzeigen- und Textannahmeschluß ist jeweils der 15.

eines Monats. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder keine Gewähr. Für Druckfehler kei-

ne Haftung. © 2012 soweit nicht anders angegeben, by Druck + Satz. Nachdruck, auch auszugsweise,

nur mit vorheriger Genehmigung. E-Mail: redaktion@niersnette.de

durch das gewissenhafte Packen

der Kartons erheblich erleichtert.

Somit fanden wir auch Zeit, um

mit den Kindern der Grundschule

in Wankum über das Projekt zu

sprechen und aus mitgebrachten

Sachen zusätzliche Päckchen zu

packen.

Außerdem haben wir uns wie jedes

Jahr die Zeit genommen, um

interess ierten Kindern zu zeigen,

wie die Geschenke für ihre große

Fahrt fertig gemacht werden.

Noch am letzten Tag hatten wir

Besuch von den Kindern des

Marienkindergartens aus Wachtendonk.

Wir möchten allen Spendern –

Kickys Lädchen, Moses Verlag

GmbH, Dr. van Lith, Volksbank

an der Niers und Sparkasse

Krefeld, Edeka-Markt Brüggemeier

- und ehrenamtlichen

Helfern danken, die dieses Projekt

unterstützt haben. Ein ganz besonderer

Dank gilt der Apotheke

zur Friedenseiche in Wachtendonk,

die uns jedes Jahr die

Räumlichkeiten zur Verfügung

stellt und neben der Fleischerei

Trienekens in Wankum und

Herongen die vielen Kartons für

uns annimmt.

Adventskonzert vom

Musikverein „Lyra

Am dritten Adventssonntag gab

der Musikverein „Lyra“ sein schon

traditionelles vor-weihnachtliches

Konzert. Die St. Michael Kirche

in Wachtendonk war mit vielen

Besuchern gefüllt, die sich an den

besinnlichen Klängen erfreuten.

Der Vereinsvorsitzende Marko

Geißels begrüßte die zahlreichen

Zuhörer und leitete zum Spiel der

Jugendgruppe über. Der Dirigent

Hans-Paul Breuer eröffnete das

Konzert mit den abwechslungsreichen

Stücken der Jugendgruppe

„Trompet Tune“, „Dona

nobis pacem“ und „Hey Jude“.

„Trompet Voluntary“, das vor

allem durch die Hochzeit von

Prinz Charles und Lady Diana

berühmt wurde, begeisterte als erstes

Stück des gesamten Musikverein

Lyra die Zuhörer. Der

Choral „Wachet auf, ruft uns die

Stimme“ und „Arioso“ aus der

Kantate 156 von Johann Sebastian

Bach stimmten in hervorragender

Weise auf die Adventszeit

ein. Ein Höhepunkt bildeten die

für die Kirche ungewöhnlichen

Tonfarben zweier Alphörner, gespielt

von Michael Harmes und

Josef Frieters. Monumentale

Klangeffekte in „Jupiter Hymne“

von Gustav Holst überzeugten.

Ursula Voetmann las besinnliche

Texte von einem kleinen Mädchen,

das Küsse verschenkte und

Engeln, die auch ein bisschen

Mut brauchen, um den Menschen

zu helfen. Gänsehaut verbreitete

der wunderbare Gesang

von Katja Boxwell, in den Liedern

„Ich gehör nur mir“ aus dem

Musical „Elisabeth“ und „One

Moment in Time“ von Whitney

Houston. Nach der Filmmelodie

„Exodus“ läutete „Westminster

Carol“ den weihnachtlichen

Abschluss des Konzertes ein. Das

Medley „Happy Christmas“ verbreitete

adventliche Stimmung

durch bekannte Melodien. Die

Zugaben „Macht hoch die Tür“,

begleitet von Katja Boxwell, und

„White Christmas“ beendeten das

gelungene Adventskonzert.


Wachtendonker Ansichten Seite 3 · Ausgabe 1/12

Tambourcorps „Frei-Weg“ auf Tour

Vom 30.09. bis zum 02.10. ging

es für das Tambourcorps „Frei-

Weg“ auf Tour.

Das Ziel war Niederheckenbach

im Ahrtal. Von der Grundschule

aus, wo wir uns um 16:00 Uhr

trafen, ging die lustige Reise los.

Nach der Ankunft im Jugendheim

ging es erst einmal ans Zimmer

beziehen und auf Erkundungstour

der Umgebung.

Beim gemeinsamen Abendessen,

genossen wir die musikalische

Unterstützung des dort ansässigen

Musikvereins, während

ihrer Probe. Als alle gesättigt waren,

haben wir gemeinsam den

Abend mit verschiedenen Gesellschaftsspielen

für groß und klein,

gemütlich ausklingen lassen.

Nach dem Frühstück am

Samstag, ging es nun in die schö-

ne Altstadt Altenahr. Dort bekamen

wir eine interessante Stadt-

Rundführung mit anschließender

Führung in einem Weingut.

Von dort aus ging es zu einer nahe

gelegenen Straußenfarm.

Während einer Fahrt mit der

Bimmelbahn durch das Gehege,

lernten wir viele interessante Sachen

über diese Tiere.

Zum Schluss gab es für alle eine

genüssliche Geschmacksprobe

des Straußenfleisches. Am Abend

wurde dann gemeinsam in der

Grill-Hütte gegrillt. Neben unserem

Quartier, im Festzelt, fand

ein Ernte-Dank-Ball statt, bei welchem

wir gebeten wurden ein

Ständchen zu bringen. Dieser

Wunsch war uns natürlich befehl.

Wir zogen unter jubelnden

Applaus in das Festzelt und unterhielten

das Tanzfreudige

Publikum. Zurück in der Grill-

Hütte neigte sich der Abend, in

gemütlicher und amüsanter

Atmosphäre, dem Ende entgegen.

Als am Sonntagmorgen alle

Koffer wieder gepackt waren, ging

es noch auf einen Abstecher zur

Sommer-Rodelbahn in Altenahr.

Nach einem super gelungenen

Wochenende, fuhren wir nun gut

gelaunt wieder Richtung Wachtendonk.

Wir bedanken uns recht herzlich

bei dem Orga-Team für diese

tolle Tour!!!

Zwei Wochen später, am 15.10.

ging es schon wieder weiter…

Das Tambourcorps hat zur

Halloween-Helfer-Fete vom ver-

gangenen Mai-Openair und

Vatertags-Frühschoppen geladen.

Um 20:00 Uhr trafen wir uns,

mit tollen Kostümen, in der

Gaststätte „Zur Sandkaul“.

Nach dem essen durften wir den

„Sensemann“ begrüßen, der in

diesem Jahr die Aufgaben vom

Nikolaus übernahm. Als er seinen

unterhaltsamen Auftritt beendete,

hatte das Orga-Team noch ein

paar Spiele vorbereitet, die wir in

Gruppen mit sehr viel Spaß erfolgreich

beendeten. Zum Schluss

erfolgte nun die Siegerehrung der

Spiele und die Prämierung der

schönsten Kostüme.

Auch an dieser Stelle noch mal

recht herzlichen Dank an das

Orga-Team für den schönen

Abend!!!

Wer Interesse hat, ein Instrument

zu erlernen und Spaß an der

Gemeinschaft hat, kann uns gerne

bei den Proben besuchen kommen.

Die Proben sind immer

Montags von 16:00 Uhr bis 18:00

Uhr und Mittwochs von 19:00

Uhr bis 20:00 Uhr im Probeheim

in der Grundschule Wachtendonk.

Auch telefonisch sind wir zu erreichen

bei Franz-Josef Bodden

(Tel.: 02836/1638)

oder im Internet unter www.tcfreiweg.de


Seite 4 · Ausgabe 1/12 Wachtendonker Ansichten

Zwei 125-fache Blutspender in Wachtendonk

Beim letzten Blutspendetermin

in Wachtendonk-Wankum am

07.12.2011 spendeten Viktor

Kirschenberg (links) und Leo

Vriens (rechts)zum 125. Mal Blut.

Das bedeutet, bei 4 Blutspenden

im Jahr spenden beide seit mehr

als 30 Jahren Blut. Machen sie es

ihnen doch nach, denn Blutspenden

tut nicht weh. Im Gegenteil

Ende der Jugend-Tennissaison

Eine für den TC Wachtendonk

erfolgreiche Freiluftsaison ist beendet.

Längst trainiert man wieder

in der Halle. Zeit, die Saison

noch einmal Revue passieren zu

lassen.

Die Medensaison wurde mit 2

Kreismeistertiteln und weiteren

guten Plätzen abgeschlossen.

31 Jungen und 14 Mädchen

nahmen an den Clubmeisterschaften

teil. Einzelclubmeister

wurden:

Justine Guske und Lennart

Janzen in der AK I/II; Julia

Roosen und Yannik Glaß in der

BAU

FEEGERS

RAUM FÜR TRÄUME

FEEGERS Bauunternehmen

Ostring 41

D-47669 Wachtendonk

Tel. 0 28 36 / 85 60 3

Fax 0 28 36 / 85 43 5

info@feegersbau.de

www.feegersbau.de

AK III/IV und David Foos in der

Midcourt-Klasse (Spiel auf halbem

Feld). Doppelclubmeister

wurden Philipp Krauß und Louis-

Oliver Siemes in der AK I/II sowie

Yannik Glaß und Jonas Rost

in der AK III/IV.

15 Kinder nahmen an den

Kreismeisterschaften teil und erreichten

vordere Platzierungen.

Die beiden Tenniscamps der

Trainer fanden guten Anklang.

Jeweils 12 Kinder haben von mittwochs

bis samstags trainiert und

zum Abschluss jeweils nach der

Players-Party im Clubhaus über-

Sein Herrchen baut mit uns!

es tut gut, Ihnen und demjenigen

der es benötigt. Denn bei jeder

Blutspende wird Ihr Blut genauestens

untersucht und mehreren

Gesundheits-Checks unterzogen!

nachtet. Sonntags gab es noch ein

kleines Abschlussturnier, bevor

die Eltern ihre Kinder müde nach

Hause brachten.

Der Ausflug, der wegen des

Hallenaufbaus auf den 29.

Oktober verschoben worden war,

ging mit 16 Jugendlichen und 3

Betreuern ins Aqualand nach

Köln. Für den Aufenthalt in dem

Spaßbad mit mehreren Rutschen

hatten wir zwar Verpflegung in

Form von Kuchen, Süßem und

Getränken selbst mitgenommen,

trotzdem musste die Heimreise in

Kempen wegen Hungers unterbrochen

werden. Für die

Jugendlichen ist ein Besuch bei

In der Ruhe liegt die Kraft. Besonnenheit und

Gelassenheit sind die Voraussetzungen für eine

erfolgreiche Projektplanung und Durchführung.

Machen Sie beim Bau Ihrer Träume keine

Kompromisse.

ideenwerk24.com

Ihr Blutdruck wird regelmäßig

kontrolliert und der rote Blutfarbstoffgehalt(Hämoglobingehalt)

wird vor jeder Spende gemessen.

Mehrere für den Empfänger

aber auch für Sie wichtige

Laboruntersuchungen durchläuft

Ihr Blut nach der Blutspende.

Sobald Auffälligkeiten

festgestellt werden und die Ergebnisse

der Untersuchungen von der

Norm abweichen, werden Sie benachrichtigt.

Eine ausführliche

Untersuchung kann dann von

Ihrem Hausarzt vorgenommen

werden. In jedem Fall haben Sie

aber so die Möglichkeit, Ihren aktuellen

Gesundheitszustand zu

überprüfen und bei Unregelmäßigkeiten

sofort zu reagieren.

Sollten sie noch Fragen zum

Blutspenden haben, so können sie

diese montags bis freitags von 8

bis 18 Uhr unter der kostenlosen

Telefonnummer 0800 11 949 11

stellen. Die Spendetermine in

Ihrer Nähe können sie auch im

Internet auf www.blutspendedienst-west.de

finden

Mc Donalds ja ganz normal, doch

der Jugendwart Conny musste

von den Kids erst einmal in die

Kunst des Big-Mac-Essens eingewiesen

werden. Gegen 19.00 Uhr

konnten die Eltern ihre müden

und satten Kinder im Clubhaus

abholen.

Die erfolgreiche Jugendarbeit ist

nicht zuletzt auch unseren

Trainern Hendrik und Christoph

zuzuschreiben. Letzterer hat am

5. November 2011 in Kamp-

Lintfort geheiratet. Für den

Jugendwart mit den Kindern sowie

einige Mannschaftskollegen

des Trainers war es selbstverständlich,

dass die frisch

Angetrauten durch ein Spalier von

Tennisschlägern gehen mussten.

Für dieses Jahr gibt es nur noch

einen besonders wichtigen

Termin:

Die Siegerehrung der Clubmeister

wird am Sonntag, dem

11. Dezember 2011 ab 14.00 Uhr

im Rahmen einer Nikolausfeier

im Clubhaus vorgenommen.

Doch nicht nur die Clubmeister

erhalten Pokale und Preise, sondern

auch die weiteren Platzierten.

Deshalb sind auch alle

Eltern, Großeltern und natürlich

auch sonstige Interessierte recht

herzlich eingeladen, der

Siegehrung einen schönen Rahmen

zu bieten.

Die Jugend des TC Wachtendonk

dankt allen Sponsoren

für Ihre Unterstützung in diesem

Jahr und wünscht ein frohes

Weihnachtsfest und einen guten

Rutsch in das Jahr 2012.


Wachtendonker Ansichten Seite 5 · Ausgabe 1/12

Großer Vertrauensvorschuss

für Birgit Schäfer

Kanzleramtsminister Ronald

Pofalla war zur Mitgliederversammlung

mit Vorstandswahl des

CDU Gemeindeverbandes

Wachtendonk/Wankum erschienen

und berichtete den Anwesenden

Aktuelles aus der Bundesregierung

und der Bundespartei.

Ausführlich ging er dabei auf

Themen zur Energiepolitik wie

auch der ganz aktuellen Problematik

des Rechtsextremismus

ein und stellte sich bereitwillig allen

Fragen der Mitglieder. Ebenso

stellte er sich den Fragen der anwesenden

Parteifreunde zum

Thema Energiepolitik.

Nachdem die Rechenschaftsberichte

verlesen und Kassierer

wie auch der alte Vorstand von

den Mitgliedern einstimmig entlastet

wurden, stand die Wahl des

neuen Vorstandes an.

Wie schon vorab angekündigt,

Kindergeburtstagsfeier auf der Kegelbahn

im

Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen.

Auf Wunsch mit und ohne Imbiss.

Auch für Erwachsene sind noch an einigen Nachmittagen und Abenden

– auch an Wochenenden – Termine zu vergeben.

Jeden Tag Frühshoppen, werktags jedes Getränk 1 €

Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194

Wir wünschen allen Gästen einen GUTEN RUTSCH !

teilte Georg Camp der Versammlung

mit, dass er für das Amt des

Vorsitzenden nicht mehr kandidieren

wird. Nach zwei arbeitsintensiven

Wahlperioden möchte er

sich wieder mehr der Familie und

dem Beruf zuwenden, was jedoch

nicht heißen soll, dass er sich ganz

aus der Vorstandsarbeit zurück ziehen

wird. Georg Camp ist es in

seiner Amtszeit gelungen, den

CDU – Gemeindeverband wieder

in ruhiges Gewässer zu führen.

Wie bereits im Vorfeld berichtet,

stellte sich aus den Reihen des

alten Vorstandes Birgit Schäfer für

den Vorstandsvorsitz zur Wahl.

Sie versicherte den Anwesenden,

dass es ihr besonders daran gelegen

ist, gerade in diesen Zeiten der

großen Veränderungen für

Stabilität zu sorgen und das

Vertrauen der Bürger in die Partei

zu stärken. Ganz besonders möchte

Sie das Interesse der Frauen und

der Jugend wecken, kommunalpolitisch

mitzuwirken. Sie fordert

Alle zum Mitmachen auf. In vielen

nachbarschaftlichen Gesprächen

konnte sie feststellen, wie

wichtig es ist, für die Sorgen und

Anliegen unserer Bürgerinnen

und Bürger ein offenes Ohr zu haben.

Als Wahlleiter übernahm Jens

Thomas Grant

Kempener Straße 39

47669 Wachtendonk

Tel.: 02836-7277

Fax: 02836-93139

Röskens, stellvertretender Kreisvorsitzender,

die weitere Versammlungsführung.

Im ersten

Wahlgang wurde Birgit Schäfer

mit 34 Ja-Stimmen von 36

Anwesenden zur neuen Vorsitzenden

gewählt.

Weiter wurden gewählt: Stellvertreter

- Anneliese Bouten,

Franz-Josef Draack, Georg Camp;

Kassierer - Georg Waerdt; Schriftführer

- Thomas Rosenkranz;

Pressesprecher - Manfred

Gutzke; diese bilden den geschäftsführenden

Vorstand.

Beisitzer - Marlies Brückner,

Daniel Hepp, Gabriele

Stromenger, Marco Pütz, Bernd

Trienekens, Christian Schmitz,

Andreas Rupeter, Torsten Gutzke,

Frank Stahl.

Im Laufe des Abends wurde Dr.

Wilhem Paes zu seiner 40jährigen

Mitgliedschaft mit Ehrenurkunde

und Anstecknadel geehrt. Ein

Blumenstrauß für seine Gattin als

Gruß des CDU-Gemeindeverbandes

durfte nicht fehlen.

Zum Abschluss wurde auf die

folgenden Termine verwiesen:

CDU Seniorenkaffee am

16.04.2012 im Sportpark Laerheide

CDU Bürgermeisterradtour am

18.08.2012

• An- u.Verkauf PKW

• Achsvermessung

• Bremsen und Stoßdämpferservice

• Reifen-, Felgen,- Aluservice

• TÜV / AU


Wachtendonk Helau, Helau

Am 04.02.2012 ist es soweit: der

Karneval zieht wieder in die

Turnhalle der Hauptschule in

Wachtendonk ein. Zum 8. Mal

veranstaltet die KLJB Wachtendonk

nun ihre Kappensitzung

und wird dafür die Turnhalle in

eine Karnevalshochburg verwandeln.

Wie immer wird den Jecken

eine Menge attraktiver Programmpunkte

geboten, die von

der Partyband Popcorn musika-

Festliche Orgelmusik zum Neuen Jahr

„Greatest Hits for Organ“

Ute Gremmel-Geuchen erhielt

ihren ersten Orgelunterricht in

ihrer Heimatstadt Düsseldorf bei

dem Kirchenmusiker und Komponisten

Oskar Gottlieb Blarr.

Nach dem Abitur studierte sie

evangelische Kirchenmusik an der

Musikhochschule Köln, dabei

Orgel bei Peter Neumann. Nach

Abschluss dieses Studiums mit

dem A-Kirchenmusikexamen

setzte sie ihre Studien am Sweelinck-Conservatorium

in Amsterdam

fort. Dort erhielt sie als

Stipendiatin des Deutschen Akademischen

Austauschdienstes

Unterricht im Fach Orgel bei

Ewald Kooiman; zusätzlich nahm

sie privaten Unterricht im Fach

Cembalo bei Ton Koopman.

Abschließend studierte sie an der

Musikhochschule Stuttgart Orgel

bei Ludger Lohmann, Cembalo

bei Jon Laukvik. Sie beendete ihre

umfangreiche Ausbildung mit

dem Konzertexamen in Orgel

und der Konzertreifeprüfung im

Fach Cembalo.

Ute Gremmel-Geuchen ist als

Konzertorganistin in Deutschland

und zahlreichen europäischen

Ländern gefragt. Etliche

Rundfunk- und CD-Aufnahmen

runden ihre künstlerische Tätigkeit

ab. Zur Zeit ist sie an einer

Bach-Gesamtaufnahme an Silbermann-Orgeln

im Elsaß beteiligt.

Diese Aufnahme wurde von

Dipl.-Med. Fußpflege

Rundum-Pflege für Ihre Füße,

Grundbehandlung inkl. Anfahrt 15 €

Klaudia Ingendahl-Mellen

Voesch 107 · 47906 Kempen

Tel. + Fax + AB: 0 21 52 - 61 85

Mobil: 0171 - 171 13 96

Ewald Kooiman begonnen und

wird nach dessen unerwartetem

Tode von drei seiner Schüler fortgesetzt.

Unter anderem hat Ute

Gremmel-Geuchen die Clavierübung

III an der Silbermann-

Orgel in St.Thomas zu Straßburg

aufgenommen.

Seit dem Jahre 2000 ist Ute

Gremmel-Geuchen Organistin

an der 1752 von Ludwig König

erbauten barocken Orgel der

Paterskirche zu Kempen am

Niederrhein und künstlerische

Leiterin der “König-Orgelkonzerte”.

Darüber hinaus ist sie

Projektleiterin des Festivals „Niederrheinische

Orgelreise”, ein

Projekt in Kooperation mit dem

Kulturraum Niederrhein e.V.

Das Programm des vom

Kulturkreis Wachtendonk e.V.

angebotenen Orgelkonzertes ist

passend ausgerichtet auf den

Neujahrstermin und auf die

Wachtendonker Orgel, die von

der Firma Seifert im französischromantischen

Stil erbaut wurde.

Insgesamt wird ein abwechslungsreiches

Programm zu hören

sein, in dem Ute Gremmel-

Geuchen Werke von Bach,

Widor, Elgar u. a. spielt.

Sonntag, 01. Januar 2012, 17

Uhr, Katholische Pfarrkirche St.

Michael, Wachtendonk, Kirchplatz

Der Eintritt ist frei.

lisch begleitet werden. Wie schon

in den letzten Jahren sind auch die

Schworte Püet aus Straelen mit

von der Partie. Ab 18.11 Uhr ist

die Turnhalle für die bunt verkleideten

Jecken aus Wachtendonk

und Umgebung geöffnet,

sodass es um 19:11 Uhr mit einem

bunten Programm losgehen

kann. Karten zum Preis von 10

gibt es ab dem 01.01.2012 bei den

Vorverkaufsstellen LOBO Food-

Shop und Kicky´s Lädchen in

Wachtendonk sowie bei der

Tankstelle Emmers und dem

Bäcker aus Lüllingen in Wankum.

Für alle Spätentschlossenen wer-

Wachtendonker Ansichten

den (sofern noch vorhanden)

Restkarten an der Abendkasse ab

18:11 Uhr zum Preis von 12 angeboten.

Der Startschuss für die Seniorensitzung

fällt dieses Mal bereits

Freitagsabend um 18.11 Uhr

(Einlass 17.11 Uhr). Hier wird die

KLJB wieder dafür sorgen, dass

auch der älteren Bevölkerung ein

tolles Karnevalsprogramm geboten

wird. Für das leibliche Wohl

wird mit einem Niederrheinischen

Abendbrot gesorgt. Die Karten

für die Seniorensitzung gibt es

ebenfalls bei den oben genannten

Vorverkaufsstellen zum Preis von

4 E. Die KLJB würde sich sehr

darüber freuen, auch Senioren aus

den umliegenden Gemeinden begrüßen

zu dürfen. Für alle, die

nicht wissen, wie sie zur Turnhalle

kommen sollen, hat die KLJB einen

kostenlosen Fahrdienst eingerichtet.

Die Anmeldung hierfür

steht auf der Eintrittskarte.

Also ab zu den Vorverkaufsstellen,

Karten sichern und mitfeiern!

gesucht: gebrauchte Weihnachtsbäume

Die Jugendfeuerwehr Wachtendonk und das Jugendrotkreuz

Wachtendonk führen am Samstag den 14.01.2012 ab 8.00 Uhr

eine Sammelaktion der "gebrauchten" Weihnachtbäume durch.

Die Mitglieder beider Organisationen werden im Rahmen dieser

Aktion an den Haustüren um eine Spende bitten. Der Erlös

ist für die Arbeit der beiden Jugendorganisationen bestimmt.

Aus dieser Jugendarbeit entwickelt der Nachwuchs für beide organisationen

und deren ehrenamtliche Tätigkeit.

An dieser Stelle möchten wir uns schon jetzt für die

Unterstützung bedanken.

Überführungen

Trauerdekoration

in allen Ausführungen

Auf Wunsch:

Abwicklung

aller Formalitäten

Hausbesuch auf Anruf

Tag und Nacht erreichbar

Beerdigungsinstitut Kok

Bergstraße 18 oder am Friedhof · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/1754


Wachtendonker Ansichten Seite 7 · Ausgabe 1/12

Klein aber fein:

Der Wachtendonker Weihnachtsmarkt

Am 26. und 27. 11.fand der diesjährige

Weihnachtsmarkt statt.

Diesmal nur auf der Weinstraße.

Neben Bier und Glühwein kamen

auch die Feinschmecker auf ihre

Kosten. Statt Bratwurst und

Reibekuchen sorgt für das leibliche

Wohl diesmal ein französischer

Anbieter mit seinen kulinarischen

Spezialitäten.

weitere Fotos auf

www.niersnette.de

Weihnachtserwachen

am Niederrhein

Am Abend: Auch in Kempen schlug einem der Geruch von Holzkohle, Würstchen, Glühwein

und gebrannten Mandeln schon von Weitem entgegen

Zeitgleich mit dem Wachtendonker

Weihnachtsmarkt war es

Am Sonntag, dem 27. 11.wieder

so weit: es war der 1. Advent! Am

ganzen Niederrhein brach das

Weihnachtsmarkt-Fieber aus.

Weihnachtsmärkte wohin man

gut besucht war auch der Straelener Weihnachtsmarkt

schaute.Trotz eines kräftigen

Regengusses, der nun aber nicht

unbedingt heute kommen musste,waren

die Weihnachtsmärkte

bestens besucht.

weitere Fotos unter:

www.niersnette.de

Altweiber in

Wachtendonk

Nachdem wir (hoffentlich) alle

Weihnachten gut überstanden haben

und ins Neue Jahr gerutscht

sind, können wir uns nun wieder

der fünften Jahreszeit widmen.

Im vergangenen Jahr haben wir

ausgiebig mit unserem Dreigestirn,

der Garde und der WKG

gefeiert. Einer der Höhepunkte,

nach dem Karnevalszug an

Kleinkarneval, war der Zug durch

die Gemeinde an Altweiber. In

diesem Jahr haben wir keine

Oberhäupter, möchten aber trotzdem

Altweiber feiern. Die WKG

Familienfeier

im

lädt darum alle alten Weiber und

die, die es mal werden wollen, am

Donnerstag, 16. Februar 2012,

ab 9.30 Uhr ein. Die Weiber treffen

sich im „Casalino“. Dort wird

eine Tagesprinzessin gewählt, die

dann die Alten Weiber an diesem

Tag anführt. Ihr zur Seite sollen

zwei Hofdamen stehen, die sie selber

bestimmt. Anschließend ziehen

alle zum Rathaus, dass um

11.11 Uhr gestürmt werden soll.

Nach einem kleinen Umtrunk

zieht die Narrenschar dann weiter

durch die Gemeinde, wobei

wir einige Stellen (z.B. Banken,

Gaststätten etc.) anlaufen werden.

Bei hoffentlich gutem Wetter

sehen wir uns dann.

Für jedes Getränk berechnen wir Ihnen nur 1 € einschließlich

Bedienung.

Auf Wunsch bringen Sie Ihr Essen mit.

Bei der Gestaltung richten wir uns ganz nach Ihren speziellen

Wünschen, auch sind wir bereit unser Haus

für Ihre Veranstaltung (keine Raummiete) zu schließen.

Jeden Tag Frühshoppen,

auch hier werktags jedes Getränk 1 €

Bitte rufen Sie an: Tel. 378 oder 8194

tagesaktuelle Berichte im Internet unter:

www.niersnette.de


Seite 8 · Ausgabe 1/12 Wachtendonker Ansichten

wir!50+ Ein Weihnachtsbaum

für den Sportpark

Pünktlich zum 1. Advent wurde

auch in diesem Jahr wieder ein

Weihnachtsbaum gesponsert und

geschmückt vom Verein „wir!

50+“ – Älterwerden in Wachtendonk/Wankum.

Die Kinder und jugendlichen

Sportler sowie die Schüler der

Ganztagsbetreuung, die im

Laerheider Sportpark ihr Mittagessen

einnehmen, sollen sich

Krippenfahrt

des

Seniorentreffs

Der Seniorentreff St. Marien

während der Adventszeit daran

erfreuen.

Gleichzeitig versucht der Verein

damit - unter anderem – einen

guten Bezug zur Jugend zu erhalten.

Der Vereinwirt Frieters

sponserte knackige Schnittchen,

so dass alle auf ihre Kosten kamen.

Wir wünschen den Sportlern,

Betreuern und Schülern eine

schöne Vorweihnachtszeit!

Wachtendonk-Wankum und die

Schönstattgruppe laden am 4.

Januar 2012 zu einer gemeinsamen

Krippenfahrt ein. Zuerst

geht es ins Schönstatt-Zentrum

nach Borken. Nach der Besichtigung

der Krippe und einer kurzen

Meditation, wird dort auch

zu Mittag gegessen.( 3 Gänge

Festagsmenue)

Dann geht die Fahrt weiter zum

Kloster Bardel. Dort wird die

Krippe in der Klosterkirche besichtigt

und die internationale

Krippenausstellung besucht sowie

das Brasilienmuseum. Jedes

Jahr finden viele tausende

Besucher den Weg zu dieser einzigartigen

Krippenausstellung.

Die Fahrt inkl. aller Leistungen

sowie Mittagessen beträgt 27,--

Euro.

Abfahrt : 10:00 Uhr ab Wachtendonk,

Friedensplatz

10:10 Uhr ab Wankum Dorfplatz

Anmelden zu dieser Fahrt kann

man sich ab sofort bei Bruno

Bloemen Tel. 0175 8 75 55 55,

oder bei Gerta Niersmann Tel.

8355

Jugendverdienstorden für

Georg Camp und Friedhelm Loy

Von rechts: Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker, Georg Camp, Friedhelm Loy, Teamleiter

DJT 2009 Bernd Trienekens

Der Bund der Historischen

Deutschen Schützenbruderschaften

verleiht an verdiente Schützenbrüder

den Jugendverdienstorden

in Gold, die sich über einen

längeren Zeitraum für die

Belange der Jugend auf Bruderschaftsebene

besondere Verdienste

erworben haben.

Im Zusammenhang mit den in

Wachtendonk im Jahr 2009 veranstaltetenDiözesanjungschützentagen

und den zahlreichen

Veranstaltungen vorher und nachher

wurden Georg Camp und

Friedhelm Loy beim diesjährigen

Christ-Königs-Fest mit eben diesem

Orden geehrt. Maßgeblich

haben die beiden Schützenbrüder

gemeinsam mit einem Team aus

den 3 Wachtendonker Schützenbruderschaften

die Veranstaltung

im Sommer 2009 verantwortlich

ausgerichtet.

Hier ist insbesondere die thematische

Ausrichtung zu erwähnen.

Mit dem Thema Klimawandel

hat die Veranstaltung seinerzeit

eine für ein Schützenfest

außergewöhnlichen Rahmen erhalten.

Dieser Rahmen wurde mit

weiteren Aktionen wie Klima-

Clips, Wald-Wertpapiere und

letztendlich mit der Pflanzaktion

im April dieses Jahre ausgefüllt,

bei der über 2000 Bäume und

Pflanzen in Wachtendonk neu gesetzt

worden sind.

Die Auszeichnung an die beiden

Schützenbrüder war verbunden

mit dem Dank für den Mut,

einer traditionellen Veranstaltung

ein zeitgemäßes Gesicht zu geben

und für die Einbindung eines aktuellen

Themas in eine von manchen

Klischees behafteten Veranstaltung

– eben „S/schützen

mal anders“.

Ihr Glasermeister

in Wachtendonk

Pitt Büter

Grefrather Straße 8

47669 Wachtendonk

Telefon: 0 28 36 / 900 335 · Fax: 900 334

• Basteln mit Glas – für Kinder!

• Bleiverglasungen in Isolierglas

• Glasreparaturen

• Ganzglasduschen

Glas &

• Gewölbte Scheiben

• Glasmalerei

bunte Scherben


Wachtendonker Ansichten Seite 9 · Ausgabe 1/12

MGV „Cäcilia“ 1853 Wankum e.V.

Stiftungsfest des MGV

Am Samstag, den 19. November

2011, feierte der Männergesangverein

sein 158. Cäcilia-Stiftungsfest.

In diesem Jahr wurde das

Stiftungsfest als Oktoberfest in

zünftiger Kleidung durchgeführt.

Der Abend begann um 19 Uhr

im Vereinslokal „et fäßke.

Alle aktiven und passiven

Mitglieder mit ihren Lebenspartnern

waren eingeladen. Der Vorsitzende

des MGV Eckhard Prewitz

begrüsste die Anwesenden

im bayrischen Dialekt und ließ

das vergangene Jahr vorüberziehen.

Mit den Gesangsauftritten

des MGV konnte man allgemein

zufrieden sein.

Prewitz eröffnete danach das

Buffet mit Haxen, Leberkäs,

Sauerkraut etc. Für den musikalischen

Teil sorgte die Band „Ohrwurm“

aus Bocholt.

Die Sänger waren auch nicht

untätig und streuten einige Gesangseinlagen

ein.

Der Kreisschatzmeister des

Sängerbundes Linker Niederrhein

Jochen Makowski ehrte 4 Sänger

und zwar Kurt Druyen für 25

Jahre, Eckhard Prewitz, Josef

Wassermann und Volker Wolff

für je 10 Jahre aktive Sangestätigkeit.

Sie erhielten eine

Urkunde und die dazugehörige

Anstecknadel. Der MGV bedankte

sich zusätzlich mit einem

Blumenstrauss.

Es folgten noch eine grossartige

Verlosung, Bierkrugkegeln und

Tanz. Zum Abschluss erschien

dann auch noch der Nikolaus mit

seinem Knecht Ruprecht. Einige

Sänger und der Chorleiter wurden

persönlich vom Nikolaus ins

Gebet genommen.

Der Vorstand des MGV bedankt

sich bei allen, die dieses

Oktoberfest gestaltet haben.

Restaurant & Gästezimmer

...tagen, tafeln, träumen beiBüskens

im Januar: deftige Gerichte vom Niederrhein!

allen Gästen wünschen wir ein gutes neues Jahr!

Weinstraße 24 · 47669 Wachtendonk · Tel. 495

e-Mail: info@tttw-bueskens.de · www.tttw-bueskens.de

WKG Sammler wieder unterwegs

Wie in jedem Jahr, sind sie wieder

unterwegs. Die Sammler(und

–innen) der Wachtendonker

Karnevals Gemeinschaft.

Auf der Jahreshauptversammlung

2011 wurden die Mitgliedsmodalitäten

im Verein geändert.

Wer Mitglied in der WKG werden

möchte, muss eine Beitrittserklärung

unterschreiben. Mit

1,00 pro Monat kann jeder den

Straßenkarneval in Wachtendonk

unterstützen. Der Jahresbeitrag

von 12,00 EUR wird im Februar

eines Jahres fällig. Aufnahmeanträge

haben unsere Sammler (-innen),

bei dem Losverkauf, dabei.

Jeder hat weiterhin die Möglichkeit

unseren Verein durch den

Kauf von Losen zu unterstützen.

MALER

Diese werden von den Sammlern

(-innen) zum Preis von 1,00 angeboten.

Es gibt wieder einige tolle

Preise (z.B. Bargeld und Gutscheine).

Während des karnevalistischen

Frühschoppens am

Tulpensonntag ist, wie immer, die

Auslosung. Also schon mal vormerken,

Frühschoppen, Sonntag,

19.02.2012.

Die WKG bedankt sich bei allen,

die den Straßenkarneval in

Wachtendonk, tatkräftig und/

oder finanziell, unterstützen.

Sollte jemand sich angesprochen

fühlen und will den Verein finanziell

oder durch Mitarbeit unterstützen

kann er sich gerne an

die Sammler oder den Vorstand

wenden.

MEISTER MEISTER

BETRIEB

BETRIEB

Markus Markus Drotboom Drotboom

Maler- und Lackierermeister

Batzensteg 15a

47669 Wachtendonk

Tel.: 02836-900899

Fax: 02836-900898

Mobil: 0172-5732481

drotboom@t-online.de

DREI FIRMEN VOM FACH

UNTER EINEM DACH

DACHDECKEREI • ZIMMEREI • SCHREINEREI

Warum den lästigen Ärger alle Firmen aufeinander abzustimmen?

Nicht nötig!!! Wir liefern das komplette Produkt aus einer Hand.

Wir führen aus:

• Steildacheindeckung • Flachdacheindeckung • Fassadenverkleidung

• Klempnerarbeiten • Reparaturarbeiten

• Dachrinnenreinigung • Dachbegrünung • Trapezblechverlegung

• Asbestentsorgung • Dachsanierungen aller Art

Dachstühle aller Art • Gauben im Neu- und Altbaubereich • Vordächer

• Carports • Terrassenüberdachungen • Pergolas • Wintergärten

• Terrassen und Balkonbeläge in Holz • Gartenhäuser und Gartenzäune

Fenster und Türen in Holz,Alu, Kunststoff • Trockenausbau • Innenausbau

• Parkett- und Laminatfußböden • lnnentüren

Beschattungen (Markisen,Wintergärten) • Rollos • Pollenschutz und

lnsektenschutz für Fenster,Türen und Veluxfenster und vieles mehr

Sie haben Interesse ?

Rufen Sie an, wir garantieren eine individuelle Beratung und Planung,

faire Preise und termingerechte Ausführung

Tel. 02836/7028 · Fax 02836/8366

www.rathmakers.eu • info@rathmakers.eu


Seite 10 · Ausgabe 1/12 Wachtendonker Ansichten

Immer gut informiert: tagesaktuelle Berichte

finden Sie im Internet unter:

www.niersnette.de

Generalversammlung der

Wankumer Bruderschaft

Als neuer 2. Kassierer wurde auf

der diesjährigen Generalversammlung

zu Christ König am

20.11.11 Rainer Wackertapp gewählt.

Er tritt die Nachfolge von

Georg Geubbels an. Er ist 47

Jahre, verheiratet und Vater von

drei Kindern. Nach Abschluss seiner

Ausbildung zum Groß- und

Außenhandelskaufmann stieg er

als Angestellter in den elterlichen

Landhandel ein, in dem er mittlerweile

als Geschäftsführer tätig

ist. Mitglied in der Wankumer

Bruderschaft ist er seit 1982.

Massivparkett – Fertigparkett – Landhausdiele – Laminat

Loyen Parkett GmbH & Co. KG

Meisterbetrieb

Verkauf und Verlegung – Bodensanierung

Tel.: 02152/89266-61 · Fax: 89266-62 · Mobil: 0172/2105833

Bahnstr. 62 · 47906 Kempen-St. Hubert · Loyen-Parkett@t-online.de

Bruderschaft dankt

LVM-Büro Salentijn

& Derricks

Anlässlich des Christ-Königsfestes

zum Kirchenjahresende

schaute die Vereinigte St.

Sebastianus- und St. Michaels-

Schützenbruderschaft Wachtendonk-Gelinter

auf ein mit dem

Höhepunkt des Schützenfestes ereignisreiches

Schützenjahr 2011

zurück. Das vorangegangene

Vogelschießen im April war zwar

nicht die erste Aktion im Jahr, aber

sicherlich das turbulenteste

Ereignis. Für die großzügige finanzielle

Unterstützung hierbei

durch das LVM-Büro Salentijn &

Derricks aus Wachtendonk sagte

die Schützenbruderschaft nun

durch eine Abordnung des

Vorstandes und des seinerzeit ermittelten

Königstrios Danke.

Kinderkrebsbasar der kfd

Wir sagen DANKE.

Viele Besucher konnten die

Frauen der kfd am Sonntag den

20. November 2011 im Pfarrheim

an der Marienstr. in Wankum

begrüßen. Sie hatten sich auf

den Weg gemacht, um in den adventlich

geschmückten Räumen

des Pfarrheimes ein paar schöne

Stunden zu verbringen. Eine

Weihnachtswunderwelt war in 4

Tagen entstanden und die verzauberten

Blicke der ankommenden

Besucher waren ein

dankbarer Lohn für die viele

Arbeit des Dekorierens. Der duftende

Kaffee und der köstliche

Kuchen aus den heimischen

Küchen der Wankumer Frauen,

sowie der leckere Grünkohl mit

Mettwurst von Metzgermeister

Trienekens, einzunehmen in den

gemütlichen Räumen der Dorfstube,

rundete das Wohlbefinden

zu einem Ganzen ab. Am Nachmittag

erklangen vorweihnachtliche

Melodien von der Akkordeongruppe

um Gerd van de

Rhydt. Den Damen und Herren

ein herzliches Dankeschön.

Es war somit nicht verwunderlich,

dass so mancher Euro in die

Kinderkrebskasse wanderte. Am

Montag den 5.12.2011 konnten

wir 10.000,00 Euro an das Familienhaus

der Universitätsklinik

in Münster überweisen.

Wir Frauen der kfd sagen herzlichen

Dank all denen, die unseren

Basar unterstützen und uns

hilfreich zur Seite stehen. Jede

Spende – auch die Kleinste – hilft

den betroffenen Familien, deren

Kinder an Krebs erkrankt sind.

Auf ein frohes Wiedersehen beim

Basar 2012 freuen wir uns jetzt

schon.

Helga Wassermann


Wachtendonker Ansichten Seite 11 · Ausgabe 1/12

Nikolausfeier der Landfrauen

Seit vielen Jahren ist es bei den

Wankumer Landfrauen Tradition,

im Dezember zur Nikolausfeier

einzuladen.Daraufhin kamen

zahlreiche Mitglieder,aber auch

einige die es werden wollen,sowie

drei Vertreter der Kirche,zum Saal

Drack-Beckers.Wie jedes Jahr begannen

wir den Abend mit Weckmannessen,um

dann frisch gestärkt

mit dem Programm zu beginnen.Singen

mussten wir diesmal

aus Krankheitsgründen leider

ohne musikalische Begleitung,doch

das tat der Stimmung

keinen Abbruch.Es gab mehrere

besinnliche,aber auch lustige

Vorträge von verschiedenen Mitgliedern.

Man erfuhr z.B. wie es

in einer Plätzchendose zugeht,das

zu verkaufen:

Haus (renovierungsbedürftig) mit 2

Grundstücken, /Garten, Wald Gesamt

3000 qm, ca. März 2012 im Grünen,

Naturschutzgebiet, bei Wachtendonk,

zu verkaufen 0162-7403919

Langlaufski mit Stöcken und Schuhen,

gebraucht (einmal genutzt) Tel. 02836-

1517

das Christkind besser ohne den

lärmenden Nikolaus auskäme

oder die ganze Glühwein-und

Punschtrinkerei auf den Weihnachtsmärkten

ja alles einem gutem

Zweck diene, vor allem dem

eigenen Verein. (Dieses Jahr wieder

auf demWachtendonker

Weihnachtsmarkt bewiesen).Ein

kleiner Höhepunkt war sicherlich

die Hutmodenschau,es wurde

am lebendigem Model gezeigt

was Landfrau 2012 auf dem Kopf

trägt.Wer immer noch unsicher

war,der konnte sich gleich für das

Seminar am 12.01.2012,nämlich“

100 Tricks für klasse

Frauen“,anmelden.Weiter ging es

mit einem Stück darüber,wie

schnell doch wieder Weihnachten

zu vermieten:

Wankum: 60 qm-Wohnung, Erdgeschoß,

mit kleiner Terrasse zum 1. 1. 2012 zu

vermieten. Tel. 0173-5316579

60mÇ Wohnung in Wankum ab 01. 02.

2012 zu vermieten, ohne Haustiere.

Tel.:0162/3178047.

ist und man es deshalb nie schafft

,die Geschenke vor dem 23.12 zu

besorgen. Es wäre doch einfacher

den Adventskalender rückwärts

zählen zu lasssen,dann wüsste jeder

wie viel Tage noch blieben.Der

absulute Höhepunkt unserer Feier

rainer feegers

Bau-Sachverständiger

war wie immer der Nikolaus(Willi

Ahlers) mit seinen Helfern,die sich

dieses Jahr selbst übertroffen haben.Jede

Menge kleine und größere

Vergehen unserer Mitglieder

des letzten Jahres, wurden haarklein

ausgebreitet,selbst Pastor

Lamers und Pater Josef blieben

nicht verschont.Mit den besten

Wünschen für die Weihnachtszeit

und das neue Jahr ging der Abend

schließlich zu Ende.Einen Hinweis

auf unsere Jahreshauptversammlung

im März,die diesmal

mit der bekannten Kabarettistin,

Frau Monika Hisches,

stattfindet gab es aber noch.Auch

Nichtlandfrauen die unseren

Verein kennenlernen möchten

sind herzlich willkommen.Nähere

Infos auf unserer Homepage

www.landfrauenverband-wankum.de.

Gansmaldtstraße 6

47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/3149955 · Fax: 3149874

e-mail: rainerfeegers@gmx.de

Planung und

Durchführung von

Wohnungs- und Industriebau

Nach unfallbedingter Auszeit freue ich mich,

wieder für Ihre Projekte zur Verfügung zu stehen!

wir machen Druck. . .

Aussenwerbung

Fahrzeugbeschriftungen

Offest- & Digitaldruck

Druck- und Aussenwerbung BÜREN

Auf dem Bock 23 · 47669 Wachtendonk

Tel.: 0 28 36 / 266 · Mobil: 0151- 253 852 87

Mo. bis Fr. 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr · www.wadruck.de

Heizungs- und Sanitärtechnik

Heinrich Kremers

Oel-, Gasfeuerung, Neu- und Altanlagen,

Kesselreinigung, Sanitärarbeiten

Schumannweg 7 / Ostring 51 · 47669 Wachtendonk

Tel.: 02836/7071


Seit Mitte November 2011 finden Sie weitere Artikel, Fotos, u.v.m. tagesaktuell auf:

An Niers und Nette

www.niersnette.de

Jetzt tagesaktuell

5

im Internet

1 2 3

1

2

3

4

5

6

7

8

8

auf der Hauptseite finden Sie alle Artikel

hier, nach Orten sortiert, interessante Artikel –

auch aus den Nachbarorten –

Kleinanzeigen und Veranstaltungen in übersichtlicher

Form (Veröffentlichung kostenlos)

stöbern Sie im Archiv: alte Ausgaben von

„An Niers und Nette“. Wird ständig erweitert

der technische Teil: wie veröffentliche ich

Artikel, Fragen zu Anzeigenschaltungen etc.

mit nur einem „Klick“ sind Sie auf der

Homepage dieser Firma

Anzeigen, auch mit aktuellen Angeboten und

„Klick-LInk“ auf die Homepage der Firma

ein Service für die Vereine: ein Klick auf’s Logo

vor dem Text öffnet die Vereins-Webseite!

Apotheken-Notdienste

1 Hubertus-Apotheke Grefrath

2 Apotheke z.Friedenseiche

3 Concordien-Apotheke, Kempen

4 Hubertus-Apotheke, St.Hubert

5 Enger-Apotheke, Kempen

6 Apotheke im Arnoldhaus, Kempen

7 Kuhtor-Apotheke, Kempen

8 Löwen-Apotheke, Kempen

9 Löwen-Apotheke, Aldekerk

10 Mühlen-Apotheke, Kempen

11 Apotheke am Markt, St.Hubert

12 Thomas-Apotheke, Kempen

13 Marien-Apotheke, Grefrath

14 Bären-Apotheke, Kempen

15 Niedertor-Apotheke, Oedt

16 Apotheke im Arnoldhaus, Kempen

17 Apotheke z.Friedenseiche

18 Concordien-Apotheke, Kempen

19 Hubertus-Apotheke, St.Hubert

20 Enger-Apotheke, Kempen

21 Hubertus-Apotheke Grefrath

22 Kuhtor-Apotheke, Kempen

23 Löwen-Apotheke, Kempen

24 Löwen-Apotheke, Aldekerk

25 Mühlen-Apotheke, Kempen

26 Apotheke am Markt, St.Hubert

27 Thomas-Apotheke, Kempen

28 Marien-Apotheke, Grefrath

29 Bären-Apotheke, Kempen

30 Niedertor-Apotheke, Oedt

31 Apotheke im Arnoldhaus, Kempen

4

7

6

Nachdem unsere Zeitschrift „An

Niers und Nette“ bereits seit über

15 Jahren monatlich erscheint, ist

es an der Zeit, auch eine Onlineversion

zu publizieren.

Was ändert sich?

Die Aktualität ändert sich!

Redaktionsschluß ist werktäglich

um 17 Uhr. Das heisst: Text- und

Bildbeiträge, Kleinanzeigen und

Veranstaltungshinweise, die

bis dahin per Email an

redaktion@niersnette.de geschickt

wurden, sind noch am gleichen

Tag auf niersnette.de zu lesen.

Die Anzeigen werden, sofern der

Inserent eine Website hat, auf

Wunsch mit dieser verlinkt.

Was ändert sich nicht?

An der Erscheinungsweise der

Druckausgabe von „An Niers und

Nette“ ändert sich nichts.

Unverändert ist hierfür am 15. des

Monats Redaktionsschluß.

Gedruckt werden Beiträge, die bis

dahin eingegangen sind, unabhängig

von der bereits erfolgten

Onlineveröffentlichung. Die

Verteilung erfolgt wie gewohnt am

letzten Freitag im Monat.

Zur Technik:

Die Website „niersnette.de“ ist

selbstverständlich für Smartphones

und Tablet-PC’s optimiert, so das

Sie auch unterwegs oder im

Urlaub immer Zugriff auf die

Neuigkeiten aus Wachtendonk haben.

Internet: http://www.niersnette.de

Email: redaktion@niersnette.de

wer Spaß dran hat

und ein solches

Gerät besitzt:

kann auf seinem

IPAD® die Archivausgaben

auf www.niersnette.de

öffnen und in

die EBook®-Bibliothek

stellen.

So hat man immer das

gesamte „An Niers und

Nette“-Archiv im Zugriff.

Die Ausgaben werden

weiter vervollständigt

und wir wollen mindestens

bis zur Jahrtausendwende

zurückgehen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine