1. Geheimnis als PDF-Datei ansehen und herunterladen - Ruediger ...

ruedigerschache.com

1. Geheimnis als PDF-Datei ansehen und herunterladen - Ruediger ...

„Ein einziges Detail kann alles verändern.“

- Teil 1 -

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Journalist Caleb Brooks ist im Roman „SPÄTESTENS IN SWEETWATER“ einigen

mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen ausgesetzt, deren Zusammenhänge

er im Laufe der Geschichte aufdeckt. Diese nur scheinbaren Zufälle beherbergen in

Wahrheit große Geheimnisse über die Beschaffenheit unserer Realität und über den

Sinn und Ablauf unserer Beziehungen.

In Wahrheit ist nichts Zufall. Nichts geschieht ohne Sinn. Nicht im Roman über

Sweetwater und nicht in Ihrem Leben.

In diesem und den folgenden Kapiteln gehe ich Schritt für Schritt auf die Hintergründe

der Phänomene ein, die den Schicksalsweg von Carol Ryder und Caleb auf so

dramatische Weise lenken.

Wenn Sie diesen Beiträgen folgen möchten, vielleicht auch mit der einen oder anderen

begleitenden Übung, werden sie immer tiefer in das Mysterium Ihrer Lebensrealität

einsteigen.

Ich wünsche Ihnen dabei viele Erlebnisse, Erkenntnisse und Freude für Ihren Weg.

Alles Liebe,

Ihr

Ruediger Schache

________________________________

Sie können meinen Beiträgen neben den Emails auch in den großen Netzwerken folgen unter:

Facebook: http://www.facebook.com/ruedigerschache.

Google+: https://plus.google.com/110693375952585685860.

Über Twitter können Sie meiner 52-teiligen Serie „Die Geheimnisse Ihres Herzmagneten“ folgen

unter: http://twitter.com/ruedigerschache.

Auf meiner YouTube-Seite finden Sie aktuelle Videos. Im Moment können Sie dort den Trailer zu

„Spätestens in Sweetwater“ genießen. http://www.youtube.com/ruedigerschache.

2


DAS ERSTE GEHEIMNIS

C

„FOLGE DEN IMPULSEN !“

_____________

aleb Brooks folgt bei seiner Internetrecherche zu den Hintergründen des

Valentinstages einem verrückten Impuls und gibt als Stichwort seinen eigenen

Namen und den seiner verstorbenen Frau ein. Und plötzlich trifft er auf den

schicksalsauslösenden Eintrag über die Legende von Sweetwater. Obwohl alles ein

verrückter Zufall sein kann, geht er der Legende nach und dabei verändert sich sein

Leben.

Wie entsteht das, was wir als Zufall empfinden Gibt es Kräfte von Außen, die uns

Ereignisse oder Informationen ins Leben bringen, um uns zu führen Welches

Mysterium verbirgt sich hinter solchen Erlebnissen

Caleb beschäftigt sich an seinem Schreibtisch in den Räumen der New York Times

ungewollt mit einem Thema, dass er seit Jahren zu verdrängen versucht: Die Liebe. Der

Verlust. Die Hoffnung. Er hat auf tragische Weise seine über alles geliebte Frau Abigail

verloren. In diesen Erinnerungen lebt Caleb auch nach sieben Jahren noch. Und so

würde es wohl auch noch eine ganze Weile weiter gehen, wäre da nicht Dennis, Calebs

Freund und Chef. Mit dem Auftrag an Caleb, über den Valentinstag zu schreiben,

zwingt er ihn ungewollt in genau die Welt hinein, die Caleb zu vergessen versuchte.

„Konnte man zuversichtlich über die Liebe schreiben, wenn man die größte Liebe

seines Lebens verloren hatte“ fragt sich Caleb. Ja, man kann. Genau deshalb, weil man

3


nur dann vollständig weiß, was die Liebe überhaupt ist. Doch das erfährt Caleb erst

später. Im Moment, an seinem Schreibtisch, verzweifelt er an seiner Aufgabe. Und

inmitten dieser Verzweiflung erreicht ihn ein innerer Impuls. Unerklärlich. Unlogisch.

Verrückt. Aber ein Abenteuer versprechend. Nur weil er diesem völlig verrückten

Impuls folgt, öffnet sich vor ihm ein neuer Weg.

Ist das Fantasie Zufall Wissenschaftlich unhaltbar

Vielleicht haben Sie von dem Experiment des US-Wissenschaftlers Benjamin Libet

gehört. Er wies in den achtziger Jahren unter Laborbedingungen nach, dass der Impuls,

etwas ganz Bestimmtes zu tun VOR der Entscheidung des Verstandes kommt, es zu

tun. Anders ausgedrückt: Wenn der Verstand denkt „Jetzt mache ich es“, dann hat eine

andere Ebene es bereits schon vorher beschlossen. Dieses Experiment wurde vor

wenigen Jahren am Bernstein Center for Computational Neuroscience in Berlin mit

modernsten Messmethoden wiederholt. Dieses Mal war das Ergebnis noch deutlicher:

Bereits bis zu acht Sekunden bevor der Verstand denkt: „Jetzt mache ich dies oder

jenes“, ist die Entscheidung schon gefallen. Der Verstand reagiert sozusagen nur auf

den Impuls mit seiner Zustimmung („das mache ich jetzt“) oder mit Ablehnung („Nein,

das will ich so nicht“). Wohlgemerkt: es geht hier um spontane Entscheidungen.

Nichts ist Zufall. Auch nicht in Ihrem Leben.

Sie kennen solche Impulse: Sie möchten jemanden spontan ansprechen. Sofort darauf

kommt der Kopf uns sagt: Lieber nicht. Sie haben eine tolle Idee für Ihre Zukunft. Kurz

darauf kommt der Verstand analysiert und zerlegt alles, bis von Ihrer Idee nur noch

Bedenken übrig bleiben. Oder bis das Zeitfenster zu ist.

Auf einen unerklärbaren, scheinbar verrückten Impuls hin „Nein“ zu sagen ist eine

typische Reaktion des Verstandes. Doch wenn Sie im richtigen Moment „Ja“ sagen,

beginnt oft das, was man Wunder oder eine Kette von Zufällen nennt.

Caleb Brooks bekommt den inneren Impuls, seinen eigenen Namen und den seiner

Frau in Verbindung mit dem Thema Liebe zu googlen. Das ist völlig unlogisch. Doch

gerade weil er es dennoch tut, beginnen an dieser Stelle ein neues Leben und ein großes

Abenteuer.

4


Die Quelle Ihres Schicksalswissens

Woher kommen diese seltsamen, verrückten inneren Impulse

Von Ihrer Seele.

Warum tut sie das

Um Sie zu führen.

Wohin

Auf den Weg, an den Ort, oder zu dem Menschen, mit dem Sie genau die Dinge

erleben können, die Ihre Seele am Ende glücklich machen werden.

Ihre Seele kann nicht laut reden und sie kann Sie auch zu nichts zwingen. Sie kann

Ihren Verstand sozusagen nur bitten, etwas Bestimmtes tun. Und eine Art, wie Sie das

macht, sind diese spontanen Eingebungen.

Spontane Impulse - Wie wird das aktiviert

Immer wenn Sie ein Thema in sich tragen, das Sie besonders beschäftigt, können Sie

eines sicher sagen: Sie suchen gerade auf die eine oder andere Art eine Lösung. Denn

hätten Sie die Lösung und hätten Sie diese auch umgesetzt, würde das Thema Sie nicht

mehr beschäftigen.

Auf Ihre Suche nach Antworten wird Ihre Realität reagieren. Sie wird Ihnen

Informationen zu diesem Thema zukommen zu lassen. Worauf immer Sie sich mit

Ihrem Bewusstsein absichtlich oder unabsichtlich ausrichten, wird in diesem

Lebenstraum vermehrt auftauchen. Wie Hinweise oder Antworten. Nicht weil hier

jemand magisch zaubert, sondern weil Ihre Seele dafür sorgt, dass Sie es plötzlich

wahrnehmen. Es war schon immer da, floss im Fluss des Lebens immer wieder an

Ihnen vorbei, so wie alles immer an Ihnen vorbei fließt. Doch nun, mit Ihren Fragen,

nehmen Sie genau jenes wahr, das auch zu Ihren Fragen passt.

Worauf Sie Ihre Beobachtung lenken ist also nicht ohne Wirkung.

5


Was Sie vielleicht schon ahnten...

Spontane innere Impulse sind häufig Zeichen der Seele. Je mehr man sich darin übt,

sie zu bemerken, umso deutlicher werden sie.

Viele Zufälle, die Ihnen auffallen oder Sie verwundern, sind keine Zufälle. Es sind

Signale, die Ihr Leben Ihnen sendet, in der Hoffnung, dass sie Ihnen folgen werden.

Die großen Fragen, die Sie sich über Ereignisse und das Leben stellen, sind die

Punkte, an denen Ihre Seele Sie wachsen sehen möchte. Früher oder später wird das

auch geschehen. Ihr inneres Ja dazu stärkt und beschleunigt Ihren Weg deutlich.

Eine Übung für jeden Tag

Achten Sie auf innere Impulse. Sie sind einfach zu erkennen, weil sie sich wie ein

inneres „*Pling!“ melden. Ein spontanes Aufblitzen eines Gefühls, ein Ziehen im Herz,

dem gleichzeitig ein kurzer, klarer Gedanke folgt.

„*Pling! Steh auf und gehe dorthin.“

„*Pling! Versuche doch mal das.“

„*Pling! Überprüfe das jetzt mal ganz genau.“

„*Pling! Sag was. Jetzt!“

...

Folgen Sie diesen, zu Beginn vielleicht nur kleinen spontanen Eingebungen, auch

wenn manches davon Ihnen „verrückt“ erscheint. Lassen Sie sich davon führen. Zu

Beginn können Sie nicht wissen, was ein sinnvoller Impuls von einer höheren Ebene ist

und was eine spontane Idee des Verstandes oder ein einfaches Gefühl ist. Zu Beginn

werden Sie einige unlogische Dinge tun, die nicht gleich zu einem tollen Ergebnis oder

zu einer großen Erkenntnis führen. Doch unter Ihren Versuchen werden auch

Volltreffer sein. Durch solche Erfolgserlebnisse werden Sie lernen, wie sich ein

wirklicher Impuls von einer höheren Ebene anfühlt. Haben Sie Mut, ab und zu ein

wenig verrückt zu sein.

Und jeder Impuls, dem Sie folgen – ganz gleich ob er sich gerade bewahrheitet oder

nicht – sprengt eine Schale vor Ihrer Wahrnehmung ab und öffnet Ihr Bewusstsein für

deutlichere Erlebnisse.

6


Falls Sie das Gefühl haben, es gäbe in Ihrem Leben keine oder zu wenig Impulse, liegt

das nur daran, dass der Verstand verlernt hat, sie zu erkennen und darauf zu reagieren.

Ihre Seele hat nie aufgehört zu senden. Sie können Ihren Verstand wieder auf solche

Impulse sensibilisieren, indem Sie ihm eine Art „Arbeitsanweisung“ geben.

Das geht ganz einfach durch ein paar Worte, funktioniert aber umso besser, je mehr

Ihr Herz dabei ist, also Ihr tiefer Wunsch und Ihre Entscheidung, es auch erleben zu

wollen. Der Satz könnte zum Beispiel lauten:

„*Pling! Ab sofort ist meine Wahrnehmung offen

für Führungsimpulse aus meinem Inneren und aus meiner Umgebung.“

Vielleicht schreiben Sie sich diesen Satz auf einem Zettel, legen ihn auf Ihren

Nachttisch und lesen ihn einmal Abends und einmal morgens zur Erinnerung. Je

häufiger Sie sich dieses Bekenntnis in Erinnerung rufen, umso besser wird sich Ihr

Unterbewusstsein darauf umstellen. Nach einer Weile könnte sich der Satz –so wie

jeder auf Dauer - „abnutzen“. Sie würden ihn dann lesen ohne einen Bezug dazu zu

fühlen. Dann fragen Sie sich zusätzlich: „Will ich das wirklich“

Im zweiten Geheimnis erfahren Sie, auf welche Art Ihnen das Leben immer

wieder den Beginn eines roten Fadens entgegen hält, und was Caleb

unbewusst richtig macht, um dieses Angebot anzunehmen.

a Falls Sie sich für Impulse, die Quelle, die sie sendet und die Möglichkeiten, seine

eigene höhere Führung zu befragen, interessieren, finden Sie in meinem Buch „Die

Antwort“ ab Anfang Mai 2012 mehr Informationen.

Diese Online-Serie können Sie kostenlos abonnieren - oder abbestellen - mit einem

Email an: mail@ruedigerschache.com, Stichwort: Newsletter.

Ruediger Schache | Monatshausen 21 | 82327 Tutzing | Tel. +49-(0)8158-997518

Fax +49-(0)8158-997648 | mail@ruedigerschache.com | www.ruedigerschache.com

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine