Aufrufe
vor 6 Jahren

Hans-Hermann Nothwang

Hans-Hermann Nothwang

editorial neues aus

editorial neues aus unserem unternehmen DIE GRILLSAISON IST ERÖFFNET! Liebe Leser, liebe Freunde, Sommer und Grillen sind ein untrennbares Paar. Denn Grillen ist mehr als nur „Essen machen“ – Grillen ist ein Lebensgefühl! Hier treffen Geselligkeit, Ursprünglichkeit und purer Genuss aufeinander. Vorausgesetzt natürlich man beherrscht die Grundregeln im Spiel mit dem Feuer (S. 4) und die Fleisch-Qualität stimmt. Mit unseren Wurst- und Fleischspezialitäten können Sie sich ganz sicher sein, dass nur beste Qualität auf Ihrem Grill liegt. Dafür stehen wir nicht nur mit unserem Namen, sondern auch mit Tatsachen: Bei den diesjährigen Kontrollen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) wurden wir mit 53 Medaillen ausgezeichnet. Diese Rekordergebnisse sprechen für sich und geben Ihnen die Sicherheit, dass Sie bei uns nur beste Grillspezialitäten mit unnachahmlich gutem Geschmack bekommen. Da steht doch einem entspannten Grillvergnügen nichts mehr im Wege! Tipps und leckere Rezepte finden Sie auf den folgenden Seiten. Einfach probieren und Sommer satt genießen! Freundliche Grüße aus der Traditionsmetzgerei Nothwang Ihr Uwe Nothwang Wir beweisen guten Geschmack! 53 Medaillen für Wurst- und Schinkenspezialitäten von Nothwang Ganz gleich welchen Geschmack Sie haben: bei uns finden ernährungsbewusste Genießer garantiert das Richtige! Denn wir bieten nicht nur beste Qualität, sondern auch besten Geschmack. Damit Sie sich bei unseren Produkten nicht nur auf Ihr gutes Bauchgefühl verlassen müssen, liefern wir Ihnen zusätzlich ganz klare Fakten: Bei den diesjährigen Frühjahrsbewertungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) haben wir mit 41 Gold-, 10 Silber- und 2 Bronzemedaillen ein Rekordergebnis erzielt! Bei diesem internationalen Qualitätswettbewerb, an dem wir zweimal jährlich seit über 30 Jahren teilnehmen, werden Wurst und Schinken nach strengen Bewertungskriterien in Frische, Geschmack, Zusammensetzung und Qualität beurteilt. Natürlich erfolgen diese Kontrollen ergänzend zu unserem eigenen Lebensmittelsicherheits-Management. Sie können sich also sicher sein, dass Sie bei uns – ganz gleich welche Wahl Sie treffen – Ihren guten Geschmack garantiert nicht verfehlen. PFLANZE Die Pfefferpflanze ist ein immergrüner, bis zu 9 m hoher Kletterstrauch mit dicken, dunkelgrünen, ovalen Blättern. An der Ähre wachsen kleine, weiße Blüten, die sich in der Reifezeit zu grünen bis orangeroten Beerenfrüchten entwickeln. Erntezeitpunkt und Weiterverarbeitung machen den Unterschied aus, der sich in Geschmack und Farbe zeigt. Ein ganz scharfes Angebot! (nur im Juni) Tellycherry Pfeffer 100 g 5,99 HEIMAT UND VERBREITUNG Der Pfeffer ist in den äquatorialen Regenwäldern Asiens beheimatet und liebt das feuchtwarme Seeklima und Höhen unter 500 m über dem Meeresspiegel. Heute wird er auch in anderen tropischen Ländern angebaut. GESCHMACK Der scharfe Geschmack des Pfeffers ist nicht süß, aber auch nicht pikant. Sein kräftig extra würzig – nothwangs kleine gewürzkunde PFEFFER institut prof. dr. pieldner Glutenunverträglichkeit (Zöliakie bzw. Sprue) Zöliakie und Sprue sind zwei Bezeichnungen für ein und dieselbe Erkrankung: Sie kann sich im Kindesalter manifestieren und wird dann Zöliakie genannt, kann aber auch erst im Erwachsenenalter auftreten, dann spricht man von Sprue. Zöliakie bzw. Sprue wirkt sich auf den Dünndarm aus. Die Erkrankung beruht auf einer Unverträglichkeit des Organismus gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, das z.B. in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste und Hafer vorkommt. Gluten erzeugt im Darm der betroffenen Person eine Schädigung des Dünndarms: Normalerweise wird die aufgenommene Nahrung im Dünndarm in ihre Bestandteile aufgespaltet und kann so vom Körper Sie leiden unter Sprue/Zöliakie? Bei uns müssen Sie nicht verzichten: Alle Wurst- und Schinkenspezialitäten von Nothwang sind glutenfrei! Unser kompetentes Fachpersonal berät Sie gerne. würziges Aroma kommt besonders zur Geltung, wenn man die Körner frisch gemahlen hat. Der schwarze Pfeffer schmeckt brennend scharf, der weiße Pfeffer ist nicht ganz so scharf. Noch milder ist der grüne Pfeffer. Roter Pfeffer wiederum hat einen feinen, sehr exklusiven Geschmack. VERWENDUNG Frisch gemahlener Pfeffer ist vielseitig einsetzbar und passt hervorragend zu unseren Grillspezialitäten. Probieren Sie den als weltweit besten und edelsten schwarzen Pfeffer bekannten Tellycherry! Jetzt in unseren Fachgeschäften erhältlich! GESCHICHTE Seit der Römerzeit gilt der Pfeffer als das beliebteste und wichtigste Gewürz in Europa. Er galt sogar als Zahlungsmittel, mit dem man Lösegeld, Tribut und Zins bezahlte. WIRKUNG Pfeffer wirkt anregend, fördert die Magensaftbildung und unterstützt die Verdauung. aufgenommen werden. Um dafür eine genügend große Oberfläche zu schaffen, ist der Darm mit vielen Fältchen, den so genannten Zotten, ausgekleidet. Bei der Zöliakie/Sprue führt die Zufuhr von Gluten zur Abflachung der Dünndarmschleimhaut und zum Abbau von Zotten. Bei anhaltender Glutenbelastung ist der Oberflächenverlust so groß, dass nicht mehr genug Nahrungsbestandteile vom Körper aufgenommen werden können und Mangelerscheinungen auftreten. Die Krankheit besteht nach heutigen Erkenntnissen ein Leben lang. Medikamente zur Besserung oder Heilung der Zöliakie gibt es nicht. Die Grundlage jeder Behandlung ist die Umstellung auf eine strikte glutenfreie Ernährung. 2 3

Odo Marquard - Hans-Hermann Hoppe
trends & innovationen tipps & tricks rezepte - barbecook ® grills
grillbox nürnberg Döner und Grillhähnchen
Die Leseprobe inklusive Rezepte als pdf-Download
zum ganzen Artikel & Rezept (PDF) - Bistro EssART
GastroGuide F/S 2018
Magalogue - barbecook ® grills
GastroGuide FS 2018
Artgerecht statt massenhaft - Hans-Josef Fell
Genuss Special GRILL & BBQ