Die Übertragungsgenauigkeit von okklusalen Verhältnissen in den ...

geb.uni.giessen.de

Die Übertragungsgenauigkeit von okklusalen Verhältnissen in den ...

33

Dabei wurde jedes der zehn Bissregistrate eines Herstellers einmal für Kiefermodelle

der Doppelmischabformung sowie für die Korrekturabformung verwandt.

Die Bissregistrate wurden somit einerseits auf einer glatten Oberfläche, wie sie

das Heraenium ® EH aufweist, und andererseits auf der rauhen Oberfläche der

Gipsmodelle geprüft. Damit wurde es möglich, Rückschlüsse auf das Dimensionsverhalten

der Registriermaterialien und auf die Genauigkeit bei der

Übertragung von Kieferrelationsverhältnissen in den Artikulator beim bezahnten

Patienten zu ziehen.

4.5 Registriermaterialien

Für die oben beschriebenen Versuchsreihen wurden folgende Registriermaterialien

herangezogen:

- Elastomere, insbesondere additionsvernetzende Silikone

- Wachse

- Gips.

Die in der vorliegenden Untersuchung eingesetzten elastomeren Registriermaterialien

zeigen die Tabellen 5 a und 5 b.

Tabelle 6 zeigt weiterhin die hierbei verwandten Registriermaterialien aus

Wachs und Gips.

4.6 Statistische Auswertung

In der vorliegenden Studie wurden die Mittelwerte ± Standardabweichungen,

Minimum-, Maximal-, und Medianwerte der zehn mittels digitaler Meßuhren gemessenen

Gesamtfehler für das rechte und linke Kiefergelenk für jedes erstellte

Registrat sowie von allen Messungen (n = 100) der jeweils zehn aus verschie-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine