Die Übertragungsgenauigkeit von okklusalen Verhältnissen in den ...

geb.uni.giessen.de

Die Übertragungsgenauigkeit von okklusalen Verhältnissen in den ...

500

400

Mittelwerte

300

200

57

Messwerte in Mikrometern

1

2

Futar D ® beschnitten

3

4

5

Abb. 10: Mittelwerte der Gesamtfehler für das rechte und linke Kiefergelenk

aller zehn jeweils aus Futar D ® angefertigten und beschnittenen

Registrate bei Kiefermodellen der Korrekturabformung

Die Mittelwerte schwanken zwischen knapp 250 Mikrometern und knapp 500

Mikrometern zwischen den Regristraten, die Streuungen der Messwerte bei den

einzelnen Registraten

sind vergleichsweise homogen und liegen alle im

zweistelligen Mikrometerbereich.

Der Levene-Test auf Gleichheit der Fehlervarianzen zeigt keine Hinweise auf

systematisch unterschiedliche Varianzen, das Vorliegen von

Varianzhomogenität kann also unterstellt

werden (p > 0,5).

Die unterschiedlichen Registrate klären knapp 60% der Gesamtvarianz auf,

(Eta ten Unterschiedlichkeit liegt zwischen den

essungen desselben Registrats.

ie Mittelwertsunterschiede sind trotz der kleinen Fallzahlen in den zu

2 = .595), ca. 40% der gesam

M

D

vergleichenden Gruppen von Messungen höchst signifikant (p < 0,001), die

6

7

8

9

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine