Teilergebnisplan - Produkt - 0601 - Kindertagesbetreuung - Hemer

live.hemer.de

Teilergebnisplan - Produkt - 0601 - Kindertagesbetreuung - Hemer

Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Teilergebnisplan

Haushaltsjahr 2009

0601 - Kindertagesbetreuung

Organisationseinheit

51 - Jugendamt

Produktverantwortliche(r)

Herr Hans-Georg Aßmann

zuständiger Ausschuss

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Kurzbeschreibung

Bedarfsgerechte Bereitstellung von Plätzen in Tageseinrichtungen für Kinder, Kindertagespflege und anderen Formen der Betreuung,

- durch den Betrieb eigener Einrichtungen und vermittelter Dienstleistungen;

- Förderung und Überwachung von Einrichtungen freier Träger der Jugendhilfe;

- Festsetzung und Einzug der Eltern-/Kostenbeiträge;

- Bedarfsplanung und Koordination der Zusammenarbeit mit Trägern und Institutionen.

Auftragsgrundlage

SGB VIII, GTK, BKVO, Vereinbarung über die Eignungsvoraussetzungen der in Tageseinrichtungen tätigen Kräfte, örtliche Satzung, Rats- und Ausschussbeschlüsse

Zielgruppe

Kinder im Alter von 4 Monaten bis 14 Jahren

28.09.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilergebnisplan - Produkt - 0601 - Kindertagesbetreuung

Haushaltsjahr 2009

Ertrags- und Aufwandsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen -1.523.710,95 -1.754.061,00 -2.557.663,00 -2.236.700,00 -2.238.200,00 -2.239.700,00

4 Öffentlich-rechtl. Leistungsentgelte -973.411,08 -832.140,00 -798.000,00 -798.000,00 -798.000,00 -798.000,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte -35.036,80 -45.500,00 -50.000,00 -50.000,00 -50.000,00 -50.000,00

6 Kostenerstattungen und Kostenumlagen 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

7 Sonstige ordentliche Erträge 0,00 -230,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Ordentliche Erträge -2.588.013,83 -2.631.931,00 -3.405.663,00 -3.084.700,00 -3.086.200,00 -3.087.700,00

11 Personalaufwendungen 1.481.599,75 1.729.708,00 1.999.421,00 2.029.413,00 2.070.001,00 2.111.402,00

13 Aufw. für Sach- und Dienstleistungen 48.832,09 89.889,00 159.690,00 106.190,00 102.190,00 102.190,00

15 Transferaufwendungen 3.526.397,85 3.281.933,00 4.318.500,00 4.059.500,00 4.064.500,00 4.069.500,00

16 Sonstige ordentliche Aufwendungen 370.866,92 440.325,00 505.172,00 496.702,00 500.545,00 535.033,00

= Ordentliche Aufwendungen 5.427.696,61 5.541.855,00 6.982.783,00 6.691.805,00 6.737.236,00 6.818.125,00

ERGEBNIS DER LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT 2.839.682,78 2.909.924,00 3.577.120,00 3.607.105,00 3.651.036,00 3.730.425,00

ORDENTLICHES ERGEBNIS 2.839.682,78 2.909.924,00 3.577.120,00 3.607.105,00 3.651.036,00 3.730.425,00

ERGEBNIS VOR BERÜCKS. INT. LEIST-BEZ 2.839.682,78 2.909.924,00 3.577.120,00 3.607.105,00 3.651.036,00 3.730.425,00

28 Aufwand aus internen Leistungsbez. 56.321,80 71.338,00 74.507,00 75.248,00 75.996,00 76.752,00

ERGEBNIS (+ Zuschuss / - Überschuss) 2.896.004,58 2.981.262,00 3.651.627,00 3.682.353,00 3.727.032,00 3.807.177,00

28.09.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilfinanzplan A Zahlungsübersicht - Produkt - 0601 - Kindertagesbetreuung

Haushaltsjahr 2009

Einzahlungs- und Auszahlungsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

Laufende Verwaltungstätigkeit

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 1.654.886,36 1.664.061,00 2.508.463,00 2.209.700,00 2.211.200,00 2.212.700,00

4 Öffentl.-rechtliche Leistungsentgelte 759.200,62 832.140,00 798.000,00 798.000,00 798.000,00 798.000,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte 31.544,77 45.500,00 50.000,00 50.000,00 50.000,00 50.000,00

6 Kostenerstattungen, Kostenumlagen 0,00 230,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Einz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit 2.445.631,75 2.541.931,00 3.356.463,00 3.057.700,00 3.059.200,00 3.060.700,00

10 Personalauszahlungen -1.481.000,25 -1.729.708,00 -1.999.421,00 -2.029.413,00 -2.070.001,00 -2.111.402,00

12 Ausz. f. Sach- und Dienstleistungen -48.258,31 -86.289,00 -115.590,00 -89.690,00 -87.690,00 -87.690,00

14 Transferauszahlungen -3.526.137,85 -3.281.933,00 -4.318.500,00 -4.059.500,00 -4.064.500,00 -4.069.500,00

15 Sonstige Auszahlungen -370.196,95 -440.325,00 -505.172,00 -496.702,00 -500.545,00 -535.033,00

= Ausz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit -5.425.593,36 -5.538.255,00 -6.938.683,00 -6.675.305,00 -6.722.736,00 -6.803.625,00

SALDO AUS LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT -2.979.961,61 -2.996.324,00 -3.582.220,00 -3.617.605,00 -3.663.536,00 -3.742.925,00

(- Zuschuss / + Überschuss)

Investitionstätigkeit

Einzahlungen

= SUMME der investiven Einzahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Auszahlungen

9 f. Erwerb v. bewegl.Anlagevermögen 0,00 -3.600,00 -44.100,00 -16.500,00 -14.500,00 -14.500,00

= Summe der invest. Auszahlungen: 0,00 -3.600,00 -44.100,00 -16.500,00 -14.500,00 -14.500,00

SALDO DER INVESTITIONSTÄTIGKEIT 0,00 -3.600,00 -44.100,00 -16.500,00 -14.500,00 -14.500,00

(Einzahlungen ./. Auszahlungen)

28.09.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Ziele - Kennzahlen - Leistungen

06.01 - Kindertagesbetreuung

Operative Ziele

1 Erfüllung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz für alle Hemeraner Kinder von 3 Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht

2 Ausbau eines bedarfsgerechten Betreuungsangebotes für Kinder unter 3 Jahren

3 Bedarfsgerechte Bereitstellung von Plätzen für Kindertagespflege

Kennzahlen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

zu 1

Zu 1

Erfüllungsquote des Kindergarten - Rechtsanspruches (in

%)

Städt. Durchschnittskosten für einen Betreuungsplatz in den

KTE (Zuschuß/Anzahl Plätze)

95,66 97 97 98 98

1.779 1.819

Zu 2 Erreichte Bereitstellungsquote 2,2 5,5 10,7 13,8 16,4

Zu 3

Durchschnittliche Kosten je Kindertagespflegeplatz pro

Monat

81,14

Leistungen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

Anzahl der Kindergartenplätze 1156 1156 1156 1156 1156

Anzahl der Betreuungsplätze ( bis unter 3 Jahre)

Ausschließlich in KTE

20 Nach Bedarf Nach Bedarf Nach Bedarf Nach Bedarf

Anzahl der Tagespflegeplätze 19 35 35 35 35

28.09.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Teilergebnisplan

Haushaltsjahr 2009

0602 - Kinder- und Jugendförderung

Organisationseinheit

51 - Jugendamt

Produktverantwortliche(r)

Herr Hans-Georg Aßmann

zuständiger Ausschuss

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Kurzbeschreibung

- Planung, Durchführung und Förderung von Freizeitangeboten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

- Bildungs- und kulturelle Angebote

- Planung, Errichtung, Kontrolle, Unterhaltung und Erneuerung von öffentlichen Spielflächen

Auftragsgrundlage

SGB VIII, Kinder- und Jugendförderungsgesetz, Rats- und Ausschussbeschlüsse

Zielgruppe

Junge Menschen bis zum Alter von 27 Jahren

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilergebnisplan - Produkt - 0602 - Kinder- und Jugendförderung

Haushaltsjahr 2009

Ertrags- und Aufwandsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen -21.756,00 -17.363,00 -233.361,00 -358.361,00 -358.361,00 -358.361,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte -26.792,02 -18.800,00 -23.800,00 -23.800,00 -23.800,00 -23.800,00

6 Kostenerstattungen und Kostenumlagen -3.535,51 -3.320,00 -3.320,00 -3.320,00 -3.320,00 -3.320,00

7 Sonstige ordentliche Erträge -40.620,31 -500,00 -500,00 -500,00 -500,00 -500,00

= Ordentliche Erträge -92.703,84 -39.983,00 -260.981,00 -385.981,00 -385.981,00 -385.981,00

11 Personalaufwendungen 269.336,60 293.196,00 312.680,00 317.370,00 323.717,00 330.191,00

13 Aufw. für Sach- und Dienstleistungen 304.521,50 341.620,00 348.000,00 376.200,00 446.200,00 446.200,00

14 Bilanzielle Abschreibungen 6.040,57 6.041,00 3.636,00 3.636,00 2.936,00 2.670,00

15 Transferaufwendungen 27.032,80 33.480,00 33.480,00 33.480,00 33.480,00 33.480,00

16 Sonstige ordentliche Aufwendungen 168.991,42 158.488,00 174.645,00 176.685,00 180.502,00 181.329,00

= Ordentliche Aufwendungen 775.922,89 832.825,00 872.441,00 907.371,00 986.835,00 993.870,00

ERGEBNIS DER LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT 683.219,05 792.842,00 611.460,00 521.390,00 600.854,00 607.889,00

ORDENTLICHES ERGEBNIS 683.219,05 792.842,00 611.460,00 521.390,00 600.854,00 607.889,00

ERGEBNIS VOR BERÜCKS. INT. LEIST-BEZ 683.219,05 792.842,00 611.460,00 521.390,00 600.854,00 607.889,00

28 Aufwand aus internen Leistungsbez. 31.055,20 23.408,00 22.021,00 22.241,00 22.464,00 22.689,00

ERGEBNIS (+ Zuschuss / - Überschuss) 714.274,25 816.250,00 633.481,00 543.631,00 623.318,00 630.578,00

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

eilfinanzplan A Zahlungsübersicht - Produkt - 0602 - Kinder- und Jugendförderung

Haushaltsjahr 2009

Einzahlungs- und Auszahlungsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

Laufende Verwaltungstätigkeit

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 21.756,00 17.363,00 19.281,00 19.281,00 19.281,00 19.281,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte 26.792,02 18.800,00 23.800,00 23.800,00 23.800,00 23.800,00

6 Kostenerstattungen, Kostenumlagen 3.535,51 3.320,00 3.320,00 3.320,00 3.320,00 3.320,00

7 Sonstige Einzahlungen 7.780,71 500,00 500,00 500,00 500,00 500,00

= Einz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit 59.864,24 39.983,00 46.901,00 46.901,00 46.901,00 46.901,00

10 Personalauszahlungen -267.195,62 -293.196,00 -312.680,00 -317.370,00 -323.717,00 -330.191,00

12 Ausz. f. Sach- und Dienstleistungen -211.895,54 -243.560,00 -267.120,00 -252.120,00 -272.120,00 -272.120,00

14 Transferauszahlungen -27.032,80 -33.480,00 -33.480,00 -33.480,00 -33.480,00 -33.480,00

15 Sonstige Auszahlungen -168.835,32 -158.488,00 -174.645,00 -176.685,00 -180.502,00 -181.329,00

= Ausz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit -674.959,28 -728.724,00 -787.925,00 -779.655,00 -809.819,00 -817.120,00

SALDO AUS LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT -615.095,04 -688.741,00 -741.024,00 -732.754,00 -762.918,00 -770.219,00

(- Zuschuss / + Überschuss)

Investitionstätigkeit

Einzahlungen

= SUMME der investiven Einzahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Auszahlungen

9 f. Erwerb v. bewegl.Anlagevermögen -73.469,85 -123.060,00 -80.880,00 -124.080,00 -174.080,00 -174.080,00

= Summe der invest. Auszahlungen: -73.469,85 -123.060,00 -80.880,00 -124.080,00 -174.080,00 -174.080,00

SALDO DER INVESTITIONSTÄTIGKEIT -73.469,85 -123.060,00 -80.880,00 -124.080,00 -174.080,00 -174.080,00

(Einzahlungen ./. Auszahlungen)

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Ziele - Kennzahlen - Leistungen

06.02 - Kinder- und Jugendförderung

Operative Ziele

1 Schaffung und Erhalt von bedarfsgerechten öffentlichen Spielflächen

2 Bedarfsgerechte städtische Maßnahmen in der Kinder- und Jugendarbeit

3 Förderung von Angeboten in der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit

4 Schaffung von bedarfsgerechten Angeboten in der Jugendsozialarbeit

5 Maßnahmen des Kinder- und Jugendschutzes und der Kriminalprävention

Kennzahlen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

Zu 1 Unterhaltungskosten je qm Spielfläche in € 5,36 5,40 5,50 5,60 5,70

Zu 2

Zu 2

Zu 3

Zu 3

Zu 5

Kosten je Teilnehmer bei der Stadtranderholung der offenen

Kinder- und Jugendarbeit

Kosten je Teilnehmer bei den Ferienaktionen der offenen

Kinder- und Jugendarbeit

Höhe des Zuschusses für den Stadtjugendring pro Kopf der

Wohnbevölkerung bis 27 J.

Höhe des Zuschusses zu den Sachkosten für Ferienmaßnahmen

freier Träger

Zuschuss zu den Sachkosten des Kinder- und Jugendschutzes

164,78 169,72 174,82 180,06 185,46

16,64 18 19 20 21

0,88 0,89 0,9 0,91 0,92

18.084,80 24.524 24.524 24.524 24.524

6.868,63 7.074,69 7.286,93 7.505,54 7.730,71

Leistungen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

1 Spielflächen gesamt in qm 32356 36717 38317 38317 38317

2 Anzahl neuer Spielflächen 1 1 2 0 0

3 Städtische Maßnahmen in der Kinder- und Jugendarbeit Siehe Anlage

28.09.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Teilergebnisplan

Haushaltsjahr 2009

0603 - Familien ergänzende Hilfen

Organisationseinheit

51 - Jugendamt

Produktverantwortliche(r)

Herr Karl-Heinz Sülberg

zuständiger Ausschuss

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Kurzbeschreibung

Ambulante Hilfen für Eltern, Kinder und Jugendliche, die Beratung, Hilfe und Unterstützung in sozialen und erzieherischen Fragen und Problemen suchen. Kinder und

Jugendliche werden vor Gefahren geschützt (Ausübung des staatlichen Wächteramtes).

Das Leistungsangebot beinhaltet:

- Erziehungsbeistandschaft

- Sozialpädagogische Familienhilfe

- Soziale Gruppenarbeit

- Erziehung in einer Tagesgruppe

- ambulante Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

- Individuelle pädagogische Hilfen

- Inobhutnahme

- Erziehungs- und Drogenberatung

- Beratung durch den Fachdienst gegen sexuellen Missbrauch

- Beratung und Hilfe durch den Kinder- und Jugendhilfedienst

Auftragsgrundlage

SGB VIII, Rats- und Ausschussbeschlüsse

Zielgruppe

Hilfesuchende Kinder, Jugendliche und ihre Eltern sowie junge Volljährige.

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilergebnisplan - Produkt - 0603 - Familien ergänzende Hilfen

Haushaltsjahr 2009

Ertrags- und Aufwandsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

3 Sonstige Transfererträge 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

4 Öffentlich-rechtl. Leistungsentgelte -3.765,03 0,00 -7.500,00 -7.500,00 -7.500,00 -7.500,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte -562,42 -562,00 -562,00 -562,00 -562,00 -562,00

6 Kostenerstattungen und Kostenumlagen -2.359,41 -10,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Ordentliche Erträge -6.736,86 -572,00 -8.062,00 -8.062,00 -8.062,00 -8.062,00

11 Personalaufwendungen 751.360,46 810.415,00 1.056.868,00 1.072.721,00 1.094.176,00 1.116.060,00

13 Aufw. für Sach- und Dienstleistungen 113.209,13 111.090,00 146.100,00 146.100,00 146.100,00 146.100,00

14 Bilanzielle Abschreibungen 880,00 1.998,00 2.098,00 2.098,00 2.098,00 2.098,00

15 Transferaufwendungen 544.505,00 633.690,00 682.070,00 680.400,00 685.400,00 690.400,00

16 Sonstige ordentliche Aufwendungen 31.606,97 43.767,00 34.582,00 34.622,00 34.889,00 35.160,00

= Ordentliche Aufwendungen 1.441.561,56 1.600.960,00 1.921.718,00 1.935.941,00 1.962.663,00 1.989.818,00

ERGEBNIS DER LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT 1.434.824,70 1.600.388,00 1.913.656,00 1.927.879,00 1.954.601,00 1.981.756,00

ORDENTLICHES ERGEBNIS 1.434.824,70 1.600.388,00 1.913.656,00 1.927.879,00 1.954.601,00 1.981.756,00

ERGEBNIS VOR BERÜCKS. INT. LEIST-BEZ 1.434.024,70 1.600.388,00 1.913.656,00 1.927.879,00 1.954.601,00 1.981.756,00

28 Aufwand aus internen Leistungsbez. 34.479,32 43.074,00 44.768,00 45.216,00 45.668,00 46.124,00

ERGEBNIS (+ Zuschuss / - Überschuss) 1.468.504,02 1.643.462,00 1.958.424,00 1.973.095,00 2.000.269,00 2.027.880,00

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilfinanzplan A Zahlungsübersicht - Produkt - 0603 - Familien ergänzende Hilfen

Haushaltsjahr 2009

Einzahlungs- und Auszahlungsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

Laufende Verwaltungstätigkeit

3 Sonstige Transfereinzahlungen 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

4 Öffentl.-rechtliche Leistungsentgelte 3.690,63 562,00 7.500,00 7.500,00 7.500,00 7.500,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte 562,42 10,00 562,00 562,00 562,00 562,00

= Einz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit 7.552,46 572,00 8.062,00 8.062,00 8.062,00 8.062,00

10 Personalauszahlungen -752.386,91 -810.415,00 -1.056.868,00 -1.072.721,00 -1.094.176,00 -1.116.060,00

12 Ausz. f. Sach- und Dienstleistungen -112.976,53 -111.090,00 -146.100,00 -146.100,00 -146.100,00 -146.100,00

14 Transferauszahlungen -508.993,31 -633.690,00 -682.070,00 -680.400,00 -685.400,00 -690.400,00

15 Sonstige Auszahlungen -31.606,97 -43.767,00 -34.582,00 -34.622,00 -34.889,00 -35.160,00

= Ausz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit -1.405.963,72 -1.598.962,00 -1.919.620,00 -1.933.843,00 -1.960.565,00 -1.987.720,00

SALDO AUS LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT -1.398.411,26 -1.598.390,00 -1.911.558,00 -1.925.781,00 -1.952.503,00 -1.979.658,00

(- Zuschuss / + Überschuss)

Investitionstätigkeit

Einzahlungen

= SUMME der investiven Einzahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Auszahlungen

= Summe der invest. Auszahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

SALDO DER INVESTITIONSTÄTIGKEIT 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

(Einzahlungen ./. Auszahlungen)

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Ziele - Kennzahlen - Leistungen

06.03 - Familien ergänzende Hilfen

Operative Ziele

1 Förderung der Erziehungskompetenz/ Selbsthilfepotentiale der Personensorgeberechtigten

2 Zeitnahes Angebot für Hilfesuchende in den Erziehungsberatungsstellen

3 Stärkung von Elternverantwortung bei Trennung und Scheidung

4 Sicherstellung des ambulanten Dienstes

5 Verhinderung des Drogenmissbrauches

Kennzahlen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

Zu 2

Kosten je Beratungsfall in der Erziehungsberatungsstelle

441 440 440 440 440 440

Leistungen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

1 Zahl der Beratungen nach § 16 KJHG 280 285 290 295 300 305

2 Zahl der Beratungen nach § 17 KJHG 200 220 230 230 230 230

3 Zahl der Hilfesuchenden in den Erziehungsberatungsstellen

442 450 450 450 450 450

4 Flexible sozialpädagogische Familienhilfen 41 65 65 65 65 65

5 Flexible erzieherische Hilfen 11 10 10 10 10 10

6 Anzahl der Kinder in der Tagesgruppe 12 10 10 10 10 10

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Teilergebnisplan

Haushaltsjahr 2009

0604 - Familien ersetzende Hilfen

Organisationseinheit

51 - Jugendamt

Produktverantwortliche(r)

Herr Karl-Heinz Sülberg

zuständiger Ausschuss

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Kurzbeschreibung

Kinder und Jugendliche, die einer Erziehung bzw. Förderung außerhalb des Elternhauses bedürfen, erhalten Hilfe

- in einer geeigneten Pflegefamilie,

- in einem Heim,

- in einer sonstigen betreuten Wohnform,

- durch stationäre Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche.

Auftragsgrundlage

SGB VIII, Rats- und Ausschussbeschlüsse

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und ihre Eltern sowie junge Volljährige

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilergebnisplan - Produkt - 0604 - Familien ersetzende Hilfen

Haushaltsjahr 2009

Ertrags- und Aufwandsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

3 Sonstige Transfererträge -182.122,46 -54.050,00 -168.000,00 -168.000,00 -168.000,00 -168.000,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte 0,00 -20,00 0,00 0,00 0,00 0,00

6 Kostenerstattungen und Kostenumlagen -58.778,46 -151.526,00 -80.000,00 -80.000,00 -80.000,00 -80.000,00

7 Sonstige ordentliche Erträge 0,00 -10,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Ordentliche Erträge -242.545,92 -205.606,00 -248.000,00 -248.000,00 -248.000,00 -248.000,00

11 Personalaufwendungen 204.241,52 198.392,00 205.458,00 208.540,00 212.711,00 216.965,00

13 Aufw. für Sach- und Dienstleistungen 18.844,63 10.350,00 10.440,00 10.440,00 10.440,00 10.440,00

15 Transferaufwendungen 1.437.912,43 1.268.280,00 1.747.500,00 1.802.500,00 1.807.500,00 1.812.500,00

16 Sonstige ordentliche Aufwendungen 18.391,97 24.524,00 27.960,00 28.070,00 28.260,00 64.451,00

= Ordentliche Aufwendungen 1.679.390,55 1.501.546,00 1.991.358,00 2.049.550,00 2.058.911,00 2.104.356,00

ERGEBNIS DER LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT 1.436.844,63 1.295.940,00 1.743.358,00 1.801.550,00 1.810.911,00 1.856.356,00

ORDENTLICHES ERGEBNIS 1.436.844,63 1.295.940,00 1.743.358,00 1.801.550,00 1.810.911,00 1.856.356,00

ERGEBNIS VOR BERÜCKS. INT. LEIST-BEZ 1.436.844,63 1.295.940,00 1.743.358,00 1.801.550,00 1.810.911,00 1.856.356,00

28 Aufwand aus internen Leistungsbez. 21.989,49 31.500,00 27.448,00 27.722,00 27.999,00 28.279,00

ERGEBNIS (+ Zuschuss / - Überschuss) 1.458.834,12 1.327.440,00 1.770.806,00 1.829.272,00 1.838.910,00 1.884.635,00

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilfinanzplan A Zahlungsübersicht - Produkt - 0604 - Familien ersetzende Hilfen

Haushaltsjahr 2009

Einzahlungs- und Auszahlungsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

Laufende Verwaltungstätigkeit

3 Sonstige Transfereinzahlungen 130.766,82 54.050,00 168.000,00 168.000,00 168.000,00 168.000,00

5 Privatrechtliche Leistungsentgelte 0,00 10,00 0,00 0,00 0,00 0,00

6 Kostenerstattungen, Kostenumlagen 45.385,73 151.526,00 80.000,00 80.000,00 80.000,00 80.000,00

7 Sonstige Einzahlungen 20,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Einz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit 177.815,55 205.606,00 248.000,00 248.000,00 248.000,00 248.000,00

10 Personalauszahlungen -205.995,22 -198.392,00 -205.458,00 -208.540,00 -212.711,00 -216.965,00

12 Ausz. f. Sach- und Dienstleistungen -18.844,63 -10.350,00 -10.440,00 -10.440,00 -10.440,00 -10.440,00

14 Transferauszahlungen -1.437.862,93 -1.268.280,00 -1.747.500,00 -1.802.500,00 -1.807.500,00 -1.812.500,00

15 Sonstige Auszahlungen -18.391,97 -24.524,00 -27.960,00 -28.070,00 -28.260,00 -64.451,00

= Ausz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit -1.681.094,75 -1.501.546,00 -1.991.358,00 -2.049.550,00 -2.058.911,00 -2.104.356,00

SALDO AUS LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT -1.503.279,20 -1.295.940,00 -1.743.358,00 -1.801.550,00 -1.810.911,00 -1.856.356,00

(- Zuschuss / + Überschuss)

Investitionstätigkeit

Einzahlungen

= SUMME der investiven Einzahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Auszahlungen

= Summe der invest. Auszahlungen: -14.518,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

SALDO DER INVESTITIONSTÄTIGKEIT -14.518,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

(Einzahlungen ./. Auszahlungen)

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Ziele - Kennzahlen - Leistungen

06.04 - Familien ersetzende Hilfen

Operative Ziele

1 Bedarfsgerechte Unterbringung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen

2 Heranziehung von Unterhaltspflichtigen zu 100%

Kennzahlen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

zu 1

Durchschnittskosten je Fall und Monat bei stationärer Hilfen in


1.953 2.000 2.000 2.000 2.000 2.000

zu 1 Durchschnittskosten je Fall und Monat bei Vollzeitpflege in € 782 800 800 800 800 800

Zu 1 Neuaufnahmen 21 15 15 15 15 15

Zu 1 Beendigungen der Maßnahme 11 15 15 15 15 15

Zu 1 Zahl der Rückführungen in die Herkunftsfamilie 3 6 6 6 6 6

Leistungen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

zu 1 Zahl der Vollzeitpflegekinder 23 25 25 25 25 25

zu 1 Zahl der Heimkinder 34 34 34 34 34 34

Zu 1 Zahl gemeinsame Wohnform Mütter/Väter und Kinder 10 2 2 2 2 2

Zu 1 Zahl der Hilfe für junge Volljährige 18 13 15 15 15 15

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

Teilergebnisplan

Haushaltsjahr 2009

0605 - Rechtliche Vertretungen, Beratungen und Gerichtshilfe

Organisationseinheit

51 - Jugendamt

Produktverantwortliche(r)

Herr Klaus Erdmann

zuständiger Ausschuss

Kinder- und Jugendhilfeausschuss

Kurzbeschreibung

- Umfassende, auch juristische Beratung und Vertretung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Feststellung und Durchsetzung abstammungs- und

unterhaltsrechtlicher Ansprüche allgemein und als Beistand, Amtspfleger oder Vormund im Besonderen.

- Aufgabenwahrnehmung der Jugendgerichtshilfe nach dem Jugendgerichtsgesetz.

- Familien- und Vormundschaftsgerichtshilfe in Form von gutachtenähnlichen Stellungnahmen und Teilnahme an den Familiengerichtsverfahren als prozessbeteiligte

Stelle.

Auftragsgrundlage

SGB VIII, BGB, FGG, ZPO, JGG

Zielgruppe

Hilfesuchende Kinder, Jugendliche und ihre Eltern sowie junge Volljährige.

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilergebnisplan - Produkt - 0605 - Rechtl. Vertr., Beratung, etc.

Haushaltsjahr 2009

Ertrags- und Aufwandsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0,00 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00

= Ordentliche Erträge -3.139,47 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00 -20.000,00

11 Personalaufwendungen 362.961,59 385.697,00 400.031,00 406.263,00 414.814,00 423.536,00

13 Aufw. für Sach- und Dienstleistungen 10.686,12 16.760,00 16.820,00 11.300,00 11.300,00 11.300,00

15 Transferaufwendungen 15.124,00 15.150,00 15.600,00 15.600,00 15.700,00 15.700,00

16 Sonstige ordentliche Aufwendungen 27.750,36 37.009,00 38.548,00 38.548,00 38.783,00 39.022,00

= Ordentliche Aufwendungen 416.522,07 454.616,00 470.999,00 471.711,00 480.597,00 489.558,00

ERGEBNIS DER LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT 413.382,60 434.616,00 450.999,00 451.711,00 460.597,00 469.558,00

ORDENTLICHES ERGEBNIS 413.382,60 434.616,00 450.999,00 451.711,00 460.597,00 469.558,00

ERGEBNIS VOR BERÜCKS. INT. LEIST-BEZ 413.382,60 434.616,00 450.999,00 451.711,00 460.597,00 469.558,00

28 Aufwand aus internen Leistungsbez. 32.994,98 20.315,00 30.367,00 30.671,00 30.978,00 31.288,00

ERGEBNIS (+ Zuschuss / - Überschuss) 446.377,58 454.931,00 481.366,00 482.382,00 491.575,00 500.846,00

27.07.2009


2009 HAUSHALTSPLAN

S t a d t H e m e r

Teilfinanzplan A Zahlungsübersicht - Produkt - 0605 - Rechtl. Vertr., Beratung, etc.

Haushaltsjahr 2009

Einzahlungs- und Auszahlungsarten

Ergebnis

2007

EUR

Ansatz

2008

EUR

Ansatz

2009

EUR

Planung

2010

EUR

Planung

2011

EUR

Planung

2012

EUR

Laufende Verwaltungstätigkeit

2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0,00 0,00 20.000,00 20.000,00 20.000,00 20.000,00

6 Kostenerstattungen, Kostenumlagen 0,00 20.000,00 0,00 0,00 0,00 0,00

= Einz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit 3.139,47 20.000,00 20.000,00 20.000,00 20.000,00 20.000,00

10 Personalauszahlungen -363.510,25 -385.697,00 -400.031,00 -406.263,00 -414.814,00 -423.536,00

12 Ausz. f. Sach- und Dienstleistungen -10.686,12 -16.760,00 -16.820,00 -11.300,00 -11.300,00 -11.300,00

14 Transferauszahlungen -15.124,00 -15.150,00 -15.600,00 -15.600,00 -15.700,00 -15.700,00

15 Sonstige Auszahlungen -27.750,36 -37.009,00 -38.548,00 -38.548,00 -38.783,00 -39.022,00

= Ausz. aus lfd. Verwaltungstätigkeit -417.070,73 -454.616,00 -470.999,00 -471.711,00 -480.597,00 -489.558,00

SALDO AUS LFD. VERWALTUNGSTÄTIGKEIT -413.931,26 -434.616,00 -450.999,00 -451.711,00 -460.597,00 -469.558,00

(- Zuschuss / + Überschuss)

Investitionstätigkeit

Einzahlungen

= SUMME der investiven Einzahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Auszahlungen

= Summe der invest. Auszahlungen: 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

SALDO DER INVESTITIONSTÄTIGKEIT 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

(Einzahlungen ./. Auszahlungen)

27.07.2009


Haushaltsplan 2009 Stadt Hemer

06.05 - Rechtliche Vertretungen, Beratungen, Gerichtshilfen

Ziele - Kennzahlen - Leistungen

Operative Ziele

1 Erzielen von einvernehmlichen Lösungen bei Trennung und Scheidung

2 Durchsetzen und Realisieren von Unterhaltsansprüchen

3 Senkung der Rückfallquote bei jugendlichen Straftätern und Verbesserung der Kriminalprävention

* Daten werden erstmalig ab 2007 erhoben

Kennzahlen Ist 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012

zu 1 Fälle einvernehmlicher Lösung 78 80 80 80 80

zu 2

Zu 2

Anzahl der erwirkten Unterhaltstitel durch Beurkundung

Anzahl der erwirkten Unterhaltstitel auf dem Klageweg

32 50 40 40 40

8 20 20 20 20

Zu 3 Rückfallquote bei jugendlichen Straftätern 42%

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine