Aufrufe
vor 3 Jahren

Endlich rauchfrei dank MET - MET nach Franke

Endlich rauchfrei dank MET - MET nach Franke

die besondere therapie

die besondere therapie die besondere therapie Rainer Franke. „Denn jeder Raucher kam einmal als Nichtraucher auf die Welt. Rauchfreiheit ist seine natürliche Identität.“ Der österreichische Schriftsteller Franz Werfel (1890-1945) sagte einmal: „Kein Unglück ist in Wirklichkeit so groß wie unsere Angst davor.“ Und er hatte Recht damit. Denn fast immer sind es die Ängste, die uns daran hindern, das Leben zu führen, das wir uns eigentlich wünschen. Ein Grundanliegen der Meridian-Energietechnik ist es deshalb, zuerst an der Auflösung der Ängste zu arbeiten. Die Sucht oder die Phobie verschwindet dann von ganz alleine. Der Heilende Punkt Der Heilende Punkt beim MET ist ein so genannter neurolymphatischer Reflexpunkt. Dieser liegt etwa zehn Zentimeter unterhalb des linken Schlüsselbeins, zwischen der zweiten und dritten Rippe über dem Herzen. Diesen Punkt erkennt man daran, dass er wie ein blauer Fleck schmerzt, wenn man ihn ertastet. An diesem Reflexpunkt lagern sich Giftstoffe ab. Diese können durch Massieren über die Lymph- und Blutbahnen ausgeleitet werden. Dabei wird mit drei eng beieinander liegenden Fin- Nicht nur die Nikotinsucht, auch das Verlangen nach Kaffee oder Schokolade lässt sich mit Hilfe der Meridian- Energietechnik beseitigen Das Kind beim Namen nennen Jede MET-Behandlung beginnt damit, dass man das Problem genau benennt, das man beklopfen will. In diesem Fall wäre das am Anfang beispielsweise der Satz: „Mein Verlangen nach einer Zigarette.“ Dann schätzt man auf einer subjektiven Belastungsskala von null bis zehn ein, wie stark das Verlangen zu rauchen in diesem Moment ist. (Null = keinerlei Verlangen, zehn = das Verlangen ist sehr hoch). gern mit der rechten Hand im Uhrzeigersinn mit kreisenden Bewegungen massiert. Dazu spricht man folgenden Satz: „Obwohl ich dieses Verlangen habe, jetzt eine Zigarette zu rauchen, liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin.“ Dies ist ein so genannter „Berichtigungssatz“. Mit dem ersten Teil des Satzes „Obwohl …“ benennt man das Problem an sich. Das ist sehr wichtig, weil man damit anerkennt, dass man überhaupt ein Problem hat. Mit dem zweiten Teil „ … liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich 5 2008/2 65

Klopfen Sie sich rauchfrei! Endlich befreit vom Nikotin dank MET bin“, drückt man aus, dass man sich trotz seiner Schwächen und Schattenseiten, lieben und akzeptieren kann – ein Satz, der sich direkt an das Unterbewusstsein richtet. Beklopfen der 14 Meridianpunkte mit Klopfsatz Etwa zehn Zentimeter unterhalb des linken Schlüsselbeins, über dem Herzen, liegt der so genannte „Heilende Punkt“. Massiert man ihn sanft, können Schlackestoffe abgebaut werden Thymusdrüse Heilender Punkt 14 So lösen Sie sich von der Zigarette: 14 Meridian- und Akupunkturpunkte in der angegebenen Reihenfolge beklopfen ken oder der rechten Seite klopft, abwechselnd beide Seiten oder auch beide Seiten gleichzeitig beklopft. Die Klopffrequenz beträgt drei bis fünf Schläge pro Sekunde. Jetzt braucht man nur noch einen begleitenden Klopfsatz. Diesen entwickelt man aus Jetzt geht es an das eigentliche Auflösen des Problems, in diesem Fall der Nikotinsucht. Insgesamt sind es 14 Meridian- bzw. Akupunkturpunkte, die dazu beklopft werden: 01. Beginn der Augenbraue, wo Augenbraue und Nasenwurzel zusammentreffen (Blasenmeridian) 02. Vom äußeren Augenwinkel ausgehend zur Schläfe hin direkt auf dem Schläfenknochen (Gallenblasenmeridian) 03. Mittig auf dem unteren Rand des Knochens der Augenhöhle (Magenmeridian) 04. Zwischen Nase und Oberlippe (Lenkergefäß) 05. Im Grübchen unterhalb der Unterlippe (Konzeptionsgefäß) 06. Etwa zwei Zentimeter unter dem Schlüsselbeingelenk (Nierenmeridian) 07. Körperseite, etwa eine Handbreit unter der Achselhöhle (Milz-Pankreas-Meridian) 08. Der dem Körper zugewandte Nagelfalzwinkel auf dem Daumen (Lungenmeridian) 09. Der dem Körper zugewandte Nagelfalzwinkel auf dem Zeigefinger (Dickdarmmeridian) 10. Kuppe des Mittelfingers (Kreislauf-Sexus-Meridian) 11. Der dem Körper zugewandte Nagelfalzwinkel auf dem kleinen Finger (Herzmeridian) 12. Unterhalb des kleinen Fingers auf der Handkante (Dünndarmmeridian) 13. Höchster Punkt des Kopfes, Schnittpunkt der Verbindungslinie der Ohren und der Kopfmittellinie (Lenkergefäß) 14. Bauchnabelpunkt, zirka zwei Zentimeter unterhalb des Bauchnabels (Konzeptionsgefäß) Diese Punkte werden in der angegebenen Reihenfolge jeweils zehn bis 15 Mal leicht mit Zeige- und/oder Mittelfinger beklopft. Wichtig: Das Beklopfen sollte angenehm und trotzdem spürbar sein. Dabei bleibt es einem überlassen, ob man zuerst auf der lindem Berichtigungssatz „Obwohl ich dieses Verlangen habe, jetzt eine Zigarette zu rauchen, liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin.“ Daraus ergibt sich nun der Klopfsatz: „Mein Verlangen nach einer Zigarette löst sich auf.“ Diesen spricht man bei jedem einzelnen der 14 Klopfpunkte aus. Die Handrückenserie vertieft den Vorsatz Hat man nach dieser Klopfrunde immer noch Verlangen nach einer Zigarette, dann fügt man am besten die „Handrückenserie“ an und zwar auf beiden Seiten. Besondere Bedeutung kommt dabei einem speziellen Meridianpunkt zu: Dieser liegt auf dem Handrücken zwischen den Sehnen des kleinen Fingers und des Ringfingers. Das Beklopfen dieses Punktes, zusammen mit den folgenden Schritten, „zeigt oft äußerst beeindruckende Reduzierungen der Belastungswerte“, sagt Rainer Franke. Und so wird’s gemacht: Denken Sie zuerst an Ihr Problem – also dem Verlangen nach Warum es sich lohnt, mit dem Rauchen aufzuhören Die vielen schädlichen Aspekte des Rauchens Verkürzte Lebenszeit: Jede Zigarette, die ein Mensch raucht, kostet ihn elf Minuten seines Lebens. Im Schnitt sterben Raucher 10 Jahre früher als Nichtraucher. Erhöhte Sterberate: In Deutschland sterben pro Jahr 110.000 Menschen am Rauchen und dessen Folgen. Allein an Lungenkrebs sind es 40.000. Wer mehr als 25 Zigaretten pro Tag raucht, erhöht sein Krebsrisiko um das 25-fache. Rauchen ist teuer: Ein Raucher gibt pro Jahr für seine Sucht etwa 1000 Euro aus. Zahngesundheit: Das Risiko, einen Zahn zu verlieren, ist bei Rauchern doppelt so hoch wie bei Nichtrauchern. Raucherlunge: Ein durchschnittlicher Raucher nimmt im Jahr 6 Kilo Rauchstaub oder 10 Briketts in seine Lungen auf. 66 2008/2

Dein Entschluss – endlich rauchfrei.
Titel/rückseite 9/2004 - MET nach Franke
Rauchfrei per Rezept - Gehirn und Geist
Rauchfrei durchs Leben (PDF, 6.300 KB) - rauch-frei.info
Rauchfrei am Arbeitsplatz - Unser Betrieb macht rauchfrei!
Folder "Rauchfreies Krankenhaus" - Rudolfinerhaus
Es gibt Situationen, da sollten Sie sich einfach ... - MET nach Franke
Endlich aufatmen! - Nichtrauchen - Deutsche Krebshilfe eV
„Richtig Aufatmen – Geschafft: Endlich Nichtraucher“ (PDF)
MET nach Franke® Klopfen Sie sich frei! Kathrin Nieter
Das Risiko Rauchen - Dr. med. Frank G. Mathers
Artikel "Klopfen Sie sich rauchfrei" - MET nach Franke
Endlich rauchfrei! Patienteninformation
Endlich Rauchfrei! - Gesundheitsgespräch - Bayern 2 - 28.12.2013
Ohne Rauch geht's besser! Endlich rauchfrei mit ... - Get on Apps!
Klopfen Sie sich frei® mit MET nach Franke®
Jammern Sie noch - oder klopfe - MET nach Franke
Ausgabe 01/2008 - MET nach Franke
Factsheet 1 - Rauchen - RAUCHFREI DABEI
Rauchfrei, endlich aufatmen
Factsheet 1 - Rauchen - RAUCHFREI DABEI
Heike vom Brocke: Strahlend schön dank MET
Rauchfrei nach der Geburt
Endlich rauchfrei
Titelgeschichte im Magazin "Leben" Ausgabe ... - MET nach Franke
sanftes klopfen befreit von seelenqualen - MET nach Franke
Factsheet_7_Tabak_Wirtschaft und Politik - RAUCHFREI DABEI