PRESSEMITTEILUNG VOM 03.08.2012 - Karin Evers-Meyer

evers.meyer.de

PRESSEMITTEILUNG VOM 03.08.2012 - Karin Evers-Meyer

Ka

Karin Evers-Meyer

Mitglied des Deutschen Bundestages

Abgeordnete des Wahlkreises

Friesland Wilhelmshaven Wittmund

Evers-Meyer ermutigt Schülerinnen und Schüler zur Bewerbung

um Austauschjahr in den USA

Bewerbungsfrist für Parlamentarisches Patenschafts-Programm

(PPP) des Bundestages endet am 14. September 2012

Zetel, 03. August 2012 - Der Deutsche Bundestag vergibt im Rahmen des Parlamentarischen

Patenschafts-Programms (PPP) im nächsten Programmjahr

2013/2014 Stipendien für ein Austauschjahr in den USA. Schülerinnen, Schüler

sowie junge Berufstätige können sich jetzt dafür bewerben. 285 Schülerinnen und

Schüler aus ganz Deutschland besuchen dann für ein Jahr in Amerika die High

School. 75 junge Berufstätige gehen auf das College und absolvieren anschließend

ein Praktikum in einem US-amerikanischen Betrieb.

Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- sowie notwendige Versicherungskosten.

Die Stipendiaten leben vor Ort in amerikanischen Gastfamilien. Die

Bundestagsabgeordneten übernehmen für die PPP-Stipendiaten eine Patenschaft.

„Die Möglichkeit ein Austauschjahr in den USA zu verbringen ist eine tolle Gelegenheit

für junge Menschen, ihr Wissen zu erweitern, interessante Kontakte zu

knüpfen und in eine andere Kultur einzutauchen“, so Evers-Meyer heute in Zetel.

Sie wünsche sich, dass sich möglichst viele Bewerberinnen und Bewerber aus ihrem

Wahlkreis um ein Stipendium bemühen.

Im Dezember 2012 entscheidet sich, welches Mitglied des Bundestages in einem

Wahlkreis parlamentarischer Pate wird. Leider kann nicht in jedem Wahlkreis ein

Schüler-Stipendium vergeben werden. Wer letztendlich das Stipendium erhält,

entscheidet die Bewerberlage. Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt

der Ausreise (31.07.2013) zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Junge Berufstätige

müssen bis zum gleichen Zeitpunkt ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben

und dürfen ein Höchstalter von 24 Jahren nicht überschreiten.

Die Bewerbung für ein PPP-Stipendium ist mit einer Bewerbungskarte möglich.

Diese muss bis spätestens 14. September 2012 bei der für den Wahlkreis 26 zuständigen

Austauschorganisation eingegangen sein. Ein Informationsblatt mit der

Bewerbungskarte sowie weitere Informationen stellt der Deutsche Bundestag im

Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung. Ferner besteht die Mög-

P R E S S E M I T T E I L U N G


Ka

Karin Evers-Meyer

Mitglied des Deutschen Bundestages

Abgeordnete des Wahlkreises

Friesland Wilhelmshaven Wittmund

lichkeit diese beim Deutschen Bundestag, Referat WI 4, Platz der Republik 1,

11011 Berlin oder unter ppp@bundestag.de anzufordern.

Evers-Meyer fügte hinzu: „Im Rahmen dieses gegenseitigen Austauschprogramms

kommt im Sommer 2013 auch die gleiche Anzahl von amerikanischen Schülerinnen

und Schülern sowie jungen Berufstätigen nach Deutschland. „Ich würde mich

sehr freuen, wenn Familien aus meinem Wahlkreis einen der jungen Gäste für ein

Jahr bei sich aufnehmen. Die Gastfamilien werden bei ihrem Engagement durch

Austauschorganisationen natürlich unterstützt.“ Die Adressen dieser Organisationen

finden Sie im Internet unter www.bundestag.de/ppp (Zuständige Austauschorganisationen).

P R E S S E M I T T E I L U N G

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine