Chronik der Bürgerschützensektion „Machurius“ 1971 Gründung der ...

lbsv.de

Chronik der Bürgerschützensektion „Machurius“ 1971 Gründung der ...

Chronik der Bürgerschützensektion „Machurius“

1971 Gründung der Sektion anlässlich des „Tus“-Ball im Herbst 1971.

Die Sektion bekam bei der Gründung den Namen „Söhnlein“

Gründungsmitglieder waren:

Gerhard Böhme,

Paul Engelbertz,

Klaus Otting,

Paul Overberg,

Lothar Schäfer,

Reinhard Seltier.

Paul Overberg wird einstimmig zum Sektions-Offizier gewählt.

1973 Erste Teilnahme am Schützenfest

1974 Umbenennung der Sektion auf Vorschlag des Vorstandes in „Sektion Machurius“

1992 – 94 20 Jahre „Sektion Machurius“ mit dem König Heinz Kampmann und Königin

Juliane Böhme

1997 – 98 25 Jahre „Sektion Machurius“ mit dem König Gerhard Böhme und Königin Anne

Overberg

2001 – 03 30 Jahre „Sektion Machurius“ mit dem König Heinz Gehring und Königin Elke

Kampmann

2004 Heinz Gehring wird Offizier der Sektion

eine

die

Paul Overberg erhält für seine 30-jährige Tätigkeit als Offizier und Schatzmeister

Ernennung zum „Ehrensektionsoffizier“ als Urkunde überreicht.

Diese Ernennung ist erstmalig im „Bürgerschützenverein von 1838 e. V.“ und wird in

Chronik eingehen.

2010 Die Bürgerschützensektion „Machurius“ hat zurzeit eine Stärke von 11 Mitgliedern:

Gerhard Böhme,

Heinz Gehring,

Hans-Jürgen Hänsch,

Andreas Huesmann,

Heinz Kampmann,

Martin Koopmann,

Ludwig Krämer,

Paul Overberg,

Dieter Repking,

Heino Schepergerdes,

Hermann Silies.

Allgemein: Außer der Teilnahme an den Schützenfesten und Winterbällen gibt es im Jahr 6


Sektionsabende, eine Sektionsfahrt und ein Jahresabschlussessen natürlich mit

unseren

Damen. Neben diesen regelmäßigen Terminen werden auch weitere

gemeinsame

Veranstaltungen durchgeführt, z. B. Kloatscheeten, Bowling, Jagd, Fußball

EM/WM-Spiele im Fernsehen etc…

30. Januar 2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine