Kennzahlenvergleich Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung ...

kennzahlen.bb.de

Kennzahlenvergleich Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung ...

Diese Vorteile garantieren wir

Ihnen, wenn Sie teilnehmen

Standortbestimmung:

Sie wissen, wo Sie in der Gruppe vergleichbarer

Unternehmen stehen.

Erkenntnisse über Stärken Ihres Unternehmens:

Sie erkennen, wo Ihr Unternehmen Herausragendes leistet.

Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten:

Sie können Ihre Aktivitäten besser steuern und

Ressourcen gezielter einsetzen.

Umfassende fachkundige Betreuung:

Sie werden nicht nur betriebswirtschaftlich unterstützt, sondern

auch ingenieurwissenschaftlich.

Einfache Bearbeitung:

Sie können Daten bequem online eingeben.

Garantierte Anonymität und Vertraulichkeit:

Wir wahren die Vertraulichkeit Ihrer Daten und sorgen für

hohe Datensicherheit.

Offener Erfahrungsaustausch:

Offene Diskussionen unter Experten aus ganz

Brandenburg.

www.kennzahlen-bb.de

confideon

Ihr Partner für Benchmarking

confideon gehört zu den führenden Beratungsunternehmen für

Benchmarking in der Wasserwirtschaft.

Seit 2001 führt confideon erfolgreich Benchmarking-Projekte mit

kommunalen Wasserver- und Abwasserentsorgern durch.

Über 200 Unternehmen in mehr als 40 Benchmarking-Projekten

waren mit den Leistungen überaus zufrieden.

Informieren Sie sich unter www.kennzahlen-bb.de

über das Projekt in Brandenburg

Ihre Ansprechpartner:

Oliver Hug, confideon Geschäftsführer und Experte für

Benchmarking, Mitglied der Arbeitsgruppe Benchmarking der DWA

Markus Pielorz, confideon Berater und Projektleiter für

Benchmarking-Projekte und Kennzahlenvergleiche

Für Auskünfte und bei Fragen stehen Ihnen als Initiatoren und

Unterstützer des Projektes Ihre Ansprechpartner der KOWABs,

Verbände oder des Ministeriums (MUGV) gerne zur Verfügung.

Aus dem Lekungsauschuß stehen Ihen zur Verfügung:

Henner Haferkorn, Vorstandsvorsitzender der KOWAB -

Kooperation Wasser und Abwasser Brandenburg - Ost

Telefon: (033 41) 34 31 01 | eMail: j.majewski@w-s-e.de

Wolfgang Hein, Projektleiter und Leiter der

AG Benchmarking in der KOWAB-Ost

Telefon: (033 34) 299-100 | eMail: w.hein@zwa-eberswalde.de

Günter Froböse, Leiter Referat 63, Ministerium für Umwelt,

Gesundheit und Verbraucherschutz

Telefon: (0331) 866 78 40

eMail: guenter.froboese@mugv.brandenburg.de

confideon

Unternehmensberatung GmbH

Belziger Straße 69/71

10823 Berlin

Fon: (030) 794 90 99–0

Fax: (030) 794 90 99–19

eMail: info@confideon.de

www. confideon.de

Kennzahlenvergleich

Wasserversorgung und

Abwasserbeseitigung

Brandenburg

Unterstützt durch das

MUGV Ministerium für

Umwelt, Gesundheit und

Verbraucherschutz

Landeswasserverbandstag

Brandenburg e.V.

Bundesverband der Energie- und

Wasserwirtschaft e.V.

Landesgruppe Berlin/Brandenburg

DVGW

Deutsche Vereinigung des Gas- und

Wasserfaches e.V.

Landesgruppe Berlin/Brandenburg

DWA Deutsche Vereinigung

für Wasserwirtschaft, Abwasser

und Abfall e.V.

Landesverband Nord-Ost

VKU

Verband kommunaler

Unternehmen e.V.

Eine Initiative von

Durchführung durch:


Die Benchmarkinginitiative

Das Projektkonzept

der confideon

So nehmen Sie teil

Seit 2001 führen brandenburgische Wasserver- und Abwasserentsorger

Benchmarking-Projekte durch. Die Benchmarking-Projekte

werden in Eigeninitiative sowie im Rahmen der bestehenden Kooperationen

Wasser und Abwasser Brandenburg (KOWAB), in denen

kommunale Aufgabenträger der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung,

wie z.B. Zweckverbände und kommunale Unternehmen

auf freiwilliger Basis zusammenarbeiten, durchgeführt.

Ausgehend von diesen Aktivitäten initiieren …

KOWAB Kooperation Wasser BDEW Bundesverband der

und Abwasser Brandenburg- Energie- und Wasserwirtschaft

Ost

e.V., Landesgruppe Berlin/

Brandenburg

KOWAB Kooperation Wasser

und Abwasser Brandenburg- DVGW Deutsche Vereinigung

Süd

des Gas- und Wasserfaches

e.V., Landesgruppe Berlin/

KOWAB Kooperation Wasser

Brandenburg

und Abwasser Brandenburg-

West

DWA Deutsche Vereinigung für

Wasserwirtschaft, Abwasser

Landeswasserverbandstag

und Abfall e.V., Landesverband

Nord-Ost

Brandenburg e.V.

VKU Verband kommunaler

Unternehmen e.V.

… ein landesweites, freiwilliges Benchmarking

im Land Brandenburg.

Die Kooperationen und Verbände der Wasserwirtschaft empfehlen

ihren Mitgliedern die Teilnahme an Benchmarkingprojekten

und speziell an den Projekten dieser Initiative. Sie fördern durch

entsprechende Kommunikation der Initiative eine breitenwirksame

Umsetzung.

Die brandenburgische Benchmarkinginitiative wird unterstützt durch

das MUGV Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz.

Basierend auf erfolgreichen Projekten, z.B. in Mecklenburg-

Vorpommern und Niedersachsen sowie auf den deutschlandweit

vorliegenden Erfahrungen, wurde ein Konzept entwickelt, mit

dem die Unternehmen ausgewählte betriebswirtschaftliche und

technische Daten mit einem geringen Aufwand erheben können.

Fachlich unterstützt wird das Projekt von erfahrenen Praktikern der

AG Benchmarking der KOWABs.

Kennzahlenvergleich

und Öffentlichkeit

Die Initiatoren und Unterstützer begrüßen das Informationsbedürfnis

von Politik und Öffentlichkeit. Über die Ergebnisse des Projektes

soll daher in angemessener Form (aggregiert und anonymisiert)

durch eine landesweite Zusammenfassung und Auswertung der

Daten berichtet werden. Der Bericht wird im Lenkungskreis, der

aus Vertretern von teilnehmenden Unternehmen und den Initiatoren

besteht, abgestimmt.

Das eigene Unternehmen

im Vergleich zu anderen

Jedem beteiligten Unternehmen wird auf der Basis von je ca. 85

Kennzahlen für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung ein

individueller aussagekräftiger Ergebnisbericht zur Verfügung gestellt.

Der Bericht enthält alle wesentlichen steuerungsrelevanten

Kennzahlen, mit denen eine seriöse und belastbare Standortbestimmung

des Unternehmens durchgeführt und damit ein zielgerichteter

Verbesserungsprozess eingeleitet werden kann.

Arbeitsgruppen-Workshops dienen der Präsentation und Diskussion

der Ergebnisse. Dabei ist es möglich, auch tieferliegende Ursachen

für unterschiedliche Leistungsindikatoren zu identifizieren

und von den besten Vorgehensweisen (Best-Practices) zu lernen.

Zeitlicher Ablauf

Januar/ Februar 2010

Infoveranstaltungen

Februar 2010 bis Juni 2010

Erfassen der Daten durch die Teilnehmer

Prüfung der Daten, individuelle Qualitätssicherung

Juni/ Juli 2010

Auswertung und Versand der individuellen Berichte mit

unternehmenseigenen Ergebnissen

Juli/August 2010

Erstellung der Broschüre für die Öffentlichkeit

September 2010

Durchführung von Auswertungsworkshops

Oktober 2010

Öffentliche Ergebnispräsentation

Finanzieller Aufwand:

Die Teilnahme kostet je nach Teilnehmerzahl

zwischen EUR 950,- und EUR 1.450,- zzgl. UmSt.

für den Trink- und Abwasserteil zusammen.

Darin sind neben der Ergebnisdokumentation auch

15 Exemplare der Broschüre für die Öffentlichkeit enthalten.

Interner Aufwand:

Für die Datenerhebung benötigen Sie ca. 3 bis 4

Personentage.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine