Herbst 2012 - Marktgemeinde Rankweil

rankweil.at

Herbst 2012 - Marktgemeinde Rankweil

Ausgabe 15 I Herbst 2012

Erlebnis Rankweil

Gemeindemarketing GmbH

www.erlebnis-rankweil.at

Goldener Herbst

in Rankweil

Wilde

Küche

Im Herbst sind ungezähmte

Geschmackserlebnisse garantiert.

Seite 04

Der Herbst

treibt‘s bunt

Rankweiler Kaufmannschaft

gibt Einblick in die Modewelt.

Seite 14


Rankweiler Herbstmarkt

Inhalt

Genusserlebnis

06

Wilde Küche 04

Rankweiler Herbstmarkt 06

Reiche Ernte 08

Aus Omas Kochbuch 11

Rankweiler Miniköche 12

Einkaufserlebnis

Der Herbst treibt’s bunt 14

Extravaganter Auftritt 16

Im Fokus 17

Alpenzauber 19

Naturerlebnis

Des Sommers letzte Blüten 20

Wo die wilden Tiere wohnen 22

Kulturerlebnis

Rankweil Live 24

Feiern, tagen, präsentieren 26

Impressum

Verleger, Medieninhaber und Herausgeber

Erlebnis Rankweil Gemeindemarketing GmbH,

Am Marktplatz 1, 6830 Rankweil,

erlebnis@rankweil.at, www.erlebnis-rankweil.at

Für den Inhalt verantwortlich Carolin Frei

Gestaltung Kaleido og büro für gestaltung, Sulz

Druck Oberndorfer Druckerei GmbH Bildquellen

Dietmar Mathis, Mamar Photografie, Alexander Ess,

Jens Ellensohn, Gasthof Mohren, Cinque, Marc Aurel,

Lars Wieser, Eduard Kettner GmbH (Titelbild), Bernd

Oswald, Albrecht Imanuel Schnabel, Anne De Wolff,

Adolf Bereuter, Kaufmannschaft Rankweil-Vorderland,

Vorarlberger Volkstheater GmbH, Kammerchor

Feldkirch, Vokalensemble Ottava Rima, Ingrid Ionian,

Shutterstock, Fotolia Text Carolin Frei, Martina Erhart

Anzeigenverkauf Vorarlberger Medienhaus, Rankweil

Erscheinungstermin Oktober 2012

Des Sommers letzte Blüten

Willkommen

in Rankweil

Stürmische Zeiten

20

Wo die wilden Tiere wohnen

Der Herbst ist da mit all seiner Pracht und seinen Freuden.

Der Schulweg dauert nun etwas länger – schließlich müssen

bunte Blätter und Kastanien aufgesammelt werden. Und

auch bei den Großen ist alles wieder in Bewegung.

Die Rankweiler Wirte feiern Erntedank mit feinsten Spezialitäten

aus Wald und Wiese. Genießen Sie herrliche Wildgerichte aus der

Region! Oder feiern Sie in der eigenen Küche – mit selbstgemachten

Obstkuchen. Als Garten Vorarlbergs halten Rankweil und das Vorderland

die Tradition des Obst-Anbaus besonders hoch. Wir haben

uns in den Gärten, den Mostereien und bei den Schnapsbrennern

umgesehen.

Mit Trachten, Tanz und Traditionen werden auf dem beliebten

Rankweiler Herbstmarkt alte Werte wieder neu entdeckt. Stürmen

Sie den Herbstmarkt am besten in Dirndl und Lederhose – wir haben

die aktuellen Trends für Sie. Ansonsten zeigt sich der Mode-Herbst

in neuen Farben. Die schönsten haben wir für unsere Leserinnen

und Leser zusammengestellt.

Wenn es draußen frischer wird, wird eben drinnen gefeiert – in

Rankweils Sälen und Veranstaltungsräumen. Dort warten auch

wieder viele kulturelle Highlights auf Sie. Genießen Sie die letzten

warmen Sonnentage wie es Ihnen gefällt – vielleicht im Garten oder

sogar hoch zu Ross? Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren.

Viel Spaß beim Erleben,

Entdecken und Genießen!

Carolin Frei

Geschäftsführerin der Erlebnis

Rankweil Gemeindemarketing GmbH

Editorial 03

22


Genusserlebnis 04

Herbstliche Genüsse

Rankweils Gastronomie zeichnet

sich durch erstklassigen Service in

traditionellem Ambiente aus. Was

haben aber die Wirte sonst noch

gemeinsam? Sie alle haben eine

Vorliebe für frische Produkte aus

der Region und verwöhnen ihre

Gäste gerne mit einem saisonalen

Produktangebot. Besonders im

Herbst wird in der Natur wieder

aus dem Vollen geschöpft.

Wilde Küche

Zu Beginn der bunten Jahreszeit werden die Menükarten

der Rankler Wirte um ein Kapitel erweitert: Wild steht auf dem

Speiseplan. Von Hirsch und Hase bis zu Steinbock und

Fasan – ungezähmte Geschmackserlebnisse sind garantiert!

Hotel Hoher Freschen

Ganz schön wild

Jetzt geht’s los! Die Jagdhörner

schallen durch die Wälder und die

Büchse knallt. Im Best Western

Hotel Hoher Freschen wartet man

gespannt auf die Heimkehr der

Jäger, denn ab Oktober stehen Wildspezialitäten

auf der Menükarte.

Dann verwöhnt die Besitzerfamilie

Herbolzheimer ihre Gäste unter

anderem mit Carpaccio vom Hirschrücken,

deftigem Wildschweinragout

oder Filet vom Rehrücken in der Steinpilzkruste.

Dazu gibt’s die passende

Weinbegleitung aus dem eigenen

Kellergewölbe.

Gasthof Mohren

Wildgerichte zum Selbermachen

Im Oktober locken Spezialitäten vom

heimischen Wild. Neben Reh, Hirsch

und Fasan gibt es frisch gebratene

Maroni zur Begrüßung.

Wer das Kochen mit Wild aus

erster Hand lernen möchte, kann

im Rahmen eines Kochkurses zum

Thema „Wildbret“ eigenhändig ein

Menü kreieren. Die Martini-Gansl-

Tage beschließen dann im November

allmählich die Herbstzeit mit Gänsebraten

und Gänseleberpastete. Im

alten Kellergewölbe lässt man den

Abend mit einem feinen Edelbrand

ausklingen.

Gasthof Taube

Köstliches aus Wald,

Wiese und Fluss

Der Gasthof Taube, auch „’s Tüble“

genannt, bietet dem Gast gutbürgerliche

Küche in traditionellem

Ambiente. Der Familienbetrieb ist

weit über Rankweils Grenzen hinaus

bekannt, was unter anderem an den

Fonduespezialitäten liegt, die das

ganze Jahr über angeboten werden.

Im Herbst präsentiert sich auf der

Speisekarte beinahe alles, was die

Natur zu bieten hat – ganz unter dem

Motto: „Wald, Wiese und Fluss“. Es

werden Wildfleisch aus dem Ländle,

Fisch aus heimischen Gewässern und

Pilzkreationen angeboten.

Rankweiler Hof

Wild aus eigener Zucht

Ende September wird im Rankweiler

Hof der Herbst begrüßt – bei einem

Frühschoppen sorgen die Fidelen

Mölltaler für Stimmung. Darauf

folgt im Oktober die Schlachtpartie;

serviert werden unter anderem

hausgemachte Blut- und Leberwürste.

Begleitet wird das Ganze von Suser

und Sturm. Im November beginnen

die Wildwochen und die Gaumen

der Gäste werden mit Wild aus dem

eigenen Gehege der Familie Vith

sowie von Partnerjägern im Laternsertal,

Frödischtal oder Klostertal

verwöhnt. Vom seltenen Steinbock

über Damhirschragout bis zum rosa

gebratenen Rehrücken – die Karte

lässt keine Wünsche offen.

Tipp

Marktplatz

Lounge | Restaurant | Bar

Schwungvoller Herbst

Auch im Restaurant Marktplatz

werden herbstliche Genüsse offeriert:

Wildragout, Hirschentrecôte, gebackener

Kürbis oder Kürbis-Orangensüppchen.

Selbst für süße Schleckermäuler

gibt’s etwas Saisonales, ein

feines Maroni-Mousse. Jeden ersten

Donnerstag im Monat ist mit Live-

Musik für einen schwungvollen

Abend gesorgt.

Gasthof Schäfle

Rankweiler Herbstmarkt: Sa, 13. Oktober, ab 10.00 Uhr

Am Marktplatz Rankweil mehr Informationen auf Seite 06

Vom Bauern auf den Tisch

Im Gasthof Schäfle werden aus frischen

Produkten liebevoll zubereitete

Genussmomente. Dabei ist für den

Wirt Günter Hämmerle die regionale

Herkunft der Waren besonders

wichtig: Käse aus Schnifis, Fleisch

aus Meiningen und Gemüse aus

Rankweil – je kürzer der Weg, desto

besser die Qualität.

In der gemütlichen Atmosphäre

des wunderschönen Gastgartens

schmeckt alles gleich doppelt gut,

ob Schlachtplatte oder der berühmte

Bauernbraten während der Schlachtpartie

im Oktober. Im September

starten dann die Wildwochen mit

Spezialitäten von Hase und Hirsch.

Genießertipps

Hotel Hoher Freschen

Wilde Zeiten ab Oktober

Tel. +43 (0)5522 44237

hotel@freschen.at

www.freschen.at

Gasthof Mohren

Wild im Mohren 6. bis 20. Oktober

Kochen im Mohren 20. Oktober

Gans im Mohren 2. bis 18. November

Tel. +43 (0)5522 44275

office@mohren.at

www.mohren.at

Gasthof Taube

Wildwochen „Aus Wald, Wiese und Fluss“

16. Oktober bis 1. November

Tel. +43 (0)5522 442110

office@gasthof-taube.at

www.gasthof-taube.at

Rankweiler Hof

Schlachtpartie im Oktober

„Ganz wild auf Wild“

7. November bis 2. Dezember

Tel. +43 (0)5522 44113

office@rankweiler-hof.com

www.rankweiler-hof.com

Gasthof Schäfle

Schäfles Schlachtpartie

18. bis 28. Oktober

Wild auf Wild 15. bis 25. November

Tel. +43 (0)5522 44548

info@schaefle.com

www.schaefle.com

Marktplatz Lounge | Restaurant | Bar

DIE 3 live im Marktplatz

25. Oktober ab 22 Uhr

Jeden ersten Donnerstag im

Monat Live-Musik

Tel. +43 (0)5522 450631

info@marktplatz-rankweil.at

www.marktplatz-rankweil.at

Genusserlebnis 05


Genusserlebnis 06 Genusserlebnis 07

Holladireitulljö! Der

Herbstmarkt wird

wieder bunt und boden-

ständig. Genießen Sie

die herbstliche Hoch-

stimmung am Marktplatz

Rankweil mit Live-Musik,

kulinarischen Köstlich-

keiten und Oldtimer-

Traktoren-Ausstellung.

Rankweiler

Herbstmarkt

„Trachten, Tanz und Tradition –

Alte Werte neu entdeckt“

Zünftige Landpartie

Die ländliche Marktatmosphäre bietet allen Besuchern eine

gute Gelegenheit, die Tracht, das Dirndl und die Lederhose wieder

einmal aus dem Schrank zu holen. Wenn „Gägi“ von den ehemaligen

Klostertalern aufspielt, bebt der Tanzboden auf dem Marktplatz.

Selbstverständlich gibt es den ganzen Tag über zünftige Livemusik.

Feine Schmankerln

Auf der Suche nach kulinarischen Genüssen werden Sie von

verführerischen Düften gelockt: Traditionelle Schmankerln wie

Riebel, Schupfnudeln und Käsknöpfle nach Großmutters Rezept

warten auf die hungrigen Feinschmecker.

Traditionen neu entdeckt

Ein besonderes Spektakel ist die so genannte „Gautschfeier“, dabei

handelt es sich um einen alten Buchdruckerbrauch. Im Rahmen

dieser traditionellen Feier wird der Druckerlehrling nach bestandener

Abschlussprüfung einer Wassertaufe unterzogen. Ein großes Fass –

gefüllt mit Wasser – steht bereit, um den Lehrling ins kühle Nass zu

tauchen. Widerstand ist zwecklos.

Tipp

Gratis Anfahrt Damit Sie ohne Parkplatzsuche

bequem zum Herbstmarkt kommen, ist die

An- und Abreise mit Bus und Bahn kostenlos!

Das Ticket finden Sie zum Downloaden auf

www.erlebnis-rankweil.at

Die Oldtimer-Traktoren-Ausstellung bietet den interessierten

Marktbesuchern die Möglichkeit, alte Technik hautnah zu erleben.

Neben blitzblank polierten Steyr-Maschinen sind unter anderem

auch Lindner mit dabei. Die ältesten Modelle gehen bis auf den

Jahrgang 1950 zurück. Die Traktor-Fahrer geben gerne Auskunft

über ihre geliebten und gepflegten Veteranen. Bestimmt findet sich

aber auch der eine oder andere Opa, der beim Anblick der glänzenden

Zugmaschinen ins Schwärmen kommt und seinen Enkeln mit

Stolz von den „guten, alten Zeiten“ erzählt.

Streichelzoo und Spielzeugmarkt

Für die jungen Besucher wird beim Spielplatz einiges geboten:

Neben Schminken und Basteln gibt es heuer einen Kleintier-

Streichelzoo. Kuschelige Häschen und niedliche Zwerghühner

lassen sich gerne bewundern und verwöhnen. Außerdem wartet

der geheimnisvolle „weiße Riese“ darauf, entdeckt zu werden.

Als besonders Highlight gibt es zudem einen Spielzeugmarkt,

wo Kinder ihre ehemaligen Lieblingsspielsachen verkaufen.

Das Programm

Rankweiler Herbstmarkt

„Trachten, Tanz und Tradition –

Alte Werte neu entdeckt“

Sa, 13. Oktober 2012, ab 10.00 Uhr

Am Marktplatz Rankweil

10.00 Uhr Frühschoppen

11.30 Uhr Musikalischer Auftakt

der Bürgermusik Rankweil

12.00 Uhr Einfahrt der Oldtimer-Traktoren

Kurze Begrüßung durch Bürgermeister und

Veranstalter Gautschfeier (Wassertaufe) des

einzigen Rankweiler Buchdrucklehrlings

13.00 Uhr Blasmusikkonzert der

Bürgermusik Rankweil

14.30 Uhr Ski-Schuh-Tennis Orchestra

16.00 Uhr Eröffnung des Tanzbodens

mit „Gägi“ von den ehemaligen

Klostertalern

Herbstmarkt ist bei jedem Wetter!

Bei Regen ist erstmals für eine komplette

Überdachung des Festplatzes gesorgt.

Eintritt frei.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der

Erlebnis Rankweil Gemeindemarketing GmbH

Tel. +43 (0)5522 405-0

www.erlebnis-rankweil.at


Genusserlebnis 08

Reiche Ernte

Der Obstanbau hat in Vorarlberg

eine lange Tradition. Wenn im

Spätsommer und im Herbst die Ernte

eingebracht wird, sind die bunten

Früchte heiß begehrt – ob zum

Frischverzehr, zum Einwecken oder

zum Schnaps brennen. Monika und

Erich Ebenhoch erzählen, worauf es

bei Anbau, Pflege und Ernte von

Obst ankommt.

Lässt man den Blick über den

Generationenobstbau der Familie

Ebenhoch schweifen, bemerkt man

schnell, dass Tradition hier groß

geschrieben wird. Auf Holzstützen

lasten schwer 100-jährige Birnbäume

und ächzen beim kleinsten Windstoß.

„Uns ist es ein besonderes Anliegen,

die alten Sorten zu erhalten“, betont

Monika. Neben den liebevoll gehegten

Urgesteinen bestimmen allerdings

moderne Spindelkulturen den Großteil

der Plantage. Diese liefern einen

schnelleren Ertrag als Hochstammkulturen

und sie erleichtern die Ernte.

Vielfalt hinterm Haus

Unzählige Obstbäume recken ihre

Äste der Sonne entgegen: Äpfel,

Birnen, Zwetschken. Aber Apfel ist

nicht gleich Apfel! 25 verschiedene

Apfelsorten, 15 Birnen- und zehn

Zwetschkensorten stehen in der

„Huusbünt“ in Reih und Glied. Der

Sortenreichtum hat zur Folge, dass

beinahe ohne Unterbrechung geerntet

werden kann, da die Früchte

unterschiedliche Reifezeiten haben.

Im Herbst werden unter anderem

Hauszwetschken, Braeburn-Äpfel und

Alexander-Lucas-Birnen geerntet.

Traditionen wahren

In Kisten und Körben warten die

bunten Früchte darauf, verzehrt zu

werden. Beliefert werden hauptsächlich

Privatpersonen, aber auch

auf Wochenmärkten wird das Obst

angeboten. Wer keinen geeigneten

Platz zur Lagerung hat, muss das Obst

haltbar machen. Dafür gibt es viele

traditionelle Methoden, die leider

immer mehr in Vergessenheit geraten.

Monika bemüht sich in ihrer Tätigkeit

als Hauswirtschaftslehrerin, die alten

Traditionen an die Kinder weiterzugeben.

Gemeinsam werden Birnen

eingeweckt oder Apfelscheiben gedörrt.

Die Vorteile des Dörrobstes

sind offensichtlich: Ob zum Wandern,

Rad fahren oder Schwimmen; es ist

leicht zu transportieren, erfrischt und

bringt neue Energie.

Rankweiler Brennereien

und Mostereien

Destillerie Keckeis

Torkelgasse 3,

Tel. +43 (0)5522 46874

www.destillerie-keckeis.at

Verkostung direkt in der

Schaubrennerei auf Anfrage

Mosterei und

Brennerei Summer

Hadeldorfstraße 2,

Tel. +43 (0)5522 44118

www.destillerie-summer.at

(Süß-)Mostverkauf bis Mitte

November, Obstannahme bis

Anfang November

Mo, Mi, Fr 16.00 – 18.00 Uhr

Private Mosterei Josef Frick

Köhlerstraße 18,

Tel. +43 (0)5522 43903

Private Brennerei Elmar Walch

Negrellistraße 38,

Tel. +43 (0)5522 41740

Obst in seiner

edelsten Form

Der Familienbetrieb Summer war

ursprünglich eine Obst- und Weinpresse.

Heute führt Markus Summer

das Unternehmen in der vierten

Generation und produziert preis-

gekrönte Edelbrände.

Mit seinem hervorragenden Kirschbrand

hat Markus Summer heuer

bereits eine Goldmedaille bei der

wichtigsten Edelbrandprämierung

des Landes gewonnen – der Destillata.

Auszeichnungen:

2 Gold- und 1 Silbermedaille bei

der Destillata 2012

Die knapp 200 Teilnehmer kommen

aus der ganzen Welt, ob aus der

Slowakei, Holland oder Argentinien;

die Konkurrenz ist groß.

Markus Summer verarbeitet ausschließlich

sortenreine heimische

Äpfel und Birnen, außerdem Kirschen

und Quitten. Das Obst stammt unter

anderem von Bauern aus der Region,

aber auch von steirischen Streuobstwiesen.

Nach der Ernte im Sommer

werden die Früchte im Herbst eingemaischt,

bevor es im Winter ans

Brennen geht.

Im Frühling werden die erzeugten

Edelbrände zur Prämierung eingereicht.

Jedes Jahr beweisen zahlreiche

Medaillen die herausragende Qualität

der Summer Edelbrände.

Die edlen Tröpfchen gibt’s in

vielen Gastronomiebetrieben im Vorderland,

bei Sutterlüty und natürlich

im eigenen Laden – „beim Sümmerle“.

Der Wissensschatz

des Schnapsbarons

Elmar Walch, von seinen Freunden

anerkennend „Schnapsbaron“ genannt,

ist Abfindungsbrenner in

Pension. Seine mehrfach mit Goldund

Silbermedaillen prämierten

Edelbrände verhalfen ihm zwei Mal

zum ehrenvollen Titel „Brenner des

Jahres“. Auch als Jurymitglied bei

der Gütesiegelverleihung der Vorarlberger

Landwirtschaftskammer

konnte Elmar sein umfangreiches

Wissen weitergeben.

Heute brennt der Schnapsbaron

nur noch geringe Mengen für den

Eigenbedarf. Für kommende Generationen

gibt er Tipps und verrät sein

Erfolgsrezept:

„Hast du einen Raum,

so pflanze einen Baum

und pflege sein,

er bringt dir‘s ein.“

Thomas Knecht Gründer des OGV

Genusserlebnis 09

Obst- und Gartenbauverein

Der Obst- und Gartenbauverein

Rankweil wurde im Jahr 1901 gegründet.

Die Ziele des Vereins sind

unter anderem, die heimische Obstund

Gartenkultur zu fördern sowie

fundiertes Fachwissen weiterzugeben.

Kontakt

Obmann Dir. Karl-Heinz Fritsche

Köhlerstraße 10, 6830 Rankweil

Tel. + 43 (0)650 8413003

kheinz.fritsche@vol.at, www.ogv.at

Nur bestes Obst

„Für einen guten Schnaps ist das Um

und Auf, dass Obst von bester Qualität

verwendet wird.“ Bei der Ernte muss

besonders auf die Außentemperatur

geachtet werden, denn bei Hitze wird

das Aroma in den Früchten nicht gespeichert.

Das Obst muss außerdem

genussreif gepflückt werden – jede

Jury schmeckt sofort, wenn unreife

Früchte für einen Edelbrand verwendet

wurden!

Immer mit der Ruhe

Beim Einmaischen muss besonders

auf die Maischepflege geachtet

werden. Nach drei Monaten erst wird

abgebrannt. Für einen hochwertigen

Feinbrand ist es wichtig, dass langsam

angeheizt und die Temperatur dann

konstant gehalten wird. So können

leicht flüchtige unerwünschte Stoffe,

wie beispielsweise Methanol, im

Vorlauf abgeschieden werden. Und

noch ein Tipp vom Schnapsbaron:

„Man sollte keine Angst haben, auch

mal etwas Neues auszuprobieren. Neugier

ist die beste Zutat auf dem Weg

zum Erfolg!“


Breußenspitz

... mit selbstgemahlenem Schrot

... ohne Backhilfsmittel gebacken

... außen knusprig und innen saftige Krume

... mit Natursole gewürzt

... 80 g Breußenspitz / e 0,70

Bäckerei · Conditorei · Cafe

A 6830 Rankweil

www.baeckbreuss.co.at

Brot des Monats

...................................................

Breußenspitz

jetzt im Oktober

nur 70 Cent.

Bäck

Breuß

Der Bäck im Oberdorf.

Geselliger

Genuss

Seit September präsentieren wir im Restaurant

Schwarzer Adler den heißen Stein. Grillen Sie selber

direkt an Ihrem Tisch. Bereiten Sie Ihr Fleisch so zu,

wie Sie es mögen.

Wählen Sie aus: Schweinsfilet, Straußenfilet,

Hühnerbrüstchen, Kalbssteak, Rindsfilet, Rinds-Entrecôte,

Lammfilet oder Adlers Hot Stone Spezialmischung.

Ideal für gesellige Runden mit Freunden, Familie

oder für einen besonderen Abend zu zweit.

Vorbestellungen willkommen.

Jetzt Neu

HOT

STONE

Restaurant Schwarzer Adler

Ringstraße 3, 6830 Rankweil

Tel. +43(0)5522 44319

www.adlerrankweil.at

Der Herbst im Mohren

Wild im Mohren

Vom 6. bis 20. Oktober 2012

Spezialitäten vom heimischen Wild.

Neben Reh, Hirsch und Fasan gibt es

frisch gebratene Maroni zur

Begrüßung.

Mohren am Herbstmarkt

Am 13. Oktober 2012

Die Mohrenchefin und Ihr Team sind

beim Herbstmarkt wieder am

„Spätzla“. Die Kässpätzle werden

nach einem Rezept von Gerda am

Stand zubereitet.

Gans im Mohren

Vom 2. bis 18. November 2012

Martini ohne Gansl – unvorstellbar!

Unser Team verwöhnt Sie unter

anderem mit feinem Gänsebraten

und Gänseleberpastete.

Weihnacht im Mohren

Die perfekte Weihnachtsfeier mit

passenden Rahmen und

Organisation. Planen Sie mit uns

jetzt schon Ihre Feier. Wir gestalten

für Sie einen zauberhaften Abend.

Gasthof Mohren $ Rankweil

T +43 5522/44275 $ office@mohren.at

www.mohren.at

Birabrot

Rezept von Monika Ebenhoch

für zwölf Laibchen

Zutaten:

Zubereitung

1 kg gedörrte Birnen*

500 g gedörrte Zwetschken

250 g Zucker

1 kg Feigen

1 kg Rosinen

1 kg Walnüsse

1/8 l Rum

1/8 l Schnaps (Williams)

1 P. Zeltengewürz (Lebkuchengewürz)

Zum Anstreichen nach dem Backen:

1/8 l Wasser

1 EL Maizena (Stärkemehl)

Aus Omas

Kochbuch

o Dörrbirnen und Zwetschken mit Zucker und etwas Wasser im

Schnellkochtopf aufkochen. Dörrobst nicht zu weich kochen

(Saft nicht wegschütten!)

o Früchte durch den Fleischwolf drehen

o Feigen grob schneiden

o passierte Früchte, Feigen, Rosinen, Zeltengewürz, Rum und

Schnaps miteinander vermengen und gut durchmischen

o aus Mehl, Hefe, Salz und Birnensaft einen festen Hefeteig zubereiten

o Hefeteig mit den marinierten Früchten gut zusammenkneten

o Walnüsse grob hacken und dazu geben

o alles in eine Schüssel geben und über Nacht zugedeckt an einem

kühlen Ort stehen lassen

o nochmals einen Hefeteig für die Hülle zubereiten

o Teig in zirka zwölf gleichmäßige Stücke teilen, dünn auswalken

o Früchte-Hefegemisch auf die Teigstücke aufteilen und einpacken

o mit Wasser, Milch oder Ei bestreichen

o mit einer Gabel mehrmals einstechen

o im vorgeheizten Backrohr 80 – 90 Minuten bei ca. 160 – 170 Grad

backen.

o zum Anstreichen nach dem Backen: Wasser aufkochen, angerührtes

Stärkemehl einrühren, mit dieser Flüssigkeit bestreichen.

Hefeteig:

1 kg Dinkelmehl

40 g Hefe (1 Würfel)

2 TL Salz

Birnensaft (lauwarm)

Hefeteig für die Hülle:

500 g Dinkelmehl

1 TL Salz

20 g Hefe

40 g Butter

40 g Zucker

Milch

* Gedörrte Williamsbirne für einen

besonders intensiven Geschmack

Sie suchen noch das passende

Gerät zum Dörren?

Bei Sinnstein, dem Haus der Geschenke, gibt’s

Dörrapparate mit verschiedenen Aufsätzen.

Schauen Sie vorbei – und Ihrem Dörrobst

steht nichts mehr im Weg.

Warenhaus Sinnstein, Ringstraße 30

Tel. +43 (0)5522 44378

Genusserlebnis 11

Rankler Wochenmarkt

Fast alles, was Sie für Ihr Birabrot brauchen,

finden Sie beim Rankler Wochenmarkt!

Jeden Mittwoch, von 8 bis 12 Uhr werden in

gemütlicher Marktatmosphäre zahlreiche

Ländleprodukte angeboten. Neben frischem

Obst und Gemüse der Saison gibt’s unter

anderem herzhaften Käse und fangfrischen

Bodenseefisch. Gut, wenn man weiß, wo’s

herkommt.

Man muss nicht immer selber backen

Ab und zu darf man sich auch verwöhnen

lassen. Feine Kuchen und Torten zum Kaffee

bekommen Sie zum Beispiel im Burgcafé

Rauch in der Ringstraße, im Café der Bäckerei

Breuss im Oberdorf oder in der Bäckerei und

Konditorei Schnell im Vinomnacenter.


Genusserlebnis 12

Rankweiler

Miniköche

Wenn aus Minis

Köche werden

Die Anmeldung erfolgt über die Erlebnis

Rankweil Gemeindemarketing GmbH

Tel. +43 (0)5522 405-0,

E-Mail: erlebnis@rankweil.at

Folgende Betriebe in Rankweil haben sich

dankenswerterweise zur Verfügung gestellt,

um Rankweils Miniköche zu ermöglichen:

Burgcafe-Konditorei, Gasthof Mohren,

Gasthof Schäfle, Gärtnerei Angeloff,

Herbert’s Dorfmetzg, Olina Küchen und

Rankweiler Hof

Mit freundlicher Unterstützung der

Volksbank Vorarlberg.

Das Programm wird im Laufe des Herbsts

auf www.erlebnis-rankweil.at online gestellt.

Du willst wissen, wie die leckeren Speisen im Gasthaus

zubereitet werden und einem richtigen Koch bei der Arbeit

zusehen? Du bist zwischen 10 und 12 Jahre alt? Dann melde

dich jetzt an! Im Jänner startet bereits die fünfte Runde der

Rankweiler Miniköche“.

Das Beste aus dem Garten Vorarlbergs

Kochen macht Spaß! Das beweisen heuer wieder die Rankweiler

Wirte in Zusammenarbeit mit Slow Food Vorarlberg. Sie laden zur

Entdeckungsreise durch Kräutergärten und Kochtraditionen

Rankweils ein. Dabei machen sie deutlich, wie wichtig die Arbeit

mit frischen, regionalen Produkten ist.

Den Wissenshunger stillen

Bevor es an die Kochlöffel geht, müssen erst einmal alle Zutaten

besorgt werden. Experten zeigen, wo die Produkte eigentlich

herkommen und wie Einkaufen zum Erlebnis werden kann. Wie

kommt der Leberkäse in die Semmel und woher stammt das

Fleisch für die gesunden Hamburger? Erfahrene Gärtner gewähren

einen Einblick in die Welt der Kräuter; dabei wird fleißig gepflanzt,

geschnuppert und geköchelt. Süß oder pikant? Die Entscheidung

fällt dir schwer? Macht nichts, denn für Schleckermäuler gibt’s nach

selbstgemachten, pikanten Schinkenkipferln feine Palatschinken

mit Vanillesauce.

Starkes Team

Jetzt heißt es nur noch: Ab in die Küche – und lernen, fragen,

ausprobieren! Vielleicht können sich nach dem Mini-Kochkurs

sogar eure Eltern etwas von euch abschauen? Denen dürft ihr

nach jedem Kurs eure selbstgekochten Menüs servieren. Zum

Abschluss bekommen alle Miniköche eine Urkunde und den

„Hölzernen Kochlöffel“ fürs Mitmachen. Eine schöne Erinnerung

und Anregungen zum Weiterkochen findet ihr im Mini-Kochbuch,

in dem alle zubereiteten Gerichte festgehalten werden.

Große Auswahl

internationaler Biere

Auch ein ideales Geschenk!

Voranzeige:

Spießpartie

am Samstag, 3. und

Sonntag, 4. November

Wir bitten um Tischreservierung.

Auf Ihren Besuch freuen sich

Familie Wetzel und die Mitarbeiter!

Betriebsruhe vom Mi., 17. Oktober

bis einschl. Mi., 31. Oktober 2012.

Rankweil, Walgaustr. 10

Tel. +43 5522 44268

www.sternbrauerei.com

Ab 17. Oktober

köstliche Wildspezialitäten.

Täglich verschiedene Fleischund

Käsefondues.

Gemütliche Stuben

bilden den idealen Rahmen

für Ihre Weihnachtsfeier –

reservieren Sie bitte rechtzeitig!

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch!

Helmut und Rita Bereuter

Immer eine

Geschenksidee:

Gourmetgutscheine

Ringstraße 1, Rankweil,

T +43 5522 44211

www.gasthof-taube.at


Einkaufserlebnis 14

Der Herbst

treibt’s bunt

Rostrot, Beerentöne oder ein sattes Blau? Die Zeit

ist reif für neue Farben. Kombiniert mit klassischen

Formen und Mustern hält der Herbst feierlich Einzug

in den Kleiderschrank.

Feinmaschig

Der Trend der kommenden Monate setzt auf

Wolle. Ob fein gestrickt, gezopft oder norwegisch

gemustert – wer Wolle trägt, ist „in“.

Neben Grautönen werden farbige Akzente mit

Rost- und Rottönen gesetzt. Kombiniert werden

dazu Beerentöne und sattes Dunkelblau.

Ebenfalls beliebt sind heuer Minimalmuster,

wie man sie aus den 50er und 60er Jahren

kennt. In trendigen Schnitten und Farben feiern

die alten Muster ihr großes Revival.

Groß- und kleinkariert

Auch die Herrenmode präsentiert sich im

Herbst in Rost-, Rot- und Beerentönen. Wer sich

traut, kombiniert heuer unterschiedliche Karos –

ein echter Hingucker. Die beliebteste Hose bleibt

weiterhin die „Chino“ mit schmaler Form und

schrägen Taschen. Jacken werden gerne mit

Kapuze getragen – ein wichtiges Detail, sportlich

und leger. Strickjacken sind dieses Jahr auch

bei den Männern beliebt und angesagt.

Tipp

Mix & Match

Gegensätze ziehen sich an! Mixen und kombinieren

Sie verschiedene Materialen und Stile, wie beispielsweise

edle Stoffe mit Jeans, Seide mit Wolle und so

weiter. Die Rankweiler Modeexperten beraten Sie gerne!

Models eingekleidet von Cinque und Marc Aurel –

gesehen bei Chris – nichts als Mode

Die Rankweiler Modeexperten

der Kaufmannschaft

Einkaufserlebnis 15

B&B Boutique Bundesstraße 13

Cecil Vinomna Center

Chris - nichts als Mode Kreuzlinger Straße 3

Der Brillenmacher Schleife 9

Kettner Vinomna Center

Lins Textil Ringstr. 22

Müller Optik Sigmund-Nachbauer-Straße 2

Schuhhaus Rosenberger Vinomna Center

Schuhhaus Vogelsberger Ringstraße 17

Senso – Wäsche für Sie und Ihn Ringstraße 44

Sport und Mode Lehninger Vinomna Center

Street One Vinomna Center

Uhren Schmuck Knecht Ringstraße 18

Uhren Schmuck Novotny Bahnhofstraße 1

Wollstuba Stiegstraße 27


Einkaufserlebnis 16 Einkaufserlebnis 17

Schwarz und Braun war gestern! Farbenfrohe

Schuhtrends erfreuen im Herbst die

Gemüter. Mit den aktuellen Trendfarben

Rot, Rost, Brombeere und Dunkelgrün kehrt

Farbe in die Schuhschränke ein. Auch Blau

begeistert heuer in allen Nuancen, ob Petrol,

Türkis oder Nachtblau.

Schuhmode in Rankweil

Extravaganter

Auftritt

Rosenberger Schuh-GmbH & Co KG

Vinomna Center, Bahnhofstraße 13/10

Tel.: +43 (0)5522 42188

rankweil@rosenberger-schuhe.at

Vogelsberger Schuhe + Orthopädie

Ringstraße 17

Tel. +43 (0)5522 42181

Schuhe und Gürtel –

gesehen bei Rosenberger

Schuhe GmbH & CoKG

Neben den neuen Farbtupfern ist der Keilabsatz

das Thema der Saison. Wer es noch eine Stufe

höher mag, trägt die beliebten High Heels mit

Plateau. Ein besonderer Blickfang sind außerdem

Nieten in den verschiedensten Formen und

Größen. Mit den dazu passenden Accessoires

sind Sie für jeden Auftritt gerüstet!

Im Fokus

Die aktuelle Brillenmode sorgt für schöne

Aussichten. Der absolute Trend im Herbst

sind Verlaufsfarben. Statt schlichtem Schwarz

trägt man jetzt gerne Naturtöne wie Rot und

Orange – und zwar oben dunkel, unten hell.

Beliebt sind außerdem immer noch große

Fassungen. Die klassische „Nerd“-Brille wird

jedoch durch feinere, dezentere Brillenformen

ersetzt.

Modelle von Giorgio Armani, Paul & Joe

und Frenk – gesehen bei Der Brillenmacher –

Hofbauer Thomas KG

Die Brillenexperten

der Kaufmannschaft

Der Brillenmacher –

Hofbauer Thomas KG

Schleife 9, Tel. +43 (0)5522 43312

Müller Optik United Optics

Sigmund-Nachbaur-Straße 2

Tel. +43 (0)5522 43104

rankweil@mueller-optik.at

Tipp

Entspannt einkaufen

In Rankweil mit Bus und Bahn mobil?

Kein Problem – Rankweil verfügt über

eine hervorragende Verkehrsanbindung.

Sollten Sie trotzdem mal mit dem Auto

unterwegs sein: Nutzen Sie die bequeme

Parkmöglichkeit des Vinomna Centers.

Die erste Stunde parken Sie gebührenfrei.


www.kettner.com

Grünes, kurzes

Dirndl nur

79,95

Filiale Rankweil

Vinomnacenter

Bahnhofstraße 13, 6830 Rankweil

Tel: +43 (0) 2626 / 20026-490

Angebot gültig solange

der Vorrat reicht,

längstens bis 31.10.1012.

11 x in Österreich

© HRISPHONE: +43(0)5522 42356, FAX +43(0)5522 45283

Rudolf Mähr, Rankweil (Nähe Bahnhof), chris.moden@aon.at

Erleben Sie Vielfalt. Fühlen Sie Qualität.

Ringstrasse 44 | 6830 Rankweil

Tel +43(0)5522/41703 | Öffnungszeiten

MO - FR 9 - 12 Uhr & 14 - 18 Uhr

SA 9 - 12 Uhr

Traditionsreiche Gewänder

Alpenzauber

Wenn das Dekolleté zwischen weißen Rüschen hervorblitzt

und stramme Waden von wollenen Stutzen betont werden,

lacht das Herz jedes waschechten Österreichers: Noch nie

war Tradition so anziehend.

Fesche Dirndl und lässige Lederhosen gibt es mittlerweile in allen

möglichen Farben und Formen für beinahe jede Lebenslage. Ob auf

Märkten, Hochzeiten oder in den Bergen – überall entdeckt man

wieder die traditionsreichen Gewänder.

Landhausmode im Stil der Zeit

Pünktlich zum Zweijahresjubiläum der Filiale Rankweil präsentiert

Kettner die aktuelle Kollektion. An den Stangen hängen neben

Janker und Lederhose freche Oktoberfestdirndl. Aber auch festliche

Dirndl in edlen Stoffen sind im Sortiment. Ob die Dirndl nun lang

oder kurz getragen werden, hängt von den individuellen Vorlieben

ab – die Trägerin bestimmt den Trend.

Die farblichen Dauerbrenner Rot, Grün und Schwarz sind auch

noch im Herbst und Winter aktuell. Passend zu den hübschen

Stoffen gibt’s bei Kettner eine große Auswahl an Accessoires.

Qualität und Service

Beim Stöbern in den Regalen stößt man auf klingende Namen der

Branche wie Kaiserjäger, Lodenfrey, Hammerschmied und viele

andere. Auch in den Bereichen Jagd- und Outdoorbekleidung kann

Kettner mit einer großen, kurzfristig verfügbaren Auswahl punkten.

Eine gute Nachricht gibt es außerdem für alle Jägerinnen und Jäger:

Als besonderes Highlight wird das Kettner-Team ab Oktober um einen

Büchsenmacher ergänzt – für alle, die Wert auf beste Qualität und

Service aus erster Hand legen.

Eduard Kettner GmbH

Vinomna Center

www.kettner.com

Tel. +43 (0)2626 20026 490

Einkaufserlebnis 19


Naturerlebnis 20

Herbst

Nun lass den Sommer gehen,

Lass Sturm und Winde wehen.

Bleibt diese Rose mein,

Wie könnt’ ich traurig sein?

Joseph von Eichendorff

Des Sommers

letzte Blüten

Je kürzer die Tage, desto wertvoller werden die letzten wärmenden

Sonnenstrahlen. Der Garten zeigt sich zum Ende der Saison noch

einmal von seiner prächtigsten Seite: Buntes Laub, ein Feuerwerk

an Herbstblumen und des Sommers letzte Blüten. Genießen Sie

den Altweibersommer im Garten. Herbert Geringer verrät, wie Sie

Ihren Lieblingsplatz noch schöner machen können.

Leuchtende Sterne

Ein wahrer Blickfang in jedem Blumenbeet sind Herbst-Astern.

Das griechische Wort „Aster“ bedeutet „Stern“, und ihre Form

erinnert tatsächlich an kleine Sterne. Dunkle Lavendeltöne, Purpur,

Rosa und silbernes Weiß trösten uns darüber hinweg, dass sich

das Gartenjahr dem Ende zuneigt.

Schlichte Gräser und bunte Kontraste

Einfach aber effektvoll wirken unterschiedliche Gräser in der

Gartengestaltung. „Ein Garten ohne Gräser ist wie eine Ehe ohne

Liebe“, philosophiert Herbert Geringer. Dazu erzeugen beispielsweise

Chrysanthemen bunte Kontraste. Auch die stachelige

Echinacea ist sehr dekorativ; außerdem wirkt sie heilend bei

Husten und Halsschmerzen.

Tipp

Sonnenstunden nutzen

Im Herbst ist die Gartenarbeit besonders schön;

die Sonne steht nicht mehr so hoch und meist

weht ein erfrischendes Lüftchen. Nun kann der

Rasen gedüngt und offener Boden umgespatet

werden. Hecken sollten bereits im Oktober

geschnitten werden, damit die Schnittstellen

noch vor dem Wintereinbruch heilen. Auch

Beerengehölze werden jetzt fachgerecht zurückgeschnitten.

Vor dem ersten Schnee ist wichtig, dass für

ausreichenden Winterschutz gesorgt ist. Mit

Tannenreisig oder Vlies werden unter anderem

Rosen und frischgepflanzte Immergrüne

bedeckt, damit sie die kalten Temperaturen

unbeschadet überstehen. So steht einem

blühenden Frühling nichts mehr im Wege!

Gut durch den Winter! Lassen Sie Ihre Topfpflanzen so lange wie möglich draußen.

Oleander können auf einer windgeschützten Terrasse gut überwintern. Heikler sind

Zitronenbäume: Minusgrade schaden der Pflanze! Kontrollieren Sie die Pflanze auf

Schädlingsbefall und schneiden Sie kranke Triebe vor dem Einwintern ab. Wählen Sie

einen hellen, kühlen Standort und verwenden Sie einen isolierenden Untergrund.

Garten-Fachbetriebe in Rankweil

Gartenpark Geringer

Stiegstraße 49-55, Tel. +43 (0)5522 44157

www.gartenparkgeringer.at

Rosen Waibel

Stiegstraße 49-55, Tel. +43 (0)5522 45775

www.rosenwaibel.com

Gärtnerei Rauch

Stiegstraße 50, Tel. +43 (0)5522 42106

Gärtnerei Angeloff

Rüggelen 3, Tel. +43 (0)5522 42351

www.garten-angeloff.at

Gärtnerei Bauer zum Roten Haus

Sigmund-Nachbauer-Straße 6,

Tel. +43 (0)5522 44247

Naturerlebnis 21


Naturerlebnis 22

Wo die wilden

Tiere wohnen

Wildnis hautnah erleben

Am Waldrand in Furx zeigen sich scheue

Hirsche dem Wanderer von ihrer besten

Seite. Im Wildgehege leben bis zu 30

Stück Damwild, die auch gerne mal

gemütlich am Zaun entlang spazieren

und sich beobachten lassen.

Bereits seit 30 Jahren züchtet die Familie Vith aus Rankweil

Wild. Die Idee für ein eigenes Wildgehege entstand, weil

damals Wildfleisch noch schwierig zu beziehen war. Da

aber Wild vor allem aufgrund des geringen Fettanteils sehr

gesund ist, sollte das Fleisch den Gästen des „Rankweiler

Hofs“ nicht vorenthalten werden.

Das wilde Leben

Begonnen hat die Zucht mit fünf Hirschkühen und einem

Hirsch. Heute ist das fünf Hektar große Gehege Lebensraum

für dreißig Tiere. Der Großteil davon sind Hirschkühe.

Nur ein fünf Jahre alter Hirsch und fünf junge Hirsche,

Spießer genannt, repräsentieren das männliche Geschlecht

in der Herde. Jedes Jahr werden im Juni zwischen zehn

und 15 Jungtiere geboren.

Betreut und gefüttert werden die Wildtiere von Arno Vith.

Das Futter besteht unter anderem aus altem Brot, Apfelund

Karottenschalen. So haben selbst die Abfälle aus dem

Restaurant noch einen zusätzlichen Nutzen.

Auf dem Rücken der Pferde

Der Trekkinghof in Furx bietet Pferdefreunden die

Möglichkeit, die idyllische Umgebung hoch zu Ross zu

erkunden. Auf einem gut präparierten Reitplatz können

sich Reitanfänger mit den Tieren vertraut machen,

bevor es ins Gelände geht. Angeboten werden beispielsweise

Tagesritte von Furx zur Alpe Saluver, außerdem

mehrtägige Trekkingtouren mit Übernachtung.

Kombinierbar sind die Touren mit Grillen, Fischen und

Sommerrodeln – auf beinahe jeden Wunsch können

die Angebote abgestimmt werden. Auf Anfrage werden

außerdem Grillabende veranstaltet.

Tipp

Wer die Tiere auch einmal abseits der Futterstelle beobachten

möchte, macht sich am besten auf den Weg Richtung Schutz-

boden. Ein gemütlicher Rundwanderweg führt direkt am

Wildgehege entlang. Beim Aussichtspunkt werden Sie mit

einem außergewöhnlichen Vierländer-Blick belohnt. Adleraugen

erspähen außerdem insgesamt 37 Kirchtürme!

Naturerlebnis 23

Kontakt Trekkinghof Furx

Astrid und Arno Vith, Furx 57, 6835 Furx,

Tel. +43 (0)664 3422954, info@trekkinghof.at

www.trekkinghof.at

Familien-Erlebniskarte Vorderland

Mit der Familien-Erlebniskarte der Region

Vorderland können Familien zu günstigen

Preisen ein Jahr lang bestimmte Freizeitan-

lagen nutzen. Die Erlebniskarte gibt es in

drei Kategorien, je nach gewünschtem

Freizeitangebot – ob Schwimmen, Schifahren,

Minigolfen oder Kegeln.

Beim Trekkinghof erhalten Besitzer der

Erlebniskarte 30 Prozent Nachlass auf alle

Preise. Im Winter ist außerdem die Benutzung

der Skilifte in Furx ermäßigt.

Nähere Informationen und Preise finden

Sie auf www.rankweil.at oder unter der

Tel. +43 (0)5522 405-0


Kulturerlebnis 24

Aynsley Lister

Blues-Rock

Di, 09.10.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Garage | Maria Neuschmid

Solokabarett

Do, 11.10. und Fr, 12.10.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Rankweiler Herbstmarkt

Trachten, Tanz und Tradition

Sa, 13.10.2012

Ab 10 Uhr, Marktplatz Rankweil

Holladireitulljö – der Herbstmarkt

wird wieder ländlich! Eine gute

Gelegenheit, die Tracht, das Dirndl

oder die Lederhose wieder einmal

aus dem Schrank zu holen. Jung

und Alt feiern gemeinsam das Motto

„Trachten, Tanz und Tradition“ –

mit Live-Musik, kulinarischen

Schmankerln und Oldtimer-

Traktoren-Ausstellung.

VA: Kaufmannschaft Rankweil-

Vorderland und Wirtegemeinschaft

Walter Trout

Blues-Rock

Do, 18.10.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Rankweil Live

Der Herbst zieht ein in Rankweil und mit ihm zahlreiche bunte

Kulturacts! Erleben Sie in der kalten Jahreszeit besondere Augenblicke

in Rankweil: ob Kabarett, Theater oder Konzert.

Ganes | Parores & Neores

Fr, 19.10.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Selten begegnen sich Tradition

und Moderne auf so aufregende

Weise wie in den Liedern der

drei Ladinerinnen aus La Val. Ihre

Stimmen sind klar wie die Luft

im Hochgebirge, ihre Melodien

künden von einer universellen

Sehnsucht nach Geborgenheit

und Überschwang zugleich – die

neuen GANES klingen auf ihrem

neuen Album wie das Leben

selbst klingt.

Basilikakonzert

„Totus tuus sum, Maria“

So, 21.10.2012

20 Uhr, Basilika Rankweil

Ein Programm der Kontraste,

bei dem das Thema „Maria“ die

verbindende Brücke bildet.

VA: Trägerverein „Rankweiler

Basilikakonzerte“ mit Unterstützung

der Marktgemeinde

Rankweil

Hilde Fehr:

„Endlich lieb ich mich!

Du dich auch?“

Buchpräsentation

Di, 23.10.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Eine Anleitung zum Ausstieg aus

dem Schönheitswahn.

The Holmes Brothers

Rhythm‘n‘Blues, Soul und Gospel

Fr, 02.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Achtung Ländle 2

Vorarlberger Volkstheater

Di, 06.11.2012

20 Uhr, Vinomnasaal Rankweil

Fünf Jahre ist es her, seit Tarik,

Virginie, Rudi und Enzo in einer

chaotischen Studenten-WG

gewohnt haben. Und die Zeiten

haben sich geändert: Tarik und

Virginie sind jetzt verheiratet,

haben ein Haus gebaut und führen

ein so biederes Leben, dass sie für

den Vorarlberger Integrationspreis

vorgeschlagen sind…

VA: Altes Kino Rankweil

Bernhard Ludwig:

LUSTVOLL LEBEN - VERSION 10 in 2

Seminarkabarett

Mi, 07.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Humor und Wissenschaft schließen sich

nicht aus! Kreatives Nachdenken unter

dem Motto: love it, change it or leave it.

Männerabend TheaterMobil

Fr, 09.11.2012 und Sa, 10.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Eine lustvolle Geisterbahnfahrt durch

das Wesen „Mann“.

HandArt

Treffpunkt für Kunsthandwerk

Sa, 10.11. und So, 11.11.2012, 10 bis

17 Uhr, Vereinshaus Rankweil

40 ausgewählte KunsthandwerkerInnen

aus dem In- und Ausland

geben Einblick in ihr Schaffen und

präsentieren ein breites Spektrum

an verschiedenen künstlerischen

Einzelstücken.

VA: WomenCraftLink mit Unterstützung

der Marktgemeinde

Rankweil

Herbstkonzert der

Bürgermusik Rankweil

So, 11.11.2012

17.11 Uhr, Vinomnasaal Rankweil

Pünktlich zum Faschingsbeginn veranstaltet

die Bürgermusik Rankweil

dieses Jahr ihr Herbstkonzert.

VA: Bürgermusik Rankweil

Dr. Feelgood

Rhythm‘n‘Blues

Di, 13.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Kultur pur

Detaillierte Informationen

finden Sie wöchentlich im

Gemeindeblatt und auf

www.rankweil.at/veranstaltungen

Holstuonarmusigbigbandclub

Fr, 16.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Was ist das? Volksmusik? Pop?

Jazz? Weltmusik? Man weiß

es nicht. Keiner, der die fünf

Vorarlberger gehört hat, wird

eine zweifelsfreie Einteilung

vornehmen können. Und die

werten Herrschaften wehren

sich bislang erfolgreich dagegen,

schubladisiert zu werden.

Herbstkonzert Männergesangs-

verein Liederkranz

Sa, 17.11.2012

20 Uhr, Vinomnasaal Rankweil

VA: Männergesangsverein Liederkranz

Broadlahn

Sa, 17.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Zu Gast in Rankweil: Die Vorreiter

der „Neuen Volksmusik“.

Climax Blues Band

Do, 22.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

8. Adventmarkt der Pfadfinder-

gruppe Rankweil

Sa, 24.11.2012 und So, 25.11.2012

13 Uhr, Marktplatz Rankweil

VA: Pfadfindergruppe Rankweil

Hans Theessink & Terry Evans

Do, 29.11.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Nur wenige Künstler verstehen es, den

akustischen Blues so überzeugend

und gewaltig zu spielen wie Hans

Theessink & Terry Evans.

Kleaborar Bahnteifl &

Otto Hofer – sägs & sings

Sa, 01.12.2012 und So, 02.12.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Basilikakonzert „O Heiland

reiß die Himmel auf“

So, 02.12.2012

17 Uhr, Basilika Rankweil

Kulturerlebnis 25

Der Kammerchor Feldkirch, unter

der Leitung von Benjamin Lack,

berührt die Herzen mit stimmungs-

voller Chormusik zur Adventszeit.

VA: Trägerverein „Rankweiler Basilika-

konzerte“ mit Unterstützung der

Marktgemeinde Rankweil

Adventkonzert der

Jugendkapelle Rankweil

So, 02.12.2012

17 Uhr, Vinomnasaal Rankweil

VA: Bürgermusik Rankweil

Adventkonzert der Musikschule

Rankweil

So, 09.12.2012

17 Uhr, St. Josef Kirche Rankweil

VA: Musikschule Rankweil

Benefizkonzert Krebshilfe

Fr, 14.12.2012 und Sa, 15.12.2012

20 Uhr, Altes Kino Rankweil (VA)

Start der Weihnachtslosaktion

Sa, 01.12.2012

In allen teilnehmenden Geschäften

über 10.000 Gewinne im

Gesamtwert von mehr als 30.000

Euro, erhältlich in über 60 Betrieben

in und um Rankweil.

VA: Kaufmannschaft Rankweil-

Vorderland


Kulturerlebnis 26

Ob Treffpunkt zum gesellschaft-

lichen Stelldichein, Ort der

Begegnung oder Zentrum von

Gedankenaustausch und kultur-

ellen Eindrücken – die Rankweiler

Säle und Veranstaltungsräume

spielen alle nur erdenklichen

Stücke.

Sie planen eine Hochzeitsfeier,

ein Firmenseminar oder eine

Kulturveranstaltung? Für jeden

Anlass finden Sie in Rankweil den

passenden Veranstaltungsort.

Feiern, tagen,

präsentieren:

Der passende Rahmen für Ihre Veranstaltung

Herzstück der Kultur

Der bekannteste der Rankweiler

Säle ist der Vinomnasaal.

Den Namen erhielt er vom „alten“

Rankweil, erstmals erwähnt im Jahr

817 als Vinomna. Im Jahr 2004 wurde

der Saal saniert und auf den neuesten

Stand der Technik gebracht. Heute ist

der Vinomnasaal ein Fixpunkt unter

Vorarlbergs Veranstaltungsräumen.

Vielseitig und modern

Der behindertengerecht adaptierte

Vinomnasaal ist ein idealer Aufführungsort

für Theater, als Bühne

für Konzerte, Bälle, Tagungen, Multimediashows,

Empfänge und vieles

mehr. Veranstaltungen, die bei

Tageslicht durchgeführt werden,

erhalten einen besonderen Reiz

durch die riesige Fensterfront mit

Panoramablick auf die Basilika.

Rankweiler Gourmetküche

Mobile Ausschanktheken und Vorbereitungsmöglichkeiten

im Keller

mit direktem Lift auf Saalebene

ermöglichen Flexibilität und jegliche

Form der Bewirtung. Dabei bietet es

sich an, die Bewirtung in die fähigen

Hände der Rankweiler Gastronomen

zu geben – wählen Sie aus unserem

attraktiven Wirtepool!

Die Wirte im Vinomnasaal

Gasthof Mohren

Tel. +43 (0)5522 44275

office@mohren.at

Hoher Freschen

Tel. +43 (0)5522 44237

hotel@freschen.at

Rankweiler Hof

Tel. +43 (0)5522 44113

office@rankweiler-hof.com

Schwarzer Adler

Tel. +43 (0)5522 44319

schwarzeradler@cable.vol.at

Bresner Saal

Der Saal mit persönlichem Flair

Mitten im Zentrum von Brederis gelegen, bietet

der kompakte Saal ideale Voraussetzungen für

Vereinsversammlungen oder kleine Bälle.

Vereinshaus

Mehrzweckräume in bester Lage

Der lichtdurchflutete Große Saal mit seinen

hohen Fenstern sowie die verschiedenen

Räume im Obergeschoss bieten eine Vielzahl

an Möglichkeiten. Besonders für Ausstellungen

ist der Saal hervorragend geeignet.

Schlosser-Ammann-Haus

Teamwork in uriger Atmosphäre

Im „Schlosserhus“ bieten mehrere Seminarräume

für jeweils bis zu zwölf Personen einen

entspannten Rahmen für Veranstaltungen.

Rankweils Raumwunder

Sie möchten detaillierte Informationen zu

den Veranstaltungssälen oder sich über

Buchungsmöglichkeiten erkundigen?

Das Team des Bürgerservice Rankweil

steht Ihnen gerne zur Verfügung. Genaue

Bestuhlungspläne, Anfahrtsrouten usw.

erhalten Sie ebenfalls im Rathaus der

Marktgemeinde Rankweil und auf

www.rankweil.at/veranstalterservice

Der Kleine Saal mit seinem hellen, zeitlosen

Ambiente ist dagegen ideal für Musikaufführungen.

Die großräumige Gestaltung,

durchsetzt mit Säulen, bietet eine optimale

Location für stilvolle Konzerte oder Workshops.

Ergänzt durch eine Kleinküche sowie technische

Einrichtungen, ist das 350 Jahre alte Rheintalhaus

das passende Umfeld für Seminare und

Kurse.

Kulturerlebnis 27


Komplett: Fassung

inkl. markengläser

NEW WAYFARER

nur

· Fassung in allen Farben

· gläser in ihrer dioptrienstärKe

(in ihrer Fern- oder lesestärke bis ± 6/2 dpt.)

das original

199,-

Feldkirch neustadt 27, unter der schattenburg

Tel +43 (5522) 37 1 77

montag bis Freitag 8.00 bis 18.30 durchgehend

samstag 8.00 bis 13.00

Rankweil sigmund-nachbaur-str. 2, Vinomnaplatz

Tel +43 (5522) 43 1 04

montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.30

samstag 8.00 bis 12.00

www.mueller-optik.at

alle preise in euro inklusive 20 % österr. mwst. – für Fl und Ch ist mwst.-rückvergütung selbstverständlich.

zum bestpreis

Foto: FILIPPA K.

MONCLER

FILIPPA K.

PAMELA HENSON

REPEAT

ARMANI JEANS

UGG

uvm.

Freuen Sie

sich auf den

HERBST

Tolle Kollektionen

in den Größen

34 – 52.

Bahnhofstraße 13, Rankweil, Tel. +43 (0) 5522 44128

Lassen

Sie sich

inspirieren...

caroline stückler

wolle & mehr...

Infos über Kurse im Geschäft,

oder gerne auch per e-mail

Bei uns finden Sie

eine große Auswahl

an Farben und

Wollqualitäten!

stiegstrasse 27

a-6830 rankweil

tel + fax +43(0)5522 44 2 22

wollstuba@vol.at

Mo - Fr 8.30 - 12.00 14.00 - 18.00, Sa 8.30 - 12.00 und langer Samstag 14.00-16.00


Die Zeit ist da –

für passenden Schmuck

zur neuen Herbstmode. Die Macht der Tracht

KNECHT

Uhren und Schmuck. Eigene Werkstätte.

6830 Rankweil, Ringstraße 18, T 05522/43141

den ganzen Oktober

Schlachtpartie

den ganzen November

Wildbrettage

IHR 100% SEHEN IST DA.

SCHAUEN SIE MAL REIN.

Die Impression ® Brillengläser von

Rodenstock mit der neuen

DNEye ® Augenvermessung.

Brillengläser mit DNEye ® – so individuell wie

der Brillenträger selbst

Gutes Sehen im Nah-, Zwischen- und Fernbereich

wird jetzt noch besser. Mit den neuen

Impression ® Brillengläsern mit DNEye ® können

Brillenträger erstmalig ihr persönliches Sehpotential

voll ausschöpfen. Ein spürbares Plus,

das sich vor allem beim Lesen, am Arbeitsplatz

und in vielen anderen alltäglichen Situationen

bemerkbar macht.

Stufenlos sehen von nah bis fern

Im Sommer 2012 startete das Team von „Der

Brillenmacher“ eine neue Ära individueller

Gleitsichtgläser. Mit dem Rodenstock DNEye ®

Scanner nutzt „Der Brillenmacher“ ein innovatives

Messgerät, das eine umfassende Analyse

der individuellen Fehlsichtigkeit ermöglicht. Nur

Rodenstock Impression ® Gleitsichtgläser werden

anhand individueller Parameter, wie Augenabstand,

Gesichtsform sowie Sitz und Form der

Brillenfassung maßgefertigt.

Für kompromisslose Ästhetik und eine Sehqualität,

die dem natürlichen Sehvorgang sehr nahe

kommt.

Nutzen Sie Ihr persönliches Sehpotential.

Verfügbar sind die Impression ® Gleitsichtgläser

mit der neuen, zum Patent angemeldeten

Technologie, exklusiv bei „Der Brillenmacher“.

Thomas Hofbauer ist zertifizierter Rodenstock-

Partner und Spezialist für die Rodenstock Eye-

Lens Technologie und die Vermessung mit dem

DNEye ® Scanner. Herr Hofbauer und sein Team

von „Der Brillenmacher“ beraten Sie gerne.


Herbst

2012

Aerobic & GymnA stikplA n

mo Di mi Do Fr

9.05 – 10.20 Uhr

step by step

Rita

18.00 – 19.00 Uhr

Gymnastic

Lorena

19.00 – 20.00 Uhr

deepWork

Gerhard

Riesenauswahl

im Gartenpark Geringer

Freiland- und Zimmerpflanzen,

attraktive Accessoires für Balkon,

Terrasse und Wohnung!

9.15 – 10.15 Uhr

pump it up

Mona

18.00 – 19.00 Uhr

pilates

Liane

19.00 – 20.00 Uhr

Zumba

Christine

9.05 – 10.20 Uhr

power step

Sabrina

10.20 – 11.00 Uhr

seniorenfit

Sarah/Patricia

18.15 – 19.00 Uhr

stabilität &

balance

Sarah/Patricia

19.00 – 20.00 Uhr

pump it up

Mona

8.35 – 9.30 Uhr

Zumba

Luzia

9.30 – 10.30 Uhr

Gymnastic/

pilates

Lorena

18.00 – 18.50 Uhr

step by step

Rita

19.00 – 20.00 Uhr

step intervall

Rita

9.05 – 10.20 Uhr

step energy

Maritta

18.30 – 19.30 Uhr

Zumba

Christine

19.30 – 19.50 Uhr

Zumba toning

Start: November

Christine

Alemannenstr. 21 i rankweil i t. +43 5522 46118 i www.branner.at

Mo - Fr: 8 – 21.30 Uhr, Sa: 9 – 13 u. 16 – 20 Uhr, Sonn- u. Feiertage: 9 – 13 u. 17 – 20 Uhr

Die schönsten

im

Pflanzen

Herbst

Bitte besuchen

Sie uns und

überzeugen

Sie sich selbst!

2011 ausgezeichnet

als beste Gärtnerei Vorarlbergs

6830 Rankweil, Stiegstraße 49-55, Tel.: +43 (0) 5522 44157, Fax: +43 (0) 5522 44157-28

E-Mail: geringer@vol.at, www.gartenparkgeringer.at

100% elektrisch, 100% emissionsfrei*,

100% leistbar: Ab sofort testfAhren!

tWiZY

Elektromotor mit bis zu 13 kW Spitzenleistung

Reichweite 100 km • Ladezeit 3,5 Stunden

Batteriemiete ab € 50,–/Monat

Schon ab € 6.990,– 1)

Jetzt auch im 0% Z.e. Leasing verfügbar! 2)

www.renault.at

1) Unverb. empf. Listenpreis inkl. USt zzgl. Auslieferungspauschale von €

100,– netto (bei Twizy). 2) Renault Finance Z.E. Leasing inkl. gesetzlicher

Vertragsgebühr. Fixzinsgarantie über die gesamte Laufzeit bei einer Laufzeit

von 36 Monaten und einer Kilometerleistung von 10.000 km p.a., freibleibendes

Angebot von Renault Finance (RCI Banque SA Niederlassung

Österreich) gültig bis 29.09.2012 bei allen teilnehmenden Renault Partnern.

* Während der Fahrt, Verschleißteile ausgenommen. Änderungen,

Satz- und Druckfehler vorbehalten. Symbolfotos.

RENAULT MALIN

Sulz, Montfortstr. 6, Tel. 05522/44317

http://www.autohaus-malin.at | malin@partner.renault.at

Wohlbefinden

durch gesunde

Füße

• Laufanalyse

• Individuelle Einlagen

• Sporteinlagen

• Sensomotorische Einlagen

• Elektronische Fußerfassung

• Druckbelastungsmessung

DrIVe the ChAnGe

Ihr

Orthopädie-

Schuhtechniker

Johannes

Vogelsberger

Küchenmaschine

KM005 Titanium Major

Leistung Küchenmaschine

1200 Watt

KM005 Titanium Major

Geschwindigkeit

Leistung

stufenlose

1200 Watt

Regelung mit Impulsstufe

Geschwindigkeit 4 Zubehöranschlüsse, Patisserie-Set: stufenlose Knethaken, Regelung K-Haken und mit Ballonschnee- Impulsstufe

besen aus Edelstahl (spülmaschinenfest), Arbeitsmenge 6,4l, inkl. Glasmixaufsatz,

4 Zubehöranschlüsse, planetarisches Patisserie-Set: Rührsystem, Softanlauf Knethaken, mit K-Haken stetiger und GeschwindigkeitsBallonschneesteigerungbesen

aus Edelstahl (spülmaschinenfest), Arbeitsmenge 6,4l, inkl. Glasmixaufsatz,

planetarisches Rührsystem, Softanlauf mit stetiger Geschwindigkeitssteigerung

TSCHANETT

TSCHANETT

Feiern Sie mit uns

111 Feiern Jahre Sie mit Miele uns

Wäschepfl 111 Jahre ege! Miele

Wäschepfl ege!

899.- 899.-

Waschvollautomat

W 3371 WCS Edition 111

Energie-Effi zienz A

Waschvollautomat

++

W 3371 WCS Edition 111

Fassungsvermögen

Energie-Effi zienz

1-

A ++

7 kg

Fassungsvermögen Patentierte Schontrommel für höchste 1- 7 Wäscheschonung, kg

spezielles Automatic-

Programm für unterschiedliche Textilien, Schleuderwahl: 400 bis 1.400 U/min,

Startvorwahl Patentierte Schontrommel und Restzeitanzeige, für höchste Watercontrol-System, Wäscheschonung, Abmessungen spezielles Automatic- (BxHxT):

59,5 Programm x 85 x für 58 unterschiedliche cm Textilien, Schleuderwahl: 400 bis 1.400 U/min,

Startvorwahl und Restzeitanzeige, Watercontrol-System, Abmessungen (BxHxT):

59,5 x 85 x 58 cm

statt 699.-

399.statt

699.-

399.-

6830 Rankweil, Ringstr. 26,

Tel.: 05522/44363, Fax: 05522443638,

6830 elektro@tschanett.com,

6830 Rankweil, Ringstr. 26,

www.tschanett.com

Tel.: +43(0)5522/44363, 05522/44363, Fax: Fax: 05522443638, +43(0)5522/443638,

elektro@tschanett.com, www.tschanett.com


Lehre bei Hirschmann Automotive

Weil Jugendliche mehr wollen

• Metalltechniker/in Werkzeugbautechnik

• Metalltechniker/in Maschinenbautechnik

• Kunststofftechniker/in

• Elektrotechniker/in Anlagen- und Betriebstechnik

mit Automatisierungs- und Prozessleittechnik

Vorarlberger

Kunststofftechnik

Hirschmann Automotive GmbH

Oberer Paspelsweg 6-8

6830 Rankweil

Tel.: +43 5522 307-0

info@hirschmann-automotive.com

www.hirschmann-automotive.com


Was einer nicht kann, das schaffen viele.

Wenn’s um eine starke Gemeinschaft

geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Sicherheit und Vertrauen sind das Um und Auf, wenn es ums Sparen

geht. Egal, ob Sie regelmäßig sparen oder einmalig einen bestimmten

Betrag veranlagen wollen. Ihre Raiffeisenbank bietet Ihnen die passenden

Produkte. Sicherheit für Ihr Geld und gute Konditionen sind dabei

selbstverständlich. Infos unter www.raiba-rankweil.at.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine