Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

regensburger.stadtzeitung.de

Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

Nachtschicht Juli 2008

» » » ticker « « «

Fr, 04.07.

Ritmo, Puricellistr. 11, 22 Uhr

Die Salsaparty im Ritmo ist längst

zum festen Termin für begeisterte

Hüftschwinger geworden. In die

Puricellistraße locken eine XXL-Luxus-Tanzfläche,

günstige Getränke-

Specials und die schweißtreibende

Musikauswahl des Salsaparty.de-DJ

Teams. Verbilligten Eintritt erhalten

alle, die sich unter salsaparty.de bei

den VIP Mails eintragen.

Fr, 18.07.

Suite15, 23 Uhr

Die in Teheran geborene und in

Deutschland aufgewachsene Diplomaten-Tochter

Maral Salmassi gastiert

heute unter dem Motto „Television

Rocks –Labelnight“ in der

Suite15.

Die Karma Lounge sticht in See!

80 Die Regensburger Stadtzeitung

Son, 27.07.

Strand:Bad, 14 Uhr

Das 3. Gastro-Volleyballturnier der

Regensburger Gastronomen findet

wieder im Strand:Bad statt. Zwölf

Mannschaften werden um Ruhm und

Ehre schmettern, baggern und pritschen.

Sollte das Wetter nicht mitspielen,

so startet das Turnier eine Woche

später, am 03. August.

Fr, 18.07.

Rauschgold, 22 Uhr

„Indoor beachen“ – das gibt es also

auch! Das Rauschgold lädt alle Sonnenanbeter,

Wassernixen und Strandliebhaber

im Beach-Outfit zur Party.

Passend dazu gibt es Strand-Deko,

Goldstrand, Getränkespecials und die

besten Sommer-Laune-Hits der letzten

Jahre!

Fr, 25. Juli, Schiffsanlegestelle Dultplatz, 19 Uhr

Mit einem Partyschiff in See sticht in diesem Sommer nun auch die Karma Lounge

zusammen mit dem Felix, Jalapenos, Scholz und Rauschgold. Am 25. Juli

legt das Boot an der Anlegestelle Dultplatz in Richtung Walhalla ab. Die Gäste

können sich nicht nur auf einen romantischen Sonnenuntergang auf der Donau,

sondern auch auf zwei Partydecks mit den „United DJ-Allstars“ und den „Ahoi

Landratten“ freuen.

Mit den Eintrittsbändern zum Schiff kann übrigens noch anschließend kostenlos

die SummerXXL-Party im Jalapenos und der K-Freitag in der Karma Lounge besucht

werden. Karten gibt es im Felix, Jalapenos, Scholz, Rauschgold & in der

Karma Lounge.

Peaches – provokative Performerin – in der Suite15

Fr, 11. Juli, Suite15, 23 Uhr

Peaches ist ein Enfant terrible und seit 2000 eine

Lichtgestalt im Geschlechterkampf. Die kanadischstämmige

Exil-Berlinerin (bürgerlicher Name: Merrill

Nisker) provoziert als Musikerin und Performerin

mit Sexualmetaphorik. Sie erscheint schon mal bei

ihren Live-Shows in knappen rosa Latexhöschen

und mimt die Verruchte. Björk und die Queens of

The Stone Age engagierten sie im Vorprogramm,

Karl Lagerfeld schoss eine Fotoserie mit ihr und

Schauspieler und Regisseur John Malkovich produzierte

zusammen mit ihr das Filmprojekt „The

Hideous Man“. Selbst Iggy Pop ist ein großer Fan

���������������������������

����� ������ � ����� ��� ��������� ��������� � �������� ������

���������������������

����

���� ���� � ��� �� ��

Peaches

der exzentrischen Dame. In ihre Musik fließen Rock, Punk, HipHop, Hardcore

und Electro ein, und es ist nicht zu übersehen, dass Rock’n’Roll-Ikone Joan Jett

eines ihrer Vorbilder war.

������������������������������

Profile und Parolen

In dieser Rubrik stellt die „Regensburger Stadtzeitung

Leute mit bekanntem Namen vor.

Im Alter von sechs Jahren entdeckte

Claudia Koreck die Musik auf der Heimorgel

ihrer Oma. Mit sieben war sie Solosängerin

in einer Kinderband und tourte

mit Rolf Zuckowski. Mit zwölf schrieb sie

ihren ersten Song, auf Englisch. Heute

sind ihre Texte vor allem Bayerisch. Mit

ihrem Debütalbum „fliang“ gelang der

endgültige Durchbruch und der Erfolg

war da. Seither ist die Formation "Claudia

Koreck und Band" ständig unterwegs

auf Konzerten und vielen Festivals. Bei

„Jazz an der Donau“ in Straubing kann

man die Künstlerin mit Band am 20. Juli

sehen. Mehr Infos: claudiakoreck.de und

jazzanderdonau.de

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

Bin leider ein wenig erschöpft, weil

ich viel unterwegs gewesen bin. Aber

gottseidank bin ich jetzt für ein paar Tage

in Traunstein bei meiner Familie, da werd

ich immer ein bisserl verwöhnt! Und danach

bin ich bestimmt wieder fit wie ein

Turnschuh!

Können Sie sich selbst kurz charakterisieren?

Das ist immer ein bisschen schwer, soweit

ich mich selbst bisher kenne bin

ich ein recht offener, auf die Menschen

zugehender Typ, bin immer recht ehrlich

und lache gern. Auf der Bühne kann ich

mich voll ausleben und dadurch bin ich

auch nicht mehr ganz so wild und rastlos

wie sonst! Bin oftmals leider ein bisschen

schusselig und verzettle mich oft �

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke –

worin Ihre größte Schwäche?

Also wie schon gesagt: Meine größte

Stärke ist wohl meine Offenheit und Ehrlichkeit

zu mir selber und anderen. Meine

größte Schwäche liegt darin sehr viele

Dinge nicht fertig zu machen und daher

rührt wohl manchmal auch eine leichte

Ungeduld!

Worin sehen Sie die herausragendste

und worin die verwerflichste Leistung

menschlichen Geistes?

Die Neugier des Menschen, alles wissen

und erforschen zu können, ist zugleich die

herausragendste und die verwerflichste

Leistung !

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich

das bei Ihnen?

Spitzenmäßig bis jetzt! Ich hab ja immer

schon Musik gemacht und wer mit mir befreundet

ist, der weiß das auch – mit allem

was dazu gehört-!

Welche Eigenschaften schätzen Sie an

anderen Menschen und welche verachten

Sie?

Diesmal:

Claudia Koreck

Musikerin

Nachname: Koreck

Vorname: Claudia

Wohnort: München

Geburtsort: Traunstein

Beruf: Musikerin

Sternzeichen: Zwilling

Alter: 22

Ich schätze: Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit,

Sensibilität und wenn jemand mit Leidenschaft

seine Wahrheit vertritt!

Ich verachte: Arroganz, Boshaftigkeit, Geiz

Was macht Sie richtig wütend und worüber

können Sie sich narrisch freuen?

Die Antwort ist die gleiche wie bei der

vorherigen Frage!

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes

Vorbild?

Nein, ich wollte immer schon in meinen

eigenen Stiefeln meinen Weg spazieren!

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24 Stunden

lang eine Zeitmaschine zur Verfügung.

Welches Reiseziel würden Sie am

liebsten ansteuern und warum?

Oh das ist eine Frage. Außerdem sind 24

Stunden nicht so unendlich lang! Vielleicht

würde ich kurz nach Griechenland jetten

und ein paar liebe Bekannte besuchen

und mich tagsüber ein bisschen an den

schönen Strand legen!

Weinen Sie manchmal?

Ja logisch. Weinen tut gut!

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Ein spannendes aber trotzdem entspanntes

Leben zu führen, mit lieben Menschen

zusammen sein, Musik zu machen, gesund

zu bleiben und immer einen Hafen

der Heimat zu haben, wo ich daheim sein

kann!

Können Sie sich vorstellen, ein Ministeramt

zu bekleiden?

Das wär z.B. ein Job, der mir überhaupt

keinen Spaß machen würde. Da bin ich

viel zu verplant!

Was ist Ihr Hobby?

Musik, Tischtennis, Lesen, Radl fahren und

viele andere Sachen

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem

Nachttisch?

Hexenkind!

Angenommen, Sie hätten als Politiker

drei Wünsche frei – welche wären das?

Für die ersten beiden Wünsche müsste

ich mal ein paar Nächte drüber nachdenken….Mein

letzter wäre jedoch, dass

das was ich mir gewünscht habe auch in

Erfüllung geht.

Was essen Sie am liebsten?

Mag soviel so gern. Am liebsten grille

ich aber mit einem schönen Halsgrat und

gutem Salat und Baguettbrot!!!

Was finden Sie komisch?

Ich kann über ganz einfache Witze supergut

lachen!

Welche Frage haben Sie vermisst und

welche Antwort würden Sie darauf

geben?

Keine!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine