Solistone Flexpanel - Solistone.eu

solistone.eu

Solistone Flexpanel - Solistone.eu

Verarbeitung der Wandpaneelen

TRANSPORT

Solistone Flexpanel

Die Paneele werden auf Paletten verpackt zu je 3 m² angeliefert.

Man entfernt die Verpackung von Karton und Folien.

Mitgelieferte Farben und Spachtelmasse ebenfalls auspacken und kontrollieren.

VORBEREITEN DER WAND

Bei älteren Wänden bitte darauf achten, dass alle Nägel, Schrauben oder Haken entfernt

werden. Überprüfen von Stromleitungen und Gas und Wasserleitungen ist sehr wichtig.

Dafür einfach auf der Wand Striche entlang der Leitungen ziehen.

Somit sind während des Einbaus alle Leitungen erkennbar.

MAß NEHMEN

Die Wand muss unter folgenden Richtlinien vermessen werden.

Waagrechte Maße nehmen:

Am Boden

In einem Meter Höhe

An der Decke

Senkrechte Maße nehmen:

Linke Wandseite

Mittig der Wand

Rechte Wandseite

Somit hat man jeweils drei Maße, die ein Vermessen unterbinden und unregelmäßige

Wände in Höhe und Breite berücksichtigen. Keine Wand ist gerade oder im Winkel!!!

MAßE AUF DIE PANEELE ÜBERTRAGEN

Die Maße der Wand mit den Kontrollmaßen werden nun auf die Paneele übertragen.

Dafür werden die Paneele im Verbund am Boden ausgebreitet und mit einem Fugenabstand

von maximal 2 cm zueinander eingerichtet.

Dann wird das Bodenmaß mit einer Latte (mindestens 2 m Länge ) an der unteren langen

Seite mittels Stift angezeichnet.

Danach das Maß der Bodenlänge auftragen.

Nun wird das linke oder rechte Senkrechtmaß eingezeichnet ( 2,5 m Höhe)

Nur beim ersten Maß ist es wichtig, dass dies einen rechten Winkel aufweist. Hilfsmittel wären

große Kartonagen oder ein Baustellenwinkel.

Man zeichnet die Senkrechte ein und überträgt die Senkrechtmaße ( mindestens 3 Maße )

auf das Paneel.

Danach werden die waagrechten Maße nochmals eingetragen und kontrolliert.

Fenster oder Steckdosen ebenfalls gleich einzeichnen.

Bitte beachten: Maße immer auf die ausgebreiteten Paneele übertragen. Nicht einzeln

messen und montieren.

Soliflex Solistone

Bräuhausstr. 2 - 83395 Freilassing – Tel: +49(0)8654-7746070 Fax: +49(0)8654-7746071

Email: office@soliflex.eu – www.soliflex.eu


Solistone Flexpanel

Verarbeitung der Wandpaneelen

ZUSCHNITT

Die Paneele werden nun an den angezeichneten Markierungen mit einer Kreissäge oder einer

Trennscheibe für Steine ausgeschnitten. (Stichsäge kann geschnitten werden, kann jedoch das

Material ausreißen und zu Abblätterungen führen)

Man schneidet immer den Strich weg, damit die Paneele auch in die Wand passgenau

eingesetzt werden können.

Durch den Fugenabstand hat man noch einwenig Spielraum.

Tipp: Unterlage am Boden nicht vergessen. Es ist schnell in den Boden geschnitten.

MONTAGE A

Man stellt das Paneel an die Wand und beginnt mit der Befestigung. Dazu werden

Schlagschrauben in 6 mm Stärke verwendet. Das Bohrloch wird durch das Paneel direkt in die

Wand gebohrt.

Die Schlagschraube wird direkt mit einem Hammer eingeschlagen. Man kann aber auch die

Schlagschrauben mit dem Akkubohrer (Kreuzbit) einschrauben.

WICHTIG: Das Bohrloch nie im Stein setzten, sondern immer in der Fuge.

Pro Paneel benötigt man 12 Stück Schlagschrauben.

MONTAGE B

Man kann die Paneele auch verkleben. Dazu werden die Paneele auf der Rückseite mit

Fliesenkleber in einer Stärke von 1,5 cm eingestrichen. Danach wird das Paneel an die Wand

gepresst und zusätzlich mit Schlagschrauben ( 12 Stk. / Paneel ) befestigt.

WICHTIG: bei der Bestellung die Art der Montage bekannt geben, da die Paneele in kleineren Maßen

geliefert werden.

FUGEN SCHLIESSEN

Die gelieferte Fugenmasse wird mit Wasser zu einer gipsartigen Masse verrührt.

Maximal 1 kg Fugenmasse mit 0,5 Liter Wasser vermengen.

Zuviel Masse wird zu schnell hart und die modellierte Masse kann nicht mehr verarbeitet werden.

Die Fugenmasse wird mit einer Spachtel ( 4 cm Breite ) in die offene Fuge eingespachtelt und

anschließend mit einem Pinsel den Konturen der Fuge angeglichen.

Die Fugenmasse kann auch mit einem Spritzbeutel eingearbeitet werden. Anschließend wird

die aufgebrachte Masse mit einem Pinsel modelliert.

Fugenreste sollten bereits im nassen Zustand entfernt werden, da viel weniger Arbeit bei der

Reinigung entsteht.

Soliflex Solistone

Bräuhausstr. 2 - 83395 Freilassing – Tel: +49(0)8654-7746070 Fax: +49(0)8654-7746071

Email: office@soliflex.eu – www.soliflex.eu


Solistone Flexpanel

Verarbeitung der Wandpaneelen

ECKEN MODELIEREN

Die Ecken werden mit der Fugenmasse aufgefüllt. Wichtig ist, dass die Fugenmasse

ca. 0,5 cm über das Paneel dicker aufgetragen wird.

Schritt 1

Im ersten Schritt wird die Fugenmasse in der Fuge von der Ecke zum Paneel modelliert.

Schritt 2

Im zweiten Schritt wird die Fugenmasse am Stein verteilt und der Oberfläche angepasst.

STEINE FÄRBEN

Das Steinpulver wird mit einem trockenen Pinsel auf den Stein aufgebracht. Danach wir das

Pulver mit einer Fixierflüssigkeit gebunden. Das Aufbringen der Fixierflüssigkeit wird mit einem

Wasserzerstäuber aufgesprüht.

ENDARBEITEN

Man kann die Bodenanschlüsse mit Silikon abdichten. Nach Wunsch und Bedarf kann man die

Wand und Deckenanschlüsse mit Maleracryl ausfugen.

Soliflex Solistone

Bräuhausstr. 2 - 83395 Freilassing – Tel: +49(0)8654-7746070 Fax: +49(0)8654-7746071

Email: office@soliflex.eu – www.soliflex.eu

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine