Anlagespiegel 2013 - WMD Brokerchannel

wmd.brokerchannel.de

Anlagespiegel 2013 - WMD Brokerchannel

INVESTMENTFONDS | Anlagespiegel 2013

DWS Deutschland erhält Morningstar Award -

bester Fonds für deutsche Standardaktien

DWS Deutschland investiert

überwiegend

in deutsche Standardaktien

Der DWS Deutschland wurde am 20. März

in Frankfurt als bester Fonds für deutsche

Standardaktien geehrt und mit dem Morningstar

Award ausgezeichnet. Damit konnte sich

Tim Albrecht, der Manager des DWS Deutschland,

unter 71 Wettbewerbern durchsetzen. Albrecht hatte

den Award bereits im Jahr 2010 gewonnen und

war zudem von Morningstar als Fondsmanager des

Jahres geehrt worden. „Die Auszeichnung für Tim

Albrecht ist hochverdient“, sagt Asoka Wöhrmann,

weltweiter Leiter des Fondsmanagements der

DWS. „Der Award unterstreicht seine kontinuierliche

Performance in den vergangenen Jahren und

krönt seine überragende Managementleistung im

Jahr 2012.“ Der DWS Deutschland konnte im vergangenen

Jahr mit einer Wertentwicklung von 37

Prozent glänzen, während der DAX um 29 Prozent

anstieg. Die Morningstar Awards werden für 14 verschiedene

Aktien- und Rentenkategorien vergeben,

wobei nur solche Fonds in die Auswahl kommen,

die älter als fünf Jahre sind und über ein ausreichend

Quelle: © Alterfalter - Fotolia.com

Quelle: © fotogestoeber - Fotolia.com

großes Fondsvermögen verfügen. Außerdem müssen

sie sowohl im Jahr 2012 besser als der Durchschnitt

ihrer Anlagekategorie abgeschnitten haben,

als auch in drei der fünf letzten Kalenderjahre. „Der

Morningstar Award ist ein Ansporn für das ganze

Team, auch in Zukunft eine überdurchschnittliche

Leistung zu erbringen“, sagt Tim Albrecht, der den

Award persönlich entgegennahm. Er schätzt den

deutschen Aktienmarkt sehr positiv ein und ist daher

mit dem DWS Deutschland derzeit voll investiert.

„Mit einem KGV von 11,5 sind die DAX-Titel aktuell

attraktiv bewertet. Zudem bieten sie dem Anleger

eine durchschnittliche Dividendenrendite von über

drei Prozent.“ Tim Albrecht hält daher das Erreichen

von neuen Allzeithochs für möglich. „Selbst ein Anstieg

des DAX auf 9.100 Punkte wäre nicht übertrieben,

da dies einem keineswegs überzogenen

Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13 entsprechen würde.“

Der DWS Deutschland investiert überwiegend

in deutsche Standardaktien, wobei im Schnitt ein

Drittel des Fondsvermögens auch für aussichtsreiche

Nebenwerte verwendet werden kann. Zurzeit favorisiert

Fondsmanager Tim Albrecht Exportwerte, die

einen hohen Umsatz- und Gewinnanteil außerhalb

Europas erzielen. Titel bei denen Gewinne und Dividenden

unter Druck stehen könnten werden hingegen

gemieden.

Autor: DWS Investment GmbH, Fondsgesellschaft

49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine