Ferien – und wir sind noch hier - RUHR MEDIEN Werbeagentur

ruhrmedien.de

Ferien – und wir sind noch hier - RUHR MEDIEN Werbeagentur

Foto: H+H/Golischewski

es sind Ferienund wir sind noch hier! Und das wird wohl auch so bleiben. Naja, aber wir

wollen mal nicht jammern, denn wir haben die Sonne des Ruhrgebiets (wenn sie denn mal schien)

zur Inspiration genutzt, um Ihnen, liebe Leser, mal wieder etwas Neues zu präsentieren. Nein, bei

Haus+Hof ist alles beim Alten geblieben, wenngleich wir Ihnen demnächst auch hier zusätzlich

etwas bieten wollen. Dazu aber später mehr.

Worum es geht: Wir machen ein neues Blatt! „feelgood“ wird es heißen, und wenn Sie diese

Ausgabe von Haus+Hof auf den Kopf stellen oder schütteln, fällt Ihnen schon die erste Leseprobe

entgegen. In „feelgood“ dreht sich alles um das Thema Wellness, und das aus gutem Grund:

Erstens sollte man sich schließlich, nachdem

man Haus+Hof in Ordnung gebracht

hat, auch mal pflegen, entspannen und

vielleicht auch verreisen. Und zweitens

wollen wir auch einen gewissen Kontrapunkt

zu anderen Magazinen, die sich in

diesem Bereich tummeln, setzen. Selbstverständlich

sollen Sie auch bei uns schöne

Bilder verzaubern (siehe Titel). Wir wollen

aber trotzdem auf dem Boden bleiben und

Ihnen Machbares präsentieren; denn seien

wir ehrlich – wer von uns kann sich schon

die 100 Millionen Villa in Palm Beach

leisten? Ein Wellnesswochenende auf

Rügen liegt da doch wohl näher. Wir zeigen

Ihnen, wo Sie entspannen, abtauchen und

relaxen können. Und Sie können sogar zwei

Wochenenden auf der traumhaften Ostseeinsel

gewinnen. Selbstverständlich in den

angesagtesten Wellnesshotels vor Ort. Schauen Sie gleich in unsere Leseprobe!

Jetzt aber zu Haus+Hof: Auch hier gibt es neue Pläne. Denn demnächst finden Sie uns auch im

Zeitschriftenhandel. Sie können aber sicher sein, wir achten auf einen vernünftigen Preis. Ebenso

können Sie sicher sein, dass dieses Kaufmagazin noch einiges Besonderes zu bieten haben wird.

Mehr wird aber noch nicht verraten – lassen Sie sich überraschen!

Nun gut, jetzt lassen wir Sie mit beiden Magazinen alleine und verabschieden Sie in den Urlaub.

Haben Sie Spaß und kommen Sie gesund zurück!

Haus+Hof

3


4

Sonnenschutz

Mit Markisen & Co.

die Sonne ganz nach

Wunsch dosieren

30

Schwimmteiche & Pools

Das private

Badeparadies

im eigenen

Garten 40

Wandgestaltung

24

Haus+Hof

Tapeten und

Farben

für einen

frischen Look

= unsere Titelthemen

Fotos: Warema (1), Erfurt (1), Biotop GmbH (1)

Titelfoto: PhotoCase.de; Dachziegelwerke Nelskamp (1), Zapf (1), Erfurt (1)

Inhalt 07/2005

Bauen & Renovieren

Abenteuer Einschulung

Alles für den neuen Lebensabschnitt Ihres Kindes 8

Aufs Dach gestiegen

Materialien & Ausbau-Ideen im Vergleich 12

Carports & Garagen

Das passende Heim für jedes Fahrzeug 20

Geld vom Staat

KfW-Förderung hilft beim Hausbau 29

Sicheres Zuhause

Einbruchsschutz zur Urlaubszeit 34

Recht

Hitze als Kündigungsgrund? 47

Brennstoff Holz

Umweltfreundlich heizen mit Pellets & Co. 48

Wohnen & Einrichten

Wandgestaltung

Ideen & Know-How rund um Farben und Tapeten

24

Markisen, Rollläden & Co.

Sonnengenuss ganz nach Maß 30

Garten

Titel-Thema: Pools & Schwimmteiche

Schwimmteiche

Natur pur 40

Pools

Badeparadiese im eigenen Garten 42

Unkraut = unnütz?

Kochen mit Wildkräutern 38

Haustiere

Partnersuche

Welches Tier passt zur Familie?

Herrchen gesucht

44

Sorgenkinder aus dem Tierheim Bocholt 46

Aktuelles

Kurz & knapp

Tipps, News & Infos 50

Markt

Produkte und Ideen rund ums Haus 60

Preisrätsel

Vielseitige Werkbank zu gewinnen! 61

Service

Sommer-Shop

Schönes zum Bestellen 56

Katalog- & Infoservice

Kostenloses Infomaterial für Sie 62

Firmen-ABC

Bezugsquellen und Kontakte 64

Haus+Hof

5


6

Wirbelsturm

im Kinderzimmer

Zum Schulanfang brauchen Kinder eine angenehme Lernumgebung

Haus+Hof

Schon seit einiger Zeit ist

das Herzklopfen deutlich zu

spüren: Der erste Schultag

rückt in greifbare Nähe.

Und damit wächst die

Spannung – nicht nur bei

den Schulanfängern, sondern

auch bei den Eltern.

Rund 800.000 Erstklässler

werden in diesem Jahr in

Deutschland eingeschult.

Ein Ereignis, das zu Hause

einige Veränderungen

mit sich bringt: Aus dem

funktionalen Kleinkindzimmer

wird eine anregende

Lebens- und Lern umgebung

fürs Schulkind.

Das Kinderbett wurde schon

vor einiger Zeit aus dem Kinderzimmer

verbannt – machte

Platz für das erste eigene

„große“ Bett. Doch spätestens

jetzt, mit dem Schulanfang,

hat auch die praktische Wickelkommode

mit ihrem enormen

Stauraumangebot ausgedient.

An ihre Stelle rückt der neue

Arbeitsplatz fürs Kind. Denn

neben dem Klassenraum in der

Schule ist das eigene Zimmer

ab sofort der wichtigste Lern-

Ort für die Schulanfänger. Hier

fertigen sie ihre Hausaufgaben

an, hier bereiten sie sich später

auf Klassenarbeiten und

Prüfungen vor. Der Lernerfolg

hängt also auch maßgeblich

vom häuslichen Ambiente ab:

Wer alle Arbeiten an einem

originellen und durchdachten

Schreibtisch erledigen kann,

dem macht ganz sicher das

Lesen, Rechnen und Schreiben

lernen Spaß.

Fotos: JAKO-O (3)

Ein schöner Schreibtisch –

und der Lern-Ort wird

zum Lieblingsplatz

Hochwertige Kinderschreibtische

sind raffiniert bis ins

Detail. Neben unempfindlichen

Materialien und Oberflächen

bieten sie häufig eine

höhenverstellbare Arbeitsplatte

an. Diese mitwachsende

Platte sollte groß genug sein,

um darauf Hefte und Bücher,

aber auch den Zeichenblock

bequem unterzubringen. Noch

besser, wenn Ablagemöglichkeiten

für Bücher und ein Fach

für Stifte ebenfalls vorgesehen

sind.

Und sollte der Sprössling bereits

ein kleiner Computerexperte

sein, so warten manche

Modelle darüber hinaus

mit einem Extraplatz für den

Computermonitor auf.

Bei Schreibtischen,

die keine höhenverstellbare

Arbeitplatte

besitzen, sorgt der

preiswerte Ergofit-

Pultaufsatz (JAKO-O)

aus hochwertigem

Acrylglas für eine gesunde

Haltung beim

Lernen. Die 16-prozentige

Neigung des

Pultaufsatzes bewirkt,

dass das Kind beim

Sitzen den Oberkörper

aufrichtet – und

so Hals-, Nacken-

und Schulterbereich

entlastet. Passen mit dem

Pultaufsatz nicht mehr alle

Lernmaterialien auf den Tisch,

so nimmt ein praktischer Container

all die Sachen in sich

auf, die gerade nicht benötigt

werden.

Schön und funktional

zugleich: das Arbeitslicht

für helle Köpfe

Hell sollte es sein an diesem

neuen freundlichen Lieblingsplatz

fürs Lernen. Perfekt ausgeleuchtet

ist der Schreibtisch

dann, wenn die Schreibhand

des Kindes keinen Schatten

aufs Papier wirft.

Blenden sollte das Licht ebenfalls

nicht. Das heißt: Die

Leuchte darf weder über die

Arbeitsfläche noch über einen

eventuell vorhandenen Computerbildschirm

reflektieren.

Haus+Hof

Für Kinder sind schöne und

praktische Schreibtischlampen

im Angebot, die ihr spielerisches

Design mit einer idealen

Funktion verbinden. Sie sind

häufig als Platz sparende

Klemm lampen konzipiert, die

sich leicht auf der Schreibtischplatte

montieren lassen.

Der hat den Dreh raus: der

gesunde Stuhl für kleine

Schlauberger

Bei der Auswahl eines geeigneten

Schreibtischstuhls sollten

Eltern ebenfalls nicht an der

Qualität sparen. Gute Stühle

unterstützen die optimale

er gonomische Sitzhaltung.

Sie wirken Verspannungen

von Anfang an entgegen und

richten sich in der Höheneinstellung

ganz und gar nach der

jeweiligen Größe des Kindes.

Prüfzeichen erleichtern auch

hier die Kaufentscheidung – sie

stehen für überprüfte Qualität

und Sicherheit. So hat Stiftung

Warentest (Heft 11/98)

beispielsweise den Drehstuhl

Champ mit „gut“ ausgezeichnet:

Sitztiefe und -höhe lassen

sich bei diesem Sitzplatz mit

einfachen Handgriffen verstellen.

Und die gesunde Sitzhaltung

wird durch ergonomisch

geformte Sitz- und Rückenpolster

gefördert.

Leicht, robust, schick: Der

richtige Schulranzen für den

Schulanfang

Hat sich der erste Wirbelsturm

im Kinderzimmer gelegt, steht

mit dem Kauf des Schulranzens

die nächste spannende

Aktion an: Welches Modell ist

das Beste fürs Kind?

7


8

Eltern sollten diese Entscheidung

nicht ohne ihren Nachwuchs

treffen, schließlich soll

der Tornister dem Kind gut

gefallen – und genau passen!

Dieser tägliche Begleiter muss

robust sein, aber auch ganz

besonders leicht. Die Faustregel

bringt es auf den Punkt: Ein

Schulanfänger sollte nicht mehr

als zehn Prozent seines eigenen

Körpergewichtes tragen. Und

sind die Schulbücher mitsamt

Ranzen dann letztendlich doch

schwerer, so unterstützt ein

Trolley für Schulranzen die

Kleinen: Der entlastet Schultern

und Wirbelsäule des Kindes

gezielt – weil die Last gezogen

und nicht getragen wird. Der

Ranzen wird einfach auf dem

Stahl- und Kunststoff-Gestell

Haus+Hof

befestigt, und schon lassen

sich auf leisen Rädern selbst

schwere „Tonnen“ ganz leicht

bewegen.Ein Blinklicht am Trolley

sorgt auf dem Schulweg für

noch mehr Sicherheit, gerade

auch in der dunklen Jahreszeit.

Und zu Hause findet der rollende

Untersatz selbst in kleinen

Kinderzimmern eine geeignete

Ecke: er lässt sich Platz sparend

zusammenklappen.

Das Kinderzimmer: Große

Entfaltungsspielräume für die

Kleinen

Nach dem ersten Schultag finden

sich sicher schnell die ersten

Schulfreunde für

die Kleinen. Kommen

diese dann

zum Spielen vorbei,

so können sie sich

wunderbar an einem

robusten Kindertisch

aus toben.

Malen und Basteln

sind daran ausdrücklich

erwünscht – schließlich

ist es bei einem solchen Tisch

im Kinderzimmer ganz und gar

nicht schlimm, wenn mal ein

Farbstrich auf der Tischplatte

landet. Und ist der schöne

Nachmittag vorbei, sorgen

geräumigen Materialkisten wie-

der für Ordnung im Spiel- und

Bastelparadies. Sie nehmen all

die Werkstoffe auf, aus denen

die Kinder ihre fantasievollen

Kunstwerke erstellen.

Das Wohlfühlzimmer: Wo Kinder

lustvoll lernen

Grundsätzlich gilt: Kinderzimmer

sind immer multifunktional.

Sie sind Spielzimmer und

Lernort, Schlafraum und Wohnzimmer

für die Kleinen. Geht

es um die Gestaltung dieses

Raumes, sollte das Kind also

durchaus mitreden dürfen. Welche

Tapete gefällt besonders?

Wo soll welches Möbel stehen?

Und wie werden Fenster und

Wände dekoriert? Das alles

wird gemeinsam entschieden.

Denn: Je wohler sich das Kind

in seiner eigenen Umgebung

Fotos: Düsing (1), Jako-o (3), H+H (1)

Die Checkliste

für den Schulanfang

Die Einschulung ist ein wichtiger Entwicklungsschritt für

Ihr Kind. Deshalb sollte dieser Tag ein rundum gelungenes

Erlebnis werden. Mit diesen Tipps wird sich Ihr Sprössling

sicher gern an den großen Tag erinnern.

Schon als 1817 in Jena erstmals die schöne Idee aufkam,

den ersten Schultag mit einer „mächtigen Tüte Konfekt“

zu versüßen, sorgte dieses kleine Geschenk bei den

Kindern für Begeisterung. Und auch heute noch bedeutet

die Schultüte einen Meilenstein für Ihr Kind. Basteln Sie

gemeinsam die bunte Tüte. Doch die Füllung bleibt bis zum

ersten Schultag allein Ihr Geheimnis. Wie wär’s mit einem

Sprungseil für die große Pause? Auch Jonglagebälle oder ein

schöner Anspitzer bringen Ihr Kind sicher zum Strahlen.

Legen Sie schon abends mit ihrem Kind die Kleidung für den

Schulanfang heraus. So kann der spannende Einschulungstag

ganz entspannt beginnen.

Starten sie mit einem leckeren Frühstück in den Tag – damit

schaffen Sie die ideale Basis, um die Aufregungen des

großen Ereignisses zu bewältigen.

Machen Sie Ihr Kind den ganzen Tag lang zur Hauptperson,

indem Sie den Schulanfang auch zu Hause noch ein bisschen

feiern. Laden Sie Freunde und Verwandte ein, damit

ihr Kind in einer netten Runde von seinen ersten Schulerlebnissen

berichten und sein neues Schulkind- Zimmer

präsentieren kann.

fühlt – umso mehr wirkt sich

diese gute Atmosphäre auch

auf den Lernerfolg aus.

Der Wirbelsturm im Kinderzimmer

zum Schulanfang

macht also durchaus Sinn:

Hier entsteht ein freundlicher

und inspirierender Lern- und

Lebensraum fürs Kind!

Marktplatz by

reinhard-floetotto.de

Viele der vorgestellten Produkte

entdecken Sie im Internet. Dort

können Sie die schönen Kindermöbel

und Accessoires direkt

bestellen:

www.reinhard-floetotto.de

www.jako-o.de

Haus+Hof

Karierte Maiglöckchen? Damit können wir nicht dienen. Aber

sonst, so meinen wir, kann das Düsing Samenprogramm viele

Wünsche erfüllen... und unser Oma kennt sie alle! Bei der

Auswahl ist Ihnen unsere Oma Laschert behilflich. 75 Jahre

Erfahrung live und pur! Außerdem kann sie prima aus Ihrem

reichhaltigen Erfahrungsschatz berichten, wenn es um Düngemittel

und Pflanzenschutz geht.

Den Garten genießen

So lassen sich grasüber wucherte

Wegeränder schnell mit einem

Rasenkantenstecher sauber

halten. Sogenannte Plattenfugenreiniger

gibt es schon lange.

Das Arbeiten damit war bisher

allerdings recht mühsam. Mit

dem Rillenfix, einer Weltneuheit,

wird die Arbeit erheblich

einfacher. Die Idee ist einfach

und trotzdem genial. Mit seiner

Wunderschneide aus wolframlegiertem

Hartmetall lassen sich

die Rillen zwischen Gehwegplatten

ruckzuck säubern, ohne

dass man sich bücken muss.

Disteln, Löwenzahn und andere

Unkräuter mit langen Pfahlwurzeln

lassen sich im Handumdrehen

und ohne Bücken mit

einem speziellen Distelstecher

wurzeltief entfernen – nur drei

von vielen weiteren Geräten,

mit denen sich sonst mühsame

Gartenarbeit fast spielerisch

bewältigen lässt.

Immer mehr Menschen schätzen

den Garten als Ort zum

Entspannen und Wohlfühlen.

Eine Oase der Ruhe, abgeschirmt

von Hektik und Trubel,

wo die Privatsphäre gewährt ist,

man sich keiner Kleiderordnung

unterziehen muss und die Seele

baumeln lassen kann. Die Gestaltung

des Gartens bietet viele

PR-ANZEIGE

Nur ein gepflegter Garten kann seine Ästhetik entfalten. Die

nötigen Pflegearbeiten müssen jedoch nicht mühsam und zeitraubend

sein, wenn man die richtigen Geräte zur Hand hat.

Möglichkeiten sich zu entfalten.

Sei es eine Markise über der

Terrasse, edle Pavillons, gemütliche

Gartenhäuser, blickdichte

Zaunelemente, hochwertige

Gartenmöbel oder alles, was

man zum Bau von reizvollen

Wasserspielen, Bachläufen oder

eines Teiches benötigt, all das

und vieles mehr bietet Düsing,

der Grüne Großmarkt Gelsenkirchen.

Kunden erhalten nicht

nur viele Anregungen, sondern

werden professionell beraten.

Und wenn der Abend hereinbricht

und Lichtakzente den

Garten illuminieren, gibt es

nichts Wohltuenderes, als einige

Schmankerl vom Grill – auch

da hat Düsing einiges zu bieten,

seien es die legendären Weber

Grills aus Amerika, rustikale Designer-Grills

aus Skandinavien

oder stimmungsvolles Licht.

Ein Besuch lohnt immer! Wer die nebenstehende

Anzeige mitbringt, erhält bis

Ende August einen Rabatt in Höhe von 10

Prozent (ausgenommen Aktionsartikel).

Düsing Gartenmarkt

Braukämperstr. 95

45899 Gelsenkirchen

Tel. 0209/580010

Fax 0209/5800152

www.duesing-ggg.de

9


10

Urlaubszeit – ferne Gefilde

locken, Entspannung, Kul tur

oder Party sind angesagt.

Wunderbar – zwei Wochen

keine Verpflichtungen, der

Computer bleibt aus und

der Büroalltag rückt in weite

Ferne! Aber was ist mit

dem Pflanzen zuhause? Wir

haben ein paar Tipps und

Tricks parat, damit auch

Garten und Balkon den

Urlaub gut überstehen.

Nach den Ferien freut sich

manch einer sogar auf die

Rückkehr, hat noch ein oder

zwei Tage Urlaub, um in

aller Ruhe wieder zu Hause

zu akklimatisieren. Gut gelaunt,

erholt und braun tritt

man die Rückfahrt an, man

fühlt sich, als ob einem nie

wieder irgendein Stressfaktor

auf die Nerven gehen

könnte. Na gut, der Stau am

Flughafen freut nicht wirklich

und auch der überquellende

Briefkasten ist ein kleiner

Nerventest.

Also erst einmal nur Gepäck

abwerfen und die Füße

hoch auf dem Balkon oder

der Terrasse. Doch dann

heißt es stark sein – denn

den Pflanzen sieht man

an, dass sie schwere Tage

hinter sich haben: Entweder

die Nachbarn haben es zu

gut gemeint und zu viel gegossen,

oder die Hitze war

stärker als angenommen und

die Pflanzen haben großen

Durst. Wie gut, dass Sie

wieder da sind!

Vorsorge ist

besser als Nachsorge

Enttäuschungen auf dem

Balkon oder der Terrasse

sind kein Muss, wenn Sie aus

dem Urlaub zurückkommen.

Mit einigen kleinen Tricks

und Vorsorgemaßnahmen

vor dem Start in die Sommerfrische

können auch die

Pflanzen auf Veränderungen

eingestimmt werden. Es gibt

verschiedene automatische

Pflanzen

allein zu Haus

Bewässerungssysteme für

Pflanzen, die nicht nur während

der Urlaubszeit, sondern

rund ums Jahr für die

nötige Wasser menge sorgen.

Am besten ist vor der Installierung

eine ausführliche Beratung

im Gartenfachhandel,

um die Bewässerung optimal

auf die individuellen Gegebenheiten

abzustimmen.

Probieren Sie das Bewässerungssystem

aber vor dem

Urlaub aus, damit es auch

richtig dosiert ist und den

gewünschten Effekt hat.

Stutzen für

neue Blütenpracht

Die letzten Urlaubstage inmitten

eines Blütenmeeres

auf der heimischen Terrasse

oder dem Balkon ausklingen

lassen? Wunderbar, wenn

Sie bei den einjährigen Sommerblumen

und den Stauden

vor dem Urlaub alles Verblühte

entfernt haben. Dann

stehen auch nach den Ferien

die Blumenbeete wieder in

voller Blüte und laden zum

Entspannen in der Sonne ein.

Lücken in der Sommerbepflanzung

lassen sich durch

neue Pflanzen im Container

schnell ersetzen.

Haus+Hof

Erste-Hilfe für den Notfall

Doch selbst mit den besten

Absichten kann es

passieren, dass die eine

oder andere Pflanze Ihre

Abwesenheit nicht verkraftet

hat. Verkümmern die

Pflanzen, weil sie zuviel

Wasser bekommen haben,

ist Entwässerung angesagt:

Sofort alles überschüssige

Nass abgießen und die

Lieblinge an einen trockenen

Ort bringen. In der

nächsten Zeit diese Pflan-

zen auf keinen Fall gießen!

Bei vertrockneten Pflanzen

kann eine Intensiv-Tauchkur

helfen: Den Wurzel ballen

so lange in einen Eimer mit

Wasser halten, bis keine

Luftblasen mehr aufsteigen.

Manchmal erholen

sich die Pflanzen wieder,

manchmal ist es allerdings

auch einfach zu spät. Da

hilft nur noch eins: Ein

Ausflug zum Gärtner oder

zum Lieblingsfloristen und

blühenden Ersatz aussuchen.

CMA

Foto: CMA (1), Thesing (4)

PR-ANZEIGE

Sicherheit fürs

Immer mehr Menschen ziehen sich in die eigenen vier Wände

zurück. Fachleute wie der Zukunftsforscher Matthias Horx sprechen

vom Cocooning: Die Menschen suchen und bauen sich

einen schützenden Kokon. „Zu Hause wollen sie sich wohl und

sicher fühlen!“ Wir, die Firma Theo Thesing GmbH, haben auf

diesen Trend reagiert. Wir bieten unseren Kunden Meisterfenster

für mehr Sicherheit.

Sicherheit ist Vertrauenssache.

Im eigenen Heim bedeutet

sie in erster Linie Schutz vor

Einbrechern. Diese versuchen

in der Regel durch die Fenster

einzudringen, wie die Statistik

belegt. Denn normale,

ungesicherte Fenster können

mit gängigen Werkzeugen,

wie z.B. Schraubenziehern,

leicht aufgehebelt werden.

Wir, die Firma Thesing, schieben

solchen Versuchen mit

dem WK2-Meisterfenster

einen Riegel vor. Produkte

der Einstufung WK2 (Widerstandsklasse

2) sind laut

deutscher und europäischer

Norm einbruchhemmend.

Unser Fenstersystem ist auf

diese Eigenschaft erfolgreich

geprüft worden und entsprechend

deklariert. Durch eine

spezifische Abstimmung von

Beschlag, Holzart und Glas

bieten die WK2-Fenster aus

Meisterhand fachgerechten

Schutz. Einbrecher müssen

draußen bleiben.

Sicherheit auch

an Haustüren

Eine Haustür ist mehr als

nur die Schnittstelle zwischen

drinnen und draußen.

Sie übernimmt eine zentrale

Rolle im Zusammenspiel der

häuslichen Bauelemente. Sie

sollte deshalb ästhetischen,

aber auch funktionalen Ansprüchen

gerecht werden. Sie

soll von langer Lebensdauer

sein und die Themen Sicherheit

und Wärmedämmung

mit einbeziehen. Hier können

wir auch jeden Sicherheitsstandard

in die schönsten

Haustüren bringen! In Punkto

Sicherheit setzen wir mit

unseren Haustüren Zeichen.

Durch elektronische bzw.

Cocooning

mechanische Sicherheitskomponeten

lassen sich hier hohe

Sicherheitsansprüche bis hin

zur Widerstandklasse WK2

gemäß EN 1627 ff realisieren.

Entsprechende optisch

angepasste Beschläge runden

die gesamte Thesing-Haustür

optimal ab.

Fensterbau – Innenausbau

Tradition und Innovation sind

täglich aufs Neue unser Maßstab

bei der Fertigung qualitativ

hochwertiger Holzfenster,

-türen, Innenausbauten

und Wintergärten. Unsere

Mitarbeiter lassen unter Einsatz

modernster Technik individuelle

Kundenwünsche

wahr werden. Bei Thesing-

Erzeugnissen kommt Ihnen

unsere über hundertjährige

Erfahrung auf dem Gebiet der

Holzverarbeitung, kombiniert

mit den modernsten Verarbeitungstechniken,

zugute.

Thesing-Produkte erfüllen

die einschlägigen DIN- und

EN-Normen und werden nach

dem heutigen Stand der Technik

gefertigt.

Thesing-Erzeugnisse sind kein

Massenprodukt. Sowohl unsere

Fenster, Haustüren und

Wintergärten als auch Innentüren,

Treppen, Inneneinrichtungen

und sonstige Erzeugnisse

werden Stück für Stück

individuell geplant und gefertigt.

Mit Ihrer Entscheidung

für unsere Thesing-Produkte

aus Holz schaffen Sie sich ein

Stück Lebens- und Wohnqualität.

Holz wirkt warm, behaglich

und wohnlich. Realisieren

sie Ihren persönlichen Stil mit

Holzarten wie Buche, Ahorn,

Eiche, Kiefer, Oregon Pine,

Meranti, Mahagoni und Af zelia

Merbau.

Haus+Hof

Theo Thesing GmbH

Fensterbau – Innenausbau - Objektbau

Solmsstrasse 40

48683 Ahaus-Ottenstein

Tel.: 02561/4492-0

Fax: 02561/4492-22

E-mail: mail@thesing.de

Internet: www.thesing.de

Verkaufsbüro Essen

Frankenstrasse 248

45134 Essen

Tel.: 0201/43955-0

Fax: 0201/43955-22

11


12

Stoffe für die Schräge

Erst das Dach macht ein Haus bewohnbar. Es schützt Bausubstanz

und Menschen vor Sonne und Frost, vor Windkräften sowie vor

Regen, Schnee, Eis und Tauwasser. Ein Dach soll seine Aufgabe

möglichst lange erfüllen. Zugleich ist es aber im Vergleich zur

Außenwand stärkeren Belastungen

ausgesetzt. Daher kommt der

Auswahl der Bedeckungsmaterialien

große Bedeutung zu.

Die meisten Einfamilienhäuser

hierzulande tragen ein Steildach

mit einer Neigung um

die 22 Grad. Diese sind überwiegend

bedeckt mit Dachsteinen,

Dachziegeln oder Schiefer.

Häufig finden sich auch

Metalldeckungen. Eher selten

sind Weichmaterialien. Dazu

zählen Dachpappe, Bitumendachschindeln

oder Reet.

Besonders wichtig bei der

Planung eines Neubaus sowie

einer Dachrenovierung ist laut

dach.de-Experten, dass der

Dachstuhl das Gesamtgewicht

der Eindeckung tragen kann.

Egal für welches Material sich

der Bauherr entscheidet: Die

Eindeckung muss in jedem

Fall winddicht ausgeführt

sein und moderne Standards

bei der Wärmedämmung erfüllen.

Dachsteine

Dachsteine bewähren sich

seit mehr als 150 Jahren. Die

Hersteller geben 30 Jahre Garantie

- das spricht für ausgezeichnete

Qualität. Dachsteine

bestehen aus Zement, quarz-

Steine, Ziegel, Schiefer und Metall im Vergleich

haltigem Sand und Wasser.

Lange Lebensdauer, günstiger

Preis sowie eine einfache

und zeitsparende Verlegung

stellen die Vorteile der formschönen

Steine dar. Diese

sind überdies wartungsfrei,

da biegefest, absolut regendicht

und frostbeständig. Mit

Dachsteinen können große

Flächen überdeckt werden.

Gute Systemanbieter zeichnen

sich dadurch aus, dass

es die ergänzenden Produkte

wie Ortgang-, Lüfter-, Pult-,

First-, Standbrett- und Dachgangselemente

in den gleichen

Material- und Farbausführungen

gibt. Neben dem traditionellen

Rot sind zahlreiche

Farbvarianten mit matten oder

hochglänzenden Oberflächen

erhältlich.

Dachziegel

Dachziegel werden seit Jahrhunderten

eingesetzt. Dachziegel

sind aus natürlichem

Ton hergestellt, die durch

kapillare Poren Feuchtigkeit

aufnehmen und relativ schnell

wieder abgeben. Farbige En-

Haus+Hof

goben oder Glasuren machen

diesen Baustoff resistent gegen

alle Arten von Umwelteinflüssen

und bringen Farbe auf

das Dach. Dachziegel eignen

sich ebenfalls für Flächen wie

für Detaillösungen. Generell

unterscheidet man die drei

Hauptgruppen Flachziegel

(z.B. Biberschwanz), Hohlziegel

(z.B. Nonnen) sowie

Falzziegel.

Schiefer

Immer mehr Bauherren erkennen:

Die Natur ist einer der

besten Baumeister. Häuslebauer

wie Renovierer setzen

verstärkt auf den Naturstein

Schiefer, wenn es um eine

äußerst langlebige wie schicke

Haube für das Eigenheim geht.

Schiefer ist 400 Millionen

Jahre alt. Derzeit erlebt der

seidig schimmernde Schiefer

eine Renaissance auf deutschen

Dächern und Fassaden.

Denn neue, kostengünstige

Gewinnungs-, Verarbeitungs-

und Verlegemethoden machen

aus dem in dünne Platten

spaltbaren Natursteins eine

attraktive Alternative zu künstlich

hergestellten Bedachungsmaterialien.

Dabei kommt es

vor allem auf die Deckart an.

Grundsätzlich gilt: Je einfacher

die Deckung ist und je weniger

Steine pro Quadratmeter benötigt

werden, um so preiswerter

wird es auch.

Metall

Exklusiv und extravagant wirken

formschön konstruierte

Metalldächer aus Zink. Charakteristika

ist die dauerhafte

Werterhaltung: Zinkkonstruktionen

sind witterungsbeständig

und wartungsfrei. Die

elegante, blaugraue Patina,

die sich auf Zink bildet, macht

das Material extrem korrosionsbeständig.

Vielfältige

Verlegeoptionen – horizontal,

vertikal oder diagonal – bieten

eine große gestalterische

Flexibilität. Funktionalität und

hervorragende Verarbeitungseigenschaften

sprechen für

die Verwendung dieses Baumetalls.

Mehr Infos finden Sie im

Internet unter www.dach.de

Fotos: Braas (2), Rathscheck (1), Luxmetall (1)

Schiefer erlebt derzeit eine Renaissance auf deutschen

Dächern. Das Naturmaterial mit dem seidigen Schimmer sieht

nicht nur edel aus, sondern ist auch besonders langlebig. Neue,

kostengünstige Gewinnungs- und Verarbeitungsmethoden

machen ein Schieferdach durchaus erschwinglich.

Ziegel sind noch immer der Klassiker auf dem Dach. Aus

natürlichem Ton hergestellt, können sie Feuchtigkeit aufnehmen

und relativ schnell wieder abgeben. Farbige Glasuren

machen die Ziegel resistent gegen Umwelteinflüsse und sorgen

für vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Metalldächer sind besonders witterungsbeständig und quasi

wartungsfrei. Ob Zink oder Aluminium – das Material kann mit

großer gestalterischer Flexibilität aufwarten. Aufgrund ihres

geringen Gewichts können Metalldachpfannen häufig sogar

über ein altes Dach verlegt werden.

Haus+Hof

PR-ANZEIGE

Jolly Schuhe und Clogs für Haus, Garten, Camping

Einfach bequem

und funktionell

Fast jeder kennt sie, die bunten Garten-, Freizeit- und Campingschuhe

aus dem Hause Alsa. Jolly, aus 100%-FCKW freiem

Polyurethan und mit auswechselbarem und waschbarem

Korkfußbett, gibt es bereits seit über dreißig Jahren. In dieser

Zeit wurde der robuste, bequeme Schuh millionenfach verkauft

und ist inzwischen ein echter Klassiker.

„Fashion“ jolly und Clogs sind

Garten- und Freizeitschuhe der

neuesten Generation. Die praktischen

Allwetterschuhe bieten

außergewöhnlichen Tragekomfort

und äußerste Robustheit

in einem. Die Außenschale

aus 100 Prozent FCKW-freiem

Polyurethan ist leicht, flexibel,

absolut wasserfest

und sehr

strapazierfähig.

Die speziell entwickelteProfilsohle

gibt einen

sicheren Stand.

Die Profilgestaltung wurde so

gewählt, dass festgesetzter

Schmutz durch die Abrollbewegung

beim Gehen wieder

herausfällt.

„Fashion“ jolly und Clogs sind

ausgestattet mit einem auswechselbaren

und anatomisch

richtig geformten Fußbett aus

Naturkork. Verschmutzte Fußbettungen

können bis 30° C in

der Maschine gewaschen oder

einfach ausgetauscht werden.

„Fashion“ jolly und Clogs by

alsa gibt es in den Farben grün,

blau, rot, gelb und braun für

Damen in den Größen 35 bis

42 und in den Farben grün, blau

und braun für Herren in den

Größen 39 bis 47. Erhältlich

sind die farbenfrohen „Fashion“

jolly und Clogs im gutsortierten

Gartenfachhandel und

bei vielen Campingausrüstern.

Ganz neu: Der Fashion Jolly, die

konsequente Weiterentwicklung

des Originals „Classic Jolly”,

welcher natürlich

auch weiterhin

im Handel erhältlich

sein wird. Der

Fashion Jolly ist

wetterfest, robust

und praktisch. Im

neuen Design und ausgestattet

mit einer Sicherheitslaufsohle

bietet der Fashion Jolly sicheren

Stand und angenehmen Tragekomfort.

Das speziell entwickelte

Superbequem-Korkfußbett

unterstützt fußgesundes Gehen

und Stehen. Den Fashion Jolly

gibt es, wie auch den „Classic

Jolly”, natürlich auch in der immer

beliebter werdenden Clogform

als fersenoffene Version.

• Infos & Bestellung:

ALSA GmbH - Uerzell

36396 Steinau

Tel.: 06667/81122

www.jolly-by-alsa.de

13


14

Dachausbau

Fenster Gaube?

oder

Ganz oben zu wohnen,

zu arbeiten, zu leben ist

sehr reizvoll und vielfältig.

Nirgends sonst hat man

vom Büroschreibtisch aus

direkten Himmelsblick.

Die Kinder können ein besonders

helles Spielzimmer

erhalten. Auch ein gemütlicher

Ruhe- oder Schlafraum

lässt sich unter der Schräge

schaffen. Für jede Nutzung

gilt gleicher maßen: Licht

bedeutet Leben. Wer den

Dachboden ausbaut, muss

allerdings für ausreichenden

Sonneneinfall sorgen. Zwei

Lösungen stehen dabei zur

Wahl: Gauben und Dachfenster.

Die Experten von

dach.de erklären die wichtigsten

Unterschiede und

Einsatzmöglichkeiten beider

Systeme.

Einst dienten Gauben der

Lüftung von Dachräumen.

Heute werden Dachgauben

vor allem eingesetzt, um

mehr Platz im Dachraum zu

schaffen. Von Vorteil ist dies

bei einer flachen Dachneigung

Haus+Hof

und wenn die Dachschrägen

bereits knapp über dem Fußboden

beginnen.

Dachgauben gibt es in unterschiedlichen

Formen. Das

Angebot reicht von Schlepp-

und Flachgauben, Spitz-

und Dreieckgauben bis hin

zu weit ausschwingenden

Fleder mausgauben. Als Eindeckungsmaterial

stehen

Dachpfannen, Schiefer und

Titanzink zur Verfügung.

Der größte Vorteil von Dachfenstern

ist ihre Lichtausbeute:

Kein Dach und keine

Seitenwände sperren das

Tageslicht aus. Im Vergleich

zur vertikalen Verglasung,

also Gauben, ergibt sich ein

Plus von 30 bis 50 Prozent

bei gleicher Fensterfläche.

Die Räume mit Dachflächenfenstern

werden direkt von

Helligkeit durchflutet. Mit

Fenstern lässt sich ein angenehmes

Wohnklima erzielen.

Auch werden die Stromkosten

für Beleuchtung geringer

ausfallen.

Mindestlichtflächen sind in

den Landesbauordnungen

Fotos: Rathscheck Moselschiefer (1), Braas (1), Esser (1)

festgelegt. Sie gelten für Senkrecht-

und Dachwohnfenster

gleichermaßen. Als Faustregel

für Schrägfenster gilt: Die

Fenster sollten in ihrer Gesamtbreite

mehr als die Hälfte

der Breite des Wohnraumes

einnehmen. Dabei können die

Fenster übereinander und nebeneinander

als großzügigere

Kombinationen angeordnet

werden.

Die dach.de Experten raten

neben dem Lichteinfall auch

den Ausblick mit in der Planung

zu berücksichtigen. Je

nach Wohnsituation bietet

sich hier ein Zusatzelement

unterhalb des Dachflächenfensters

an, um zum Beispiel

den Ausblick in den Garten zu

gewährleisten.

Auch die Oberkante des Fensters

sollte so gewählt werden,

dass stehend noch ein bequemer

Ausblick ermöglicht

wird. Als Faustregel gilt: Die

Fenster unterkante sollte 90

bis 120 Zentimeter über

dem Fußboden liegen, die

Fensteroberkante etwa 200

Zentimeter. Je flacher die

Haus+Hof

Einerseits geht es dabei um die

Wandlung von Sonnenenergie in

Elektrizität (Photovoltaik), andererseits

um die Übertragung

der Wärme der Sonnenenergie

in ein geschlossenes System,

um Wasser zu erwärmen oder

Heizungsenergie zu erhalten

(Solarthermie). Mit der effektiven

Umsetzung dieser beiden

Systeme befasst sich das Berufsfeld

des Solarteurs. Gleich zwei

Mitarbeiter der Kurt Essers

Bedachungen GmbH haben

diese spezielle Fortbildung nun

erfolgreich bestanden. Mehr

als 220 Unterrichtsstunden

absolvierten Martin Fischer und

Michael Gooßens, bevor Sie

den Lehrgang beim Zentrum

für Umwelt und Energie der

Handwerkskammer Düsseldorf

als „Fachkraft für Solartechnik“

abschlossen. Die Bereiche

Energie-, Wärme, Elektro- und

Solartechnik wurden dabei

intensiv geprüft.

Die Philosophie des Mülheimer

Traditionsunternehmens, das

PR-ANZEIGE

Essers Bedachungen setzt auf Qualifikation

Erfolgreiche Solarteure

Die Vorräte an fossilen Energieträgern gehen zur Neige. Erdgas,

-öl und Kohle stehen zum Teil nur noch für einige Jahrzehnte

in ausreichender Menge zur Verfügung. Daher hat man die

Sonne als Energiespender entdeckt. Immerhin schickt sie uns

die 15.000-fache Energiemenge auf unseren Planeten, die

die Menschheit zur Zeit verbraucht. Die Solarthermie- und

Photovoltaikbranche befindet sich seit einigen Jahren in einer

dementsprechenden Aufbruchsstimmung.

bereits seit 1953 am Markt

ist, findet in dieser Fortbildung

ihre konsequente Anwendung:

„Ausbildung steht obenan“.

Derzeit beschäftigen die Geschäftsführer

Kurt Essers sen.,

Kurt Essers jun. und Markus

Essers neben 20 Dachdeckern

und fünf Büroangestellten auch

drei Auszubildende. Die frischgebackenen

Solarteure Martin

Fischer und Michael Gooßens

sind nun berechtigt, den staatlich

geförderten Solar-Check

NRW anzubieten. Interessierte

Gebäudebesitzer, die ihr Wohnhaus

auf Solartauglichkeit überprüfen

lassen möchten, können

die Fachkräfte für Solartechnik

telefonisch anfordern.

Hansastr.54

45478 Mülheim

Tel. 0208/740370

www.esserssolartechnik.de

www.essersbedachungen.de

15


16

100TOP-Dachdecker

Deutschland

Mietgeräte

für Bau, Heim und Garten

Ersatzteilservice

Reperaturservice

Schärfservice

• Bautrockner

• Rohrreinigungsgeräte

• Parkettschleifer

• Presszangen

• Minibagger

• Kernbohrgeräte

www.rentas.de

Hansastraße 54

45478 Mülheim / Ruhr

0208 - 740 370

www.essersbedachungen.de

Rentas fi nden Sie unter anderem in

45894 Gelsenkirchen-Buer Tel. (0209) 3 18 62 43

45881 Gelsenkirchen-Schalke Tel. (0209) 4 08 46 93

47138 Duisburg-Meiderich Tel. (0203) 4 10 34 57

45359 Essen-Borbeck Tel. (0201) 6 85 86 73

45134 Essen-Rellinghausen Tel. (0201) 4 30 68 78

Haus+Hof

Dachneigung ausfällt, desto

länger muss das Fenster

gewählt werden. Eine ganz

besondere Lösung sind so genannte

Überfirstverglasungen:

Hier grenzen an der Dachspitze

Fensterflächen aneinander

und ermöglichen so einen

grandiosen Himmelsblick.

Sommer-Tipp: Eine angemessene

Verschattung hält

den Dachwohnraum auch bei

Hitze angenehm kühl. Heute

gibt es eine breite Palette

wirkungsvoller Abdeckungen,

wie Rollos, Faltstore und

Jalousien sowie Rollläden.

Rollos und Store halten nicht

nur ein Zuviel an Sonnenlicht

draußen, sondern sind auch

ein gestalterisches Element.

Mit Jalousien lässt sich der

Lichteinfall über die Stellung

der Lamellen fein steuern. Außenrollläden

stoppen die Sonne,

noch ehe die wärmenden

Strahlen in die Dachräume

fallen können (siehe auch S.

30-33).

Die Frage „Gaube oder Dachfenster?“

sollte jedoch nicht

nur unter dem Aspekt der

Wohnlichkeit entschieden

werden. Auch Bau und Konstruktion

sind bei der Planung

mit einzukalkulieren. Gauben

sind konstruktiv aufwändiger

und etwas teurer als Dachfenster.

Sie müssen genehmigt

werden. Andererseits lassen

sich mit Form und Eindeckung

des raumschaffenden Aufbaus

interessante architektonische

Details schaffen. Als Material

stehen dabei sowohl Dachpfannen

in großer Farben- und

Formenvielfalt als auch edler

Schiefer sowie extravagantes

Titanzink in blaugrauer Optik

zur Auswahl. Angenehme

Kontraste – zu Schiefer, Ziegel

oder Dachsteinen – lassen

sich besonders mit Titanzink

schaffen.

Dabei ist die architektonische

Auswahl von Gaubenformen

sehr vielfältig. So zählen

Schlepp-, Sattel-, Rund- oder

Walmdachgauben zu den weit

verbreitetsten Gaubentypen.

Aber auch ausgefallenere

Formen wie die geschwungene,

geradezu aus dem

Hauptdach fließende Fledermausgaube

erfreuen sich

zunehmender Beliebtheit.

Darüber hinaus hat der Bauherr

heutzutage neben der

klassichen Montageart die

Alternative, seine individuell

geplante Gaube auch als vorgefertigte

Systemgaube vom

Dachhandwerker anbringen

zu lassen. Insbesondere im

Modernisierungsfall ist die

verkürzte Montagezeit innerhalb

eines Tages von vorteilhafter

Bedeutung.

Und noch ein letzter Tipp von

dach.de: Zur Finanzierung

des Dachausbaus stehen

verschiedene staatliche Fördertöpfe

zur Verfügung.

www.dach.de

Foto: Braas (1), Lebendiges Dach (2), Rathscheck Moselschiefer (1)

Natürliche Dachlandschaften

Ein begrüntes Dach gibt jedem

Gebäude eine besondere Note.

Machen Sie Ihr Dach doch auch

zu einer duftenden Blumenwiese

mit Margeriten, Nelken,

Thymian und Lavendel! Das

ist bei weitaus mehr Dächern

möglich, als Sie vielleicht denken:

zum Beispiel bei Garagen,

Carports, Anbauten, Schräg-

und Flachdächern. Bei überlegter

Planung passen sie sich

hervorragend als Gründach der

Architektur an und ergänzen sie

vorteilhaft. So kann etwa aus

einer nackten Doppelgarage

eine herrliche Dachterrasse

werden.

Dachbegrünungen sind natürlich

schön und haben vielfältige

Vorteile – und manche davon

sparen sogar Geld: mehr Nutzfläche,

längere Lebensdauer,

Schutz vor Extremtemperaturen

und Witterungseinflüssen,

Staub- und Schadstoff- Filter,

Wasserrückhalt bis zu 99 Pro -

zent des Jahresniederschlags

plus Minderung der Abflussspitzen,

Klimaverbesserung durch

Verdunstung, Gebüh ren einsparung

bei

Es geht auch grün...

Begrünte Dächer sind schön und natürlich. Deshalb sind

Gründächer überall stark auf dem Vormarsch. Industrie und

Gemeinden machen es bereits seit längerem vor. Und auch

in Neubaugebieten sind Gründächer jetzt immer häufiger zu

sehen. Ein guter Grund: teurer Baugrund. Was an Gartenfläche

rund ums Haus gespart wird, kommt als Grünfläche auf dem

Dach dazu. Warum wertvollen Platz verschenken? Schaffen

Sie stattdessen besser begrünten Lebensraum.

„gespaltenen“ Abwassergebühren,

Wärmedämmung im Winter

plus Kühleffekt im Sommer,

Lärmminderung und Schutz vor

Elektrosmog. Für Bauherren

und Renovierer, die gern selbst

Hand anlegen, sind Dachbegrünungen

bei Garagen und Carports

kein Problem. Für Privatkunden

bieten viele Hersteller

spezielle „Garagenpakete“ mit

Einbauanleitung an. Größere

Dachgärten sollten besser mit

Hilfe eines Fachbetriebs geplant

und begrünt werden.

Mehr Infos über Fördermöglichkeiten,

Kosten, Planungshilfen,

Fachbetriebe und vieles mehr

gibt es kostenlos bei der FachvereinigungBauwerksbegrünung

unter Tel. 07152/353003

oder E-Mail infoline@fbb.de.

Experten vor Ort:

Zwirner Dachbegrünungen

Saarnberg 23, 45481 Mülheim/R.

Tel.: 0208/480006

www.holgerzwirner.de

Lebendiges Dach

Reuenberg 50, 45357 Essen

Tel.: 0201/6311741

www.lebendiges-dach.de

Haus+Hof

Info-Tipp:

Ideen für Traum-Dächer

Was macht das Wohnen unterm Dach so attraktiv? Antworten

gibt die brandneue dach.de-Bildbroschüre. 28 Seiten

mit brillanten Fotos laden ein zur Faszination Dach. Luft,

Licht und Wärme sind ebenso beschrieben wie das Dach

als architektonisches Element. Es geht um Gestaltungsideen

mit Formen, Farben, Materialien und Figuren. Der

umweltfreundlichen Solarenergie ist ebenfalls ein Kapitel

gewidmet. Am Ende hält die Bildbroschüre auch etwas

für kühle Planer bereit – das Dachlexikon mit fundierten

Informationen.

Erst das Dach, dann der Wohnraum darunter – dieser Logik folgt

das dach.de-Bilderbuch: Am Anfang steht die Formen-Vielfalt,

mit der sich Wohnhäuser heute schmücken: Sattel-, Krüppelwalm-,

Pult-, Mansard-, Walm- und Tonnendach werden gezeigt

und erklärt. „Lange Tradition oder reizvolle Moderne?“ – das

kann der Leser in aller Ruhe entscheiden. Dann präsentieren

sich Dächer in Farbe: Das klassische Rot, das beeindruckende

Blau, das natürliche Grün sowie das „kleine Schwarze“. „Was

drauf kommt, will gut bedacht sein“, heißt es im Anschluss:

Ziegel oder Zink, Schiefer oder Stein? Jedes Material, so erfährt

der Leser, hat seine Vorzüge. Kapitel vier und fünf präsentieren

prächtige Dachfiguren und moderne Solartechnik.

Doch der Wohntraum unterm Dach ist nichts ohne Licht und

Luft: Dachwohnfenster sind eine Lösung. Kein Raum ist wie der

andere – die dach.de-Bildbroschüre zeigt Wohnideen in Hülle

und Fülle: Aneinandergesetze Öffnungen lassen viel Sonne in

den Wohnbereich, hohe Glasflächen ermöglichen einen Himmelsblick

aus dem Bett und das Fenster bis zum Boden gibt

auch Kindern tolle Aussichten. Wichtig ist auch das Kapitel

Dachdämmung, ohne die die Dachbewohner im Winter frieren

und im Sommer vor Hitze zergehen würden. Das Motto: „Erst

Dämmen – dann Wohlfühlen“.

Abgerundet wird die Bildbroschüre von einem kleinen Lexikon

mit den wichtigsten Begriffen – denn ohne First und U-Wert

bleibt das schönste Dach ein Traum. Und wer nach 20 Seiten

noch nicht genug weiß vom Wohnen ganz oben, der findet

Hinweise auf weitere Informationen. Die dach.de-Website wird

erklärt und mit einer Postkarte kann ein umfangreiches dach.

de-Infopaket angefordert werden.

Bestellt werden kann die Broschüre unter www.dach.de/

index.php oder per e-mail an info@dach.de.

17


18

Ziegel und Dachsteine:

Größer, schneller, glatter

Attraktive Dächer aus Ton und Beton

Moderne Formate und Ober flächen:

So wird das neue Dach preis wert

und hält ein Leben lang

Knapp 90 Prozent aller geneigten

Dächer in Deutschland

sind mit Ton-Dachziegeln oder

Beton-Dachsteinen gedeckt.

Viele alte Dächer sehen allerdings

nicht mehr schön aus. Da

macht Sanieren gleich doppelt

Sinn, denn die Pfannen von

heute sind mit denen aus den

60er bis 80er Jahren kaum zu

vergleichen. Sie sehen über

Jahrzehnte fast wie neu aus,

Schmutz, Algen und Flechten

finden auf den modernen Oberflächen

kaum Halt und werden

vom Regen abgewaschen. Die

Hersteller – zum Beispiel die

Dachziegelwerke Nelskamp

in Schermbeck – geben heute

30 Jahre Garantie auf alle

Produkte.

Die Formen- und Farbenvielfalt

bei den „harten Bedachungsstoffen“

ist schier unermesslich.

Neben traditionellen Modellen,

wie Hohlziegeln oder der „Finkenberger

Pfanne“ (seit 1952

auf deutschen Dächern) liegen

vor allem sehr große Ziegel

im Trend. Knapp sechs Stück

braucht z. B. der „Nibra DS

5“ für einen Quadratmeter

Dachfläche – Standardformate

liegen bei 12 bis 15 Stück. Das

bedeutet: schnellere Verlegung,

gute Handhabung und wenig

Verschnitt.

23 Prozent Kosten gespart

Dachdeckermeister Utri aus

Kehl hat verglichen:

Er deckte 180 Quadratmeter

mit dem

„DS 5“-Großflächenziegel

ein und

sparte 23 Prozent

der Gesamtkosten

gegenüber dem

Einsatz normalformatiger

Ziegel. Dabei fiel insbesondere

die geringere Arbeitszeit

ins Gewicht. Darüber hinaus

konnte er dank der variablen

Decklänge und des geringen

Gewichts des sogenannten

„Verschiebeziegels“ die vorhan-

Haus+Hof

dene Dach-Lattung (ehemals

Wellplatten) nutzen.

Eigenheim, Reihenhaus, Wohnanlage

oder Bauernhof – das

Dach wird mehr und mehr

zur „Visitenkarte des Hauses“.

Neben den seit der Römerzeit

bekannten Ziegeln kamen mit

dem Bauboom der Nachkriegszeit

Alternativen aus Beton in

Mode. Eines der ersten industriell

gefertigten Modelle ist die

„Finkenberger

Pfanne“. Mit ihrer

klassischen,

zeit losen Form

ist sie seit

1952 beliebt

– insbesondere

im Ruhrgebiet.

„Graue Zeiten“ sind vorbei

Während die typische Farb-

Alterung der Tonziegel von vielen

gern gesehen wird („Ziegel-

Patina“), blichen Dachsteine

früher schnell aus und wurden

grau. Schmutz setzte sich auf

der porösen Oberfläche ebenso

fest wie Algen oder Flechten.

Trotz der guten Werkstoffeigenschaften

blieben sie daher lange

nur „Ersatz“ für Tonziegel.

Damit ist längst Schluss,

denn Nelskamp verwendet bei

Dachsteinen spezielle Mikrobetonschichten.

Diese sind

so glatt, dass Feinstaub und

Schmutz keinen Halt finden.

Regen wäscht alles ab. Die

Beschichtung schützt darüber

hinaus die Farben vor der

Sonne – so bleiben sie lange

frisch, wie es der Name verspricht:

„Long life“. Bei Ziegeln

führen das Engobieren und

Glasieren dazu, dass Oberflächen

farbig und widerstandsfähiger

werden.

Dachziegelwerke Nelskamp

Waldweg 6, 46514 Schermbeck

Tel. 02853/91300

Fax 02853/3759

www.nelskamp.de

Fotos: Dachziegelwerke Nelskamp (3)

Funkgesteuerte Garagentorantriebe aus Essen

Seit 1984 werden in Essen-Kupferdreh Garagentorantriebe und Funkfernsteuerungen produziert. Die Firma

Ansonic Funk- und Antriebstechnik ist einer der wenigen deutschen Hersteller in diesem Industriebereich. Den

neuesten Normen entsprechend werden unterschiedliche Garagentorantriebe für diverse Torarten produziert, die

über den Fachhandel in Deutschland und im europäischen Ausland vertrieben werden. Torantriebe für Kipptore

und Sektionaltore, aber auch Antriebe für Drehtore und Schiebetore sind Teil der Produktpalette.

Entscheidend für das mittelständische

Unternehmen ist

der Qualitätsgedanke, denn

auch schwere Tore müssen

sicher, zum Beispiel durch

eine Aufschiebesicherung

und einen entsprechend ausgelegten

Motor, und komfortabel

per Funk geöffnet

werden. Den Vorteilen des

Mittelstands – Flexibilität und

höchste Beratungskompetenz

– kommt hier eine ganz

besondere Bedeutung zu. So

können selbstverständlich

auch mehr als 20 Jahre

alte Produkte noch

repariert und aktuellenGegebenheiten

angepasst

werden.

Das andere

Standbein

des innovativenEssenerUnternehmens

ist der

Bereich der Funkfernsteuerung.

Neben

der durch Rollcode oder

Komfortabel und sicher

Haus+Hof

UHF-Technologie sicheren

Funktechnik rund

um Garage, Alarmanlage,

Rolladentechnik

usw. werden auch

Funkfernsteuerungen

speziell nach

kundenspezifischen

Vorgaben entwickelt

u n d p r o d u z i e r t .

Diese Funkfernsteuerungen

kommen in

den unterschiedlichsten

Anwendungen zum

Einsatz: Garagentorantrie-

PR-ANZEIGE

be, Funkalarmtechnologie,

Glockentechnik für Kirchtürme,Behindertenfahrstühle,

Schwimm bad reinigungsanlagen,

aber auch Lagertechnik

und Verkehrstechnik

sind Einsatzgebiete dieser

Produkte.

Auf vielen Messen präsentiert

das mittelständische

Unternehmen die innovativen

und qualitativ hochwertigen

Produkte – in Berlin, Leipzig,

Stuttgart und auch auf der

Security in Essen.

19


20

Wie viele Autos sollen

untergestellt werden?

Wie groß sind diese?

Ein Mini-Van braucht mehr

Platz als der smarte Kleinwagen.

Die Abmessungen finden

Sie im Kfz-Schein. Achtung:

Türen brauchen viel Platz

beim Öffnen! Der Platzbedarf

richtet sich nach der Art des

Autos. Testen Sie ruhig einmal

zuhause mit dem Zentimetermaß.

Die Erfahrung zeigt: Wer

beim Platz spart, ärgert sich

später Tag für Tag über das

lästige „Hinein winden“ ins

Auto. Hier sollte man nicht

sparen!

Ändert sich die Anzahl

oder die Art der Autos in

den nächsten Jahren?

Ein Haus für Ihr Auto

Macht die Tochter bald Ihren

Führerschein? Schaffen Sie

sich eventuell einen Zweitwagen

an? Ist ein Kleintransporter

geplant? Garage und

Carport sollen lange nutzbar

sein. Deshalb ist auch eine

langfristige Planung nötig.

Welchen weiteren Nutzen

soll das Carport oder die

Garage bieten?

Sinnvoll ist es, einen Abstellraum

zu integrieren werden,

in dem die Dinge unterkommen

die in die Nähe des Autos

gehören, wie Winterreifen,

Schneeketten, Dachgepäckträger,

usw. Aber auch für

andere Dinge, wie Fahrräder,

Rasenmäher, Spaten und

Gartenmöbel kann leicht Platz

Planungstipps für Garage & Carport

Regen, Sonne, Laub und Vogeldreck tragen nicht gerade dazu bei, die Lebensdauer Ihres Autolacks zu verlängern.

Besser, wenn das Gefährt ein schützendes und sicheres Dach über dem Kopf hat. Garage, Carport & Co. können

jedoch noch mehr als nur Schutz fürs Auto bieten. Ein wenig Planung vor Anschaffung oder Bau sorgt für maßgeschneiderte

Lösungen.

Haus+Hof

eingeplant werden, so dass

diese Dinge nicht mehr aus

dem Keller heraufgeschafft

werden müssen. Flachdach-

Carports können außerdem

auch als Terrassenfläche genutzt

werden. Eine pfiffige

Sache, wenn es passt. Das

Material muss dann allerdings

entsprechend stärker geplant

werden.

Welcher Platz steht mir

für den Bau zur Verfügung?

Welcher Raum auf meinem

Grundstück ist überhaupt

nutzbar? Das hängt zum einen

von der Lage der Einfahrt ab.

Denn wichtig ist, dass Sie mit

dem Auto problemfrei hereinfahren

können. Zum anderen

müssen Sie auf natürliche Ge-

gebenheiten wie den Baumbestand

achten. Es lohnt sich

auch immer eine Nachfrage

beim zuständigen Bauamt.

Insbesondere Bebauungspläne

und Abstandsflächen zum

Nachbarn oder zur Straße

sind hier zu beachten. Tipp:

Von einigen Regelungen kann

man befreit werden oder kann

eine Ausnahmeregelung in

Anspruch nehmen. Durch die

offene Einfahrt eines Carports

oder den Einbau eines automatischen

Garagenöffners

sind zum Beispiel Ausnahmen

von der Abstandsregel zur

Straße möglich. Insbesondere,

wenn es sich um eine

wenig befahrene Nebenstraße

handelt. Es lohnt sich also für

die beste Lösung zu kämp-

Foto: Deutsche Carportfabrik (1)

fen. Bei der Planung sollten

die Abmessungen immer die

Dachaußenmaße sein. Diese

sind auch für das Bauamt

maßgeblich. Auch der Nachbar

ist erfreut, wenn Sie Ihr

Dach nicht über sein Grundstück

ragen lassen.

Die Form des Carports –

Rechteck oder Winkel?

Bei der Form eines Carports

gibt es grundsätzlich keine

Grenzen. Das Rechteck ist

die klassische Variante. Weil

diese Standard ist, ist sie

auch die preisgünstigste. Ein

Winkelbau mit seitlichem

Abstellraum wäre eine weitere

Möglichkeit. Aber auch

exakte, passgenaue Lösungen

sind möglich. Hier sollten Sie

allerdings mit einem Fachmann

sprechen. Preislich liegt

ein Sonderbau immer deutlich

höher als ein Standardbau.

Benötige ich eine

Bau genehmigung?

Die baurechtliche Handhabung

von Garagen und Carports

ist von Bundesland zu

Bundesland verschieden.

Für Garagen muss in einigen

Bundesländern ein kompletter

Bauantrag gestellt werden,

teilweise vom Prüfstatiker

kostenpflichtig zu überprüfen

(Berlin), während in anderen

Ländern die Baugenehmigung

entfällt (Sachsen, Schleswig-

Holstein). Ähnliches git auch

für Carports. Teilweise sind

Bebauungspläne vorhanden,

bei denen eine Bauanzeige

ausreicht. Die frühe Erkundigung

beim zuständigen

Bauamt noch in der Planungsphase

lohnt sich oft.

Unerlässlich sind Unterlagen

wie Bauzeichnung, Baubeschreibung

und Statik. Diese

erhalten Sie beim Fachmann.

Bei den Anbietern von Garagen

und Carports wird das

Thema Bauantrag sehr unterschiedlich

gehandhabt.

Bei einigen muss man für

die Bauunterlagen extra zahlen

und erhält diese dann

ausgehändigt. Der Betrag

kann hier mehrere hundert

Euro betragen. Teilweise ist

dies eine Schutzgebühr, die

bei der Auftragserteilung bei

der gleichen Firma auf den

Rechnungsbetrag angerechnet

wird. Andersherum gibt

es Anbieter, bei denen der

komplette Antragsservice im

Bausatzpreis bereits enthalten

ist. Ein Preisvergleich wird

durch diese unterschiedlichen

Leistungen recht schwer.

Welche Eigenleistungen

sind möglich?

Bei Garagen ist der Anteil an

Eigenleistungen je nach Typ

begrenzt. Bei einer Betongarage

kann man gerade mal

das Fundament stellen. Eine

Stahlgarage ist einfach selbst

zu montieren. Eine Garage zu

mauern traut sich (zu Recht)

nicht jeder zu, theoretisch besteht

hier aber die Möglichkeit

den größten Teil in Eigenleistung

zu erbringen. Bei einem

Carport ist der Anteil an Eigenleistungen

dagegen prinzipiell

unbegrenzt. Man kann sich

die Bauunterlagen bei einem

unabhängigen Ingenieur oder

bei einem Fachmann besorgen

und das notwendige Material

selbst zusammensuchen. Das

kann jedoch mühsam sein

und viel Zeit, Benzin und

Nerven kosten. Einige Holzhändler

haben daher bereits

vorkommissionierte Materialpakete

inklusive Beschlägen

parat, die man sich bis an

das Grundstück liefern lassen

kann.

Wer sich nicht ganz so viel

handwerkliches Geschick

zutraut, aber schon einmal

selbst Möbel montiert hat,

kann sich einen fertig vorproduzierten

Bausatz kaufen,

den er mit ein wenig Fleiß und

mit Montageanleitung selbst

aufstellt. Das spart nicht nur

Geld, sondern macht auch

Spaß. Bei komplizierten Bauten

oder bei Bürotigern lohnt

es sich dann aber doch, einen

Fachmann mit der Arbeit von

A-Z zu betrauen. Dieser sollte

schon in der Planung hinzugezogen

werden. Die schlüsselfertige

Komplettmontage

sollte dennoch vom Bauherren

ständig in Absprache mit dem

Fachmann begleitet werden.

Mehr Infos zu diesem Thema

finden Sie im Internet unter

www.carportbau.de

Haus+Hof

Fordern Sie unser kostenloses Prospektmaterial an.

STAHLBAU EIKEMPER

21


22

Carport oder Garage?

Tipps & Infos für alle, die noch unschlüssig sind...

Preis ohne Fundament

Bauzeit

Haltbarkeit

Belüftung

Vorteile

Nachteile

Carport

ca. 700 Euro

ca. 1 Stunde

ca. 15 Jahre

sehr gut

preisgünstig;

schneller Aufbau;

gute Belüftung;

Selbstaufbau

möglich

mangelnde

Diebstahlsicherung

Fertiggarage

(Stahl)

Gartenhaus und Carport im gleichen Look. Den Gestaltungsmöglichkeiten

sind kaum Grenzen gesetzt. Wählt man beim

Bau ähnliche Materialien und Dachformen, passen sich Carport

oder Garage perfekt ans Haus an.

Umbauen und

Renovieren

mit Begeisterung!

ca. 2.500 Euro

ca. 5 Stunden

ca. 20 Jahre

gut

Für alle Bauleistungen!

Bergiusstraße 7-9

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. (0 20 45) 96 00 27

Fax (0 20 45) 96 00 29

www.hih-kirchhellen.de

e-mail info@hih-kirchhellen.de

preisgünstig;

schneller Aufbau;

gute Belüftung;

Selbstaufbau

möglich

schlechtes Image

Haus+Hof

Fertiggarage

(Beton)

ca. 4.000 Euro

ca. 5 Stunden

ca. 20 Jahre

ausreichend

solider Eindruck;

schneller Aufbau

Raumbedarf bzw.

Aufwand bei der

Anlieferung

gemauerte Garage

ca. 13.000 Euro

ca. 14 - 21 Tage

ca. 50 Jahre

gut

gute Anpassung;

steigender Grundstückswert

relativ teuer

Quelle: www.carportbau.de

Es muss nicht immer eckig sein... Der futuristische Look der

Garage „Clou“ aus dem Hause Zapf verbindet ein ausgefallenes

Äußeres mit einem funktionalen Innenleben. Das sanft geschwungene

Dach kann sogar begrünt werden.

Sorgfältige Vorauswahl der in

Frage kommenden Objekte

Marktgerechte,

geprüfte Angebote

Beratung in allen

Finanzierungsfragen

Besichtigung Ihres Objektes

und marktgerechte Bewertung

Suche nach einem solventen

Käufer

Abwicklung der Formalitäten

Fotos: Deutsche Carportfabrik (1), Zapf (1), Hörmann (1); Infografik: Hörmann

Besser auf Nummer Sicher

Neue Bestimmungen zur Sicherheit bei Garagentoren

Unsichere Garagentore haben wiederholt erhebliche Verletzungen

verursacht. Deshalb wurden mit einer neuen

Europanorm Sicherheitsstandards festgelegt, die alle neuen

Garagentore seit kurzem erfüllen müssen. Mit diesen Neuerungen

sind Garagenbesitzer und vor allem deren Kinder

besser vor möglichen Gefahren geschützt. Sie sollten also

überprüfen, ob auch Ihr Tor den Richtlinien entspricht.

In die Jahre gekommene Garagentore

sind mit veralteter

Technik ausgestattet und

bergen oftmals einige Risiken.

Sie entstehen beispielsweise

durch außen geführte Seile,

die das Tor auf und zu bewegen

oder durch Zwischenräume

zwischen

den einzelnen

Torgliedern von

Sectionaltoren.

Derartige Gefahrenzonen

können

vor allem bei KindernVerletzungen

durch Klemmen,

Scheren

oder Schneiden

hervorrufen. Den

Schutz vor diesen Verletzungen

zu erhöhen, ist das

Ziel der seit 1. Mai 2005

gültigen neuen Europanorm

EN 13241-1. Darin ist unter

anderem geregelt, dass

Garagentore über einen Fingerklemmschutz

verfügen,

einen Seiteneingreifschutz

aufweisen und mit einer Absturzsicherung

versehen sein

müssen. Gefordert wird auch

ein Abschaltmechanismus,

der automatische Tore bei

Hindernissen stoppt.

Markenhersteller Hörmann

hat zur Einhaltung

dieser Sicherheitsbestimmungen

eigene

Patentlösungen

entwickelt und

erfüllt schon seit

längerem alle

Anforderungen

der Europanorm.

Wer sicher gehen

will, dass sein

altes Tor den neuen Vorschriften

entspricht, kann sich an

einen Hörmann-Fachhändler

wenden, oder im Internet

Sicherheits-Checklisten herunterladen.

Infos & Download:

www.hoermann.de

Haus+Hof

23


24

Wohngesunde Wände

mit Papier-, Vlies- oder Rauhfasertapeten

Wer die eigenen vier Wände mit einem Tapetenwechsel verschönern möchte, hat häufig am Baumarktregal die

Qual der Wahl: Denn das Sortiment an verschiedenen Farben, Designs und Strukturen ist vielfältiger als den

meisten lieb. Und es zeigt sich spätestens mit dem zweiten Blick aufs Etikett, dass die Rollen nicht bloß optisch

sondern auch vom Material her Unterschiede aufweisen.

„Will der Hobbytapezierer in

puncto Wohngesundheit auf

Nummer sicher gehen, so wird

seine Entscheidung zwischen

Papier- bzw. Papierprägetapeten,

Vliesfasertapeten oder den

bewährten Rauhfasertapeten

fallen“, weiß Lothar Arndt,

Leiter der Qualitätssicherung

beim Markenhersteller Erfurt.

Während sich Papiertapeten

meist aus zwei Schichten

zusammensetzen, von denen

die obere farbig bedruckt ist,

Teppichland Essen

€ /

€ /

Haus+Hof

können die geprägten Varianten

sogar aus bis zu drei

Lagen bestehen. Nachdem die

beiden ersten Schichten ihre

Struktur durch Prägewalzen

erhalten haben, sorgt die dritte

Bahn für eine glatte und damit

tapezierfreundliche Rückseite.

Hieraus resultiert eine

außer gewöhnliche Stabilität,

die sich besonders in stärker

beanspruchten Räumen wie

Fluren oder Treppenhäusern

bezahlt macht.

Fotos: Erfurt (1), Rauhfaser- und Tapeten-Informations-Dienst (3)

Deutschlands Lieblings-Wandbelag

ist die Rauhfasertapete,

die 2004 ihren 140. Geburtstag

feierte. Sie ist robust, umweltfreundlich,

einfach zu verarbeiten

und lässt sich zudem

mehrfach übersteichen. Was

die Qualität von Rauhfasertapeten

angeht, so bewährt sich

auch hier die Entscheidung

für dreilagige Markenprodukte

– möglichst mit Umweltengel.

„Erst die dritte Papierlage über

den Vollholzspänen garantiert

eine gleichmäßige Optik und

verhindert deren Ablösung

während der Verarbeitung“,

so Arndt weiter. Wenn von

Rauhfasertapete die Rede ist,

denken die meisten übrigens

an den Klassiker Nr. 52, obwohl

es doch von fein bis ganz grob

verschiedene Körnungen – und

damit Strukturen – zur Auswahl

gibt.

Erst seit Mitte der 90er Jahre

sind die sogenannten Vliesfasertapeten

erhältlich. Diese

Tapetenart überzeugt durch

einzigartige Verarbeitungs- und

Wohnvorteile: Sie ist extrem robust,

dehnt sich beim Tapezieren

weder aus noch schrumpft

sie zusammen und ist sogar in

der Lage, Risse an der Wand

zu überbrücken. Und der Clou:

Vliesfasertapeten lassen sich

ohne Einweichzeit direkt auf die

eingekleisterte Wand anbringen

und im Renovierungsfall wieder

trocken abziehen. „Im Optimalfall

sollte eine Vliesfasertapete

– dem Namen entsprechend

– auch nur aus reinem Vlies

bestehen, also weder PVC noch

Vinyl oder ähnlich geschäumte

Kunststoffe beinhalten“, erklärt

Lothar Arndt. „Erst dann kann

sie atmungsaktiv zur Wohngesundheit

beitragen.“

Tipps zur Verarbeitung der

jeweiligen Tapetenar ten,

Kleister auswahl oder Berechnung

des Materialbedarfs gibt

es beispielsweise unter www.

erfurt.com. Erfurt

Der Stoff, aus dem die Klassiker sind: Holzspäne verleihen

der Rauhfasertapete ihre charakteristische Struktur.

Haus+Hof

Es muss nicht immer weiß sein – Rauhfaser kann auch in

kräftigen Farben gestrichen werden. Und das immer wieder...

Mit Vliesfasertapeten lässt sich schnell und unkompliziert

eine mediterrane Putzoptik an die Wand zaubern

25


26

Sommerfarben

für die Wohnung

Das Paint Quality Institute präsentiert die Farbtrends 2005: kräftige Töne, die die Wände zum Leuchten bringen. Bei

der Farbwahl empfehlen die Experten besonders, auf Qualität zu achten. Mit hochwertigen Reinacrylatfarben leuchten

Orange, Violett & Co. besonders intensiv und für viele Jahre. Wer Spaß am Einrichten, Dekorieren und Renovieren hat,

findet unter www.farbqualitaet.de weitere Anregungen, Ideen und Tipps zum Umgang mit Farbe.

Leicht futuristisch wird es mit

kühlen Farben und Möbeln aus

Kunststoff, Chrom und Glas.

Mit wenigen Farbtönen und

ausgewählten Materialien setzt

der Trend bewusst auf Understatement,

das Gegenteil von

Protz. Schlicht bedeutet aber

nicht Verzicht auf Farbe. Weiß,

gedeckte Blau- und Grautöne

und Metallicfarben unterstreichen

das coole Ambiente. In

der Kombination mit Glas und

Chrom wirken sie besonders

edel.Selbst gemachte

Acrylfarben -Gemälde unterstreichen

die futuristische

Stimmung wirkungsvoll. Sie

werden mit zwei unterschiedlichen

Metallic-Farben gemalt

und in einer Reihe aufgehängt.

Haus+Hof

Fotos: www.farbqualitaet.de (8)

Reisen in ferne Länder,

fremde Kulturen und die

intensiven Farben des

Orients und Asiens sind die

Inspirationsquelle für den

neuen Exotik-Trend. In den

eigenen vier Wänden lässt er

sich mit Arrangements

persönlicher Reisesouvenirs

und originellen Accessoires

vom Trödler oder Antiquitätenhändler

und kräftigen

Farben umsetzen. Intensives

Orange eignet sich

hervorragend als Basiston.

Es harmoniert mit anderen

warmen Farben wie Rot oder

Pink und ergänzt sich mit

Erdtönen und Terracotta.

In Kombination mit seiner

Komplementärfarbe Blau

beginnt Orange intensiv

zu leuchten. Feine Wandmalerei

setzt zusätzlich

individuelle Akzente. Der

grazile japanische Blütenzweig

wird einfach mit

einer Schablone in einem

kräftigen Blau aufgemalt.

So geht‘s: Mit Hilfe von Lineal

und Wasserwaage einen schmalen

Streifen abtrennen und in zartem

Meeresblau streichen. Die restliche

Wand bekommt ein sattes Sandgelb.

Tipp: Für den exakten Wunschfarbton

können qualitativ hochwertige

Dispersionsfarben auf Reinacrylat-

Basis speziell angemischt werden.

Wer es kaum noch erwarten kann, in den Strandurlaub zu starten, holt sich die Ferienstimmung

einfach nach Hause. Dieser Trend weckt Erinnerungen an Sonne, kristallklares

Wasser und die Wellen in der Brandung. Er mixt die Farben Gelb, Hellblau und Silber

zu einer etwas kitschigen und bewusst schrillen, aber zehr zeit ge mäßen Kombination.

Gelb und Hellblau teilen sich die Wände. Wohnaccessoires, Stoffe oder Kissen sind in

den gleichen Farben oder einem intensiven Silber gehalten.

Haus+Hof

27


28

PR-ANZEIGE

Die Lifestyle-Zeitschrift Homes

& Gardens testete beispielsweise

den Lehmstreichputz

„Furioso“ vom führenden

Lehmputz-Hersteller Lesando

und sieht in ihm die „Zukunft

des Wanddesigns“. Neben

den klassischen Farbvarianten

sind kräftige Indigo-Töne

damit genauso möglich wie

tiefes Bordeaux, gewohnt

zartes Apricot oder frisches

Lindgrün.

Die Redakteure von „ÖKO-

Test“ waren vom Lehmstreichputz

„Furioso“ sogar

derart überzeugt, dass sie von

einer „kleinen bautechnischen

Sensation“ sprachen. Auch

wegen seiner wohngesunden

Wirkung auf das Raumklima

verliehen sie ihm das Prädikat

„empfehlenswert“.

Lehmputz bindet die Feuchtigkeit

im Raum und gibt sie

Wohnen wie in der

Haus+Hof

Toskana

Kreativ-Workshops in Velbert

Welcher Renovierer kennt das nicht: Ermutigt durch Hochglanzfotos der Fach illustrierten zieht man los und besorgt

Farben für ein neues Wand design. Man kauft kostspielige Produkte, die für ein „Schöner Wohnen“ empfohlen

werden – das Ergebnis jedoch ist enttäuschend. „Einmal nur müsste man richtig eingewiesen werden“, denken

sich Herr und Frau Selbermacher. Peter Hetfeld, Geschäftsführer vom Naturhaus in Velbert hat dieses Bedürfnis

erkannt und mit der richtigen Service-Leistung reagiert: dem Do-it-yourself Workshop Lehmputz.

erst nach und nach wieder ab.

Weil sich damit auch umherfliegende

Feinstäube reduzieren,

wirkt der irdene Wandschmuck

im

Wohnraum

g l e i c h z e i -

tig als antiallergischer

Klimapuffer.

Mit profess

i o n e l l e m

We r k z e u g

erhält der

Verbraucher

einen Abend

lang fachmännische

Unterweisung. Wir

fragten Herrn Hetfeld: Warum

ausgerechnet Workshops zu

diesem Thema? „Lehmputz

steht für die Wandgestaltung

der Zukunft. Er ist wohngesund,

leicht zu verarbeiten

und bietet einen enormen

kreativen Spielraum. Man

kennt die typischen „gewolkten“

Wandflächen im Toskanastil.

Deshalb sind mehr

als die Hälfte

unserer

Workshopteilnehmer

auch Frauen.“

Die Workshops

finden

regelmäßig

im Naturhaus

– im

Stüppershof

– in Velbert

statt. Die Termine erfahren

Sie unter www.naturhaushetfeld.de

– oder Sie melden

sich gleich an unter der Telefonnummer

02051/28090.

Eine frühzeitige Anmeldung

ist erforderlich, die Teilnahmeplätze

sind begrenzt.

Einen Vorgeschmack dessen,

was in Sachen natürliche

Wandgestaltung möglich ist,

erhalten Sie in der Ausstellung

im denkmalgeschützten

Stüppershof. Es erwarten Sie

über 300m² Wandflächen mit

unterschiedlichen farbigen

Lehmfinishputzen.

Naturhaus Hetfeld

Stüppershof

Langenberger Str. 452

42551 Velbert

Tel. 0 20 51/28 09-0

Fax 0 20 51/28 09-19

info@naturhaus-hetfeld.de

www.naturhaus-hetfeld.de

Öffnungszeiten:

Montags - Freitags

8.00 - 18.00 Uhr

Samstags

9.00 - 13.00 Uhr

Fotos: Naturhaus Hetfeld (3), LBS (1), Kirschner (1); Infografik: LBS

Günstiges Geld

KfW: Welche Programme können Sie nutzen?

An dieser Stelle setzen wir die Serie „Geld vom Staat“ fort

(Haus+Hof 5/05). Heute erläutert Ihnen unser Experte

Martin Kirschner, Leiter des Immobiliencenters der LBS

in Essen, die unterschiedlichen Förderprogramme der

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Die Deutschen tun sich mit

dem Erwerb von Eigentum

noch immer schwer. Nach

einer Studie des Instituts für

Wirtschaftsforschung (ifo) befindet

sich Deutschland in

Sachen Wohneigentum mit

einem Anteil von 42 Prozent

auf dem vorletzten Platz, nur

in der Schweiz gibt es noch

weniger Eigentümer als bei

uns. Spitzenreiter ist Spanien

vor Irland. Dort liegt der Anteil

der Eigenheimbesitzer bei über

80 Prozent.

Wohneigentumsquoten

Vergleicht man diese Quoten

mit der subjektiven Meinung

der Bundesbürger, wird deutlich,

dass hier eigentlich großer

Nachholbedarf bestehen müsste.

Denn der überwiegende

Teil der Bevölkerung (siehe

Grafik unten) ist sich durchaus

bewusst, dass es in der Regel

günstiger ist Eigentum zu erwerben

als Miete zu zahlen.

Außerdem schafft man sich

eine stabile Alterssicherung.

Nicht zuletzt erhöht sich die

eigene Lebensqualität dank der

gewonnenen Unabhängigkeit

gegenüber einem Vermieter

– ein Punkt, der immer wichtiger

zu werden scheint. Kurzum:

Es gibt sehr gute Gründe,

Eigentum zu erwerben. Hinzu

kommt, dass es auch noch

immer diverse Fördermöglichkeiten

gibt, die helfen können,

seinen Traum zu verwirklichen.

Im Einzelnen will ich Ihnen nun

fünf Förderprogramme der KfW

vorstellen.

Wohneigentumsprogramm

Alle Privatpersonen erhalten

Unterstützung, wenn Sie sich

ein Haus bauen oder eine

Eigen tumswohnung erwerben.

Dazu erhalten Sie langfristige,

zinsgünstige Darlehen bis zu

30 Prozent der Gesamtkosten,

maximal allerdings bis zu

100.000 Euro. Die Laufzeit beträgt

maximal 30 Jahre, wobei

1 bis 5 Jahre Tilgungsfreiheit

vereinbart werden können.

Ökologisches Bauen

Energiesparen schont Ihr Budget

und die Umwelt, denn

der Bund honoriert Ihr Umweltbewusstsein,

indem er

Privatpersonen, aber auch

Unternehmen und andere Institutionen

finanziell unterstützt.

Energiespar- und Passivhäuser

hier müssen die Definitionen

genau eingehalten werden

– werden im Höchstfall mit

50.000 Euro pro Wohneinheit

subventioniert. Hinzu kommen

Haus+Hof

10.000 Euro für eine dementsprechende

Heiztechnik.

Wohnraummodernisierung

Auch das Modernisieren wird

unterstützt. Hierzu erhalten Sie

eine Basisförderung. Insbesondere

wenn die Modernisierung

auf die Senkung des Energieverbrauchs

– sogenannte Öko-

Plus-Maßnahmen – abzielt,

werden besonders deutliche

Zinsverbilligungen gewährt.

Der Höchstbetrag der Förderung

beträgt 100.000 Euro pro

Wohneinheit. Hier können bis

zu 100 Prozent der Investition

gefördert werden.

CO²-Gebäudesanierung

Diese Förderung zielt ebenfalls

auf die Senkung des Energieverbrauchs

ab. Es wird von einer

unfangreichen energetischen

Sanierung gesprochen. Die Förderung

geht bei Erreichen des

Niedrigenergiehausstandards

soweit, dass Ihnen eine Teilschuld

erlassen werden kann.

Generell werden, genau wie bei

der Wohnraummodernisierung,

100 Prozent der Investitionskosten

gefördert. Sie können

darüber hinaus kostenfrei vorzeitige

Rückzahlungen in Teilbeträgen

vornehmen.

Erst beantragen, dann bauen

Ein wichtiger Tipp zum Schluss

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie unseren

Experten Martin Kirschner, Leiter des Immobiliencenters

der LBS in Essen, direkt kontaktieren.

Immobiliencenter Essen, Annastr. 58-64, 45130 Essen

Tel. 0201/ 438730, www.immobiliencenter- essen.de

– bei fast allen Fördermaßnahmen

gilt: Zuerst bei mir oder

Ihrer Hausbank die Förderung

beantragen – und erst dann

anfangen zu bauen oder zu

renovieren. Bereits begonnene

Projekte sind nämlich nicht

mehr förderfähig.

Beispiel:

Ehepaar Müller kauft für 150.000 Euro

ein neu gebautes Einfamilienhaus

(120 qm). Geheizt wird mit einem

Brennwertkessel kombiniert mit einer

solarthermischen Anlage. Die Kosten:

zusammen 11.000 Euro. Darüber hinaus

ist eine Photovoltaikanlage (Leistung

1 kWp) installiert. Kosten: 7.500 Euro.

Diese Kosten sind im Preis von 150.000

Euro enthalten.

Finanzierungsplan:

Wohneigentumsprogr. 45.000 Euro

Ökologisch Bauen 10.000 Euro

Solarstrom Erzeugen 7.500 Euro

Eigenkapital 40.000 Euro

Bankdarlehen 47.500 Euro

Gesamt 150.000 Euro

Aus dem Wohneigentumsprogramm

können 30 Prozent der Gesamtkosten

(45.000 Euro) beantragt werden. Die

Kosten für die Heizungsanlage können

anteilig aus dem Programm „Ökologisch

Bauen“ finanziert werden (max. Kreditbetrag

10.000 Euro je Wohneinheit). Aus

dem Programm „Solarstrom Erzeugen“

werden die Kosten für die Photovoltaik-Anlage

finanziert (100 Prozent der

Kosten, maximal 50.000 Euro).

29


30

Mit Markisen, Rollläden & Co. die Sonne dosieren

Schwitzen

Sommer, Sonne, Strand und gute Laune – all das gehört zusammen. Doch wenn die Bewohner nach einem Strandnachmittag

die heimische Haustür öffnen, haben sich die eigenen vier Wände in eine Sauna verwandelt, wenn

nicht ausreichend Vorsorge getroffen wurde.

Rollläden, Markisen, Jalousien

und Rollos helfen dabei,

eine Überhitzung der Räume

zu vermeiden. Besonderer

Vorteil: Am Tag schützen sie

in geschlossenem bzw. ausgefahrenem

Zustand vor allzu

viel Sonne und in der Nacht

geben sie – wieder geöffnet –

den Weg frei für angenehme

Frischluft. Dem erholsamen

Nachtschlaf steht so nichts

mehr im Wege, selbst wenn

die Tagestemperaturen weit

jenseits der 30 Grad-Grenze

lagen. Zudem bewirkt

diese natürliche Abkühlung

der Räume bei Nacht, dass

auf zusätzliche energieaufwändige

Klimaanlagen oft

völlig verzichtet werden kann.

Sommerliche Kühlungskosten,

die oft die winterlichen

Heizkosten übersteigen, entfallen.

Mit außenliegendem Sonnenschutz

wird ein Auftreffen

der Sonnenstrahlen auf das

Fensterglas und damit eine

direkte Einstrahlung der Son-

nenstrahlen ins Rauminnere

am besten verhindert. Nicht

ohne Einfluss für den sommerlichen

Wärmeschutz ist

auch die Hinterlüftung des

Raumes zwischen Behang

und Scheibe. Rollläden reduzieren

die Sonneneinstrahlung

um mehr als 70 Prozent. Vorteilhaft

sind helle und reflektierende

Oberflächen, da sich

Haus+Hof

– nein danke!

das Rollladenmaterial weniger

erwärmt. Markisen schützen

mit ihrem weitausladenden

Behang wirkungsvoll vor der

Sonne. Auch hier eignen sich

helle Stoffe besonders gut,

denn sie erwärmen sich nicht

so stark wie kräftig gefärbte

und strahlen dadurch weniger

Wärme in den zu schützenden

Bereich ab. Außenjalousien

halten 60 Prozent und mehr

der Sonnenstrahlen auf. Sie

sind eine sinnvolle Installation,

wenn der Lichteinfall noch

genauer als mit Rollläden

steuerbar bleiben soll.

Auch mit innenliegenden

Rollos, Faltstores und Innenjalousien

kann ein Auftreffen

der Sonnenstrahlen auf Innenwände

und Einrichtungsgegenstände

verhindert und

deren Erwärmung vermindert

werden. Weiterer Vorteil: Da

diese Sonnenschutz-Produkte

nicht der Witterung ausgesetzt

sind, erhöht sich ihre

Lebensdauer.

Am besten sind automatisch

gesteuerte Sonnenschutzanlagen,

da sie die Beschattung

auch in Abwesenheit des

Nutzers sicherstellen. Die

Fachbetriebe des Rolladen-

und Sonnenschutztechniker-

Handwerks beraten vor Ort,

planen den zum Gebäude

passenden Hitzeschutz und

installieren professionell.

BVRS

Tipp:

Mit einer Automatik werden Rollläden intelligent gesteuert. Mit Sonnensensoren ausgerüstet, schließen Rollläden ganz automatisch und verhindern

ein Auftreffen der Sonnenstrahlen auf die Fensterscheibe. Auch Zeitprogrammschaltungen, die sich am Sonnenstand orientieren, lassen die Rollläden

zum gewünschten Zeitpunkt herunterfahren. Intelligente Steuerungen sind praktisch und zuverlässig. Sie gewährleisten Sonnenschutz auch bei

Abwesenheit.

Fotos: Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz (1), Warema (1), Wo&Wo Sonnenlicht Design (1), Roto (1)

Produkt

Raffstoren

Gelenkarm-Markisen

Kassetten-Markisen

Korb-Markisen

Aufsetz-Rollladen

Vorbau-Rollladen

Rollladen

Sicherheits-Rollladen

Combi-Rolladen

Dreiecksverschattung

Rollo

Faltstores

Jalousie

Eigenschaft

in beliebigem Winkel verstellbare

Lamellen lassen Licht ein

großflächige Beschattungen (mehrere

Meter Breite und Ausladung)

von Balkonen und Terrassen. Offene

oder halbgeschlossene Ausführung,

modernes, ansprechendes Design,

vielfältige Stoffauswahl

s.o., geschlossene Bauweise

rund oder eckig, daher geeignet für

alle baulichen Gelegenheiten

besonders im Neubau oder bei der

Fensterrenovierung

besonders geeignet für nachträglichen

Einbau

Sonnenschutz, Sichtschutz, Sicherung

vor Einbrüchen, Verhindern von

Wärmeverlust, Verminderung von

Schallbelästigung

einbruchshemmende Wirkung,

Rolladenpanzer mit Hochschiebesicherung

normale Funktionen eines Rollladens

plus Insektenschutz

für Wintergärten oder andere dreieckige

Verschattungsflächen

innenliegender Klassiker, auch als

Blendschutz für den Bildschirmarbeitsplatz

geeignet

Helligkeit gut dosierbar, sehr angenehme

Atmosphäre, wohnlich

reguliert Lichteinfall und Raumtemperatur,

schützt vor unerwünschten

Einblicken

55

JAHRE

Besonderheit

robust, absolut rostfrei

Neigungsverstellgetriebe,

Volantrollo, elektronische Wind-,

Sonnen- und Regenüberwachung

Volantrollo, elektronische Wind-,

Sonnen- und Regenüberwachung,

geschlossener Kasten,

Fallrohr fährt in die Kassette ein

ohne starke Sichteinschränkung

anwendungsbezogene Anpassung

perfekte Rundum-Abdichtung

und Passgenauigkeit

als Links- und Rechtsroller

lieferbar

Führungsschienen im Frontbereich

gehärtet, aus einer

härteren Legierung hergestellt,

mit Demontageschutz versehen

zusätzlicher Insektenschutz

Eleganz und Design bei höchstem

Bedienkomfort

designorientierte Funktionalität

und höchster Bedienkomfort

Vielzahl an Farben und Kombinationsmöglichkeiten

bietet

Spielraum für die Fantasie

Quelle: www.sonnenschutztechnik.de

Haus+Hof

Meisterfachbetrieb

...und Sie können sich

sicher sein!

Bahnstr. 7

45257 Essen-Kupferdreh

Tel: 0201 - 48 46 04

Fax: 0201 - 84 86 103

31


32

Was gibt es im Sommer Schöneres ein schattiges Plätzchen zum gemütlichen Zusammensitzen? Wenn die Sonne so richtig

vom Himmel brennt, macht eine Markise die Terrasse zu einem besonders angenehmen Aufenthaltsort. Dafür sollte man sich

hin und wieder mit ein wenig Pflege revanchieren...

Tipps zur Wartung, Pflege und Reinigung

So bleibt der Schattenspender schön

Rollläden und Markisen sind durch ihre Position außen am eigenen Haus oder der Eigentumswohnung dem

Wetter und auch der Umweltverschmutzung ausgesetzt. Regen, Wind, Schnee oder auch Blütenstaub und Laub

ver schmutzen sie und können sogar Schäden hervorrufen. Um die Lebensdauer zu verlängern, sollten Sie deshalb

ein wenig Aufwand für Reinigung und Pflege nicht scheuen. Folgende Tipps sind hilfreich:

Rollläden sollten jährlich überprüft

werden. Sind die an

beiden Seiten der Gebäudeöffnung

montierten Füh-

Das Fenster als

Klimaanlage.

Kölner Solar-Dioden-Fenster

&

Heizt im Winter

kühlt im Sommer

WET - Wärme Energie Transfer GmbH

Am Krausen Bäumchen 60

45136 Essen

Tel. 0163 - 4 37 59 93

info@wet-solar.com

www.wet-solar.com

rungsschienen, in den der

Rollpanzer läuft, sauber? Dort

und auch am Panzer selbst

sammelt sich oft Schmutz wie

• Energie-Beratung/

Energiepass

• Fenstertechnik

• Türentechnik

• Dämmtechnik

Haus+Hof

etwa Blütenstaub, den man

einfach mit einem feuchten

Tuch abwischen kann. Schließen

die Rollläden vollständig

und ohne zu quietschen?

Ist die Oberfläche beschädigt?

Wenn die Rollläden

nicht mehr so wie gewünscht

Fotos: Warema (2), Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz (1)

funktionieren, sollte ein Fachbetrieb

des Rolladen- und

Jalousiebauerhandwerks zu

Rate gezogen werden. Das Infotelefon

Roll laden + Sonnenschutz

(Tel. 0208/ 4696260)

nennt den Fachmann in Ihrer

Nähe. Wie zum Beispiel beim

Auto wird durch die regelmäßige

Inspektion ein Schaden

früher festgestellt und kann

dadurch kostengünstiger behoben

werden.

Eine Markise bleibt länger

schön, wenn der Schmutz auf

Tuch und Gestell regelmäßig

mit einer weichen Bürste und

einem mildem Spülmittel

entfernt wird. Das Tuch wird

dabei abschnittweise abgerollt

und gesäubert. Auch ärgerliche

punktuelle Verschmutzungen

sollte nicht lange auf dem

Tuch belassen, sondern unter

Verwendung eines Plastikradierers

beseitigt werden, ehe

sich der Schmutz ins Gewebe

einfrisst. Alle ein bis zwei

Jahre, am besten im Frühjahr,

sollten die Befestigungen der

Markise kontrolliert und die

Führungsschienen – zum Beispiel

an einer Wintergartenmarkise

– gesäubert werden.

Dadurch wird gewährleistet,

dass sie den Belastungen

durch Wind und Wetter zuverlässig

standhalten.

Auch bei der Markise gilt

natürlich, dass Funktionsstörungen

am besten vom

Fachbetrieb des Rollladen-

und Jalousiebauer-Handwerks

beseitigt werden können. So

gepflegt kann das Tuch der

Markise zehn bis 15 Jahre

Zwei Fliegen ...

... mit einer Klappe schlagen

– das ist mit modernen

Rollläden kein Problem: Sie

schützen Häuser und Wohnungen

im Sommer nicht nur

vor übermäßigem Aufheizen

durch Sonnenwärme, sondern

vermeiden – komplettiert mit

einem zusätzlichen Insektenschutzgitter

– auch die Jagd

auf störendes Kleingetier. Ohne

chemische Mittel einsetzen zu

müssen, werden lästige Plagegeister

effektiv ausgesperrt.

Haus+Hof

und das Gestell sogar 25 bis

30 Jahre lang halten. In der

Zeit wird das Gestell zwei-

bis dreimal mit einem neuen

Markisenstoff bespannt.

Der Fachbetrieb hält eine

Vielzahl Dessins – einfarbig,

gestreift und gemustert – in

allen erdenklichen Farben zur

Auswahl bereit und ist sicher

auch am besten in der Lage,

das Auswechseln des Tuches

vorzunehmen.

Wichtig ist auch zu prüfen,

ob Motor und Steuerung einwandfrei

funktionieren. Gibt

es hier Schwierigkeiten, ist der

Fachmann gefragt. Oft kann er

große Probleme schnell und

unkompliziert beseitigen. Vor

Ort prüft er dann auch gleich

die Anlage durch, gibt Tipps

zur Bedienung oder berät über

eine eventuelle Installation

von Motor oder Steuerung

an noch manuell bedienten

Rollläden und Markisen.

Ansprechpartner für alle Fragen

rund um Reinigung, Pflege

und Reparatur von Sonnenschutz

sind die Mitgliedsbetriebe

des Bundesverbands

für Rollladen+Sonnenschutz.

Weitere Informationen findet

man im Internet auf www.

bv-rolladen.de oder telefonisch

beim Informationsbüro

Rolladen+Sonnenschutz, Tel.

0208/ 4696260. BVRS

Rollläden gibt es für jeden Bedarf. Damit sie zuverlässig ihren Dienst verrichten,sollten sie

jährlich überprüft werden. Quietscht etwas? Ist die Oberfläche beschädigt? Dann sollte ein

Fachmann des Rolladen- und Jalousiebauerhandwerks zu Rate gezogen werden.

33


34

Sicherheitstipps für einen unbeschwerten Urlaub

Keine Chance für Einbrecher

90 Prozent aller Einbrüche finden statt, wenn sich die Bewohner nicht in der Wohnung aufhalten. Besonders in der

Urlaubszeit herrscht Hochkonjunktur bei den Einbrechern. Hier einige Tipps, wie Sie das Einbruchsrisiko senken

können, bevor Sie in die Ferien fahren.

Menschenleer und mit schlechten

Einbruchssicherungen

sind Häuser ein beliebtes

Ziel für Einbrecher in der

Ferienzeit. Überfüllte Briefkästen

und die Nachricht auf

dem Anrufbeantworter „Wir

sind im Urlaub“ tun ein Übriges

dazu Diebe einzuladen.

Fernseher, Videorecorder und

wertvolle Teppiche werden

aus dem Haus getragen und

die Diebesbande steckt auch

Uhren, Schmuck und Bargeld

ein, wenn sie etwas davon im

Haus findet.

Damit es soweit gar nicht

kommt, gibt Ihnen die Allianz

Versicherungs-AG ein paar

Hinweise dazu, wie Sie eine

ungewollte Einladung an Einbrecher

vermeiden können:

Erkennbare

Unbewohntheit vermeiden

Erkennbare Abwesenheit zieht

Einbrecher an. Lassen Sie

also Ihre Wohnung oder Ihr

Haus immer bewohnt erscheinen.

Tagsüber runtergelassene

Rollläden signalisieren Abwesenheit

des Hausbewohners.

Hier sollten verreiste Bewohner

einen Vertrauten damit beauftragen,

abends die Rollläden

herunterzulassen und morgens

hochzuziehen.

Lampen und ein Radio können

Hausbewohner vor Urlaubsantritt

mit einer Zeitschaltuhr

Haus+Hof

versehen, damit diese zu bestimmten

Uhrzeiten an- und

ausgehen. Neuere Modelle

erlauben sogar einen Zufallsbetrieb

der Zeitschaltuhr, was

ziemlich realistisch die Anwesenheit

von Menschen in

der Wohnung suggeriert. Informieren

Sie aber auf jeden

Fall die Nachbarn über die

Sicherheitsvorkehrung.

Nachbarn und

Freunde können helfen

Bei den Urlaubsvorbereitungen

sollte man sich auch Gedanken

über die Sicherheit seines

Hausrates machen. Bitten Sie

vor dem Urlaub Nachbarn

oder Freunde regelmäßig den

Briefkasten zu leeren. Lassen

Sie sich ihre abonnierten

Zeitungen an den Urlaubsort

nachschicken oder bestellen

Sie sie ab, damit sie sich nicht

vor Ihrer Haustür sammeln.

Überprüfen Sie vor der Abfahrt

zum Ferienort alle Türen und

Fenster auf ordnungsgemäßen

Verschluss. Lassen Sie niemals

Fenster gekippt, denn

das könnte Einbrecher zum

Einsteigen animieren.

Auf dem Anrufbeantworter

sollten Sie besser keine Ansage

hinterlassen, die Auskunft

darüber gibt, dass Sie im

Urlaub sind. Ganz vermeiden

sollten Sie genaue Angaben

über den Abwesenheitszeit-

Foto: GDV - Die Deutschen Versicherer/gp; Infografik: BHE

raum. Bitten Sie auch Ihren

Nachbarn in ihrer Abwesenheit

ein Auge auf ihr Haus oder die

Wohnung zu haben. Am besten

Sie geben den Nachbarn oder

Freunden einen Zweitschlüssel,

dann sind nicht nur die

Pflanzen versorgt, sondern es

herrscht auch ein bisschen

Betrieb in ihrem Zuhause,

was auf potentielle Einbrecher

abschreckend wirkt.

Was der Hausbewohner

noch vermeiden sollte

Wertsachen, Schmuck, Bargeld

und wichtige Unterlagen

sollten Sie während Ihrer

Abwesenheit entweder bei

Vertrauten deponieren oder bei

einer Bank in einem Schließfach

lagern. Damit Sie die

Planung eines Einbruches

nicht unfreiwillig unterstützen,

geben Sie Ihren Urlaub nicht

per Rundbrief oder Ähnlichem

bekannt. Dies ist ein beliebter

Brauch bei Geschäftsleuten,

der Sie teuer zu stehen

kommen kann. Legen Sie

auch keine Lieferaufträge oder

Handwerkertermine in die Zeit

ihres Urlaubs und informieren

Sie ihre Nachbarn darüber,

dass Sie keine Handwerker beauftragt

haben. Verwenden Sie

zuklappbare Kofferanhänger

an Ihrem Reisegepäck. Besser

noch sind Adresshinweise nur

im Inneren Ihres Gepäcks.

Hausschlüssel

und Haushüter

Haus- und Wohnungsschlüssel

sollten Sie niemals in Blumentöpfen,

unter Fußmatten oder

ähnlich unsicheren Stellen

außerhalb der Wohnung verstecken.

Denn diese leicht

auffindbaren Verstecke erleichtern

Einbrechern ihre Arbeit

ungemein. Wollen Sie aber

ganz sicher gehen, dann rufen

Sie beim Verband deutscher

Haushüter-Agenturen unter der

Telefonnummer 02501/7171

an. Der vermittelt Ihnen ausschließlich

Rentner, die ein

polizeiliches Führungszeugnis

vorweisen können. Dieser

Service kostet etwa 40 Euro

am Tag. Wird aber trotz aller

Sicherheitsvorkehrungen doch

einmal bei Ihnen eingebrochen,

dann hilft Ihnen eine Hausratversicherung

mit ausreichender

Versicherungssumme. Die

Allianz empfiehlt Ihnen zum

Beispiel die Hausratversicherung

Euro Optimal, bei der

auch Diebstahl von Hausrat

aus dem Auto oder Wohnmobil

innerhalb Deutschlands und

die Gartenmöbel innerhalb des

versicherten Grundstücks mit

versichert sind. Allianz

Haus+Hof

35


36

Sicherheitstechnik

bringt‘s

„Sicherungstechnik lohnt sich!“ Das ist das Fazit der

„Kölner Studie”, einer systematischen Erhebung von

Wohnungseinbrüchen in Köln. Alle drei Jahre listet das

„Kriminalkommissariat Vorbeugung“ der Kölner Polizei

alle gemeldeten Einbrüche auf und leitet daraus die Einstiegswege,

Tatzeiten und weitere Fakten rund um dieses

Thema detailliert auf.

Die Aussage „Sicherungstechnik

lohnt sich“ leitet sich

daraus ab, dass fast die Hälfte

der Einbruchsversuche (45,34

Prozent) an vorhandenen,

technischen Sicherungen

scheiterten. Gerade im Bereich

der Fenster und Türen

gibt es Sicherheitsprodukte

mit höchstem Bedienkomfort,

ohne dass am Sicherheitswert

gespart wird.

Die Schwachstellen

bei Einfamilienhäusern

Bei Einfamilienhäusern wählen

Einbrecher bevorzugt den

Einstieg über Fenstertüren

(52 Prozent) und Fenster

(26,49 Prozent). Knapp 80

Prozent der Einbrüche werden

also über diese bekannten

Schwachstellen begangen.

Warum sollte sich der Einbrecher

auch mit der Haustür

beschäftigen, wenn er ein „normales“

Fenster in weniger als

10 Sekunden mit einem einfachen

Schraubendreher fast

geräuschlos aufhebeln kann

(70,84 Prozent der Einbrüche

über Fenster- und Fenstertüren

geschehen durch Aufhebeln an

der Band- oder Schließseite)?

Dabei werden nicht nur die

Fenster an der Hausrückseite

gewählt. Auch an der Straße

und im ersten Geschoss

liegende Fenster werden oft

genutzt.Dabei ist es relativ

einfach mehr für die Sicherheit

zu tun und Fenster gegen den

unerwünschten Besucher zu

sichern! Als Faustformel lässt

sich sagen: pro laufendem Meter

Fenster ein Schloss. Dabei

bitte darauf achten, dass sowohl

die Schließseite (dort wo

der Fenstergriff sitzt) als auch

die Scharnierseite gesichert

werden sollten.

Die Schwachstellen bei Mehrfamilienhäusern

Die Wohnungstür ist bei Mehrfamilienhäusern

der gängigste

Einstiegsweg: 54,6 Prozent

der Täter dringen über diese

Türen ein. Den Weg

über Fenster und Fenstertüren

wählen immerhin

noch 45,39 Prozent.

Die geringere Quote der

Einstiege über Fenster

und Fenstertüren

im Vergleich zum Einfamilienhaus

ist auch

dadurch zu erklären,

dass viele Wohnungen

im Mehrfamilienhaus in

höheren Etagen liegen.

Zwar gibt es auch viele

Täter, die gerne klettern,

ab dem dritten Stock

ist jedoch auch einem

Einbrecher das Risiko zu

hoch, sich durch einen

möglichen Sturz Verletzungen

zuzuziehen.

Haus+Hof

Die Basis für eine sichere Tür

bildet ein Schutzbeschlag, ein

Sicherheitsschließblech und

ein Schließzylinder mit Sicherungskarte.

Der mechanische

Grundschutz wird durch die

fachgerechte Montage eines

Panzerriegelschlosses, alternativ

durch den Einsatz eines

Türzusatzschlosses und einer

Scharnierseitensicherung erreicht.

Für die Scharnierseite

(Bandseite) gibt es günstige

Produkte, die nicht betätigt

werden müssen und mit dem

Schließen der Tür automatisch

greifen und so einen hohen

Sicherheitswert an der Tür

erwirken. Jedoch bringen auch

diese Maßnahmen nichts,

wenn die Tür nur aus einer

etwas dickeren Wellpappe besteht.

Hier sollte man ernsthaft

über die Neuanschaffung einer

Sicherheitstür nachdenken.

Fazit

Bei den Vorgehensweisen der

Einbrecher zeigt sich eindeutig,

dass das Aufhebeln von Türen

und Fenstern die gängigste

Einbruchsmethode darstellt.

Also gilt es, die Schwachstel-

len in den eigenen vier Wänden

auszuloten und auszuschalten.

Tipp: Die Polizei hat in

vielen deutschen Städten die

sogenannten „Polizeilichen

Beratungsstellen“ eingerichtet.

Diese haben es sich zur

Aufgabe gemacht, den Bürger

rund um das Thema Sicherheit

zu beraten. Die Berater dieser

Stellen nehmen auf Wunsch

auch Hausbesuche vor und

erstellen gemeinsam mit dem

Bewohner eine Schwachstellenanalyse.

Das schöne

dabei: dieser gesamte Service

ist kostenlos. Ob bei Ihnen in

der Nähe auch eine polizeiliche

Beratungsstelle zu finden

ist erfahren Sie unter www.

polizei.propk.de. Abus

Quelle: „Kölner Studie 2001” – Herausgegeben

vom Polizeipräsidium Köln/Kommissariat

Vorbeugung Kriminalität/K 61

(Kriminal-)Polizeiliche Beratungsstelle)

Anmerkung: Da die Kölner Studie ausschließlich

den Raum Köln analysiert hat,

ist es schwierig, Schlüsse auf Bundesebene

zu ziehen. Die Erkenntnisse über die

Arbeitsweisen und Einstiege der Täter

lassen sich allerdings recht gut auf alle

Bundesländer übertragen. Im Gegensatz

zu anderen „regionalen Gepflogenheiten”

gibt es auf diesem Gebiet nämlich kaum

Unterschiede.

Foto/Infografik: Eobiont GmbH

Sparen am falschen Ende?

Im Bau-Elan wird die Sicherheit

oft verschlafen: Weniger

als ein Prozent der rund

144.000 im letzten Jahr fertig

gestellten Einfamilienhäuser

verfügen über das notwendige

Minimum an Einbruchschutz.

Darauf weist die bundesweite

Initiative für aktiven Einbruchschutz

„Nicht bei mir!“ hin,

in der sich die Verbände der

Sicherheitswirtschaft und die

Polizei zusammengeschlossen

haben.

Architekten, Bauplaner und Bauträger

betrachten den Einbruchschutz

unter Kostenaspekten oft

als verzichtbaren Mehraufwand.

Das Basis-Sicherheitspaket

für ein Einfamilienhaus kostet

jedoch je nach Größe des

Hauses nur zwischen 1.500

und 2.500 Euro mehr. Dazu

gehören eine einbruchhemmende

Haustür inklusive eines

VdS-geprüften Schließzylinders

mit Sicherungskarte sowie einbruchhemmende

Fenster mit

Pilzkopfbeschlägen im Erdgeschoss.

Umfassenderen Schutz

bietet darüber hinaus eine

einfache Alarmanlage für rund

2.500 Euro, die Einbrüche,

Rauch oder Gas meldet und

deren Signal an den Besitzer

oder einen Sicherheitsdienstleister

weitergeleitet werden

kann. Die meisten Sicherungen

• mehr Infos im Internet unter www.nicht-bei-mir.de

Element

Haustür, neu

Haustür,

Nachrüstung

Wohnungstür,

Nachrüstung

Fenster, neu

Fenster,

Nachrüstung

Alarmanlage

Ausstattung

einbruchhemmend

komplett

Sicherheitstürschild,

Sicherheitsschließblech,

zusätzliche Sicherungen

an der Bandseite,

Schloss und Schließzylinder

Türspion,

Querriegelschloss,

Stangenschloss

(jeweils mit Einbau

durch Fachunternehmen)

einbruchhemmend

Pilzzapfenbeschläge,

Zusatzschlösser und

Bandsicherung

Funkalarmanlagen mit

Bewegungsmeldern zur

Raumüberwachung

lassen sich mit entsprechendem

Mehraufwand auch nachträglich

einbauen. Rund 200 bis

300 Euro pro Fenster und rund

750 Euro für die Haustür muss

der Eigenheimbesitzer für die

Nachrüstung kalkulieren. Wer

die Anschaffung elektronischer

Sicherungstechnik zu einem

späteren Zeitpunkt plant, sollte

in der Rohbauphase Leerrohre

installieren lassen. Das spart

Kosten und vermeidet unansehnliche

Notlösungen.

Ob in der Bauplanung oder für

die Nachrüstung – effektiver

Einbruchschutz bedarf Fachwissen

und Erfahrung. Der Einbau

sollte immer vom Fachmann

erfolgen, denn eine fehlerhafte

Installation macht die hochwertigsten

Vorrichtungen wirkungslos.

Die Initiative für aktiven

Einbruchschutz will deshalb

Bauherren auf der Internetseite

www.nicht-bei-mir.de herstellerneutral

über Gefahren und

sinnvolle Lösungen informieren

sowie zu aktiven Gegenmaßnahmen

anregen. Eine Datenbank

liefert den Kontakt zu

qualifizierten Fachpartnern im

regionalen Umfeld. Mit Links zu

polizeilichen Beratungsstellen,

Versicherungen und anderen

Institutionen dient die Internetseite

als Kontaktplattform in

Sachen Einbruchschutz.

Norm, Zertifikat

ab Widerst.-Kl. 2

DIN V ENV

1627-1630

DIN 18104

VdS-geprüft

VdS-geprüft

ab Widerst.-Kl. 2

DIN V ENV

1627-1630

DIN 18104

Teil 1 und Teil 2

GWA

gemäß VdS

Zirka-Preis

ab 1.500 Euro

ab 750 Euro

ab 20 Euro

ab 500 Euro

ab 600 Euro

ab 200 Euro

ab 200 Euro

ab 2.500 Euro

Haus+Hof

Die größte Korkbodenausstellung in NRW

Korkfußböden in jeder Wunschfarbe

NATUR BODEN

seit über 15 Jahren R. Schöngarth e.K.

Die Korkspezialisten

Natur Boden

R. Schöngarth

Hövelstr. 135

45326 Essen

Tel. 0201/ 332770

Fax 0201/ 332771

info@schoener-korkboden.de

www.schoener-korkboden.de

Ralf Zupancic

Fliesenlegermeister

46149 Oberhausen

Lanterstr. 93

eMail: Ralf.Zupancic@t-online.de

Sicherheitstechnik

Beratung

Verkauf

Verlegung

und mehr

Tel. 0208/653404

Fax 0208/654218

Mobil 0172/6200976

Objektsicherung nach Einbrüchen

Schnelle Hilfe durch Funkwagen

Elektronische Zutrittskontrolle

Kostenlose Beratung vor Ort

Sicherheitstechnik

Schließanlagen

(02 01) Telefon 34 20 38

Altenessener Schlüsseldienst Vogelheimer Straße 5 Altenessen

24 Std. Notdienst

www.gerdiken.com info@gerdiken.com

37


Wohin mit dem

38

Einige Pflanzen, die sich

ungehemmt ausbreiten, wie

beispielsweise der Giersch,

werden auch von überzeugten

Naturgärtnerinnen und Gärtnern

nicht mehr als Wildkraut

bezeichnet sondern schweren

Herzens als lästiges, ungemein

widerstandsfähiges

Unkraut, welches sich auch

mit der „chemischen Keule“

nicht ohne weiteres beseitigen

läst.

Wieso also am Vernichten des

Unkrauts verzagen – wenn es

auch einfacher geht:

Viele so genannte Unkräuter

im Garten sind nicht wirklich

nutzlos. Aus ihnen lassen sich

leckere Suppen, Aufläufe und

Gemüse kochen, Salate zubereiten

oder andere Speisen

verfeinern und dekorieren.

Kräuterquark und Kräuterbutter

sind ebenfalls leicht

und schnell zubereitet. Und

gesund sind diese wilden

Kräuter zudem auch!

So enthält Löwenzahn zum

Beispiel sehr viel Vitamin C

(150 Gramm decken den Tagesbedarf),

viele Mineralstoffe

und viel Eiweiß. Essbar ist

die gesamte Pflanze. Wem

die Blätter zu bitter sind, der

kann diese eine halbe Stunde

in heißes Wasser legen, so

verlieren sie die Bitterstoffe.

(200 Gramm Löwenzahnblätter,

100 Gramm gehackte

Unkraut?

Viele Unkräuter, im Fachjargon

auch Wildkräuter genannt, sind

den meisten Gartenfreunden eher

ein Dorn im Auge. In allen Beeten,

welche nicht mit Kulturpflanzen bedeckt

sind findet man sie wieder: Gänseblümchen

(er liebt mich, er liebt mich nicht…), Löwenzahn (wenn man alle weißen

Samen auf einmal wegpusten kann, geht ein Wunsch in Erfüllung), Giersch

(Monster-Unkraut in jedem Garten), Brennnessel (Mama, die Blume hat

mich gebissen…) und andere geben sich dort Ihr Stelldichein. So unnütz

sind die meisten davon aber gar nicht... Welche vermeintlichen Unkräuter

sich prima im Kochtopf machen, verrät der Kirchhellener Garten- und Landschaftsarchitekt

Dipl.-Ing. Dirk Blanik.

Haus+Hof

Auf den

Pinienkerne, etwas Öl, ein

Apfel, 1 TL Honig oder besser

Ahornsirup zerhacken und

vermischen. Wussten Sie,

dass gebratener Beinwell

nach Seezunge schmeckt

und dass die Vogelmiere ein

köstliches Aroma von Nüssen

besitzt?

Morgens gepflückte Gänseblümchen

enthalten viel

Nektar und eignen sich gut

für Salate und Dekorationen.

Sogar Brennnesseln haben

als Suppe oder Salat einen

spinatähnlichen Geschmack.

Wenn man die obersten Blätter

der Brennnesseln wäscht

und zerkleinert, werden damit

die Brennhärchen entfernt.

Brennnesseln erkennt jeder,

der sie schon einmal angefasst

hat. Die Blätter sind

beliebt für Suppen, Saucen

und Aufläufe. Und noch etwas:

Im Mittelalter wollten die

Frauen mit Brennnesseln die

brennende Liebe ihrer Angebeteten

wecken: sie kochten

Brennnesselsamen in Wasser,

sagten einen magischen

Spruch und begossen dann

die Türschwelle des Liebsten

Tisch!

Rucola ist out,

Bärlauch ist in!

damit – ist vielleicht mal

einen Versuch wert?!

Das oben genannte Problemunkraut

Giersch ist den meisten

Gartenbesitzern bekannt.

Dieses wird mit wenig Aufwand

zur schmackhaften

Gaumenfreude – gefüllte

Tomaten, Gierschsalat und

Gierschsuppe sind nur ein

paar Beispiele aus einer Fülle

an möglichen Verwendungszwecken:

Gierschsalat

aus fein zerschnittenen oder

auch nur zerpflückten, ganz

jungen Blättern – waschen

und mit Öl, Salz und wenig Essig

oder Zitrone angemacht.

Mit Giersch

gefüllte Tomaten

Deckel abschneiden, Mark

und Saft heraus heben und

pürieren. Gekochten, fein

zerkleinerten Giersch mit

dem Tomatenpüree und ein

bis zwei Eiern mischen, mit

Salz und Pfeffer würzen und

die Tomaten mit der Mischung

füllen. Deckel drauf und etwa

30 Minuten in den vorgeheizten

Backofen stellen.

Fotos: PhotoCase.de (1), Blanik (4)

Gierschpesto

Giersch-Blätter (maschinell)

zerkleinern, in ein Glas füllen,

alles mit Olivenöl bedecken

und fertig ist die Pesto zu den

Spaghetti. Im Kühlschrank

hält sich diese etwa vier bis

sechs Wochen.

Gierschquark

Eine Handvoll Giersch waschen,

zerhacken, mit einer

kleinen Zwiebel einer Knoblauchzehe

und Joghurt pürieren

und mit etwas Zitrone,

Milch, Salz, Pfeffer und Honig

abschmecken und mit etwas

steif geschlagener Sahne vermischen.

Gierschsuppe

Die sauber gewaschenen

Blätter und Triebe hacken.

Aus einer klein geschnittenen

Zwiebel, Fett und etwas Mehl

eine Schwitze herstellen, mit

Milch oder Wasser auffüllen.

Gewürfelte Kartoffeln zugeben,

mir Salz und Pfeffer würzen.

Kurz bevor die Kartoffeln

gar sind, den Giersch zugeben

und noch 10 bis 15 Minuten

köcheln lassen.

Giersch findet man fast überall

wo sich Menschen angesiedelt

haben. Es ist eines

der ältesten Wildgemüse bei

uns. Zusätzlich wurde es als

Heilkraut im Zusammenhang

mit Gicht verwendet. Sie

sollten aber nicht Bärlauch

mit giftigen Maiglöckchen

verwechseln oder Giersch mit

dem Schierling, welcher einen

starken Mäuseuringeruch

verströmt! Zerreibt man die

Blätter von Bärlauch so ergibt

sich ein knoblauchähnlicher

Geruch.

Wie erkenne ich Giersch?

Die sich u.a. durch Ausläufer

stark verbreitende Giersch-

pflanze ist meist in Massen

anzutreffen und ist somit an

dem flächendeckenden Vorkommen

zu erkennen. Die

unterirdischen Ausläufern

(Rhizome) haben eine weiße

Farbe. Die Blätter dieses

Wildkrautes sind dreigeteilt

und gefiedert, die gefiederten

Blätter bilden ein Kreuz

miteinander. Die drei Seitenfiedern

sind auch wiederum

dreigeteilt, wobei eine meist

nur andeutungsweise abgeteilt

ist. Zerriebene Blätter

und Stängel riechen nach

frischen Möhren.

Und wenn man

keinen Giersch mehr mag?

Giersch schneidet man häufig

ab, so dass er aus den unterirdischen

Ausläufern wieder

austreibt. Über das ganze

Jahr erntet man auf diese

Weise zarte Giersch-Blätter.

Und sollte sich die Pflanze

unliebsam ausgedehnt haben,

so verarmen auf diese Weise

die Ausläufer an Nährstoffen

und verlieren ihre vehemente

Wuchskraft. Mit dieser biologischenUnkraut-Vernichtungs-Methode,

die etwas Geduld

erfordert, verschwindet

Giersch auch an Stellen, wo

man ihn nicht dulden mag.

Hacken dagegen belebt die

Lebensgeister dieser Delikatesse

am Wegesrand.

Sollten Sie dennoch an Ihren

Unkräutern verzweifeln, richten

Sie doch einfach einen

Hilferuf an einen Fachbetrieb

des Garten- und Landschaftsbaus

(www.galabau.de), z.B.

die Blanik GmbH

Garten. Landschaft. Freiraum.

Forststraße 31

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 02045/7767

www.blanik.de

LAMINAT

LAGERVERKAUF

Hornstr.36 (Gewerbegebiet)

45946 Gladbeck (Grenze Bottrop)

über 100.000 m²

Überproduktionen - Sonderposten

Click-Laminate

ab 4,99 Euro / m²

Click-Fliesen-Laminate

ab 8,95 Euro / m²

Click-Echtholzparkett

14,95 Euro / m²

www.laminat-vertrieb.de

Öffnungszeiten Mo.-Fr. 11.00 - 19.00

Sa. 9.00 - 15.00

Info 02043 - 27 54 65 od. 0160 - 97 290 150

Haus+Hof

Gänseblümchen

Giersch

Brennnessel Löwenzahn

Klinkerfassadensanierung

Verklinkerung mit Klinkerriemchen

mit und ohne Wärmedämmung

H.W. Zabel

Deuser Wiesen 17

44369 Dortmund

Tel.: 0231 - 33 40 09

Fax: 0231 - 33 82 95

Fachbetrieb, eingetragen

bei der Handelskammer zu Dortmund

Vorteile einer Verklinkerung

auf Wärmedämmung

- Energie sparen

- Heizkosten senken

- Im Sommer ist es kühler

- Im Winter wärmer

- Einmal gemacht, für immer Ruhe

- Eine schöne Fassade

- Wertsteigerung des Hauses

39


40

Schwimmteiche

brauchen keine Technik

Badespaß

Haus+Hof

Purer

Viele träumen vom Bade-Paradies im eigenen Garten, das sich harmonisch ins heimische Grün fügt. Perfekt für

solche Wasserfans: ein Schwimmteich. Im Unterschied zum herkömmlichen Schwimmbecken handelt es sich nicht

um ein künstliches, sondern um ein natürliches Badegewässer: einen kleinen eigenen See mit idyllischer Wasser-

und Randbepflanzung im eigenen Garten.

Die Reinigung eines Schwimmteiches

erfolgt vollbiologisch,

so dass die Verwendung von

chemischen Zusätzen wie

Chlor entfällt. Dies freut vor

allem Allergiker und Kinder,

die bisher auf das Badevergnügen

zuhause verzichten

mussten. Für sie bietet diese

Lösung ein optimales gesundes

Freizeitvergnügen. Der Kauf

von Chemikalien ist überflüssig.

Zudem muss das Wasser

nicht beheizt werden. Die

Randbereiche des Teiches

erwärmen sich nämlich sehr

schnell und geben ihre Wärme

an die anderen Teichbereiche

weiter. So kann der Badefan

die Energiekosten sehr gering

halten. Er schont damit

nicht nur seinen Geldbeutel,

sondern auch die Umwelt.

Dies haben inzwischen auch

viele Städte und Gemeinden

erkannt und ihre öffentlichen

Schwimmbäder durch qualifizierte

Landschaftsgärtner zu

Schwimmteichen umbauen

lassen.

Eine Augenweide

zu jeder Jahreszeit

Schwimmteiche bestehen aus

einer flachen Regenerationszone

und einem Badeteich.

Sie bereichern den heimischen

Garten, denn sie sind wahre

Kleinode, die sich harmonisch

in die Gartenanlage einfügen

lassen. Die Gestaltungsmöglichkeiten

hängen vom individuellen

Geschmack ab.

Die Pflanzenauswahl selbst

richtet sich nach den jeweiligen

Licht- und Witterungsver-

hältnissen und natürlich auch

nach den eigenen Vorlieben.

Gerne verwendet werden Seerosen,

Schilf- und Rohrkolbengewächse,

Schwertlilien oder

Schwanenblumen. Wer sein

Badeparadies sorg fältig plant,

genießt das ganze Jahr über

ein optisch ansprechendes

Ambiente, denn die richtige

Bepflanzung sorgt zu jeder Jahreszeit

für Highlights im Garten.

Zudem ist der Schwimmteich

multifunktio nal. Während er

sich im Frühling zur blühenden

Fotos: Biotop GmbH (1), Teichsystem (2)

Oase entwickelt und im Sommer

für Abkühlung sorgt, kann

er im Winter unter bestimmten

Voraussetzungen sogar als Eislauffläche

genutzt werden.

Vor der Anlage

steht die Planung

Bevor es aber an den Bau des

Badeteiches geht, müssen

viele Entscheidungen getroffen

werden, denn es reicht nicht,

ein Loch zu graben und Pflanzen

einzusetzen. Hier sollte

man Landschaftsgärtner zu

Rate ziehen, die sich in der

Anlage von Schwimmteichen

auskennen. Sie planen den

Teich gemeinsam mit Ihnen

und führen anschließend alle

erforderlichen Arbeiten aus.

Landschaftsgärtner helfen

Ihnen auch dabei, Ihren alten

Swimmingpool oder Gartenteich

in einen neuen Schwimmteich

umzuwandeln. Und auch

die Pflege der Anlage können

Sie getrost in die Hände dieser

Fachbetriebe legen.

Zu klären ist zunächst, an

welcher Stelle des Grundstückes

das Badeparadies

entstehen soll. Schon allein

aus Gründen der Bequemlichkeit

ist es meistens günstig,

einen zentralen Platz in der

Nähe des Hauses auszusuchen.

Dies empfiehlt sich vor

Perfekte

Sonnenterrasse

– ein

eigener

Badesteg

allem dann, wenn Kinder in

dem Teich plantschen, die

beaufsichtigt werden müssen.

Planen Sie auch geeignete

Einsteigehilfen durch Stege,

Leitern oder Treppen ein. Zu

klären ist zudem, ob die Badelandschaft

im Schatten oder

in der Sonne liegen soll. Und

auch die Nachbarschaft zur

vorhandenen Vegetation muss

berücksichtigt werden. Wer

seinen Teich in unmittelbarer

Nähe zu Bäumen oder Sträuchern

anlegt, wird viel Zeit

damit verbringen, das Laub

aus dem Wasser zu fischen.

Wichtig ist auch die Festlegung

der Wassertiefe. Wird

der Schwimmteich vor allem

von Erwachsenen genutzt,

die ungehindert schwimmen

wollen, ohne ständig auf Grund

zu stoßen, empfiehlt sich eine

entsprechende Tiefe. Anders

ist es natürlich, wenn Kinder

im Wasser spielen sollen.

Auch eine Kombination verschiedener

Tiefen ist möglich,

so dass jeder Wasserfan auf

seine Kosten kommt. Was die

Größe des Teiches betrifft, so

sollte er nicht kleiner als 70

Quadratmeter sein, wenn man

Schwimm- und Pflanzbereich

zusammen zählt.

Nach der eingehenden Planung

der Badeoase wird ein entspre-

Haus+Hof

chend großes Loch ausgehoben.

Anschließend erfolgt die

Abdichtung zum Untergrund.

Meistens werden hierbei Teichfolien

benutzt. Dem späteren

Bodenaufbau im Pflanzenbereich

der Regenerationszone

kommt eine entscheidende

Bedeutung zu, da er für das

Wachstum der Pflanzen verantwortlich

ist. Der richtige

Randaufbau sorgt zudem dafür,

dass kein Oberflächenwasser

vom umliegenden Boden in

den Teich gelangt.

Wie funktioniert

ein Schwimmteich?

Wie bereits erwähnt, bestehen

Schwimmteiche aus einer

flachen Regenerationszone

und einem Badebereich. Je

nach Hersteller können Bade-

und Reinigungsbecken auch

voneinander getrennt sein.

Das verschmutzte Wasser

wird dann in den separaten

Klärteich gepumpt, wo es zur

Reinigung bleibt. Über einen

Bach fließt es anschließend

zurück in die Badezone.

Die Faustformel lautet 50

Prozent Fläche zum Baden

und 50 Prozent Fläche für

das Flachwasser. Steine, Stege

und Unterwassersperren

aus Holz oder Beton grenzen

beide Zonen voneinander ab.

Reichlich

Platz für

Pflanzen

und

„Wasserratten“

Wie bei großen Seen wird das

Wasser durch biologische Prozesse

in der Regenerationszone

gereinigt. Das Wasser fließt

durch einen Mineralien boden,

der Kohlensäure bindet und

Wasserpflanzen einen idealen

Nährboden bietet. Sauerstoffliebende

Bakterien wandeln

organische Stoffe zu Nitrat

und Phosphat um. Sogenannte

Repositionspflanzen wie zum

Beispiel Schilf, Rohrkolben,

Pfeilkraut oder Wasserhahnenfuß

nehmen diese Stoffe

über die Wurzeln auf und

verbrauchen sie bei der Photosynthese.

Schwimmteiche benötigen

keine oder nur wenig Technik

und müssen kaum gewartet

werden. Ein weiterer Vorteil

ist der kostengünstige Betrieb.

Notwendig ist lediglich die

regelmäßige Pflege der grünen

Teichanlage. Wer diese Arbeiten

gewissenhaft ausführt oder

vom Landschaftsgärtner ausführen

lässt, wird sich lange

Jahre an seinem natürlichen

Badeteich freuen und ihn nicht

mehr missen wollen.

Bundesverband GaLaBau

Einen Landschaftsgärtner in

Ihrer Nähe finden Sie in den

Gelben Seiten oder im Internet

unter www.galabau.de.

41


42

Pool-Freuden

Der eigene Pool, das Schwimm -

becken im eigenen Garten, hat

heute eine ganz besondere

Bedeutung bekommen. „Swimmingpool“

– das war noch vor

30 Jahren das Synonym für

„Wohnen mit ungeheurem

Luxus“ – so wie Normalverbraucher

es nur aus den Filmen

kannten. Heute ist das private

Schwimmbecken ein Stück

Lebensqualität, das sich jeder

Hausbesitzer leisten kann, eine

Vergrößerung des Freizeitwertes

des eigenen Grundstückes

und – immer wichtiger – ein

bedeutender Faktor für Fitness

und Gesundheitsvorsorge.

Ob nun vom Fachmann eingebaut

oder im perfekten System

in Eigenleistung errichtet: der

Badespaß im eigenen Garten

fängt schon ganz preiswert an!

Das Schwimmbecken im eigenen

Garten ist heute auch unter

den Aspekten „Umweltschutz“

und „Energiesparen“ aktueller

denn je. Denn beim privaten

Badespaß hat sich schon lange

durchgesetzt, was für die Energieversorgung

von Wohnungen

immer noch in den Kinderschuhen

steckt: die Nutzung der

Sonnenwärme. Solarheizungen

mit ausgereiften, preiswerten

Kollektorsystemen gibt es heute

für jeden Pool, gleich beim Bau

mit eingeplant oder auch für die

Nachrüstung, um die Badesaison

zu verlängern. Badespaß

mit dem Komfort des warmen

Wassers liefert diese Solartechnik

heute gratis, ohne wertvolle

Primärenergie zu verheizen,

ohne das Klima zu belasten.

Auch mit dem wertvollen

Rohstoff „Wasser“ geht die

Schwimmbadtechnik sorgsam

um. Einfach zu in s tal lieren

und ausgereift, hält sie die

Wasserfüllung ständig frisch,

filtert alle Fremdkörper heraus,

sorgt dafür, dass das Wasser

auf Dauer einwandfrei bleibt.

Moderne Filter- und Umwälztechnik

ist ein großer Beitrag

zum Umweltschutz, denn sie

bildet die Voraussetzung für

eine Wasserpflege mit geringem

Aufwand an Pflegemitteln.

Denn Fremdkörper, die gar nicht

erst ins Wasser gelangen oder

die von einer Filteranlage zurückgehalten

werden, brauchen

nicht bekämpft zu werden!

Schwimmen hält fit

Das Schwimmen im priva-

Haus+Hof

ten Pool ist also heute ein

ungetrübter Badespaß, den

sich jeder leisten kann. Aber

Schwimmen im eigenen Garten,

der als „Naherholungsgebiet“

direkt vor der Terrassentür eine

immer stärkere Bedeutung

genießt, ist noch viel mehr!

Schwimmen ist ein wichtiger

Beitrag zur Gesundheitspflege,

zur Erhaltung der Fitness bis

ins hohe Alter, zur Bekämpfung

von Zivilisationsproblemen wie

Bewegungsmangel und falscher

Ernährung. Es wird von vielen

Medizinern schon lange als

Prophylaxe oder auch als Heilmaßnahme

verordnet. Denn

Schwimmen ist, wie kaum eine

andere Sportart, auf den ganzen

Körper wirksam und wirkt sich

auf fast alle Funktionen aus:

den Bewegungsapparat, die

Atmung und den Stoffwechsel,

aber genauso auf den Kreislauf

und das Nervensystem und die

Wärmeregulierung. Schwimmen

ist ein Sport, der alle Muskeln

des Körpers trainiert und bei

dem es keine Risiken gibt.

Die Gefahr einer Überlastung,

wie es sie zum Beispiel beim

übertriebenen Jogging gibt,

ist beim Schwimmen nicht zu

befürchten. Schwimmen fördert

die Durchblutung und härtet ab!

Der Auftrieb des Wassers führt

zu allgemeiner Entspannung

und Entlastung von Muskeln,

Bändern und Gelenken. Besonders

bei chronischen Rückenbeschwerden,

über die heute

immer mehr Menschen klagen,

ist das Schwimmen eine hervorragende

Gegenmaßnahme.

Schwimmen kräftigt aber nicht

nur die Muskeln und erhält die

Gelenkigkeit, sondern trainiert

auch die Atmung und steigert

die Sauerstoffaufnahme durch

Fotos: Unipool (2), Braun (5)

verstärkte Muskelarbeit und

vertiefte Atmung.

Die Wahl des

richtigen Standortes

Wo auf dem Grundstück soll

das Schwimmbecken seinen

Platz bekommen? Natürlich ist

es wichtig, dass das Freizeit-

Becken gut zu Ihrer Gartenanlage

passt. Aber es gibt auch

noch einige andere Gesichtspunkte,

die bei der Wahl des

richtigen Standortes berücksichtigt

werden sollten. Die

Pflege können Sie sich sehr

erleichtern, wenn in der Nähe

keine Büsche oder Bäume stehen.

Damit wird die Verschmutzung

des Badewassers oder

der Beckenabdeckung durch

Laub deutlich verringert. Der

Pflegeaufwand ebenfalls!

Gratis-Wärme von der Sonne

können Sie ausnutzen, wenn

Sie Ihr Schwimmbecken so

platzieren, dass es möglichst

von morgens bis abends in der

Sonne liegt. Wärmeverluste

vermeiden Sie, wenn Sie dem

Schwimmbad eine möglichst

windgeschützte Lage geben.

Ist das nicht möglich, können

Erdwälle oder Sichtblenden

für Schutz zur Hauptwindrichtung

sorgen und den nötigen

Sichtschutz gegen neugierige

Nachbarn bieten.

Auch wenn Sie jetzt ein offenes

Schwimmbecken planen, sollten

Sie an später denken! Viele

Becken werden nachträglich

überdacht, um sie das ganze

Jahr über nutzen zu können.

Wer sein Schwimmbecken so

aufbaut, dass es in der Nähe

des Hauses steht, hat es später

einfacher, die Überdachung ans

Haus anzubinden und einen geschützten

Durchgang vom Haus

zum Schwimmbad herzustellen.

Auch aus einem anderen

Grund ist die Nähe des Hauses

günstig: Wasserrohre, Abflussleitungen

und Elektroanschlüsse

können auf dem kürzesten

Weg verlegt werden. Günstig ist

es auch, die Filtertechnik Ihres

Schwimmbeckens zum Beispiel

in einem Kellerraum zu installieren,

wo sie frostgeschützt

ist. Auch wer später eine Solar-

Heizung für das Schwimmbad

installieren will, profitiert von

der Nähe des Hauses, der Nähe

einer Süd-Dachfläche! Wenn

Sie noch aus der Bauzeit Ihres

Hauses wissen, dass es mit

dem Baugrund Probleme geben

kann (felsiger Untergrund oder

hoher Grundwasserspiegel),

sollten Sie vor Baubeginn prüfen,

ob Sie am gewählten Platz

ihr Schwimmbad problemlos

einbauen können. Das wird

preiswerter, als später während

der Bauphase teure Extra-Arbeiten

bezahlen zu müssen. Je

sorgfältiger Sie planen, desto

mehr Spaß auf Dauer werden

Sie an Ihrem Schwimmbad

haben. Denn spätere Änderungen

sind meist sehr teuer.

Unipool

• Infos: www.unipool.de

Haus+Hof

Der eigene Garten

Quelle der Erholung und Regeneration

Schalten Sie ab vom Alltagstrott und schöpfen Sie Kraft und

neue Energien in Ihrem Garten. Entspannen Sie in ruhiger,

ungestörter Atmosphäre, gestaltet von Ihrem Landschaftsgärtner.

Genießen Sie märchenhafte

Rosenbeete, verwunschene

Ecken oder mediterran anmutende

Oasen der Erholung mit

sanft schwingenden Gräsern

und verschiedenen Bambussorten,

kunstvoll angelegte

japanische Gärten mit Variationen

von Zwerggehölzen

und Bäumen zwischen moosüberwucherten

Steinen und

beruhigend plätschernden

Wasserspielen.

Wandeln Sie auf kunstvoll gepflasterten

Natursteinwegen

und entspannen Sie an Ihrem

traumhaften Badeteich mit

kristallklarem Wasser oder

erfreuen Sie sich an Ihrem

vielfältigen Nutzgarten mit

Obstgehölzen, Sträuchern und

Wildfrüchten.

Die Firma Braun Garten &

Landschaft hat vielfältige Anregungen

für die Gestaltung

Ihres Gartens und berät Sie

individuell, kompetent und

freundlich.

Qualifizierte Mitarbeiter setzen

die mit Ihnen gemeinsam

PR-ANZEIGE

erarbeiteten Pläne nach Ihren

Wünschen, Vorlieben und Gewohnheiten

um und schaffen

so Ihr persönliches Paradies,

einen intimen Garten mit

Plätzen zum Innehalten und

Versinken in der Natur.

Nutzen Sie die langjährige

Erfahrung von Gärtnermeister

Rainer Braun und Michael

Roth, Baufachwirt, die den

Betrieb 1992 gegründet

haben und lassen Sie sich

von der Leistungsfähigkeit

überzeugen.

Ihr Experte

fürs Wohnen im Grünen:

Braun

Garten & Landschaft GmbH

Am Hopfenberg 34

59823 Arnsberg-Rumbeck

Tel. 02931/ 4496

Fax 02931/ 4754

43


Burda‘s tierische Tipps

44

Hund, Katze, Maus...

Welches Tier passt zu meiner Familie?

„Mama, in der Schule haben alle ein Tier, ich will auch eins!“ Diesen Satz hören Eltern immer wieder – solange, bis die

Bereitschaft, einen Vierbeiner ins Haus zu holen, endlich da ist. Immerhin sind Kinder, die mit Heimtieren aufwachsen,

ausgeglichener, lernen Verantwortung zu übernehmen und haben andere Interessen als immer nur Computer oder

Fernsehen. Oft sind sie glücklicher und ausgeglichener, wie wissenschaftliche Tests beweisen. Doch dann folgt die

große Frage – bei welchem Heimtier können alle Familienmitglieder Ja sagen? Maus, Ratte, Kaninchen? Oder doch

ein Hund?

Eine wichtige Überlegung

ist die Frage nach Allergien.

Diese sollte man vorher klären

wir haben schon häufig

Tränen erlebt, wenn das liebgewonnene

Kaninchen wieder

abgegeben werden musste.

Gibt es hier kein Problem,

folgt schließlich die große

Frage – welches Tier ist das

richtige für die Familie?

Für Kinder ab sechs Jahren

ist ein Kleintier geeignet, ab

acht Jahren können Sie auch

schon einen Teil der Pflege

und Fütterung übernehmen.

Ohne die Hilfe der Familie

geht es allerdings in den

wenigsten Fällen, das sollte

man bedenken. Maus, Ratte

oder Hamster? Alle haben so

ihre Eigenarten und sind für

Kinder geeignet, die mehr beobachten

wollen. Mäuse ha-

Haus+Hof

ben einen recht starken Eigengeruch,

den man auch durch

den saubersten Käfig nicht los

Annette Burda ist Inhaberin des

Zoo-Fachgeschäfts „Burda‘s

Tierwelt“ in Gelsenkirchen und

Delegierte im Zentralverband

Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands

(ZZF). In Haus+Hof verrät

sie regelmäßig Tipps und Tricks

rund ums Heimtier.

Infos: www.burdas-tierwelt.de

wird. Ratten sind dagegen

ideal, da sie sehr intelligent,

tagaktiv und pflegeleicht

sind. Leider können sich viele

Mütter mit diesen Tieren nicht

anfreunden. Als Lösung gibt

es da noch die Rennmaus,

auch Gerbil genannt. Hamster

sind für kleinere Kinder nicht

so optimal, da sie tagsüber

schlafen und nachts aktiv

sind. Außerdem werden die

Tiere nur rund zwei Jahre alt,

und diese kurze Lebenszeit

ist für Kinder ganz schwer zu

begreifen.

Die Neigung geht eher in Richtung

Kaninchen oder Meerschweinchen?

Bei diesen beiden

Tierarten benötigen Sie

schon mehr Platz und Zeit.

Fotos: PixelQuelle.de (2), ZZF (1), Grau Spezial-Tiernahrung (3)

Gerade Meerschweinchen

sind sehr gesellige Tiere. Zwei

sollten es schon sein, wobei

zwei Männchen sich genauso

gut vertragen wie zwei Weibchen.

Häufig werden Fragen

nach dem Geruch gestellt

– der ist immer eine Frage des

Einstreu. Die einfachen sollte

man alle drei bis sechs Tage

wechseln, die guten auf Hanf-,

Baumwoll- oder Strohbasis

kann man bis zu drei Wochen

nutzen, ohne dass es riecht.

Fragen Sie mal in ihrem Zoogeschäft

nach.

Kaninchen schließen sich

noch enger an ihre Menschen

an, vor allem Zwerg-Widder-

Kaninchen. Sechs bis acht

Jahre werden diese Tiere in

ihrer Familie verbringen, und

mindestens zwei Stunden pro

Tag sollte schon Zeit für sie

sein. Sie können gut lernen

eine Toilette zu benutzen.

Fütterungen mit Salat und

Kohl sollten unterbleiben,

auch die so heiß geliebten

Kohl rabiblätter können eine

Kolik verursachen, außerdem

riecht der Urin dann sehr

stark. Salat besser nur aus

dem eigenen Garten verfüttern,

da er sonst häufig stark

belastet ist. Kaninchen bitte

regel mäßig impfen lassen,

denn wenn einmal Grünfutter

von draußen gereicht wird,

kann man nicht ausschließen,

dass dort vorher Wildkaninchen

waren, über deren Urin

ihr Tier erkranken kann.

In den ersten vier Wochen

sollten Sie sehr auf den Neuzugang

achten, denn der

neuerworbene Familienzuwachs

ist in der Regel ein

junges Tier und auch Tierbabys

brauchen ihre Ruhe.

Auch mit Leckerchen nicht

freizügig sein. Neue Geräusche,

neue Menschen, anderer

Rhythmus, schnell kann

das richtig Stress werden.

Wenn dann noch Durchfall

dazukommt, kann das für das

Tier lebensgefährlich sein. Für

die Kaninchen ist es optimal,

wenn zwei Tiere gehalten

werden – ein Weibchen und

ein kastriertes Männchen.

Ein Wort zu Katzen: Die

Katze legt absoluten Wert

auf Ihre Ruhe phasen, häufig

sehen Kinder das nicht ein.

Es kommt häufiger vor, dass

Kind und Katze völlig verschiedener

Meinung sind,

wann Spielzeit und wann

Ruhezeit ist. Allerdings gibt

es auch sehr gute Beziehungen

zwischen Kindern und

Katzen.

Was ist nun mit einem Hund?

Auf gar keinen Fall sollten

Sie nur für Ihre Kinder einen

Hund anschaffen. Das funktioniert

nicht, weil der Hund die

Familie als Rudel begreift und

Kinder keine Rudelführer sein

können. Dazu sind sie einfach

zu unerfahren, das spürt ein

Hund. Wenn der Rudelführer

geklärt ist – häufig ist es der

Mann (Er hat den Vorteil der

tieferen Stimme, Sie hat aber

vielleicht mehr Zeit ) – muss

der Hund durch seine Erziehung

erkennen, dass er

das letzte, kleinste Mitglied

in diesem Rudel ist. Die Erziehung

des Welpen sollte

gut abgesprochen werden,

damit alle ihren richtigen

Platz haben. Dann steht

einer großen Liebe zwischen

Kind und Hund aber nichts

im Wege.

Über Hunde ernährung und -

erziehung kann man natürlich

ganz trefflich streiten. Lassen

Sie sich aber nicht von jedem

„Hundekenner“ in eine andere

Richtung führen. Besuchen

Sie eine Hundeschule oder

Welpenspielgruppe – der

Hund hat dort Spaß und Sie

werden viel lernen. Alles,

was ihr Hund in den ersten

zwanzig Lebenswochen

kennen lernt, macht später

der ganzen Familie weniger

Probleme.

Das Leben macht mit einem

guterzogenen Hund einfach

viel mehr Spaß. Schauen Sie

doch mal in das Gesicht eines

Hundehalters, der seinen

Hund kaum bändigen kann

– peinlich ist da kein Ausdruck.

Hunde kann man nicht

antiautoritär erziehen. Sie

haben dafür gar keine Antennen;

auch vermenschlichen

ist nicht gut. Lassen Sie ihren

Hund auch Hund sein – das

geht nur mit feststehenden

Regeln und Konsequenz.

Annette Burda

Haus+Hof

Grau Spezial-Tiernahrung

In den letzten Jahren haben bestimmte Erkrankungen bei

Hunden und Katzen deutlich zugenommen. So häufen sich die

Fälle von Allergien auf die verschiedensten Substanzen beim

Tier ebenso wie beim Menschen. Dass dabei Umwelteinflüsse,

aber auch die Nahrung eine wichtige Rolle spielen, ist inzwischen

bestens bekannt.

Auch andere Krankheitsbilder,

die einen immer wichtigeren

Raum in der tierärztlichen

Sprechstunde einnehmen,

werden mit der Ernährung in

Verbindung gebracht, wie z.B.

nässende oder trockene

Hautentzündungen, trockenes,

glanzloses Fell,

fettiges Haarkleid, Schuppen

und Schorf auf der Haut,

unangenehmer Geruch von

Haut und Fell, ständiger

Tränenfluss oder chronische

Bindehautentzündung,

ständiges Erbrechen,

chronischer Durchfall, Rötungen

oder Ekzeme an den

Ohrmuscheln, Anal-Beutel-Erkrankungen

oder abnormales

Verlangen nach Gras oder Kot.

Diese Krankheitsbilder treten

allein, manchmal aber auch

in Kombination

auf und sind

sehr schwierig

zu behandeln.

Oft bringt man

die Sympto me

nicht in einen

Zusammenhang

und es

werden alle Probleme

einzeln therapiert.Viele Fachleute

forschen über die Ursachen

solcher Phänomene und

es zeichnet sich immer deutlicher

ab, dass die Auswahl der

Futtermittel und dort besonders

die Qualität der Rohstoffe eine

herausragende Rolle spielt.

Grau Spezial-Tiernahrung hat

schon seit 1986 den Anspruch,

Produkte natürlicher Herkunft

und ausschließlich bester Qualität

anzubieten. Auf Zusatzstoffe

wie Konservierungsmittel,

Anti-Oxidantien, Farb-, Geschmacks-

oder Lockstoffe

wird gänzlich verzichtet. So

wird erreicht, dass garantiert

nur die besten Inhaltsstoffe in

der Nahrung für das Tier verarbeitet

werden. Zum anderen

PR-ANZEIGE

Natürlich füttern

hat man mit Hokamix30 und

Velcote Produkte etabliert, die

dem Körper bei dauerhafter

Anwendung die Möglichkeit geben

Mangelzustände im Organismus

zu beheben. Besonders

problemorientierte

Nährstoffe, darunter

auch Biotin,

werden beschleunigt

für den Körper

verfügbar. Sie wirken

dadurch intensiver

und effizienter.

Die Heilkräuterm

i s c h u n g e n

H o k a m i x 3 0

(optimiert den Stoffwechsel)

sowie Hokamix30 Gelenk+

(enthält zusätzliche wichtige

Bausteine für gesundes Bindegewebe,

Gelenke und Knorpel

und südafrikanisches Nussöl),

Velcote, (einzusetzen bei extremen

Haut- und Fellproblemen)

tragen ganz gezielt zur Linderung

und teilweiser Genesung

oben erwähnter Probleme bei.

Außerdem garantiert das Team

der Grau Spezial-Tiernahrung

unter Leitung der Ernährungsspezialistin

Dr. Gabriele Wessel,

einer promovierten Tierärztin,

für eine bundesweit fachlich

kompetente und wissenschaftlich

unterbaute Beratung seiner

Kunden.

Grau-Produkte erhält man im

guten Fachhandel, bei Tierärzten

oder direkt unter der

Hotline 02874/91420, per

Fax 02874/4331 oder Email

info@grau-gmbh.de.

Grau Spezial-Tiernahrung

verfügt auch über

einen bundes weiten

Direkt ver trieb mit

kompe ten ter Beratung.

Fordern Sie

den kostenlosen

Spezialkatalog an. Im Internet

finden Sie Grau Spezial-

Tiernahrung unter www.grautiernahrung.de

45


46

Haus+Hof

Herrchen

Die fünfjährige Tricolor-Dame

hat alles, was eine Diva ausmacht:

Ein seidenweiches

Fell, eine graziöse Gestalt und

einen eigenwilligen, nicht immer

leicht zu deutenden Charakter.

Beim ersten Kennenlernen

allerdings gibt sich Francis

noch völlig unkompliziert. Sie

ist anhänglich und fordert sofort

die ihr zustehenden Streicheleinheiten

ein. So machten

die Tierheimmitarbeiter bisher

auch nur positive Erfahrungen

mit der neugierigen Schönheit.

Komplikationen gab es

erst nach einer Vermittlung

gesucht!

Francis – eine Schönheit mit Ecken und Kanten

Das Bocholter Tierheim, inmitten des idyllischen Stadtparks

gelegen, ist wegen seiner geräumigen Gehege und freundlichen

Mitarbeitern an sich schon einen Besuch wert. Wenn man dann

noch eine reinrassige Perserkatze wie Francis trifft, hat sich

die Anfahrt doppelt gelohnt.

– denn Francis teilt ihre Bezugsperson

nicht gerne und

mag, einmal heimisch geworden,

anscheinend keine

Ortswechsel. So reagierte sie

nach einem Umzug ihres Besitzers

mit unbändigem Zorn

und landete schließlich wieder

im Tierheim. Jetzt benötigt

die sterilisierte Katzendame

dringend ein neues, ruhigeres

Zuhause. Toll wäre eine

Einzelperson oder ein älteres

Paar mit Katzen erfahrung, das

Francis´ Eigenarten toleriert

oder ihr diese behutsam abgewöhnt.

Jürgen Fries

Sollten Sie sich spontan in die kleine Diva Francis verliebt

haben oder sich für eine andere Katze oder auch einen

Hund interessieren, freut sich das Bocholter Tierheim an

der Wiener Allee 28 auf ihren Besuch. Geöffnet ist täglich

zwischen 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags bereits ab

14 Uhr. Mittwochs bleibt das Tierheim geschlossen. Oder

Sie rufen an unter Tel. 02871/23153.

Infos: www.tierheimbocholt.de

Foto: Tierheim Bocholt (1), PhotoCase.de (1), H+H (1)

Sommer, Sonne

– Kündigung?

Auch in dieser Ausgabe setzen wir für Sie, liebe Leser, unseren

neuen Rechts-Service fort: So wird Rechtsanwalt Hjalmar

Schwedtmann aus der Sozietät Dr. Schneider Hesselmann

Lewinski Schwedtmann in Dortmund erneut aktuelle Rechtslagen

und wichtige Entscheidungen für Bauherren und Hausbesitzer

aufzeigen und besprechen sowie eventuelle Handlungsalternativen

vorschlagen. Im zweiten Teil dieser Rechtsserie

zeigt Rechtsanwalt Schwedtmann die augenblickliche Rechtslage

bei sommerlichen Temperaturen sowohl für Wohn- als

auch für Geschäftsräume auf. Des Weiteren weist er auf neue

Gestaltungsmöglichkeiten im Zuge von Renovierungsgedanken

hin, die sich durch ein neues BGH-Urteil ergeben.

Zu hohe Temperaturen

können einen Kündigungsgrund

darstellen

Dieses Jahr wird es aller Voraussicht

nach nicht das sogenannte

Sommerloch geben,

denn die – möglicherweise –

anstehenden Neuwahlen werden

für genügend Gesprächsstoff

sorgen. Doch nicht nur

deshalb sollten Sie sich als

Vermieter nicht zurücklehnen.

Schließlich droht Ihnen

im Falle einer sommerlichen

Hitzewelle möglicherweise

die fristlose Kündigung durch

die Mieter, denn mit steigenden

Außentemperaturen geht

häufig auch die Erhitzung der

Mieträume einher.

Darf Ihr Mieter aber gleich

beim kleinsten Schweißausbruch

die Miete mindern?

Nein, denn nach gefestigter

Rechtsprechung hat er gewisse

erhöhte Temperaturen hinzunehmen.

Allerdings haben

die Gerichte festgestellt, daß

in Wohnräumen maximal

26°C herrschen dürfen. Alle

Temperaturen darüber hinaus

stellen einen Sachmangel im

Sinne des § 536 BGB dar,

der den Mieter berechtigt, die

Miete zu kürzen. Sollten die

Temperaturen durch ein Temperaturprotokoll

nachweislich

über einen längeren Zeitrum

über diesem zulässigen Wert

liegen, ist Ihr Mieter zudem

berechtigt, eine Kündigung

auszusprechen.

In einer etwaigen Auseinandersetzung

mit dem Mieter

wird der Vermieter auch nicht

mit dem Argument durchdringen,

dass der Mieter in der

Nacht mit auf Kipp stehenden

Fenstern hätte lüften können

und somit für eine entsprechende

Abkühlung sorgen

könne. Denn da der Mieter

hierdurch riskiert, seinen Versicherungsschutz

gemäß § 61

Versicherungsvertragsgesetz

(VVG) zu verlieren, da gekippte

Fenster wegen der erleichterten

Einbruchsgefahr als grob

fahrlässig gelten, muss er auch

nicht entsprechend lüften.

Für Gewerberäume haben die

Gerichte ähnlich entschieden.

Aufgrund eines Urteils des

OLG Naumburg vom 17. Juni

2003 gilt demnach, dass bei

Außentemperaturen bis 32

°C es drinnen nicht wärmer

als 26 Grad Celsius sein darf.

Hintergrund dieses Urteils ist,

dass für den Mieter als Arbeitgeber

gegenüber seinen eigenen

Angestellten wiederum

die Arbeitstättenverordnung

(ArbeitstättenVO) gilt. In § 6

ArbeitstättenVO ist nämlich

festgelegt, dass während de

Arbeitszeit gesundheitlich zu-

Den Artikel verfasste Rechtsanwalt

Hjalmar Schwedtmann. Er ist Gesellschafter

der Sozietät Dr. Schneider

Hesselmann Lewinski Schwedtmann

mit Sitz an der Max-Eyth-Straße 2

in 44141 Dortmund. Bei etwaigen

Fragen des Kauf-, Eigentums- und

Mietrechtes können Sie sich dort

auch direkt an Herrn Rechtsanwalt

Schwedtmann unter der Rufnummer

0231/ 42 78 83 - 0 wenden.

Haus+Hof

trägliche Temperaturen für die

Mitarbeiter herrschen müssen.

Falls diese Hitze über einen

längeren Zeitraum andauert,

ist der Mieter sogar berechtigt

gemäß § 569 I BGB fristlos

zu kündigen. Allerdings wird

Ihr Mieter Ihnen als Vermieter

im Rahmen einer Abmahnung

eine Frist zur Abhilfe gemäß §

543 III BGB setzen müssen.

Ohne eine solche dürfte die

fristlose Kündigung unwirksam

sein.

Vermieter darf Vorschuss für

Renovierungskosten fordern

Heutzutage sind die meisten

Vermieter schon glücklich,

wenn Sie Mieter haben, die

über einen längeren Zeitraum

in Ihren Wohnungen sind und

pünktlich die Miete zahlen.

Allerdings kommt gerade bei

längeren Mietverhältnissen

das nächste Problem auf: die

Schönheitsreparaturen.

Vertragliche Klauseln bieten

hierbei zu Gunsten des Mieters

zwar häufig viele Angriffspunkte.

Allerdings ist durch

den BGH in ständiger Rechtssprechung

bestätigt worden,

dass der Mieter während der

Dauer des Mietverhältnisses

Schönheitsreparaturen auf

Verlangen des Vermieters

durchführen muss, wenn im

Mietvertrag eine Klausel über

Schönheitsreparaturen steht.

Streit entsteht dann nur hinsichtlich

der Zeitabstände

auf.

Mit Datum vom 6. April 2005

hat der Bundesgerichtshof

zudem ein vermieterfreundliches

Urteil verkündet, nach

dem der Vermieter berechtigt

ist, während der Mietzeit vom

Mieter einen Kostenvorschuss

für die Renovierungskosten zu

verlangen. In der Begründung

hat der BGH sogar davon Abstand

genommen, dass – wie

bisher angenommen – eine

Substanzgefährdung oder -

verletzung vorliegen müsse,

sondern es ausreiche, wenn

die Wohnung objektiv renovierungsbedürftig

aussieht.

Natürlich ist für Sie als Vermieter

schwer einschätzbar, wann

eine Wohnung renovierungsbedürftig

ist. Daher sollten Sie Ihr

Recht der Besichtigung ernst

nehmen und in regelmäßigen

Abständen durchführen. Allerdings

muß nach einem Urteil

des AG Berlin- Schönefeld

eine Wohnungsbesich tigung

mindestens eine Woche vorher

angekündigt werden. Zudem

sollten Sie zu diesem Termin

noch einen Architekten als

Zeugen mitnehmen, da das

Fotografieren der Wohnräume

durch den Vermieter nicht

zulässig ist.

47


48

Bund fördert moderne Öfen und Kessel

Umweltfreundlich Heizen

Wenn das Thermometer um die 30 °C anzeigt, machen sich wohl nur wenige Menschen Gedanken zum Thema

Heizen. Spätestens wenn es draußen wieder kalt und ungemütlich wird, ist die Heizung jedoch unentbehrlich. Doch

plötzlich klappert die Umwälzpumpe oder der Brenner will nicht mehr anspringen. Was tun, wenn die Reparatur

nicht mehr lohnt? Eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kesseln für Öl oder Gas sind moderne

Holzfeuerungs anlagen. Die Bundes regierung fördert diese mit mindestens 1.500 Euro über das „Marktanreiz programm

für Erneuerbare Energien“. Zudem schreibt die Energieeinsparverordnung vor, Zentralheizungen, die vor dem

01.10.1978 eingebaut wurden, bis zum 31.12.2006 auszutauschen.

Holz: Der Energieträger

der Zukunft

Moderne Heizsysteme für

Holz stehen heute herkömmlichen

Anlagen hinsichtlich

Unterhaltung, Bedienung

und Wartung in nichts nach.

Vom offenen Kamin bis zur

Sensor gesteuerten vollautomatischen

Anlage reichen die

Feuerungsarten. Folgerichtig

erlebt Holz in Deutschland

seit Anfang der 90er Jahre

eine Renaissance als Brennstoff.

Die Voraussetzungen

sind gut: Das Holznutzungspotenzial

der heimischen

Wälder ist bei weitem noch

nicht ausgeschöpft, Waldfläche

und Holzvorrat nehmen

jährlich zu. Zudem entfallen

lange Transportwege für den

Energieträger mit Zukunft

innerhalb Deutschlands und

strukturschwache ländliche

Regionen profitieren von einer

verstärkten Holznutzung.

„Wir gehen davon aus, dass

die heute in Deutschland genutzte

Energiemenge verdoppelt

oder sogar verdreifacht

werden könnte, ohne die

nachhaltige Forstwirtschaft

zu gefährden“, so Wilfried

Schneider, Energieexperte des

Holzabsatzfonds.

Wasser • Sonne • Wärme

• Solarkonzepte

• alternative Heizideen

mit Holz

Haus+Hof

Wichtigste Regel: Brennholz

muss trocken sein

Der klassische Brennstoff für

Öfen, offene Kamine oder

Kachelöfen ist das Scheitholz.

Es kann fertig beim Waldbesitzer,

dem Forstamt oder

im Baumarkt gekauft werden.

Wer Geld sparen will, arbeitet

sein Kaminholz selbst auf.

Brennholz fällt bei der Pflege

der Wälder als Restmaterial

an und eignet sich nicht für

eine industrielle Nutzung. Seine

Entnahme sorgt jedoch für

vitale und widerstandsfähige

Wälder. Den höchsten Heizwert

hat Eichen-, Buchen- und

Eschenholz, vorausgesetzt

es ist gut getrocknet. Sonst

entstehen geruchsintensive

und sogar gesundheitsschädigende

Rauch gase. Brennholz

muss deshalb zum Trocknen

ca. zwei bis drei Jahre luftig

und vor Feuchtigkeit geschützt

gelagert werden. Plastikplanen

und Kellerräume sind

dafür ungeeignet. Ideale Orte

sind ein vorgezogenes Dach

oder eine luftige Holzhütte in

sonnen exponierter Lage.

Komfortabel heizen

mit Holzpellets

Zu den neueren Brennstoffen

Fotos: Holzabsatzfonds (1), Calimax (1)

zählen Holzpellets, die aus

naturbelassenen Spänen und

Sägemehl gepresst werden.

Im Vergleich zum klassischen

Scheitholz hat dieser

genormte, rieselfähige Brennstoff

einen höheren Heizwert.

Vollautomatische Holzpellet-

Zentralheizungen sind für den

Einsatz in Einfamilienhäusern

geeignet und stehen der klassischen

Gas- und Ölfeuerung

in puncto Bedienungskomfort

in nichts nach: Über ein

Fördersystem gelangen die

Pellets vom Vorratsbehälter

direkt in die Brennkammer.

Die Asche wird in der Regel

automatisch ausgetragen

bzw. in einem Aschebehälter

gesammelt. Extrem schadstoffarm

ist die Verbrennung

in zwei Stufen. Ähnlich komfortabel

sind Holzpellet-Öfen

für die Wohnung. Diese sind

mit einer Vorratskammer für

den Brennstoff und einem

automatischen Fördersystem

ausgestattet.

Eine Holzpellet-Zentralheizung

lässt sich zudem gut mit

anderen umweltfreundlichen

Energiesystemen wie einer

Solaranlage zur Warmwassererzeugung

kombinieren.

Der etwas höhere Investitionsaufwand

für eine Pellet-

Heizung wird durch entfallende

Kosten für Erdgasanschluss

oder risikobehaftete

Öl- und Flüssig gastanks sowie

stabile Holzpreise langfristig

ausgeglichen. Vergleicht man

die Jahreskosten für Pellets

mit denen für Öl, Gas und

Strom hat die Pellet-Heizung

die Nase vorn.

Staatlich gefördert wird der

Brennstoff Holz, weil er einen

Beitrag zum Klimaschutz leistet:

Der nachwachsende Energieträger

belastet die Atmosphäre

im Gegensatz zu fossilen

Brennstoffen wie Öl oder

Gas nicht mit zusätzlichem

Kohlendioxid (CO2). Bei der

Verfeuerung von Brennholz

entsteht lediglich die CO2-

Menge, die der Baum während

des Wachstums gebunden

hat – der Treibhauseffekt

wird nicht weiter angeheizt.

Neben den bundesweiten

Förderprogrammen wie dem

Marktanreizprogramm für Erneuerbare

Energien vergeben

auch Länder und Kommunen

verschiedene Zuschüsse für

moderne Holzfeuerungsanlagen.

Weitere Informationen zu

Fördermöglichkeiten und zu

Holz als Brennstoff allgemein

finden sich im Internet unter

www.infoholz.de im Bereich

Energie sowie unter www.

energiefoerderung.info.

Holzabsatzfonds

Mehr Wissenswertes zu diesem

Thema enthält die Gratisbroschüre

„Zukunfts sicher und

effizient heizen – mit Holz als

Brennstoff“. (Bestellnummer H

076), zu bestellen beim Holzabsatzfonds

Versandservice.

Bestellung per Telefon: 01802-

465911 (0,06 Euro/Anruf),

per Fax: 01802-465922 (0,06

Euro/Anruf) oder per E-Mail:

versandservice@infoholz.de.

Weitere Informationen finden

Sie im Internet unter:

www.natuerlichholz.infoholz.de

Pellets machen das Heizen mit Holz besonders komfortabel.

Ihr Heizwert ist zudem deutlich höher als der von Scheitholz.

Haus+Hof

Experten am Telefon

Wollen Sie mehr wissen über das Thema „Heizen mit

Holz“? Haben Sie individuelle Fragen? Oder interessieren

Sie sich für andere Themenbereiche rund ums Holz?

Am 20. Juli und am 3. August stehen Ihnen jeweils

von 15 bis 20 Uhr zwei Experten des Informationsdienstes

Holz zur telefonischen Beratung zur Verfügung – firmen unabhängig,

wett bewerbsneutral und kostenfrei. Rufen Sie an!

Dipl.-Ing (FH) Forstwirtschaft

Martin Kleining

Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Tel. 02542/929694

Fax 0251/2376593

martin.kleining@hf-nrw.lfv.nrw.de

www.wald-und-holz.nrw.de

Fachgebiete

& Themenschwerpunkte:

• Kosten/Geld: Preisentwicklung Brennstoffe,

Kosten v. Brennstoff, Technik und

Schornsteinfeger, Wirtschaftlichkeit im

Vergleich mit anderen Systemen, Förderung

und Finanzierung

• Brennstoff: Versorgungssicherheit,

Produktionspotential, Bedarf (Deutschland/pro

Anlage), Qualität/Kontrolle,

Produktionsprozess/-standort, Einsatzstoffe,

Lieferform, Händlernetz,

Transport/Logistik, Ascheanfall

• Technik: Kesselarten, Hersteller,

Austragungssysteme (vom Lager zum

Kessel), Lager-Größe, -Ausführung, -

Arten, Lebensdauer, Betriebssicherheit

Dipl.-Designer

Klaus Eberts

Regionale Beratung Holzabsatzfonds

Tel. 02723/718190

Fax 02723/718191

klaus.eberts@infoholz.de

www.infoholz.de

Fachgebiete

& Themenschwerpunkte:

• Gestaltungsfragen im Innenausbau,

Innenarchitektur

• Möbel und Möbeldesign, Massivholzmöbel

• Trendstarkes aus Holz im Innenausbau

• Praktische Hinweise zum Bauen,

Wohnen und Leben mit Holz

• Holz im Garten

In der Informationsreihe „Natürlich

HOLZ“ sind zahlreiche Broschüren rund

ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz

erschienen, die kostenlos beim Holzabsatzfonds

angefordert werden können.

49


50

Fördertöpfe

nutzen

Bonn – Nicht jeder, der ein

Haus, eine Eigentumswohnung

oder ein Grundstück erwerben

will, kann oder will das Objekt

seiner Träume selber voll finanzieren.

Und Kredite von Banken

und Bausparkassen sind nicht

immer günstig zu haben. Da

sollte sich der angehende Bauherr

auf die staatlichen Förderungen

besinnen: Hier sprudeln

(immer noch) mehr günstige

Finanzierungsquellen, als viele

vermuten. Aber man muss diese

auch finden. Dabei hilft jetzt

der umfassende Wegweiser

„Der Staat baut mit“. Er führt

zu allen Fördertöpfen von Vater

Staat, zusammmengestellt und

leicht verständlich erläutert

von Immobilienexpertin Regina

Koch. Ob Fördermittel von A bis

Z, vergünstigte Darlehen oder

Zuschüsse für Energiesparmaßnahmen

– alle Informationen

sind praxiserprobt und erfolgsbe

währt. Das Buch ist stets

auf dem neuesten Stand, denn

der Verlag produziert digital;

dies gewährleistet die laufende

Einarbeitung von Änderungen

und Ergänzungen und damit die

Aktualität des Ratgebers. Mit

den sofort einsetzbaren Musterbriefen,

Beispielrechnungen,

Checklisten und Übersichten

kann der Bauherr oder Erwerber

sicher planen und entscheiden.

Die Arbeitshilfen sorgen dafür,

dass er wirklich alle Fördermittel

ausschöpfen und dabei Zeit,

Nerven und vor allem viel Geld

sparen kann.

• Infos: www.interna-aktuell.de

Wohnräume erleben

Lebensqualität spüren

Tipps, News & Infos

Kurz & knapp

Ökologischer Pflanzenschutz

Berlin – Pestizide reichern

sich im Boden, in Gewässern

und der Nahrungskette an.

Wer selbst Gemüse und Obst

anbaut sollte deshalb auf die

so genannten Pflanzenschutzmittel

verzichten und Verfahren

der biologischen Schädlingsbekämpfung

nutzen.

Grund legend

beim biolog

i s c h e n

P f l a n z e n -

schutz sind

laut Bund für

Umwelt und

Naturschutz

Deutschland

(BUND) vorb

e u g e n d e

Maßnahmen,

um sowohl

die Pflanzen

als auch den

Boden gesund zu erhalten.

So ist besonders der Anbau

heimischer Pflanzen immer

vorzuziehen. Sie sind an den

jeweiligen Boden angepasst

und somit robuster. Nutzpflanzen

sollte man zudem

möglichst in Mischkulturen

pflanzen, da bestimmte Arten

dann die Fressfeinde ihrer

Nachbarn verdrängen. Eine

Örtliche Handwerker

sind Ihre Partner

5 Jahre direkte

Beratung/ Verkauf/ Betreuung:

Gewährleistung

Hermann Steger

Solide Ausführung

Oststr. 80

durch Meisterbetriebe

47475 Kamp-Lintfort

Nur ein Ansprechpartner

Tel. 02842/ 9284033

Kurze Bauzeit

Mobil 0173/ 2119554

Festpreisgarantie

Jedes Haus ein Einzelstück

Haus+Hof

wichtige Rolle spielt auch die

Beachtung einer Fruchtfolge,

sie beugt der Auslaugung des

Bodens vor.

Zur biologischen Schädlingsbekämpfung

eignen sich

Pflanzenjauchen oder -tees.

Sie wirken schnell und sind

nicht giftig. Brennnesselsud

wirkt gegen Blattläuse und

Spinnmilben und ist zugleich

ein Dünger. Beinwelljauche ist

eine gut geeignete Nährbrühe

für Tomaten, Kohl und Sellerie.

Adlerfarnbrühe hilft den

Pflanzen bei Kaliummangel.

Wermuttee vertreibt Ameisen,

Blattläuse, Raupen und

Gemüsefliegen. Wer seinen

Garten von Wühlmäusen

frei halten möchte, kann

Hundszunge, Knoblauch oder

Steinklee pflanzen. Das Einbringen

von Knoblauchzehen

oder des Schnittgutes vom

Lebens- oder Walnussbaum

in die Mäusegänge hat eine

ähnliche Wirkung.

Auch mechanische Maßnahmen

können

sinnvoll sein.

Feine Netze

s i n d e i n e

Barriere für

Gemüsefliegen.

Kragen

an den Kohlpflanzenverhindern

die

Eiablage der

Kohl fliege.

Asche, Holzwolle

oder

S t e i n m e h l

kann um schneckengefährdete

Pflanzen gestreut werden.

Auch dichte niedrige Zäune

stoppen Schnecken. Mit höheren

Zäunen lassen sich

zudem Hasen und Kaninchen

fernhalten.

• mehr Infos in der BUND-

Broschüre „Naturschutz

beginnt im Garten“. Bestell-

Telefon: 030/ 27586480

www.Handwerker-Haus.

Fotos: CMA (1), PixelQuelle.de (1), H+H (4)

Baugeld aus dem Ausland

Innsbruck – Kredite ab 1,625 Prozent sind möglich, wenn

das Geld nicht in Euro, sondern in Schweizer Franken oder

Japanischen Yen aufgenommen wird. Darauf macht der

Finanz spezialist Livingfinance aufmerksam. Die Experten

verweisen auf die hohen Einspareffekte, die sich durch Fremdwährungskredite

erzielen lassen. Das Prinzip ist einfach: Der

Kredit wird in einer zinsgünstigen Währung aufgenommen,

sofort konvertiert und ausgezahlt. Tägliche Kursverfolgungen

in „real time“ helfen, mögliche Wechselkursverluste gering zu

halten oder sogar ganz auszuschalten. In Österreich werden

bereits 70 Prozent der privaten Immobilien mit CHF-Darlehen

finanziert, in Deutschland ist diese Finanzierungsform jedoch

fast unbekannt.

• Infos: www.living-finance.com

Heimwerker-Tipps im Internet

Iphofen – Bodenhöhen ausgleichen, Regenrinnen montieren

oder Fliesen verlegen – oft stellt sich nicht nur die Frage, wie

diese Aufgaben sich am besten lösen lassen, sondern auch,

welche Materialien in welcher Menge benötigt werden. Hier

hilft das Online-Portal www.fachberater24.de weiter. Der

Heimwerker wählt einfach die gewünschte Aufgabe aus, gibt

die abgefragten Daten ein und erhält dann eine Stückliste für

das geplante Vorhaben. • Infos: www.fachberater24.de

STANDARD = NACH MASS

Exakt nach Maß gefertigt

auch unter oder gegen

Schrägen mit einem Innen -

schrank nach Wunsch

Jede Höhe, jede Breite,

jede Schräge

HB-EINBAUSCHRÄNKE GmbH

Gleittüren und Einbauschränke nach Maß

Rathenaustr. 2 (Theaterpassage) 45127 Essen

Tel: 0201-89272038 Fax: 0201-6326961

infoqgleittuer.de www.gleittuer.de

Haus+Hof

PR-ANZEIGE

Teppichland Essen mit besonderem Angebot

Flexibel und günstig –

im Sinne des Kunden

Alle gängigen Bodenbeläge

bietet das im letzten Jahr

eröffnete Teppichland Essen

seinen Kunden an. Hört sich

nach nichts Besonderem an?

Vielleicht, aber das ist ja auch

noch nicht alles, was Sie vom

Teppichland-Team erwarten

können. Neben der kostenlosen

Lieferung im Umkreis

von 30 Kilometern kann auch

die Verlegung gleich mit geordert

werden. Und falls Sie

nicht nur den Boden, sondern

auch Wände und Decken mit

Tapeten und Anstrich erneuern

möchten, dann steht Ihnen das

Handwerkerteam des Unternehmens

fachmännisch zur

Verfügung.

Das größte Argument für einen

Besuch im Teppichland ist

und bleibt jedoch das Preis-

Leistungs-Verhältnis von Waren

und Dienstleistungen.

Wer verlegt Ihnen schon den

PVC-Belag für 0,99 Euro pro

Quadratmeter? Auch die Preise

für die diversen PVC-Beläge,

Teppichböden und Laminatsorten

können sich sehen lassen.

Niedrige Lagerkosten, die nicht

übertrieben großen Räumlichkeiten,

das gut abgestimmte

Sortiment und die flexiblen

Mitarbeiter begründen den

Preisvorteil, den das Teppichland

seinen Kunden bietet.

Das ganz besondere Angebot

für Haus+Hof-Leser: In

der Zeit vom 15. Juli bis

15. August 2005 räumt Ihnen

das Unternehmen einen

Preisnachlass von 25 Prozent

auf alle Bodenbeläge ein!

Schauen Sie doch einfach mit

der aktuellen Ausgabe dieses

Magazins beim Teppichland

in Essen vorbei. Geöffnet ist

„fast immer“ – Montag bis

Freitag von 10 bis 20 Uhr und

Samstag von 10 bis 19 Uhr.

Parkplätze findet man gleich

vor der Tür.

Teppichland Essen

Friedrich-Ebert-Str. 76

45127 Essen

Tel. 0201/2487023

www.teppichland-essen.de

51


52

Damit aber noch nicht genug,

denn die Serie Landhaus

Potsdam wird von der Firma

Heinz von Heiden gleich

in drei Grundrissvarianten

angeboten, die als Basis für

weitere kreative Wohnideen

dienen. Geradezu bestechend

komfortabel muten die 155

Quadratmeter Wohnfläche an.

Ein Traum für Familien mit

Kindern und kreative Wohnindividualisten.

Im Inneren dominiert eine

großzügige Raumaufteilung,

die sich ausgezeichnet für

eine Ausstattung im Landhausstileignet.

Großer

Wert wurde

auf eine gastfreundliche

Gestaltung gelegt. Eine großzügige

Diele heißt Bewohner

und Gäste gleichermaßen

herzlich willkommen.

Die anschließende Überecklösung

des Wohn-/ Essbereiches

bietet mit ihren Fensterflächen

einen nahtlosen

Übergang zur Terrasse und

lässt ebenfalls eine Vielfalt

an Gestaltungsmöglichkeiten

zu. Die an den Essbereich

angrenzende geschlossene

Küche verfügt natürlich auch

über einen direkten Gartenzugang.

Ein wahlweise als

Arbeits- oder Gästezimmer

nutzbarer Raum neben dem

Eingangsbereich rundet den

Erdgeschossgrundriss ab.

Die innenliegende Treppe

leitet in das Dachgeschoss,

den Privat- und Schlafbereich

der Familie. Die Diele im

Landhaus Potsdam

Drei Wohlfühlhäuser – ein Preis

Ein Wohnhaus zeichnet sich idealer Weise durch seine Qualität,

seinen hohen Wohnwert und durch ein ansprechendes Äußeres

aus. Werden diese Komponenten dann noch zu einem ausgezeichneten

Preis/Leistungsverhältnis angeboten, bleiben

keine Wünsche offen.

Dachgeschoss übernimmt die

klassische Verteilerfunktion zu

den diversen Räumen – zwei

Kinderzimmern, dem Elternschlafzimmer

und einem ansprechenden

Badezimmer.

Auch für die Serie Landhaus

Potsdam gelten die umfangreichen

Heinz von Heiden-

Standards der Kundenbetreuung.

Aus einer detailliert

formulierten Baubeschreibung

entnehmen die Bauherren vor

Baubeginn den Ausführungs-

und Leistungsstandard ihres

zukünftigen Heims – von

der Dämmung der massiv

in Stein auf

Stein erstelltenAußenwände

bis zur Anzahl der

Steckdosen.

Die Betreuung reicht vom

ersten Kontaktgespräch mit

den Bauherren über die Erstellung

der Bauantragsunterlagen

bis hin zur Hausübergabe,

alles aus einer Hand

eines starken und solventen

Baupartners. Die über 70jährige

Erfahrung des Unternehmens

in der Baubranche

ist bei dieser neuen Serie

spürbar. Die Serie Potsdam ist

übrigens auch in einer kostengünstigeren

„Light“-Version

erhältlich.

Dieckmann Immobilien GmbH

Letmather Str.123

58239 Schwerte

Tel. 02304/ 973401

Fax 02304/ 973403

www.dieckmann-immobilien.de

PR-ANZEIGE PR-ANZEIGE

Haus+Hof

Klima schützen und sparen

Berlin – Die Verbraucher

Initiative unterstützt die vom

Bundesumweltm

i n i s t e r i u m

geförderte Kampagne

„Klima

sucht Schutz“

mit einer Heizgutachten-Aktion

und fünf Online-

Ratgebern rund um

das Energiesparen

im Haushalt. „Der

sparsame Umgang

mit Heizenergie

ist der effektivste

Weg, Geld zu sparen

und das Klima zu

schützen. Wir möchten

Privathaushalte

dabei unterstützen,“

erläutert Ralf Schmidt-

Pleschka, Bereichsleiter Umwelt

der Verbraucher Initiative.

In Zusammenarbeit mit der

Verbraucher Initiative bietet die

co2online GmbH, Projektträger

der Klimaschutzkampagne,

Mietern und Eigentümern eine

Hilfe bei der Modernisierung

Offenau – Bei Modernisierungs-Überlegungen stehen Hausbesitzer

oft vor fachlichen Fragen, die sie allein nicht beantworten können.

Dabei kann der neue Modernisierungs-Kompass der Arbeitsgemeinschaft

Wohnbau-Modernisierung e.V. helfen. Nach dem

Motto „Erst informieren, dann modernisieren“ werden darin jedem

interessierten Hausbesitzer Informationen für seine Überlegungen

gegeben. Der Modernisierungs-Kompass wird individuell erstellt

und kann zu folgenden Bereichen genutzt werden:

Dach (Eindeckung, Wärmedämmung, Dachausbau); Transparente

Überdachungen (Balkon, Terrasse, Carport); Außenwand (Wärmedämmung,

Wertsteigerung, Gestaltung); Innenwände (Grundrissänderung

durch flexible Montagewände); Fenster (Schallschutz,

Wärmedämmung, Solargewinn); Haustür (Eingangskonzepte,

Fotos: H+H (1), Heinz von Heiden Massivhäuser (3), H+H (2)

kostenlose Überprüfung der

Heizkostenabrechnung an. Die

detaillierten Gutachten vergleichen

den Heizenergieverbrauch,

die Öl- oder Gaspreise

sowie die Heiznebenkosten

durch Ablesen, Wartung etc.

mit marktüblichen Durchschnittswerten.

Darüber hinaus

werden Empfehlungen zur Senkung

des Energieverbrauchs

gegeben und weiterführende

Informationsstellen genannnt.

Zur Erstellung des Gutachtens

müssen Mieter eine Kopie ihrer

letzten Heizkostenabrechnung

einschicken, Hauseigentümer

eine Kopie der letzten

Energielieferanten-Rechnung

sowie Angaben zu Baujahr des

Hauses, der beheizten Fläche

und der Art der Warmwasserbereitung.

Die Auswertung der

Daten dauert circa vier Wochen.

Die Kopien und Daten

gehen an: co2online „Stichwort

Verbraucher Initiative“,

Hochkirchstraße 9, 10829

Berlin.

Zur Klimaschutz-Kampagne

gehören fünf Online-Ratgeber

zum Energiesparen. Verbraucher

können darin schnelle

und kompetente Beratung zu

den Themen Heizenergieverbrauch,

moderne Heizsysteme,

energetische Modernisierung

sowie Fördermittel

abrufen. Ein Best-Practice-

Archiv zeigt darüber bereits

modernisierte Gebäude als

Motivation zum Nachmachen.

„Durchschnittlich

führen wir gemeinsam mit

unseren Partnern 4.000

Online-Beratungen pro

Woche durch. Mit Maßnahmen

wie den Online-Ratgebern

und den Heizgutachten

motivieren wir Verbraucher,

sich aktiv am Klimaschutz

zu beteiligen und dabei Geld

zu sparen“, erklärt Johannes

D. Hengstenberg, Geschäftsführer

von co2online.

Die Online-Ratgeber sind

ab sofort über die Internet-

Portale www.verbraucher.

org, www.label-online.de

sowie www.oeko-fair.de der

Verbraucher Initiative zu

erreichen.

Optik, Sicherheit); Erdgeschoss-Fußboden (Wärmedämmung,

Behaglichkeit); Bad (Planung, Gestaltung, Wassersparen); Heizung

(Energieeinsparung, Umweltentlastung, Kaminöfen); Warmwasser

(Energieeinsparung, Solarsysteme); Ofenbau (Kamine, Kachelofen

usw.); Elektro-Technik (Installationssysteme, Kommunikation,

Sicherheit); Staatliche Förderung (Modernisierung, Energiesparen,

Solar); Finanzierung und Vorsorge.

Die Informationen werden übersichtlich und verständlich aufgebaut,

so dass der Hausbesitzer bei seinen Überlegungen durch

fachliche Entscheidungshilfen unterstützt wird. Der kostenlose

Service wurde bereits über 260.000 Mal genutzt.

Die Unterlagen können unter dem Stichwort „Kompass“ angefordert

werden bei der AG Wohnbau-Modernisierung e.V., Bahnhofstr.

44, 74254 Offenau, Tel.: 07136/33 22, Fax: 07136/85 45 oder

im Internet unter www.modernisierungs-kompass.de.

Haus+Hof

Qualitäts-Kunststofffenster aus dem Hause OKO

Robust, schön & pflegeleicht

– seit mehr als 25 Jahren

Als Ewald Koziolek 1979 die Firma OKO-Kunststofffenster

gründete, war ihm klar, dass sich auf Dauer nur Qualität

durchsetzen würde. Und er hatte Recht – mittlerweile ist die

OKO-Kunststofffenster GmbH Gelsenkirchens ältester Kunststofffensterhersteller.

Heute leitet Ewald Koziolek

gemeinsam mit seinem Sohn

Thorsten die Geschicke des

Familienunternehmens. Die

Firmenphilosophie beschreibt

Geschäftsführer Thorsten Koziolek

folgendermaßen: „Wir

bieten Qualität zum Festpreis.

So weicht unser Angebotspreis

nie vom Rechnungsbetrag ab.

Das ist uns

wichtig, denn

der Kunde will

wissen, woran

er ist.“ Zum

u m f a n g r e i -

chen Kundenser

vice vor

Auftragserteilung

gehört

die unverbindliche und kostenlose

Vor-Ort-Beratung. Nach

dem ausführlichem Gespräch

und der Aufnahme der Kundenwünsche

wird ein für das

Unternehmen verbindliches Angebot

erstellt. Und dieses ohne

irgendwelche Eventualitäten

und Fußangeln, wie Koziolek

betont.

OKO-Fenster

E. & T. Koziolek

Osterfeldstraße 64, 45886 Gelsenkirchen

Tel. 0209/203885/6, Fax 0209/143141

Ein weiterer Vorzug des Unternehmens

ist der Reparatur-Service,

den selbst die Erstkunden

noch heute in Anspruch nehmen

können – denn selbst für vor 25

Jahren eingebaute OKO-Fenster

gibt es noch alle nötigen Materialien.

So ist es kein Wunder,

dass das Familienunternehmen

sehr viele Stammkunden

hat. Die individuelleAnfertigung

der

Kunststofffenster

und

deren Einbau

werden durch

gut ausgebildeteMitarbeitervorgenommen,

so dass zufriedene

Kunden garantiert sind. OKO-

Kunststoffenster sind in allen

Formen und Farben erhältlich,

der Anstrich entfällt somit, und

dies ein Leben lang. Die Fenster

sind daher nicht nur besonders

pflegeleicht, sondern auch sehr

haltbar und robust – und dicht

sind sie allemal.

53


54

Reisen – aber günstig:

Preisvergleich im Internet mit

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Und Ihr Traumziel haben Sie auch schon

ganz genau vor Augen. Nur die Urlaubskasse könnte noch ein wenig

Aufbesserung vertragen... Da wäre es doch schön, wenn man beim

Reisepreis ein wenig sparen könnte!

Die Lösung: Travelcheck. Das Reiseportal im Internet bietet einen kostenlosen

Preisvergleich der buchbaren Reiseangebote aller namhaften

Veranstalter, Abflughäfen und Zielgebiete – und das konzernunabhängig

und veranstalterneutral. Schnell und bequem können Sie hier nicht

nur vergleichen, sondern Ihren Traumurlaub zum Bestpreis auch

gleich buchen. Über 2,5 Millionen Last Minute Angebote, dazu das

gesamte Katalogsortiment aller führenden Reiseveranstalter stehen

zur Verfügung.

Ob Pauschalreise, Städtetour oder Wochenendtrip, Ferienhaus oder

nur Flug – die Auswahl ist groß. Stöbern Sie online im riesigen Angebot,

lassen Sie sich von Reisezielen nah und fern inspirieren oder fordern Sie

ein individuelles Angebot für Ihren ganz persönlichen Wunschurlaub

an. Das geht, ebenso wie die Buchung, nicht nur online sondern auch

telefonisch.

Schau Schauen Sie einfach mal vorbei:

http://haus-hof.travelcheck.de

Haus+Hof

Wir machen Sie bekannt!

Homepageerstellung und -pflege | Fimen-, Vereins- und Kundenzeitungen | Katalog-, Flyer- und Prospekterstellung

Messe- und Werbeauftritte | Corporate Design für Ihre Geschäftspapiere | Anzeigengestaltung | Fotografie

Verkaufsförderung | Außenkommunikation | Großflächenplakate | Beschriftungen aller Art | Aufkleber | Displays

Anfragen und ausführliche Informationen unter info@ruhrmedien.de oder 0201-4688555

Mitmachen & gewinnen:

Haus+Hof verlost

zehn Travelcheck

Reisegutscheine!

Gewinnen Sie einen Reisegutschein

im Wert von 50 Euro – einzu lösen bei

einer Travelcheck- Buchung von

mindestens 500 Euro.

Beantworten Sie einfach

folgende Frage:

In welchem Land

stehen die links

ab gebildeten antiken

Bauwerke?

Sie kennen die Antwort? Dann ab die

Post. Unter allen richtigen Einsendern

verlosen wir zehn Gutscheine

im Wert von je 50 Euro. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

Schreiben Sie an:

Ruhr Medien Verlag

Redaktion Haus+Hof

Stichwort Travelcheck

Teichstraße 6, 45127 Essen

Fax: 0201/4688577

E-Mail: info@ruhrmedien.de

Fotos: PixelQuelle.de (5), Handwerker-Haus (3), H+H/Golischewski (1)

Fotos: Handwerker-Haus (3)

Entspannt ins neue Heim –

dem „Kümmerer“ sei Dank

Aufgeregte Architekten, wütende Bauleiter, mürrische Bauarbeiter,

genervte Bauherren. Wer schon einmal ein Haus gebaut hat,

kennt dieses Szenario und kann von der nervlichen Belastung

ein Lied singen. Als Bauherr braucht man oft eiserne Nerven,

Durchhaltewillen – und vor allen Dingen Geld in Reserve. Dass

es jedoch auch anders geht, zeigt das „Handwerker-Haus“.

Ein Haus zu bauen ist für die

meisten von uns ein einschneidendes

Ereignis im Leben. Die

wilden Jahre sind vorbei, man

plant für die Zukunft, will sich

verwirklichen, einen Ruheraum

für sich und die Familie

schaffen.

Stress ist vermeidbar

Davor steht jedoch häufig, wie

der informierte Bauherr weiß,

Stress pur für die kommenden

Monate oder vielleicht

sogar Jahre. Seine Individualität

in Form einer hochwertigen

Immobilie umzusetzen

will schließlich gut geplant

sein. Wieviel darf der Traum

eigentlich kosten? Steht meine

Finanzierung? Und wer baut

mir mein Traumhaus zum

vernünftigen Preis? Man hat

schließlich schon soviel von seinen

Freunden und Bekannten

gehört, und auch diverse Zeitungen

schildern oft genug die

Tücken des „Häuslebauens“.

Bevor man also wohlig vor dem

eigenen Kamin sitzt, kommt mit

hoher Wahrscheinlichkeit der

Ärger und Verdruss.

Ein „Kümmerer“ muss her

„Einspruch! Was Sie brauchen,

ist die Bauherren System Beratung“,

hält Hermann Steger,

Initiator und Gründer des „Handwerker-Hauses“,

dagegen. Das

noch junge Unternehmen erstellt

schlüsselfertige Häuser

für den privaten Bauherren. Die

Idee ist so simpel wie genial:

Der Bauherr bekommt sein

individuell geplantes Haus. Er

entscheidet über Ausstattung,

Energiestandards, Bauweise

und mehr. Ob Niedrig- oder

Nullenergiehaus, ob Massiv-

oder Holzrahmenbauweise,

alles ist machbar. Auch die

Eigenleistung des Bauherren

wird vorher definiert. So lassen

sich Kosten besser kalkulieren

und auch Einsparungen realisieren.

Den Rest macht das „Handwerker-Haus“

und zwar alles

aus einer Hand. Mittlerweile

haben sich dem Unternehmen

18 Handwerksbetriebe und

Ingeneurbüros mit dem Ziel

angeschlossen, Bauvorhaben

schnell und für alle Seiten

optimal durchzuführen. „Ich

bin dabei sozusagen der „Kümmerer“,

der Koordinator der

unterschiedlichen Parteien“,

erklärt Hermann Steger.

Ein Ansprechpartner

Der Bauherr kann sich entspannt

zurücklehnen, denn er

hat nur noch einen Ansprechpartner,

dazu eine Festpreisgarantie,

fünf Jahre Gewährleistung,

eine kurze Bauzeit – in

rund 65 Arbeitstagen steht das

Haus – und vor allen Dingen

kein Stress.

Auch für die beteiligten Unter

nehmen, die allesamt aus

der Region stammen, bringt

die Ko ope ration nur Vorteile.

Ohne Bauträger gesellschaft

fällt der Bau trägergewinn weg.

Die beteiligten Handwerksfirmen

können Ihre Leistungen

zu Marktpreisen anbieten und

haben die Sicherheit, für die

erbrachte Arbeit entlohnt zu

werden. „Hier herrscht wieder

Freude am Bau,“ schildert

Initiator Steger die Vorzüge.

Und auch der Bauherr kann

entspannen. Er weiß, dass

ein eingespieltes Team seinen

Traum verwirklicht – und zwar

schnell und gut.

Handwerker-Haus

Bauherren System Beratung

Oststr. 80

47475 Kamp-Lintfort

Tel. 02842/9284033

www.Handwerker-Haus.com

PR-ANZEIGE

Haus+Hof 55


Haus+Hof Haus+Hof

56 57


Haus+Hof Haus+Hof

56 57


60

Günstige Glastrends

Seit über 80 Jahren stellt die RKL Ruhr Kristall Glas AG

in Essen-Karnap Glas her – und das in allen erdenklichen

Formen, Farben und Funktionen. Von der klassischen Biertulpe

bis zum trendigen Milchkaffebecher und vom farbigen Kerzenhalter

bis zum lustig bedruckten Kinderglas reicht das umfangreiche

Sortiment der Essener Glasspezialisten. Zu finden sind

alle RKL Glasprodukte im Glas-Outlet an der Ruhrglasstraße,

das regelmäßig mit Top-Angeboten zu Top-Preisen lockt.

• Infos: RKL Glas-Outlet, Ruhrglasstr. 50, 45329 Essen,

Tel. 0201/3843208, www.RKL-Glas.de

Insektenschutz nach Maß

Wer kennt sie nicht, die Plage der Insekten in dieser Jahreszeit.

Einen ganz besonderen Service für die Vermeidung dieses

Ärgernisses bietet die Firma GHS-Metallbau. Sie fordern das

dementsprechende Aufmaß formular an, senden es an die

Spezialisten zurück und Ihnen wird das speziell gefertigte

Insektenschutzgitter geliefert und in Ihr Fenster montiert. Für

die Stabilität und Qualität spricht der Markenname Schüco.

• Infos: GHS Metallbau, Hermannnstr. 5, 47187 Duisburg-

Walsum, Tel. 0203/471191, www.ghs-metallbau.de

Neue Photovoltaik-Technik

Als Vorreiter hat sich ZWS einer neuen Photovoltaik-Technik verschrieben. „Die stark

steigende Nachfrage nach alternativen Energien und die knapper werdende Ressourcen

haben uns gezwungen, einen anderen Weg zu gehen“, sagt Stephan Rupprecht,

Vertriebschef der Firma ZWS (Zukunftsorientierte Wärmesysteme). Herausgekommen

ist ein Modul, das nicht mehr wie herkömmlich aus Silizium gefertigt ist, sondern

aus einem künstlichen Kristallin. Einer der zahlreichen Vorteile: Es gibt kein Rohstoffproblem

mehr, da das Kristallin in großen Mengen zur Verfügung steht. Somit sind

sämtliche Lieferschwierigkeiten beseitigt, die Module können sofort geliefert werden.

Hinzu kommen bis zu 15 Prozent Mehrleistung im Vergleich zu herkömmlichen,

monokristallinen Modulen und die verbesserte Langzeithaltbarkeit. Die Preise bleiben

gegenüber den monokristallinen Anlagen gleich. Erhebliche Vorteile bietet die neue

Technik für Häuser, die nicht „richtungsgerecht“ gebaut wurden. Zudem sind die von

ZWS verwendeten Wechselrichter von SMA mit dem Gütesiegel „sehr gut“

der Stiftung Warentest ausgezeichnet.

• Infos: www.zws.de

Kampf dem Fleck

Unansehnlich gewordene Möbeloberflächen

erneuern und hart näckige

Flecken beseitigen – das geht

besonders leicht und mühelos mit

den Produkten von Nofleck. Die

Tiefen wirkung lässt sogar

Kratzer, Schrammen und Stoßstellen

verschwinden. Nofleck Möbelregenerator

ist für polierte, lackierte

und mattierte Oberflächen geeignet.

• Infos: Reinhold Klingbeil,

Tel./Fax 0203/590819

Haus+Hof

Tipps & News

Markt

Abfall unter Verschluss

Für Ihren Bio- und Verpackungsabfall gibt es die Abfallbehälterschränke

von Paul Wolff jetzt mit Geruchsverschluss. Ein

spezieller Deckel ist im Schrankinneren montiert. Wenn die

Abfalltonne eingefahren oder zurückgekippt wird, schließt der

Verschlussdeckel selbsttätig. Bei den Abfallbehälterschränken

des Herstellers kann dieser nachträglich eingebaut werden. Mehr

Informationen über die vielfältigen Größen, Designvarianten und

Ausstattungsmöglichkeiten wie Einwurfklappen, schallgedämpfte

Türen, Durch reichen, unterschiedliche

Verschluss-Systemen sowie

Ranksysteme für Grünpflanzen

erhalten Sie bei

Ihrem Baustofffachhandel

oder bei der kostenlosen

Paul Wolff-Hotline unter

Tel. 0800/0930930.

• Infos: www.paulwolff.de

Gardinen gegen Mief

Kaum zu glauben, aber wissenschaftlich bewiesen: Unter der

Bezeichnung „drapilux air“ gibt es ab sofort Gardinen und Dekostoffe

mit einer sensationaellen Fähigkeit: Die Stoffe bauen in

kurzer Zeit Schadstoffe und unangenehme Gerüche ab. Damit

sorgen sie für ein gesundes und gleichzeitig erfrischendes Raumklima.

Dass dieser Effekt auch tatsächlich erreicht wird, ist durch

umfang reiche Tests des TÜV Rheinland/Berlin-Brandenburg bestätigt

und zertifiziert worden. Der patentierte Wirkstoff, mit dem

drapilux air-Stoffe veredelt werden, arbeitet nach dem Katalysator-

Prinzip – sobald Gasmoleküle damit in Berührung kommen, findet

ein Prozess des Abbauens und Umwandelns statt. Diese Qualität

bleibt auch nach dem Waschen nahezu unverändert erhalten.

• Infos: Masto Dekorationen, Elisabethstr. 16, 45139 Essen, Tel.

0201/89183, www.masto-deko.de

Fotos: Paul Wolff (1), ZWS (1), RKL Ruhr Kristall Glas AG (1), H+H (1), Wolfcraft (2)

Vielseitige

Lösungswort:

Werkbank zu gewinnen!

Haben Sie unser Rätsel geknackt?

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir diesmal den

master cut 1000, einen Multi-Sägetisch mit verschiedenen Schneid-

und Sägefunktionen von Wolfcraft. Hier ist einfach alles dran: Je nach

Bedarf kann der master cut 1000 zu einer Kreis-, Schlitten- oder

Tischsäge umgewandelt werden. Das Einstellen erfolgt problemlos

mit ein paar Handgriffen. Außer der einfachen Handhabung bietet das

Multi talent ein Höchstmaß an Arbeitsschutz: Ein Sicherheitsschalter

stoppt im Notfall sofort das laufende Gerät, die Schutzhaube verhindert

Kontakt mit dem Sägeblatt. Besonders praktisch: Da die Standbeine

abnehmbar sind, kann der master cut auch Platz sparend in einer Ecke

des Hobbykellers aufbewahrt werden. Das geringe Gewicht von 24

Kilogramm und der unkomplizierte Aufbau erleichtern den Transport.

Der master cut 1000 hat einen Wert von 150 Euro.

• Infos: www.wolfcraft.de

Haus+Hof

Das Rätsel in Haus+Hof 5/05 hat Nikolaus

Kinner aus Bottrop erfolgreich geknackt.

Das Lösungswort lautete „Quietscheente“.

Der Gewinner erhält einen edlen

Gasgrillwagen von Garten & Wein.

Herzlichen Glückwunsch!

Schicken Sie die richtige Lösung an:

Ruhr Medien Verlag, Redaktion Haus+Hof, Stichwort „Kreuzworträtsel“,

Teichstr. 6, 45127 Essen oder per E-Mail an info@ruhrmedien.de.

Absender nicht vergessen! Einsendeschluss ist der 31. August 2005,

Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.

61


Katalog-

Service

Auf diesen zwei Seiten stellen wir Ihnen

Prospekte, Broschüren & Kataloge vor. Damit

möchten wir Ihnen mehr Impulse geben:

schnell, informativ - und alles kostenlos.

Füllen Sie einfach den Coupon rechts unten

aus (Telefonnummer bitte angeben), senden

oder faxen Sie uns diesen zu - und Sie

erhalten Ihre Wunschkataloge frei Haus.

Katalog Nr. 4

Die patentierte Lösung für die

Trockenlegung von feuchten

Gebäuden bietet die Aquamat

Deutschland GmbH. Und das

garantiert ohne Bauarbeiten,

Schmutz, Chemie und Lärm.

Katalog Nr. 9

Nicht nur die unvergängliche

Eleganz eines Natursteins wie

Granit oder Marmor bringt

Ihnen der Spezialist für Fliesen

& Natursteine Fliesen Timm

näher. Bestellen Sie sich die

ersten Eindrücke.

Katalog Nr. 14

Viel Licht braucht viel

Schatten. Genießen Sie die

Sonnenstrahlen – aber nur

dann, wenn Sie es möchten.

AKS-Rolladen zeigt Ihnen die

Möglichkeiten.

Katalog Nr. 5

Willkommen bei JalouCity,

Ihrem Fachmarkt für Jalousien,

Rollos, Plissees, Lamellenvorhänge

und Markisen.

Hier finden Sie alles rund um

den Sicht-, Licht- und Sonnenschutz.

Katalog Nr. 10

Die Natur als Inspirationsquelle.

Ob Parkett, Laminat

oder Kork, bei Bodenbeläge

Dietrich werden auch Sie

fündig. Informieren Sie sich

jetzt und fordern Sie den neuen

Katalog an.

Jolly Schuhe und Clogs

Katalog Nr. 15

Fast jeder kennt sie, die bunten

Garten-, Freizeit- und Campingschuhe

aus dem Hause

Alsa. Fordern Sie nun den

Katalog an, um die komplette

Kollektion kennenzulernen.

Katalog Nr. 1

Der Koi zum Teich, der Teich

zum Koi. Hier erhalten Sie

Japan Koi-Importe und das

passende Zuhause für den

Fisch. GFK-Fertigbecken,

Sonderanfertigungen, Filteranlagen

und mehr.

Katalog Nr. 6

Sie wollen wohlige Abende

in angenehmer Atmosphäre?

Dann brauchen Sie einen

Kamin, Kaminofen oder Kachelofen

von JUPI. In diversen

Prospekten und Katalogen ist

auch Ihrer dabei.

Katalog Nr. 11

Für individuelle Wohnträume:

JAB Anstoetz - Harmonie

und Kreativität im Einklang

mit Ihren Vorstellungen und

Wünschen vorgestellt von

Boden-Wand-Kreativ Neukirchen.

Katalog Nr. 16

In allen Belangen der Gebäudereinigung

haben Sie mit

den Spezialisten von Speer

die richtige Wahl getroffen.

Sowohl private als auch gewerbliche

Kunden werden

Augen machen.

Katalog Nr. 2

Erleben Sie mit der HB-Einbauschränke

GmbH ein neues

Raumgefühl. Von Wand zu

Wand, vom Boden zur Decke,

Dachschrägen... kein Problem.

Hier die CD zu Ihrem Wohn-

Traum.

Katalog Nr. 7

Ganz schön aus dem Häuschen

sind Sie mit den Abfallbehälterschränken

von

Paul WOLFF – erhältlich in

vielfältigen Größen, Materialqualitäten,

Farben und

Ausstattungen.

Katalog Nr. 12

Peter Hetfelds Naturhaus für

Bauen und Wohnen ist Freunden

schlichter, natürlicher

Lebenskultur bereits ein Begriff.

Traditionelle Materialien prägen

die Art zu bauen. Infos finden

Sie in der Depesche.

Katalog Nr. 17

Alles Gute für den Garten.

Ob Rasen, Gartengeräte, Maschinen,

Wasserspiele, Gartenmöbel,

Grills, Gartenhäuser.

Auf 116 Seiten sehen Sie hier,

was Ihren Garten schöner

macht.

Katalog Nr. 3

Erholung fängt im eigenen

Garten an. Erfüllen Sie sich

Ihren Traum. Egal ob Spiel-,

Baum-, Wasser- oder Nutzgarten.

Ihr Landschaftsgärtner

zeigt Ihnen Ihren perfekten

Hausgarten.

Katalog Nr. 8

Professionelle Technologie,

vollkommen kabellos. Die

Experten von ACC Sicherheitstechnik

informieren Sie über

die neuesten Sicherheitslösungen

von Daitem für Familie,

Haus und Eigentum.

Sanitär GmbH

Fachgroßhandel

Sanitär + Heizung

Katalog Nr. 13

Ob moderne design-orientierte

Badideen oder romantische

Bäder, die an den klassischenglischen

Stil erinnern – der

Fachgroßhandel Pederzani hat

auch das Richtige für Ihren

Geschmack.

Katalog Nr. 18

Zeit für Feuer sollten Sie sich

nehmen. Mit Kaminöfen aus

dem Hause Hase holen Sie

sich Gemütlichkeit und Wärme

ins Haus. Die Vielfalt wird auch

Ihren Geschmack treffen.

Katalog Nr. 19

Lassen Sie mediterranen Lifestyle

in Ihre Wohnung einziehen.

Oder bevorzugen Sie die

klassisch-englische Art ? Das

Ausstattungshaus Daut bringt

Ihnen das vielfältige ADO-Programm

näher.

Liebe Leser,

Katalog Nr. 20

Zeitgeist, Geschmack und

Technologien haben der Eingangsgestaltung

einen neuen

Stellenwert gegeben. Finden

Sie hier klassische und moderne

Designideen rund um

den Hauseingang.

möchten Sie sich über Neuheiten, praktische

Tipps oder attraktive Angebote informieren?

Wir sind der richtige Partner für private

Bauherren, Hausbesitzer und Modernisierer.

Haus+Hof hilft Ihnen dabei,

sich aus erster Hand zu informieren.

Dieser Service ist für Sie kostenlos. Sie kreuzen

einfach die jeweiligen Rubriken und Kataloge

an und wir geben Ihre Adresse an die Fachbetriebe

weiter. Diese setzen sich umgehend

telefonisch mit Ihnen in Verbindung oder Sie

erhalten die neuesten Prospekte zugesandt.

Info-Service

Energie & Heizung

Sockelleisten-Heizung

Solaranlagen

Kamine & Kachelöfen

Gas- & Ölheizung

Badeteiche

Baumfällung

Gartengestaltung

Gartenhäuser

Katalog Nr. 21

„Gesund ernähren, besser

leben“. Stellen Sie sich mit

Hilfe des Spezialkataloges von

Grau die optimale Ernährung

für Ihren Hund zusammen.

Auch Pflegeprodukte und

Zubehör finden Sie hier.

Katalog Nr. 24

Stilvolle Fensterbänke, Säulen,

Tür- und Fensterumrahmungen,

Mauer- und Pfeilerabdeckungen

aus witterungsbeständigem

Spezielbeton von

Niessen machen Ihr Haus

individuell und schöner.

Katalog Nr. 22

Die Welt des Holzhauses in

einem Katalog. Rems-Murr

bietet Ihnen sowohl massive

Vollblockholzhäuser als

auch professionelle Bausätze.

Wohngesunde Häuser zum

Aufatmen.

Katalog Nr. 25

Kinder wachsen, Betten nicht.

Falsch! Das System von Flexa

erspart Ihnen ständig neue

Betten für Ihre Kinder und

kann je nach Bedarf verändert

werden. Das sollten Sie sich

anschauen.

Katalog Nr. 23

Ein Korkfußboden ist etwas

Besonderes. Extrem robust

und langlebig. Für jeden

Wohngeschmack finden Sie

bei Naturboden Schöngarth

den Boden, der keine Wünsche

offen lässt.

Katalog Nr. 26

Egal, ob Sie Besitzer einer

Immobilie sind oder es in

Kürze werden wollen. Das

Team des Immobiliencenters

Essen stellt Ihnen gern alle

relevanten Informationen zur

Verfügung.

Haus+Hof Haus+Hof

62 63


Garten

Holz

Holzfenster & -türen

Holz- & Blockhäuser

Brennholz

Holzhandel

Wasser

Wasserbetten

Wasseradern,Erdstrahlen

Whirlpools

Swimmingpools

Renovieren

Farben

Tapeten

Treppen

Böden

Fassaden

Kapitalmarkt

Baufinanzierungen

Immobilien-Angebote

Hausversicherungen

Bitte die gewünschten Nummern ankreuzen und senden an:

RUHR MEDIEN Verlag, Teichstr. 6, 45127 Essen ... oder per Fax an: 0201/ 46 885 77

Name, Vorname Straße & Hausnummer

PLZ & Ort Telefon

Katalog-Nummern

bitte rechts >>>

ankreuzen und

uns per Fax oder

Post zusenden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

10

19

11

12 13 14 15 16

20 21 22

23

17

24 25 26

18

My World

WEIL KINDER WACHSEN

Fachbetriebe

Abbrucharbeiten

Bad-Einrichtung

Bauunternehmen

Baumschulen

Balkone

Bodenverlegung

Dachdecker

Elektroinstallation

Fassaden-Renovierungen

Fliesenleger

Hausmeisterdienste

Wo sind Sie auf H+H aufmerksam geworden?

IMMOBILIENCENTER-ESSEN

Fachbetriebe

Hausverwaltung

Innenausbau

Raumausstattung

Schreinerei

Sicherheitstechnik

Sonnenschutz

Spenglerei

Steinmetz

Tischlerei

Türen-/Fensterbau

Zimmerei

H+H 07-2005 / RUHR Ausgabe Nr. 7


Firmen-ABC

A

ACC Sicherheitstechnik GmbH

Steeler Str. 337

45138 Essen

Tel. 0 201 - 8 90 31 73

www.accsicherheitstechnik.de

AKS-Rolladen oHG

Bahnstr. 7

45257 Essen

Tel. 0 201 - 48 46 04

www.aks-rolladen.de

Badinstallation Ludger Albers

Einsteinweg 5

44869 Bochum

Tel. 0 23 27 - 5 81 66

www.albers-nrw.de

Allianz Borges und Danel

Friedrich-Ebert-Str. 136

46236 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 700 700

www.allianz.de

ALSA GmbH

Uerzell

36396 Steinau

Tel. 0 66 67 - 81 0

www.jolly-by-alsa.de

ansonic Funk- und

Antriebstechnik GmbH

Deilbachtal 23-25

45257 Essen

Tel. 0 201 - 48 60 70

www.ansonic.de

Mauertrockenlegung

Aquamat Deutschland GmbH

Ringstr. 17

47533 Kleve

Tel. 0 28 21 - 99 730 0

www.aquamat.de

Elektro Arens GmbH & Co. KG

Mattenburg 42

44869 Bochum-Wattenscheid

Tel. 0 23 27 - 7 07 13

www.arens-licht.de

B

Solaranlagen

Werner Bäder GmbH

Kommandantenstr. 37

47057 Duisburg

Tel. 0 203 - 34 30 21

www.wernerbaedergmbh.de

Garten- u. Landschaftsbau

Blanik GmbH

Forststr. 31

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 77 67

www.blanik.de

Rolladen - Markisen- Jalousien

Chr. Brink-Moll

Gladbecker Str. 336

46240 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 95 87 5

www.brink-moll.de

Garten & Landschaft Braun

Am Hopfenberg 34

59823 Arnsberg-Rumbeck

Tel. 0 29 31 - 44 96

www.gartenbau-braun.de

Wolfram Büren Bau GmbH

Löwensteg 13-15

47665 Sonsbeck

Tel. 0 28 38 - 91 35 0

www.bueren-bau.de

Burda’s Tierwelt GmbH

Buschgrundstr. 29

45894 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 30 54 5

www.burdas-tierwelt.de

Fliesen Bußmann

Schulten Brauk 10

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 29 74

www.hih-kirchhellen.de

D

Daut Raumausstattung

Altenessener Str. 254

45326 Essen

Tel. 0 201 - 35 37 11

www.daut-raumausstattung.de

Deutsche Carportfabrik

GmbH & Co.KG

Berzeliusstr. 111

22113 Hamburg

Tel. 0 40 - 250 8000

www.carportfabrik.de

Dieckmann Immobilien GmbH

Letmather Str. 123

58239 Schwerte

Tel. 0 23 04 - 97 34 01

www.dieckmann-immobilien.de

Fußbodentechnik A. Dietrich

Lionweg 4a

45136 Essen

Tel. 0 201 - 1 78 88 87

www.dietrich-parkett.de

Gartenmarkt Düsing

Braukämperstr. 95

45881 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 59 31 02 1

www.duesing-ggg.de

E

Stahlbau

W. Eikemper GmbH & Co.KG

Bottroper Str. 174

45964 Gladbeck

Tel. 0 20 43 - 41 37 0

www.eikemper.de

Sanitär/Heizung

Reinhard Erle GmbH

Franziskastr. 43

45131 Essen

Tel. 0 201 - 87 71 030

www.erle-gmbh.de

Solartechnik Essers GmbH

Hansastr. 54

45478 Mülheim a.d. Ruhr

Tel. 0 208 - 74 03 70

www.esserssolartechnik.de

F

Malerbetrieb J. Fischer

Altenessener Str. 339

45239 Essen

Tel. 0 201 - 35 66 89

www.fischermens.de

Reinhard Flötotto

Interior Design

Nord-West-Ring 14

32832 Augustdorf

Tel. 0 52 37 - 89 89 85

www.reinhard-floetotto.de

G

Sicherheitstechnik

Gerdiken GmbH

Vogelheimer Str. 5

45326 Essen

Tel. 0 201 - 34 20 38

www.gerdiken.com

Bauunternehmen

Bernhard Gertz GmbH

Utschlagstr. 39

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 29 90

www.hih-kirchhellen.de

GHS Metallbau GmbH

Hermannstr. 5

47187 Duisburg-Walsum

Tel. 0 203 - 47 11 91

www.ghs-metallbau.de

Tiernahrung Grau GmbH

Industriestr. 27

46419 Isselburg

Tel. 0 28 74 - 91 42 0

www.grau-tiernahrung.de

Haustechnik Grotepaß GmbH

Im Mühlenwinkel 5

47506 Neukirchen-Vluyn

Tel. 0 28 45 - 2 88 45

www.grotepass-haustechnik.de

H

Die Hand-in-Hand-Werker GmbH

Bergiusstr. 7-9

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 96 00 27

www.hih-kirchhellen.de

Handwerker-Haus

Oststr. 80

47475 Kamp-Lintfort

Tel. 0 28 42 - 92 84 033

www.handwerker-haus.com

HB-Einbauschränke GmbH

Rathenaustr. 2

45127 Essen

Tel. 0 201 - 89 27 20 38

www.gleittuer.de

Naturhaus Hetfeld KG

Langenberger Str. 452

42551 Velbert

Tel. 0 20 51 - 28 09 0

www.naturhaus-hetfeld.de

Hörmann KG

Verkaufsgesellschaft

Upheider Weg 94-98

33803 Steinhagen

Tel. 0 52 04 - 91 50

www.hoermann.de

Holzabsatzfonds

Godesberger Allee 142-148

53175 Bonn

Tel. 0 228 - 30 83 80

www.infoholz.de

I

Klebefolien IFOHA

Klompenweg 4a

46419 Isselburg

Tel. 0 28 74 - 90 50 913

www.ifoha.de

Immobiliencenter Oberhausen

Essener Str. 51

46047 Oberhausen

Tel. 0 208 - 83 43 799

www.immocenter.sskob.de

J

Kinderartikel JAKO-O GmbH

Werner-von-Siemens-Str. 23

96476 Bad Rodach

Tel. 0 18 05 - 24 68 10

www.jako-o.de

JalouCity

Krablerstr. 136

45326 Essen

Tel. 0 201 - 35 39 60

www.jaloucity.de

Kamin Jupi GmbH

Centrumstr. 36

45307 Essen

Tel. 0 201 - 55 00 06

www.jupi-gmbh.de

K

Kaminland Essen

Altendorfer Str. 494

45355 Essen

Tel. 0 201 - 68 89 17

www.kaminland-essen.de.

KD-Haus GmbH

Auf der Aue 48

40882 Ratingen

Tel. 0 21 02 - 87 08 87

www.kd-haus.de

Kiefer-Kate

Lockhofstr. 9

45881 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 94 06 50

www.kiefer-kate.de

Fassadenbau

Klein-Impelmann GmbH

Bayerstr. 4

47239 Duisburg

Tel. 0 21 51 - 40 85 55

www.fassadenbau-gmbh.de

L

Laminat Lagerverkauf

Hornstr. 36

45946 Gladbeck

Tel. 0 20 43 - 27 54 65

www.laminat-vertrieb.de

LaminoStore GmbH

Gildestr. 4-8

46236 Bottrop

Tel. 0 180 - 3 52 64 66

www.laminostore.com

LBS Immobiliencenter Essen

Annastr. 58-64

45130 Essen

Tel. 0 201 - 43 87 30

www.immobiliencenter-essen.de

Dachbegrünungen

Lebendiges Dach

Reuenberg 50

45357 Essen

Tel. 0 201 - 61 31 836

www.lebendiges-dach.de

M

Malerbetrieb Mageney Fried.

Bottroper Str. 15

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 96 01 37

www.hih-kirchhellen.de

Heimtextilien Masto

Dekorationen GmbH & Co.KG

Elisabethstr. 16

45139 Essen

Tel. 0 201 - 89 18 300

www.masto.de

Treppen MikTec e.K.

Gottfried-Könzgen-Str. 33

47051 Duisburg

Tel. 0 203 - 29 88 373

www.miktec.de

N

Naturboden R. Schöngarth e.K.

Hövelstr. 135

45326 Essen

Tel. 0 201 - 33 27 70

www.schoener-korkboden.de

Dachziegelwerke

Nelskamp GmbH

Waldweg 6

46514 Schermbeck

Tel. 0 28 53 - 91 30 0

www.nelskamp.de

Boden Wand Kreativ

Neukirchen GmbH

Horster Str. 27

45897 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 30 52 4

www.boden-wand-kreativ.de

Bauelemente aus Spezialbeton

Niessen GmbH & Co. KG

Münstereifeler Str. 137

53879 Euskirchen

Tel. 0 228 - 9 45 45 63

www.niessen-gmbh.com

O

Arbeitskreis Niederrhein

Ökobau e.V.

Rheinberger Straße 32

46519 Alpen

Tel. 0 28 02 - 9 63 72

www.oekobau-niederrhein.de

Oko-Fenster

Osterfeldstr. 64

45886 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 20 38 85

P

Steinmetz Axel Pawella

Kirchhellener Straße 185

46240 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 98 85 70

Pederzani Sanitär GmbH

Haedenkampstr. 27

45143 Essen

Tel.: 0 201 - 8 62 18 0

www.pederzani.de

Thomas Priss Farbgestaltung

Kolpingstr. 52

45329 Essen

Tel. 0 201 - 59 77 79

Putz- u. Akkustikbau-GmbH

Scholverstr. 16

45966 Gladbeck

Tel. 0 20 45 - 40 88 66

www.hih-kirchhellen.de

Q

Fertigbau Otto Quast

An der Autobahn 16-30

57258 Freudenberg

Tel. 0 27 34 - 49 00

www.quast.de

R

Rems-Murr-Holzhaus GmbH

Wiesenstr. 9

71577 Großerlach / Grab

Tel. 0 71 92 - 20 244

www.remsmurr-holzhaus.de

Rentas Service-Center

Grothusstr. 22-28

45881 Gelsenkirchen

Tel. 0 209 - 40 84 693

www.rentas.de

Dachdeckerei Remy GmbH

Sebastianusstr. 6

46487 Wesel-Büderich

Tel. 0 28 03 - 84 71

www.remy-dach.de

Fliesen & Marmor Roeb

Auf der Höhe 49

47058 Duisburg

Tel. 0 203 - 34 46 58

www.fliesen-roeb.de

Rother Küchen

Gladbecker Str. 68

46236 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 18 12 52

www.rother-kuechen.de

Strandhotel Rugard

Strandpromenade 62

18609 Ostseebad Binz

Tel. 03 83 93 - 55 0

www.arkona-ruegen.de

S

Schlosserei B. Schlüter

Heinr.-Hertz-Str. 3 a

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 82 61 0

www.hih-kirchhellen.de

Stoffe Schmitz Werke

GmbH + Co.KG

Hansestr. 87

48282 Emsdetten

Tel. 0 25 72 - 92 70

www.drapilux.com

Kanzlei Dr. Schneider

Hesselmann Lewinski

Schwedtmann

Max-Eyth-Str. 2

44141 Dortmund

Tel. 0 231 - 42 78 83 0

Tischlerei

Bernd Schnieder GmbH

Bergiusstr. 7-9

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 40 55 0

www.tischlerei-schnieder.de

Schröder Küchensysteme

Essener Str. 5

46236 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 68 80 71

www.schroeder-kuechensysteme.de

Friseur A. Schweigert

Osterfelder Str. 50

46236 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 2 48 48

Speer Gebäudedienstleistungen

Berliner Platz 6-8

45127 Essen

Tel. 0 800 - 123 24 25

www.gm-speer.de

Steel Collection

Maulbeerkamp 19

46509 Xanten

Tel. 0 28 01 - 70 52 09

www.steel-collection.de

Teich- u. Filterbau Steppan

Boschstr. 6-8

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 75 33

www.koi-steppan.de

Türen und Fenster Strunk e.K.

Hachhausener Str. 43

45711 Datteln

Tel. 0 23 63 - 3 20 47

www.strunk-bauelemente.de

T

Tenhumberg GmbH

Max-Planck-Str. 26

48691 Vreden

Tel. 0 25 64 - 98 55 0

www.tenhumberg.de

Teppichland Essen

Friedrich-Ebert-Str. 76

45127 Essen

Tel. 0 201 - 248 70 23

www.teppichland-essen.de

Fensterbau Innenausbau

Theo Thesing GmbH

Solmsstr. 40

48683 Ahaus-Ottenstein

Tel. 0 25 61 - 44 92 0

www.thesing.de

Elektro-Thier GmbH

Bottroper Str. 15

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 96 00 88

www.elektro-thier.de

Tierschutzverein Bocholt,

Borken und Umgebung e.V.

Wiener Allee 28

46397 Bocholt

Tel. 0 28 71 - 23 15 3

www.tierheimbocholt.de

TIMM Fliesen GmbH & Co. KG

Lindner Str. 155

46149 Oberhausen

Tel. 0 208 - 99 47 70

www.timm-fliesen.de

Teichfilter Horst Trenz

Gruissem 18

41516 Grevenbroich

Tel. 0 21 82 - 88 60 03

www.teichfilter.de

U

unipool Swimmingpools +

Fitness GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 16

22941 Bargteheide

Tel. 0 45 32 - 2 03 30

www.unipool.com

W

Waldi’s Futterland

Von-Braun-Str. 25

46244 Kirchhellen-Grafenwald

Tel. 0 20 45 - 41 28 11

Wärme Energie Transfer GmbH

Am Krausen Bäumchen 60

45136 Essen

Tel. 0 163 - 43 75 993

www.wet-solar.de

Raumausstattung

Klemens Weber

Kupferdreher Str. 93-95

45257 Essen

Tel. 0 201 - 48 06 46

Müllschränke Paul Wolff Gmbh

Monschauer Str. 22

41068 Möchengladbach

Tel. 0 21 61 - 93 03

www.paulwolff.de

bad & heizung Wübbelt GmbH

Hauptstr. 98

46244 Bottrop-Kirchhellen

Tel. 0 20 45 - 95 46 0

www.badundheizung.de/wuebbelt

Z

Verklinkerung H.W. Zabel

Deuser Wiesen 17

44369 Dortmund

Tel. 0 231 - 33 40 09

Fliesen Ralf Zupancic

Lanterstr. 93

46149 Oberhausen

Tel. 0 208 - 65 34 04

www.fliesen-zupancic.de

Dachbegrünungen Zwirner

Saarnberg 23

45481 Mülheim a.d. Ruhr

Tel. 0 208 - 48 00 06

www.holgerzwirner.de

Solartechnologie

ZWS GmbH

Baerler Str. 18

47441 Moers

Tel. 0 28 41 - 98 88 66

www.zws.de

Haus+Hof Haus+Hof

64 65



66

Vorschau

Das lesen Sie im September

Gesund schlafen

Natürliche Materialien

und die richtige

Matratze sorgen

für einen gesunden,

erholsamen Schlaf

15 Euro

Ja, ich möchte Haus+Hof für ein Jahr

zum Versandpreis von nur 15 Euro/Jahr

bestellen und erhalte meine Ausgabe

dann automatisch alle zwei Monate nach

Hause. Die Zahlung erfolgt nach Erhalt

der ersten Ausgabe.

Das Abonnement verlängert sich um

ein weiteres Jahr, wenn es nicht einen

Monat vor Ablauf gekündigt wird.

Haus+Hof

Stauraum

Braucht man immer,

hat man fast nie –

genügend Platz für

Ihre Kleidung und

alles andere, was

Ihnen am Herzen liegt

Wintergarten

Ein gläsernes Zimmer

holt die Natur ins

Haus – und das

365 Tage im Jahr

Aus aktuellen Gründen können sich Themen ändern. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Name, Vorname

Straße, Hausnr.

PLZ, Ort

Datum, Unterschrift

IMPRESSUM

Herausgeber & Verleger

RUHR MEDIEN VERLAG

Herausgeber:

Frank Beicht, Stefan von Klopmann,

Robert Wendland

Teichstraße 6 - 45127 Essen

Telefon: 0201/ 4688555

Telefax: 0201/ 4688577

Internet: www.ruhrmedien.de

E-Mail: info@ruhrmedien.de

Redaktion:

Sabine Rexforth (ständige freie Mitarbeiterin)

Frank Beicht (v.i.S.d.P.)

Stefan von Klopmann

Robert Wendland

Nina Golischewski

Jörn Andre Klatt

Harri Hildermann

Layout:

siehe Redaktion

Werbeanzeigen, PR-Anzeigen:

siehe Redaktion

Druck: BluePrint AG, Grafingerstr. 6

81671 München Tel.: 089 / 499 188 83

„Haus+Hof“ Ruhrgebiet erscheint zweimonatlich

und wird an ca. 500 Stellen in Essen,

Bottrop, Gelsenkirchen, Oberhausen, Duisburg,

Mülheim/ Ruhr, Gladbeck, Münster,

Nieder rhein, Münsterland und der Grafschaft

Bentheim ausgelegt. Unsere Lesergruppen sind

Bauherren, Haus besitzer und Eigentümer.

weitere Regional-Ausgaben:

München, Bamberg, Nürnberg, Frankfurt/

Darmstadt, Augsburg, Lüneburg, Koblenz/

Siegen, Bonn/Troisdorf, Aachen, Berlin, Ulm,

Saarbrücken, A-Salzburg, CH-Bern

„Haus+Hof“ Zentrale:

BUSU MEDIEN VERLAG, St.-Georg-Str. 1a,

85354 Freising www.haus-hof.de

Tel.: 08161-5375505 Fax: 08161-5375506

Werbepakete zu günstigen Preisen:

- Top-Werbeanzeigen für mehr Neukunden

- Berichte über Ihr Unternehmen

- Homepage inkl. Bilder, Texte, E-Mail usw.

- Anfragen aus dem Katalog- und Info-Service

Telefonische Werbeberatung:

Mo.-Fr. von 09.00-19.00 Uhr

Anzeigen- & Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe: 07.09.2005

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 2

2. Jahrgang

© Copyright 2005 für eigens gestaltete

Anzeigen und Texte beim Verlag. Nachdruck

und Vervielfältigung (auch auszugsweise) nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlags.

Veröffentlichung gemäß § 8 des Pressegesetzes.

Verleger, Kaufleute Essen, Verlagsinhaber: Frank

Beicht, Stefan von Klopmann, Robert Wendland

Bitte senden an:

Ruhr Medien Verlag, Abo-Service

Teichstr. 6

45127 Essen

oder per Fax an: 0201/ 4688577

Fotos: HB Einbauschränke GmbH (1), Wintergarten Fachverband e.V., Rosenheim (1), ÖkoControl (1)

Haus+Hof

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine