Allgemeine Geschäftsbedingungen des SURVIVAL-RUN 2009

survivalrun.bgf.aktiv.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen des SURVIVAL-RUN 2009

Allgemeine Geschäftsbedingungen des SURVIVAL-RUN 2009

Allgemeines, Geltungsbereich

Für sämtliche Teilnehmer des SURVIVAL-RUN gelten ausschließlich die

nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum

Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Mündliche Nebenabreden

werden nicht berücksichtigt. Es gilt deutsches Recht.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis

zwischen der BGF aktiv GmbH und den natürlichen Personen (im

folgenden Teilnehmer bzw. Läufer genannt), die am SURVIVAL-RUN der

BGF aktiv GmbH teilnehmen.

§ 1 Voraussetzungen

Teilnehmen kann jeder, der sich ordnungsgemäß angemeldet hat und

zum Zeitpunkt der Anmeldung volljährig ist.

§ 2 Pflichten jeden Teilnehmers

(1) Jeder Läufer ist verpflichtet nur dann teilzunehmen, wenn er seinen

gesundheitlichen Zustand für die Teilnahme an dem SURVIVAL-RUN

(querfeldein Langstreckenlauf) selbst, gegebenenfalls nach Konsultation

eines Arztes als bedenkenlos beurteilt.

(2) Den in der Ausschreibung enthaltenen Auflagen und Vorgaben sowie

den Anweisungen von Personal und Hilfskräften vor, während und nach

dem Lauf ist zwingend Folge zu leisten. Bei Verstößen gegen solche, die

den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit

der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter befugt,

den betreffenden Teilnehmer jederzeit auszuschließen bzw. von der

Veranstaltung zu disqualifizieren.

(3) Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen und die

AGB an.

§ 3 Abschluss des Vertrages

(1) Die Anmeldung, welche das verbindliche Vertragsangebot des

Teilnehmers an die BGF aktiv GmbH darstellt, ist ausschließlich über die

ONLINE-Anmeldung unter www.survival-run.de möglich. Anmeldungen

per Telefax, in Kopie oder per E-Mail können leider nicht angenommen

werden.


(2) Jeder Teilnehmer kann nur einmalig sich selbst für die Veranstaltung

anmelden. Anmeldungen für andere Teilnehmer, sowie doppelte

Anmeldungen können wir leider nicht akzeptieren. Bei einer wiederholten

Anmeldung durch ein und dieselbe Person entsteht keinerlei Anspruch

auf einen zweiten Startplatz oder Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

(3) Der Vertrag kommt nur zustande, wenn der Teilnehmer durch

bewusstes Häkchen setzen bei der ONLINE-Anmeldung die AGB

anerkannt hat, das Startgeld beim Veranstalter eingegangen ist und er

die offizielle Anmeldebestätigung erhalten hat.

(4) Bei der Anmeldung bestellte Ware (T-Shirts, Trikots etc.) kann leider

nicht zugesendet oder im Vorwege der Veranstaltung übergeben

werden. Die Besteller erklären sich damit einverstanden, dass die

bestellten Artikel erst am Tage der Veranstaltung zu Öffnungszeiten des

Infopoints bei der Startunterlagen-Ausgabestelle übergeben werden.

§ 4 Zahlung

(1) Die Teilnehmer bezahlen die Teilnahmegebühr per Überweisung auf

das Konto des Veranstalters. Die Kontoverbindung wird in der

Bestätigungsmail nach der Anmeldung mitgeschickt.

§ 5 Startunterlagen

(1) Die Startunterlagen sind am Veranstaltungsort abzuholen. Der

Infopoint ist am 25.09.2009 (Freitag) von 15.00 – 19.00 Uhr und am

26.09.2009 (Samstag) von 8.00 – 12.30 geöffnet. Für die Ausgabe der

Startunterlagen ist die Vorlage der Anmeldebestätigung und des

Personalausweises unbedingt notwendig. Wir bitten um Verständnis,

dass wir die Startunterlagen leider nicht vorab zusenden.

(2) Jeder Teilnehmer ist angehalten, seine Startunterlagen, direkt nach

Erhalt auf Vollständigkeit zu prüfen. Spätere Reklamationen können

leider keine Berücksichtigung finden.

§ 6 Rücktritt durch den Teilnehmer

Ein kostenbefreiter Rücktritt ist bis zwei Wochen nach der Anmeldung

möglich. Ein späterer Rücktritt ist ausgeschlossen. Das Startgeld kann in

diesem Falle nicht erstattet werden.

§ 7 Ausfall der Veranstaltung/Nichtantreten

(1) Bei Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt hat der

Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes und

auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden wie Anreise- oder

Unterbringungskosten.

(2) Bei einem Nichtantritt verfällt jeglicher Anspruch gegenüber dem

Veranstalter.

§ 8 Haftung

(1) Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer erklärt mit

seiner Anmeldung ausdrücklich, dass er sich der spezifischen Gefahren

die mit der Teilnahme an einem SURVIVAL-RUN (querfeldein

Langstreckenlauf) verbunden sind, bewusst ist.

(2) Die Haftung des Veranstalters – auch gegenüber Dritten – für alle

Schäden, die auf anderen Verletzungen als der des Lebens, Körpers

oder der Gesundheit beruhen, ist beschränkt auf Vorsatz und grobe

Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die vom Veranstalter eingesetzten

Erfüllungsgehilfen.

(3) Der Veranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen, die im

Zusammenhang mit Fremdleistungen stehen, die lediglich vermittelt

werden und die in der konkreten Leistungsbeschreibung ausdrücklich als

Fremdleistungen gekennzeichnet werden.


(4) Die BGF aktiv GmbH übernimmt keine Haftung für abhanden

gekommene Bekleidungsstücke, Wertgegenstände und

Ausrüstungsgegenstände der Teilnehmer. Daher empfehlen wir sich

entsprechend zu versichern.

(5) Mit Erhalt der Startunterlagen erklärt der Läufer verbindlich, dass

gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen.

§ 9 Datenerhebung- und Verwertung

(1) Die bei der Anmeldung vom Läufer angegebenen

personenbezogenen Daten werden gespeichert und lediglich zur

Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet.

(2) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die in der

Meldung genannten Daten für Zeitnahme, Platzierung und Ergebnisse

erfasst und weitergegeben sowie im Zusammenhang mit der

Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews ohne

Vergütungsanspruch uneingeschränkt veröffentlicht werden dürfen.

(3) Ferner erklärt sich der Teilnehmer mit der Weitergabe seiner

personenbezogenen Daten zum Zwecke der Zusendung von Fotos /

Filmen des Teilnehmers auf der Strecke und beim Zieleinlauf, die von

einer vom Veranstalter beauftragten Firma produziert werden,

einverstanden. Eine Verpflichtung zum Kauf eines solchen Fotos / Films

besteht für den Teilnehmer nicht.

Veranstalter: BGF aktiv GmbH, Siemersplatz 4, 22529 Hamburg

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre

Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen

nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen

Vorschriften.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine