SCA-News Herbst 2011 - SC Aadorf

sc.aadorf.ch

SCA-News Herbst 2011 - SC Aadorf

Ausgabe Herbst 2011

Erscheint 2x jährlich

Auflage 2300 Ex.

typodruck bosshart ag, Aadorf

Der SC Aadorf informiert

AKTUELLES | SPIELPLAN | RANGLISTEN

BERICHTE | VORSCHAUEN

Samstag, 13. August 2011, 17.00 Uhr

Erstes Heimspiel

SC Aadorf 1 – FC Bütschwil

für die Jugend!

zur Sportanlage!

am 25. September!


Singen

Turnen

Fussball

Märli-Musical

Inline-Skating

Tennis

Pferdesport

Golf

Heute

Talente.

Morgen

Erfolge!

Unser Sponsoring-Engagement

bereichert die kulturelle und sportliche

Vielfalt im Thurgau. Denn

Freude zu bereiten, zählt zu den

Extra-Leistungen der TKB.

Talentnacht

www.tkb.ch

Handball

Hafner

Malerei AG

Eidg. dipl. Malermeister 9545 Wängi


Vorwort des Präsidenten

Mit dem Verlauf der letzten Saison und des Vereinsjahres

2010 sind wir sehr zufrieden, konnten doch die

sportlichen Ziele erreicht und teilweise auch übertroffen

werden. Der gesellschaftliche Teil mit dem Fasnachtsumzug

im Februar 2011 bei besten äusserlichen Bedingungen

und das Turnierwochenende vom 17.–19.

Juni 2011 mit Regenwetter konnten besser als budgetiert

abgeschlossen werden.

Das Fanionteam stieg mit der gleichen Staff und der

annähernd gleichen Mannschaft in die neue Saison.

Nach der durchzogenen Vorrunde hatte sich das Team

kontinuierlich gesteigert. Im April 2011 belegte das

Team seit über 10 Jahren wieder einmal die Tabellenspitze.

Der 4. Platz in der Schlusstabelle kann sich

sehen lassen. Die Mannschaft hat weiter Fortschritte gemacht und hat sicher das

Potential um im vorderen Drittel mitspielen zu können.

Die zweite Mannschaft schlug sich in der 4. Liga ansprechend und konnte sich im

Mittelfeld etablieren. Die Azzurri starteten nach dem Aufstieg mit dem Ziel «Ligaerhalt»

in die Meisterschaft. Das Team kämpfte um jeden Punkt und wurde im letzten

Spiel dafür belohnt. Somit spielen auch in der nächsten Saison wieder 2 Mannschaften

des SCA in der 4. Liga.

Die A-Junioren hatten eine nicht ganz einfache Aufgabe zu bewältigen. Mit einem sehr

knappen Kader und dem Einsatz von B-Junioren konnte die 1. Stärkeklasse knapp

gehalten werden. Die B-Junioren schlugen sich in der Herbstrunde sehr gut und konnten

in die 1. Stärkeklasse aufsteigen. In der Frühjahrsrunde erreichte die Mannschaft

nach anfänglichen Schwierigkeiten und knappen Niederlagen am Schluss noch den

hervorragenden 3. Platz. Den C-Junioren reichte es trotz starken Leistungen nicht

zum direkten Aufstieg in die 1. Stärkeklasse. Dank eines Mannschaftsrückzugs eines

anderen Vereins wurde jetzt der Aufstieg doch noch Tatsache. Die Da-Junioren

stiegen dank hervorragender Leistung in die Elite-Stärkeklasse auf. Sie konnten am

Aadorfer Anerkennungspreis teilnehmen und einen Preis entgegen nehmen. Im E+F-

Kinderfussballbereich ist weiter ein ununterbrochener Andrang von Kindern zu

verzeichnen. Das Trainerteam unter der Leitung von Andrea Weber meisterte die

Herausforderungen bestens und wird durch die Eltern tatkräftig unterstützt.

Am 25. September werden die Weichen für die Zukunft von Aadorf gestellt. Mit einer

Zustimmung über den Baukredit des Projektes «Sportanlage Löhracker» können die

Infrastrukturen angepasst, die Zukunftsperspektiven für die Jugend und die Sportvereine

aufgezeigt und Mehrwerte für die Bevölkerung generiert werden.

Die Sportvereine von Aadorf und der SC Aadorf sind dafür.

JA für die Jugend – JA für die Sportanlage – JA am 25. September

Im Namen des SC Aadorf bedanke ich mich bei der

Gemeinde, der Supporter-Vereinigung, den Sponsoren,

Freunden und Gönnern für das entgegengebrachte Vertrauen

und die langjährige grosse Unterstützung.

Aadorf, im Juli 2011

Hans-Joerg Schaub

1


Projekt «Sportanlage Löhracker»

JA für die Jugend – JA für die Sportanlage – JA am 25. September 2011

Fussballplatz

neu 100x64m

Baumreihe neu

Fussballplatz

bestehend 100x58m

Kiesplatz 2000m2

(Grösse wie bisher)

Anschluss Kreuzung

(gemäss Ausführungsprojekt)

Skateranlage

bestehend

Wendehammer

neu

Bäume neu

Laufbahn bestehend /

kombiniert mit Sprunggrube

Beachvolleyball

kombiniert mit Kugelstossen

Allwetterplatz

Handball / Basketball

Car PP

30 PP Velo

20 PP Velo

8 PP

Fussballplatz

bestehend 100x64m

Tischtennis / Tischfussball

Bäume neu

Baumreihen

bestehend / ergänzt

36 PP

Bäume

bestehend

Spielwiese Naturrasen 67x50m

36 PP

Anschluss Kreisel

Baumreihe

bestehend / ergänzt

Übersicht Gesamtareal

Aussenvisualisierung

Integration – Filigrane moderne Erscheinung – Lebendige Anlage

2


Aussenvisualisierung Vordach

Zuschauer – Sitzstufen zu Platz 1 – Blick zum Schulhaus

Innenvisualisierung Sporthalle

Holzhalle – Hinterlüftete Fassade – Spielbereich massiv – Ausblicke

3


Schwimmbassinbau AG

– Neubauten

– Renovationen

– Überdachungen

– Solaranlagen

– Zubehör

8356 Ettenhausen TG

Elggerstrasse 22

Tel. 052 365 11 44

fritz-meyer@bluewin.ch

www.fritzmeyer.ch

Rietstrasse 22

8355 Aadorf

Telefon

052 365 24 87

Laufend Verkehrskundekurse













4


Chef Werbung / Inform.

Uschi Ehrensberger

Schiedsrichterobmann

Urs Bachmann

Schiedsrichter

Chefin Veranstaltungen

Isabelle Ringli

OK Turniere

Kinderfussball

Andrea Weber

D-Junioren

E-Junioren

F-Junioren

Organigramm SC Aadorf

Präsident

Hans-Joerg Schaub

Finanzchefin

Aktuar

Andrea Blöchlinger

Urs Koch

Turnier-Kassier

Platz-Kassier

Juniorenobmann

Heinz Könitzer

Leiter Spielbetrieb

Clemens Bürkler

A-Junioren

J+S Coach

Daniel Keller

B-Junioren

C-Junioren

Sportchef

Patric Huwiler

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Azzurri

Chef Infrastruktur

Andreas Gehrig

Platzwart

Seniorenobmann

André Lehmann

Senioren

Veteranen

5


METZGEREI / FLEISCHHANDEL

DANKO AG, ENGROS-HANDEL

FÜR SPITÄLER HOTEL GASTRONOMIE

052 365 44 45 / 365 34 61 / Fax 365 44 46

e-mail: info@fleischhandel-danko.ch

www.fleischhandel-danko.ch

Hans und Martin Hasler AG

Bauunternehmung · 8357 Guntershausen

Tel. 052 365 14 10 · Fax 052 365 22 68

Ihr Partner für

Baumeisterarbeiten:

Neubauten

Umbauten

Tiefbauarbeiten

Kundenarbeiten

6


Vorstand 2011

Präsident

Hans-Joerg Schaub

Leimackerweg 5

8355 Aadorf

Telefon 052 366 20 66

hj.schaub@bluewin.ch

Finanzen

Andrea Blöchlinger

Hauptstrasse 34

8362 Balterswil

Telefon 071 971 14 80

bloechlinger.andrea@bluewin.ch

Aktuar

Urs Koch

Unterwiesenstrasse 7a

8355 Aadorf

Telefon 052 365 02 76

urs.koch@tg.ch

Sportchef

Patric Huwiler

Kirchstrasse 2

8588 Zihlschlacht

Telefon 079 694 40 31

patric.huwiler@tkb.ch

Werbung/Information

Uschi Ehrensberger

Wiesentalstrasse 22

8355 Aadorf

Telefon 052 365 49 27

ehrensberger@vtxmail.ch

Juniorenobmann

Heinz Könitzer

Büelstrasse 22

8356 Ettenhausen

Telefon 052 365 20 90

heinz.koenitzer@hispeed.ch

Seniorenobmann

André Lehmann

Rossweid 2

9548 Matzingen

Telefon 052 376 21 26

lehmann-kaempfer@leunet.ch

Schiedsrichterobmann

Urs Bachmann

Weiernstrasse 7

8355 Aadorf

Telefon 052 365 07 19

ursbachmann@gmx.ch

Veranstaltungen

Isabelle Ringli

Säntisstrasse 11

8357 Guntershausen

Telefon 052 365 42 54

isabelle.ringli@bluewin.ch

Chef Infrastruktur

Andreas Gehrig

Hubstrasse 5c

9535 Wilen b.Wil

Telefon 071 966 79 78

gaj_gehrig@bluewin.ch

7


Zuständigkeiten Spielbetrieb – Aktive, Senioren, Veteranen

Funktionäre

Sportchef Patric Huwiler Tel G: 071 627 70 44

Kirchstr. 2 Mobile: 079 694 40 31

8588 Zihlschlacht E-Mail: patric.huwiler@tkb.ch

Leiter Spielbetrieb Clemens Bürkler Tel P: 052 364 20 20

Hertenstr. 13b Mobile: 079 218 22 04

8353 Elgg E-Mail: c.buerkler@sunrise.ch

Schiedsrichterobmann Urs Bachmann Tel P: 052 365 07 19

Weihernstr. 7 Mobile: 079 446 54 02

8355 Aadorf E-Mail: ursbachmann@gmx.ch

Seniorenobmann André Lehmann Tel P: 052 376 21 26

Rossweid 2 Tel G: 044 802 88 55

9548 Matzingen E-Mail: lehmann-kaempfer@leunet.ch

Kassier Franz Koch Tel P: 052 365 13 82

Seniorenabteilung Lehbergstr. 32 Tel G: 052 368 47 22

8357 Guntershausen E-Mail: franz.koch@tkb.ch

Trainer

Trainer 1. Mannschaft Matthias Stahel Tel P: 071 636 21 60

3. Liga Ottenbergstr. 42 Mobile: 079 337 75 66

8572 Berg E-Mail: stahel.pfister@gmx.net

Coach 1. Mannschaft Daniel Keller Tel P: 052 365 12 62

Weidlistr. 6a Mobile: 079 698 41 45

8356 Ettenhausen E-Mail: keller-schneider@sunrise.ch

Torhüter-Trainer Urs Meier Tel P: 071 917 20 71

1. + 2. Mannschaft, Münchwilerstr. 19 Mobile: 079 407 22 67

A-Junioren 9554 Tägerschen E-Mail: um.fcb@thurweb.ch

Trainer 2. Mannschaft Ramon Schaub Tel P:

4. Liga Wängistr. 2 Mobile: 078 835 40 61

8355 Aadorf E-Mail: raemi.schaub@bluewin.ch

Trainer SC Azzurri Felice Nufrio Tel P: 052 364 30 50

5. Liga Kirchgasse 11a Mobile: 078 794 51 73

8353 Elgg E-Mail: felinufrio@hispeed.ch

Trainer Senioren Sandro Ammann Tel P: 052 365 05 16

Meistergruppe Tuttwilerstr. 12 Mobile: 079 420 74 17

8357 Guntershausen E-Mail: sandro.ammann@bluewin.ch

8


Trainer Veteranen Maurizio Aubry Tel P: 052 365 35 16

Islikeitstr. 21 Mobile: 079 300 95 79

8355 Aadorf E-Mail: maurizio.aubry@gmx.ch

Assistent Veteranen Jakob Winkler Tel P: 052 365 29 56

Im Hof 17 Mobile: 079 634 03 32

8355 Aadorf E-Mail: koebi.winkler@bluewin.ch

Trainingstage / Trainingszeiten

1. Mannschaft Dienstag 19:30 – 21:00 Donnerstag 19:30 – 21:00

2. Mannschaft Dienstag 19:30 – 21:00 Donnerstag 19:30 – 21:00

SC Azzurri Mittwoch 20:15 – 21:45 Freitag 19:30 – 21:00

Senioren Mittwoch 19:15 – 20:45

Veteranen Mittwoch 19:15 – 20:45

Wettspieltage

1. Mannschaft – 3. Liga Samstag

2. Mannschaft – 4. Liga Samstag

SC Azzurri – 4. Liga Sonntag

Senioren

Freitag

Veteranen

Freitag

«Zuerst kommt der

Mensch, dann seine

Ziele und dann

meine Beratung.»

Müller Marcel

Versicherungs- und Vorsorgeberater

Helvetia Versicherungen

Generalagentur Thurgau

Altweg 16, 8500 Frauenfeld

T 058 280 39 11

F 058 280 39 00

M 079 437 39 39

marcello.mueller@helvetia.ch

www.helvetia.ch

Ganz einfach. Fragen Sie uns.

9


Und jetzt…

Das Dienstleistungsangebot der

Carrosserie Bossard AG umfasst…

Spenglerarbeiten wie Unfall- und

Rostschäden, Glasbruch, Reparaturen an

Kunststoffteilen, Restaurationsarbeiten an

Classic-Cars/Oldtimern.

Direkt zum Fachmann

Lackieraufträge wie Reparatur- und

Neulackierungen, Originallackierungen für

Classic-Cars/Oldtimer, Beschichtungen

jeglicher Gegenstände wie Möbel, Apparate

etc. aus (Edel-) Metallen, Holz und

Kunststoff.

Werbebeschriftungen in Lack oder Folie

auf Fassaden, Fahrzeugen usw.

AUTOSPENGLEREI LACKIERWERK

Decorlackierungen und allgemeine

Lackpflege

Sirnacherstrasse 4 · 8355 Aadorf

Telefon 052 365 22 44 · VSCI-Mitglied

www.carrboss.ch

Ersatzfahrzeuge: diverse PW’s

Übernahme von Schadenabwicklungen

inkl. Versicherungsfragen

Reparaturen innert Tagesfrist

Für alle, die keine

eigene Ölquelle haben.

Buderus

HEIZTECHNIK

Buderus Heiztechnik AG · Flawilerstrasse 27 · CH-9500 Wil

Telefon 071 929 11 11 · Telefax 071 929 11 00

10


Wissen Sie, dass man das Clubhaus des

SCA auch mieten kann

Haben Sie Geburtstag, Namenstag, Verlobung oder sonst etwas zu feiern, für diese

Anlässe ist das Clubhaus ein idealer Ort um sich zu treffen.

Das Haus bietet die Infrastruktur für ca. 45 Personen. Eine kleine Küche mit Geschirrspüler

ist vorhanden, um Kleinigkeiten selbst zu realisieren. Getränke können zu günstigen

Konditionen von uns bezogen werden.

Die Miete für das Lokal beträgt Fr. 150.– pro Anlass.

Sind Sie interessiert an unserem schönen Clubhaus

Melden Sie sich frühzeitig bei:

Frau Rosmarie Lehmann,

Hegistrasse 9, 8355 Aadorf

Tel. 052 365 34 57, Mobile 076 469 64 11

Viele frohe und gemütliche Stunden wünscht Ihnen Ihr SCA.

mieten mieten mieten mieten mieten ! ! !

11


JANDL

Haushaltgeräte Center Wittenwilerstrasse 39 052/365 16 87

Küchen / Klima 8355 Aadorf www.jandl.ch

12


Jahresbericht des Sportchefs

Auch in der abgelaufenen Saison funktionierte der Spielbetrieb auf dem Löhracker wie

gewohnt reibungslos. Einen besonderen Dank möchte ich Clemens Bürkler für die

Organisation des Spielbetriebes, Beni Krapf, Andi Gehrig und Toni Tech für die tadellose

Bereitstellung der Infrastruktur und Franz Ostertag für die Verwaltung des Materials

aussprechen.

1. Mannschaft, 3. Liga Gruppe 4

Mit der bewährten Crew um Trainer Matthias Stahel, Assistent Dani Keller und Torhüter-

Trainer Urs Meier wurde die Saison 2010/2011 in Angriff genommen. Wie seit Jahren

gewohnt, blieb der Stamm der Mannschaft auch für die neue Saison zusammen. Mit

Fabio Staffieri und Loris Maccarone fanden sogar zwei namhafte Protagonisten den

Weg zurück auf den Löhracker. Wiederum erfreulich war auch, dass 3 A-Junioren den

Sprung in die erste Mannschaft geschafft haben. Diese gute Zusammenarbeit zwischen

Junioren und Aktiven soll noch nachhaltiger werden. Gleich nach der ersten Partie

machte sich Ernüchterung breit, musste der Platz gegen Aufsteiger Rickenbach doch

trotz Feldüberlegenheit als Verlierer verlassen werden. Es spricht für die Mannschaft und

die Trainercrew, dass keine Unruhe und Unsicherheit aufgetreten ist. Wir haben uns kontinuierlich

gesteigert. Es hat sich wiederum gezeigt, dass die Liga extrem ausgeglichen

war.

Nach der Vorrunde durfte man auf eine zufriedenstellende Punkteausbeute zurückblicken.

Die 1. Mannschaft konnte mit guten 20 Punkten auf dem 4. Platz überwintern.

Steckte man in den letzten beiden Meisterschaften zur Winterpause eher im Mittelfeld

fest, durfte doch erwartungsvoll auf das obere Drittel der Tabelle geschielt werden. Mit

einer gewohnt optimalen Vorbereitung stieg man in die Rückrunde. Unser Fanionteam

brauchte sich nicht zu verstecken. Im Gegenteil. Nach erfolgreichen Spielen zu Rückrundenbeginn

stand unsere Mannschaft zeitweise sogar auf dem aufstiegsberechtigten

ersten Platz. Zu Verletzungen und Sperren kamen auch unkonstantere Spiele hinzu,

weshalb man die Pace nicht bis zum Schluss durchziehen konnte. Ein Wermutstropfen

war sicherlich, dass man in der letzten Runde noch dem FC Kirchberg vom dritten Platz

weichen musste. Nichts desto trotz macht die sportliche Entwicklung über die letzten

3 Jahre Freude. 2009: 23 Punkte. 2010: 30 Punkte. Mit Platz 4 und 37 Punkten nach

22 Runden haben wir 2011 die erfolgreichste Saison seit den letzten 4 Jahren und erfrischenderen

Fussball gesehen als auch schon.

3. Liga – Gruppe 4

1. FC Rapperswil-Jona 22 13 6 3 (102) 54 : 26 45

2. FC Henau 22 12 6 4 (60) 59 : 34 42

3. FC Kirchberg 22 10 8 4 (53) 39 : 32 38

4. SC Aadorf 22 11 4 7 (98) 40 : 39 37

5. FC Bütschwil 22 9 7 6 (52) 42 : 28 34

6. FC Uznach 22 10 4 8 (52) 45 : 38 34

7. FC Schmerikon 22 8 5 9 (72) 43 : 43 29

8. FC Uzwil 22 6 8 8 (70) 41 : 40 26

9. FC Linth 04 22 5 6 11 (95) 37 : 48 21

10. FC Ebnat-Kappel 22 4 7 11 (57) 35 : 52 19

11. FC Frauenfeld c 22 4 6 12 (66) 34 : 56 18

12. FC Rickenbach 22 4 5 13 (92) 32 : 65 17

13


Garten-

Gestaltung

Garten-

Pflege

Blumen-

Laden

Blumen nach

Feierabend

Zürcherstrasse 5

www.rupp-ag.ch

8355 Aadorf ruppag@rupp-ag.ch

Tel. 052 365 32 16 Fax 052 365 41 69

EW Aadorf

CH-8355 Aadorf

Tel. 052 368 66 88

www.ewaadorf.ch

kontakt@ewaadorf.ch

• Neu-/Umbauten

• Industrie-Service

• Telefon/EDV

• Reparaturen

• Netzbau

• 24h-Pikettdienst

Herzlich Willkommen im

Landgasthof Heidelberg.

Bei uns sind Sie immer gut aufgehoben.

Ob im gemütlichen Dörfli-Restaurant

oder im «La Cloche» mit seinem Verwöhnprogramm

für Gourmets; wir verwöhnen

Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten!

Übrigens; wir sind auch bestens für Seminare

und schöne Bankette eingerichtet.

Und wenn’s mal allzu spät werden sollte,

stehen Ihnen und Ihren Gästen unsere

sehr komfortablen Zimmer zur Verfügung.

Schützenstrasse 45, 8355 Aadorf

Telefon/Fax 052 368 40 40 /50

info@landgasthof-heidelberg.ch

www.landgasthof-heidelberg.ch

Ein Unternehmen der GRESSEL AG

14


Erfreulicherweise hat sich die gesamte Trainer- und Staff-Crew bereit erklärt, eine weitere

Saison mit dem SCA in Angriff zu nehmen. Wir freuen uns sehr über diese

Kontinuität. Die Mannschaft wird wie jedes Jahr wenige Änderungen erfahren. Sicher ist

bis jetzt der Abgang von Sven Düring zum FC Wängi. Wir wünschen Sven bei seiner

neuen sportlichen Herausforderung viel Erfolg.

Am 12. Juli 2011 startete die Vorbereitung in die neue Saison. Über die definitive Kaderzusammenstellung

wird zu gegebener Zeit auf unserer Homepage und – wie ich sie

kenne – sicherlich auch in der Lokalpresse informiert werden.

2. Mannschaft, 4. Liga Gruppe 6

Die Mannschaft um Trainer Angel Alonso startete zu Beginn mit einem gewohnt breiten

Kader in die Spielzeit 2010/2011. Wie fast in jedem Jahr hatte man auch diese Saison

wieder 4–5 Mannschaften in der Gruppe – davon 2 Absteiger aus der 3. Liga – die unbedingt

aufsteigen wollten. Das macht die Ausgangslage für unsere Reserven nicht

immer einfach. Kommt hinzu, dass immer wieder Leistungsträger den Sprung in die

1. Mannschaft schaffen. Aber auch diese Beispiele zeigen, dass der SCA die richtige

Philosophie fährt. Nichts desto trotz hat sich die 2. Mannschaft akzeptabel geschlagen.

Mit 10 Punkten ging die Mannschaft an 6. Stelle in die Winterpause. Mit beherzten und

auch spielerisch starken Leistungen musste in der Rückrunde vor allem gegen Teams

aus der hinteren Tabellenregion gepunktet werden. Mit starken Efforts in der gegen besser

klassierte Teams wie Münchwilen und Eschlikon gelang der 2. Mannschaft der

erhoffte Luckypunch. So konnte das Thema Abstieg schon vorzeitig ad acta gelegt werden.

Die Mannschaft hat es verstanden, sich auf die sportlichen Ziele zu fokussieren und

beendete die Saison somit mehr oder weniger ungefährdet auf dem 9. Rang mit 18

Punkten. Trainer Alonso fiel in der Rückrunde wegen gesundheitlichen Problemen aus.

Raphael Bannwart hat die Mannschaft souverän durch die Rückrunde geführt. Wegen

den erwähnten Problemen von Angel ist Trainerpersonalie der 2. Mannschaft für die

neue Saison noch nicht definitiv geklärt. Ich hoffe aber, dies schnellst möglich tun zu

können.

4. Liga – Gruppe 6

1. FC Pfyn 20 15 3 2 (14) 64 : 27 48

2. SC Bronschhofen 20 14 5 1 (35) 56 : 7 47

3. FC Zuzwil 20 13 3 4 (37) 52 : 31 42

4. FC Münchwilen a 20 11 4 5 (37) 49 : 31 37

5. FC Eschlikon a 20 9 3 8 (34) 40 : 41 30

6. FC Bazenheid b 20 6 5 9 (63) 38 : 52 23

7. FC Uzwil 20 6 3 11 (71) 41 : 49 21

8. FC Frauenfeld a 20 6 2 12 (43) 24 : 50 20

9. SC Aadorf a 20 5 3 12 (51) 35 : 58 18

10. FC Tobel-Affeltrangen 20 4 3 13 (34) 34 : 61 15

11. FC Wil 1900 20 2 4 14 (107) 29 : 55 10

Besuchen Sie uns im Internet: www.sc-aadorf.ch

15


A

W

ärmetechnik

rnold

Michelackerstrasse 8

8356 Ettenhausen

Telefon 052 365 18 19

Telefax 052 365 18 66

Natel 079 634 69 38

e-mail arnold@clinch.ch

Ihr Fachmann für

Planungen, Installationen,

Sanierungen und Reparaturen

von Oel-, Gas- und Holzheizungen,

Wärmepumpen, Solaranlagen

und Warmwasseraufbereitungen.

16

Spitzenqualität in jeder

Form: Fenstertypen aus

Trocal Profilen.

Ob spitz oder rund – mit Kunststoff-Profilen von TROCAL lassen sich alle Fensterformen

herstellen. Lassen Sie von Ihrem Fensterfachmann Mass nehmen.

BOSSHARD AG

CH-8355 AADORF/TG

TROCAL

®

Für neue Ideen gut.

KUNSTSTOFF-FENSTER

FABRIKATION

Tel. 052 368 09 35

Fax 052 368 09 39

UND SERVICE andi.egli@bosshard-aadorf.ch


Azzurri, 4. Liga Gruppe 7

Die Azzurri mit Trainer Felice Nufrio konnten den langersehnten Aufstieg in die 4. Liga

im Sommer 2010 realisieren. Auch wenn in der 4. Liga härteres Brot zu essen ist, haben

sich die Azzurri nach anfänglichen Schwierigkeiten an die härtere Gangart gewöhnt. Die

Rote Laterne konnte zu Vorrundenschluss wieder abgegeben werden. Mit 9 Punkten

aus 10 Spielen überwinterten die Azzurri auf dem 9. Platz. Einige neue Spieler brachten

mehr Breite und Qualität in die Mannschaft. Unsere italienischen Freunde haben in den

letzten Spielen der Rückrunde richtig gehend aufgedreht und die Gegner teilweise regelrecht

vom Platz gefegt. Auch die Azzurri konnten 18 Punkte ergattern, mussten in ihrer

Gruppe jedoch bis zum letzten Spieltag um den Ligaerhalt zittern. Gratulation zum

Erreichen des Saisonziels. Auch Felice Nufrio wird die Mannschaft in der neuen Saison

weiterhin betreuen.

4. Liga – Gruppe 7

1. FC Tobel-Affeltrangen 20 17 1 2 (29) 70 : 25 52

2. FC Dussnang 20 12 2 6 (43) 57 : 31 38

3. FC Wängi 20 11 4 5 (44) 49 : 30 37

4. FC Eschenbach 20 10 2 8 (57) 43 : 55 32

5. FC Bazenheid a 20 7 5 8 (36) 51 : 44 26

6. FC Münchwilen b 20 7 4 9 (59) 30 : 48 25

7. FC Frauenfeld b 20 7 4 9 (67) 48 : 47 25

8. FC Sirnach 20 7 3 10 (80) 46 : 41 24

9. FC Bütschwil 20 5 7 8 (53) 31 : 44 22

10. SC Aadorf b 20 5 3 12 (86) 45 : 74 18

11. FC Ebnat-Kappel 20 4 1 15 (15) 31 : 62 13

Allgemeines:

Ohne bereits dem Junioren-Obmann vorgreifen zu wollen, konnten wir auch im Juniorenbereich

seit Sommer 2010 schöne Erfolge erzielen. Eine solide Juniorenabteilung

zu haben soll weiterhin unser erstrebenswertes Ziel bleiben. Nur so können wir als

Dorfverein bestehen und vor allem mit eigenen Junioren sportlich konkurrenzfähig

bleiben.

Zu guter Letzt:

Pünktlich zur Vorbereitung haben wir mit unserem Sponsor Dropkick Münchwilen

zwei Vereinsabende organisieren können. Am Donnerstag, 7. Juli 2011 und Dienstag,

12. Juli 2011, ab jeweils 19.00 Uhr stand das gesamte Sortiment mit Rabattabschlägen

von 25 % und mehr für den SCA zur Verfügung.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Andrea Weber und Heinz Könitzer für die

Organisation, den Einsatz und die Unterstützung im Kinder- und Juniorenfussball bedanken.

Merci vielmol.

Ich wünsche allen eine wohlverdiente Sommerpause und tolle Urlaubstage, um dann

erholt und voller Tatendrang in die neue Saison starten zu können. Packen wir’s an. Auf

eine noch erfolgreichere Saison 2011/2012. Hopp SCA!

Patric Huwiler, Sportchef

17


Auto und Motorrad

Verkehrs- und Theorieunterricht

Spezialkurse für Motorradfahrer

– Grundkurs

– Weiterbildungskurs

– Kurventechnik

NEW FordKa FORD ab 99.– monatlich FOCUS FordFiesta ab 139.– monatlich

FordKa und FordFiesta mit 3.9 % Leasing

16 18

ab Fr. 24’400.– Leasing ab Fr. 145.–

Garage H. Schwendimann

Carrosserie-Spritzwerk

Top-Occasionen

Grosses Neuwagen-Angebot

Top-Offerten

8357 Guntershausen Tel. 052 365 44 61

Feel the difference


Jahresbericht Seniorenobmann

Senioren-Meister

Andy Hasler als Trainer und Rolf Schneider als Teammanager bestritten eine weitere

Saison als Verantwortliche der Senioren Meister. In der Funktion des Coach übernahm

neu Mario Weber für die Senioren die Verantwortung.

Die Gruppeneinteilung des OFV versprach spannende und ausgeglichene Spiele. In

dieser Gruppe konnte gegen jede Mannschaft gepunktet werden, was der Trainer

schon im Vorfeld richtig analysierte.

Mit zwei gewonnenen Freundschaftsspielen gegen Herisau und Wiesendangen starteten

die Senioren in den regionalen Cup mit einem 4 : 1 Sieg gegen Bütschwil. Die

zweite Cuprunde gegen den FC Frauenfeld ging knapp mit 3 : 2 verloren, was das

Out in diesem Wettbewerb für die Haslerelf bedeutete.

Vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen den FC Arbon, tankten die Senioren in

einem Freundschaftsspiel gegen Veltheim mit einem 8 : 1 Sieg noch kräftig Selbstvertrauen.

Leider ging das Eröffnungsspiel gegen einen starken FC Arbon trotzdem

mit 0 : 3 verloren. Mit drei Siegen gegen Amriswil, Steinach und Münsterlingen sowie

zwei Unentschieden gegen Frauenfeld und Weinfelden, kamen noch zwei verlorene

Spiele gegen Romanshorn und Tägerwilen dazu.

Aus der Vorrunde resultierte ein guter fünfter Platz mit elf Punkten aus acht Spielen.

Somit war der Grundstein für eine weitere Saison in der Meisterklasse gelegt.

Abstiegssorgen, mit acht Punkten Vorsprung auf den letzten Münsterlingen, waren

unbegründet.

Die Rückrunde wurde mit dem Hallenturnier in Münchwilen gestartet, wo man als

zweifacher Gewinner erneut versuchte den Titel nach Aadorf zu holen. Das Wettspielglück

fehlte und so resultierte ein guter dritter Platz. Danach wurde die Freiluftsaison

mit dem Turnier in Veltheim auf Kunstrasen eröffnet. Mit drei Freundschaftsspielen

schlossen die Senioren die Vorbereitung erfolgreich ab und waren gut

gerüstet für die Rückrunde.

So erstaunte es nicht, dass das erste Spiel gegen Amriswil mit 5 : 0 gewonnen wurde.

Danach folgten Hochs und Tiefs, die Betonung mehrheitlich auf Tiefs gelegt. Fünf

Niederlagen, gegen Gegner, die in der Vorrunde vom Platz geputzt wurden, musste

die Haslerelf über sich ergehen lassen. Mit zwei Unentschieden, gegen Weinfelden

und einem starken FC Tägerwilen, der in der Schlussabrechnung auf dem zweiten

Platz landete, beendeten die Senioren die Meisterschaft auf dem siebten Platz und

werden nächste Saison wieder in der höchsten Spielklasse vertreten sein.

Senioren Meister – Gruppe 3

1. FC Romanshorn 16 12 3 1 (15) 53 : 21 39

2. FC Tägerwilen 16 10 3 3 (32) 41 : 21 33

3. FC Arbon 05 16 9 4 3 (40) 43 : 22 31

4. FC Steinach 16 7 1 8 (8) 45 : 54 22

5. FC Frauenfeld 16 6 1 9 (20) 44 : 41 19

6. FC Weinfelden-Bürglen 16 4 6 6 (31) 27 : 36 18

7. SC Aadorf 16 4 4 8 (20) 36 : 43 16

8. FC Münsterlingen 16 4 2 10 (9) 24 : 47 14

9. FC Amriswil 16 3 2 11 (20) 22 : 50 11

19


Veteranen

Mit einem gewichtigen neuen Führungsduo, im wahrsten Sinne des Wortes, übernahm

Steph Ottiger als Trainer und Köbi Winkler als Coach und Seelenmasseur die

Verantwortung der Vetis.

Ein Freundschaftsspiel gegen den FC Töss reichte den Veteranen für einen erfolgreichen

Start in das erste Cupspiel gegen FC Juventus SG, welches im Pentaltyschiessen

mit 8 : 10 von den Aadorfern gewonnen wurde. Die Vetis überwinterten in diesem

Wettbewerb und trafen im April im Viertelfinal auf Domat Ems. Für dieses Highlight

wurde ein Bus mit Chauffeur, in der Person von John Ehrensberger, organisiert.

Bereits vor St. Gallen waren die ersten Weisswein-Flaschen leer und somit die nötige

Aggressivität aufgebaut für das wichtige Spiel in der Chemie-Stadt. Die gute Vorbereitung

zeigte sich im Spiel der Aadorfer klar, sie agierten über weite Strecken dem

Gegner klar überlegen. Leider schossen sie die Tore nicht und wie ein altes Sprichwort

sagt: «schiesst du die Tore nicht, so erhältst du ein Tor». Das Sprichwort bewahrheitete

sich. Somit endete der Cup im Viertelfinal.

Die Vorrunde wurde mit einem Sieg gegen Dussnang und einem Unentschieden

gegen Bütschwil auf dem vorletzten Platz abgeschlossen. Die restlichen Spiele wurden

nicht wirklich gut absolviert, aus diesem Grund wird auf Details verzichtet.

Für die Rückrunde nahmen sich die Verantwortlichen einiges vor und wollten im Mittelfeld

der Tabelle die Saison beenden. So wurde konsequent auf ein Freundschaftsspiel

verzichtet und direkt die zweite Saisonhälfte in Angriff genommen. Von sieben

Spielen gingen sechs verloren, davon vier mit einem Tor Unterschied! Zu erwähnen

bleibt der Sieg gegen den Gruppenfavoriten FC Frauenfeld. Bei einer tiefgründigen

und genauen Analyse zeigte sich in der Rückrunde eine tendenzielle Verbesserung

gegenüber der Vorrunde. Trotzdem beendeten die Vetis die Meisterschaft auf dem

letzten Tabellenrang.

Das Potential in der Mannschaft ist offensichtlich und wird garantiert in der nächsten

Saison ausgeschöpft.

Ausblick

Nach nicht weniger als sechs Saison als Teammanager hat Rolf Schneider seinen

Rücktritt eingereicht, da er zukünftig die Vetis verstärken wird. Andy Hasler und Steph

Ottiger treten ebenfalls zurück. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den

Austretenden bedanken, für den geleisteten Einsatz. Alle Drei werden dem SC Aadorf

treu bleiben und zum Teil in anderen Funktionen den Club unterstützen.

Für die Senioren konnte neu Sandro Ammann als Trainer verpflichtet werden. Alle kennen

Sandro bereits aus der Zeit als Sportchef. Conny Ammann wird neu die Administration

der Senioren übernehmen. So bleibt das ganze Management in der Familie.

Mit Miz Aubry wurde ein neuer Trainer für die Vetis verpflichtet. Köbi Winkler wird die

zweite Saison als Coach bei den Vetis in Angriff nehmen.

Nach wie vor fehlt dem Club der Nachwuchs bei den Senioren. Die erste Mannschaft

kann erst in zwei Jahren drei Senioren stellen. Die zweite Mannschaft hat zwei Spieler

im Seniorenalter. Aus diesem Grund nochmals der Aufruf an alle jungen und motivierten

Spieler mit Jahrgang 1979 und älter. Kommt und macht mit, wir haben eine

super Truppe, wo es Spass macht mitzuspielen!

20


Rund ums Spielfeld

«Alter schützt vor Torhüten nicht» konnte man in verschieden Zeitungen lesen.

Gemeint ist «unser» Richi Reusser. Bereits seit 45 Jahren hütet er das Tor des SC

Aadorf. Es ist wie bei einem guten Wein: «wie älter wie besser». Nach einer erfolgreichen

Saison bei den Senioren in der Meisterklasse, wird er in der neuen Saison

nochmals den Senioren zur Verfügung stehen.

Mit Christian Schleiffer und Pedro Lüthi werden zwei langjährige verdienstvolle Spieler

die Fussballschuhe, aus gesundheitlichen Gründen, an den Nagel hängen. Selbstverständlich

werden beide dem Club in anderen Funktionen treu bleiben.

Die Senioren- und Veteranen-Abteilung beendeten die Saison am 15. Juni 2011 mit

dem traditionellen Essen im Grümpeli-Festzelt, welches durch Köbi Winkler wie jedes

Jahr perfekt organisiert wurde. Besten Dank Köbi für deinen geleisteten Einsatz.

Ein Dankeschön richte ich an alle, die im Hintergrund tätig sind und den Spielbetrieb

und die Spielbedingungen immer optimal organisieren und ermöglichen, den ganzen

VorstandskollegInnen und unserem Präsidenten Hans-Joerg Schaub. Nicht vergessen

möchte ich das Wirteteam, das nach einer solch turbulenten Saison für die Altherren

immer wichtiger wurde. Besten Dank Rosmarie, Werni und Herbi.

André Lehmann, Seniorenobmann

Veteranen – Gruppe 5

1. FC Münchwilen 14 9 2 3 (11) 40 : 18 29

2. FC Frauenfeld 14 9 1 4 (5) 43 : 18 28

3. FC Wil 1900 Grp. 14 9 1 4 (10) 40 : 24 28

4. FC Wängi Grp. 14 8 1 5 (7) 36 : 29 25

5. FC Bütschwil 14 7 1 6 (11) 23 : 27 22

6. FC Dussnang 14 3 4 7 (5) 19 : 34 13

7. FC Wattwil Bunt 1929 14 3 1 10 (16) 26 : 60 10

8. SC Aadorf 14 2 1 11 (7) 22 : 39 7

www.kressbach.ch

Service-Nummer Sirnach 078 681 90 01

21


Steger AG

Heizung – Kälte

Lüftung – Klimatechnik

Sanitäranlagen

Spezialteile im Blechbereich

Steger AG Telefon 052 368 81 81 24 h-Service 052 368 81 00

Luft-Wärme-Wasser Telefax 052 368 81 19

Wiesentalstrasse 34 www.id-group.org

8355 Aadorf steger@id-group.org

Suchen Sie eine interessante Tätigkeit

Unsere offenen Stellen finden Sie auf

www.id-group.org

Tenue-Sponsor der 1. Mannschaft des SC Aadorf

22


Juniorenabteilung SC Aadorf

Vorrunde Saison 2011/2012

Funktionäre Sportchef Leiter Spielbetrieb Juniorenobmann Leiterin Kinderfussball J+S Coach Finanzen

Huwiler Patric Bürkler Clemens Könitzer Heinz Weber Andrea Keller Daniel Blöchlinger Andrea

Kirchstrasse 2 Hertenstr. 13B Büelstrasse 22 Rossweidstr. 1 Weidlistr. 6a Hauptstr. 34

8588 Zihlschlacht 8353 Elgg 8356 Ettenhausen 8357 Guntershausen 8356 Ettenhausen 8362 Balterswil

052 364 20 20 052 365 20 90 052 365 41 68 052 365 12 62 071 971 14 80

079 694 40 31 079 218 22 04 079 794 09 91 079 382 02 26 079 698 41 45 078 895 14 30

patric.huwiler@tkb.ch c.buerkler@sunrise.ch heinz.koenitzer@hispeed.ch andrea.weber22@bluewin.ch keller-schneider@sunrise.ch bloechlinger.andrea@bluewin.ch

Kategorie

Alter

208

Juniorenfussball

A B

1.1.92 - 31.12.94 1.1.95 - 31.12.96

24

22

Kinderfussball

C D

E

F

1.1.97 - 31.12.98

1.1.99 - 31.12.2000

1.1.2001 - 31.12.2002

1.1.2003 - 31.12.2005

26 35

49

52

11er Fussball, 1.St.Kl. 11er Fussball, 2.St.Kl. 11er Fussball, 2. St.Kl. Da / 9er Fussball, Elite Ea / 7er Fussball, 1.St.Kl. Fa / 5er Fussball mit Technik

Trainer Bellorti Renato Weber Remo Strehler Erich Eberhard Philipp Wirth Markus Correira Carlos José

Wittenwilerstr. 22 Rossweidstr. 1 Tuttwilerstr. 25 Gass 2 Chriechenackerstr. 2 Schaffhauserstr. 51

8355 Aadorf 8357 Guntershausen 8357 Guntershausen 9548 Matzingen 8357 Guntershausen 8500 Frauenfeld

P: 052 365 14 80 N: 078 785 91 40 P: 052 365 41 68 P: 052 365 38 81 N: 079 301 29 82 P: 052 366 39 67 N: 079 290 83 14 P: 052 365 39 53 N: 079 729 00 55 P: 052 721 83 32 N: 077 210 44 88

weber.remo@bluewin.ch erichstrehler@bluewin.ch philipp.eberhard@maegerle.com wirth.horn@bluewin.ch zedi@hotmail.com

Canonica Renzo Ringli Thomas Russo Gaetano Hasler Andreas Koch Urs CorreiraLina

Säntisstr. 20 Säntisstr. 11 Schützenstr. 7b Bohlstr. 7a Unterwiesenstr. 7a Schaffhauserstr. 51

8357 Guntershausen 8357 Guntershausen 8355 Aadorf 8355 Aadorf 8355 Aadorf 8500 Frauenfeld

P: 052 365 42 03 N: 079 249 86 22 P: 052 365 42 54 N: 051 281 29 86 P: 052 365 24 83 N: 079 470 70 72 P: 052 365 48 71 N: 079 227 91 25 P: 052 365 02 76 N: 078 742 43 92 P: 052 721 83 32 N: 077 210 44 88

renzo.canonica@azw.info thomasringli@bluewin.ch gaetano.russo@griesser.ch hasler-roost@bluewin.ch kosimu@bluewin.ch zedi@hotmail.com

Db / 9er Fussball, 2.St.Kl. Eb / 7er Fussball, 2.St.Kl. Fb / 5er Fussball mit Technik

Winkler Jakob Giess Rène Roncoroni Viktor

Im Hof 17 Breitestr. 9 Leimackerstr. 10

8355 Aadorf 8355 Aadorf 8355 Aadorf

P: 052 365 29 57 N: 079 632 02 32 P: 052 365 37 04 N: 079 605 79 01 P: 052 365 48 02 N: 079 317 18 21

koebi.winkler@bluewin.ch rgiess@zieglerdruck.ch roncoroni@hispeed.ch

Winkler Roman Correira Carlos José Tobler Sabrina

Bohlstr. 4 Schaffhauserstr. 51 Eichstr. 8

8355 Aadorf 8500 Frauenfeld 8360 Eschlikon

!"#$%%#&'(#)*#*$ N: 079 742 46 42 P: 052 721 83 32 N: 077 210 44 88 P: 071 535 15 90 N: 079 673 55 14

rwinkler@baggenstos.ch zedi@hotmail.com sabrina.tobler@tg.ch

Ec / 7er Fussball, 2.St.Kl. Piccolo-Soccer a (Jg. 2005/2006)

Lüthi Peter Weber Andrea

Chriechenackerstr. 4 Rossweidstr. 1

8357 Guntershausen 8357 Guntershausen

P: 052 365 45 36 N: 078 833 94 05 P: 052 365 41 68 N: 079 382 02 26

luethi.sauter@hispeed.ch andrea.weber22@bluewin.ch

Gerber Oliver Ammann Fränzi

Kleinbasel 22 Matthofstr. 43

8357 Guntershausen 8355 Aadorf

P: 052 365 04 14 N: 079 432 40 46 P: 052 365 04 11 N: 078 726 87 00

oliver.gerber@streiff-ub.ch Piccolo-Soccer b (Jg. 2005/2006)

Olczak Christel Weber Andrea

Hauptstr. 38 Rossweidstr. 1

8357 Guntershausen 8357 Guntershausen

P: 052 366 26 13 N: 079 421 16 94 P: 052 365 41 68 N: 079 382 02 26

christel.olczak@bluewin.ch andrea.weber22@bluewin.ch

Spiele/Zeit Sonntag 13:00 Samstag 15:00 Samstag 13:30 Samstag 10:00 / 13:30 Turniere Samstag Turniere Samstag

Training Di: 19:30-21:00 Mo: 19:15-20:45 Di: 18:00-19:30 Da: Mo + Mi 18:00 - 19:30 Ea: Mo + Mi 17:30 - 19:00 Fa: Di + Do 16:30 - 18:00

Do: 19:30-21:00 Mi: 19:15-20:45 Do: 18:00-19:30 Db: Mo + Mi 18:30 - 20:00 Eb: Di + Do 18:00 - 19:30 Fb: Di + Do 17:45 - 19:15

Ec: Mo + Mi 18:00 - 19:30 Piccolo a: Mi 17:45 - 19:00

Piccolo b: Mi 17:00 - 18:30

23


24

H. Bachmann AG • Bauunternehmung

Wittenwilerstrasse 6 • 8355 Aadorf

Tel. 052 368 49 49 • Fax 052 368 49 01

info@bachmannag.ch

www.bachmannag.ch


Jahresbericht Juniorenobmann

Vor gut einem Jahr wurde ich Juniorenobmann und man wählte mich in den Vorstand.

Es war für mich ein Jahr, um alles kennen zu lernen, was so im SCA läuft.

Der Anfang der Saison im Sommer stand im Zeichen von Trainings- und Spielbesuchen

um die Trainer und Spieler kennen zu lernen. Es war eine sehr interressante

Zeit für mich.

Dazu besuchte ich das erste Mal ein paar Anlässe der verschiedenen Verbände, was

mir auch die Gelegenheit gab, um andere Obmänner kennen zu lernen.

Die Meisterschaft bei den A–C-Junioren stand im Zeichen der knappen Kader. In der

Winterpause wurde mit den Trainern diese Probleme besprochen, damit die Rückrunde

überstanden werden konnte. Mit Spielverschiebungen auf Wochentage und

dadurch Einsätze von Junioren in den anderen Mannschaften wurden diese Herausforderungen

gut gemeistert. Den Spielern und Trainern danke ich für ihren hervorragenden

Einsatz im vergangenen Frühjahr.

A-Junioren

Unter der Leitung von Renato Bellorti und Renzo Canonica starteten sie in die neue

Meisterschaft. Sie kämpften von Anfang an gegen den Abstieg. Trotz teilweisem Spielermangel

konnten sie mit guten Leistungen und mit dem letzten Spiel den Ligaerhalt

bewerkstelligen.

In der Frühjahrsrunde spielten sie wieder von Anfang an gegen den Abstieg. Sie spielten

zwar guten Fussball, aber leider war dies bei den Resultaten nicht immer ablesbar.

Der Klassenerhalt wurde auch wieder erst im letzten Spiel bewerkstelligt.

B-Junioren

Mit dem bewährten Trainerduo Remo Weber und Thomas Ringli wurde in die Meisterschaft

gestartet. Sie spielten dank guten Leistungen bis zum Schluss um den Aufstieg

in die 1. Stärkeklasse mit.

Dank dem Verzicht des Gruppensiegers FC Rickenbach auf den Aufstieg, konnten

unsere B-Junioren in die 1. Stärkeklasse aufsteigen. Mit vollem Elan starteten sie

dann auch in die Frühjahrsrunde. Leider wurden die ersten Spiele verloren. Die Leistungen

der Mannschaft wurden gegen Ende der Meisterschaft immer besser und die

ersten Siege konnten gefeiert werden. Am Schluss konnte in dieser ausgeglichenen

Gruppe der 3. Tabellenplatz erreicht werden.

C-Junioren

Auch in diese Meisterschaft startete das Team mit den beiden jungen Trainern Claudio

Gemperle und Erich Strehler. Sie spielten wie immer um den Aufstieg mit, doch

leider stand auch diesen Herbst wieder ein anderes Team vor ihnen. Dasselbe Bild

präsentierte sich auch wieder in der Frühjahrsrunde. Dank dem Verzicht von anderen

Gruppensiegern im OFV-Gebiet konnte die Mannschaft verdientermassen doch noch

in die 1. Stärkeklasse aufsteigen.

D-Junioren

Das Da startete mit den beiden engagierten Trainern Philipp Eberhard und Raphael

Tarnutzer in die Meisterschaft. Sie spielten eine hervorragende Herbstrunde mit sehr

guten Leistungen.

9 Spiele mit 9 Siegen bedeuteten einen souveränen Gruppensieg und den gleichzeitigen

Aufstieg in die Eliteklasse. In die Frühjahrsrunde starten sie entsprechend hoch

25


Wir geben ihnen

kostenlos coole Tipps für

die schönsten Tage im Jahr!

Kuoni - TUI - Hotelplan - TTS-Gruppe - Travelhouse usw.

Individuelle Ideen in Holz

Systembau | Verpackungen | Innenausbau

Systembau. Wir bauen attraktive Räume

und Gebäude für jede Anwendung. Individuell

und schnell!

Verpackungen. Ob Einzelanfertigung oder

Serie – wir sind der Verpackungsspezialist für

Ihre Güter. Kompetent und sicher verpackt!

KIFA – natürlich gut.

KIFA AG, Kapellstrasse 6, CH-8355 Aadorf | Märstetten | Uzwil

Telefon 052 368 41 21 | Fax 052 368 41 41 | www.kifa.ch

26


motiviert. Sie spielten gut mit, nur die positiven Resultate blieben aus. Mit nur einem

Sieg und einem Unentschieden beendete das Team ein lehrreiches Halbjahr.

Das Db startete mit einem neuen Trainergespann in die Meisterschaft, Köbi und

Roman Winkler. Sie fanden schnell einen guten Draht zu den jungen Spielern, was

sich auch schnell in guten Resultaten zeigte und einen guten Mittelfeldplatz bedeutete.

Dasselbe Bild zeigte sich auch in der Frühjahrsrunde.

E- und F-Junioren

Die Piccolos, F- und E-Junioren spielten ansprechend und zum Teil sehr erfolgreich.

So konnten bei den stärksten Teams einige Turniersiege verbucht werden. Die Piccolos

spielten wie immer mit vollem Einsatz und konnten in beiden Heimturnieren brillieren.

Die Kinderfussballabteilung unter der Leitung von Andrea Weber funktionierte

wie gewohnt perfekt.

Die Betreuung unserer Nachwuchsmannschaften in der kommenden neuen Saison

ist geregelt. Mit fünf neuen TrainerInnen konnte der Trainerstamm ergänzt werden,

sodass der Trainings- und Spielbetrieb wieder für alle Juniorenteams organisiert werden

konnte.

Den Trainerinnen und Trainern danke ich für ihren Einsatz, das Engagement und die

Unterstützung in der vergangenen Saison.

Heinz Könitzer, Juniorenobmann

Junioren A

«Ende gut alles gut»! Mit einem hart erkämpften 3 : 2 Sieg gegen Bütschwil konnten

die A-Junioren im letzten Spiel den Klassenerhalt in der 1. Stärkeklasse sichern und

somit die sportliche Zielsetzung erreichen.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startete unsere A-Junioren-Mannschaft in

die Rückrunde. Als sportliche Zielsetzung strebten wir einen Nichtabstiegsplatz in der

Kategorie 1. Stärkeklasse an. Damit sämtliche Meisterschaftsspiele bestritten werden

konnten, benötigte unsere A-Junioren mit dem knapp bemessenen 15-Mannkader in

einigen Meisterschaftsspielen die Unterstützung einzelner B-Junioren und/oder A-

Junioren, welche bereits im Kader der 1. Mannschaft integriert waren.

Während den Monaten April bis Juni absolvierten die A-Junioren 10 Meisterschaftsspiele.

Aus den 10 Spielen resultierten 2 Siege und 1 Unentschieden. Dem gegenüber

standen 7 teilweise vermeidbare Niederlagen – in einigen Spielen fehlte unserer

Mannschaft das notwendige Wettkampfglück. Mit dem 8. Schlussrang, punktegleich

mit 4 weiteren Mannschaften aber mit nur 2 Strafpunkten, wurde der Ligaerhalt gesichert.

Mit Stolz und grosser Genugtuung können wir auf eine schwierige aber erfolgreiche

Rückrunde zurückblicken. Viele der A-Junioren haben während diesem Zeitfenster

fussballerisch und menschlich grosse Fortschritte erzielt. Ebenfalls wurde erkannt,

27


dass im Mannschaftssport Fussball nur Erfolge gefeiert werden können, wenn alle

Beteiligten an einem Strick ziehen und sich gegenseitig unterstützen.

Ein spezielles Dankeschön geht an die Verantwortlichen der 1. Mannschaft und an

die B-Juniorentrainer. Bei Spielerknappheit oder bei wichtigen Spielen gegen den

Abstieg konnten wir immer auf die Unterstützung der «Einsspieler» oder der «B-Junioren»

zählen. Danken möchten wir auch Rosmarie und Werni Lehmann für die hervorragende

Bewirtung unserer treuen Fans während den Heimspielen sowie allen SCA-

Funktionären für die immense Hintergrundarbeit.

Die Trainer

Renato Bellorti, Renzo Canonica

Junioren A 1. Stärkeklasse – Gruppe 2 (Frühjahrsrunde)

1. AS Calcio Kreuzlingen 10 7 2 1 (7) 30 : 14 23

2. FC Frauenfeld 10 7 1 2 (6) 30 : 16 22

3. FC Bazenheid 10 6 2 2 (9) 30 : 24 20

4. FC Winkeln SG 10 6 0 4 (6) 34 : 27 18

5. FC Weinfelden-Bürglen 10 5 3 2 (17) 35 : 21 18

6. FC Wil 1900 10 5 1 4 (16) 29 : 28 16

7. FC Tobel-Affeltrangen 10 3 3 4 (6) 23 : 19 12

8. SC Aadorf 10 2 1 7 (2) 14 : 27 7

9. FC Bütschwil 10 2 1 7 (9) 29 : 36 7

10. FC St.Otmar 10 2 1 7 (10) 21 : 37 7

11. FC Wattwil Bunt 1929 10 2 1 7 (33) 17 : 43 7

Junioren B

Nachdem wir in der Herbstrunde den Aufstieg in die 1. Stärkeklasse bewerkstelligen

konnten, starteten wir bereits anfangs Februar mit der Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde.

Dank des trockenen Winters konnten wir das Training bereits früh von der

Strasse und dem monotonen Lauftraining auf den Fussballplatz verlegen und somit

auch wieder gezielt an unseren technischen und taktischen Fähigkeiten arbeiten.

Nach fünf intensiven Wochen der Vorbereitung ohne jegliches Fussballspiel, waren

alle unheimlich gespannt auf die nun anstehenden Freundschaftsspiele. Unsere Gegner

waren: FC St. Gallen Winkeln (Promotion) 1:2, FC Neftenbach (1. Stärkeklasse)

2:3 und der FC Phönix Winterthur (Promotion) 0:1. Nach diesen drei knappen und unnötigen

Niederlagen gegen (auf dem Papier) stärkere Gegner, liessen uns die Meisterschaft

guten Mutes angehen.

Doch schon beim ersten Spiel kam das böse Erwachen, verloren wir doch beim

schwachen FC Bischofszell nach miserabler Leistung mit 0:1. Den absoluten Tiefpunkt

erreichten wir aber beim zweiten Spiel gegen unsere Nachbarn aus Wängi, verloren

wir doch dieses Spiel nach desolater Leistung gleich mit 0:13.

Nach dieser Partie ging es langsam aber sicher wieder bergauf, wir verloren aber auch

noch die nächsten beiden Spiele gegen Münsterlingen 0:2 und Neckertal mit 0:1.

29


Das leistungsfähige Unternehmen, wo Sie ihren «Sändelihufe

no uf Schwizerdütsch» bestellen können.

Büro 052 368 06 04 Werk 052 368 06 06

www.kieswerk-aadorf.ch

30


Nach nunmehr vier Spielen und 0 Punkten und 0 Toren, wussten wir, dass das Unterfangen

Ligaerhalt in den letzten fünf Partien nur noch schwer zu erreichen sein würde.

Totgeglaubte leben ja bekanntlich aber länger, diese fünf Partien konnten wir alle

ohne eine weitere Niederlage abschliessen. So spielten wir gegen den FC Wil (5:1),

FC Rorschach (9:0), FC Kirchberg (1:1), SC Brühl SG (4:0) und gegen den FC Niederwil

(6:0). Nach diesen Spielen, wo wir teils hervorragenden Fussball gezeigt hatten, konnten

wir die Saison nach diesem miserablen Start noch auf dem hervorragenden 3.

Tabellenrang beenden.

Zudem klassierten wir uns in der Fairplay-Jahreswertung der B-Junioren des OFV auf

dem tollen 5. Platz von 106 Teams.

Die Trainer

Remo Weber, Thomas Ringli

Junioren B 1. Stärkeklasse – Gruppe 2 (Frühjahrsrunde)

1. FC Wängi Grp. 9 7 1 1 (2) 69 : 16 22

2. FC Kirchberg 9 6 2 1 (11) 37 : 12 20

3. SC Aadorf 9 4 1 4 (1) 25 : 19 13

4. FC Neckertal-Degersh. 9 4 1 4 (1) 26 : 35 13

5. FC Niederwil 9 4 1 4 (15) 21 : 24 13

6. FC Münsterlingen 9 4 1 4 (20) 31 : 20 13

7. FC Wil 1900 9 4 1 4 (29) 26 : 31 13

8. SC Brühl Grp. 9 3 3 3 (20) 26 : 25 12

9. FC Bischofszell 9 2 2 5 (13) 17 : 31 8

10. FC Rorschach 9 0 1 8 (42) 16 : 81 1

11. FC Dussnang 10 0 0 10 (11) 7 : 61 0

5-Achs-Bearbeitung

Lohnfertigung Fräsen und Bohren

Stanzwerkzeuge

Vorrichtungen

Wiesentalstr. 22, 8355 Aadorf

Telefon 052 365 10 82

Telefax 052 365 10 83

ehrensberger@vtxmail.ch

31


Spielplan Vorrunde

Saison 2011/2012

Tag Spieldatum Zeit Team-Bezeichnung Heim-Team Auswärts-Team Spiel-Ort

Sa 06.08.11 17:00 3. Liga (Cup) SC Aadorf FC Wittenbach Aadorf

Fr 12.08.11 19:45 Senioren-Cup SC Aadorf FC Pfyn Aadorf

Sa 13.08.11 10:00 Junioren D1 SC Aadorf a * FC Uznach a * Aadorf

Sa 13.08.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Bütschwil Aadorf

Sa 13.08.11 17:30 4. Liga FC Niederwil a SC Aadorf a Niederwil

So 14.08.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Gossau Aadorf

Mi 17.08.11 20:00 Veteranen FC Wängi Grp. SC Aadorf Wängi

Mi 17.08.11 20:15 Junioren A FC Neftenbach SC Aadorf Neftenbach

Sa 20.08.11 Junioren E1 SC Bronschhofen a * Turnier Bronschhofen

Sa 20.08.11 10:00 Junioren E2 SC Aadorf b Turnier Aadorf

Sa 20.08.11 Junioren E3 FC Eschlikon b Turnier Eschlikon

Sa 20.08.11 Junioren D1 FC Zuzwil a * SC Aadorf a * Züberwangen

Sa 20.08.11 10:00 Junioren D2 SC Aadorf b * FC Frauenfeld c * Aadorf

Sa 20.08.11 13:15 Junioren C SC Aadorf SC Bronschhofen * Aadorf

Sa 20.08.11 15:00 Junioren B SC Aadorf FC Kirchberg Aadorf

Sa 20.08.11 17:00 4. Liga SC Aadorf a SC Berg Aadorf

Sa 20.08.11 18:00 3. Liga FC Kirchberg SC Aadorf Kirchberg SG

So 21.08.11 16:00 Junioren A FC Bütschwil SC Aadorf Bütschwil

Fr 26.08.11 Veteranen FC Ems SC Aadorf Domat/Ems

Sa 27.08.11 Junioren B FC Wil 1900 SC Aadorf Wil

Sa 27.08.11 Junioren C FC Ebnat-Kappel * SC Aadorf Ebnat-Kappel

Sa 27.08.11 10:00 Junioren E1 SC Aadorf a Turnier Aadorf

Sa 27.08.11 Junioren E2 FC Littenheid b Turnier Littenheid

Sa 27.08.11 Junioren E3 FC Sirnach c Turnier Sirnach

Sa 27.08.11 10:00 Junioren D1 SC Aadorf a * FC Eschenbach a * Aadorf

Sa 27.08.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Uznach Aadorf

So 28.08.11 4. Liga FC Bischofszell SC Aadorf a Bischofszell

So 28.08.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Uznach Aadorf

So 28.08.11 15:30 Azzurri 4. Liga SC Aadorf b FC Sirnach Aadorf

Mi 31.08.11 Junioren D2 FC Münchwilen b Grp.* SC Aadorf b * Münchwilen

Mi 31.08.11 19:30 Junioren C FC Henau SC Aadorf Henau

Mi 31.08.11 19:45 Senioren SC Aadorf FC Arbon 05 Aadorf

Fr 02.09.11 19:45 Veteranen SC Aadorf FC Dussnang Aadorf

Sa 03.09.11 Junioren E1 FC Wängi a Turnier Wängi

Sa 03.09.11 Junioren E2 FC Wil b Turnier Wil

Sa 03.09.11 Junioren E3 FC Henau b Turnier Henau

Sa 03.09.11 10:00 Junioren D2 SC Aadorf b * FC Wil 1900 d * Aadorf

Sa 03.09.11 17:00 4. Liga SC Aadorf a FC Amriswil Aadorf

Sa 03.09.11 Junioren B FC Gossau SC Aadorf Gossau

Sa 03.09.11 Junioren D1 FC Frauenfeld a * SC Aadorf a * Frauenfeld

Sa 03.09.11 17:30 3. Liga FC Glarus SC Aadorf Glarus

Sa 03.09.11 17:30 Azzurri 4. Liga FC Münchwilen a SC Aadorf b Münchwilen

So 04.09.11 14:00 Junioren A FC Bazenheid SC Aadorf Bazenheid

Di 06.09.11 Senioren FC Romanshorn SC Aadorf Romanshorn

Fr 09.09.11 19:45 Senioren SC Aadorf FC Münsterlingen Aadorf

Fr 09.09.11 20:15 Veteranen FC Wil 1900 Grp. SC Aadorf Wil

Sa 10.09.11 10:00 Junioren E1 SC Aadorf a Turnier Aadorf

Sa 10.09.11 Junioren E2 FC Flawil a Turnier Flawil

Sa 10.09.11 Junioren E3 FC Wängi c Turnier Wängi

Sa 10.09.11 10:00 Junioren D1 SC Aadorf a * FC Wattwil Bunt 1929 a * Aadorf

Sa 10.09.11 10:00 Junioren D2 FC Wängi b Grp.* SC Aadorf b * Wängi

Sa 10.09.11 13:15 Junioren C SC Aadorf FC Frauenfeld * Aadorf

Sa 10.09.11 15:00 Junioren B SC Aadorf FC Münsterlingen Aadorf

Sa 10.09.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Uzwil Aadorf

Sa 10.09.11 18:30 4. Liga FC Bazenheid b SC Aadorf a Bazenheid

So 11.09.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Tobel-Affeltrangen Grp. Aadorf

So 11.09.11 15:30 Azzurri 4. Liga SC Aadorf b FC Bazenheid a Aadorf

Mi 14.09.11 20:00 Veteranen SC Aadorf FC Tägerwilen Grp. Aadorf

Di 13.09.11 Senioren FC Steinach SC Aadorf Steinach

Do 15.09.11 Azzurri 4. Liga FC Frauenfeld a SC Aadorf b Frauenfeld

32


Spielplan Vorrunde

Saison 2011/2012

Tag Spieldatum Zeit Team-Bezeichnung Heim-Team Auswärts-Team Spiel-Ort

Sa 17.09.11 Junioren E1 FC Weinfelden-Bürglen c Turnier Weinfelden

Sa 17.09.11 Junioren E2 FC Münchwilen b Turnier Münchwilen

Sa 17.09.11 10:00 Junioren E3 SC Aadorf c Turnier Aadorf

Sa 17.09.11 Junioren D2 FC Pfyn b SC Aadorf b * Pfyn

Sa 17.09.11 Junioren B FC Niederwil SC Aadorf Niederwil

Mi 21.09.11 20:15 Azzurri 4. Liga SC Aadorf b FC Eschlikon a Aadorf

Fr 23.09.11 19:45 Veteranen SC Aadorf FC Weinfelden-Bürglen-Berg Grp.Aadorf

Fr 23.09.11 20:15 Senioren FC Weinfelden-Bürglen-Berg Grp.SC Aadorf Weinfelden

Sa 24.09.11 Junioren E1 FC Frauenfeld a Turnier Frauenfeld

Sa 24.09.11 10:00 Junioren E2 SC Aadorf b Turnier Aadorf

Sa 24.09.11 Junioren E3 FC Tobel-Affeltrangen b Turnier Tobel

Sa 24.09.11 Junioren C FC Eschenbach SC Aadorf Eschenbach

Sa 24.09.11 Junioren D2 FC Tobel-Affeltrangen b Grp.* SC Aadorf b * Tobel

Sa 24.09.11 10:00 Junioren D1 FC Wängi a Grp.* SC Aadorf a * Wängi

Sa 24.09.11 14:00 Junioren B SC Brühl Grp.* SC Aadorf St. Gallen

Sa 24.09.11 17:00 4. Liga SC Aadorf a FC Frauenfeld b Aadorf

Sa 24.09.11 19:00 Azzurri 4. Liga FC Bütschwil SC Aadorf b Bütschwil

So 25.09.11 13:30 Junioren A FC Eschenbach SC Aadorf Eschenbach

So 25.09.11 16:00 3. Liga FC Eschenbach SC Aadorf Eschenbach

Fr 30.09.11 19:30 Veteranen FC Münchwilen SC Aadorf Münchwilen

Fr 30.09.11 19:45 Senioren SC Aadorf FC Amriswil Aadorf

Sa 01.10.11 Junioren E1 FC Eschlikon a Turnier Eschlikon

Sa 01.10.11 Junioren E2 FC Wängi b Turnier Wängi

Sa 01.10.11 Junioren E3 FC Littenheid a Turnier Littenheid

Sa 01.10.11 10:00 Junioren D2 SC Aadorf b * FC Weinfelden-Bürglen d Aadorf

Sa 01.10.11 13:15 Junioren C SC Aadorf FC Pfyn Grp.* Aadorf

Sa 01.10.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Schmerikon Aadorf

Sa 01.10.11 18:00 4. Liga FC Tägerwilen SC Aadorf a Tägerwilen

So 02.10.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Frauenfeld Aadorf

Mi 05.10.11 19:45 Veteranen SC Aadorf FC Frauenfeld Aadorf

Fr 07.10.11 20:30 Senioren FC Tägerwilen SC Aadorf Tägerwilen

Sa 08.10.11 10:00 Junioren D1 SC Aadorf a * FC Ebnat-Kappel a * Aadorf

Sa 08.10.11 12:30 Junioren C FC Münchwilen Grp. SC Aadorf Münchwilen

Sa 08.10.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Flawil Aadorf

So 09.10.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Flawil Aadorf

So 09.10.11 15:30 Azzurri 4. Liga SC Aadorf b FC Ebnat-Kappel Aadorf

Fr 14.10.11 19:45 Senioren SC Aadorf FC Frauenfeld Aadorf

Sa 15.10.11 Junioren D1 FC Wil 1900 c * SC Aadorf a * Wil

Sa 15.10.11 13:15 Junioren C SC Aadorf FC Wängi Grp. Aadorf

Sa 15.10.11 15:00 Junioren B SC Aadorf AS Calcio Kreuzlingen Aadorf

Sa 15.10.11 17:00 4. Liga SC Aadorf a FC Münchwilen b Aadorf

Sa 15.10.11 18:00 Azzurri 4. Liga FC Dussnang SC Aadorf b Dussnang

So 16.10.11 13:30 Junioren A FC Weinfelden-Bürglen Grp. SC Aadorf Weinfelden

So 16.10.11 16:00 3. Liga FC Linth 04 SC Aadorf Näfels

Sa 22.10.11 10:00 Junioren D2 SC Aadorf b * FC Steckborn * Aadorf

Sa 22.10.11 11:30 Junioren D1 SC Aadorf a * FC Tobel-Affeltrangen a Grp.* Aadorf

Sa 22.10.11 13:30 Junioren C FC Bütschwil SC Aadorf Bütschwil

Sa 22.10.11 15:00 Junioren B SC Aadorf FC St.Otmar Aadorf

Sa 22.10.11 17:00 3. Liga SC Aadorf FC Tobel-Affeltrangen Aadorf

Sa 22.10.11 18:00 4. Liga FC Eschlikon b SC Aadorf a Eschlikon

So 23.10.11 13:00 Junioren A SC Aadorf FC Wil 1900 Aadorf

So 23.10.11 15:30 Azzurri 4. Liga SC Aadorf b FC Wängi Aadorf

Sa 29.10.11 Junioren D1 SC Bronschhofen a * SC Aadorf a * Bronschhofen

Sa 29.10.11 Junioren D2 SC Bronschhofen b * SC Aadorf b * Bronschhofen

Sa 29.10.11 11:30 Junioren B FC Neckertal-Degersheim * SC Aadorf Necker

Sa 29.10.11 13:15 Junioren C SC Aadorf FC Uznach Aadorf

Sa 29.10.11 17:00 Azzurri 4. Liga SC Aadorf a FC KS-Sulgen Aadorf

Sa 29.10.11 17:00 3. Liga FC Henau SC Aadorf Henau

Sa 29.10.11 19:00 Azzurri 4. Liga FC Tobel-Affeltrangen SC Aadorf b Tobel

So 30.10.11 15:00 Junioren A FC Henau SC Aadorf Henau

33


O H N E F R I

EDAUERK

E I N K O P F.

OHNEKOP

FNIXTOPF.

Herrensalon

FRIEDAUER

Winterthur

Obere Kirchgasse 2

052 213 60 57

Aadorf

Tänikonerstrasse 32

052 365 26 85

34


Junioren C

Die neue Saison konnte dank dem guten Wetter schon früh in Angriff genommen werden.

Nach Hallenturnieren in Weinfelden, Bazenheid, Tobel und Kreuzlingen war man

sicherlich motiviert wieder auf dem Rasen für die Musik zu sorgen.

Im Vergleich zur Herbstrunde hatte man in der gleichen Gruppe zwei Spiele weniger,

da sich eine Mannschaft zurückzog und der Aufsteiger Wattwil nicht mehr in unserer

Gruppe war. Die Konstellation sah für den SC Aadorf sehr gut aus, schliesslich hatte

man in der Herbstrunde, hinter Wattwil, den 2. Platz erreicht.

In den Vorbereitungsspielen hatte man es mit dem späteren Aufsteiger Pfyn (0:1 Niederlage)

und dem 1. Stärkeklassegegner aus Steckborn (3:0 Sieg) zu tun.

Ende März begann die Saison gegen Calcio Kreuzlingen mit einem guten 16:0 Erfolg.

Auch konnte man gegen Dussnang (7:1) und Eschlikon (10:0) problemlos sechs Punkte

einfahren. Die Tabelle sah zu diesem Zeitpunkt sehr gut aus und auch nach dem

ersten starken Gegner aus Littenheid (4:0), in welchem man trotz Anfangsschwierigkeiten

am Ende als der verdiente Sieger feststand, konnte man weiterhin von der Tabellenspitze

aus grüssen. Beim Gegner aus Bütschwil konnte man trotz einiger Mühe

einen wichtigen Sieg einfahren (5:0).

Nun kam es zum Spitzenkampf gegen Münchwilen. Wie so oft war es gegen diesen

Gegner eine emotionale Angelegenheit.

Nach ausgeglichenem Spiel kam der Gegner zu seinem ersten Treffer, welcher die

Mannschaft ein wenig hemmte. Man konnte gegen diesen Gegner nie richtig Druck

ausüben und nach dem 2:0, knapp 20 Min. vor Spielende, sah es nicht mehr nach

einer Wende aus, doch aus dem Nichts wurde dank beherztem Kampf das 2:1 erzielt.

Leider blieb der Ausgleich aus. Man war nicht die schwächere Mannschaft aber wohl

zu wenig cool.

Trotz dieser Niederlage hatte man den 1. Platz noch in den eigenen Händen. Im wegweisenden

Spiel gegen Rickenbach zeigte man eine starke erste Halbzeit und führte

nach 30 Min. mit 3:0, knapp 5 Min. später erzielte der Gegner noch das 3:1. Dies gab

dem Gegner wohl nochmals Kraft in dieses Spiel zurückzukommen. Kurz nach

Wiederbeginn pfiff der Schiedsrichter ein Handspiel des Torwarts beim Auskick.

Der anschliessende Freistoss landete wohl zum Schrecken aller im Tor. Nur 5 Min.

später musste man den nächsten Gegentreffer einstecken.

Nun war es ein heiteres auf und ab, man hatte noch einige gute Chancen, doch diese

wurden nicht genutzt und somit hatte man den 1. Platz aus der Hand gegeben.

Junioren C 2. Stärkeklasse – Gruppe 8 (Frühjahrsrunde)

1. FC Münchwilen Grp. 8 7 0 1 (2) 63 : 15 21

2. SC Aadorf 8 6 1 1 (1) 53 : 8 19

3. FC Rickenbach 8 6 1 1 (3) 59 : 17 19

4. FC Littenheid 8 5 0 3 (4) 48 : 25 15

5. FC Sirnach 8 3 0 5 (6) 40 : 40 9

6. FC Eschlikon 8 2 1 5 (3) 29 : 61 7

7. FC Dussnang 8 2 1 5 (14) 17 : 36 7

8. AS Calcio Kreuzlingen b 8 2 0 6 (5) 22 : 70 6

9. FC Bütschwil 8 1 0 7 (2) 15 : 74 3

35


Berufslehren mit Zukunft

Werkstattberufe

Konstrukteurberufe

Informatikberufe

Kaufmännische Berufe

und viele mehr...

Alle Infos unter www.azw.info

azw ausbildungszentrum winterthur, Zürcherstrasse 25, 8401 Winterthur, Tel. 052 262 48 24

36


Obwohl man das letzte Spiel gegen Sirnach, nach einem 2:2 zur Halbzeit, am Ende

noch 6:2 gewann, konnte man sich nicht wirklich darüber freuen. Es reichte am Ende

wieder nur zu Platz 2.

In der Saisonpause wurde dem SC Aadorf mitgeteilt, dass man dank guten Leistungen,

trotzdem in die 1. Stärkeklasse aufsteigen kann.

Auf die kommende Saison werden die C-Junioren unter der Leitung von Erich Strehler

und Gaetano Russo die Jungs zu Höchstleistungen motivieren.

Wir möchten uns für den Einsatz der Junioren und vor allem auch für die grosse

Unterstützung der Eltern bedanken.

Die Trainer

Claudio Gemperle, Erich Strehler

Junioren D

Da-Junioren

Die siegesgewohnten Da Junioren/innen (2 Mädchen) konnten ihre Serie von 12 aufeinanderfolgenden

gewonnenen Spielen leider nicht mehr in gewohnter Manier fortsetzen.

Gegen Frauenfeld, Rapperswil und Wil war man zugegebenermassen chancenlos. In

den restlichen Partien waren sie immer auf Augenhöhe und wurden mit den 4 Punkten

leider schlecht belohnt. Zuvor schlugen sie Bronschhofen 2-mal und diese beendeten

die Saison mit 16 Punkten! Gegen Tägerwilen, die am Schluss den 2. Rang belegten,

Die Da-Junioren und eine Juniorin feierten zusammen mit ihren Eltern den Abschluss

einer erfolgreichen Saison.

37


IHR ELEKTRO-

PARTNER VOR ORT

Schultheis-Möckli AG

Morgentalstrasse 31

8355 Aadorf

Telefon 052 368 02 02

www.schultheismoeckli.ch

360° Schweizer Elektrotechnik

Ein Unternehmen der

Für Strategie,

Führung und

Kontrolle.

38


führte man sogar bis zur Halbzeit und wurde mit 2:1 nur knapp geschlagen. Es war

eine reiche Erfahrung für unsere Junioren und die Trainer in der obersten Spielklasse

mitzuwirken und sich nach einigen Enttäuschungen wieder zu motivieren. Es ist

erstaunlich wie hoch das Niveau heute bereits bei den D-Junioren ist und es bereitet

einem immer grosse Freude wenn man den Kids beim Fussballspielen zuschauen

kann. Da der grösste Teil der Mannschaft den Jahrgang 98 hatte, wird man diese nun

bei den C-Junioren auf dem grossen Feld bewundern können. Wir wünschen ihnen

weiterhin viel Spass beim Spielen und viel Erfolg

Die Trainer

Philipp Eberhard, Raphael Tarnutzer

Junioren D/9 – Gruppe 3 (Elite – Frühjahrsrunde)

1. FC Wil 1900 U12 a 10 9 1 0 60 : 11 28

2. FC Tägerwilen a Grp. 10 6 3 1 28 : 18 21

3. FC Frauenfeld a 10 6 1 3 36 : 20 19

4. SC Bronschhofen a 10 5 2 3 20 : 26 17

5. FC Zuzwil a 10 4 2 4 22 : 18 14

6. FC Wängi a Grp. 10 4 2 4 18 : 15 14

7. FC Rapperswil-Jona a 10 4 2 4 27 : 26 14

8. FC Uznach a 10 3 4 3 16 : 17 13

9. FC Wattwil Bunt 1929 a 10 3 0 7 14 : 25 9

10. SC Aadorf a 10 1 1 8 8 : 39 4

11. FC Tobel-Affeltrangen a Grp. 10 1 0 9 7 : 41 3

Db-Junioren

Auch in diese Frühlings-Runde starteten die Db-Junioren unter der Leitung von Köbi

und Roman mit sehr viel Motivation und Elan. Sie haben sich das Mannschafts-Motto

wahrlich zu Herzen genommen: «Wer kämpft, kann verlieren – Wer nicht kämpft, hat

bereits verloren!»

Die Jungs kämpften um jeden Ball und vor allem als Team füreinander. So sammelten

sie hart erarbeitete Punkte und 2 – 3 Mal konnten sie das Glück auf ihre Seite

zwingen. Die tolle Unterstützung der Eltern und Zuschauer hat die Jungs stets zu

Topleistungen angetrieben. Mit nur 2 verlorenen Spielen aus 8 Partien und dem

4. Schlussrang kann auch diese Saison zu den Akten «hervorragend» gelegt werden.

Das Int. Juniorenturnier 2011 war ebenfalls ein Erfolg. Das Db erreichte mit viel Kampf

und Teamarbeit den tollen 3. Schlussrang. Das Dc blieb zwar ohne Punkte, leistete

aber sensationellen Widerstand gegen oft stärker klassierte Mannschaften. Mit etwas

mehr Glück wären auch da Punkte drin gewesen – Hut ab!

Die Trainer möchten sich nochmals herzlich bei allen für die gelungene Abschlussfeier,

die rührende Geste und den geleisteten Einsatz bedanken. Jungs, macht weiter so!

Die Trainer

Roman Winkler, Köbi Winkler

39


TV, Video, HiFi, Telecom, PC, Satellitenanlagen,

DVD-Verleih, Passfotos, Installationen, Reparaturen

Center

Wo immer guter Sound entscheidet...

Im neuen BOSE Center präsentiert Ihnen

Adrian Frank persönlich die neuesten Technologien

für Spitzenklang, Eleganz, einfachste Bedienung

und professionelle Installation für Ihr Zuhause.

Vereinbaren Sie doch einmal einen Termin mit uns!

Schulstrasse 1, 8355 Aadorf

Telefon: 052 365 08 15, Fax: 052 365 08 14

Inserat 118 eMail: x 88_Layout info@epadrianfrank.ch

1 19.07.11 18:22 Seite 1

www.epadrianfrank.ch

Roger Frauenknecht

St. Gallerstrasse 18

CH-8353 Elgg

Telefon 052 364 22 71

Fax 052 364 10 34

www.zwei-rad-sport.ch

zwei-rad-sport@bluewin.ch

Besuchen Sie unseren Ausstellungsraum!

Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Rüegg Tortechnik AG

Wittenwilerstrasse 8

CH-8355 Aadorf TG

Fon 052 365 18 75

Fax 052 365 18 23

info@tortechnik.ch

www.tortechnik.ch

40


Junioren D/9 – Gruppe 11 (Stärkeklasse 2 – Frühjahrsrunde)

1. FC Münchwilen a Grp. 8 7 0 1 46 : 14 21

2. FC Wängi b Grp. 8 6 2 0 36 : 11 20

3. FC Tobel-Affeltrangen b Grp. 8 4 2 2 30 : 21 14

4. SC Aadorf b 8 3 3 2 22 : 16 12

5. FC Frauenfeld c 8 4 0 4 33 : 28 12

6. SC Bronschhofen b 8 4 0 4 27 : 24 12

7. FC Pfyn b 8 3 0 5 25 : 29 9

8. FC Steckborn b 8 1 0 7 16 : 55 3

9. FC Eschlikon b 8 0 1 7 6 : 43 1

Junioren E

Ea-Junioren

Die Ea-Junioren 1. Stärkeklasse unter der Leitung von Markus Wirth und Andreas

Hasler starteten nach der doch langen Hallensaison sehr motiviert und erfolgreich in

die Rückrunde. In den folgenden Turnieren gingen die Junioren mit sehr viel Einsatz

und Willen an die Sache und verblüfften uns Trainer immer wieder mit tollen Resultaten.

Spielerisch überzeugte die Mannschaft mit sehr gepflegtem Spielaufbau

und technisch gutem Fussballspiel. Nicht immer gelang der Turniersieg aber es

machte immer wieder Freude den Jungs zuzuschauen und zu beobachten welche

Vortschritte jeder einzelne Junior machte.

Andreas Hasler wird die Ea-Junioren verlassen und bei den Da-Junioren seine wertvolle

Arbeit als Trainer weiterführen. In der bevorstehenden Saison 2011/12 werden

Markus Wirth und Urs Koch die bereits in der Vergangenheit als Trainergespann

zusammen arbeiteten die Ea-Junioren betreuen. Wir Trainer der Ea-Junioren freuen

uns bereits jetzt schon auf die bevorstehenden Turniere der Vorrunde und sind überzeugt

wieder spannende sowie technisch und spielerisch gute Fussballspiele zu

sehen.

Die Trainer

Markus Wirth, Andreas Hasler

Eb-Junioren

Nach der guten Vorrunde konnten wir zwei Spieler ins Ea übergeben und mussten

deshalb unsere Ziele (vier Truniersiege nach der Vorrunde) nach unten korrigieren. Ein

Turniersieg wurde angepeilt und bereits das dritte wurde gewonnen. Leider schlugen

die Krankheits- und Verletzungshexen zu und wir konnten jeweils vom Ea die fehlenden

Spieler ersetzen. Über die ganze Saison betrachtet, fällt meine Bilanz positiv aus.

Sowohl technisch wie auch das Spielverständnis untereinander und das Spieltempo

konnten stark verbessert werden, so dass die Spieler und Spielerinnen gut gerüstet

in die nächste Saison gehen können. Allen Beteiligten möchte ich danken für eure tolle

Unterstützung.

Viktor Roncoroni, Trainer

41


K. Krämer-Putzstukk AG

Gipsergeschäft

Käsernstr.15, 8355 Aadorf, 052 721 95 06

· Innen- und Aussenputze

· Altbaurenovierungen

· Vollwärmeschutz

· Leichtbau-Trennwände

· Dachausbauten

· Stuckarbeiten

IDEE+DESIGN

PRISKA GSCHWEND

FLORISTIK

GESCHENKE

KURSE

TRÄUME

idee_design@bluewin.ch

42


Ec-Junioren

Rückblick Frühjahrsrunde

Die Frühjahrsrunde eröffneten wir mit einem Paukenschlag: Schon beim Turnier in

Zuzwil konnten wir unseren ersten Turniersieg feiern. Vorbildlicher Einsatz, gepaart

mit Kampfgeist und das notwendige Wettkampfglück ermöglichten uns diesen schönen

Erfolg.

In den immer sehr gut besuchten Trainings arbeiteten wir an unseren technischen

Fertigkeiten und auch das Positionsspiel klappte immer besser. Leider konnten wir

bei den anschliessenden Turnieren nicht an den Erfolg von Zuzwil anknüpfen. Was

aber nicht am Einsatz, sondern eher an der mangelnden Chancenauswertung lag. Die

fussballerischen Fortschritte bei den Ec-Jungs waren nicht zu übersehen, was auch

von den mitgereisten Fans festgestellt wurde.

Bei unserem Saisonhöhepunkt – dem internationalen Turnier bei uns in Aadorf – merkte

man den Jungs an, dass ein grosser Teil am Vortag beim Schülerturnier teilgenommen

hatte. Eine gewisse Müdigkeit war festzustellen. Aber trotzdem waren wir

nur bei einem Spiel krass unterlegen. Bei den übrigen Spielen machten wir es unseren

Gegnern so schwer wie möglich.

Dank

Zum Schluss bedanke ich mich herzlich bei den Eltern unserer Jungs für ihre tatkräftige

Unterstützung, sei es bei Fahrdiensten oder als Fan. Ein besonderer Dank gilt

all jenen, die sich für den SCA einsetzen und es uns erlauben unseren schönen Sport

auszuüben. Nicht vergessen will ich natürlich meine Jungs! Ich danke Euch für Euren

tollen Einsatz und Eure Begeisterung. Macht weiter so!

Urs Koch, Trainer

Fa-Junioren

Die Fa-Junioren unter der Leitung von René Giess und Carlos Correia spielten bei den

diversen Turnieren auf dem Rasen so weiter, wie sie die Hallensaison beendet haben.

Ausser bei zwei Turnieren belegten sie immer den ersten Platz. Die zwei nicht gewonnenen

Turniere beendeten sie auf den Plätzen zwei und vier. Diese guten Resultate

erreichten sie durch den sehr guten Zusammenhalt und ihrem grossen Einsatz.

René und Carlos sind sehr stolz auf die erfolgreiche vergangene Saison und wünschen

den Jungs alles Gute bei den E-Junioren.

Die Trainer

René Giess, Carlos Correia

Fb-Junioren

Nach den Frühlingsferien konnten unsere Fb-Kickers das Fussballspielen wieder im

Freien und auf dem Rasen ausleben. Die Rückrunde fing sehr gut an, wir konnten

mehrheitlich mit einer guten Platzierung das Spielfeld verlassen und uns gegen

1. Stärkeklasse-Fussballer sehr gut durchsetzen. Unsere 17 Junioren haben einen

sehr guten Teamgeist entwickelt und konnten das Gelernte gut umsetzen. Durch den

grossen Ehrgeiz und das Durchsetzungsvermögen der Fb-Kickers beendeten wir

das Heimturnier auf dem 2. Platz, den einzigen nicht gewonnenen Match spielten wir

gegen Aadorf Fa.

43


… Sie können sich gleich etwas

Feines gönnen, oder einfach warten

warten

warten

warten

Hauptstrasse 23 · 8355 Aadorf

Tel. 052 365 05 05 · Fax 052 365 05 33

Mo-Fr. 11.30-14.00/17.30-24.00

Sa 17.00-24.00

So 11.30-14.00/17.00-24.00

Wärmepumpen-Fabrik

Wir empfehlen uns auch für

SERVICE

sämtlicher Wärmepumpen

Tel. 052 365 12 66, Fax 052 365 38 51

ADORF

REINIGUNGEN

Leimackerstrasse 2

8355 Aadorf

Tel. 052 365 12 75

Fax 052 365 44 94

ESTHER GENSETTER

CATHERINE LUGINBÜHL

✔ Gebäudereinigungen

✔ Umzugswohnungen

✔ Neu- und Umbauten

✔ Teppich-Shampoonieren

✔ Versiegelungen

✔ Abnahme-Garantie

44


Sevdi und ich bedanken uns bei den Eltern für ihre tatkräftige Unterstützung, sei es

bei Fahrdiensten oder als Fan. Ein besonderer Dank geht an Sandra Balzli, die uns

während des Hallentrainings tatkräftig unterstützt hat.

Wir wünschen unseren 17 Junioren in der neuen Mannschaft weiter viel Spass und

Erfolg und schöne erholsame Sommerferien.

Die Trainer

Christel Olczak, Sevdi Osmani

Fc-Junioren und Piccolos

Nach der Winterpause durften wir die Rückrunde 2010/2011 wieder in Angriff nehmen.

Unsere kleinen Fc Spieler konnten das in der Halle Erlernte, auf dem Rasen gut

umsetzen. Wir durften an verschiedenen Hallenturnieren teilnehmen, wo wir uns auch

einige Male auf dem Podest platzieren konnten. Unsere Kids machen grosse Fortschritte,

so dass Fränzi Ammann und ich jedes Mal aufs Neue stolz sein können, wenn

wir sehen, wie sie das Gelernte jeweils umzusetzen wissen.

Wir wünschen unseren Junioren, die bei den Fa und Fb eingeteilt werden, alles Gute

und einen guten Start mit ihrer neuen Mannschaft.

Unsere kleinsten Kicker, die Piccolos, hatten schon einige Auf und Ab’s in den

Turnieren. Aber nach der Hallensaison drehten sie auf! Das Gelernte haben sie umgesetzt,

so dass auch sie auf das Podest klettern konnten.

Die Piccolos werden noch ein Jahr bei Fränzi und mir bleiben. Wir freuen uns, mit

ihnen die Saison in Angriff zu nehmen.

Die Trainer

Andrea Weber, Fränzi Ammann

Zu guter Letzt möchte ich mich bei meinen Trainerinnen und Trainern für die

gute Zusammenarbeit bedanken.

Auf einen erfolgreichen Saisonstart freut sich schon jetzt

Andrea Weber, Leiterin Kinderfussball

SC Aadorf Team-Fotos

unter www.fotobachmann.ch

45


Grümpelturniere sind kein Auslaufmodell

Grümpelturniere sind für Landvereine eine wichtige Einnahmequelle, um den

Spielbetrieb von Fussballclubs aufrecht zu erhalten. Doch der grosse Aufwand

steht nicht immer im Einklang mit dem Ertrag.

Mit Petrus scheint der SC Aadorf keinen langjährigen Pakt geschlossen zu haben,

denn wiederum trübte an den drei Spieltagen wechselhaftes Wetter den wichtigsten

Anlass im Vereinsjahr. Mit insgesamt 71 Mannschaften konnte man mit dem Meldeergebnis

mehr oder weniger zufrieden sein. Die tendenziell rückläufige Teilnahme am

Grümpi, besonders von auswärtigen Mannschaften, wurde dank der Bildung neuer

Kategorien abgeschwächt. Zudem bewährt sich die Integration des Schülerturniers

und des Juniorenturniers für D-, E- und F-Junioren, was den organisatorischen Aufwand

in Grenzen hält. Damit scheint Gewähr geboten, dass auch in den nächsten

Jahren am derzeitigen Konzept festgehalten wird. Um jedoch die Attraktivität des

Juniorenturniers zu erhalten, scheint man gut beraten zu sein, wieder reputierte

Vereine wie einst die Grasshoppers oder den FC Zürich für eine Teilnahme auf dem

Löhracker zu gewinnen.

Verschiedene Wege

Damit misst sich Aadorf bezüglich Turniergrösse mit den umliegenden Vereinen

Münchwilen, Eschlikon, Sirnach und Dussnang. Sie setzen auf den dörflichen Charakter

und sind bestrebt, aus dem Grümpi ein Fest für das ganze Dorf zu machen. Der

Fussball soll noch im Kern erhalten sein und nicht durch Alternativen wie etwa ein

Entenrennen – so in Bischofszell – auf der Lützelmurg ersetzt werden.

Während der FC Wängi gemäss Präsident

Peter Läubli das Grümpelturnier

durch ein Hallenturnier für Kleinere

ersetzte und nach einer Denkpause über

eine weitere Einnahmequelle nachdenkt,

gibt es nach wie vor Vereine, so etwa

Elgg, Tobel und Tägerwilen, die als

Ausreisser auf eine Teilnahme von weit

über 100 Mannschaften zählen. Als

Zugkraft dient nicht zuletzt ein Begleitwerk,

nämlich die sportliche Seite mit

einem Unterhaltungsevent im Festzelt zu

verbinden. Aus dem Geschäft ganz ausgeklinkt

haben sich hingegen grössere

Vereine wie der FC Wil oder Frauenfeld.

Nicht ohne Teamwork

Die Turniertage des SC Aadorf über das

vergangene Wochenende haben einmal

mehr gezeigt, dass ohne engagiertes OK

und die Mithilfe aller Vereinsmitglieder

die immense Arbeit nicht zu bewältigen

ist. Isabelle Ringli, dabei erstmals als

«Chef Veranstaltungen» im Einsatz, beantwortete

einige Fragen:

Isabelle Ringli arbeitet nicht nur hinter

den Kulissen, sondern packt auch an

vorderster Front an.

46


Feuchtfröhliche Stimmung herrschte auf und ausserhalb der Rasenfläche.

– Was hat Sie zur Übernahme einer Aufgabe bewogen, die eher als Männerdomäne

gilt

«Ich bin der Meinung, dass Vereine ohne Frondienste der Mitglieder und deren

Angehörigen nicht existieren können. Erleichtert wurde mir der Einstieg, weil

langjährige Mithelfer ihre Unterstützung zugesagt und jetzt auch eingehalten

haben.»

– Wie lautet Ihr Fazit nach den drei Turniertagen

«Es ist gut gelaufen. Vor allem konnten wir trotz zeitweiligem Regen das Programm

wie vorgesehen durchführen.»

– Was hat Sie in diesen drei Tagen besonders gefreut

«Die positive Einstellung mir als Chefin gegenüber und dazu die breite Unterstützung.»

– Gab es auch Unerfreuliches

«Ja, mich ärgerte, dass vereinzelte Personen ohne sich abzumelden nicht zu

ihren Schichten erschienen sind.»

– Wo besteht nach Ihrer Meinung noch Verbesserungspotenzial

«Dieses gibt es immer. Einige problematische Situationen konnte ich dank Mithilfe

langjähriger Mitglieder ausbügeln. Man lernt daraus und versucht es inskünftig

besser zu machen.»

– Wie wichtig ist das Grümpi für den SC Aadorf

«Sehr wichtig. Es ist ein Anlass, an dem man sich trifft, Fussballer oder nicht,

Jung und Alt. Das Fest gehört zum Dorf und schafft Verbundenheit zur

Bevölkerung. Die gemeinsam anzupackende Aufgabe trägt zum Kitt innerhalb

der SCA-Gemeinschaft bei. Dank dem Erlös können die Mitgliederbeiträge tief

gehalten und der kostspielige Spielbetrieb aufrecht erhalten werden.»

Kurt Lichtensteiger

47


Wenn 155 Buben und Mädchen dem

runden Leder nachjagen

«Check» – «Jo, jo!» als Schlachtruf auf dem Sportplatz Löhracker

König Fussball war wieder einmal eindeutig Trumpf auf dem Sportplatz Löhracker.

Dort genoss Bernd Voss Gastrecht mit dem GC-Erlebnis- und Leistungscamp.

Die Begeisterung bei Kindern und Eltern kannte keine Grenzen.

In Reifen wohl geordnet leuchten weisse Bälle auf dem sattgrünen Rasen. Davor liegen

Trinkflaschen, ein begehrtes Requisit bei diesen hochsommerlichen Temperaturen.

Die Leibchen und Hosen der Kinder sind meist zu lang und die Stulpen reichen

bis über die Knie. Doch das ist belanglos. Hauptsache, es steht der eigene Name auf

dem Rücken: Jonas, Noah, Kay, Nico… Da hat man selbst das Barca-Leibchen von

Messi gerne gegen ein GC-Tenü austauschen lassen.

Der Ball als der treueste Begleiter wird kaum aus den Augen verloren. Mit dem

Streitobjekt soll sozusagen Freundschaft geschlossen werden, denn die Ballbehandlung

ist das A und O eines jeden Fussballspielers. Was heisst da Spieler. Auch Mädchen

sind dabei: Valerie, Lena, Johanna… Ihr Geschlecht ist aus der Ferne auch kaum

auszumachen, denn lange Haare sind vorschriftsgemäss zusammengebunden. Aber

auch fussballtechnisch ist kaum ein Unterschied zu erkennen. Und Zeiten, in denen

Mädchen scheu zurück stehen, sind eh längst vorbei.

Check – jo, jo!

Alle Augen sind auf Bernd Voss gerichtet, der sich mit dem Mikrophon auf einen Tisch

gestellt hat. Der Deutsche ist eindeutig der Platzhirsch, ein versierter Animator,

Moderator, Antreiber, Zampano, Witzbold, Showmaster und Ballkünstler in einer

Person. Seine Anweisungen an die 13 Gruppen, aufgereiht nach Alter, sind klar und

unmissverständlich. «Keine Schimpfwörter – kein Spucken!» bläut er den Kids ein.

Um seinen deutlichen Worten Nachdruck zu verschaffen, lässt er erwartete Antworten

immer wieder quittieren. «So sieht’s» – «AUS!» tönt es dann unisono aus den Kehlen

der Kinderschar. Auch eine Art Schlachtruf, nämlich «Check» – «Jo, jo!» haben die

Kinder bald einmal intus. Das hebt die Stimmung und wirkt aufrüttelnd. Probe aufs

Exempel bitte: Nicht mit Nullbock, sondern

mit grosser Begeisterung, angeheizt

von zündender Musik aus den riesigen

Lautsprechern, trotten die Jungs

und Girls mit ihren Trainern zu den verschiedenen

Übungsplätzen.

Erstmals unter dem Label «GC»

Schon seit sechs Jahren findet in Aadorf

das Bernd Voss-Fussballcamp statt,

mit stets steigender Teilnehmerzahl. Die

diesjährige Rekordbeteiligung erstaunt

umso mehr, als im Nachbarkanton

Zürich noch Schule ist. So kommen die

meisten Kinder aus dem Thurgau. Unübersehbar

ist das Label «GC», denn die

Grasshoppers haben sich wohl vom

Spricht Bernd Voss, so passen alle auf

und hören zu.

48


Sie alle – vom 5-Jährigen bis zum 14-Jährigen, haben die erste Ferienwoche für den

Fussball reserviert.

Konzept des Deutschen überzeugen lassen. So hat sich gegenüber früher nichts

Wesentliches an der fussballerischen Philosophie geändert; es sei denn, dass die älteren

und talentiertesten Kinder in einer Leistungsklasse zusammen gefasst wurden.

Was bleibt, ist die Vermittlung von Grundlagen, insbesondere Ballfertigkeit, aber auch

Koordination, Geschicklichkeit und Gewandtheit. An modernem Trainingsequipment

fehlt es ebenso wenig. An einer Torschusswand kann die Präzision geübt und in der

kleinen Arena dem Spiel gehuldigt werden. Offenbar scheint das Torhüten eine fast

unerklärliche Faszination auszuüben, obschon die Rolle vom Helden und Deppen

zuweilen nahe beieinander liegen kann. Nicht weniger als 15 Torhüter haben sich

nämlich für das spezielle Goalie-Training eingeschrieben.

Kurt Lichtensteiger

Willy Kägi

UMBAU & RENOVATION

Beratung Planung Gestaltung

Koordination und Bauleitung

8355 Aadorf

Tel. 052 366 28 60

Fax 052 366 28 61

info@willykaegi.ch

Küche und Bad

Innenausbau

Dachausbau

Anbau / Isolationen

Wintergarten

Gartengestaltung

www.willykaegi.ch

49


Alter schützt vor dem Torhüten nicht

Seit 45 Jahren hütet der 59-jährige Aadorfer Richard Reusser ununterbrochen

das Fussballtor des SC Aadorf. Und noch immer ist er – nun bei den Senioren

Meister – ein grosser Rückhalt.

«Eigentlich war ich nur ein Notnagel, als mich der Juniorentrainer zwischen die

Pfosten beorderte und vom Aussenverteidiger zum Torhüter stempelte», sagt Richard

Reusser. «Dass die Abwehr von Bällen für mich als 15-Jähriger dereinst sozusagen

zu einer Lebensaufgabe werden würde, habe ich natürlich nicht geahnt.» Ein Jahrhunderttalent

sei er indessen nicht gewesen, denn dazu habe es ihm an Grösse und

Robustheit gefehlt, fügt der Aadorfer bescheiden hinzu.

Dafür warf er gehörigen Trainingsfleiss, einen wachen Reflex, geschätzte Zuverlässigkeit

und eine Portion Mut in die Waagschale. Mit diesen Attributen brachte er

es immerhin in die 2. Liga, was schon ordentliches Können voraussetzt. Dass er beim

einheimischen Lokalclub alle sportliche Facetten kennen lernte, mit Auf- und Abstiegen,

Höhepunkten und Tiefschlägen, gehört eben zum Dasein eines Fussballers.

Ob im Erfolg oder Misserfolg, immer blieb er dem Stammclub treu, ohne mit einem

Transfer zu liebäugeln. «Der Spass mit den Kollegen und eine gute Kameradschaft

waren mir eben wichtiger als Prestigedünkel», meint der Aadorfer.

Über 1000 Tore kassiert

Zum dritten Meisterschaftsspiel in der Rückrunde ist der FC Münsterlingen zu Gast.

Bei den Senioren Meister geht man nicht zimperlich zu Sache. Der Ehrgeiz bei den

Spielern, die teils auf eine glorreichere Vergangenheit zurück blicken, ist nach wie vor

vorhanden. So wird um jeden Ball gekämpft und ein Körperkontakt nicht gescheut,

zumal der Gegner um die Zugehörigkeit in der Senioren Meistergruppe kämpft. Der

Aadorfer Schlussmann bekommt Arbeit, mehr als ihm lieb ist. Er hechtet nach Bällen,

fängt Flanken ab, behändigt einen

Steilpass, reagiert auf einen Rückpass,

um sofort wieder den Gegenstoss

einzuleiten. So, wie er es schon

45 Jahre lang gemacht hat. Wie

schnell wird ein Torhüter zum Depp,

lässt er ein faules Ei zwischen den

Beinen durch. Doch von diesem

Alptraum, der bei jedem Torhüter im

Unterbewussten mitschwingt, bleibt

er verschont. Seine Gedanken sind

auf das Spiel fokussiert, das schliesslich

mit einer Niederlage gegen den

Tabellenletzten endet. Dass Reusser

bei den vier Gegentoren völlig unschuldig

ist, scheint ein schwacher

Trost zu sein. «Über 1000 Tore habe

ich im Gesamten wohl schon kassiert,

trotzdem ärgere ich mich über

jedes einzelne», sagt der Projektleiter

einer Elektro-Installationsfirma, der

seit seiner Jugendzeit kaum ein Kilo

zugelegt hat.

50

Richard Reusser ist ein verlässlicher Rückhalt

bei den Aadorfer Meister Senioren.


Dafür nur eine Rote Karte

Tiefpunkt sei eine Rote Karte in Dussnang gewesen, als er diese – als Ersatzgoalie auf

der Auswechselbank – wegen Beleidigung eines gegnerischen Spielers einstecken

musste. Doch das ist längst Schnee von gestern. Auch die kleineren Verletzungen,

um die ein Torhüter kaum herumkommt, sind nicht mehr erwähnenswert. Ausser

einem Nasenbeinbruch musste er lediglich Schürfungen und Prellungen beklagen.

Wann Reusser die Fussballschuhe endgültig an den Nagel hängen wird, kann er noch

nicht sagen. Solange Bedarf nach einer Rückversicherung für die zehn Vorderleute

besteht, ist alles möglich. Landauf, landab dürfte er noch eine Weile der älteste

Torhüter im Dienst einer Senioren Meistergruppe bleiben und weiterhin als Ausnahmeerscheinung

gelten, ehe er endgültig zu den Veteranen wechselt. Dank dem

Umstand, dass sein Sohn Mirco ebenfalls Torhüter beim SC Aadorf ist, wird der Name

Reusser nicht so schnell aus der Spielerkartei verschwinden.

Kurt Lichtensteiger

SCHREINEREI

Alois Zehnder

Elggerstrasse 44

8356 Ettenhausen

Telefon 052 365 22 74

Telefax 052 365 49 11

M Ö B E L B A U

Indiv. Möbelherstellung

Schreinerarbeiten

Innenausbau

Gestaltung, Beratung

Möbelhandel

Xella Porenbeton Schweiz AG – 8004 Zürich – Telefon 043 388 35 35

51


Tierisch menschlich.

Aadorf

& Münchwilen

www.animaux.li

052 366 22 23

Jakob Tanner AG

• Bedachungen

• Fassadenbau

• Spenglerei

-Heimtierbedarf

-Hundesalon

-Hundeschule SKN

animaux

8355 Aadorf • 052 365 25 05

Unsere Bäder erfrischen Körper

und Seele.

Robert Mathis Alte Poststrasse 11 Öffnungszeiten

Sanitär Heizung 9548 Matzingen Montag 13.30-18.00 Uhr

Badausstellung Tel. 052 376 15 53 Dienstag-Freitag 9.00-12.00 Uhr

Fax 052 376 15 22 und 13.30-18.00 Uhr

www.mathis-sanitaer.ch Samstag 8.30-12.00 Uhr

52


Veranstaltungskalender

(Immer aktuell im Internet: www.sc-aadorf.ch)

14./15. Januar 2012 Ski-Weekend

22. Januar 2012 Fasnachtsumzug

24. Februar 2012 78. Generalversammlung

Ende Juni 2012

Ende 2012

Ende 2012

SCA-Dorf-, Firmen- + Sie und Er-Turnier

Schüler-Turnier, Beizencup

37. Internationales D/E/F-Juniorenturnier

5. Juli 2012 Vereinsversammlung

9.– 13. Juli 2012 GC-Fussball-Camp

53


54

Supporter-Vereinigung

Firmen-Mitglieder Name Strasse PLZ Ort

Arnold Wärmetechnik W. Arnold Michelackerstr. 8 8356 Ettenhausen

Bäckerei Nyffenegger K. Nyffenegger Aadorferstr. 2 9548 Matzingen

Brunner & Schär H. Schär Im Hof 13 8355 Aadorf

Treuhand AG

Cadina AG R. Düring Bahnhofstr. 12 8355 Aadorf

Comitale AG L. Comitale Industriestr. 12 8355 Aadorf

Kamin- & Ofensysteme

Drogerie Buchs R. Buchs Wiesentalstr. 23 8355 Aadorf

Ehrensberger J. Ehrensberger Wiesentalstr. 22 8355 Aadorf

Werkzeugbau AG

Garage P. Müller P. Müller Morgentalstr. 34 8355 Aadorf

Getränke Baumgartner B. Meile Dorfstr. 30 8356 Ettenhausen

Inh. Beat Meile GmbH

Helvetia Haus B. Nadler Islikeitstr. 27 8355 Aadorf

H. Luchsinger AG A. Frischknecht Tänikonerstr. 10 8355 Aadorf

J. Winkler, Decken- J. Winkler Hegifeldstr. 1a 8404 Winterthur

und Wandverkleidungen

Jandl AG W. Jandl Sägestrasse 15 8355 Aadorf

Kägi AG M. Kägi Hinterdorfstr. 5 9547 Wittenwil

Kieswerk Aadorf AG K. Heider Kieswerkstr. 8 8355 Aadorf

Kressbach GmbH S. Kressbach Hauptstr. 108 8357 Guntershausen

Landgasthof Heidelberg U. Eberle Schützenstr. 45 8355 Aadorf

Letter-Shop Aadorf M.+R. Liefert Ifangstr. 7 8355 Aadorf

Ludorf Erich Montagen E. Ludorf Hauptstr. 55 8357 Guntershausen

Lugi’s Mode C. Gianforte Hauptstr. 21 8355 Aadorf

Multicard AG M. Avanzini Im Hof 3 8355 Aadorf

Ochsner AG H. Ochsner Bahnhofstr. 6 8355 Aadorf

Raiffeisenbank Aadorf P. Bühler Gemeindeplatz 3 8355 Aadorf

Restaurant Frohsinn D. Büchi Anetswil 9545 Wängi

Restaurant Sternen D. Rutishauser Weierweg 2 9547 Wittenwil

Schultheis-Möckli AG G. Zehnder Morgentalstr. 31 8355 Aadorf

SWICA Gesundheits- R. Bärtschi Schulstrasse 5 8355 Aadorf

organisation

Thurg. Kantonalbank D. Beerli Morgentalstr. 4 8355 Aadorf

Thur-Reisen GmbH E. Gehrig Toggenburgerstr. 65a 9500 Wil

typodruck bosshart ag F. Wagner Wittenwilerstr. 6 8355 Aadorf


Vibraplast AG U. Dutly Wittenwilerstr. 25 8355 Aadorf

Privat-Mitglieder Strasse PLZ Ort

Bannwart Stefan Büelbergstr. 28 8522 Häuslenen

Eggerschwiler Kurt Breitestr. 8 8355 Aadorf

Frei Fritz Wängistr. 2 8355 Aadorf

Krämer Kurt Käsernstr. 15 8355 Aadorf

Künzli Erwin Bahnhofstr. 10 8355 Aadorf

Künzli Thomas Dorfstr. 2 8374 Oberwangen

Küttel Albert Buchwiesenweg 12 8355 Aadorf

Küttel Beat Leimackerstr. 6 8355 Aadorf

Mathis Christian Im Erlimoos 7 8355 Aadorf

Mazenauer Markus Kirchplatz 3 8355 Aadorf

Sennhauser Peter Mühlewiesestr. 36 8355 Aadorf

Ziegler Josef Keiblenstrasse 5 8356 Ettenhausen

SCA-Mitglieder Strasse PLZ Ort

Bachmann Urs Weiernstr. 7 8355 Aadorf

Currat René Morgentalstr. 35 8355 Aadorf

Gehrig Andreas Hubstr. 5a 9535 Wilen b. Wil

Ganz Othmar Mühlewiesestr. 23 8355 Aadorf

Hasler Andreas Bohlstr. 7a 8355 Aadorf

Hegetschweiler Paul Stelzenwies 9 9547 Wittenwil

Keller André Bachackerstr. 14 8356 Ettenhausen

Keller Daniel Weidlistr. 6a 8355 Ettenhausen

Kessler Werner Bohlstrasse 27 8355 Aadorf

Ledergerber Rainer Hauptstr. 34 8362 Balterswil

Lichtensteiger Kurt Leimackerweg 2 8355 Aadorf

Mauron Peter Buchwiesenweg 11 8355 Aadorf

Meichtry Charles Wittenwilerstr. 15 8355 Aadorf

Müller Herbert Hertenstr. 3 8353 Elgg

Oklé Charles Feldstrasse 6 8355 Aadorf

Reusser Richard Schützenstr. 21 8355 Aadorf

Schaub Hans-Joerg Leimackerweg 5 8355 Aadorf

Schwendimann Sepp Bahnhofstr. 76 8500 Frauenfeld

Vetsch Brigitte Unterfeldstr. 17a 8500 Frauenfeld

Vetsch Urs Unterfeldstr. 17a 8500 Frauenfeld

Waser Rolf Leimackerstr. 10 8355 Aadorf

55


Auto Eberhart AG

Wittenwilerstrasse 12 · 8355 Aadorf

AUTO EBERHART AG

Kaufen Sie keinen Gebrauchtwagen, bevor Sie unser Angebot kennen!

Grosse Auswahl und attraktive Konditionen!

– über 250 neuwertige VW – Audi – BMW – Exklusive Fahrzeuge stehen

ständig zur Auswahl bereit

– günstige Finanzierung- und Leasing-Konditionen

– alle Fahrzeuge mit Garantie

– Informationen unter Telefon 052 368 01 10 oder www.auto-eberhart.ch

. I N K L E R

J W

– Decken- und Wandverkleidungen

– Spezielle Dämmungen

– Reinigung von Decken- und

Wandverkleidungen

Postfach

Hegifeldstrasse 1a

8404 Winterthur

Tel. 052 242 64 18

Fax 052 242 64 57

info@serviceblitz.ch

www.serviceblitz.ch

Beratungen, Planungen, Kostenberechnungen,

Montage, Lieferung

und Reinigung von:

Decken- und Wandverkleidungen,

Leuchten, Akustische + Thermische

Isolationen und Spezielle Dämmungen

Ihr Partner für Neu- und Umbau-, Service-, Reparatur- und Reinigungsarbeiten

56


Bandenwerber

Firma Strasse PLZ Ort

Alpiq InTec Ost AG Frauenfelderstr. 21a 8404 Winterthur

AXA-Winterthur Wängistrasse 12 8355 Aadorf

Bosshard AG Morgentalstrasse 34 8355 Aadorf

Carrosserie Bossard AG Sirnacherstrasse 4 8355 Aadorf

Carrosserie Fisch Industriestrasse 1 8355 Aadorf

Coiffeur Meringer Morgentalstrasse 5 8355 Aadorf

Comitale AG Industriestrasse 12 8355 Aadorf

E. Fuchs AG Kieswerkstrasse 4 8355 Aadorf

EP: Adrian Frank Morgentalstrasse 2 8355 Aadorf

Ford-Garage Hans Schwendimann Hauptstrasse 3 8357 Guntershausen

Foto Bachmann Mühlewiesestrasse 30 8355 Aadorf

Garage Franz Brändle Hauptstrasse 83 8357 Guntershausen

Gloor Elektroservice AG Untermoosstrasse 2 8355 Aadorf

Griesser AG Tänikonerstrasse 3 8355 Aadorf

H. Bachmann AG Wittenwilerstrasse 6 8355 Aadorf

H. Luchsinger AG Tänikonerstrasse 10 8355 Aadorf

Hans und Martin Hasler AG Hauptstrasse 28 8357 Guntershausen

Bauunternehmung

Heineken Switzerland AG Haldenstrasse 69 8401 Winterthur

Implenia Generalunternehmung AG Zürcherstrasse 120 8500 Frauenfeld

J. Winkler Hegifeldstrasse 11a 8409 Winterthur

Decken- und Wandverkleidungen

Jandl AG Wittenwilerstrasse 39 8355 Aadorf

Kappeler Keramik GmbH Steigstrasse 2 8355 Aadorf

Kieswerk Aadorf AG Kieswerkstrasse 8355 Aadorf

KIFA AG Kapellstrasse 6 8355 Aadorf

Meister + Brülisauer Haustechnik AG Rüetschbergstrasse 1 8356 Ettenhausen

Mohn + Partner AG Aspstrasse 10 8154 Oberglatt

Möbel Tamburro & Co. Stegackerstrasse 2 8400 Winterthur

Paul Baumgartner AG Dorfstrasse 28 8356 Ettenhausen

Raiffeisenbank Aadorf Gemeindeplatz 3 8355 Aadorf

Reklame-Technik AG Toggenburgerstr. 132 9500 Wil

Ressel Geräte Alpstrasse 7 9546 Tuttwil

57


www.serto.ch

58


Bandenwerber

Firma Strasse PLZ Ort

Schultheis-Möckli AG Morgentalstrasse 31 8355 Aadorf

Schwegi-Miet-Service Lengwilerstrasse 9 8598 Bottighofen

Roland Schwegler

Sicherheitstechnik Paul Stäger Horbenstrasse 8 8356 Ettenhausen

Steger AG – id-group.org Wiesentalstrasse 34 8355 Aadorf

SWICA Gesundheitsorganisation Schulstrasse 5 8355 Aadorf

Thur Reisen GmbH Toggenburgerstr. 65a 9500 Wil

typodruck bosshart ag Wittenwilerstrasse 6 8355 Aadorf

Vibraplast AG Wittenwilerstrasse 25 8355 Aadorf

59


typodruck bosshart ag

gestaltet, setzt und druckt für Sie

Wittenwilerstrasse 6 Telefon 052 365 12 07

CH-8355 Aadorf Telefax 052 365 12 18

www.typodruck.ch typodruck@bluewin.ch

Offsetdruck

Digitaldruck

Folienprägedruck

Siebdruck-Service

Gestaltungskonzepte

Grafi k / Illustrationen

Verwöhnen…

…Sie sich auch Zuhause!

Als Spezialist für Bodenbeläge

und Innendekorationen sorgen wir

für schöneres Wohnen.

Fühlen Sie sich wohl mit uns!

– Spannteppiche aus eigener

Fabrikation

– Parkett

– Laminat

– Vorhänge

– Innendekoration

– Atelier mit eigenem Nähservice

Beste Beratung und Qualität zu

günstigen Preisen!

Fachgeschäft

Morgentalstr. 7, 8355 Aadorf, Tel. 052 365 33 93

www.wibutex.ch, info@wibutex.ch

60


Sponsoren Infokasten Clubhaus

Firma Strasse PLZ Ort

Aadorf Apotheke Drogerie Bahnhofstrasse 8 8355 Aadorf

American Drugstore Hauptstrasse 49 8355 Aadorf

Coiffure Sunshine Mühlewiesestrasse 7 8355 Aadorf

Fredy Kradolfer Im Hof 21 8355 Aadorf

Keram. Wand-/Bodenbeläge

Homerunner GmbH Landstrasse 9 9545 Wängi

Kappeler Keramik GmbH Steigstrasse 2 8355 Aadorf

Mario Biasco Frauenfelderstrasse 27 9548 Matzingen

Mikroklima AG Lauchefeldstrasse 31 9548 Matzingen

Ristorante Pizzeria Bella Napoli Hauptstrasse 7 8355 Aadorf

Schuh-Schop Aado Bahnhofstrasse 18 8355 Aadorf

Vianor AG Wittenwilerstrasse 27 8355 Aadorf

Virgin Gastro AG, Carlo De Luigi Romanshornerstrasse 8 8580 Amriswil

61


Meister + Brülisauer

Haustechnik AG

Wasser und Wärme

8356 Ettenhausen / Aadorf

052 365 48 49

team@mbhtag.ch

Getränke Baumgartner

Durstlöscher

Wein

Bier

Mineral

etc.

Telefon 052 36523 07

8356 Ettenhausen-Aadorf

Inh. Beat Meile GmbH

Feuer und Flamme für Kamine und Öfen

Industriestrasse 12

Tel. 052 365 18 17

Fax 052 365 02 00

info@comitale.ch

www.comitale.ch

Comitale AG

8355 Aadorf

Kaminbau/Ofen-Ausstellung

62

Cheminéeöfen · Cheminées · Pelletöfen · Grill-Pizzaöfen


Tenue-Sponsoren

Mannschaft Firma/Name Adresse PLZ Ort

1. Mannschaft Steger AG – id-group.org Wiesentalstr. 34 8355 Aadorf

2. Mannschaft Athleticum Sportmarkets AG Grüzefeldstr. 49 8404 Winterthur

Azzurri Möbel Tamburro GmbH Stegackerstr. 2 8400 Winterthur

Senioren Thur-Reisen GmbH Toggenburgerstr. 65a 9500 Wil

Veteranen Thur-Reisen GmbH Toggenburgerstr. 65a 9500 Wil

A-Junioren Thur-Reisen GmbH Toggenburgerstr. 65a 9500 Wil

B-Junioren Foto Bachmann Mühlewiesestr. 30 8355 Aadorf

C-Junioren Schultheis-Möckli AG Morgentalstr. 31 8355 Aadorf

D-Junioren Schultheis-Möckli AG Morgentalstr. 31 8355 Aadorf

E-Junioren Dosenbach-Ochsner AG Bahnhofplatz 3 8400 Winterthur

Danko Fleischhandel AG Weiernstr. 21 8355 Aadorf

F-Junioren Dosenbach-Ochsner AG Bahnhofplatz 3 8400 Winterthur

Danko Fleischhandel AG Weiernstr. 21 8355 Aadorf

Hyundai Suisse AG Brandbachstr. 6 8305 Dietlikon

BIKESHOPSTUDER

Ruedi Studer

Ihr Fachmann für den Zweiradsport Untermoosstrasse 4

8355 Aadorf

Telefon/ Fax 052 3654565

E-Mail: bikeshop@bluewin.ch

www.bikeshop-studer.ch

63


Werbe- und

Unterstützungsmöglichkeiten

Tenue-Werbung

Bandenwerbung

Beizen-Cup

Schülerturnier

Juniorenturnier

Dorfturnier

Firmenturnier

Match-Inserat 1. Mannschaft

Individuell, Junioren- und Aktivabteilung

Fr. 500.– pro Jahr, Mietdauer 5 Jahre

Herstellung Tafel: Fr. 1100.–

Spezielle Werbemöglichkeiten von

Fr. 150.– bis Fr. 400.–. Fragen Sie uns

an.

Pokalpatronat, Medaillenpatronat,

Inserate

Haupt-Patronate, Medaillenpatronat,

Inserate

Haupt-Patronat, Inserate, Preise

Haupt-Patronat, Inserate, Preise

Regi die Neue mit Ihrem Logo

Matchball-Spender Matchball Fr. 150.–

(Erwähnt im Matchinserat

in der Regi die Neue)

SC Aadorf NEWS

Passivmitglied Fr. 20.–

Gönner Fr. 50.–

Supporter-Vereinigung

2 Inserate pro Jahr

1 /4 Seite Fr. 240.– bis 1 /1 Seite Fr. 600.–

Präsident Charles Meichtry

Tel. P: 052 376 19 59

Firmen-Mitglieder Fr. 500.–

Privat-Mitglieder Fr. 350.–

SCA-Mitglieder Fr. 250.–

Wenn Sie sich für die Werbung beim

SCA interessieren, dann melden Sie sich

bitte bei:

Werbung/Information

Uschi Ehrensberger

Wiesentalstrasse 22, 8355 Aadorf

Tel. 052 365 49 27

ehrensberger@vtxmail.ch

Berücksichtigen Sie bitte unsere Bandenwerber, Inserenten,

Supporter und Tenuewerber. Besten Dank.

64


Pergola mit/ohne Beschattung

Reparaturen

Reparaturen

Reparaturen

Garagentore

Garagentore

Reparaturen

Garagentore

Fensterladen

Fensterladen

Garagentore

Fensterladen Rollladen Rollladen

Storen

Fensterladen

Rollladen Storen Storen

Rollladen

Storen Wintergärten

Wintergärten

Storen

Wintergärten

Wintergärten

Pergola

Stoffstoren

alles aus

einer Hand

H.LUCHSINGER AG

H.LUCHSINGER AG AG

Inhaber: André Inhaber: André André Frischknecht Frischknecht

8355 8355 · · 10 10 · · 260 · · 052 365 40 10

8355 Aadorf Aadorf · · Tänikonerstrasse Tänikonerstrasse 10 10 · · Postfach Postfach 260 260 · · Telefon Telefon 052 052365 36540 4010

10

10

Internet: Internet: www.luchsinger-aadorf.ch

Inhaber: André Inhaber: Frischknecht André Frischknecht

8355 Aadorf 8355 · Tänikonerstrasse Aadorf · Tänikonerstrasse 10 · Postfach 10260 · Postfach · Telefon 260 052 · Telefon 365 40052 10 365 40 10

Internet: www.luchsinger-aadorf.ch

Internet: www.luchsinger-aadorf.ch

Sicht-, Sonnen- und Windschutzwand

Wintergarten mit Beschattung


Die Partnerschaft,

die Vertrauen schafft.

druck und gestaltung: typodruck bosshart ag, aadorf

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine