EVANGELISCH in BIEBRICH

eulen15fisch

Die AG-Tal – evangelische Christen in Biebrich

Wie entsteht eine neue, große evangelische Gemeinde in Biebrich

Burghard Rossnagel

Diese Frage prägte einen Prozess, der

bereits in den Jahren 2004/05 seinen

Ursprung hatte.

In dieser Zeit wurden die ersten

Überlegungen zur Zusammenarbeit

der Kirchengemeinden in Wiesbaden

durch den Dekanatssynodalvorstand

angestellt.

In den folgenden Jahren nahmen alle

sechs Biebricher Gemeinden am kirchensoziologischen

Prozess teil. Grundlage der Überlegungen zu

einer deutlich intensiveren Zusammenarbeit war

insbesondere die schrumpfende Zahl der Gemeindemitglieder

und ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Die evangelischen Gemeinden in Biebrich Tal (Albert-

Schweitzer-Gemeinde, Hauptkirchengemeinde und

Oranier-Gedächtnis-Gemeinde) kamen bald zu der

Überzeugung, die getrennten Wege aufzugeben. Unterschiedliche

Möglichkeiten der Zusammenarbeit und

daraus sich ergebende Zeitvorstellungen waren in

Einklang zu bringen. Um ein attraktives und tragfähiges

Angebot für Alt-Biebrich gestalten zu können, die

Fusion der drei Gemeinden vorzubereiten und die drei

Hauptstandorte der Kirchengemeinden langfristig zu

sichern, wurde zum 01.01.2014 die Arbeitsgemeinschaft

„Biebrich Tal“ gegründet.

In dem ersten gemeinsamen Jahr fanden mehrere

Sitzungen der sog. „Gemeinsamen Tagung“ statt. Dieses

Gremium besteht aus je vier Kirchenvorstandsmitgliedern

der drei Gemeinden inklusive der Pfarrpersonen.

Daneben gibt es noch den Geschäftsführenden Ausschuss

mit Christiane Wilcke als Vorsitzende. Vertrauen

wuchs in dieser Zeit im gemeinsamen Gespräch und im

gemeinsamen Handeln. Die ersten zu bildenden Ausschüsse

begannen ihre Arbeit. In den kommenden

beiden Jahren werden noch weitere Ausschüsse

gebildet, was zu einer zunehmenden Entlastung der

Kirchenvorstände, zur praktischen Umsetzung der

gemeinsamen Themen und zur Vorbereitung der Fusion

führt. Ein äußerst wichtiger Baustein dieser Arbeit ist

der nun erstmals vorliegende gemeinsame Gemeindebrief.

Im kommenden Frühling ist eine Klausurtagung der

„Gemeinsamen Tagung“ geplant, in der das schon jetzt

gute Miteinander gestärkt, wichtige Themen besprochen

und das Verständnis für die Sicht der Anderen

noch weiter geöffnet werden soll.

Ein beeindruckender Prozess, der uns evangelische

Christen in Biebrich bewegt und der von Gottes Geist

bewegt wird.

6

Burghard Rossnagel

Vorsitzender der Gemeinsamen Tagung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine