Jahresbericht 2010

raiffeisen

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2010


Bericht über die Entwicklung der RaiffeisenBank Kitzbühel im Geschäftsjahr 2010

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die wirtschaftlichen und politischen Risiken auf

unserem Erdball haben in den letzten Jahren

wohl eindeutig zugenommen. Zuerst die Wirtschaftskrise

des Jahres 2008, dann die Atomkatastrophe

in Japan und die Umwälzungen in den

nordafrikanischen Staaten und aktuell die de

facto Pleite Griechenlands und die drohenden

wirtschaftlichen Schwierigkeiten Portugals, Spaniens,

Italiens und Belgiens.

In einer Welt der Globalisierung zählen Werte

wie Stabilität und Flexibilität mehr als je zuvor.

Die logische Antwort auf die Globalisierung ist

die Regionalisierung.

GL Mag. (FH) Hanspeter Bachler

Dir. Josef Ferdinand Meindl

Dieses Modell der Regionalisierung unter Berücksichtigung

der Nachhaltigkeit lebt Raiffeisen

wie wohl sonst keine Unternehmensgruppe

in Österreich seit nunmehr fast 125 Jahren. Die

RaiffeisenBank Kitzbühel hat in ihrer Strategie

genau die Eckpunkte der Nachhaltigkeit und die

Verankerung in der Region festgeschrieben.

Die Entscheidungen werden in der Region getroffen

und jungen Mitarbeitern wird die Chance

geboten, anspruchsvolle berufliche Weiterentwicklungen

in unserer Heimat verwirklichen zu

können.

Dir. Peter Roman Bachler

Dir. Andreas Reiter

Dass diese Philosophie trotzdem (…oder gerade

deshalb…) erfolgreich sein kann, beweist

die RaiffeisenBank Kitzbühel auch dieses Jahr

wieder mit überaus erfreulichen wirtschaftlichen

Zahlen. Unsere Mitarbeiter haben im Jahr 2010

ein Betriebsergebnis von mehr als 7 Mio. Euro

erzielt. Es konnten zukunftsweisende Projekte

wie der Neubau des Raiffeisen Service Centers,

aber auch die intensive Schulung unserer Mitarbeiter

zum Wohle der Kunden realisiert werden.

Sehen Sie sich diesen Jahresbericht an – wir

denken, dass es einen guten Grund gibt, auf

„Ihre RaiffeisenBank Kitzbühel“ stolz zu sein.

Vorstand von links nach rechts:

Dir. Peter Roman Bachler, Dir. Andreas Reiter,

Dir. Josef Ferdinand Meindl, GL Mag. (FH) Hanspeter Bachler


Unsere Kunden

In unserem Leitbild – das maßgebend für unser

tägliches Handeln ist – haben wir festgeschrieben:

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der

Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen.

Die persönliche Nähe zu unseren Kunden

und unser umfassendes Finanzwissen macht

uns zu DER Bank in der Region Kitzbühel. Wir

sind Ihr sicherer Partner für nachhaltige, partnerschaftliche

sowie vertrauensvolle Bankgeschäfte

in allen Lebensphasen.

Über 18.000 Kunden sind wohl ein Beweis dafür,

dass wir unser Leistungsversprechen in unseren

7 Bankstellen in Aurach, Jochberg, Kirchberg,

Kitzbühel und Reith erfüllen.

Wir möchten uns bei unseren Kunden für ihre

– oft schon langjährige – Treue bedanken und

sichern ihnen auch weiterhin zu, dass wir uns

ständig darum bemühen, unsere Kunden zufrieden

zu stellen.

1 Traudi Ritter,

Kitzbühel:

Im derzeit leerstehenden Raiffeisen

Lagerhaus haben die selten

gewordenen Mauersegler schon

begonnen, ihre Nester zu bauen, um

dort ihren Nachwuchs großzuziehen.

Um diesen Vögeln im Zuge des

Abrisses des Gebäudes im Sommer

nicht die Nistmöglichkeit zu nehmen,

wurden die Schlupflöcher von

Mitgliedern der Oldtimergruppe

TLFA4000 mit Karton verschlossen und

schon brütende Vogel-Pärchen

behutsam umgesiedelt. Ich möchte

mich sehr bei der RaiffeisenBank

Kitzbühel für das schnelle und beherzte

Eingreifen, die Übernahme der Kosten

und das große Verständnis für die

heimische Tierwelt bedanken!

2 Bgm. Heinz Leitner,

Jochberg:

Unsere RaiffeisenBank in Jochberg hat

sich im Zuge unseres neuen Projektes

„Sozialzentrum Lenz“ wiederum als

verlässlicher Partner bestätigt!

Der notwendige Grundtausch wurde

schnell und unbürokratisch realisiert.

Damit ist es der Gemeinde Jochberg

möglich, dieses zukunftsweisende

Vorhaben zu realisieren und für unsere

Gemeindebürger ein modernes,

1

2 3

4

5

zweckmäßiges Gebäude zu

errichten und so das Angebot für ein

lebenswertes Leben in Jochberg für

Jung und Alt zu erweitern. Geschäfte,

Gemeindeamt, Bushaltestelle, Schule

und Bank sind in unmittelbarer Nähe

und so ist das neue Sozialzentrum

perfekt in das Ortsgeschehen

eingebunden.

3 Johann Aschaber,

Kirchberg:

Wir, die Firma Obermüller GmbH,

haben mit Unterstützung (Beratung

& Finanzierung) der RaiffeisenBank in

Kirchberg eine moderne Nahwärmeanlage

errichtet. Den Rohstoff (Holz/

Hackschnitzel) beziehen wir zu 60 %

von unserer eigenen Tischlerei, den

Rest von umliegenden Bauern.

Die Jahresleistung liegt derzeit bei

3.100.000 KW, was eine Heizölersparnis

von ca. 310.000 Liter/Jahr bringt.

Der Co Ausstoß wird somit um 837.000

2

kg/Jahr reduziert. Die RaiffeisenBank in

Kirchberg hat sich bei diesem Projekt,

das nicht nur Kosten spart, sondern

auch die Umwelt schont, als starker

und kompetenter Partner erwiesen und

uns auch beim Förderansuchen

tatkräftig unterstützt.

4 Anni Foidl,

Kindergarten Reith:

Ich möchte mich speziell bei der

RaiffeisenBank in Reith für die heurige

Spende bedanken. Mit dieser

Unterstützung konnte das gesamte

Material für das Projekt „Entdeckungen

im Zahlenland“ angeschafft werden,

das Kindern ab 4 spielerisch hilft, die

Zahlen kennen und verstehen zu

lernen. Es ist schön zu sehen, dass

dem Team der RaiffeisenBank die

mathematische Früh förderung unserer

Kinder so wichtig ist.

5 Peter Koidl,

Aurach:

Ich bin ein langjähriger Kunde der

RaiffeisenBank in Aurach, da ich die

persönliche Nähe zu meinem Kundenbetreuer

sehr schätze,

die Entscheidungen sofort vor Ort

getroffen werden und ich immer wieder

sehe, wie stark die RaiffeisenBank

Kitzbühel mit der Region verbunden

ist. Besonders hervorheben möchte ich

hier das Mariensingen, das die

Bankstelle Aurach alle zwei Jahre

veranstaltet oder auch die

Unterstützung von Vereinen oder

Veranstaltungen in Aurach.


Unsere Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital unseres Unternehmens. Deshalb freuen wir uns, Ihnen über folgende Schulungen, Neueinstellungen und

Firmenjubiläen berichten zu dürfen:

Aus- und Weiterbildung steht bei uns an erster Stelle – folgende Mitarbeiter haben eine Schulung erfolgreich absolviert:

Grundschulung

1 Andreas Krimbacher

Neu im Team sind:

4 Mag. (FH) Janine Brunner –

Trainee

5 Daniela Dagn –

Bankstelle im Gries

6 Mag. Angela Foidl –

Trainee

7 Hannes Jöchl –

Bankstelle Kirchberg

8 Michaela Küblwirth –

Bankstelle Aurach

9 Mag. Michael Ladurner –

Trainee

10 Benjamin Rauth –

Bankstelle Jochberg

11 Stefan Ziepl –

Bankstelle Vorderstadt

Lehrgang zum Diplom. Kommerzkundenbetreuer

2 GL Mag. (FH) Hanspeter Bachler

3 Prok. Klaus Salinger

Langjährige Mitarbeiter sind ein Zeichen von Beständigkeit:

10 Jahre

12 Roland Eigner

13 Ingrid Noichl

14 Mag. Petra Stugk

15 Jahre

2 GL Mag. (FH) Hanspeter

Bachler

15 Gaby Weiler

20 Jahre

16 Sabine Astlinger

17 Harald Eberharter

25 Jahre

18 Prok. Manfred Jöchl

30 Jahre

19 Barbara Gogel

20 Prok. Wolfgang Leitner

3 Prok. Klaus Salinger


1 2

3

4

5

6

7

8 9

10

18

11 12

13 14 15

16 17

19

20


Das Leben in den Bankstellen

… war auch 2010 sehr aktiv und abwechslungsreich.

Lassen Sie sich von diesen Bildern – die

nur einen kleinen Auszug unserer unterschiedlichsten

Aktivitäten darstellen – inspirieren:

5

1

2

6

1. David Winkler gewann einen Einkaufsgutschein im Wert von 100,– Euro

2. Ausstellung von Stefanie Leo in der Bankstelle Kirchberg

3. Elisabeth Hechenberger - die Gewinnerin vom Bauspar-Gewinnspiel

in der Bankstelle Vorderstadt

4. Sumsi-Abschluss mit Bluatschink

3 4

7 8

5. Dixielanders Hall beim Jazzbrunch im BH-Hof

6. Kabarett mit Leo Lukas im Kulturhaus Reith

7. Mariensingen in der Pfarrkirche Kirchberg

8. Der neugestaltete Schalterbereich der

Bankstelle Vorderstadt


1. Das Team der Bankstelle Jochberg lud zum Weihnachtsstandl

2. Dominik Buchmann aus Kirchberg gewann ein brandneues iPhone

3. „Tazzari-Test-Tag“ in Jochberg

4. Die Gewinner vom Brixentaler-Gewinnspiel der Bankstelle Kirchberg

5. Ausstellungseröffnung „Sammlung der RaiffeisenBank Kitzbühel“ mit LR Dr. Beate Palfrader

1

5

2

6

6. Firmenkundenforum 2010: „Können Immobilienpreise in den Himmel wachsen?“ mit Dr. Christian

Neumayr

7. Roland Eigner und Klaus Brandstätter informierten beim Elternabend in der HS Kirchberg über

das Thema Jugendverschuldung

3

4

7


Villa Tagwerker – Private Banking der RaiffeisenBank Kitzbühel

Die Villa Tagwerker – Private Banking der RaiffeisenBank Kitzbühel – bietet Privatkunden mit breiter finanzieller Basis beste Voraussetzungen für die

Sicherung und Mehrung ihres Vermögens.

Seit Sommer 2007 arbeitet das Team rund um Dir. Andreas Reiter sehr erfolgreich am heimischen Markt. Wachsende Kundenanteile, eine hohe

Empfehlungsrate und vor allem zufriedene Kunden sprechen für die Kompetenz der Tagwerker-Mitarbeiter. Für das Jahr 2010 können wir einen

starken Zuwachs an heimischen Kunden feststellen. Dieses Zeichen der großen Akzeptanz in der Region macht uns besonders stolz.

Das tägliche Handeln in der Villa Tagwerker

wird durch diese drei Grundsätze bestimmt:

• investieren statt spekulieren

• an einem langfristigen Anlagehorizont

orientieren

• Bonitätsrisiken konsequent vermeiden

Vertrauen Sie auf unser erfahrenes Team:

Dir. Andreas Reiter

Vorstand

Prok. Stefan Hochkogler

Diplom. Finanzberater

Villa Tagwerker – Private Banking der

RaiffeisenBank Kitzbühel – steht für Vermögensverwaltung

auf höchstem Niveau, Vertrauen,

hochqualifizierte Beratung und vor allem für

individuelle Lösungen und Konzepte, die genau

auf die Wünsche unserer Kunden abgestimmt

sind.

Prok. Wolfgang Leitner

Diplom. Finanzberater

Prok. Raimund Sappl

Vermögensberatung

Private Banking der Raif feisenBank Kitzbühel

Bianca Funk

Assistenz

Sabine Gabr

Assistenz


Jahresabschluss 2010

Bilanz Gewinn- und Verlustrechnung

AKTIVA 31.12.2010 PASSIVA

31.12.2010

Kassabestand, Guthaben Verbindlichkeiten

bei Zentralbanken und Postgiroämtern 5.799.728,82 gegenüber Kreditinstituten 159.401.971,46

Schuldtitel öffentlicher Stellen und Verbindlichkeiten gegenüber Kunden 409.501.658,38

Wechsel, die zur Refinanzierung bei

Zentralstellen zugelassen sind 12.705.066,00 Verbriefte Verbindlichkeiten 0,00

Forderungen an Kreditinstitute 85.215.021,95 Sonstige Verbindlichkeiten 1.313.798,72

Forderungen an Kunden 448.458.285,15 Rechnungsabgrenzungsposten 1.139,50

Schuldtitel und andere

festverzinsliche Wertpapiere 13.607.494,78 Rückstellungen 3.148.047,51

Aktien und andere

nicht festverzinsliche Wertpapiere 48.700.338,07 Fonds für allgemeine Bankrisiken 0,00

Beteiligungen 14.605.803,57 Nachrangige Verbindlichkeiten 0,00

Anteile an verbundenen Unternehmen 0,00 Ergänzungskapital 0,00

Immaterielle Vermögensgegenstände

des Anlagevermögens 6.540,56 Gezeichnetes Kapital 3.425.424,00

Sachanlagen 11.515.996,64 Kapitalrücklagen 0,00

Eigene Aktien od. Anteile 0,00 Gewinnrücklagen 55.477.691,55

Sonstige Vermögensgegenstände 2.020.572,84 Haftrücklage gem. § 23 Abs. 6 BWG 8.423.395,72

Gezeichnetes Kapital, das eingefordert, Bilanzgewinn / Bilanzverlust 1.625.783,03

aber noch nicht eingezahlt ist 0,00

Rechnungsabgrenzungsposten 68.954,87 Unversteuerte Rücklagen 384.893,38

642.703.803,25 642.703.803,25

31.12.2010 31.12.2009

Zinsen und ähnliche Erträge 15.471.640,70 17.483.513,36

Zinsen und ähnliche Aufwendungen - 4.649.318,60 - 7.343.755,24

Nettozinsertrag 10.822.322,10 10.139.758,12

Erträge aus Wertpapieren und Beteiligungen 2.715.749,75 3.406.907,85

Provisionserträge 5.259.070,31 4.481.143,35

Provisionsaufwendungen - 1.111.786,25 - 880.833,41

Erträge / Aufwendungen aus Finanzgeschäften -582.659,76 -7.938,83

Sonstige betriebliche Erträge 695.801,71 646.110,99

Betriebserträge 17.798.497,86 17.785.148,07

Allgemeine Verwaltungsaufwendungen - 9.821.691,01 - 8.658.864,75

Wertberichtigungen auf die Aktivposten - 711.994,23 - 671.253,20

Sonstige betriebliche Aufwendungen - 173.883,59 - 215.040,11

Betriebsaufwendungen – 10.707.568,83 – 9.545.158,06

Betriebsergebnis 7.090.929,03 8.239.990,01

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 4.207.632,25 4.666.215,06

Jahresüberschuss / Fehlbetrag 3.313.614,07 3.774.098,77

Jahresgewinn / Verlust 295.384,03 55.640,46

Gewinnvortrag / Verlustvortrag 1.330.399,00 1.274.758,54

Bilanzgewinn / Bilanzverlust 1.625.783,03 1.330.399,00

Ausgewählte Kennziffern 2010 2009

Aufwands-Ertragsrelation (CIR) 60,16 % 53,70 %

Eigenkapitalrentabilität v. Steuern (ROE) 6,52 % 7,60 %

Eigenmittelquote 15,85 % 15,87 %


Unsere Verbundenheit mit der Region

Die RaiffeisenBank Kitzbühel steht nicht nur für Sicherheit, sondern auch für einen starken Bezug zur Region, ihren Menschen und den heimischen

Unternehmen. „Die Wirtschaft muss für die Menschen da sein und nicht umgekehrt. Nach genau diesem Prinzip leben wir bei Raiffeisen, das unterscheidet

uns ganz wesentlich von anderen Finanzinstituten“, erklärt Dir. Peter Roman Bachler.

Ein Blick darauf, wie die RaiffeisenBank Kitzbühel

die Menschen in ihren Vereinen, Institutionen

und Einrichtungen in der Region unterstützt, untermauert

dies eindrucksvoll.

Blasmusikkapellen, Heimatbühnen, Fußball-

vereine, Soforthilfemaßnahmen für in Not gera-

tene Menschen, Unterstützungsleistungen z.B.

an Sozialsprengel sowie nachhaltig wirkende

Ausbildungsangebote für die Jugend – Raiff-

eisen engagiert sich für Menschen, und das aus

vollster Überzeugung.

Engagements wie z. B. bei der Tristkogel-Challenge,

bei der „Kitzbüheler Passion“, beim Unterländer-Schul-Bouldercup,

beim VST-Charity-

Golfturnier, bei der Vortragsreihe vom neuen

Gesundheitszentrum Kitzbühel oder beim Kitz

AlpBike-Festival sind nur einige konkrete Beispiele

von vielen Projekten, bei denen sich die

RaiffeisenBank Kitzbühel als Partner einbringt.

Unsere Förderbilanz

Konkret wurden im vergangenen Jahr

insgesamt € 160.540,- für heimische

Vereine, kulturelle, sportliche und soziale

Aktivitäten sowie zur Förderung

unserer Jugend verwendet:

Sport € 27.790,-

Soziales € 7.520,-

Kindergarten € 11.130,und

Schulen

Jugend € 16.300,-

Kunst & Kultur € 32.200,-

Kunden- € 65.600,veranstaltungen

€ 160.540,-

Eine der Neuanschaffungen 2010:

Nikolaus Schletterer, 2009

„Spirograph Plan. Nebel“

Zu besichtigen in der Villa Tagwerker


1. Abschlussfahrt vom Raiffeisen Jugendwettbewerb ins Metropol-Kino nach Innsbruck

2. Die Vortragsreihe vom neuen Gesundheitszentrum Kitzbühel wurde von der RaiffeisenBank

Kitzbühel unterstützt

3. Die U8 vom FC Kirchberg wurde mit neuen Dressen ausgestattet

1 2 3

4 5 6

4. Die Gewinner vom „Raiffeisen School-Investor 2010“: die Schüler der Handelsakademie Kitzbühel

5. Die Erstklässler der VS Reith freuten sich über Sumsi-Rucksäcke zum Schulstart

6. Tristkogel-Challenge 2010


Vorschau 2011 – Raiffeisen Haus Kitzbühel

Auf dem Gelände des „Raiffeisen Lagerhauses“

in Kitzbühel entsteht ab Herbst 2011 das neue

„Raiffeisen Haus Kitzbühel“.

Auf mehr als 3.000 m² Bürofläche entsteht ein

Dienstleistungszentrum mit absoluter Stadtnähe

und guten Parkmöglichkeiten. Dieses Bauvorhaben

wird mit zukunftsweisender Architektur

realisiert, weiters wird größter Wert auf die

Energieeffizienz gelegt.

Die RaiffeisenBank Kitzbühel selber verlagert

ihre Bankstelle „Im Gries“ und das Kommerzkunden-Center

sowie die Büros des Managements

in das neue Gebäude. Die verbleibenden

2.000 m² sollen vorzugsweise heimischen

Dienstleistern zu absolut fairen Mietpreisen zur

Verfügung gestellt werden. Dadurch wird nicht

nur dieser Stadtteil neu belebt, es entsteht auch

für Unternehmen aus der Region die Möglichkeit,

in Kitzbühel zu expandieren und somit

jungen Menschen die Möglichkeit zu interessanten

Arbeitsstellen zu bieten.

Durch die Verlagerung der Bankstelle „Im

Gries“ wird einem langgehegten Wunsch der

Raiffeisen-Kunden entsprochen: Mehr Platz,

mehr Service und vor allem ausreichend Parkplätze

stehen den Kunden ab Winter 2012 zur

Verfügung.


Raiffeisen Immobilien Treuhand

Das Jahr 2010 war für die Raiffeisen Immobilien

Treuhand Kitzbüheler Alpen GmbH sehr ereignisreich

und geprägt von wesentlichen Schritten

in Richtung professioneller und umfassender

Immobiliendienstleister.

Unser Team wurde verstärkt und im September

erfolgte die Übersiedlung in die neuen Räumlichkeiten

des Raiffeisen-Service-Center in

Oberndorf, wodurch wir unsere Dienstleistungen

in einem architektonisch einzigartigen Ambiente

für Sie erbringen können.

v.l.n.r.: Geschäftsführer DI (FH) Harald Hagelmüller mit seinem

Team: Rudi Mihalic, Katrin Resch und Hannes Prosch

Unser Leistungsspektrum umfasst neben der

klassischen Immobilienmaklertätigkeit auch das

Immobilienconsulting, Projektprüfungen, die

Immobilienbewertung sowie die Erstellung von

Nutzwertgutachten/Parifizierungen. Als Gesamtimmobilientreuhänder

und Sachverständiger im

Immobilienwesen können wir Sie somit umfassend

betreuen.

Wir nutzen ein im Bezirk einzigartiges flächendeckendes

Netzwerk aus Partnern und derzeit

insgesamt 14 Raiffeisen-Bankstellen für unsere

Tätigkeiten und zur Präsentation unserer Angebote.

Die Aufgabe der Raiffeisen Immobilien Treuhand

Kitzbüheler Alpen GmbH ist es, unsere Kunden

in jeder Phase des Immobilienlebens professionell

zu unterstützen. Wir stehen Ihnen als starker

Partner mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns

darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Ihre Zufriedenheit ist unser Erfolg!

DI (FH) Harald Hagelmüller

Geschäftsführer der Raiffeisen Immobilien Treuhand Kitzbüheler Alpen GmbH

Immobilientreuhänder, Gerichtssachverständiger

Kontakt:

Tel.: +43 (0)664 855 28 27

E-Mail: h.hagelmueller@rit-kitzalp.at

www.rit-kitzalp.at


Raiffeisen Service Center Bezirk Kitzbühel GmbH

Im August 2010 startete das Raiffeisen Service

Center – ein zukunftsweisendes Gemeinschaftsprojekt

der Raiffeisen RegionalBank Fieberbrunn-St.

Johann, der RaiffeisenBank Going

und der RaiffeisenBank Kitzbühel – seine Betriebstätigkeit.

45 Mitarbeiter kümmern sich um die Verwaltungsaufgaben

der beteiligten Banken. Diese

Aufgabenzentralisierung führt zu einer enormen

Entlastung der einzelnen Mitarbeiter in den

Bankstellen und somit zu mehr Zeit für die individuelle

Kundenbetreuung.


Kommerzkunden-Center Kitzbühel

Kunden-Service speziell für Firmenkunden

Der Weg zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beruht auf

vielen Faktoren. Eine gute Idee, viel Engagement und die Wahl der

richtigen Partner sind dabei von entscheidender Bedeutung. „Unsere

Spezialisten vom Kommerzkunden-Center

stehen

Wirtschaftstreibenden aus

Kitzbühel als starker und

vor allem kompetenter Partner

zur Verfügung – egal ob

es um Finanzierung, Förderung,

Versicherung oder

Vorsorge geht“, so GL Mag.

(FH) Hanspeter Bachler.

Im Kommerzkunden-Center betreuen Sie:

Martin Achorner, Gunter Mössl,

Mag. (FH) Janine Brunner, Thomas Erber und

Bankstellenleiter Prok. Klaus Salinger (v.l.)

Worte des

Aufsichtsrat-Vorsitzenden

Ökonomierat Peter Hechenberger

In ihrem Leitbild hat die RaiffeisenBank Kitzbühel festgehalten, dass

im Mittelpunkt des Handelns der Kunde steht. Dies soll nicht nur eine

Floskel sein, sondern gelebte Praxis und ich denke, dass Sie das in

der täglichen Zusammenarbeit mit der RaiffeisenBank Kitzbühel erleben

können.

Engagierte, bestens ausgebildete und freundliche Mitarbeiter bilden

die Basis dieses Versprechens an die Kunden. Auch der Aufsichtsrat

hält sich bei den zu treffenden Entscheidungen an dieses Leitbild.

Der Mensch steht bei Raiffeisen im Mittelpunkt. In den zahlreichen

Sitzungen wird eine konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit

mit dem Vorstand gelebt und zum Wohle des Unternehmens

und dessen Kunden entschieden.


Bankstelle Aurach

Bankstelle Jochberg

Bankstelle Kirchberg

Bankstelle Kitzbühel im Gries

Bankstelle Kitzbühel Vorderstadt

Bankstelle Reith

Villa Tagwerker Kitzbühel

KommerzKundenCenter Kitzbühel

www.raiffeisen-kitzbuehel.at

0 53 56/65 845-0

0 53 55/53 15- 0

05357/2219-0

0 53 56/69 60-0

0 53 56/69 60-0

0 53 56/65 448-0

053 56/67 676-0

0 53 56/69 60-0

www.nothegger-salinger.at · Fotos: Kitzbüheler Fotohaus, RaiffeisenBank Kitzbühel, Andreas L. Obernauer, Markus Mitterer, Johannes Felsch, Architektengruppe P3, Foto Hubert Dorfstetter

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine