Basler Sozialpreis - Amt für Wirtschaft und Arbeit - Kanton Basel-Stadt

awa.bs.ch

Basler Sozialpreis - Amt für Wirtschaft und Arbeit - Kanton Basel-Stadt

Basler Sozialpreis «Arbeit für Menschen mit Leistungseinschränkungen»

CHANCEN

SCHAFFEN


TÜREN ÖFFNEN – CHANCEN SCHAFFEN:

1


EINE WEGWEISENDE BASLER INITIATIVE.

Regierungsrat

Dr. Ralph Lewin,

Vorsteher Wirtschaftsund

Sozialdepartement

Basel-Stadt

Basel ist die dynamischste Wirtschaftsregion der Schweiz. Unser Kanton ist Standort

von mehreren Weltkonzernen und über 10'000 Unternehmen der unterschiedlichsten

Grösse. Mehr als 150’000 Menschen finden hier Arbeit.

Basel-Stadt ist in wirtschaftlicher Hinsicht ein offener Kanton. Trotzdem: längst nicht

allen Menschen stehen die Türen zur Arbeitswelt offen. Auch denjenigen Menschen, die

aus sozialen, seelischen oder körperlichen Gründen in ihrer Leistung eingeschränkt

sind, muss der Zugang zur Arbeitswelt eröffnet werden. Dies ist eines der wichtigsten

Ziele der Integrationspolitik unseres Kantons. Die Verleihung des BASLER SOZIAL-

PREISES an Unternehmen, die sich um die Integration verdient machen, soll uns

diesem Ziel näher bringen.

Ich danke allen, die Türen öffnen und Chancen schaffen.


DAS GRÖSSTE HANDICAP:

VERSCHLOSSENE TÜREN.

3


Menschen, die aus körperlichen, seelischen, geistigen oder sozialen

Gründen in ihrer Leistung eingeschränkt sind, haben es in unserer

Leistungsgesellschaft schwer: Ihnen wird der Zugang zu beruflicher

Ausbildung und Arbeit noch oft erschwert – oder gar verwehrt. Leider

sorgen zu grosse Vorbehalte und Unwissenheit dafür, dass ihnen bei

Bewerbungen nicht die gleichen Chancen eingeräumt werden – und das,

trotz gleicher Qualifikation, hoher Motivation und grosser Leistungsbereitschaft.

Die Basler Aktion CHANCEN SCHAFFEN will etwas bewegen: Sie will Türen

öffnen, um leistungseingeschränkten Menschen dadurch den Zugang zur

Arbeitswelt zu schaffen. Wenn Politik und Wirtschaft gemeinsam die

Initiative ergreifen, kann das gelingen: CHANCEN SCHAFFEN.


DIE BASLER UNTERNEHMEN:

OFFENHEIT UND WEITSICHTIGKEIT

AUS TRADITION.

5


Offenheit und Weitsichtigkeit sind Attribute einer unternehmerischsozialen

Grundhaltung. Wer Türen öffnet, wer sich auf Menschen mit

Leistungseinschränkungen einlässt, wer ihnen Zugang zur Berufswelt verschafft,

handelt ganz im Sinn und Geist der Basler Unternehmertradition.

Die Basler Politik unterstützt und fördert diese Haltung aus sozialen und

ökonomischen Überlegungen heraus, sie anerkennt und zeichnet diese

Haltung mit dem BASLER SOZIALPREIS aus.

Der BASLER SOZIALPREIS steht für vorbildliches Verhalten, für Weitsichtigkeit

und für einen wertvollen Beitrag zum Ruf Basels, eine offene Stadt

zu sein.


CHANCEN SCHAFFEN –

EIN WIN-WIN-WIN-MODELL.

7


Chancen schaffen, Chancen nutzen, Chancen wahren – dabei können alle

nur gewinnen. Und das gleich mehrfach.

WIN 1: Zum Gewinn der Unternehmen gehören: immaterielle und materielle

Anerkennung, ein Zuwachs an Sozialkompetenz und Reputation, sowie

eine erhöhte Wertschätzung bei Mitarbeitenden und in der Bevölkerung.

Der Preisträger wird mit Plakaten der Öffentlichkeit vorgestellt.

WIN 2: Gleichzeitig gewinnt unsere Stadt noch mehr an Ansehen bezüglich

Sozialkultur und Konsequenz in der Umsetzung des Integrationsmodells.

Zudem wird der Sozialhaushalt entlastet.

WIN 3: Hoffnung, Zuversicht, Wertschätzung, Respekt und soziale Integration

gehören zum grossen Gewinn für die betroffenen Menschen.


DIE VERLEIHUNG DES BASLER

SOZIALPREISES – EIN EREIGNIS:

FÜR DIE UNTERNEHMEN.

FÜR DIE ARBEITNEHMENDEN.

FÜR UNSERE STADT.

9


Der BASLER SOZIALPREIS ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die

sich innovativ für die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für

Menschen mit Leistungseinschränkungen einsetzen und Arbeitsplatz

erhaltende Massnahmen für sie ergreifen.

Der BASLER SOZIALPREIS ist mit CHF 20'000 dotiert und wird alle 2 Jahre

verliehen. Er wird ausschliesslich an nicht-subventionierte Unternehmen

vergeben, die ihren Sitz im Kanton Basel-Stadt haben. Die nächste

Verleihung erfolgt im Mai 2007. Die Verleihung findet öffentlich durch

den Regierungsrat in festlichem Rahmen statt und wird dadurch auch zu

einem Medienereignis.

Die Verleihung ist also ein Ereignis – und ein Gewinn:

Für die Unternehmen. Für die Arbeitnehmenden. Für unsere Stadt.


CHANCEN SCHAFFEN.

MACHEN SIE MIT.

■ Der BASLER SOZIALPREIS wird vom Kanton Basel-Stadt verliehen

■ Er ist mit CHF 20'000 dotiert

■ Teilnahmeberechtigt sind nicht-subventionierte Unternehmen,

die ihren Sitz im Kanton Basel-Stadt haben.

■ Anmeldeschluss ist am 25. Februar 2007

■ Die Preisverleihung durch den Regierungsrat erfolgt im Mai 2007

■ Das Anmeldeformular mit den Bedingungen erhalten Sie Ende Januar 2007

■ Fragen Wenden Sie sich bitte an 061 267 50 53

■ Mehr Infos finden Sie ab sofort unter www.awa.bs.ch/dl-sozialpreis

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine