Lange Einkaufsnacht in Aalen - Schwäbische Post

schwaebische.post.de

Lange Einkaufsnacht in Aalen - Schwäbische Post

LANGE SEITE02

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

BEI DER SPANISCHEN NACHT AM

MITTWOCH, 6. JUNI, WERDEN AL-

LERLEI SPANISCHE KÖSTLICHKEI-

TEN SERVIERT.

NACHTSCHWÄRMER KÖNNEN BEI

DER LANGEN EINKAUFSNACHT IN

AALEN CITY BIS 24 UHR BUM-

MELN UND EINKAUFEN.

Es lebe Spanien! Am Mittwoch, 6. Juni, kann man bei der langen Einkaufsnacht in der Aalener City eintauchen

in eine südländische Feria mit heißem Flamenco.

AUF ZUR SPANISCHEN NACHT – OLÉ

Südländische Feria mit Flamenco, Paella und Sherry aus Jerez

Viva España! Auf geht’s zur spanischen

Nacht. Die lange Einkaufsnacht

in Aalen City wird am

Mittwoch, 6. Juni, unter der rotgelb-roten

Flagge gefeiert. Bis

24 Uhr können die Besucher von

Aalen City an diesem Abend eintauchen

in eine südländische Feria

mit heißem Flamenco, kaltem

Sangria und allerlei spanischen

Köstlichkeiten.

ULRIKE WILPERT

Die Straßen und Gassen der Aalener

Innenstadt – vor allem aber der

Marktplatz – werden sich zur langen

Einkaufsnacht am Mittwoch, 6. Juni,

in eine spanische Feria verwandeln.

Wer also zum nächtlichen Bummeln

und Shoppen kommt, ist bereits mittendrin

im kunterbunten Treiben eines

typisch spanischen Straßenfestes.

Wenn sich abends die Dämmerung

über die Innenstadt senkt, wird

hier eine Feria in festlich mediterranem

Glanz erstrahlen. Die schmückenden

Accessoires kommen dann

direkt von der gerade zu Ende gegangenen

Feria in Córdoba, der drittgrößten

Stadt Andalusiens: Rot-gelbe

Lichterketten, Fackeln und die tra-

ditionelle andalusische Tracht der

Spanier werden für ein bezauberndes

Ambiente sorgen, in dem sich die Besucher

wahrhaftig wie auf einer spanischen

Fiesta fühlen.

Flamenco-Gruppen von Carmen Diana

Flechtner aus Heidenheim und

von „Lela de Fuenteprado“ aus

Schorndorf wollen mit temperamentvollen

Rhythmen und Tänzen spanische

Lebenslust aufs Pflaster der

Fußgängerzone bringen.

“Günter Poluha aus Aalen, Kunde von Saturn

Männer Modewelt: „Ich kaufe gerne in Aalen

ein, weil Aalen eine tolle Einkaufsstadt

mit einer schönen Fußgängerzone ist. In den

Geschäften mit fachkundiger Beratung fühle

ich mich sehr wohl.“

Die spanischen Brüder Juan José und

Eloy Cano Ojeda bereiten zusammen

mit Aalens Citymanager Reinhard

Skusa diese spanische Nacht vor. Sie

sind zwei der insgesamt 36 in Aalen

lebenden Spanier. Juan José ist vom

Fach, Veranstaltungsservice ist sein

Steckenpferd. Beim Summerbreeze-

Festival beispielsweise betreut er den

VIP-Bereich. Sein Bruder Eloy Cano

HERREN-TAGE

Montag, 4. Juni –

Mittwoch, 6. Juni, 24 Uhr

20%Nachlass

vom UVP auf alle

Herrenschuhe

Aalen – Roßstraße 19

Ojeda ist Geschäftsführer von CB Finanz

Plus in Aalen. Dritter in der Runde

ist der seit fünf Jahren in Schwäbisch

Gmünd wohnende spanische

Gourmet-Koch Alberto Fortes.

Für Citymanager Reinhard Skusa

können die Voraussetzungen für die

spanische Nacht nicht besser sein.

Schon jetzt schwärmt er von einem

mediterranen lauen Sommerabend,

von einem „Genuss mit allen Sinnen“,

von der original spanischen

Günter Poluha

Küche Alberto Fortes’ mit Paella, Tapas

und mehr.

Derweil unterhalten sich die Spanier

über die Verköstigung: über Scampi,

Calamari und Sardinen frisch vom

Grill. Und über die Menge in der Paella-Pfanne

– klar, dass das landestypische

Reisgericht mit Fisch, Fleisch,

Muscheln, Geflügel und Gemüse unverzichtbarer

Bestandteil einer Feria

ist. Gourmet-Koch Alberto Fortes

wird auf dem oberen Marktplatz vor

dem Rathaus live vor dem Publikum

die spanischen Köstlichkeiten zubereiten.

Dazu gehört zum Beispiel

auch das typische spanische Brot Pan

Tumaca: geröstete Baguette-Scheiben

mit einer dicklichen Paste aus frischen

Tomaten, Knoblauch und Olivenöl.

Oder „Gazpacho Andaluz“,

eine herzhaft-kalte Tomatensuppe

für heiße Sommertage. Aber auch

Tapas, die kleinen spanischen Appetithäppchen,

die in Tapas-Bars üblicherweise

zu Wein, Bier oder Sherry

gereicht werden.

Apropos: Die Besucher dürfen sich

auch freuen auf spanische Weine,

Sherry aus Jerez, Portwein und Brandy

von Osborne oder spanisches Bier

wie San Miguel.


KÜNSTLER MIT

EINEM GUTEN

GESCHMACK

Alberto Fortes ist Kunstexperte, Restaurator

und Gourmet-Koch gleichermaßen.

Aufgewachsen auf der spanischen

Kanareninsel Teneriffa, hat

sich der heute 54-Jährige vor 14 Jahren

dazu entschlossen, seinen Beruf

als Restaurator und Galerist der bildenden

Künste für seine große Leidenschaft,

das Kochen und die Gastronomie,

aufzugeben. Fortes schrieb

Kochbücher, war als Berater tätig,

hielt Seminare und wirkte in Radiound

Fernsehsendungen mit. Sein früheres

Restaurant „La Folia“ im Zentrum

von Madrid erntete Lobeshymnen

von Kritikern. Zu seinen Gästen

zählten Künstler, Politiker und Mitglieder

der spanischen Königsfamilie.

Nach der notwendig gewordenen

Schließung des „La Folia“ – das Restaurant

befand sich in einem baufälligen

Palast aus dem 13. Jahrhundert

– leitete Fortes unter anderem ein

Hotel in Salamanca, ehe er seine aktuelle

Lebensgefährtin kennenlernte

und ihr in deren Heimat Schwäbisch

Gmünd folgte.

Derzeit wirkt Alberto Fortes mit Artikeln

und Reportagen in verschiedenen

deutschen und spanischen Zeitschriften

mit, führt gastronomische

Events durch und gibt Weiterbildungskurse.

UW

Gourmet-Koch Alberto Fortes

wird bei der spanischen Nacht in

Aalen höchstpersönlich Hand anlegen.

(Foto: privat)

Mit einem Jubiläumschorfestival vor dem Aalener Rathaus feiert die

Chorvereinigung der Chöre Ostwürttembergs ihren 125. Geburtstag.

KONZERT IM FREIEN

Am 24. Juni singen Chöre vor dem Rathaus

Die Chorvereinigung der Chöre

Ostwürttembergs feiert mit einem

Jubiläumskonzert ihr

125-jähriges Bestehen. Konzertiert

wird am Sonntag, 24. Juni, in

Aalen vor dem Rathaus.

Der Eugen-Jaekle-Gau ist der Zusammenschluss

von 116 Chören aus der

Region Ostwürttemberg. In diesem

Jahr wird die Chorvereinigung 125

Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert der

Bezirk Aalen am 24 Juni, im Rahmen

von „Aalens City blüht“.

Saturn

Jackentage

25% Rabatt

auf alle Freizeit- und

Sportswearjacken

* Nur gegen Vorlage dieser Anzeige

Sichern Sie sich 25% Aktions-

Rabatt auf eine Freizeitoder

Sportswearjacke

Ihrer Wahl ab heute bis

Mittwoch, 6. Juni 2012

Lange Einkaufsnacht

am Mittwoch, 6. Juni 2012

von 9 bis 24 Uhr geöffnet!

P3

Parkhaus

Spritzenhausplatz.

Direktzugang

in unser Haus.

Öffnungszeiten:

9.00 bis 18.15 Uhr. Do und Fr

bis 19.00 Uhr. Sa 9.00 bis 18.00 Uhr

www.saturn-herrenmode.de

Geplant ist ein Chorfestival unter freiem

Himmel vor dem Rathaus. Alleine

aus dem Aalener Bezirk beteiligen

sich 14 Chöre. Sollte das Wetter nicht

mitspielen, wird das Foyer des Rathauses

zur Ausweichbühne.

Den Anfang des Programmes markiert

ein ökumenischer Gottesdienst

um 12.45 Uhr. Die eigentlichen Chorbeiträge

beginnen ab 14 Uhr. Zum

Abschluss soll ein gemeinsames Singen

dieses Open-Air-Festival abrunden.

dav

LANGE SEITE 03

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

SCHICKE FLITZER IN DER CITY

Autosalon mit

vielen Modellen

Der Marktplatz und die Reichsstädter

Straße verwandeln sich am Sonntag,

10. Juni, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr,

in einen beeindruckenden Autosalon

unter freiem Himmel. Rund ein Dutzend

Autohäuser aus der Region zeigen

die aktuellen Modelle.


LANGE

SEITE04

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

RÖMISCHES LEBEN HAUTNAH

KANN MAN BEI DEN RÖMER-

TAGEN IM LIMESMUSEUM IN

AALEN ERLEBEN.

Römertage

im September

Europas großes Römertreffen

beim Limesmuseum in Aalen wird

am Samstag, 29. und Sonntag, 30.

September, jeweils von 11 bis 17

Uhr erneut aufgelegt. Deutschlands

ältestes Römerfest besteht

seit nun über 20 Jahren. Viele nationale

und internationale Römergruppen

werden auch in diesem

Jahr im archäologischen Park und

im Museum die Römerzeit vor

1800 Jahren wieder lebendig werden

lassen.

Heiße Preise

15%

auf das 1. Teil

MIT HINGABE UND TEMPERAMENT

Spanische Köstlichkeiten wandern am Marktplatz auf die Teller

Temperamentvoll und leidenschaftlich.

So ist die spanische Lebensart

und so werden auch die

landestypischen Speisen zubereitet.

Ein bisschen davon können

die Besucher bei der langen Einkaufsnacht

am Mittwoch, 6. Juni,

in Aalens Innenstadt kosten.

ULRIKE WILPERT

Essen ist für die Spanier ein Stück Lebensqualität.

Sie legen den Schwerpunkt

auf die abendliche Verköstigung.

Und die kann sich leicht bis

Mitternacht hinziehen und wird als

gesellschaftliches Ereignis zelebriert.

Im Kreis von Freunden, Bekannten

und Verwandten wird viel geredet

25%

auf das 2. Teil

und gelacht. Genau so, als kleine Feria

– fröhlich und ungezwungen –

soll am Mittwoch, 6. Juni, in Aalens

Innenstadt die spanische Nacht gefeiert

werden. Und dazu gehört nun

mal die traditionelle Küche mit vielen

aromatischen Kräutern und knusprigem,

rustikalem Bauernbrot, saftigen

sonnengereiften Tomaten, frischem

Fisch, Paella und Tapas. Und zu alledem

einen guten spanischen Tropfen.

Frisch zubereitet – mit Hingabe

und Leidenschaft – wird das alles vor

Ort von Gourmet-Koch Alberto Fortes.

� Wenn es ein spanisches Nationalgericht

gibt, dann ist es die Paella.

35%

auf das 3. Teil

Lange Einkaufsnacht bei Dr. Skate

06.06.2012

Aktion gültig vom 01.06. bis 09.06, auf die ganze F/S Kollektion

Klar, dass die auch bei der spanischen

Nacht in Aalen nicht fehlen

darf. Die wesentlichen Bestandteile

sind Reis, Gemüse, Fleisch, Fisch und

weitere Meeresfrüchte.

� Tapas sind sozusagen Miniaturgerichte,

die in Spanien in entsprechenden

Tapas-Bars gewöhnlich im Stehen

verzehrt werden. Den Begriff

„Appetithäppchen“ möchte Alberto

Fortes in diesem Zusammenhang

aber nicht verwenden. „Der Begriff

Tapas ist nicht zu ersetzen“, meint er.

Tapas seien eigentlich kostenlose

Beilagen zum Getränk. Wörtlich

übersetzt bedeute „Tapa“ Deckel

oder Abdeckung.

Dahinter verbirgt sich folgende

Geschichte: Angeblich

hat König Alfonso

X. im 15. Jahrhundert

verfügt,

dass zu jedem alkoholischenGetränk,sozusagen

als Basis,

auch eine Kleinigkeit

zum Essen

serviert

wird. Damit

wollte er den

Alkoholexzessen

in den Bodegas

Einhalt gebieten.

Diese „Zugaben“

wurden fortan

wie eine Art Deckel

auf Tongefäße gelegt, in denen

der Wein oder die anderen Alkoholika

kredenzt wurden. „Ursprünglich

hat man für Tapas nichts

bezahlen müssen“, erzählt Alberto

Fortes. Das gilt natürlich heute nicht

mehr. Im Gegensatz zu einer anderen

goldenen Regel: „Man wartet niemals

auf ein Tapa.“

� In Spanien dominieren Fischspezialitäten

die Speisekarte. Auf Scampi,

Calamari oder Sardinen frisch vom

Grill dürfen sich die Besucher der spanischen

Nacht freuen.

� In Spanien wird zum Essen vor allem

heimischer Rotwein getrunken.

Teilweise wird er auch zu Sangria verarbeitet.

Sie wird nach einem festen

Rezept gemixt und besteht neben

Rotwein aus Früchten und Spirituosen,

hat aber meist weniger Alkohol

als reiner Rotwein.

Übrigens: Das berüchtigte „Eimersaufen“

wie zum Beispiel auf Mallorca

ist eine Unsitte, die keineswegs

landestypisch ist. Für einen Spanier

ist das Essen auch immer ein Ausdruck

von Kultur.


EINER, DER BRETTCHEN BOHRT

Dr. Eberhard Schwerdtner ist neuer Vorsitzender von Aalen City aktiv

Es fühlt sich für ihn noch ganz

jung an, sein neues Amt: Vor zwei

Monaten erst ist Aalens früherer

Bürgermeister Dr. Eberhard

Schwerdtner zum neuen Vorsitzenden

des Innenstadtvereins

Aalen City aktiv gewählt worden.

Was ihn dazu motiviert hat und

was er selbst in Aalens Innenstadt

bewegen will, darüber

sprach mit ihm Redakteurin Ulrike

Wilpert.

Herr Dr. Schwerdtner, Sie haben gerade

Ihren 70. Geburtstag gefeiert und

waren 32 Jahre Aalens Erster Bürgermeister.

Was treibt Sie an, sich weiter

für Aalen zu engagieren?

Eberhard Schwerdtner: Ich höre

immer so viel Negatives über die

Stadt Aalen. Natürlich hat Heidenheim

durch die Landesgartenschau

gewonnen. Und natürlich wird auch

Gmünd dadurch gewinnen. Aber der

Wettbewerb ist ein starkes Geschäft.

Und ich sage: Wenn das so ist, dann

muss Aalen halt noch besser werden.

Was hat denn Aalen, was die Nachbarstädte

nicht haben?

Aalens Kernstadt mit ihren fünf Hektar

ist klein und kompakt, durchzogen

von kleinen, teils verwinkelten

Gässchen. Man fühlt sich ein bisschen

wie in Italien – vor allem im

Sommer, wenn von der Innenstadt

während der ACA-Sommeraktionen

ein mediterraner Blütenzauber ausgeht.

Dazu locken vielfältige Geschäfte

und zahlreiche Gastronomiebetriebe,

die der City eine persönliche

Note verleihen. Diese Atmosphäre

macht Aalen schon ein bisschen einzigartig

in der Region.

Wie sieht denn bei Ihnen ein ganz

persönlicher Einkaufstag aus?

Ich mache das spontan. Ich brauche

auf jeden Fall persönliche Beratung,

die finde ich in Aalen in den Inhaber

geführten Fachgeschäften.

Was macht in Ihren Augen den Aufenthaltscharakter

der City aus?

Die zahlreichen Feste und die damit

verbundene Gelegenheit, Menschen

zu begegnen. Ich sitze zum Beispiel

gerne und täglich auf der Kulinarischen

Meile. Allerdings wird das in

diesem Jahr nur drei Tage möglich

sein, weil ich als DRK-Kreisvorsitzender

das Rote Kreuz zu einer mehrtägigen

Katastrophenübung in den

Vinschgau begleiten werde. Aber

pünktlich zum Ausklang werde ich

am Sonntag, 10. Juni, wieder auf der

Kulinarischen Meile eintreffen.

Was bedeutet Ihnen die Begegnung

In Aalens Innenstadt sieht man den neuen ACA-Vorsitzenden Dr.

Eberhard Schwerdtner (l.) oft – beim Einkaufen oder bei einem

Schwatz in einem der zahlreichen Cafés der City. (Foto: UW)

mit Menschen in Aalen?

Viel. Sehr viel. Die Begegnung mit anderen

Menschen war mir schon immer

ein wichtiges Anliegen – ob in

meinen Funktionen beim DRK oder

als früherer Erster Bürgermeister oder

jetzt, als neuer Vorsitzender von Aalen

City aktiv (ACA).

Welche Ziele haben Sie sich in Ihrem

neuen Amt für die City gesetzt?

Die Innenstadt – sprich: die Fußgängerzone

– ist mit ihren 30 Jahren

schon sehr in die Jahre gekommen.

Da muss man einiges erneuern. Das

Gesamtkonzept muss nach und nach

umgesetzt werden.

Den Innenstadthändlern liegt vor allem

eine einheitliche Weihnachtsbeleuchtung

am Herzen ...

Keine Frage, auch da muss ein Gesamtkonzept

her. In diesem Punkt

besteht in Aalen sicher ein Defizit.

Das Thema steht schon seit 25 Jahren

an. Vielleicht kann ja bereits in diesem

Jahr schon zumindest eine kleine

Lösung gefunden werden.

Ein Dauerbrenner ist aber auch der

Altstadtring – der Durchstich Schleifbrückenstraße

zur Friedrichstraße.

Ich halte diesen Durchstich für sehr

wichtig. Zumal man den Verkehr

noch mehr aus dem Nördlichen

Stadtgraben herausholen sollte. Ein

Altstadtring würde auch die Curfessstraße

entlasten und die Gefahr für

die Schulkinder herabstufen. Zugegeben,

das Thema ist nicht neu. Aber

manches Brettchen bohren braucht

eben seine Zeit.

Was zusätzliche Investitionen anbelangt,

so ist das Augenmerk der Stadt

aber vorerst auf den Ausbau der

Scholz-Arena gerichtet.

Da ist die Stadt natürlich in der

Pflicht. Wir haben jahrelang um einen

Aufstieg gerungen, endlich ist er

geglückt. Der VfR ist damit ja auch

ein grandioser Werbeträger für Aalen.

Deswegen stellt sich für mich als

ACA-Vorsitzender die Frage gar

nicht, wie sich diese Investition möglicherweise

auf die Projekte der Innenstadt

auswirken wird.

59.95

LANGE

SEITE05

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

LANDESTYPISCHETÄNZEWERDEN

AUCH IN DIESEM JAHR BEIM IN-

TERNATIONALEN FESTIVAL DAR-

GEBOTEN.

Im Juli auf das

Internationale Festival

Das Internationale Festival in der

Aalener Innenstadt bietet auch

dieses Jahr wieder buntes Treiben,

mitreißende Musik und lachende

Menschen. Am Samstag, 7. Juli,

und Sonntag, 8. Juli, begehen die

Aalener gemeinsam mit ihren Migrantenvereinen

bei landestypischen

Speisen und Getränken dieses

interkulturelle Fest.

www.gd-krauss.de


LANGE SEITE06

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

KREISGÄRTNERMEISTER BERN-

HARD LESSLE ERZÄHLT ÜBER

AALEN CITY BLÜHT „MÄRCHEN-

HAFT“.

Am besten die Plätze

selbst anschauen

Die Gemeinschaftsaktion des Innenstadtvereins

Aalen City aktiv (ACA),

des Touristik-Service Aalen sowie der

Gärtnereien und Gartenbauvereine

bringt wieder ein Blumenmeer in die

Aalener Innenstadt. Das Motto heuer

lautet „Aalen City blüht märchenhaft“.

Kreisgärtnermeister Bernhard Lessle

von der gleichnamigen Gärtnerei aus

Aalen freut sich über diese Themenwahl:

„Das Schöne an der Idee ist,

dass sie uns Gärtnern viele kreative

Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet.“

Seine Gärtnerei sei für drei Märchenmotive

verantwortlich: „Am Marktbrunnen

machen wir den Froschkönig,

am alten Rathaus Rapunzel und am

Mercatura hauchen wir Max und Moritz

Leben ein.“

Für die märchenhafte Blumenpracht

muss die Gärtnerei einiges an Zeit und

Arbeit investieren. „Wir sind mit der

gesamten Belegschaft eine gute Woche

beschäftigt.“

Hinzu komme, dass die Einsatzorte in

der Innenstadt nicht einfach zu erreichen

seien. Welche Arten von Pflanzen

für die Aktion verwendet werden,

kann selbst Bernhard Lessle nicht

ganz genau sagen: „Da ist alles dabei.

Von Rosen und Kletterpflanzen bis hin

zu Zweigen und Ästen.“

Deshalb rät der Experte: Am besten

also selbst hingehen. Schauen, riechen

und genießen.


SO WIRD PARKEN BILLIGER

Die Parkhäuser der Innenstadt, P1,

Rathaus; P2, Reichsstädter Markt;

P3, Spritzenhausplatz, sind während

der langen Einkaufsnacht am

Mittwoch, 6. Juni, bis 24 Uhr zur

Einfahrt geöffnet. Die beiden Parkhäuser

und P5 Spitalstraße und P6

Parkhaus Park und Ride am Bahnhof

sind durchgängig geöffnet.

Die Ausfahrt ist bei allen Parkhäusern

jederzeit möglich.

“Stefan Anders aus Aalen,

Gast im Café

Schieber: „Ich

kehre gerne in Aalen

ein, weil ich

hier wohne. Bezüglich

des Angebots

zum Einkehren

kann ich mich

nicht beklagen.“

Jeder kann in jedem Parkhaus 30

Minuten lang kostenfrei parken.

Bei einem Einkauf ab einer Summe

von etwa 25 Euro ist auch die

zweite halbe Stunde kostenfrei,

wenn man die Park-Coins an der

Kasse des Geschäfts vorlegt.

Jeder, der im Besitz dieses so genannten

Park-Coins ist, kann jederzeit

aus dem Parkhaus herausfahren.

Auch wer nicht in ei-

Ein Genuss

für jeden!

nem Parkhaus parkt, sondern

etwa an einer Parkuhr, kann im

Geschäft 50 Cent vergütet bekommen.

Friedhofstraße 19

73430 Aalen

Tel. 0 73 61/98 06 98

www.enchilada.de

5. Juni – 10. Juni

am Spritzenhausplatz in Aalen

LANGE SEITE07

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

17-63

ACA10-Randartikel

Mit Kindern in

der City und die Aktion

„Nette Toilette“

Viele Cafés und Restaurants bieten

Wickelmöglichkeiten an und Geschäfte

sind Notinseln für Kinder.

Dank der Aktion „Nette Toilette“ können

Besucher der Innenstadt die sanitären

Einrichtungen von Cafés und

Restaurants nützen.

Öffnungszeiten: Dienstag, 5. Juni, Eröffnung von 17 bis 23 Uhr

Mittwoch bis Sonntag, von 11 bis 23 Uhr


LANGE SEITE08

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

MIT WIE VIELEN FLASCHEN WIRD

DER OB HEUER WOHL AUFGEWO-

GEN?

Italienisches Flair beim

Südtiroler Weinfest

Vom 27. bis 29. Juli veranstaltet das

DRK Aalen sein Südtiroler Weinfest.

Auf dem Spritzenhausplatz

werden Weine aus Südtirol zum

Verkosten angeboten.

SPANISCHE NACHT IN AALEN

Statements von Frauen aus dem Innenstadtverein ACA

Es ist vielleicht nicht ganz die Sonne

Spaniens im schwäbischen Aalen, die

die Besucher bei der langen Einkaufsnacht

in die City lockt. Doch allerlei

Attraktionen helfen dabei, in das

Ilse Funk-

Eisenkramer

Von Mode Funk: „Die spanische

Nacht wird ein ganz besonderes

Flair nach Aalen bringen. Sicher

werden dann nicht nur die offenen

Geschäfte, sondern auch die Attraktionen

die Menschen in die

City locken. Nach meinem Geschmack

kann jede lange Einkaufsnacht

ein Motto bekommen.

Wir bei Mode Funk werden uns

auch wieder etwas Besonderes

dazu einfallen lassen. Aber das

verrate ich jetzt noch nicht.“

��� ���� ����������������

��� ��� �������� ������

südliche Flair einzutauchen und einen

schönen Einkaufsbummel, kombiniert

mit köstlichen Gaumenfreuden

und dem feurigen Rhythmus des

Sonnenlandes Spanien in Aalen wahr

Carmen

Crespo

Von Style IN Artists: „Natürlich

finde ich das Motto als Spanierin

super. Leider werde ich zu dieser

Zeit Urlaub in Spanien machen

und deshalb auch nicht daran teilnehmen.

Ich finde es aber toll,

dass dieser besondere Einkaufsevent

immer unter verschiedenen

Mottos stattfindet und ich glaube

auch, dass die Bemühungen der

Geschäftsleute von den Menschen

honoriert werden. Ich wünsche

allen einen riesen Erfolg!“

����� ��� ������ ���� ��� ������ �������� �������� ����� ������ ���� ���� ���� ��� ������

��� �������� ������������ ������� ��� ��� ���������� ������ �� �������

��� ��������� ��� ��� ����� ��� ���� ������� ���� �������������� ����������� ��� �������������

������ �������� ����� ������������������ �������� ��� ������������ ��� ����� �������������

���� ��������� ���� ���� ����� ��� ��� ������ ��� ������ ��� ����� ���� ����������� �� ���

���������� �������� ������ ��� ��������� �������� ��� ���� ������� ����� �������

werden zu lassen. Wir haben bei

Frauen des Innenstadtvereins ACA

nachgefragt, wie sie die spanische

Nacht erleben und was sie auf keinen

Fall verpassen möchten. sik

“Richard Hesko aus Unterkochen,

Kunde von Mode

Funk: „Ich kaufe gerne in

Aalen ein, weil es hier alles

zu kaufen gibt und für

jeden Geschmack etwas

dabei ist. Außerdem gefällt

mir die Innenstadt

sehr gut.“

Richard Hesko

���

����

�����

��������

�� ������ ��� ������

����� �����������

������������ �

��� ���� �������� �������

���� ��� ����� �����������

��������� ���������������

������������ ��� ��� �����

����� �� �� ����� ����� ����

���������� ��� �� ���� ���

��� ������� ���������� ������

����� ������ ��������� ��� ����

�������� �� ��� ����� ���������

����������� ������ ����� �������

���� ��� ������� ����������������

���������� ������� ��� �� �������

���������������� ����������

����� �������������������������

���������� ����������� � ����� �����


Ingrid

Schröder

Von Schuh Kauffmann: „Ich finde

es sehr schön, dass es ein Motto für

die lange Einkaufsnacht gibt. Bei

diesem Thema wünscht man sich

nichts mehr als schönes Wetter. Ich

erlebe die Menschen bei der langen

Einkaufsnacht oft viel entspannter.

Es sind einfach auch unsere ,Männertage’.

Wenn ich nicht arbeiten

müsste, würde ich auf jeden Fall Paella

essen. Die liebe ich.“

Sonja

Brenner-Zeller

Von Brenner-Moden: „Diese Einkaufsnächte

mit Motto kommen

bei den Leuten unheimlich gut an.

An allen Ecken in der Stadt gibt es

irgendeine Attraktion, die Lokale

sind rappelvoll und es entsteht ein

wunderbares Flair. Bei der spanischen

Nacht könnte ich mir vorstellen,

dass fast so etwas wie Urlaubsgefühle

aufkommen. Wenn

ich Zeit habe, werde ich mich auf

jeden Fall auf der kulinarischen

Meile aufhalten und all die Köstlichkeiten

probieren.“

Wendy Deutsch

„Ich denke, dass sich alle Innenstadtbesucher

auf dieses tolle Motto

einlassen und vielleicht das

Motto sogar selbst aufnehmen.

Man stellt sich ein auf Flamenco

und Tappas, auf spanische Musik

und Temperament. Wenn dann

noch tolles Wetter ist, kann eine

richtige Urlaubsstimmung aufkommen.

Darauf freue ich mich

auch schon!“

Daniela

Frontino

Von T4You: „Wir hatten erst vor

kurzem einen spanischen Abend

in unserem Geschäft und was soll

ich sagen: Er ist super bei den Leuten

angekommen. All die leckeren

Tappas und der gute Wein. .. Ich

hoffe, dass es auch so bei der spanischen

Nacht sein wird. Mich reizen

die spanischen Tänze und

auch das Essen – ich bin einfach

ein Genießer!“

Ingrid

Albrecht

Vom Modehaus Saturn: „Wir machen

hier aus der spanischen

Nacht einen richtigen Event! Wir

werden uns vielleicht mit roten

Tüchern bekleiden und bieten

spanische Cocktails an unserer

Bar.

Wenn es so ein schönes Motto

gibt, fallen einem spontan viele

Dinge ein, wie man es umsetzen

könnte. Das macht richtig Spaß!

Ich freue mich besonders auf die

kulinarische Meile bei uns auf dem

Spritzenhausplatz.“

Die Schülerinnen des Flamenco

Studio Lela aus Schorndorf

präsentieren Folklore- und Flamencotänze

aus Andalusien während

der langen Einkaufsnacht.

Sie zaubern mit ihren bunten Flamenco-Röcken,

dem kunstvollen

Fächerspiel und der Perkussion ihrer

Flamenco-Schuhe andalusische

Fiesta-Stimmung herbei.

Melanie

Pfördtner

Von First Floor Studios: „Die lange

Einkaufsnacht unter ein Motto

zu stellen finde ich charmanter als

es nur als reine ,Einkaufsnacht’ zu

betiteln. Ich bin mir sicher, diese

Nacht wird so zu einem einzigartigen

Erlebnis, mit vielen unterschiedlichen

Angeboten. Für jeden

wird etwas dabei sein. Das

Motto hört sich nach Sommer und

Sonne an. Spanische Nächte stehen

für mich in Verbindung mit

dem Wunsch, abends auszugehen.

Wir von den First Floor Studios

werden ein Bodypainting mit coolen

Männern vor unserer Tür veranstalten.

Es werden künstlerische

Motive zum Thema Spanien sein.

Mal sehen ob wir eine Paella aufmalen.

Aber nein, die Motive werden

noch nicht verraten. Kulinarisch

freue ich mich auf die Paella,

die gehört zur spanischen Nacht

einfach dazu. Dazu ein gutes Glas

Rioja.“

LANGE SEITE09

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

WERNER KOCZWARA

Glanzlichter zum

Geburtstag

Zum 675-jährigen Geburtstag des

Wasseralfinger Schlosses gastiert

Werner Koczwara am 15. Juni um

20 Uhr mit seinem Justiz-Kabarett

im Innenhof des Schlosses. Spielend

durch die Jahrhunderte geht

es mit Geyers Schwarzer Haufen

am 16. Juni um 20 Uhr.

Karten im Vorverkauf: Touristik-

Service Aalen und Buchhandlung

Henne in Wasseralfingen.

Markenschuhe günstiger!

Lange

Einkaufs-

Nacht

AALEN

Stuttgarter Str. 126, Tel.: 07361/924010

Mo -Mi9.30 -19.00 Uhr, Do-Fr 9.30 -20.00 Uhr, Sa9.30 -18.00 Uhr

www.markenschuh-herrmann.de

����������

am

6.Juni

bis 22.00 Uhr geöffnet


LANGE SEITE10

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

AUF BLUMEN GEBETTET: DIE STA-

TUE JOSEF I. AM AALENER

MARKTBRUNNEN.

FRAU HOLLE SCHÜTTELT GERANIEN

Aalen City blüht märchenhaft vom 22. Juni bis 26. August

Mit hübsch arrangierten Blumen

und Pflanzen zaubert die Gemeinschaftsaktion

des Innenstadtvereins

Aalen City aktiv

(ACA), des Touristik-Service Aalen

sowie der Gärtnereien und

Gartenbauvereine ein Festival

der Düfte und Farben in die Innenstadt.

Aalen City blüht märchenhaft“

ist das aktuelle Motto

vom 22. Juni bis 26. August.

ULRIKE WILPERT

Für Citymanager Reinhard Skusa ist

diese einmalige Sommeraktion nach

wie vor ein perfekter Magnet, um die

Besucherfrequenz in der Innenstadt

zu erhöhen. Touristik-Chef Karl Troßbach

bestätigt: „Aalen City blüht

bringt mindestens 100 000 zusätzliche

Besucher in die Innenstadt.“

Mit Stadtgärtner Josef Kolbert engagieren

sich acht Gartenbaubetriebe

an dieser Aktion, bringen ihre kreati-

30 Fachgeschäfte | Immer Super Shoppingzeiten | 400 Parkplätze direkt im Center

BIS 24 UHR

Am 06.06. lange shoppen

Riesen Auswahl

Mehr Infos unter www.mercatura-aalen.com und

Stadtgärtner Josef Kolbert (rechts) und Touristik-Chef Karl Troßbach

hinter einem Blütenmeer. (Foto: hag)

ven Ideen ein, um das jeweils aktuelle

Motto mit höchst originellen Farben

und Formen zu füllen: die Gärtnereien

Goldammer (Tannhausen),

Klewenhagen (Oberkochen), Lessle

(Aalen), Stegmeier (Essingen), Blumenhaus

Ulrich (Aalen) und Gartenbau

Weber (Ebnat).

Im Zuge der Aktion „Aalen City blüht

märchenhaft“ wird das Rathaus in

diesem Sommer umsponnen mit

märchenhaften Blumenranken. Josef

Kolbert schwebt ein Märchenpotpourri

vor, teils „unterfüttert“ mit Requisiten

des Theaters der Stadt Aalen.

Da wird ein Esel zum Goldesel

umgebaut. „Die Goldtaler sind dann

Kletterpflanzen wie zum Beispiel die

schwarzäugige Susanne.“ Auch ein

Tischlein-deck-dich steht schon bereit,

ein alter Wirtstisch einer Aalener

Brauerei. Und natürlich darf auch

Frau Holle vor dem Rathaus ihre Kissen

ausschütteln. „Weiße Geranien

an einer eigens angefertigten Hausfassade

werden die Schneeflocken

symbolisieren“, denkt der Stadtgärtner

laut nach. Gegenüber sollen sich

Rotkäppchen und ein Wolfsgesicht

im Lorbeerwald begegnen. Und

schließlich werden sich „Hase und

Igel“ – von den Sculturies aus Holz

geschnitzt – vor dem Rathaus ein

Wettrennen bieten.

Auch der Spritzenhausplatz, die

Reichsstädter Straße, Marktbrunnen,

Storchenplatz, die Plätze an der

Stadtkirche und vor dem „Puccini“

sowie vor Mercatura werden in diesem

Sommer märchenhaft erblühen.

Schätzungsweise 40 000 Blumen

und Pflanzen werden für die City-Aktion

arrangiert, gepflanzt, gepflegt

und regelmäßig gegossen.

� In der Zeit vom 22. Juni bis 26. August

werden die gestalteten Blumenund

Märchenplätze in die regelmäßigen

Stadtführungen einbezogen.

Führungen sind immer Samstagnachmittag,

14.30 Uhr. Gruppenanfragen

unter Tel. (0 73 61) 52 23 58.


AUTOS – WOHIN DAS

AUGE AUCH BLICKT

Autosalon in der City, 10. Juni, 13 bis 17 Uhr

Der Autosalon in Aalens Innenstadt

ist mittlerweile eine Traditionsgeschichte

geworden, freut

sich Citymanager Reinhard Skusa.

Zusammen mit der blühenden

Sommeraktion „Aalen City

blüht“ und der „Kulinarischen

Meile“ vervollständige er ein tolles

Gesamtpaket an Aktionen an

diesem Tag.

SANDRA FISCHER

„Für die Autohändler aus nah und

fern ist der Autosalon eine schöne

Plattform geworden“, weiß Skusa.

Rund ein Dutzend Autohäuser werden

am Sonntag zeigen, was sie haben

und vermutlich erfahrungsgemäß

viele „Autokäufer in spe“ und

Interessierte in die Stadt locken. Eine

Vielfalt an Marken, im direkten Vergleich

und ganz geballt von den

Händlern in die City gefahren, mache

den Reiz des Autosalons aus.

Schwerpunktmäßig werden die Flitzer

von den Autohäusern Bruno Widmann,

Autocenter W&B, Geschwister

Schneider, Burr, Wagenblast, Isele,

D’Onofrio und Spiegler auf dem

Marktplatz und in der Reichsstädter

Straße zu sehen sein. Das „Drumhe-

“Nicolai Drescher und Jan Rix aus

Abtsgmünd, Gäste im Rambazamba:

„Wir kehren gerne in Aalen

ein, weil die Atmosphäre in

den Lokalitäten sehr schön ist und

die Menschen freundlich sind. Außerdem

sind wir dann mitten im

Zentrum, was es leicht macht,

Freunde zu treffen.“

rum“ um Autos wird von der Autovermietung

Buchbinder Rent-a-Car

und dem Autoglas-Reparaturdienst

AGM Autoglas mobil präsentiert.

Weiter befassen sich die Stadtwerke

Aalen mit der „Elektromobilität“ .

„Von groß bis Klein“, möchte das

Autohaus Wagenblast eine Auswahl

der schönsten Audi- und VW-Fahrzeugmodelle

ausstellen, kündigt die

Geschäftsführerin Brigitte Wagenblast

an. Im Fokus von vielen Kunden

stehen derzeit Autos, die einen niedrigen

Spritverbrauch haben, weiß sie

aus Erfahrung. Hier hätten die Autohersteller

mit technischen Innovationen,

wie etwa der Start-Stopp-Technik

oder einer Leichtbauweise einiges

getan. Zum anderen seien Geländewagen

sehr gefragt. Viele „ältere

Herrschaften“ finden den Komfort

des erhöhten Sitzens angenehm,

aber auch von den jungen Leuten

werden die sogenannten SUVs als

schick empfunden. Je nach Wetterlage

wird das Autohaus Cabrios vorfahren

und vermutlich auch den

Kleinwagen „VW up“ als Viertürer in

die Innenstadt rollen lassen.

Fortsetzung auf Seite 12

Nicolai Drescher

und Jan Rix

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der neue OPEL ZAFIRA TOURER

����������������

LANGE SEITE11

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

Der Autosalon „öffnet seine Pforten“

in der Reichsstädter Straße und auf

dem Marktplatz am Sonntag, 10. Juni,

von 13 bis 17 Uhr.

�������������������� ������ � ��� �������� �������������

��� ����� ��� ��������� ��� ����� ����� ����������� ���

��� ��� ������������� ���������� ������ ���� ��� ���� ���

������ ����� �������� ����������

����������� ��� �� ������ ����� ������������������� ���

��� ����� ���������� �������

����� ���������������

��� ��� ���� ������������ ��������� ��� ����������

����� �� �������� �

������������������� �� ����� �� ���� ������������ ���������

��� ����������� ���������� �������������� ���� �����������

���� ��������������� ����������� ��� ����� ��������������� �

������ �������������

� ���������������������������

���������������� �����������

����� ����� ����� ���������

������� ����� ������ ������� �����������

�� ��������� ��������������������������


LANGE SEITE12

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

Fortsetzung von Seite 11

Fahrzeuge von Mercedes Benz und

Smarts wird das Autohaus Widmann

vorfahren. „Wir werden den neuen

Smart mitbringen. Das Modell wird

optisch wie auch in Sachen technische

Raffinessen Neues bieten“, sagt

Patrick Lange, von der Marketing-

Abteilung des Autohauses. Beim Fabrikat

Mercedes werden sämtliche

Modelle präsentiert: Zwei B-Klasse

Mercedes-Fahrzeuge werden am

Rathausplatz stehen, mit denen Interessierte

eine kleine Probetour drehen

können. Weiter wird die C-Klasse

als Kombi in die Stadt rollen, der CLS

als viersitzige „leicht bananenförmige“

Limousine, der Geländewagen

GLK und das SLK-Cabrio. An die Citybesucher

verschenken die Autohäuser

Gratis-Eis-Gutscheine.

AUF ALLES !!

20%

von Mo., 4. Juni bis Mi., 6. Juni, 24 Uhr

Nachlass vom UVP auf alle Schuhe

SIMPLY CLEVER

�� ���������

���������� ����������� ������ �����

��������������

Treffen Sie den Škoda

CITIGO Live!

Der ŠKODA Citigo. Kompakt, durchdacht undvoll intelligenter

Details: der neue ŠKODA Citigo ist so funktional wie ein

modernesSmartphone. Und überzeugt darüberhinaus mit

einerüberdurchschnittlichen Sicherheitsausstattung und hervorragendenVerbrauchswerten.

Ab 2. Juni live bei uns im

Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,9–5,0, außerorts:

4,0–3,6, kombiniert: 4,7–4,1. CO2-Emission, kombiniert: 108–95

g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C–B

Auto-Center W&BGmbH

Benedikt Benedikt-Wagner-Str. Wagner-Str. 3, 73479 Ellwangen Ellwangen

Tel:07961 Tel.: 07961564242,Fax: 564242, Fax: 07961 564244

wb.ellwangen.gf@partner.skoda-auto.de

Dieselstraße g 13, 73431 Aalen , g

Tel: Tel.: 07961 07361564242, 8809450, Fax: Fax: 07961 07361 564244 8809452

wb.ellwangen.gf@partner.skoda-auto.de


MÄRCHENHAFTE ERZÄHLUNGEN

Aalen City blüht wird in diesem Sommer von Märchen begleitet

Aalen soll in diesem

Sommer märchenhaft

blühen. Immer samstags,

zum ersten Mal

am 23. Juni und zum

letzten Mal am 25. August,

wird es passend

dazu eine märchenhafte

Führung zu den blumenreichen

Plätzen geben.

SANDRA FISCHER

Die Erzählgemeinschaft

Ostalb Märchenbrunnen,

unterstützt von den Märchenerzählerinnen

der BegegnungsstätteBürgerspital,

werden an den

Plätzen die dargestellten

Märchen erzählen.

Der erste Band der Kinderund

Hausmärchen der Gebrüder

Grimm wurde vor

200 Jahren im Jahr 1812

veröffentlicht, erklärt die Märchenerzählerin

der Erzählgemeinschaft Ostalb

„Märchenbrunnen“, Ute Hommel.

Sie war die Ideengeberin der Aktion

Aalen City blüht märchenhaft“,

die von Citymanager Reinhard Skusa

gerne aufgegriffen wurde und von

der Stadt Aalen, dem Innenstadtverein

Aalen City aktiv (ACA) und dem

Bund für Selbstständige gemeinsam

umgesetzt wird. Rund 200 000 Euro

wird der blühende Sommertraum

kosten. Die Hälfte, 100 000 Euro, trage

die Stadt Aalen, für den Rest kommen

der ACA, Händler und Sponsoren

auf.

An neun Plätzen der City werden verschiedene

Märchenszenen wie etwa

Rapunzel, Hänsel und Gretel, Frau

Alfa Romeo

Giulietta

Probesitzen?

Wir sind bei der Lavazza-Bar!

73433 Aalen-Oberalfingen

Telefon: 0 73 61.7 20 07

www.autohaus-donofrio.de

Die Märchenerzählerinnen der Erzählgemeinschaft

Ostalb „Märchenbrunnen“.

Holle oder Schneeweißchen und Rosenrot

dargestellt. Den passenden

Text dazu wollen die Märchenerzählerinnen

und -vorleserinnen bieten.

„Hinter dem Café Podium, am Rondell,

wird der Treffpunkt zu den Führungen

sein“, sagt Ute Hommel. Die

Führungen sollen jeden Samstag,

passend zur Marktzeit von 10.30 Uhr

bis 12 Uhr, stattfinden. Es werden immer

zwei Märchenerzählerinnen vor

Ort sein, um bei großem Andrang

aufgeteilt in zwei Gruppen losziehen

zu können, erklärt Ute Hommel. Eine

Führung kostet pro Person zwei Euro.

Allerdings wird es in sämtlichen

Ecken der Stadt Flyer geben, auf denen

ein Aufkleber zu finden ist. Dieser

gelte als kostenlose Eintrittskarte

und sollte an der Kleidung des Kindes

aufgeklebt werden. „Auf diesem sollten

die Eltern den Namen und eventuell

ihre Handynummer notieren,

wenn sie ihr Kind nicht begleiten“,

erklärt die Märchenerzählerin. Erwachsene

werden bei den Führungen

gerne gesehen und der Erfahrung

nach, machen auch ihnen die

Märchenerzählungen viel Freude.

Kinder bis sechs Jahren sollten grundsätzlich

von einem Erwachsenen begleitet

werden.

� Die Märchenerzählerinnen übernehmen

auch individuell vereinbarte

Führungen für Schulklassen und Kindergartengruppen

mit maximal 25

Teilnehmern. Interessierte können

bei Ute Hommel, Telefon (0 73 61)

93 17 45, einen Termin vereinbaren.

Wir sind dabei mit Volkswagen und Audi

LANGE SEITE13

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

www.autowagenblast.de


LANGE SEITE14

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

Aalen City blüht

märchenhaft“

Auch die Geschäfte werden das märchenhafte

Sommerthema aufgreifen

und einen Märchenparcours quer

durch die City schaffen. Mit märchenhaften

Exponaten und vielen Bildern

soll es in den Schaufenstern Märchen

zum Anschauen geben. Beim Parcours

wollen rund 40 Betriebe mitmachen,

freuen sich der Citymanager Skusa

und Mitverantwortlicher Ulrich Prott.

Als Schmankerl gibt es das dargestellte

Märchen als Sammelblatt in dem jeweiligen

Geschäft zum Abholen. Den

Sammelordner soll es für 4,90 Euro bei

der VR-Bank und beim Touristik-Service

Aalen zu kaufen geben.

Aalen City blüht märchenhaft“ wird

am Freitag, 22. Juni, um 17 Uhr ,eröffnet

werden und endet am Sonntag,

26. August. Link-Tipp: www.maerchenbrunnenostalb.blogspot.com

��������� ������ ���������

������� ��� ��� ��� ������� �

��� ��� ������ ��� ��������� ��� ���

����� ����������� ������������������

��������� ���� ������������ �������

�� �������������� ��� �������� ���

��� ��� ������������������� ��� ������

����� ����������� ����������� ������

„GRANDIOS, DIESER WEIN!“

Alfons Wiedemann bietet Highlights vom Weingut Bodegas Anadas

Ob kleine Probe oder umfangreiche

Degustation, ob Wein pur

oder in Begleitung erlesener Gerichte:

Alfons Wiedemann und

seine Mitarbeiter vom Weinmarkt

Grieser gehen bei der Kulinarischen

Meile auf die individuellen

Wünsche der Gäste ein.

ULRIKE WILPERT

Mit einem großen Weinprogramm

begleitet Alfons Wiedemann von

Weinmarkt Grieser die 17. Kulinarische

Meile. Mit über 20 Weinsorten

aus aller Welt ist er vom 5. bis 10.

Juni auf dem Spritzenhausplatz vertreten.

Sehr viel Leidenschaft legt er

dabei in die Abstimmung von Aromen

und Bouquet mit den angebotenen

Speisen. „So können wir vor Ort

immer den passenden Wein zum gewählten

Gang anbieten“, sagt Wiedemann.

Und so sei die Kulinarische Meile

mittlerweile für viele Besucher auch

zu einer großen Weinprobe geworden,

bei der Sie die aktuell angesagten

Highlights verkosten können. Zu

den Highlights gehören für Alfons

Wiedemann derzeit vor allem spanische

Weine. „Wir haben grandiose

Ihren

dm-drogerie

markt erleben

�� ������ �������

�������� ��� ������

��� ���������������������� ��� ������������������

��

�� ����������������

������ ��� ������ ������� ����� �������� ��� ���

�������� ���������� ���������� ������ ������ ������ ��� �������������

������� ����� ��� ����� �������

������ ���������� �������� �� ��������������

��������������� ��� �����

����������� ��� ����� ����������

�������� ������� �������

����������������������� �������� ����������� dm-drogerie ����� �markt

���������� Nördlicher ��� ������������������ �� Stadtgraben 6 ��� ���

����� 73430 ������� ������ Aalen �� ��� �����

������� �������

����� ������� ������� ���������������������� ��� ������� ���������������� ��� ������� ��� ������� ���������� ����������

������� ������ ���

������� �������

������� ���������� ���

����� ���������� ���������� ��� �

�������� ���� �����

�������

�� ��

��� �� ����� � �� ��� ���

���� �

� �

�������� ��������

����� ��������

��� �� ����� � �� ��� ���

���� �

��

�������� ��������� ����� ���

������

��� �� ����� � �� ��� ��� ���� �

�����������

�������� ���������

������������ ������

��� �� ����� �

�� ��� ���

���� �

��������

�����

�� ��

��� �� ����� � �� ��� ���

���� �

Mit 20 sorgfältig ausgewählten Weinsorten begleitet Alfons Wiedemann

vom Weinmarkt Grieser die Kulinarische Meile. (Foto: hag)

Weine vom Weingut Bodegas Anadas

mitten im Herzen der Weinanbauregion

Carinena Denominacion

de Origen, einer der ältesten und

heute wichtigsten Weinanbauregionen

in Spanien“, erzählt Wiedemann.

Das spanische Vorzeigeweingut wurde

2000 gegründet und war, so Wiedemann,

eines der ersten Weingüter

der Welt, das die Trauben in Kühlhallen

über Nacht auf 8 Grad Celsius heruntergekühlt

hat, um die Trauben

erst bei diesen niederen Temperaturen

aufzubrechen. So werde jegliche

Oxidation vermieden. Im Gepäck hat

Wiedemann für die Kulinarische Meile

aus dieser Destination unter anderem

einen feinen eleganten Chardonnay,

einen fruchtigen, frischen Rosé

und einen perfekt ausgewogenen Reserva.

Auf Letzteren ist Wiedemann besonders

stolz. „Dieser Rotwein ist aufgrund

seiner großen Bandbreite

grandios. Er kann viele Speisen begleiten

und trifft gleichzeitig den Geschmack

unterschiedlicher Gaumen.“

Unter den insgesamt 1400 Sorten im

Weinmarkt Grieser seien nur zwei mit

dieser Bandbreite.

Wir führen die besten Fabrikate

für gutes Gehen

Ganter Think Semler Camel Sioux

Gabor Paul Green Peter Kaiser K&S Lloyd Ecco

Schuh Kauffmann

Aalen • Bopfingen • Nördlingen

Das Qualitätsschuhhaus

mit dem besonderen Service – auch Unter- und Übergrößen

www.schuh-kauffmann.de


TISCHLEIN-DECK-DICH IN DER CITY

17. Kulinarische Meile vom 5. bis 10. Juni auf dem Spritzenhausplatz

Was vor 17 Jahren mit einem kleinen

Spargelfest der Verein der

Köche Ostalb begann, ist längst

ein regionaler Erfolgsschlager

geworden: Die 17. Kulinarische

Meile auf dem Spritzenhausplatz

setzt von Dienstag, 5. Juni, bis

einschließlich Sonntag, 10. Juni,

den Schwerpunkt auf schwäbisch-mediterrane

Küche, vor allem

mit regionalen Produkten.

ULRIKE WILPERT

Alljährlich Anfang Juni brummt der

Bär auf dem Aalener Spritzenhausplatz.

Neun Meisterköche und Gastronomen

aus der Region sorgen hier

in diesem Jahr wieder unter dem

Schatten der Platanen für ein erlesenes

„Tischlein-deck-dich“: Mit dabei

ist erstmals Martin Hald vom Landgasthof

Hirsch in Neunheim. Er ergänzt

das bewährte Team: Maria

Stock vom „Fuchsbau“ in Wasseralfingen,

Hubert Högg vom „Wilden

Mann“ in Wasseralfingen, Manfred

Schwarz von „M. M. Schwarz-Catering-Heidenheim“,

Wolfgang Schieber

von Café Schieber in Aalen, Alexander

Asbrock vom „Goldenen

Lamm“ Unterkochen, Michael Asbrock

vom Unterkochener „Läuterhäusle“,

Erich Sauter vom Landgasthaus

Linde in Wöllstein und Alfons

Wiedemann, Weinmarkt Grieser in

Aalen.

In den sechs Tagen Anfang Juni

herrscht auf dem Aalener Spritzenhausplatz

mediterranes Flair. Vor allem

an den lauen Vorsommer-Abenden

treffen sich Aalener und Gäste

zahlreich und gern aus der gesamten

Region, kosten von den regionalen

und frisch vor Ort zubereiteten Köstlichkeiten

der gehobenen Gastronomie

und verkosten dazu erlesene

Weine, sorgsam ausgewählt von Alfons

Wiedemann.

Die Besucher lassen sich diese „Hocketse“

gern etwas kosten: 8 bis 11

Euro beträgt der Preis für einen

Hauptgang, 6,50 bis 7 Euro muss

man für eine Vorspeise berappen und

5 bis 6 Euro für ein Dessert. Das ist

der Preis für die aufwendige Logistik,

aber auch für die Liebe zum Detail,

die in der Zubereitung der Speisen

steckt. Denn heiß und frisch landen

die Speisen vor Ort auf dem Spritzenhausplatz

auf die Teller. Gekocht

wird in Holzhäuschen – drei auf vier

Meter – die die teilnehmenden Gastronomen

eigens für diesen Zweck

gekauft und professionell ausgestattet

haben: mit fließend Wasser, Kühltruhe,

Kombidämpfer, Geschirr, Gasund

Induktionsherden.

Aus der Speisekarte liest sich ein von

Neun Meisterköche und Gastronomen zaubern auf dem Spritzenhausplatz

wieder allerlei Köstlichkeiten direkt vom Herd auf den

Tisch.

Jahr zu Jahr wechselndes fantasievolles

Spiel von rund 30 Gerichten mit

erlesenen Zutaten: in diesem Jahr

beispielsweise Tafelspitz „Sous

Vide“ vom Qualivo Jungbullen oder

Saltim Bocca vom weißen Heilbuttfilet,

gepökeltes Schweinebäckle oder

Spargelspitzen und Räucherlachs-

Roulade. Jeder der Gastronomen bietet

ein komplettes Menü von der Vorspeise

bis zum Dessert. „Wobei wir

auf ein möglichst vielfältiges Angebot

achten und auf konstante Preise“,

sagt Alfons Wiedemann. Und

damit meint er nicht nur die Wahl

zwischen Fisch, Fleisch und Pasta,

sondern auch zwischen allerlei knackigen

Salaten und dem Flammkuchen

für zwischendurch. Auch Traditionsgerichte

haben sich mittlerweile

für die Kulinarische Meile etabliert.

Dazu gehören zum Beispiel die fri-

�������� �������� �������� �������� ���� ���� ���� ���� ������� ������� ������� �������

schen Pfifferlinge mit Kräuterrahmsößle,

Schweinelendchen und hausgemachten

Serviettenknödeln der

„Linde“ in Wöllstein oder das Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

vom „Läuterhäusle“.

„Klein aber fein“ ist die Maßgabe für

die Portionen. „Denn die Besucher

sollen ja möglichst von allem probieren

können und sich persönlich ein

individuelles Menü zusammenstellen“,

betont Wiedemann.

� Die Kulinarische Meile auf dem

Spritzenhausplatz wird am Dienstag,

5. Juni, um 17 Uhr eröffnet. Schlemmen

kann man dann täglich bis einschließlich

Sonntag, 10. Juni. Geöffnet

ist täglich von 11 bis 23 Uhr. Zur

langen Einkaufsnacht am Mittwoch,

6. Juni, ist die Kulinarische Meile bis

24 Uhr geöffnet.

LANGE SEITE15

EINKAUFSNACHT

MI//06//06//2012

AUF DER KULINARISCHEN MEILE

KANN MAN GENIESSEN.

Impressum

SDZ. Druck und Medien

Bahnhofstr. 65

73430 Aalen

Tel.: (0 73 61) 5 94-0

Redaktion:

Dr. Rainer Wiese (V.i.S.d.P.)

Ulrike Wilpert

Ulrike Schneider

Texte und Fotos:

Oliver Giers

Peter Hageneder

Ulrike Wilpert

Sibylle Schwenk

Sandra Fischer

David Wagner

Max Matuschek

Verantwortlich für Anzeigen:

Falko Pütz

������ �����������������

�� �� �� ����� ����� ����� ������� ������ ������ ������

��� �������� ������

������������ ����

������� ������� ������� ������� ����������������� �������� �������� �������� ����� ��������� �����

����������

������������� �����


Verkaufslange

Nacht

auf alles

10%

Erleben Sie die spanische Nacht

im

„Barzelona-Fashion-Outlet“.

Mode aus Spanien, Italien,

Frankreich ...

bis zu 70% unter Ladenpreis!

„Hammer-Sonderaktion“

nur am 6. 6. 2012 bis 24 Uhr.

Spanische, handgefertigte

hochwertige Ledertaschen

zusätzlich

25% auf Outletpreise.

Für alle anderen Artikel gilt:

4 Artikel kaufen, 3 bezahlen

(der Günstigste gratis).

Öffnungszeiten

Mo. – Sa. 10.00 – 18.00 Uhr

Wir sind dabei bis 24 Uhr!

Schreiben & Schenken

Malen & Papier

funk. Was zählt

ist Persönlichkeit.

Reichsstädter Straße 5 – 9 · 73430 Aalen

Telefon 07361 594-381 · Fax -388

Höhe x Breite ergibt noch kein Format.

AKTIONSWOCHE

20% *

Auf die aktuelle

Gerry Weber-Kollektion

*ausgenommen Basic-Artikel, nicht kumulierbar mit Kundenkartenrabatt

Spritzenhausplatz 8

73430 Aalen

Telefon 0 73 61 96 74-0

www.mode-funk.de

TASCHENTAGE

30 – 50%

auf alle Taschen

Montag, 4. Juni

bis Mittwoch, 6. Juni

24 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine