2008- PAssauer Land - END

passauer.land.de

2008- PAssauer Land - END

2009 Gästezeitung

der

Tourist-Information

„Passauer Land

www.passauer-land.de

Ein „Spielplatz“ für die

Gesundheit

Prominente Taufpaten hatte der biovital

®BewegungsParcours: Prof. Hademar

Bankhofer und die beiden Skilegenden

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther

eröffneten dieses weltweit einzigartige

Trainingsgelände hinter dem Rathaus im

Freizeitpark. Der Bad Füssinger biovital

®BewegungsParcours ist ein idealer

„Gesundheits-Spielplatz“, auf dem Kraft,

Ausdauer und Koordinationsübungen

richtig trainiert werden können. Und noch

ein spezieller Tipp: Trainieren mit Spaß

unter fachlicher Anleitung auf biovital ®

BewegungsParcours ist für jeden Bad-Füssing-Gast einmal gratis! Nähere

Informationen unter www.badfuessing.de

Europas einzige Kartoffelsauna

Seit 2003 ist der „Saunahof“ der

Therme I in Bad Füssing nun in Betrieb.

Schwitzen, Relaxen und Erholen

auf 3000 Quadratmeter in einem

originalgetreu wieder aufgebauten

Rottaler Vierseithof des 18. Jahrhunderts:

dafür ist der „Saunahof“ der

Therme I in Bad Füssing seit 2003

bekannt. Jetzt ergänzt Europas einzige

„Kartoffelsauna“ das vielseitige

Gesundheits- und Wellnessangebot.

Peeling, Aufguss ... Die tolle Knolle überzeugt auch auf ungewohntem

Terrain. Nähere Informationen unter www.badfuessing.de

Vorbeugen im Bad Griesbacher

Fitness-Park

Bad Griesbach steht für Bewegung. Die Wirkungskraft des natürlichen

Thermal-Mineral-Wassers hilft, den Körper gesund und fit zu halten

und Bewegungsproblemen vorzubeugen. Zahlreiche neue Sport- und

Freizeiteinrichtungen stehen bereit, die Gelenken, Muskeln und der

Wirbelsäule gut tun. Der neue Bad Griesbacher Fitness-Park umfasst

neben den 17 bestehenden Nordic-Walking-Strecken den Fitness-Parcours

mit fünf Trainings-Inseln, den Barfußweg mit 13 Stationen und

den Gelenk schonenden Finnenweg. www.badgriesbach.de

Noch mehr Wohlgefühl in Bad Griesbach

Das „Gold“ Bad Griesbachs ist flüssig, kommt aus 1522 Meter Tiefe

und von der Natur auf 30, 38 oder 60 °C erwärmt. In der modernisierten

„Wohlfühltherme“ wird dieses „Gold“ zum „Gold für Ihre Gesundheit“.

Tauchen Sie ein in 13 Becken und erleben Sie auf 1600 Quadratmeter

Wasserfläche noch mehr Wohlgefühl. Nähere Informationen

unter www.wohlfuehltherme.de

Erstes First-Class-Hotel

eröffnet in Bad Füssing

Im Frühjahr eröffnet in Bad Füssing das erste First-Class-Hotel des bekannten

Kurbades: das neue „Hotel Holzapfel“. Vis à vis zum bestehenden

Hotel der Hoteliersfamilie Josef Holzapfel entstand in umweltfreundlicher,

ökologischer und energieeffizienter Bauweise ein 5-Sterne-Hotel,

das durch einen großzügigen Gang mit dem bestehenden

Haus verbunden ist. Es bietet 32 geräumige Delux-Doppelzimmer, sechs

Spa-Suiten, eine weitläufige Hotelhalle mit Eventbereich, Kaminlobby,

Bar und Loungecafé, Seminarräumlichkeiten für bis zu 80 Personen,

ausgestattet mit modernsten technologischen und unterhaltungstechnischen

Elementen, Gesundheits- und Wellnessbereich mit Naturheilpraxis,

Behandlungsräumen, Sauna- und Nacktbereich, Fitnessstudio

und Ruheräumlichkeiten, Außen- und Innenpool mit Erlebnisbereich

und Whirlbad, Poolbar mit Bistro und Sonnenterrasse sowie Indoor-

Golfanlage mit 25 Plätzen zur Auswahl und Puttingsimulator. Auch in

ihrem neuen Haus will die Familie Holzapfel ihren Gästen Bestes bieten.

Allen voran eine geradezu perfekte Liebe zum Detail und unaufdringlichen

Luxus, die Gastsein zum genussvollen Erlebnis machen.

Neues im Land

der Flüsse, Wälder

und Thermen

Neues unter www.passauer-land.de

Mit seinem neuen Internet-Auftritt www.passauer-land.de präsentiert sich „Bayerns

Passauer Land der Flüsse, Wälder und Thermen“ noch interessanter und facettenreicher.

Der Informationszugriff wurde dabei deutlich vereinfacht. Bestes

Beispiel: die neue interaktive Karte. Mit einem Klick und ohne lange Texte lesen

zu müssen, kann man sich über den gewünschten Ort informieren und dabei Informationen

über Gastgeber, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Wander- und

Radwandertouren abrufen. Ähnlich einfach lässt sich unter der „Urlaubsbörse

Passauer Land“ das passende Quartier für die Urlaubstage finden. Was sich dann

an der Donau, im Bayerischen Wald und im „Bayerischen Golf & Thermenland“

entdecken lässt, zeigen die

Rubriken „Aktiv“, „Gesundheit

& Wellness“, „Natur“,

„Sehenswert“, „Gastgeber“

und „Region“.

Linz 2009

„Kulturhauptstadt Europas“

Gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius teilt sich Linz im Jahr 2009

den Titel „Kulturhauptstadt Europas“. Damit wird Linz für ein Jahr zum Mit-

Gastgeber Europas. Die Besucher erwartet in Stadt und Region Kultur zum komplexen

Thema: die Stadt Linz in Gegenwart und Zukunft im Kontext mit Europa

und der Welt. Die oberösterreichische Stadt Linz, der bereits in der Vergangenheit

die Balance zwischen Industrie und Kultur glückte, will als „Kulturhauptstadt

Europas“ zur interessantesten Stadt Österreichs aufrücken. Ein interessantes Ausflugsziel

in unmittelbarer Nähe des „Passauer Landes“. www.LINZ09.at

Alfred Kubin 09 –

Kunst.Raum.Traum

Aus Anlass des 50. Todestages von Alfred Kubin

(† 20. 8. 1959), der den Großteil seines Lebens

in Zwickledt (bei Wernstein, Bezirk Schärding)

verbracht hat, stehen die Aktivitäten 2009 der

Region „Unteres Inntal“ ganz im Zeichen dieses

international anerkannten Künstlers.

Das umfangreiche Programm bietet sowohl für

die kunstinteressierten Kubin-Kenner, als auch

für Ausflugstouristen viel Spannendes. Herzstück

der Aktivitäten sind die sieben Videoinstallationen,

die an unterschiedlichen Plätzen

in den vier beteiligten Orten: Neuhaus a. Inn

und Neuburg a. Inn (Bayern), Wernstein und

Schärding (OÖ) aufgestellt werden. Die künstlerische

Leitung obliegt dem bekannten Filmregisseur

Professor Andreas Gruber. So können die

Besucher gut in die Welt Kubin`s eintauchen.

Ausstellungen und Kinderprogramme, Zeichenworkshops

und Symposien, Lesungen und Dialog-Veranstaltungen

werden das umfangreiche

Werk dieses Zeichners, Illustrators und Schriftstellers

beleuchten. Der jahrzehntelange Wohnsitz

des Ehepaares Kubin, das heutige Kubinhaus

in Zwickledt / Wernstein, wird bei der Programmgestaltung

eine wichtige Rolle spielen.

Das Thema wird auch von der Wirtschaft und

der Gastronomie der Austragungsorte aufgegriffen

werden.

Offizieller Startschuss des „Kubin Jahres 2009“

wird der 27. März 09 mit einer Eröffnungsfeier

im Kubinhaus Zwickledt (18.00 Uhr) und im

Schärdinger Kubinsaal (20.00 Uhr) sein. In den

Monaten Mai bis August verdichten sich die Aktivitäten

rund um Alfred Kubin mit einem hochkarätigen

und abwechslungsreichen Programm.

Mit Ende September endet das Kubin gewidmete

Jahr. Der Kubin Kunst- und Naturweg, der

entlang des Inns von Schärding, Neuhaus über

Neuburg nach Wernstein und zurück führt, wird

für die touristische Nachhaltigkeit sorgen.


Vergnügen

am Wasser...

Immer dem Fluss entlang

„Donauradweg“, „Via Danubia“, „Innradweg“, „Römerradweg“,

„Vilstal-Radweg“ – die bekannten Fernradwege führen durch das

„Passauer Land“ und spannen rund um die Flüsse Donau, Inn, Ilz,

Vils und Rott ein dichtes Radwegenetz, das gefällt. Der Familie mit

Kind und Kegel wie dem Genussradler, dem Kulturfreak und dem

Sportbiker. Geboten werden Sehenswürdigkeiten der Natur und von

Menschenhand, die sich entlang der Flüsse entdecken lassen. Die

Karte „Radelspaß vom Bayerischen Wald ins Rottaler Bäderdreieck“

(über www.passauer-land.de) weist den Weg und bietet alle nötigen

Informationen zu natürlichen und gebauten Denkmälern am

Wegesrand. Nähere Informationen zu den Fernradwegen gibt es unter

www.bayernbike.de

Neu. Die Bajuwaren-Runde

Die „Bajuwaren-Radrunde“ folgt dem „Donauradweg“ am linken und

rechten Donauufer von Passau nach Engelhartszell und zurück. Die

Gesamtstrecke beträgt 54 Kilometer und ist ohne nennenswerte

Steigungen. Von der Fritz-Schäffer-Promenade in Passau geht es über

Obernzell (18 km) zum „Haus am Strom“ am Kraftwerk Jochenstein

(25 km). Etwa einen Kilometer unterhalb setzt man mit der Radfähre

über die Donau nach Engelhartszell (27 km). Auf österreichischer

Seite führt der Weg dann über Pyrawang (40 km) zurück nach Passau

(54 km). Wer die Radtour abkürzen möchte, wechselt schon in

Obernzell mit der Autofähre über an das rechte Donauufer und radelt

von dort aus zurück in die Dreiflüssestadt Passau (Streckenlänge

knapp 40 km). Sehenswert sind bei dieser Radrundtour auf

bayerischer Seite die Passauer Altstadt, Schloss Obernzell, das „Haus

am Strom“, das Kraftwerk Jochenstein und das Naturschutzgebiet

Donauleiten sowie auf oberösterreichischer Seite Stift Engelszell, die

Burg Viechtenstein und Schloss Krämpelstein. Entlang des gesamten

Weges geben Infotafeln Auskunft über die Geschichte der Bajuwaren

in der Region. Nähere Informationen unter www.passauerland.de

Erlebnisraum „Ilztal“

Im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet entspringt aus

vielen kleinen Bächen in den Kammlagen des Bayerischen

Waldes das letzte große Wildwasser Ostbayerns:

die Ilz. Die „Schwarze Perle“, wie die preisgekrönte

Flusslandschaft auch genannt wird, bahnt sich ihren Weg

durch die urwüchsige Mittelgebirgslandschaft des Bayerischen

Waldes, bevor sie sich schließlich in Passau mit

Donau und Inn vereint. Der natürliche Reichtum dieses

einmaligen Tales mit seinen seltenen Tier- und Pflanzenarten

lassen sich vielfältig entdecken: auf Rundwanderwegen (auch

geführte Wanderungen), mit dem Rad (Donau-Ilz-Radweg, Adalbert-

Stifter-Radweg und Mountainbike-Weg), hoch zu Ross oder auch mit

Kajak und Kanu. Oder wie wäre es mit einer Goldwasch-Exkursion in

Perlesreut? Gute Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr

(www.bahn.de und www.rbo.de) und nur geringe Steigungen machen

das Ilztal gerade auch für Familien und ältere Menschen zu einem

interessanten Ziel. Nähere Informationen: www.iltztal.de

Auf Entdeckung im

„Europareservat Unterer Inn“

Das ausgedehnte Naturschutzgebiet „Europareservat Unterer Inn“ zählt zu den wichtigsten Knotenpunkten im interkontinentalen

Netzwerk der Lebensräume für Wasservögel. 300 Vogelarten und etwa 800 Schmetterlingsarten

wurden hier gezählt. Das Gebiet erstreckt sich von Altötting bis zur Mündung des Inns in die Donau in Passau.

Zehntausende Vögel aus aller Herren Länder kommen hier zusammen, bevor sie sich im Herbst auf den Weg in den

wärmeren Süden machen oder im Frühjahr von dort zurückkehren.

Am „Unteren Inn“ lebt auch eine der größten Möwenkolonien des Binnenlandes – man schätzt sie auf über 50 000

Tiere –, aber auch Libellen, Amphieben, Fledermäuse und seltene Orchideen lassen sich in diesem an Flora und

Fauna unübertroffenen Gebiet entdecken. Sehenswert sind so auch die mächtigen Biberburgen oder der Fischotter,

der hier wieder sesshaft wurde. Natur- und Landschaftsführer zeigen den Besuchern jeden Sonntag um 10 Uhr bei

einer geführten Wanderung durch das „Europareservat Unterer Inn“ diese Artenvielfalt. Nähere Informationen unter:

www.europareservat.de

Pack die Badehose ein

Naturbadeseen in Trinkwasserqualität und schattige Liegewiesen

bitten im „Passauer Land“ zum naturnahen Sommererlebnis.

Mit dem Sprung ins kühle Nass locken im

nördlichen Teil des „Passauer Landes“ der Badesee Gegenbach

(bei Breitenberg), der Rannasee – größter Badesee

des Bayerischen Waldes (bei Wegscheid), der Freudensee

(bei Hauzenberg), der Badesee Raßbach (bei Thyrnau),

der Stausee Oberilzmühle (bei Salzweg), der Dreiburgensee

(bei Tittling) und der Eginger See. Im Süden

sorgen die Badeseen in Weihmörting (bei Neuhaus am

Inn), Pocking und Hartkirchen für die nötige Abkühlung.

Neben Badespaß in fortlaufend kontrollierter Wasserqualität durch das Gesundheitsamt gibt es an fast allen Seen

und Weihern naturnahe Aktivangebote für die ganze Familie. Beispiele sind der Abenteuerspielplatz am Rannasee,

der Wanderweg rund um den Freudensee oder die Bootsverleihe am Dreiburgensee und Eginger See.

Die Donau – Erlebnisse mal x

Rund 55 Kilometer fließt die Donau durch das „Passauer Land“ und zaubert eine unvergleichliche Flusslandschaft,

die sich vielfältig erleben lässt. Auf dem Wasser wie an Land. Von Vilshofen an der Donau, Windorf, Passau, Obernzell

oder vom „Haus am Strom“ können Sie täglich zu Entdeckungstouren auf der Donau aufbrechen. Für Einsteiger

empfiehlt sich eine „Dreiflüsse-Stadtrundfahrt“ auf Donau und Inn, Freunde des Glamours wird eine rund zweistündige

Ausflugsfahrt ins bayerisch-österreichische Donautal auf dem mit exklusiven Swarovsky-Kristallen verzierten

„Kristallschiff“ gefallen, und der Urlaubstraum schlechthin ist eine Flusskreuzfahrt von Vilshofen an der Donau oder

Passau bis ins Schwarze Meer. Nähe Informationen unter www.donauschiffahrt.de und über Reisebüros. Für Entdeckungen

an Land empfehlen sich der neue „Donau Steig“. In direkter Anbindung an den „Goldsteig“, ein Premiumweg

Deutschlands, führt er hoch über der Donau von Passau nach Linz und bietet unvergessliche Ausblicke.

So auch auf das Donauengtal, das zu den markantesten Flusslandschaften

Europas zählt. Freunde von Flora und Fauna werden

im „Naturschutzgebiet Donauleiten“ auf ihre Kosten

kommen. Das „Haus am Strom“ in Jochenstein

(www.hausamstrom.de) veranstaltet regelmäßig

thematische Führungen. Als Ausflugsziel

für die ganze Familie bietet das

Informationszentrum, das die Bedeutung

des Wassers vielschichtig vermittelt,

zudem auch kindgerechte

Wanderungen in den Donauleiten

an. Spaß garantiert!

Donau in Flammen


... und auf

dem Land

Winter im

„Passauer Land

Das sind Wanderungen durch verschneite

Landschaften, Langlaufen auf bestens

präparierten Loipen. Das ist das fröhliche

Lachen bei einer Schneeschuhwanderung

und die besondere Stille eines Winterabends.

In der Summe sind es Erlebnisse der natürlichen

Art, nah an der Natur und fern von Trubel und Hektik. Die passenden

Angebote für diese individuellen Winter-Ferientage bieten:

„Winter hoch 3“ (www.winterhoch3.com), das Nordische Zentrum

Breitenberg im „Wegscheider Land“ (www.nordisches-zentrum.de),

die Skiregion Hochficht-Schwarzenberg (www.hochficht.at) und das

Skizentrum Philipsreut-Mitterfirmiansreut (www.skizentrum-mitterdorf.de).

Die Loipennetze und Abfahrten dieser sportlichen Zentren

gefallen dem Sportlich-Aktiven wie der Familie. Letztere findet auch

im Familienskigebiet Geiersberg / Oberfrauenwald der Stadt Hauzenberg

alle Voraussetzungen für einen unbeschwerten Skitag mit

Kind und Kegel. (www.skilift.am-geiersberg.de)

Im weihnachtlichen

Festtagskleid

In der Weihnachtszeit präsentiert sich die Region in ihrem Festtagskleid

mit idyllisch geschmückten Plätzen und „Christkindlmärkten“

vor besonderer Kulisse. So auch der idyllische Weihnachtsmarkt

im „Granitzentrum Bayerischer Wald“ in Hauzenberg.

Im besonderen Ambiente des aufgelassenen „Schachet-“ und „Königsbruch“

werden individuelle, weihnachtliche Produkte der Region

angeboten.

Besondere Weihnachtserlebnisse

versprechen auch

die Märkte in

der Westernstadt

„Pullman City“ bei

Eging am See, am

„Passauer Domplatz“

oder auf

Schloss Fürsten-

Vilshofen an der Donau – Schwimmender

Christkindlmarkt (www.vilshofen.de)

stein. Freuen Sie

sich auf besonderesWeihnachts-

ambiente, kunstvolle Krippen in den Kirchen, weihnachtliche Ausstellungen

und winterliche Tafelfreuden.

Das Rottal: geschichtsträchtig und modern

Das Rottal ist altes Bauernland. Seit Jahrhunderten geprägt von Tradition und Kultur. Heute vereint es geschickt

das Gestern mit dem Heute: weite, seit Jahrzehnten bestehende Streuobstwiesen, die europaweit bekannten

Thermen Bad Füssings (www.badfuessing.de) und Bad Griesbachs (www.badgriesbach.de), geschäftiges Treiben

und beschaulichen Genuss. Es ist ein geschichtsträchtiges Fleckchen Erde, das rund um die pulsierende

Einkaufsstadt Pocking Vergangenheit spüren und erleben lässt. In den an Kunstschätzen reichen Kirchen

in Aldersbach (www.aldersbacher.de), Sammarei (www.wallfahrtsland-sammarei.de) und Fürstenzell (www.

klosterwinkel.de), im „Bruder-Konrad-Hof“ in Parzham, im „Franz von Stuck-Geburtshaus“ in Tettenweis (www.

tettenweis.de) oder im „Leonhardi-Museum“ in Aigen am Inn (www.leonhardimuseum.de). Immer einen Besuch

wert sind die wechselnden Ausstellungen im Museum Kloster Asbach, einem Zweigmuseum des „Bayerischen

Nationalmuseums“. Es sind Beispiele, die Sie entlang der Museumsstraße erwarten. Unweit davon liegt hoch

über dem Inn die Neuburg mit prunkvollen Marmorsälen und einer mehrfach ausgezeichneten „Hoftaferne“.

Ein weiterer interessanter Aspekt des Rottals sind die internationalen Pilgerwege „VIA NOVA“ (www.pilgerwegvianova.de)

und „Jakobsweg“ (www.jakobs-weg.com), die diesen geschichtsträchtigen Kulturraum aus einer anderen

Warte erschließen.

kraeuterpaedagogen.de) oder in den vielen

Gasthäusern und Restaurants. Sie verwöhnen

Sie mit Schmackhaftem von der Brotzeit

bis zum Gourmetmenü. Und damit Sie

auch zu Hause ein bisschen „Passauer

Land“ schmecken können, veranstalten

Küchenchefs Kochkurse mit „Fun“-Garantie.

Informationen unter www.passauer-land.de

und bei den örtlichen Tourismus-Informationen.

Die passenden Bierspezialitäten

kommen aus traditionsreichen, heimischen

Brauereien. „Bier-KulTour“, die schmeckt

(www.bayern-und-bier.de)

Kulinarische Happen

Bayerisch Bodenständiges, gewürzt mit einem Schuss Österreich

und Böhmen. Diese kulinarische Vielfalt des Dreiländerecks

lässt sich im „Passauer Land“ mit dem Gaumen erkunden. Es

fällt leicht, Fan dieser an Facetten reichen Küche zu werden. Im

direkten Sinn bei „FaN“, feinen Forellen aus Niederbayern

(www.fischerzeugerring-niederbayern.de) und im übertragenen

Sinn bei den „Ilztal-Schmankerlwirten“ (www.ilztal-schmankerlwirte.de),

den Bayerwald Kräuterpädagogen (www.bayerwald


Mit der

„Passau Card“ zu Mensch & Haus

Museen, Schlösser und interessante Bauwerke: die „Passau Card“ (www.passau

card.de) führt sie mit über 150 Partnern im „Passauer Land“, im Inn- und Mühlviertel

sowie in Südböhmen zu sehenswerten Gebäuden und besonderen Menschen. Tauchen

Sie ein in andere Welten und erleben Sie gelebte und Stein gewordene Geschichte.

Als Begleiter empfiehlt sich „Menschen, Häuser und Geschichten“ (ISBN:

978-3-933815-35-4; € 24,50). Die Neuerscheinung des COM Verlags (www.com-pr.de) präsentiert Ihnen in hochwertiger

Aufmachung unter anderem das „Museum Moderner Kunst“ in Passau, das „Haus am Strom“ in Jochenstein

und das „Granitzentrum Bayerischer Wald“ in Hauzenberg. Das Buch ist im Buchhandel erhältlich.

Kultur – Tradition – Fest

Langeweile Fehlanzeige: Das „Passauer Land“ lockt mit Veranstaltungen für jeden Geschmack. Wir haben einige Beispiele für Sie

zusammengestellt. Diese und andere Termine unter www.passauer-land.de

Januar

• Neujahranblasen mit der Trachtenkapelle d´Freudenseer, Hauzenberg,

Turm der Pfarrkirche (01.01.)

• 25. Neujahrskonzert, Vilshofen an der Donau, Atrium (01.01.)

• Die Csárdásfürstin, Bad Füssing, Kleiner Kursaal (02.01.)

• Bayerische und Deutsche Meisterschaft im Eisstock Weitschießen,

Pocking, Naturfreibad oder Pfaffing (02.–04.01.)

• Neujahrskonzert, Bad Griesbach i. Rottal, Emmauskirche (03.01.)

• Deutscher Schülercup Spezialspringen, Nordisches Zentrum Breitenberg,

Rastbüchl (10./11.01.)

• Penningercup-Volkslanglauf, Nord. Zentrum Breitenberg, Jägerbild (17.01.)

• Gautrachtenball, Ruhstorf a.d. Rott, Niederbayernhalle (17.01.)

Februar

• Ernst’I-Sprint Laufveranstaltung, Nordisches Zentrum Breitenberg,

Jägerbild (07.02.)

• Großer Faschingsumzug, Ruhstorf a.d. Rott (21.02.)

• Faschingszug mit anschl. Faschingstreiben, Pocking, Stadtgebiet/

Kirchplatz (22.02.)

• Traditioneller Faschingszug, Hauzenberg (24.02.)

• Winterwandertage, Hauzenberg (28.02./01.03.)

März

• 14. Ostereier- und Kunsthandwerksverkaufsausstellung, Pocking,

Stadthalle (07./08.03.)

• Primerlmarkt, Eging a.See (08.03.)

• Starkbierfest mit den „Pockinger Buam“, Pocking, Stadthalle

(19./20./21./28./29.03.)

• Ausblick 09 – Messe Handel und Handwerk, Ruhstorf a.d. Rott,

Niederbayernhalle (20./21./22.03.)

• Kabarettabend mit Josef Brustmann „Schöner Land in Sicht“,

Wegscheid, Haiböcksaal, Kulturbrettl (20.03.)

• Frühlingsmarkt, Fürstenstein, Schloss (29.03.)

• Ausstellung „Die Frau im Spiegel der Kulturen“, Museum Kloster Asbach

(Ende März – Ende November)

April

• Palmsonntagsprozession, Kößlarn (05.04.)

• Osterfeuer, Untergriesbach, am Höhenberg, (11.04.)

• 38. Internat. Wandertage mit Nordic Walking, Obernzell, Turnhalle der

Volksschule (Start und Ziel) (18./19.04.)

• Tag der Blasmusik, Ruhstorf a.d. Rott (26.04.)

• Frühlingsmarkt, verkaufsoffene Geschäfte, Ortenburg, Marktplatz (26.04.)

• Walpurgisnacht, Hilgartsberg, Burgruine (30.04.)

• Ausstellung „Alfred Kubin“ von Fritz Wimmer mit dem Thema „Distanz

und Nähe“ im Rahmen von Kunst.Raum.Traum Kubinjahr 2009, Landkreisgalerie

Schloss Neuburg (April bis Mai)

Mai

• Windorfer Frühling – großer Blumen- und Gartenmarkt, Windorf,

Uferpromenade (01.05.)

• Maibaumaufstellen, Büchlberg, Marktplatz (01.05.)

• 15. Musik- und Kabaretttage: Martina Schwarzmann „So schee kons

Leben sei“, Tittling, Museumsdorf Bayer. Wald (02.05.)

• Gartenmarkt, Hilgartsberg, Burgruine (02./03.05.)

• Rad total im Donautal, bayer.-österr. Donautal von Passau bis Wesenufer

(03.05.)

• Großer Kunst- und Handwerkermarkt mit Aldersbacher Frühlingsfest,

Aldersbach, Kloster (10.05.)

• Pullman City Geburtstag mit Highlandgames, Eging a.See, Pullman City

(15.–17.05.)

• Kabarett: Da Huawa, da Meier und I, Ortenburg, Schloss (20.05.)

• Weinfest, Ruderting, Am Sportgelände (20.–22.05.)

• Passauer Pfingst-Open-Air, Hauzenberg, Bürgerpark (29.–31.05.)

• Weinhügelfest, Volksfest, Fürstenzell (29.05.–01.06.)

• Pfingstsingen, Untergriesbach (31.05.)

Juni

• Mühlenfest, Kirchham, Mühle Tutting (01.06.)

• Bergzunder auf der Preminger Höhe, Tittling, Preming (05.06.)

(Ausweichtermine: 06./13.06.)

• Ritterfest der Kinder, Ortenburg, Schloss (06./07.06.)

• Ritterspiele, Ortenburg, Schloss (11.–14.06.)

• Radl-Tag, in und um Kirchham (07.06.)

• Lindenfest, Volksfest, Fürstenzell, Bad Höhenstadt (10.–14.06.)

• Festspiele Europäische Wochen „Ehre wem Ehre gebührt“,

an verschiedenen Orten im Landkreis Passau (12.06.–19.07.)

• 15. Musik- und Kabaretttage: Werner Schmidbauer und Martin Kälberer

„10 Jahre Zwoaaloa“, Tittling, Museumsdorf Bayer. Wald, Böhmerwaldglashütte

(13.06.)

• Prangerfest, Straßkirchen, Sportgelände (11.–14.06.)

• 37. Kulturwochen, Hauzenberg (19.06.–18.07.)

• Hofmarkfest, Thyrnau, Festplatz (26.–28.06.)

• Bezirksmusikfest (30 Jahre Blaskapelle) Neuburg a. Inn/OT Neukirchen

a. Inn, Volksfestplatz (26./27./28.06.)

• Int. Sommerskispringen, Nord. Zentrum Breitenberg, Rastbüchl (27./28.06.)

• Tag der offenen Gartentüre, im gesamten Passauer Land (28.06.)

• Ausstellung „Licht im Dunkel“ zum 50. Todestag von Alfred Kubin von

Wilhelm Holderied, Schloss Neuburg, Landkreisgalerie

• Jahresausstellung Franz von Stuck, Tettenweis, Museum Geburtshaus

Franz v. Stuck (Juni/Juli)

Juli

• 33. Kirchhamer Heimatfest, Kirchham (03.–06.07.)

• Countryfest, Country- und Western Klub, Obernzell, Vereinsgelände (04.07.)

• Wegscheider Markttag mit „Rock in Tracht“, Wegscheid (04.07.)

• Harlekinefest und Markterhebungsfeier, Ruhstorf a.d. Rott, Rathausplatz (04.07.)

• 5. Bad Füssinger „Thermen Open Air“, Bad Füssing, Kurplatz (08.07.)

• Heimattage - www.lebn-an-der-grenz.de, Untergriesbach (09.–13.07.)

• Promenadenfest „Donau in Flammen“ mit Garten- und Töpfermarkt,

Vilshofen an der Donau (10./11.07.)

• Werkstattfest mit Tag der offenen Tür, Obernzell, Töpferei Pollok (11./12.07.)

• Musik-Kabarett Biermösl Blosn (18.07) und 150-jähr. Gründungsfest der

FFW Ortenburg, Ortenburg, Festplatz (17.–19.07.)

• Bürgerfest, Pocking, Stadtgebiet (17.–19.07.)

• Historisches Marktfest, Rotthalmünster, Kirchplatz (24.–26.07.)

• Bergfest, Wegscheid, Hartmannsreut (24.–26.07.)

• 35. Bayerwaldfest, Neukirchen v. Wald, Festplatz (24.–27.07.)

• Lampionfest, Bad Griesbach i. Rottal, Stadtplatz (30.07.–02.08.)

August

• Festival Natur grenzenlos, Untergriesbach, Jochenstein, Haus am Strom (02.08.)

• Museumsfest (Hoagarten am 01.08.), Breitenberg, Museumsgelände (01./02.08.)

• Altstadtlauf, Bad Griesbach i. Rottal, Stadtplatz (02.08.)

Tourist-Information · Passauer Land · Domplatz 11 · D-94032 Passau

Tel. 08 51/3 97-6 00 · Fax 08 51/3 97-4 88 · tourismus@landkreis-passau.de · www.passauer-land.de

Die Erlebnis- und Bonuskarte

„PassauCard-all-inklusive“

garantiert viel Urlaubsspaß für wenig Geld,

maßgeschneidert für 24 und 48 Stunden

oder auch für drei, sieben, 14 oder 21 Tage.

Sie ist in Kurverwaltungen, Rathäusern und

Touristinformationen erhältlich.

Nähere Informationen über Tel. 08 51/397-600

oder unter www.passaucard.de.

Hauzenberger Marktfreiheit 2009

Mit einem historischen

Stadtfest feiert Hauzenberg

vom 24. bis 27. September

2009 „650 Jahre

Marktrechte“. Geboten

wird ein vielseitiges Programm,

das mittelalterliche

Stände und traditionelles

Handwerk zum Anfassen

ebenso einschließt

wie historische Darbietungen

und Ausstellungen bis

zur Zeit der beginnenden

Industrialisierung.

• Grenzlandvolksfest, Neuhaus a. Inn, Innlände (20.–23.08.)

• Ballontreffen, Bad Griesbach-Therme (21.–23.08.)

• Karpfhamer Fest, Bad Griesbach i. Rottal, Karpfham (28.08.–01.09.)

September

• Steinbruch-Serenade, Büchlberg, Steinbruch (05.09.)

• Drescherfest, Breitenberg, Museumsgelände (06.09.)

• Nordic Walking Marathon, Bad Griesbach-Therme (11.–12.09.)

• 10. Bad Füssinger Kulturfestival, Bad Füssing (11.09.–10.10.)

• Musik-Komik-Kabarett: Martina Schwarzmann, Schloss Ortenburg

(12.09.)

• Brückenfest und Töpfermarkt Schloss Neuburg, Wernstein/Neuburg

a. Inn, Mariensteg (12./13.09.)

• Erntedankfest, Kößlarn (13.09.)

• Tag des offenen Denkmals – Historische Orte des Genusses,

im Landkreis Passau (Programm ab Juni 2009) (13.09.)

• 650 Jahre Marktrechte Hauzenberg – Festwoche, Hauzenberg

(24.–27.09.)

• Internat. Sänger- und Musikanten-Sternwallfahrt, Untergriesbach

Oktober

• Michaeli-Kirta, Untergriesbach (04.10.)

• Leonhardi-Hoagart´n, Kellberg, Kurgästehaus (09.10.)

• Leonhardi-Ritt, Kellberg (11.10.)

• Leonhardiumritt Grongörgen, Haarbach, Grongörgen (25.10.)

• Tiefenbacher Herbststrauß, Tiefenbach

November

• Martinsmarkt, Eging a. See (08.11.)

• Theateraufführung „Dem Ahnl sei Geist“, Pocking, Stadthalle

(13./14./20./21./22.11.)

• „Schwimmender Christkindlmarkt“, Vilshofen an der Donau (27.–29.11.)

• Christkindlmarkt, Bad Griesbach-Altstadt, Stadtplatz (27.–29.11.)

• Deutsch-Amerikanischer Weihnachtsmarkt, Eging a.See, Pullman City

(27.11.–20.12., jeweils Fr–So)

• Adventsmarkt, Kirchham, Dorfplatz (28.11.)

• Granitweihnacht im Stoabruch, Hauzenberg, Granitzentrum Bayerischer

Wald (28.11.–23.12.)

• Adventszauber des Reitsportvereins Gut Aichet, Thyrnau, Reithalle Hofgut

Aichet (29.11.)

Dezember

• Deutsch-Amerikanischer Weihnachtsmarkt, Eging a.See, Pullman City

(27.11.–20.12., jeweils Fr–So)

• Granitweihnacht im Stoabruch, Hauzenberg, Granitzentrum Bayerischer

Wald (28.11.–23.12.)

• Weihnachtsmarkt, Pocking, Kirchplatz (03.–06.12.)

• Schwimmender Christkindlmarkt, Vilshofen an der Donau (04.–06.12.

und 10.–13.12.)

• Traditioneller Nikolauseinzug, Hauzenberg, Fuzo (05.12.)

• Adventsmarkt, Fürstenstein, Schloss (06.12.)

• Burgweihnacht, Hilgartsberg, Burgruine (11./12./13.12.)

• Weihnachtsmarkt, Obernzell, Töpferei Pollok (12./13.12.)

• Hauzenberger Weihnacht, Hauzenberg, Pfarrkirche (13.12.)

• „Rottaler Weihnacht“, Pocking, Stadthalle (19.12. und 20.12.)

• Christkindlansingen, Fürstenzell, Pfarrkirche (23.12.)

• Perchten- und Hexenlauf, Eging a.See, Pullman City (26.12.)

• Weihnachten im Walde, Wegscheid, am Kasbüchel (28.12.)

• Gottsdorfer Stallweihnacht, Untergriesbach, Gottsdorf

COM PR + MARKETING Constanze Müller e.K., Fürstenzell

Änderungen vorbehalten!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine