Maschinen- und Anlagenbau: abas-ERP für den Maschinen

abas.software.com

Maschinen- und Anlagenbau: abas-ERP für den Maschinen

Zufriedene Anwender aus dem Maschinen- und Anlagenbau

Mitarbeiter: 42

Lizenzen: 25

abas-Anwender seit: 2006

Produkte:

Fertigung von Hydraulikaggregaten,

Reparaturen und

Montage sowie Handel mit

Hydraulik- und Pneumatikkomponenten,

Konstruktion

Bild: Hauck

Hydraulik-Technik Kh. Hauck GmbH in Neustadt (D)

www.hydraulik-hauck.de

Projekthighlights:

• Auswertungen „analyzerBI“

• Individuelle Anpassungen

• Prozessverbesserungen

• Flexibilität

• Drei Unternehmensbereiche

in einem Mandanten

• Optimierung der Lagerlogistik

Beschreibung des ERP-Projektes:

Im Jahr 2005 entschloss sich das Pfälzer Unternehmen, eine neue ERP-Software auszuwählen.

Gegen drei weitere Anbieter setzte sich abas-ERP in der Endauswahl durch. Das

besondere Augenmerk des Auswahlteams richtete sich bei den jeweiligen Anbietern auf

die Flexibilität, Transparenz, Benutzerfreundlichkeit der Systeme und die Möglichkeiten,

individuelle Lösungen durch eigene Anpassungen zu erstellen. Diese Eigenschaften waren

deshalb so wichtig, da sich das eigentümergeführte Unternehmen aus drei unterschiedlichen

eigenständigen Geschäftsbereichen (Handel mit Hydraulik- und Pneumatikkomponenten,

Aggregatebau, Reparaturen sowie Montage) zusammensetzt, welche jedoch sehr

häufig ineinander übergreifen. Die Einführung erfolgte dank des gut erarbeiteten Projektplans,

des Einführungskonzeptes und der kompetenten Betreuung durch die Projektleiter

des abas-Partners in überraschend kurzer Zeit. Viele Erfolge waren nach dem Echtstart

zu verzeichnen. So verkürzt die abas-Business-Software z.B. die Bearbeitungszeit für das

Verkaufspersonal um ein Vielfaches. Durch die regelmäßigen Upgrades befindet sich die

abas-Installation immer auf dem aktuellen technischen und rechtlichen Stand, ohne dass

individuelle Anpassungen verloren gehen.

Projektbetreuung: ABAS Projektierung GmbH & Co. KG, Hockenheim

20

„Kurz nach dem Verkauf des Unternehmens im Oktober 2010 hatte ich als Verantwortliche

für drei Abteilungen meinen ersten Kontakt mit der abas-Business-Software.

Der Einstieg in den Bereich der Finanzbuchhaltung wurde mir durch die Schulung

in der Akademie des Software-Partners sehr erleichert, so dass eine Abwicklung

mittels Steuerberater nicht mehr notwendig war, sondern alle Arbeiten komplett in

unserem Unternehmen durchgeführt werden. Durch die schnelle und umfassende

Unterstützung der abas-Projektbeteiligten war dies für alle meine Tätigkeitsfelder

innerhalb von zwei Monaten möglich.“

Anette Morasch, Leiterin Administration, Finanz- und Rechnungswesen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine