Parole P! mit Petkovic, Phil Fill, Partsch + Partheil - P-Magazin

p.verlag.de

Parole P! mit Petkovic, Phil Fill, Partsch + Partheil - P-Magazin

Favoriten des Monats

„JazzTalk“: Paul Kuhn Trio feat. Gaby Goldberg „KEIN BIER AUF HAWAII“ WAR EINMAL

Paul Kuhn! Schlagersänger, Pianist, Bandleader und ein ganz großer Mann des

deutschen Jazz beehrt das Jazzinstitut. Zum Paul Kuhn Trio mit Martin Gjakonovski

(Bass) und Willy Ketzer (Schlagzeug) gesellt sich die Sängerin Gaby Goldberg –

und im JazzTalk wird sich Wolfram Knauer mit dem Altmeister über dessen Jazzkarriere

unterhalten, über seine Zeit mit Peter Alexander oder Rudi Carrell, als

Bandleader der SFB-Bigband und vieles mehr. (mei)

Gewölbekeller unterm Jazzinstitut (Bessunger Straße 88d) / Fr, 02.12., sowie

Sa, 03.12. / 20.30 Uhr / Abendkasse 25 Euro (unter 21 Jahren: 3 Euro),

Ticketreservierung unter (06151) 963700 und jazz@jazzinstitut.de empfohlen!

„Topshake“ mit Marcus K. und Weige SOUL KNIGHTS

Wer auf guten alten Funk und Soul steht, sollte an diesem Samstag unbedingt im

„Sumpf“ auftauchen. Denn dann rufen Marcus K. und Weige wieder zum gepflegten

Tanz auf: Rare Soul, True R’n’B, Raw Funk – hier werden nur feinste Scheiben aufgelegt,

von Anfang der Sechziger bis Mitte der Siebziger, wie immer Original 45er Vinyl.

Plus Goodie: Dr. Fu Man Scheu als Gast-DJ. „Topshake“ passiert damit zum dritten

Mal im „Sumpf“, insgesamt ist es schon die sechste Veranstaltung der groovigen

Partyreihe. Wer schon mal dabei war, weiß: Nicht zu warm anziehen ... (pb)

Sumpf (Kasinostraße 105) / Sa, 03.12. / 22 Uhr / Abendkasse 3 Euro

J.S. Bachs Weihnachtsoratorium für Klein und Groß JAUCHZET, FROHLOCKET!

AMTLICH_P 05

Die berühmteste Komposition Johann Sebastian Bachs, das Weihnachtsoratorium,

führt der Bach-Chor Darmstadt am zweiten Advent in zwei Versionen in der Johanneskirche

auf: Am Nachmittag erzählt ein Hirte, begleitet von Bachs Kantaten 1 bis

3, die Weihnachtsgeschichte vor leuchtenden Kinderaugen 4- bis 9-Jähriger. Am

frühen Abend sind die Älteren geladen, der musikalisch umgesetzten und von strahlenden

Trompetentönen getragenen Geburtsgeschichte Jesu der Evangelisten Lukas

und Matthäus zu lauschen. Klingt wie: Eine beeindruckende und feierliche Einstimmung

m auf die Adventszeit, abseits schnöder Konsumorientierungen. (ah)

Johanneskirche J

(am Johannesplatz) / So, 04.12. / Kindervorstellung: 15 Uhr,

Konzert: 18 Uhr / Eintritt Kindervorstellung: 5 Euro (bis 15 Jahre), 10 Euro (Erwachsene)

und 20 Euro (Familien), Eintritt Konzert: 18 bzw. 22 bzw. 28 Euro (Hörplatz: 5 Euro)

Monster Magnet (USA) + Support: The Black Spiders DOPES TO INFINITY-TOUR

Die Band mit einem der, wie ich finde, schönsten Namen des Genres hat

sich 1989 gegründet – und seitdem solide elf Alben rausgebracht. Die

Jungs sind jetzt im besten Alter, um uns richtig Angst zu machen. Der

Name der Tour bezieht sich auf ihr Erfolgsalbum von 1995, dessen Höhepunkte

sie uns nochmals zu Gehör bringen werden – neben anderen Perlen

ihres Schaffen, das Hard-Rock-Rubriken wie Stoner Rock, Psychedelic

Rock, Space Rock und Krautrock bearbeitet. Wird so oder so die Halle der

Centralstation ROCKEN! (tman)

Klingt wie: Spacelord, motherfucker!

Centralstation (Halle) / Di, 06.12. / 20.30 Uhr / Abendkasse 32 Euro

Alle Fotos der Favoriten: Veranstalter

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine