Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2013 - TV Mosbach

tv.mosbach.de

Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2013 - TV Mosbach

Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2013

Judo

Seite 23

Gymnastik

Seite 15

TVM 1846

Ehrungen

Seite 10

30. Jahrgang


So gut. Wie neu.

Junge Sterne. So Mercedes wie am ersten Tag.

Exklusiv im Neckar-Odenwald-Kreis bei Ihrem Autohaus

Gramling: die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz.

Junge Sterne erfüllen höchste Qualitätsansprüche und

bieten ein umfangreiches Garantiepaket: 24 Monate

Fahrzeuggarantie, 12 Monate Mobilitätsgarantie, 10 Tage

Umtauschrecht, TÜV / ASU Siegel, die jünger als 3 Monate

sind, Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km) und

vieles mehr. Dass wir auch für Junge Sterne attraktive

Leasing- und Finanzierungsangebote anbieten, ist selbstverständlich.

* Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz/junge-sterne

Ihr exklusiver Junge Sterne Partner im Neckar-Odenwald-Kreis



Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Mosbach, Mosbacher Str. 68, Tel. 06261 / 636-115,

Walldürn, Daimlerstr. 4, Tel. 06282/9218-0

www.gramling.mercedes-benz.de info@gramling-mercedes-benz.de

Mit unsereM druck

zuM

Erfolg

• Kataloge

• Bücher

• Broschüren

• Prospekte

• Flyer

• Bedienungsanleitungen

• Zeitschriften

Laub GmbH & Co. KG | Brühlweg 28 | 74834 Elztal-Dallau | www.laub.de

drucken & binden


Die Vorstandschaft:

1. Vorsitzender

Hartmut Landhäußer 06261 / 12432

Stellvertreter / Ressort Finanzen

Udo Bieler 06261 / 80090

Stellvertreter /

Ressort Gebäudemanagement / Veranstaltungen

Klaus Raab 06261 / 16459

Ressort Sport

Ulrich Bergmann 06261 / 6742162

Uwe Strebel 0178/ 3368666

Ressort Sport und Jugend

Thomas Busch 06261 / 915215

Ressort Öffentlichkeitsarbeit

Martin Engelfried 06261 / 893705

Jürgen Mellert 06261 / 62862

Rufnummern der Abteilungsleiter:

Badminton Stephan Hähre 06261/ 674348

Basketball Jürgen Mellert 06261/ 62862

Faustball Alfred Uihlein 06261/ 936565

Gesundheitssport Uwe Strebel 0178/ 3368666

Gymnastik Trude Schalek 06261/ 2470

Handball Klaus Raab 06261/ 16459

Judo Jürgen Roskiewitz 07264/ 9603585

Ju-Jutsu Jürgen Schneider 06261/ 36389

Kegeln Kurt Kunert 06261 / 7363

Männergymnastik Cornelius Kottula 06261/ 916676

Radsport Andreas Wurz 06261/ 16773

Tischtennis Hubert Thumfart 06261/ 17438

Turnen Iris Hartung-Köpke 06261/ 917153

Volleyball Walter Kappl 06261/ 15852

Sportabzeichen Cornelius Kottula 06261/ 916676

Vorwort 5

Aus der Geschäftsstelle 7

Vereinsausschuss 8

Landeskinderturnfest 9

Helferfest 10

Ehrungsabend 11

Winterfeier 13

Jubilare 14

Neue Mitglieder 16

Gymnastik 17

Handball 21

Judo 23

Ju-Jutsu 27

Radsport 28

Turnen 30

Kegeln 34

Ehrenvorsitzende

Helmut Mursa

Ehrenmitglieder

Geschäftsstelle:

Dieter Beuerle, Udo Bieler, Werner

Eberle, Dr. Ursula Füsslin, Willy Jung,

Heinz Gottmann, Hartmut Landhäußer,

Walter Kappl, Cornelius Kottula, Otto

Meier, Klaus Raab, Trude Schalek,

Heinz Schmidt, Karl Spohrer, Paul

Wanierke, Hubert Thumfart,

Ingrid Ländhäußer und Bärbel Korsanke

Montag

10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Freitag

17:00 Uhr - 19:00 Uhr

TV 1846 Mosbach - Geschäftsstelle Jahnhalle

Hammerweg 7 · 74821 Mosbach

Tel. 06261-893444 · Fax 06261-914964

info@tv-mosbach.de

www.tv-mosbach.de

Impressum

TV Mosbach 1846“ Vereinszeitung ist das

offizielle Organ des Turnvereins 1846 Mosbach e.V.

Herausgeber: TV 1846 Mosbach e.V.

Redaktion und Satz: Walter Kappl, Ingrid und Hartmut

Landhäußer, Jürgen Mellert, Jutta Radtke

Druck:

Laub & Co, 74834 Elztal-Dallau

Redaktionsanschrift: TV 1846 Mosbach,

Anzeigenverwaltung: Förderverein des TV 1846 Mosbach

Auflage: 1.400

Redaktionschluss nächste Ausgabe: 01.05.2014

Mail an: radtke @ kabelbw.de


Erleben Sie Emotionen…

Scheibenreparatur ab 0,-€

Dellen drücken ohne Lackierung

Bremsbeläge hinten A3 schon ab 129,- €

Baujahr 05/03 bis 05/07 mit Frontantrieb inkl. Einbau

weitere Informationen erhalten Sie bei uns

VW & SKODA Käsmann

AUDI Käsmann

Mosbacher Straße 67

Industriestraße 1a

74821 Mosbach 74821 Mosbach

Telefon 06261 – 9730-0 Telefon 06261 – 9282-0

E-Mail vw@kaesmann.de E-Mail audi@kaesmann.de

www.kaesmann.de


Liebe TV-Mitglieder

Die Tage werden kürzer, sie sind

trübe und die Sonne lässt sich nur

selten sehen – ein untrügliches

Zeichen, dass das Jahr sich seinem

Ende zuneigt.

Zeit um noch einmal in Ruhe zurück

zu schauen, auf das was sich in in

diesem Jahr in unserem Turnverein

getan hat. Viele Erfolge können

wir verbuchen, die in den örtlichen

Zeitungen von den Abteilungen

veröffentlicht wurden. Deshalb ist

es von großer Wichtigkeit, dass

unsere Abteilungen gut aufgestellt

sind und auch die „Öffentlichkeitsarbeit“

von allen Abteilungen

intensiv betrieben wird. So werden

Spielankündigungen, erfolgreiche

Wettkämpfe im Mannschaftssport ,

Einzelerfolge und vieles mehr auch

für eine Leserschicht zugänglich

gemacht,die nicht unbedingt im

Internet zuhause ist.

Die erste große Herausforderung

„Landeskinderturnfest 2013“ haben

wir gemeinsam bestritten und

beeindruckend gezeigt, dass in

unserem Verein das „WIR“ groß

zu schreiben ist. Weit über 300

Mitglieder allein aus unserem

Turnverein waren an den drei

Tagen im Einsatz. Wir mussten

keine „Fremdhilfe“ anfordern,

um unsere Arbeitsschichten besetzen

zu können. In allen drei

Bereichen – Unterkunft / Verpflegung

/ Gerätetransport- war unser

Turnverein hauptverantwortlich.

Die Zusammenarbeit mit dem VfK

Diedesheim war beispielhaft. Das

eingespielte Team, Klaus Raab

& Peter Loser (VfK), war der

immer ansprechbare Dreh-und

Angelpunkt der Verpflegung. Den

Bereich der Unterkunft hatte Iris

Hartung-Koepke mit ihrem Team

fest im Griff und Thomas Busch

und seine Mannschaft bewältigten

den Gerätetransport optimal. Die

Chefs im Ring bei der Verpflegungsausgabe

im NKG Udo Bieler

und Martin Engelfried und in der

Realschule Heinz Gottmann und

Kurt Kunert waren trotz dreitägigem

Volleinsatz begeistert vom

Arbeitswillen ihrer zugeteilten

Helferinnen und Helfer. Dass alle

ihren Arbeitsplatz und die Arbeitszeit

erfuhren und auch das

passendes T-Shirt bekamen, war

mit erheblichen Schreib- und Telefonarbeiten

verbunden. Hier war

die Geschäftsstelle, in besonderem

Maße meine Frau Ingrid, gefragt

und gefordert. Das Resümee:

Alles lief reibungslos - es war

ein grandioses Fest!

Deshalb sage ich nochmals Danke

für eure Mithilfe und Unterstützung.

Sie hat uns gezeigt, dass

wir mit der Entscheidung, dem

Projekt LaKiTu 2013 in Mosbach

und Obrigheim zuzustimmen,

richtig lagen.

Als zweite größere Veranstaltung

möchte ich den Ehrungsabend

im unteren Rathaussaal hervorheben,

der am 15. November

stattfand. In dieser Ausgabe

unserer Vereinzeitung werden

unsere Vorstandsmitglieder - Ressort

Öffentlichkeitsarbeit- Jürgen

Mellert und Martin Engelfried euch

noch genauer über den Ablauf

des Abends und die Geehrten

berichten.

Schon gute Tradition ist unsere

jährliche TV-Winterfeier, die am

1. Adventsonntag 2013 stattfand.

Auch hier sind unsere Pressechefs

mit Text und Bild in der Vereinszeitung

wieder zu finden.

Ich danke allen, die mit ihrem

vielseitigen Einsatz zu einem

erfolgreichen Vereinsjahr beigetragen

haben und freue mich

schon heute auf viele sportliche

und gesellschaftliche Höhepunkt

in unserem Verein im Jahr 2014.

Mit dem Wunsch auf

eine friedliche Weihnachtszeit,

einen guten

Start ins neue Jahr ,

Gesundheit und Zufriedenheit

möchte

ich mein Vorwort beschließen.

Euer 1. Vorsitzender

5


Reparatur aller Fabrikate - Service Center

internet: www.elektroperes.de

Mosbach - Alte Neckarelzer Str. 8 - Telefon: 06261-2204

Eine runde Sache!

FENSTER & TÜREN

KOMPETENTE BERATUNG

INDIVIDUELLE PLANUNG

MASSGENAUE PRODUKTION

FACHGERECHTER EINBAU

ZUVERLÄSSIGER SERVICE

Erich Heck · Fenster & Innenausbau

Herkulesstr. 4 · 74821 Mosbach-Diedesheim

Telefon 0 62 61 - 97 43 - 0 · Fax 0 62 61 - 97 43 - 20

www. erich-heck.de · info @ erich-heck.de

6


GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle

Für eine verständnisvolle und gute Zusammenarbeit mit

unserer Vorstandschaft und allen Abteilungen unseres

Turnvereins bedanken wir uns herzlich und wünschen

ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gesundes,

glückliches und zufriedenes Jahr 2014

Euer Team der TV-Geschäftsstelle

Ingrid Landhäußer und Bärbel Korsanke

T E R M I N E 2014

Mitgliederversammlung Dienstag 20.01 19.00 Uhr Nebenzimmer Jahngaststätte

mit Neuwahlen des TV Fördervereins

Kinderfasching Montag 03.03. 14.00 Uhr Jahnhalle

Radbörse Samstag 29.03. 07.30 Uhr Jahnhalle

Jahreshauptversammlung Freitag 04.04 20.00 Uhr Jahngaststätte

mit Neuwahlen

Ehrungsstunde Freitag 04.04 19.00 Uhr Jahngaststätte

TV-Winterfeier Sonntag 07.12. 15.00 Uhr Jahnhalle

Bitte beachten: SEPA – NEUES EINZUGSVERFAHREN ab Februar 2014

Wie schon in unserer Vereinzeitung 01/2013 bekannt gegeben, wird der gesamte Zahlungsverkehr

in der Eurozone auf das neue SEPA-Verfahren umgestellt. Nach gesetzlicher Vorgabe muss auch der

Turnverein 1846 Mosbach e.V. bis zum 01. Februar 2014 alle Lastschrifteinzüge ab diesem Zeitpunkt

auf das europaweit einheitliche SEPA Lastschriftverfahren umgestellt haben. Die von Ihnen bereits

erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt.

Wir sind verpflichtet unsere Mitglieder darauf hinzuweisen, dass die Mitglieds- und Abteilungsbeiträge

erstmals zum 01. März 2014 nach den neuen SEPA-Richtlinien eingezogen werden.

Dieser SEPA-Lastschrifteinzug wird künftig immer am 01.März eines jeden Jahres erfolgen. Die Lastschriften

werden weiterhin von dem uns mitgeteilten Konto eingezogen.

Sie erkennen unsere Abbuchung jeweils an unserer Gläubiger-ID: DE82ZZZ00000385329 und an ihrer persönlichen

TV-Mitgliedsnummer (Mandatsreferenz-Nummer), die alle Mitglieder beim Eintritt in den Turnverein erhalten.

Sollten die bei uns hinterlegten Daten nicht mehr aktuell ein, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht.

Wir danken den Firmen, die durch ihre Anzeigen

das Erscheinen unserer neuen Vereinszeitung ermöglichen.

Eine Bitte an unsere Mitglieder:

Berücksichtigt unsere Inserenten bei euren Einkäufen!

7


Aus den Vereinsausschusssitzungen 2013 berichtet

von Jürgen Mellert

Wie in der Jahresplanung vorgesehen

traf sich der Vereinsausschuss

auch im Jahr 2013, zu regem

Informationsaustausch in der

Jahnhalle. Unserem 1. Vorsitzenden

Hartmut Landhäuser, sowie

seinen Vorstandskollegen bot sich

hierbei die Möglichkeit, wichtige

Themen und Informationen mit den

Abteilungsleitern auszutauschen

und sich den aktuellen Stand des

Übungs- und Sportbetriebs in den

Abteilungen schildern zu lassen.

Hierbei wies Udo Bieler (Ressort

Finanzen) alle Abteilungsleiter

nochmals daraufhin, dass zu Beginn

eines jeden Kalenderjahres,

alle Übungsleiter ihre Bescheinigung

für den Übungsleiterpauschalbetrag

unterschrieben in der

Geschäftsstelle abzugeben haben.

Die Auszahlung der Trainer- und

Übungsleitervergütungen sollte erst

nach vorliegen der unterschriebenen

Bescheinigung erfolgen.

Ulrich Bergmann berichtete über

den Sportentwicklungsbericht

des Deutschen Sportbunds, der sich

mit dem Thema einer effizienteren

Vereins- und Abteilungsarbeit

auseinandersetzte. Es soll eine

Ausarbeitung mit den Abteilungsleitern

folgen.

Andreas Wurz informierte, dass der

Schulbetrieb des NKG auf eine

Halbtagesschule umgestellt werden

soll. Es wird dann ab 14.00 Uhr

einen freiwilligen Nachmittagsbetrieb

geben. Dadurch erhofft man

sich, die Schüler wieder verstärkt

für Vereinsaktivitäten gewinnen

zu können.

Wichtigstes Augenmerk in diesem

Jahr lag auf der Planung und

Durchführung des Landeskinderturnfestes

( LaKiTu ) vom

12.Juli bis 14.Juli 2013 in Mosbach

und Obrigheim.

Für den TV Mosbach wurden hierbei

Iris Hartung-Koepke (Organisation

Übernachtungen), Klaus Raab

(Gesamtverpflegung, Organisation)

und Thomas Busch ( Koordination

Geräteauf- und – abbau / Transport)

als Hauptverantwortliche

eingesetzt. Um den erwarteten

Ansturm von ca. 5000 Kindern an

den Mosbacher Schulen bewältigen

zu können, wurde das Organisationsteam

noch um Udo Bieler und

Martin Engelfried (Verpflegung

NKG), Heinz Gottmann und Kurt

Kunert (Verpflegung PRS) und

Ingrid Landhäuser (Koordination

Verpflegungseinsatz) erweitert.

Durch die überaus gute Zusammenarbeit,

unter Beteiligung fast

aller Abteilungen des TV Mosbach,

sowie

zahlreicher

weiterer freiwilliger

Helfer

wurde das La-

KiTu zu einem

vollen Erfolg.

Dies spiegelte

sich vor

allem in den

sehr positiven

Rückmeldungen

der

beteiligten

Vereine und

des Veranstalters

wieder,

die dem TV

Mosbach über

die Kreisgrenzen

hinaus,

positive Schlagzeilen verschafften.

Erfreulicherweise konnte das

LaKiTu mit einem Überschuss

abgeschlossen werden, der für

besondere Investitionen in den

Abteilungen genutzt werden soll.

Der Vorbereitungsstand zur TV-

Winterfeier am 01.12.2013 wurde

bekannt gegeben. Unter bewährter

Leitung von Iris Hartung-Köpke

und Thomas Busch und der Moderation

durch Heinz Gottmann

wird es wieder einen bunten,

unterhaltsamen Jahresabschluss

für die TV-Sportfamilie geben.

Ausblicke auf das nächste Jahr:

Die Vorstandschaft stellt einen

Antrag auf Renovierung der Jahnhalle

bei der Stadt Mosbach. Dieser

wird aber voraussichtlich erst

2015 Eingang in den Haushaltsplan

finden.

Die Jahreshauptversammlung

2014 mit Neuwahlen findet am

Freitag, dem 4. April 2014 statt.

Die Abteilungen werden aufgerufen,

nach engagierten Mitgliedern

in ihren Reihen zu suchen, um die

Vorstandsarbeit zu unterstützen.

Der Vorstandsvorsitzende der

Johannes Diakonie Mosbach, Herr

Dr. Förschler, und unser 1. Vorsitzender

Hartmut Landhäuser sind im

Dialog über das Thema Inklusion

(Integration von Menschen mit

Behinderung in den Turnverein).

Die schon bestehenden ersten

Ansätze in den Abteilungen Ju-

Jutsu und Judo, sollen noch vertieft

und abteilungsübergreifend

ausgebaut werden.

Zur Eröffnung des „Mosbacher

Sommer“ findet 2014, auf dem

Mosbacher Marktplatz, wieder die

neu initiierte Kultur- und Sportschau

statt. Mit Vorführungen

auf der großen Bühne, kann der

TV sein breites Sportangebot

darbieten und somit Werbung in

eigener Sache betreiben.

8


Landeskinderturnfest vom 12. Juli - 14. Juli 2013

Bei herrlichem Sommerwetter verbachten

über 5.600 Turnfestteilnehmer und

mehrere tausend Besucher sportliche

und fröhliche Tage beim Landeskinderturnfest

in Mosbach & Obrigheim.

Die Ausrichtervereine

mit

ihrem vielen

Helfern, die

Stadt Mosbach

und die

Gemeinde

Obrigheim

gaben alles, um allen Teilnehmern

den Aufenthalt im Odenwald zu einem

unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Text: Ingrid Landhäußer

Bilder: Claus-Peter Jordan / Hartmut Landhäußer

Qualität hat Zukunft

www.hestermann-metallbau.de

Elzstraße 9 • 74821 Mosbach • Telefon 0 62 61 / 92 75 - 0

HANDLÄUFE+TREPPEN

STAHLBALKONE

FASSADEN+VORDÄCHER

BALKONGELÄNDER

EINGANGSELEMENTE

TÜREN+TORE

9


Mosbach und Obrigheim bedanken sich bei Helfern

von Claus-Peter Jordan

700 Helfer leisteten beim Landeskinderturnfest im Juli unzählige Arbeitsstunden

Oberbürgermeister Michael Jann

und Bürgermeister Roland Lauer

hatten zu einem Helferfest eingeladen

und fast 400 waren in

die Neckarhalle gekommen. In

seinen Dankesworten, in denen

OB Jann (auch im Namen von

BM Lauer) an die gelungene

zweieinhalbtägige Veranstaltung

erinnerte, ging er auf die ehrenamtlich

erbrachte Leistung der

700 Helfer ein, deren Tätigkeit

von Seiten aller Besucher und

den fast 5300 Teilnehmern mit

viel Lob bedacht worden sei und

einen beträchtlichen Imagegewinn

für die Austragungsorte Mosbach

und Obrigheim gebracht habe.

Allein 3000 Übernachtungen von

Mitgliedern aus 162 teilnehmenden

Vereinen konnten ebenso reibungslos

wie deren Verpflegung

an den Wettkampftagen gemeistert

werden. Der Personen- und

Gerätetransport zwischen den

einzelnen Wettkampfstätten sei

mustergültig organisiert gewesen,

die Top-Verantaltungen in

der Neckarhalle seien von mehr

als 2.600 Zuschauern besucht

worden. Deshalb sei man den

Helfern zu Dank verpflichtet,

den man in Form von Steaks und

Würstchen - und nicht, „wie bei

den Schwaben üblich, nur mit

einem warmen Händedruck“

(Jann) - zum Ausdruck bringen

wollte.

Den anwesenden fast 400 Helfern,

die der Einladung gefolgt waren,

sprachen auch die Vorsitzenden

der beteiligten Vereine den Dank

für die Unterstützung bei der

Verwirklichung dieses für Stadt,

Gemeinde und Vereine bisher

einmaligen Ereignisses aus.

Mit einem Helferfest bedankte sich die Stadt Mosbach und die Gemeinde

Obrigheim bei allen ehrenamtlichen Helfern, die in unzähligen

Stunden zum Gelingen des Landeskinderturnfestes beigetragen haben.


Großes Lob von allen Seiten

von Christina Engelfried /Fotos Martin Engelfried

Ehrungsabend des TV Mosbach am 15. Nov. 2013

Vollbesetzte Stuhlreihen, jede Menge Prominenz – der

Ehrungsabend des TV Mosbach zog wie in jedem Jahr

ein vielköpfiges Publikum an. Mit Oberbürgermeister

Michael Jann, dem Präsidenten des Badischen Sportbundes

Heinz Janalik sowie der Vorsitzenden des

Sportkreises, Dr. Dorothee Schlegel MdB, begrüßte

Hartmut Landhäußer als 1. Vorsitzender des TV im

Unteren Saal des Mosbacher Rathauses Persönlichkeiten,

die sich mit großem Einsatz der Förderung

des Sports verschrieben haben – wie viele der später

noch zu Ehrenden dies ebenfalls Jahr um Jahr für

„ihren“ Verein leisten.

Ein herzlicher Willkommensgruß Hartmut Landhäußers

galt außerdem den anwesenden Vorstandsmitgliedern

mit ihren Frauen, dem Ehrenvorsitzenden Helmut

Mursa mit Ehefrau Theresia, den aktiven Ehrenmitglieder

Trude Schalek, Walter Kappl, Cornelius

Kotulla und Klaus Raab sowie den Ehrenmitgliedern

Ehrung für 40 Jahre Vereinstreue

Frauen-Gymnastik: Anneliese Dittes, Hildegard

Hoffmann, Margarete Kretz, Renate Nossek, Berta

Watzal-Haas, Gudrun Weisshaar - Judo: Fritz

Grosskopf, Jürgen Roskiewitz, Michael Woitsch -

Handball Birgit, Marx, Jutta Radtke, Detlef Scholz,

Franz Tomschik, Frank Vollmer, Jörg Wiersing,

Ulf Wiersing - Männergymnastik: Werner Mössner

passiv: Andreas Spitzer

Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue

Christa Peres, Gymnastik - Christel Schmidt, Judo

Franz Wolf, passiv - Hans Mössner, Männer-

Gymnastik - Beate Bieler

Ehrung für 60 Jahre Vereinstreue

Willy Jung, Tischtennis - Bruno König, Männer-

Gymnastik - Maximiliane Pajdakovic, Gymnastik,

Gesundheitskurse - Heinz Schmidt, Judo

Werner Eberle, Karl Spohrer und Paul Wanierke.

Grüße richtete der Vorsitzende des TV Mosbach

außerdem von den Ehrenmitgliedern Dr. Ursula

Füsslin, Willy Jung und Heinz Schmidt aus, die

sich für den Abend entschuldigen ließen. „ Die

Hauptpersonen des heutigen Abends aber sind

die zu ehrenden TV-Miglieder“, so Hartmut

Landhäußer, bevor er zum ersten Grußredner des

Abends, Mosbachs Oberbürgermeister Michael

Jann überleitete.

11


Der grüßte die „liebe TV-Familie“,

zitierte das Deutsche Olympische

Komitee mit „Sport tut gut“ und

lobte die Lebendigkeit der Vereinsarbeit

beim TV Mosbach.

Ehrenamtliches Engagement sei

gerade heutzutage faktisch unbezahlbar

und mache viel aus für

die Lebensqualität der Gemeinde.

Michael Jann blickte auf des

Sportgeschehen dieses Jahres

zurück und stellte für 2014 in

Aussicht, die Vereine weiterhin

nach Kräften zu fördern.

Ausgesprochen lebhaft ging es

dann bei dem folgenden Grußwort

zu. Heinz Janalik, als Präsident

des Badischen Turnerbundes, begrüßte

nicht nur die anwesenden

„Turnschwestern und Turnbrüder“,

sondern hatte auch gleich eine

emphatisch vorgetragene Analyse

der Mosbacher Sportszene mit

im Gepäck. Hier sei die Lage bei

den ansässigen Vereinen noch

einigermaßen bewältigbar. Die demographische

Entwicklungen und

Globalisierung, eine zunehmende

Komplexität und Beschleunigung

der zwischenmenschlichen Beziehungen

brächten aber einen Wertewandel

mit sich, den Janalik mit

den Worten „Kommerz vernichtet

Herz“ zusammenfasste und die

auch von den örtlichen Vereinen

eine Anpassung an neue Gegebenheiten

zwingend notwendig

mache. Sich der zunehmenden

Entsolidarisierung mit eigenen

Mitteln entgegenzustellen, über

dieses Thema müsse nachgedacht

werden. Dabei hätten die Vereine

ohnehin im engsten Umfeld schon

eine Vielzahl von Aufgaben zu

stemmen, so der Präsident des

BVB weiter in seinen Ausführungen.

Lokale Konkurrenz, ob privater

oder kommunaler Anbieter, seien

eine Herausforderung, die nur

mit viel Einsatz bewältigt werden

könne. Das zunehmenden

Anspruchsdenken, das für einen

sehr niedrigen Vereinsbeitrag

häufig „alles“ verlange, mache

es den Vereinen oft schwierig,

bei der immer qualitätvolleren

Konkurrenz außerhalb ihrer Organisationen

mitzuhalten. Während

einerseits die vereinstreuen „Alten“

ausstürben, sei es schwierig, neue

Mitglieder zu werben und diese

dann auch noch für ehrenamtliche

Arbeit zu begeistern. Aber nicht

nur Fragen und Probleme hatte

Heinz Janalik im Gepäck, auch

erste Lösungsansätze gab er dem

Publikum mit auf den Weg. Vieles

regte der „Vollblut-Präsident“ in

seinem Grußwort an. „Tut etwas,

womit ihr kein Geld verdient, es

zahlt sich aus!“ und „Frauen nach

vorn!“so schloss Janalik sein Grußwort

- bevor er die ausnahmsweise

vor Ort verliehenen Ehrungen des

Badischen Sportbundes verteilte.

Mit einem Rückblick in das Jahr

1988 schloss schließlich Hartmut

Landhäußer den Reigen der Reden.

Warum der 1. Vorsitzende des TV

Mosbach ausgerechnet diesem

Jahr besondere Aufmerksamkeit

zollte, wurde auch den Jüngeren

schnell deutlich – es war das Jahr

der Überlassung der Jahnhalle an

die Stadt. Ein kurzer Rückblick in

die Geschichte von Mosbachs einst

größter Sport- und Spielstätte,

von Jahr der Erbauung 1959 an,

ließ gleichzeitig die Vereinsgeschichte

lebendig werden. Am

Ende von vielen Verhandlungsrunden,

federführend unter dem

damaligen Vorsitzenden Helmut

Mursa, stand dann der Übergang

des Jahnhallenkomplexes in das

Eigentum der Stadt Mosbach mit

Sondernutzungsrechten des TV

Mosbach. Lobend erwähnte er die

damaligen Verhandlungsführer Helmut

Mursa, Werner Eberle, Peter

Gebendörfer und Paul Wanierke

Umrahmt wurde der Ehrungsabend

vom Trompetenensemble der

Musikschule. Der anschließende

Stehempfang, wurde dann nicht

nur zum Auffrischen von alten

Beziehungen, sondern auch zum

Knüpfen zahlreicher neuer genutzt.

Ehrungen durch den Badischen-Sportbund

Nord BSB-Präsidenten Heinz Janalik:

Ehrennadel in Gold: Hartmut Landhäußer -

Silber: Udo Bieler, Heinz Gottmann, Klaus

Raab - Bronze: Erich Schilling

Verdienstnadeln des TV 1846 Mosbach e.V.

in Gold: Franz Kleck (Männergymnastik)

in Bronze: Ulrich Bergmann, Klaus Eberle,

Mathias Nübel, Barbara Nübel, Monika Reiche

(Judo) - Anita Busch, Annett El Bougi, Iris

Hartung-Koepke (Turnen), Andrea Esslinger

, Sabine Laidig-Drope, Ellen Herdel (Kegeln),

Manfred Geiger (Handball), Claus-Peter Jordan

(Männergymnastik), Jürgen Schneider, Dr.

Andreas Schnirch (Ju-Jutsu), Angelo Terrasi

(Badminton)

Ehrenmitgliedsschaft (Titelfoto)

Udo Bieler, stellvertr. Vorsitzender, Vorstandsmitglied

Ressort Finanzen seit 1998

Heinz Gottmann, Vorstandsmitglied Ressort

Sport seit 1994, stellvertr. Vorsitzender 2000 -

2012, TV-Fördervereinsvorstand 1995 – 2010,

stellvertr. Abteilungsleiter Faustball 1989 – 2000

Hartmut Landhäußer, 1. Vorsitzender seit

1998, Abteilungsleiter Faustball 1989 – 2000

Hubert Thumfart, Vorstandsmitglied 1993

– 1997, Abteilungsleiter Tischtennis seit 2000

Sonderehrung

Walter Kappl, Träger unzähliger Auszeichnungen

und ältestes aktives Mitglied, erhielt einen

wahrhaft riesigen Geschenkkorb und stehenden

Applaus aller Anwesenden.

12


Winterfeier 2013

Rosenrot

Monika Weixler

Tel: 06261/6438518

Hauptstr. 42 - 74821 Mosbach

edle Destillate

13


Jubilare & Ehrenmitglieder

Jubilare & Ehrenmitglieder

Ehrenvorsitzender

Helmut Mursa wurde 65

von Jürgen Mellert

Am Mittwoch, dem 30. Oktober 2013 feierte

Helmut Mursa, Ehrenvorsitzender des TV 1846

Mosbach e. V., seinen 65. Geburtstag. Unser erster

Vorsitzender Hartmut Landhäuser überbrachte

ihm, gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen

Klaus Raab und Jürgen Mellert sowie im Beisein

der Vertreter der Faustballabteilung Paul Wanierke

und Klaus Fischer, die herzlichen Glückwünsche

der gesamten Vorstandschaft des TV Mosbach.

In gemütlicher Runde ließen anschließend der

Jubilar und seine Gäste, bestens durch Theresia

Mursa versorgt, die Geschehnisse der letzten

Jahrzehnte an sich vorüberziehen. Anekdoten

aus Jugendtagen und Vereinsfesten wurden zur

Erheiterung aller zum Besten gegeben.

Auf die Frage nach dem nun wohlverdienten

Ruhestand antwortete Helmut Mursa: „Ein

Rückzug aus dem Berufsleben kommt für mich

noch nicht in Frage, jedoch wäre etwas mehr Zeit

für Familie und Hobbies wünschenswert.“

Mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft,

vor allem Gesundheit verabschiedeten sich die

Gäste vom Geburtstagskind.

Vorsitzender Förderverein, Vorstandsmitglied

und Abteilungsleiter Basketball

Jürgen Mellert wurde 50

Seit 20 Jahren ist er nun Mitglied in unserem Verein.

Sowohl dem Basketball als auch dem Handballsport

sehr verbunden.

Über die Badmintonabteilung fand Jürgen Mellert

in jungen Jahren zu unserem TV Mosbach. Durch

den Sohn Sebastian stieß er zur Handballabteilung,

in der er von den Handballminis bis zur 1.

Herrenmannschaft (Aufstieg in die Landesliga)

eine intensive Zeit mit der Mosbacher Sportfamilie

genießen konnte. Im Herbst 2006, fand er als Nachfolger

für Walter Kappl, in der Basketballabteilung

des TV Mosbach eine neue sportliche Heimat. Hier

durchlebte er manche sportlichen Höhen (Aufstieg

in die Landesliga) und Tiefen.

Im Jahr 2008 wird er Mitglied der Vorstandschaft

des TV Mosbach, gemeinsam mit Walter Kappl

zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Hauptvereins.

Ab 2010 übernimmt, er als Nachfolger von Heinz

Gottmann, den Vorsitz des Fördervereins des TV

Mosbach und erarbeitet gemeinsam mit Hartmut

Landhäuser das neue Konzept der TV Zeitung, sowie

das aktuelle Erscheinungsbild der TV- Homepage.

Am 14. Oktober 2011 erhält er die Verdienstnadel

in Bronze des TV 1846 Mosbach e.V.

Wir wünschen Jürgen für die kommenden Jahre

Gesundheit und Wohlergehen und weiterhin viel

Freude am Ehrenamt.

14


Unsere Jubilare im nächsten Halbjahr

Januar

02.01.1954 Josef Matt 60

04.01.1964 Roland Bauer 50

04.01.1939 Dieter Beuerle 75

08.01.1935 Otto Meier 79

09.01.1954 Rosemarie Vogel 60

10.01.1935 Trude Schalek 79

13.01.1937 Ingrid Küntzel 77

17.01.1928 Karl-Heinz Spitzer 86

17.01.1923 Hildegard Hoffmann 91

18.01.1935 Otto Knapp 79

19.01.1929 Walter Kunberger 85

25.01.1964 Stephan Kunberger 50

25.01.1944 Berthold Biemer 70

26.01.1954 Herbert Stemper 60

Februar

01.02.1944 Peter Gebendorfer 70

03.02.1944 Werner Messner 70

04.02.1964 Andreas Eßlinger 50

05.02.1944 Magarete Kretz 70

18.02.1944 Anneliese Knecht 70

21.02.1944 Heidrun Werner 70

23.02.1944 Heinz Janalik 70

MÄrz

02.03.1954 Bärbel Korsanke 60

05.03.1934 Christa Kreß 80

10.03.1944 Ursula Müller 70

10.03.1935 Adam Herdel 79

11.03.1939 Manfred Huber 75

13.03.1964 Joachim Fischer 50

21.03.1935 Clemens Kaufmann 79

22.03.1939 Fritz Sigmund 75

23.03.1925 Günther Krück 89

24.03.1954 Heide Schwarz 60

25.03.1936 Rosel Waitz 78

26.03.1964 Frank Vollmer 50

28.03.1938 Gretel Brian 76

29.03.1933 Brigitte Hestermann 81

April

02.04.1964 Thomas Spohrer 50

09.04.1937 Dr. Kurt Schneider 77

14.04.1964 Magrit Schalek-Boigs 50

15.04.1924 Ilse Hörner 90

16.04.1936 Marta Meier 78

18.04.1938 Friedel Högenauer 76

19.04.1964 Andrea Leutz 50

19.04.1954 Maria del Carmi Perucci 60

20.04.1939 Theresia Oszter 75

20.04.1927 Rita Weinert 87

22.04.1954 Karl-Heinz Belschner 60

23.04.1939 Gudrun Weisshaar 75

26.04.1934 Magda Spohrer 80

29.04.1938 Reinhold Straus 76

Mai

03.05.1936 Bernd Sandmann 78

03.05.1927 Karl Spohrer 87

05.05.1937 Margarete Hanß 77

06.05.1939 Wilhelm Rettig 75

06.05.1939 Erna Schoder 75

06.05.1939 Walter Spohn 75

06.05.1936 Karl Morsch 78

07.05.1944 Alfred Gramlich 70

08.05.1964 Dagmar Reinmuth 50

12.05.1927 Erna Seifert 87

12.05.1925 Gerhardt Languth 89

15.05.1944 Gerhard Cherdron 70

15.05.1930 Erich Richter 84

16.05.1936 Herta Krischke 78

Auf uns können

Sie zählen!

Ihr starker Partner

in der Region.

Autorisierter

Servicepartner

www.auto-pfaff.de

Neuwiesenweg 19 · 74834 Elztal-Dallau

Tel.: 06261/9310-0 · Fax: 931060

Mai

18.05.1939 Horst Schaaf 75

19.05.1932 Erich Hestermann 82

19.05.1932 Gerhard Noe 82

20.05.1964 Karlfried Schmidt 50

27.05.1939 Klaus Wiersing 75

28.05.1936 Siegfried Johmann 78

30.05.1935 Dieter Kordelle 79

Juni

02.06.1935 Günther Ziegler 79

05.06.1935 Christel Grüger 79

10.06.1944 Anni Eisenmann 70

11.06.1936 Günther Hummel 78

13.06.1964 Jens-Uwe Bergel 50

13.06.1964 Dagmar Vollmer 50

13.06.1931 Gustav Kreß 83

14.06.1954 Rosalinde Demel 60

18.06.1924 Walter Dorst 90

22.06.1939 Peter Peres 75

24.06.1938 Felix Edelmann 76

26.06.1935 Anneliese Dittes 79

27.06.1935 Giesela Noe 79

28.06.1917 Luise Kreutzmann-Müller 97

30.06.1964 Sabine Belasi 50

15


NEUEINTRITTE

Neueintritte

BARPREIS

DER NEUE PEUGEOT 3O8

BEWEGT DIE SINNE

€ 16.450,–

für den neuen PEUGEOT 308

Access 82 VTi

Abb. enthält Sonderausstattung.

peugeot308.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,3; außerorts 4,2; kombiniert 5,0; CO 2

-

Emission (kombiniert) in g/km: 114. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der

gegenwärtig geltenden Fassung.

Badminton

Ramon Wegner

Basketball

Justin Deissler, Jacqueline Langenbuch, Jana Langenbuch

Gesundheitssport

Irmgard Weiland

Gymnastik

Salomé Kern, Otto Knapp

Handball

Letitia, Maurice, Davide und Giovanni Falcone, Julian Jünger,

Simon Karadibak, Amelie Kleinschrot, Jamie-Alexander

Kodlowsky, Hanna Link, Nadja Schneider, Nicolas Schneider,

Maximilian Schuller, Toma Tikvic, Sascha Woronoj, Florian Zorn

Judo

Annalena Örtel, Perrine Römer

Ju-Jutsu

Emelie Bauer, Carola Daab, Lukas Hartl, Svenja Hinrichsen,

Jonas Magyar, Lotta Schnabel, Sophie Noe, Anna Thum

Kegeln

Jürgen Enders, Matthias Held, Gabriela Heß, Dirk Kühlwetter,

Ingeborg und Rolf Romeiß, Georg Roth, Robert und Stephanie

Schön, Thomas Seide, Kurt und Sylvia Stöckner, Peter Stumpf

Tischtennis

Marven Fügemann

Turnen

Amelie und Annika Beckbissinger, Tamara Bender, Petra Birkefeld,

Paula Enk, Martina Fugger-Hirsch, Janine Hirsch, Helen Hoffmann,

Lucie Keuper, Ben Mehl, Matteo und Melanie Milo, Sinja Morsch,

Bryan-Angelo Neinas, Emilia Nohe, Ede Radetzki, Mascha Reißfelder,

Emma Schoder, Hannah Schrader, Damian Wagner

Radsport

Marius Bopp, Ulrike Schweizer, Stephen Thum

Volleyball

Dieter Bamberger, Markus Brenner, Kai Kratschmann, Laura

Müller, Lisa-Marie Müller, Henrike Stölting, Jessica Villinger

• 6 Airbags

• Klimaanlage

• ZV mit Funkfernbedienung

• Rücksitzbank geteilt umklappbar

• Audioanlage WIP Sound, MP3-fähig

• Dreipunkt-Isofix-Kindersitzhalterungen

*

Zum Gedenken

*2 Jahre Herstellergarantie + 3 Jahre Schutz gemäß den Bedingungen des optiway-GarantiePlus-Vertrages bis max. 80.000

km/5 Jahre. Angebot gilt für Kaufverträge von Privatkunden und Kleingewerbe. Über alle Detailbedingungen informieren wir

Sie gerne.

DER NEUE PEUGEOT 308

74074 Heilbronn · Lise-Meitner-Straße 28 · Tel.: (07131)94380

74076 Heilbronn · Karl-Wüst-Straße 21 · Tel.: (07131)943860

74821 Mosbach · Industriestraße 20 · Tel.: (06261)67340

www.autohaus-freier.de

Wieder hieß es Abschied nehmen.

Unsere langjährige Übungsleiterin

der Frauengymnastik Gerda Dierauf

verstarb im 85sten Lebensjahr. Auf

viele schöne Stunden, die wir mit

Gerda erlebt haben, können wir zurück

blicken. Bescheiden und zugleich

fordernd, wenn es um die vielfältige

Unterstützung ihres Turnvereins ging – das war unsere

Gerda. Von ihr haben wir gelernt wie wichtig eine gut

funktionierende Gemeinschaft ist, dass man mithilft

wo man gebraucht wird. Das prägt uns noch heute.

So war es auch selbstverständlich, dass viele aus der

Frauengruppe Gerda auf ihrem letzten Weg begleiteten.

Es war eine schöne Zeit, die wir mit ihr erleben durften

und wir werden unsere Gerda in unseren Herzen

behalten.

16


Frauengymnastik - Tagesfahrt am 25. Juni 2013

von Ingrid Landhäußer

Unsere Trainingszeiten:

montags 20.00 – 21.00 Uhr

kleine Jahnhalle

Trüb war der Himmel und kündigte

Regen an, als wir alle - ausgestattet

mit Schirmen und regenfester

Kleidung – pünktlich zur Abfahrt

an der Jahnhalle eintrafen. Als

unser 1. Vorsitzender Hartmut

Landhäußer die gut gelaunte

Schar im Bild festhielt, fielen

schon die ersten Regentropfen,

die man bei genauer Bildbetrachtung

auch erkennen kann. Zur

Freude unserer Christel erledigte

sich auch schnell der Buseinstieg

und so konnte sie alle herzlich

zu unserer Tagesfahrt mit dem

Ziel Oppenheim/Dienheim und

Worms begrüßen.

Kräftiger Regen begleitete uns auf

der Fahrt und unsere Bedenken,

mit Blick auf die vorgesehene

Planwagenfahrt, wurden immer

größer. Jedoch in Dienheim angekommen,

hatte der Wettergott

ein Einsehen und verwöhnte uns

mit Sonnenschein der uns nun fast

den ganzen Tag über begleitete.

Gestärkt mit Schmalz- und Käsebrote

auf dem Weingut ging es

mit Traktorstärke nach Oppenheim

zur Besichtigung der „Stadt unter

der Stadt“.

Manche unserer Frauen verließ

der Mut schon beim Einstieg in

die „Unterwelt“; wer es aber

wagte wurde mit interessanten

Eindrücken durch eine sehenswerte

Führung belohnt.

Danach eroberten wir die Dienheimer/Oppenheimer

Weinberge. Auf

den holprigen Wegen wurden wir in

den Planwagen mächtig geschüttelt

und es bedurfte schon großer

Anstrengungen, die kostbaren

Getränke in die vorgesehenen

Gläser zu füllen.

Auf der Burgruine oberhalb der

Stadt stärkten wir uns mit „Weck,

Worscht und Woi“ für die zweite

Etappe der Planwagenfahrt. Es

wurde viel gesungen und gelacht

– ein kleiner Einkaufsbummel in

Worms und schon ging es, mit

einem Zwischenstopp in der Nähe

von Sinsheim, wieder zurück in

Richtung Heimat.

Erneut sind wir auf der

Suche nach einem/r neuen

Übungsleiter/in.

Älter sind wir zwar alle schon,

gerade deshalb haben wir gehofft,

dass wir mit Daniel, der

seit 2011 unserer Übungsleiter

ist, „alt„ werden können. Leider

hat sich dieser Wunsch für uns

nicht erfüllt. Daniel stellt seine

Übungsleitertätigkeit ab 2014 ein.

Wir sind wieder auf der sehr beschwerlichen

Suche nach einem/r

neuen Übungsleiter/in.

Zum Abschied bleibt uns nur Danke

zu sagen für zwei Jahre, in denen

wir gerne die abwechslungsreichen

und fachlich fundierten Turnstunden

unseres Physiotherapeuten Daniel

besucht haben. Wir wünschen ihm

privat und beruflich viel Erfolg.

Es war wieder

eine tolle Tagesfahrt

– ein

großes Dankeschön

für die

reibungslose

Organisation

geht an unsere

Christel.

Wir freuen uns

schon heute auf

unsere Fahrt

2014.

17


Rhythmische Sportgymnastik

von Trude Schalek

MNTG-Kinderturnfest in

Buchen im Juni

Landeskinderturnfest in Mosbach im Juli

Im Juni fand für die Kinder im

MNTG, die nicht zum Landeskinderturnfest

gemeldet waren ein

gemeinsames Kinderturnfest in

Buchen statt.

In der Gymnastik traten Mädchen

vom TSV Tauberbischofsheim,

ETSV Lauda und TV Mosbach an.

15 TV Sportlerinnen erzielten

jeweils zwei erste, zwei zweite

und zwei dritte Plätze im Einzelwettkampf

mit den Handgeräten

Ball, Band und Keulen. Ein toller

Erfolg bei strahlendem Sonnenschein

in Buchen.

Auf dem Foto ist ein Teil der Mädchen

mit ihren Trainerinnen zu

sehen.

Die RSG-Mädchen beteiligten sich

auch am Landeskinderturnfest im

Juli mit einer spritzigen Seilgruppe

und die Jüngsten mit einer Vor-

führung mit weißen Bällen und

bunten Bändern „If a song“ auf

der Showbühne im Elzstadion. Sie

wurden mit viel Applaus belohnt.

TV Mosbach Gymnastik

Gymnastik und Spiel

mit Musik

für 3-6 jährige Mädchen

Die Trainerinnen

Anna und Rebecca freuen sich

auf euer Kommen

Mittwoch 17:00 – 18:00 Uhr

kleine NKG-Sporthalle

beim Hallenbad

Rückfragen bei T. Schalek

Tel. 06261 / 2470

18


„Festival der Gymnastik“

Erfolgreiche Teilnahme der RSG

Nur einen Monat Übungszeit hatten

die TV-Gymnastinnen um

am Festival der Gymnastik, den

Landesbestenkämpfen im 200 km

entfernten Oberhausen in Südbaden

teilzunehmen. Der Wettkampf

bestand aus zwei Gruppenübungen

mit Keulen und Bällen und einem

Synchronwetttkampf mit Keulen

und Bändern.

Mit zwei sehr schönen Gruppengestaltungen

in der Leistungsklasse

P 8 erreichten Deborah Kohl, Lara

Köhler, Kristina Kriegert, Karen

Zimmermann, Julia Waschitschek,

Rebecca Neubert und Sandra

Petric den zweiten Platz hinter

den Favoritinnen aus Oberachern.

Drei Paare nahmen am Synchronwettkampf

teil, wobei Lara Köhler

und Rebecca Neubert in der Jugend

A den ersten Rang belegten. In

der Jugend B landeten Deborah

und Julia auf Rang 4 und Sandra

und Karen auf Rang 5.

Die Eltern übernahmen den Fahrdienst,

Teresa Göltl und Anna

Tsiapkinakis waren für das Training

zuständig, für die Choreografie

zeichnet Margrit Schalek-Boigs

und am Kampfrichtertisch saß

Trude Schalek für den TV Mosbach.

Landesbestenkämpfe

der RSG in Sinzheim

Die Landesbestenkämpfe des

BTB in der Wettkampfgymnastik

wurden in Sinzheim ausgetragen.

Der TV Mosbach startete mit vier

Mannschaften und vier Einzelgymnastinnen

im Dreikampf mit Ball,

Band und Keulen in verschiedenen

Leistungsstufen. Über 70 Starterinnen

waren gemeldet und die

Konkurrenz war sehr groß.

Dieses Mal waren auch unsere

Jüngsten dabei. Die Mannschaft

Jg. 02/03 erreichte einen beachtlichen

dritten Platz mit Alisa

Dulski, Anne Gastler und Laura

Gremminger. Die Silbermedaille

holte die Mannschaft Jg. 00/99

mit Sandra Petric, Karen Zimmermann,

Deborah Kohl und Kristina

Kriegert.

Im starken Feld der 16/17 Jährigen

erkämpften sich Lara Köhler,

Rebecca Neubert und Julia

Waschitschek die Bronzemedaille.

Bei 17 startenden Mannschaften

können wir auf unsere erreichten

Medaillen stolz sein und dies bei

nur einmaligem wöchentlichen

Training.

Die vier gemeldeten Einzelgymnastinnen

konnten in der AK 13 mit

Deborah Kohl und Rang vier die

beste Einzelplazierung für den TV

erreichen. Lara Köhler und Julia

Waschitschek Rang neun und elf

mit nur 0,25 Punkten Abstand in

der AK 14/15 und Rebecca Neubert

Platz 6 in der AK 16/17.

Alle RSG-Mädels gaben ihr Bestes,

ebenso die Übungsleiterinnen Anna

Tsiapkinakis, Teresa Göltl und Trude

Schalek, auch als Kampfrichterin

eingesetzt.

Unsere Trainingszeiten:

freitags 16.30 – 19.00 Uhr

Sporthalle der

Ludwig-Erhard Schule

Wir würden uns über talentierte

Neuzugänge sehr freuen!

Gau-Einzelmeisterschaften

in Lauda

Zum Abschluss der Saison fanden

in der Wettkampfgymnastik die

Gau-Einzelmeisterschaften in der

Stadthalle in Lauda statt.

Neun Gymnastinnen vom TVM,

gut vorbereitet von ihren Trainerinnen,

traten ihre Wettkampf im

Dreikampf mit Bällen, Bändern und

Keulen in der P6, P7 und P8 an.

Im WK 10/11 Jahre konnten gleich

drei TV-Mädchen die ersten drei

Plätze für sich verbuchen. Erste

Alisa Dulski (13.40 P.), Zweite

Laura Gremminger (13.35 P.) und

Dritte Anne Gastler(13.30 P.).

Im WK 12/13 Jahre konnte Deborah

Kohl mit viel Ausstrahlung

mit 18.45 P. die Goldmedaille

holen. Auf Platz zwei und Silber

folgte ihr Kristina Kriegert mit

16,55 P. Die beiden jüngeren

Nachwuchsgymnastinnen Madeleine

Crnjak (13.75 P.) und Julie

Wolf (13.15 P.) schließen sich mit

Platz vier und fünf an.

Im WK 14/15 Jahre war Lara

Köhler die glückliche Goldgewinnerin

mit 20.10 P. Ihr folgte mit

19.65 P. und neu in der P 8 Julia

Waschitschek auf Platz drei.

Die Ernte für ihren Trainingsfleiß

brachten dem TV Mosbach und

den TV-Gymnastinnen 3 Goldmedaillen

und jeweils 2 Silber- und

Bronzemedaillen.

hinten v.li.: Deborah, Lara, Kristina,

Julia - vorne v.li.: Alisa, Julie, Anne,

Madeleine, Laura

19


Von allem Ebbs

von Theresia Niethammer

Jeden Mittwoch treffen sich um

20:00 Uhr ca. 15-20 Frauen in

der Turnhalle des NKG Mosbach

um sich gemeinsam zu bewegen.

Maxi, die Übungsleiterin, hat jedesmal

verschiedene Themen mit

passender Musik vorbereitet z.B.

Power-Yoga, Rückengymnastik,

Aerobe Übungen, Ausdauer und

natürlich auch Dehnen und Entspannen

ist enthalten, weshalb die

Gruppe „von allem Ebbs“ heißt.

Gegründet wurde diese am

4.3.1998 von Maxi Pajdakovic,

Theresia Niethamer und Erika

Brucker, die schon in den 70ern

bei Ursula Füsslin-Brian in der

Gymnastikgruppe waren und an

versch. Turnfesten teilnahmen.

Die anfängliche Gruppe von 7

Damen ist inzwischen auf 30

Teilnehmerinnen angewachsen.

Neben dem Sport kommt aber

auch das Gesellige nicht zu kurz.

So wird jedes Jahr ein Sommerfest

- dieses Jahr gleichzeitig das

15-jährige Bestehen der Gruppe

- gefeiert. Bei gutem Essen mit

verschiedenen selbst gemachten

Salaten, Dips, Gebäck süß oder

herzhaft, sowie Nachtisch sitzt

man lange gemütlich beisammen.

Fast vollzählig klingt das Jahr

dann mit der Weihnachtsfeier in

stilvollem Rahmen aus.

RAUMAUSSTATTUNG

Frohndbrunnengasse1 / 74821 Mosbach

Fon 06261-2693 / Fax 06261-18177

Männergymnastik

von Claus-Peter Jordan

20

Gerd Kubicki im Alter von

83 Jahren verstorben.

Viele Mitglieder der Abteilung

Männergymnastik waren zur Beerdigung

ihres Sportkameraden

Gerd Kubicki nach Sulzbach gekommen.

In seiner Rede während

der Trauerfeier am Freitag, 06.

September 2013, blickte 1. TV-

Vorsitzender Hartmut Landhäußer

auf die Zeit zurück, in der sich

Gerd Kubicki als aktives und engagiertes

Mitglied des TV Mosbach

für den Verein eingesetzt und

verdient gemacht habe. Bereits

1977 sei er in den Turnverein

eingetreten und ihm auch nach

seinem Wohnsitzwechsel nach

Sulzbach treu geblieben. Er sei ein

überaus sportlicher und sozialer

Weggefährte gewesen, was sich

u.a. auch darin zeigte, dass er 32

mal das Deutsche Sportabzeichen

beim Sportabzeichen-Stützpunkt

des Turnvereins Mosbach abgelegt

habe. Wenn es nötig war, habe er

Übungsleiteraufgaben übernommen

und sich für alle Belange

seiner Abteilung eingesetzt und

immer das Wohl seines Turnvereins

im Blick gehabt. Immer, wenn es

galt seine Männergymnastik und

den Gesamtverein zu stützen und

zu stärken, sei Gerd Kubicki zur

Stelle gewesen. Als ein Mann

der überzeugenden Worte, die

ihm Anerkennung und Respekt

verschafft haben, wurde er vom

Verein für seine vielfältigen Aktivitäten

im Jahre 2011 mit der

Verleihung der Verdienstnadel

in Gold geehrt. Der Turnverein

Mosbach habe ein überaus engagiertes

Mitglied verloren. Im

Namen der Sportkameraden des

Vereins sprach Hartmut Landhäußer

der trauernden Familie das

tiefe und ehrliche Mitgefühl aus

und versicherte, dass man den

verstorbenen Gerd Kubicki nicht

vergessen und ihm ein ehrendes

und dankbares Erinnern bewahren

werde.


Weisbach 2013 - Zeltlager der Handball-Kids

von Jutta Radtke

Schülermentoren 2013

Die Handballabteilung freut sich

über die frisch ausgebildeten

Schülermentoren Kim Krück,

Marie Bauer, Joshua Müller, Konstantinos

Limpas, Maurice Ackel

und Luis Kraus. In 2 dreitägigen

Lehrgängen und Praktikas im Jugendtraining

wurden die 6 Schüler

auf eine Trainertätigkeit in Schule

und Verein vorbereitet.

oben: Kim Krück, Marie Bauer,

Luis Kraus unten: Joshua Müller,

Konstantinos Limpas, Maurice Ackel

Endlich mal wieder tolles Campingwetter

hatten die Handballer

beim diesjährigen Zeltlager in

Weisbach erwischt, sodass es am

Samstag, den 20. Juli morgens

um 10:00 Uhr losgehen konnte.

Nach und nach trudelten die

Kinder mit ihren Eltern auf dem

Sportplatz ein und der Zeltplatz

nahm Gestalt an.

Auch in diesem Jahr hatten sich

die verantwortlichen Trainer von

den Ballzwergen bis zur D-Jugend

allerlei Spiele ausgedacht, so

dass zu keiner Zeit Langeweile

aufkam. Neben den Spielen der

Lagerolympiade wie Tauziehen oder

Leitergolf, wurde Fußball gespielt,

T-Shirts bemalt, Wasser gerutscht

und die Slagline ausprobiert. Als

die Sonne langsam am Horizont

verschwand sammelten die Kids

Holz fürs Lagerfeuer, wo es zum

Abschluss des Tages Stockbrot

gab. Freiwillig verschwanden die

müden Krieger nach und nach in

den Zelten, doch die Nacht war

dennoch kurz denn noch lange

hörte man das Geflüster und

Gekicher der „Größeren“ über

den Winterhauch wehen.

Um 6:00 Uhr war die Nacht auch

schon vorbei. Bis die Eltern kamen

wurde noch die letzten Wettkämpfe

der 5 Teams mit ihren Betreuern

aus der A- bis C-Jugend ausgetragen.

Nach dem gemeinsamen

Mittagessen wurde das Fußballspiel

der Kinder gegen die Väter

ausgetragen (Ergebnis 0:1) bevor

zum Abschluß die Siegerehrung

mit Pokalübergabe das Zeltlager

beendeten.

Schiedsrichter 2013

Ohne Schiris geht es nicht! Die

Handballabteilung stellt ihre neuen

Schiedsrichter vor und gratuliert

zur bestandenen Prüfung:

Maurice Ackel, Christoph Pusch,

Tahsin El-Bougi, Konstantinos

Limpas und Pacal Bissinger

21


„Lauf Dich frei!

Ich spiel Dich an!“

von Uwe Strebel

Anstelle von Mathe, Lesen und

Schreiben trat beim Grundschulaktionstag

für über 25 000 Zweitklässler

an 541 Grundschulen

Baden-Württembergs der Handball

in den Vordergrund. Zusammen

mit den Trainern der örtlichen

Handballvereine tummelten sich

die Kinder in den Hallen unseres

Landes. Die Veranstaltung war eine

Gemeinschaftsaktion des Kultus-

Ministeriums und der Handballverbände

in Baden-Württemberg,

unterstützt von der AOK und den

Sparkassen.

Die Handballabteilung des TV Mosbach

betreute gleich drei Grundschulen

im Neckar-Odenwald-Kreis

- die Grundschule Fahrenbach

sowie die Mosbacher Lohrtal- und

Müller-Guttenbrunn-Schule.

Unter dem Motto „Lauf Dich frei!

Ich spiel Dich an!“ wurden die fast

80 Zweitklässler spielerisch an den

Handballsport herangeführt. Die

Trainer und Schülermentoren der

Handballabteilung des TVM hatten

einen Parcours aufgebaut, der

viele Elemente des Handballsports

beinhaltete und den Grundschülern

gleichzeitig viel Spaß am Üben

bot. Nach dem Absolvieren von

sechs Koordinationsstationen

erhielten die Schüler das AOK-

Handball-Spielabzeichen.

Auch die Mosbacher Übungsleiter

und Schülermentoren waren

sehr zufrieden: „Die Aktion

war ein voller Erfolg. Kinder und

Sportlehrer waren begeistert bei

der Sache. Wir hoffen, dass der

Grundschulaktionstag nachhaltig

Wirkung zeigt und an den

Grundschulen die Grundlagen für

unseren Ballsport gelegt werden!“

War das gemeinsame Fazit der

Übungsleiter.

Ein besondere Überraschung gab

es noch am Ende des Grundschulaktionstages:

Jeder teilnehmende

Schüler wurde von den Rhein-

Neckar-Löwen zu einem Handball-

Bundesligaspiel eingeladen.

Meister Beuchert

Hörsysteme

Heilbronn

Bad Friedrichshall

Herbststraße 3 Hagenbacher Str. 2

Tel.: 07131 627110 Tel.: 07136 972441

www.meister-beuchert.de

Mit der

TerzoMethode

zu mehr

Sprachverstehen!

Mosbach

Kronengasse 7

Tel.: 06261 12285

Schüler der Lohrtalschule (Bild oben) und der Müller-Guttenbrunn Schule

(Bild

rechts)

waren

mit viel

Spaß beim

Grundschulaktionstag

dabei.

Folgende Übungsleiter und Schülermentoren

des TV Mosbach

waren im Einsatz: Marie Bauer,

Kim Krück, Paula Weinert, Kosta

Limpas, Joshi Müller, Adelheid

Galm, Brigitte Leitheim, Herbert

Stemper und Uwe Strebel.

22


Badenliga Männer

Unsere Männer haben jedes Jahr

das selbe Problem. Wir haben

schon Kämpfer, nur leider sitzen

die fast alle in der gleichen Gewichtsklasse.

Dadurch müssen

wir immer höhere Klassen mit

teilweise viel zu leichten Kämpfern

besetzen und schmälern damit

unsere Siegchancen.

Vom TV starteten: Thomas Brunn,

Sascha Kirschen (-73kg) / Christian

Clappier, Kai ,Kim und Niko

Großkinsky, Markus Kretschmer,

Denis Losing (81kg) / Harald

Kirschen (-100kg) / Rainer Frank

(+100kg). Zur Unterstützung kamen

die Gastkämpfer Alexander

Rabe, Musa Sariisik (-60 kg) und

Daniel Mescheder (-66 kg) als

Leichtgewichte und mit Sebastian

Dorka (-100 kg) ein weiteres

Schwergewicht ins Team. Leicht

war es trotzdem nicht. Immer

wieder hatte die Mannschaft Ausfälle

zu kompensieren. Bis zum

letzten Kampftag in Konstanz blieb

es spannend, ob man es sich aus

eigener Kraft in der Liga würde

halten können.

Die Männer holten Siege gegen

Hemsbach und Konstanz. Gegen

Heidenheim (dritter der Liga)

schafften sie ein tolles Unentschieden.

Ganz knappe Niederlagen

gab es gegen Karlsruhe und

Offenburg und gegen Heidelberg/

Mannheim und Hockenheim war

die Niederlage dann deutlich.

Am Ende hatte der TV mit Platz

6 den Klassenerhalt aus eigener

Kraft geschafft. Herzliche Glückwünsche

an die Mannschaft, die

sich nie aufgegeben hat, eine

solche Leistung macht Lust auf

mehr in der kommenden Saison.

von Monika Reiche

Platz 5 für U12-Team

Die Jungenmannschaft der U12

startete nach den Sommerferien

auf den diesjährigen Bezirksmeisterschaften.

Aufgrund fehlender

Gewichtsklassen und mangelnder

Erfahrung musste man sich dabei

mit dem 5. Platz zufrieden geben.

Die Mannschaft um Betreuer Robin

Geistlinger musste sich u.a. den

Mannschaften aus Judohochburgen

wie Heideberg und Karlsruhe geschlagen

geben, die nicht nur in

voller Stärke antraten, sondern

sogar manche Klassen doppelt

besetzt hatten. Am Ende des

Turniers freuten sich die Jungen

trotzdem über ihre Urkunden und

die damit verbundene Qualifikation

zu den Badischen Meisterschaften.

Geistlinger und Wiedemann

beste Badener

Direkt nach den Herbstferien

ging es für die U15 wieder auf

die Matte. Dana Geistlinger und

Christian Wiedemann holten sich

zunächst unangefochten den Kreismeistertitel

in Hirschhorn. Weiter

ging es in Karlsruhe auf den Bezirksmeisterschaften,

wo Dana

eine Silbermedaille und Christian

sich den Titel holte. Beide fuhren

damit nach Waldshut-Tiengen zu

den Landesmeisterschaften. Hier

zeigte sich Dana in überragender

Form und sicherte sich den Titel,

während Christian nur im Finale

unterlag. Damit durften die beiden

zur höchsten Meisterschaft

ihrer Altersklasse fahren, den

Süddeutschen Meisterschaften.

Hier hingen die Trauben dann doch

etwas zu hoch. Beide kehrten mit

dem 9. Platz heim.

23


Robin und Katharina

beim Glaspalastturnier

Katharina Frank (-70 kg) und Robin

Geistlinger (- 66 kg) vertraten in

diesem Jahr den TV bei einem

der renommiertesten Turniere

Süddeutschlands in Sindelfingen.

Aufgrund des guten Niveaus

starten hier nicht nur Kämpfer

aus ganz Deutschland, sondern

auch aus einigen Nachbarländern.

Insgesamt fanden 790 Judoka den

Weg nach Sindelfingen.

Für Katharina lief es leider nicht

rund. Sie schied bereits nach der

ersten Begegnung aus. Ihre Gegnerin

hätte ihr ein Weiterkommen

ermöglichen können, wenn sie

den Poolsieg geholt hätte. Leider

schied sie aber selbst verletzungsbedingt

aus.

Besser lief es für Robin (im Bild mit

Trainer Heinz Schmidt), der den

Kreis EM der U10:

Hirschhorn bleibt ein gutes Pflaster

Obwohl der Andrang bei weitem

nicht mehr so stark ist wie früher,

finden immer noch einige

Kämpfer ihren traditionellen Weg

nach Hirschhorn zu den Kreiseinzelmeisterschaften.

In der U10

starteten in diesem Jahr Adelina

Schneible (-22 kg), Joel Kress (- 25

kg) und Jason Hecht (- 28,5 kg).

Sie schafften alle drei den Sprung

aufs Treppchen. Für Adelina und

Joel gab es Bronze, Jason holte

sogar die Goldmedaille.

Erfolgreiche Kyuprüfung

Auch in diesem Jahr stellten sich

wieder zahlreiche Judoka den

strengen Augen Reiner Franks

und Heinz Schmidts bei den Gürtelprüfungen.

Es galt, nicht nur

aktuelle, sondern auch lange

zurückliegende Prüfungsinhalte

abrufen zu können. Für höher

graduierte Judoka eine besondere

Herausforderung.

Im großen und ganzen waren die

Prüfer am Ende zufrieden mit den

gezeigten Leistungen. Besonders

die im Vorfeld von verschiedenen

Trainern angebotenen Sondertrainingseinheiten

haben das Niveau

der Prüfung im Vergleich zum

Vorjahr gehoben, hob Reiner

Frank im Nachhinein hervor und

dankte allen beteiligten Trainern

für ihr Engagement.

Im Folgenden nun die erfolgreichen

Prüflinge mit ihren neuen

Gürtelfarben:

weiß-gelb: Gregor Hillenbrand,

Sergej Zillich

gelb: Robin Appel, Onur Kizigül,

Ugurcan Kizigül, Friedemann Lemmerz,

Jan Neumeyer, Noah-Joel

Rabe, Adelina Schneible, Marina

Weiß

gelb-orange: Ender Ekin, Susanne

Ekin, Jan Gehrig, Niklas Grasi,

Jannick König, Marius Naujocks,

Maximilian Scherzer, Kira Scholz,

Florian Wolf

orange: Lara-Maria Berneaud, Sophia

Hillebrand, Jens Kirschenlohr

orange-grün: André-Marcel Berneaud,

Julian König

grün: Franziska Burow

blau: Susann Döll, Dana Geistlinger,

Dominik König, Christian

Wiedemann

braun: Kerim Ekin, Robin Geistlinger

Allen Judoka noch einmal herzlichen

Glückwunsch zur bestandenen

Prüfung!

ersten Kampf für sich entscheiden

konnte, bevor er im zweiten nach

einem Kopf-an-Kopf-Rennen nur

Sekunden vor Schluss doch noch

gegen den späteren Poolsieger

verlor. In der Trostrunde konnte

er erneut einen Sieg einfahren.

Im Kampf um den Einzug ins

kleine Finale war dann aber leider

Schluss.

Für Robin, der als Jahrgangsjüngster

startete, ist der siebte Platz

in dem starken Teilnehmerfeld

trotzdem ein großartiges Ergebnis.

Kuyuprüfung 2013 - die erfolgreichen Prüflinge

24

Komplettbad

-Renovierung

...monatlich

Einladung zur Infoveranstaltung neue

Infoveranstaltungen.

Antworten auf die

meistgestellten Fragen!

Anmelden unter Telefon 0 62 61/24 48 oder

www.bergmann-raumkonzepte.de

Termine in

der Tagespresse

und im

Internet.


Neue Mentoren

Die Judoabteilung freut sich über

zwei neue Mentoren. In diesem

Jahr haben Kerim Ekin und Robin

Geistlinger ihre Ausbildung

gemacht.

Insgesamt standen für die 15

angehenden Mentoren an der

Sportschule in Steinbach 40 Stundeneinheiten

auf dem Programm.

In deren Verlauf stand v.a. die

Betreuung gleichaltriger Mitschüler

im Vordergrund, sodass sich die

Mentoren beispielsweise im Rahmen

einer AG im Schulgeschehen

einbringen können.

Sowohl Robin als auch Kerim

haben ihre neuen Erfahrungen

bereits für die Abteilung eingesetzt.

Robin trainiert mit Heinz Schmidt

und Christian Clappier die jungen

Nachwuchskämpfer der U10 und

U12. Außerdem waren er und

Kerim als Betreuer während der

diesjährigen Judosafari dabei.

Offene B-W Meisterschaften

der U17

Kerim Ekin und Robin Geistlinger

vertraten den TV bei den Baden-

Württembergischen Meisterschaften.

Beide starteten in der Klasse

bis 66 kg.

Kerim musste direkt im ersten

Kampf gegen einen der späteren

Finalisten ran und kämpfte nach

der Niederlage in der Trostrunde

weiter. Mit einem Sieg und einer

weiteren Niederlage reichte es

für ihn zum siebten Platz.

Robin konnte sich zunächst mit

zwei Siegen ins Halbfinale vorkämpfen.

Dort musste er sich

nach einem guten und relativ

ausgeglichenen Kampf geschlagen

geben. Im Kampf um Platz

drei konnte er aber noch einmal

punkten und holte sich damit die

Bronzemedaille. Trainer Heinz

Schmidt war zufrieden. Er freute

sich nicht nur über den Podestplatz

von Robin, sondern war auch sehr

zufrieden mit Kerims Leistung,

der eine deutliche Steigerung zu

bisherigen Turnieren gezeigt hatte.

Judosafari

Samstags um 14 Uhr ging die

Judosafari los. Nach einem kurzen

Kennenlernen teilten sich die Mädchen

und Jungen in drei Gruppen.

Neben leichtathletischen Disziplinen

(Sprint, Wurf, Sprung) stand

die Gestaltung eines T-shirts auf

dem Programm. Abgesehen von

diversen Unfällen, wenn der starke

Wind mal wieder die Zeitungsunterlagen

mitsamt den darauf liegenden

Shirts und Farben wegriss,

konnten hier alle ihrer Kreativität

(fast) freien Lauf lassen.

Am Abend saßen Eltern, Trainer,

Betreuer und Kinder beim Grillen

gemütlich zusammen. Hier hatten

alle viel Zeit mitgebracht und

nutzten die Gelegenheit sich einmal

ausführlich zu unterhalten, was bis

in den späten Abend andauerte.

Geschlafen wurde traditionell in

Schlafsäcken auf der Judomatte.

Bis tief in die Nacht wurde noch

geflüstert und gelacht. Doch am

nächsten Morgen waren alle topfit

und stellten sich nach einem

leckeren von den Eltern bereitgestellten

Frühstück der letzten

Herausforderung. Im Ringkampf

traten sie gegeneinander an und

sammelten noch einmal wichtige

Punkte im Kampf um die Abzeichen.

Je nach erreichter Punktzahl

konnte man nun - parallel zu den

Gürtelfarben - gelbe Kängurus, rote

Füchse, grüne Schlangen, blaue

Adler, braune Bären oder – das

höchste der Gefühle – schwarze

Panther erringen.

Nach Abschluss des Wochenendes

blieb nur noch zu sagen, dass es

viel Spaß gemacht hat und wir

im kommenden Jahr hoffentlich

wieder so viele Kinder begrüßen

dürfen … oder auch gerne ein

paar mehr.

25


Jährliches Sommerfest

Alle Jahre wieder schafft es der

Förderverein der Abteilung im

Sommer ein gemütliches Zusammensein

zu organisieren. Bei

leckerem Kuchen und deftigen

Grillspezialitäten saßen Kämpfer,

Breitensportler, Trainer und

Elternzusammen und genossen

den herrlichen Sonnenschein.

Abteilungsleiter Jürgen Roskiewitz

und Trainer Heinz Schmidt

nutzen die Gelegenheit, unsere

amtierende Deutsche Meisterin zu

ehren. Seit vielen Jahren kämpft

Verena Thumm schon ganz oben

mit und ist unserem Verein und der

Abteilung immer treu geblieben.

Des weiteren wurden auch die

Teilnehmer der Judosafari 2013

geehrt. Gleichzeitig bedankten sie

sich bei ihren fleißigen Helfern, die

die Safari erst ermöglicht haben

Im Rückblick war es, wie jedes

Jahr, ein gelungenes Fest, bei dem

man die Gelegenheit hatte, alte

Bekannte wieder zu sehen und

einmal abseits der Judomatte ein

wenig zu plauschen. Vielen Dank

an Karin Bartsch und ihr Team

vom Förderverein, die das wieder

einmal möglich gemacht haben.

Offizielle Lizenzierung

Seit dem letzten Jahr ist es möglich,

seinen Verein durch den

Badischen Judoverband lizenzieren

zu lassen. Dabei gilt es, folgende

Kriterien zu erfüllen:

- ausgebildete Trainer

- Danträger (Schwarzer Gurt)

- Teilnahme an Gürtelprüfungen

- Teilnahme an Wettkämpfen

- Teilnahme an offiziellen Breitensportaktionen

des DJB (z.B.

Judosafari)

Bis auf die Breitensportaktion

haben wir bereits seit langem

alle Voraussetzungen erüllt. Und

nachdem wir bereits im letzten

Jahr eine Safari durchgeführt

haben, wurden wir nun für den

Zeitraum bis 2012 bis 2015 mit

dem Zertifikat des DJB ausgezeichnet.

Vater und Sohn

Das hat es bisher in unserer

Abtl. noch nichtgegeben, daß

Vater (52) Gelbgurt und Sohn

(24) 1.DAN gemeinsam als Kämpfer

auf der Judomatte stehen und sogar

jeder den dritten Platz erreichte.

Vielleicht macht es Schule und

so manch ehemaliger Judoka

holt seinen Judoanzug wieder

heraus und kommt ganz einfach

zum nächsten Judotraining um festzustellen,

daß er nichts verlernt hat.

Verena weiterhin in

bestechender Form

Im Januar bescherte Verena

Thumm der Judoabteilung den

ersten nationalen Meistertitel.

Doch nach der Meisterschaft ist

ja auch vor der Meisterschaft

und so ist sie bereits wieder in

der Vorbereitung für die Deutschen

Meisterschaften im kommenden

Jahr. Dazu trat sie beim

Ranglistenturnier in Bottrop an.

Die Anzahl der Ranglistenpunkte

entscheidet über eine mögliche

Qualifikation zu den Deutschen.

Verena braucht die nicht mehr.

Als amtierende Meisterin ist sie

gesetzt. Aber es schadet ja nie,

die mögliche Konkurrenz schon

einmal kennenzulernen. Trotz

gesundheitlicher Probleme konnte

sie in Bottrop einen zweiten Platz

holen. Und nur zwei Wochen später

reiste sie nach Boras in Schweden

zum europäischen Ranglistenturnier.

Nach einem fünften Platz im

letzten Jahr konnte sie sich dieses

Mal sogar noch steigern. Mit nur

einer Niederlage holte sie sich die

Bronzemedaille und warf Frauen

aus dem Turnier, die in der Rangliste

– zumindest vorher – noch

vor ihr rangierten. Durch diesen

Podestplatz konnte sie auf den

siebzehnten Rang in der Liste

vorkämpfen und zählt damit zu

den besten Kämpferinnen ihrer

Klasse in Europa.

26


JU-JUTSU

Ju-Jutsu

Neue Matten, neue Gürtel, neue Eindrücke

von Jürgen Schneider / Fotos Mike Eichler

Unsere Trainingszeiten:

Dienstag, 17.30 – 18.30 Uhr - Kinder

Dienstag, 18.30 – 20.00 Uhr - Jugend- + Erwachsene

Samstag, 16.30 – 18.30 Uhr - Jugend- + Erwachsene

Trainingsort: Johannes Diakonie

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Abteilungsleiter:

Jürgen Schneider, Telefon 06261-36389

Dr. Andreas Schnirch, Telefon 06263-427368

Was noch vor zwei Jahren ein

überschaubares Häufchen war,

hat sich mittlerweile zu einer

großen Gruppe gewandelt. So

mussten schon nach kurzer Zeit

neue Matten angeschafft werden,

um weiterhin ein gutes Training

bieten zu können. Wir freuen uns

natürlich sehr über das große Interesse

an unserer Sportart von

allen Seiten - so verzeichnen wir

einen steten Zuwachs sowohl bei

den Kindern und Jugendlichen als

auch bei den Erwachsenen und

Studenten der DHBW Mosbach.

Schnirch, Mike Eichler und Jürgen

Schneider vertraten dort die Ju-

Jutsu-Abteilung des TV Mosbach

und schnupperten in Kampfsporttechniken

der unterschiedlichsten

Richtungen wie z.B. Goshindo,

Brazilian Jiu-Jitsu oder Capoeira.

Mit vielen neuen Eindrücken und

Ideen für das Training ging es

nach einem anstrengenden Tag

nach Hause.

Für Mike war der Lehrgang noch

aus ganz anderer Sicht interessant

– dort fand ein spezielles

Vorbereitungstraining für die Gürtelprüfungen

ab Blaugurt statt.

Die etwas fortgeschritteneren

Ju-Jutuska legen ihre Prüfung

nämlich nicht mehr nur im eigenen

Verein ab, sondern treffen sich

zusammen mit anderen Prüflingen

aus dem ganzen Verband.

Auf dem Gelände des Ruderclubs

in Neckarelz wurde Ende Juli bei

schönem Wetter kräftig gefeiert

und gegrillt, bevor es in die wohlverdiente

Sommerpause ging.

Im Oktober stand dann das

nächste Ereignis an: die zweite

Vereinsprüfung in der Ju-Jutsu-

Abteilung. Sechs erwachsene

Prüflinge zeigten im Dojo unter

den kritischen Augen von Jürgen

ihr Können. Von grundlegenden

Bewegungsabläufen über Wettkampftechniken

und Selbstverteidigung

zusammen mit einem

Partner wurden in insgesamt elf

Kategorien zahlreiche Elemente

gezeigt. Wir gratulieren ganz

herzlich den erfolgreichen Prüflingen

Carina Eichler und Jannis

Hassling zum Orangegurt (4. Kyu)

sowie Nadine Engelhardt, Karolin

Ein Großevent ganz in der Nähe

von Mosbach, die Europameisterschaft

im Ju-Jutsu in Walldorf,

konnten wir uns natürlich nicht

entgehen lassen. Jürgen Schneider

zog los, um das internationale Ereignis

aus der Nähe zu betrachten.

Direkt von der Matte aus konnte

er spannende Wettkämpfe im

Bereich Fighting, Duo und Ne-

Waza miterleben. Schon am ersten

Wettkampftag gab es schließlich

einen regelrechten Medaillenregen

für das deutsche Team.

International ging es in Walldorf

im Juli weiter, als dort das Budo-

Event, ein Lehrgang mit ca. 650

Teilnehmern, stattfand. Andreas

So auch eine Woche später, an

einem der heißesten Tage des

Jahres. Zusammen mit 8 weiteren

Prüflingen zeigte Mike den zwei

Prüfern sein Können. Nach vier

Stunden schweißtreibender Arbeit

konnten alle die ersehnte Urkunde

in Händen halten und Mike durfte

seinen grünen gegen den neuen

blauen Gürtel (2. Kyu) tauschen.

Überreicht bekam er diesen dann

bei der Grillfeier zum einjährigen

Bestehen der Ju-Jutsu-Abteilung.

Moscherosch, Michael Reitmayer

und Michael Goertz zur bestandenen

Gelbgurtprüfung (5. Kyu).

Und zu guter Letzt, hat unser

Abteilungsleiter und Trainer, Jürgen,

am 17.11.13 den fachspezifischen

Teil zum Trainer-C im

Ju-Jutsu erfolgreich bestanden

und wird im nächsten Jahr den

Allgemeinen Teil noch beim BSB

ablegen, damit haben wir dann

einen Lizenzierten Trainer-C in

unserer Abteilung.

27


Bunter Mix aus Breiten- und Leistungssport

von Andreas Wurz

Die Radsportabteilung des TV Mosbach

blickt auf ein ereignisreiches

und überaus erfolgreiches Jahr

2013 zurück. Dies in mehrfacher

Hinsicht. Neben den vielen sportlichen

Aktivitäten sind wir stolz

auf Zuwachs an neuen Mitgliedern,

die wir gewinnen konnten.

Genau so vielfältig wie unsere

Mitgliederstruktur waren auch

unsere sportlichen Aktivitäten:

Ein bunter Mix aus Breiten- und

Leistungssport bietet für jeden etwas.

Neben den vielen Teilnahmen

an regionalen und überregionalen

Radtouristikfahrten (RTF) mit dem

Rennrad stachen besonders die

mehrtägigen Jahresausflüge der

Mountainbikegruppe 2 an den

Gardasee und der Rennradgruppe

2 nach Andermatt.

Im Frühjahr 2013 wurde darüber

hinaus die Ausbildung kompetenter

Übungsleiter für die vielen verschiedenen

Radsportgruppen des

TV M abgeschlossen. Diese Reihe

wurde mit insgesamt dreizehn Teilnehmern

aller Altersgruppierungen

an zwei Wochenendseminaren mit

dem Abschluss zum lizenzierten

Trainer D beendet. Schwerpunkte

waren neben theoretischen Grundlagen

mit Videoanalysen auch

praktische fahrtechnische Übungen

die sich in spielerischer Form in die

regelmäßigen Einzel- und Gruppentrainings

integrieren lassen.

LBS-Cup 2013

Bild oben: Denis Böttle

Bild unten: Start der U11

Am 07. Juli veranstaltete die Radsportabteilung

dann den vierten

von mittlerweile sechs Wertungsläufen

des LBS Cup Mountainbike

in Nüstenbach.

Bei dieser Veranstaltung war nahezu

die gesamte Abteilung an der

Organisation und Durchführung

der traditionsreichen Rennserie

im Einsatz. Bei traumhaften

Wetterbedingungen starteten

rund 160 Kinder, Jugendliche und

Erwachsene in unterschiedlichen

Wertungsklassen. Den zahlreichen

Zuschauern wurde dabei Mountainbikesport

vom Feinsten geboten.

Auch beim Landeskinderturnfest

halfen viele Radfahrer bei der

Bewältigung der aufwändigen

Logistik und Organisation.

Im Leistungsbereich ragten natürlich

erneut die Weltklasseleistungen

von Katrin Schwing und Matthias

Ball heraus. Neben Topplatzierungen

im UCI Weltcup fuhr Katrin

einen zweiten Platz beim Bike

Festival Garda Trentino heraus.

Jahresausflug der Rennradgruppe

2 nach Andermatt

28


Platz 3 für Katrin Schwing beim

Bike Transalp von Mittenwald

nach Riva del Garda

Darüber hinaus gewannen Matthias

und Katrin ihre Wertungsklassen

bei den Mountainbikerennen in

Willingen/Sauerland und in Neustadt/Weinstraße.

Nach den beiden

Europameistertiteln der letzten

Jahre holte Matthias in diesem

Jahr nach einem Reifenschaden

als Dritter Bronze und war damit

absolut zufrieden. Saisonhöhepunkt

für Katrin war sicherlich

nach fünf Jahren Abwesenheit die

Teilnahme an der Bike Transalp

von Mittenwald nach Riva del

Garda, dem wohl berühmtesten

Etappenrennen der Welt für

Mountainbike-Zweierteams. Gemeinsam

mit Lisa Pleyer (AUT)

fuhr die Profimountainbikerin

des TV Mosbach sensationell auf

Platz drei.

Wir haben für jede Situation

das Richtige für Sie

Kommen Sie zur HUK-COBURG. Ob für Ihr Auto, Ihre Gesundheit oder

für mehr Rente: Hier stimmt der Preis. Sie erhalten ausgezeichnete

Leistungen und einen kompletten Service für wenig Geld. Fragen Sie

einfach! Wir beraten Sie gerne.

Bestell-Nr. MA450

200 x 150 mm

Neben einigen Trainingseinheiten

bei gutem Wetter im Freien wollen

wir uns über den Winter mit Hallentraining

fit halten. Diese finden

an den folgenden Terminen statt:

Montag, 19:00 Uhr und Donnerstag

Athletiktraining bei Katrin und

Matthias im APG/Fechtzentrum

Mittwoch, 20:00 Uhr Hallentraining

bei Herbert in der Grundschule

Waldsteige West.

Die neue Saison 2014 beginnen wir

dann traditionell mit der Radbörse

in der Jahnhalle am 29.März.

Die Saisoneröffnungsfahrt für

alle Radgruppen ist am dann

traditionell am darauf folgenden

Sonntag, den 30.März 2014 um

14:00 Uhr geplant.

Kundendienstbüro Simone Teichtinger

Tel. 06261 6741666, Fax 06261 674699

Simone.Teichtinger@HUKvm.de

www.HUK.de/vm/Simone.Teichtinger

Anton-Gmeinder-Straße 29

(bei TÜV und Zulassungsstelle)

74821 Mosbach

Öffnungszeiten:

Mo., Mi., Fr. 9.00–12.00 Uhr

Di. 9.00–16.00 Uhr

Do. 9.00–17.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Vertrauensmann Hans-Jürgen Baumann

Tel. 06267 6238, Fax 06267 929072

Fahrenbacher Straße 48

74821 Mosbach-Sattelbach

Vertrauensmann Rainer Neumann

Tel./Fax 06261 36163

Mobil 0170 1794933

R.Neumann@HUKvm.de

www.HUK.de/vm/R.Neumann

Pfalzgraf-Otto-Straße 45, 74821 Mosbach

Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung

Vertrauensmann Josef Schier

Tel. 06261 4329

Josef.Schier@HUKvm.de

Wilhelm-Schwarz-Straße 21, 74821 Mosbach

Matthias Ball auf Trail


H G – I M M O B I L I E N

Helga Geier

74847 Obrigheim

0 62 61 – 670 603

geier-obrigheim@t-online.de


29


Flashlight

Landeskinderturnfest

Das Landeskinderturnfest hatte

zwei Bühnen für uns reserviert.

Die ersten beiden Auftritte fanden

in der prallen Mittagssonne im Elzstadion

statt, wo wir mit unserem

HipHop und der Kombination

Salsa-Zumba das Lampenfieber

für den großen Auftritt bei der

Gala „abarbeiteten“.

GALA, „STARS UND STERNCHEN“,

bei so etwas mitzumachen bedeutet,

sich einen großen Traum

zu erfüllen. … Und das dreimal

hintereinander!

Die ganze Veranstaltung war

durch und durch strukturiert aufgebaut.

Wir wurden kurz vor 16

Uhr von der Vorbereitungshalle

zur Sporthalle abgeholt, warteten

lautlos in einer Umkleide, und

auf ein bestimmtes Codewort

mussten wir die Halle betreten.

Der „erste Versuch“ war vom

tänzerischen sehr gut gelungen

und die Musik – Pokerface und

I‘m sexy and I know it – riss das

Publikum mit. Ein toller Auftakt

für eine solche Veranstaltung!

Aber die Akrobatik klappte nicht,

an der Abschlusspose musstenwir

etwas ändern, denn eine Verletzung

am Handgelenk einer Tänzerin

ließ keine große Alternative:

entweder Schmerzen und ein

eventuelles Scheitern oder etwas

grundsätzlich Anderes. Wir beschlossen

die zweite Möglichkeit.

Flexibel muss man eben sein!

So wurde der „zweite Versuch“ zu

einer beinahe perfekten Glanzvorstellung.

Von allen Seiten

erhielten wir Lob! Selbst von

den „verwöhnten“ BTJ-lern, die

ja stets tolle Vorführungen zu

Gesicht bekommen.

Auch der dritte und damit letzte

Tanz kann man als gelungen

bezeichnen. Und so gingen wir

abends nach einem anstrengenden

Tag müde und ausgesprochen

glücklich nach Hause!

von Ulrike Steiner

Sambafest

Am 14.6. erhielten wir von Frau

Knotz die Einladung, an der Eröffnungsfeier

des Mosbacher

Sommers, dem Sambafest am

6. Juli aktiv teilzunehmen.

Auch wenn die Zeit knapp war,

denn die Vorbereitungen für das

Landeskinderturnfest liefen in

vollem Gange, sagten wir mit

Begeisterung zu. Zum „alten“

Salsa fügten wir einen neuen

Zumbateil an, passend zum Thema.

Da unsere Musik, der Tanz

und nicht zuletzt die hübschen

Mädels sich von den wirklich guten

Trommlern, die uns einrahmten,

abhoben, bekamen wir nicht nur

sehr viel Applaus, sondern beim

Verlassen der Bühne etliche positive

verbale Resonanz.

Wir bedanken uns auch nochmals

für die leckeren Häppchen und

den göttlichen Kuchen, der uns

anschließend angeboten wurde.

War toll!

Seit 1875

Ihr Schmuck- & Uhrenfachgeschäft

Flashlight beim Landeskinderturnfest

Hauptstraße 20

74821 Mosbach

Fon: 06261 – 15857

Fax: 06261 – 37357

info@uhren-pippig.de

www.uhren-pippig.de

30


LaKiTu 2013

von Iris Hartung-Koepke

Das Landeskinderturnfest war

für die Turnabteilung ein tolles

Erlebnis. Mit 47 Kinder in insgesamt

13 Mannschaften haben wir

an den „Heimwettkämpfen“ im

Gerätevierkampf und im Kinderwahlwettkampf

teilgenommen.

Unsere Showtanzgruppen „Goosebumps“,

„Just Dance“ und auch

„Flashlight“ konnten mehrmals

am Samstag und Sonntag auf

der Showbühne im Elzstadion

bewundert werden. Am Samstag

Abend hatten die „Flashlight“ noch

3 weitere tolle Auftritte bei der

„Stars & Sternchen-Gala“.

Ruth übergibt das Turnen der Kindergarten- und

Vorschulkinder an Uli

von Ruth Fellhauer

Am Dienstag vor den Herbstferien

hieß es Abschied nehmen in den

Gruppen der Kindergartenkinder

und Vorschulkinder. Nach 5 1/2

Jahren übergibt Ruth Fellhauer

die Gruppe an Uli Scholl.

Zum Abschied bedankten sich

die Eltern bei der langjährigen

Übungsleiterin mit einem kleinen

Präsent für das Engagement.

Gleichzeitig hieß die Gruppe den

neuen Übungsleiter willkommen,

der bereits seit den Sommerferien

in der Gruppe aktiv ist.

Ruth Fellhauer wird sich nun neben

den Aufgaben als stellvertretende

Abteilungsleiterin verstärkt im

allgemeinen Turnen der Grundschulkinder

einbringen. Neben der

gemischten Gruppe am Mittwoch,

die sie auch schon seit 5 1/2

Jahren gemeinsam mit Thomas

Dies war für alle unsere Übungsleiter

eine große Herausforderung.

Vielen herzlichen Dank auch noch

an die Eltern, die uns hierbei tatkräftig

unterstützt haben.

Ein großes Dankeschön gilt auch

den über 100 Helfern aus der

Turnabteilung, die in den beiden

Mosbacher Schulen die teilnehmenden

Vereine empfangen und

betreut haben, sowie beim Auf- und

Abbauch der Turngeräte , die für

die Wettkämpfe benötigt wurden,

tatkräftig unterstützt haben.

Turnen der Kindergarten- und Vorschulkinder

Ruth Fellhauer übergibt die Gruppe an Uli Scholl.

Leider fehlen uns zu dieser Veranstaltung

die „guten Bilder“. Es

wäre schön, wenn wir noch ein

paar Bilder bekommen könnten,

die wir vielleicht in der nächsten

Vereinszeitung veröffentlichen

oder aber in einem Turnabteilungeigenen

Bilderheft zusammenstellen

könnten.

Schreinerei

undSchmidt

Kunststoff-

Holzfenster

Haustüren

Innenausbau

Ladenbau

Zuschneidedienst

Alte Neckarelzer Str. 3 - 74821 Mosbach

Tel. 06261/2536 - Fax 37142

www.schreinerei-schmidt-mosbach.de

Busch leitet, baut Sie derzeit

eine neue Mädchenturngruppe

in der Waldsteigehalle donnerstags

auf. Hier sind Mädchen im

Grundschulalter willkommen, die

an den klassischen Turngeräten

Boden, Reck, Sprung und Schwebebalken

einfache Turnübungen

wie Handstand, Rad, Grätsche

oder Felgaufzug lernen möchten.

Beide Übungsleiter werden sicherlich

weiterhin viel Spaß beim

Turnen mit den Kindern haben.

31


Angebote der Turnabteilung

Eltern-Kind-Turnen (2 Gruppen) Mo. 16:00–17:00 und 17:00–18:00

NKG-Halle

Kleinkindturnen

Di. 16:00–17:00 (3-4 J.)/17:00–18:00 (5-6J) Lohrtalhalle

Bewegungsspiele Mi. 17:00–18:00 (ab Grundschulalter) NKG-Halle

Allg. gemischtes Turnen Mi. 18:00–19:00 (ab Grundschulalter) NKG-Halle

Allgemeines Mädchenturnen Do. 15:30–17:00 (ab Grundschulalter) Waldsteige-Turnhalle

Allgemeines Mädchenturnen Do. 17:00–18:30 (ab Klasse 5) Waldsteige-Turnhalle

Showtanz „Just Dance“ und „Goosebumps“

Fr. 16:00–18:00 (ab 10 J. - ca. 15 J.)

Lohrtalhalle

Showtanz „Flashlight“ Fr. 19:30–21:00 (ab 16J – Erwachsene) NKG – kleine Halle

Taekwondo: Mo. 18:00–19:00 – (ab Grundschulalter) NKG Halle

Mi. 19:00–20:00 (Anfänger – Jugend/Erw.) NKG Halle

Mi. 20:00–21:30 (Fortgeschrittene – Erw.) NKG Halle

Aerobic: Di. 20:00–21:30 (Grundschule Diedesheim) Turnhalle

Wir freuen uns in allen unseren Gruppen über Interessierte.

Bei uns kann jeder, - ohne vorherige Anmeldung -, einfach zum Schnuppern in die Halle kommen.

Turnabteilung im

Schuljahr 2013/2014

von Ruth Fellhauer

W12 / W13

Mit Beginn des neuen Schuljahres

startete auch die Turnabteilung des

TV Mosbach wieder durch. Zwei

Mannschaften der Wettkampfgruppe

weiblich bereiten sich direkt

nach den Sommerferien schon

wieder auf die Ligawettkämpfe im

Turngau Heidelberg vor. Die Gauliga

(KM4) startete Anfang Oktober.

Außerdem war der TV Mosbach

am 16. November Ausrichter

der Gaueinzelmeisterschaften

weiblich des Main-Neckar- Turngau.

Dort konnten sich wieder

viele Zuschauer von der Vielfalt

des Gerätturnens beeindrucken

lassen. Auch die Mannschaften

der Wettkampfgruppe männlich

starteten im Herbst im Main-

Neckar-Turngau bei Mannschaftsund

Einzelwettkämpfen.

Die allgemeinen Turngruppen,

deren Kinder teilweise zum ersten

Mal im Rahmen des LaKiTufestes

an einem Wettkampf teilgenommen

haben, bereiten ihren Auftritt für

die Winterfeier des TV Mosbach vor.

Die Turnabteilung bietet aber auch

Breiten- und Freizeitsportangebote

für alle Altersgruppen.

So turnen Kleinkinder ab 1 Jahr

mit (Groß-)Eltern montags in der

NKG-Halle und Kindergarten- und

Vorschulkinder dienstags in der

Lohrtalhalle. Für Schulkinder gibt

es verschiedene Gruppen zum

Gerätturnen, Taekwondo und

Tanzen. Auch Erwachsene sind in

der Turnabteilung beim Aerobic

oder Taekwondo willkommen.

32


Wellnesstag

von Ulrike Steiner

Gaueinzelmeisterschaft von Iris Hartung-Köpke

Am 7.6.2013 trafen sich die Mädels der Tanzgruppe

Flashlight morgens um 8:40 Uhr zur

Generalprobe für die Stars und Sternchen

Show beim Landeskinderturnfest. Dieser Termin

überschnitt sich leider mit dem Auftritt

beim „Wellnesstag in Mosbach“.

Um 13:30 Uhr hieß es: umziehen, Haare

frisieren, schminken, umschalten auf einen

völlig anderen Tanz – und los geht’s. Die

Bühne vor der Volksbank in der Innenstadt

war schnuckelig klein, schön glatt für die Drehungen

und der vordere Bereich heiß wie ein

Vulkan. Die Gruppe tanzte ihren HipHop trotz

der Verwirrung ob der vielen unterschiedlichen

Tänze vom Vorabend und Morgen und der

„Minibühne“ souverän. Anschließend ging es

zum nahestehenden Trampolinspringen, was

irren Spaß brachte und megaanstrengend war.

Die Sonne lachte fröhlich bei diesem munteren

Treiben. Glück gehabt mit dem Wetter!

Am Samstag, den 16.11.2013 fand in Mosbach, in der

Pattberghalle die Gaueinzelmeisterschaft weiblich des Main-

Neckarturngaus statt. Der TV war hier mit 21 Turnerinnen

in 6 verschiedenen Gruppen teil und konnte 4 Pokale mit

nach Hause nehmen. Unsere kleinsten (Jahrgang 2004-

2007) starteten in der Gruppe WK1 und turnten teilweise

ihren ersten Wettkampf. In der Gruppe WK4 (Jahrgang

2000 und jünger) stellte der TV-Mosbach die ersten 5

Plätze, in der Gruppe WK6 (Jahrgang 98/99) und WK7

(Jahrgang 96/97) jeweils die ersten beiden Plätze.

Weihnachten im Schuhkarton

von Iris Hartung-Koepke

Initiiert von unserer weiblichen Wettkampfgruppe

haben sich in den Herbstferien Kinder

und Eltern der Turnabteilung in der Jahnhalle

getroffen um gemeinsam Kartons für die Aktion

„Weihnachten im Schuhkarton“ zu packen. In

den Kartons befinden sich Kleidung, Süßigkeiten,

Spielzeug, Schulsachen, Hygieneartikel etc.

Die Kartons von der Organisation „Geschenke

der Hoffnung e.V.“ nach Bulgarien, Georgien,

Moldau, Polen, Rumänien, Slowakei, Weißrussland

u.a. transportiert und an Weihnachten

an bedürftige Kinder verteilt.

33


Sportkegeln - ein „umwerfender“ Sport!

von Peter Stumpf

Die Sportkegel-Abteilung vom

TV 1846 Mosbach e. V. blickt in

ihrem über 30jährigen Bestehen

auf viele Höhen und Tiefen zurück.

Aus der Vergangenheit zehrt

man noch an den Teilnahmen

an Badischen- und Deutschen

Meisterschaften, sogar in der

deutschen Nationalmannschaft

war schon einmal ein Mosbacher

Kegler vertreten. In den letzten

Jahren hat die Abteilung herbe

Tiefschläge verkraften müssen.

Mitgliederschwund und Verständnisprobleme

führten dazu, dass

man im Jahr 2011 nur noch ein

6er- und ein 4er Team in der untersten

Spielklasse stellen konnte.

Aber seit dem Jahr 2012 geht’s

wieder aufwärts. Die Herren konnten

aufgrund einer Verstärkung mit

drei Sportkeglern vom ehemaligen

Sportkegelclub Neckarburken

2012/13 die Meisterschaft in der

Kreisliga feiern. Im laufenden Jahr

wird die Abteilung endgültig aus

ihrem „Dornröschenschlaf“ gerüttelt.

Ein erfreulicher Zugang von

insgesamt 12 ehemaligen Rivalen

vom Frei-Holz Mosbach lässt die

Abteilung wieder aufleben. Aufgrund

dieser überraschenden Entwicklung

konnten auch ehemalige

Mitglieder „reaktiviert“ werden.

Somit meldet die Kegelabteilung in

der Saison 13/14 voller Stolz und

mit geblähter Brust drei Herrenund

eine Damenmannschaft zum

Liga-Spielbetrieb an.

Nach dem sich die „alten“ und

Trainingszeiten

Abteilungsleiter: Kurt Kunert, Telefon 06261/7363

Stellvertreter: Peter Stumpf, Telefon 0172/9345843

Gaststätte „Kugel“ Mi 16:30 Uhr – 22:00 Uhr

„Jahngaststätte“ Di 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Fr 17:30 Uhr – 21:00 Uhr

die „neuen“ Mitglieder in einer

kurzen „Beschnupperungsphase“

kennengelernt haben, macht es

wieder Spaß den Kegelsport im

Team zu erleben. Auch Geselligkeit

und Kameradschaft kommen

dabei nicht zu kurz, was neben

dem intensiven Training wesentlicher

Faktor für den derzeitigen

Erfolg sein dürfte. Die Damen-

Mannschaft ist nach 9 Wettkämpfen

mit Platz 2 auf Aufstiegskurs.

Die dritte Mannschaft spielt um

die oberen Tabellenplätze mit.

Die zweite Herrenmannschaft ist

nach 7 Spieltagen ungeschlagener

Tabellenführer in der Kreisliga.

Und das Flaggschiff der ersten

Herrenmannschaft schlägt bereits

nach 7 Spieltagen den Kurs als

Aufstiegsfavorit in der Bezirksliga

3/2A ein. Also sind beste

Voraussetzungen für eine hohe

Motivation und Spannung bis zum

Saisonende im April gegeben.

Alles schön und gut – aber viele

werden sich fragen „Was machen

eigentlich Sportkegler“. Es gibt

zwar mehrere Millionen Freizeitkegler,

auch zählt das Kegelspiel

zu einer der ältesten Sportarten

(~3500 v.Chr.) aber viele bringen

„Sportkegeln“ mit „feuchtfröhlichen

Vereinsausflügen“ in Verbindung.

Im Mittelalter wurde das Kegeln

wegen Glücksspiels sogar verboten.

Das ist beim Sportkegeln

nicht mehr so! Sportkegeln ist

eine Präzisionssportart, welche

körperliche und geistige Kraft

und Ausdauer abverlangt. In der

Kegelabteilung des TV Mosbach

absolviert derzeit jeder Kegler/in

zweimal 50 Wurf kombiniert (25

Wurf ins Volle und 25 Wurf ins

Abräumen) und steht somit ca.

40 Minuten auf der Kegelbahn.

In der nächsthöheren Spielklasse

der Damen und 1. Herren erhöht

sich das Wurfpensum von 100 auf

200 Wurf. Eine Mannschaft besteht

aus 6 Spielern. Es gewinnt die

Mannschaft, welche insgesamt

mehr Kegel getroffen hat.

Diese Sportart wird allgemein

unterschätzt und auch als „uncool“

oder langweilig bezeichnet. Wir, die

Sportkegler und Sportkeglerinnen

vom TV Mosbach, möchten vom

Gegenteil überzeugen und laden

alle Interessierten, Freizeitkegler

und aktiven sowie passiven Mitglieder

anderer Sportabteilungen

des TV Mosbach recht herzlich

zu unseren Wettkämpfen und zu

einem Probetraining ein.

34


„Jeden

Schleichweg

kennen“

Was auch immer Sie antreibt, wir helfen Ihnen, Ihre Wünsche und

Ziele zu erreichen. Das ist unser Grundprinzip, unsere Verpflichtung

als Genossenschaftsbank. Dazu zählt auch, dass unsere Mitglieder

aktiv über unseren Kurs mitbestimmen können. Dass wir uns um

die Sicherheit Ihrer Anlagen kümmern.

Und dass wir natürlich vor Ort immer für Sie da sind. Überzeugen

Sie sich am besten selbst. Beim persönlichen Gespräch, am

Telefon (06261/8040) oder online: www.vb-mosbach.de.

Volksbank eG

Mosbach

„Zwei Schaukelstühle

auf der Veranda.”

„Erna,

Marta,

Olga“


Einfach und schnell:

der Sparkassen-Privatkredit.

Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten. Faire Beratung.

Unser Sparkassen-Privatkredit

4,79% *

effektiver Jahreszins

Gut für unsere Region.

Der Sparkassen-Privatkredit ist die clevere Finanzierung für Autos, Möbel, Reisen und vieles mehr. Infos in Ihrer Geschäftsstelle und unter www.spk-ntow.de.

Wenn´s um Geld geht – Sparkasse.

* Bonitätsabhängig für Nettodarlehensbeträge von 3.000 € bis 50.000 €, Laufzeiten 12 bis 84 Monate, gebundener Sollzinssatz ab 4,69% p.a., Auszahlung

100%, Angebot freibleibend. Beispiel: Annuitätendarlehen, Nettodarlehensbetrag 10.000 €, gebundener Sollzinssatz 8,29% p.a., effektiver Jahreszins

8,61%, Laufzeit 60 Monate, monatliche Annuitätsrate 204,17 € (Zins und Tilgung), Gesamtbetrag 12.249,06 €.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine