Magazin Für Menschen Mit Kindern Im Süden Von - MINIMAX

minimax.magazin.de

Magazin Für Menschen Mit Kindern Im Süden Von - MINIMAX

��������

Magazin für Menschen mit Kindern im Süden von HH & in Lüneburg

Veranstaltungen, Tipps & Termine Heft 35 Juni / Juli / August 2009

kostenlos



Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kinder,

nur noch wenige Wochen, dann beginnen die großen Ferien –

der Sommer steht vor der Tür. Wer kann, fährt weg und genießt

eine Zeit des Tapetenwechsels in den Bergen, am Meer oder in

fernen Städten. Wer hier bleibt, wird es nicht schwer haben, das

Beste daraus zu machen: Umfangreich und vielseitig gestalten

sich die zahlreichen Ferienaktionen, die vielerorts auf die Beine

gestellt werden, um Ferienkindern eine tolle Zeit und viele Möglichkeiten

des sich Ausprobierens zu bieten.

Mehr und mehr steht dabei auch die Frage nach einer verlässlichen

Kinderbetreuung im Vordergrund, denn gerade für berufstätige

Eltern ist es oft schwierig, diese während der Ferienzeiten

zu organisieren. Über viele Jahre galt die Vereinbarkeit

von Familie und Beruf als reine Privatsache. Inzwischen bemühen

sich Einrichtungen der Landkreise, Städte und Gemeinden,

aber auch viele private Anbieter, sehr darum, ein dichtes

Netzwerk zu knüpfen, um es Müttern und Vätern, vor allem aber

auch Alleinerziehenden möglich zu machen, ihre Elternschaft

bestmöglich mit dem Berufsleben zu verbinden. Insbesondere

für Frauen stellt der Wiedereinstieg in den Beruf nach intensiver

Familienzeit eine große Herausforderung dar. Zurück in den Job

– wie Mütter das meistern und wer ihnen dabei hilft, lesen Sie in

dieser neuen Ausgabe des �������-Familienmagazins.

In den letzten Wochen haben wir uns sehr über den tollen Auftakt

unseres Internetauftritts www.minimax-magazin.de gefreut:

viele Leser nutzen bereits Nachrichtenticker, Veranstaltungskalender

und Downloadportal und lassen sich über unseren RSS-

Feed-Service (ganz unten auf der Homepage) automatisch mit

neuen Tipps für Familien aus der �������-Redaktion versorgen.

Auch in den kommenden Wochen werden wir regelmäßig

nachlegen und über neue Tipps, Themen und Termine berichten

– vorbeischauen lohnt sich!

In diesem Sinne sonnige Grüße vom

Team der �������-Redaktion

2

Nina Dohrmann Marisa Hättich

Kreuz & Quer 3

Endlich Sommer! 8

Buch-Tipps 12

Kultur-Tipps 13

Wiedereinstieg in den Job 14

Rat & Tat 16

Kurse 19

Kleinanzeigen & Impressum 23

Veranstaltungen 24

Adressen / Wichtige Rufnummern 28

Mini & Mäxchen 30

Titelbild AchtungFoto: Felix (4 J.) aus Seevetal

In vielen der folgenden Einrichtungen im LK Harburg und der

Hansestadt Lüneburg ist ������� kostenlos erhältlich:

Kindergärten, Rathäuser, Büchereien, Kinderärzte, Gynäkologen,

Krankenhäuser, Familieneinrichtungen, in ausgewählten Geschäften

und bei vielen unserer Anzeigenkunden. In Lüneburg

liegt ������� vor allem bei der Familienbildungsstätte und

der VHS, im SaLü, allen städtischen Kindergärten, Museen und

Büchereien.

������������� ������ ����� ������� ��������������� ������ ���� ��� �����net

unter www.minimax-magazin.de. Hier bieten wir das aktuelle

Heft auch zum Download an.

Das �������-Abo gibt es für € 10,- jährlich (vgl. Impressum S. 23)

bei: ��������Familienmagazin, Postfach 1151, 21206 Seevetal.

Tel. 0 41 05 / 63 66 -12 oder go-minimax@t-online.de


Englisch lernen

Mit Freude, Spiel und Spaß

Wenn Kinder auf die Welt kommen, haben

sie ein unvorstellbar großes Entwicklungspotential.

Sie können ohne weiteres alle

Sprachen lernen. Sei es Russisch, Chinesisch

oder Deutsch, es kommt lediglich darauf

an, welche Sprache im Umfeld der Kinder

gesprochen wird. In manchen Ländern, wie

zum Beispiel den Beneluxstaaten, lernen

die Kinder von Anfang an zwei Sprachen.

Leider bleibt dieses Potential oft ungenutzt.

Einerseits ist das Fehlen von Reizen dafür

verantwortlich, dass die Kinder ihren Fremdsprachenwortschatz

nicht aus dem Vollen

schöpfen können, aber auch die Erziehung

spielt eine wesentliche Rolle: Das Kind lernt

zu 80 Prozent durch Nachahmen und nur

zu 20 Prozent über das, was es gesagt bekommt.

Für die Praxis bedeutet das, Kinder

lernen eine Sprache am besten, wenn sie

die fremdsprachlichen Ausdrücke täglich

hören.

Forschungen haben gezeigt, dass bis zum

Alter von sechs Jahren das Gehirn noch

����������������������������������������������

wird, die Strukturen auch für mehrere Sprachen

gleichzeitig anzulegen - sofern ihm

das richtige Umfeld geboten wird. Freude,

Spiel und Spaß bilden die Hauptelemente

des durchdachten Konzepts des Kids

Club e.V. Bendestorf, bei dem die Kinder

in Kleinstgruppen - im Idealfall 4 bis 8 Teilnehmer

ab 3 Jahren - unter Anleitung eines

„native speaker“ mit der englischen Sprache

Bekanntschaft machen. Der Unterricht

������ ��������������� ��� ���� �������������

statt, selbst wenn diese den Kleinkindern

noch völlig fremd ist.

Kein „Pauken“ von Vokabeln und lästiger

Grammatik steht hier im Vordergrund, sondern

kindgerechte, spielerische Aktivitäten

wie Singen, Zeichnen, Basteln, Tanzen

und Rollenspiele. Die Kinder werden ohne

Schrei ben und Lesen und vor allem ohne

Stress und (Leistungs-) Druck an die englische

Sprache herangeführt. Frühes Fremdsprachenlernen

stärkt das Selbstvertrau en

der Kinder und die Freude am Lernen.

Mittlerweile gibt es den Kids Club außer in

Bendestorf auch in Hanstedt, Maschen,

Holm-Seppensen, Winsen, Halvesbostel,

Appel, Welle, Fintel und Schneverdingen. Es

gibt Vor- und Nachmittagsgruppen.

Weitere Informationen zu den Kursangeboten

gibt es unter www.kids-club-ev.de.

Wasser für Schüler

Risiko für Übergewicht sinkt deutlich

(aid) - Das gilt nicht nur, wenn man sich darin

bewegt. Auch ein Schluck vom kühlen

Nass verhindert unter Umständen, dass sich

um die Hüften unerwünschte Rettungsringe

bilden. Das hat eine Forschergruppe vom

Dortmunder Institut für Kinderernährung in

einer groß angelegten Studie an 32 Dortmunder

und Essener Grundschulen gezeigt.

Durch eine Steigerung des Wasserkonsums

sollte der Genuss zuckerhaltiger Softdrinks

reduziert und so die Kalorienaufnahme gesenkt

werden. Dazu wurden in 17 Schulen

Wasserspender aufgestellt. Ihre Einführung

wurde durch eigens dafür entwickelte Unterrichtsstunden

begleitet. Außerdem sollten

die teilnehmenden Lehrer ihre Schüler zum

Wassertrinken ermutigen. Die Trinkgewohnheiten

der Schüler wurden zu Beginn und

zum Ende eines Schuljahres mittels Fragebögen

erfasst und deren Body-Mass-Index

(BMI) bestimmt. Für die Studie wurden Schulen

aus sozialen Brennpunkten ausgewählt,

weil in diesen die Zahl der übergewichtigen

Kinder besonders hoch ist. Außerdem sind

Präventionsprogramme, die zum Beispiel

die aktive Mitarbeit der Teilnehmer außerhalb

der Schule erfordern, hier bisher kaum

erfolgreich. Die Autoren hofften, durch eine

bewusst einfache Maßnahme die Zielgruppe

besser zu erreichen.

Ihre Ergebnisse gaben ihnen Recht: Am

Ende des Jahres tranken die Schüler aus der

Versuchsgruppe im Schnitt ein Glas Wasser

am Tag mehr als die Kontrollgruppe. Ihr Risiko,

Übergewicht zu entwickeln, hatte sich

zugleich um 30 Prozent verringert. Dabei

blieb der Anteil der Übergewichtigen in der

Versuchsgruppe konstant, stieg aber in der

Kontrollgruppe im Verlauf des Jahres an. Der

durchschnittliche BMI der beiden Gruppen

������������ ����� ������ ����������� �������

ander. Auch der Verzehr von Softdrinks in

der Versuchsgruppe hatte sich nicht verringert.

Warum die Wasser trinkenden Schüler

trotzdem seltener übergewichtig wurden

und ob die beobachteten Effekte langfristig

anhalten, müssen nun weitere Untersuchungen

zeigen.

Unabhängig davon stellt aber die ständige

Versorgung von Grundschülern mit Trinkwasser

eine einfache und kostengünstige Maßnahme

zur Gesundheitsförderung dar und

vor allem eine Alternative zu zuckerhaltigen

Kalorienbomben.

Kreuz & Quer

5 Jahre Kulturbahnhof

Eine kreative Idee setzt sich durch

Grund zum Feiern haben die tatkräftigen

Mitstreiter des Fördervereins Kulturbahnhof

Holm-Seppensen. Vor genau fünf Jahren

sind engagierte Bürger angetreten, um das

historische Bahnhofsgebäude im Ortskern

wieder herzurichten und als Zentrum für kulturelle

Zwecke zu erhalten. Was seitdem auf

die Beine gestellt wurde, ist beeindruckend.

Nicht nur das Gebäude selbst erstrahlt in

neuem Glanz und hat sich zum beliebten

Treffpunkt gemausert, auch das im Kulturbahnhof

gebotene Programm kann sich

sehen lassen.

In diesem Jahr wird im Rahmen des beliebten

Sommerfestes vom 27.-28. Juni das 5.

Jubiläum gefeiert. Am Samstag stellen sich

am Tag der offenen Tür alle Übungsleiter

der unterschiedlichsten Kursangebote vor.

Ab 19.00 Uhr spielt die Gruppe ‚Schluckimp-

������������������������������������������

buntes Flohmarkttreiben rund um den Bahnhof

statt. Anmeldungen dafür sind schon

jetzt unter Tel.: 0 41 87 / 90 07 71 möglich.

Am Mittag startet dann ein großes buntes

Programm für Groß und Klein mit zünftigem

Spanferkel und Auftritten verschiedener

Künstler aus Buchholz und Umgebung. Für

die Kleinen gibt es eine Spaßmeile, und mit

���� ������ �������� ������� ���� ������� ����

paar Runden drehen. Eine Ausstellung der

besonderen Art wird in den Räumlichkeiten

des Bahnhofes zu sehen sein. Passend zum

Leitbild des Fördervereins ist auch die selbstgemacht:

alle Künstler von ca. 4 bis 11 Jahren

sind aufgefordert, das Thema „Bahnhof

und Kultur“ zu interpretieren und die Kunstwerke

bis zum 11.06. beim Kulturbahnhof

einzureichen. Es winken tolle Preise für die

Gewinner.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm

�������������������������������

3



Kreuz & Quer

4

Als ich vom schrillen Ton meines

Weckers aus dem Tiefschlaf

gerissen werde und

die Augen einen Spalt weit

öffne, weiß ich, es wird ein

schrecklicher Tag!

Es gibt nur eine Sache auf

der Welt, die schlimmer ist

als Schwiegermutters Reingerede

in die Kindeserziehung:

Zahnschmerzen. Es

pocht hinter meinem Ohr

und das kleine, gemeine

Männchen rammt mir den

imaginären Dolch noch fester

in den Kopf und dreht

ihn mehrmals genüsslich um.

Das ist der Moment, in dem

ich mir sage: okay, jetzt Prioritäten

setzen. Zuerst die

Tochter mit leiser Stimme

und Streicheleinheiten wecken,

Anziehsachen (am

liebsten rosa) kombinieren,

Frühstück zaubern, möglichst

������������� ������ ����ten,

Brotdose mit kleinen

Köstlichkeiten bestücken,

���� ������������� �������ren,

nett lächeln, eventuell

noch etwas Smalltalk über

das Nieselwetter - und dann,

ja DANN habe ich Zeit für

Zahnschmerzen. Nicht eine

Sekunde früher! Und überhaupt

passt das heute so

gar nicht in mein Konzept…

An meinem freien Tag hatte

ich mir ganz andere, wichtigere

Dinge vorgenommen:

Die Bügelwäsche türmt sich

bis unters Dach, die Hemden

müssen aus der Reinigung

abgeholt, ein Kuchen für das

Das wahre Leben…

Zahnschmerz – keine Zeit!!

Die �������-Kolumne von Marisa Hättich

Kindergarten-Fest gebacken

werden, und so weiter und

so fort. Ich frage mich ernsthaft,

warum es so etwas wie

Zahnschmerzen gibt!? Solch

lästige Dinge sollten einfach

abgeschafft oder verboten

werden! Und dazu gleich

noch so gute Vorsätze wie

Steuererklärung machen

und Dachboden entrümpeln.

Dafür hat einfach kein

Mensch Zeit und es vermiest

einem zusätzlich die Stimmung.

Aber all diese Gedanken

bringen mich an dieser Stelle

nicht weiter. So mache

ich mich auf ins Nachbardorf

zu dem Zahnarzt meines

Vertrauens, setze mich

in das überfüllte, stickige

Wartezimmer und ergebe

mich meinem Schicksal. Eine

Stunde und zwanzig Minuten

später verlasse ich die Praxis

und fühle mich irgendwie

euphorisch. Dieses Gefühl,

wenn man etwas hinter sich

gebracht hat, was einem so

gar nicht gefallen hat. Ich

nutze diese Welle von Elan

und erledige gleich den

nötigen Großeinkauf. Die

Bügelwäsche muss zwar wieder

mal warten, aber immerhin

haben wir jetzt wieder

eine volle Vorratskammer.

Wenn das nichts ist!

Leute, ich kann Euch sagen:

Zahnschmerzen und Schwiegermütter

haben eines gemeinsam.

Sie können einem

echt auf den Nerv gehen!

Fest in Kinderhand

Bei Kindern weckt der Vorschlag "Einkaufsbummel

in der Innenstadt", nicht immer

Begeisterungsstürme. Garantiert anders

wird es z. B. am 13. Juni verlaufen, wenn

von 10.00-13.00h die Winsener Geschäfte

in Zusammenarbeit mit dem City-Marketing

Winsen mit Highlights wie Schminken,

Theater oder Mitmachzirkus, Geschicklichkeits-

oder Ratespiele die „Lütten" voll in

ihren Bann ziehen.

Bereits zum zehnten Mal wird die Lüneburger Innenstadt am 11. und

12. Juli für ein ganzes Wochenende zum Paradies für alle Kinder. Ein

farbenfrohes Programm lädt zum Spielen und Verweilen ein. Hüpfburgen,

Schminkstraßen, Märchenerzähler und Aktionskünstler werden

jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Bobby Car Rennen,

Angelspiele oder Torwandschießen an vielen Orten der Innenstadt

halten richtig auf Trab. Hier kann man seine Geschicklichkeit unter

Beweis stellen und jede Mange Spaß haben.

Tag der Musik

Musik in Deutschland - das heißt beispiellose

kulturelle Vielfalt, großes

bürgerschaftliches Engagement und

über acht Millionen musizierende Menschen.

Ein kreatives Potential, das

nach Meinung vieler Beteiligter mehr öffentliche Wahrnehmung erfahren

sollte. So ist die Grundidee zum Tag der Musik entstanden,

der bundesweit am 12. – 14. Juni ausgelobt wird. Mehr als 1.000

Institutionen haben mittlerweile zugesagt, unterschiedlichste musikalische

Vorführungen durchzuführen. Unter anderem wird sich die

Musikschule Seevetal mit mehreren Aktivitäten beteiligen. Geplant

sind verschiedene Konzerte sowie ein Tag der offenen Tür von 11.00-

14.00h in den Räumen der Musikschule mit der Möglichkeit, viele

verschiedene Musikinstrumente auszuprobieren. Lehrer und Schüler

der Musikschule stehen für Fragen rund um das Musizieren zur Verfügung.

Alle Räume der Musikschule im Helbachhaus in Meckelfeld

werden geöffnet und alle Lehrer freuen sich auf eine hoffentlich

rege Teilnahme. Ab 14.15h beginnt ein Konzert mit den Schülern der

Musikschule.

Auch die Musikschule Winsen öffnet am 13.06. zum Tag der Musik

ihre Türen und lädt ein, Instrumente auszuprobieren und kennen zu

lernen. Wo noch musikalische Leckerbissen zu erwarten sind, erfährt

man auch unter www.tag-der-musik.de

Musikalische Frühförderung –

Treibstoff fürs Leben

Warum Musik so wichtig ist für die Entwicklung

von Kindern, was sie bewirkt und

wie Eltern ihre Kinder schon früh fördern

können, erläutert Michael Ränger, Leiter

der Musikschule Seevetal im Rahmen eines

Themenabends des Elternforums „Aktive

Eltern – Starke Kinder“ e. V., zu dem Interessierte am Mittwoch,

03. Juni um 20.00h herzlich in der DRK Kindertagesstätte Hittfeld,

Zu den Reetwiesen eingeladen sind.


Herzlichen Glückwunsch,

Ina Neumann!

Vielen werdenden Eltern aus dem Seevetaler Raum hat

sie den Einstieg in das Familienleben durch ihre e

Ina

kompetente Beratung erleichtert: Geburtsvorbee- mit

dem

reiterin Ina Neumann (41) aus Maschen feiert Juu

ersten

von

biläum und blickt auf eine spannende und intensive ive

ihr betreuten

Zeit zurück. „Das Tolle an meinem Beruf ist, dass man

“Baby”

Sophie,

Menschen in einer so besonderen Lebensphase zur ur Seite

heute 10 J.

stehen kann. Es ist halt doch jedes Mal ein kleines Wunder,

wenn sich Nachwuchs ankündigt“, schwärmt Ina Neumann, die selbst Mutter

von zwei Söhnen (12, 14) ist. Seit nunmehr 10 Jahren kann man bei ihr in Maschen,

Am Brink 6, Kurse zur Geburtstvorbereitung besuchen. In

gemütlicher Atmosphäre bereitet sie die schwangeren Frauen

an sieben Abenden auf einfühlsame Weise auf das Abenteuer

Geburt und das Elternsein vor. An zwei Abenden dürfen auch

die werdenden Väter ihre Partnerinnen begleiten und mit großer Spannung ihrer

neuen Lebenssituation entgegensehen. Für die Zeit nach der Geburt bietet Ina

Kurse zur Rückbildung mit und ohne Kind an. Außerdem besteht die Möglichkeit,

zweimal im Monat den offenen Eltern-Kind-Treff zu nutzen, um sich mit anderen

auszutauschen. Mittlerweile ist in den Räumlichkeiten Am Brink 6 in Maschen eine

richtige Kursvielfalt entstanden. Zusätzlich zu Inas Kursen bietet Annette Kaptain

Yoga-Kurse für Schwangere und Sonja Ranft den Musikgarten für Kinder ab 6 Monaten

an. Nähere Infos gibt es unter www.geburtsvorbereitung-neumann.de

Dringend vormerken sollte man sich das große Familienfest, das

Ina Neumann anlässlich des besonderen Jubiläums am 30.08.2009

in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr plant. Organisiert von Ina

und der Agentur für Kinderfeste, den „SPASS-NASEN“, wird es ein

buntes Programm mit Spiel, Spaß und kulinarischen

Köstlichkeiten geben. Pesens’s Hüpfburgen,

das SPASS-NASEN-Spielmobil und der

zaubernde Clown Blinky lassen Kinderherzen

höher schlagen. Verschiedene Verkaufsstände mit Stillkissen, Krabbelpuschen,

Tragetüchern und Schnullerketten, ein Fotograf, der vor Ort ein

Portrait zur sofortigen Mitnahme macht, Infos über Erste Hilfe am Kind,

Yoga für Schwangere uvm. runden das Programm ab.

Yoga für Schwangere

„Yoga tut gut!“ - Mit viel Herz und

Freude bietet Yogalehrerin Annette

Kaptain Schwangeren und jungen

Müttern Hilfen an, die eigene Mitte zu

������������������������������������ben

und die Selbstwahrnehmung zu

vertiefen. Als Mutter von zwei Kindern

und mit mehr als 15 Jahren Erfahrung

in Yoga, Tanz, Meditation und Körperarbeit

weiß sie, dass die Schwangerschaft

eine Zeit großer Veränderun-

Annette Kaptain

gen ist. Die speziell auf schwangere

Frauen abgestimmten Yoga-Übungen

wirken dabei unterstützend und stärkend auf alle Organe, Muskeln

und Drüsensysteme sowie auf das gesamte Körpergerüst.

Kreuz & Quer

„Yoga kann helfen, Schwangerschaftsbeschwerden wie Rückenschmerzen

oder Sodbrennen zu lindern. Es kann den Frauen eine bewusste

Atemführung erfahrbar machen, die bei der Bewältigung der

Wehenarbeit so wichtig ist“, so Annette Kaptain. Oftmals wirkt sich

Yoga gleichzeitig verbessernd auf die Entspannungsfähigkeit und die

Tiefschlafphasen aus, stärkt die Nerven und das Durchhaltevermögen.

Viele Frauen genießen die Yogastunden darüber hinaus als eine

intensive Zeit, um mit dem ungeborenen Baby in Kontakt zu treten.

Auch nach der Geburt steht Annette Kaptain jungen Müttern mit Rat

und Tat zur Seite.

Yoga für Schwangere vor und Rückbildungs-Yoga mit Baby nach

der Geburt bietet Annette Kaptain regelmäßig in Maschen, Emmelndorf,

Lüneburg und Bispingen an. Ein Einstieg in die Kurse ist in jeder

Schwangerschaftswoche ohne besondere Vorkenntnisse möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.: 0 41 75 / 80 23 53.

5



Kreuz & Quer

Internationaler Frauentreff in Meckelfeld

Was ist zu tun, wenn sich mein Kind am Wochenende verletzt? Wo rufe ich nachts an, wenn kein Arzt zu

erreichen ist? Antworten auf solche Fragen gab jetzt Marianne Grothusen aus Meckelfeld im Rahmen

�����������������������������������������������������������������������������������������������������

machte die gelernte Kinderkrankenschwester den Zuhörerinnen klar, was in jeden Haushalt zur Erstversorgung

gehört.

Alle 14 Tage treffen sich in der Außenstelle der Reso-Fabrik in Meckelfeld bis zu 15 Frauen aus unterschiedlichen

Nationen, um sich auszutauschen und sich zu informieren. Sybille Rauh, Sozialarbeiterin in

Diensten der Gemeinde Seevetal und Gesa Johannsen von der Reso-Fabrik bieten dabei immer wieder

einen Mix aus neuen Themen und geselligen Veranstaltungen an. So wurde zuletzt zum Beispiel das

��������������������������������������������������������������������������������������������������

Die Frauen treffen sich jeden zweiten Mittwoch (nächste Termine 3. und 17. Juni) von 16.00 - 18.00 Uhr in

der Meckelfelder Außenstelle der Reso-Fabrik, Am Grasweg 14. Weitere Gäste sind herzlich willkommen,

die Teilnahme ist kostenlos.

PRiMANANNY hilft, unterstützt und berät

Ilona Derboven, selber Mutter zweier Kinder und ausgebildete Kinderfrau,

weiß, wie wichtig und gleichzeitig schwierig es für Eltern ist, ihre Kin-

����������������������������������������������������������������������

die Behörde für Soziales, Familien, Gesundheit und Verbraucherschutz

der Hansestadt Hamburg hat sie sich eine individuelle Beratung von Eltern

sowie eine anspruchsvolle Kinderbetreuung zur Aufgabe gemacht.

Bei ihr können Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren in einem entwicklungsfördernden

und inspirierenden Umfeld spielen, ihre Kreativität

Ilona Derboven

entdecken, sich weiterentwickeln und wertvolle Dinge fürs Leben lernen.

Manieren sind dabei Spielregeln für den Umgang miteinander und spielen im Erziehungskonzept

der Primananny eine wichtige Rolle. Dazu zählen neben allgemeinen Umgangsformen

auch ein aufmerksames, hilfsbereites und respektvolles Verhalten sowie Tisch- und Begrüßungssitten.

„Gerade in der heutigen medialen, oftmals schnell wirkenden Zeit ist es wichtig,

dass Kinder verlässliche Vorbilder haben, die Halt und Kraft geben“, so Ilona Derboven.

Eltern können in Gesprächen mit der PRiMANANNY ihre Unsicherheiten oder auch ganz allge-

������������������������������������������������������������������������������������

Motivationstechniken erlernt oder gar ein ganz neues Verständnis auf die Sicht des Kindes

entwickelt, durch das manches viel klarer wird. Ilona Derboven steht ihren Kunden gerne für

Rückfragen und Terminvereinbarungen unter 0172 / 916 74 02 zur Verfügung. Weitere Infor-

������������������������������������������������������������������������������

6

Großes Kino für kleine Kinofans:

Jede Menge Spaß, Aktionen und Überraschungen

für die jüngsten Kinobesucher

Einmal im Monat, jeweils am Sonntag um 14 Uhr, startet in allen teilnehmenden

CinemaxX-Filmpalästen ein unterhaltsamer Kinonachmittag

mit dem Club „CinemaxX for Kids“. Alle 4- bis 11-Jährigen können Mitglied werden,

erhalten ihren eigenen Mitgliedsausweis und freuen sich über zahlreiche Vorteile.

Die Mitgliedschaft im Club ist natürlich kostenlos. Dafür bekommt jedes Kind ein tolles Willkommensgeschenk

und den eigenen Mitgliedsausweis, der gleichzeitig auch eine Sammelkarte

ist: Jeder durch einen Stempel dokumentierte Besuch wird vermerkt – und beim 7. Kinobesuch

ist dafür der Eintritt frei. Zusätzlich bekommt jedes Kind die regelmäßigen Club-Informationen

über die kommenden Filme und Veranstaltungen per E-Mail, freien Eintritt am Geburtstag

sowie Einladungen zu attraktiven Verlosungsaktionen. Die nächste Kids Club-Veranstaltung,

bei der Kinder zwischen 4 und 11 Jahren beim Basteln, Spielen und Feiern im Mittelpunkt eines

�����������������������������������������������������������������������������������������

���������������statt. Am 19. Juli folgt CinemaxX for Kids zum Film ���������, im August

beschert �������������������������������� den Clubmitgliedern einen Nachmittag voller

Überraschungen. Mehr Informationen gibt es im Kino oder unter www.cinemaxx.de/kidsclub

Veel

�����

bi´n

kieken

Veranstalterinnen und Teinehmerinnen

der letzten Gesprächsrunde

illustration design

������������������

Illustrationdesignerin

21423 Winsen / Luhe

Mobil 0170 870 88 52

E- Mail look @ krickelakrack. de

Online���������������������


Teamverstärkung gesucht für

Second-Hand-Laden

Noch vor wenigen Wochen sah es ganz danach aus, dass der beliebte

Second-Hand-Laden im Herzen von Hanstedt nach einigen

erfolgreichen Jahren seine Türen schließt. Aus ganz persönlichen,

zeitlichen Gründen sah sich die Inhaberin Reina Günter nicht mehr

in der Lage, den Laden weiterzuführen. Langjährige Stammkunden,

Freunde und Bekannte waren darüber so traurig, dass Frau Günter

neuen Elan schöpfte und in andere Richtungen überlegte. Mittlerweile

steht fest: Das „Klamottenküken“ soll mit neuem Schwung an

neuem Ort weitergeführt werden.

Damit das gelingt, sucht Frau Günter nun zwei motivierte Mitstreiter/

innen. Diese sollten genau wie sie selbst mit vollem Herzen dabei

sein und einen hohen Anspruch an die Qualität der eigenen Arbeit

haben. So könnte das Geschäft Hand in Hand gemeinsam weitergeführt

werden. Geteilt wird natürlich alles: nicht nur die Verantwortung

sondern auch der Gewinn.

Der genaue Startzeitpunkt ist variabel: Gerne zum Herbst, spätestens

jedoch zum Januar 2010. Reina Günter bietet viel Leidenschaft

für die Sache, sechs Jahre Erfahrung, einen treuen Kundenstamm,

einen Geschäftsnamen mit gutem Ruf sowie die Ladeneinrichtung

und die Software. In Salzhausen stehen zurzeit passende Geschäftsräume

zur Miete leer. Wer Interesse an einer Zusammenarbeit hat

und das Motto „Gemeinsam sind wir stark“ in die Tat umsetzen

möchte, melde sich gerne bei Frau Günter unter 0171 / 245 35 85,

hanstedt@klamottenkueken.de oder direkt im Laden in der Ollsener

Straße 18 in Hanstedt.

Dabei ist es wichtig zu beachten, dass Frau Günter ab Juni nur noch

vormittags im Laden anzutreffen ist und dass am 24.06.2009 –zunächst–

die Türen des „Klamottenküken“ schließen.

Dat is doch keen Krickelakrack,

dat is Lütt Stina

Lütt Stina ist eine plattdeutsche

Deern. Sie zeichnet, klebt, pinselt,

schneidet, malt, kleckst, probiert

aus und zerknüllt wieder...

sie lacht und snackt Platt dabei.

Es entsteht kein Krickelakrack,

es entstehen klare, dekorative

Kunstwerke, die bei der Illustra-

������ ����������� �������� ��������

erworben werden können. Angefangen mit Grußkarten zu verschiedenen

Anlässen bis hin zur kleinen Schmuckserie für Kinder plant Lütt

Stina „Schritt för Schritt“ weitere Produkt(e)ideen. Eine Vielfalt von

����������������������������������������������������������den“

auf Lütt Stina´s Webseite unter www.lüttstina.de

Desweiteren gestaltet Christiane Schmidt als Illustrationsdesignerin

Visitenkarten, Flyer und Werbepostkarten für ihre Kunden etc. Außerdem

nimmt sie Aufträge im Bereich Malerei entgegen und illustriert

auch gerne Ihr selbstgeschriebenes Kinderbuch, welches vielleicht

den Weg aus der Schublade noch nicht geschafft hat.

Für Fragen, Wünsche oder Anregungen steht Christiane Schmidt

gerne unter look@krickelakrack.de oder vormittags auch telefonisch

unter 0170 / 870 88 52 zur Verfügung - „Kiek mal wedder in!“

Kreuz & Quer

Kurz notiert

Mode für Kids & Teens - 19 Jahre PINOCCHIO

Am 19. Juni 2009 feiert der beliebte kleine Laden in Meckelfeld sein

19. Geschäftsjubiläum. Das im Juni 1990 eröffnete Kindermodenfachgeschäft

ist mittlerweile weit über die Ortsgrenze Meckelfeld

hinaus bekannt. Seit all den Jahren gibt es hier Markenkindermode

von Größe 50 bis Größe 176 für alle Gelegenheiten zu fairen Preisen.

Freundliche und kompetente Beratung in lockerer Atmosphäre

machen den Charme dieses Geschäftes mit dem großen Angebot

aus. Die Inhaberin Angela Klein und der Rest des Pinocchio-Teams

laden alle großen und kleinen Gäste zu diesem besonderen Ehrentag

im Juni zu einem netten Umtrunk mit Kaffee und selbstgebackenem

Kuchen in die Mattenmoorstraße 8 in Meckelfeld ein. Weitere

Informationen über das Produktangebot sowie eine Übersicht aller

�����������������������������������������������������

Allein erziehen nicht allein

Mit Kindern leben ist wunderschön und bereichert die Eltern. Kinder

allein erziehen ist aber auch anstrengend. Oft sind Organisationskunststücke

nötig, um den Alltag gut zu bewältigen. Sich treffen,

austauschen, beraten mit Menschen in gleicher Lebenssituation

kann das Leben erleichtern. Das Team vom Mehrgenerationenhaus

Kaleidoskop in Buchholz möchte einen Alleinerziehendentreff initiieren.

Dazu werden eine oder mehrere Alleinerziehende gesucht, die

diese Gruppe aktiv mitgestalten möchten.

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen über Tel.: 0 41 81 / 97 686

oder info@kaleidoskop-buchholz.de

BABYWELT in Hamburg - alles rund ums Kind

BABYWELT – die ganze Kinder-Welt unter einem Dach. Das Messe-

Highlight des Jahres für werdende Mütter, junge Eltern und für Kinder

von null bis sechs Jahren öffnet vom 5. bis 7. Juni 2009 wieder in

Hamburg auf dem Gelände der Hamburg Messe (Halle B.4) seine

Pforten. Von der Schwangerschaft bis zum Kindergarten informieren

sich junge Familien bei über 100 namhaften Markenherstellern

und regionalen Anbietern über aktuelle Trends und alles, was man

für ein Leben mit Kindern braucht. Das umfangreiche Rahmenprogramm

mit Vorträgen, Seminaren und Mitmach-Aktionen, gestaltet

in Kooperation mit dem Familienmagazin ELTERN, liefert wertvolle

Expertentipps.

E��������������������������������������������������������������������

unter www.babywelt-hamburg.de

Erweitertes Angebot in der Francke-Spielschule

Vom neuen Kindergartenjahr an wird in der Francke-Spielschule in

Dibbersen eine Nachmittagsbetreuung bis 15.00 Uhr angeboten.

Die Francke-Spielschule legt den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die

individuelle Betreuung und Förderung. Die Dreijährigen können mit

zwei oder drei Wochentagen beginnen. Im letzten Jahr vor der

Einschulung werden die Kinder in einer eigenen Gruppe mit zehn

Kindern intensiv auf den Schulbesuch vorbereitet. Die reguläre

Öffnungszeit geht von 7.45 bis 12.30 Uhr während der Schulzeit. Zusammen

mit der Nachmittagsbetreuung wird das Ferienangebot

ausgeweitet. Informationen gibt es unter: www.fsn-buchholz.de,

spielschule@fsn-buchholz.de oder telefonisch 04181 / 13 799-0.

7


� Endlich Sommer!

...nass

Sicher schwimmen

Damit der Schwimmbadbesuch kein Reinfall wird

Jedes dritte Kind im Schulalter in Deutschland kann nicht schwimmen.

Die Verlockung, im Freibad mit den Spielkameraden mitzuhalten,

ist riesengroß, das Risiko, dabei zu Schaden zu kommen leider

ebenfalls. Dabei ist es möglich, schon bei sehr jungen Kindern durch

kontinuierliches Üben, mit kindgerechten Angeboten, Geduld und

pädagogischem Fingerspitzengefühl, den gefährlichen Schreck-

������ ����� ����������� ��������� ���� ������ ���� ������� ���� �������gens

von Wasser in die Lunge bei einem unerwarteten Eintauchen

ins Wasser) umzukehren, bzw. zu unterdrücken und lebensrettende

Sekunden zu gewinnen. Mit ca. drei Jahren kann ein Kind die

wichtigsten Fähigkeiten im Umgang mit Wasser sicher beherrschen:

Springen, Tauchen, Bauch- und Rückenlage, kontrollierte Atmung,

Fortbewegung auf ein Ziel - die Grundlagen des Schwimmens.

Nicht nur für Kinder wasserbegeisterter Eltern sollte es selbstverständlich

sein, den Umgang mit dem Wasser früh zu beherrschen. Wir sind

von Wasser umgeben. Gartenteiche, Plantschbecken ebenso wie

Freibäder und offene Gewässer laden allenthalben zum (gern unbeobachteten)

Spielen ein, wobei gerade die harmlos erscheinenden

“Wasserlöcher” wie Teiche und Plantschbecken das größte

Risiko darstellen.

Kindgerechte Angebote für das Schwimmenlernen sind in allen Re-

�����������������������������������������������������������������sonders

für die Ausbildung der ganz kleinen, 3- und 4-jährigen Kinder

- auf Erfahrung und fundierte pädagogische Ausbildung, fragen Sie

nach einer Probestunde. Lassen Sie Ihr Kind die Welt des Wassers

entdecken und beherrschen.

Kontakt: Schwimmschule DELPHIN in Harburg, Tel. 040 / 792 492 0,

www.schwimmschule-delphin.de

8

Auf leisen Sohlen

Zehn neue Attraktionen im Barfußpark

barfuß...

Wer im letzten Jahr schon einmal dort war, weiß das sinnliche Erlebnis

auf nackten Sohlen bereits zu schätzen. Auch in diesem Sommer

lohnt sich ein neuerlicher Besuch in Egestorf, denn es gilt insgesamt

��������������������������������������������������������������������

das Baumtelefon oder die Jahresringe - zu erkunden. Die umgekehr-

te Baumwurzel verlangt nicht nur von Kindern etwas Fantasie und

Gleichgewichtssinn beim Erklettern, auch die ungewohnte Perspektive

der “Bodenhorizonte” macht sichtbar, was sonst für unsere Augen

unsichtbar bleibt.

Neu sind auch die Kombi-Karten für neugierige Abenteurer, die

mehr Natur und Kultur in der Lüneburger Heide erleben möchten.

Die Natur- & Freizeit-Kombination bietet einen ermäßigten Eintritt

sowohl für den Barfußpark Egestorf als auch für den Wildpark „Lüne-

burger Heide“ bei Niendorf sowie das Naturschwimmbad „Aquadies“

in direkter Nachbarschaft zum Barfußpark.

Mehr Infos unter www.barfusspark-egestorf.de

Wasserfest

Vom Dorfbrunnen

zum Wasserspielplatz

Am Sonntag,

dem 12. Juli feiert

der Kiekeberg:

Beim Wasserfest

dreht sich alles

um das wichtigste

aller Lebensmittel.

Wie

mühsam es früher,

als es noch

keine Wasserleitungen

gab, war,

das Wasser vom

Brunnen ins Haus zu schaffen, zeigen die historischen Wasserstellen

auf dem ganzen Museumsgelände. Dass das Wassertragen dabei

schwere Arbeit war, wird man schnell merken, wenn man - genau

wie die Wasserträger früher - einen Holzbalken auf die Schultern gelegt

bekommt, an dem die Eimer hängen.

Wie es damals mit der Wasserqualität stand und wie die Felder entwässert

wurden, zeigen Führungen über den Wassererlebnispfad

im Museum. Wissenswertes erfährt man bei Vorträgen zum Thema

‘Trinkwasser in der Region’ durch den Wasserbeschaffungsverband

Harburg.

Plantschen und Matschen – der Wasserspielplatz lädt mit einem Floß,

Wasserspritzen, Pumpen und Picknickplätzen zum Spielen und Ent-

spannen ein. Ein umfangreiches Kinderprogramm mit Bastelstati-

������ ��������� ���� ������� ���������� ������������ ���� ��������schen,

sorgen für ein ganz besonderes Erlebnis. Aus noch klangvolleren

Blickwinkeln beleuchten die 30 Chorsänger des Kammerchores

Altona das nasse Element beim Wasserkonzert mit Chorsätzen aus

verschiedenen Epochen.


... zeitlos

Zu Hause bei Familie Dreistein

Sommerferienprogramm im Archäologischen Museum

In den Urlaub fahren macht Spaß – man lernt neue Dinge kennen

und alles ist anders als zu Haus. Statt im eigenen Kinderzimmer

schläft man in einem Hotel, oder noch besser, im Zelt. Doch auch

auf die Kinder, die in den Sommerferien nicht mit ihren Eltern wegfahren

können, wartet eine spannende Reise in eine geheimnisvolle

und fremde Welt: Auf geht´s in die Steinzeit! Und soviel sei an dieser

Stelle verraten: Zelten, das taten die Menschen in unserer Region

schon vor mehr als 40.000 Jahren.

Zu Gast in der Höhle der Dreisteins im Archäologischen Museum

Hamburg werden die Ferienkinder und jungen Steinzeit-Architekten

den Bau- und Wohntrends ihrer frühen Vorfahren nachspüren. Da

die Menschen in der Steinzeit zunächst Jäger und Sammler waren

������������������������������������������������������������������

bel sein. Die Ferienkinder werden ein echtes Rentierjägerzelt kennenlernen

und es gemeinsam aufbauen.

Und weiter geht die Reise in die Jungsteinzeit: Aus vielen ehemals

umherstreifenden Nomaden wurden nun sesshafte Bauern, die

Ackerbau und Viehzucht betrieben – das war in Mitteleuropa vor

über 7.500 Jahren. Nun begannen die Menschen feste Häuser zu

bauen. Doch wie sahen diese aus und wie wurden sie gebaut?

Mit vereinten Händen wird ein originales Steinzeithaus mit Flechtwänden

und Reetdach nachgebaut. Auch der Bau eines echten

Steinzeitofens steht auf dem Programm – wird es gelingen, ihn zum

Glühen zu bringen? Ein spannendes Projekt und eine echte Herausforderung

an alle kleinen Baumeister. Das Abenteuer Steinzeit kann

beginnen.

4-tägiges Programm mit mehreren Stationen, auch einzelne Tage

möglich. Archäologisches Museum Hamburg, Harburger Rathausplatz

5. Termine: Di, 21.07. bis Fr, 24.07., jw. 9.00 - 14.00h. Kosten: € 4,-.

Anmeldung: Museumsdienst Tel. 0 40/428 13 10.

Loriot - Eine Hommage

Die Nudel im Gesicht und die Ente in der Badewanne, Hildegard

und Herr Müller-Lüdenscheidt – Personen und Situationen, die Vicco

von Bülow in seinen Zeichnungen, den dramatischen Werken

und Fernseh-Sketchen geschaffen hat, begleiten uns seit Generationen.

Mit scharfem Blick für die tragikomischen Seiten des Lebens

– aber niemals schadenfroh – verwandelt Loriot die Spannungen

und Peinlichkeiten des Lebens in Lachen,

vermittelt präzise und liebevoll

zwischen den Geschlechtern,

zwischen Alltag und klassischer

Kunst, Tierliebe und Fernweh.

„Loriot – Die Hommage“, eine

Ausstellung der Deutschen Kinemathek

– Museum für Film

und Fernsehen, ist vom 24. April bis 23.

August im Museum für Kunst und Gewerbe

in Hamburg zu sehen und zeigt alle

��������� ��������������������� �������������

�����������������������������������������������

mehr.

Endlich Sommer!

sternenklar...

Museum unterm Sternenzelt

Sommer im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Am Sonnabend, dem 8. August ist wieder Museumsnacht im Freilichtmuseum

am Kiekeberg. Ab 18.00 Uhr sind die Attraktionen des Museums

in anderem Licht zu sehen – dazu gibt es Führungen, Kinderaktionen,

Musik und natürlich kulinarische Genüsse. In diesem Jahr

����������������������������������������������������������������

Handwerkskunst. Der Abend bietet Live-Musik für jedes Alter, die

Pferdekutsche fährt und im Fischerhaus entführt die Märchenerzählerin

in fremde Welten. In warmes Licht getaucht - alle historischen

Häuser des Museums laden zum Stöbern ein.

Nicht nur für Nachteulen lohnt sich ein Blick ins Kiekeberg-Programm:

Beim Sommerspaß für Groß und Klein kommt keine Langeweile auf:

Vom 12. Juli bis 27. August bietet das Freilichtmuseum täglich, außer

montags, Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Alle

Besucher unter 18 Jahre haben freien Eintritt! Es gibt ein vielfältiges

��������������������������������������������������������������

und backen im Holzbackofen sind nur einige der Mitmachstationen,

die auf eifrige und neugierige Kinder warten.

Der Gelebten Geschichte 1804 über die Schulter schauen – zwei

Wochen lang bewirtschaften und bewohnen die Darsteller einen

Heidehof wie vor 200 Jahren. Hier erfahren Kinder, Eltern und Großeltern

unter anderem wie auf einer Feuerstelle eine Mahlzeit zubereitet

und die Arbeit auf dem Feld verrichtet wurde. Hier können Kinder

ab fünf Jahren einfach einsteigen und spannende Dinge rund ums

Freilichtmuseum erfahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die

Teilnahme ist kostenlos.

Die Kinderferienkurse������������������������������������������������

Juli statt. Hier reisen die Sprösslinge in frühere Zeiten und lernen das

Leben von Bauer, Knecht und Magd hautnah kennen. Für Erwachsene

gibt es auch in dieser Zeit ebenfalls ein vielfältiges Programm.

Für die Ferienkurse ist eine Anmeldung erforderlich, es wird je nach

Kurs ein Kostenbeitrag von € 5,- bis € 15,- erhoben.

Das vollständige Programm mit Kursen und Anmeldeformular kann

unter www.kiekeberg-museum.de herunter geladen werden.

9


� Endlich Sommer!

...tierisch forschend...

Mit Ferienspaß & Feierlaune

Großes Jubiläumsfest “40 Jahre Wildpark Schwarze Berge”

Der Wildpark Schwarze Berge wird 40 - und alle feiern mit. Die Schafe

beginnen den feierlichen Veranstaltungsreigen: Am 6. Juni hat

sich der Schafscherer angekündigt, um sie von ihrer dicken Winterwolle

zu befreien und so richtig für das große Fest rauszuputzen.

In dieser Jahreszeit sind die meisten Tiere mit der

Aufzucht ihrer Jungen beschäftigt. Jüngst haben

Luchs- und Elchbabies das Licht der Welt erblickt.

Aber wo stecken die Kleinen eigentlich?

Wer lugt dort aus dem Heuhaufen; ist das ein

kleines Kaninchen? Haben junge Störche auch

schon einen roten Schnabel? Warum haben Reh-

kitze Punkte? Können kleine Luchse schon bei der

Geburt sehen? Wer beschützt den Elchnachwuchs,

die Mutter oder auch der Vater? Bei der informativen

Führung zu den Jungtieren am 12. Juni um

17.00h wird man auf diese und weitere Fragen eine

Antwort bekommen und die jüngsten Neuzugänge des Tierparks

kennenlernen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Am letzten Juniwochenende wird dann kräftig gefeiert: Sa, 27.06.

und So, 28.06. stehen von 10.00 - 17.00h mit einem großen mittelalterlichen

Markt, Greifvogelvorführungen des Falkners, Bogenschießen

und großem Familienprogramm ganz im Zeichen des runden

Jubiläumsjahres des Wildparks.

Viel zu tun gibt es in einem großen Tierpark eigentlich immer. Wie

gut, dass bald Sommerferien sind und Ferienkinder zur tatkräftigen

��������������������������������������������Ferienprogramm können

sich die kleinen Helfer zum Wildpark Ranger ausbilden lassen

���������������������������������������������������������������������scher

verleben. Insektenjäger lüften das Geheimnis des Bernsteins

und die Märchenfee entführt in die Welt der Waldmärchen. Für die

gefragten Ferienkurse sollte man sich rechtzeitig anmelden. Die ge-

�������������������������������������������������������������

oder im �������-Veranstaltungskalender.

Auch besondere Thementage werden im Juli angeboten, so der Tag

des Wolfes (12.07., 10.00 - 17.00h) mit kostenlosen Wolfsfütterungen,

Wolfsmärchen und Geschicklichkeitsprüfung beim Betäuben eines

Wolfes (aus Pappe). Am Tag des Luchses (26.07., 11.00 - 16.30h) lernt

man das Tier mit den Pinselohren genauer kennen und kann sogar

eine selbst ausgegossene Luchsspur mit nach Hause nehmen.

Jeder meint den beliebten Igel zu kennen, doch es rankt so manches

Geheimnis um das Tier des Jahres 2009. Anlass genug, ihm

beim Familientag am 30. August einen besonderen Schwerpunkt

im Rahmen der Wild- und Waldrallye zu widmen. Frisst er nun gerne

Obst oder Mäuse, oder ist er tatsächlich ein reiner Insektenfresser?

Werden die Igeljungen mit oder ohne Stacheln geboren und

wer weiß schon, wie viele Stacheln ein Igel

trägt? Mit tatkräftiger Hilfe des Komitees für

Igelschutz wurde im Wildpark ein Igellehrpfad

eingerichtet. Dieser zeigt vor Ort mögliche Igelunterkünfte,

die der Gartenbesitzer bei seiner

Gartengestaltung integrieren kann. Auch über

Gefahren, Nahrung und Entwicklung der Igeljungen

wird anschaulich informiert, und mit etwas

Glück kann man in dem neuen Gehege

zukünftig sogar einen Igel beobachten.

10

Foto: Universum® Bremen

Von Regenbögen und Schneckenhäusern

Universum® Bremen über die Kreativität der Natur

Das ganze Jahr über begegnen wir den Wundern der Natur. Schillernde

Schmetterlinge, leuchtendes Herbstlaub und bizarre Eiskristalle

lassen viele Menschen staunen. Doch wie kommen solche

Naturphänomene überhaupt zustande? Die neue Sonderausstellung

„Farben.Formen.Fantasien“ im Universum® Bremen erklärt die

Kreativität der Natur auf 700 Quadratmetern ganz verständlich und

mit vielen Alltagsbezügen. An über 60 Experimentierstationen und in

sieben fantasievoll inszenierten Räumen gehen die Gäste der Farb-

und Formenpracht unserer Erde auf den Grund. Ein gleißend heller

„Lichttunnel“ befreit zunächst von allen bisherigen Vorstellungen.

Offen und unbelastet erreicht man dann den „Platz der Farben und

������������������������������������������������������������������

Fotos, hintergründigen Alltagsobjekten und sogar lebenden Tieren

überrascht.

Warum rollt das Chamäleon eigentlich seinen Schwanz auf? Und

wer weiß, warum Schildkrötenpanzer ausgerechnet aus Sechs -

ecken bestehen? Um die Entstehung von leuchtenden, schillernden

und besonders intensiven Farben geht es an fünf weiteren „Themeninseln“.

An einem prächtigen Kronleuchter wird das Prinzip eines

Regenbogens deutlich. Wer die Lichtbrechung verstanden hat,

kann einen Miniaturregenbogen mithilfe winziger Glasperlen und

einer Taschenlampe auch selbst erzeugen! Dass die Temperatur die

Farbe eines Materials bestimmen kann, wird an einem Vergleich zwischen

Lava, einer Glühbirne und dem Sonnenlicht deutlich: Je heißer,

desto heller. Erlebnisräume, die auf den ganzen Körper wirken,

�������������������������������������������������������������-

�������������������������������������������������������������

Fühlt man sich in einer schalltoten Kammer wie in Watte gepackt?

Und kann ein schiefes Zimmer sogar schwindelig machen?

Am Ende der Sonderausstellung wird in der „Galerie der Vielfalt“

noch einmal exemplarisch der ganze Ideenreichtum der Natur aufgezeigt.

130 Großaufnahmen verschiedener Blätter verdeutlichen

eindrucksvoll, dass keines dem anderen in Form oder Farbe gleicht.

Ein Hauch von Orient in Seevetal

Kameltreiberin und ihre Wüstenschiffe hautnah erleben

Die Kameloase Seevetal bietet in den Sommerferien am 23.06.,

08.07. und 23.07. von 9.30 - 12.30 Uhr Informationen und Kontaktmöglichkeiten

„Rund ums Kamel“ an. In Gruppen von maximal 15

Kindern werden der Umgang,

die Eigenarten und Besonderheiten

der

Wüstenschiffe

kindgerecht erklärt,

Vorurteile

abgebaut und

Berührungsängste

mit andersartigen

Tieren minimiert. Die Kinder

sollen die Kamele im spielerischen Umgang be-greifen lernen.

Kostenbeitrag pro Kind: € 10,-; Daniela Huttel, Tel.: 04105/ 690366,

www.kameloase.de;

Weitere Termine ggf. auf Anfrage....exotisch


...kreativ

Foto: Eventi

Kreativ! Familientag

Ein inspirierender Tag für die ganze Familie

Am Sonnabend, dem 11. Juli können Groß und Klein gemeinsam an

der Kunststätte Bossard kreativ werden und auf den Spuren des Künstlerehepaars

Johann und Jutta Bossard wandeln. Sie vereinen in ihrem

Gesamtkunstwerk die unterschiedlichsten Künste, von der Malerei

und Skulptur bis zur Gartenkunst. In diesem Sinne ist die ganze Familie

eingeladen von 10.00-18.00h verschiedene künstlerische Techniken

zu erproben und gemeinsam kleine Kunstwerke zu schaffen. Glas-

scheiben werden mit viel bunter Farbe zu außergewöhnlichen Fensterbildern,

aus Porenbeton entstehen geheimnisvolle Fabelwesen

oder aus Ton lustige Gesichter – garantiert ist für jeden etwas dabei.

Wasser marsch!

Von der Handdruckspritze bis zur Drehleiter

...spritzig

Kinder von 6 bis 13 J. erwartet am Sonnabend, dem 1. August ein

buntes Programm rund ums Feuerwehrmuseum Marxen. Von 13.00

- 17.00h nehmen die Kinder die Fahrzeuge der Feuerwehr ganz genau

unter die Lupe und erfahren alles über die Feuerwehrarbeit und

���� ��������������� ���� �������������� ������ ��� ������� ���� �����haltigen

“Jugend aktiv”-Ferienprogramms der Samtgemeinden

Jesteburg und Hanstedt statt. Anmeldung unter Tel.: 0 41 83/64 36

erforderderlich.

Endlich Sommer!

Die Zügel fest in der Hand

Ferienkinder lernen Kutsche fahren

stolz...

Als er im Frühjahr erstmals das Motto “Kinder auf die Kutsche” in die

Tat umsetzte und einen Schnupper-Fahrlehrgang für Kinder ab 8 J.

anbot, ahnte Fahrlehrer und Kutscher Werner Herrig von der Fuhrhalterei

Herrig in Bendestorf wohl noch nicht, wie begeistert die Kinder

sein Angebot annehmen würden.

Schnell lassen sie sich von der Faszination seines schönen Hobbys

anstecken, folgen hoch konzentriert und wissbegierig seinen Aus-

������������������������������������������������������������������ner

Art Trockenübungsstation für Kutscher.

Highlight eines jeden Tages des insgesamt fünftägigen Ferienprogramms

ist dann nach getaner Bodenarbeit die nachmittägliche

Ausfahrt mit der Kutsche. Hier kann jedes Kind erste Bekanntschaft

mit Athos und Hans machen - zwei starken Kaltblütern, die nichts aus

der Ruhe zu bringen scheint. Schon die ersten Trainingsfahrten auf

dem Ein- oder Zweispänner zeigen die gute Schule des Fahrlehrers

und das Talent seiner jungen Schüler. Seelenruhig geben die Kinder

ihre Kommandos und halten die Zügel selbstsicher und konzentriert

in der Hand. Herrig, der neben ihnen auf dem Kutschbock sitzt, muss

kaum eingreifen. “Kinder gehen ganz entspannt und unbefangen an

die Sache ran und genießen es, die großen Tiere und das schwere

Gespann im wahrsten Sinne des Wortes ‘im Griff’ zu haben”, so

Herrig, der neben Wagenkunde, Fahrlehre und Sicherheit am Pferde-

�������������������������������������������������������������bereitung

auf das FN-Abzeichen “Kleines Hufeisen Fahren “vermittelt.

Nach dem großen Zuspruch im Frühjahr werden in den Sommerferien

im Rahmen der Jugendförderung im Fahrsport für Mädchen

und Jungen ab 8 J. gleich mehrere Ferienkurse angeboten: 29.06.

- 03.07. / 13.-17.07. / 27.-31.07./03.-07.08. jw. von 10.00-17.00h.

Inkl. Mittagessen kostet das Ferienseminar “Kinder auf die Kutsche”

€ 170,-.

Anmeldungen nimmt Werner Herrig unter Tel.: 0 41 83 / 73 19 entgegen.

11


� Buch-Tipps

Die Tomate ist rot, die Erdbeere auch

– und was noch? Wie viele Oliven liegen

auf der Pizza, was ist das Gegenteil

von „oben“ und worin unterscheiden

sich Sommer und Winter? Sechs

Kinder nehmen die kleinen Betrachter

mit auf eine Reise durch die bunte

Welt des ersten Wissens: Es geht um

Farben, Zahlen, Formen, Gegensätze,

Tiere sowie den Tag und das Jahr. Auf

jeder Doppelseite gibt es viel zu ent-

decken, klappen und raten, sodass die

Kinder sich lange mit dem Buch beschäftigen.

Perfekt für den Kindergarten.

Ab 3 J., ISBN: 3-7891-6276-0, € 9,90

Puh, das Leben als 6-Jähriger kann ganz

schön anstrengend sein. Vor allem als

Junge. Ständig muss Max sich gegen

grässliche Schwestern durchsetzen –

und überhaupt: Mädchen! Wie gut,

dass Max massenweise Freunde hat,

mit denen er Fußball spielen, die Lehrer

ärgern oder sich ordentlich kloppen

kann. Hinreißend atemlos - im wahrsten

Sinne ohne Punkt und Komma - erzählt

von Jan Weiler, der sich nicht nur als

Familienvater bestens mit den großen

Nöten kleiner Leute auskennt.

Ab 4 J., ISBN 978-3-499-21520-9, € 9,95

Endlich darf Millie zur Schule gehen!

Wurde aber auch Zeit, schließlich kann

sie sogar schon Zahlen lesen. Ist ja auch

pickepackeleicht: Die Dreien sehen

nämlich aus wie Mäuseohren und die

Zweien wie Eiernudeln! Aber das Wichtigste

für echte Schulkinder sind die

Zahnlücken, sagt Mama! Und Millie hat

tatsächlich einen Zahn verloren! Jetzt

kann ja eigentlich nichts mehr schief

gehen - bis auf die Sache mit der Schultüte

ohne Süßigkeiten ...

Ab 6 J., ISBN 978-3-596-80367-5, € 5,95

Clementines Klasse plant eine Talentshow,

und alle Kinder dürfen mitmachen.

Rad schlagen zum Beispiel. Oder

ein Gedicht aufsagen. Nur Clementine

fällt überhaupt nichts ein. Sie kann

nicht singen, nicht tanzen, gar nichts -

wenn sie nur an die Talentshow denkt,

kann sie nicht mal mehr hüpfen, ohne

umzufallen! Und ihre spektakulärmä-

����� ���������������� ������ ����� ���� ����

kleiner Bruder richtig lustig. Aber am

entscheidenden Abend merkt sie, dass

sie doch eigene Begabungen hat. Und

zwar ganz besondere!

Ab 7 J., ISBN 978-3-551-55541-0, € 7,95

12

Büchersommer 2009

����������� ���� ���������� �������� ���� ���� ���� ������������� ���������� ��� ���������� ���

�����������������������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������

Haie und Harpunen! Ein Olchi ist durch nichts zu schocken. Gemeinsam

mit dem Forscher Gustav Grünspecht reisen die Olchis

nach Arabien, um das weltweit letzte Exemplar des karierten Tigerhais

zu fangen. Im Sultanspalast werden sie begeistert empfangen,

und bald schon haben die Olchis alle Hände voll damit

zu tun, ihre Expedition zu retten – denn es gibt noch andere, die

hinter dem Hai her sind … Ab 8 J., ISBN: 3-7891-3316-7, € 12,-

Max besitzt etwas ganz Besonders: einen

sprechenden Hund! Doch das sollen nur

ganz wenige Menschen wissen, und es ist

genauso geheim, wie die Tatsache, dass

Bello sogar schon mal ein Mensch war. Eines

Tages werden die beiden von einem

skrupellosen Zirkusdompteur belauscht,

der mit Bello Erfolge in der Manege feiern

möchte. Als der Hund kurz darauf verschwindet,

ahnt Max sofort, dass etwas

Schlimmes passiert sein muss. Das dritte

Abenteuer von Bello, dem sprechenden

Hund. Ab 8 J., ISBN: 3-7891-4279-4, € 12,-

Nele ist (fast) überglücklich: Ihre Mutter und

sie sind zu Ron und Timmi gezogen und Ron

und ihre Mutter werden heiraten. Aber um

eine richtige Familie zu werden, muss noch

ein Baby her. Doch ihre Mutter ist gegen

das Geschwister-Projekt. Als die sechs Mo-

�����������������������������������������������

ihnen kommt, sieht Nele ihre Chance gekommen:

Jetzt muss sie nur noch beweisen,

dass Babys kaum Arbeit machen, damit

Mama ihre Meinung ändert. Da hat Nele

sich ja etwas vorgenommen! Denn die kleine

Lilly ist zwar supersüß, aber auch ganz

schon anstrengend! Das dritte Buch von

Nele, dem Projekte-Mädchen - eine frischfreche

Alltagsgeschichte rund um eine

Patchwork-Familie von ihrer besten Seite.

Ab 10 J., ISBN-13: 978-3-7915-1414-7, € 12,-

Im Traum erhält Sheila einen Hilferuf von

�������������������������������������������droht.

Nur Sheila und Mario können Talana

jetzt noch retten. Doch dazu müssen sie in

die Vergangenheit reisen, in das blühende

Reich Atlantis, wo der machtgierige Herrscher

Zaidon regiert. Für Sheila und Mario

beginnt ein spannender Wettlauf mit der

Zeit... Die Fortsetzung des Unterwasser-Best-

������������������������������

Ab 10 J., ISBN: 3-7891-3038-9 € 14,90

Hausaufgaben, Mobbing, Liebeskummer

- mal abgesehen von diesen üblichen

Schulproblemen trifft Ismael ein besonderes

Schicksal: Sein Vorname macht ihn zum

Gespött der Mitschüler. Zu allem Übel kann

sein Vater nicht oft genug betonen, wie ihn

die Lektüre von Moby Dick auf diesen Namen

gebracht hat. Ismaels Reaktion: Abtauchen!

Das ändert sich, als James Scobie

in die Klasse kommt. Er hat seine ganz eigene

Waffe gegen Klassenrowdys: die Sprache.

James gründet einen Debattierclub.

Auch Ismael soll mitmachen...

Ab 10 J., ISBN: 3-446-23037-8, € 12,90


Familienkonzerte

Eine Reise durch die Welt der Musik

Wer gerne Musik hört und die Klänge lauter

und leiser Instrumente mag, ist bei den

Familienkonzerten im Freilichtmuseum am Kiekeberg

und der Kunststätte Bossard genau richtig.

Am Sonntag, dem 7.

Juni startet die Konzertreihe

für die ganze

Familie mit dem Konzert

„Papagenos Pizza

Party“ in die diesjährige

Saison. Das Musiktheater

Opernloft

Hamburg nimmt die

Zuschauer mit in die

Foto: Silke Heyer

bunte Geschichten-

und Klangwelten von

Wolfgang Amadeus Mozart. Prinz Tamino und

der Vogelfänger Papageno, die hübsche Prinzessin

Pamina und der geheimnisvolle Sarastro

��������������������������������������������-

�����������������������������������������������

Meyn des Freilichtmuseums Kiekeberg ein. Und

wenn zu den wunderbaren Klängen nicht nur die

Figuren auf der Bühne, sondern auch alle Kinder

ausgelassen tanzen, wird schnell klar, warum die

����������������������������������������������

Am Sonntag, dem 28.

Juni stehen an der

Kunststätte Bossard

ab 11.15 Uhr gleich

zwei Stücke, präsentiert

vom Musiktheater

Lupe Osnabrück,

auf dem Programm:

„Als Herr Petersil mit

einem Flügel das

Fliegen probierte!“

erzählt von dem Klavierspieler

Herr Petersil,

der seit Jahren für sein allererstes Konzert übt.

���� ��� ���� ������� ������� ���� ������� ������������

bekommt er unerwarteten Besuch: Ein Elf klettert

aus seinem Instrument, aufgeschreckt von der

Klimperei. Der kleine Elf lockt Herrn Petersil in die

Welt der Elfen, Kobolde und Zwerge, der Seen

und Wälder und die Musik von Edvard Grieg. Im

zweiten Teil des Konzerts begleitet das Publikum

Paul und Paulina auf ihrer abenteuerlustigen Reise:

„Einmal

Sansibar

und

zurück“

Aber auch alle kleinen Besucher sind an diesem

Tag gefragt: An einer Bastelstation können im

Anschluss Instrumente gebaut werden, um so

ganz eigene Klänge und Melodien hervorzuzaubern.

Beim dritten Familienkonzert dieses Sommers

heißt es am 19.07. am Kiekeberg “Ritter Gluck im

Glück oder Wir schmieden eine Oper”. Für seine

neue Oper will dem Komponisten Christoph Willibald

Gluck einfach kein Hit einfallen – und dabei

geht es um den Furientanz! Gemeinsam mit

Amor basteln Kinder und Musiker eifrig an einer

�����������������������������������

Die Familienkonzerte sind für Kinder ab 4 Jahren

geeignet. Unterstützt und begleitet werden sie vom

Hamburger Musikpädagogen Martin Sieveking. Die

Karten kosten für Kinder € 1,-, für Erwachsene € 10,-.

Kartenreservierung im Freilichtmuseum am Kiekeberg:

Tel. 0 40 / 79 01 76-0

Der Prinz von

Pumpelonien

Theater für Kinder von Kindern

Im Königreich Pumpelonien ist nichts,

wie es sein sollte: Der König hat keine

Lust zu regieren, sondern spielt lieber

Mensch-ärgere-dich-nicht. Prinz Pumpel

gefällt es gar nicht, die schöne

aber garstige Prinzessin Pimpinella heiraten

zu müssen. Die Königin hat es

satt, sich keine Diener mehr leisten zu

können. Und außerdem ist da noch

��������������������������������������

ist, Menschen zu fressen, obwohl er viel

lieber geeistes Gurkenmus mag.

Kindertheater “Die Hobbits” von Jugend

aktiv e. V. am Sa, 13.06. und So, 14.06.

jw. 15.00-17.00h im Gemeindehaus Jesteburg,

am So, 21.06. 15.00-17.00h in

der Haupt- und Realschule Hanstedt.

Erw. € 3,-, Kinder € 1,-

Robin Hood

Das Harburger Theater beschreitet

��������������������������������������

großes Open-Air Spektakel im Innenhof

des Harburger Rathauses statt. Regisseur

Malcolm Ranson arbeitet weltweit

als gefragter Fechtdesigner und

Kampfchoreograph und erfüllt sich mit

der Inszenierung von Robin Hood einen

Wunsch aus Jugendtagen.

Es gibt viele verschiedene Versionen

der Heldengeschichte von „Robin

Hood“. In dieser begleitet Robin Richard

Löwenherz auf seinem Kreuzzug

ins gelobte Land Ende des 12. Jahrhunderts.

Dabei gerät Richard in Gefangenschaft

in Wien und kann nur per

Lösegeld gerettet werden. Robin wird

beauftragt, dieses Lösegeld in England

von Prinz John, dem Bruder König

Richards, zu fordern. Doch kaum in

England angekommen, muss er selbst

erfahren, wie sich die Machtverhältnisse

verändert haben. Eines der größten

Mantel- und Degen-Abenteuer, die

die Weltliteratur geschrieben hat, jetzt

auch für die Bühne.

Am Samstag, 20. Juni um 20.30h feiert das

Open-Air Stück seine Premiere im Innenhof

des Harburger Rathauses. Es folgen

weitere Vorstellungen am Sonntag um

15.00h und 20.30h. Dauer: ca. 2 Stunden.

Neben den normalen und ermäßigten

Kartenpreisen ist auch ein Familienticket

buchbar. Karten € 49,-/ € 25,- ermäßigt

€ 40,- / € 20,-. Im Familienticket für Kinder

ab € 10,-. Kartentel: 0 40 / 39 90 58 69

Kultur-Tipps

Kater Murr

Ein Pianist fällt

mitsamt seinem

Klavier aus einer

anderen Zeit zu

uns. Dieser Pianist

ist Johann Kreisler,

die von E. T.

A. Hoffmann geschaffene

Kunst-

����� ���� ���������������� ��� ������

aus dem 19. Jahrhundert und drückt

sich musikalisch aus. Er fühlt sich heute so F-

Moll, sein Kater Murr ist entlaufen, er sucht

ihn in E-Dur, jagt ihm in A-Moll hinterher, aber

�����������������������������������������������

in Cis-Moll. Die Birken im Wald fragen sich in

B-Dur: Warum ist Jo hannes Kreisler so traurig

geworden? Die beiden Freunde Jäger und

Konsul unterstützen Kreisler auf seiner musikalischen

Suche nach seinem sprechenden

Kater. Versuchen seine Sprache der Musik

zu verstehen, versuchen sein Instrument –

das Klavier – auf ihre Instrumente (Cello und

Kontrabass) zu übersetzen und machen so

erlebbar, wie Kommunikation jenseits der

Sprache funktioniert. Kinder sollen sich in

���� ����������� ���� ������ ������������

und erleben, dass Musik eine reiche Welt

des emotionalen Ausdrucks eröffnet.

Nach “Das klingt verdächtig” und “Supervox”

zeigt das Theater Triebwerk nun mit

“Kater Murr” den letzten Teil der musikalischen

Trilogie, die sich mit Hören-Lernen,

Musik-Verstehen und Denken jenseits der

Sprache beschäftigt.

Fundus Theater HH, Premiere So, 31.05., weitere

Vorstellungen 3./04.06.

Ein Haydn-Spaß

Über das Leben Joseph

Haydns vor über

200 Jahren gibt es jede

Menge Interessantes zu

berichten und natürlich zu

hören. Spielerisch und humorvoll führt

Marko Simsa durch das Programm und

fordert mit “Paukenschlag und Kaiserlied”

zum Tanzen, Singen und Musizieren

auf.

Für alle, die Lust auf mehr haben, bietet

“Haydn-Hits für Kinder” eine abwechslungsreiche

Sammlung mit den

schönsten Sinfonien und musikalischen

Kostbarkeiten. In dem umfangreichen,

���� ������ ����� ������ �������������� ��������

������ ����� �������������� ����� ����

Komponisten, Zeichentipps, Liedtexte,

Musik rätsel und eine Tanzanleitung.

So lässt sich

klassische Musik

mit Spannung

und Freude

entdecken!

Marko Simsa:

Joseph Haydn für

Kinder.

ISBN 978-3-8337-

2233-2

13



Wiedereinstieg in den Job

14

Wiedereinstieg in den Job

(K)ein Problem?!

Ulrike ist Ende 30, gelernte Versicherungskauffrau

und seit drei Jahren raus aus dem Joballtag.

Der Grund dafür ist ihre kleine Tochter Nele,

für die sie die letzten Jahre Tag und Nacht da

war. Nun ist der Zeitpunkt für den Kindergarten

gekommen und Ulrike hat gemischte Gefühle

bei dem Gedanken daran, wieder in ihren Beruf

zurück zu kehren. Sie hat eine große Portion

Respekt vor der neuen Herausforderung, die

Familie und ihren Wiedereinstieg zu vereinbaren.

So wie Ulrike geht es vielen Frauen. Der Arbeitsmarkt

und die Anforderungen in der heutigen

Zeit haben sich geändert. Das gilt auch für viele

gesetzliche Regelungen, die zunächst einmal

durchschaut werden müssen. Frauen, die

einige Zeit „raus“ waren, fühlen sich oft verunsichert

oder trauen sich den Neustart vielleicht

nicht zu.

Auch bei längeren Berufspausen streben nach

neuesten Untersuchungen bis zu 80 Prozent der

Frauen spätestens wenn die Kinder größer sind

zurück in den Beruf. Dafür benötigen sie als erstes

Anknüpfungspunkte und Kontakte. Aber die

sind insbesondere nach vielen Jahren Auszeit

�������������������������������������������en

ab 40 gerät das Projekt Wiedereinstieg deshalb

zur großen Herausforderung.

Ob und wie schnell Frauen nach einer Erwerbsunterbrechung

in den Job zurückkehren,

hängt stark von ihrem zuletzt ausgeübten Beruf

ab. Das ist das zentrale Ergebnis einer Untersuchung

des Wissenschaftszentrums Berlin für

Sozialforschung im Auftrag des Bundesministeriums

für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Ausschlaggebend für die Dauer der Pause sind

danach in erster Linie die Arbeitsbedingungen

und Anforderungen des Berufes, aber auch die

Möglichkeiten, Beruf und Familie miteinander

zu vereinbaren.

Besonders lange Erwerbspausen gibt es in Berufen

mit Arbeitszeiten von mehr als 46 Wochenstunden

(wie beispielsweise Friseurinnen) oder

in Berufen, deren Arbeitsalltag monoton und

vorwiegend fremdbestimmt oder körperlich

anstrengend sind. Anders dagegen bei Berufen

���� ���������� ������� ����������� ���������������

Frauen, die an Wochenenden und Feiertagen

arbeiten können (wie Restaurantfachfrauen

oder Ärztinnen), haben es deutlich leichter, ins

Erwerbsleben zurückzukehren.

Für mich stand fest, dass ich als vierfache Mutter

in meinem alten Beruf nicht mehr würde

arbeiten können“, berichtet zum Beispiel Cornelia,

die sich elf Jahre lang ausschließlich dem

Familienmanagement gewidmet hat, während

ihr Mann als Angestellter im Außendienst tätig

und entsprechend viel unterwegs ist. Seit einiger

Zeit drängte sich mehr und mehr die Frage

��������������������������������������������

Großfamilie war mit inzwischen sechs Personen

längst dem kleinen Reihenhaus entwachsen.

„In der Nachbarschaft war man nicht wirklich

gut auf Kinder zu sprechen, wir fühlten uns

zunehmend eingeengt und als große Familie

nicht willkommen“, erinnert sie sich. Der bisherige

Standort konnte zudem in puncto Kinderbe-

��������������������������������������������te,

ohne Hausaufgaben- oder Ferienbetreuung

nicht viel bieten. Im Speckgürtel von Hamburg

����� �������� ���������� ��� ������������ �������

mit nur einem Einkommen nicht wirklich realisierbar.

„Da war mir klar, dass ich ganz pragmatisch

rangehen muss“, so die 39-jährige.

Auf eigene Faust informierte sie sich, in welchen

Berufssparten Chancen bestehen, in Teilzeit ein

gewisses Mindesteinkommen zu erzielen, das

gleichzeitig die entsprechend anfallenden -

und nicht zu unterschätzenden - Kinderbetreuungskosten

mittragen würde. Mit viel Disziplin

absolvierte Cornelia neben dem Familienalltag

an der Abendschule eine 18-monatige Umschulungsmaßnahme

zur Finanzbuchhalterin.

Über die Koordinierungsstelle für Frau und Wirtschaft

in Buchholz erhielt sie wertvolle Tipps für

die Bewerbung und fand relativ schnell eine

Teilzeitanstellung in Hamburg. Eine Arbeitszeit

von 20 Stunden pro Woche sowie täglich mehr

als eine Stunde Fahrtzeit müssen nun in den

straffen Familienwochenplan passen – ein Kraftakt

für alle Beteiligten. Inzwischen ist die sechs-

������� �������� ����������� �������� �����

nicht nur die räumliche und nachbarschaftliche

Situation entspannt, sondern gleichzeitig

die Betreuungssituation insgesamt verbessert

hat. „Hier haben wir ganz in der Nähe eine Tagesmutter

für die Kleinste gefunden, die uns auf

Anhieb sympathisch war. In der neuen Grundschule

gibt es auf längere Sicht die Möglichkeit,

einen pädagogischen Mittagstisch in Anspruch

zu nehmen und auch die Großen können in

den weiterführenden Schulen Zusatzangebote

nutzen. Rund die Hälfte ihres Nettoeinkommens

verschlingen diese Leistungen, „aber nur so

geht es überhaupt“, resümiert Cornelia.

Über viele Jahre galt die Vereinbarkeit von Familie

und Beruf als reine Privatsache. Doch die

������� ������ ����� ���������� ���� ��������sche

Wandel hat dazu beigetragen, dass der

zunehmende Wunsch vieler Mütter und Väter,

die Elternschaft mit ihrem Berufsleben zu verbinden,

als Thema in die Mitte der Gesellschaft

gerückt ist. Zum Internationalen Frauentag 2009

startete das Bundesministerium für Familie, Senioren,

Frauen und Jugend gemeinsam mit der

Bundesagentur für Arbeit 17 ausgewählte Modellprojekte,

die Frauen nach einer mehrjährigen

Auszeit beim Wiedereinstieg in den Beruf

helfen sollen. Außerdem ging ein Internetportal

online, das den Frauen den Weg zu speziell

auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Informations-

und Beratungsangeboten aufzeigt (siehe

Infokasten). Modellprojekte und Lotsenportal

sind Teil des Aktionsprogramms "Perspektive

Wiedereinstieg" der Bundesregierung, das drei

Jahre lang mit 30 Millionen Euro gefördert wird.

Elke Homburg:

"Zurück in den Job.

So meistern Frauen ihr

���������������������

Wiedereinstieg planen -

Professionell bewerben

- Familie managen"

Frankfurt:

Redline Wirtschaft

216 Seiten

ISBN 3-636-01197-9

€ 15,90

Buchtipp:


"Auch in der Wirtschaftskrise suchen Unternehmen hoch motivierte

und gut ausgebildete Fachkräfte. Die meisten Wiedereinsteige-

������� ��������� ����� ������������� ����������� ���� �������� ������

hoher Einsatzbereitschaft jene sozialen Kompetenzen mit, die gerade

in schwierigen Unternehmensphasen unverzichtbar sind", sagt

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. "Trotzdem ist es für

Frauen oft nicht einfach, nach einer familienbedingten Auszeit

den Einstieg zu schaffen. Mit der Initiative 'Perspektive Wiedereinstieg'

wollen wir Frauen, die Chancen suchen und Unternehmen,

die Chancen bieten, zusammenbringen. Mit der Bundesagentur für

Arbeit haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der seine

langjährige Fachkompetenz in das Projekt einbringt."

Die 17 Modellprojekte sollen drei Grundaufgaben wahrnehmen: Die

individuelle Betreuung und Förderung der Wiedereinsteigerinnen

(����������������genannt), eine enge Kooperation mit Arbeitsagenturen,

Arbeitgebern und Fortbildungseinrichtungen sowie das

Einbinden der Partner und Familien der Frauen.

So werden beispielsweise Muster-Betriebsvereinbarungen mit Arbeitgebern

entwickelt, die Zusammenarbeit mit Personalverantwortlichen

in Unternehmen gesucht und Workshops für Ehemänner

angeboten, die ihre Frauen aktiv unterstützen wollen. Darüber hinaus

setzt jedes Projekt eigene Schwerpunkte oder wendet sich an

����������������������������������������������������������������ziehende.

Konzepte, die sich in der Praxis besonders bewährt haben,

sollen nach der Erprobungsphase von der Bundesagentur für

Arbeit übernommen und bundesweit angewendet werden.

Ein weiterer Baustein ist das auf Unternehmen ausgerichtete Programm

"Erfolgsfaktor Familie". Unternehmen unterschiedlichster

Größen und Branchen sollen bei der Umsetzung familienfreundlicher

Arbeitsbedingungen unterstützt werden. Es richtet sich an Führungskräfte,

Personalverantwortliche und Betriebsräte. Ziel ist es, Familienfreundlichkeit

zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft

zu machen. Das zugehörige Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor

Familie", eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums

und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, zählt mittlerweile

weit mehr als 2.000 Mitglieder.

„Frau & Wirtschaft - ein starkes Team“ - so lautet das Motto der 19

Niedersächsischen Koordinierungsstellen Frauen & Wirtschaft, sowie

von 750 Unternehmen, die in regionalen Verbünden organisiert mit

den Koordinierungsstellen zusammenarbeiten. Ihr gemeinsames Anliegen

ist es, weibliche Fachkräfte zu binden und zu gewinnen. Die

Koordinierungsstellen unterstützen Unternehmen dabei, familienfreundliche

Personalmaßnahmen und Arbeitsstrukturen einzuführen.

Die Angebote reichen vom Familienservice mit Ferienprogrammen

(s. Infokasten S. 20) über das Kontakthalteprogramm in der Elternzeit

bis zur Organisation von Fort- und Weiterbildung. Alle Angebote

sind auf den Bedarf der Verbundunternehmen und ihrer Beschäftigten

zugeschnitten. Gleichzeitig sind die Koordinierungsstellen

�������������������������������������������������������������������

Wiedereinstieg, die Neu-Orientierung, der nächste Karriereschritt

oder die Selbstständigkeit. Koordinierungsstellen in Niedersachsen

verbinden Interessen von Frauen und Wirtschaft. Die einen wollen

wieder in den Beruf einsteigen, die anderen benötigen Fachkräfte.

Den Kontakt zwischen beiden kann die Koordinierungsstelle herstellen,

denn sie kennt beide Seiten. Gefördert werden die Koordinierungsstellen

vom Land Niedersachsen und der Europäischen Union.

Selbst mit den genannten Angebote und Strukturen, die den Frauen

konkrete Unterstützung auf dem Weg zurück ins Erwerbsleben bieten

sollen, vielleicht aber noch nicht ausreichend genutzt werden,

���������������������������������������������������������������

als steinig. Manche geben schon bei der Suche oder auch in den

ersten Monaten im neuen Job wieder auf, da sie sich überfordert

fühlen, sie oder ihr Arbeitgeber unrealistische Erwartungen haben

oder sie nicht ausreichend von ihrer Familie unterstützt werden.

Noch schwerer gestaltet sich der Wiedereinstieg in den Beruf für

Alleinerziehende. In Deutschland gibt es rund 1,6 Millionen Alleinerziehende

mit 2,2 Millionen Kindern – das entspricht inzwischen jeder

fünften Familie. 41 Prozent aller Alleinerziehenden (oder 650.000) erhalten

Hartz IV (zum Vergleich: Bei Müttern in Paarhaushalten sind

es sechs Prozent). 800.000 Kinder von Alleinerziehenden sind armutsgefährdet.

Einer der Hauptgründe dafür ist die fehlende oder nur

eingeschränkt mögliche Erwerbstätigkeit des Elternteils.

(K)ein Problem?!

Nützliche Informationen, Tipps und

�������������������������������������������

� www.unter-einem-hut.de

� www.frauenmachenkarriere.de

� www.bmfsfj.de ������������������ ����

��������� ���������� ������� ���� �������

����� ���������������� ������ ��� ��� ����

�����������������������������

� www.perspektive-wiedereinstieg.de

����� ������������� ���� ���������������

������������� ���� ���� ��������������

���� � ���������������������� ���� �����

�������������������������������������

� www.ms.niedersachsen.de

� www.koordinierungsstellen-feffa.de

� www.erfolgsfaktor-familie.de

"Alleinerziehende sind in der Mehrzahl nicht nur ebenso gut ausgebildet

wie Mütter, die einen Partner an ihrer Seite haben, sie sind

auch überdurchschnittlich motiviert und wollen wirtschaftlich auf eigenen

Beinen stehen", erklärt Bundesministerin von der Leyen. "Weil

sie den Alltag mit Kindern alleine meistern müssen, haben sie aber

��������������������������������������������������������������������

der Wiedereinstieg allein daran, dass es keine Kinderbetreuung gibt.

Mit unseren Projekten, die an den jeweiligen Standorten ein dichtes

Netz aus Beratung und praktischer Hilfe knüpfen, versuchen wir, Alleinerziehende

auf dem schwierigen Weg zurück ins Erwerbsleben

zu unterstützen. Das stärkt die Eigenständigkeit dieser Mütter und ist

der wirksamste Schutz vor Kinderarmut."

Zentraler Baustein der Initiative Vereinbarkeit für Alleinerziehende

ist ein einjähriges Modellprojekt mit zwölf Pilotstandorten in ganz

Deutschland. Dort soll in Zusammenarbeit von Arbeitsagenturen und

Arbeitsgemeinschaften mit Unternehmen, Verbänden, Kammern,

Bildungs- und Jugendhilfeträgern, Lokalen Bündnissen für Familie

und Mehrgenerationenhäusern eine Infrastruktur entstehen, die Alleinerziehende

im Alltag unterstützt. In einigen Standorten bündelt

beispielsweise eine zentrale Anlaufstelle für Alleinerziehende unterschiedlichste

Beratungsangebote und Hilfen bei der Arbeitssuche.

Den Frauen bleibt so ein Behörden- und Einrichtungsmarathon erspart.

Andere Projekte sind auf Berufsausbildungen spezialisiert, die

�����������������������������������������������������������

Die zwölf Projekte wurden aus 270 Bewerbungen ausgewählt und

sollen vor allem bereits vorhandene Angebote stärker vernetzen.

Ziele sind unter anderem eine individuelle Förderung der Alleinerziehenden

bei der Arbeitssuche durch Coaching und passgenaue

���������������������������������������������������������������

bedarfsgerechten und verlässlichen Kinderbetreuung auch in den

Randzeiten.

15


� Rat & Tat

Trauergruppen für Kinder

So manches Kind macht bereits in jungen Jahren eine leidvolle

Erfahrung durch den Tod eines geliebten Menschen. Im Landkreis

Harburg hat sich genau für die Bedürfnisse dieser Kinder der Verein

„traudich – Treffpunkt für trauernde Kinder in Buchholz“ gegründet.

Mitte April starteten im Buchholzer Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop

Trauergruppen, die sich an Kinder zwischen sechs und zehn

Jahren sowie zwischen elf und fünfzehn Jahren richten. Betreut werden

die Gruppen durch gut geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiter.

Ziel ist es, genügend Raum und Zeit zu schaffen, um das Erlebte zu

����������� ���� ��������������� ���� �������� ������ ����� ��� �����

mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Steinstraße 2 statt.

Weitere Informationen sowie Anmeldung unter Tel.: 0 41 81/29 25 16

oder info@traudich-buchholz.de

11 Jahre Hebammenpraxis

Alte Wassermühle in Bötersheim

���������������������������������������������������������������������mehr

elf Jahren begleiten die Hebammen Renee Huth und Martje

Imkampe Schwangere, Wöchnerinnen, Babys und frisch gebackene

Väter in der ersten Zeit der Neuorientierung zur Familie. Manch-

������������������������������������������������������������������

Rat gebend, wenn es um erste, lautstarke Signale des Neugeborenen

geht. Unterstützt von ihren Buchholzer Kolleginnen Christine

Schülert, zuständig für Babymassage in der Praxis, und Sonia Albers,

die die Babygruppe durch interessante Themen bereichert

und auch mal in Urlaubszeiten Vertretung anbietet. Im Team gewährleistet

die Hebammenpraxis eine kontinuierliche Betreuung an

Wochenenden und in Ferienzeiten. Neben dem üblichen Angebot

einer Hebammenpraxis, wie Schwangerenvorsorge, Geburtsvorbereitungskurse,

Wochenbettbetreuung, Stillberatung, Rückbildungsgymnastik,

Beckenbodenkurse und Yoga, wird das Angebot nun

auf zwei Kursangebote erweitert:

Seit Jahresbeginn läuft der Kurs: „ Babys auf Entdeckungstour“ - ein

Kurs, der die kindliche Entwicklung spielerisch bis zum ersten Schritt

unterstützt. Die Spiele orientieren sich an dem Können der Kinder -

nicht an dem tatsächlichen Alter. Vielmehr wird hier auf die Qualität

der Entwicklungsschritte Wert gelegt. Und natürlich sollen vor allem

die Kleinen Spaß haben! Die Babys erwarten Berührungslieder, Luftbetten,

Fußbäder, Fingerspiele, Geräusche, Höhlen etc. und eine

besondere, wertvolle gemeinsame Zeit mit der Bezugsperson.

Der nächste Kurs startet in der Alten Wassermühle am 12.08.2009.

Das Alter: 6-12 Monate, Dauer: 10 Einheiten á 1,5 Stunden. Anmeldung

bitte bei Alice Timm unter der Rufnummer 0 41 82 / 22 22 1

Außerdem ab sofort in der Hebammenpraxis: Geburtsvorbereitungskurse

für Frauen und Paare, die sich nach einem schwierigen

Schwangerschaftsverlauf oder Geburtserlebnis auf eine weitere

Geburt vorbereiten möchten, welche mit besonderen Geburtsängsten

behaftet ist. Auch Erstgebärende mit solchen Ängsten sind

angesprochen.

In diesem Kurs besteht die Möglichkeit, schlechten Erfahrungen

Raum zu geben und nach Wunsch in vertiefenden Einzelgesprächen

mehr Zutrauen und Vertrauen für die kommende Geburt zu

erlernen. Basis des Kurses bilden Wahrnehmungs- und Atemübungen

sowie die langjährigen Erfahrungen der Hebammen.

Außerdem werden gemeinsam mit der Begleitperson Unterstützungsmöglichkeiten

erarbeitet. Ziel ist es, dass sich Mutter und Vater

uneingeschränkt auf die kommende Geburt und ihr Baby freuen.

Weitere Informationen unter Tel.: 0 41 86 / 88 92 35

16

Die Kraft der Tagesbotschaften

Impulse, Anregungen, Denkanstöße

für die Kinder der neuen Zeit

Von Sabina Pilguj

NOBODY IS PERFECT – NIEMAND IST PERFEKT

Wenn du gerade angefangen hast, etwas zu lernen, dann

meine nicht, sofort perfekt sein zu müssen. Das kann niemand.

Alle müssen lernen und üben, üben und üben…

Wenn du meinst, alles sofort perfekt beherrschen zu müssen,

setzt du dich wahnsinnig unter Leistungsdruck, und dann

kann es nicht klappen. Gestehe dir Fehler und Schwächen

ein, aber tue auch etwas und übe. Nicht umsonst sagt man:

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“. Jeder muss

lernen und üben.

Kommt es einmal vor, dass etwas nicht so perfekt gelaufen

ist: ärgere dich ruhig ein wenig, nimm es aber mit Humor

und sieh es als Ansporn an, mehr zu üben.

Du musst nicht perfekt sein, Übung macht den Meister.

�����������

Der Urlaub geht – die Infektionszeit kommt!

Viele kennen das: man kommt gut erholt aus den Ferien zurück,

������� ���� ����������� ������� ��������� ������� ���� ������ �����

man nasskalt von einem Atemwegsinfekt erwischt und muss krank

zu Hause bleiben. Diese Situation ist, direkt nach dem Urlaub, nicht

nur unangenehm, sie lässt auch den Elan, mit dem man nach der

Pause gestartet ist, schnell wieder in den Keller gehen. Rasch wieder

gesund werden ist jetzt angesagt.

Viel zu oft passiert es: kaum ist der Urlaub vorbei und der Familien-

oder Berufsalltag kehrt wieder ein, lassen Husten und Abgeschlagenheit

meist nicht lange auf sich warten. Ausfälle in der Schule,

im Job und nicht zuletzt auch in der Familie sind die Folge. Gerade

das Fehlen bei der Arbeit ist besonders unangenehm – war man

eben erst für zwei oder drei Wochen weg, fehlt man nun schon wieder.

Und die Kinder bekommen gleich zu Anfang des Unterrichts

Lücken im Lernstoff. So ist die Erholung, die man aus dem Urlaub

mitgebracht hat, schnell wieder dahin, und Husten, Brustschmerzen,

Abgeschlagenheit und nicht selten auch Fieber machen uns wieder

urlaubsreif – doch der nächste Urlaub ist noch weit.

Doch warum erkranken so viele gerade kurz nach den Ferien? Da

müsste man doch eigentlich genug Reserven haben? Der Schein

trügt: gerade nach dem Urlaub sind viele Dinge relativ rasch aufzu-

�������������������������������������������������������������������

die Kinder müssen auf die Schule vorbereitet, die Wäsche gewaschen

und die Einkäufe getätigt werden, damit der Familienbetrieb

wieder rund läuft. Im Job warten Berge liegengebliebener Vorgänge,

das Mail-Postfach ist voll und die Urlaubsvertretung für den Kollegen

steht auch noch an.

Das alles setzt uns gehörig unter Stress, und das verträgt unser Immunsystem

gar nicht gut. Es wird in seiner Infektabwehr geschwächt.

Dazu kommt oft noch ein weiterer Belastungsfaktor: die plötzliche

Temperaturumstellung vom sonnigen Urlaubsort auf die heimischen,

meist kühleren Temperaturen. Erste Herbstvorboten tun noch ein Übriges.

Zudem bringen die Kinder Erkältungsviren aus der Schule oder

dem Kindergarten mit nach Hause.

Kein Wunder also, dass die akute Bronchitis nicht lange auf sich warten

lässt, denn es sind ihr Tür und Tor geöffnet und sie kündigt sich mit

einem lästigen Halskratzen oder Reizhusten an.

��������������������������������������������������������� 1

Doch man kann einiges tun, um dem Infekt vorzubeugen: Um den

Stress für das Immunsystem so gering wie möglich zu halten, sollte

man zwischen Urlaubsende und erstem Arbeits- bzw. Schultag

mindestens zwei Puffertage legen. So kann sich die ganze Familie

in Ruhe akklimatisieren und Vorbereitungen können entspannter

ablaufen. Ganz natürlich kann man eine akute Bronchitis mit Umckaloabo®

bekämpfen. Umckaloabo®, der südafrikanische Wurzelextrakt,

überzieht die Schleimhäute des Atemtraktes mit einem

�����������������������������������������������������������������

Zudem mobilisiert es körpereigene Abwehrzellen, die Viren abtöten,

hindert Bakterien an der Vermehrung und wirkt schleimlösend.

Die positiven Konsequenzen: Schnelle Beschwerdefreiheit bei guter

Verträglichkeit. Und das sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kin-

��������������������������������������������������������������

der Symptome noch für einige Tage weiter einzunehmen, um einen

Rückfall zu vermeiden.

1 Bei akuter Bronchitis.

² Die Behandlung von Kindern unter 6 Jahren sollte

nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.


Essstörungen - Was Jugendliche davor schützt

(BZgA) Gestörtes Essverhalten und damit verbundene Erkrankungen nehmen in Deutschland

zu. Bereits jedes fünfte Kind zwischen 11 und 17 Jahren zeigt Symptome eines ge-

��������������������������������������������������������������������������������������

junge Frauen.

"Man weiß heute, dass die Ursachen für ein gestörtes Essverhalten im persönlichen, familiären,

sozialen und biologischen Bereich liegen", erklärt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. "Man weiß aber auch, dass junge

Menschen, die ein positives Körpergefühl besitzen und ihre eigenen Fähigkeiten und Talente

kennen, weniger gefährdet sind, ein gestörtes Essverhalten zu entwickeln. Genau an

diesen Schutzfaktoren setzt die seit Jahren erfolgreich durchgeführte Jugendaktion GUT

DRAUF der BZgA an."

Das Ziel der GUT DRAUF- Jugendaktion ist die Förderung eines gesunden Ernährungs- und

Bewegungsverhaltens sowie die Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstvertrauens

junger Menschen. Dazu gehören Bewältigungsstrategien, damit bei psychischer Belastung

und in Stresssituationen nicht auf das Essverhalten als Lösungsstrategie zurückgegriffen werden

muss. Um diese Themen ganz selbstverständlich in den Lebensalltag junger Menschen

zu integrieren, arbeitet die BZgA mit Fachkräften aus der Jugendarbeit, dem Sport, der

Schule, den Jugendunterkünften und den Jugendreisen zusammen.

Speziell zum Thema Essstörungen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

zwei Broschüren aktualisiert. Es handelt sich um die GUT DRAUF Tipps "Die heimliche Sucht -

Essstörungen" und "Gefährliches Ziel Traumbody - Zwischen Hungerwahn und Muskelsucht".

Sie geben jugendgerechte Informationen über Essstörungen, Diäten, Schönheitstrends und

Hinweise darauf, wie man in schwierigen Zeiten gelassen bleibt. Angaben zu weiterführenden

Informationen, eine Übersicht nützlicher Kontakte und Adressen ergänzen die Inhalte.

Sie können kostenlos unter folgender Adresse bestellt werden: Bundeszentrale für gesundheitliche

Aufklärung, 51101 Köln, E-Mail: order@bzga.de oder unter www.bzga.de. Weitere

Infos gibt es auch unter www.gutdrauf.net und www.bzga-essstoerungen.de

Wenn Eltern an ihre Grenzen stoßen

Familienleben ist schön, aber nicht immer einfach. Jeder, der mit Kindern lebt weiß, dass es

�������������������������������������������������������������������������������������

dafür sind vielfältig.

Welche Mutter und welcher Vater kennt das nicht: ein Wort gibt das andere, die Türen knallen

und dann... hängt der Haussegen wieder einmal gründlich schief! Die Pädagogin Kerstin

Schmolke hat sich die Spannungsfelder in Familien zur Aufgabe gemacht und weiß aus

ihrer langjährigen Arbeit, wie facettenreich die Probleme im häuslichen Miteinander sein

können: „Kinder spüren es ganz deutlich, wenn bei ihren Eltern Uneinigkeit in Erziehungsfragen

besteht. Ganz gleich, ob die Probleme in der Trotzphase mit 11/2 Jahren auftauchen

oder im Umgang mit Pubertierenden eskalieren, ob beim Abtrainieren von Schnuller oder

Windel, beim Ritualisieren der (Ein-)Schlafgewohnheiten, ob Schul- und/oder Konzentrati-

������������������������������������������������������������������������������������her

und Computer oder im Zusammenhang mit ungesunden Ernährungsgewohnheiten:

fast immer steckt Überforderung der Eltern, Unsicherheit, Unwissenheit, Resignation oder

mangelnde Konsequenz dahinter. Eltern meinen es gut! Doch erklären sie oftmals viel zu

viel und manchmal auch viel zu wenig. Eltern machen Versprechungen, welche sie unter

Umständen nur schwer halten können, oder sie setzen Grenzen an nicht optimal plazierter

Stelle. Aus einem "Nein" macht der Sprössling, mit überzeugend eingelegter Wutattacke, in

null Komma nichts ein "Ja"! Und nicht selten entsteht auf diese Weise, im Laufe von kurzer

oder längerer Zeit, ein so kunterbuntes Durcheinander, dass unüberbrückbare Spannungen

im Familienleben an der Tagesordnung sind." Doch schon bevor es so weit kommt,

kann eine fachliche Beratung dabei helfen, den eingeschlagenen Erziehungsweg einmal

gründlich zu überprüfen.

Nach einem Vorgespräch entwickelt Kerstin Schmolke für jede Familie ein individuell zugeschnittenes

Programm. Die Zielsetzung lautet "innerhalb möglichst kurzer Zeit eine effektive

Verbesserung, eine deutliche Entspannung der Familiensituation zu erwirken." Dabei setzt

sie auf Handlungsmuster, die auf Sicherheit, klare Kommunikation und ein verständisvolles

Miteinander ausgerichtet sind. Vorzugsweise wird an zwei bis zu fünf aufeinander folgenden

Tagen im häuslichen Umfeld der Familie gearbeitet, eben dort, wo die Probleme den

Alltag bestimmen. Kerstin Schmolke begleitet, berät und greift damit sanft unterstützend

in die jeweiligen Prozesse ein. Der gezielte Einsatz von Sprache, Stimmlage, Zuwendung,

Aktion und Reaktion wird vermittelt und auch, an welcher Stelle es Grenzen zu setzen und

einzuhalten gibt. "Kinder brauchen zu ihrer gesunden Entwicklung einen stabilen Rahmen,

der ihnen Sicherheit und die notwendige Orientierung gibt", so Kerstin Schmolke. Jedoch

�����������������������������������������������������������������������������������������nen

Arbeitsschritten berücksichtigt. Wie können Kraftquellen im Alltag geschaffen werden?

Wie steht es mit dem Zeitmanagement? Bleibt für Sie selbst und für die Paarbeziehung

wirklich immer genügend Zeit? Auf Wunsch wird im Zuge der Beratung auf jede sich zu

stellende Frage ganz persönlich eingegangen.

Am 1. August bezieht Kerstin Schmolke ihre neuen Büroräume in der Waldstraße 10, in 21259

������ ����� ���������� ����� ������ ��� ������� ���������� ����� ���� ��������������������� ����

Coaching und die Paarberatungen statt. In gemütlicher Atmosphäre bieten sich hier Möglichkeiten

für Entlastungsgespräche und Innenschau. In besonderen Situationen, beispielsweise

wenn es um die Bewältigung von Trauer oder Ängsten geht, hilft der gutmütige und

speziell zu diesem Zweck ausgebildete Labrador-Retriever Karlsson, Brücken zu besonders

verschlossenen Kindern zu bauen. Doch auch für Spaß und Spiel steht er gerne zur Verfügung.

Jederzeit erreichbar ist Kerstin Schmolke unter Tel.: 01 51 / 53 70 36 84.

Rat & Tat

17


� Rat & Tat

Schultüte oder Zuckertüte?

Gastautorin Sandra Campo, Zahnärztin

Die Geschichte der Schultüte geht in Deutschland bis in das Jahr

1810 zurück. In Sachsen erzählte man den Kindern, im Haus des

Lehrers wüchse ein Schultütenbaum, und wenn die Schultüten groß

genug wären, dann wäre es auch Zeit für die Einschulung.

Um den Kindern den Schulanfang zu „versüßen“, werden Schultüten

nicht nur mit kleinen Überraschungen, sondern zunehmend

auch mit Süßigkeiten gefüllt, was ihnen vielerorts auch den Namen

„Zuckertüten“ eingebracht hat. Warum eigentlich?

����������������������������������������������������������������setzt,

was fatale Folgen für die (Zahn-) Gesundheit hat. Da haben

die kleinen ABC-Schützen gerade ihre ersten bleibenden Zähne

bekommen und schon kommt die große „Zuckerattacke“ mit der

Schultüte daher! Weiter geht es dann mit süßen Belohnungen für

die ersten guten Noten, von den Schokoladenbergen zu Weihnachten

und Ostern ganz zu schweigen. Da Kinder aber bis zum 10.- 11.

Lebensjahr motorisch noch nicht in der Lage sind ihre Zähne richtig

zu putzen, werden hier schon die ersten Schäden an bleibenden

Zähnen verursacht. Geht es nicht anders?

Früher fanden sich in Schultüten frisches Obst, Nüsse, selbstgebackene

kleine Brote, Stifte, Anspitzer, ein Springseil etc. Frisches Obst,

Nüsse und Vollkornprodukte sind eine zahnfreundliche Alternative

- auch für die Schultüte. In Bonbonpapier gewickeltes Obst sieht

schön aus und schmeckt auch gut. Und mit einem Gutschein für ei-

��������������������������������������������������������������

man garantiert einen Volltreffer.

Darüber hinaus gibt es heute eine Vielzahl von zuckerfreien Süßigkeiten

die zwar süß schmecken, aber keine Schäden an den Zähnen

anrichten. Wirklich zahnfreundlich sind nur solche Süßigkeiten, die

mit dem Zahnmännchen und dem roten Schirm gekennzeichnet

sind. Sie enthalten Zuckerersatz- oder Zucker austauschstoffe, die auf

ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit getestet sind. Bei übermäßigem

Verzehr von Süßwaren mit Zuckeraustauschstoffen können

diese allerdings abführend wirken. Deshalb sind die vom Hersteller

angegebenen Höchstmengen pro Tag zu beachten(„Acceptable

Daily Intake“ = ADI-Wert). Zahnfreundliche Süßigkeiten sind mittlerweile

in vielen Supermärkten, Drogerien und Apotheken erhältlich.

18

IDEEN FÜR DIE SCHULTÜTE

A Apfel, Anspitzer, Aufkleber, Anhänger, Armbanduhr

B Birne, Ball, Buntstifte, Bastelbogen

C CD, ComicHeft, cooler Radierer

D Domino, Drachen, DinoFigur, Diabolo

E Eintrittskarte für Kino, Zoo oder Freizeitpark

F Federtasche, Fingerfarben, Filzstifte, Fahrradklingel

G Geduldsspiel, Gummitwistband

H Hüpfspiel, Haarspange

I inakzeptabel: Süßes mit viel Zucker

J Jonglierbälle, Jo-Jo, Juniorbuch

K Kaugummi (natürlich zuckerfrei), Knete, KlebeTattoos

L Luftballons, Lesezeichen, Lineal

M Malbuch, Magnete, Murmeln, Mikado, Milchzahndose

N Nüsse, Notizblock, Namensstempel

O Obst, Ohrringe

P ����������������������������������������������

Q Quartett, Quiz,

R����������������������������������������������

S Schere, Sticker, Schlampermäppchen, Springseil

T �������������������������������������������

U umweltfreundliche Wasserfarben, UnoKartenspiel

V Vollkornkekse, Verkehrserziehungsspiel

W Wasserballon, Wecker, Wachsmalstifte, Würfelbecher

X xbeliebige Süßigkeiten bitte nicht

Y Yenga

Z Zahnputzuhr, Zahnbürste


Familien

Babymassage in Maschen Laufend neue Kurse

- Termine bitte erfragen. Nach dem bewährten

Konzept der DEUTSCHEN GESELLSCHAFT für

BABY- und KINDERMASSAGE e.V. für das Alter von

4 Wochen bis zum Krabbelalter. Inhalte neben

den Massagegriffen u.a.: Signale der Babys, Entspannungstechniken,

Kolikmassage, Massage

bei größeren Kindern, Themen rund um´s Baby.

Möglichkeit der Teilnahme an „Treffpunkt Krabbelkinder“

ab 6 Mon. Angebot: Anleitung für

Massage bei Frühgeborenen in Einzelsitzungen

zuhause möglich. Anmeldung: Carola Fitzner,

� ����������������������������������������������������

Babymassage - Berührung ist Leben Di 5x; 02.06.-

30.06. und 11.08.-08.09. 10.00 - 11.00h; €60,-; Kursleiterin:

Kerstin Kellerhof, Fachkinderkrankenschwester

f. Pädiatrie u. Intensivmedizin (DKG), Still- u. Laktationsberaterin

IBCLC. Hebammenpraxis im Rosengarten,

Kirchenstr. 9, Nenndorf; Infos u. Anmldg

Tel. 0 41 81 / 33 465

Babyschwimmen Sa 10x; neuen Kursbeginn bitte erfragen;

08.30 - 09.00h. €70,-; Freizeitbad „Die Insel“,

Bürgerweide 5, Winsen. Anmeldung u. Infos unter

Tel. 0 41 71 / 88 666

Bambini: Spiele und Spaß im Wasser Fr versch. Termine.

Max. 12 Erw. + Kind, 10 Trainingseinheiten à

30 Minuten; Kinder ab d. 18. Lebensmonat - 3 J. mit

einem Elternteil; €80,- / 1 Erw. + Kind; SaLü - Salztherme

Lüneburg, Uelzener Str. 1-5, Lüneburg. Anmeldung

u. Infos Tel. 0 41 31 / 723 222, www.salue.info

Lustige Wasserratten: Wasserspaß für Babys Mo, Di,

Mi, Do, Sa.; versch. Termine; max 12 Erw. + Baby,

10 Trainingseinheiten à 30 Minuten; v. 3. - 8. und

9.-17. Lebensmonat mit den Eltern; €80,- / 1 Erw.

+ Kind, 2 Erw. 99,-; SaLü - Salztherme Lüneburg,

Uelzener Str. 1-5, Lüneburg. Anmeldung u. Infos

Tel. 0 41 31 / 723 222, www.salue.info

Steppkes: erste Schwimmbewegungen lernen Mo,

Mi, Do; versch. Termine; max 8 Erw. + Kind, 10 Trainingseinheiten

à 45 Minuten; v. 3 - 4 J. mit einem

Elternteil; €83,- / 1 Erw. + Kind; SaLü - Salztherme Lüneburg,

Uelzener Str. 1-5, Lüneburg. Anmeldung u.

Infos unter Tel. 0 41 31 / 723 222, www.salue.info

DELFI® beim TSV-Winsen/L. DELFI® bietet Spiel- u.

Bewegungsmöglichkeiten f. Eltern u. ihre Babys ab

d. 6. Lebenswoche - z. 12. Monat. Wir begleiten u.

unterstützen d. altersgemäße Bewegungs- u. Sinnesentwicklung

u. d. wachsenden Fähigkeiten d.

Kinder v. Woche zu Woche auf spielerische Weise.

In einem wohlig warmen Raum bieten wir u. a.

Massage, Ernährungsberatung u. viel Raum f. Erfahrungsaustausch

m. anderen Müttern / Eltern. Ständig

neue Kurse. Infos Tel. 04171 / 880 210

www.tsvwinsen.de, tsv.gesch.stelle@tsvwinsen.de

Treffpunkt Krabbelkinder (Schwerpunkt Sinneserfahrung)

10x 1,5 Std.: Mo - Do versch. Uhrzeiten

vor- u. nachmittags; gen. Termine bitte

erfragen; es sind Wartelisten vorhanden, um

sich vormerken zu lassen. 6 Monate - 3 J. Die

Gruppen werden möglichst altersgerecht zusammengestellt.

€60,- inkl. Mappe, Material u.

Getränke. Maschen. Anmldg. b. Carola Fitzner,

�� ������������������������������������������������

Spiel und Bewegung Kurs für Babys u. Kleinkinder im

Alter von 6 Wochen bis 2 Jahren. In einer altersgleichen

Gruppe erhalten Ihre Kinder u. Sie Anregungen

im Bereich der Bewegung, der Sinneswahrnehmung

u. des Spielens u. der Zeichensprache, die

die Entwicklung der Kinder begleiten u. unterstützen

sollen. KINDERwerkstatt, Buchholz, Anmeldung

bei Nicole Hauff, Dipl.-Sozialp., Tel. 04181 / 30 171

od. www.kinderwerkstatt-online.de

Malen, Matschen, Schnipseln Kurs für 2 - 3-jährige

Kinder (mit Erw.). Der Kurs bietet e. Entdeckungsreise,

in der Ihre Kinder u. Sie Erfahrungen im Umgang

m. den verschiedensten Materialien (Farben, Knetmassen,

Papiere, Kleister usw.) machen können.

Drumherum gibt es viele Fingerspiele u. Bewegungslieder.

KINDERwerkstatt, Buchholz, Anmeldung

bei Nicole Hauff, Dipl.-Sozialp., Tel. 04181 / 30 171

od. www.kinderwerkstatt-online.de

KINDERwerkstatt für 4-6 Jährige einmal im Monat

am Samstagvormittag. Wir wollen mit Farben, Ton,

Gips, Naturmaterialien, Pappmachee usw. kreativ

sein. KINDERwerkstatt, Buchholz, Anmeldung bei

Nicole Hauff, Dipl.-Sozialp., Tel. 04181 / 30 171 od.

www.kinderwerkstatt-online.de

Musik und Bewegung Kurs für 2-3-jährige Kinder

(mit Erw.). Musik, Sprache, Bewegung u. Kreativität

werden miteinander verknüpft, z.B. in Bewegungsliedern,

Fingerspielen, beim Bauen von

Musikinstrumenten, Rhythmik, Musikgeschichten

usw. KINDERwerkstatt, Buchholz, Anmeldung bei

Nicole Hauff, Dipl.-Sozialp., Tel. 04181 / 30 171 od.

www.kinderwerkstatt-online.de

Experimente zum Sehen, Staunen u. Selbermachen

aus dem Bereich Physik u. Chemie. Versch. Kurse -

max. 8 Kinder. Kurs I: 5 - 7 Jahre; Kurs II: 2te bis 4te

Klasse. Auch Sa; KINDERwerkstatt, Buchholz. Infos

bei Dr. Brigitte Muntermann, Tel. 04181 / 29 19 61

SCHMUCKwerkstatt - Workshop für Erw.; jd. 1. Di/

Monat. Haben Sie Lust, an einem Abend Ihr eigenes

Schmuckstück anzufertigen? Unter fachkundiger

Begleitung helfe ich Ihnen auf Ihrem

Weg zum einzigartigen Prachtstück. 2. Juni ,

4. August , 1. September... in der KINDERwerkstatt

Buchholz. Anmdg. bei Misja van der Vinne,

Tel. 0 41 81 / 99 94 14 od. ww.perlenking.de

SCHMUCKwerkstatt - KINDERschmuckparty Hast

du zu Hause auch so viele Perlen und Ideen, was

du damit machen möchtest? Ketten, Ohrringe,

Lesezeichen, Handy-Anhänger usw. Aber....

wie mache ich einen Verschluss, wie biege ich

eine Öse, was ist eine Quetschperle? All dies

kannst du bei mir lernen! 27. Juni, 29. August ...

Geburtstagsbastelstunden sind jeden Tag zu buchen!

Auch in den Sommerferien! KINDERwerkstatt,

Buchholz. Anmdg. bei Misja van der Vinne,

Tel. 0 41 81 / 99 94 14 od. www.perlenking.de

MALwerkstatt für Kinder & Erwachsene in Buchholz:

Nach Herzenslust verschiedene Mal-, Zeichen u.

Mischtechniken kennenlernen: Kommt mit auf die

farbliche Entdeckungsreise! Kurse (8x).: Malen mit

allen Sinnen (4-6 J.), Malen für echte Kerle (ab 5

J.), Die Welt der Farben (ab 7 J.), Kreativ Zeichnen

lernen (Erw.), Workshops: Acrylmalerei für Kids (jd.

2. Sa/Mon.), Keilrahmen kreativ gestalten (Acryl

u.v.m.) für Erw. (2 x Mo./Mon.), Kindergeburtstage

(Kinderwerkstatt). MALwerkstatt (Buchholz/City)

Info T. Jupitz, Dipl.-Graphik-Design. 04181 / 940 940,

www.kinderwerkstatt-online.de

„Malen für echte Kerle“! Hier können Jungs (ab 5

J.) endlich mal ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Spezielle Themen wie „feuerspeiende Drachen“,

„Blitz u. Donner“ oder „kleine Vampire“ lassen

die Herzen der Jungs höher schlagen. Neben viel

Spaß erfahren sie viel über das Malen m. Farbe,

entdecken versch. Mal-, Zeichen- u. Mischtechniken,

experimentieren m. interessanten Materialien

sowie Malgründen. Auch das Herstellen v. Malwerkzeugen

gehört dazu. Also lasst Euch überraschen,

Jungs! MALwerkstatt (Buchholz/City) Info

T. Jupitz, Dipl.-Graphik-Design. 04181 / 940 940,

www.kinderwerkstatt-online.de

Acryl-Workshop für Kinder Hier könnt Ihr jeden 2.

Samstag im Monat die Leinwandgestaltung entdecken.

Wir arbeiten m. Acrylfarben, interessanten

Materialien (u.a. Sand, Nudeln, Eierschale...),

versch. Hilfsmitteln (z.B. Spachtelmasse, Reißlack...)

u. experimentieren m. Mischtechniken. Laßt Eure

Leinwand mal zu etwas ganz Neuem werden (z.B.

orginelle Lampe, Pinnwand...). Vorkenntnisse sowie

zeichnerische Fähigkeiten sind nicht erforderlich. Alles,

was Ihr braucht, ist eine Leinwand im Format u.

Größe Eurer Wahl. Also macht Euch ein Bild und lasst

Euch überraschen! MALwerkstatt (Buchholz/City).

Info T. Jupitz, Dipl.-Graphik-Design. 04181 / 940 940

www.kinderwerkstatt-online.de

Offene Babygruppe Jd. 1. und 4. Fr/Monat 14.00

- 15.30h. Keine Anmeldung erforderlich! € 3,- Kostenbeitrag.

Hebammenpraxis im Rosengarten, Kirchenstr.

9, Nenndorf. Weitere Infos Tel. 041 08 / 61 88

Spiel u. Bewegung für Babys In ruhiger, angenehmer

Atmosphäre wird ein Raum geschaffen, um d.

Entw. d. Babys zu beobachten, zu begleiten u. an-

����������������������������������������������bung,

in d. es nackt strampeln kann, wo anregende

Materialien u. erste Kontakte mit Gleichaltrigen

zum Spielen u. Bewegen einladen. Dauer 90 Min.

(max. 10 Teiln.), ab 6 Wo - 1 J. Fortlfd neue Kurse

in Fleestedt. Info u. Anm. b. Kursleiterin Claudia Minard,

Tel. 0 41 05 / 590 402

Die Musikspatzen Lüneburg Kreative u. kompetente

musikalische Früherziehung nach dem Musikgarten-

Konzept für Kinder zwischen fünf Monaten und fünf

Jahren. Infos und Anmeldung bei Dörte Rehder, Tel.

0 41 31 / 24 80 60 o. www.musikspatzen.de

Babymassage - Ein Geschenk der Berührung Kurse

in Hittfeld o. bei Ihnen zu Hause. Die Babymassage

unterstützt Sie in d. Kommunikation u. Bindung mit

Ihrem Baby durch liebevolle Berührung. Sie erlernen

neben d. Massagegriffen d. Kolikmassage, d. Signale

Ihres Babys besser zu erkennen u. zu verstehen

u. Entspannungstechniken für Sie u. Ihr Baby. Sie

haben außerdem die Möglichkeit sich mit anderen

Eltern über d. Herausforderungen u. Freuden d. Elternseins

auseinanderzusetzen. Ausgebildet durch

DGBM e.V.; IInfos u. Anmldg. bei der Kursleiterin Katrin

Wirsching, Tel. 04105 / 15 42 59

PEKiP® - Fördern u. unterstützen v. Anfang an je 10 x;

Spiel- u. Bewegungsanregungen stimulieren u. fördern

Ihr Baby. PEKIP® Kurse sind e. Entwicklungsbegltg.

im 1. LJ. Eltern erhalten indiv. auf d. jew. Baby

abgestimmte Anregungen, die ihr Baby in jd. einzelnen

Entwicklungsphase begleiten u. unterstützen.

Darüber hinaus werden Eltern ü. frühkindliche

Entwicklung, Ernährung, Schlafverhalten u. weitere

Themen bzgl. Babys informiert u. können bei Bedarf

auch Begleitung / Beratung erhalten. Für Babys, die

zw. Sept.-Dez. 08 u. zw. Jan.-April 09 geb. sind. Info

u. Anmdg.: Verena Moldon - Dipl.-Sozialarbeiterin,

PEKiP®-Kursleitung, Tel. 04181 / 281597

Kurse

19


Musikgarten® Buchholz Singen, Tanzen, Reimen -

m. allen Sinnen spielen. Der Musikgarten, e. musikalische

Früherziehung, stimuliert u. fördert Ihr Kind

ganzheitlich. Einfache Instrumente kommen z. Einsatz.

Kurse f. Eltern m. Kindern v. 1,5 bis 3 J. und 3 bis

4 J. . Verena Moldon, Dipl.-Sozialarbeiterin, lizenzierte

Musikgartenltg., Tel. 04181 / 28 15 97

PEKiP® Spiel- u. Bewegungsanregungen in kleiner

Gruppe erleben. Ihr Baby wird in seiner körperlichen

u. seelischen Entwicklung gefördert. In angenehmenr

Atmosphäre lernen Sie andere Mütter

u. Babys kennen. Einmal in d. Woche Raum u.

Zeit für Sie u. Ihr Kind. Anmeldung b. Dipl.-Sozialpädagogin

u. PEKiP®-Kursleiterin Anette Weber:

Tel. 04183 / 777 86 24

Elterntraining STEP® / Elternberatung Disziplin, Kooperation,

Respekt, Konsequenz! Kindern diese

Werte vermitteln - wie geht das im Erziehungsalltag?

In kl. Gruppen od. im Einzelgespräch werden Lösungsstrategien

f. den Erziehungsalltag entwickelt

um sie praxisbezogen umsetzen zu können. Weitere

Informationen: Verena Moldon, Dipl.-Sozialarbeiterin,

STEP® Elterntrainerin, Tel. 04181 / 28 15 97

Schmetterlings-Babymassage nach Dr. Eva Reich.

Diese Massage bzw. Streichungen sind e. sanfte,

liebevolle u. respektvolle Form d. Körperarbeit f.

Säuglinge. Durch behutsame Bewegungen wird d.

������������ ��� ������ ������������� ����� ��������den

u. seine Entwicklung gefördert. In ruhiger Umgebung

erlernen Eltern d. Abfolge d. Streichungen

f. ihr Baby einzusetzen. Gerade auch Babys nach

einem schwierigen Start ins Leben (Kaiserschnitt,

anstrengende Schwangerschaft) ermöglicht diese

Art d. Massage körperliche Verspannungen u.

ungelöste Stresserfahrungen abzubauen. Verena

Moldon, Dipl.-Sozialarbeiterin, Tel. 04181 / 28 15 97

Babyturnen und Babymassage in Jesteburg ab Do

18.06.2009; 10.45h. Jeweils 6 Kurssitzungen, sowie

ein Wochenende mit den Vätern. Durch gymnastische

Bewegungsübungen wird die Motorik und

Sensorik gefördert. Desweiteren erlernen die Eltern

Techniken gegen Blähungen und Koliken sowie Entspannungsübungen

und Hilfe im Handling. Info u.

Anmdg. b. Anett Vandersee, Kursleiterin u. Kinderbobath-Therapeutin,

Harburger Str. 18, Jesteburg,

Tel. 041 83 / 508 00



Kurse

Ernährungsberatung für Eltern von Säuglingen und

Kindern �����������������������������������������

Einführung der Beikost, vom Brei zur Kleinkindernährung,

Kinder stark machen durch lebendiges Essen,

Allergien. Einzelberatung bei Ihnen Zuhause oder

bei mir in Hittfeld. Bei Interesse melden Sie sich bei

Katrin Wirsching, Tel. 0 41 05 / 15 42 59

Offene Babygruppe Jd. 1. Di/Monat 15.30 - 17.00 u.

jd. 3. Di/Monat 10.00 - 11.30h; versch. Themen (Beikost,

Entwicklung im 1. Lebensjahr., Einführung in die

Homöopathie etc.). Hebammenpraxis Alte Wassermühle,

Bötersheim. Infos u. Anmldg Tel. 04186 / 889235

od. www.hebammen-nordheide.de

DELFI-Kurse in Tostedt Ihr Baby entdeckt nackt in

warmer Umgebung zus. mit anderen gleichaltrigen

Babys seine Umwelt. Wir geben Babys Spiel- u. Bewegungsanregungen,

beobachten u. unterstützen

sie in ihrer Entwicklung. Im Mittelpunkt steht der

Spaß miteinander! Wir treffen uns 1x / Wo., insges.

8x. Wenn Sie mögen, begleite ich Sie während des

ges. 1 Lj. Ihres Babys m. aufeinander folgenden Kursen

(ab ca. 6 Lebenswo.). Ich gebe Infos über die

kindliche Entwicklung, Stillen, Ernährung, Handling

u.v.m. Sie treffen sich mit ca. 8 Teilnehmern für 90

Min. u. haben Gelegenheit über d. Alltag mit Ihrem

Baby zu sprechen u. Kontakte zu knüpfen. Infos u.

Anmldg. bei Anja Neubüser, Physiotherapeutin,

Tel. 04182/959996

Wo Kinder sind ist Wirbelwind Di 10.00 - 11.30h; Kleinkindgruppe

ab 12 Monaten. Die Wahrnehmung

des Kindes wird durch Kletter- u. Krabbellandschaften

stimuliert. TV Meckelfeld. Ltg.: Sabine Voß, Dipl.-

Physiotherapeutin. Neues Helbach-Haus, Gymnastikhalle

Infos u. Anmldg.: Tel. 040 / 768 49 25

Babymassage Fr 6x, akt. Termine bitte erfragen; vormittags,

€65,-. OASIS, Zentrum f. Geburtsvorbereitung

u. Körpererfahrung, www.oasis-das-zentrum.

de. Krummholzberg 11-13, Harburg. Anmeldung bei

Ulla Heyen, Tel. 0 40 / 76 11 48 68

Kindertuina und Ernährungsberatung f. Säuglinge

u. Kleinkinder. Kindertuina ist e. Bereich d. Trad.

Chin. Medizin. Es ist e. Massagetechnik, die v. Eltern

erlernt werden kann u. in Verbindung m. richtiger

Ernährung e. komplette Behandlung darstellt. Auf

Wunsch auch Hausbesuche. Abrechnung über

Priv. Kassen od. Zusatzvers. mögl. Pranabehandlung

bei ADS u. ADHS sowie weitere Erkrankungen.

Einzeltermine auch f. Erwachsene. Infos u. Anmeldung:

Inge Nauroth, Praxis f. Trad. Chinesische Medizin,

Winsen/ Luhe, Wallstr.1, Tel. 04171/606695

Sehr informativ und passend zu unserem Thema

„Wiedereinstieg in den Job“ gibt es von

der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft eine

������������� ���������� ���� ������������ten

Angebote zur Kinder-Ferienbetreuung im

�������-Verteilungsgebiet.

Hier nur ein kleiner Auszug aus diesen Angeboten.

Die vollständige Liste kann man beziehen

über:

Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Lüneburg.Uelzen,

koordinierungsstelle@feffa.de;

Tel. 0 41 31 / 30 39 68 für Landkreis Lüneburg,

bzw. für Landkreis Harburg

Winsen Tel. 0 41 71 / 40 97 26

oder Buchholz Tel. 0 41 81 / 9 40 56 36

oder als download unter

www.koordinierungsstellen-feffa.de

Die hier exemplarisch genannten Angebote

unterliegen z.T. Beschränkungen hinsichtlich z.B.

Alter, Teilnehmerzahl, Wohnort usw. Für genauere

Infos bitte unbedingt an den Veranstalter

wenden.

���������� ���� ����������� ��� ���� ������������ �����

���������������������������

���� ������� ���� ������������

����������������������

Ferienbetreuung 25.06.

– 05.08., 6 – 12 J., Mo - Fr 7.45 - 14.00h, einzelne

Tage sind buchbar, €10,-/Tg.; Info: Flexible

Schülerbetreuung e.V., Kontakt: S. Burmester,

Tel. 0 41 31 / 15 23 20 oder privat 0 41 31 /

������������������������������������������

Flexible Kinderbetreuung - auch in den Ferien,

8 Mon. - 10 J.; in allen Ferien tage- oder stundenweise

buchbar; Mo - Fr 8.00 – 16.00h, Sa 10.00 - 13.00h.

Infos: Kinderhaus Hollerbusch, Hindenburgstraße

104, Lüneburg, Tel. 0 41 31 / 3 33 73,

www.kinderhaus-hollerbusch.de

20

DELFI® Begleitung durch das faszinierende 1. Lebensjahr.

Kontakt- u. Bewegungsspiele, Lieder u.

Massagen. Sensibilisierung der Beziehung zwischen

Eltern u. Baby; ab 12 Wochen; TV Meckelfeld. Ltg.:

Sabine Voß, Dipl.-Physiotherapeutin, Neues Helbach-Haus,

Gymnastikhalle. Infos u. Anmldg. bei

Frau Voß: Tel. 0 41 81 / 96 95 84

od. kurse.fuer.kinder@ewetel.net

Musikgarten in Jesteburg, Harmstorf u. Maschen

Mach mit uns Musik! Entdecken Sie m. Ihrem Kind

die Welt der Klänge u. Musik u. wie viel Spaß das

gemeinsame Singen, Tanzen u. Musizieren macht.

Lfd. Gruppen haben Plätze f. Kinder von ca.12 Mon.

bis 5 Jahren frei. Quereinstieg jederzeit möglich. Ab

August 09 beginnen neue Kurse Babymusikgarten

in Jesteburg f. Babys ab ca.6 Mon. Anmeldung ab

sofort. Ich freue mich auf Ihren Anruf! Sonja Ranft

Tel. 04183/ 989616

Ev. Familienbildungsstätte Lüneburg Triple-P, Fa-

�������������� ���� ���� ����������� ����������������pen...

eine Fülle von Kursangeboten für die ganze

Integrative Ferienbetreuung „Ferieninsel“ für Kita-

Kinder 3 – 6 J., 29.06. – 31.07., Mo - Fr 8.00 – 14.00h,

€30,-/Wo., nur wöchentlich buchbar; (29.06. –

10.07. in der Kita Schützenstraße, 13.07. – 31.07. in

der Kita im Klinikum). Infos b. Fr. Schröder, Lebenshilfe

Lüneburg-Harburg gGmbH u. Hansestadt

Lüneburg, Dahlenburger Landstraße 3, Lüneburg,

Tel. 0 41 31 / 3 87 71, k.schroeder@lhlh.org

�������������������������������������

Sommerferienkurs: Märchenwerkstatt 27.07.–31.07.,

8 – 11 J., €88,- inkl. Mittagessen + Material

Sommerferienkurs: Auf den Spuren des Meisterdetektives

Kalle Blomquist, 25.06. – 03.07. (Do - Fr, 7

Tg. ohne Wochenende), f. Grundschulkinder, €122,inkl.

Mittagessen + Material,

Betreuungszeiten je Mo - Fr 9.00 – 13.30h, ab 8.00h

mgl. (€ 3,- pro Tag zusätzlich). Info: Ev. Familien-Bildungsstätte

Lüneburg, Bei der St. Johanniskirche 3,

Tel. 04131 / 44211, www.familienbildungsstaette.de

��������������������

Sommerferienkurs „Expedition Natur – Kunst“,

06.07.-10.07., 7 – 12 J., Mo - Fr 10.00 – 15.00h, €125,-

Ort: Kunstschule Ikarus

Sommerferienprojekt „…unter einen Hut“, 27.07. –

31.07., 6 – 10 J., Mo - Fr 8.30 – 13.00h, Kosten: €125,-

Ort: Kunstschule Ikarus

Computergrundlagen; Einführung in die Programme

Paint u. Word & Einführung ins Internet, 29.06. –

03.07., ab 8 J., Mo - Fr 9.00 – 12.15h, €65,- + Material

Erfolgreiches Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens,

f. Schulkinder, 27.07. – 05.08., Mo - Fr 9.00 – 12.15h,

€104,-

Infos u. Anmeldung: VHS REGION Lüneburg: Haagestr.

4, 21335 Lüneburg, Tel. 0 41 31 / 15 66 - 0,

www.vhs.lueneburg.de

���������������������������

������������������������������

������������������

Ferienbetreuung für Kinder mit und ohne Behinderungen,

6 – 18 J., in allen Ferien, Mo – Fr 9.00 – 15.00h,

�����������������������������������������������deckt,

in Einzelfällen evtl. über Sozialamt. Weitere

Infos: Lebenshilfe Lüneburg-Harburg gGmbH, Ansprechpartnerin:

Frau Pantermehl Mobile Assistenzdienste

Zweigstelle Tostedt Zinnhütte 16 - 22, Tostedt,

Tel. 0 41 82 / 20 08 24, mad-lk.harburg@lhlh.org

Familie! Bei der Johanniskirche 3. Programm unter

Tel. 04131 / 44 211, www.familienbildungsstaette.de

Babymassage, Handling u. erste Spielerfahrungen

ab 6 Wochen; TV Meckelfeld. Ltg.: Sabine

Voß, Dipl.-Physiotherapeutin. Neues Helbach-

Haus, Gymnastikhalle. Infos u. Anmldg. (unbedingt

erforderlich!) bei Frau Voß: Tel. 0 41 81 / 96 95 84

od. kurse.fuer.kinder@ewetel.ne

Elbton - Musikschule und Audiowerkstatt Hörspielworkshops

für Kinder und in Kitas (Termine bitte erfragen)

Christian Cord, Elbdeich 142, Bullenhausen,

Anmldg. u. Infos: Tel. 040 / 768 34 61,

www.elbton.de

Training mit Kind und Hund 16.08.2009; In einer Mischung

aus Theorie und praktischen Übungen mit

Hunden lernen die Kinder, wie sie das Verhalten

der Hunde deuten und darauf reagieren können.

Dies wird mit Trainerhunden auf kindgerechte Art

und Weise vermittelt. Besonders zu empfehlen für

Kinder, die mit Hunden schlechte Erfahrungen gemacht

haben oder Kinder, die bereits mit Hunden

zusammenleben. Wichtig: Das Mindestalter für teilnehmende

Kinder ist 6 Jahre! Eltern oder Begleitpersonen

müssen anwesend sein und werden mit

einbezogen! Weitere Infos und Anmeldung (erforderlich!):

Frau Olga Grundt Tel. 0 41 81 / 36 09 22

Entdeckerkids Mi 9.15-10.45h. Unsere Mutter-Kind-

������� ������ ���� ������� ���� ������������� ����

einschl. 2 Jahren statt. Wir singen, spielen, toben,

entdecken usw.! Kostenbeitrag: €2,-; In den Räumen

der Kreuzkirche Harburg, Niemannstr. 36. Weitere

Infos u. Anmeldung bei Gesa Aschmotat unter

Tel. 040 / 76 75 58 88

Yogastudio RAM DAS Jesteburg Kundalini Yoga

��� ���� ������ ��������� �������� ������������������

Übungsraum am Waldrand, liebev. Ambiente. Kurse

f. Frauen, Männer, Kinder, Mutter-Kind u. Großeltern.

Einzelstunden u. Meditationsabende. Kostenlose

Probestunden jederzeit mgl. Anmeldung bei

Maike Hillenkötter Tel. 0 41 81 / 393 88

Eltern-Kind-Kurs ab 12.08. 10 x je 1,5 Std. Babys (6-12

Monate) auf Entdeckungstour – spielerisch bis zum

ersten Schritt. Die Babys erwarten Berührungslieder,

Luftbetten, Fußbäder, Fingerspiele, Geräusche,

Höhlen etc. und beide eine wertvolle gemeinsame

Zeit. Alte Wassermühle Bötersheim, Anmeldung bitte

bei Alice Timm Tel. 0 41 82 / 222 21

Ferienbetreuung in den Sommer-, Herbst-, Winter-

und Osterferien f. Grundschulkinder je Mo – Fr

8.00 – 13.00h. €5,-/Tg. Ort: Jugendzentrum Egon’s,

Mozartstr. 6 in Winsen; Kontakt: R. Ohlhagen-Runge,

Rathaus Zi. 2.05, Schloßplatz 1, Winsen, Tel. 0 41 71 /

65 71 78, www.winsen.de

Kinderferientage in Hanstedt 29.06. – 03.07., in Tespe

06.07. – 10.07., 6 – 11 J., Mo – Fr 8.30 – 17.00h,

������ ������ ������� ��� �������������������� ����ßigung

für Hartz IV-Empfänger möglich; Ev. Jugend

im Kirchenkreis Winsen, Kontakt: Kreiskirchjugendwartin

Claudia Prössel, Kirchstr. 2, Winsen

Tel. 0 41 71 / 88 07 88, www.kirchenkreis-winsen.de/

kinder-und-jugendarbeit/freizeiten

Ferienbetreuung 25.06. – 03.07., 6 – 12 J., Mo – Fr 8.00

– 15.00h, €45,-/Woche inkl. Mittag u. Programm, Ort:

Jugendfreizeitstätte Meckziko, Appenstedter Weg

80, Meckelfeld

Ferienbetreuung 06.07. – 10.07., 6 – 12 J. Mo – Fr 8.00

– 15.00h, €35,-/ Woche inkl. Mittag u. Programm,

Ort: Aktivspielplatz Meckelfeld, Am Schulteich 15,

Meckelfeld

Info: Gemeinde Seevetal, Rathaus Nebenstelle

Meyermannsweg, Zi. M205 Meyermannsweg 5,

Seevetal, Tel. 0 41 05 / 5 53 51, www.ferienkalender.

seevetal.de

Ferienhort „Wikinger“ 29.06. – 03.07., ab 1. Klasse,

Mo – Fr 8.00 – 14.00h, ca. €80,- inkl. Mittag + Material

Ferienhort „Spiele rund um die Welt“ 06.07. – 10.07.,

ab 1. Klasse, Mo – Fr 8.00 – 14.00h, ca. €60,- inkl. Mittag

+ Material,

Sommerferienprogramm / verschiedene Aktivitäten,

während der ganzen Sommerferien, ab 1.Klasse,

z.B. Medienprojekt v. 29.06. – 03.07., od. erlebnispädagogische

Aktionen, Naturerlebniswoche.

����������������������������������������������mer

Straße 42, Rosengarten. Tel. JUZ Klecken 0 41

05 / 55 61 16; Tel. JUZ Vahrendorf 0 41 08 /41 63 75,

www.rosengarten.young-gans.de

Kinderzeltlager „Mit der Wunderlampe im Gepäck“,

24.06. – 04.07., 8 – 11 J., €160,-, Förderung möglich,

Ort: Freizeitstätte Bosau, Plöner See, Schleswig-

Holstein. Infos: Ev. Jugend im Kirchenkreis Hittfeld,

Parkstraße 39, Buchholz Tel. 041 81 / 28 38 15,

www.evjuhit.de

�����������������������������������������������

��������� ���� �������� ����������������� ����� �����

����������������������������������


Kinder & Jugendliche

Ballettstudio Eva Schreiber Burike, ausgebildete

Ballettpädagogin. Kreativer Tanz ab 3 J., klassischer

Ballettunterricht ab 6 J., Jazz-Dance ab 6 J., Fitness

Training für Erwachsene. Machen Sie eine kostenlose

Probestunde! Info u. Anmeldung Tel. 04183 / 6690

Malschule Malidu Malkurse für Kinder ab 5 Jahren.

Auch Malen und Zeichnen für Fortgeschrittene (ab

ca. 10 Jahren) Freitag-Nachmittag in Hittfeld. Infos

u. Anmldg. unter Tel. 04105 / 67 64 73

Konzentrations- u. Aufmerksamkeitstraining für

Schüler! Dreiwöchige Kurse mit je 2 Nachmittagen

pro Woche u. begleitenden Elternabenden. Lernport

Buchholz, Praxis f. integrative Lerntherapie bei

Legasthenie/LRS, Dyskalkulie/Rechenschwäche,

Konzentrations- u. allg. Lern-/Leistungsstörungen.

Neue Str. 9, 21244 Buchholz Tel. 0 41 81 / 380 580,

lernport@t-online.de

Helen Doron Early English Intern. erfolgreiches Konzept

der engl. Sprachwissenschaftlerin. Mühelos u.

spielerisch aber fundiert „begreifen“ Klein- u. Schulkinder

die Weltsprache mit allen Sinnen. Anfänger-

u. Aufbaukurse für versch. Altersstufen in kleinen

Gruppen. Freude an der Sprache, Motivation u.

positive Verstärkung stehen im Vordergrund. Kursbegleitende

CDs ermöglichen das wichtige tägliche

„Sprachbad“ zum Erfassen von Sprachstruktur,

-melodie u. -syntax. Möchten Sie mehr wissen? Info

u. Kurse für d. Raum Buchholz: Tel. 04108 / 41 88 6 22

Kindertanz und Video-Clip-Dance mit Ballettmeister

Volodymyr Do fortlaufend; Ballett, Rhythmik, spielerische

Bewegung, aber Hauptsache viel Spaß! 4-6

J.: 15.00 - 15.45h; 7-9 J.: 15.45 - 16.30h; Video-Clip-

Dance ab 12 J.: 16.45 - 17.45h. Tanzsaal im VfL Vereinsheim

Jesteburg. Weitere Auskünfte u. Anmldg.

bei Traute Eggers, Tel. 04183 / 36 15

Musikalische Frühförderung, Mini-Musik, Instrumen-

�������������������� durch die Integrative Kunst- u.

Musikschule Süderelbe-Nordheide. Wir haben Kursgruppen

in Harburg, Neu Wulmstorf, Rosengarten,

Buxtehude, Hollenstedt etc.; lernen Sie unser ganzheitliches

Konzept kennen. Schnupperstunden

mögl.! Info u. Anmldg.:

Tel. 04163 / 80 68 74; www.IKM-online.de

english for kids versch. Termine; vorm. u. nachm. je

45 Min. pro Woche, fortlaufend auch i. d. Schulferien.

Spielerisches Vermitteln der engl. Sprache in

kleinen Gruppen durch Muttersprachler; ab 3 J.;

Monatsbeitrag €23,-. KIDS CLUB e.V. Bendestorf,

Appel, Halvesbostel, Hanstedt, Maschen, Winsen,

Seppensen, Holm-Seppensen, Welle, Handeloh. Infos

und Anmeldung Tel. 0 41 83 / 77 68 91

www.kids-club-ev.de

�����������������- Info u. Anmeldung f. d. folg. Ferienprogramme:

Kids Club e.V. Bendestorf, Fritz-Reuter-

Weg 8, 21227 Bendestorf, Tel. 04183/776891

www.kids-club-ev.de

����������������������������������������������

�����������������������

Englisch-Grundkurs f. Kinder v. 8-11 J. (4. Klasse) In

diesem Kurs könnt Ihr Eure Englischkennnisse aus 3.

u. 4. Klasse anwenden. In spielerischer Form wird

das Gelernte wiederholt u. aufgefrischt. Eine gute

Möglichkeit zur Vorbereitung u. Einführung in die 5.

Klasse! 1. Kurs: 27.-31.07., je 10.00-12.00h, €50,-. 2.

Kurs: 03.-05.08., je 10.00-12.00h, €30,-.

Englisch-Aufbaukurse f. Kinder v. 10-13 J. (5./6.

Klasse) In diesen Kursen könnt Ihr Eure Englischkenntnisse

auffrischen u. festigen. Native speaker

vermitteln den Unterrichtsstoff der 5./6.-Klasse durch

„conversation“ u. anhand der gebräuchlichen

Schulbücher. Bei viel „small talk“ soll auch der Spaß

nicht zu kurz kommen. 1. Kurs: 27.-31.07., je 10.00-

12.00h, €50,-. 2. Kurs: 03.-05.08., je 10.00-12.00h, €30,-

Englisch-Aufbaukurs f. Kinder v. 13-15 J. (7./8. Klasse)

In diesem Kurs könnt Ihr Eure Englischkenntnisse

auffrischen u. festigen. Native speaker vermitteln

den Unterrichtsstoff der 7./8.-Klasse anhand der gebräuchlichen

Schulbücher, beinhaltet sind Grammatik,

Auffrischung Wortschatz u. Wiederholung. Ihr

könnt Euch in „conversation“ üben u. bei viel „small

talk“ soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen! 1.

Kurs: 27.-31.07., je 12.30-14.30h, €50,-. 2. Kurs: 03.-

05.08., je 12.30-14.30h, €30,-.

����������������������������������������������

��������������������

Englisch-Grundkurs f. Kinder v. 8-11 J. (4. Klasse) In

diesem Kurs könnt Ihr Eure Englischkennnisse aus 3.

u. 4. Klasse anwenden. In spielerischer Form wird

das Gelernte wiederholt u. aufgefrischt. Eine gute

Möglichkeit zur Vorbereitung u. Einführung in die 5.

Klasse! 1. Kurs: 27.-31.07., je 10.00-12.00h, €50,-. 2.

Kurs: 03.-05.08., je 10.00-12.00h, €30,-.

Englisch-Aufbaukurse f. Kinder v. 10-13 J. (5./6.

Klasse) In diesen Kursen könnt Ihr Eure Englischkenntnisse

auffrischen u. festigen. Native speaker

vermitteln den Unterrichtsstoff der 5./6.-Klasse durch

„conversation“ u. anhand der gebräuchlichen

Schulbücher. Bei viel „small talk“ soll auch der Spaß

nicht zu kurz kommen. 1. Kurs: 27.-31.07., je 10.00-

12.00h, €50,-. 2. Kurs: 03.-05.08., je 10.00-12.00h, €30,-

Reiten in den Sommerferien 20.-24.07. und 27.-

31.07.09 jew. 9.00-14.00h, Workshop für Kinder ab

6 Jahre. Mit einem abwechslungsreichen Reitpro-

������ ���� ���� ������� ���������� ��� ������������

sind pferdebegeisterte Kinder herzlich eingeladen!

Mit gem. Mittagessen in Bioqualität! €150,- inkl. Mittagessen.

Erlebnishof Hof & Gut Jesteburg, Anmdg.

Tel. 0 41 81/990 96 90; www.hof-und-gut-jesteburg

Workshop Kleines Hufeisen 06.-09.07.09 jew. 10.00-

14.00h, Workshop für Kinder ab 8 Jahre. Vorbereitung

und Prüfung. Mit gem. Mittagessen in Bioqualität!

€150,- inkl. Mittagessen, Abzeichen und

Urkunde. Erlebnishof Hof & Gut Jesteburg, Anmdg.

Tel. 0 41 81/990 96 90. www.hof-und-gut-jesteburg

Kindertanzkurs `Zwergengruppe´ Di 15.45 - 16.45h:

3 - 5 Jahre. Club-Tanzschule Hädrich, HH-Harburg,

Großer Schippsee 34. Infos u. Anmeldung:

Tel. 0 40 / 763 13 86 ; www.tanzschulehaedrich.de

Kindertanzkurs f. Anfänger (Mo, 16.00-17.00h in der

Paul-Gerhardt-Str. 12) u. Fortgeschrittene (Mo, 17.00-

18.00h in der Paul-Gerhardt-Str. 12 u. Di, 16.30-17.30h

am Großen Schippsee 34).; 5 - 9 Jahre. Club-Tanzschule

Hädrich. HH-Harburg, Infos u. Anmeldung:

Tel. 0 40 / 763 13 86; www.tanzschulehaedrich.de

Kindertanzkurs Mo, 18.00-19.00h bzw. Di, 16.30-

17.30h; 9 - 12 Jahre. Club-Tanzschule Hädrich, HH-

Harburg, Paul-Gerhardt-Str. 12. Infos u. Anmeldung:

Tel. 0 40 / 763 13 86 ; www.tanzschulehaedrich.de

Integrative Lerntherapie für Kinder und Jugendliche

Wieder Spaß am Lernen haben u. erfolgreich i.d.

Schule sein. Lerntherapie; Lerntraining; Erziehungsberatung

u. Diagnostik. Lernen u. Erleben e.V., Weg

zur Mühle 33 F, Buchholz/Holm-S.; Infos u. Anmldg

Tel. 04187/3401

Kinderyoga Termine bitte erfragen; Kurse f. Kinder

v. 7 - 11 J. Unkonzentriert? Probleme i. d. Schule o.

beim Lernen? Oder einfach nur Entspannung erlernen?

Der Kurs soll Ihr Kind auf allen Sinnesebenen für

eine ganzheitliche Entwicklung stärken; (auch Mitarbeiterfortbildungen).

Sabina Pilguj, Buchautorin u.

Yogalehrerin. Info u. Anmldg.:

Tel. 04133 / 40 45 60, www.pilguj.de

Kinder ab 3 Jahren lernen Schwimmen! In 7 Wochen

(Projektunterricht 3x wöchentlich), Probestunde

natürlich gratis! Schwimmschule DELPHIN; Tel.

040/ 792 49 20, www.schwimmschule-delphin.de;

Email: info@schwimmschule-delphin.de

Yoga für Kinder und Jugendliche Di. nachmittags,

8 - 11 Jahre; Yoga-Zentrum Winsen im Ökokontor,

Hoopter Str. 3a, WL. Info und Anmeldung bei Britta

Kolb, Tel. 0 41 74 / 65 97 88

Malkasten Bendestorf - Künstlerische Förderung von

Kindern u. Jugendlichen Malkurs: Fr 14.30 - 16.00h f.

Kinder v. 5 - 8 J. u. 16.00 - 17.30h f. Kinder ab 8 J. Es

sind noch Plätze frei! Arbeckstwiete 1, Bendestorf,

Anmldg. zur Probestunde: Tel. 04183 / 77 52 53,

www.gundula-baltruschat.com

Teddy-AG Bälle und Schläger Fr, offener Kurs, Anmldg.

unbedingt erforderlich; 10.00h; Tennis! Volleyball!

Hockey! Badminton! Unihockey! Alles kindgerecht

u. spielerisch sportübergreifend u. in kleinen

Gruppen von 4-6 Kindern ausprobieren u. erlernen!

Für Kinder von 4 - 8 J.; TV Meckelfeld, Alexander

Ratzmann u. Claudia Minard. Tennishalle Meckelfeld

im Hellbachhaus, Bgm.-Heitmann Str. 34; Anmldg

bei C. Minard unter Tel. 04105 / 590 402 o.

0172 / 401 77 71

Entspannung und Rückenschule �������������������

heute wenig Zeit u. Möglichkeit, ihre Muskulatur zu

trainieren, sie sitzen sehr lange i. d. Schule, dann b.

d. Hausaufgaben, später am PC etc. ... Für eine

gesunde Entwicklung brauchen Kinder dringend

Bewegung. TSV Winsen. Sabina Pilguj, Yogalehrerin

u. Buchautorin. Infos u. Anmldg.:

Tel. 04133 / 40 45 60, www.pilguj.de

Mind Mapping - eine ganzheitliche Lernmethode

Einzelunterricht f. Kinder m. Lernschwierigkeiten.

Besser u. komplexer verstehen, besser auswendig

lernen, besser behalten! Gundula Baltruschat,

Tel. 04183 / 77 52 53

Krabbelkinder mit Musik (Kraki) Di/Fr 9.15-10.00, Di

16.00-16.45, Fr 10.15-11.00h; weckt m. Spiel u. Spaß

die Freude am Umgang m. Musik u. die Lust am

eigenen Musizieren. Es werden Themen aus d. Erlebniswelt

der Kinder ausgewählt, um musikalisch,

spielerisch, kreativ bearbeitet zu werden. Unterschiedliche

Instrumente unterstützen das. 1,5 - 4 J.

Anmldg. u. Info bei Musikstudio Becher, Katrin Burmeister,

Tel. 0 41 74 / 45 79

Wunderland Musik (WUM) Di 16.45-17.30, Mi 14.15-

15.00, Fr 14.15-15.00h; Unterschiedl. Musikinstrumen-

�����������������������������������������������������

u. Rhythmusinstrumente; Liederbücher gestalten

d. Unterricht interessant u. lebensweltbezogen. Im

Mittelpunkt stehen d. Entwicklung d. Stimme, d. musikalischen

Gehöhrs u. Rhythmusschulung. 4 - 6 J.;

Anmldg. u. Info Musikstudio Becher, Katrin Burmeister,

Tel. 04174 / 45 79

Kinderschwimmunterricht Di - Fr, neuen Kursbeginn

bitte erfragen. 13.00 -14.00h u. 14.00-15.00h; ab 6 J.;

€54,- + €2,- Eintritt (12x). Freizeitbad „Die Insel“, Bürgerweide

5, Winsen. Anmldg u. Info

Tel. 0 41 71 / 88 666

Kurse

21


Gestalten und Lernen Die Alternative zum Nachhilfeunterricht!

Kreative Förderung durch ausgebildete

Ergotherapeutin. F. Kinder v. 5 -11 J.; Kursltg.:

Malin van der Mescht, Ergotherapeutin. Info u. Anmldg.:

Tel. 04181 / 217787,

www.gestalten-und-lernen.de

Ballett für Kinder ab 4 J. im Club CCM. Mi; Für d.

Kleinen (ab 4 J.) um 15.45h, für fortgeschrittene Ballett-Kinder

(ab 6 J.) um 16.45h. Bitte vereinbaren Sie

einen kostenlosen Schnuppertermin für Ihre Kinder!

Club CCM, Unner de Bult, Maschen,

Tel. 0 41 05 / 830 33

Fit und Spaß mit Bewegung in Jesteburg. Mit Spiel u.

Spaß werden die Kleinen auf spielerische Weise an

ein rückengerechtes Verhalten herangeführt. Schulung

d. Bewegung, d. Gleichgewichts u. d. Koordination.

Prägt das Sozialverhalten der Kinder positiv.

Kurstermine auf Anfrage. Info und Anmeldung bei

Anett Vandersee, Kursleiterin u. Kinderbobath-Therapeutin,

Harburger Str. 18, Jesteburg,

Tel. 0 41 83 / 508 00

Tanzen für Minis Di u. Mi, Einstieg ist jede Woche

möglich, einfach eine Schupperstunde mitmachen;

ab 3 Jahre. Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26,

Buchholz. Infos: Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Tanzen für Minis Di, Einstieg ist jede Woche möglich,

einfach eine Schnupperstunde mitmachen; ab

6 Jahre. Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26, Buchholz.

Weitere Infos: Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Tanzen für Kids Mi, Einstieg ist jede Woche möglich,

einfach eine Schnupperstunde mitmachen; ab

8 Jahre. Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26, Buchholz.

Weitere Infos: Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Video-Clip-Dance immer Mi, Einfach eine Schnupperstunde

mitmachen! Für Teenies ab 10 J.

Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26, Buchholz. Infos:

Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Hip Hop Fr; Einstieg ist jede Woche möglich, einfach

eine Schnupperstunde mitmachen; für Teenies ab

10 Jahren. Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26, Buchholz.

Weitere Infos: Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Break Dance Di; Einstieg ist jede Woche möglich,

einfach eine Schnupperstunde mitmachen; ab 10

Jahren. Tanzschule Gresz, Brauerstr. 26, Buchholz.

Weitere Infos: Tel. 0 41 81 / 49 46, www.gresz.com

Kinder auf die Kutsche Ferienseminar ab 8 J., s. S. 11;

29.06.-03.07. / 13.-17.07. / 27.-31.07. / 03.-07.08. jw.

10.00 - 17.00h; Anmeldung Fuhrhalterei W. Herrig,

Bendestorf, Tel. 0 41 83 / 73 19


� Kurse

Erwachsene

Pilates-Training mit Sandra Weiß-Oldach jeden Mi; 2

fortlaulfd. Gruppen: 09.30 - 10.30h u. 10.30h - 11.30h.

Einzelkarte €6,-, 10er Karte €50,-. Hebammenpraxis

im Rosengarten, Kirchenstr. 9, Nenndorf. Info u. Anmldg.

Tel. 04108 / 3273

English conversation-group Fr fortlaufend; vorm. 60

Min.; Unter Leitung eines „native speaker“ frischen

wir Englischkenntnisse auf u. üben uns in Konversation!

Wer Interesse hat, kann gerne einsteigen. Monatsbeitrag

€25,-; KIDS CLUB e.V. Bendestorf; weitere

conversation group in Maschen geplant. Infos u.

Anmdg: www.kids-club-ev.de, Tel. 04183 / 77 68 91

Powergymnastik (Bauch/Beine/Po) nach der Rückbildung

mit Sandra Weiß-Oldach jeden Fr 3 fortlaufende

Gruppen: 18.30 - 19.30h, 19.30 - 20.30h u.

20.30 - 21.30h. Offene Gruppe ohne Kinder. Einzelkarte

€6,- 10er Karte €50,-. Hebammenpraxis im Rosengarten,

Kirchenstr. 9, Nenndorf. Infos u. Anmldg.

bei d. Fitnesstrainerin, Tel. 04108 / 32 73

NORDIC WALKING Ideal für alle Mütter!!! Lösen Sie

Ihre Schulter-Nackenverspannungen, lindern Sie

Ihre Schmerzen im Rücken! Gewicht reduzieren, Alltagsstress

abbauen, Kondition aufbauen mit jeder

Menge Spaß! Leicht erlernbar. Laufend Schnupperstd.

f. €5,- u. Einsteigerkurse. Stöcke i.K. gratis! Info

u. Anmldg.: Manuela Wilczek, Tel. 04181 / 290 039

Nia® - Wirbelsäulengymnastik-Beckenbodentraining-Rückbildung

mit Physioterapeutin Andrea Rittich.

Kurse, Einzeltherapie, Workshops, Wochenenden.

Termine u. Anmeldung: Tel. 04108 / 69 32,

www.andrea-rittich.de

Die Elternsprechstunde������������������������������

Problemsituationen mit Ihrem Kind. Neue Ideen,

Anregungen und Tipps für den Erziehungsalltag von

Eltern mit Kindern von 0 - 12 Jahren. Kosten: €35,- /

Beratung; Anmeldung: Dipl.-Psych. und Erziehungsberaterin

Birgit v. Spee, Tel. 04186 / 89 51 77

Pilates in Jesteburg Mit sanften Bewegungen und

entspanntem Atmen fördern Sie Ihr Körperbewusstsein

und trainieren ganzheitlich Ihren Körper. Kurse

�������������������������������������������������leitung

statt. Nächster Anfängerkurs ab 27.5.2009,

18.30 bis 19.30 Uhr. Info und Anmeldung bei Praxis

für Physiotherapie Knupper-Papendorf & Vandersee,

Harburger Str. 18, Jesteburg, Tel. 041 83 / 508 00

Nordic Walking Fit nach Schwangerschaft und Geburt.

Ideales Ganzkörpertraining, Lösen von Schulter-Nackenproblemen,

Gewichtsreduzierung und

Konditionsverbesserung. Kurse werden bis zu 80%

von Krankenkassen bezuschusst. Info und Anmeldung

bei Praxis für Physiotherapie Knupper-Papendorf

& Vandersee, Harburger Str. 18, Jesteburg,

Tel. 0 41 83 / 50 800

Was kann ich bloß noch essen? - Allergien und Intoleranzen

In Wochenendworkshops, die auf eine bestimmte

Allergie o. Unverträglichkeit ausgerichtet

sind, gibt es Antworten auf d. vielen Fragen zu diesem

Thema. Schwerpunkt: Kochen u. Backen. Sie

sollen mit Genuss u. Spaß wieder essen können. gourmetrea

- gute ernährung leben. Infos bei Elke Grimpe,

Tel. 040 / 85401409, egrimpe@gourmetrea.de

Pilates individuell© Matten- u. Gerätetraining mit

max. 4 Pers. in angenehmer Atmosphäre unter prof.

Anleitung. Die Intensität d. Übungen wird auf Ihre

Bedürfnisse abgestimmt. Lfd. Kurse in Maschen Mo

u. Do jew. 09.30h, 10.45h, 18h, 19h u. 20.15h. Info u.

Anmeldung: Imke Hug, zertif. Pilates-Trainerin,

Fon 04105 / 66 83 63, www.imkehug.de

Yoga-Pilates vereint zwei Trainingssysteme zu einem

ganzheitlichen Bewegungskonzept: Die klass.

Yoga-Übungen, um die Gelenke zu lockern, die

Muskeln geschmeidig zu machen u. Geist u. Nerven

zu entspannen u. Übungen aus dem Pilates-Repertoire,

um Rumpfkraft u. eine starke Körpermitte

(Stütze u. Halt für unsere Wirbelsäule!) aufzubauen.

EInstieg jederzeit mögl. Info u. Anmeldung bei Physiotherapeutin

u. Pilates Trainerin Lena Surgutskaya,

Tel. 0178 / 9394 483

Vormittags-Kurse mit Kinderbetreuung fortlfd.; Sie

besuchen ganz entspannt einen unserer vielen Kurse

(Bauch,Beine,Po / Wirbelsäule / Pilates / PNF) am

Vormittag und wir betreuen Ihr Kind (ab 6 Monaten)

in unserem Mini-Club. Reservieren Sie Ihre kostenlose

Schnupperstunde! Club Eichenhof, Bremer Str.

320, Harburg, Tel. 040 / 7603053 oder Club CCM,

Unner de Bult, Maschen, Tel. 04105 / 83033

Pilates Allegro Training in Winsen Mo 09.00h,

19.05h, Di 18.00h, Mi 09.00h, 19.35h, Do 10.00h,

Fr 10.05h, 14.00h, 19.50h. Gerätetraining auf

der speziell entwickelten Pilates Maschine mit

max. 5 Personen unter prof. Anleitung. Einstieg

jederzeit möglich. Fortlaufende Kurse in Winsen.

„Art of Pilates“ Studio, Zum Torfmoor 1,

21423 Winsen. Anmeldung: Tatjana Domnick,

Tel. 04171/788 785 od. www.artofpilates.de

Pilates Matten Training in Winsen Mo 10.05h,17.00h,

18.00h, 20.10h, Di 19.05h, 20.10h, Mi 10.05h, 18.30h,

Do 09.00h, 18.00, 19.05h, Fr 09.00h, 17.30h, 18.45h.

Qualitativ hochwertiges Pilates Training unter prof.

Anleitung in schönem Ambiente. Nähere Informa-

22

tionen unter www.art-of-pilates.de; „Art of Pilates“

Studio, Zum Torfmoor 1, 21423 Winsen. Anmdg: Tatjana

Domnick, Tel. 04171/788 785

Power Yoga Training in Harburg-Marmstorf Di 18.00h,

Complete Body Workout in Harburg- Marms torf, Di

19.00h, Power Yoga Training in Harburg- Marmstorf,

Di 20.00h. Fortlaufende Kurse. Einstieg jederzeit

möglich. Weitere Kurse und Kurszeiten ab Juni in

Planung! Einzelstunde €6,-. Ernst- Bergeest Weg 63,

21077 Hamburg; Anmeldung: Tatjana Domnick,

Tel. 04171/ 669665 od. www.fp-sports.de

Vinyasa-Flow-Yoga modern und dynamisch.

Mit sich selbst in Kontakt kommen - in der Bewegung

sich neu beleben, stärken und auch

noch Spass dabei haben. Hatha - und Schwangerenyoga

im Yogazentrum Winsen. Für weitere

Rückfragen: Jessica Kache 04171/554343

oder www.yoga2you.de

GORDON Familientraining ���������������������������ationen

in der Familie respektvoll u. machtlos lösen

wollen. Ziel ist es, die Beziehung zu Kindern auf e.

gute Basis zu stellen, die auch die Pubertät ohne

Schaden übersteht. Weitere Infos, bzw. Anmldg zur

Informationsveranstaltung: Gabriele Zinkand (autorisierte

Kursleiterin), Tel. 0170/14 64 780

oder gabriele.zinkand@gmx.de

Stressfrei von der Brust zum Brei 04.09.2009, 19.00

- 22.00h. Ernährungsfahrplan und Ernährungstipps

für Allergieprävention im ersten Lebensjahr. Hebamme

Renee Huth, Hebammenpraxis Alte Wassermühle,

Bötersheim. Infos u. Anmeldung unter Tel.

04186/889235 od. www.hebammen-nordheide.de

Babysitterausbildungskurs 09. und 13.06.09, Hebammenpraxis

im Rosengarten, Kirchenstr. 9, Nenndorf.

Leitung und Anfragen über Eva Husung,

Tel. 04181 / 98 172

Schwangerschaft & Geburt

Geburtsvorbereitung für Frauen und Paare in Buchholz

Do 4x (19.30-21.30h) + 1 ganzer Sa, aktuelle

Term. bitte erfragen. Atmen, entspannen u. alles

Wissenswerte rund um Geburt u. Wochenbett beschäftigt

uns im Kurs, d. gleichermaßen f. Erst- u.

Mehrgebärende geeignet ist. Auch Vorsorge,

Nachsorge u. Rückbildung. Bitte anmelden b. Ingke

Hinrichsen, Hebamme u. Dipl.-Pädagogin,

Tel. 041 81 / 380 110, www.elternvorbereitung.de

Aqua-Fit für Schwangere ab d. 3. Monat Di, Mi, Do;

versch. Termine, 12 Teilnehmerinnen, 8 Trainingseinheiten

à 75 Minuten; Aqua-Aerobic, Aqua-Jogging

u.a.; €72,-; SaLü - Salztherme Lüneburg; SaLü, Uelzener

Str. 1-5, Lüneburg. Anmeldung u. Infos unter

Tel. 0 41 31 / 723 222, www.salue.info

Geburtsvorbereitung für Frauen, die ihr 1. Kind erwarten

Di 7x; 01.09. - 13.10. u. 03.11. - 15.12.09; 19.00

- 21.00h. Partner sind 3x mit dabei. Schwangerenvorsorge

u. Wochenbettbetreuung können mit in

Anspruch genommen werden. Hebammenpraxis

im Rosengarten, Kirchenstr. 9, Nenndorf. Infos u. Anmeldung:

Tel. 04108/ 417664

www.hebammen-rosengarten.de

Geburtsvorbereitung für Frauen ab d. 2. Kind, Mi

7 x; 10.06. - 22.07., 29.07. - 19.08. u. 09.09. - 28.10.09;

19.00 - 21.00h. Einzelfrauenkurs, Partner 1x Extratermin.

Schwangerenvorsorge u. Wochenbettbetreuung

können mit in Anspruch genommen werden.

Hebammenpraxis im Rosengarten, Kirchenstr. 9,

Nenndorf. Infos u. Anmldg: Tel. 0 41 08 / 417 664,

www.hebammen-rosengarten.de

Geburtsvorbereitung für Frauen in Maschen 7x2

Stunden, davon 2x mit Partner möglich. Aktuelle

Termine bitte erfragen bei Ina Neumann, Geburtsvorbereiterin.

Info u. Anmldg Tel. 0 41 05 / 81 607

oder www.geburtsvorbereitung-neumann.de

Geburtsvorbereitungskurs für Paare Mi 8x, 04.09.-

21.10.09 und 04.11.-16.12.09; 19.00 - 21.00h. (Jeweils

zusätzlicher Kursinhalt: „Das Baby verstehen“

- die Sensibilisierung der Eltern für das Ausdrucksverhalten

ihres Babys) Auch Vorsorge, Wochenbettbetreuung

und Rückbildungsgymnastik.

Hebammen Renee Huth, Hebammenpraxis Alte

Wassermühle, Bötersheim. Infos u. Anmeldung unter

Tel. 0 41 86 / 88 92 35

oder www.hebammen-nordheide.de

Elternseminar „rund um das Neugeborene“ Sa/So

������������������������������������������������������

zu: Erstausstattung, Ernährung, d. ersten Tage zu

Hause, Wickelmethoden, Baden, Tragetechniken,

Notfallapotheke, Schlaf u. Schlafprobleme. Besonders

f. Eltern, die ihr 1. Kind erwarten! €75,- f. Paare.

Kerstin Kellerhof, Fachkinderkrkschw. f. Pädiatrie u.

Intensivmedizin, Still- u. Laktationsberaterin IBCLC.

Hebammenpraxis im Rosengarten, Kirchenstr. 9,

Nenndorf. Infos u. Anmldg: Tel. 0 41 81 / 33 46 5

Rückbildung Mi 7x akt. Termin bitte erfragen; 18.15

- 19.30h; OASIS, Zentrum f. Geburtsvorbereitung

u. Körpererfahrung, www.oasis-das-zentrum.de,

Krummholzberg 11-13, Harburg. Anmeldung bei

Edith Winter, Tel. 0 41 08 / 84 12

Geburtsvorbereitung für Paare Mi 7x; akt. Termin bitte

erfragen; 20.00-22.00h. €80,- für den Partner; OA-

SIS, Zentrum f. Geburtsvorbereitung u. Körpererfahrung,

www.oasis-das-zentrum.de, Krummholzberg

11-13, Harburg. Anmeldung bei Edith Winter,

Tel. 0 41 08 / 84 12

Yoga für Schwangere Do 8x akt. Termine bitte erfragen.

19.45 – 21.15 h, €80,- (anteilige Erstattung

durch die Krankenkasse mögl.). OASIS, Zentrum f.

Geburtsvorbereitung u. Körpererfahrung, www.oasis-das-zentrum.de.

Krummholzberg 11-13, Harburg.

Anmeldung bei Ulla Heyen, Tel. 0 40 / 76 11 48 68

Ev. Familienbildungsstätte Lüneburg Yoga für

������������ ������������� ��������������������

Babymassage... Hier gibt es eine Fülle von Kursangeboten

rund um Schwangerschaft u. Geburt! Bei

der Johanniskirche 3 Programm unter

Tel. 0 41 31 / 442 11,

www.familienbildungsstaette.de

Geburtsvorbereitungskurse für Frauen und Paare

in Buchholz Do 19.15 - 21.15h. Inkl. Stillberatung u.

���������������� ����� ���������������������

Hebamme Sabine Frenzel. Infos u. Anmldg.

Tel. 0 41 87 / 249

Schwangerenvorsorge und Wochenbettbetreuung

Jenny Bakker, Hebamme in Jesteburg. Anmeldung:

Tel. 0 41 81 / 235 99 76, e-mail: e.duscha@gmx.de

Yoga für Schwangere Di 19.30 - 21.00h Ort: Am Brink

6 in Maschen; Infos u. Anmldg. bei Annette Kaptain,

ausgebildete Yogalehrerin für Schwangere u. Geburtsvorbereiterin,

Tel. 04175 / 80 23 53

Bauchtanzkurse für Schwangere in Handorf, Do fortlaufend,

19.00 - 20.30h. Praxis U. Großer mit Christine

Schulze, Hebamme, Wittorf. Infos u. Anmeldung

Tel. 04133 / 62 62

Yoga für Schwangere in Buchholz Do fortlaufend,

20.00 - 21.30h. Geeignet f. Frauen mit und ohne

Yogaerfahrung ab der 6. SSW. Der Kurs beeinhaltet

Dehnungsübungen, muskelaufbauende u. geburtsvorbereitende

Übungen, u. Übungen gegen

typische Schwangerschaftsbeschwerden; i.d.R.

übernimmt die Krankenk. die Kosten f. 14 Std.! In der

Kinderwerkstatt (Thomasweg 3), Information u. Anmeldung

bei Susanne Schulz-Ille, Hebamme,

Tel. 04187 / 60 97 24

Yogazentrum Winsen Yoga für Schwangere, Yoga

zur Rückbildung - Babys sind herzlich willkommen!

Anmeldung bei Carmen Albrecht, Yogalehrerin für

Schwangere u. Rückbildung, Tel. 04134 / 90 69 84

Geburtsvorbereitung in Stelle Di 9x, 18.00h, 2 Abende

m. Partner, DRK-Begegnungsstätte, Ashausener

Str. 1; Kursbeginn bitte erfragen b. Hebamme Margreth

Lehmann, Tel. 0 41 74 / 28 33,

Mail: margreth.lehmann@web.de

Geburtsvorbereitung Mo 19.00 - 21.00h; Kurse mit

und ohne Partner; Ute Rädel, Hebamme, AWO

Kindergarten in Stelle, Stettiner Straße. Anmeldung

unter Tel. 0 41 71 / 78 03 99

Rückbildungsgymnastik – Fit nach der Geburt Stärkung

der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur.

Entspannungs- und Dehnungsübungen

sowie Erfahrungsaustausch mit anderen Müttern.

Neue Kurse ab August 2009. Info u. Anmdg. b Praxis

für Physiotherapie Knupper-Papendorf & Vandersee,

Harburger Str. 18, Jesteburg, Tel. 04183 / 508 00

Beckenboden-Gym nach der Geburt Di 10.00 -

10.45h u. wir betreuen Ihr Kind (ab 6 Mon.) in unserem

Mini-Club. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an

Kursmöglichkeiten am Vormittag, wie Bauch, Beine,

Po / Yoga / Pilates oder PNF. Reservieren Sie Ihre

kostenlose Schnupperstunde! Club Eichenhof, Bremer

Str. 320, Harburg, Tel. 040 / 760 30 53

HypnoBirthing® Geburtsvorbereitungskurse Hypno-

Birthing ist sowohl eine Philosophie wie eine Technik.

In dem Kurs werden Wissen und Techniken vermittelt,

um eine angenehme Geburt zu erreichen,

�����������������������������������������������������

in kleinen Gruppen od. privat statt. Weitere Informationen

unter Tel. 0 41 86 / 89 23 30

oder www.sanfteweise.de

Intensivkurs Geburtsvorbereitung Fr/Sa/Fr 17./18./

24.07.09 Leitung: Hebamme Renee Huth, Hebammenpraxis

Alte Wassermühle, Bötersheim. Infos u.

Anmeldung unter Tel. 0 41 86 / 88 92 35 od.

www.hebammen-nordheide.de


Flohmarkt / Biete

DIE WURZELZWERGE

Hängematten, Hausschuhe, Felle, Wickelzubehör,

BHs, Still-& Tobekissen, Sonderanfertigungen,

ökologische Bekleidung,

Spielzeug...

Bahnhofstr. 22, 21435 Ashausen,

Tel. 04174 / 59 30 71 oder 65 98 72

Kombi-Kinderwagen Emmaljunga, schwarzgrau

m. Softtragetasche, Luftbereifung, integr.

Mückenschutz, Regenschutz, € 150,-; IKEA

Klappwickeltisch zur Wandmontage, Metall

weiß lackiert mit Utensilienfächern, sehr guter

Zustand, € 15,- 0 41 05/54 209

Elektrische Milchpumpe MEDELA SWING, top

���������������������������������������������pumpen

v. Muttermilch geeignet, klein + handlich,

sehr leiser Betrieb, inkl. 3 passender MEDE-

LA Flaschen (Bisphenol-A-frei) z. Aufbewahren

+ Verfüttern der Muttermilch, NP ges. € 160,-,

jetziger Preis VS. 0 41 81/99 79 80

Jako-O Outdoorsandalen Gr. 37 ungetragen,

Neupreis € 39,95 jetzt € 18,-, Inliner „Junior Skates“

verstellbar Gr. 34-36 € 10,-, Reithose Cavallo

Gr. 140 € 10,-, Reitschuhe TSM Gr. 36 € 6,-.

0 41 05 / 5 40 85

Betreuung / Biete

Glückliche Kinder... und zufriedene Eltern

�������������������������������

Wir bieten zuverlässige Betreuung mit Basteln,

Malen und Spielen in kleinen Gruppen.

Für Kinder von 0 - 4 Jahren.

Tel. 0 41 83 / 50 778 oder 0 41 83 / 77 75 14

Noch freie Plätze für den Spielkreis

im Kindergarten Rappelkiste, Dibbersen.

Kinder ab 2 Jahren sind herzlich

in der Wichtelgruppe willkommen!

Bitte melden unter 0 41 81 / 39913

Zuverlässige, lustige, kreative… Tagesmutter

��������������������������������������������holz)

bietet Betreuung für Ihr Kind!

Zeiten nach Absprache.

Schönes Haus im Grünen…

Hier kann man herrlich spielen!

Kontakt: 0 41 81 / 29 97 30

Ich freue mich auf ein Kennenlernen!

Stellenmarkt

DRINGEND GESUCHT

- 1 Sozialassistentin für die Spielkreisleitung -

Für die Nachmittagsgruppe („Wichtel“)

im Kindergarten Rappelkiste

Dibbersen/Buchholz

2 Nachmittage / Woche

(Di + Do) jew. ca. 3 Std.

Auskünfte erteilt Frau Weigel unter

Tel.: 0 41 81 / 399 13

Möchten auch Sie Ihre Kurse

bei uns anbieten?

Ein Eintrag auf den Kursseiten kostet € 10,netto

pro Kurs bis 8 Zeilen, jede weitere

Zeile zzgl. € 1,-. Ab 3 Einträge pro Ausgabe

€ 8,- netto bis 8 Zeilen. Sie erhalten eine

Rechnung. Wir benötigen Ihren Kurstext in

schriftlicher Form:

������� Familienmagazin

Postfach 1151

21206 Seevetal

FAX: 04105 / 66 49 50

E-mail: go-minimax@t-online.de

Querbeet

SECOND HÄNDCHEN

Ausgewählte Mode bester Marken

für Kinder & Schwangere,

Spielzeug sowie Geschenkartikel von „schuys“.

Mi / Do / Fr 8-13 + Mi 16-18 Uhr

+ jeden 1. Sa im Monat mit Aktionen

Hainholzweg 72, 21077 HH/Eißendorf

Tel.: 040 21050025,

Mobil: 0176 21307066

secondhaendchen@gmx.de

Die Zauberhexe

- Magie mit Witz und Spinnenbein -

Kinderpartys / Kinderfeste mit:

Hexereien, Spiel und Kreativaktionen,

Ballongetier und Kinderschminken

Hexenbesen: 0175 / 350 3100

(Rufe gerne zurück)

www.Zauberhexe.de

Besenpost@Zauberhexe.de

Familienfreundl. Ferienhaus v. priv. im schönen

Ostharz; gemütl. Blockhaus-Ferienanlage mit

Sauna und Solarium, wunderschönes Bodetal,

Naturschwimmbad, Pullmancity ll, Tropfsteinhöhlen,

historische Brockenbahn

0 41 05 / 54 209

www.ferien-haeuschen.de

Art of Pilates

Pilates Centrum Winsen

Pilates Matte und Allegro Training.

Umfangreiches Kursangebot!

Kursangebot siehe Kursseiten.

Ort: „Art of Pilates“ , Zum Torfmoor 1,

21423 Winsen

Anmeldung: Tatjana Domnick

Telefon: 04171/788 785

www.artofpilates.de

Kindercoaching und tiergestützte Therapie bei

Konzentrationsstörungen, AD(H)S, Ängsten,

psychosomatischen Problemen - wieder Plätze

frei! Fortbildung für alle: “Wie unterrichte ich

Yoga für Kinder und Jugendliche?” - Neue Kinderyogakurse

in Winsen. Auch ehrenamtliche

Besuchsdienste mit Hund. Sabina Pilguj

04133 / 40 45 60, www.pilguj.de

BABYSITTER

����������������������������������������������

betreut liebevoll Ihre Kinder jeden Alters,

kommt zu Ihnen ins Haus.

Betreuung tagsüber, abends und über

Nacht möglich.

Tel. 040/7689220 oder 0177/5014441

Ihre Lebensgeschichte für Kinder, Enkel oder als

Geschenk. Journalistin schreibt für Sie:

04131 / 49 570

www.die-schreiberin.de

E-mail: info@die-schreiberin.de

HOLZWERKSTATT - TISCHLEREI

Kaesebier & Schröder GbR

Hochwertiger Innenausbau,

Möbel, Kindergartenausstattung:

Spielpodeste, Kletterlandschaften, Kinderrestaurants

u. -küchen, Büros...

Tel. 0 41 05 / 58 57 13

Kleinanzeigen

Impressum

������� erscheint vierteljährlich zum Monatsbeginn

(März/April/Mai, Juni/Juli/August, September/

Oktober/November, Dezember/Januar/Februar)

und wird kostenlos in den Gemeinden Seevetal,

Rosengarten, der Samtgemeinde Jesteburg, Stelle

sowie in Tostedt, Neu Wulmstorf und den Städten

Buchholz i. d. Nordheide, Winsen/L., Lüneburg und

HH-Harburg verteilt bzw. im Abonnement verschickt.

Herausgeberin

������� Familienmagazin

Nina Dohrmann

Postfach 1151

21206 Seevetal

Tel. 0 41 05 / 63 66 12

Fax: 0 41 05 / 66 49 50

Mail: go-minimax@t-online.de

Internet: www.minimax-magazin.de

V.i.S.d.P. Nina Dohrmann

Bürozeiten: Di und Do 9.00 -12.00 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse Harburg-Buxtehude

BLZ 207 500 00 Konto 505 90 92

Redaktion, Anzeigenleitung & Vertrieb

Nina Dohrmann

Marisa Hättich

Freie Mitarbeit - Redaktion

Irmelin Schütze

Ressort Gesundheit

Kirsten Köcher

Kinder-Seite

Layout, Satz und Lektorat

Andrea Schliebitz

Anzeigenannahmeschluss

jeweils der 10. des Vormonats

Anzeigenpreise

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 05/09

Belichtung und Druck

Druckerei Hartung, Hamburg

������

10.800 Exemplare

Abonnement

€ 10,- überweisen an �������, Adresse angeben,

und ������� kommt dann 4 Mal in Folge per Post

ins Haus. Das Abonnement verlängert sich nicht automatisch.

Hinweise

Alle Angaben sind nach bestem Wissen u. mit größtmöglicher

Sorgfalt überprüft, aber ohne Gewähr.

Namentlich gekennzeichnete Artikel u. Leserbriefe

geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder. Es wird keine Haftung für unverlangt

eingesandte Manuskripte, Fotos, Zeichnungen etc.

übernommen (sie sind aber herzlich willkommen).

Alle Fotos, Beiträge u. von uns gestalteten Anzeigen

sind urheberrechtlich geschützt. Abdruck nur

mit schriftlicher Genehmigung. (I.S. des Urteils des

Landgerichts Hamburg v. 12. Mai 1998 übernehmen

wir ausdrücklich für Inhalt und Gestaltung der in unserem

Magazin aufgeführten und besprochenen

Internetseiten sowie den mit diesen Seiten verlinkten

Internetseiten keinerlei Verantwortung und machen

uns diese Inhalte in keiner Weise zu Eigen.)

Private Kleinanzeigen in ������� kosten 3 Briefmarken à €1,45,- (in Ausnahmefällen behalten wir uns Kürzungen vor). Kleinanzeigen mit gewerblichem

Charakter kosten bis 8 Zeilen €15,-, jede weitere €1,-. Ein zusätzlicher Rahmen kostet €5,-. Wenn Sie eine private Kleinanzeige aufgeben möchten, schicken

Sie bis zum 15. August Ihren Text unter Angabe der Rubrik sowie die Briefmarken an: ��������Familienmagazin, Postfach 1151, 21206 Seevetal.

Gewerbliche Kunden erhalten eine Rechnung (Rechnungsadresse nicht vergessen!).

23

��



Mini & Mäxchen

30

Erdbeerquark

Sommerfrische Erdbeerzeit!

MINI und MÄXCHEN haben Euch ein

superleckeres Schlemmerquark-Rezept mitgebracht.

Ihr benötigt:

�� ����������

�� �����������

�� ������������������

�� ������������������������

�� ���������������������

�� ����������������������

����������������������������������

�� ������� ���� ����������� ��������� ���� ������ ����

schneidet sie in Viertel.

�� ����� ����� �������� ��������� ������ ����������� ���

eine Schüssel und verrührt sie.

�� ���������������������������������

�� �������������������������

�� ����� ���� ������������ ������� �����

�����������������������������������������ren

Früchten zubereiten.

�� ����� ���������� ������� ������ ��� ����� ����� ���� ����

Schälchen mit einer schönen Erdbeere dekoriert.

�� ��������������

KINOTIPPS FÜR KINDER

Für andere ist Miley Steward (Miley Cyrus) ein süßes, ganz normales

High-School-Girl. Nur wenige wissen, dass sie abends als

Sängerin Hannah Montana Rockstarruhm erntet. Doch weil das

heimliche Doppelleben ihr langsam zu Kopf steigt und sie mittlerweile

richtig ausgebrannt ist, überredet sie ihr Vater zu einer Auszeit:

In ihrer Heimat Tennessee soll sie über ihre Zukunft nachdenken,

verliebt sich aber in ihren alten Freund Travis. Filmstart 04.06.

Die kälteerprobten Helden aus grauer Vorzeit geraten in ihrem

neuen turbulenten Abenteuer Ice Age 3 in eine geheimnisvolle

Dschungelwelt, die von gefährlichen Dinosauriern bewohnt wird.

Der Film wird von den Oscar®-prämierten Blue Sky Studios produziert,

der Kreativschmiede, die neben ICE AGE auch HORTON

HÖRT EIN HU! geschaffen hat. Filmstart 02.07.

In Harry Potter und der Halbblutprinz schließt sich Voldemorts Faust

immer enger um die Welt der Muggels und der Zauberer – sogar

in Hogwarts ist man nicht mehr so sicher wie früher. Harry vermutet

die Gefahr in der Burg selbst, doch Dumbledore konzentriert sich

eher darauf, Harry auf die Entscheidungsschlacht vorzubereiten,

die nun bald bevorsteht. Gemeinsam suchen sie nach einer Strategie

gegen Voldemorts. Filmstart 16.07.

Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde erzählt frei

nach dem Kinderbuchklassiker von Helme Heine, wie Johnny Mauser,

Franz von Hahn und Schwein Waldemar den Grundstein für

����������������������������������������������������������������

zu dritt funktioniert. Filmstart 23.07.

Der kleine Pinguin Jasper glaubt fest daran, dass es auf der Welt

mehr geben muss als das Eis und den Schnee seiner antarktischen

Heimat, auch wenn sich deswegen jeder Pinguin über ihn lustig

macht. Eines Tages taucht ein kunterbunter Kakapo bei der Pinguinkolonie

auf und erzählt seltsame Geschichten über fremde

Welten, ein großes Schiff und die mysteriöse Suche nach gestohlenen

Eiern, für die er Jaspers Hilfe benötigt. Jasper und das Limonadenkomplott

nimmt seinen Lauf… Filmstart 30.07.

Flaschenwerfen

MINI und MÄXCHEN spielen gerne Dosenwerfen. In

diesem Sommer haben sie sich eine neue Variante einfallen

lassen. Jeder Mitspieler benötigt eine unzerbrechliche 1-Liter-

����������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������

versucht ihr, mit dem Ball die Flaschen eurer Mitspieler umzuwer-

���������������������������������������������������������������

und sie wieder hinstellen. Ist eine Flasche leer, endet das

�������������������������������������������������

seiner Flasche hat. Viel Spaß!

Buchstabenrätsel

MINI und MÄXCHEN haben sich einen Picknickkorb gepackt.

�������������������������������������

Dann bringt die Buchstaben in die richtige Reihenfolge!

A-F-S-T S __ __ __

Ö-R-H-C-B-E-N-T B R __ __ __ __ __ __

A-L-A-S-T S __ __ __ __

B-T-S-O __ B __ __

O-L-L-I-L L __ __ __ __

E-K-E-S-K __ E __ __ __

E-E-E-E-N-B-R-R-D E __ __ __ E __ __ __ __

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Spaß und Überraschungen für alle zwischen 4 und 11 Jahren:

CinemaxX for Kids ist der angesagte Club für alle kleinen

großen Kinofans. Er kostet Dich und Deinen Eltern keinen Cent

und bietet Dir trotzdem jede Menge Vorteile:

Großer Spaß und großes Kino!

Alle Infos unter www.cinemaxx.de/kidsclub

Ein tolles Willkommensgeschenk!

Ein cooler Club-Ausweis mit

Sammelkarte: Jeder 7. Kinobesuch

ist gratis!

Am Geburtstag umsonst ins Kino!

Monatliche Clubaktion mit

Super-Sonderverlosung!

Die neuesten Infos per E-Mail!

��������������������������������������������������������������


Familienkonzerte

– für Euch und Eure Eltern!

Papagenos Pizza Party

Musiktheater Opernloft, Hamburg

Sonntag, 7. Juni, um 11.15 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Als Herr Petersil mit einem Flügel das

Fliegen probierte! und

Einmal Sansibar und zurück

Musiktheater Lupe, Osnabrück

Sonntag, 28. Juni, 11.15 Uhr in der Kunststätte Bossard, Jesteburg

Ritter Gluck im Glück oder

Wir schmieden eine Oper

Cecilia Music Concept und Ensemble Prisma, Köln

Sonntag, 19. Juli, 11.15 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Moderation: Musikpädagoge Martin Sieveking

Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Kinder 1 Euro

Viele Kinder

möchten gern

bei unseren

Familienkonzerten

dabei sein.

Bitte kauft Eure

Karten frühzeitig.

Übrigens: Wir haben noch viele andere Aktionen für Euch! Schaut doch einmal vorbei!

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg im Süden Hamburgs

Am Kiekeberg 1, Rosengarten (0 40) 79 01 76-0 www.kiekeberg-museum.de

Die Kunststätte Bossard – das Gesamtkunstwerk

Bossardweg 95, Jesteburg-Lüllau (0 41 83) 51 12 www.bossard.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine