Frohe Ostern und einen schönen Frühling - Volkspartei Kottingbrunn

kottingbrunn.vpnoe.at

Frohe Ostern und einen schönen Frühling - Volkspartei Kottingbrunn

Kottingbrunner

Nachrichten

Ausgabe

1/2012

36. Jahrgang

Das Team der VP Kottingbrunn wünscht Ihnen

Frohe Ostern und einen schönen Frühling

Neue Leitung der VS Kottingbrunn

Generalversammlung JVP

Trauer um DI Joachim Künzel

Die Kottingbrunnerin Regina Hassl-Leitner

ist seit Anfang Februar 2012 neue Direktorin

in der Volksschule Kottingbrunn.

Bericht auf Seite 2

Der Obmann der JVP Kottingbrunn GR

Markus Winkler wurde bei der Generalversammlung

am 10. März 2012 in seiner

Funktion bestätigt.

Bericht auf Seite 5

Die Marktgemeinde Kottingbrunn trauert

um den Begründer und Obmann der Kulturszene

Kottingbrunn.

Bericht auf Seite 11


Politik

Aus dem Inhalt

Obfrauartikel

(Seite 3)

Kleinkinder pendeln durch

Kottingbrunn - Bim Bam, wo bin i

Der Blitzgneisser

(Seite 4)

Regina Hassl-Leitner ist neue Leiterin

der Volksschule Kottingbrunn

Nachdem Ingrid Maurer im November 2011 in den Ruhestand

getreten ist, wurde eine neue Leitung für die Volksschule

gesucht.

Stillstand bei der

Jugendpolitik - Ist da Jemand

Neuwahlen

in der JVP Kottingbrunn

(Seite 5)

VP-Gschnas und Faschingsumzug

(Seite 6)

Ski-Ausflug der JVP Kottingbrunn

(Seite 7)

Rezept und Rätsel

(Seite 8)

Berichte aus dem Seniorenbund

30 Jahre Pfarrer Walter Reichel

Ortsreinigung

(Seite 9)

Die Vinzenzgemeinschaft

stellt sich vor!

(Seite 10)

Trauer um Joachim Künzel

(Seite 11)

Terminankündigungen

(Seite 12)

Impressum:

Herausgeber: ÖVP-Kottingbrunn, f. d. Inhalt

verantwortlich: Elisabeth Sieber, Obfrau,

2542 Kottingbrunn, Weidengasse 28

Layout: Norbert Wimmer,

2525 Schönau/Triesting, 02256/20392

Druck: digitaldruck.at,

2544 Leobersdorf, 02256/64131

Am Foto: Die neue Leiterin der VS Kottingbrunn Regina Hassl-Leitner mit GGR Mag. Christian Macho.

Mit der Kottingbrunnerin Regina

Hassl-Leitner fiel die Wahl auf eine

bereits erfahrene Direktorin. Seit Anfang

Februar 2012 ist sie die neue Leiterin der

Volksschule Kottingbrunn.

„Neun Jahre lang leitete ich bereits eine

Volksschule in Baden, wo ich zusätzlich

auch eine Klasse unterrichtete. Dabei

war es für mich sehr wichtig, strukturiert

und selbstständig zu arbeiten und mich

spontan auf neue Situationen einzustellen.

Das hilft mir nun sehr, denn in den

nächsten Wochen stehen einige wichtige

Vorhaben, wie z.B. das Willkommensfest

für die Kinder der nächsten ersten Klassen,

das Projekt „Mein Körper gehört

mir“ oder die jährlichen Radfahrprüfungen

in unserer Volksschule an.“ berichtet

die neue Direktorin, die sich über die

nette Aufnahme durch das LehrerInnen-

Team sehr freute. Zusätzlich zählen auch

die Förderung von Sprachen und Sport

zu Ihren persönlichen Schwerpunkten für

eine erfolgreiche Arbeit an der Schule.

Mit dem zuständigen Ausschuss-Vorsitzenden

GGr Mag. Christian Macho gab

es schon erste Gespräche über zukünftige

Vorhaben der Volksschule. „Ich wünsche

der neuen Leiterin und ihrem Team

viel Erfolg und freue mich auf eine gute

Zusammenarbeit zwischen Volksschule

und Gemeinde. Für die interimistische

Leitung danke ich Elfriede Slechta, welche

zwischenzeitlich die Geschicke der

Volksschule gelenkt hat.“ so Christian

Macho.

2


Politik

Liebe Kottingbrunnerinnen

und Kottingbrunner!

Das erste Quartal 2012 war von guter Laune, aber auch von tiefer

Trauer für Kottingbrunn gekennzeichnet.

Gute Laune wegen der närrischen Zeit und Trauer, da Anton

Götz und DI Joachim Künzel viel zu früh von uns gegangen

sind. Anton Götz hat lange Jahre in der VP Kottingbrunn mitgewirkt

und DI Joachim Künzel die kulturelle Vielfalt in unserer Gemeinde

maßgeblich geprägt.

Es gilt jedoch auch in die Zukunft zu schauen und hier hoffe ich,

dass die großen Ankündigungen des Bürgermeisters hinsichtlich

der Renovierung des Markowetztraktes im Wasserschloss nicht

nur Lippenbekenntnisse sind. Die Gemeinde hat vor nicht allzu

langer Zeit eine beachtenswerte Summe Geld für die Renovierung

des Zöchlingtraktes in die Hand genommen. Die Investitionen

wurden ohne Förderungen getätigt und es war schon damals

absehbar, dass dieses Projekt keinen nennenswerten „Return of

Investment“ haben wird. Die Volkspartei hatte daher damals vorgeschlagen

zuerst den Markowetztrakt zu sanieren, um Förderungen

für die Gemeinde zu kassieren und dann in den Zöchlingtrakt

zu investieren. Unser Vorschlag wurde jedoch nicht aufgegrif-

fen. Es bleibt daher abzuwarten,

wie ernst die Ankündigung

diesmal zu nehmen

sein wird!

Ich freue mich darauf,

Sie bei den bevorstehenden

Veranstaltungen der VP

Kottingbrunn willkommen heißen zu dürfen. Das traditionelle Aufstellen

des Maibaumes findet heuer am 28. April ab 15:00 Uhr und

das Umschneiden am 26. Mai, ebenfalls ab 15:00 Uhr am Kardinal-König-Platz,

statt. Ich hoffe, dass Sie Zeit haben werden, um

uns zu besuchen.

Ich wünsche Ihnen frohe Oster-Feiertage und einen schönen

Start in den Frühling!

Ihre Lisa Sieber

Obfrau der VP Kottingbrunn

vpkontakt@kottingbrunn.vpnoe.at

3


Politik

Bim Bam, wo bin i

Im Einkaufszentrum von Kottingbrunn

(EKZ) leistet sich die Gemeinde eine

Krabbelstube; eine grundsätzlich sinnvolle

Einrichtung. Jedoch haben alleine

schon die Einmietung und der Umbau

des Geschäftslokals eine schöne Stange

Geld gekostet. Die Ortsauswahl erschien

schon damals unverständlich, da auch

im nahe gelegenen Kindergarten Platz

vorhanden gewesen wäre. Ein Umstand

auf den die VP Kottingbrunn bereits zum

damaligen Zeitpunkt hingewiesen hatte.

Kurios wird es, wenn die im EKZ angesiedelte

Krabbelstube jetzt - Jahre später

- gleich neben dem besagten Kindergarten,

im Garten der Polytechnischen

Schule, eine ca 50m² große Fläche einzäunen

und darauf eine Gerätehütte errichten

lässt. Diese recht halbherzige

Variante lässt wieder einmal ein durchgängiges

Konzept unter Einbeziehung

der Bevölkerung vermissen!

„Ich gebe jedoch die Hoffnung nicht

auf, dass unseren Kleinsten und deren

Eltern irgendwann eine Lösung angeboten

wird, wo ein „Pendeln“ zwischen

Spielwiese im Grünen und Krabbelstube

im EKZ nicht mehr erforderlich sein

wird!“ meint GR Mag. Christian Pogats

zur Situation.

Der Frühling ist da!

Der Schnee ist geschmolzen, die

Vöglein zwitschern wieder fröhlich

und die ersten Frühlingsboten sprießen

munter aus dem Boden.

Leider hat der Winter auch heuer wieder

seine Spuren hinterlassen. Doch

nicht nur die Gasrechnung sondern

auch die in den Wintermonaten „plötzlich“

entstandenen Schlaglöcher auf

Kottingbrunns Straßen bereiten der

Ortsbevölkerung tiefe Sorgenfalten im

Gesicht. Wie jedes Jahr wird von der

Gemeinde auch heuer wieder eine Baufirma

beauftragt, die desolaten Straßen

provisorisch zu flicken.

Sowohl die Gasrechnung als auch die

oberflächliche Straßenausbesserung

wird von Ihnen bezahlt! Im Gegensatz

zur Finanzierung des alljährlichen Flickens

von Schlaglöchern durch Steuergeld,

haben Sie beim Begleichen der

Gasrechnung ein „direktes Zahlungserlebnis“.

Ihr Kontostand reduziert sich

um den Betrag X. Das macht Sie traurig.

Daher überlegen Sie möglicherweise

den Gasanbieter zu wechseln, thermische

Sanierungsmaßnahmen an ihrem

Haus vorzunehmen (Fenster, Fassade,

etc.) oder die Gastherme durch ein effizienteres

Gerät zu ersetzen. Kurz gesagt,

Sie denken und planen wirtschaftlich,

um ihr Haushaltsbudget, durch

gezielte einmalige Investitionen, nachhaltig

zu entlasten.

Bei der Behebung der Schlaglochproblematik

auf Kottingbrunns Straßen dürfen

Sie nach dem Willen der derzeitigen

SPÖ-FPÖ-Gemeindeführung leider

nicht mitplanen. Sie dürfen nur bezahlen.

Natürlich fragen Sie sich als wirtschaftlich

denkender Mensch, warum

beispielsweise die Hauptstraße nicht

von Grund auf saniert und neu gestaltet

wird. Warum wird nicht durch eine

einmalige Investition (so wie bei ihrer

Fassade) eine langfristig sinnvolle, wirtschaftlich

vertretbare und auch sichere

Lösung für alle Verkehrsteilnehmer und

Anrainer hergestellt

Ich verrate es Ihnen - weil heuer keine

Gemeinderatswahlen sind und nächstes

und übernächstes Jahr auch nicht.

Aber vor der nächsten Wahl - da werden

die Bagger schon auffahren, Sie werden

sehen. Und bis dahin wird Ihr Geld verheizt

bzw. in Schlaglöcher

gestopft!

Ihren Gasanbieter können

Sie jederzeit wechseln,

Ihre Gemeindeführung

nur alle fünf Jahre!

Denken Sie daran wenn

Sie das nächst mal

durch ein Schlagloch

rumpeln.

Ihr Blitzgneisser

AUSSTECKKALENDER 2012

Do. 19. Jänner - So. 5. Februar

Do. 8. März - So. 25. März

Do. 26. April - So. 13. Mai

Do. 07. Juni - So. 24. Juni

Do. 19. Juli - So. 05. August

Do. 06. September - So. 23. September

Do. 01. November - So. 18. November

FLASCHENWEINVERKAUF

2500 Sooss, Hauptstrasse 55 Telefon 02252 / 87 3 92

Mo - Sa 8 00 - 12 00 und 13 00 - 19 00

Geöffnet: Montag ab 14 00 , Dienstag bis Freitag ab 12 00

Samstag, Sonntag und Feiertag ab 11 00

4


Politik

Ist da jemand

Seit der Gemeinderatswahl im März

2010 haben wir in Kottingbrunn nun

endlich eine Jugendgemeinderätin die

nicht jenseits der 40 ist. Das fi nde ich

grundsätzlich toll, denn ich bin der Meinung,

dass junge Menschen eine Stimme

im Gemeinderat brauchen.

Und genau da hakt es, denn während

wir, die Jungen in der Volkspartei

Kottingbrunn, uns in den vergangenen

zwei Jahren für eine Attraktivierung des

Jugendzentrums „Joker“, die Renovierung

von Sport- & Spielplätzen, die Wiedereröffnung

des Skaterplatzes und vieles

mehr eingesetzt haben, besticht die

SPÖ-Jugendgemeinderätin mit einer

traurigen Bilanz:

Keine einzige Wortmeldung!

Keine Vorschläge in der Jugendarbeit!

Keine Projektideen für Jugendliche!

Zu Recht dürfen sich junge Menschen

in Kottingbrunn also fragen: „Ist da jemand“

Nicht zuletzt wegen dieser ernüchternden

Vorstellung der SPÖ-Jugendgemeinderätin

fordern wir gemeinsam

mit JVP-Gruppen in ganz Niederösterreich

eine gesetzliche Verankerung des

Jugendgemeinderates. Denn anders

als der Umweltgemeinderat ist der Jugendgemeinderat

keine verpfl ichtende

Institution, hat kein defi niertes Aufgabengebiet

und schon gar kein eigenes

Budget!

Ich fi nde, das muss sich ändern, damit

junge Menschen eine starke Stimme im

Gemeinderat haben, die auch spricht!

Wir, die Jungen in der Volkspartei

schweigen nicht und werden uns daher

wie schon bisher für die Interes-

sen junger Kottingbrunnerinnen und

Kottingbrunner einsetzen!

Ihr Markus Winkler

Obmann JVP Kottingbrunn

Markus Winkler als Obmann

der JVP Kottingbrunn bestätigt

Nach dem Markus Winkler die Jugendorganisation

vor zwei Jahren

ins Leben rief waren nun statutengemäß

Neuwahlen erforderlich.

In seinem Rückblick über die geleistete

Arbeit hob er insbesondere das

Fußballturnier im Sommer 2011, die

Durchführung der JVP-Landeskonferenz

sowie den erst kürzlich veranstalteten

Skitag hervor.

Gemeinsam mit einem bunten Team

aus bestehenden und neuen Mitgliedern

stellte er sich der Wiederwahl

und wurde einstimmig bestätigt. Der

junge WU-Student wird ab jetzt von

Christoph Fohler und Julia Kreuzer

als Obmann-Stellvertreter unterstützt,

während Jürgen Schweiger zum Kassier

und Michael Hunyadi zum Schriftführer

gewählt wurden.

Unter den Ehrengästen waren Lisa

Christina Stadtherr, Landesobfrau-

Stellvertreterin der JVP Niederösterreich,

Andreas Steiner, Obmann der

JVP Bezirk Baden und Christian Ma-

Am Foto: Das Team der JVP Kottingbrunn rund um Markus Winkler gemeinsam mit Andreas Steiner, Lisa

Stadtherr und Christian Macho.

cho als Vertreter der VP Kottingbrunn.

Sie beglückwünschten das neue

Team der JVP Kottingbrunn und hoben

die zahlreichen Aktionen, die frischen

Wind nach Kottingbrunn gebracht

haben hervor.

5


Veranstaltungen

VP-Gschnas / Faschingsumzug

Unter dem Motto „Die 7 Zwerge“ lud die VP

Kottingbrunn zum wiederholten Male zum

mittlerweile traditionellen VP-Gschnas. Die

vielen Faschingsnarren feierten bis spät in

die Nacht und verfolgten begeistert die Dancing

Stars - Showeinlage.

Das Team der VP Kottingbrunn war auch

heuer wieder beim Faschingsumzug mit einem

Wagen dabei, um gemeinsam mit den

zahlreich erschienen Zuschauern den Höhepunkt

der Narrenzeit zu feiern.

6


Veranstaltungen

Ski-Ausfl ug der JVP

Ein voller Erfolg war der Skiausflug der JVP

am 25.02.2012 auf das Skigebiet Stuhleck/

Semmering. Zahlreiche Kottingbrunnerinnen

und Kottingbrunner folgten der Einladung

und wurden gleich zu Beginn mit

einem Jausensackerl überrascht. Den ganzen

Skitag über durften sie sich gemeinsam

mit den Skilehrerinnen über perfekte Pistenverhältnisse

und strahlenden Sonnenschein

freuen!

7


Rezept & Rätsel

Osterzopf mit Mandeln und Marzipan

Zutaten:

Teig:

• 400 g Mehl

• 25 g Germ

• 1/8 l Milch

• 60 g Butter

• 40 g Zucker

• 1 Prise Salz

• Schale von 1⁄2 Zitrone

• 2 Eier

Fülle:

• 100 g Marzipan, klein geschnitten

• 2 Eiklar

• 30 g Zucker

• 1 ML Zimtpulver

• 150 g geriebene Mandeln

Glasur:

• 2 EL Staubzucker

• 1 EL Wasser

• etwas Zitronensaft

Vorbereitung:

Aus den oben genannten Teigzutaten einen Germteig bereiten und eine halbe

Stunde rasten lassen. Für die Fülle Eiklar und Zucker steif schlagen; Marzipan,

Zimtpulver und Mandeln zugeben und alles gut vermischen.

Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen; ein Backblech mit Öl bestreichen und mit

Mehl bestauben.

Zubereitung:

Den Germteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und zu einem Rechteck

ausrollen. Mit der Fülle bestreichen, zu einer Rolle formen und an einem warmen

Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Danach die Teigteile der Länge nach in der

Mitte durchschneiden, die beiden Teile mehrmals übereinanderschlagen (zopfförmig)

und auf das Backblech legen. Wieder etwas gehen lassen und anschließend

40 Minuten backen.

Für die Glasur Staubzucker mit Wasser und Zitronensaft glatt rühren und den

Osterzopf damit beträufeln.

7 4 1 2

9

9 5 2 1 3

6 1 8 5 4 2 3

9 6

8 2 9 1 6 4 7

8 6 3 2 5

4

7 1 9 4

Sudoku

Und so geht`s: Pro Zeile und

Spalte dürfen die Zahlen 1-9

jeweils nur einmal vorkommen.

Auch in jedem der neun

kleinen Quadrate dürfen die

Zahlen 1-9 nur jeweils einmal

beinhaltet sein.

Leicht

Schwer

3 4 1

8 7 3

7 3 6 9

9 2 7

4 6 2 1

2 1 4

3 7 4 5

7 6 3

6 2 3

8


Berichte

Seniorenbund bei Non(n)sens

in der Kulturwerkstatt

Zahlreiche Mitglieder des

Kottingbrunner Seniorenbundes

besuchten gemeinsam das Musical

Non(n)sens.

Es war Unterhaltung pur, alle wa-

ren begeistert, sodass gemeinsame

Besuche von Veranstaltungen

in der Kulturszene auch in Zukunft

ein ständiger Programmpunkt sein

werden.

Am Foto: Mitglieder des Seniorenbundes Kottingbrunn mit den Nonnen.

Tanz in den Fasching

Beim alljährlichen Tanz in den Fasching

konnte neben den Gästen aus

Kottingbrunn auch LAbg. Erika Adensamer

begrüßt werden. Mit dabei waren auch das

Prinzenpaar Doris I und Christian Josef I

sowie eine Abordnung der Faschingsgilde

Kottingbrunn.

Die Musik von Manfred Knotzer und eine

Showeinlage von Hannes Utner, alias Liza

Minelli, sorgten für blendende Unterhaltung.

Am Foto: Die Polonaise mit Erika Adensamer, angeführt von „Liza Minelli“.

Aktive Senioren beim Kegeln

Bereits zum zweiten Mal traf sich der

Seniorenbund zu einem Kegelnachmittag.

Auf mehreren Bahnen kegelten

die begeisterten Senioren und genossen

die gelungene sportliche Abwechslung.

Von nun an wird jeden zweiten Donnerstag

in der Thermenhalle ab 16:00 Uhr gekegelt.

Der nächste Termin ist der 5. April

2012. Kommen Sie einfach vorbei und

machen Sie mit.

30 Jahre Pfarrer Walter Reichel

Am Foto: Die Senioren mit Obfrau Inge Steinhardt und GR Erwin Vrecar beim Kegeln.

Am 1. Jänner 1982 wurde Walter Reichel

von Kardinal Dr. Franz König

zum Pfarrer von Kottingbrunn bestellt.

Dies ist nun schon über 30 Jahre her

und war daher Anlass am 8. Jänner 2012

im Beisein von Weihbischof DDr. Helmut

Krätzl und Univ.Prof. DDr. Paul Zulehner

zu feiern.

Das Team der Volkspartei Kottingbrunn gratuliert herzlichst.

Ortsreinigung

Am diesjährigen Frühlingsputz in der

Gemeinde beteiligten sich über 13

Schulklassen von der Volksschule über

die Hauptschule bis hin zum Polytechnischen

Lehrgang sowie zahlreiche Kottingbrunnerinnen

und Kottingbrunner.

„Mein Dank gilt allen Unterstützern die

mitgeholfen haben jeglichen Abfall, von

der Getränkedose bis zum Autowrack,

einzusammeln und so Kottingbrunn sauberer

zu machen.“ berichtet GGR Ernst

Riegler.

Am Foto: Fleißige Helfer bei der Ortsreinigung.

9


Berichte

Die Vinzenzgemeinschaft in Kottingbrunn stellt sich vor

Die nach dem heiligen Vinzenz

von Paul benannte Vinzenzgemeinschaft

Kardinal König in

Kottingbrunn kümmert sich um

Menschen in der Gemeinde und

Umgebung, die in Not geraten

sind oder sonst Hilfe brauchen.

Die Vinzenzgemeinschaft hilft

Menschen, egal welcher Religion,

Rasse, Nationalität oder

politische Einstellung die betreffenden

Personen haben.

Die Vinzenzgemeinschaft bezweckt

nicht die Erzielung eines

Gewinnes, ist also gemeinnützig

und mildtätig aktiv. Je nach Bedürftigkeit

erfolgt die Hilfe durch

Naturalien jeder Art oder durch

finanzielle Hilfen nach Sicherstellung

der zweckmäßigen Verwendung.

Eine wichtige Einrichtung der

Vinzenzgemeinschaft ist der Vinzi-Markt

im Pfarrhaus der Pfarre

Kottingbrunn. Hier können

sozial bedürftige Menschen aus

Kottingbrunn, Leobersdorf, Hirtenberg,

Bad Vöslau und Schönau

an der Triesting vergünstigte Lebensmittel

bis maximal 30 Euro

pro Woche einkaufen. Dazu

berechtigt sind Menschen, deren

monatliches Einkommen nicht

über 850 bzw. bei Paaren nicht

über 1.200 Euro liegt.

Für Menschen die in Not sind, ist

es oft eine Überwindung Hilfe in

Anspruch zu nehmen. Wenn Sie

Hilfe brauchen oder jemanden

kennen der Unterstützung benötigt,

dann nehmen Sie einfach

mit uns Kontakt auf. Wir werden

uns umgehend um Ihr Anliegen

kümmern!

Die Vinzenzgemeinschaft dankt

allen, die sie bis jetzt unterstützt

haben.

Den meisten von uns geht es gut,

sorgen wir gemeinsam dafür, dass

es ALLEN gut geht!

Kontaktpersonen:

Gerhard Nussbaumer (Obmann) Telefon: 0664 / 34 63 207 e-Mail: gerhard1.nussbaumer@aon.at

Andreas Bilko (Obmann-Stellvertreter) Telefon: 0664 / 40 12 974

DIGITALDRUCK

10


Vereine

Trauer um den Obmann der Kulturszene

Dipl. Ing. Joachim Künzel

Am 27.Jänner 2012 konnte Joachim Künzel noch gemeinsam

mit seinem Team, vielen Wegbegleitern und Mitgliedern

des Vereins Kulturszene Kottingbrunn das 15-jährige

Bestehen der Kulturszene feiern. In einer großartigen Gala ließen

Eva Weissenböck und Peter Cerweny die Highlights und

Meilensteine von den Anfängen bis heute Revue passieren.

Es ist unglaublich wie viel in diesem Areal an Theater, Musik,

Kunst und Märkten unter Joachim Künzel und dem Verein der

Kulturszene geschaffen und mit viel Liebe ins Leben gerufen

wurde.

Die Begeisterung für das Wasserschloss samt Nebengebäuden

und seine Umgebung erfassten Joachim Künzel bereits

mit seiner Übersiedlung nach Kottingbrunn Anfang der 80-er

Jahre. Diese Liebe auf den ersten Blick erfüllte ihn und ließ

seine Ideen und Visionen unaufhörlich sprudeln. Mit beispiellosem

Idealismus, Liebe bis ins kleinste Detail und unermüdlichem

ehrenamtlichem Einsatz widmete er sich voll und ganz

dem Aufbau und der Revitalisierung dieses einmaligen Kulturareals,

das Kottingbrunn bis weit über die Orts- und Landesgrenzen

bekannt gemacht hat.

Dies gelang zu einem großen Teil mit eigenen Produktionen

und Veranstaltungen der Kulturszene, aber auch mit seinen

überregionalen Engagements, wie z.B. für das Viertels- und

Gartenfestival, der Stadterneuerung oder der Kulturvernetzung

Industrieviertel. Ab 2003 gestaltete Joachim Künzel die

Rubrik „Kultur rundherum“ der CityNews, die sich zum unverzichtbaren

Kalender für Kulturinteressierte in der Umgebung

entwickelte. 2010 erschien sein Buch „Kottingbrunn - Von

Einst ins Jetzt“ das von der Geschichte, Kultur und Natur unserer

Heimatgemeinde erzählt.

Joachim Künzel lebte in jeder Hinsicht für die Kulturszene,

und das 7 Tage die Woche. Umso trauriger macht nun sein

viel zu früher Tod.

Die Kulturszene Kottingbrunn ohne Joachim Künzel ist

schwer vorstellbar. Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden,

der in der Kulturwerkstatt, im Markowetztrakt oder im Kulturszene

Garten herumgeht und nicht das Gefühl hat, Joachim

Künzel kommt jeden Moment um die Ecke; den Kopf voller

Gedanken um „seine“ Kulturszene. Sein Geist scheint allgegenwärtig

und ist untrennbar mit allem hier verbunden. Möge

sein Lebenswerk und das Fundament, das er geschaffen hat

weiter bestehen bleiben und in seinem Sinne vom Team der

Kulturszene und der Gemeinde weitergestaltet werden.

In gemütlicher Atmosphäre -

bei gutem Kaffee -

selbstgemachten Mehlspeisen -

kleinen Snacks -

würden wir uns auf euer Kommen

freuen.

Das Cafe Flair Team

Mo - Sa von 7 30 - 23 00

So und Feiertag geschlossen

11


Termine

Blutspendeaktion

Rotes Kreuz

Freitag, 13.4.2012

Halle VS Kottingbrunn, 15 00 - 19 00

SAMT

Kathrin Schuh mit Band

Freitag, 13.4.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Konzert hinter dem Schloss

Schwestern Adam

Samstag, 14.4.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Eine Birne namens Beimpold

Anekdoten einer Burgpflanze

Samstag, 21.4.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Flohmarkt

Hilfswerk Kottingbrunn

Sonntag, 22.4.2012

Hilfswerkgarten, Hauptstr. 35, 8 00 - 14 00

Frühlingsball

Kulturszene Kottingbrunn

Samstag, 28.4.2012

Kulturwerkstatt, 20 00

Vereinsturnier

Eisschützenverein Kottingbrunn

Sonntag, 29.4.2012

Friedrich-Pammer-Stock-Platz, 8 00

Premiere Pension Schöller

Theatergruppe AMAKULT

Freitag, 4.5.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Konzert hinter dem Schloss

Schwestern Adam

Samstag, 26.5.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Bauchtanzfest

Bauchtanzgruppe

Samstag, 23.6.2012

Kulturwerkstatt, 19 30

Theaterfahrt „Carmen“

St. Margarethen

Sonntag, 5.8.2012

„Sommer Open Air 2012“

A. Gabalier u. „Die Seer“ Mörbisch

Mittwoch, 8.8.2012

Bus Abfahrt: 17 00 (Friedhofparkplatz) Bus Abfahrt: 18 00 (Friedhofparkplatz)

Kartenbestellungen bei Ernst Riegler 0664/7651680 oder ernst.riegler@inode.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine