STADTBOTE - in der Stadt Bergen auf Rügen

stadt.bergen.auf.ruegen.de

STADTBOTE - in der Stadt Bergen auf Rügen

DAs IllustrIErtE

BEKAnntMAchungsBlAtt

der stadt Bergen

auf rügen

inhalte

20 Jahre

Bürgermeisterin

Einladung zum

öffentlichen Empfang s. 4

seit dem 1. Juni 2010 präsentiert sich das ehemalige „JoJo“ in

der hermann-Matern-straße 34 in Bergen-süd als netzwerkstelle

„Frauen & me(e)hr“.

Ein Jahr erfolgreicher Arbeit liegt hinter dem team der Einrichtung.

Dieser Erfolg soll gefeiert werden.

Am 1. Juni laden wir ab 13 uhr zum Familienfest „Ein Jahr

Stadtbote

Auflage 8900 Ex. | Mai / Juni 2011 | 17. Jahrgang

Blumen für den Baum

gesucht

Mittsommerfest

im Klosterhof

18. ferienpass

in VorBereitung

Erste Angebote

für die Ferien

s. 10 s. 11

ein Jahr netzwerkstelle „frauen & me(e)hr“ in Bergen-süd

kindertagsparty – rugardweg gesperrt

Ebenfalls am 1. Juni treffen sich rund 300 Kindergartenkinder

mit ihren Erzieherinnen aus 5 Einrichtungen am rugardspielplatz

um dort ihre Kindertagsparty zu feiern. Wir wünschen viel

netzwerkstelle Frauen & me(e)hr“ mit einem kleinen unterhaltungsprogramm

ein.

gleichzeitig laden die „toys company“ und die netzwerkstelle

zur großen Kindertagsfeier ein. Viele Überraschungen warten

auf die Besucher auf dem gelände in der hermann-Maternstraße

34. Kerstin Ockert, Projektleitung netzwerkstelle „Frauen & me(e)hr“

spaß dabei und zu ihrer sicherheit wird der rugardweg am

1. Juni von 8 bis 12 uhr im Bereich stedarer Weg bis zum

Parkplatz „rugard“ für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein.


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 2 Aus dem RAthAus

Öffnungszeiten im rathaus

• allgemein

Dienstag 09.00 - 12.00 uhr 13.30 - 17.30 uhr

Donnerstag 13.30 - 15.30 uhr

• stadtkasse und wohngeldstelle (zusätzlich)

Donnerstag 09.00 - 12.00 uhr

• einwohnermeldeamt

Montag 09.00 - 12.00 uhr

Dienstag 09.00 - 12.00 uhr 13.30 - 17.30 uhr

Donnerstag 13.30 - 15.30 uhr

Freitag 09.00 - 11.30 uhr und nach Bedarf

Postadresse: stadt Bergen auf rügen,

Postfach 1561, 18528 Bergen auf rügen

telefon: (03838) 811-0, Fax: (03838) 811 222

e-mail: info@stadt-bergen-auf-ruegen.de

www.stadt-bergen-auf-ruegen.de

das fundBüro der stadt Bergen

auf rügen giBt Bekannt:

In der Zeit vom 24. 3. bis zum 29. 4. 2011 wurden die folgenden

gegenstände abgegeben, die noch keinem Eigentümer

zugeführt werden konnten: einzelner schlüssel mit grünem

Plastanhänger und Aufdruck „192“; schwarze lederschlüsseltasche

mit vier schlüsseln; schlüsselbund mit zwei

schlüsseln; schlüsselbund mit drei schlüsseln; sporttasche

(stoff grau/khaki/schwarz) zwei reißverschlüsse, Inhalt: turnschuhe,

Jacke; Brille, mehrfarbiger schmaler Metallrahmen,

Metallbügel, dunkelrotes hartschalenetui; fahrrad „speedcoach“,

rahmen: silber/rot.

rechte an den genannten Fundsachen sind im Fundbüro der

stadt Bergen auf rügen, Markt 5/6 (2. Obergeschoss),

Frau reining, telefon: 0 38 38 / 8114 81, geltend zu machen.

stadt Bergen auf rügen, Fundbüro

Wohnungsgenossenschaft

„Rugard“ Bergen eG

Straße der DSF 6

18528 Bergen auf Rügen

Geschäftsstelle Bergen-Süd

Wir bieten Ihnen modernes, preiswertes, sicheres und

kundenfreundliches Wohnen in den Orten:

Bergen

• Binz

• Glowe

• Samtens

• Putbus/Lauterbach

Sprechen Sie mit uns über Ihre Wohnungswünsche!

Telefon (0 38 38) 20 13 21 · (01 60) 98 90 38 41

Fax (0 38 38) 20 13 20 · www.wgr-ruegen.de

ac/dc-party auf der rugard-

Bühne Bergen am 30. 7. 2011

Die Ac/Dc-Party u.a. mit live-Musik von riff raff ist ein

Muss für jeden rockfan und luftgitarristen. Ac/Dc – die

rockband der 80er Jahre – jedem bekannt durch ihre lauten

und schnellen songs über sex, Drugs and rock´n roll. Wer

hat noch nicht auf Partys zu highway to hell, hells Bells und

tnt getanzt und versucht die akrobatischen Kunststücke vom

gitarristen Angus Young nachzuahmen?

Aus liebe zum rock´n

roll und zu Ac/Dc gründete sich

1998 die Berliner Band riff raff. In

dem Zwei-stunden-liveprogramm

bietet riff raff nicht nur musikalisch

eine astreine Kopie des Originals. nein, auch showtechnisch

wird hier die Illusion wahr, ein fast echtes Ac/Dc-Konzert

live zu erleben. Überzeugen sie sich selbst und erleben sie

riff raff während der Ac/Dc Party auf der rugard-Bühne in

Bergen auf rügen am 30. 7. 2011 ab 21 uhr. Karten sind im

Vorverkauf für 12,- € zzgl. VVK-gebühr in den touristeninformation

Bergen und Binz, im rugard hotel Bergen sowie im

den OZ-servicecenter Bergen erhältlich. Michael Müller

hallenzeiten für das schulJahr

2011/12 Beantragen!

Die abgeschlossenen nutzungsverträge für die sporthallen der

stadt Bergen auf rügen sind bis zum 1. Juli 2011 gültig.

Anträge zur sporthallennutzung für das schuljahr 2011/12 sind

bis zum 30. Juni 2011 an das Bürgeramt, sachbereich schulen,

Frau spreu einzureichen.

achtung! Anträge auf hallenzeiten für die sporthalle in der

graskammer bitte an die stadt Bergen auf rügen richten. Es

erfolgte ein trägerwechsel.

Bei der Antragsstellung sind anzugeben: name, Anschrift

und telefonnummer des Übungsleiters • Anzahl der Kinder/

Jugendlichen und Erwachsenen pro Übungsgruppe • sportart

• welche sportgeräte genutzt werden • gewünschte hallenzeit

Bürgeramt, simone spreu

Verkehrsraumeinschränkungen

auf dem markt

Ab dem 9. 5. 2011 werden die Bauarbeiten für das Medien-

informationszentrum auf dem Markt in Bergen auf rügen fortgeführt.

In diesem Zusammenhang kommt es vom 9. 5. 2011

bis zum 31. 12. 2011 zu Verkehrsraumeinschränkungen. Die

straße vor der Baustelle wird für den gesamtverkehr voll

gesperrt. Der Fahrzeugverkehr von der Königsstraße zur

Vieschstraße und entgegengesetzt wird über den Parkplatz

„Markt“ geleitet. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um besondere

Vorsicht und gegenseitige rücksicht beim Befahren der

Fahrgasse auf dem Parkplatz.


aus dem rathaus STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 3

europadiplom für Bergen auf rügen

liebe Einwohnerinnen und Einwohner, es ist soweit, wir haben

es auch durch Ihre persönlichen Beiträge und Initiativen geschafft.

Die stadt Bergen auf rügen erhält das Europadiplom.

In der sitzung der stadtvertretung am 7. 7. 2010 (Beschlussnr.

098-06/10) haben wir entschieden, dass wir uns für die

Auszeichnung zum Europadiplom bei der Europäischen union

bewerben wollen.

Am 15. April ist im rathaus ein schreiben vom Ausschuss für

umwelt, landwirtschaft und gebietskörperschaft aus strassbourg

eingegangen. In dem schreiben wird uns mitgeteilt,

dass der unterausschuss für den Europapreis in seiner sitzung

am 12. April 2011 in strassbourg einstimmig beschlossen

hat, unsere stadt mit dem Europadiplom des Europarates

auszuzeichnen. Diese Entscheidung wurde vom Ausschuss für

umwelt, landwirtschaft und gebietskörperschaften bestätigt.

Über diese nachricht haben wir uns in der stadtvertretung sowie

in der Verwaltung sehr gefreut. Damit wird unsere internationale

Arbeit in Bergen gewürdigt. Das Europadiplom bildet

die erste stufe bei der Auswahl zum Europapreis. Jährlich

werden ca. 30 städte und gemeinden mit dem Diplom geehrt.

Im rahmen einer offiziellen Zeremonie wird dem gemeindeoberhaupt

die urkunde überreicht, auf welcher der name der

gemeinde und das Jahr der Verleihung eingetragen sind.

Die Verleihung der Ehrenfahne ist die meist begehrteste Aus-

uns VerBindet mehr als 20 Jahre

städtepartnerschaft

Am 6. Mai 1991 unterschrieben die Vertreter der städte svedala (schweden) und

Bergen auf rügen in svedala den Vertrag zur städtepartnerschaft. Am 20. Jahrestag

trafen sich beide seiten wieder in svedala und schauten zurück, schmiedeten neue

Pläne und festigten die Freundschaft.

Am 6. und 7. Mai waren 15 Bergener in

der Partnerstadt zu Besuch. gemeinsam

erinnerten wir uns an die vielen

Begegnungen und Erlebnisse zwischen

den Menschen beider städte. Jugendfestivals,

chorauftritte, Messestände,

sportliche Wettkämpfe, gemeinsame

Freizeiten und Arbeitsbesuche in den Einrichtungen oder im rathaus – jedes Jahr

lernten wir uns besser kennen.

Die Kommune svedala erlebt derzeit im rahmen der Entwicklung der Ostseeregion

einen rasanten Aufstieg. Am rande der stadt Malmö entwickelt sie sich zum Wohn-

und Freizeitbereich vieler Menschen. Die Einwohnerzahl steigt beständig und die

soziale struktur wird kontinuierlich und flexibel entwickelt. Die nähe zur Ostsee

verbindet unsere beiden städte und wir

wollen die chancen, die damit gegeben

sind, gemeinsam noch besser nutzen. Erste

termine für Fachgespräche der Ausschüsse

und Verwaltung sind in Vorbereitung und

die Einladung für ein treffen am rande der

rÜgAnA am 2. septemberwochenende ist

ausgesprochen worden.

zeichnung. sie ist Voraussetzung für die spätere

Verleihung der Ehrenplakette und des eigentlichen Europapreises.

Insgesamt sind seit 1961 mehr als 900 Ehrenfahnen

vergeben worden. Im Durchschnitt werden 25 bis 30 Fahnen

pro Jahr an eine gemeinde übergeben. Die dritte stufe ist die

Ehrenplakette, die im Jahr 2001 neu gestaltet wurde. Bis jetzt

wurden 130 gemeinden mit der Ehrenplakette geehrt.

Der eigentliche Europapreis, 1955 ins leben gerufen, ist die

höchste stufe der vier Auszeichnungen einer gemeinde für

außergewöhnliche leistungen zur Förderung des europäischen

Einigungsgedankens. Der Europapreis wurde bisher an 56

städte verliehen.

Wir können in Bergen gemeinsam stolz darauf sein, dass es

uns gelungen ist, die erste stufe erreicht zu haben. Jetzt liegt

es an uns selbst, ebenfalls die nächsten stufen zu bezwingen.

hierzu rufen wir alle Vereine, Organisationen, Verbände, unternehmen,

Parteien, senioren und insbesondere unsere Jugend

und schüler in unserer stadt auf, sich aktiv an unseren städtepartnerschaften

zu beteiligen.

Weitere Informationen zur aktiven Mitgestaltung erhalten sie

von Frau Beate reimann (0 38 38 / 81 11 33) im rathaus.

Ihr Eike Bunge Ihre Andrea Köster

stadtvertretervorsteher Bürgermeisterin

unsere neue partner-

stadt stellt sich Vor

Am 26. Mai wird im E.-M.-Arndt-turm in

der ersten Etage eine Fotoausstellung

aus unserer neuen Partnerstadt Palanga

eröffnet.

Palanga war und ist der Badeort des

kleinen landes litauen. Es gibt viele

Künstler und Vereine, die das kulturelle

leben bestimmen. Mit der Ausstellung,

die bis zum 2. septemberwochenende

zu sehen sein wird, zeigen uns einheimische

Fotografen ihre stadt.

Auf der rÜgAnA vom 9. bis 11. september

wird sich Palanga dann auch an

einem stand präsentieren.


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 4 aus dem rathaus

20 Jahre Bürgermeisterin – 27. Juni 1991 Bis 27. Juni 2011

Seniorenbegleitdienst

Schwester Daniela

Daniela Berndt

18581 Putbus

OT Beuchow

Dorfstraße 8

Betreuung von Menschen mit Demenz

in der Häuslichkeit,

Entlastung und Beratung für

pflegende Angehörige,

Begleitung von Senioren

Eine Finanzierung über die Pflegekasse ist möglich.

Telefon: 038301 - 88 24 90

Fax: 038301 - 88 24 91

Mobil: 0152 - 29 65 87 90

E-Mail: begleitdienst-daniela@web.de

Einladung

zum öffentlichen Empfang

anlässlich des Jubiläums

am 27. Juni 2011

von 10 bis 13 uhr

im Billroth-haus,

Billrothstraße 17

Persönliche Einladungen

werden nicht verschickt.

1. laV ist 5 Jahre leistungszentrum

Als sich die leichtathleten am 30. April zur Bahneröffnung im E.-M.-Arndt-stadion

trafen, hatten sie Besuch vom landestrainer Dr. Peer Kopelmann. Er überreichte

dem Verein die urkunde, mit der den sportlern und der stadt auch weiterhin bescheinigt

wird, dass sie eins

von 10 leichtathletik-leistungszentren

im Bundesland sind.

2006 gab es diese Ernennung

erstmals für Bergen, die Mitgliederzahlen

sind seit dem um

ca. 1/3 gewachsen.

Mehr zum Verein, Kontaktdaten,

falls sie den Verein unterstützen

möchten und die Ergebnisse

der Bahneröffnung finden

sie auf den seiten www.lavbergen.de

im Internet.


stadrvertretung STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 5

aus dem Bericht der Bürgermeisterin an die stadtVertretersitzung

am 4. mai 2011

haupt- und ordnungsamt

Im Einwohnermeldewesen waren im Jahr 2010 im Amt Bergen

auf rügen insgesamt 1.002 Anmeldungen zu verzeichnen.

Dem gegenüber stehen 1.124 Abmeldungen.

Es wurden folgende Dokumente ausgestellt:

Personalausweise ........................................................ 1.565

reisepässe ................................................................... 389

vorläufige Personalausweise ............................................ 582

vorläufige reisepässe ...................................................... 389

Kinderausweise ............................................................... 127

Fischereischeine auf lebenszeit ........................................ 74

touristenfischereischeine ................................................. 225

Im standesamt wurden im letzten Kalenderjahr 214 trauungen

durchgeführt. Die sterbefälle betrugen 428.

Im Jahr 2010 wurden im Amt Bergen auf rügen

457 gewerbeanzeigeverfahren aufgenommen. In der stadt

Bergen auf rügen sind seit 1990 insgesamt 1.200 aktive

gewerbetreibende registriert.

Im vergangenen Jahr wurden durch das Büro der stadt- und

gemeindevertretung insgesamt 73 sitzungen der stadt- und

gemeindevertretungen und des Amtsausschusses sowie

weitere 85 sitzungen der Fachausschüsse vorbereitet und

begleitet.

amt finanzen

Die stadt Bergen auf rügen hat einen Kredit in höhe von

445.958,55 € umgeschuldet. Der Zinssatz konnte dabei von

5,02 % auf 3,01 % gesenkt werden. Die daraus resultierende

Zinseinsparung von ca. 9.000 € wird vollständig für die tilgung

verwendet, sodass dieser Kredit Ende 2016 ausläuft. In der

Folge sinkt die städtische gesamtverschuldung zum Ende des

Jahres auf 1.697.500 €. Das entspricht etwa einer Verschuldung

von 120 €/Einwohner und bewegt sich damit am unteren

Ende vergleichbarer städte in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Finanzausgleichsleistungen sollen 2012 verglichen mit dem

Jahr 2009 um über 163 Mio € bzw. um

110 € je Einwohner landesweit sinken.

Für unsere stadt würde das Mindereinnahmen

von über 1,4 Mio € nach sich

ziehen. Aufgrund der vergleichsweise

hohen eigenen städtischen steuereinnahmen

im Jahr 2010 werden die

Mindereinnahmen im Jahr 2012 voraussichtlich

noch stärker ausfallen.

Bauamt

In diesem Jahr können im rahmen

der städtebauförderung, einige bedeutende

private Vorhaben gefördert

werden. so wird derzeit die Förderung

für die sanierung des gebäudes des

refektoriums Billrothstr. 20c sowie

dessen Außenanlagen, die Förderung

des städtebaulichen Mehraufwandes

des neubaus sowie der Einfriedung

mit einer natursteinmauer der calandstraße 1-2 und der

umbau des Marktes 28 zum „Märchenhotel“ geprüft und

beantragt. Für das gebäude Markt 1 ist die Verwaltung und

der sanierungsträger bemüht, mit dem Eigentümer über das

weitere Vorgehen zum Erhalt der Bausubstanz Verhandlungen

aufzunehmen. Die stadt Bergen auf rügen muss in diesem

Jahr dem Ministerium für Verkehr, landesentwicklung und

umwelt einen großen monitoringbericht vorlegen. Deshalb

werden derzeit aus allen sozialen, wohnungswirtschaftlichen

und städtebaulichen Bereichen Daten ermittelt, die durch den

sanierungsträger der stadt ausgewertet werden sollen. Die

Ergebnisse werden der stadtvertretung im herbst vorgelegt.

Der Monitoringbericht ist notwendig, um weitere städtebaufördermittel

des landes und des Bundes zu erhalten. Der Auftrag

für die Erneuerung des turnhallenfußbodens der sporthalle an

der „rugardschule“ ist an das unternehmen Becker sport-

und Freizeitanlage gmbh Berlin erteilt worden. Die Baumaßnahme

wird im Zeitraum vom 16. Mai bis voraussichtlich 24.

Juni 2011 erfolgen. Eine nutzung der halle ist im genannten

Zeitraum nicht möglich.

Bürgeramt

Am 29. April 2011 erfolgte die Übergabe des schulgebäudes

sassnitzer chaussee vom landkreis rügen an die stadt Bergen

auf rügen. Ab 12. Mai begannen die umbauarbeiten im

gebäude. Der umzug der realschule soll voraussichtlich Ende

Juni/ Anfang Juli erfolgen.

Es laufen zurzeit Ausschreibungen für einen neuen Werkraum,

eine hauswirtschaftsküche, die schließanlage, tafeln und für

die umzugsfirma.

Die räume am standort in der Königsstraße werden nach dem

Auszug der regionalschule für die grundschule und den hort

malermäßig instand gesetzt.

Zum kommenden schuljahr haben sich 142 schüler für die

Klassenstufe 5 an beiden regionalen schulen angemeldet.

Der günstigste Telefonanschluss der Stadt kommt von

Telefonieren Sie über den Kabel TV-Anschluss!

Sparen Sie von Beginn an!

Für alle neu beauftragten Telefonanschlüsse zahlen Sie erst ab

den 3. Monat den monatlichen Grundpreis.

Voraussetzung ist ein Kabelanschluss der Kabel + Sat Bergen.

Telefonanschluss

KabelFon Standard

9 EUR 90* monatl.

Grundpreis

*zzgl. Verbindungsentgelte

Rufen Sie uns an... 03838-250480 Wir sind für Sie da! gültig bis 31.12.2010


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 6 stadtvertretung

sitzungstermine der ausschüsse und der stadtVertretung

23.5. ausschuss für stadtentwicklung, Bau und wirtschaft (Benedix-haus, Markt 23, seiteneingang, sitzungsraum)

30.5. ausschuss für Verkehr, ordnung und naturschutz (rathaus, Markt 5/6, sitzungsraum 306, 2. Obergeschoss)

24.5. ausschuss für soziales, Bildung und gleichstellung (wechselnder sitzungsort)

25.5. ausschuss für kultur, freizeit und tourismus (rathaus, Markt 5/6, sitzungsraum 306, 2. Obergeschoss)

6.6. finanzausschuss (Benedix-haus, Markt 23, seiteneingang, sitzungsraum)

20.6. ausschuss für stadtentwicklung, Bau und wirtschaft (Benedix-haus, Markt 23, seiteneingang, sitzungsraum)

21.6. ausschuss für soziales, Bildung und gleichstellung (wechselnder sitzungsort)

22.6. ausschuss für kultur, freizeit und tourismus (rathaus, Markt 5/6, sitzungsraum 306, 2. Obergeschoss)

28.6. sitzung der stadtvertretung (Aula der grundschule Altstadt, Breitsprecherstr.)

Die sitzungen beginnen alle um 18 uhr. Jeweils zu Beginn der öffentlichen sitzungen haben sie die Möglichkeit, sich in der Einwohnerfragestunde

mit Anfragen und Problemen direkt an die stadtvertreter zu wenden.

weitere informationen zur arbeit der stadtvertretung finden sie auch auf den internetseiten der stadt unter:

www.stadt-bergen-auf-ruegen.de/politik.

Beschlüsse der stadtVertretung am 4. mai 2011

Beschluss-nr. Beschlussinhalt

187-10/11 Bildung eines seniorenbeirates für die stadt Bergen auf rügen (Drucks.-nr. 0136-1/11)

188-10/11 Prüfung der Beteiligung an einer Versorgungsgesellschaft (Drucks.-nr. 0126-2/11)

189-10/11 1. Änderung zur gebührensatzung der stadt Bergen auf rügen für die Inanspruchnahme der kommunalen

Kindertagesstätten vom 05. März 2009 (Drucks.-nr. 0014/11)

190-10/11 Kapazitätserhöhung im hort „Am rugard“ zum 01.08.2011 (Drucks.-nr. 0011/11)

191-10/11 4. Änderungssatzung der stadt Bergen auf rügen zur satzung über die Erhebung von gebühren zur Deckung

der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes „rügen“ (Drucks.-nr. 0115/11)

192-10/11 satzung zur Aufhebung der stadtumbausatzung „Bahnhofsquartier“ (Drucks.-nr. 0012/11)

193-10/11 Kostenkontrolle bei dem Bauvorhaben: neubau des Medien- und Informationszentrums (Drucks.-nr. 0133/11)

194-10/11 Maßnahmeprogramm 2011 städtebauliche Erneuerung der sanierungsgebiete Bergen auf rügen „Innenstadt und

Erweiterung Innenstadt“ (Drucks.-nr. 0013/11)

195-10/11 Überplanmäßige Mittel für haushaltsstelle 22400/95900 (Werterhaltung schulgebäude graskammer)

196-10/11 Überplanmäßige Mittel für haushaltsstelle 21400/50010 (Werterhaltung schulgebäude „Am rugard“)

sprechstunde des präsidiums der stadtVertretung

In Vorbereitung auf die nächste sitzung der stadtvertretung am 28. Juni 2011 lädt das Präsidium am Dienstag, dem 20. Juni

2011 von 14 bis 15 uhr zur sprechstunde ein. Mit Anregungen, Problemen und Wünschen können sie in das Büro des stadtvertretervorstehers

im 2. Obergeschoss des rathauses kommen.

gründung eines seniorenBeirates in VorBereitung

Die stadtvertreterinnen und stadtvertreter haben auf ihrer sitzung am 4. Mai 2011 entschieden, dass es auch in unserer stadt

zukünftig einen seniorenbeirat geben soll.

Die stadtvertretung beauftragte den zuständigen Ausschuss für soziales, Bildung und gleichstellung mit der Ausarbeitung einer

entsprechenden satzung, die dann auf der sitzung der stadtvertretung am 28. 6. 2011 beschlossen werden kann. Wenn uns

das gemeinsam gelingen sollte, besteht die Möglichkeit, dass wir noch vor der sommerpause einen seniorenbeirat haben. Wir

möchten die gelegenheit nutzen, um uns bei allen Interessenten zu bedanken, die sich nach einem Aufruf im „stadtboten“ für die

Arbeit zur Verfügung stellen wollten.

Der seniorenbeirat sollte ein beratendes, nicht beschließendes gremium in Bergen sein, um die Interessen der älteren generation

oder besonderer gruppen von Älteren in den politischen Prozess in Bergen auf rügen mit einzubringen. Der seniorenbeirat sollte

bei uns selbstlos tätig werden und gemeinnützige Zwecke verfolgen.

Wir, die stadtvertreterinnen und stadtvertretern, stehen einem zu bildenden seniorenbeirat in Bergen auf rügen positiv gegenüber.

Weitere Voraussetzungen für die Arbeit des zu bildenden seniorenrates werden in der sitzung des Ausschuss für soziales,

Bildung und gleichstellung am 24. Mai 2011 geschaffen.

Eike Bunge sandra Köster

stadtvertretervorsteher Ausschussvorsitzende soziales, Bildung, gleichstellung


veranstaltungen STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 7

Veranstaltungen Vom 18. mai Bis 9. Juli

Auf den angegebenen seiten finden sie hinweise zu diesen Veranstaltungen

bis 25. Juni Sonderausstellung „Achäologische Kostbarkeiten

aus der Frühgeschichte Rügens“ – stadtmuseum

Bergen, Klosterhof

18. Mai

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen mit Ihrem magister

historicus: güldener Brinken – Platz an der Eiche/

obere Bahnhofstraße (uwe hinz, tel. 252808)

ab 15 uhr Tanztee für Senioren – gaststätte „rustika“

rotensee, störtebekerstraße

17.30 -19.30 uhr „Gesprächskreis für Trauernde“

Ambulanter Hospizdienst Rügen seite 14

Frauen & me(e)hr, h.-Matern-straße 34

18 uhr Marokkoabend – Vereinshaus graskammer seite 20

19.30 uhr Hauskonzert bei Bollroth - Prof. Leonid Gorokhov,

Violoncello – Billroth-haus, Billrothstraße 17 seite 8

19. Mai

20 uhr Kultur im Benedixhaus - „Tucholski & Piaf“

Benedix-haus, Markt 23 seite 8

20. Mai

19 uhr Frühlingskonzert des Bergener Volkschors seite 9

Aula der grundschule Altstadt, Breitsprecherstraße

19.30 uhr Buchprämiere „Rügen und Hiddensee Inselspaziergänge“

– Lesung mit Holger Teschke, Buchautor,

NABU – Benedix-haus, Markt 23

20 uhr Freimaurerei – ein Bruderbund der Hoffnung und

der Tat – Vortrag von Uwe Hinz – romantikhotel

Kaufmannshof, Bahnhofstraße

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

21. Mai

9 uhr Kreisausscheid der Feuerwehren „Löschangriff nass“

mit 20 Wehren der Insel – Mehrzweckplatz teteler landweg

22. Mai

10.30 uhr Plattdeutscher Gottesdienst – st. Marienkirche

25. Mai

8 uhr Schulsportfest des Sonderpädagogischen Förderzentrums

– E.-M.-Arndt-stadion, Waldstraße

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

16 uhr „Präsentation des Katalogs „Faszination Natur“ und

Lesung – Vorstellung von Ergebnissen des Wettbewerbs

2010 für Un-Ruheständler, NABU – Pommersche

Volksbank e.g., Bahnhofstraße 67

26. Mai

8 - 14 uhr „Tour de Chance“ - der erste Schritt – Rad- und

Freizeitsportveranstaltung für Kinder Rügener

Schulen – E.-M.-Arndt-stadion, Waldstraße

19 uhr „Meine Stadt Palanga“ – Ausstellungseröffnung,

E.-M.-Arndt-turm seite 3

27. Mai

10 uhr „Tag der offenen Tür“ beim Demokratischen

Frauenbund – störtebekerstraße 36 seite 14

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

28. Mai

10 - 16 uhr AWO Tag – Familienfest der Arbeiterwohlfahrt Rügen

störtebekerstraße 38

12 uhr MV Baseball Liga Rügen Predators gegen Rostock

Bucaneros – Mehrzweckplatz teteler landweg

19 uhr Gesprächskreis des Fördervereins – Wintergarten des

stationären hospizes, sana-Krankenhaus

1. Juni

9 uhr Kindertagsfest der Bergener Kindergärten –

spielplatz Am rugard seite 1

9.30 -11.30 uhr „Gesprächskreis für Trauernde“

Ambulanter Hospizdienst Rügen seite 14

Frauen & me(e)hr, h.-Matern-straße 34

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

13 -18 uhr Kindertag – Familienfest

Frauen & me(e)hr, h.-Matern-straße 34 seite 1

14.30 -16.30 uhr Gaudi-Familiensportfest – AWO-Kindergarten trebelehof

20 uhr Konzertsommer Eröffnungskonzert Orgel & Büffet –

st. Marien Kirche

2. Juni

9.15 uhr Hochfest Christi Himmelfahrt – st. Marien Kirche

3. Juni

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

4. Juni

ab 9 uhr Jubiläumsrallye „10. Rügenclassics“ - Fahrzeugpräsentation

& Start der Oldtimer – Marktplatz

ab 21 uhr Tanz up de Däl – „Puk up´n Balken“, Bahnhofsstraße 65

5. Juni

7 uhr Vogelbeobachtungen am Nonnensee

mit Herrn Kleinke, NABU – treffpunkt Parkplatz famila

6. Juni

15.30 uhr Elegante Unterhaltungsmusik mit

den Salon-Philharmonikern – Klosterhof seite 9

8. Juni

8 uhr Bereichssportfest des Sonderpädagogischen Förderzentrums

– E.-M.-Arndt-stadion, Waldstraße

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

ab 20 uhr Kaffeehausmusik – Park hotel, störti Bar

20 uhr Konzertsommer: Gitarre -„twelve strings“

(www.twelve-strings.de ) – st. Marien Kirche

10. Juni - 16. Juli Ausstellung: Sara Pfrommer: Video/ Objekt –

the coop galerie

10. Juni

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

11. Juni

10 - 16 uhr Floh- und Handwerkermarkt & Kinderanimation mit

MAX – Klosterhof seite 10

10 - 16 uhr Pokalendspiele im Kinder und Jugendbereich des

Fußballverbandes NVP/Rügen – E.-M.-Arndt-stadion

12. Juni

10 uhr Rügener Fußballevent des VfL Bergen e.V. –

E.-M.-Arndt-stadion seite 9

10.30 uhr Pfingstgottesdienst mit Konfirmation –

st. Marien Kirche

15. Juni

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

ab 15 uhr Tanztee für Senioren – gaststätte „rustika“

rotensee, störtebekerstraße

17.30 -19.30 uhr „Gesprächskreis für Trauernde“

Ambulanter Hospizdienst Rügen seite 14

Frauen & me(e)hr, h.-Matern-straße 34

20 uhr Konzertsommer: Gospelchor – st. Marien Kirche

17. Juni

14 uhr Eröffnung des Bergener Mittsommerfestes seite 10

mit Schmücken des Mittsommerbaumes – Klosterhof

20 uhr Mittsommertanz & Show non stop – Klosterhof seite 10

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

18. Juni

9 uhr 3. Bergener Drachenbootrennen –

ruderstützpunkt Zittvitz

9 - 17 uhr Kinder- und Jugend-Spartakiade des Kreises –

E.-M.-Arndt-stadion

ab 11 uhr Mittsommerfest – Klosterhof seite 10

20 uhr Mittsommertanz & Show non stop – Klosterhof seite 10

19. Juni

9 uhr Dia-Vortrag „Atem des Himmels“ mit Rico Nestmann

Park hotel

20. Juni

14 - 15 uhr Sprechstunde des Präsidiums der Stadtvertretung –

rathaus, Zi. 308, tel. 811161 seite 5

Fortsetzung auf seite 8


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 8 veranstaltungen

21. Juni

14 - 19 uhr Blutspende (DRK) – DrK-Pflegeheim, ruschvitzstraße 37

22. Juni

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

20 uhr Konzertsommer: Silke Peters, Altenkirchen –

st. Marien Kirche

23. Juni

19 uhr „Reisebericht“ von Dr. Reinhard Braune –

Mitarbeiterrestaurant „svantevit“ sana Krankenhaus

24. Juni

21 - 1 uhr Disco mit DJ Torsten – Park hotel, störti Bar

25. Juni

10 - 20.30 uhr Rügensche Märchen- und Sagenzeit –

Auftaktveranstaltung – Klosterhof seite 12

10 - 16 uhr Blaulichttag und Parkfest – stadtpark rotensee seite 16

13 uhr MV Baseball Liga: Rügen Predators gegen Schwerin

Diamonds – Mehrzweckplatz teteler landweg

26. Juni

9.30 uhr Heilige Messe mit Fronleichnamsprozession –

st. Bonifatius

10 uhr Benefiz-Fußballspiel – E.-M.-Arndt-stadion seite 16

14.30 uhr Gemeindefest mit Einweihung der Pilgerherberge –

Ev. Kirchgemeinde Bergen

19.30 uhr „Märchenreise bis zum Kap Arkona“ - Lesung mit

Regina Kielpinski-Margenfeld – seite 12

romantikhotel Kaufmannshof, Bahnhofstraße

29. Juni

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

20 - 22 uhr „Duo Compliment“ – Park hotel, störti Bar

20 uhr Konzertsommer: Chor- und Orchesterkonzert

Kantorei Bergen – st. Marien Kirche

2. Juli

18 uhr 20 Jahre Fitalis-Gesundheitssportzentrum – seite 9

Fitalis-gesundheitssportzentrum, sundstraße 2

ab 21 uhr Tanz up de Däl – „Puk up´n Balken“, Bahnhofsstraße 65

3. Juli

9 uhr Vogelbeobachtungen am Nonnensee

mit Herrn Kleinke, NABU – treffpunkt Parkplatz famila

18 uhr „Küssen kann man nicht alleine“ – Max Raabe und

sein Palast Orchester – Freilichtbühne „Am rugard“

Kartenvorverkauf in der touristeninfo

4. Juli bis

13. August Ferienpass für Bergener Schüler seite 11

4. Juli

16 uhr Sommerfest der Senioren – Parkhotel seite 8

6. Juli

10.30 - 12 uhr Historische Stadtführungen – siehe 18. Mai

20 uhr Konzertsommer: Orgelkonzert LKMD Frank Dittmer,

Greifswald – st. Marien Kirche

9. Juli

10 - 16 uhr Floh- und Handwerkermarkt & Kinderanimation mit

MAX – Klosterhof seite 10

jeden Dienstag und Donnerstag

8 bis 16 uhr Wochenmarkt – Markt

jeden samstag

7 bis 11 uhr Grüner Markt – Markt


Maler und Lackierer Holger Krüger

Funk 0173 / 4 23 59 91

Telefon 03 83 01 / 6 08 74

Malerholgerkrueger@yahoo.de

Boddenweg 6

18581 Putbus, OT Lauterbach

• Maler- und Tapezierarbeiten

• Fußbodenbeläge

• Fassadenarbeiten

• Vollwärmeschutz

hauskonzert Bei Billroth im mai

Am Mittwoch, 18. Mai um 19.30 uhr wird

im Billrothhaus, Billrothstraße 17, in der

Konzertreihe „hauskonzert bei Billroth“ ein

Konzert für Violoncello solo stattfinden.

Prof. leonid gorokhov, Professor der guildhall

school of Music london und der hochschule für Musik

und theater hannover, ist dem rüganer Publikum bereits als

solist der Philharmonischen Konzerte des theaters Vorpommern

in Putbus bekannt. Am 18. Mai erklingen die solosuiten

nr. 5 c-Moll, die chaconne für Violine solo und nr. 6 D-Dur von

Johann sebastian Bach.

leonid gorokhov, geboren in st. Petersburg, gewann den

grand Prix und 1. Preis des genfer Internationalen Musikwettbewerbs

1986 und debutierte 1991 unter leitung von sir

Yehudi Menuhin mit dem royal Philharmonic Orchestra

london und dem Züricher tonhalle-Orchester.

Karten gibt es zum Preis von 12 € (ermäßigt 6 €) in der touristeninformation

Bergen auf rügen und an der Abendkasse.

kultur im Benedix-haus:

„tucholsky & piaf“ – ein reVueprogramm


… von allerfeinster güte, präsentiert im Benedix-haus am

donnerstag, dem 19. mai, 20 uhr von dem schauspieler-

und sängerehepaar gunda und Bernhard weber.

Die hamburger urgesteine ziehen seit 40 Jahren über die

Bühnen von rügen bis nach Österreich und begeistern mit

enormer Ausdrucksstärke souverän und ehrlich ihr Publikum.

Der „stimmgewaltige groller“ und „spitzzüngige humorist“

wurde Bernhard Weber schon genannt. seine tiefe, eindringliche

stimme – mal ruhig und still, mal stürmisch und

aufbrausend – und seine körperliche Präsenz erfüllen schnell

jeden raum. gunda Webers eher zurückhaltender Auftritt mit

ausdrucksstarker Mimik und ihr verträumtes Wesen scheinen

dazu im krassen gegensatz zu stehen.

Doch die chansons von Piaf und die rezitationen von tucholski

verschmelzen auf der Bühne zu einem intensiven, leidenschaftlichen,

tiefgründigen Kunstwerk. gunda und Bernhard

Weber werden in Bergen die herzen der Menschen auf wundervolle

Weise erobern. seien sie herzlich eingeladen!

Der Einlass zu diesem Auftrittsabend beginnt um 19.30 uhr zu

einem Eintrittspreis von 3,- Euro pro Person.

sommerliches grillVergnügen

für die Bergener senioren

K. stoll, sachbearbeiterin Kultur /sport

Am Montag den 4. Juli von 16 bis 20 uhr findet in diesem

Jahr das gemütliche grillfest für die senioren auf der terrasse

des Park-hotels statt. Die stadt lädt alle Bergener seniorinnen

und senioren recht herzlich dazu ein.


veranstaltungen STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 9

Eine Initiative der Pommerschen Evangelischen Kirche.

In Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Bergen und dem

t zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung in Greifswald.

gottesdienst –

mal ganz anders!

Wie stellen sie sich Engel vor? Da gibt

es ja sehr verschiedene Vorstellungen.

Doch viel interessanter als die Frage

nach dem Aussehen, ist eigentlich die

Frage nach dem, was Engel alles können

und tun. und wozu eigentlich?

In unserem nächsten „gottesdienst –

mal ganz anders“ am Freitag, den

27. mai wird es genau um dieses thema

gehen: Engel.

Der gottesdienst beginnt um 17:30 uhr

im nachbarschaftszentrum in Bergen

rotensee (störtebeker str. 38). Es wird

wieder handgemachte Musik geben,

gedanken zum thema und danach ein

Büfett mit kulinarischen Köstlichkeiten

zum Zugreifen. Eintritt frei!

Eingeladen sind besonders Menschen,

die noch wenig oder keine Erfahrung

mit Kirche und glauben haben. Also

Menschen, die sich eher als religiös

unmusikalisch bezeichnen würden.

Der „gottesdienst – mal ganz anders“

wird verantwortet von „nebenan“, einer

Initiative der Pommerschen Evangelischen

Kirche in Bergen rotensee und

der Evangelischen Kirchengemeinde

Bergen. Also, herzliche Einladung!

cornelius Bach

Volkschor Bergen lädt zum frühlingssingen ein

Zu einem beschwingten,

fröhlichen und auch besinnlichenFrühlingssingen

lädt der Volkschor

Bergen am Freitag, dem

20. mai, um 19 uhr in

die Aula der Bergener

Altstadtschule ein. Die

leitung des chores liegt

in den händen der neuen

chorleiterin Elisabeth

neumann.

Musikliebende Einwohner

und gäste sind

herzlich willkommen.

Anke critzmann

20 Jahre auf der insel rügen

„fitalis - gesundheitssportzentrum rügen“

Am 2. 7. 1991, vor 20 Jahren, wurde das heutige gesundheitssportzentrum als

„Fitness-Paradies-rügen“ vom heutigen Inhaber rené Kempe gegründet. seit dem

betreuen die Kollegen täglich viele hundert Einheimische und gäste mit den verschiedensten

Angeboten, Kursen und auch im rahmen ihrer kleinen gastronomischen

Einrichtung.

grund genug nach 20 Jahren sich bei allen zu bedanken für das entgegengebrachte

Vertrauen und die treue zu dem unternehmen.

Am 2. 7. ab 18 uhr steigt die geburtstagsparty mit einem zünftigen hoffest im Partyzelt

in der Bergener sundstrasse 13. Den musikalischen rahmen bilden die Musiker

der beliebten Band „ZIg ZAg“ aus Berlin und der Binzer DJ Frank Flade. gastronomisch

erwartet alle gäste ein abwechslungsreiches Angebot von Orginal aus Weimar

eingeflogenen Bratwürsten und anderen leckeren grillspezialitäten bis hin zu den

cocktails aus der „cocktails On tOur“-Bar .

Alle gäste sind herzlich eingeladen, um den geburtstag mitzufeiern und einen

schönen sommerabend zu genießen. Der Eintritt ist selbstverständlich FrEI an

diesem Abend. rené Kempe

nachmittagskonzert im klosterhof

Zu eleganter unterhaltungsmusik lädt die stadt sie am Montag, den 6. Juni um

15.30 uhr auf den

Klosterhof ein.

Die salon-Philharmoniker

aus leipzig spielen

bekannte Melodien aus

Operette, schlager und

Musical. gesang und

Moderation übernimmt

Jana hruby.

Kaffee und frischen

Kuchen erhalten sie im

„Klostergenuss“. Der Eintritt

ist frei. Wir wünschen

gute unterhaltung.


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 10 veranstaltungen

leBensfreude & romantik auf dem Bergener mittsommerfest

Eine neuauflage des Mittsommerfestes wird es in diesem

Jahr am 17. und 18. Juni im stimmungsvollen Ambiente des

Klosterhofes geben.

täglich ab 11 uhr kann sich das Publikum von den Angeboten

um Kunst, Kultur, handel und handwerk optisch,

kulinarisch und musikalisch verwöhnen lassen. Vielfältige

Mitmachaktionen für Kinder ergänzen das zweitägige Veranstaltungsprogramm.

unser lustige clown MAX ist für alle „Kleinen“ und „großen“ mit

abwechslungsreichen spielen und späßen dabei. Zusätzlich

locken die

ladengeschäfte

im

Klosterhof

mit ihren speziellenAngeboten,

laden

zu einem

Besuch und

zum Verweilen

ein.

Die Palette des musikalischen tanz- und unterhaltungsprogramms

ist breit gefächert, umfasst plattdeutschen humor,

schlager- und rockmusik, moderne Artistik- und showeinla-

VorBereitungen für

JuBiläum Beginnen

2013 feiert Bergen das Jubiläum 400 Jahre Verleihung des

stadtrechtes. um alle Vorbereitungen gut zu koordinieren,

ist seit dem 1. April gesine Jahn im

Bergener Benedix-haus aktiv. unter dem

logo werden wir über die Arbeit der Vorbereitungsgruppe

berichten. gesine Jahn

freut sich über Ihre Ideen und Anregungen

und steht als Ansprechpartner zur

Verfügung: Montag bis Mittwoch

von 9 bis 14 uhr, tel.: 81 11 87

gen, comedy und viele Überraschungseffekte. Für ausgelassene

abendliche Partylaune beim stimmungsvollen Mittsommertanz

sorgen jeweils ab 20 uhr beliebte livebands und

Discotheker,

die sie bis in

die Morgenstunden

mit

„Ohrwürmern“

frei nach dem

Motto „let`s

dance“ verwöhnen.

Das kreative

schmücken und gestalten des Mittsommerbaumes nach

schwedischer tradition ist am Eröffnungstag freitag, 14 uhr

ein höhepunkt im fröhlichen tagesgeschehen auf dem Klosterhof.

Bringen sie bitte Blumen, blühende Zweige, gräser, bunte

Bänder mit und lassen sie sich mitnehmen auf eine sommerlich

gutgelaunte reise, wenn es in Bergen heißt: Wir feiern

Mittsommerfest!

Aktuelle Informationen zum Programmablauf finden sie kurz

vor der Veranstaltung im Internet unter: www.stadt-bergenauf-ruegen.de,

in der Presse und auf Plakaten

K. stoll, sachbearbeiterin Kultur /sport

floh- und handwerkermarkt

im klosterhof

Der 11. Juni und

der 9. Juli sind bei

vielen händlern

und handwerkern

schon wieder fest im

Kalender: es finden

von 10 bis 16 uhr

die nächsten Floh-

und handwerkermärkte

im Bergener

Klosterhof statt. Zu

dieser sehr beliebten

Veranstaltung sind

auch alle eingeladen, die bisher nicht dabei waren. Für den einen

oder anderen neuen Anbieter von Altem und gebrauchtem

oder von selbstgefertigtem ist noch Platz und gebühren

werden nicht erhoben. Alle Flohmarktfans und Familien werden

hier gut unterhalten, denn Animateur MAX sorgt für spaß und

spiel aber auch für so manche hintergrundinformation zu den

raritäten, die angeboten werden.

Die schauwerkstätten und das Museum sind ebenfalls geöffnet.

Im „Klostergenuss“ gibt es Essbares für die hungrigen.

anmeldungen für händler über telefon 0 38 38 / 3 19 11 47

oder persönlich im „klostergenuss“.


ferienpass STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 11

der 18. ferienpass ist in VorBereitung

Auch in diesem Jahr wird es einen Ferienpass für die Kinder

und Jugendlichen der stadt Bergen auf rügen geben. Das

vielfältige Angebot reicht von nachmittagsveranstaltungen

über tagesausflügen bis hin zur Wochenreisen. Es ist für

Jeden etwas dabei. Erscheinungstermin wird der 24. Juni sein.

Erhältlich – natürlich kostenfrei – in den schulen sowie in der

touristeninformation Bergen auf rügen.

sommerferien

Beim Jugendring 2011

4. bis 8. Juli – alles, was fliegt

Das ist die ideale Woche für Bastler, tüftler

und Knobler. Mit selbstgebauten Flugkörpern

werden wir uns den luftraum erobern.

Auf dem Programm stehen Experimente, geschichten, spiele

und Ausflüge. Wir verpflegen uns gemeinsam und übernachten

in Zelten beim Vereinshaus an der graskammer in Bergen.

für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, Beitrag: 50,00 €

11. bis 15. Juli – sonne, mond und sterne

Freunde der Astronomie können in dieser Woche wahre

sternstunden erleben. gute astronomische geräte, spannende

geschichten und spiele bringen uns den sternen näher. Bei

nächtlichen Ausflügen werden wir mit eigenen Augen tiefer in

das Weltall blicken.

Wir verpflegen uns gemeinsam und übernachten in Zelten

beim Vereinshaus an der graskammer in Bergen.

für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Beitrag: 50,00 €

18. bis 22. Juli - reise in die Vergangenheit

Wir fahren ins ukranenland nach torgelow.

Dort erkunden wir das slawendorf, rudern auf

der uecker und gehen historischem handwerk

wie schnitzen, Filzen und schmieden nach. Außerdem

erforschen wir das Mittelalterzentrum. Die unterbringung und

Verpflegung erfolgt in der herberge des ukranenland e.V. in

torgelow.

für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, bevorzugt aus sozial

benachteiligten Familien, Beitrag: 30,00 €

1. bis 8. august – mit dem fahrrad in schweden unterwegs

(Bildungsfahrt)

Wir fahren mit der Fähre von Mukran nach trelleborg und erkunden

mit unseren Drahteseln den südlichen teil schwedens.

Dabei beschäftigen wir uns mit allerlei interessanten Dingen

aus geologie, geschichte und landeskunde und lernen auch

ein wenig schwedisch.

Wir übernachten in Zelten und verpflegen uns gemeinsam.

für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, Beitrag: 140,00 €

8. bis 12. august - die bunte woche

täglich von 10 bis 15 uhr kann man im Vereinshaus an der

graskammer kreativ werden. Wir bauen zum Beispiel Musik-

nachlesen könnt ihr den Ferienpass im

Internet auf den stadtseiten

www.stadt-bergen-auf-ruegen.de

ab 23. Juni.

Ansprechpartner bei Fragen und Problemen:

ricardo Kolaska, Bürgeramt,

telefon 811 122

instrumente, filzen und batiken. Das genaue Programm könnt

Ihr dem nächsten stadtboten und unseren Aushängen entnehmen

oder – Ihr lasst Euch einfach überraschen. Bitte meldet

Euch vorher an!

infos und anmeldungen:

Jugendring rügen, tel: 03 8 38 / 82 86 10

orgelwoche für kinder

in st. marien zu Bergen auf rügen

Du interessierst Dich für Musik und wolltest schon immer einmal

wissen …

… wie viele Pfeifen eine Orgel hat?

… wie eine Orgel von innen aussieht?

… welche Instrumente in einer Orgel stecken?

… was die Orgel für geschichten erzählt

… ob auch Katze, Ente oder der Wolf was mit der Orgel zu tun

haben?

Zusammen mit ulrike Peters werden wir die geschichte „Die

Kirschin Elfriede“ erleben können.

Du kannst mit dabei sein, wenn Kantor Frank thomas euch in

die geheimnisse der großen und berühmten Orgel in st. Marien

zu Bergen auf rügen einweiht.

Auch die Eltern sind eingeladen, in lockerer Atmosphäre etwas

über Aufbau, Funktion und geschichte der Orgel zu erfahren.

termin: 4. bis 8 Juli

Kantor Frank thomas tel: 0 38 38 / 25 35 24 oder 20 29 62

awo-zimpanelli

auf der friedenskarawane 2011

Die Zimpanellis werden in diesem Jahr unter dem Motto:

„Zirkusträume“ vom 4. bis zum 16. Juli unterwegs sein um mit

mindesten 5 grandiosen Vorstellungen für ein weltoffenes und

respektvolles rügen zu werben.

„Artist sein“ und „Artist werden“ ist nicht abhängig von

geburtsort oder herkunft, nur von den Fähigkeiten jedes einzelnen

Menschen. Jeder Mensch ist ein Künstler und das wird

AWO-Zimpanelli mit seinem Zirkusprojekt auch in diesem Jahr

unter Beweis stellen.

In den ersten 5 tagen vor der Premiere wird unser Programm

„geboren“. Zirkusträume ans licht zu bringen fordert von allen

Akrobaten, Fakiren, Jongleuren, tellerverdrehern, Einradfahrern

etc. nicht nur ein gutes teamwork und Durchhaltevermögen

sondern auch den ein oder anderen schweißtropfen.

auftritt Bergen-rotensee stadtpark montag, den 11.7., 10 uhr


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 12 veranstaltungen

Rügensche Märchen- und Sagenzeit 2011

„Das wundersame Wesen des Puks“

Auftakt, Samstag am 25. Juni 2011 auf dem Bergener Klosterhof und mit interessanten Verkaufsständen

10.00 - 10.40 uhr

einzug der märchen in Bergen und umzug

mit den spielleut „gryffenhain

treffpunkt: Altstadtschule in Bergen, Breisprecher-str.

ca. 10.50 - 11.00 uhr

eröffnung mit ausstellung

„ Meine schönsten Märchen- und sagenbücher“

ca. 11.00 - 11.45 uhr

„es sagt aus alten tagen“ – Volksweisen „Baaber heidesänger“

ca. 11.45 - 12.15 uhr

das wundersame wesen des puks - Erzählung und lesung

ca. 12.15 uhr

eröffnung maltisch „Mein Puk“

ca. 12.15 - 13.10uhr

märchen vom fischer und seiner frau

theater zum Mitmachen - herr günter geisler, Aschaffenburg

ca. 13.10 - 14.00 uhr

märchen vom gestiefelten kater

Marionettentheater, herr uwe Albrecht

ca 14.00 - 14.30 uhr

orchesterkonzert – gymnasium Bergen, leitung herr Ole Freimuth

ca. 14.30 - 15.15uhr

der harfe spiel und des märchens stimme –

harfe und Märchen mit Frau Merit Zloch, Berlin

ca. 15.15 - 15.30 uhr

heimatliche klänge auf dem akkordeon mit Frau Wittstock

ca. 15.30 - 16.20 uhr

der teufel mit den drei goldenen haaren – Märchen mit dem

Märchenerzähler herr günter geisler

männer gesucht

Ein Junge zu sein ist nicht leicht. und der schritt, aus einem

Jungen ein Mann zu werden, auch nicht. Einen großen teil

des Kind- und Jugendlebens wird ein Junge von Frauen geführt.

Ob Erzieherinnen in der Krippe oder Kindergarten oder

lehrerinnen in der schule – Frauen sind im sozialen Bereich

zahlenmäßig stark vertreten. Fehlt dann zu hause noch ein

Der schnellste Internetanschluss der Stadt kommt von

Surfen Sie über den Kabel TV-Anschluss!

Garantiert schnell und günstig!

Aktion Weitere für Tarife Neukunden: bis zu 32 Entscheiden Mbit/s im Angebot. Sie sich für einen Internetanschluss.

Zahlen Vereinbaren Sie erst Sie ab mit den uns 3. einen Monat Termin. die monatlichen Rufen Sie uns Tarifgebühren.

an!

Voraussetzung ist ein Kabelanschluss der Kabel + Sat Bergen.

Vater, kann es für Jungs schwer werden, den eigenen Weg

zu finden. Aber auch Jungen müssen ihren Platz in der gesellschaft

finden. sie sind stärker von Problemen beim lernen

betroffen, neigen eher zu gewalt und werden auch häufiger die

Opfer. Auf einen Fall von Drogen- und Alkoholmissbrauch bei

Mädchen im Alter bis 16 Jahren kommen etwa acht Jungen

gleichen Alters. gleiches gilt für suizidfälle. Im Juni startet eine

private Initiative mit unterstützung des Bürgeramtes der stadt

Bergen auf rügen. Ziel ist, ein netzwerk

aufzubauen, in dem Jungs, männliche

Jugendliche und deren Eltern unterstützung

finden. Basis dieses netzwerkes

sollen Männer sein, die für eine begrenzte

Zeit als Berater und Begleiter zur

Verfügung stehen. Die Männer werden

Internetanschluss

KabelNetFlat 1000

EUR15 75* monatl.

Grundpreis

Rufen Sie uns an... 03838-250480 Wir sind für Sie da! gültig bis 31.12.2010

ca. 16.20 - 16.35uhr

Volksweisen auf dem akkordeon

ca. 16.35 - 17.10 uhr

märchenquiz für die familie

auszeichnung des schönsten kinderkostüms

ca. 17.10 - 17.25 uhr

kinderlieder und abendlieder auf dem Akkordeon

ca. 17.30 - 18.30uhr

Vortrag: der märchen- und sagensammler alfred haas

Frau Elke Meier

19.30 - 20.30 uhr

konzert für harfe, gesang, sackpfeife, hist. instrumente

Frau Meri Zloch harfe und gesang; herr Matthias Branschke, Dudelsack,

hist. Instrumente; eintritt 5,00 euro

Das Eintrittsgeld soll ausschließlich Verwendung finden um die gründungsurkunde

für die städtische gerechtsamkeit vom 19.Juni 1613 zu restaurieren.

Die Zeiten der Auftritte können sich nach notwendigkeit leicht verschieben.

danach gemütlicher ausklang bei wein und musik

sonntag, am 26. Juni 19,30 uhr

im hotel „ kaufmannshof“ in Bergen am „goldenen

Brinken“ – lesung, Buchsignierung und Verkauf Märchenreise

bis zum Kap Arkona mit Frau regina Kielpinski- Margenfeld

weiter angebote von Juni bis september finden sie im flyer.

Ansprechpartner: uwe hinz, Kürschnermeister

Bahnhofstr. 65, Pf. 1224, 18528 Bergen auf rügen, tel. 0 38 38 / 25 28 08

www.altstadtverein-bergen-auf-ruegen.de · www.firma-hinz.de

entsprechend ausgebildet und gefördert,

eigene selbsterfahrung und die stärkung

von sozialen Kompetenzen sind die Folge.

Männer, die Interesse haben, künftig

in diesem netzwerk mitzuwirken, können

sich unter 82 26 44 – Enrico scharsach

(nBZ rotensee,

komtakt@nbz-rotensee.de) oder

20 37 80 – sebastian lau (Initiativgründer;

info@sebastianlau.de) melden. sie

werden dann persönlich eingeladen.

sebastian lau


N

Mit ihrem Magister Historicus durch unsere Geschichte

ohann wilhelm rudolf langsdorff ist

ein Bergener Kind, auch wenn sein leben

hier nur ein kurzes

Intermezzo gab.

Es klingt für einen

Offizier der Marine

paradox, wenn es

ihm wichtig war

das leben von

Menschen nicht

achtlos zu zerstören.

Das brachte

ihm selbst bei den

Feinden Achtung ein. Anlass war maßgeblich

sein Verhalten am 17. Dezember 1939

als Kommandant des deutschen Panzerschiffes

„Admiral spee“ in

einer entscheidenden situation.

Er ignorierte hilters Forderungen

„Durchhalten bis

zum tod“. hitler fragte nicht

nach sinn oder sinnlosigkeit.

langsdorffs Antwort in einer

aussichtslosen militärischen

und menschlichen situation

war: „Ich werde uns nicht von

einer Übermacht in Stücke

schießen lassen. Für mich

sind tausend junge Männer

lebend mehr wert als tausend

tote Helden.“ ✻ Wer war

nun dieser hans langsdorff?

sein geburtsort ist Bergen

auf der Insel rügen, wo er am

20. März 1894 auf die Welt kam. sein Vater

karl ludwig wilhelm langsdorff arbeitete

am Bergener Königlichen Amtsgericht

als königlicher Amtsrichter. seine Mutter

Minna Marie Karoline Elisabeth langsdorff

war eine geborene steinmetz. Beide Eltern

prägte die christlich evangelische tradition

und so erzog man die Kinder eines richters

würdig in der rechtlichen und christlichen

tradition, also ehrlich, aufrecht, religiös.

Johann Wilhelm rudolf war das zweitgeborene

Kind (lt. taufregister) und empfing

am 19. April 1894 in der st. Marienkirche

zu Bergen die sakramente der christlichen

taufe. seine taufpaten sind heute noch

aufschlussreich für die Familientradition.

Der erste Pate war der königliche Baurat in

clausthal dr. wilhelm langsdorff.

Weitere taufpaten waren der göttinger superinendent

dr. theol. rudolf steinmetz,

frau margarete elisabeth abels, geb.

langsdorff aus saarbrücken und der in

reiffenhausen bei göttingen lebende pastor

august steinmetz. Dietaufe nahm pastor

Jacobi aus geehren in Mecklenburg-strelitz

vor. Bereits im selben Jahr ging die Familie

nach sangerhausen am harz und fand 1898

ihr Domizil in Düsseldorf. hans, so sein

rufname hatte noch einen 1895 geborenen

Bruder und die 1901 geborene

Mitglied des Altstadtvereins Bergen auf Rügen e.V.

Johann Wilhelm Rudolf Langsdorff

Ein Kapitän zur See zwischen Kaiserreich, Weimarer Republik, Nationalsozialismus

und sein Anspruch an Ethik und Moral (Teil 1/2)

schwester. In Düsseldorf absolvierte er das

städtische gymnasium bestand im Februar

1912 das Abitur mit 17 Jahren. ✻ Für

seinen lebenslauf gab es eine entscheidende

situation. nach dem umzug der

Familie langsdorff nach Düsseldorf hatte

sie als nachbarn die Familie des grafen

maximilian von spee (22.06.1861-08.

12.1914). Er war Admiral der kaiserlichen

Marine und und führte in Ostasien und

südamerika im 1. Weltkrieg( 1914-18) ein

geschwader. nach anfänglichen Erfolgen

gegen die englische Flottille unterlag sein

Verband in einem gefecht gegen ein übermächtiges

englisches geschwader unter

der Führung des englischen admirals stur-

dee vor den Falklandinseln. Mit dem untergang

seines Flaggschiffes scharnhorst fand

graf von spee den tod. Im selben gefecht

wurden die schiffe gneisenau und nürnberg

versenkt. Dabei fanden die beiden

söhne von spee den tod.

Das Panzerschiff „Admiral Graf Spee“ im Kaiser

Wilhelm-Kanal (1936)

Diese Erlebnisse haben sicherlich das leben

von hans langsdorff u.a. nicht unbeeinflusst

gelassen.gegen den Willen seiner

Eltern trat er 1912 in die Kieler Marineakademie

ein. Am 01. April des Jahres nannte

er sich Kadett zur see in der Kaiserlichen

Deutschen Marine. Bereits am 12. April

1914 wurde er zum Fähnrich befördert und

nahm mit 20 Jahren einen vierten rang

in seiner crew ein. Zu Beginn des 1. Weltkrieges

1914 tat langsdorff seinen Dienst

auf einen alten kleinen Kreuzer namens

„Medusa“ als Offiziersdiensttuender, später

als Adjutant und torpedooffizier.

Vom 31. Mai - 1. Juni1916 tobte im skagerrak

die große seeschlacht gegen den

britischen Verband home Fleet bei der er

auf dem neuen linienschiff „großer Kurfürst“,

das erst am 30. Juli 1914 in Dienst

gestellt war, als Adjutant und signaloffizier

tätig war. Ab Juni 1917 unterstellte man ihm

als Kommandant eine hilfsminensuchflottille

in der nordsee. Zum leutnant befördert

wurde er im selben Jahr Kommandant der

Minensuchboote M 36 und M76. Das blieb

er bis zum Kriegsende 1918. Oberleutnant

zu see durfte sich langsdorff ab dem 25.

Dezember 1917 nennen.

Eine besondere Anerkennung

erfuhr Johann Wilhelm rudolf

langsdorff nach der Auflösung

der Kaiserlichen Marine.

Er wurde als einer der wenigen

Offiziere in die neue deutsche

reichsmarine übernommen.

Als Marineoffizier hans langsdorff

der Kaiserzeit stand er

nun als Marineoffizier für die

Weimarer republik. Am 1.

April 1922 wurde er zum Kapitänleutnant

befördert und

Kommandant eines torpedobootes.

Eine weitere Veränderung

seiner Aufgaben erfolgte

1924.

Während eines Aufenthalts in

Dresden lernte er seine spätere Frau ruth

hager kennen, die dort in einem Marinebüro

arbeitete. Im März 1924 war die trauung.

Am 14. Dezember des Jahres wurde

der sohn Johann geboren. Dem Ehepaar

langsdorff wurde auch noch eine tochter

geboren. Im Oktober 1925 nahm langsdorffs

Karriere einen großen schritt. Er

wurde in das reichswehrministerium nach

Kapitän zur See Hans Langsdorff Pfeife rauchend auf

der „Spee“ (1939)

Berlin kommandiert. Von der Zeit an hatte

er die Aufgabe als Verbindungsoffizier zwischen

Marine und reichsheer zu fungieren.

Kürschnermeister Uwe Hinz

18528 Bergenauf Rügen, Postfach 1224,

firma-hinz@web.de; www.altstadtverein-bergen-auf-ruegen.de


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 14 einrichtungen

neuer Vorstand des

fÖrderVereins für

hospizdienste rügen e. V.

Am 10. März ist ein neuer Vorstand und

Beirat des Fördervereins für hospizdienste

rügen e. V. gewählt worden.

Frau Dr. Iversen hat ihre langjährige und

überaus erfolgreiche tätigkeit als Vorsitzende

beendet.

Der Förderverein ist die juristische

grundvoraussetzung zum Betreiben

eines stationären hospizes als auch des

ambulanten hospizdienstes, welcher

sich auf rügen seit ca. 10 Jahren

etabliert hat. hauptaufgabe des Fördervereins

ist die Aus- und Weiterbildung

ehrenamtlicher helferInnen für die Arbeit

im ambulanten hospizdienst. Diese

Ausbildung befähigt unsere ehrenamtlichen

MitarbeiterInnen, Patienten in der

gewohnten häuslichen umgebung auf

ihrem letzten lebensweg zu begleiten.

Daneben ergibt sich aber auch die

Möglichkeit der unterstützung und Entlastung

der immer in mehrfacher hinsicht

betroffenen Angehörigen. Wir möchten

damit Bedingungen für die letzte

lebensphase schaffen, die ein selbstbestimmtes,

möglichst beschwerdefreies

sterben in vertrauter umgebung ermöglichen

und durch die anschließende

Zeit der trauer begleiten. Ergänzend zu

anderen sozialen Diensten erfüllen die

hospizhelfer elementare Bedürfnisse,

helfen mit trost und geduld letzteres

und Vorletzteres zu ordnen. selbstverständlich

sind diese Dienste kostenfrei.

Als neu gewählter Vorstandvorsitzender

des Fördervereins für hospizdienste

rügen e.V. bitte ich sie sehr herzlich darum,

diesen Verein zu unterstützen. sie

können das vorrangig tun, indem sie als

neues Mitglied dem Verein beitreten oder

sie unterstützen unsere hospizarbeit mit

einer spende (Deutsche Bank,

BlZ 13070024, Konto 2122505).

Ansprechpartnerinnen:

- Anke rosenau 0162 - 242 59 37

- sabine Büssow 01577 - 4716971

- hospizdienst (Büro): 0 38 38 - 39 19 30

Vielen Dank im namen des Fördervereins

für hospizdienste rügen e. V.

Ihr Dr. Bernhard Möx

Frauen & me(e)hr - Netzwerkstelle Rügen -

hermann-matern-straße 34

projektleitung: kerstin ockert · tel. 0 38 38 / 20 23 71

Öffnungszeiten: montag bis freitag 9 – 18 uhr

Stadtteilbibliothek

ansprechpartnerin: sabine giesche, tel. 8 22 79 52

Öffnungszeiten: montag 9 – 18 uhr und donnerstag 13 – 17 uhr

• Frauen für Frauen Rügen e.V. „Rügener Frauen- und Mädchentreff“

ansprechpartnerin: karin rohde tel. 2519 57

• jeden Dienstag ab 9 uhr – Frauenfrühstück

• jeden Dienstag ab 14 uhr – Kreativnachmittag für Kinder

• jeden Mittwoch 13 uhr – treff der Wandergruppe

• jeden Donnerstag ab 13 uhr – Kreativnachmittag

• Offener Kinder- und Jugendbereich

ansprechpartner: franco Brümmerstedt, tel. 8 22 77 86

Öffnungszeiten: montag bis freitag 14 – 18 uhr

• täglich ab 14 uhr – spaß, spiel, sport, Musik und geselligkeit

• Montag und Freitag ab 12 uhr – Zuhören/Besprechen/Beraten - zu neuen

Ideen, Anregungen, Kritiken, Problemen mit Eltern, schule, Berufsausbildung,

clique, hobby, gesundheit

• jeden Dienstag 19 uhr – hallensport (gymnastik, Kraftsport, Volley-, Basket-,

Fußball) treffpunkt: 18:45 uhr vor der sporthalle Altstadtschule, Breitsprecherstraße

• jeden Donnerstag ab 14 uhr – Kreativwerkstatt bzw. holzwerkstatt

• Kleiderkammer des „dfb“

ansprechpartnerin: inge Jüptner, tel. 8 22 77 85

Öffnungszeiten: montag bis donnerstag 8 – 17 uhr, freitag 8 – 13 uhr

• Ortsgruppe der Volkssolidarität

14., 17., 28. und 31.6. 14 uhr: gemütliche Kaffeerunde / gesellschaftsspielrunde

im Veranstaltungsraum

• Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. - Gruppe Bergen

• jeden 1. Dienstag im Monat 14 uhr Kegeln im südeck

Anmeldungen bitte bei Barbara schmidt unter tel. 0 38 38 / 2516 42

• alle 14 tage mittwochs schwimmen

Anmeldungen bitte bei Inge last unter tel. 03 83 01 / 6 02 34

• jeden Donnerstag von 15.30 bis 16.45 uhr sport mit Frau hargita (heilpraktikerin),

Anmeldungen bei Frau Pautz unter tel. 03838 / 250349

im haus finden über die woche auch yoga-, tai chi-, tanz- und selbstverteidigungskurse

statt. nähere informationen erhalten sie über die telefonnummer

der projektleitung.

tag der offenen tür

Beim demokratischen frauenBund

nun hat der Demokratische Frauenbund seine neuen räumlichkeiten im „Würfel“

in Bergen rotensee, störtebekerstraße 36, bezogen. Dort sind neben der Projektkoordinatorin

Frau heyn, die Projekte „rügener tafel“ und Begegnungsstätte des dfb

zu finden. Damit alle Bürgerinnen und Bürger, sponsoren und netzwerkpartner die

räumlichkeiten kennen lernen, lädt der Demokratische Frauenbund am freitag, den

27. mai ab 10 uhr zum „tag der offenen tür“ ein.

sie haben die Möglichkeit, sich umzusehen und miteinander ins gespräch zu kommen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

sylvia gysan, gleichstellungsbeauftragte stadt Bergen auf rügen


schulen STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 15

grundschule und hort altstadt will „tutmirgut“-schule werden

Die grundschule Altstadt Bergen auf rügen, der Altstadthort

und die grundschule Wiek sind auf dem Weg zu „tutmirgut“.

Im Apri ließen sich insgesamt 33 lehrer und lehrerinnen,

Fachkräfte, Eltern, schulassistenz und

schulleitungen an der grundschule

Altstadt weiterbilden, um ein gesünderes

Klima an ihrer schule, ihrem hort zu

etablieren.

„tutmirgut“ ist eine Initiative der Bundeszentrale

für gesundheitliche Aufklärung

(BZgA) und wird von der techniker

Krankenkasse gesponsert. Das Konzept

strebt mit einem ganzheitlichen Ansatz

an, bei schülern, lehrern und Eltern ein

positives gesundheitsbewusstsein zu schaffen. Dabei greifen

die drei hauptbausteine Ernährung, Bewegung und stressregulation

stets ineinander. An den teilnehmenden Einrichtungen

werden in diesem Zusammenhang verschiedene, bereits

neue sportgeräte für

die rugard-schule

Über die gesellschaft für sportförderung

konnten eine Vielzahl an Kleinsportgeräten,

z.B. Bälle und hockeyschläger,

für die schüler der regionalen schule

„Am rugard“ angeschafft werden. Mit

hilfe dieser kann den schülern ein vielfältigeres

sportangebot unterbreitet und

sie so besser zu sportlichen Aktivitäten

im rahmen der ganztagsschule animiert

werden.

Wir, die schüler und lehrer der regionalen

schule „Am rugard“, möchten vor

allem Dank sagen bei den zahlreichen

sponsoren: • Becker´s speiseservice

• Fahrschule Mills • gardinen- und

geschenkartikel schwanke • gemeinschaftspraxisrühlow/schulze/hermerschmidt

• groß- und Kleintierpraxis

Dr. siefke • Metall- und treppenbau

Bließ gbr • rügener Autosalon Bergen

gmbh • total station F. noffke

thiede

BewerBungstraining der klasse 9a

der regionalen schule „am grünen Berg“

In 3 Projekttagen lernten wir, wie wir gut organisiert und vorbereitet zu einem Bewerbungsgespräch

gehen können und wie man eine Bewerbungsmappe perfekt

gestaltet. Zunächst stand die Erarbeitung eines korrekten lebenslaufes und eines

Bewerbungsschreibens auf dem Programm. Es war interessant zu sehen, wie nach

intensiver Arbeit innerhalb weniger stunden eine perfekte Bewerbungsmappe entstand.

Am darauf folgenden tag bereiteten wir uns auf das Bewerbungsgespräch

vor. In gruppen haben wir erarbeitet, welche Fragen uns der Arbeitgeber stellen

könnte und wie wir darauf reagieren müssen. Zwei nette Auszubildende von der

sparkasse rügen erklärten uns, worauf es bei einer erfolgreichen Bewerbung ankommt.

Ihre persönlichen Erfahrungen waren sehr informativ und hilfreich. Am letzten

tag des Bewerbungstrainings wurde es dann ernst, das Bewerbungsgespräch für

jeden Einzelnen stand bevor. Diese wurden von herrn gäth (DAK), herrn saupe und

Frau Ostenberg (BArMEr), herrn Zapf (sparkasse rügen), Frau strothkamp und

Frau sindiskie (Agentur für Arbeit) geleitet. Alle schüler waren sehr aufgeregt, aber

es war halb so schlimm. Wir haben während unseres Bewerbungstrainings viele gute

tipps und hinweise erhalten und werden sie hoffentlich bald erfolgreich umsetzen

können. schülerinnen und schüler der Klasse 9a

zu Besuch im landtag

vorhandene gesundheitliche Maßnahmen weiterentwickelt

sowie neue etabliert, wie z.B. ein regelmäßiges, gemeinsam

geplantes und selbst bereitetes gesundes Frühstück,

ein Entspannungsraum sowie mehr

Bewegungsmöglichkeiten auf dem

schulhof sowie im schulgebäude. Auch

der lärmpegel an den schulen soll in

gemeinsamen Aktionen von schülern

und lehrern reduziert werden, denn

erstaunlicherweise stört der große lärm

auf Fluren und in Pausen laut schüleraussagen

nicht nur die lehrer.

Auf dem Weg zu „tutmirgut“ müssen

eine reihe von „tutmirgut“-standarts

erfüllt werden, die dann von Mitarbeitern der BZgA bei einer

schul/hortbegehung abgenommen werden, woraufhin ein

„tutmirgut“-siegel verliehen wird.

Projektleiterin Altstadtschule: Anja senger / Projektleiterin hort: Kathrin Wollschläger

Am 13. April war auch die Klasse 9b der regionalen schule „Am rugard“ zu Besuch

im schweriner landtag. Dort angekommen waren einige schüler erst einmal von den

sicherheitsvorschriften begeistert.

nach einer ausgiebigen Einleitung durften die schüler auf einer Plenarsitzung sich

selbst ein urteil über die verschiedenen Meinungen der einzelnen Parteien bilden.

neugierig führte der Weg die Klassen weiter zu einem Abgeordneten und der landtagspräsidentin,

die bereit waren, alle unsere Fragen zu beantworten. Interessant

waren die Darstellung des Werdeganges, um im landtag tätig zu sein und eine Einführung

in die Aufgabenbereiche eines Abgeordneten. nach einem kleinen rundgang

durch das schweriner schloss, erkundeten die Klassen die schweriner Innenstadt.

Für alle war es eine gelungene und sehr interessante Fahrt, regieren können wir aber

noch nicht. Emy Dau, Klasse 9b


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 16 feuerwehr

spendenaufruf zum 20. gründungs-

JuBiläum der Jugendfeuerwehr

Im Oktober 2011 feiern die Mitglieder der

Jugendfeuerwehr ihren 20 gründungstag.

Aus diesem Anlass bittet der Vorstand des

Feuerwehrfördervereins die Bürgerinnen

und Bürger der stadt Bergen auf rügen,

entsprechend ihren persönlichen Möglichkeiten,

um unterstützung bei der Durchführung der nachwuchsarbeit

der Freiwilligen Feuerwehr. In den vergangenen

Wochen konnten bereits 2.500 Eur durch spenden von

städtischen unternehmen und gewerbetreibenden verbucht

werden. Dadurch

kann nunmehr

ein Wireless

Video-Projektor

(Beamer) inklusive

dem notwendigen

Zubehör für die

theoretische

schulungs- und

Ausbildungsarbeit

beschafft werden. Einwohnerinnen und Einwohner, die unsere

jüngsten Brandschützer bei der Vorbereitung und Durchführung

ihres diesjährigen Jubiläums unterstützen möchten, können

kleine oder große Zuwendungen auf das Konto 6177336

des Feuerwehrfördervereins Bergen bei der Pommerschen

Volksbank e.g. (BlZ 130 910 54) überweisen. spenden sind

steuerlich absetzbar. Vielen Dank für Ihre unterstützung

Mathias rohloff, Vorstandvorsitzender

einladung zum freundschafts-fussBallspiel

Anlässlich des 20. geburtstages unserer Jugendfeuerwehr

wollen wir uns am sonntag, den 26. Juni um 10 uhr im Ernst-

Moritz-Arndt-stadion zu einem Benefiz-Fußballspiel treffen.

Kommunalpolitiker (stadtvertreter/sachkundige Einwohner),

Mitarbeiter der stadtverwaltung, Mitarbeiter der Bergener

Wohnungsgesellschaft (BEWO) und selbstverständlich aktive

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr spielen gegen die erste

Mannschaft des Vfl Bergen.

Der Erlös des sportevents kommt ausschließlich der Jugendfeuerwehr

zu gute. schon jetzt möchten wir uns bei den

sportfreunden des Vfl Bergen für die unterstützung bedanken.

unser Dank gilt besonders dem Vorstandsvorsitzenden,

herrn Axel Kleinert und der schatzmeisterin, Frau heidemarie

Korsinek, die uns besonders in der Vorbereitung aktiv zur seite

stehen.

Die Jugendfeuerwehr hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für

den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, sodass sie nach

Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen bei entsprechendem

Alter und Qualifikation in der aktiven Feuerwehr eingesetzt

werden können.

In M-V gibt es 661 Jugendfeuerwehren in denen 1709 Mädchen

und 4646 Jungen organisiert sind. In unserer stadt sind

Blaulichttag 2011 – VorBereitung

laufen auf hochtouren

Wer sind unsere ehrenamtlichen helfer, die ihre Freizeit zum

Wohle der gemeinheit opfern? Diese Frage haben sich

bestimmt schon viele gestellt und so ist es mittlerweile eine

tradition und ein fester termin im Veranstaltungskalender der

stadt; der Blaulichttag.

Auch in diesem Jahr wollen zahlreiche haupt- und ehrenamtliche

Organisationen am Blaulichttag ihr Können und ihre

technik den Bewohnern und gästen der Kreisstadt vorstellen.

Jedoch hauptaugenmerk dieser Veranstaltung ist die nachwuchsgewinnung

jeder Organisation. Als Ort der Veranstaltung

entschieden sich die teilnehmer zum wiederholten Mal für

den rotenseepark beim Autohaus Eggert. Im letzten Jahr bot

der Park einen optimalen Platz für diese Veranstaltung. Das

highlight des letzten Jahres war unumstritten die landung des

rettungshubschraubers christoph 47. Die Organisatoren der

Veranstaltung setzen auch in diesem Jahr alles dran, dieses

zu wiederholen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Als neuheit

gegenüber dem letzten Jahr ist für den tag ein Kuchenbasar

geplant.

Auch eine kulturelle umrahmung planen die Organisatoren des

tages wie zum Beispiel den Auftritt einer line Dance gruppe

sowie einer Kindertanzgruppe. Für die musikalische umrahmung

des tages sorgt Atlantisdisko DJ „O“ der als Wehrführer

der FF trend selbst ehrenamtlich tätig ist. Alle teilnehmenden

Organisationen bedanken sich im Vorfeld für die unterstützung

der stadt Bergen auf rügen und möchten alle Bewohner und

gäste am 25. Juni 2011 ab 10 uhr in den rotenseepark einladen.

sven Adam

wir mit zur Zeit 15 Mädchen und Jungen gut mit dem nachwuchs

aufgestellt. 2010 wurde unsere Jugendfeuerwehr Kreismeister.

Durch das gemeinsame Fußballspiel wollen wir weitere

Mädchen und Jungen motivieren, in der Jugendfeuerwehr

mit zu machen. Aufgrund der geänderten demographischen

Entwicklung in unserer gesellschaft ist diese Förderung sehr

wichtig, da gerade kleinere Freiwillige Feuerwehren schon jetzt

Personalsorgen haben.

Der Eintritt für das Benefiz-Fußballspiel am 26.6.2011 ist

„FrEI“. Jeder Besucher kann finanziell das geben, was er

möchte.

hiermit sind sie alle recht herzlich eingeladen, die Einwohnerinnen

und Einwohner unserer stadt, die unternehmerinnen

und unternehmer, die Vereine, Verbände, die politischen demokratischen

Parteien und alle die kommen möchten.

Die schirmherren des Benefiz-Fußballspiels:

Bürgermeisterin Andrea Köster

Stadtvertretervorsteher Eike Bunge

Gemeindewehrführer André Muswieck

Fördervereinsvorsitzender Mathias Rohloff

Geschäftsführer BEWO Gerd Zander


Vereine / einrichtungen STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 17

ein ganz Besonderer katastrophenschützer

Am 9. April fand im thW Ortsverband Demmin die grundausbildungsprüfung für die

angehenden thW helfer statt. Diese Prüfung muss jeder helferanwärter zunächst

abschließen, im Anschluss kann er dann als aktiver helfer auch Einsätze bestreiten.

Insgesamt waren 30 helferanwärter, davon 7 aus Bergen auf rügen, angereist um

an der Prüfung teilzunehmen. Ein helferanwärter erregte an den unterschiedlichen

Prüfungsstationen jedoch ganz besonderes Aufsehen. Der 24 jährige Frank schwertfeger

aus gingst. Frank trat im Jahre 2010 ins thW Bergen auf rügen ein. nun ist

Frank jedoch nicht wie jeder andere helfer, denn Frank ist taubstumm.

Als Frank im letzten Jahr auf einmal in der tür stand und ins thW eintreten wollte,

standen die helfer des thW Bergen auf rügen erst einmal vor einem haufen Fragen.

Können wir Frank überhaupt aufnehmen? Wie gestaltet man die Ausbildung? Kann

er sich in die gruppe integrieren?

relativ schnell konnte Frank unsere

anfänglichen Bedenken zerstreuen. Die

Ausbildung klappte prima, als Metallbauer

hatte er auch mit den teilweise schweren

geräten wie Motortrennschleifer oder

Kettensäge keine Probleme.

Mit händen und Füßen lernten die Kameraden

des thW Bergen auf rügen sich mit Frank zu unterhalten. Mittlerweile gibt

es kaum noch jemanden, der nicht wenigstens ein paar gebärden von Frank gelernt

hat. um am Prüfungstag in der Frage Kommunikation jedoch auf nummer sicher zu

gehen, bemühten sich die Kameraden des thW Bergen auf rügen um einen Profi

aus den eigenen reihen. Die 15 jährige Julia lubitz aus der thW Jugend begleitete

Frank an den Prüfungsstationen. Beide kennen sich schon einige Jahre und Jule, wie

sie selbst lieber genannt wird, beherrscht die gebärdensprache mittlerweile wie ein

Profi, was bei den thW Kameraden größten respekt hervorruft.

Am Ende des tages hatten 6 der 7 angereisten rüganer ihre Prüfung erfolgreich

bestanden, darunter auch Frank schwertfeger, der zukünftig nun auch in den Einsatz

geschickt werden kann. Die Kameraden des thW Bergen auf rügen gratulieren allen

bestandenen Prüflingen. ganz herzlich bedanken möchten wir uns auf diesem Wege

aber bei Jule. Ohne ihre unterstützung wäre die Prüfung an diesem tage bestimmt

nicht so reibungslos verlaufen. thW-Ortsgruppe Bergen

Die zweite herren-Vertretung des Vfl Bergen 94, zuletzt zweimal aufgestiegen, spielt

in der landesklasse Mecklenburg-Vorpommerns. Ihr sponsor, Auto-service Krista,

stattete das team für die rückrunde nun auch mit einem neuen trikotsatz aus.

Kapitän rene Möller und Mannschaftsrat Daniel Becker überreichten im namen der

Mannschaft dem Inhaber Andreas Krista als Dankeschön sein eigenes trikot.

Auch die trainer und der Vorstand bedanken sich für die tolle unterstützung und

Zusammenarbeit! A. K.

stadtBiBliothek

Bergen auf rügen

erwachsenenbibliothek kinder- und

und phonothek: Jugendbibl.

Mo 10 - 12 u. 13 - 17 uhr 13 - 17 uhr

Di 10 - 12 u. 13 - 19 uhr 13 - 18 uhr

Mi 10 - 12 u. 13 - 17 uhr 13 - 17 uhr

Do 10 - 12 u. 13 - 18 uhr 13 - 17 uhr

Fr 10 - 15 uhr geschlossen

unsere aktuellen

neuerwerBungen / Bestseller

Belletristik:

• Michel houellebecq: Karte und gebiet

• Alex capus: léon und louise

• siri hustvedt: Der sommer ohne Männer

• Paulo coelho: schutzengel

• chris cleave: little Bee

• hans Fallada: Jeder stirbt für sich allein

• Jean M. Auel: Ayla und das lied der

höhlen

• Elisabeth herrmann. Zeugin der toten

• ruth rendell: Der vergessene tote

• roy Jacobsen: Das Dorf der Wunder

sachbücher:

• Bernd stelter: Wer abnimmt, hat mehr

Platz im leben

• Wolfgang niedecken: Für ‚ne Moment

(Autobiographie)

• ute gola: Das große gu-Familienernährungsbuch

• thorwald Dethlefsen: schicksal als chance-

Das urwissen zur Vollkommenheit

des Menschen

• Margot Käßmann: sehnsucht nach leben

• Brian clegg: Physik für Eierköpfe- Wissenschaft

in 60 sekunden

• Dieter nuhr: Der ultimative ratgeber für

alles

• Vegetarisch! - das goldene von gurezepte

zum glänzen und genießen

• lohse, Eckart: guttenberg

• Joseph ratzinger, Benedikt XVI.: Jesus

von nazareth

• Die besten cocktails - Klassiker und

Partydrinks aus aller Welt

hörbücher:

• hannes Jaenicke liest cody Mcfadyen

„Der Menschenmacher“

• christiane gohl: Im schatten des Kauribaums

• Johannes steck liest simon Beckett

„Verwesung“

• chris cleave: little Bee

• Eva Mattes liest siri hustvedt „Der sommer

ohne Männer“

• Philip roth: nemesis- gelesen von Joachim

schönfeld

• Alex capus: léon & louise- gelesen von

ulrich noethen


STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 18 InformatIon / GratulatIonen

zensus 2011 – haushaltsBefragungen aB dem 10. mai 2011

Deutschland führt wie alle Mitgliedsstaaten der Europäischen

union in diesem Jahr eine Volks-, gebäude- und Wohnungszählung

zur Feststellung der aktuellen und amtlichen Einwohnerzahl

durch. Es wird ermittelt, wie viele Menschen in der

Bundesrepublik Deutschland, in den einzelnen Bundesländern

sowie in den städten und gemeinden leben, wie sie wohnen

und arbeiten. Dazu werden auch ca. 10 % der Einwohner

der stadt Bergen auf rügen und des Amtes in den nächsten

Wochen befragt, die durch so genannte haushaltsstichproben

vom statistischen landesamt M-V ermittelt wurden.

In unserer stadt und dem dazugehörigem Amtsbereich werden

sich dann ca. 40 ehrenamtliche Interviewerinnen und Interviewer

auf den Weg machen und diese Daten per Fragebögen

aufnehmen, vielleicht auch bei Ihnen. selbstverständlich kündigen

sich die so genannten Erhebungsbeauftragten bei Ihnen

schriftlich an.

In den letzten Wochen wurden umfangreiche Vorbereitungsmaßnahmen

getroffen. Die freiwilligen, ehrenamtlichen Interviewer/Innen

wurden geschult, auf das Datenschutzgesetz

verpflichtet und bestens in ihre Aufgabe eingewiesen.

die stadt Bergen auf rügen gratuliert

14. mai

Irmgard Bergmann 73 Jahre

Joachim Dreibrodt 73 Jahre

Paul Dummer 83 Jahre

hilde Eichstädt 80 Jahre

gunter grams 75 Jahre

Martin Jasmund 70 Jahre

Friedrich-Wilhelm Westgrün 82 Jahre

hannelore Wienholz 73 Jahre

15. mai

Anneliese Breuer 70 Jahre

hannelore Wegner 76 Jahre

horst Wende 70 Jahre

Elsbeth Zühlke 83 Jahre

16. mai

heinz Koll, Ot tilzow 83 Jahre

Bärbel lange 70 Jahre

gerhard thämlitz 76 Jahre

Karl Zerning 72 Jahre

17. mai

Marianne Bürger 70 Jahre

Franz Dobiasch 77 Jahre

Dorothea haase, Ot Dumsevitz 71 Jahre

Ingrid last 71 Jahre

günter schröder 79 Jahre

18. mai

Werner Winter 74 Jahre

19. mai

gertrud Paeplow 77 Jahre

christa reich 74 Jahre

Wilfried schulz 77 Jahre

Wally schumacher 89 Jahre

christel stuhr 83 Jahre

ulrich Wasnick 80 Jahre

horst Wegner 77 Jahre

20. mai

Anne-Marie Dries, Ot Zittwitz 76 Jahre

helga Krause 74 Jahre

Johannes schläger 72 Jahre

Wilhelm schoeps 70 Jahre

21. mai

sieglinde Flor 71 Jahre

ursula Klöckner 74 Jahre

renate Plötz 70 Jahre

Elsbeth subklew 85 Jahre

22. mai

Karl-Wilhelm Bauer, Ot ramitz 79 Jahre

Ingeborg Bohlmann 70 Jahre

Doris Brötzmann 70 Jahre

Elli Freese 70 Jahre

gert hartwich 76 Jahre

Arno heise 73 Jahre

ursula rüting 75 Jahre

23. mai

Erwin Falkenberg 80 Jahre

Eckhard haegert 73 Jahre

hubert Krawelitzki 73 Jahre

Inge Pahnke 82 Jahre

Willi schoop 76 Jahre

helga Wolter 74 Jahre

24. mai

gerhard gohs 80 Jahre

Edeltraud Mehling 73 Jahre

Vera nützmann 70 Jahre

Wally siebert, Ot ramitz 90 Jahre

Irmgard swantusch 75 Jahre

25. mai

Marianne Möller 75 Jahre

Edith Poggendorf 74 Jahre

hans-georg stabenow 74 Jahre

Marianne Winter 71 Jahre

sollten sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu den Familien

gehören, die anhand der stichprobenanschriften zu befragen

sind, dann bitten wir sie an dieser stelle, alle Fragen wahrheitsgemäß

und vollständig zu beantworten. Dies können sie

entweder mit dem Interviewer direkt vor Ort oder sie können

die Fragebögen auch persönlich oder online ausfüllen. Jeder

Bürger ist nach § 18 des Zensus-Ausführungsgesetzes zur

Auskunft verpflichtet. Für alle Fragen rund um den Zensus

2011 stehen Ihnen selbstverständlich Ihre Interviewer und

die Mitarbeiter der Erhebungsstelle für den Zensus 2011 zur

Verfügung.

ansprechpartnerin / ansprechpartner:

erhebungsstelle für den zensus 2011

des amtes Bergen auf rügen

leiterin frau schnürer, stellvertreter herr hofmann

industriestraße 10, 18528 Bergen auf rügen

telefon: 03838 8012-11 oder 03838 8012-19

e-mail: zensus@stadt-bergen-auf-ruegen.de

weitere informationen finden sie unter: www.zensus2011.de

26. mai

Werner Jordan 74 Jahre

Anna Kasch 72 Jahre

hermann rochow 77 Jahre

Dorothea skjellet 76 Jahre

27. mai

norbert Fuhrmann 76 Jahre

Marianne hausmann 75 Jahre

hildegard Juhnke 84 Jahre

Elli Maahs 72 Jahre

Manfred Marin 71 Jahre

gerda Wilken 81 Jahre

helga Wolff 70 Jahre

28. mai

Margarete Klöckner 84 Jahre

Elisabeth Manfraß 70 Jahre

Margarete rienow 85 Jahre

herta Zachow 70 Jahre

29. mai

Margot günther 81 Jahre

30. mai

hannelore Bahlo 70 Jahre

gerda Krüger 77 Jahre

ursula Köslin 76 Jahre

günther schult 70 Jahre

Ilse stahnke 76 Jahre

Irmgard thrun 74 Jahre

sonja Wittstock 70 Jahre

31. mai

thea haack 78 Jahre

christl Mücker 70 Jahre


gratulationen STADTBOTE MAi / Juni SEiTE 19

die stadt Bergen auf rügen gratuliert

1. Juni

Klaus golze 84 Jahre

Werner Markow 88 Jahre

Elli neumann 91 Jahre

Peter Peters 70 Jahre

Dr. Andreas Poggendorf 72 Jahre

helga Wetzel 78 Jahre

Karin Zeitz 72 Jahre

2. Juni

Karl Bening 76 Jahre

ursula geiseler, Ot Zittvitz 76 Jahre

ursula hollatz 80 Jahre

hermann Kramer 73 Jahre

Willi laars 73 Jahre

Elsbeth neugebauer 76 Jahre

sophie röhler 82 Jahre

Kurt suhr 76 Jahre

4. Juni

henni Balje 80 Jahre

Bernd hoff 70 Jahre

Margot Koos 75 Jahre

Johann Maier 81 Jahre

leonore niß 86 Jahre

5. Juni

Erika Bark 82 Jahre

gertrud Franz 72 Jahre

Waldemar geetz 76 Jahre

Egon Mikolajtschik 71 Jahre

Manfred schittko 77 Jahre

heinz Wichmann 74 Jahre

christa Wolski 70 Jahre

6. Juni

hansdieter lenz 72 Jahre

Elsbeth Marzahl 81 Jahre

ursula Petri 72 Jahre

Ingeborg schultz 73 Jahre

Klaus-Dieter seibt 70 Jahre

7. Juni

Maria Bergmann 79 Jahre

Dieter Friedrich 75 Jahre

8. Juni

heidi Barz 70 Jahre

traudi Pautz 72 Jahre

9. Juni

luise Drescher 86 Jahre

Irmgard Eckfeld 79 Jahre

Joachim Jordan 72 Jahre

Edith neumann 77 Jahre

horst schubbe 77 Jahre

hans stahnke 90 Jahre

Marie-luise Wolter 77 Jahre

10. Juni

Eberhard herrmann 71 Jahre

hannelore Kentrat 73 Jahre

renate Malzahn 71 Jahre

charlotte Paschke 71 Jahre

Franziska Zinurov 75 Jahre

11. Juni

charlotte Böttcher 80 Jahre

herta hartwig 81 Jahre

Irma hühr 81 Jahre

hugo last 71 Jahre

Elke Voß 70 Jahre

Jürgen Wegner 75 Jahre

heinrich Wichmann 84 Jahre

Dietrich Wilke 72 Jahre

12. Juni

Dora Berg 85 Jahre

Anneliese Michaelis 85 Jahre

Willi Peplow 87 Jahre

hanna Pietzke 84 Jahre

lydia Porepp 70 Jahre

lore strozyk 82 Jahre

Manfred städtke 77 Jahre

13. Juni

Dietrich Bunge 82 Jahre

Fred lubomski 73 Jahre

14. Juni

reinhard gadde 77 Jahre

hans-Peter herfert 76 Jahre

Ingrid Koch, Ot streu 70 Jahre

Kurt schönrock 73 Jahre

15. Juni

Erwin goering 70 Jahre

Bärbel ratzke 70 Jahre

Else thun 79 Jahre

16. Juni

Manfred Bähle 70 Jahre

hilde Ewert 79 Jahre

Volkmar Flathe 78 Jahre

Elisabeth Funck 79 Jahre

Ilse geske 83 Jahre

Ella Kuse, Ot Zittvitz 88 Jahre

hans-Joachim laars 79 Jahre

Elisabeth siltmann, Ot tilzow 92 Jahre

Edelgard ulrich 81 Jahre

17. Juni

helga Berdzinski 77 Jahre

Karl-heinz Duefer 79 Jahre

hanni götz 82 Jahre

Wilhelmine Kugler 89 Jahre

gottfried reich 76 Jahre

Erwin Wikner 74 Jahre

18. Juni

Ilse lußky 87 Jahre

Margret Priewe 73 Jahre

lydia sullik 92 Jahre

Kriemhild Wolk 70 Jahre

19. Juni

heinz Bath 77 Jahre

horst Berndt 79 Jahre

Wolfgang neumann 70 Jahre

horst nitz 70 Jahre

lotte Pisch 85 Jahre

20. Juni

gisela Bohl 80 Jahre

Erna Bürger, Ot streu 92 Jahre

Willi Eichstädt 80 Jahre

gertrud gootz 91 Jahre

leo letzel 82 Jahre

Kurt schlieker 76 Jahre

helga schöttler 75 Jahre

21. Juni

Doris Felgner 70 Jahre

helmut Klüser 75 Jahre

siegfried rahn 73 Jahre

22. Juni

traute rochow 72 Jahre

liesbet schubbe 76 Jahre

gerda Wichmann 84 Jahre

23. Juni

günter Amling 74 Jahre

Erika Freese 71 Jahre

Dietrich Krummheuer 72 Jahre

horst Maahs 74 Jahre

hildegard Mostek 89 Jahre

Werner Popp 72 Jahre

regina reinke 71 Jahre

24. Juni

günter Basedow, Ot Zittvitz 80 Jahre

Werner Busch, Ot lubkow 80 Jahre

gerda Duszynski 81 Jahre

liselotte Krull 88 Jahre

horst Machatsch 71 Jahre

gertraud Murbach 92 Jahre

Walter Prey 81 Jahre

Edith Völtzke 71 Jahre

25. Juni

Erika Bischoff, Ot ramitz 72 Jahre

Dora Kagelmacher 72 Jahre

Waltraud lange 71 Jahre

hans Mielke 77 Jahre

Erika schmidt 72 Jahre

26. Juni

christel Pantermöller 72 Jahre

27. Juni

rainer gerstmann 72 Jahre

georg lüloff 87 Jahre

günter scheffel 77 Jahre

günter schuhmacher 73 Jahre

28. Juni

Ingrid harder 73 Jahre

Ilse hermanowski 72 Jahre

rita Köster 71 Jahre

Edeltraud rasmus 83 Jahre

udo timm 70 Jahre

29. Juni

horst Abel 74 Jahre

Karl Bahls 72 Jahre

Waltraud looks 77 Jahre

Johanna netzel 75 Jahre

Inge niethard 77 Jahre

Klaus striesow 70 Jahre

luise uerkvitz 84 Jahre

heinz Völzke 74 Jahre

Doris Wölfer 73 Jahre

30. Juni

Karin Bergien 71 Jahre

Karin hanisch 72 Jahre

gerhard Korinth 72 Jahre

Inge Korinth 71 Jahre

Elisabeth Mücker 70 Jahre

horst scharp 80 Jahre


ein hauch Vom orient – pfadfinder

laden zum marokkoaBend ins

Vereinshaus an der graskammer ein

Im Februar 2011 waren die gruppenleiter

des Pfadfinderbundes für

drei Wochen in Marokko, einem

land orientalisch angehaucht und

westlich beeinflusst. Dort beschäftigten

sich die Jugendlichen mit der

Mentalität, den Bräuchen und auch

den Meinungen der Bewohner. Davon

möchten sie nun gern erzählen.

Interessierte sind herzlich zu einem

Marokkoabend mit Essen, Musik,

Bildern und gesprächen am 18. mai 2011 um 18 uhr in das

Vereinshaus graskammer eingeladen. Also kommen sie vorbei

und erfahren sie etwas über diese besondere Kultur und auch

über die aktuelle situation in Marokko.

sportfest am Vereinshaus graskammer

Der Jugendring rügen, konkret die Praktikantin lena Wiedenhöft

(9.Klasse, Binz) hat für Kinder aus dem hort der stadt

Bergen auf rügen am 27. april ein sportfest organisiert. sie

mussten in verschieden

Disziplinen wie

luftballons treiben

oder Dreibeinlauf ihr

Können und ihren

teamgeist unter Beweis

stellen. Als sieger

ist die Mannschaft

„Die Detektive“ aus dem spaß-sportfest hervorgegangen. Mit

urkunden und Preisen wurden die Kinder belohnt.

IMPRESSUM

Herausgeber:

stadt Bergen auf rügen,

Bürgermeisterin andrea köster

18528 Bergen auf rügen, markt 5 / 6

telefon 0 38 38 / 81 10

Verantwortliche Redakteurin: Beate reimann

telefon 0 38 38 / 81 11 33 · fax 0 38 38 / 81 12 65

e-mail: presse@stadt-bergen-auf-ruegen.de

Auflage: 8.900 exemplare

• Wohnungen

• Ferienwohnungen

Bergener Wohnungsgesellschaft mbH

Markt 11 • 18528 Bergen auf Rügen

Anzeigenannahme:

Verantwortlich für die anzeigenannahme:

rügen Verlag,

18581 putbus, circus 13

telefon/fax 03 83 01 / 8 06-16

Herstellung:

rügen-druck putbus

18581 putbus, circus 13

telefon 03 83 01 / 80 60, fax 03 83 01 / 5 78

die nacht der spürnasen und leseratten

Wir, die schüler der Klasse 3b, der grundschule „Am rugard“

in Bergen haben am 1. April eine ganz besondere Aufgabe

bewältigt: Wir sind Detektive geworden. Im rahmen unserer

lesenacht „Detektive und spürnasen“ machten wir uns mit der

Arbeit der Detektive vertraut. Ein spannendes Detektivquiz, das

lösen von „echten Fällen“ und die Durchführung einer kleinen

Detektivschule standen auf der liste. Wir haben spannende

rätselkrimis gelesen und den täter überführt. um einen zweiten

Fall zu lösen, mussten

wir hinweise aus verschiedenen

geheimschriften

übersetzen. nach einem

leckeren Abendbrot verfolgten

wir die gefundene

spur. sie führte uns in

die Bibliothek, die extra

für uns am Freitagabend

noch einmal ihre Bücherregale geöffnet hat – an dieser stelle

ein ganz herzliches Dankeschön an die Bibliothekarin Frau

siefert. Dort konnten wir mit ihr den rätselkrimi knacken. Eine

dicke Überraschung erwartete uns jedoch, als wir wieder zur

schule zurückkamen. Wir sahen lichter von taschenlampen in

unserem raum und erkannten sofort: Da waren schmuggler

in unserer schule. Als wir sie schnappen wollten, waren sie

jedoch schon über alle Berge. Aber die Beute haben wir

ihnen abgejagt: einen Klassensatz spannender Kinderkrimis

von „Kommissar Kugelblitz“ und „Die drei ??? für Kids“. Am

nächsten Morgen stärkten sich alle Kinder mit einem leckeren

und gesunden Frühstück. Als Anerkennung für unsere spürnasenfähigkeiten

bekam jedes Kind einen echten Detektivausweis

überreicht. Ein ganz liebes Dankeschön an alle Eltern, die

zum gelingen dieser spannenden und aufregenden lesenacht

beitrugen. A. liesch

Ihr Partner für

Wohn- und Ferienimmobilien

• Verkauf von Eigentumswohnungen

• Verwaltung von Wohnungseigentum

✆ (0 38 38) 20 31 0 · www.bewo-online.com

der nächste stadtbote erscheint voraussichtlich

am 8. Juli.

redaktionsschluss ist der 27. Juni 2011.

das Bekanntmachungsblatt wird kostenlos zehn

mal im Jahr an alle haushalte der stadt und der

ortsteile verteilt und ist kostenlos in der touristeninformation

der stadt Bergen auf rügen erhältlich.

sie haben die möglichkeit, sich mit meinungen,

kritiken und hinweisen persönlich oder schriftlich

an die redaktion zu wenden.

der herausgeber haftet nicht für unverlangt

eingesandte manuskripte und fotos.

die Veröffentlichung aller nachrichten erfolgt

nach bestem wissen aber ohne gewähr.

die redaktionellen Beiträge stellen, soweit sie

namentlich gekennzeichnet sind, nicht die

auffassung der stadt Bergen auf rügen dar.

alle Beiträge und abbildungen sind urheberrechtlich

geschützt.

nachdruck oder anderweitige Verwertung nur

mit genehmigung des herausgebers gestattet.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine