Aufrufe
vor 5 Jahren

zur Ausgabe 158 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV

zur Ausgabe 158 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV

Zwei Einsätze fast

Zwei Einsätze fast gleichzeitig Dinklage – Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Dinklage wurde am Donnerstag nach - mittag fast zeitgleich zu zwei Einsätzen auf � Der Mercedes erlitt trotz des schnellen Löscheinsatzes einen Totalschaden. Auto gegen Baum Fahrer bei Brand schwer verletzt Brockdorf – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in Brockdorf wurde ein PKW-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ge - gen 07.20 Uhr befuhr ein 23-Jähriger aus Damme die Langweger Straße von Klein - brock dorf in Richtung Brockdorf. Nachdem er ein anderes Fahrzeug überholt hatte verlor er in der darauf folgenden Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der PKW des 23-Jährigen fing Feuer. Ersthelfer konnten den Schwerver - letzten aus seinem PKW retten und ihn zunächst versorgen. Der PKW brannte vollständig aus. Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Brockdorf, die mit zwei Ein - � PA-Trupp bei den Ablöscharbeiten am ausgebrannten PKW. 30 der Märschendorfer Straße alarmiert. Gegen 15.45 Uhr verlor ein Trecker aus technischen Gründen Hydrauliköl. Die Ölspur begann satz fahrzeugen vor Ort waren, konnten das Fahr zeug nur noch ablöschen. Ein Rettungs - wagen brachte den jungen PKW-Fahrer in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Zudem wurde eine etwa 200 Jahre alte Eiche erheblich beschädigt. Die Langweger Straße blieb während der Unfall - aufnahme und Bergungsmaßnahmen ge - sperrt. Im Zusammenhang mit diesem Un - fall sucht die Polizei einen Zeugen. Als der 23-Jährige vor dem Unfall ein anderes Fahr - zeug in Höhe Trenkampsbach überholte kam ihm ein weißer LKW entgegen, dessen Fahrer von dem anschließenden Unfall aber nichts mitbekommen haben dürfte. Text und Bild: Chr. Tombrägel, FF Lohne St. Florian NR. 158 · JANUAR 2012 auf dem Dinklager Ring und endete auf der Märschendorfer Straße. Nachdem die FF Dinklage die Ölspur abgestreut hatte wurden sie 20 Minuten später zu einem zweiten Einsatz alarmiert. Ein Mercedes-Benz C-Klasse Modell hatte auf der Märschendorfer Straße (in Richtung Vechta) aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Die Leitstelle Vechta alarmierte daraufhin weitere Dinklager Einsatz kräfte. Das LF 8 (aus gerüstet mit einer Hoch druck lösch an - lage) verließ die Einsatzstelle „Ölspur“ und begann mit der Hochdruck löschanlage die Brandbekämpfung. Da sich das Feuer be reits zu einem Vollbrand entwickelt hatte rüstete sich ein zweiter Trupp mit Atem schutz aus und bekämpfte das Feuer mit dem Schnell - angriff des TLF 16/25. Nach kurzer Zeit konnte der Einsatzleiter dann „Feuer aus“ melden. Am PKW entstand Total schaden. Die zweite Einsatzstelle konnte gegen 17.00 Uhr an die Polizei übergeben werden. Die Ölspur wurde gegen 17.45 Uhr an die Kreisstraßenmeisterei übergeben. Die FF Dinklage war mit insgesamt neun Fahr zeu - gen und 39 Feuerwehrkräften im Einsatz. Text und Bild: Chr. Bornhorst, FF Dinklage Kellerbrand Großenkneten – Um 15.35 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren (FF) Hunt lo sen und Großenkneten zu einem Keller brand nach Hengstlage alarmiert. Als die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen, drang schon dichter Rauch aus dem Keller und aus dem Dach bereich des Wohn hauses. Sofort drangen zwei Atemschutz trupps in den Keller ein und löschten mit Wasser einen Holzstapel, der aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand ge - raten war. Nach Angaben des Hauseigen tü - mers hatte er zuvor einen Holzofen in Betrieb genommen. Bei dem Brand wurde eine Was - ser leitung stark beschädigt, sodass Wasser un - kontrolliert in den Keller lief. Weiter wurde ein Gaszähler stark beschädigt, Gas trat zum Glück jedoch nicht aus. Fachleute des Ener - gieversorgers mussten vor dem Haus die Lei - tun gen freibuddeln, um die beschädigten Lei - tungen abzuschiebern. Mit einem Überdruckbelüfter wurde der Keller rauchfrei gemacht. Uwe Arndt, KPW Sonnenschirmbrand Scharrel – Zu einem Feuer beim Caritas- Wohnheim in Ramsloh wurde die Freiwillige Feuerwehr (FF) Ramsloh am Sonntag gegen 06.10 Uhr gerufen. Unter schwerem Atem - schutz wurde von den Einsatzkräften sofort ein Lüfter eingesetzt, der den Rauch aus das Gebäude drückte. Aus bislang ungeklärter Ur sache geriet ein Sonnenschirm, der auf einer Terrasse stand in Brand, dabei wurden durch das Feuer zum Teil Fenster und Wän - de in Mitleidenschaft gezogen. Nur durch das beherzte Eingreifen des Pflegepersonals, das die Bewohner aus ihren Zimmern evakuierte, wurden keine Personen verletzt. Thomas Giehl, OPW

St. Florian NR. 158 · JANUAR 2012 Küchenbrand mit hohem Schaden Großenkneten – Ein ausgedehnter Küchenbrand hat an einem Donnerstag in der Straße Zum Webskamp in Großenkneten großen Schaden angerichtet. Um 16.48 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren (FF) Großenkneten und Sage alarmiert. Kurze Zeit später kamen noch die FF Ahlhorn und die Johanniter Unfallhilfe mit einem Ret - tungs wagen dazu. Als die ersten Kräfte eintrafen brannte die Küche bereits in voller Ausdehnung und aus dem Dachstuhl des Bungalows drang dichter Rauch. Der 19-jährige Sohn, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches noch im Haus befand, rettete sich zum Glück ins Freie. Mehrere mit Atemschutzgerät ausgerüstete Trupps drangen in das Gebäude ein und löschten das Feuer in der Küche mit einem C-Rohr ab. Durch die enorme Hitze - entwicklung hatte sich das Feuer auch in das Dach durchgefressen. Nur durch das schnelle Handeln der Einsatzkräfte konnte ein ausgedehnter Dachstuhlbrand verhindert werden. Acht Atemschutztrupps wurden eingesetzt. Der Gerätewagen-Atemschutz (GWA) der Kreisfeuerwehr wurde aus Ganderkesee zur Einsatzstelle beordert, damit Atem luft - flaschen gleich vor Ort getauscht werden konnten. Als die FF mit den Löscharbeiten beschäftigt waren kam der Eigentümer von seiner Arbeit nach Hause. Er konnte es kaum fassen, was mit seinem Haus geschehen war. Er war aber sehr froh, dass sein Sohn unverletzt blieb. � Der Aufprall war so stark, dass das Heck vom Fahrzeug abgerissen wurde. � Aus dem Fenster schlagende Flammen hatten den Dachüberstand und damit den Dachstuhl in Brand gesetzt. Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang Steinfeld – Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Sonntag wurde in Steinfeld eine Person tödlich verletzt. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen befuhr gegen 00.10 Uhr ein 21-jähriger lettischer PKW- Fahrer die L 846 von Steinfeld in Richtung Die Polizei Ahlhorn machte zur Brand ur - sache folgende Angaben: Der 19-jährige Sohn machte sich in einer Fritteuse Pom - mes. Als er die Fritteuse für circa 10 Minuten unbeaufsichtigt ließ, fing das Fett plötzlich an zu brennen. Als der 19-jährige dann nach seinem Essen schauen wollte, drang schon dichter Rauch aus der Küche. Er verließ die Küche fluchtartig und rettete sich zu einem Lohne. Dabei kam er in Höhe des Ondruper Berges nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW in zwei Teile gerissen, wobei Fahrzeugteile etwa 100 Meter weiter schleu- Nachbarn, dieser verständigte dann die Feuer wehr. Rund 50 Einsatzkräfte aus drei FF waren im Einsatz. Am Wohnhaus entstand sehr hoher Sachschaden, die Küche brannte komplett aus. Alle weiteren Räume wurden durch Rauch stark in Mitleiden schaft gezogen. Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 19 Uhr den Einsatz abschließen. Text und Bild: Uwe Arndt, KPW derten. Anschließend fuhr eine 19-jährige PKW-Fahrerin aus Dinklage über die Fahr - zeugtrümmer. Ihr Fahrzeug wurde leicht beschädigt. Aus dem PKW des 21-Jährigen wurde ein 47-jähriger lettischer Mitfahrer geschleudert. Der 47-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er an der Unfallstelle verstarb. Ein 29-jähriger lettischer Mitfahrer erlitt schwere Verletzungen, ein 24-jähriger Lette wurde leicht verletzt. Der mutmaßliche Fahrer, der 21-jährige Lette, flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen, bei dem auch ein Polizeihubschrauber und zwei Hunde - staffeln des Malteser Hilfsdienstes und des THWs eingesetzt wurden, konnte der Fahrer anfangs nicht gefunden werden. Beamte der Polizei Vechta konnten am Sonntag vor - mittag einen 21-Jährigen aus Lettland in seiner Wohnung in Steinfeld festnehmen. Der 21-Jährige steht in dringendem Verdacht, an dem schweren Verkehrsunfall in der Nacht zum Sonntag beteiligt gewesen zu sein, bei dem ein Mensch starb und zwei weitere verletzt wurden. Der 21-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Die Entnahme einer Blut - probe wurde angeordnet. Bei dem Verkehrs - unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die L 846 blieb bis 04.30 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. Text-Quelle: Pressemeldung der Polizei Bild: FF Steinfeld 31

zur Ausgabe 159 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
Oktober 2011 - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
zur Ausgabe 156 - Harro Hartmann
Feuerwehr-Lehr- und Informationsblatt für die Feuerwehren im ...
Feuerwehr-Lehr- und Informationsblatt für die ... - firehunter.de
geht es zur Online-Ausgabe. - bei der Feuerwehr-Moorrege
Orden - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
Lager-Kurier - Oldenburgischer Feuerwehrverband eV
OLDENBURGISCHER FEUERWEHRVERBAND E.V. Arbeitskreis ...
Jahresbericht 2011 Die Abteil - Oldenburgischer Feuerwehrverband ...
feuerwehr (Nicht-Feuerwehrmitglieder) - Oldenburgischer ...
Richtlinien - PDF - Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischer Kreis eV
Tragen von Orden, Ehren - Feuerwehrverband Region Hannover eV
Helfer in der Jugendfeuerwehr Teil 1 - Feuerwehrverband Börde eV
Download des Protokolls - Feuerwehrverband Region Hannover eV
125 Jahre freiwillig im Einsatz - Feuerwehrverband des Kantons Zug
Oldenburgische Industrie- und Handelskammer - Startseite - bffk eV
Ausgabe 158 - DJK Vorwärts Lette eV
Florian 07 Ausgabe 23 Schwerin, Juni 2007 Jahrgang 12
Löschmeister Ausgabe 02/2011 - Freiwillige Feuerwehr Usenborn eV
Florian 07 Ausgabe 29 Schwerin, Juni 2010 Jahrgang 15
Florian 07 Ausgabe 22 Schwerin, Dezember 2006 Jahrgang 11
19. Ausgabe der Feuerwehrzeitung - Freiwillige Feuerwehr der ...
Ausgabe 27 - Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buxtehude
Ausgabe 20 - Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buxtehude
Florian Elz - Ausgabe 48 - Freiwillige Feuerwehr Elz
Löschmeister Ausgabe 01/2012 - Freiwillige Feuerwehr Usenborn eV
Löschmeister Ausgabe 01/2009 - Freiwillige Feuerwehr Usenborn eV