Wirtschaftskongress Russland 2014

kongress.russland.de

Wirtschaftskongress Russland 2014

Wirtschaftskongress

Russland 2014

am 22.+ 23. Januar 2014 in Frankfurt a. M.

Veranstalter:


Impressum

FORUM FACHSEMINARE ist Teil der FORUM VERLAG HERKERT GMBH, die zur Unternehmensgruppe FORUM MEDIA

GROUP gehört. Diese ist mit 25 eigenständigen Unternehmen in 16 Ländern vertreten und wurde 1988 gegründet.

Weltweit beschäftigt die FORUM MEDIA GROUP rund 900 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von etwa

80 Mio. EUR. FORUM FACHSEMINARE steht dabei für Qualität in der Weiterbildung seit bereits mehr als 20 Jahren.

FORUM FACHSEMINARE

FORUM VERLAG HERKERT GMBH

Mandichostraße 18

86504 Merching

Telefon: (08233) 3 81 - 1 23

Telefax: (08233) 3 81 - 2 22

www.forum-fachseminare.de

service@forum-verlag.com

Aktuelle Informationen über unser Veranstaltungsprogramm erhalten Sie auf unserer Homepage:

www.forum-fachseminare.de

© Forum Verlag Herkert GmbH • Merching

Alle Angaben in diesem Verlagsprodukt sind ohne Gewähr.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck und Vervielfältigung – auch auszugsweise – nicht gestattet.

Satz:

Röser Media

Fritz-Erler-Straße 25

76133 Karlsruhe

Druck:

Typework Layoutsatz & Grafik

Am Mittleren Moos 13

86167 Augsburg

2


grusswort

Sehr geehrte/r Kongressteilnehmer/in,

wir begrüßen Sie auf dem Wirtschaftskongress Russland 2014.

Es freut uns, Ihnen ein vielfältiges und spannendes Kongress -

programm präsentieren zu können.

18 hochkarätige Referenten geben Ihnen an zwei Tagen ihr Expertenwissen

weiter und informieren Sie über erfolgreiche

Aktivitäten auf dem russischen Markt. In der begleitenden Fachausstellung

stellen Ihnen unsere Partner Produkte und Dienstleistungen

vor, die für Ihren Geschäftserfolg in Russland relevant sind.

Diskutieren Sie zudem direkt mit den Experten und knüpfen Sie

wichtige neue Kontakte im abend lichen „Get-Together“.

Wir wünschen Ihnen spannende Kongresstage!

Herzlich willkommen im Namen von FORUM FACHSEMINARE.

Nina Knödler

Kongressmanagerin

Andreas Betz

Leitung Int. Kongresse

Russland zählt zu den großen Wachstumsmärkten der Welt und

Deutschland ist wichtigster strategischer Handelspartner. Neben dem

traditionellen Export ist auch ein immer stärkerer Trend deutscher Firmen

zu verzeichnen, in Russland Direktinvestitionen zu tätigen und

eigene Betriebstätten aufzubauen. Die „traditionellen“ Herausforderungen

wie Zoll, Zertifizierung oder Vertragsgestaltung werden

somit um weitere Aspekte wie russische Buchhaltung, Rechnungslegung

und Steuerrecht erweitert. Die Veranstaltung soll diesen Trend

aufnehmen und Ihnen einen umfangreichen Überblick von Themen

bieten. In den Workshops werden Ihnen die Referenten einen Kompass

an die Hand geben, mit dem Sie sich in Zukunft die spezifischen

Herausforderungen erfolgreich meistern können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns auf einen regen

Austausch!

Thomas Mencke

Moderator

3


download

Im Anschluss an den WirtschaftskongressRussland 2014

finden Sie alle Präsentationen der Referenten zu den einzelnen

Vorträgen in unserem Downloadbereich.

Link zum Downloadbereich:

www.kongress-russland.de/download

Passwort:

Kongress701401

4


INHALT

Impressum ........................................................................................ 02

Grußwort ........................................................................................... 03

Download .......................................................................................... 04

Programm ......................................................................................... 06

Referenten: Ihre Experten ............................................................. 09

Vorträge ............................................................................................ 15

Sponsoren ......................................................................................... 21

Notizen ............................................................................................... 35

5


programm

1. Kongresstag 22. Januar 2014

10.00 – 10.30 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee

10.30 – 10.45 Uhr Begrüßung im Plenum durch den Moderator

10.45 – 11.45 Uhr Infovortrag von Thomas Mencke,

Russischer Markt: Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft

Themen u.a. wirtschaftliche Entwicklung, aktuelle Herausforderungen und Chancen durch den WTO

Beitritt und die olympischen Winterspiele (Seite 16)

Parallele Impulsvorträge

11.45 – 12.30 Uhr Buchhaltung und Rechnungslegung

– Wie kontrollieren Sie

Ihr Investment in Russland

Größtmöglicher Nutzen aus

zwei Welten: Entwickeln,

Finanzieren und Managen

von Logistikimmobilien in

Russland durch Bündelung

lokaler und europäischer

Kompetenzen

Unternehmensaufbau in

Russland: Status quo und

Perspektive

Philipp Rowe

Geschäftsführer,

Rufil Consulting

(Seite 16)

Jan Dietrich Hempel

COO,

Garbe Logistic AG

(Seite 16)

Denis Ziunchik

Geschäftsführer,

Ivetcos GmbH

(Seite 17)

12.30 – 14.00 Uhr Networking Lunch

14.00 – 16.00 Uhr Russland - Gateway zwischen

Europa und Asien auf dem

Weg zur Eurasischen Union

Ablauf von Investmentprojekten

in Russland – Von

der Projektvorbereitung zur

Implementierung, Zulassung

und Inbetriebnahme

Aufbau einer Vertriebsgesellschaft

in Russland

Uwe Leuschner

Vice President

Business Development,

DB Schenker Logistics Region

Europe East & Central Asia

(Seite 17)

Thomas Mencke

Account Manager

SGS Germany GmbH

(Seite 17)

Irina Rausch und

Stephan Weiss

Mitglied des Direktorenrates

und Geschäftsführer

LLC German Centre for Industry

and Trade, Moskau

(Seite 18)

16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause im Ausstellungsbereich

16.30 – 18.00 Uhr Vortrag

Teure Fehler vermeiden: Mit interkultureller Kompetenz zum Geschäftserfolg in Russland

Ekaterina Beekes

Akademieleitung, Global Cultures-Akademie für interkulturelles Management

(Seite 18)

Ab 18.30 Uhr

Get-together

Im Anschluss an den ersten Kongresstag laden wir Sie zu einem kommunikativen Umtrunk mit Fingerfood

ein. Nutzen Sie die Gelegenheit sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

6


programm

2. Kongresstag 23. Januar 2014

09.00 – 09.30 Uhr Begrüßungskaffee

09.30 – 10.00 Uhr Begrüßung durch den Moderator

Parallele Impulsvorträge

10.15 – 11.00 Uhr Administrativ-strategischer

Geschäftsaufbau in Russland

Johannes Ausserer

Managing Partner,

Ausserer & Consultants

(Seite 18)

11.15 – 12.00 Uhr Aktuelle Entwicklungen im

russischen Steuerrecht

Investition in einen neuen

Standort: Der erfolgreiche

Weg zur eigenen Immobilie

Lars Franzen

Marketing Manager, Astron

(Seite 19)

Russland als aufstrebender

Investitionsstandort –

Verbesserte rechtliche

Rahmenbedingungen

Projektlogistik Russland

Alexander Trägner

Geschäftsführer,

F&O Internationales

Frachtmanagement

(Seite 19)

Lebensmittelproduktion in

Russland – Von der grünen

Wiese bis hin zur schlüsselfertigen

Produktionsstätte

Helge Masannek

Director Taxes & Legal

RUSSIA CONSULTING

(Seite 19)

Thomas Brand

Partner,

Brand & Partner

(Seite 20)

Hans-Dieter Philipowski

Präsident/Geschäftsführer

PHILIPOWSKI-

INTERNATIONAL GmbH

(Seite 20)

12.00 – 13.30 Uhr Networking Lunch

13.30 – 14.00 Uhr Vortrag

Vorbereitungen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 –

rechtlicher Rahmen, Zuständigkeiten, Entscheider

Dr. Thomas Heidemann

Partner – CMS, Russia

(Seite 20)

14.00 – 15.30 Uhr Best Practices

Vadim Barakov

Geschäftsführer,

promtech Deutschland GmbH

Ute Kochlowski-Kadjaia

Geschäftsführerin,

Ost- und Mitteleuropa Verein

Dr. Heidrun Igra

Autorin,

Geschäftskultur Russland

7


Mehr Erfolg im Russland-

Geschäft

Interkulturelle Kompetenz ist entscheidend für das Gelingen

von internationalen Beziehungen. Dieser Ratgeber

hilft Ihnen, die sichtbaren und unsichtbaren Elemente

der russischen Gesellschaft und Geschäftsweltelt

zu verstehen und sich sicher in der fremden Kultur zu

bewegen. So können Sie tragfähige persönliche Beziehungen

entwickeln und deutsch-russische Kooperaund

Andrea Lütthans verbindet interkulturelle Berufs- und

Lebenserfahrung mit kulturwissenschaftlichen Kenntnissen.

Ihr Buch bietet eine unterhaltsame Lektüre mit

hohem Nutzwert. Es enthält neben fundierten Informationen

und wissenschaftlich untermauerten Thesen

auch viele praktische Beispiele und Ratschläge. Dos &

Don’ts am Ende jedes der zehn Kapitel fassen die wich-

tigsten Empfehlungen

tionen erfolgreich gestalten.

Das russisch-deutsche Autorinnenduo Irina Zlotina

komprimiertzusammen.

Mit zusätzlichen Extras im Internet:

Sprachführer als PDF- und mp3-Download

Beispiele für Geschäftsbriefe

Tipps zu Geschäftsgeschenken

Interviewsmit russischen und deutschen

Geschäftsleuten

Russenversteher

Lütthans |Zlotina

192 Seiten. €24,80

ISBN978-3-470-63841-6

Fachwissen für die Aus- und Weiterbildung

Kiehlist eine Markedes NWBVerlags

IhreBestellwege:

per Telefon: 02323.141-700

per Fax: 02323.141-173

per E-Mail: bestellung@kiehl.de

per Post: NWB Verlag,44621 Herne

Unsere Preise verstehen sich inkl. MwSt. Bei Bestellungen von Endverbrauchern

über den Verlag: Im Internet ab €20,- versandkostenfrei, sonst zzgl. €4,50 Versandkostenpauschale

je Sendung.

Bestellen Sie dieses Buch versandkostenfrei

unter www.kiehl.de


Vorträge

9referenten: Ihre experten


eferenten

Johannes Ausserer

Johannes Ausserer, Gesellschafter und Managing Partner, studierte Wirtschaft

in St. Gallen, Bozen und Moskau mit Spezialisierung Finanz und Kredit.

Beruflich gehören seit 2010 das Business Development und die Verwaltung

von ausländischen Unternehmen in Russland zu seinen Tätigkeitsbereichen.

Johannes Ausserer engagiert sich im Komitee für Steuern, Rechnungslegung

und Controlling Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Moskau und

nimmt regelmäßig an Veranstaltung der Kammer teil. Kontinuierliche Weiterbildung

sowie das erfolgreiche Bestehen der staatlichen Sprachprüfung

TRKI – Russisch als Fremdsprache festigen den weiteren Werdegang von

Johannes Ausserer in Russland.

Vadim Barakov

Vadim Barakov hat einen Hochschulabschluss in den Bereichen Maschinenbau

und Wirtschaft und ist Geschäftsführer der PROMTECH Germany GmbH,

Berlin. PROMTECH Germany GmbH ist ein internationales Ingenieursbüro

und Prüfanstalt und gehört zu PROMTECH Gruppe. Herr Barakov verfügt

über 15 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der West-Ost-Beziehungen. Seine

Tätigkeitsschwerpunkte sind technische Planung und Management von Investitions-

und Bauprojekten sowohl mit dem industriellen als auch mit dem

zivilen Charakter in den GUS-Ländern. Herr Barakov gilt als international anerkannter

Experte für GOST-Zertifizierung.

Ekaterina Beekes

Ekaterina Beekes, MBA, ist interkulturelle Russland-Expertin aus der Praxis.

In ihrer Unternehmenslaufbahn war die gebürtige Moskauerin über 10 Jahre

für multinationale Konzerne wie z.B. Volkswagen und Henkel in Russland,

Deutschland und weiteren Ländern tätig. Als Beraterin zählt sie Global Player

wie Knauf Insulation, Volvo CE und DuPont zu ihren Kunden, wobei im Zentrum

ihrer Beratung die Effizienz bei der Zusammenarbeit und deren Optimierung

mit russischen Partnern steht. Die studierte Betriebswirtin leitet Global

Cultures – Akademie für interkulturelles Management, für die über 200 Experten

zu 112 Ländern und Regionen weltweit tätig sind.

Thomas Brand ist Rechtsanwalt und Gründer von „Brand & Partner“. Er berät

seit über 15 Jahren vornehmlich deutsche Investoren bei ihren Investitionen

und Transaktionen in Russland mit Schwerpunkten Joint Ventures, M&A,

Immobilienrecht sowie Handel und Vertrieb. Brand & Partner berät in allen

Fragen des russischen Wirtschaftsrechts und des Steuerrechts. Herr Brand ist

Vorstandsmitglied der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

und Vorsitzender des Rechtskomitees der AHK sowie Vertrauensanwalt der

österreichischen Außenhandelsstelle in Moskau.

Thomas Brand

Lars Franzen ist Marketing Manager im Lindab-Konzern und dort für die

Sparte Industriebau verantwortlich. Er hat über zwölf Jahre Erfahrung im

internationalen B2B-Geschäft und ist seit drei Jahren auch im russischen

Markt aktiv. Als Sales & Marketing-Berater hält er engen Kontakt zu den

300 europaweiten Vertriebspartnern und kennt die lokalen Besonderheiten

der verschiedenen Märkte West- und Osteuropas sowie Russlands.

Lars Franzen hat in Wiesbaden Betriebswirtschaft studiert und war u. a.

beratend für Procter & Gamble, Nestlé, Hugo Boss und weitere tätig.

Lars Franzen

10


eferenten

Dr. Thomas Heidemann

Thomas Heidemann ist Partner und leitet das German Desk von CMS Russland.

Er ist auf allen Gebieten des Unternehmensrechts tätig. Sein persönlicher

Tätigkeitsbereich umfasst sowohl Transaktionen für Mandanten in Moskau

als auch grenzüberschreitende Investitionen, die vom Ausland in Russland

getätigt werden oder umgekehrt. Er verfügt über Erfahrung im Bereich

Private Equity, in M&A-Transaktionen, bei Industrieansiedlungen sowie bei

der Beratung von russischen Investoren im Hinblick auf deutsches Recht.

Thomas Heidemann berät weiterhin zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit

dem Bau von Sportstätten und trägt regelmäßig dazu vor.

Jan Dietrich Hempel ist Vorstand der Garbe Logistic AG und verantwortet

die Bereiche Marketing, Vermietung, Projektentwicklung und Asset

Management. Zuvor war er in leitender Funktion bei international agierenden

Logistik unternehmen u. a. bei Bax Global und Hermes Warehousing Solutions

(heute Hermes Fulfilment) tätig. Jan Dietrich Hempel hat sein MBA an der

Oxford Brookes University, Oxford in Großbritannien, und ein Studium an der

Außenhandels- und Verkehrs-Akademie Bremen absolviert.

Jan Dietrich Hempel

Als Slawistin und Dozentin der Universität Freiburg leitet Frau Dr. Igra das

Projekt „Wirtschaftskommunikation Russland“. Dabei gibt sie Erfahrungen

deutscher Firmen an Studierende und zukünftige Führungskräfte weiter.

Frau Igra berät als Trainerin und Referentin große und mittelständische

Unternehmen bei ihrem Markteintritt nach Russland zu Unterschieden im

Management, bei der Kundenbetreuung, bei Kontakten, Verhandlungen und

typischen Geschäftsgepflogenheiten.

Dr. Heidrun Igra

2013 erschien ihr Buch „Geschäftskultur Russland“ – ein kompakter und

praktischer Ratgeber im Sakko-Format für alle Russland-Interessierten.

Ute Kochlowski-Kadjaia

Die Dipl.-Politologin Ute Kochlowski-Kadjaia ist seit mehr als 20 Jahren eng

mit dem Russlandgeschäft verbunden. Frau Kochlowski-Kadjaia war fast

15 Jahre für die Dresdner Bank AG in der Russischen Föderation tätig, davon

8 Jahre als Leiterin der Repräsentanz in Moskau. Daran schloss sich eine Tätigkeit

als Leiterin Kommerzielles Geschäft in der russischen Tochtergesellschaft

der Euler Hermes Privatversicherung bis 2010 an. Im März 2011 übernahm

Frau Kochlowski-Kadjaia die Leitung des Hauptstadtbüros des OMV in Berlin

und wurde in 2013 zur Geschäftsführerin bestellt. Sie pflegt seit vielen Jahren

Kontakte zur Politik und Diplomatie sowie zu Entscheidern der russischen

und deutschen Wirtschaft.

Uwe Leuschner ist als Vice-President Business Development CIS und Zentralasien

bei DB Schenker Logistics für die Geschäftsentwicklung des Konzerns in

den CIS – Staaten verantwortlich.

Uwe Leuschner

Er ist seit 1996 aktiv im Logistikmarkt in Russland tätig und lebte mehr als

acht Jahre in Moskau. Als Generaldirektor der REWICO AG, der FIEGE Russia

AG und der Schenker Russia AG hat er sich vielfältigste Erfahrungen in der

Entwicklung des Russischen Marktes erworben. Er spricht Russisch, Englisch

und Tschechisch, ist Vorstand des Wirtschaftsclubs Russland e.V. sowie Mitglied

mehrerer nationaler und internationaler Wirtschaftsverbände.

11


eferenten

Helge Masannek

Helge Masannek ist Direktor der Steuer- und Rechtsabteilung im Moskauer Büro

bei RUSSIA CONSULTING. Herr Masannek ist deutscher Rechtsanwalt und verfügt

über langjährige Erfahrung in der Beratung westlicher Unternehmen bei ihren

Geschäftsaktivitäten in Russland und den GUS Staaten, mit einem Schwerpunkt im

Steuerrecht und Markteintrittsberatung. Schwerpunkt der Steuerberatung sind

neben allgemeiner Beratung bei grenzüberschreitenden Geschäftsaktivi täten

und Tätigkeiten in Russland insbesondere die neuen russischen Verrechnungspreisregelungen.

Die Tätigkeit der Rechtsabteilung von RUSSIA CONSULTING

beschränkt sich auf juristische Basisdienstleistungen (Gesellschaftsgründungen,

Arbeitsgenehmigungen, Arbeitsverträge, Inter-Company-Verträge etc.).

Thomas Mencke

Thomas Mencke ist Account Manager der Abteilung GOST Certification der

SGS Germany GmbH. Neben der Beratung zu den Themen Produktzertifizierung

und Registrierung in Russland betreut er im deutschsprachigen Raum

Firmen bei notwendigen Zulassungen und Inbetriebnahmegenehmigungen

für größere Investmentprojekte im Industriebereich. Neben Projekten im Bereich

Russland/ GUS ist er zudem für den Bereich Industrial Inspection der SGS

verantwortlich, in dem weltweite Supply Chain Services abgebildet und Projekte

begleitet werden. Herr Mencke verfügt über langjährige Erfahrung im

Maschinen- und Anlagenbau, der Projektorganisation sowie der technischen

Kundenbetreuung.

Hans-Dieter Philipowski

Senator h.c, Hans-Dieter Philipowski, Dipl-Ing., 25 Jahre Erfahrung als Unternehmer

in Projektentwicklung und Anlagenbau. 2011 Gründung der

PHILIPOWSKI-INTERNATIONAL GmbH. Beratung und Projektsteuerung bei

Unternehmensansiedlung und Produktionsaufbau in Russland. Marktanalysen,

Vertriebsaufbau, Kunden- und Projektentwicklung. Zertifizierung, Genehmigung,

Erschließung, Hoch- und Tiefbau. Aufgrund seines besonderen

Engagements wurde er im Jahre 2010 zum Senator h.c., zum Vizepräsident im

Europasenat und zum Präsident der Sektion Russland in das Wirtschaftskomitee

Deutschland (WBA) e.V., berufen.

Irina Rausch

Irina Rausch ist seit 1994 bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

beschäftigt. Die gebürtige Moskauerin ist seit März 2009 Mitglied im

Direktorenrat des German Centre Moscow und für den Vertrieb des German

Centre in Deutschland zuständig. Von 2006 bis 2009 war sie Repräsentantin

der LBBW in Moskau und beriet mittelständische Firmen zu Markteintritt und

Finanzthemen. Irina Rausch schlägt mit ihrer klassischen Bankausbildung und

ihrem Germanistikstudium eine Brücke zwischen Deutschland und Russland,

Wirtschaft und Kultur. Durch ihr Know-how und die Betreuung vieler Unternehmen

zu vielen Fragestellungen ist sie Ansprechpartnerin und Referentin

zu allen Russland-Themen.

Philipp Rowe ist Deutscher, der seit ca. 10 Jahren in Moskau lebt. Im Jahre

2007 hat er die Unternehmensberatung RUFIL CONSULTING in Moskau gegründet,

um deutschen Unternehmen in Russland zu helfen.

RUFIL CONSULTING ist auf Buchhaltungsoutsourcing, Finanzberichterstattung

und Steuererklärungen spezialisiert. Kunden sind in erster Linie Repräsentanten

und Tochtergesellschaften internationaler Unternehmen in Moskau.

Philipp Rowe

In Kooperation mit deutschen Rechtsanwälten und Immobilienmaklern betreut

Philipp Rowe ausländische Direktinvestitionen in den russischen Markt.

12


eferenten

Alexander Trägner ist seit über 20 Jahren bei der F & O Interfreight GmbH

beschäftigt. Nach Weiterbildung zum Verkehrsfachwirt bei der DAV in

Bremen ist er seit 1997 in leitender Position im Unternehmen tätig und

sammelte Erfahrungen auf verschiedenen Tätigkeitsfeldern.

Herr Trägner ist seit Ende 2007 Geschäftsführer der F & O und zuständig für

den Verkauf, das operative Geschäft sowie die Weiterentwicklung des Unternehmens

im Bereich der weltweiten Projektlogistik.

Alexander Trägner

Stephan Weiss

Stephan Weiss ist seit 2009 Geschäftsführer des German Centre Moscow und

kennt die Anforderungen an einen schnellen und umkomplizierten Eintritt in

einen neuen Markt aus eigener Erfahrung. Von 1998 bis 2002 war er Niederlassungsleiter

eines deutschen Mittelständlers in Singapur und für den Vertrieb

in ganz Südostasien zuständig. Von 2002 bis 2011 war der diplomierte

Ökonom Geschäftsführer des German Centre Singapore, ein Unternehmen

der LBBW. 2007 übernahm er zusätzlich das Projekt German Centre Moscow,

um dort unter anderem sein Know-how und die Erfahrungen aus Singapur

einzubringen. Im Juli 2011 verlegte er endgültig seinen Lebens- und Arbeitsmittelspunkt

von Singapur nach Moskau.

Denis Ziunchik

Herr Dipl.-Betriebswirt (FH) Denis Ziunchik ist der geschäftsführende Gesellschafter

der IVETCOS GmbH. Er hat mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Leitung

von internationalen Projekten in der Automobil-, Logistik- und Baubranche.

Während seiner Tätigkeit bei IVETCOS hat Herr Ziunchik Unternehmen

bei Ihrer Expansion nach Russland begleitet und im Rahmen von Kundenaufträgen

Produktionsstandorte, Logistiklager und Intermodale Terminals

sowie Vertriebsniederlassungen aufgebaut. Er besitzt ein fundiertes Wissen

in internationaler Beratung und Projektmanagement und ist außerdem im

Investmentbereich tätig.

WIR VERBINDEN MENSCHEN UND KULTUREN!

Kontakt: Vorstandsvorsitzende WCR e. V.

Dr. Karin von Bismarck

karin.vonbismarck@wirtschaftsclubrussland.org

Tel.:+49 176 96843377

+7 916 0022503

www.wirtschaftsclubrussland.org

Der Wirtschaftsclub Russland e.V., Partner der DWC’s in Osteuropa

und des OMV veranstaltet monatlich inBerlin, Düsseldorf, München,

Hamburg, Moskau und St. Petersburg Events zum Gegenstand

Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft, Kunst und Sport. Seinen

Mitgliedern (natürliche sowie juristische Personen) bietet der WCR e.V.

Networking auf allen Ebenen der Wirtschaft, des Staates und

unabhängiger Organisationen.

www.wirtschaftsclubrussland.org


Ausgabe 6 | 11. Juli 2012

www.exportmanager-online.de

3 | ExportManager | Verkaufen Ausgabe 3 | 10. April 2013

Russlands Wirtschaftsteht

für den Neustartbereit.

Christoph Witte

Direktor Deutschland,

DelcredereN.V.

c.witte@delcredere.eu

Mitdiesen Gesetzen wurden die autoritären

Strukturen Russlands weiter verstärkt, Damit verknüpfen sich weitere soziale immer strenger werdende Einwandebruch

der Sowjetunion im Jahr 1991. zu (ethnischem) Nationalismus und

und die Teilnahme an Straßendemonstrationen

nahm folglich ab.Dochobwohl der tung in Verbindung mit einer hohen kommt, dass die russischen Arbeitskräfte

Probleme: eine niedrige Lebenserwarrungsregeln

wirkendem entgegen. Hinzu

Präsident Ende 2012 eine Kampagne zur Sterblichkeitsrate, eine niedrige Geburtenrate,ein

hoher Alkohol- und Drogen-

haben einen höheren Bildungsweg

relativ hoch qualifiziert sind. Über 50%

Bekämpfung der Korruption startete, die

dann zurEntlassungdes ehemaligen Verteidigungsministers

Anatoly Serdyukov derung hochqualifizierter Arbeitskräfte. ten Arbeitskräfte meist schlechter ausgekonsum

sowie eine anhaltende Abwan-

durchlaufen, während die eingewander-

und weiterer Mitglieder des Parlaments Die demographische Entwicklung hat bildet sind.

führte,verlierterzunehmend an Popularität.

Weitere Entlassungen von Politikern da die Zahl der zur Verfügung stehenden

tiefgreifende Folgen für den Arbeitsmarkt,

werden erwartet, allerdings dürften Arbeitskräfte sinkt. Zusätzlich arbeiten

Putins engste Verbündete davon kaum viele Menschen inBranchen, die vom

betroffen sein. Letztendlich können die Strukturwandel betroffen sind, und in Trotz der stimulierenden Staatsausgaben

einflussreichen Interessengruppen ohne Regionen, die weitab von den urbanen schrumpfte die Wirtschaft 2009 kräftig

die Zustimmung vonPutin kaum handeln. Zentren liegen, wo die Arbeitskräfte dringend

gebrauchtwerden.

BIP legte sowohl 2010 als auch 2011

um 7,8%. 2010 erholte sie sich wieder.Das

Putin bildet nach wir vorden Mittelpunkt

eines komplexen Systems,das die unterschiedlichen

Begehren austarieren muss. Der Mangel anArbeitskräften zeigte sich Wachstumsdynamik wieder auf ein Plus

moderatummehr als 4% zu.2012 ließ die

erstmals 2007 und 2008 in Sankt Petersburg

und Moskau. Esgibt viele offene Rückgang der Ölpreise und die schwache

von lediglich 3,4% nach. Das war auf den

Stellen,insbesondere im Finanzsektor,in Auslandsnachfrage insbesondere aus

den Branchen Transportund Kommunikation

sowie im Energiesektor. Der Rücklands,

zurückzuführen. 2013 dürfte das

Europa, dem Hauptabsatzmarkt Russ-

Russlands Wirtschaft wächst aufgrund

einer Reihe sozioökonomischer Faktoren gang der Zahl von Russen im arbeitsfähigen

Alter könntedurch die Einwanderung verharren,dadie Ölpreise stagnieren, die

BIP-Wachstum unter der Marke von 4%

dauerhaft unter Potential. InZahlen am

besten messbar ist das stetige Schrumpfender

Bevölkerung seit dem Zusammenchen

werden, doch ein wachsender Trend und die Binnennachfrage an

aus benachbarten GUS-Ländern ausgegli-

Auslandsnachfrage weiterhin schwächelt

Schwung


ExportManager

Ausgewählte Informationen für Exportverantwortliche

Eine Publikation des F.A.Z.-Instituts

Jetzt für den kostenlosen Bezug registrieren: www.exportmanager-online.de

ExportManager

Ausgewählte Informationen für Exportverantwortliche

Schwerpunktthema dieser Ausgabe: Südostasien

Philippinen fürchten Ansteckung | Indonesien stützt

Russland ist reif für den Relaunch

sich auf Binnennachfrage | Burma erwacht |

Bankennetz im Wandel Seit der Wiederwahl der Exportmärkte Wladimir Putins im| März2012 Handelsund

Projektfinanzierung verkündeten mit die russischen ECAinBehörden Indien eine | Reihe Neue vonMaßnahmen,die die Organisationsfähigkeit der Oppositionsbewegungen

prägten steigende Aktivitäten der Opposition,Spannungen innerhalb der

Führungselite und der Tandembeziehung zu Premierminister Dmitri Medwedew das politische Klima in Russland.ImJuni 2012

schwächen sollten.

Allgemeingenehmigungen | Exporte nach China

©Thinkstock

SozialeProbleme belasten

Wachstum

WirtschaftamTropf

des Energiesektors

Das Online-Magazin für Exportprofis:

gebündelte Kompetenz zu den Themen

Verkaufen, Vernetzen, Finanzieren, Liefern

➤ Hintergrundinformationen,

Fachbeiträge, Daten, Umfragen, u.v.m.

➤ 10 Ausgaben pro Jahr

➤ kostenlos

➤ praxisrelevant

Melden Sie sich an, und nutzen Sie das Know-how

führender Dienstleister!

Alsergänzendes

Printmedium erscheint

jeweils im Herbst

das Jahrbuch

Außenwirtschaft.

Die strategischen Partner des ExportManagers:

Kontakt: F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH, Karin Gangl, Mainzer Landstraße 199, 60326 Frankfurt am Main,

Telefon: +49 (0) 69 /75 91-2217, Telefax: +49 (0) 69 /75 91-1966, E-Mail: k.gangl@faz-institut.de, Internet: www.exportmanager-online.de


Vorträge

15vorträge


Vorträge

Informationsvortrag

Russischer Markt: Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft

Russland zählt zu den großen Wachstumsmärkten der Welt und Deutschland

ist wichtigster strategischer Handelspartner.

Dieser Einstiegsvortrag beleuchtet unter anderem die wirtschaftliche Entwicklung,

die aktuellen Heraus forderungen und Chancen durch den WTO-

Beitritt sowie die Auswirkungen der olympischen Winterspiele für den russischen

Markt.

Thomas Mencke

22.01.2014

10.45 – 11.45 Uhr

Buchhaltung und Rechnungslegung –

Wie kontrollieren Sie Ihr Investment in Russland

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Besonderheiten des russischen

Rechnungswesens und behandelt einzelne Aspekte des Russlandgeschäfts in

Bezug auf diese zwei zentralen Fragen.

– Wie stellen Sie sicher, dass Buchhaltung, Rechnungslegung und Steuern

Ihrer russischen Niederlassung vollständig und korrekt geführt und sauber

verbucht werden

– Wie behalten Sie die Kontrolle über Ihre Finanzen in Russland


Philipp Rowe

22.01.2014

11.45 - 12.30 Uhr

Zuhörer haben während und nach dem Vortrag die Möglichkeit, Fragen zu

stellen, welche direkt im Anschluss im Konferenzsaal oder am Firmenstand

von RUFIL CONSULTING beantwortet werden.

Größtmöglicher Nutzen aus zwei Welten:

Entwickeln, Finanzieren und Managen von

Logistikimmobilien in Russland durch Bündelung

lokaler und europäischer Kompetenzen

Jan Dietrich Hempel

22.01.2014

11.45 - 12.30 Uhr

Der russische Markt für Logistikimmobilien hat sich sehr dynamisch entwickelt.

Allerdings entspricht das entstandene Produkt nach Layout, Ausstattung,

Ausführung und Management noch nicht durchgängig den Kriterien

internationaler Investoren und Mieter. Die Kooperation von ACCENT und

GARBE schafft hier durch die Verbindung von lokalen und internationalem

Know-how mit entsprechendem Track-Record ein neues Angebot.

16


Vorträge

Unternehmensaufbau in Russland:

Status quo und Perspektive


Denis Ziunchik

22.01.2014

11.45 - 12.30 Uhr

Russland bietet aufgrund des relativ geringen Erschließungsgrades einen zukunftsträchtigen

Markt für europäische Unternehmen. In diesem Vortrag werden

neben der Beschreibung der aktuellen Markt- und Wirtschaftssituation in

Russland auch die Möglichkeiten und Risiken einer Expansion im Sinne vom

Aufbau eines Auslandsstandorts aufgezeigt. Es wird auf die Problematik der

Auswahl eines geeigneten Standorts eingegangen und die Spezifik des Bauwesens,

der Genehmigungs-, Finanz-, Kosten- und Personalplanung dargestellt.

Auch die wichtigsten gesetzlichen Aspekte in Bezug auf Bau- und Betriebsfreigaben,

Vertrags- und Investitionsprojektgestaltung werden gebracht. Weiterhin

werden Kompetenzen und Erfahrungen aus den bisherigen Projekten

präsentiert sowie Chancen und Perspektiven für die Entwicklung des russischen

Markts vorgestellt. Damit soll nicht nur weiter für diesen Themenkomplex sensibilisiert

werden, sondern vielmehr sollen Impulse für eine weiterführende Diskussion

zum Thema Russland- Expansion gegeben werden.

Russland - Gateway zwischen Europa und Asien

auf dem Weg zur Eurasischen Union

In diesem Vortrag geht es um das hochaktuelle Thema der Position und

Strategie Russlands auf dem Weg zur Eurasischen Union. Die Ereignisse im

Dezember um die Ukraine haben gezeigt, dass es um mehr als nur politische

Spiele geht. Hintergründe und Verfahren der seit 2010 existierenden Zoll union

werden genauso beleuchtet, wie eine aktuelle Analyse des Logistikmarktes

in Russland. Welche Partner braucht man, um erfolgreiche Supply Chane in

Russland aufzubauen und was sind Werte, die an das Personal gestellt werden

müssen – praktische Beispiele aus einem spannenden Markt.


Uwe Leuschner

22.01.2014

14.00 - 16.00 Uhr

Ablauf von Investmentprojekten in Russland

Von der Projektvorbereitung zur Implementierung,

Zulassung und Inbetriebnahme

Thomas Mencke

22.01.2014

14.00 - 16.00 Uhr

Die Themen Zoll und Zertifizierung stellen für deutsche Exporteure bei der Umsetzung

von Projekten in Russland nach wie vor die größten Herausforderungen

und Schwierigkeiten dar. Nicht nur zollrechtliche Fragen und Besonderheiten,

sondern auch verschiedenste Konformitätsnachweise wie GOST-R/ TR-Zertifikate

oder sonstige Inbetriebnahmegenehmigungen müssen erbracht werden.

Doch diese Herausforderungen stellen nur einen Baustein von Projekten dar.

Neben den Hürden Zoll und Zertifizierung müssen im Vorfeld von Investmentprojekten

bestimmte Schritte bei Projektvorbereitung vollbracht werden, die

Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung und Implementierung des Projektes

sind. Das Panel soll einen Überblick über die wichtigsten Projektschritte geben

und einen exemplarischen Projektablauf eines Investmentprojektes, angefangen

von örtlichen Genehmigungsverfahren, über die Projektierung, hin zur Implementierung,

Zertifizierung und Inbetriebnahme geben.

17


Vorträge

Aufbau einer Vertriebsgesellschaft in Russland

Die Gründung einer Vertriebsgesellschaft in Russland ist logischer Schritt für

Unternehmen, die den Markt durch Exporte erschlossen haben und jetzt

Marktanteile ausbauen wollen. Der Aufwand dabei ist nicht zu unterschätzen.


Irina Rausch


Stephan Weiss

22.01.2014

14.00 - 16.00 Uhr

Russland ist zwar ein Land für hohe Gewinne, ein langer Atem ist jedoch

erforderlich. Um sich in diesem komplexen Markt von Anfang an richtig aufzustellen,

ist eine gründliche Vorbereitung notwendig. Im ersten Teil des

Vortrages berichtet Irina Rausch über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen,

Finanzierungsmöglichkeiten der russischen Gesellschaft,

Immobilienmarkt, Personalsuche und Personalführung.

Im Anschluss berichtet Stephan Weiss, Geschäftsführer des German Centre

Moscow, über seine Erfahrungen beim Aufbau einer Gesellschaft. Er gibt Einblicke

über die Höhen und Tiefen des russischen Geschäftsalltags und praktische

Tipps und Tricks aus fünf spannenden Jahren in Moskau.

„Teure Fehler vermeiden: Mit interkultureller

Kompetenz zum Geschäftserfolg in Russland

Ekaterina Beekes

22.01.2014

16.30 - 18.00 Uhr

Interkulturelle Kompetenz kann Erfolg oder Misserfolg im internationalen

Geschäft ausmachen. Nachdem Russland ein zunehmend wichtiger Partner

für deutsche Unternehmen geworden ist, ist es mehr denn je wichtig, die

Mentalität der Russen zu verstehen und deren Konsequenzen für eine erfolgreiche

deutsch-russische Zusammenarbeit zu verinnerlichen.

Bei ihrem Vortrag spannt Ekaterina Beekes den Bogen von kulturellen Besonderheiten

über kommunikative Anforderungen im Geschäftsleben bis hin zu

Mitarbeiterführung und Konfliktlösung in Russland.

• Warum sind Russen so „russisch“ und was macht sie anders

• Kultur und Business: Vergleich Russland – Deutschland

• Praktische Anregungen zur erfolgreichen Zusammenarbeit mit russischen

Partnern

Diese und andere Themen werden im Vortrag anhand von Beispielen aus der

deutsch-russischen Zusammenarbeit illustriert.

Administrativ-strategischer Geschäftsaufbau in Russland

Johannes Ausserer

23.01.2014

10.15 - 11.00 Uhr

Deutsche Unternehmen, welche in Russland kontinuierlich Geschäfte machen

wollen, sollten sich vor dem Einstieg grundsätzliche Überlegungen bezüglich

der Form der Marktbearbeitung machen:

Exportgeschäft: Der Verkauf der Waren erfolgt ab Werk, der russische Kunde

übernimmt den Import sowie die Zollabwicklung in Russland. Das deutsche

Unternehmen ist nur punktuell vor Ort und hat keine eigene Struktur in Russland,

was das Geschäft erschweren kann.

Repräsentanz: Mit einer russischen Repräsentanz verfügt das deutsche Unternehmen

über eine eigene Struktur welche ein eigenes Büro und eigene

Mitarbeitern in Russland beschäftigen kann. Beispiel-Produkte und Kontaktpersonen

sind ständig vor Ort und nahe am russischen Kunden.

Tochtergesellschaft: Steigen die Russland-Aufträge an, oder ein Unternehmen

ist von der Art und Weise des Geschäftes an die Führung einer eigenen

Gesellschaft gezwungen, entscheidet sich der Großteil der Unternehmen für

die Gründung einer Tochtergesellschaft um Waren nach Russland zu importieren,

ein Lager führen oder eine lokale Produktion einrichten zu können.

18


Vorträge

Investition in einen neuen Standort:

Der erfolgreiche Weg zur eigenen Immobilie

Nach ersten Erfahrungen und Erfolgen im russischen Markt ist der logische

nächste Schritt die Investition in einen eignen Produktions- und/oder Logistikstandort.

Sicherlich haben Sie genaue Vorstellungen von Ihrer neuen Immobilie

in Russland. Doch wie lässt sich diese Projekt konkret umsetzen Worin

liegt der Unterschied zu einer Investition im Heimatland


Lars Franzen

23.01.2014

10.15 - 11.00 Uhr

Der Vortrag zeigt verschiedene Modelle auf, wie Bauprozesse in Russland

üblicherweise ablaufen und welche verschiedenen Parteien daran beteiligt

sein können.

Zwei Praxis-Beispiele werden die unterschiedlichen Wege zur eigenen Immobilie

weiter veranschaulichen und die daraus gewonnen Erfahrungen aufzeigen.

Projektlogistik Russland

Die Durchführung von Anlagentransporten bedarf einer umfassenden Vorbereitung

bei allen Beteiligten um eine reibungslose Lieferung der einzelnen

Ladungen zu gewährleisten.

Alexander Trägner

23.01.2014

10.15 - 11.00 Uhr

– Was ist seitens des Versenders bei der Erstellung der Ausfuhr- und der transportbegleitenden

Dokumente zu beachten

– Welche Einflüsse auf die Ware sind während des Transports zu beachten

– Welche Anforderungen bestehen dadurch an die Verpackung und das Transportmittel

– Welche Transportwege und Verkehrsmittel sind unter Berücksichtigung

verschiedener Voraussetzungen geeignet

– Welche Aufgaben kann der Spediteur über die reine Beförderungsleistung

hinaus für den Verlader übernehmen und diesem Hilfestellung leisten

Diese und einige weitere Besonderheiten in der Projektlogistik nach Russland

möchte Herr Trägner Ihnen in seinem Vortrag näher bringen.

Aktuelle Entwicklungen im russischen Steuerrecht

Helge Masannek

23.01.2014

11.15 - 12.00 Uhr

Die Entwicklungen im russischen Steuerrecht im Jahr 2013 zeigen, dass sich

auch Russland nicht von internationalen Entwicklungen abkoppeln kann. So

wurden die Kontroll-, und Sanktionsmöglichkeiten der Steuerbehörden und

Informationspflichten russischer Banken im Rahmen der Gesetzesänderungen

zur Bekämpfung illegaler Finanzoperationen deutlich erweitert. Im Bereich

der Verrechnungspreise mussten bis zum 20.11.2013 erstmalig die Steuerbehörden

über kontrollierte Geschäfte aus dem Jahr 2012 informiert werden. Im

Jahr 2014 sind die ersten Verrechnungspreisprüfungen zu erwarten. Ein wichtiger

Schritt in Sachen Anpassung an internationale Standards, insbesondere

die OECD-Verrechnungspreisrichtlinie ist damit gemacht. Weitere Änderungen

im Steuerrecht betreffen Neuregelungen zum Einspruchsverfahren gegen

Steuerbescheide. Ferner treten zum 01.01.2014 lang diskutierte Änderungen

im Bereich der Vermögenssteuer in Kraft. Im Buchhaltungsbereich wurde ein

einheitliches Übergabedokument eingeführt, dass mehrere Dokumente in einem

Dokument vereinigt und somit die Papierberge in der Buchhaltung etwas

reduziert. Auch die Möglichkeiten zum elektronischen Dokumentenaustausch

werden nach und nach verstärkt von Unternehmen genutzt.

19


Vorträge

Russland als aufstrebender Investitionsstandort –

Verbesserte rechtliche Rahmenbedingungen

Russland hat ehrgeizige Ziele, unter die Top-20 im „Doing Business Report“

der Weltbank zu kommen. Bis 2018 soll dies geschafft sein. Viele sehen dies

skeptisch. Von 2012 bis 2013 ist Russland indes auf Rang 92 vorgerückt, um

fast 20 Plätze. In einigen Kategorien, wie z. B. „Paying Taxes“ – liegt Russland

vor Deutschland.

Thomas Brand

23.01.2014

11.15 - 12.00 Uhr

Die „Strategische Arbeitsgruppe beim russischen Präsidenten“ (www.asi.ru),

ist eine hochkarätig besetzte Kommission mit Fachleuten aus allen Bereichen,

die über zehn „Roadmaps“ erarbeitet haben, wie die Investitionsbedingungen

verbessert werden sollen.

Die Roadmaps existieren u. a. für die Bereiche Zoll, Energie, Genehmigungen,

Eigentumsregistrierungsprozesse und Wettbewerb. Darüber hinaus gibt es

viele weitere positive Veränderungen, z. B. im Zivil- und Vergaberecht.

Lebensmittelproduktion in Russland – Von der grünen

Wiese bis hin zur schlüsselfertigen Produktionsstätte

Hans-Dieter Philipowski

23.01.2014

11.15 - 12.00 Uhr

Russland, für viele deutsche Unternehmer ein zunehmend interessanter Markt.

Der Schritt zum Aufbau einer eigenen Produktionsstätte in Russland, einer Servicestation,

Warehouse oder einer Montage ist oft die logische Konsequenz für

Unternehmen die ihre Produkte bereits erfolgreich nach Russland exportieren.

Hier lauern einige Risiken auf den Investor. Am Beispiel ‚Aufbau einer Lebensmittelproduktion‘

zeige ich Ihnen diese Risiken auf und gebe Ihnen praktische

Handlungsempfehlungen, wie Sie diese Risiken in den Griff bekommen. Die wesentlichen

Fragen: Geografische Lage des Grundstückes, Eigentumsverhältnisse,

Klassifizierung der Grundstücknutzung, Grundstückserschließung (Gas, Wasser,

Strom, Abwasser, Abfall), Zustand des Baugrunds (Tragfähigkeit, Altlasten),

Baukosten, General- Bauunternehmer versus Planungs-gesellschaft, Erstellung

der russischen Genehmigung. Ein derartiges Projekt braucht eine solide Grundplanung,

eine straffe Projektsteuerung mit exakter Qualitäts- und Kostenkontrolle.

Wenn Sie das berücksichtigen, dann wird auch Ihr Projekt ein voller Erfolg.

Vorbereitungen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 –

rechtlicher Rahmen, Zuständigkeiten, Entscheider

Im Dezember 2010 sprach die FIFA Russland die Ausrichtung der Fußball WM

2018 zu. Seitdem laufen die Vorbereitungen zu dem sportlichen Großereignis.

Die Anforderungen sind enorm: Noch nie wurde eine WM ausgerichtet, bei der

die Austragungsorte so weit voneinander entfernt lagen. Entsprechend groß ist

das Volumen der erforderlichen Investitionen in Sportstätten und Infrastruktur.

Dr. Thomas Heidemann

23.01.2014

13.30 - 14.00 Uhr

Der juristische Rahmen ist mittlerweile weitgehend klar geworden. Wie die

Umsetzung aber letztlich erfolgt, wer Entscheidungen trifft, die für Investoren

wichtig sind, ist jedoch weiter im Fluss. Die aktuelle Situation zu beleuchten

und weitest möglich Klarheit zu schaffen ist Gegenstand des Beitrags von

Thomas Heidemann.

20


sponsoren

21sponsoren


sponsoren

Ausserer & Consultants – Buchhaltung in Russland

Ausserer & Consultants

Ul. Petrovka 27

107031, Moskau

Russische Föderation

Tel.: +7 495 775 49 04

Fax: +7 495 775 42 37

info@ausserer-consultants.com

www.ausserer-consultants.com

Ausserer & Consultants ist eine inhabergeführte Unternehmensberatungsgesellschaft

mit Sitz in Moskau welche internationale Unternehmen, primär

Gesellschaften und Unternehmensgruppen aus Deutschland und Österreich,

beim Geschäftsaufbau in Russland unterstützt, die komplette Buchhaltung

inklusive Steuererklärungen in Outsourcing übernimmt und Berichterstattungen

nach individuellen oder internationalen Vorgaben (beispielsweise IFRS)

erstellt.

Die Klienten von Ausserer & Consultants sind internationale Unternehmen

welche in den Bereichen Handel, Produktion und Dienstleistung mit lokalen

Tochtergesellschaften oder Repräsentanzen in Russland tätig sind.

Ausserer & Consultants ist Mitglied der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer

und nimmt regelmäßig an Veranstaltung der Kammer teil. Darüber

hinaus engagiert sich Johannes Ausserer, Gesellschafter und Managing

Partner, im Komitee für Steuern, Rechnungslegung und Controlling.

Tätigkeitsbereiche von Ausserer & Consultants:

Geschäftsaufbau in Russland

• Begleitung bei der Gründung

• Geschäftsadresse und vollausgestattete, sofort bezugsfertige Arbeitsplätze

• Interim-Management (Übernahme der Funktion des Generaldirektors)

• Arbeitserlaubnis und Visum

Buchhaltung in Russland

• Outsourcing der Buchhaltung

• Lohnbuchhaltung

• Steuererklärungen

Berichterstattung in Russland

• nach individuellen Vorgaben

• nach internationalen Vorgaben (IFRS/ US-GAAP)

Ein starkes Buchhaltungs-Team

Das Buchhaltungs-Team von Ausserer & Consultants besteht aus qualifizierten,

russischen Buchhaltern mit Deutsch- / Englischkenntnissen und ausländischen

Experten mit langjähriger Russlanderfahrung.

Im Bereich der Buchhaltungs-Auslagerung arbeitet Ausserer & Consultants

in Buchhaltungs-Teams bestehend aus erfahrenen Hauptbuchhaltern, Buchhaltern

und Buchhaltungsassistenten mit Deutsch- / Englischkenntnissen

welche alle über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und über einschlägige

praktische Berufserfahrung in der russischen Buchhaltung verfügen.

22


sponsoren

Brand & Partner

Pokrovskij bulvar 4/17,

Geb. 1, Büro 2

101000 Moskau

Russische Föderation

Tel.: +7 495 662 33 65

Fax: +7 963 966 33 66

Timirjazeva Strasse 67-202

220035 Minsk

Belarus

Tel.: +375 173 96 39 75

Fax: +375 173 96 39 75

thomas.brand@bbpartners.de

Wir verstehen uns als deutsch-russische Kanzlei, in rechtlicher und kultureller

Hinsicht. Gründungspartner unserer Kanzlei ist Thomas Brand (Rechtsanwalt),

der auch Managing Partner ist.

Unser Fokus liegt auf dem russischen Wirtschaftsrecht sowie der Prozessvertretung.

Mit unseren über 15 Anwälten, Juristen und Steuerberatern arbeiten

wir nach dem Full-Service-Konzept. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im

Gesellschafts-, Steuer- und Immobilienrecht sowie im Vertriebs-, Arbeits- und

Prozessrecht. Die Anwälte unserer Kanzlei verfügen über langjährige Erfahrung

in deutschen und internationalen Kanzleien und arbeiten daher auf internationalem

Niveau auf Deutsch, Englisch und Russisch. Wir bieten kleine

Teams, eine persönliche Mitarbeit und ein hohes Engagement der Partner.

Thomas Brand berät seit über 15 Jahren ausländische Investoren bei ihren

Investitionen und Transaktionen in Russland mit den Schwerpunkten Joint

Ventures, M&A, Immobilienrecht sowie Handel und Vertrieb. Herr Brand ist

Vorsitzender des Rechtskomitees der deutsch-russischen Auslandshandelskammer

(AHK), Mitglied des Vorstandes der AHK und Vertrauensanwalt der

österreichischen Außenhandelsstelle in Moskau.

Vor Gründung von Brand & Partner war Herr Brand viele Jahre Geschäftsführer

und Partner der Rechtsberatung einer deutschen Kanzlei in Moskau

mit über 30 Anwälten und gleichzeitig für die Rechtsberatung in Weißrussland

und Kasachstan zuständig. Seine Karriere begann Herr Brand bei Clifford

Chance in Frankfurt und Moskau. Über unsere Mitgliedschaft in Alliuris International

Business Lawyers sowie EUROJURIS sind wir international vernetzt

und können auf zuverlässige Partnerkanzleien auf allen wichtigen Märkten

zurückgreifen. Dies ermöglicht organisatorisch und fachlich grenzüberschreitend

zu arbeiten – ohne eine Großkanzlei zu sein.

23


sponsoren

F & O lnterfreight – GO EAST – Unser Motto seit 1992

F & O Interfreight GmbH

Zinglerstraße 70

89077 Ulm

Ansprechpartner:

Herr Alexander Trägner

Tel.: +49 (0)731 46011-0

at@f-o-ulm.de

www.f-o-ulm.de

Als erfahrener Logistikdienstleister führen wir seit 1992 für namhafte Kunden

Transporte aller Art nach Osteuropa, GUS, Zentral- und Vorderasien durch.

Unser Leistungsspektrum reicht von der professionellen Beratung über die

Erstellung differenzierter Konzepte bis hin zur schnellen Abwicklung mit

höchster Termintreue.

lhr Export/lmport gewinnt an Attraktivität, wenn Sie lhren Kunden eine

größere Vielfalt an logistischen Dienstleistungen bieten. Dabei stehen wir

lhnen zur Seite. Wir passen lhre Logistikleistungen den sich rasch wandelnden

Anforderungen an die Ablauforganisation an. Wir bieten Ihnen komplette

Lösungen der Logistik, ergänzt um zahlreiche Value Added.

Von Experten geplant und durchgeführt

Die Planung und Durchführung der einzelnen Transportaufträge erfolgt

ausschließlich durch das geschulte Fachpersonal unserer Spedition. Sobald

Sie gebucht haben, übernehmen unsere Experten die Terminabstimmung

mit der Ladestelle und die Kontrolle ab Gestellungstermin bis zur

Ablie ferung der Sendung. Ihr Transport wird vom Start bis zur Ankunft

umfassend überwacht.

Als Spezialist für LKW-Transporte mit über 20-jähriger Erfahrung verfügt

F & O Interfreight über ein hoch leistungsfähiges Netz an LKW-Unternehmern

in Russland, GUS und Osteuropa. Diese Partner kooperieren, dank

unserer Fremdsprachenkenntnisse eng mit uns, um Ihre Fracht ans Ziel zu

bringen.

So kommt Ihr Anlagentransport gut an

Eine unserer Stärken ist die Projektlogistik. Vertrauen Sie uns Ihren Anlagentransport

an. Die Planung und Organisation kompletter Anlagentransporte

ist unsere Spezialität – auf der Straße und auf der Schiene, nach Russland,

GUS, Vorder- und Mittelasien und Osteuropa. Darin sind wir Experten. Neben

konventionellen LKW-Transporten bieten wir Express-, Großraum- und

Schwertransporte. Zahlreiche Fahrzeugtypen stehen Ihnen bei F & O Interfreight

termingerecht zur Verfügung.

Unsere Experten der Projektlogistik übernehmen für Sie alle Aufgaben, die zu

einem sicheren, termingerechten und serviceorientierten Anlagentransport

gehören:

– Wir prüfen und kalkulieren mögliche Transportwege und übernehmen im

Bedarfsfall Streckenprüfungen.

– Wir besorgen die erforderlichen Transportgenehmigungen für Spezialtransporte.

– Wir klären für Sie alle Modalitäten von Zoll, Behörden und Versicherungen.

– Wir koordinieren die Abholung bei den diversen Lieferanten und Herstellern.

– Wir stellen geeignete Fahrzeuge zur Übernahme der Sendungen bereit.

– Wir organisieren Begleitfahrzeuge.

– Wir leisten und überwachen den kompletten Transport – ab Werk bis zum

Endempfänger.

– Wir koordinieren die Anlieferung mit den Empfängern.

24


sponsoren

Immobilen sorgen für Bewegung in der Logistikbranche

Garbe Logistic AG

Alrike Allameh

Caffamacherreihe 8

20355 Hamburg

Tel.: 040 35 61 3 1974

a.allameh@garbe.de

www.garbe.de

Die Garbe Logistic AG entwickelt, kauft bzw. verkauft, finanziert, vermietet

und verwaltet nachvermietungsfähige Logistikimmobilien an den nationalen

und internationalen Verkehrsknotenpunkten. Ein eigener Development-

Fonds bietet Gestaltungsfreiheit für Planung und Entwicklung, verbunden

mit einem exzellenten Zugang zum Finanzmarkt.

Die Garbe Logistic AG ist Teil der GARBE-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz

in Hamburg. Wir sind einer der führenden Anbieter und Manager von

Logistikimmobilien in Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren zählen wir zu den

bedeutenden Kooperationspartnern für Transport- und Logistikdienstleister.

Durch die Kooperation mit ACCENT Real Estate Investment Managers hat die

Garbe Logistic AG ihr Netzwerk um einen finanzstarken Partner erweitert.

Für unseren neuen Partner entwickeln und managen wir Logistikimmobilien

nach westlichem Standard in Russland und bieten unser vollständiges Branchen

Know-how im Bereich Projektentwicklung und Asset Management.

Nach Fertigstellung erfolgt die kaufmännische und technische Betreuung der

Immobilie durch die Garbe Logistic AG.

ZAHLEN & FAKTEN

Vom Standort Hamburg aus pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit unseren Büros in Luxemburg und

London. Mit ihrem Branchen Know-how hat sich die Garbe Logistic AG zum führenden Spezialisten für die

Projekt entwicklung und Verwaltung von Logistikimmobilien entwickelt.

Logistikobjekte 50 Transaktionsvolumen 2012/2013 Euro 240 Mio.

Standorte 46 Vermietungsstand 98%

Länder 3 Vermietung 2011 330.000 m 2

Grundstücksfläche ca. 3.000.000 m 2 Vermietung 2012 300.000 m 2

Lagerfläche ca. 1.500.000 m 2 Vermietung III/2013 250.000 m 2

Asset-Volumen

Euro 800 Mio.

GESCHÄFTSBEREICHE

FINANZIERUNG

– Bereitstellung von Investitionsmitteln

über eigenen Development-Fonds

PROJEKTENTWICKLUNG UND PROJEKTMANAGEMENT

– Standortsuche, Landbanking

– Konzepterstellung für Nutzung und Vermietung

– Planung und Errichtung

– Revitalisierung und Vermarktung

ASSET MANAGEMENT

– Kaufmännisches und technisches Management

– Langfristige Performance-Optimierung

INVESTMENTMANAGEMENT

– Entwicklung nachhaltig wertorientierter

Portfoliostrategien

– An- und Verkauf von Objekten

FONDSMANAGEMENT

– Konzeption und Management

von internationalen Logistikimmobilienfonds

ERFOLGSFAKTOREN

– Projektentwicklung durch eigenen kapitalstarken Development-Fonds

– Langjährige Erfahrung und Expertise in der Entwicklung von werthaltigen,

nachvermietungsfähige Logistik immobilien

– Schnelle, budget- und termintreue Durchführung durch marktführende Generalunternehmen

– Alle Leistungen von der Planung und Entstehung bis zur dauerhaften Betreuung aus einer Hand

– Langfristig hoher Mieternutzen durch qualitativ hochwertige Objekte, Energieeffizienz

und funktionale Ausstattung

– Bauliche Ausführung nach anerkannten, nachhaltigen Standards (DGNB-Zertifizierung)

– Langjährige Geschäftsbeziehungen zu Mietern und bedeutenden Investoren

25


sponsoren

Buildings for Business

Lindab Buildings GmbH

W.-T.-Römheld-Straße 32

55130 Mainz

Deutschland

Tel.: +49 (0) 6131 8309-00

info.de@astron.biz

www.astron.biz/de

Lindab Buildings LLC

15, bldg.1, Zubarev lane

office 336

Moscow, 129164

Russia

Tel.: +7 495 981 3960

info.ru@astron.biz

www.astron.biz/ru

Lindab Buildings ist mit seiner Marke Astron europaweit der führende

Hersteller im Stahlsystembau für Industrie, Handel, Gewerbe oder Sport und

Freizeit. In den drei Produktionsstätten in Luxemburg, Tschechien und Russland

werden jährlich bis zu 2.000 Gebäude individuell produziert. Der Markt

erstreckt sich über ganz Europa, von Portugal bis Russland, von Island bis nach

Nordafrika. Seit über 50 Jahren ist Astron erfolgreich im Stahlhallenbau tätig

und hat bisher mehr als 50.000 Referenzgebäude realisiert.

Die Lieferung und Montage der individuell konzipierten Gebäude wird durch

300 ausgewählte Astron-Baupartner gewährleistet. Diese stellen den direkten

Service vor Ort sicher und bieten auf Wunsch die schlüsselfertige Abwicklung

der Projekte an. Für die Bauherren bedeutet dies einen kompletten Service

aus einer Hand sowie Kundendienst und Wartung vor Ort.

Das Astron-Stahlbausystem bietet einen großen Freiraum für architektonische

Gestaltungsmöglichkeiten. Der individuellen Verwirklichung sind in

ästhetischer und funktioneller Hinsicht keine Grenzen gesetzt. Freie Spannweiten

von bis zu 100 Meter ohne Zwischenstütze ermöglichen optimierte

Raumaufteilung und Flexibilität bei Planung und Einrichtung.

Der ökologische Baustoff Stahl ist sehr robust und trotzdem relativ leicht.

Astron bietet eine große Auswahl an Wand- und Dachsystemen, Bauzubehör

und architektonischen Elementen aus Stahl sowie verschiedenen Wärmedämmungssystemen.

Zwischendecken, Kranbahnträger, Vordächer, Attiken und

Lichtstraßen mit dem Zubehör für ein funktionelles Gebäude runden die Produktpalette

ab. Die Fassade kann neben den Astron-Wandsystemen aber auch

mit klassischen Baustoffen wie Stein, Holz, Glas oder Beton gestaltet werden.

Qualität ist bei Astron Firmenphilosophie. Hochwertige Produkte für normgerechte

Gebäude bilden die Basis für das Astron-Qualitätskonzept. Für alle

west- und osteuropäischen Länder liegen Zulassungen und Prüfzeugnisse vor.

Alle Gebäudeteile werden nach QMS-Standard produziert, zertifiziert gemäß

ISO 9001 und regelmäßig durch unabhängige Institutionen überpüft.

Die hohe Qualität der Astron-Gebäude ist mit dem CE-Siegel gekennzeichnet,

alle Astron-Produkte entsprechen den Standards der EN1090-2. Preise und

Liefertermine werden garantiert.

26


Russland vom Feinsten.

Wir eröffnen

Ihnen neue Märkte.

Senator h.c. Hans-Dieter Philipowski,

Unternehmer und Mitglied der

„FAMILIENUNTERNEHMER“

Präsident der Sektion Russland im

Wirtschaftskomitee Deutschland (WBA)

„Mehr als zwanzig Jahre

persönliche Erfahrungen

als Unternehmer

in Russland -Wir zeigen

Ihnen Ihre Chancen

und Perspektiven.“

CONSULTING:

Exportberatung, Marktanalyse,

Markterschließung, Unternehmensaufbau,

Personalrecruting, Personalentwicklung.

UNTERNEHMENSANSIEDLUNG:

Grundlagenermittlung, Architektur,

Infrastruktur, Produktionsplanung,

Standortauswahl, Grundstückserwerb,

Ausführungsplanung, Genehmigung,

Projektrealisierung, Kostencontrolling

www.philipowski-international.de

mail@philipowski-international.de

Produktionsstandort Russland: Zukunftschancen für

deutsche Mittelständler und Familienunternehmer

Industrie

Logistik

Landwirtschaft


Buchhaltung & Finanzen | SteuerBeratung | immoBilien

“Wir helfen deutschen unternehmen in russland!

dadurch schaffen Wir mehr lebensqualität für

unsere Kunden, mitarbeiter und investoren!”

rufil ooo

125009 moskau, russland

ul. bolshaya dmitrovka 23/1, 6th floor

tverskaya/ chekhovskaya

tel: +7 (495) 233 01 25

+7 (495) 221 26 65

fax: +7 (495) 221 26 67

ansprechpartner:

anton schneider und Philipp rowe

schneider@rufil-consulting.com

www.rufil-consulting.com


sponsoren

Russia Consulting

Ulf Schneider

Geschäftsführender Gesellschafter

SchneiderU@russia-consulting.eu

+7 / 495 / 956 55 57

+49 / (0)40 / 226 33 760

www.russia-consulting.eu

Größen- und branchenunabhängig unterstützen wir Unternehmen aus der

ganzen Welt bei Fragen im Russlandgeschäft. Unser Team von über 400 Experten

berät und implementiert in den Bereichen Struktur des Markteintritts,

Buchhaltung und Berichtswesen, IT/ERP-Anbindung und Steuerberatung in

Russland.

Langjährige professionelle Erfahrung gepaart mit lokaler Fachkenntnis erlauben

es uns, ausländische Unternehmen durch unsere Back-Office Unterstützung

sicher und zuverlässig auf dem russischen Markt zu navigieren.

Wir führen Büros in Moskau, St. Petersburg, Minsk, Kiew, Almaty, Aktau,

Warschau und Frankfurt.

Unsere Leistungen

Aus einer Hand bieten wir alles, was Unternehmen für einen erfolgreichen

und reibungslosen Start oder Ausbau Ihres Russlandgeschäfts benötigen. Alle

unsere Mitarbeiter sprechen jeweils Englisch oder Deutsch und sind erfahrene

Spezialisten in ihrem Berufsgebiet.

RUSSIA CONSULTING bietet heute eine Bandbreite von Leistungen an – mit

Kernkompetenzen in folgenden Bereichen:

– NEU: Import, Zoll und Zertifizierung

– Beratungsdienstleistungen beim Geschäftsaufbau

– Untervermietung voll eingerichteter Büros zum Komplettpreis

– Nutzung einer juristischen Adresse

– NEU: Prozessoptimierung in der Buchhaltung (B2B e-Dokumente)

– IT-Services (Hotline, Netzwerkadministration, Automatisierung des Rechnungswesens,

ERP)

– Personalvermittlung im Buchhaltungssektor

– Buchhaltung, Abschlüsse und internationales Berichtswesen (IFRS, US GAAP)

– Steuerberatung

– Steuer- & Finanz- Due Diligence und Internal Audit

– Übernahme der Generaldirektorfunktion

Unser weltweites Netzwerk aus Repräsentanzen erleichtert den Erstkontakt

mit unseren Firmen, hilft bei der Orientierung und stellt eine einwandfreie

Kommunikation über jeweilige lokale Vertreter sicher.

Unsere Kunden sind sowohl KMU als auch internationale Blue Chip Unternehmen

aus verschiedenen Industrien und Branchen, die bereits auf dem russischen

Markt vertreten sind oder Pläne haben, diesen für sich zu erschließen.

29


sponsoren

Know-how für die Außenwirtschaft

Bundesanzeiger Verlag GmbH

Team Außenwirtschaft

Amsterdamer Straße 192

50735 Köln

Tel.: (02 21) 9 76 68-173/-357

Fax: (02 21) 9 76 68-232

aussenwirtschaft@

bundesanzeiger.de

www.aw-portal.de

Der Bundesanzeiger Verlag, mit Sitz in Köln, veröffentlicht seit rund 65 Jahren

die amtlichen Verkündungen und Bekanntmachungen des Bundesgesetzgebers

sowie der Europäischen Union. Mit den Publikationen „Bundesanzeiger“

und „Bundesgesetzblatt“ ist der Verlag bis heute für die Veröffentlichung von

gesetzlich vorgeschriebenen Bekanntmachungen und Gesetzen der Bundesrepublik

Deutschland verantwortlich.

Zu diesen beiden Flaggschiffen sowie den ebenfalls elektronisch aufbereiteten

Parlamentarischen Drucksachen, kommt seit 2007 die gesetzlich betraute Führung

der Internet-Plattform www.unternehmensregister.de hinzu. Unter der

Überschrift „Evidenzzentrale“ trägt der Verlag als Partner der Gesetzgebung

mit diesen Angeboten seiner hoheitlichen Aufgabe der authentischen Verkündung

amtlicher Inhalte Rechnung.

Das Verlagsprofil weist neben vielen anderen Fachbereichen eine besondere

Fachkompetenz im Themenbereich Außenwirtschaft auf, die sich durch eine

umfangreiche Produktpalette und die Zusammenarbeit mit herausragenden

Autoren auszeichnet. Der Verlag bietet tagesaktuelle Informationen in Form

von Push-Diensten sowie Nachschlagewerke, Leitfäden und Anwendersoftware

in den Themenfeldern Außenwirtschaft, Exportkontrolle, Zoll, Länder

und Märkte sowie Transport.

Das Themenportal www.aw-portal.de bündelt diese Informationen und reichert

sie durch Hintergrund- und Fachwissen an. Auf diese Weise wird allen

am Außenwirtschaftsverkehr Beteiligten ein Rundum-Sorglos-Paket geboten.

CIT-Change In Thinking

Herr Manuel Goße

Bänschstraße 83

10247 Berlin

Tel.: +49 (0)30 577 077 950

Mobil: +49 (0)179 514 88 32

Mobil: +7 (8)967 0230 769

mail@cit-institut.de

www.cit-institut.de

www.cit-institut.ru

• Sie wollen etwas verändern

• Sie wollen Ihr Geschäft auf Win-Win ausrichten

• Sie wollen die Zusammenarbeit im Unternehmen stärken

• Sie wollen Geschäftspartner gewinnen

• Sie wollen Ihre Ressourcen effizienter einsetzen

UNSER ANGEBOT

Changemanagement

– Begleitung von Change-Prozessen

– Von der Idee bis zur Realisation

– Corporate Identity, Corporate Image

Business Coaching

– Executive Coaching

– Team Coaching

– Interkulturelles Coaching

Personalentwicklung

– Konzeptentwicklung

– Schulung, Training und Implementierung

– Executives, Management, Teams, Mitarbeiter

Konfliktmanagement

– Prozessbegleitung

– Wirtschaftsmediation

– Inhouse / B2B / B2C

Interimsmanagement

– Befristete Übernahme von Verantwortung

UNSER HINTERGRUND

Russland- und GUS-Erfahrung seit 20 Jahren

• Erfahrung in Geschäftsleitung in Deutschland und Russland

• Know-how in Organisationsentwicklung, Changemanagement,

Business Coaching, Wirtschaftsmediation

• Russisch/Englisch/Deutsch

30


sponsoren

Russland ohne Umwege

MTA

Internationale Spedition GmbH

Piechlerstraße 18

86356 Neusäss / Germany

Tel.: +49 821 4804 378 40

Fax: +49 821 4804 378 11

info@mta-germany.de

www.mta-germany.de

Waren nach Russland zu transportieren, sie schnell und sicher zum Empfänger

zu bringen, ist eine schwierige Sache. Denn die russischen Einfuhr- und

Zollbestimmungen sind vielfältig und kompliziert. Wir haben es uns in den

letzten Jahren zur Aufgabe gemacht, den Dschungel der russischen Einfuhrbestimmungen

gründlich zu durchforsten.

Unsere Geschäftspartner vor Ort arbeiten mit uns Hand in Hand, um Transportgut

direkt dorthin zu bringen, wo es gebraucht wird. Bedingt durch die

große Anzahl an Aufträgen ist es uns möglich, unseren Kunden durch Sammelguttransporte

einen besonders günstigen Preis anbieten zu können. Kleinere

Sendungen nach Russland zu senden ist teuer, was die Option Sammelgut

besonders attraktiv macht. Selbstverständlich ermöglicht unser modernes

Lagerlogistiksystem jederzeit Auskünfte über den derzeitigen Bearbeitungsstand

und Aufenthaltsort der uns anvertrauten Ware.

Nicht nur kleinere Lieferungen, die mit der Option Sammelgut versendet werden,

auch ganze LKW Ladungen oder mehrere LKW mit Gütern kommen schnell

und sicher an ihr russisches Ziel. Eine perfekte Auslastung der Ladekapazitäten

zur Kostenreduzierung ist dabei selbstverständlich garantiert. Unser vor etwas

über einem Jahr eingeführtes EXPRESS-KONZEPT hat sich bereits insbesondere

für schnelle DDP-Lieferungen von und nach Russland vielfach bewährt. Dabei

kümmern sich unsere Experten um alle notwendigen Zertifikate, wie z.B. zwingend

erforderliche Übereinstimmungszertifikate, GOST-R Zertikate, Hygienezertfikate,

Importlizenzen und Klassifizierungsbeschlüsse.

Es ist uns eine Freude, für unsere Kunden dabei maßgeschneiderte Logistik-

Konzepte zu erstellen, die ganz auf ihren spezifischen Bedarf abgestimmt

sind. Mit uns ist der Import, sowie der Export von Waren eine so kostengünstige

Alternative. Mit uns, der MTA Internationale Spedition GmbH hat jeder

Kunde einen starken und kompetenten Partner an seiner Seite.

31


sponsoren

Rhenus REVIVAL–Ihr Spezialist für die GUS

Viele Wege führen nach Osten –

Wirkennen die Besten

• Ein Unternehmen der Rhenus-Gruppespezialisiert

auf Transport- und Logistikdienstleistungeninden

Ländernder ehemaligen Sowjetunion

• Seit 1989 Erfahrung in den GUS-Ländern

• Eigene Gesellschaftund Niederlassungen,mit der

Zentrale in Frankfurt/M., ergänzt durch langjährige

Partner an weiteren Standorteninden GUS-

Ländern

• Über 50.000 qm Umschlag- und Logistikfläche

(ADR-tauglich) in den GUS-Ländern

• Eigene Logistikterminalsund eigene Zollbroker-

Lizenzen in Russland und in der Ukraine

• Ganzheitliche Produktions-und Beschaffungslogistik

• Transportlogistikvon Stückgut bisAnlagen, mit

allenVerkehrsträgern

• Konsolidierungen

• Verzollung

• Distribution

• Lagerlogistik

Rhenus REVIVAL GmbH –Ferdinand-Porsche-Str. 26–603 86 Frankfurt –Tel: +49 (0) 42082-127 –E-Mail: Vertrieb-Revival@de.rhenus.com

1

Das Panoramahotel Rothenfels

Hotel Rothenfels GmbH

Missener Straße 60

87509 Immenstadt

Annegret Hein

Tel.: +49 (0) 8323 9190

Fax:+49 (0) 8323 919191

info@hotel-rothenfels.de

www.hotel-rothenfels.de

Inmitten einer spektakulären Berglandschaft in dem anerkannten Luftkurort

Bühl, am Fuße des Naturparks Nagelfluhkette mit gigantischem Panorama

auf den größten Natursee des Allgäus, den Alpsee befindet sich das

Panorama Hotel Rothenfels. Ein Beispiel sehr guter Zusammenarbeit vom

russischen Investor und deutscher operativer Leitung.

Stil und Atmosphäre des Hotels:

Das Landhotel im Chalet Stil verzaubert mit seiner friedvollen Atmosphäre

und dem rustikalen Flair. Die komfortablen Zimmer sind mit Holzmöbeln eingerichtet

und verfügen über kostenfreies WLan und herrlichem Blick auf den

Alpsee. Im kreativen Restaurant werden regionale Gerichte frisch zubereitet

und mit erlesenen Weinen serviert. Die Frische der Natur spiegelt sich in der

Qualität der Speisen wieder!

Lichtdurchflutete Tagungsräume verschiedenster Größe mit moderner

Technik lassen Ihre Konferenz zum Erfolg werden! Tagungspauschalen mit

Getränken im Raum sind bei uns zubuchbar!

Besonderheiten des Hotels:

Entspannen Sie nach einem ereignisreichen Urlaubstag oder nach Ihrer erfolgreichen

Tagung im Schwimmbad oder in einer unserer Saunen. Genießen

Sie bei einer Massage oder Kosmetikbehandlung Ihre Auszeit!

Wir freuen uns auf Sie!

32


sponsoren

VTB Bank (Deutschland) AG

VTB Bank (Deutschland) AG

Rüsterstraße 7-9

60325 Frankfurt am Main

Deutschland

Tel.: +49-69-2168-0

Fax: +49-69-2168-6319

service@vtb.de

www.vtb.de

Die VTB Bank (Deutschland) AG steht Unternehmen und Banken als kompetenter

und zuverlässiger Partner bei der Abwicklung von Geschäften in Russland und

den anderen Staaten der GUS unterstützend zur Seite. Mit der Erfahrung aus

über 40 Jahren als deutsche Spezialbank für deutsch-russische Handelsbeziehungen

versteht sie sich als „die Bank“ in diesem Segment. Die VTB Bank (Deutschland)

AG ist Mitglied der VTB Group, deren Kern die JSC VTB Bank in Russland

bildet, welche die größte Außenhandelsbank der Russischen Föderation ist.

1. Kredite und Finanzierungen

Die VTB Bank (Deutschland) AG bietet ein breites Spektrum an Leistungen

wie Kontokorrentkredite und Finanzierungen für die Abwicklung von Handelsgeschäften.

Darüber hinaus bietet sie Instrumente der Absatz-, Zwischenund

Außenhandelsfinanzierung, aber auch Garantien und Bürgschaften im

Zusammenhang mit Außenhandelsgeschäften an. Sie unterstützt außerdem

bei der Abwicklung von Dokumenten- und Garantiegeschäften.

2. Zahlungsverkehrsdienstleistungen

Die VTB Bank (Deutschland) AG verfügt über ein kontinuierlich gewachsenes

Netz von Korrespondenzbanken in Russland und der GUS. Zahlungen

nach Russland und die GUS sind damit schnell und kostengünstig möglich.

Sie agiert darüber hinaus als Clearing-Institut für Banken aus der Russischen

Föderation und anderen GUS-Ländern.

3. Portfolio der VTB Bank Russland

Ergänzend zum Produkt- und Servicepaket der VTB Bank (Deutschland) AG

können Kunden von den Leistungen der VTB Bank Russland mit ihren nahezu

1.000 über die gesamte Russische Föderation verteilten Filialen profitieren.

Xplanation Language Services

XPLANATION

LANGUAGE SERVICES

Marxheimer Strasse 6

65795 Hattersheim a.M.

Tel.: (06190) 8561

Fax: (06190) 930182

Info-de@xplanation.com

www.xplanation.com

Xplanation wurde im Jahr 1993 als Spin-off der Siemens-Abteilung METAL MT

gegründet und ist Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen und Sprachdiensten

seit 2001. Wir kümmern uns um die internationalen Kommunikationsbedürfnisse

unserer Kunden und greifen ihnen bei der Erschließung neuer

Märkte sowie beim Ausbau von Marktanteilen unter die Arme. Mit einem

umfassenden Netzwerk von Linguisten, modernen Technologien und einer

globalen Infrastruktur helfen wir unseren Kunden bei der Aufbereitung ihrer

Kommunikationsinhalte und Großprojekte für den globalen Markt.

Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Serviceorientierung, Innovationsgeist,

Offenheit und Flexibilität. Unser ständiger Fokus auf Qualitäts- und

Produktivitätsverbesserungen, gestützt von unserem firmeneigenen Übersetzungsmanagementsystem

Tstream® gewährleistet den Aufbau langfristiger

Beziehungen zu unseren Kunden und Partnern. Tstream® unsere hochmoderne

Übersetzungsmanagementtechnologie sorgt für Transparenz in Bezug

auf Budgets, Qualitätsniveaus und Lieferleistung, die über das VeriSign

verschlüsseltes Webportal von unseren Kunden abgerufen werden kann.

Xplanation ist nach EN 15038 zertifiziert, einer Qualitätsnorm ähnlich

ISO 9001, die jedoch speziell auf die Übersetzungsindustrie ausgerichtet ist.

Im Januar 2013 waren bei uns mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt. Zu unserem

Netzwerk gehören weiterhin über 1.500 aktiv tätige Übersetzer und

Partner aus aller Welt. Unsere Projekte umfassten im Jahr 2012 125 Millionen

Wörter in 500 Sprachkombinationen. Unsere weltweiten Kunden kommen

aus den Bereichen Fertigung, Finanzsektor, Banken, Versicherungen, Regierungen,

Verwaltungs- und Beratungsleistungen, Biowissenschaft, Medizintechnik,

Pharma, Geistiges Eigentum und Patente, Recht, Marketing, Kommunikation,

e-Learning und IT.

33


sponsoren

Unicert Group - GOST-R / TR /

EAC Zertifizierung und Registrierung

Certification & Consulting

Rudolf Graf

Brühlweg 3

88639 Wald

Tel.: +49 (0) 700 CERT GOST

+49 (0) 700 2378 4678

Tel.: +49 (0) 7578 307 476

Fax: +49 (0) 7578 1512

graf@certification-gost.com

www.certification-gost.com

Die Einführung der Zollunion zum 01.07.2010 und die Inkraftsetzung der

„technischen Reglements“ zum 25.09.2010 bringen Veränderung bei der

Zertifizierung mit sich – wir beraten sie über die Konsequenzen und bieten/

zertifizieren nach den aktuellen Vorgaben.

Wir bieten:

– Erfahrung in der Zertifizierung seit den Anfängen

– wir arbeiten mit Experten und Prüfinstituten in Russland zur Prüfung und

Ausstellung der Zertifikate

– Wir Zertifizieren möglichst ohne Audit/Bemusterung

– unsere Referenzen beinhalten:

– komplexe Anlagen und Einzelteile,

– Hersteller und Verbraucher

– verschiedene Zertifikate

Wir liefern alle notwendigen Zertifikate für Russland, Ukraine, Belarus,

Kasachstan und die Zollunion CIS.

– GOST-R/K; TR-Registrierung, UkrSepro

– EAC- Registrierungen und Deklarationen

– RTN, Brandschutz

– Hygiene (staatl. Registrierung, Expertenbescheinigung)

– metrolog. Zertifikat / Messmittel-Zertifizierung

und viele mehr…

Zu unserem Leistungsumfang gehört es die erforderlichen Angaben zur Beschaffung

der Zertifikate mit Ihnen zusammen aufzunehmen und durchzusprechen.

34


notizen

35


notizen

36


notizen

37


notizen

38


Die Zeitschrift für Verantwortliche

in der Zoll- und Exportabwicklung

direkt

einsetzbare

Arbeitshilfen

aktuell

leicht

verständlich

praxisnah

Exklusiv

mit Premium-

Portal

bestellung.zoll-export.de

www.zoll-export.de


sponsoren

FORUM FACHSEMINARE

FORUM VERLAG HERKERT GMBH

Mandichostraße 18

86504 Merching

Telefon: (08233) 3 81 - 1 23

Telefax: (08233) 3 81 - 2 22

www.forum-fachseminare.de

Ähnliche Magazine