6 1 7 4 5 2 3 5 7 4 9 4 5 2 8 6 9 5 6 8 1 8 1 7 8 3 9 5 5 ... - Stiebel Eltron

stiebel.eltron.at

6 1 7 4 5 2 3 5 7 4 9 4 5 2 8 6 9 5 6 8 1 8 1 7 8 3 9 5 5 ... - Stiebel Eltron

STIEBEL ELTRON | TIPP KuNDENmaGazIN 06|07

» Die Nachfrage nach Wärmepumpen steigt europaweit

überproportional an. Hausbesitzer suchen durch die stark

steigenden Energiepreise nach Alternativen zu Öl und Gas.

Die Zukunft gehört also Heizsystemen, die erneuerbare

Energien nutzen .«

01

02

01 – 03 Das ehrgeizige 10-Millionen-Projekt von

STIEBEL ELTRON nimmt deutlich sichtbar Form an.

Der Neubau der Halle 1 stellt einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte dar | Mit fast

6.000 Quadratmetern Produktionsfläche entsteht die modernste und größte Fabrikation für

Wärmepumpen in Mitteleuropa. „Die Nachfrage nach Wärmepumpen steigt europaweit überproportional

an. Hausbesitzer suchen durch die stark steigenden Energiepreise nach Alternativen zu

Öl und Gas. Die Zukunft gehört also Heizsystemen, die erneuerbare Energien nutzen“, ergänzt

Vertriebs-Geschäftsführer Karlheinz Reitze. „STIEBEL ELTRON wird seine Position als Marktführer

auch dank der neuen Produktionskapazitäten ausbauen.“ Bereits im Frühjahr 2007 soll in der

neuen Halle die erste Wärmepumpe vom Band laufen. Auf fünf Fertigungslinien werden dann

die unterschiedlichen Ausführungen produziert.

In der Rekordzeit von nur 18 Tagen setzten Stahlbau-Spezialisten das Tragwerk für die neue

Dr.-Theodor-Stiebel-Halle auf die Fundamente. Riesige 160-Tonnen-Kräne fügten die schweren

Stahlträger zu einer dreischiffigen Hallenkonstruktion zusammen. Rechtzeitig vor dem Winter

war die Halle geschlossen und nur vier Wochen später die Bodenplatte gegossen. Mit Beginn

des neuen Jahres starteten die Innenarbeiten. Gleichzeitig begann der Aufbau der fünf Fertigungslinien.

03

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine