WISSENSCHAFTLICHE HERBSTTAGUNG

oegkm.at

WISSENSCHAFTLICHE HERBSTTAGUNG

Samstag, 21. November 2009

9 - 19 Uhr

Neues Hörsaalzentrum, Altes AKH

Universitätscampus, 1090 Wien

W I S S E N S C H A F T L I C H E

H E R B S T TA G U N G

2 0 0 9

Österreichische Gesellschaft zur Erforschung

des Knochens und Mineralstoffwechsels


VERANSTALTER

Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des Knochens und Mineralstoffwechsels

http://www.knochenundmineralstoffwechsel.at

WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG

Prim.Univ.Prof. Dr. H. Resch

Univ.Prof. Dr. P. Pietschmann

TAGUNGSSEKRETÄRIN

Dr. J. Patsch

TAGUNGSORT

Altes AKH, Neues Hörsaalzentrum

1090 Wien

TAGUNGSZEIT

21. November 2009

9:00 Uhr - 19:00 Uhr

EINTRITT

Frei

ORGANISATION, FACHAUSSTELLUNG

Fischill PR, Kochgasse 4/4, 1080 Wien

Tel: (++43/1) 408 68 24-0

Fax: (++43/1) 408 68 24-14

E-Mail: office@fischill.at

www.fischill.at

allgemeines

DFP PUNKTE

Für die Veranstaltung werden Punkte für das Diplomfortbildungsprogramm

der Ärztekammer (DFP) vergeben.

Bestätigungen sind bei der Tagungsregistratur erhältlich.

Um Anmeldung wird gebeten: Fischill PR, Mag. Miriam Eberherr

01/408 68 24 oder office@fischill.at


Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Als Tagungsleiter sowie als Kongresssekretärin freuen wir uns ganz

besonders, Sie zur diesjährigen wissenschaftlichen Herbsttagung

der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des Knochens und

Mineralstoffwechsels (ÖGEKM) einladen zu dürfen.

In den bereits traditionellen Räumlichkeiten des Alten AKH in Wien

möchten wir Ihnen viele interessante Vorträge präsentieren und Ihnen

Gelegenheit zum wissenschaftlichen Austausch bieten.

Inhaltlich reichen die Themen heuer von der Ermittlung des

Frakturrisikos über neue Ansätze beim Mikrostrukturassessment bis hin

zu verschiedenen Therapiekonzepten der Osteoporose.

Den Abschluss der Tagung bilden die feierlichen Verleihungen des

Posterpreises für das beste Abstract sowie des Journalistenpreises für

qualitativ hochwertige Berichterstattung zum Thema Knochen- und

Gelenkserkrankungen.

Wir hoffen, Sie bei der wissenschaftlichen Hersttagung der ÖGEKM

möglichst zahlreich begrüßen zu dürfen und freuen uns auf Ihr

Kommen!

Mit besten Grüßen

Dr. Janina Patsch

Univ.Prof.Dr. Peter Pietschmann

Prim.Univ.Prof.Dr. Heinrich Resch


programm

09:00 ERÖFFNUNG

09:00 - 10:00 Evidenz basierte Ermittlung des Frakturrisikos

Vorsitz: G. Holzer (Wien), R. Gasser (Innsbruck)

Bone Mineral Density versus Fractures

G. Holzer (Wien)

Die Implementierung von FRAX im Case Finding und seine

Limitierungen

H. Resch (Wien)

Vitamin D und Muskelfunktion

H. Dobnig (Graz)

10:00 - 10:40 Meet the Expert I

Warum wir PROTELOS für unsere Patientinnen brauchen

A. Fahrleitner-Pammer (Graz)

10:40 - 11:00 Pause

11:00 - 12:30 Neue Konzepte beim Klinischen Mikrostrukturassessment

Vorsitz: F. Kainberger (Wien), Ph. Zysset (Wien)

12:30 - 13:30 Mittagspause

Assessment of microstructure and fracture risk prediction

Ph. Zysset (Wien)

HR-pQCT - osteologische Fälle

J. Patsch (Wien)

Musteranalyse des osteoporotischen Knochens an HR-pQCT x-bone

A. Valentinitsch (Wien)

Erosionen bei der Chronischen Polyarthritis

R. Donner (Wien)

13:00 - 13:30 Posterbesichtigung

Die Autoren werden gebeten, bei ihren Postern anwesend zu sein

13:30 - 14:00 Bone biology in PTH signaling

M. Noda (Tokyo, Japan)

Vorsitz: R. Willvonseder (Wien)

14:00 - 14:50 Meet the Expert II

RANK-Ligand Inhibition: Eine zukünftige Option in der

Osteoporose Therapie

P. Pietschmann (Wien), R. Rizzoli (Genf, Schweiz)


programm

14:50 - 15:00 Pause

15:00 - 16:00 Neue Therapien jenseits der Bisphosponate

Vorsitz: P. Pietschmann (Wien), H. Dobnig (Graz)

16:00 - 16:20 Pause

Sclerostin - Antikörper

P. Pietschmann (Wien)

Spektrum des RANK/RANKL-Systems

J. Penninger (Wien)

Die Bedeutung von Cathepsin K und des Cathepsin K Antikörpers

P. Mikosch (Klagenfurt)

Die neuen Therapeutika in Phase I und II Studien

H. Resch (Wien)

16:20 - 17:00 Meet the Expert III

Optimierte Osteoporose-Therapie:

Frakturen verhindern - Leben verlängern

H. Resch (Wien)

17:00 - 18:30 Forum Junge Wissenschaft und Freie Vorträge

Vorsitz: H. Bröll (Wien), A. Fahrleitner-Pammer (Wien)

18:30 Vergabe des Journalistenpreises

Vergabe des Posterpreises

CAL-D-VITA® - Kautabletten Fachkurzinformation zu Seite 6

Pharmakotherapeutische Gruppe: Mineralstoffe

ATC-Code: A12AX

Qualtitative und quantitative Zusammensetzung

Eine Kautablette enthält Kalzium 600 mg, als Calciumcarbonat 1500 mg, Colecalciferol (Vitamin D3) 400 I.E. (äquivalent zu 10 Mikrogramm)

Sonstige Bestandteile: Aspartam (E 951) 6 mg, Saccharose 3 mg

Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Liste der sonstigen Bestandteile.

Anwendungsgebiete: • Korrektur von kombinierten Vitamin D- und Kalziummangelzuständen bei älteren Patienten.

• Vitamin D- und Kalzium-Supplementierung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung bei Patienten, bei denen ein kombinierter

Vitamin D- und Kalziummangel diagnostiziert wurde oder ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht.

Gegenanzeigen: • Hyperkalzämie, schwere Hyperkalzurie, • Nierensteine, • Langzeitimmobilisation in Kombination mit Hyperkalzurie und/oder

Hyperkalzämie, • Hypervitaminose D, • Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

Liste der sonstigen Bestandteile: Mannitol, Povidon, Talkum, Magnesiumstearat, Aspartam (E 951), Wasserfreie Citronensäure, Aromastoff

(Orangenaroma), α-Tocopherol, Nahrungsfette, Fischgelatine, Maisstärke, Saccharose

Inhaber der Zulassung: Bayer Austria Ges.m.b.H, Herbststraße 6-10, 1160 Wien

Verschreibungspflicht/Apothekenpflicht: rezept- und apothekenpflichtig

Weitere Angaben zu Wechselwirkungen, Nebenwirkungen und zu den besonderen Warnhinweisen sind den veröffentlichten

Fachinformationen zu entnehmen.

Weitere Informationen erhältlich bei: Bayer Austria Ges.m.b.H, Herbststraße 6 - 10, 1160 Wien, Österreich, Tel. +43 (01) 71146-0.

Stand der Information: Oktober 2007


5


sponsoren

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des

Knochens und Mineralstoffwechsels

www.knochenundmineralstoffwechsel.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine