Gesamtleistungsübersicht Unfallversicherung - Gowin

gowin.de

Gesamtleistungsübersicht Unfallversicherung - Gowin

Erweiterungen der Deckungskonzepte: Basis Plus Top

Einschluss tauchtypischer Gesundheitsschädigungen ■ ■ ■

Ertrinkungs- bzw. Erstickungstod unter Wasser ■ ■ ■

Invaliditätsleistungen als Rente erst ab dem 70. Lebensjahr ■ ■ ■

Versehensklausel bei Berufswechsel ■ ■ ■

Tierbisse einschl. Infektionskrankheiten ■ ■

Alkoholklausel (1,1 ‰) nur bei Führen von Kfz ■ ■

Folgen psychischer und nervöser Störungen ■ ■

Beitragsfreie Weiterführung bei Unfalltod des VN ■ ■

Verbesserte Gliedertaxe PLUS ■ ■

Verbesserung der Tagegeldentschädigung ■ ■

Ambulantes Tagegeld bei Operationen mit Vollnarkose ■ ■

Beitragsfreier Einschluss von Neugeborenen ■ ■

Beitragsfreier Einschluss des dritten und jeden weiteren Kindes bis zur Vollendung des 18. Lebens–

jahres, sofern beide Elternteile und erstes und zweites Kind im gleichen Vertrag versichert sind


Innere Unruhen


Erweiterte Alkoholklausel bei Führen von Kfz bis 1,3 ‰


Herzinfarkt/Schlaganfall


Insektenstiche und -bisse


Wundinfektionen infolge eines versicherten Unfalles


Impfschäden bei Kindern


Lebensmittelvergiftungen


Gesundheitsschädigungen durch Laser- und Maserstrahlen


Leistenbruch


Verbesserte Gliedertaxe TOP mit Stimmklausel 100 %


Verbesserung der Gliedertaxe bei Vorschädigung von Auge und Ohr


Leistungskürzung erst bei einem Mitwirkungsanteil von mindestens 40 %


Erweiterung der Übergangsleistung


Erweiterung des KHTG und Genesungsgeldes


Ambulantes Tagegeld auch bei Versorgung von Knochenbrüchen


Ambulante Reha-Maßnahmen bei KHTG/GG


Verdoppelung des KHTG im Ausland


KHTG auch bei stationärer Behandlung in „gemischten Instituten“


Komageld


Unfall-Pflegegeld


Übernahme der Eigenbehaltskosten für maximal 28 Tage

bei stationärer Krankenhausbehandlung


Verbesserung der Rooming-in-Leistungen bis 100 Tage


Invaliditätsvorschuss bei Schwerverletzung


Erweiterung kosmetische Operationen: Zahnersatz und -laborkosten


Zusätzliche Todesfall-Leistung für Waisen


Zusätzliche Todesfall-Leistung bei Nutzung öffentl. Verkehrsmittel


Beitragsbefreiung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit


Bei Unfall-Rente ab 50 %: Zahlung einer Partner- und Vollwaisen-Rente


Umschulungsmaßnahmen max. 5.000 EUR


Behinderungsbedingte Kosten max. 3.000 EUR


International Service Card (ISC) mit Inlandsdeckung* ■

- Bis zu 62.000 EUR für weltweite Rückholung (bei Unfall oder Krankheit)

- Bis zu 20.000 EUR für Rückholung in Deutschland (bei Unfall)

Ratenausfallschutz (RAS)

- Übernahme der vertraglich vereinbarten Höchstsumme für 12 Monate

bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit.

- Beitragsfreistellung für die Dauer der Ratenübernahme

*In Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe. ■ Bestandteil des Leistungspakets individuell versicherbar

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine