Windischer Zeitung Publikationsorgan

windischerzeitung.ch

Windischer Zeitung Publikationsorgan

Nr. 5

Juni 2008

Windischer Zeitung

Publikationsorgan

der

Gemeinde

Schule

Vereine

Kirchen


Reparaturdienst:

Möbel, Glasbruch,

Einbruch, Schlösser

Wünsche aus Holz

bringt’s!

23 Jahre

1985–2008

Schreinerarbeiten

Einbaumöbel

Freistehende Möbel

Einbruchsicherungen

Notfalldienst

auch ausserhalb

der Arbeitszeit

Kurt Häfliger, eidg. dipl. Schreinermeister

Tel. 056 441 80 58, Natel 079 402 28 04

Die freundliche Apotheke im Dorf

Profitieren Sie doppelt mit unserer Kundenkarte

2


Windischer Zeitung 31. Jahrg. Juni Nr. 5

ATB Verband für Sport, S 13

Freizeitund Verkehr

Monika Röllin, Tel. 079 760 03 17

Badminton-Club «Vindonissa»

Christoph Müller, Tel. 056 441 97 05

Blauring Windisch

Iris Winkenbach, Tel. 056 441 34 81

Cevi

Adrian Stüssi, Tel. 056 441 23 14

Damenturnverein Windisch S 09

Katrin Trachsel, Tel. 056 210 12 85

Feuerwehrvereinigung

Andreas Brönnimann, 079 632 23 18

Frauenchor Windisch S 17

Christa Pfister, Tel. 056 441 55 10

Freunde Vindonissapark

Paul Küng, Tel. 056 441 41 91

Frauenturnverein Windisch S 09

Marlies Nauer, Tel. 056 441 33 61

Fussball-Club Windisch S 15

Raimondo Ponte, Tel. 056 496 48 48

Gemeinde- und Schulbibliothek S 19

Ulrich Bettler, Tel. 056 441 98 10

Gesellschaft Pro Vindonissa

Walter Tschudin, Tel. 056 442 13 03

Grufti’s

Ursula Brogli, Tel. 079 278 38 03

Guggenmusik Schwellbaum- S 07

schränzer

Beat Stähle, Tel. 079 493 50 79

Guggenmusik TROMBONGOS

Philipp Moor, Tel. 079 769 21 48

insieme

Willy Zweifel, Tel. 056 441 54 36

Jugendsport TV Windisch

Christian Braun, Tel. 056 441 68 39

Jugend- und Familien- S 15

beratung Bezirk Brugg

T. Flück, Tel. 056 441 77 91

Jungwacht

Marcel Jacquat, Tel. 056 442 14 57

Kath. Frauengem. Windisch S 15

Nicole Schmidt, Tel. 056 442 38 89

Katholischer Kirchenchor S 07

Therese Schibli, Tel. 056 441 42 17

Kulturkreis Windisch

M. Schifferle, Tel. 056 441 52 93

Kunstturnerinnenverein Windisch

Reto Bolliger, Tel. 076 343 53 97

Leichtathletikriege TV Wind. S 17

Daniel Hacksteiner, Tel. 056 441 99 89

Ludothek Brugg

Sibyl Keller-Hürlimann, Tel. 056 441 44 61

Männerriege Windisch S 09

Martin Hofmann, Tel. 056 441 47 14

Metzgerei-Personal-Verband

Sektion Brugg

Stoppa Marius, Tel. 056 281 33 31

Musig-Würm S 05

Silvia Härdi, Tel. 056 441 42 23

Musikgesellschaft «Eintracht» S 05

Monika Wild, Tel. 062 896 02 27

Musikverein Brugg-Windisch S 05

Martin Habegger, Tel. 056 441 48 75

Pontonier-Sport-Verein S 07

Brugg-Windisch

Hug Richard, Tel. 056 441 76 16

QV Klosterzelg-Reutenen

Ueli Widmer, Tel. 056 441 08 32

Quartierverein Mitteldorf S 27

Heinz Gerzner, Tel. 056 441 48 76

Quartierverein Oberburg

B. Scheidegger, Tel. 056 441 95 08

Quartierverein Unterdorf

Beat Kramer, Tel. 056 441 38 56

Reformierter Kirchenchor S 05

Jean-Marc Schweizer, Tel. 056 441 67 03

Schiesssportgesellschaft

Brugg Windisch

Adrian Boller, Tel. 056 442 23 46

Spielgruppe Treffpünktli

Maria Manolio, Tel. 056 441 08 15

SPITEX-Verein S 19

Windisch-Mülligen

A. Clivio-Meier, Tel. 056 442 31 91

Steelband Pan-Cake Windisch

Ursula Umiker, Tel. 062 893 30 42

ags, Suchtberatung

Bezirk Brugg

Hanspeter Stocker, Tel. 056 441 99 33

SVKT-Windisch S 07

Margrit Weber, Tel. 056 441 47 50

Tagesfamilienverein S 15

Claudia Amsler, Tel. 056 441 58 06

Trägerver. Chinderhuus Simsala

Simone Weiss, Tel. 056 441 76 37

Trägerverein Jugendtreff S 29

Martina Tiozzo, Tel. 056 442 33 23

Turngruppe Silberfüchse S 19

Ursi Hediger, Tel. 056 441 40 37

Verein Alters wohnungen

Walter Kalt, Tel. 056 441 59 52

Ver. ehem. Bezirkschüler

Peter Leistner, Tel. 056 442 56 86

Vindonissa-Singers

Ruth Weber Suter, Tel. 056 427 23 75

vitaswiss volksgesundheit Sek- S 27

tion Brugg Gymnastikgruppe Windisch

Hanni Siegrist, Tel. 056 441 60 31

VBC Windisch

Benny Beyeler, Tel. 056 441 96 46

Forum S 11

Agenda S 16-17

Gemeindenachrichten S 20-22

Stefan Wagner, Tel. 056 460 09 40

Schulnachrichten S 23

B. Stüssi-Lauterburg, Tel. 056 441 23 14

Kleinanzeigen S 30

WiZ unterwegs S 25

Ref. Kirchgemeinde Windisch

Stefan Wagner, Tel. 056 442 30 39

Kath. Pfarrei St. Marien

Ruth Gnädinger , Tel. 056 460 00 50

Impressum

Herausgeber:

Vereinsblatt Windisch

Postfach 47, 5210 Windisch

Postkonto: 50-6608-4

Administration, Agenda, Kleinanzeigen:

Max Gasser, Lettenstrasse 14,

5210 Windisch, Tel. G 056 460 90 61

E-Mail: max.gasser@weibeldruck.ch

Redaktion:

Erika A. Berger, Chapfstrasse 10,

5210 Windisch, Tel. 056 441 87 43

erika.berger@freesurf.ch

Eva Büchli-Berger, Tel. 062 876 12 36

Druck & Inserate:

Weibel Druck AG, Gewerbezone Dägerli

5210 Windisch, Tel. 056 460 90 60

E-Mail: max.gasser@weibeldruck.ch

Auflage:

3800 Expl. Erscheint 10mal pro Jahr.

Wird allen Haushaltungen in Windisch

zugestellt, sowie an verschieden öffentlichen

Gebäuden aufgelegt. Die

aktuelle Ausgabe finden sie auch auf

www.windisch.ch

Abo:

Preis für Jahresabonnement Fr. 20.00

Nächste Nummer:

Redaktionsschluss:

Freitag, 18. Juli 2008

Erscheinungsdatum:

Mittwoch, 6. August 2008

3


Bauunternehmung

AG

Ihr Partner

für

Ihr Bauvorhaben

Neubauten Reutenenstrasse 5

Umbauten

5210 Windisch

Kundenarbeiten Tel. 056 441 20 48

Betonbohrungen Fax 056 441 20 38

Gerüstungen

www.valetti.ch

Vorplätze

info@valetti.ch

Ihr Getränkelieferant in der Region

Aegertenstrasse 11B · 5200 Brugg

T 056 441 61 71 · F 056 441 61 00

info@meiergetraenke.ch

www.meiergetraenke.ch

4


Musig-Würm

Musikalische Leitung:

Markus Fankhauser, Lehmgrube 20,

5103 Möriken, Tel. 062 892 03 41

Kontaktperson: Silvia Härdi,

Windisch, Tel. 056 441 42 23

Proben: Mittwoch, 18.30–19.30 Uhr,

Parterre Schulhaus Dorf

Schnupperstunden sind jederzeit möglich

Internet: www.mge-windisch.ch

Unter der umsichtigen Leitung von

Markus Fankhauser geht unser Probenbetrieb

mit Vollgas weiter. Vor kurzem

ist eine Neue zu uns gestossen:

Anna Vidic mit ihrer Blockflöte. Herzlich

willkommen! Zudem hoffen wir,

den fehlenden Schlagzeuger bald in

unserem Kreis begrüssen zu dürfen.

Musikgesellschaft

«Eintracht»

Gründung: 1912, PC-Konto 50-3335-1

Präsidentin: Monika Wild, Högernweg 20,

5504 Othmarsingen, Tel. 062 896 02 27

Direktion: Markus Fankhauser,

Lehmgrube 20, 5103 Möriken,

Tel. 062 892 03 41

Proben: Montag 20.00–22.00 Uhr,

Schulhaus Dorfstrasse

Internet: www.mge-windisch.ch

Am Vorabend des Jugendfestes, am

Freitag, 27. Juni, lädt die Eintracht

herzlich zum Grillplausch mit Platzkonzert

ein. Auf dem Festgelände des

Dohlenzelgschulhauses kann man sich

ab 19 Uhr mit Grilladen verwöhnen

und ab 19.30 Uhr wird die Eintracht

auch ein kleines Platzkonzert geben.

Wir freuen uns auf viele Festbesucher.

Der Anlass kann nur bei trockener Witterung

durchgeführt werden.

Musikverein

Brugg-Windisch

Gründung: 1928 PC-Konto 50-5658-7

Dirigent: Vakant

Tambourenleiter: Walter Gloor, Seengen

Proben:

Tambouren: Montag 19.30–21.00 Uhr,

Winter Probe lokal Schützenmatte

Sommer Schachen Brugg

Internet: www.MVBW.ch

Zentralschweiz. Tambouren- und Pfeiferfest

in Biberist:

Nun ist es also soweit, das Fest vom

28.+29. Juni 2008 steht unmittelbar

bevor! Die Tambouren des Musikvereins

Brugg-Windisch und der Stadt-

musik Mellingen stellen sich zu folgenden

Zeiten in Biberist der Jury:

Samstag, 28.6.2008

09.15 Uhr mit dem Marschvortrag:

Let’s go

09.45 Uhr mit dem Stück:

Wirbelmarsch

10.15 Uhr mit der Komposition:

By Land and Sea

Sonntag, 29.6.2008:

13.00 Uhr Beginn des grossen Festumzuges

mit 50 Gruppen und Vereinen.

Ein ganz spezielles Ereignis, welches

man nicht verpassen sollte!

Rutenzug Brugg am Donnerstag, 3.

Juli 2008

Blumengeschmückte Kinder, stolze Eltern,

Sonnenschein, fröhliche Gesichter,

festliche Stimmung, von Menschen

gesäumte Strassen und Gassen,

Marschmusik mit chic gekleideten Musikanten

– dann ist Jugendfest in Brugg!

Am Morgenumzug werden die Tambouren

des Musikvereins Brugg-Windisch

zusammen mit dem Musikverein

Tägerig durch die Strassen und Gassen

marschieren.

Das Hofstattkonzert am Abend bestreiten

die Tambouren dann zusammen

mit der Stadtmusik Bülach.

Der Lampion- bzw. der sogenannte

Heimzug bildet dann im wahrsten

Sinne des Wortes den Schlusspunkt

eines ganz speziellen Tages und eines

spannenden, erlebnisreichen ersten

Halbjahres.

Wir wünschen allen einen tollen Sommer

mit vielen schönen Erlebnissen!

Reformierter

Kirchenchor

Gründung: 1926

PC-Konto 50-11782-5

Präsident: Jean-Marc Schweizer, Sooremattstrasse

6, 5212 Hausen, 056 441 67 03

Dirigentin: Kinga Misiak, Vogesenstr. 150,

4056 Basel, Tel. 079 332 56 00

Proben: Donnerstag, 19.45–21.30 Uhr,

im reformierten Kirchgemeindehaus

Warum mitsingen in Kirchenchören

Warum eigentlich nicht Was bieten

denn Kirchenchöre an Für diejenigen

Menschen die gerne singen, aber z.B.

nachdem in der Familie vielleicht noch

gesungen wurde oder die seitdem sie

in der Mittelschule im Schülerchor

mitgesungen haben, aber danach keinerlei

Gelegenheit mehr dazu bestand,

zusammen mit andern in einer

gemischten Gruppe (Männer und Frau-

en) zu singen, bieten sie eben eine

solche Gelegenheiten an.

Singen in Gemeinschaft! Schnell kann

festgestellt werden, dass man beim

Singen von Chorwerken mitsingen

kann, seien es Sopran-, Alt-, Tenoroder

Bassstimme und Ansprüche erfüllen,

die man alleine nie bewerkstelligen

könnte.

Ja aber Kirchenchor, dass ist doch

nahe bei Kirchenbesuchtreue oder gar

Frömmlertum Bei weitem nicht! Ein

Vorurteil! Denn wer im reformierten

Kirchenchor mitsingen möchte, wird

nicht auf sein Verhältnis zur Kirche

und Gottesdienst ausgefragt, noch

einen Ausweis vorlegen müssen, wenn

er oder sie dem Kirchenchor Windisch

– einem Verein nach ZGB Art 6o – beitreten

möchte. Was wir erwarten ist

Freude am Singen, Bereitschaft einmal

die Woche an einem Abend an den

Proben teilzunehmen und an 4-6 jährlichen

Begleitungen des ref. Gottesdienstes

durch den Kirchenchor teilzunehmen.

Übrigens kann man als sog.

Zuzüger sich auch für bestimmte Auftritte

zur Verstärkung des Kirchenchores

entscheiden. Es sei verraten, dass

auch Angehörige anderer Konfessionen

bei uns mitsingen.

Also warum nicht ausprobieren

Katholischer

Kirchenchor

Gründung: 1964, PC-Konto 50-6628-9

Präsidentin: Therese Schibli,

Moosrain 10, Tel. 056 441 42 17

Dirigentin: Veronika Kühnis-Birri,

Ländestrasse 20, Tel. 056 441 21 36

Präses: Franz Xaver Amrein, Pfarrer

Hauserstrasse 18, Tel. 056 441 38 61

Proben: Mittwoch 20.00–21.45 Uhr,

katholisches Pfarreizentrum

Zwei festliche Gottesdienste

Alljährlich feiert die Pfarrei Windisch

den Tag ihrer Kirchenpatronin Maria

besonders festlich. Dies unterstreicht

der Kirchenchor mit entsprechender

Musik. Am Sonntag, 17. August, wird

nochmals die Messe von Valentin Rathgeber

gesungen, die bereits im Festgottesdienst

anlässlich der Priesterweihe

zu hören war. Dieses beschwingte

und sehr melodiöse Werk für den vierstimmigen

Chor wird von der Orgel und

einigen Streichern begleitet.

Ebenfalls Tradition hat der «Ausflug»

ins Birrfeld zur Pauluskirche.

Hier wird bereits am 29. Juni das Patrozinium

gefeiert und auch dieses

Fest wird vom Windischer Kirchenchor

musikalisch und gesanglich umrahmt.

5


Öffnungszeiten:

Montag

13.30-18.00 Uhr

Dienstag bis Freitag 08.30-12.00 Uhr 13.30-18.00 Uhr

Samstag

09.00-13.00 Uhr

Christina Gloor Reisen GmbH

Lindhofstrasse 3, 5210 Windisch

Telefon 056 450 30 60

Fax 056 450 30 61

info@christina-gloor-reisen.ch

www.christina-gloor-reisen.ch

Wer beim

Bau gut kalkuliert,

Bestellt unsere Mulde

garantiert.

medienpark.ch

Ich tanke günstiger

und fahre umweltfreundlich

mit Erdgas.

Sören Lorenzen,

Geschäftsführer Taxi 33, Brugg

www.ibbrugg.ch

So individuell wie Ihr Traum vom Eigenheim: unsere Beratung.

Mit Raiffeisen wird Ihr Traum von den eigenen vier Wänden schneller wahr. Denn unsere

Experten beraten Sie persönlich

und erstellen für Sie eine individuelle Finanzierungslösung,

die Ihren Wünschen und Ihrer Situation entspricht. Sprechen Sie heute noch mit uns.

www.raiffeisen.ch/hypotheken

Raiffeisenbank Wasserschloss

Unterriedenstrasse 1, 5412 Gebenstorf

Telefon 056 201 00 50

www.raiffeisen.ch/wasserschloss

Geschäftsstellen in

5300 Turgi

056 223 18 23

5210 Windisch

056 442 52 38

6


Guggenmusik

Schwellbaumschränzer

Gründung: 1977

PC-Konto 50-16151-4

Präsident: Beat Stähle

Sommerhaldenstrasse 59, 5200 Brugg

Tel. 076 493 50 79, staehle-keller@tele2.ch

Internet: www.schwellbaumschraenzer.ch

Wir gratulieren Sara und Martin

Zaugg zu ihrer Hochzeit! Von ganzem

Herzen wünschen wir Euch für Euren

gemeinsamen Weg alles Glück dieser

Welt.

Unsere Generalversammlung liegt nun

doch schon einige Zeit zurück und es

hat im Vorstand viele Veränderungen

gegeben. Nach zehn Jahren Amtszeit

hat unser Präsident Roman Rauber

sein Amt an Beat Stähle weitergegeben.

Unser Vize-Präsident Remi Ponte

hat sein Amt an Severin Obrecht überreicht,

unsere Kassiererin Sara Zaugg

an Corinne Keller und unsere Aktuarin

Caroline Sepp an Nicole Ulrich. Für

ihre langjährige Unterstützung sagen

wir allen von ganzem Herzen Danke.

Ihr habt mit Eurem Einsatz vieles für

den Verein geleistet und wir freuen

uns sehr, dass Ihr uns als Aktivmitglieder

treu bleibt. Neu in den Vorstand

wurde Florian Jeremias gewählt,

als Webmaster und Beisitzer. Beim

Alten geblieben sind unser Tambi,

Angie Rauber, unser Wirtschaftschef

Manuel Keller und Christian Bösch als

Beisitzer. Dem neuen Vorstand wünschen

wir einen guten Start und viel

Spass. Wie Ihr mit den neuen Chefs in

Kontakt treten könnt, steht auf unserer

Homepage: www.schwellbaumschraenzer.ch

Wie Ihr seht viel Neues im Hause der

Schwellbaumschränzer. Es wird uns

auch im neuen Vereinsjahr nicht langweilig,

stehen uns doch noch viele

runde Geburtstage bevor. Unseren 1.

Einsatz haben wir aber auf dem Fuss-

ballfeld und zwar am Samstag, 28.

06.2008. Am Hoch8-Fussballturnier im

Dägerli Windisch. Mal sehen was wir

da so können und hoffen auf viel Unterstützung

durch unsere treuen Fans!

Zurzeit werden die neuen Masken von

unserem Komitee angefertigt, der Prototyp

für unser neues Gwändli wird

genäht und das Musikkomitee übt

schon die ersten neuen Lieder ein. Es

wird uns in nächster Zeit garantiert

nicht langweilig.

Ich wünsche Euch allen ein schönes

Jugendfest und erholsame Sommerferien.

Bis bald Euche Knödel

SVKT-Windisch

(Frauensportverband)

Gründung: 1969

Präsidentin: Margrit Weber,

Ländestrasse 15a, Tel. 056 441 47 50

Technische Leiterinnen:

Lisbeth von Burg, Tel. 062 871 72 54

Silvia Jacquat, Tel. 056 441 19 53

Isabelle Meinen, Tel. 056 210 22 66

Kathrin Sennhauser, Tel. 056 442 56 12

Turnen in der Chapf-Sporthalle:

1. Gruppe: Montag von 19.15–20.15 Uhr

2. Gruppe: Montag von 20.15–21.45 Uhr

Seniorinnen:

Donnerstag, 18.45–19.45 Uhr (HPS)

Am Samstag, 17. Mai 08, organisierte

der SVKT Leibstadt die Kant. Morgenwanderung.

fünf Frühaufsteherinnen

aus Windisch machten sich um 04.45

Uhr auf den Weg nach Leibstadt. Dort

trafen sich 50 Turnerinnen aus dem

Kanton Aargau, die sich auf diesen beliebten

Anlass freuten. Schade, dass

der Morgen so neblig war, doch immerhin

regnete es nicht. Auf einem

bequemen Höhenweg umwanderten

wir den Mettauerberg. Beim Bossenhaus

war ein Zwischenhalt mit Kaffee

und Zopf eingeplant. Besinnliche

Worte zum neuen Tag begleiteten uns

dann zurück ins Dorf. Im Gemeindesaal

Oberdorf erwartete uns ein fantas -

tisches Frühstücksbuffet. Gerne hätten

die Leibstadterinnen, wie an diesem

Anlass üblich, gegen 100 Personen

verpflegt. Vielleicht lassen sich nächstes

Jahr mehr Turnerinnen für diesen

herrlichen Anlass begeistern.

Sommerabendplausch

Auch in diesem Jahr sind wir wieder

bei Myrtha im Gartenhäuschen zum

Grillieren eingeladen. Sobald uns Petrus

einen sommerlichen Juni-Montag

schenkt, treffen wir uns dort (nach

sportlicher Leistung) zur gemütlichen

Runde. (Ausnahme, Montag, 9. Juni,

da ist die Gastgeberin in den Ferien.)

Pontonier-Sport-

Verein

Brugg-Windisch

Gründung: 1897

PC-Konto 50-2411-2

Adresse: Pontoniersportverein Brugg

Postfach, 5201 Brugg

Präsident: Hug Richard,

Obera Au 4, 5200 Brugg,

Tel. 056 441 76 16, Natel 079 226 51 46

Trainer: Peter Lüscher, Tel. 062 892 04 06

Internet: www.pontonier.ch/Brugg

E-Mail: pontonierebrugg@bluewin.ch

Roland Schmid, unser Aktivmitglied

aus Kanada

Seit 1967 war der in Windisch aufgewachsene

Roland Schmid Mitglied des

PSVBW zuerst als Jungpontonier und

später als Aktiver. In seiner Wettkampflaufbahn

errang er mehrere regionale

und eidgenössische Kranzauszeichnungen

darunter auch mit der

Bootfährengruppe den Schweizermeis -

ter-Titel in Zürich. Von 1999 bis 2002

leitete er die Geschicke des Vereins

als Präsident.

Dann packte ihn das Fernweh, der gelernte

Chauffeur wanderte nach Kanada

aus und erfüllte sich damit seinen

Berufstraum: Als Trucker ist er nun in

ganz Kanada und den USA unterwegs.

In seinem Herzen ist er aber trotz allem

ein begeisterter Pontonier geblieben

und so liess er es sich nicht nehmen

während seinem Heimaturlaub mit seinen

ehemaligen Kameraden auf der

Aare zu trainieren und es ist schade,

dass sein Schweizaufenthalt nicht in

die Wettkampfsaison fiel, sicher würde

er an Wettfahren wieder vorne mitmischen.

Eine kleine Hoffnung besteht

aber, dass er Ende August am Oldie-

Cup in Brugg aktiv teilnehmen kann,

möglicherweise ist er dann wieder für

kurze Zeit in der Schweiz.

Wir wünschen ihm im fernen Kanada

alles Gute und allzeit eine unfallfreie

Fahrt.

Übrigens: Welcher Verein hat ein aktives

Mitglied, das seinen Wohnsitz in

so weiter Ferne hat vA

7


”Die freundliche Garage

der Region!”

Gepflegte Occasionen

mit Garantie

24 Std.-Autowaschanlage und

Benzinautomat

Robert Huber AG

Lindhof-Garage

5210 Windisch · Mülligerstrasse

Telefon 056 460 21 21

www.roberthuber.ch · info@roberthuber.ch

8


Damenturnverein

Gründung: 1.7.1924

Präsidentin: Katrin Trachsel, Hauptstr. 37,

5243 Mülligen, Tel. 056 210 12 85

Leiterin: Vera Walde,

Kindergartenstr. 6, Tel. 056 442 15 44

Turnen: Mo 20.15–21.45 Uhr,

Turnhalle Dohlenzelg

Mädchenriege: Leiterin: Manuela Winter,

Sommerhaldenstr. 15b, Brugg,

Tel. 062 534 33 05

Turnen: Mo 17.00–18.30 Uhr,

Unterstufe, Turnhalle Dohlenzelg

Mo 18.30–20.00 Uhr,

Oberstufe, Turnhalle Dohlenzelg

MuKi-Turnen: jeden Mittwochmorgen von

9.00 – 10.00 Uhr und 10.00 – 11.00 Uhr

in der Dohlenzelgturnhalle.

Leitung und Auskunft:

Kathrin Geiger, 056 441 80 76

Martina Lüscher, 056 441 86 13

VaKi-Turnen: Wird in der Saison

2007/2008 nicht angeboten. Auskunft: Andrea

Richner Urech, Tel. 056 441 33 56

Leitung und Auskunft:

Andrea Richner Urech, 056 441 33 56

Kinderturnen:

Jeden Mittwochnachmittag in der Turnhalle

Dohlenzelg von 13.30–14.30 Uhr

Auskunft: Renate Braun, 056 441 68 02

Aus der Meitliriege:

Nach den erfolgreichen LA-Wettkämpfen

in Veltheim und Brugg sind wir

fleissig am Trainieren für den Jugitag

in Eiken. Am 22. Juni gilt es dann

ernst. Um 8.50 Uhr beginnt unser Wettkampf

mit dem Hindernislauf. Danach

folgen die Pendelstafette und der

Weitsprung. Wir freuen uns über alle

Fans, die uns am Wettkampf anfeuern!

Am 30. Juni werden wir dann bei hoffentlich

schönem Wetter das Mädchenriegenjahr

beim Minigolfspielen

ausklingen lassen.

Leider ist aber die Zukunft der Mädchenriege

nach den Sommerferien

nicht gesichert. Uns stehen akute Engpässe

bei den Leitern bevor. Wir hoffen,

dass wir die nötigen Leiter finden.

Wenn Sie sich nun aber angesprochen

fühlen, melden Sie sich doch bei mir

unter rahel_sibler@gmx.ch oder kommen

Sie an einem Montag in die Turnhalle

(18-19.30 Uhr). Wir freuen uns

über jede Unterstützung!

Aus dem DTV:

An der Kantonalen Meisterschaft im

Vereinsturnen reichte es am Schluss

leider «nur» für den 5. Platz sowohl

am Reck (Note 8.97) als auch am

Schulstufenbarren (Note 9.27). Somit

verpassten wir zwar die Finalteilnahme,

wir sind aber dennoch sehr zufrieden

mit dem ersten Wettkampf der

Saison, auch weil wir in beiden Programmen

noch Steigerungspotential

für das Turnfest haben.

Die Startzeiten am RTF in Eiken sind:

10.00 Uhr (Reck); 11.05 Uhr (SSB); 12.10

Uhr (Kugelstossen und Weitsprung).

In den Sommerferien werden wir an

Stelle des normalen Trainings Volleyball

spielen. Gäste sind herzlich willkommen!

(jeweils montags ab 20.15

Uhr in der Dohlenzelghalle).

Frauenturnverein

Windisch

Gründung: 1929

PC-Konto 50-4158-4, REB

Präsidentin: Marlies Nauer

Bühlweg 24, Tel. 056 441 33 61

Leiterin: Margrit Sibler,

Mülligerstr. 3b, Tel. 056 442 13 04

Turnen:

Donnerstag Turnen 20.00 Uhr

Turnhalle Dohlenzelg

Bei schönem Wetter treffen wir uns am

26.6.08 (Verschiebedatum 3.7.08) bei

der Windischer Waldhütte zum Vita-

Parcour mit anschliessendem Bräteln

und gemütlichem Zusammensein.

Während eines Vereinsjahrs stellen wir

uns zusammen mit der Männerriege

und dem Damenturnverein immer wieder

verschiedenen Aufgaben. Jetzt

können wir diese Kameradschaft einmal

auf gemütliche Weise pflegen. Am

9.7.08 lädt der Männerturnverein zu

ihrem traditionellen Grill-Plausch auf

dem Lindhof ein. Da lassen wir uns

doch nicht zweimal bitten, mit Wurst

und Brot und guter Laune folgen wir

gerne dieser Einladung. (Getränke

können an Ort gekauft werden.)

Anmeldung in der Turnst. bei Marlis.

Männerriege

Windisch

Gründung: 1930

Raiffeisenbank Windisch, Kto. 28289.71

Präsident: Martin Hofmann, Lindhofstr.

43d, 5210 Windisch, Tel. 056 441 47 14

Oberturner/techn. Leiter: Ernst Meier,

Lerchenweg 5, Tel. 056 441 04 80

Spielchef: Markus Sennhauser, Rosenstrasse

9, 5212 Hausen, Tel. 056 442 56 12

Turnen: Mittwoch 20.00–22.00 Uhr,

Turnhalle Dohlenzelg

Am Mittwoch, den 9. Juli 08, findet

wie jedes Jahr wieder der Grillplausch

auf dem Lindhof statt. Erstmals heissen

wir auch die Damen des DTV und

FTV herzlich willkommen. Sie unterstützen

uns regelmässig bei Papiersammlungen,

Grossanlässen oder

beim Volleyballspielen und pflegen

freundschaftliche Kontakte zur MR.

Grillzutaten wie Fleisch und Brot

bringt jeder Teilnehmer selbst mit. Getränke

können vor Ort gekauft werden.

Wir treffen uns – auch bei

schlechtem Wetter – um 19.00 Uhr am

Eingang der Chapf-Sporthalle zum gemeinsamen

Marsch auf den Lindhof

und hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Bereits eine Woche später, am Mittwoch,

den 16. Juli 08, beginnt das

Sommerprogramm. Wie gehabt, unterbrechen

wir viermal am Mittwoch den

Turnbetrieb und folgen dem Programm

von Ernst Meier:

Mittwoch, 16.7.08: ab 19.00 Uhr Minigolf

im Dägerli. Bei schlechtem Wetter

Höck im Rest. Waage.

Mittwoch, 23.7.08: Abend-Velorennen

im Schachen Brugg. Wir treffen uns

bei der Tribüne ab 18.00 Uhr zum

Start der Junioren oder um 19.00 Uhr

für das Hauptrennen.

Mittwoch, 30.7.08: Habsburgbummel

(gemäss separater Ansage)

Mittwoch, 6.8.08: Velotour in der Region.

Wir starten um 19.00 Uhr vom

Parkplatz Chapf-Sporthalle und treffen

uns nach rund 1,5 Stunden im Rest.

Arena. (Bei schlechtem Wetter gehen

wir direkt ins Restaurant.)

Jeden Montag am 7./14./21./28. Juli

und am 4. August wird offenes Volleyballspielen

mit dem DTV in der

Dohlenzelg-Turnhalle ab 20.15 Uhr angeboten.

Der Vorstand wünscht allen MR-Mitgliedern

und Freunden einen warmen

und erholsamen Sommer.

9


Max Brotschi

Kassen-Center | Direktverkauf

Laufend günstige Occasionen

mit Garantie am Lager

Express Kassen-Service

·Verkauf ·Eintausch

·Leasing ·Reparaturen

·Kassenrollen ·Farbbänder

·Programmieren

Hauptstrasse 50, 5212 Hausen

Tel. 056 441 00 77 / 056 441 00 12

...wo Mobilität die Lebensqualität erhöht. Planen, sich anpassen,

umsetzen und kontrollieren sind unsere Stärken. Damit Ihr Anlass

so betreut ist, wie Sie es sich schon immer gewünscht haben.

Alles aus einer Hand an sechs Standorten.

Informationen und Reservationen bei www.eurobus.ch

Aargau 056 461 61 61

Basel 061 711 55 77

Bern 031 996 13 13

Ostschweiz 071 446 14 44

Zentralschweiz 041 496 96 99

Zürich 044 444 14 44

10


Forum

Heute: Katharina Thieme - Marti

Zurück aus Kalifornien

Sechs Monate sind es inzwischen her,

seit wir von Kalifornien nach Windisch

zurückgekehrt sind. Die Arbeit

meines Mannes hatte uns und unsere

drei Buben für knapp anderthalb

Jahre ins Silicon Valley nach Palo Alto

geführt.

Inzwischen sind die letzten Kisten

ausgepackt und wir sind wieder im

Schweizer Alltag gelandet. Doch

wenn ich wieder mal den Schraubenzieher

zur Hilfe nehme, um den hartnäckig

klebenden Dreck von den

Schuhsohlen meiner Kinder zu kratzen,

muss ich unweigerlich daran

denken, wie ich in Kalifornien abends

bloss den feinen, weissen Sand aus

den Sandalen zu schütteln brauchte.

In solchen Momenten frage mich

manchmal, was wir eigentlich vom

Leben auf der anderen Seite der Welt

mit nach Hause genommen haben,

ausser der ständigen Sehnsucht nach

dem milden, warmen Klima.

Sicher, ein Stück Kalifornien ist uns

geblieben. Unsere Kinder hören weiterhin

amerikanische Kinderlieder.

Und Brotkrümel, die die Autositze der

Kinder beinahe verschwinden lassen,

bringen uns nicht mehr so leicht aus

der Ruhe. Schliesslich ist in amerikanischen

Augen ein Auto nicht in erster

Linie ein Ausstellungsstück, sondern

ein Lebensraum, wo Kinder

beim Herumfahren unterhalten, gefüttert

und wenn es sein muss auch

mal gewickelt oder erzogen werden.

Was sonst geblieben ist Wohl das,

was wir vor Abreise am wenigsten erwartet

hatten. Dass wir in Palo Alto

in einem Schmelztiegel unterschiedlichster

Kulturen und Religionsgemeinschaften

landen würden. Seit

Jahren zieht Kalifornien jedes Jahr

Tausende von Einwanderern an. Nicht

wenige von ihnen versuchen ihr

Glück im boomenden Silicon Valley.

Die Begegnungen mit Menschen aus

aller Welt werden uns bleiben. Diejenige

mit der jüdisch-orthodoxen

Nachbarsfamilie auf der einen Seite

ebenso wie diejenige mit der marokkanisch-palästinensischen

auf der

anderen Seite.

Manchmal war es gar nicht einfach,

unseren Lieben in der Schweiz klar

zu machen, dass es in Palo Alto mehr

Sushi Restaurants als Mc Donalds

gibt. Meine typisch schweizerische

Frage im Supermarkt nach einheimischem,

sprich amerikanischem Käse,

löste beim Verkaufspersonal Stirnrunzeln

aus. Wo es doch in der Auslage

eine einzigartige Auswahl an allen

denkbaren europäischen Käsesorten

hatte. Und wer möchte, kann inzwischen

in Palo Alto sein Kind statt in

Englisch auch in Spanisch oder in

Mandarin (Chinesisch) einschulen

lassen.

Aber wir haben auch gesehen, dass

der Wille, Menschen aus aller Welt im

amerikanischen Alltag zu integrieren

oft viel Arbeit bedeutet. Es war beeindruckend

zu sehen, wie viele Menschen

bereit sind, Hand an zu legen,

damit diese Integration möglichst gut

gelingt. Vielleicht auch, weil die meisten

von ihnen selber erfahren

haben, wie es ist, neu in einem fremden

Land anzukommen.

So hatte unser Ältester nebst dem

speziellen Englischunterricht dreimal

in der Woche eine freiwillige deutschsprachige

Übersetzerin, die sich ihm

im Kindergarten annahm. Oder da

trafen sich jung und alt einen Samstag

lang, um in einer weniger begüterten

Schule in der Vorstadt die WC

neu zu streichen, den Garten zu jäten

und Gestelle zusammen zu schrauben.

Das Zusammenleben von Menschen

mit unterschiedlichster Herkunft

braucht den Einsatz jeder einzelnen

Person. Aber ich habe auch erlebt,

wie anregend es ist, wenn sich im

Schatten der riesigen Bäume auf dem

Schulhof die russische, die israelische,

die mexikanische, die japanische

und die schweizerische Mutter

zusammen mit dem amerikanischen

Hausmann über Kindererziehung unterhalten.

Dies während die Kinder

im feinen weissen Sand spielen, den

man abends nur auszuschütteln

braucht.

Katharina Thieme- Marti

11


Kestenberg-Express

F. Schoder

Dohlenzelgstr. 13 Telefon 056 441 97 00

5210 Windisch Mobile 079 661 77 49

Sanitär-Service

Reparaturen / Umbau

Hausgeräte / Boiler-Entkalkung

Spengler – Reparaturen

www.boilerking.ch

Seit 1985

Neubauten

Umbauten

Kundenarbeiten

Chapfstrasse 16

Tel. 056 442 14 37

Fax 056 442 14 36

Mobile 079 236 74 12

E-mail: gasser.r@swissonline.ch

Der Umwelt zuliebe:

Kompost und Transport

alles an einem Ort

Muldenservice

Verkauf sämtlicher

Abfallbehälter

Häckseldienst

Archiv- und Hausräumungen

Kranarbeiten

Verkauf von Holzschnitzel

Sammeldienst: Grünmaterial, Papier und

Karton, Poly-Folien, Polystyrol

Kompost-Verkauf (grob und fein)

Entsorgungs-Beratung

offizielle Sammelstelle für Kühlgeräte

Büro: Wildischachenstr. 3

5200 Brugg

Tel. 056 441 11 92

Fax 056 442 33 66

E-Mail: kosag@kosag.ch

www.kosag.ch

H.R. + SIMONE MEIER

DOHLENZELGSTR. 3 · 5210 WINDISCH

TEL. 056 441 71 44

www.zentrummetzg.ch

FILIALE:

REUTENENSTR. 8 · TEL. 056 441 23 08

12


ATB Verband für

Sport, Freizeit

und Verkehr,

Sektion Windisch, Brugg und Umgebung

Gründung: 1922, PC-Konto 50-10520

Präsidentin: Monika Röllin, Wilstrasse 3,

5610 Wohlen, Tel. 079 760 03 17

Reigenleiterin: Rahel Sibler, Mülligerstrasse

3b, 5210 Windisch,

Tel. 056 442 13 04

Kassierin: Erika Röllin, Wilstrasse 3,

5610 Wohlen, Tel. 056 621 14 59

Training der Kunstradfahrergruppe:

jeden Dienstag von 18.00–20.00 Uhr,

Turnhalle Dorfstrasse

Pfingstlager 2008 im Sportzentrum in

Magglingen

Unter der Organisation des ATB

Schweiz nahmen vier Kunstradfahrer

und zwei Trainer von uns am ersten

Pfingstlager des ATB Schweiz teil. Es

waren während den drei Tagen mehrere

Trainingseinheiten geplant, aber

auch das Kennen Lernen der anderen

Teilnehmer und ihrer Sportarten, die

im ATB betrieben werden, sollte gefördert

werden. So war ein Teil des Sonntagnachmittags

als Schnuppertag in

den Sportarten: Radball, Einradhockey,

Einradfreestyle, Einradrennen und natürlich

Kunstradfahren reserviert. Die

Sportler ob Jung oder Alt nutzten die

Gelegenheit um einmal in eine Disziplin

zu kucken, die eigentlich so nah

(alle Geräte haben Räder) aber doch

teilweise so fremd sind.

Wir konnten in diesen drei Tage viel an

den jeweiligen Kunstradprogrammen

üben und auch Fortschritte erzielen

und von den anderen Teilnehmer Tipps

und Ideen für neue Übungen mitnehmen.

Wir erlebten eine tolle und intensive

Zeit mit Sport und Spiel in

einer wunderschönen Anlage mit

Hotel-Qualitäten, was besonders die

jungen Sportler sehr beeindruckte und

wer weiss, vielleicht gibt es ja ein

nächstes Mal.

Velo-Ausflug 1. Juni 08

Unser aller Ziel an diesem Sonntagmorgen

war das Gartenhäuschen von

Rosmarie Schmutz in Gränichen. Wie

immer sind an unserem Veloausflug

auch die Fussgänger herzlich willkommen

und so trafen sich alle gemeinsam

um sich zuerst aufzuteilen um

sich später in Gränichen wieder zu treffen.

Gränichen liegt für uns Hobbyfahrer

ideal, konnten wir doch damit rechnen,

dass unsere Strecke eher flach

und so nicht so anstrengend sein

würde. So war es auch, da uns die

ganze Strecke durch die Wälder und

Wege entlang der Aare führte. Eine

wunderschöne Strecke. Erst im letzten

Stück zum Plätzchen von Rosmarie,

am Südhang von Gränichen, mussten

einige vom Velo absteigen, da es so

steil war, dass Mann/Frau nicht mehr

fahren konnte. In der Gartenlaube erwartete

uns bereits eine gut gelaunte

Gruppe, die sich auf einen wunderschönen

Sonntag eingestimmt hatte.

Schon bald waren dann auch die Würste

auf dem Grill, die Rosmarie grosszügigerweise

offeriert hatte, um die

hungrigen Bäuche, die es doch gegeben

hatte, zu füllen. Nach den verschiedenen

Desserts, die mitgebracht

wurden und Erholung in der schönen

Natur, nahmen die Velofahrer wieder

ihre Fahrräder auf um zurück nach

Windisch zu fahren. Vielen herzlichen

Dank an Rosmarie Schmutz für die Einladung

und die Gastfreundschaft, die

wir erhalten haben. Es geht auch

unser Dank an Adrian Bärtschi unserem

Reiseleiter auf dem Velo und

Tschewie für seinen Einsatz als Popey.

Kunstrad Bambi – Cup in Stäfa

Im Rahmen der Nachwuchsföderung

bis zum Alter von zehn Jahren hat sich

der jährlich an einem anderen Ort

stattfindende Bambi Cup in den Terminkalendern

der Kunstradfahrer fest

etabliert.

Mit Sebastian Koch und Michelle Richner

waren die Windischer Kunstradfahrer

mit zwei Startern beim Anlass in

Stäfa vertreten. Bei Sebastian Koch

liebäugelte der ATB Windisch mit

einem Podestplatz, da bei den männlichen

Teilnehmern nur deren sieben

anwesend waren. Bei Michelle Richner

war das Ziel des Vereins einen Platz in

der ersten Tabellenhälfte.

Sebastian Koch fuhr dann als vierter

aber knapp am Podest vorbei. Dieses

wurde einmal mehr von Tim Canzani

und Janic Rissi vom RB Brugg auf den

Rängen eins und drei belegt dazwischen

Lars Bösch aus Herrliberg.

Michelle Richner steigerte ihre persönliche

Bestleistung zum dritten Mal innerhalb

dieser Saison auf 30.85 Punkte.

Dies bedeute dann den neunten

Platz bei 27 Startern.

Mit diesem Wettkampf haben die Aargauer

Kunstradfahrer ihre Saison 2008

beendet.

Schüler Schweizer Meisterschaften im

Kunstradfahren & Radball

Die Schweizer Meisterschaften gleich

vor der Haustür und dann auch noch

mit zwei Fahrern qualifiziert zu sein.

Das war die Ausgangslage für den

ATB Windisch – Brugg.

Beeindruckend war es schon, was die

Kunstradfahrer aus Würenlingen auf

die Beine gestellt hatten: ein perfekt

organisierter Anlass, einen grossen

Zuschaueraufmarsch und Radsport

oberster Güte.

Aus Windisch qualifizierten sich zum

ersten Mal überhaupt Athleten für

eine Schweizer Meisterschaft und

dann gleich deren zwei. Die zehn bes -

ten Schüler der Schweiz gaben sich in

Würenlingen die Ehre. In die Entscheidung

um die Medallien konnten

Ruben Pais und Sebastian Koch zwar

nicht eingreifen, aber mit zwei guten

Küren belegten sie den neunten bzw.

den achten Platz. Sebastian Koch verbesserte

zudem auch noch seine persönliche

Bestleistung deutlich.

13


Bäckerei Schär –

Die feine Adresse für jeden Anlass!

Klosterzelgstrasse 25, 5210 Windisch

Telefon 056 441 10 60

Öffnungszeiten:

Di–Sa 06.00–12.30 Uhr

Di, Do, Fr 15.00–18.00 Uhr

Wir bieten Ihnen Hausgemachtes

aus unserer Backstube und

Confiserie an.

Wir freuen uns auf Sie!


Do you need help Auf den

gebracht:

Wir reparieren, ersetzen und lackieren

nicht nur. Ihnen helfen wir im Falle eines

Unfalls auch bei der Abklärung und

Abwicklung von Versicherungsfragen.

Winkeliweg 5, 5243 Mülligen

Tel. 056 225 19 18, Fax 056 225 19 60

giedemanncarros@bluewin.ch

Allgemeinpraxis, tätig in Ihrem Interesse:

beratend, forensisch und notariell, in allen Lebenssituationen.

Bahnhofstrasse 11, 5200 Brugg

Postfach 396, 5201 Brugg

CH-5201 Brugg-Windisch

Telefon 056 441 52 41

Fax 056 442 20 94

ek@kistler-law.ch

14


Fussball-Club

Windisch

Gründung: 1950 PC-Konto 50-9346

Postfach 37, 5210 Windisch

Sportplatz Dägerli, Mülligerstrasse,

Tel. 056 442 38 48

Präsident: Raimondo Ponte, Haufroostr. 13,

5452 Oberrohrdorf, Tel. 056 496 48 48

Aktuar/Presse: Kurt Werder, Pappelweg 6,

5210 Windisch, Tel. 056 442 03 24

Internet: www.fcwindisch.ch

zwei Teams im Aargauer Cupfinal

Am 1. Mai fand in Entfelden der Aargauer

Cupfinaltag statt. Zwei Windischer

Fussballteams schafften den Einzug

ins Finale und konnten sich am Auffahrtstag,

der heuer mit dem Tag der Arbeit

zusammenfiel, vor einer ansehnlichen

Zuschauermenge präsentieren.

Das Frauen-Team nach dem Spiel

Um 14.30 Uhr traf das Frauenteam des

FCW auf dasjenige des FC Aarau. In der

Meisterschaft spielen beide Equipen in

der 2. Liga (1. Stärkeklasse) und

kämpfen noch um den Aufstieg in die

1. Liga. Es war also ein offenes Spiel

zu erwarten, klare Favoritinnen gab es

nicht, zumal die letzte Direktbegegnung

in der Meisterschaft lediglich

2 : 3 zugunsten der Windischerinnen

ausging. Der Cup kennt aber seine eigenen

Gesetze und die Aarauerinnen

konnten den Spiess umkehren und

schliesslich 3 : 1 gewinnen. Leider verpassten

es die in speziell gefertigten

Cupfinaldresses antretenden Windischerinnen

das Heft von Anbeginn an

in die Hände zu nehmen und überliessen

den Aarauerinnen das Diktat und

prompt lagen diese zur Pause mit 2 : 0

vorne. Als dann kurz nach der Pause

das 3 : 0 fiel, war die Sache gelaufen,

obwohl die Windischerinnen danach

die besten Momente im Spiel hatten

und Corinne Steinhauer noch den Ehrentreffer

erzielen konnte.

Das Herren-Team vor dem Spiel

Um 17.00 Uhr begann dann das Endspiel

der Aktiven zwischen Windisch

und Team Aargau U21. Hier gab es

einen klaren Favoriten, denn in der

Meisterschaft der 2. Liga lagen die Aargauer

uneinholbar an der Tabellenspitze

und sind in der Zwischenzeit bereits

in die 2. Liga interregional aufgestiegen.

Doch auch hier kam es anders,

als von der Papierform her erwartet

wurde. Die ebenfalls speziell eingekleideten

Windischer kämpften engagiert

und zeigten eines ihrer besten

Spiele der laufenden Saison. Das Team

Aargau vermochte dem Spiel in keiner

Weise den Stempel aufzudrücken und

es ging beim Stande von 0 : 0 zum

Pausentee. Doch dann kams knüppeldick

für die Aargauer: in der 53. Minute

traf der Windischer Goalgetter Pascal

Widmer zum 0 : 1 und die Partie gewann

an Rasse und Klasse. Windisch

powerte weiter, der Favorit wankte, fiel

aber nicht und erzielte drei Minuten

vor Spielende den Ausgleichstreffer.

Am Schluss der Verlängerung hiess es

dann ebenfalls 3 : 1 für Team Aargau.

Obwohl kein Pokal nach Hause mitgenommen

werden konnte, war es ein erfolgreicher

und schöner Tag für den

Windischer Fussballclub, denn so oft

standen Windischer Teams noch nicht

in einem Aargauer Cupfinal. Kurt Werder

Tagesfamilienverein

Brugg und Umgebung

Gründung: 1989

PC-Konto 50-3596-6 Raiffeisenbank

Schinznach-Dorf, Kto. 2114826

Präsidentin: Verena Meier, Laerchenweg 5,

5200 Brugg, Tel. 056 442 54 07

Kontaktadresse und Vermittlerin:

Claudia Amsler, Gmeindhusplatz 2,

5223 Riniken, Tel. 056 441 58 06

Bürozeiten:

Mittwoch 08.00–11.00 Uhr und

Donnerstag 18.00–19.30 Uhr

Es ist nicht so, dass wir genug Tagesmütter

gefunden haben in Windisch,

im Gegenteil!

Diesmal suchen wir jedoch tatkräftige

Mithilfe im Vorstand!! Haben Sie, Frau

oder Mann, Zeit und Lust mit zu helfen

Wir treffen uns einmal im Monat

in Brugg zu einer Sitzung um die laufenden

Geschäfte zu erledigen. Sie

haben noch nie in einem Vorstand gearbeitet

Das macht nichts, alles ist

lernbar und ich versichere Ihnen, es

ist keine Hexerei! Nur Mut, melden sie

sich!!

Fühlen Sie sich angesprochen Unsere

Präsidentin Frau Verena Meier gibt

Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Jugend- und

Familienberatung

Bezirk Brugg

Gründung: 1971, PC-Konto 50-2003-1

Thomas Flück, Alexandra Dahinden und

Priska Schmid, Dorfstr. 29, 5210 Windisch,

Tel. 056 441 77 91, Fax 056 441 77 21

E-Mail: jfbwindisch@bluewin.ch

Homepage: www.jefb.ch

Die gute Adresse für sachkundige Beratung

in schwierigen Lebenslagen

Wir fördern Ihre Fähigkeiten

Lösungen zu finden bei:

. sozialen Notlagen

. Krisen in der Ehe, Partnerschaft,

Familie, Stieffamilie

. Trennung / Scheidung

. Ratlosigkeit in der Erziehung

. finanziellen Engpässen

. ausweglos erscheinenden

Situationen

. der Suche von geeigneten

Heimen für Kinder und Jugendliche

Thomas Flück, Alexandra Dahinden und

Priska Schmid bieten Ihnen eine persönlich

angepasste, diskrete und kos -

tenlose Beratung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

056 441 77 91 oder per Mail:

jfbwindisch@bluewin.ch

Kath. Frauengemeinschaft

Windisch

Gründung: 1965

Präsidentin: Nicole Schmidt, Hausen

Tel. 056 442 38 89

Begegnung

In Ruhe und Stille weiss ich

Du bist mein Gott

und ich liebe dich.

Es gibt kein bewusstes Gefühl

aber tiefer in mir als ich kannte

bin ich bei dir.

Alles andre ist nicht von Bedeutung

mein Stolz, Zweifel,

meine Hemmungen weggewaschen.

Gehalten im Sein

ins Leben geliebt

unsicheres Gleichgewicht

Freude, die den quälenden Schmerz

übersteigt.

Beim Namen gerufen

durch Liebe bezwungen

Verlangen nach nichts

ausser dein Sein

in mir lebendig.

Der Vorstand wünscht allen frohe

und erholsame Ferien.

15


Agenda 2008

Einträge für Mitglieder Gratis, übrige 10.– Fr. pro Eintrag

Wann Wer/Was Wo Zeit

Juni

27 Schule Windisch: Abschlussfeier Sek/Real Chapfschulhaus 17.00 Uhr

27 Musikgesellschaft Eintracht: kleines Konzert Festplatz Dohlenzelgschulhaus ab 19.00 Uhr

28 Schule Windisch: Jugendfest

Juli

19.+20. Freibad Heumatten: Surfbike

25.+26. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

30.+31. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

August

1 Bundesfeier Amphi

1 Kath. Pfarrei St. Marien: Ökum. Gottesdienst * kath. Kirche 20.00 Uhr

2.+3. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

6.+7. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

8 Freibad Heumatten: Wasserballturnier

8.+9. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

9 Quartierverein Unterdorf: Brötle Familienspielplatz

9 Quartierverein Unterdorf: Kanuschnupperkurs (Kajak)

12.+13. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

14 Kath. Pfarrei St. Marien: Kurs «Gebet + Spiritualität» kath. Pfarreizentrum 20.00 Uhr

14 Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Premiere Königsfelden 20.00 Uhr

15.+16. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

15.-17. Pontonier-Sportverein: Fischessen Geissenschachen Brugg

16 Quartierverein Oberburg: Pizza-Backen

16 Papiersammlung

17.+21. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

17 Quartierverein Klosterzelg-Reutenen: Brunch Schulhaus Reutenen ab 10.00 Uhr

17 Lindhoffest: SVP Lindhof 11.00 Uhr

17.+19. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

17 Kath. Pfarrei St. Marien: Patrozinium/Festgottesdienst kath. Kirche 09.30 Uhr

20.+21. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

22.+23. 4. Aargauisches Freilichtspektakel «Romeo und Julia» Königsfelden 20.00-23.00 Uhr

22.+24. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

24 Kath. Pfarrei St. Marien: Waldgottesdienst kath. Pfarreizentrum 10.00 Uhr

26 Kath. Frauengemeinschaft: Chrabbeltreff Kath. Pfarreisaal 9.00 Uhr

28.+29. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

16


Wann Wer/Was Wo Zeit

30.+31. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

31 Frauenchor: Konzert «Wir machen Musiiik» Aula Chapf 17:00 Uhr

September

4./5.+6. Königsfelder Festspiel: «Albrecht» Königsfelden 20.00 Uhr

5 Ref. Kirchgemeinde Windisch: Login-Filmabend Windisch, Kirchgemeindehaus 19.00 Uhr

6 Aargauische Meisterschaft für Behinderte Sportplatz Chapf 8.30-17.00 Uhr

7 Ref. Kirchgemeinde Windisch: Familiengottesdienst Habsburg 10.00 Uhr

11 Kath. Pfarrei St. Marien: Kurs «Gebet + Spiritualität» kath. Pfarreizentrum 20.00 Uhr

13 Quartierverein Unterdorf: Unterdorfmarkt

13 Quartierverein Mitteldorf: Museumsbesuch

Leichtathletikriege

TV Windisch

Obmann:

Daniel Hacksteiner, Tel. 056 441 99 89

Basis-Trainings:

Dienstags 19.15–21.00 Uhr alle Trainingsgruppen;

Donnerstags 17.30–19.00 Uhr

spielerisches Training für Kinder von 8–

11 Jahren; Freitag 19.15–21.00 Uhr alle

Trainingsgruppen

Angebot:

Jugend-LA (Nachwuchs); Mehrkampf,

Läuferinnen und Läufer; Sprint

Internet: www.lar-windisch.ch

Geglückter Saisoneinstieg

Die LAR Windisch ist erfolgreich in die

Wettkampfsaison gestartet. Seit Ende

April standen an fast jedem Wochenende

Athleten und Athletinnen im

Windischer Dress im Einsatz. Neben

einigen neuen Bestzeiten wurden

auch Medaillen gesammelt, so zum

Beispiel an den Aargauer Meister-

schaften in Wohlen am ersten Juniwochenende,

wo es zwölf Mal Edelmetall

gab. Sandra Zimmermann holte gar

dreimal Gold bei den Juniorinnen. Weitere

Aargauermeister wurden Ursula

Keller (Weit) und Simon Knellwolf

(1500m).

Philipp Weissenberger glänzte mit

einer starken 100m Zeit von 10.93,

was zum zweiten Rang reichte. Auch

in seiner Paradedisziplin, den 400m

reichte es für einmal «nur» zu Silber.

In allen Wurfdisziplinen auf dem Podest

vertreten war Nachwuchshoffnung

Pascal Süess.

Zwei Wochen zuvor betätigte sich die

LAR einmal mehr als Organisator des

«schnellsten Windischers». Mit neuer

Zeitmessanlage und eingespieltem

Helferteam konnte ein gelungener Anlass

auf die Beine gestellt werden.

Mit Katja Hacksteiner und Michel

Meier holten zudem zwei Riegenmitglieder

den Titel des schnellsten Windischers.

Die aktuellen Resultate finden sich

stets unter www.lar-windisch.ch.

Frauenchor Windisch

Gründung: 1914, Raiffeisenbank 23693.21

Kontaktadresse: Christa Pfister, Bühlweg 7,

5210 Windisch, Tel. 056 441 55 10

Dirigentin: Christa Kägi,

Ankerstrasse 9, Tel. 056 441 93 58

Proben: Dienstag, 20.00–21.45 Uhr

(gemäss Probeplan), Singsaal

Bezirksschule Dohlenzelg

Intensiver Probetag

Am Sonntag, den 8. Juni, haben sich

die Sängerinnen des Frauenchors zu

einem Intensiv-Probetag in den Singsaal

in Windisch begeben. Bereits am

Vormittag wurden zwei Stunden geübt

und nach einer Imbisspause über Mittag,

haben sich die Frauen nochmals

intensiv mit den Werken beschäftigt,

welche auf dem Programm des nächs -

ten Konzertauftrittes stehen. Angeleitet

von unserer Dirigentin Christa Kägi

wurde gefeilt, korrigiert und verbessert

und mit Freude festgestellt, dass

die einzelnen Stücke an Schwung und

Sicherheit gewinnen. Deshalb dürfen

Sie sich freuen auf ein spezielles Konzert

mit viel Temperament und diversen

Überraschungen, am Sonntag,

den 31. August um 17 Uhr in der Aula

des Chapfschulhauses.

17


WENGER RECYCLING GMBH

Recycling & Beratung

Muldenservice Metalle

Transport & Kranarbeit

Archiv - Hausräumungen

Dorfstrasse 46

5210 Windisch

079 218 12 92

Bäckerei · Konditorei · Confiserie

Urs Huser, Hauptstrasse 31, 5243 Mülligen / AG

Telefon 056 225 00 10, Fax 056 225 00 12

· Gaststube mit 66 Plätzen

· Gartenwirtschaft · Gut bürgerliche Küche

· Doppel- und Einzelzimmer

mit Duschen, WC, TV, Mini-Bar

· Genügend Parkplätze vorhanden · Sonntag Ruhetag

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Hausen

Windisch

Brugg

Besser beraten werden.

Die NEUE AARGAUER BANK ist im Aargau zu Hause. Gerade deshalb sprechen wir dieselbe Sprache

wie Sie. Und setzen alles daran, dass Sie sich bei uns in Geldfragen bestens verstanden wissen und gut aufgehoben

fühlen.

www.nab.ch

18


Gemeinde- und

Schulbibliothek

Windisch

Gründung: 1933/34

Adresse:

Dohlenzelgstr. 24a, Tel. 056 448 97 90

Bibliothekarinnen: Theres Schibli, Moosrain

10, Tel. 056 441 42 17 und Irene Staub,

Lindhofstr. 82, Tel. 056 442 22 48

Präsident Bibliothekskommission:

Ulrich Bettler, Lindhofstrasse 28,

Tel. 056 441 98 10

Öffnungszeiten:

Mo 18.00–20.00 Uhr / Di 09.30–11.30 Uhr /

Mi 13.30–15.00 Uhr / Do 09.30–11.30 Uhr +

15.00–17.00 Uhr / Sa 10.30–12.30 Uhr

Ferienzeit, Erholungszeit, Erlebniszeit

Ob Sie zu den glücklichen gehören,

die während den Monaten Juli und August

in die Ferien verreisen oder ob

Sie sich in den nächsten, hoffentlich

schönen, warmen Ferienwochen im

Liegestuhl im Garten oder auf dem

Balkon erholen, das Bibliotheksteam

hält für jede Gelegenheit unterhaltsamen,

spannenden Lesestoff, Hörbücher

und DVD’s für Sie bereit. Für Ferien

daheim wäre es doch z.B. vielleicht

mal interessant mit einem unserer

zahlreichen Reiseberichte in ferne

Lande zu reisen. Unser kürzlich neu

angeschafftes Buch zu diesem Thema

heisst: «Endlich weg». Kurz vor ihrem

35. Geburtstag brechen Rüdiger Barth

und seine Frau auf zu einer viermonatigen

Weltreise. Mit verschiedensten

Fortbewegungsmitteln erkunden sie

elf Länder auf fünf Kontinenten. In

New Orleans spüren die beiden, wie

die Stadt kämpft, um auf die Beine zu

kommen. Auf Guadeloupe packt sie

die grosse Gelassenheit. In Chile genehmigen

sie sich Wein, der doppelt

so teuer ist wie das Zimmer für die

Nacht usw. und in Sydney machen sie

Urlaub vom Reisen und schreiben:

«Wir sind keine besseren Menschen

geworden, aber glücklichere». Gerne

gelesen werden aber auch die

packend geschriebenen Erlebnisberichte

von Carmen Rohrbach sowie die

Bergabenteuer von Evelin Binsack und

Oswald Oelz. Laufend erweitert wird

selbstverständlich auch unser Angebot

an Hörbüchern und DVD’s. Welches

Medium auch immer Sie wählen,

das Bibliotheksteam berät Sie gerne.

Wir wünschen Ihnen eine schöne, erlebnisreiche

Ferienzeit

Ihr Ausleihteam

Während der Schulferien vom 6. Juli

2008 bis am 10. August 2008, ist die

Bibliothek nur am Samstag von 10.30

Uhr bis 12.30 Uhr und am Mittwoch

von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

SPITEX-Verein

Windisch-Mülligen

Gründung: 1909

PC-Konto 50-5164-6

Präsidentin: Antonia Clivio-Meier,

Neumattstr. 11, Tel. 056 442 31 91

Zentrum: Simone Burger, Lindhofstr. 10,

Alterssiedlung, Tel. 056 441 20 10

Generalversammlung 2008

Die GV 08 ist vorüber, neben den geschäftlichen

Traktanden referierte

Dr. Pauli über den zu erstellenden Legionärspfad

und anderem. Wussten

Sie, dass in Vindonissa eines der

grössten Spitäler stand So lernt man

Neues...

Vermeide das Wort «nie»!

Die Spitex ist eine Organisation die

den Patienten die Pflege und Betreuung

in ihrem Zuhause anbietet. Besonders

bei älteren Menschen hört

man oft die Aussage: «Ich gehe nie in

ein Pflegeheim, dazu ist ja die Spitex

da.» Es wäre von der Spitex vermessen

zu sagen, dass sie einen Pflegeheimeintritt

immer verhindern kann.

Die Formulierung muss doch lauten:

«So lange wie möglich zu Hause bleiben.»

Es gibt Situationen, in denen

die Belastung der pflegenden Angehörigen

ein vernünftiges Mass übersteigen

kann, z.B. wenn jemand nie allein

gelassen werden kann, wenn er stets

wegläuft oder vieles mehr. Die Spitex

kann hier helfend eingreifen, beraten,

beruhigen, usw. aber nicht 24 Stunden

da sein. Oft aber sind die Angehörigen

24 Stunden angebunden,

stets auf Abruf bereit, mit elektroni-

schen Alarmsystemen verbunden und

mit einem schlechten Gewissen, wenn

sie einmal ausser Haus gehen. Das ist

der Zeitpunkt mit der Spitex zu reden

um eine bessere Lösung zu finden.

Eine ständig notwendige Anwesenheit

bei einem Patienten kann das Verhältnis

zueinander gefährden – man kann

einander auf die Nerven gehen. Nach

dem Entscheid den Patienten, trotz

oder wegen aller Liebe, in ein Heim zu

geben, kann dies das Verhältnis entkrampfen.

Die Spitex versucht, diesen Moment

herauszuzögern, hilft wo sie kann, ist

bald 24 Stunden bereit zum Dienst,

aber eine absolute Sicherheit, nie in

ein Heim gehen zu müssen, kann sie

nicht garantieren.

Wir haben gelernt, die Worte «nie»

und «immer» möglichst nicht zu gebrauchen,

nichts ist unmöglich und

nicht absolut sicher. Auch nicht im

Alter, trotz der Spitex. cs

Turngruppe Silberfüchse,

Windisch

Leiterin: Ursi Hediger, obere Holzgasse 4

5212 Hausen, Tel. 056 441 40 37

Turnen: Mittwochs (ausser Schulferien)

13.45 Uhr bis 14.45 Uhr in der schönen

Turnhalle Dorf in Windisch.

Immer am Mittwoch um 13.45 Uhr

trifft sich die fröhliche und turnfreudige

Senioren-Männerrunde in der Dorfturnhalle

Windisch.

Bei flotter Musik werden alle Gelenke

bewegt, die Muskeln gekitzelt und die

Bänder gedehnt. Bei den Bodenübungen

schenken wir unserem Rücken

grosse Beachtung. Auch die Gehirnzellen

und die Geschicklichkeit werden

regelmässig trainiert. Bei diesen

Übungen kommen dann auch die

Lachmuskeln zum Zug.

Die Dorfturnhalle ist gross, es hat

noch viel Platz, kommt vorbei zum

Schnuppern!

19


Gemeindenachrichten

Einladung zur Zukunftskonferenz

«Älter werden in der Region Windisch/Eigenamt»

Die Gemeinden in der Region Windisch/Eigenamt erarbeiten

ein Altersleitbild. Gerne bieten wir allen Personen ab 55

Jahren in Windisch, Habsburg, Hausen und Mülligen die Gelegenheit,

ihre Ideen und Anregungen zur Altersarbeit direkt

einzubringen.

Wann: Montag, 18. August 2008

Wo: Ref. Kirchgemeindehaus Windisch

Dorfstrasse 27, 5210 Windisch

Programm: 17.30 Uhr Türöffnung

18.00 Uhr Begrüssung und Einführung

Diskussion und Sammlung von Ideen

dazwischen Apéro

Zusammenfassung der Anregungen

21.15 Uhr Schluss der Veranstaltung

Sollten Sie einen Fahrdienst wünschen, nehmen Sie bitte

mit der Gemeindekanzlei Windisch (Tel. 056 460 09 40)

Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Ihre Wünsche und Ihre

Mit arbeit sind uns wichtig.

Freundliche Grüsse

Projektgruppe Regionales Altersleitbild

Windisch, Birr, Birrhard, Habsburg, Hausen, Lupfig, Mülligen,

Scherz

Markus Heim (Gemeinderat Windisch), Stefan Wagner (Gemeindeschreiber

II Windisch), Max Hürlimann (Gemeinderat

Habsburg), Brigitte Schnyder (Gemeindeammann Hausen),

Livio Lugano (Gemeinderat Mülligen), Simone Burger (Spi-

tex Windisch-Mülligen), Hans Peter Mauch (Vertretung

Kirchgemeinden), Sabine Umbricht (Pro Senectute Bezirk

Brugg), Madeleine Nater (Motionärin Altersleitbild / Seniorin),

Fritz Richner Hausen (Senior), Roland Guntern (Pro Senectute

Aargau)

Impressum

Redaktion:

Stefan Wagner

Gemeindekanzlei

Dohlenzelgstrasse 6

5210 Windisch

056 460 09 40

gemeinde@windisch.ch

20


Schwimmbad-Restaurant Heumatten Windisch

Ab 01. Juni 2008 haben wir neben den beliebten Mittagmenus

jeweils auch ein spezielles Z’nacht Angebot für unsere

Gäste im Sortiment. Täglich ab 17.00 Uhr ist das «Badi

Z’nacht» angerichtet.

Sehr gerne heissen wir auch alle «nicht badenden» Besucher

herzlich willkommen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihren Aufenthalt im idyllischen Familienbad

Heumatten auch kulinarisch zu einem schönen

Erlebnis machen können.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Restaurantpersonal

unter der Leitung von Heinz Loosli jederzeit gerne zur Verfügung.

Tel. 056 441 51 06

Otto-Bebié-Stiftung Windisch

Bewerbung für Stipendien

Junge Bürgerinnen und Bürger, welche in der Gemeinde

Windisch das Ortsbürgerrecht haben, können sich um ein

Stipendium für die berufliche Aus- oder Weiterbildung bewerben.

Schreiben Sie bis Ende Juli 2008 an den Präsidenten der

Verwaltungskommission und legen Sie Kopien von Lehrvertrag,

Zeugnissen oder sonstige Unterlagen bei. Wir freuen

uns, Ortsbürgerinnen und Ortsbürger auf ihrem beruflichen

Ausbildungsweg zu unterstützen.

Präsident Verwaltungskommission:

Ernst Meier, Lerchenweg 5, 5210 Windisch

Windisch, im Juni 2008

Verwaltungskommission

Otto - Bebié - Stiftung

Badaufsichten Freibad Heumatten Windisch

Für unser Freibad Heumatten in Windisch

suchen wir für die Sommerferien 2008, Juli

bis Mitte August

Badaufsichten

Wir bieten eine interessante und selbständige Aufgabe in

unserem Freibad. Der Einsatz erfolgt stundenweise gemäss

Dienstplan.

Für die Tätigkeit als Badaufsicht ist der Besitz des Rettungsschwimmer-Brevet

1 erforderlich. CPR-Ausbildung

wäre erwünscht. Haben Sie zudem noch Freude am Umgang

mit Badegästen, Verantwortungsbewusstsein, und Akzeptanz

für eine flexible Arbeitszeiteinteilung, dann sind

wir sicher, Ihnen eine abwechslungsreiche Nebenbeschäftigung

bieten zu können.

Nähere Auskünfte

erteilt Ihnen gerne

Badmeister Markus

Hung, Telefon 079

423 26 40.

Bewerbungen sind schriftlich, mit den üblichen Unterlagen

an die Abteilung Planung + Bau Windisch, Dohlenzelgstrasse

6, 5210 Windisch zu richten.

Abteilung Planung + Bau Windisch

21


Fast alles neu macht der Mai

Schon von weitem sieht man’s: im Freibad Heumatten ist

nicht alles beim Alten geblieben. Kurz vor Eröffnung der

neuen Badesaison 2008 wurden alle Vorbereitungen zur

Befestigung des neuen Sonnensegels getroffen. Seit Mitte

Mai schützt das silberfarbene Segel über dem Kinderplanschbecken

die kleinsten Besucher optimal vor den UV-

Strahlen. Dem Familienaufenthalt im Freibad Heumatten

steht also nichts mehr im Wege. Wir sind unseren Sponsoren

sehr dankbar, denn ohne Sie hätte das Segel nicht realisiert

werden können.

Im Weiteren wurden die Nichtschwimmerfolie und die

Roste um die Becken ersetzt, was zur Sicherheit der Badegäste

in Zukunft beitragen wird.

Anlässe Sommer 2008

Freitag, 08. August 2008

Wasserballturnier

Lust auf ein Turnier im Wasser Dann macht doch mit, egal

ob Verein, Familie, Familien, Arbeitskolle-gen oder Freunde.

Gruppen von mindestens 7 Personen können sich bis 25.

Juli 2008 direkt im Freibad Heumatten anmelden. Das Turnier

findet ab 18.30 Uhr statt.

Anmeldeformulare sind erhältlich im Freibad oder bei der

Abteilung Planung + Bau (www.windisch.ch).

Wir freuen uns, Sie bald im Freibad Heumatten begrüssen

zu können.

22


Schulnachrichten

Nachtwanderung

Real- und Sekundarschule

Unsere Nachtwanderung begann

um 23 Uhr in Windisch. Wir marschierten

zuerst nach Riniken. Die

Luft war angenehm warm, sodass

wir uns nicht zu fest einpacken

mussten. Über uns zeigte sich ein

sternenklarer Himmel und hie und

da erblickten wir einen blinkenden

Punkt, der sich als Flugzeug

herausstellte. Es roch herrlich nach einer frischen Frühlingsnacht,

und wir waren alle in bester Stimmung. Unser

Weg führte durch Quartiere und Wäldchen, welche wir allesamt

bestaunten, da sie in der Dunkelheit so anders aussahen.

Wir wanderten weiter auf den Bözberg, wo wir

einen steileren Weg einschlugen. Vor einem Bauernhof

schalteten wir eine kurze Pause ein, um zu verschnaufen.

Danach ging es weiter zur Linner Linde. Man erblickte den

Baum schon aus einiger

Entfernung. Als wir

schliesslich dort ankamen,

stockte uns der

Atem, da wir uns den

Baum nicht so toll vorgestellt

hatten. Nach

längerer Rast schlenderten

wir Richtung Schinznach-Dorf,

danach nach

Schinznach-Bad. Unterhalb

von Habsburg

machten wir nochmals

eine Pause. Dann betraten

wir den Habsburger

Wald. Die zwei Lampen wurden ausgeschaltet, und wir befanden

uns in der Dunkelheit. Eine perfekte Umgebung für

ein paar Gruselgeschichten, denen wir angeregt zuhörten.

Der Weg durch den Wald

war lang und anstrengend.

Gegen 04.15 Uhr kamen

wir alle sehr erschöpft,

aber glücklich, die Nachtwanderung

überstanden zu

haben, wieder in Windisch

an. Die Nachtwanderung

ist sehr positiv, spannend

und erlebnisreich ausgefallen.

Die Natur in der Nacht

zu betrachten war eine

tolle, neue Erfahrung.

Melanie, 3. Sek

Mir hat die Nachtwanderung

enorm gefallen. Aber

dieses Abenteuer hat seinen

Preis. Blasen an den

Füssen und Schmerzen im

Knöchel.

Cédric, 2. Sek

Die Verpflegungsposten in

Schinznach und Habsburg

gefielen mir am besten.

Rund 20 km Laufen war

schon anstrengend, aber

die Nachtwanderung war trotzdem interessant und mal was

anderes.

Patrizia, 2. Sek

Die Nachtwanderung war etwas Besonderes. Wir haben gequatscht,

gelacht, ein Geburtstagslied gesungen, gebrätelt

und vieles mehr... Ich fand es sehr weit zum Laufen.

Tabita, 2. Sek

Erstaunt hat es mich sehr, dass einige Schüler fast eingeschlafen

wären. Ich habe mich ab und zu hinter einem

Busch versteckt und so ein Wildschweingeräusch gemacht

und die halbe Klasse erschreckt.

Markus, 2. Sek

Nach etwa 4 1/2 Stunden wollte ich nur noch ab ins Bett,

aber ich musste feststellen, dass sie (die Nachtwanderung)

noch eine Weile ging...

Stefanie, 2. Sek

Zu Recht waren die Schülerinnen und Schüler trotz ihrer

Müdigkeit stolz auf ihre Leistung. Den schulfreien Mittwoch

hatten sie sich verdient.

Unser Dank geht an den Schularzt Dr. H. Zürcher, der die Jugendlichen

während der ganzen Nacht betreute. Ebenso

danken wir dem Elternrat für das grosse Engagement.

Schulleitung und Schulpflege waren ebenfalls die ganze

Nacht unterwegs, entweder als Begleitung einer Klasse oder

im Sicherheitsdienst. Auch ihnen gebührt ein grosser Dank.

Ohne Unterstützung wäre

es nicht möglich gewesen,

diesen Anlass durchzuführen.

Die Organisatorinnen

Ruth Genner, Susanne

Baumgartner, Susi Lovat,

Irene Häsler, Lisbeth Keiser

und Elisabeth Bachmann

haben den Anlass

gemeinsam mit der Schulhausleiterin

Marianne

Lüthi perfekt vorbereitet.

23


SCHULER AG

... die Gipser

... die Plattenleger

für Renovationen, Um- und Neubauten

Kosmetik-Studio Maria

Bahnhofstrasse 33 | 5116 Schinznach-Bad | 056 44313 22

5210 Windisch

Aumattstrasse 7

Tel. 056 442 17 07

Fax 056 442 24 40

info@schuler-windisch.ch

www.schuler-windisch.ch

Die lernende Kosmetikerin, Xenia Knecht, organisiert sich Ihre Arbeit selber. Sie bietet individuelle Beratung

an, behandelt mit erstklassigen Produkten und bietet diese auch zum Verkauf an. Um ein Top-Profi

zu werden, benötigt sie an Routine. Erkundigen Sie sich unverbindlich nach Xenia`s Lehrlingspreisen.

Permanent Make-up durch Spezialistin Frau Marion Miele. Termin nach Absprache.

Coiffeur Herr Jürg Marbach im Haus am Donnerstag und Freitag.

Auf Ihre Voranmeldung freuen sich Maria Schrottenholzer und Xenia Knecht

Monat Juni 100% WIR auf Kosmetikbehandlung und Verkauf

Parkplätze vor dem Haus vorhanden.

MARIA

GALLAND

PARIS

24


Mit der WiZ unterwegs

intensiv mit den Theorien des zeitgenössischen

Kulturphilosophen Jean

Gebser auseinandergesetzt, insbesondere

mit dessen Begriffen der

«Diaphanie» («Durchscheinung») und

des Aperspektivischen. 1946-1969

wirkte Arnold Zürcher als Zeichenund

Werklehrer an der Töchterschule

Zürich und daneben als freischaffender

Künstler. Als eines seiner Hauptwerke

gilt das Denkmal für den Mathematiker

und Instrumentenbauer

Jost Bürgi (1552–1632) in Lichtensteig.

Foto: Léon

Die Gemeinde durfte «Mutter und

Kind» als grosszügiges Geschenk von

Kurt Huber entgegennehmen. Er

hatte seine Jugendzeit in Windisch

verbracht – der Vater war bei der

Bahn angestellt –, arbeitete später in

der Werbebranche und betätigte sich

als Kunstsammler. Beim Wegzug aus

der Region Zürich war es ihm ein Anliegen,

für die Plastik einen würdigen

Standort zu finden. Hier nahe der Kirche

in der er getauft wurde und geheiratet

hatte, auf dem Friedhof wo

seine Eltern ruhen, war der richtige

Platz. Anlässlich der Übergabe würdigte

Kurt Huber selber das Werk mit

folgenden Worten: «Sehen wir die

Mutter Sehen wir das Kind Wohl

kaum. Wir können es erfühlen, erahnen…

geistig. Ein Körper, aufstrebend,

umschliessend - Schutz spendend.

Das Kind in Armen haltend, ruhend,

ausgleichen. Dynamik und

Ruhe. Symbolhaft, zeitlos.»

Mutter und Kind

Am 20. Juni 1994 wurde auf unserem

Friedhof die Metallplastik «Mutter

und Kind» enthüllt, wenige Monate

nach dem Tod des Künstlers Arnold

Zürcher (geboren 26.5.1904 in der

britischen Kronkolonie Goldküste,

der heutigen Republik Ghana; gestor-

ben auf der Forch am 22.3.1994). Zürcher

hatte sie 1955 geschaffen, in der

für ihn typischen Formensprache: die

kompakten menschlichen Körper nähern

sich, raumgreifend, abstrakten

Formen an. Bedeutsam ist das Zusammenspiel

von schwerem Material

und leerem Raum. Zürcher hatte sich

Barbara Stüssi-Lauterburg

Quellen:

Persönliche Angaben Kurt Huber,

Chernex «Laudatio» von Kurt Huber

anlässlich der Übergabe Schweizerisches

Institut für Kunstwissenschaft

www.sikart.ch, Artikel Zürcher, Arnold

25


Haustechnik Andi Simonetti

Sanitär Fachmann

Bad-/Küchenumbau Boilerentkalkungen

Reparaturen Neu- und Umbauten

Neumattstrasse 3 | 5210 Windisch | Telefon 056 442 07 51

Bücher des Historikers Jürg Stüssi-Lauterburg, Windisch, die Schweizer Geschichte

deutlich und verständlich werden lassen

Verachtet Herrenpossen!

Verschüchet fremde Gäst!

Der grosse schweizerische Bauernkrieg von 1653

Mit einem Geleitwort von Bundesrat Samuel Schmid

480 Seiten, davon 50 mit Abbildungen,

Leinen. Fr. 79.–

ISBN 3-85648-124-9

Vivat das Bernerbiet

Bis an d'r Welt ihr End!

Berns Krieg im Jahre 1798 gegen die Franzosen

Mit Geleitwort von alt Bundesrat Adolf Ogi

600 Seiten, 35 Abbildungen,

drei Karten. Leinen. Fr. 79.–

ISBN 3-85648-089-7

Erhältlich in allen

Buchhandlungen oder direkt

beim Verlag







Mitsubishi

Neuwagen

Occasions

Park

Neutrale

Werkstatt

ATE-Bremsen

Center

Carrosserie

Werkstatt

Hauptstrasse 9 Tel. 056 / 460 27 27 www.autogysi.ch

5212 Hausen Verkauf 056 / 460 27 20 info@autogysi.ch

26


vitaswissvolksgesundheit

Sektion Brugg

Gymnastikgruppe

Windisch

Gründung: 1921

Präsidentin: Hanni Siegrist, Badstr. 11,

5200 Brugg, Tel. 056 441 60 31

Gymnastikleiterinnen:

Barbara Herter Tel. 056 442 32 66

Hanni Hofmann Tel. 056 441 47 14

Esther Zurlinden Tel. 056 225 12 50

Wir turnen jeden Montag, 20.15–21.15

Uhr, in der Turnhalle Dorfstrasse, ausser

in den Schulferien

Gymnastik für Männer

Die Männer-Gruppe turnt in Brugg jeden

Donnerstag von 18.30–19.30 Uhr in der

Turnhalle Freudenstein, Brugg ausser in

den Schulferien.

2x Schnuppern ist gratis, neue Mitglieder

sind jederzeit willkommen

Unser Jahres-Ausflug war wieder ein

voller Erfolg. Die 45 Teilnehmenden

fanden den Kaffeehalt in «Florida»

ganz besonders, denn wer schafft es

schon, in 1 1 /2 Stunden nach Florida zu

gelangen! Eurobus macht’s möglich!

Die nächste Überraschung war dann

die Besichtigung der unterirdischen

Mühlen in Le Locle. Treppab, treppauf

staunten wir, was früher unter Tage

mit einfachsten Mitteln bewerkstelligt

worden ist. Das war wirklich noch echtes

«chrampfen»! Chapeau!! Nach dem

feinen Mittagessen im Restaurant Jet

d’Eau ging es dann über den Pass La

Tourne durch den Neuenburger Jura

nach Neuchâtel, das ganz im Zeichen

von Portugal-Fussball-Fans, Fahnen

und Fähnchen stand. Mit dem Stadt-

Zügli erlebten wir dann eine interessante

Rundfahrt durch die pittoreske

Altstadt. Und dann: zwei Stunden Zeit

zum Verweilen und Lädelen. Nachdem

sich der Himmel am Morgen noch verhangen

zeigte, kam die Sonne schon

in Le Locle hervor und blieb uns trotz

einiger Wolken treu. Die kleinen Regenschauer

kamen, als wir im Bus

sassen. Unser Chauffeur fuhr uns sicher

und gekonnt an den blauschwarzen

Gewitterwolken über Biel vorbei

zurück in den Aargau. Dank an Josiane

Zubler, die uns wieder eine tolle Vereinsreise

organisiert hat.

Normalerweise machen wir im Juli

keine Wanderungen. Dieses Jahr wollen

wir es wagen und die ins Wasser

gefallene April-Wanderung nachholen.

Wir wollen wandern von Leutwil über

den Homberg nach Beinwil.

Wanderzeit:2 1 /2 h

Treffpunkt: 13.05 h

Bahnhofkiosk Brugg

Abfahrt: 13.14 h

Auskunft erteilt Maria Suter,

Tel. 056 441 04 64

Quartierverein

Mitteldorf

Gründung: 22.11.1985

Präsident: Heinz Gerzner,

Bienenweg 3, Tel. 056 441 48 76

Kassier: José Pais,

Rebengässli 2, Tel. 056 442 69 22

Aktuarin: Lotti Mathis,

Breite 13, Tel. 056 441 67 68

Maibummel vom 8. Juni

Bei trübem Wetter mit leichtem Nieselregen

machten sich am frühen Morgen

zwei unentwegte Heizer auf den

Weg, um der Wanderschar ein rechtes

Grillfeuer bereitzustellen. Eine Stunde

später folgte die angesichts der Wetterverhältnisse

ansehnliche Zahl von

13 Wandervögeln aus dem Quartier.

Die von Hacksteiners bestens vorbereitete

Reise führte uns zuerst mit Zug

und Postauto nach Schwaderloch, wo

die Wanderung bei bereits trockenem

Wetter steil bergan führte. Vorbei an

der Kirche verliessen wir das Dorf und

strebten auf dem meist im Wald verlaufenden

Wanderweg der Wandfluh

zu. Leider war die Aussicht durch

Nebel immer noch getrübt, wobei

auch noch die Kühlturmfahne des

nahen Kernkraftwerks das ihre zur

Sichtverschlechterung beisteuerte.

Dies konnte jedoch der guten Stimmung

keinen Abbruch tun. Nachdem

wir uns von den Strapazen des Aufstiegs

erholt hatten, machten wir uns

bestens gelaunt, dass immer bessere

Wetter trug das seine dazu bei, auf

den Weitermarsch. In leichterem Gelände

erreichten wir über Bossenhus

unseren Grillplatz oberhalb von Ödenholz.

Traditionsgemäss wendeten wir

uns zuerst dem Apéro mit den beliebten

holländischen Nüssli zu, bevor wir

unsere Würste und Plätzli auf die bereitgestellten

beiden Grills legten und

anschliessend mit Genuss und Wein

verzehren konnten. Einige Platzneider

werden wohl nächstes Jahr bei Walter

Reservationen für die besten Plätze

auf dem Grill abgeben.

Bei strahlendem Sonneschein nahmen

wir frisch gestärkt den letzten Reise

Abschnitt unter die Füsse. Über Mandach

erreichten wir durchs malerische

Mülital das Burestübli in Böttstein, wo

wir uns die Zeit bis zur Rückfahrt bei

einem Bier oder Coupe verkürzten,

wobei selbst das aufziehende Gewitter

uns nicht aus der Gartenwirtschaft

vertreiben konnte. Das Postauto

brachte uns wieder glücklich und

müde zurück zum Bahnhof Brugg.

Herzlichen Dank Fini und Walter für

die erneut gute Organisation dieser

schönen Wanderung.

27


Weibel Druck AG

Aumattstrasse 3| 5210 Windisch

Telefon 056 460 90 60| Fax 056 460 90 65

www.weibeldruck.ch| info@weibeldruck.ch

Anleitungen | Ansichtskarten | Bücher

Bildbearbeitung | Bildpersonalisierung

| Broschüren | Briefbogen

Chemische Garnituren | Couverts

Datenblätter | Datenübernahme

Danksagungen | Digitaldruck | Einzahlungsscheine

| Etiketten | Einzelblätter

Farbkopien | Festführer Flyers | Folienprägung

| Firmenbroschüren | Formulare

| Geschäftsdrucksachen | Hologramm

| Hüllen | Jahresberichte

Kalender | Kleber | Kunstkarten

Kataloge | Leidzirkulare | Lieferscheinblocks

| Lose | Mappen | Notizblocks

Offertmappen | Ordner | Plakate

Planer | Poster | Präsentationsmap -

pen | Prospekte | Quittungsblocks

Rechnungsberichte | Register | Response

Cards | Ringbücher | Schreibblocks

| Schreibtischunterlagen | Stellkalender

| Tischplaner | Vieles mehr

Datenübernahme

Grafik/Layout

Bildbearbeitung

Bildpersonalisierung

Offsetdruck

Digitaldruck

Folienprägedruck

Hologramme (Fälschungssicher)

Qualität macht EinDruck

TEXT

BILD

DRUCK

28


Trägerverein

Jugendtreff Windisch

Gründung: 5.5.1988,

PC-Konto 50-4158-4, NAB

Jugendtreff Windisch, Klosterzelgstr. 5,

Tel. 056 441 44 71

E-Mail: treffpoint@bluewin.ch

Präsidentin: Martina Tiozzo,

Tannenweg 4, 5210 Windisch

Hauswart: Ribakou Lieshaj

Tel. 079 462 50 18

Aktuarin: vakant

Jugendarbeiter: Nikolaus Senger, Aarau

Tel. 079 390 35 33

E-Mail: stern_56@hotmail.com (oder eine

Nachricht in den Briefkasten vom Point)

Informationen rund um die Jugendarbeit

in Windisch

Möchten Sie per Mail oder Post über

die Aktivitäten der Jugendarbeit in Windisch

informiert werden Sehr gerne

nehmen wir Sie in unseren Verteilschlüssel

auf. Einfach ein kleines Mail

oder eine Karte an treffpoint@bluewin.ch

oder an Jugendtreff POINT,

Klosterzelgstrasse 5, 5210 Windisch

schicken.

Muki/Vaki Restaurant in Windisch

Schon seit nun doch geraumer Zeit

kursiert eine Idee von einem Mutter-

Kind bzw. Vater-Kind Restaurant, dass

in Windisch fehlt. Ein gemütlicher, zentral

gelegener Ort, wo sich Eltern mit

ihren Kindern treffen können, es eventuell

ein paar Spiele hat, einen Sandkasten

und einen gemütlichen Gartensitzplatz.

Es haben sich schon knapp

20 Parteien für ein solches Projekt begeistern

lassen. Sobald die 30er Marke

geknackt wird, ist dies für mich das

Zeichen, dass eine genügend grosse

Nachfrage besteht und das Projekt

könnte starten. Also, falls Sie von dieser

Idee begeistert sind, zögern Sie

nicht und setzen Sie Sich mit mir in

Verbindung. Nikolaus Senger Jugendarbeit

Windisch; 079 390 35 33 oder

mail an treffpoint@bluewin.ch.

Der Jugendtreff bleibt bis auf weiteres

geschlossen.

Bis sich eine Betriebsgruppe der Jugendlichen

gebildet hat, bleibt der Jugendtreff

geschlossen.

Jugendliche, die den Treff für etwas bestimmtes

nutzen möchten oder ein

konkretes Projekt (Filmabend usw.)

umsetzen möchten, können aber einen

Benützungstermin mit dem Jugendarbeiter

unter 079 390 35 33 abmachen.

Spring Session 08

Die Spring Session, welche gemeinsam

von der Jugendarbeit Brugg und

der Jugendarbeit Windisch organisiert

wurde, fand dieses Jahr erstmals statt

und wahr ein voller Erfolg.

Im Vergleich zum Ferienpass der Pro

Juventute, welcher hauptsächlich auf

Primarschüler ausgerichtet ist, soll

dieses Angebot explizit für Oberstufenschüler

zur Verfügung stehen.

So nahmen an dieser ersten Ausgabe

der Spring Session während den Frühlingsferien

rund 50 Jugendliche teil.

Los ging es in der ersten Schulferienwoche

mit Tagesausflügen nach St.

Gallen und Basel. In St. Gallen besuchten

wir eine komplett bewohnbare

mehrstöckige Baumhütte, was grosses

Erstaunen und Begeisterung auslöste

und in Basel den grossen Quartier-

und Jugendtreff Dreirosen, wo wir

eine Führung erhielten und uns in der

grosszügigen Anlage austoben konnten.

Danach hatten wir Zeit, die Stadt

in kleinen Gruppen mit einem Stadtplan

zu erkunden.

In der zweiten Woche ging es dann so

richtig mit den Workshops los, an welchen

auch etwas geleistet werden

musste.

Zur Auswahl standen zwei Filmkurse

(Youtube und konventionelle Kurzfilme),

Kochen à la Jamie Oliver, afrikanisches

Trommeln, Klettern, eine

Woche auf dem Bauernhof, Hip Hop

und Jazz Tanz, Karate sowie eine Tourenwoche

in der Nähe des Oberalppasses.

Leider konnten aus Mangel an Nachfrage

die Kurse auf dem Bauernhof und

der Hip Hop und Jazz Tanz nicht durchgeführt

werden. Trotzdem konnten fast

alle Kurse stattfinden. Und so wurden

dann auch fleissig die Kochkellen gerührt,

das ganze auf 9mm gebannt und

schlussendlich sicher und gekonnt auf

den höchsten Gipfel gehievt.

Alle Kurse wurden von kompetenten

Leitern geführt und begleitet. So

konnte mit dem Windischer Filmkünstler

Matthias Dietiker der Kurzfilmworkshop

besetzt werden. Den Kletterkurs

leitete die Sektion Brugg des Schweizerischen

Alpenclubs SAC und den Karatekurs

das Karate Dojo von Brugg.

Am Samstag konnten dann vier spannende

und auch lustige Kurzfilme dem

Publikum präsentiert werden. Drei dieser

Filme, welche nun auf Youtube

hochgeschaltet sind, kann man per

Link der PIC Homepage www.p-i-c.ch

(unter Schüler) anschauen. Daneben

ist auch eine kleine Fotogalerie der

ganzen Woche zu sehen.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal

allen, die mitgeholfen haben,

dass die erste Ausgabe der Spring

Session ein voller Erfolg werden konnte;

den Gemeinden Brugg und Windisch,

den Kabelwerken Brugg, den

Migros Kulturprozent, der Pro Juventute

Brugg, der Neuen Aargauer Bank

sowie dem Kanton Aargau für die finanziellen

Unterstützung und der Heilpädagogischen

Schule in Windisch

dafür, dass sie uns immer wieder bei

transportlogistischen Problemen helfen

konnten.

Wir sind sehr bestrebt, die Spring Session

auch nächstes Jahr in den Frühlingsferien

wieder durchzuführen und

danken der Bevölkerung für ihr Interesse.

Für weitere Informationen:

Simeon Peter;

Jugendarbeit Brugg: www.p-i-c.ch

Nikolaus Senger;

Jugendarbeit Windisch:

treffpoint@bluewin.ch

29


!!! NEUERÖFFNUNG !!!

Praxis Osteopathie / Physiotherapie Knab

Birgit Knab

Physiotherapeutin / Osteopathin D.O.

Alte Spinnerei 2

5210 Windisch

Tel. 056 442 59 52

Termine und Information unter 056 442 59 52

Karin Baechle

Was ist Ayur-Yoga

Ayur-Yoga ist ein ganzheitlicher Yogaweg nach der Tradition von Sri Krishnamacharya

(Madras/Indien) und der Philosophie Patanjalis. Schwerpunkt ist die Anpassung an den

individuellen Menschen und dessen Wirkung im Vordergrund. Geeignet für alle Geschlechter,

auch für Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Es ist ein sanfter, achtsamer,

abwechslungsreicher Yoga, in der Körper, Atem und Geist wieder ins Gleichgewicht

kommen. Ziel von Ayur-Yoga ist erhöhte Wahrnehmung und tieferes Bewusstsein

zu erlangen und in den Alltag zu integrieren.

· Dipl. Ayur-Yogalehrerin

· In Ausbildung als Ayur-Yogatherapeutin bei

Remo Rittiner, einer anerkannten Kapazität und

Gründer der Ayur-Yogaschule in der Schweiz

· Yoga-Ausbildung YS (Yoga Schweiz)

· Mitglied YS (Yoga Schweiz)

· Indienaufenthalte über med. Ayurveda

Wissen, Meditation und östliche Philosophie

· mehrjährige Praxis in Hatha-Yoga, Pranayama,

Meditation und Mantrasingen

Klicken Sie sich bei uns ein unter www.karin-ayuryoga.ch und informieren Sie sich über unser Angebot.

Für eine Schnupperlektion laden wir Sie herzlich ein.

Anmeldung und Information

Ayur-Yoga · Karin Baechle · Kanalstrasse 32 · 5210 Windisch · 076 390 24 77 · info@karin-ayuryoga.ch

30


RENNER PUBLICS

UHREN - BIJOUTERIE - BRILLEN

5210 WINDISCH

ZÜRCHERSTRASSE 20

TELEFON 056 44112 31

WINDISCH 056 460 70 30

31


A. Z. B

5210 Windisch

P. P. B

5210 Windisch

Kestenbergstrasse 34 • 5210 Windisch

Am Kreisel beim Autobahnzubringer Hausen

Permanente Neuwagen-Ausstellung

Ihr TOYOTA-Center mit modernster Waschanlage

Südbahngarage Wüst AG

Tel. 056 265 10 10

Fax 056 265 10 19

info@suedbahngarage.ch

www.suedbahngarage.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine