3 - Evangelische Kirchengemeinde

ev.kirche.issigheim.de

3 - Evangelische Kirchengemeinde

Wir haben hier keine bleibende

Stadt, sondern die zukünftige

suchen wir. (Hebr. 13,14)

Osterkerze 2013 zur Jahreslosung

der ev. Kirchengemeinde

Issigheim

G

E

M

E

I

N

D

E

B

R

I

E

F

BAND

April 2013 und Mai 2013


Inhalt

Auf den Weg 3

Kirche unterwegs / Tauferinnerungsgottesdienst 4

Elternschule des Glaubens / Konzert Brückner 5

Konfirmation 2013 6

Anmeldung neue Konfirmanden 7

„Schlagergottesdienst“ in Issigheim 8

Bläserkonzert „IG Blech“ / Freiwill. Gemeindebeitrag 9

100 Jahre Frauenhilfe OI 10

Termine 11

Gottesdienstplan April 12

Gottesdienstplan Mai 13

Familieninitiative Niederissigheim 14

Ev. Kindertagesstätte Luthers Apfelbaum 15

„Disco-Gott“ Konfirmandenfreizeit 2013 16

Wir gratulieren in Niederissigheim 18

Wir gratulieren in Oberissigheim 19

Freud und Leid 20

Spenden für die Essensbank 21

Kinderkino 22

Vertretung Beerdigungen NI gesucht / Adressen 23

BAND Impressum:

Herausgeber:

Ev. Kirchengemeinde Issigheim, www.ev.-kirche-issigheim.de

Redaktion:

Burkhard von Dörnberg, Andrea Lotz — für Beiträge im „BAND“ danken wir: Kristof

Weisheit, Inge Werner, Petra Ohl-Merz, Antje Dilema und Stefanie von Dörnberg.

BAND erscheint sechsmal im Jahr, jeweils zu Beginn der Monate Februar, April, Juni,

August, Oktober, Dezember.

BAND wird durch viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verteilt. Sollten Sie einmal

kein Exemplar erhalten haben, so wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro.

Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 13. Mai 2013!

2

- BAND - 02/2013 -


Auf den Weg

„Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die

zukünftige suchen wir“, lautet die Jahreslosung für

2013. Als ich sie las, begann ich sofort die Umzüge

zu zählen, die ich in den letzten Jahren als Student

bestritten hatte: Kassel, Bielefeld, Marburg, Kiel,

Marburg, Hanau, Bruchköbel. Tatsächlich war ich in

keiner Stadt lange geblieben, meist nicht länger als

zwei Jahre. Und auch in Bruchköbel werde ich, obwohl

gerade erst angekommen, nur zwei Jahre bleiben.

Ob ich will oder nicht.

Dieses Schicksal teile ich nicht alleine. Immer mehr Menschen wechseln

häufiger den Wohnort, meistens aus beruflichen Gründen. Das gilt vor

allem für das Rhein-Main-Gebiet. Dabei kann Umziehen viel Freude machen.

Man lernt neue Menschen und eine neue Gegend kennen, kann

sich neu einrichten, altes Gerümpel loswerden. Dennoch ist es anstrengend.

Umzugswagen, Wandfarbe, Helfer usw. wollen organisiert werden.

Aber auch emotional begibt man sich auf unbekanntes Terrain und weiß

nicht, wie die Nachbarn sein werden, ob man Freundschaften schließen

können wird. Eine Menge Ungewissheiten also.

Die Jahreslosung richtet sich allerdings nicht vornehmlich an Umziehende.

Gesucht wird kein neuer Wohnort, sondern das Reich Gottes selbst.

Die zukünftige, ewige Wohnung, das Haus des Herrn. Wir alle sind aufgerufen

mit zu suchen, denn hier haben wir keine bleibende Stadt. Keiner

von uns. Sich auf diese Suche einzulassen, ist weitaus schwerer, als sich

in einer neuen Nachbarschaft zurechtzufinden. Sie dauert ein ganzes Leben

an.

Gleichwohl wird man sich wie bei einem Umzug auch hier bereit halten

müssen, Begegnungen zu machen, die es überhaupt erst ermöglichen,

sich zu Hause fühlen. Wer sich zurückzieht und auf das scheinbar Sichere

allein vertraut, dem werden solche Begegnungen versagt bleiben. Sich

aber herauszuwagen, den Blick auf die zukünftige Stadt zu richten, das

erfordert Vertrauen. Und genau dazu will uns der Jahresspruch ermutigen.

Dass wir nicht irrtümlich glauben, diese Stadt, diese Stätte auf Erden,

wäre ewig oder bleibend. Das ist sie nämlich nicht. Sondern dass

wir Vertrauen haben in die zukünftige Stadt, das Reich Gottes. Dass wir

es nicht aus den Augen verlieren, nicht aufhören es zu suchen.

Und noch etwas ist beiden gemeinsam: Sowohl auf dem Wohnungsmarkt

wie bei der Suche nach dem Reich Gottes ist man nie allein!

Ihr Vikar Kristof Weisheit, Ev. Kirchengemeinde Bruchköbel

- BAND - 02/2013 -

3


Kirche unterwegs

Ökumenische Wanderung und

Gottesdienst an Christi Himmelfahrt

Donnerstag, den 9. Mai 2013

09:30 Uhr: Oberissigheim, Kirche

10:00 Uhr: Niederissigheim Parkplatz Friedhof

11.15 Uhr: St. Familia Gottesdienst

Anschließend gemeinsames Essen und Trinken, Kinderprogramm

für alle!

Eine Rätsel- und Schnitzeljagd ist für Kinder von

allen Stationen aus vorbereitet. Alle Christen in

Bruchköbel und Umgebung sind herzlich eingeladen!

Tauferinnerungsgottesdienste

in Ober- und Niederissigheim

Herzliche Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst am Pfingstmontag,

dem 20. Mai 2013.

Alle Menschen aus unserer Gemeinde, die in den Jahren 2009 und 2010

getauft wurden sind in besonderer Weise eingeladen, sich an ihre Taufe

zu erinnern.

Wer mag, kann dazu seine Taufkerze mitbringen. Sie wird im Gottesdienst

angezündet und der Name der Getauften wird vorgelesen. Gottes

Segen für den weiteren Lebensweg wird den Getauften in besonderer

Weise zugesprochen.

Der Gottesdienst wird etwas anders als gewohnt gestaltet – lassen Sie

sich überraschen! Die Gottesdienste finden um 9.30h in Oberissigheim,

um 10:30h in Niederissigheim statt.

Wir als Kirchengemeinde freuen uns auf Euer und Ihr Kommen!

4

- BAND - 02/2013 -


Elternschule des Glaubens

Himmelfahrt und Pfingsten

„Wenn dein Kind dich fragt“ Zwei

Gesprächsabende zum Thema

Himmelfahrt und Pfingsten.

„Warum feiert man Vatertag“ und

„Wohnt Gott im Himmel und warum sieht man ihn nicht, wenn

man mit dem Flugzeug fliegt“ Keine leichte Fragen, die die

Grundschüler mir da stellen.

Gelegenheit für Austausch und Unterstützung bei der Suche nach

Antworten auf diese und weitere Fragen bietet die Fortsetzung der

ELTERNSCHULE DES GLAUBENS“ in der ev. Kirchengemeinde Issigheim,

am Montag, dem 06. Mai und Mittwoch, den 15. Mai, jeweils

von 20:00h – 22:00h im Gemeindehaus Niederissigheim, An

der Kirche 3.

An den beiden Gesprächsabenden geht es um Himmelfahrt und die

Frage nach dem Loslassen sowie um Pfingsten und das Empfangen.

Und darum, was eigentlich hinter diesen eher unbekannten

kirchlichen Festen steht Als Eltern, Großeltern, Paten, Erzieherinnen,

Lehrer oder als Erwachsene, die an diesen Fragen interessiert

sind, laden wir Sie herzlich zur Teilnahme ein.

Eine verbindliche Anmeldung bis zum Freitag, 03. Mai, bei Pfarrer

Burkhard von Dörnberg ist erforderlich (Telefon 06181 / 77707).

Es entstehen keine Kosten für die Teilnehmenden.

Achtung – bitte vormerken -

Orgelkonzert mit Christoph Brückner

Unter dem Motto „Rock my soul“ findet am

Sonntag, den 5. Mai 2013, um 17 Uhr, in der Ev. Kirche in Oberissigheim

wieder ein Orgelkonzert mit Christoph Brückner statt. HERZ-

LICH WILLKOMMEN - Eintritt ist frei – für Spenden sind wir dankbar,

da wir diese für die Orgel immer benötigen.

Inge Werner

- BAND - 02/2013 -

5


Konfirmation 2013

In diesem Jahr werden voraussichtlich (vorbehaltlich der Konfirmandenprüfung

und der Genehmigung durch den Kirchenvorstand) folgende

Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde konfirmiert:

Niederissigheim:

Die Gottesdienste zur Konfirmation finden statt am:

04.05. um 18h Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation in Niederissigheim

Konfirmationsgottesdienste in Niederissigheim mit folgenden Konfis:

05.05. um 10h: Selina Alder, Paul Bernges, Christina Dülfer, Julian Fischer,

Lena Hobert, Svenja Lind, Adrian Pekin, Michelle Rotter, Friederike

Schneider, Daniel Stephan

05.05. um 13:30h: Nils Dambowy, Vanessa Eck, Sabrina Feist, Paulo

Friedrichs, Sarah Gimplinger, Chiara Hirt, Arian Volz.

Oberissigheim:

11.05. um 18h Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation in Oberissigheim

12.05. um 10h: Konfirmationsgottesdienst in Oberissigheim mit folgenden

Konfis:

Fabienne Flügel, Malin Funsch, David Henning, Jonas Kirchhoff, Felix

Koglin, Helena Kühn, Niklas Szczes, Philip Wehkamp.

6

- BAND - 02/2013 -


Anmeldung der

neuen Konfirmanden

Alle Jugendlichen, die nach den Sommerferien in die 8. Klasse kommen

(d.h.: Geburtsjahrgänge ca. Juli 1999 bis Juli 2000) sind herzlich

eingeladen zum Konfirmandenunterricht mit abschließender Konfirmation

in 2014!

Außer dem Wunsch, konfirmiert zu werden, gibt es keine Zulassungsbedingung.

Alle sind willkommen.

Auf die Jugendlichen wartet ein knappes Jahr mit Infos, Spielen und

Erlebnissen rund um Gott und die Welt.

Für nähere Informationen, zum Kennen lernen und für die Anmeldung

der Jugendlichen findet ein Elternabend statt. Wir treffen uns am Montag,

dem 13. Mai 2013 um 19:30h im Gemeindehaus Niederissigheim,

An der Kirche 3.

Bitte geben Sie im Pfarramt (Tel.: 77707) Bescheid, falls Sie verhindert

sein sollten, Ihr Kind aber dennoch angemeldet werden soll.

Die erste Konfirmandenstunde für die neuen Konfirmanden findet am

25. Mai 2013 gemeinsam für alle Konfirmanden von 9:30h -

ca.12:30h im Gemeindehaus Nieder­issig­heim, An der Kirche 3, statt.

Die neuen KonfirmandInnen werden dann in den Gottesdiensten am

02. Juni 2013 (9.30h OI, 10.30h NI) der Gemeinde vorgestellt.

Auf die gemeinsame Zeit mit Euch und Ihnen freue ich mich schon,

Ihr Pfr. Burkhard von Dörnberg

P.S.: Spaß garantiert,

wie man an

den aktuellen

Konfis hier sieht

- BAND - 02/2013 -

7


„Wunder gibt es immer wieder“

Schlagergottesdienst in Issigheim!

Am Sonntag, 14. April 2013 um 18 Uhr findet nach Krimi- und

Filmgottesdiensten wieder ein besonderer Gottesdienst statt.

Dieses Mal beleuchtet das Team der Familieninitiative bekannte

und beliebte deutsche Schlager darauf hin, was aus christlicher

Sicht zu ihnen gesagt werden kann. Dazu gehören natürlich

die Schlager selbst, die den Gottesdienst musikalisch bestimmen

werden. Mit ihnen suchen wir dann „Über den Wolken“

nicht nur nach grenzenloser Freiheit.

Und so werden wir im Gottesdienst „Über 7 Brücken gehen“,

darüber nachdenken, wie das mit unseren Sehnsüchten eigentlich

ist: „Mit 17 hat man noch Träume“, vielleicht auch

weil gilt: „Ich war noch niemals in New York“ oder weil der

„Griechische Wein“ das Fernweh weckt.

In jedem Fall freut sich das Vorbereitungsteam, wenn im Gottesdienst

spürbar wird: „Schön ist es auf der Welt zu sein“ –

Und dann ist natürlich zu diskutieren, ob das wirklich gilt:

„Wunder gibt es immer wieder!“ Und über wen der christliche

Glauben ganz ungezwungen sagen kann: „ER gehört zu mir,

wie mein Name an der Tür“.

Wenn Sie sonst auch nicht so häufig zum Gottesdienst gehen

– hier lässt sich Gottesdienst einmal ganz anders erleben!

Issigheimer

Gottesdienst!

8

- BAND - 02/2013 -


Bläserkonzert „IG Blech“

Am 09. Juni 2013 um 18.00h wird das Blechbläserquintett „IG

Blech“ in der ev. Kirche Oberissigheim anlässlich des 100jährigen

Jubiläums der Oberissigheimer Frauenhilfe eine musikalische Andacht

zwischen Konzert und Fürbitte gestalten – und so die Festwoche

zu 100 Jahren Frauenhilfe eröffnen.

IG („Interessensgemeinschaft“) Blech, das sind fünf begeisterte

Blechbläser, die von Klassik bis Pop, von Barock bis Jazz alles

spielen, was ihnen auf den Notenständer kommt. So reicht das

Programm für diesen Abend von englischen Renaissance Tänzen

über Samuel Scheidt bis hin zu einem indianischen Abendgesang.

Es freuen sich darauf, für Sie zu spielen:

Trompeten - Nobuo Tsuji, Gießen,

Trompete - Philipp Gatzke, Kassel;

Horn - Jochen Wilmsmeyer, Marburg,

Posaune - Burkhard von Dörnberg, Issigheim,

Tuba - Tilo Krach, Gießen.

Der Eintritt ist frei, um einen Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Freiwilliger Gemeindebeitrag

„Damit die Kirche im Dorf bleibt“

Liebe Gemeindemitglieder,

mit großer Freude können wir an dieser Stelle einen

ersten Zwischeneindruck zum freiwilligen Gemeindebeitrag

geben, über den der letzte BAND ausführlich

berichtet hat.

Bei erfreulich vielen Gemeindegliedern ist diese Aktion auf ein

positives Echo gestoßen. Wir danken Ihnen für alle Rückmeldungen,

auch für alle Nachfragen, die wir gerne beantworten! Ebenso

danken wir für die bisher schon eingegangenen Spenden und

Einzugsermächtigungen – sie machen Mut für die Zukunft unserer

Gemeinde!

Herzlich danken wollen wir an dieser Stelle den vielen ehrenamtlichen

Helfern, die die Briefe kuvertiert und verteilt haben!

9

- BAND - 02/2013 -


100 Jahre Frauenhilfe Oberissigheim

Aktion Fürbitte für die Gemeinde

Zu ihrem 100. Geburtstag nimmt die Frauenhilfe Oberissigheim ein besonderes

Projekt in Angriff: In der Festwoche zum Geburtstag vom 09. bis 16. Juni 2013

wird es vom 10.-13. Juni (d.h. Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) ab

18:00h in der ev. Kirche Oberissigheim eine Fürbittenandacht geben.

Dabei sollen nach und nach alle Namen der Oberissigheimer Gemeindeglieder

in der Fürbitte vor Gott gebracht werden – also auch Ihr Name bzw. der Ihrer

Angehörigen und Freunde!

Das Gebet für andere Menschen gehört zu den wichtigsten und grundlegendsten

„Hilfen“, die Christen ihren Mitmenschen zukommen lassen.

Frauenhilfe – das heißt: Frauen helfen anderen Menschen in der Gemeinde.

Das gilt auch für die Frauenhilfe Oberissigheim, die 1913 gegründet wurde – da

standen die Frauenhilfen noch unter der Schirmherrschaft der Kaiserin Auguste

Viktoria. Seitdem hat sich vieles gewandelt, auch in der Frauenhilfe. Früher

standen soziale und diakonische Aufgaben im Vordergrund. In Kriegszeiten

wurden Strümpfe für die Soldaten gestrickt. Später wurde die Mithilfe im Leben

der Kirchengemeinde zunehmend wichtig. Die Frauenhilfe veranstaltete Basare

für gute Zwecke, half bei Kirchenrenovierungen und Gemeindehausbau. In den

letzten Jahrzehnten hat sie sich weiter gewandelt. Die Mitglieder werden zunehmend

älter, die „Schlagkraft“ hat nachgelassen.

Ein Dienst der Frauenhilfe von ihren Anfängen an ist aber bis heute geblieben:

Bibellese und Singen gehörte von Beginn an dazu. Die vierzehntägigen Frauenhilfsstunden

beginnen auch heute noch jeweils mit einer Andacht, zu der die

Fürbitte für die Menschen unserer Gemeinde gehört.

Dieser Dienst soll in der Festwoche ganz konkret und deutlich werden. Unterstützt

von anderen Gemeindekreisen soll für alle Oberissigheimer Gemeindeglieder

gebetet werden. Geordnet nach Straßen werden sie im Wechsel mit Gebeten

verlesen. Hier soll auch Raum für besondere Bitten einzelner Gemeindeglieder

sein. Auch wenn Sie nicht zur ev. Gemeinde gehören nehmen wir Sie

gerne in die Fürbitte mit auf. Dafür und falls Sie ein besonderes Fürbittenanliegen

haben – für sich oder für Menschen, die Ihnen nahe stehen – bitten wir

Sie, sich bis zum 31. Mai an die Vorsitzende der Frauenhilfe, Frau Linda Dietz

zu wenden. Entweder per Telefon (06183/4497). Oder Sie werfen einen gut

lesbaren Zettel in den Briefkasten Langstr. 49 bzw. wenden sich an das

Pfarramt.*

Nähere Informationen zum Verlauf der Fürbittenwoche und dazu, wann welche

Straße dran ist finden Sie auch im nächsten Gemeindebrief.

*bitte melden Sie sich auch, falls Sie nicht verlesen werden möchten.

10

- BAND - 02/2013 -


Termine

- Gruppen & Kreise -

Frauenhilfe Niederissigheim:

Mittwoch, 10. & 24. April, Mittwoch, 08. & 22. Mai, Mittwoch, 05. Juni

15.00-16.30h. Gemeindehaus Niederissigheim

Frauenhilfe Oberissigheim:

Mittwoch, 03. & 17. April, Mittwoch, 15. & 29. Mai, 15.00-16.30h.

Ev. Kirchenchor: Donnerstags, 20h Ev. Gemeindehaus Niederissigheim.

Ökumenischer Bibelkreis: Donnerstag 25. April 19:30h, St. Familia;

Donnerstag, 23. Mai, Ev. Gemeindehaus Oberissigheim

Gitarrengruppe für Anfänger: Dienstags 20:00h im Pfarrhaus mit Herrn

von der Kammer bzw. nach Absprache—bitte im Pfarramt melden.

Vorbereitung Gottesdienst für Kinder und Erwachsene: Montag, 08.

April und Montag, 06. Mai, 20:00h Pfarrhaus.

Kindergottesdienst: Montag, 22. April und Mittwoch, 22. Mai, 19:30h

Pfarrhaus, Kindergottesdienstvorbereitung.

Friedensmeditation: Montag 08. April, Montag 06. Mai und Montag 03.

Juni jeweils 19-19:30h ev. Gemeindehaus NI

Kinder-Kino: Jeden 2. Freitag im Monat jeweils 17:00 h (ab 0 Jahre,

Dauer ca. 70 Minuten), Filme gemäß Aushang. Ev. Gemeindehaus Oberissigheim

Besuchsdienstkreis: Seminar zu den kirchlichen Festen für Nieder– und

Oberissigheim, Donnerstag, 11. April von 9.30h—ca. 14.00h, Gemeindehaus

Niederissigheim.

Kirchenmäuse: Offene Krabbelgruppe mit Eltern und Kindern in

Niederissigheim: Gemeindehaus NI, ab ca. 1 Jahr, vierzehntägig, Donnerstag,

28. März, 11. & 25. April, 23. Mai. Kontakt: Stefanie von Dörnberg

(06181/77707).

Offene Krabbelgruppe für Eltern und Kindern in OI: Gemeindehaus

Oberissigheim, nur nach vorheriger Absprache mit: Ramona Münchow,

06183/913502

Abwesenheit Pfr. Dr. Burkhard von Dörnberg:

18.-21. April

.

- BAND - 02/2013 -

11


Gottesdienstplan

April 2013

Montag, 1. April

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Familiengottesdienst mit

Ostereiersuche

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

OI

NI

Sonntag, 7. April

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Gottesdienst

Gottesdienst

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

OI

NI

Sonntag, 14. April

10.00 Uhr

18.00 Uhr

Gottesdienst für Kinder und

Erwachsene

Abendgottesdienst mit

Familieninitiative und

deutschen Schlagern

Team

Pf. von Dörnberg

OI

NI

Sonntag, 21. April

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Gottesdienst

Gottesdienst

Marthiensen

Marthiensen

OI

NI

Sonntag, 28. April

10.00 Uhr

Kindergottesdienst

Teamer

NI

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Gottesdienst mit Taufe

Gottesdienst mit Taufe

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

OI

NI

12

- BAND - 02/2013 -


Gottesdienstplan

Mai 2013

Samstag, 4. Mai

18.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst

zur Konfirmation NI

Sonntag, 5. Mai

10.00 Uhr

13.30 Uhr

17.00 Uhr

Donnerstag, 9. Mai

Konfirmation in Niederissgheim

Konfirmation in Niederissgheim

Orgelkonzert mit Chr. Brückner

09.30 Uhr Start Kirche unterwegs in OI

Samstag, 11. Mai

18.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst

zur Konfirmation Oberissigheim

Sonntag, 12. Mai

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

NII

NI

NI

OI

OI

10.00 Uhr

20.00 Uhr

Konfirmation in Oberissigheim

Kirchentagsgottesdienst in

der Stiftskirche Windecken

Pf. von Dörnberg

OI

Sonntag, 19. Mai

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Montag, 20. Mai

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Sonntag, 26. Mai

10.00 Uhr

Pfingstgottesdienst mit

Abendmahl

Tauferinnerung mit Gottesdienst

Kinder und Erwachsene

Kindergottesdienst

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

Team / Pf. von

Dörnberg

Teamer

OI

NI

OI

NI

NI

09.30 Uhr

10.30 Uhr

Gottesdienst mit Taufe

Gottesdienst mit Posaunenchor

und Taufe

Pf. von Dörnberg

Pf. von Dörnberg

OI

NI

- BAND - 02/2013 -

13


FAMILIENINITIATIVE Niederissigheim -

„Familien aktiv“

Falls nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im

Ev. Gemeindehaus, An der Kirche 3 statt.

Mo + Mi, 8.45 h – 11.45 h

MINICLUB

Für Vorkindergartenkinder

Feste betreute Gruppe

Info: Monika Kröll

(0 61 81 / 9655498)

AKTUELLE TERMINE

Sonntag 14.04.2013

18.00Uhr Schlagergottesdienst

Hallo, liebe Familien

einstimmig wurden auf unserer ersten Sitzung im Februar

G. Splanemann zur ersten und M. Schade zur zweiten Sprecherin

von den anwesenden Mitgliedern für die nächsten zwei Jahre wieder

gewählt.

Da auch wir mit der Zeit gehen und Veränderungen annehmen müssen,

heißt die Familieninitiative Niederissigheim jetzt nicht mehr

„Leben mit Kindern“, sondern „Familien aktiv“.

Für Sonntag, den 14.4.2013 steht wieder ein gemeinsamer Gottesdienst

mit Pfarrer von Dörnberg an. Ein „Schlagergottesdienst“

soll es dieses Mal werden. Wir freuen uns schon auf die kreative

Zusammenarbeit mit Herrn von Dörnberg. Wer Interesse hat, an

der Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes mitzuwirken,

meldet sich bitte bei unseren Sprecherinnen.

P. Ohl-Merz

14

- BAND - 02/2013 -


Zehn Gebote schenk ich dir

Ev. Kita „Luthers Apfelbaum“ begeistert mit lebendigem Familiengottesdienst.

Nach langer Vorbereitung war es am 03.

März so weit: Die Kinder unserer ev. Kita aus

Niederissigheim präsentierten ihre Gedanken,

Bilder und sogar einen Tanz zu den 10

Geboten.

Nicht zuletzt durch das selbst geschriebene

Anspiel der Hortkinder wurde deutlich: Die

zehn Gebote sind keine „bösen“ Gesetze, mit

denen Gott uns einengen will. Sie sind vielmehr

gute Spielregeln für die Freiheit und

damit wir Menschen gut zusammen leben

können. Das haben schon Mose und die Israeliten

so erlebt!

Mit Bildern und kurzen Texten wurde deutlich,

welche Bedeutung die 10 Gebote bis

heute in unserem Alltag haben. Besonders die Beiträge zum Gebot

„Du sollst den Feiertag heiligen“ wurden von Pfr. Burkhard

von Dörnberg in seiner Kurzpredigt aufgenommen – war der 3.

März doch der deutschlandweite „Tag für den freien Sonntag“.

Ohne Feiertag fehlt die Zeit für die Familie, für Spielen und

Schwimmbad, für Freunde und Besuche, so machten die Kinder

deutlich. Und gerade die Erwachsenen sollten, so Pfr. von Dörnberg,

vor allem das Befreiende am Feiertagsgebot für sich mit

nach Hause nehmen: Wenn der Chef meint, man müsse springen

oder der Schreibtisch wieder einmal voll ist mit Arbeit oder der

Blick sorgenvoll durch das Haus schweift, was da alles liegen geblieben

ist – dann macht das Feiertagsgebot

deutlich: Du musst nicht auch am

Sonntag noch arbeiten. Gott will vielmehr,

dass du dich wirklich ausruhst, das ist genauso

wichtig wie „Du sollst nicht stehlen,

nicht lügen, nicht töten“.

Am Ende des Gottesdienstes stand dann

auch die Freude darüber, dass wir die Freiheit

haben, sonntags morgens solch tolle

und lebendige Gottesdienste gemeinsam zu

gestalten!

Herzlichen Dank allen Kindern und den Erzieherinnen

für dieses wundervolle Erlebnis!

- BAND - 02/2013 -

15


Disco Gott

Konfirmandenfreizeit 2013 ein voller Erfolg

24 Konfis und zwischenzeitlich sogar noch mehr Teamer haben

vom 14.-17. März die Burg Rieneck besetzt – und hatten nicht nur

viel Spaß sondern haben auch sehr produktiv miteinander gearbeitet.

Es war wirklich eine richtig gute Zeit!

Das von den Teamern vorher ausgesuchte und vorbereitete Thema

der Freizeit war „Disco-Gott“. Hinter diesem Schlagwort verbirgt

sich die Frage danach, wie man heutzutage von Gott reden kann,

wo man Gott vielleicht finden kann im eigenen Leben und worum

es bei der Frage nach Gott geht.

Ein Ergebnis der Freizeit war der sehr lebendige Vorstellungsgottesdienst,

den die Konfis eigenständig vorbereitet haben. Passend

zum Titel „Disco-Gott“ mit englischen Liedern und auch mit einer

Neuvertonung von „Komm, Herr, segne uns“ auf die Melodie von

„Let’s Twist Again“.

16

- BAND - 02/2013 -


Ein anderes Ergebnis wird in lockerer Folge in den kommenden

Gemeindebriefausgaben zu finden sein: In Einzelarbeit

mit jeweils einem persönlichen Teamer sollten die

KonfirmandInnen ihre ganz persönlichen Fragen an Gott

aufschreiben. Dann wurden die Fragen gemischt und die

KonfirmandInnen notierten mögliche Antworten Gottes.

Allen war klar, dass wir nicht Gott sind. Aber über Gott

nachzudenken, das lohnt sich. Die Konfis haben dabei

zum Teil beeindruckend tiefschürfende Fragen gestellt –

und oft ebenso wohl überlegte Antworten gegeben.

Einen ersten Auszug aus dem Interview mit Gott:

Hast du Kinder

Ja, Jesus – und all anderen Menschen.

Wie schaffst du es, dass so viele Menschen an dich

glauben

Weil ich die Menschen mag und gerne für sie da bin uns

ihnen helfe. Durch den Glauben geben sie mir zurück, was

ich ihnen gebe.

Kennst du uns alle einzeln

Ja – denn ich habe für jeden von euch einen Plan.

Wieso bist du nicht zu allen gleich gut

Ich möchte allen Menschen helfen, aber manche verstehen

meine Antworten nicht.

Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen

Ich muss auf keine einsame Insel reisen – ich bin überall.

Und auf die Frage nach den Lottozahlen der nächsten

zehn Jahre antwortet der Konfi anstelle von Gott mit einem

sehr trockenen und zugleich weisen: „Viel Glück!“.

- BAND - 02/2013 -

17


Wir gratulieren in Niederissigheim

April 2013

1.4. Lothar Baumann, Am Schlittenberg 3 80 Jahre

3.4. Helmut Schäfer, Hammersbacher Str. 71 81 Jahre

4.4. Hans Friebe, Issigheimer Str. 32 83 Jahre

5.4. Renate Gravelius, Brüder-Grimm-Str. 3 73 Jahre

6.4. Renate Boos, Im Rosenring 45 72 Jahre

7.4. Erika Meistring, Am Gehrenrain 4 84 Jahre

9.4. Herta Brill, Am Hasenpfad 7 74 Jahre

9.4. Höhmann, Ute, Scheelbergstraße 4 71 Jahre

11.4. Elisabeth Rothschadl, Sudetenstr. 8 92 Jahre

12.4. Waldemar Beich, Am Schlittenberg 5 75 Jahre

13.4. Heinrich Wiehe, Heinrich-Hoffmann-Str. 2a 75 Jahre

15.4. Hannelore Lindenberger, Am Schlittenberg 6 72 Jahre

15.4. Karl-Ludwig Gattermann, Wilh.-Busch-Ring 5 71 Jahre

16.4. Margarethe Günther, Issigheimer Str. 31 88 Jahre

18.4. Helga Rohrbach, Sudetenstr. 2 72 Jahre

20.4. Helmut Rost, Karl-Eidmann-Str. 1 81 Jahre

20.4. Erika Feist, Windecker Weg 10 84 Jahre

22.4. Hans-Jürgen Richter, Fliederstr. 14 72 Jahre

22.4. Renate Bornemann, Elsa-Brändström-Str. 14 71 Jahre

23.4. Margarete Döllmann, Wilh.-Busch-Ring 27 75 Jahre

25.4. Roland Weber, Im Rosenring 12 73 Jahre

26.4. Werner Seegers, Wilh.-Busch-Ring 3 72 Jahre

26.4. Waltraud Heck, Glockenstr. 5 76 Jahre

26.4. Gunhilde Kuhlmann,Goethestr. 9 75 Jahre

27.4. Rudolf Viehmann, Bächelstr. 16 79 Jahre

30.4. Lydia Schwagerus, Heinrich-Böll-Str. 36 79 Jahre

März 2013

2.5. Jürgen Foisinger, Ortsstr. 2 72 Jahre

3.5. Lothar Wolf, Spessartring 1 81 Jahre

4.5. Edmund-Reinhold Itt, Am Hasenpfad 4 74 Jahre

5.5. Anneliese Skrobanek, Windecker Weg 2 84 Jahre

5.5. Margot Reitz, Spessartring 23 76 Jahre

8.5. Günter Hanauer, Bächelstr. 15 72 Jahre

10.5. Margot Kreuzer, Issigheimer Str. 8 81 Jahre

10.5. Melitta Ries, Bächelstr. 4 82 Jahre

13.5. Alfred Kania, Lönsstr. 9 76 Jahre

15.5. Manfred Franzmann, Im Weinberg 4 78 Jahre

16.5. Waltraud Hoffmann, Am Schlittenberg 5 74 Jahre

16.5. Brigitte Glagla, Obermarkersdorfer Str. 15 75 Jahre

16.5. Ilse Miksch, Brüder-Grimm-Str. 4 75 Jahre

17.5. Anita Ohl, Glockenstr. 2 70 Jahre

19.5. Margitta Seegers, Wilhelm-Busch-Ring 3 70 Jahre

20.5. Margarete Müller, Falterstr. 25 92 Jahre

20.5. Heike Wiehe, Heinrich-Hoffmann-Str. 2 a 74 Jahre

31.5. Irmgard Müller, Käthe-Kollwitz-Ring 1

- BAND - 02/2013 -

74 Jahre

18


Wir gratulieren in Oberissigheim

April 2013

Du hast mein Leben mir geschenkt,

Herr, du kennst auch meinen Namen.

Behüte mich im neuen Jahr,

Schenk Trost und Hoffnung,

Amen.

3.4. Hannelore Strempel, Diebacher Str. 3 76 Jahre

7.4. Elfriede Reußwig, Hoffahrt 2 86 Jahre

11.4. Otto Göbel, Rhönstr. 32 a 83 Jahre

14.4. Elisabeth Gössl, Langstr. 39 83 Jahre

16.4. Lydia Keil, Waimerstr. 28 74 Jahre

18.4. Otto Puth, Langstr. 7 72 Jahre

20.4. Hans Uhrig, Seebergstr. 2 84 Jahre

22.4. Wilhelm Gersting, An der Landwehr 8 83 Jahre

24.4. Georg Knickel, Bergstr. 19 78 Jahre

26.4. Erika Müller, Feldwiesenweg 3 73 Jahre

27.4. Helga Machtanz, Seebergstr. 14 78 Jahre

Mai 2013

1.5. Katharina Schmehl, Rhönstr.31 87 Jahre

5.5. Helma Petrick, Langstr. 1 76 Jahre

7.5. Herta Weber, Bergstr. 10 76 Jahre

13.5. Helga Weigel, An der Landwehr 6 77 Jahre

20.5. Frank Steinicke, Fritz-Erler-Str. 2 70 Jahre

22.5. Dora Schäfer, Langstr. 5 83 Jahre

25.5. Elisabetha Meides, Langstr. 15 81 Jahre

Wir wünschen Ihnen alles Gute, viel Freude an

Ihrem Geburtstag und Gottes reichen Segen für

das neue Lebensjahr!

- BAND - 02/2013 -

19


Freud und Leid

Bestattet wurde:

Anna Maria Benz, Raiffeisenstr. 4, OI

Gerhard Bopp, Waimerstr. 38, OI

Inge Brand, Windecker Weg 23, NI

Marie Gebhard geb. Klobedanz, Waimerstr. 20, OI

Annette Susanne Schäfer, Langstr. 14, OI

Helga Schäfer, Hammersbacher Str. 71, NI

Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

20

- BAND - 02/2013 -


Frauenhilfe spendet für die

„Essensbank“

Mit großer Freude nahm Frau Schemm, vom Diakonieausschuss

Issigheim, die Spende über 250.- € von Frau Heynitz

für die Essensbank entgegen. Die Damen der Frauenhilfe

der Ev. Kirchengemeinde Bruchköbel, deren Vorsitzende

Frau Heynitz ist, stricken und sticken das ganze

Jahr, um Socken, Mützen, Handschuhe, Schals und Deckchen

am Weihnachtsmarkt in Bruchköbel zu verkaufen.

Den Erlös spenden sie für soziale Zwecke in nah und fern.

Obwohl viele Menschen Nahrungsmittel in die aufgestellten

Essensbänke legen, müssen die Frauen des Diakonieausschusses

Issigheim noch einiges dazu kaufen, da der Bedarf

so groß ist.

Ebenso danken wir für eine großzügige Spende in gleicher

Höhe dem Team des Fitnessclubs „V8“ aus Bruchköbel sowie

den Pfadfindern von St. Familia, die selbst für die Essensbank

eingekauft und die Sachen im Pfarrhaus vorbei

gebracht haben!

- BAND - 02/2013 -

21


KINO - im Gemeindehaus

KINDERKINO

Das Kinder- und Jugendkino (auch für Erwachsene)

findet immer am 2. Freitag im

Monat ab 17 Uhr (für Kinder ab 4 Jahren –

es wird wenn nötig eine kleine Pause in der

Filmmitte geben) im ev. Gemeindehaus

Oberissigheim statt.

Es geht mit Fünf Freunde (Abenteuer ab 5 Jahre ca. 88 min.) am Freitag,

den 12.04.13 um 17 Uhr weiter.

Am Freitag, den 10.05.13 um 17 Uhr geht es dann weiter mit

Die kleinen Bankräuber (Kinderkrimi ab 5 Jahre ca. 77 min.).

Große und kleine Kinofans sind dann im ev. Gemeindehaus in Oberissigheim

herzlich Willkommen.

Änderungen hinsichtlich der Filmauswahl können noch stattfinden, da die

Filme von der evangelischen Medienzentrale Kassel kommen und eventuell

nicht verfügbar oder beschädigt sind.

Ausblicke:

14.06.13- Sams im Glück (98min)

im Juli und August macht das Kino Sommerpause

13.09.13 - Wickie und die starken Männer (Realfilm - 87min)

11.10.13 - Hodder rettet die Welt (Film - 84min)

15.11.13 - Ice Age 4 (Zeichentrick - 84min) WEGEN MARTINSUMZUG

UM EINE WOCHE VERLEGT.

13.12.13 - Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel (Weihnachtsfilm -

105min)

10.01.14 - Das Haus der Krokodile (Kinderkrimi - 83min)

14.02.14 - Janosch, komm wir finden einen Schatz (Zeichentrick - 71min)

14.03.14 - Knerten traut sich (Film - 79min)

Es gibt immer einen Ersatzfilm, für den der Titel leider nicht gleich fest

steht. Die Länge ist aber meisten ungefähr gleich.

In den Sommermonaten machen wir immer eine Pause.

22

- BAND - 02/2013 -


Vertreter für Küsterdienst bei Beerdigungen

in Niederissigheim gesucht!:

Auf Grund der Berufstätigkeit unseres Küsters wird in Niederissigheim

der Küsterdienst bei Beerdigungen von weiteren Personen

versehen.

Zu den Küstertätigkeiten gehört das Läuten (morgens und dann

zum Beerdigungsgottesdienst), das Bedienen der Heizung, Austeilen

der Gesangbücher und kleinere Aufräumarbeiten in der Kirche

im Anschluss an die Beerdigung.

Frau Krüger steht als Hauptansprechpartner für diese Dienste zur

Verfügung ist jedoch nicht immer vor Ort. Gesucht wird für diese

Zeiten ein Vertreter / eine Vertreterin.

Die Beerdigungen finden in der Regel um 13:30h oder 14:0h statt.

Für den Dienst wird eine Aufwandsentschädigung von zurzeit 20€

gezahlt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Pfarramt (06181 / 77707)

oder bei Frau Krüger direkt (06181 / 76461).

Ev. Pfarramt für Issigheim

An der Kirche 3

63486 Bruchköbel

Pfarrer Dr. von Dörnberg

Tel.: 06181/77707

pfarramt.issigheim@ekkw.de

Öffnungszeiten des Ev.

Gemeindebüros

Di., Mi., Fr. 9.30 - 11.30 Uhr

und Fr. 16.00 - 18.00 Uhr

Gemeindesekretärin

Frau Dilema

Tel.: 06181/77707

Fax.: 06181/577898

www.ev-kirche-issigheim.de

Ev. Kindertagesstätte

Luthers Apfelbaum

Wilhelm-Busch-Ring 7

63486 Bruchköbel

Tel.: 06181/740587

Fax.: 06181/9453835

ev-kita-niederissigheim@t-online.de

Katharina-von-Bora-Schule

Grundschule der EKKW

Leopold-Wittekindt-Str. 2a

63486 Bruchköbel

Tel.: 06183/928801

Fax.: 06183/928802

ev.grundschule.oberissigheim@ekkw.de

Zuwendungen an die Gemeinde erbitten wir auf unser

Spendenkonto

Sparkasse Hanau

Konto-Nr.: 37155454 BLZ.: 506 500 23

- BAND - 02/2013 -

23


1. Issigheimer

Wir präsentieren: Das selbst entworfene Logo der jugendlichen Teamer unserer Kirchengemeinde

Und wir laden herzlich ein:

Gottesdienst!

Sonntag, 14. April, 18 Uhr

Kirche Niederissigheim

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine