Aufrufe
vor 6 Jahren

TN 43 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV

TN 43 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV

650 Jahre Fürstenwerder

650 Jahre Fürstenwerder von Manfred Man/red Fentrohs Im Sommer 2002 2002 konnte das das Werderdorf Fürstenwerder/Zulawki auf auf 650 Jahre Jahre seit seiner Gründung zurückblicken. Anlaß genug genug dieses Ereignis feierlich feierlich zu begehen. Zunächst aber lassen wir Gustav Fieguth zu Wort kommen: Im Jahre 1352, am Freitag nach St. Viti, verlieh der Hochmeister Winrich von Kniprode dem getreuen Hannos von SymansdorfJ das Dorf Dorf" "Furstenwerder" Furstenwerder" mit mit 64 kulmischen kulmischen Hufen. Im Zinsbuch hieß das das Dorf" Vorstenwerder". Die Lage an der Elbinger Weichsel, unweit des des häufig umkämpften "Danziger Haupt", hatte zur Folge, Folge, daß Fürstenwerder bei allen dort vorgefallenen kriegerischen Ereignissen, besonders aber in den Schwedenkriegen, in Mitleidenschaft gezogen wurde. 1352 wurde die katholische Pfarrkirche Pfarrkirche St. Marien in der Handfeste Handfeste" "czu czu der der Wedeme vier huben aller dinge frey" ausgesetzt. Die Visitationsprotokolle von 1647, 1654 und 1669 beschrieben die Kirche als teilweise gemauert, teilweise aus Holzfachwerk. Im August 1836 mußte die Kirche wegen Baufälligkeit durch die Königliche Königliche Regierung geschlossen werden. werden. 1838 wurde der Turm niedergelegt und 1839 die Kirche ganz abgebrochen. 1840/41 erfolgte der Wiederaufbau unter Leitung des Bauinspektors Klopsch aus Marienburg und zwar auf auf den Fundamenten des alten Kirchenschiffes. Kirchenschiffes. Für die evangelische Gemeinde wurde ein lutherischer Prediger bereits 1579 erwähnt. 1647 hat nach dem Visitationsprotokoll ein Kirchenhaus bestanden. 1890 - 1891 entstand die letzte Kirche unter Leitung des Deichinspektors, Regierungs-Baumeister a. D. Götter aus Marienburg. Es war ein Ziegelrohbau mit massivem Turm, in gefälligen Formen neugotischen Stils. In Fürstenwerder standen noch mehrere Vorlaubenhäuser aus den Jahren 1721,1765 und aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. In dem ältesten Vorlaubenhaus befanden sich in dem obersten Kehlboden Kehlboden kleine Gelasse zum Bergen Bergen von Kostbarkeiten bei Kriegsgefahr, die den bezeichnenden Namen" Schwedenkammern "führten. "fohrten. - Der Bau der Straße OrlofJerfelde - Altes Schloß - Brunau - Fürstenwerder erfolgte in den Jahren 1891 1891 bis 1894. Die Straße Rotebude - Fürstenwerder entstand nach dem 1. Weltkrieg. soweit Gustav Gustav Fieguth 1914 - 1996 aus seinem Buch "Heimat" 1983. Anläßlich der Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten zum 650jährigen Bestehen Bestehen des Dorfes Fürstenwerder/Zulawki waren wir mit einer einer Delegation aus Brandenburg schon am 30.04.2002 in Danzig (Gdansk) und Fürstenwerder/Zulawki. Der Direktor für Touristik und Sport im Landkreis Danzig Danzig Herr Ptak hatte die die Vorbereitungen und Termine Termine schon eingeteilt. Dazu gehörten gehö11en die Ausbesserung bzw. Erneuerung des Gehweges von der Molkerei bis Kreuzung bei Ramms. Hamms. Gras und Schilf Schilf Fürstenwerderl Zulawki 650 Jahrfeier am Großen Bruch - 88 -

an der Straße zum Großen Bruch wurden kurz geschnitten und ein Geländer zur Sicherheit angebracht. Der Sportplatz erhielt neue Tore und eine Tafel wurde angebracht, die die Pläne zur Verschönerung von Fürstenwerder/Zulawki zeigt. Um den großen Bruch sollen ein Radweg, eine Brücke, ein Pavillon, ein Restaurant und ein Zeltplatz entstehen. Am 9.6. war die erste Festlichkeit anl Großen Bruch. Wir mit Horst Fentroß und Frau Liselotte geb. Kuck wurden eingeladen und gut bewirtet. Frau Liselotte F entroß war nach der Vertreibung 1945 zum ersten Mal in ihrem Heimatort Succase. Am 8.6. wurden wir von Herrn Klein zum Umzug in Nowy Dw6r Gdanski/Tiegenhof anläßlich der Werdertage eingeladen. Zum 650jährigen Jubiläum des Ortes wurden im ganzen Jahr mehrere Veranstaltungen durchgeführt. Am Links der Bürgenneister mit Frau von .zulawkilFürstenwerder, 5.7.2002, meinem Geburtstag, waren rechts Mitglieder der Familie Fentroß wir mit meinem Cousin aus Steegen wieder in der Heimat. Am Sonnabend, den 6.7.2002, fand in der alten Steegener Kirche ein Orgelkonzert statt, das Herr Ptak organisiert hatte. Am Abend wurde Frau Dohls Geburtstag gefeiert. Sie macht jedes Jahr in Fürstenwerder/Zulawki Urlaub. Am Sonntag hielt Professor Andrzej Januszajtis aus Danzig/Gdansk in der katholischen Kirche die Festrede 650 Jahre FürstenwerderiZulawki. Heinz Pohl, dessen Vorfahren aus PrinzlafflPrzemyslaw stammen, wurde für seine Bücher über Fürstenwerder geehrt. Schriftsteller Heinz Pohl hat mehrere Bücher über das Werder geschrieben. Er wohnt in Lübeck. Im September fand im Rahmen der 650 Jahrfeiern noch eine sportliche Veranstaltung statt. Haben Sie sich schon für das Treffen der Tiegenhöfer und Werderaner im MARITIM Strandhotel in Travemünde vom 4. bis 7. April 2003 angemeldet? Eine Reise nach Warschau und Westpreußen vom 8. bis 16. Juni 2002 von Renate C. Lauff-Penner Unter dieser Überschrift bot die Hamburger Mennonitengemeinde wieder, wie bereits mehrmals seit der "Wende 1990" auch in Polen, eine Reise in die ehemaligen Siedlungsgebiete der Mennoniten im Gebiet der Weichsel an, unter der bewährten Führung von Pastor Peter J. Foth. Die Reiseroute führte über Posen, der einst bedeutenden preußischen Verwaltungshauptstadt der Provinz Westpreußen, weiter nach Warschau, der sehenswerten Hauptstadt Polens. Von da ging es dann immer weichselabwärts, kurz die einstigen mennonitischen Gemeinden Kazun und Wymyschle streifend, weiter nach Thorn/Torun, in dessen Nähe in ObernessaulWielka Nieszawka die letzte noch erhaltene hölzerne Mennonitenkirche steht. Von Thorn/Torun aus fuhren wir über - 89 -

Familien - Sozialpsychiatrischer Verein Kreis Groß-Gerau eV
TN 42 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 45 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 47 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 49 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 44 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 48 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 41 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 32 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
TN 50 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
1988 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
1985 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
1982 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
J - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder eV
t ,111110 - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis Großes Werder ...
So war es damals - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis ...
Tttg~Jtr tlad)tid)tm I-- ~ - Gemeinnütziger Verein Tiegenhof - Kreis ...
Generationen helfen einander gemeinnützig ... - Kreis Groß-Gerau
Verein der Geschichts- und Heimatfreunde des Kreises Euskirchen eV
Jahresbericht 2004 - Wildwasser Kreis Groß-Gerau eV
F o t o - Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Kreis Soest eV
Der Verein - Jägerschaft der Dieburger Jäger eV
Essen groß im Bild - Kultur-Historischer Verein Borbeck eV
Kreis -Kegel-Verein Greiz - TSV 1890 Waltersdorf eV
Kreis -Kegel-Verein Greiz - TSV 1890 Waltersdorf eV