Ethan Frome - ALV

alv.athletics.ch

Ethan Frome - ALV

Aargauischer Leichtathletikverband

P r o t o k o l l

90. ordentliche Delegiertenversammlung

Freitag, 12. März 2010, 20.00 – 22.15 h, Gasthof „zum Schützen“, Aarau

1. Begrüssung

Einleitung

Präsident Christian Müller begrüsst die Ehrenmitglieder, Gäste, Delegierten sowie

Leichtathletinnen und Leichtathleten. Mit der heutigen

Delegiertenversammlung schliessen wir das Verbandsjahr 2009 ab. In seinem

Eintretensreferat weist Präsident Christian Müller darauf hin, dass unser

Verband mit den Sponsoringpartnerschaften AEW Energie AG, Aargauische

Kantonalbank, Concordia Versicherungen und Migros finanziell gut da steht.

Die Partnerschaften verlangen aber auch ein intensives Engagement des

Vorstandes wie auch von allen Mitgliedern des Aargauischen

Leichtathletikverbandes. Es ist wichtig, dass wir alle zu unseren Vertragspartnern

stehen und entsprechend Farbe bekennen. Zum Glück hat sich die

Situation bei der Durchführung von Wettkämpfen und Meisterschaften dank

unserer Leichtathletikvereine verbessert. Jetzt müssen unbedingt die

Teilnahmezahlen wieder gesteigert werden, um die organisierenden Vereine

zu stärken. Diesbezüglich sind Vereinsverantwortliche, Trainer sowie

Athletinnen und Athleten gleichermassen gefordert. Christian Müller empfiehlt,

dass die Athleten an Kantonalen Meisterschaften nicht nur in einer Disziplin

an den Start gehen. Ein weiteres Anliegen ist die Tatsache, dass ohne

Funktionäre keine Wettkämpfe durchgeführt werden können. Es muss uns gelingen,

ehemalige Leichtathletinnen und Leichtathleten nach ihrer Aktivkarriere

als Kampfrichter, Schiedsrichter und Starter zu gewinnen.

Anwesende Ehrenmitglieder

Othmar Ackle, Lorenz Caroli, Markus Hacksteiner, Hansruedi Jost, Clemens Knecht,

Peter Kocher, Mädi Menzi, Linus Rebmann, Fritz Schär, Walter Vock.

Anwesende Gäste und Verbandsdelegationen

Christian Koch, Departement Bildung, Kultur und Sport, Sektion Sport; Christian

Menzi, Präsident Aargauer Turnverband; André Meier, Technischer Leiter des Aargauischen

Nationalturnverbandes; Elsbeth Haller und Christa Fust, SVKT, Frauensportverband

Aargau; Gaby Lüscher, Satus NWZS; Heinz Kim, Aarg. Turnveteranenvereinigung.

Leichtathletik-Riege Bad-Zurzach

Speziell begrüsst wird Franz von Arx von der neu gegründeten Leichtathletikriege in

Bad-Zurzach. Die Gründungsversammlung findet am 24. März 2010 statt. Es ist toll,


2

dass in dieser Gegend des Kantons Aargau die Leichtathletik wieder gezielt gefördert

wird.

Vorstand

Christian Müller, Monika Vifian, Peter Brühlmann, Heinz Strebel, Maria Hacksteiner,

Doris Schaffner, Denise Keller, Thomas Spichtig, Walter Schaad.

Entschuldigungen

Christian Müller informiert im Einzelnen über die zahlreich eingegangenen Entschuldigungen.

Totenehrung

Leider sind auch im vergangenen Verbandsjahr liebe Kameraden und Leichtathletikfreunde

gestorben. Wir gedenken diesen Kameraden in Ehrfurcht und Dankbarkeit.

Den Trauerfamilien wird unser herzliches Beileid ausgesprochen. Im vergangenen

Verbandsjahr sind namentlich die Ehrenmitglieder René Gerber, Schöftland, und Arthur

Lüthy, Oberentfelden, gestorben. Zum Gedenken auch an unsere nicht namentlich

erwähnten Kameradinnen und Kameraden der Aargauischen Leichtathletik erheben

wir uns von den Sitzen. Die Berufsmusikerin und Leichtathletin Seraina Grenacher

verleiht der Totenehrung mit ihrem Musikinstrument eine feierliche Note.

Einladung, Traktandenliste

Die Einladung erfolgte fristgerecht im ALV-Info Nr. 2/2010. Die Delegiertenversammlung

wurde somit statutengemäss einberufen.

2. Appell

Anwesend

7 Gäste, 10 Ehren- und 0 Freimitglieder, 9 Vorstandsmitglieder, 47 Einzelmitglieder/

Aktive sowie 3 assoziierte Mitglieder: Total 76 Anwesende.

Verhandlungsfähigkeit

Mitgliederstimmen 66

Vereinsstimmen 20

Stimmen total 86

Absolutes Mehr 44

3. Stimmenzähler; Tagespräsident

Stimmenzähler

Lorenz Caroli, Ehrenmitglied, und Jan Hochstrasser, BTV Aarau, werden als Stimmenzähler

vorgeschlagen und gewählt.

Tagespräsident

Es muss kein Tagespräsident eingesetzt werden.

4. Protokoll


3

Das Protokoll der 89. Delegiertenversammlung vom 7. März 2009 im Gasthaus "zum

Schützen" in Aarau wird ohne Änderungen und unter bester Verdankung an den

Verfasser genehmigt.

5. Tätigkeitsbericht 2009

Berichte des Präsidenten und des Technischen Leiters

Sämtliche Jahresberichte, insbesondere des Präsidenten und des Technischen Leiters,

sind im ALV-Info Nr. 2/2010 abgedruckt. Beide Berichte werden einstimmig genehmigt.

Vizepräsidentin Monika Vifian würdigt den unermüdlichen Einsatz unseres

Präsidenten und des Technischen Leiters. Die immense Arbeit geht aus den Berichten

zu wenig hervor. Präsident Christian Müller bedankt sich seinerseits bei allen anderen

Berichterstatterinnen und Berichterstattern sowie bei ALV-Info-Redaktorin Ursula

Keller. An dieser Stelle dankt Christian Müller auch allen Vorstandskolleginnen

und –kollegen für den unermüdlichen Einsatz zu Gunsten der Aargauer Leichtathletik.

ALV-Kader

Maria Hacksteiner informiert mit einer Powerpointpräsentation über viele interessante

Kennzahlen der Kadertrainings.

Athletenehrung

Denise Keller, assistiert von Präsident Christian Müller und Vizepräsidentin Monika

Vifian, ehren mit der ALV-Tasse und Rosen erfreulich viele erfolgreiche Athletinnen

und Athleten in den Nachwuchs- und Aktivkategorien für den Gewinn von Schweizermeisterschaftsmedaillen

und für das Erreichen von neuen Aargauer Rekordleistungen:

6 Ehrungen U16, 9 Ehrungen U18, 15 Ehrungen U20, 9 Ehrungen U23 sowie

19 Ehrungen Aktive/Frauen, total also 58 Ehrungen. Die neuen Rekordhalter

erhalten zudem ein Diplom. Insgesamt können 20 Athletinnen und Athleten für den

Gewinn von Schweizermeistertiteln geehrt werden.

6. Jahresrechnung 2009

Jahresrechnung

Präsident Christian Müller erläutert die im ALV-Info Nr. 2/2010 auf den Seiten 18 und

19 abgedruckte Jahresrechnung. Die Rechnung weist einen Gewinn aus von Fr.

4'280.95. Der Aargauische Leichtathletikverband hat nebst dem Verbandsvermögen

per Ende 2009 von Fr. 112'747.92 weitere Vermögenswerte in verschiedene projektbezogene

Rückstellungen aufgeteilt. Der Vorstand wird im laufenden Jahr in Absprache

mit den Revisoren Richtlinien erarbeiten, wie diese Rückstellungen genau zu

verwenden sind. Dank guter Zusammenarbeit und Partnerschaft mit den Sponsoren

des ALV konnte das erfreuliche Ergebnis erzielt werden. Dankbar sind wir auch für

die Sport-Toto-Nachwuchsförderungsbeiträge und für die Unterstützung der Kader

und Trainingszentren durch den Kanton, Departement Bildung, Kultur und Sport.

Revisorenbericht

Die Rechnungsrevisoren Clemens Knecht, Jürg Wälti und Othmar Ackle haben die

Jahresrechnung geprüft und den Revisorenbericht verfasst. Revisor Jürg Wälti informiert

über die sauber und einwandfrei geführte Rechnung. Die Revisoren beantragen

der Versammlung, die Rechnungsführerin und den Vorstand zu entlasten. Die Versammlung

genehmigt die Jahresrechnung 2009 einstimmig.


4

Dank an Rechnungsführerin und Revisoren

Präsident Christian Müller dankt unserer Verbandsbuchhalterin Karin Dobler sowie

den Revisoren Clemens Knecht, Jürg Wälti und Othmar Ackle für die geleistete sehr

gute Arbeit.

7. Wahlen

Vorstand

Der Vorstand wurde anlässlich der Delegiertenversammlung 2008 für drei Jahre gewählt.

Rücktritt Maria Hacksteiner

Nach 17jähriger Zugehörigkeit im ALV-Vorstand wird Maria Hacksteiner, Windisch,

mit grossem Applaus verabschiedet. In all den Jahren hatte sie verschiedene Funktionen

ausgeübt. Vor allem die Verantwortlichkeit für das Kader und die Trainingszentren

haben sie stark gefordert.

Wahl Christian Winter

Christian Winter, Frick, wird als Nachfolger von Maria Hacksteiner als Verantwortlicher

für das Kader und die Trainingszentren in den Vorstand des ALV gewählt. Grosser

Applaus.

Wahl Simon Knellwolf

Simon Knellwolf, Brugg, wird als Verantwortlicher für die Medienarbeit in den Vorstand

des ALV gewählt. Grosser Applaus.

8. Tätigkeitsprogramm 2010

Das vom Technischen Leiter Heinz Strebel präsentierte Tätigkeitsprogramm 2010 mit

Erläuterungen zu den einzelnen Anlässen wird von der Versammlung mit grosser

Mehrheit genehmigt. Für alle kantonalen Anlässe und Meisterschaften konnten

durchführende Organisatoren gefunden werden. Gestützt auf die Meetingbörse

wurde das provisorische ALV-Jahresprogramm 2010 auf der Homepage publiziert.

9. Mitgliederbeiträge 2010 / 2011

Die Versammlung bewilligt den ALV-Mitgliederbeitrag von Fr. 10.00 (Aktive / U20)

und Fr. 7.50 (U18 / U16) pro Lizenz. Die gesamtschweizerischen Einheitsbeiträge für

die Kantonalverbände werden von Swiss Athletics mit den Lizenzen eingezogen. Auf

zusätzliche separate Beiträge der Vereine an den ALV wird verzichtet. Mit der Schülerlizenz

werden keine Beiträge für die Kantonalverbände erhoben. Der Passivbeitrag

wird weiterhin auf Fr. 30.00 festgelegt.


5

10. Budget 2010

Sponsoring

Auch im Jahr 2010 dürfen wir mit unseren Sponsoren und Partnern AEW Energie

AG, Migros, Aargauer Kantonalbank und Concordia Krankenversicherung zusammenarbeiten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Sponsoren und Partnern

für das grosse Engagement zu Gunsten unseres Verbandes.

Budget 2010

Präsident Christian Müller stellt das Budget 2010 vor. Der Voranschlag 2010 ist im

ALV-Info Nr. 2/2010 auf den Seiten 18 und 19 abgedruckt. Aus der Versammlung

werden keine weiteren Auskünfte verlangt. Das ausgeglichene Budget 2010 wird mit

einem Aufwand und einem Ertrag von je Fr. 59'800.00 genehmigt.

11. Ehrungen

Unterstützungsbeiträge

Folgende Spitzenathletinnen und -athleten (in alphabetischer Reihenfolge) werden

von Denise Keller, Christian Müller und Monika Vifian reglementskonform und gestützt

auf die Leistungen im Jahr 2009 mit einem Unterstützungsbeitrag geehrt und

mit einer Powerpoint-Präsentation vorgestellt:

U20:

Seline Betschart (KTV LV Fricktal), Rahel Burgherr (BTV Aarau), Jasmine Lisanga

(BTV Aarau), Seline Müller (BTV Aarau), Marco Schaad (BTV Aarau), Mirjam Wey

(TV Wohlen), Pascal Zünd (TV Zofingen).

U23:

Jan Hochstrasser (BTV Aarau), Pascal Müller (BTV Aarau), Matthew Schweiger (TV

Wohlen), Patrick von Briel (BTV Aarau), Sandra Zimmermann (BTV Aarau), Irina Zolliker

(LV Wettingen-Baden).

Aktive, Frauen:

Monika Augustin-Vogel (BTV Aarau), Eveline Gerber (BTV Aarau), Urs Hasler (BTV

Aarau), Ursula Keller (LAR TV Windisch), Debora Lavagnolo (TV Wohlen); Catherine

Manigley (BTV Aarau); Martina Naef (LV Wettingen-Baden), Philipp Weissenberger

(LAR TV Windisch), Claudia Wiederkehr (LV Wettingen-Baden), David Zumbach

(BTV Aarau).

Trainer-A-Diplom

Markus Hacksteiner hat die Trainer-A-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Zum A-

Diplom wird ihm herzlich gratuliert und weiterhin viel Erfolg als Leichtathletiktrainer

gewünscht.


6

Ehrenmedaille resp. Goldvreneli

Jan Hochstrasser, BTV Aarau (CISM-WM in Sofia, 800 m und 4 x 400 m), Jasmine

Lisanga, BTV Aarau (U20 WM in Novi Sad, Hochsprung), Denise Keller,

Wohlen (Vorstandstätigkeit seit 2003, Athletenvertreterin, Technisches

Sekretariat).

Verabschiedung aus Vorstand

Maria Hacksteiner wurde anlässlich der Delegiertenversammlung 1993 in den Vorstand

gewählt. Seither hat die vielseitige Maria die verschiedensten Funktionen

übernommen. Ungern lassen wir Maria ziehen. Mit einem herzlichen Dankeschön

und mit Blumen wird Maria aus dem Vorstand verabschiedet.

Ehrenmitglied Dave Kocher

Laudatio von Christian Müller: Einerseits ist es nicht so einfach eine Person zu

ehren, mit der man nur kurze Zeit zusammengearbeitet hat. Anderseits ist es aber

auch spannend, herauszufinden, was diese Person in der Leichtathletik alles

geleistet hat. So versuche ich einige Highlights aus dem Wirken von Dave Kocher

herauszufischen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Wie so üblich, begannen seine

sportlichen Aktivitäten in der Jugendriege, bei ihm im TV Windisch. Er nahm an

kantonalen Crossmeisterschaften teil. So startete er auch 1983, wo er auf den für ihn

überraschenden 2. Platz lief. So kam es, dass die Verantwortlichen der

Leichtathletikriege auf ihn aufmerksam wurden und Dave somit in die

Leichtathletikriege wechselte. In den Jugendjahren betrieb er vor allem Mehrkampf.

Später folgte die Spezialisierung auf 100 m und Weitsprung. Obwohl noch

Aktivsportler, widmete sich Dave der Leiterausbildung: 1988 Leiter 1; 1990 Leiter 2

und 1994 Leiter 3. 1998 wurde Dave in den Vorstand des ALV gewählt. Hier stellte er

10 Jahre lang seine Kraft zur Verfügung. Es wurde ihm das Amt als Chef Wettkämpfe

übertragen. In diesem Amt erlebte er Höhen und Tiefen. In den ersten Jahren seiner

Tätigkeit war die Suche nach Organisatoren von kantonalen Wettkämpfen einfach

und teils konnte man sogar auswählen. Diese Aufgabe wurde am Ende sehr

schwierig und vermehrt mussten immer die gleichen Veranstalter angefragt und zum

Organisieren überzeugt werden. Die fehlende Bereitschaft zur Durchführung von

Meisterschaften führte dazu, die Meisterschaften mit Nachbarkantonen

zusammenzulegen. Obwohl durch den Aargauer und Berner Kantonalverband immer

bestens organisiert, mussten die kantonalen Mehrkampfmeisterschaften mangels

Beteiligung leider beerdigt werden. Schade, dies war für Dave eine der bittersten

Pillen in seiner Tätigkeit als Wettkampfchef. Ein Höhepunkt waren die

Stabhochsprung-Show-Wettkämpfe in den Städten Aarau und Baden. Auf diese

Weise konnte die Sportart Leichtathletik hautnah zu den Zuschauern gebracht

werden.

Ehrenmitglied Karl Sager

Laudatio von Maria Hacksteiner: Karl Sager hat in der Leichtathletik alle Disziplinen

ausprobiert. Die Cross- und Mittelstreckenläufe wurden ihm dann doch zu anstrengend.

Anfangs der 70er-Jahre probierte er die Disziplin Stabhochsprung aus und es

sollte sich eine regelrechte Leidenschaft entwickeln. Seinen ersten Wettkampf an der

Jugend-Schweizermeisterschaft beendete er im 3. Rang. Danach erreichte er

Schweizermeister-Titel und 1974 einen Juniorenrekord mit 4.50 m. Auch der 10-

Kampf war eine Leidenschaft von Kari. Zu erwähnen ist der Kranz am Eidgenössischen

Turnfest 1978 in Genf mit dem zweitbesten Stabhochsprungresultat von 360


7

Teilnehmern. Danach spielte Kari während 10 Jahren erfolgreich Fussball. Dank seiner

Schnelligkeit und guter Kondition hatten die meisten Gegenspieler das Nachsehen.

Während dieser Fussballzeit betreute er schon einige Stabhoch-Athleten. Auch

gute 10-Kämpfer waren immer wieder froh, um einen guten Rat. Kari besuchte J+S-

Kurse und besuchte Lehrgänge in Deutschland. Heute ist er nicht mehr wegzudenken

aus der Stabhochszene und er betreut mit viel Engagement seine Athleten und

die Kaderathleten. Er hat sehr viel Freude an seiner Aufgabe und viele junge und

junggebliebene Athleten profitieren von seinem grossen Wissen.

Ehrenmitglied Stefan Riniker

Laudatio von Christian Müller: Stefan Riniker hat mit viel Erfolg Leichtathletik betrieben.

In den verschiedensten Disziplinen hat er viele Titel und im Kugelstossen und

Mehrkampf gar Schweizermeistertitel geholt. Das hat dazu geführt, dass er ein Aufgebot

für einen Europacupeinsatz in Zagreb erhielt. Infolge schwieriger Verletzungen

hat er dann leider frühzeitig seine Leichtathletikkarriere abgebrochen und sich dafür

im Trainerbereich engagiert. Als Bobfahrer durfte Stefan mit dem Nationalkader einige

Erfolge verbuchen. Höhepunkt war der 3. Rang im Europacup im 4er-Bob in La

Plagne. Stefan hat die ganze J+S-Leiterausbildung absolviert und sich zum Leichtathletik-Instruktor

ausgebildet. Heute dürfen wir auf sein Wissen in den Kursen des

ALV zählen. Stefan hat sich beim ALV vor allem als Redaktor hervorgetan. 1999 bis

2002 war er verantwortlich für das ALV-Info. Er entwickelte ein neues Design und

Formatkonzept. Zudem baute er die ALV-Homepage auf und betreute diese auch. Im

Jahr 2003 wurde Stefan in den Vorstand des ALV gewählt, dem er bis zur Delegiertenversammlung

2009 angehörte. Stefan war als Medienverantwortlicher sehr tatkräftig.

Er hat es immer wieder fertiggebracht, die fussballbegeisterten Sportredaktoren

zu überzeugen, dass auch die Leichtathletik ihren berechtigten Stellenwert in der

Medienlandschaft haben darf. Es wurden nicht nur Ranglisten und Resultate veröffentlicht.

Stefan sorgte dafür, dass auch Vorschauen und Hintergrundberichte über

die Leichtathletik in den Medien Beachtung fanden. Stefan hat es sehr gut verstanden,

eigene sportliche Aktivitäten und ehrenamtliche Arbeit zu Gunsten des Sports

unter einen Hut zu bringen.

Ehrenmitglied Ruedi Nyffenegger

Laudatio von Maria Hacksteiner: Die erste Reaktion von Ruedi Nyffenegger auf die

Meldung, dass er in die Gilde der Ehrenmitglieder aufgenommen werden soll, war:

Das ist ein Zeichen, dass man alt wird. Seine Hochsprungkarriere startete er im

Turnverein Obergösgen. Als Jungathlet gehörte er dem nationalen Hochsprungkader

an. Er wurde 1970 Nachwuchs-Schweizermeister. Im Jahre 1972 erreichte er seine

Bestleistung von 2.03 m. In seiner Aktivzeit bei ersten Einsätzen als Coach merkte

Ruedi sehr schnell, dass er viel mehr Freude am Betreuen hat, als selber über die

Querlatte zu springen. Ruedi spielte dann während mehreren Jahren Faustball und

schaffte es mit seiner Mannschaft bis in die Nationalliga B. Seit 1990 arbeitet er als

Hochsprung-Trainer für den BTV Aarau. Während 9 Jahren amtete er als Kadertrainer

für den SLV und seit 2005 betreut er die Kaderathleten des ALV. Viele junge Talente

wie David Zumbach und Jasmin Lisanga haben mit Ruedi trainiert und tolle Erfolge

erreicht. Aber auch die weniger erfolgreichen Athleten liegen ihm am Herzen

und er freut sich über jeden kleinen Fortschritt. Ruedis Motto ist: So lange Athleten

da sind um alles zu geben, bin ich bereit, auch alles zu geben. Also werden weiterhin

abends ab 22.00 Uhr Mails beantwortet und für die Athleten Foto- und Videoanalysen

gemacht.


8

12. Anträge

Es sind keine Anträge eingegangen.

13. Mitteilungen

Leichtathletik-Material

Christian Müller erinnert daran, dass die Rückerstattung für das vom Sport-Toto unterstützungsberechtigte

Leichtathletikmaterial gesamthaft einmal jährlich vom ALV

beim Amt für Sport geltend gemacht werden kann. Die Zusammenstellungen mit den

Originalquittungen müssen also von den Vereinen beim ALV eingereicht werden.

Kantonale Einkampfmeisterschaften

Christian Müller teilt mit, dass die nächsten Kantonalmeisterschaften offen ausgeschrieben

werden. Lizenzierte Athletinnen und Athleten aus anderen Kantonen können

ebenfalls teilnehmen. Medaillenberechtigt sind jedoch nur Athletinnen und Athleten

der Aargauer Vereine.

Nächste Delegiertenversammlung

Christian Müller informiert, dass die nächste Delegiertenversammlung des ALV am

Samstag, 12. März 2011 stattfinden wird.

Weiterbildungskosten für Trainer

Denise Keller informiert, dass der ALV Trainerinnen und Trainer unterstützt, indem

die Kurskosten für die Weiterbildung zum Trainer A, B und C Swiss Athletics übernommen

werden. Informationen sind auf der ALV-Homepage erhältlich.

14. Verschiedenes und Umfrage

Dank; Schlusswort

Christian Müller dankt den Vorstandskolleginnen und –kollegen, insbesondere seiner

„rechten Hand“ Monika Vifian, den Kampf- und Schiedsrichtern, allen Sponsoren,

Gönnern, dem Departement Bildung, Kultur und Sport sowie allen anwesenden Athletinnen

und Athleten, Delegierten, Ehrenmitgliedern und Gästen für die Unterstützung

und das Interesse an der Leichtathletik. Im neuen Verbandsjahr wünscht er allen

gute Gesundheit, eine verletzungsfreie Saison und viel Erfolg.

Der Protokollführer:

Walter Schaad

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine