Schlemmeria Kochbuch Edition 5 2013

schlemmer.com

Schlemmeria Kochbuch Edition 5 2013

Schlemmeria

Kochbuch

Edition 5

2013

ALL OVER THE WORLD –

THINK GLOBAL EAT LOCAL


Vorwort

Schlemmeria-Kochbuch die 5.!

Wir freuen uns sehr, dass unser Kochbuch jedes Jahr so ein Erfolg ist und sich

inzwischen fast zu einer „Institution“ entwickelt hat.

Und weil Schlemmer „weltweit für Sie vor Ort“ ist gibt es 2013 wieder eine

internationale Rezeptsammlung, nach dem Motto „All over the world - think

global eat local“. Kein Wunder, sind wir doch inzwischen in 37 Ländern an

58 Standorten weltweit vertreten, da kommt dann schnell eine ganze Vielzahl

an Rezept-Variationen und -Ideen zusammen.

Ob süßsauer asiatisch, deftig schwäbisch oder würzig orientalisch, in unserer

neuen Edition finden Sie vielfältige Rezepte, da ist für jeden Geschmack etwas

dabei. Und für die ganz Süßen gibt es unwiderstehliche Nachspeisen.

Gerne können die Rezepte wieder kombiniert oder mit Vorspeise, Hauptgericht

und Nachtisch zu einem Menü zusammengestellt werden.

Auch dieses Jahr wünschen wir viel Spaß beim Nachkochen, bereiten Sie mal

wieder etwas neues für Ihre Familie und Freunde zu und überraschen Sie alle.

Ihre Schlemmer Group

2


Inhalt

VORSPEISEN

Karottencremesuppe mit Garnelen .......................... 4

Gazpacho ................................................................ 5

Kürbistaler .............................................................. 6

Tomaten-Tarte ......................................................... 7

Flammkuchen ......................................................... 8

Grüner Spargel mit Parmaschinken ........................ 9

Heringsalat mit „Dressing“ ................................... 10

Kisir – Bulgursalat ................................................ 11

Mediterrane Mozzarella-Röllchen ......................... 12

Frühlingsrollen...................................................... 13

Buchweizennudeln mit Garnelen-Tempura............ 14

DESSERTS & GETRÄNKE

Himbeer-Creme .................................................... 27

Schoko-Chili-Nudeln mit Keks-Karamell-Eis ........ 28

Weiße Schoko-Topfencreme mit Himbeeren ......... 29

Schichtkuchen mit Äpfeln ..................................... 30

Schmandkuchen Erdbeer-Rhabarber ..................... 31

Lebkuchen-Parfait-Torte ....................................... 32

Frische Erdbeer-Käsetorte ..................................... 33

Schokoladen-Biskuit-Rolle ................................... 34

Birnen-Cappuccino-Torte ..................................... 35

HAUPTGERICHTE

Saure Kutteln ........................................................ 15

Bauchstecherl ....................................................... 16

Blunzengröstl ........................................................ 17

Spaghetti Carbonara ............................................. 18

Mediterrane Nudelpfanne ...................................... 19

Seehecht auf Zwiebelbett mit Apfeldecke .............. 20

Kabeljau im Pancetta-Mantel ................................ 21

Hähnchengeschnetzeltes in Pfefferrahm ............... 22

Puten-Kokosnuss-Curry ....................................... 23

Kalbsteak mit Aprikosen-Gremolata ...................... 24

Taco-Schnitzel mit feuriger Soße .......................... 25

Galbi-jjim - Querrippe vom Rind .......................... 26

3


Karin Exner

Zentrale/Empfang

Schlemmer Poing Deutschland

Karotten und Kartoffeln schälen und grob würfeln. In einen Topf Olivenöl geben, Karotten

und Kartoffeln sowie Knoblauchzehen und Ingwer hinzufügen und kurz andünsten lassen.

Danach mit Gemüsebrühe ablöschen und alles gut köcheln lassen bis die Karotten

und Kartoffeln weich sind.

Alles garen lassen und anschließend mit dem Pürierstab pürieren, bis keine festen

Stücke mehr vorhanden sind. Kokosmilch hinzufügen und gut durchrühren. Abrieb und

Saft von einer halben Orange mit zugeben und mit Chiliflocken verfeinern.

Als Deko 3-4 Garnelen rosig braten und sehr vorsichtig auf die Suppe setzen.

Etwas glatte Petersilie oder frische Bio-Kresse eignen sich auch als Deko.

Karottencremesuppe

mit Garnelen

Für 4-6 Personen

Zutaten:

500 g - 600 g

Bio-Karotten

3 - 4 mehlige Kartoffeln

ca. ½ cm Scheibe Ingwer

1 - 2 Knoblauchzehen

Gemüsebrühe

Kokosmilch (1 Dose)

keine Sahne verwenden!!!

etwas Olivenöl

Abrieb von einer unbehandelten

Orange

Chilifl ocken aus der

Mühle

Saft einer frischen

Orange

Garnelen je nach Bedarf

4


Nacho Fernández Schulte

Manager

Schlemmer Ibérica

Gazpacho (kalte Tomatensuppe)

mit Wassermelone

Tomaten enthäuten, zerstückeln und zusammen mit der zerstückelten Paprikaschote,

Zwiebel und Gurke in den Mixer geben und fein vermixen.

Wassermelone schälen und Kerne entfernen. Zusammen mit der Knoblauchzehe

und dem Öl, Salz und Essig nochmals vermischen.

Abschmecken und wenn nötig noch etwas kaltes Wasser hinzufügen.

Mindestens 2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank lassen und sehr kalt genießen.

Je nach Geschmack und Dichte kann man Gazpacho aus dem Glas trinken oder

wie eine Suppe aus dem Teller löffeln.

¡Buen provecho!

Für 6 Personen

Zutaten:

5 reife, rote Tomaten

ca. 1 kg Wassermelone

(geschält)

½ Zwiebel

1 grüne Paprikaschote

1 Gurke

1 Knoblauchzehe

ca. 4 EL Olivenöl

Salz und Weinessig

(nach Geschmack, Essig

eher großzügig!)

5


Kürbistaler

Kürbis in Stücke schneiden und im Dampfgarer dämpfen bis die Kürbisstücke weich

sind. Die Haut vom Kürbis entfernen, in eine Schüssel geben und mit dem Zucker

(Menge nach Geschmack), dem Milchpulver und dem Schweineschmalz verkneten.

Das Weizenmehl, das Reismehl und die Speisestärke zugeben (etwas mehr Reismehl

macht die Taler weicher).

Zu einem Teig verkneten (nicht klebrig, ggf. mehr Mehl zugeben), mit Folie abdecken

und 15 Minuten stehen lassen.

Kleine Teigbällchen formen und platt drücken. In Semmelbröseln wenden.

Anschließend in Öl frittieren.

Stephanie Cenadi

Entwicklung Kunststoff

Schlemmer Haßfurt Deutschland

Für 4 Personen

Zutaten:

100 g Kürbis (Gewicht

nach dem Kochen,

geschält)

50 g Weizenmehl

50 g Klebreismehl

(Glutinous Rice Flour)

25 g Speisestärke

1 EL Milchpulver

1 EL Schweineschmalz

Zucker

Öl

Semmelbrösel

6


Sabine Röckenschuß

Assistentin Vice President Industrie

Schlemmer Poing Deutschland

Tomaten-Tarte

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Den fertigen Blätterteig auf einem Backblech

ausrollen und großzügig mit Dijonsenf bestreichen.

Knoblauch und Thymian hacken und mit dem Olivenöl vermengen. Anschließend den

Käse reiben und die Hälfte des geriebenen Käses auf dem Blätterteig großzügig verteilen.

Die Tomaten waschen, Tomaten und Oliven fein würfeln und auf dem Teig in regelmäßigen

Abständen darauf legen. Den restlichen Käse auf die Tomaten streuen und das

Thymian-Knoblauch-Olivenöl über den Blätterteig träufeln.

Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 15-20 Minuten im Ofen ausbacken.

Für 4 Personen

Zutaten:

1 Pkg. Blätterteig aus

dem Kühlregal

1 Pkg. Cocktailtomaten

(klein würfeln)

3 EL Dijonsenf

100 g schwarze Oliven

(entkernt oder selber

entkernen)

150 g Käse (Gruyére

oder alternativ Comté/

Bergkäse - reiben)

6 EL Olivenöl

2 - 3 Zweige Thymian

(alternativ getrockneten

Thymian)

2 - 3 Zehen Knoblauch

Meersalz

Pfeffer

7


Flammkuchen

Variation 1: Elsässer Art

250 g geräucherter Speck in Würfel

3-4 Zwiebeln, je nach Größe, in Ringe geschnitten (ich mag die roten Zwiebeln

besonders gerne und verwende sie bei allen Variationen), Schnittlauch zum garnieren

Kerstin Müller

Marketing

Schlemmer Poing Deutschland

Variation 2: Chorizo-Chili

250 g Chorizo in Würfel bzw. in Streifen

3-4 Zwiebeln, je nach Größe, in Ringe geschnitten

1 Chili klein geschnitten, Schnittlauch zum garnieren

Variation 3: Ziegenkäse-Walnuss

2-3 Zwiebeln, je nach Größe, in Ringe geschnitten

250 g Ziegenkäse (Frisch- oder Weichkäse)

80-100 g Walnüsse, grob zerkleinert

3-4 TL Honig (nach dem Backen, die Flammkuchen dezent damit beträufeln)

Für 4 Personen

Zutaten:

400 g Mehl, Typ 550

backstark

1 Pkg. Trockenhefe

200 ml lauwarmes Wasser

4-5 EL Olivenöl

½ TL Salz

1 Becher saure Sahne

1 Becher süße Sahne

Salz

Pfeffer

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Kuhle in der Mitte bilden. Das lauwarme Wasser

mit der Hefe mischen und in die Mehlkuhle füllen. 10 Minuten stehen lassen. Wenn sich

die Hefe im Wasser etwas gelöst hat, das Öl und Salz dazugeben und den Teig verkneten.

Er muss so lange geknetet werden, bis die Oberfläche glatt und seidig wird.

An einem warmen Platz 30 Minuten gehen lassen.

Während der Teig ruht, die Sahne mit dem Sauerrahm verrühren und mit Salz und Pfeffer

abschmecken. Die anderen Zutaten (je nachdem für welche Variation Sie sich entschieden

haben) klein schneiden.

Nach der Ruhezeit den aufgegangenen Teig in vier gleich große Stücke teilen, am besten

auf einem Backpapier ausrollen und mit je ¼ der Sahnemischung bestreichen. Die weiteren

Zutaten darauf verteilen.

Die Flammkuchen bei 200-220° C Heißluft ca. 10 Minuten backen. Wenn die Oberfläche

leicht gebräunt ist, ist der Flammkuchen fertig.

8


Grüner Spargel

mit Parmaschinken

Den Spargel schälen und ca. 25 Minuten im Spargeltopf dünsten.

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in Öl anbraten. Den gewürfelten Speck

hinzugeben und ebenfalls anbraten. Die Eier schlagen, mit Pfeffer und Salz würzen

und darunter heben. Zum Schluss mit etwas Bärlauchpesto für die besondere

Note abschmecken.

Thorsten Paskowski

Key Account Manager Automotive

Schlemmer Poing Deutschland

Je Teller 5 Stangen Spargel mit 2 Scheiben Parmaschinken belegen,

4 Knoblauchzehen dazu und das Rührei darüber legen.

Für 2 Personen

Zutaten:

20 Stangen grüner

Spargel

8 Scheiben Parmaschinken

12 Eier

4 Zwiebeln

4 EL gewürfelter Speck

Pfeffer

Salz

Bärlauchpesto

16 eingelegte

Knoblauchzehen

9


Für viele Russen ist ein Festmahl ohne Heringssalat mit „Dressing“ undenkbar. Dies

ist einer der beliebtesten Salate in Russland. Die Zubereitung ist einfach, erfordert aber

ein wenig Zeit. Die lohnt sich jedoch!

Darya Bakuleva

QS-Ingenieurin

Schlemmer Russland

Die ungeschälten Kartoffeln, Möhren und Rote Beete waschen und kochen bis sie gar

sind. Kopf und Schwanz des Herings abschneiden sowie alle inneren Organe, Gräten

und Schuppen entfernen. Den filetierten Hering würfeln und zur Seite stellen.

Die Zwiebeln schälen, würfeln und zur Seite stellen.

Die gekochten Kartoffeln, Möhren und Rote Beete schälen, danach auf getrennten

Tellern grob raspeln und zur Seite stellen.

In einer Schüssel die Mayonnaise und das Öl gut vermischen und zur Seite stellen.

Auf einem großen flachen Teller alle Zutaten in der folgenden Reihenfolge schichten:

Schicht 1 – geraspelte Kartoffeln

Schicht 2 – Heringswürfel

Schicht 3 – Zwiebelwürfel

Gut mit der Mayonnaise-Öl-Mischung einfetten

Schicht 4 – geraspelte Möhren

Schicht 5 – geraspelte Rote Beete

Reichlich mit der Mayonnaise-Öl-Mischung bedecken.

Den Salat 30 Minuten lang bei Zimmertemperatur ziehen lassen, danach im

Kühlschrank für mehrere Stunden weiter gut durchziehen lassen.

Vor dem Servieren den Salat wie eine Torte in Scheiben schneiden

und zusammen mit Roggenbrot servieren.

Heringssalat mit

„Dressing“

Für 6 Personen

Zutaten:

1 großer, fetter

Salzhering aus der Dose

oder vom Fass, ohne Öl

3 - 4 Kartoffeln

3 - 4 Möhren

1 - 2 Rote Beete

1 - 2 rote Zwiebeln

300 - 400 g Mayonnaise

40 - 50 ml Öl

10

5 14


Simon Schöberl

Key Account Manager Automotive

Schlemmer Poing Deutschland

Kisir - Bulgursalat

Den Bulgur in eine große Schüssel geben und mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer und einer Prise

Kreuzkümmel mischen. Die Bulgurmischung mit heißem, gekochten Wasser übergießen

bis es ca. 1 cm über dem Bulgur steht. Den Bulgur mit einem Küchentuch abdecken und

ca. 15 Minuten quellen lassen. Falls das ganze Wasser bereits aufgesogen wurde und

der Bulgur noch nicht weich genug ist, weiteres heißes Wasser zum Quellen hinzufügen.

In der Zwischenzeit das Gemüse sehr fein schneiden. Dann das Tomatenmark und das

Paprikamark gut unter den Bulgur rühren, so dass es eine gleichmäßige rote Färbung

bekommt. Olivenöl und den Saft einer Zitrone unterrühren und das geschnittene Gemüse

und die Petersilie unterheben. Bulgursalat bis zum Verzehr abdecken und ziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren die zerstückelten Minzblätter drunterheben. Bulgursalat kann

man je nach Geschmack mit verschiedenen Gemüsearten zubereiten.

Für 4 Personen

Zutaten:

250 g Bulgur

2 EL Tomatenmark

1 EL scharfes Paprikamark

1 - 2 Frühlingszwiebeln

100 g Tomaten

1 Romanasalat

1 Paprika

1 Salatgurke

1 Bund Petersilie

1 Zitrone

50 ml Olivenöl

2 - 3 Minzblätter

Salz, Pfeffer und

Kreuzkümmel

5 14

11


Mediterrane

Mozzarella-Röllchen im

Stefanie Deepe

Leitung Marketing

Schlemmer Poing Deutschland

Für 4 Personen

Zutaten:

Parmesankörbchen:

ca. 400 - 500 g Parmesan

(am besten gleich

gerieben kaufen)

Mozzarella Röllchen:

2 - 3 Bio-Mozzarella

200 g Lachs

1 Btl Pinienkerne

200 g Kräuterfrischkäse

½ l Milch

Parmesankörbchen

Der Trick bei den Mozzarella Röllchen besteht darin, dass der Mozzarella in einen Topf

mit erhitzter Milch kommt und dann leicht wie ein Teig ausgerollt werden kann. Die Milch

nur erhitzen und nicht zum Kochen bringen. Nach ca. 10 Minuten den Mozzarella aus

dem Topf mit der warmen Milch herausnehmen und auf einem Brett mit einem Teigroller

ausrollen.

Die Pinienkerne in der Pfanne leicht braun anrösten ohne Zugabe von Fett.

Den ausgrollten Mozzarella mit Frischkäse bestreichen für eine gute Haftung. Nun wird

das Ganze gleichmäßig mit Lachs beleg und anschließend mit ein wenig Rucola bedeckt.

Jetzt die gerösteten Pinienkerne drüberstreuen und mit ein wenig frischen Pfeffer aus

der Mühle abrunden. Jetzt können wir alles zusammenrollen, mit einer Frischhaltefolie

bedecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen und den Parmesankäse gleichmäßig und ohne große

Lücken auf einem Backpapier verteilen und für ca. 15 Min. in den Ofen geben bis er

leicht braun wird. Nun das ganze aus dem Ofen nehmen und über eine kleine umgekehrte

Schüssel geben und den Käse kalt werden lassen – dann können Sie das Parmesan-Körbchen

leicht von dem Behältnis nehmen und Sie haben eine perfekte Servier-

Schüssel als optisches Highlight.

Jetzt können wir anrichten: den gewaschenen und abgetropften Rucola Salat im

Parmesan-Körbchen nett drapieren und mit den geschnitten Tomaten und Frühlingszwiebeln

belegen - wahlweise mit ein wenig Balsamico-Creme beträufeln.

Nun unsere fest gewordene Mozzarella Rolle aus dem Kühlschrank

nehmen und quer aufschneiden und oben auf den Salat geben.

Achtung: bitte keinen Büffel-Mozzarella verwenden –

dann funktioniert der Ausroll-Trick nicht.

Die Füllung der Röllchen kann natürlich je

nach Vorliebe variiert werden.

Salatbukett:

ca. 500 g Rucola

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Körbchen Minitomaten

Balsamico-Creme für

das Dressing

12

8


Li Li

Sales Service/Vertrieb

Ningbo Schlemmer

Frühlingsrollen

Die dunkle Sojasauce, Austernsauce, Hühnerbrühe, den Zucker und das Sesamöl in

einer kleinen Schüssel vermischen und zur Seite stellen.

In einen auf mittlerer Flamme vorgeheizten Wok 2 TL Öl geben. Wenn das Öl heiß ist,

das Schweinefleisch hinzugehen und eine Minute lang unter Rühren kurz anbraten. Danach

das Gemüse zugeben und für eine weitere Minute unter Rühren anbraten. Fleisch

und Gemüse an die Seite des Woks nach oben schieben und die Sauce in die Mitte

geben. Die Sauce kurz erhitzen und danach mit dem Fleisch und Gemüse vermischen.

Den Wok vom Herd nehmen und die Füllung abkühlen lassen.

Eine Teigrolle so hinlegen, dass eins der Enden Ihnen gegenüberliegt. Mit einem Löffel

eine ¼ Tasse der Fleisch-Gemüse-Füllung quer über und bis kurz unter der Mitte auf

die Teigrolle geben. Die untere Ecke der Teigrolle über die Füllung falten und das Ende

unter die Füllung stülpen. Die seitlichen Ecken so falten, dass die Rolle die Form eines

Umschlags erhält. In Richtung der restlichen Ecke aufrollen, das Ende befeuchten und

fest andrücken um die Rolle zu verschließen. Bei den übrigen Rollen ebenso verfahren.

Die Frühlingsrollen in 3 bis 4 Teilmengen fritieren bis sie goldbraun und knusprig sind

(ca. 3 Minuten). Die Frühlingsrollen mit einem Schaumlöffel entnehmen und zum Aufsaugen

des Fetts auf Küchenkrepp legen.

12 Teigrollen

Zutaten:

100 g gebratenes, in

schmale Streifen

geschnittenes

Schweinefleisch

3 getrocknete,

30 Minuten lang eingeweichte,

abgegossene und

fein gewürfelte Pilze

½ Tasse Mungobohnensprossen

½ mittelgroße Karotte,

geschält und geraspelt

2 EL gewürfelte rote

Paprika

2 TL dunkle Sojasauce

2 TL Austernsauce

2 EL Hühnerbrühe

½ TL Zucker

Sesamöl zum Abschmecken

2 EL Öl zum Pfannenrühren

8 13


Yutaka Ueno

Geschäftsführer

Schlemmer Japan

Buchweizennudeln

mit Garnelen-Tempura

Für 4 Personen

Zutaten:

450 g gekochte

Buchweizennudeln (Soba)

4 Tempura-Garnelen

15 g Frühlingszwiebel

(optional)

1 ½ Tassen Bonito- und

Seetangbrühe oder

Bonitobrühe

2 TL Sojasauce

1 TL Zucker

Man kann außerdem

auch noch Shichimi

(Gewürzmischung aus

7 Zutaten) zugeben

Die Frühlinszwiebel in dünne Streifen schneiden.

Die Bonito- und Seetang- (oder Bonito-) Brühe in einen Topf geben und auf mittlerer

Flamme zum Kochen bringen. Zucker und die Sojasauce hinzufügen.

Die gekochten Buchweizennudeln zugeben und im geschlossenen Topf ein paar Minuten

kochen; danach den Topf vom Herd nehmen.

Die Nudeln in zwei großen Schalen servieren und mit je zwei Tempura-Garnelen garnieren.

Je nach Geschmack, die in Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel über die Nudeln

(Soba) geben und mit Shichimi bestreuen.

Dieses Gericht ist in Japan sehr beliebt. Es soll seinen Ursprung in einem Soba-Spezialitätenrestaurant

im Japan des18. Jahrhunderts haben und sich von dort aus im ganzen

Land verbreitet haben.

14

17


Saure Kutteln

nach Mutters Rezept

aus dem Hohenlohischen

In heißen Fett röstet man das Mehl hellbraun, gibt dann die Zwiebel dazu,

dünstet diese noch ein Weilchen mit, löscht nach und nach mit der Brühe ab,

gibt die Gewürze und Essig hinzu und kocht die Soße etwas 30 Minuten.

In die Soße gibt man die Kutteln und lässt es 15 Minuten kochen.

Albrecht Weber

Leiter Technologie Kunststoff

Karl Maier GmbH & Co. KG

Als Beilage empfehle ich Röstkartoffeln

und Bauernbrot.

Für 2 Personen

Zutaten:

500 g vorgekochte Kutteln

in Streifen geschnitten

40 g Fett

60 g Mehl

1 große fein geschnittene

Zwiebel

¾ l Brühe

1 EL Essig

Salz

2 Pfefferkörner

½ Lorbeerblatt

1 Nelke

7 15


Erhard Berger

Key Account Manager Automotive

Schlemmer Poing Deutschland

Bauchstecherl

Alles verarbeiten und zu kleinen Fingernudeln formen. 20 Minuten im Salzwasser

kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken. Fett in Pfanne geben, Pfannenboden

mit Semmelbrösel bedecken, anbräunen und Bauchstecherl hinzugeben.

2 - 3 gekochte und aufgeschnittene Kartoffel hinzugeben.

3 - 4 verrührte Eier darüber geben.

Für 3 Personen

Zutaten:

375 g Roggenmehl

125 g Weizenmehl

2 - 3 Kartoffeln

3 - 4 Eier

¼ l Wasser

1 Prise Salz

16


Manfred Markl

Key Account Manager Automotive

Schlemmer Poing Deutschland

Blunzengröstl

mit warmem

Krautsalat

Blunze:

Kartoffel kochen, schälen und blättrig schneiden. Zwiebel fein hacken und die Blutwürste

in Scheiben schneiden. In einer Bratpfanne Fett erhitzen und die Wurstscheiben kurz

anbraten. Dann Zwiebel und die Erdäpfel dazu geben, alles gut durchrösten. Würzen mit

Salz, Pfeffer, Majoran und etwas Kümmel.

Das Blunzengröstl auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit frischem Kren (Meerrettich)

bestreuen und mit warmem Krautsalat (mit Kernöl abgemacht) servieren.

Krautsalat:

Den Speck würfeln und in einem großen Topf anbraten, falls er zu mager ist, noch etwas

Fett dazugeben. Die Zwiebel fein würfeln und etwas mitbraten, den Zucker dazugeben

und noch kurz karamellisieren lassen, dann mit Essig und ca. 300 ml warmem Wasser

aufgießen und den Bratensatz loskochen.

In der Zwischenzeit das Kraut halbieren, den Strunk, äußere und grobe Blattteile entfernen

und in ca 2 cm breite Abschnitte teilen, diese dann noch in ca. 2 mm Streifen

(nudelig) schneiden - nicht hobeln, das ist zu fein! Das geschnittene Kraut in den Topf

dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und zugedeckt ca. 45 Minuten leicht

köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Den Salat nach Geschmack abschmecken

und noch ca. 15 Minuten auf der ausgeschalteten Platte durchziehen lassen.

Für 4 Personen

Zutaten:

Blunzengröstl

4 Blutwürste

½ kg speckige Kartoffel

2 große Zwiebeln

Öl (oder Schmalz)

Salz

Pfeffer

Majoran

Kümmel

Krautsalat

1 kleiner Weißkohl (ca.

1 kg)

100 g Speck

1 große Zwiebel

2 TL Zucker

5 EL Essig

3 TL Salz

Pfeffer und Kümmel nach

Geschmack

17


Monika Heinrich

Buchhaltung

Schlemmer Poing Deutschland

Carbonara

Spaghetti

Für 4 Personen

Zutaten:

500 g Spaghetti

Salz

4 Eigelb

200 ml Sahne

Pfeffer

½ Bd. glatte Petersilie

1 TL eingelegte Kapern

(Glas)

150 g Poncetto

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

2 EL frisch geriebener

Parmesan

Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Inzwischen die Eigelbe

mit der Sahne verquirlen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Petersilie kalt abbrausen,

gut trocken schütteln und fein hacken. Die Kapern abtropfen lassen und ebenfalls

fein hacken. Den Pancetta würfeln, den Knoblauch schälen und zerdrücken. Beides kurz

in heißem Olivenöl glasig anbraten.

Die Spaghetti abgießen, tropfnass zum Pancetta in die Pfanne geben und kurz durchschwenken.

Den Parmesan zu der Eiersahne geben und über die Spaghetti gießen. Bei

ausgeschalteter Herdplatte unter Rühren untermengen. Portionswelse mit gehackter Petersilie

und Kapern anrichten.

18


Mediterrane Nudelpfanne

Das Fleisch waschen, in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten

schälen. Dazu die Haut an der Unterseite kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser

überbrühen. Kurz mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend die Haut abziehen.

Die Tomaten entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch

schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und klein hacken. Die Hälfte

des rohen Schinkens in Streifen schneiden.

Kerstin Müller

Marketing

Schlemmer Poing Deutschland

Nach den Vorbereitungen das Fleisch scharf anbraten. Wenn es gar ist, aus der Pfanne

nehmen und beiseite stellen. Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und den Schinken anbraten.

Sobald die Zwiebeln glasig sind, Tomaten zugeben und 3 - 4 Minuten mit dünsten.

Das Tomatenmark zugeben und den Wein und die Brühe angießen. Kräuter zugeben und

mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Spaghettini einmal in der Mitte durchbrechen (oder so oft, dass sie mit in

die Pfanne passen) und zu der kochenden Soße geben. Ca. 10 – 12 Minuten

köcheln, bis die Nudeln gar sind. Dabei gelegentlich umrühren.

Fleisch wieder zugeben und nochmal abschmecken.

Das Gericht mit dem restlichen rohen Schinken,

den gerösteten Pinienkernen und

etwas Parmesan anrichten.

Für 4 Personen

Zutaten:

300 g Spaghettini (dünne

Spaghetti No. 3)

250 g Hähnchenbrustfi let

100 g roher Schinken

750 g Tomaten

2 EL Tomatenmark

250 ml Weißwein

500 ml Gemüsebrühe

100 g Oliven

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Frische Kräuter (Oregano,

Thymian, Petersilie)

Salz, Pfeffer

Zucker

50 g Pinienkerne

Parmesan

19


Ofen auf ca. 220º C vorheizen.

Währenddessen Zwiebel in sehr feine Ringe schneiden, die einzelnen Ringe zertrennen.

Den Boden einer Backform mit Olivenöl tränken, dann die Zwiebelringe gut mit dem Öl

vermischen, salzen, ein wenig Zucker dazutun und dann die Form in den Ofen schieben.

Während die Zwiebel anschmort und karamelisiert, die 4 Seehechtstücke säubern und

salzen.

Apfel schälen und in feine halbmondförmige Stücke schneiden.

Die Fischstücke damit abdecken und nach belieben (moderat!) würzen.

Die Form aus dem Ofen nehmen, die Fischstücke vorsichtig auf die angeschmorte Zwiebel

legen und einen kleinen Schuss Weißwein und Olivenöl darüber gießen.

Ca. 20 Minuten im Ofen braten und das Gericht ist fertig! In der Zeit einen bunten Salat

als Beilage zubereiten.

Nacho Fernández Schulte

Manager

Schlemmer Ibérica

Am besten, begleitet von einem trockenen (spanischen) Weißwein, z.B. ein Verdejo oder

ein Blanc Pescador.

Guten Appetit!

Seehecht auf Zwiebelbett mit

Apfeldecke

Für 4 Personen

Zutaten:

ca. 500 - 600 g Seehecht

ohne Gräten, in 4 Stücke

filettiert

1 große Zwiebel

1 großer gelber Apfel

Olivenöl

Beliebiges Gewürz (Dill,

Oregano…)

1 Priese Zucker

1 Schuss Weißwein

20


Ursula Müller-Mailinger

Personalwesen

Schlemmer Poing Deutschland

Kabeljau

im Pancetta-Mantel und


Das Kabeljaufilet waschen, trocken tupfen und auf Gräten kontrollieren, diese, falls nötig,

entfernen. Das Filet längs halbieren. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln,

die Nadeln abzupfen und fein hacken. Das Fischfilet auf beiden Seiten mit Rosmarin,

Meersalz und Pfeffer würzen.

Die Speckscheiben leicht überlappend ausbreiten. Die Fischfilethälften quer darauf legen,

sodass jeweils die breiten und schmalen Enden übereinander liegen. Das

Fischfilet in den Speck einrollen.

Für das Kartoffel-Orangen-Püree die Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser

gar kochen. Die Orange so schälen, dass auch die weiße Haut mit entfernt wird. Die

Fruchtfilets auslösen, den dabei abtropfenden Saft auffangen und aus den Trennhäuten

ebenfalls noch etwas Saft pressen.

Den Knoblauch schälen und mit dem Messer zerdrücken. Die Kabeljaurolle rundum mit

dem Knoblauch im Olivenöl bei mittlerer Hitze in etwa 7 Minuten knusprig braten. Die

gegarten Kartoffeln, etwas Brühe und den Orangensaft mit dem Pürierstab zu einem

feinen Püree mixen. Dabei etwas Olivenöl einlaufen lassen. Das Püree mit Meersalz und

Pfeffer würzen und nochmals erwärmen.

Zum Servieren das Püree auf eine vorgewärmte Platte geben, mit den Orangenfilets garnieren,

das Kabeljaufilet portionieren und darauf anrichten.

Wichtig ist das langsame Braten der Kabeljaurolle, denn dadurch wird die Pancetta

schön knusprig und schrumpft nicht einfach zusammen. Außerdem gart das Kabeljaufilet

glasig und bleibt saftig.

Für 2 Personen

Zutaten:

1 Kabeljaufi let (ca. 220 g

ohne Haut)

2 Rosmarinzweige

Meersalz

Grob gemahlener Pfeffer

6 dünne Scheiben

Pancetta (ital. luftgetrockneter

Bauchspeck vom

Schwein)

3 Kartoffeln

Salz

1 Orange

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1 Schuss Gemüsebrühe

1 Schuss Olivenöl

21


Gertraud Treml

Service Center

Schlemmer Poing Deutschland

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser knapp bissfest garen.

Dann abgießen, abtropfen lassen.

Lauchzwiebeln waschen, abtrocknen und in Stücke schneiden.

Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. In heißem Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer würzen.

Lauchzwiebeln hinzufügen, mit anbraten. Alles herausnehmen und beiseite stellen.

Den Bratensatz mit dem Wein loskochen. Sahne, Pfefferkörner und Brühe zugeben und

3 Minuten köcheln lassen.

Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren und zur Soße geben. Unter Rühren aufkochen

lassen. Fleisch, Lauchzwiebeln zugeben. Fein würzig abschmecken. Orange heiß

waschen, die Schale abreiben. Saft auspressen und mit der Butter auf die Hälfte einkochen

lassen. Nudeln darin schwenken. Anrichten und mit der Orangenschale bestreut

servieren.

Hähnchen-Geschnetzeltes



Für 4 Personen

Zutaten:

250 g Bandnudeln

Salz

½ Bund Lauchzwiebeln

500 g Hähnchenbrustfilet

2 EL Öl

Pfeffer

150 ml Weißwein

200 ml Sahne

2 TL eingelegte, grüne

Pfefferkörner (Glas)

200 ml Gemüsebrühe

2 EL Speisestärke

1 Bio-Orange

1 TL Butter

22


Ewald Lang

Außendienst Industrie

Schlemmer Poing Deutschland

Puten-Kokosnuss-Curry

Die Kokosnüsse durchsägen und den Saft auffangen. Den Reis 5 Minuten in

leicht gesalzenem Wasser kochen. Die Pute in Streifen schneiden und mit Salz,

Pfeffer und Kokossaft vermengen, dann in der Pfanne anbraten.

Die Hühnerbrühe mit Curry stark würzen, etwas Pfirsichsaft dazugeben. Mit

Salz und Pfeffer würzen und mit der Sahne kurz aufkochen. Pute, Reis und klein

geschnittene Pfirsiche vermengen und in eine Auflaufform geben, Brühe zugießen

und die Cashewkerne darüber verteilen. Alles bei 180° C für 20 Minuten

im Ofen garen lassen.

Für 4 Personen

Zutaten:

2 Kokosnüsse

100 g Reis

300 g frische Putenbrust

200 ml Hühnerbrühe

150 ml Sahne

4 Pfirsiche

100 g Cashewnüsse

1 Prise Currypulver

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

23


Die Zutaten alle klein schneiden bzw. hacken, in eine verschließbare Schüssel geben, Öl,

Salz, Pfeffer bzw. Chiliflocken und Petersilie dazu geben, vermengen und eine Nacht im

Kühlschrank ziehen lassen.

Kalbssteak in Butter braten. Die gebratenen Steaks mit der Gremolata bestreichen.

Dazu eignet sich am besten frischer Ruccola-Salat mit Kirschtomaten und eine Scheibe

Baguette.

Karin Exner

Zentrale/Empfang

Schlemmer Poing Deutschland

Kalbssteak mit

Aprikosen-Gremolata

Für 3 Personen

Zutaten:

30 g gehackte Mandeln

½ Bio-Zitrone

30 g gehackte getrocknete

Aprikosen (Dürrobst)

½ Knoblauchzehe

Olivenöl

½ Bund glatte Petersilie

Salz, Pfeffer aus der

Mühle, wahlweise Chiliflocken

aus der Mühle

Fleisch

6 dünne Kalbssteaks

ca. 80 g

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Butter zum Braten

24


Taco-Schnitzel

Terry Angebrand

Instandhaltung

Schlemmer Haßfurt Deutschland

mit feuriger Soße

Den Backofen auf 220° C (Umluft 200 ° C) verheizen. Die Paprikaschoten halbieren,

entkernen, abbrausen und in Streifen schneiden. Schnitzel evtl. abbrausen, trocken tupfen

und halbieren.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin auf jeder Seite ca. 3 Minuten

braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen.

Paprika ins Bratfett geben und ca. 3 Minuten kräftig braten. Mit 150 ml Wasser und „Texicana

Salsa“ ablöschen. Einmal aufkochen, Gemüsebrühe einrühren und ca. 5 Minuten

köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schnitzel in eine Auflaufform geben und die Soße darübergießen. Chips sowie geriebenen

Gouda daraufstreuen und die Schnitzel im Backofen ca. 7 Minuten überbacken.

Nach Wunsch mit Basilikum garnieren.

Für 4 Personen

Zutaten:

3 Paprikaschoten

(grün, gelb und rot)

4 Schnitzel

(Schwein oder Pute ca.

150 g)

2 EL Öl

Salz, Pfeffer

1 Flasche „Texicana

Salsa“

1 TL Gemüsebrühe

75 g Taco- oder Tortilla-

Chips

100 g geriebener Gouda

25


Soohwan Park

Vertrieb & Entwicklung

Schlemmer Korea

Galbi-jjim

Querrippe vom Rind

Für 2 Personen

Zutaten:

Ca. 1 kg Querrippe

vom Rind

2 Tassen Wasser

1 EL Wein zum Kochen

4 EL Sojasauce

½ TL schwarzer Pfeffer

1 EL brauner Zucker

8 Zehen gehackter

Knoblauch

Frühlingszwiebeln

½ in Scheiben

geschnittene Zwiebel

1 EL Reiswein

1 EL Sesamöl

Karotten

Rettich

5 Shiitake-Pilze

2 EL Mulyeot (Maissirup)

Die Shiitake-Pilze ca. 4 - 6 Stunden in warmem Wasser ziehen lassen. Die Querrippe in

einer großen Schüssel in kaltem Wasser mindestens 30 Minuten lang wässern und dabei

das Wasser ein paar Mal wechseln.

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Querrippe hineingeben. 5 -

10 Minuten lang kochen lassen.

Die Querrippe aus dem kochenden Wasser nehmen und unter kaltem Wasser abspülen,

um überschüssiges Fett oder Blasen zu entfernen. Das Kochwasser wegschütten und

den Topf reinigen.

Die gesäuberte Querrippe wieder in den Topf geben. In einer Schüssel die Würze zubereiten.

Dazu Wasser, Sojasauce, fein gehackten Knoblauch, Zwiebel, Reiswein und

braunen Zucker vermischen. Die Würze zum Fleisch im Topf geben und bei mittlerer

Flamme 20 Minuten kochen lassen.

Während das Fleisch kocht, die anderen Zutaten zubereiten: Karotten und Rettich in 5 cm

große Würfel schneiden und die Ecken abrunden, so dass mehrere Bällchen (etwa in der

Größe von Tischtennisbällen) entstehen.

Die gewässerten Shiitake-Pilze in mundgerechte Stücke schneiden. (*Tipp: Man kann

auch noch mehrere geschälte Kastanien und Gingko-Nüsse dazugeben.) Alle Zutaten in

den Topf geben und das Ganze auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde lang köcheln lassen.

(*Tipp: Das Fleisch und die anderen Zutaten von Zeit zu Zeit mit einem Kochlöffel umrühren

und dabei die Flüssigkeit vom Topfboden über das Fleisch gießen).

Mit einem Essstäbchen in das Fleisch stechen. Wenn das Stäbchen das Fleisch ohne

weiteres durchdringt ist es gar. Moolyeot (Maissyrupcorn syrup), Sesamöl und schwarzen

Pfeffer zugeben und das Fleisch auf hoher Flamme erhitzen. Das Ganze gut vermischen,

bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Das Galbijjim vor dem Servieren auf

einer Platte anrichten.

26


Mandelblättchen, Butter, Zucker und die zerkrümmelten Butterkekse karamellisieren und

beiseite stellen.

Die Sahne steif schlagen. Frischkäse, Zucker und Vanillezuckergut verrühren. Die steifgeschlagene

Sahne vorsichtig unter die Frischkäse-Creme heben/rühren.

Die Hälfte der Creme in eine Schüssel geben, dann die 400 g Himbeeren (frisch oder

TK-Himbeeren) auf die Creme geben.

Die restliche Creme über die Himbeeren geben.

Mit der karamellisierten Mandelcreme bestreuen.

Kalt stellen.

Servieren! Man nimmt sich die Creme „löffelweise“ aus der Schüssel!

Himbeer-Creme

Gertraud Treml

Service Center

Schlemmer Poing Deutschland

Für 6 Personen

Zutaten:

100 g Mandelblättchen

1 ½ EL Butter

1 ½ EL Zucker

5 Stck. Butterkekse

„zerkrümmelt“

400 g Sahne

400 g Philadelphia-

Frischkäse

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

400 g Himbeerenbeeren)

27


Ewald Lang

Außendienst Industrie

Schlemmer Poing Deutschland

Schoko-Chili-Nudeln

mit Keks-Karamell-Eis

Für 4 Personen

Zutaten:

Eis:

2 Stk. Schoko-Karamell-

Riegel

250 ml Sahne

250 ml Milch

6 Eigelb

90 g Zucker

20 g weiße Kuvertüre

1 Prise Salz

Nudeln:

100 g Bandnudeln

2 Chilischoten

150 ml Wasser

70 g Zucker

100 g Halbbitter-Kuvertüre

40 g weiße Kuvertüre

1 TL Kakaopulver

1 Prise Salz

Für das Eis die Riegel ins Eisfach geben. Milch und Sahne aufkochen, in der Zeit

Eigelb mit Zucker über einem Wasserbad aufschlagen. Dann die kochende Milch-

Sahne-Mischung unter das Eigelb rühren. Kuvertüre und Salz dazugeben. Wenn die

Eismasse abgekühlt ist, in einer Eismaschine zu Eis frieren. Währenddessen die Riegel

klein hacken, am Ende unter das Eis heben und ins Eisfach stellen.

Für die Nudeln die Taglierini in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen und abschrecken.

Chilischoten halbieren, entkernen und klein schneiden. Wasser mit Zucker aufkochen

und Kuvertüre, Kakaopulver und Chiliwürfel (je nach Geschmack) hinzugeben.

Am Ende die Nudeln in der heißen Schokosoße erhitzen und mit der weißen Kuvertüre

den Teller verzieren.

28


Weiße Schoko-Topfencreme

mit Himbeeren

Die weiße Schokolade schmelzen und abkühlen lassen.

Die Schlagsahne schlagen und die Schokolade unter Rühren zufügen.

Den Topfen (Quark) unterheben. Die Himbeeren mit Puderzucker süßen.

Die Creme und die Himbeeren in Gläser schichten,

mit geraspelter Schokolade bestreuen.

Tanja Mühlbauer

Assistentin der Geschäftsführung

Schlemmer Poing Deutschland

Für 3 Personen

Zutaten:

100 g weiße Schokolade

200 ml Schlagsahne

250 g Quark, Magerstufe

200 g Himbeeren

50 g Puderzucker

etwas Schokoladenraspel

29


Der Schichtkuchen mit Äpfeln ist ganz leicht herzustellen und schmeckt sehr lecker! Statt

selbstgemachtem Blätterteig kann auch ein Fertigprodukt verwendet werden.

Natalia Averina

Leiterin QS

Schlemmer Russland

Blätterteig aus den Zutaten zubereiten (oder Fertigprodukt nehmen).

Den Teig ausrollen und auf ein mit Pflanzenöl eingefettetes Backblech legen.

Äpfel waschen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden.

Den ausgerollten Blätterteig mit Zucker bestreuen (bei sauren Äpfeln entsprechend mehr

Zucker verwenden). Dann die Äpfel auf den Teig legen. Zusätzlich können, je nach Geschmack,

auch noch Kirschen, Weintrauben oder Himbeeren in die Füllung kommen.

Die Kanten des Teigs fest andrücken. Den Kuchen mit Teigstreifen, Blumenmotiven oder

einer „Signatur“ dekorieren. Ein rohes Ei verquirlen und die Ränder und Dekoration des

Kuchens damit bestreichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (180º C / 356° F) ca. 20 bis 30 Minuten (je nach

Ofen) backen bis er eine helle goldbraune Farbe angenommen hat.

Kuchen vom Backblech nehmen und in Stücke schneiden.

Schichtkuchen

mit Äpfeln

Für 4 Personen

Zutaten:

Blätterteig

500 g Mehl

1/2 TL Salz

1/2 Tasse kaltes Wasser

200 - 250 g Pfl anzenfett

oder Butter -- (am besten

direkt aus dem Kühlschrank

oder Gefrierfach)

Füllung

500 g Äpfel

1/2 Tasse Zucker

Öl

Kirschen, Weintrauben

oder Himbeeren (zusätzlich

je nach Geschmack)

30


Laurentiu Cenadi

Prozesstechnik

Schlemmer Haßfurt Deutschland

Schmandkuchen

Erdbeer-Rhabarber

Aus den Zutaten für den Teig (Butter, Zucker, Vanillezucker, Eiern, Mehl und Backpulver)

den Rührteig herstellen. Rührteig in die Backform (am besten quadratförmig, ca. 45 x 30

cm) verteilen und glatt streichen.

Pudding kochen (aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Verpackungsangabe).

Heißen, fertig gekochten Pudding auf dem Rührteig verteilen.

Zerschnittene Früchte auf dem Teig verteilen.

Bei 175° C im Backofen etwa 30 - 40 Minuten backen.

Schmand und Frischkäse mit den 5 EL Zucker verquirlen und sofort

auf dem heißen fertig gebackenen Kuchen verteilen.

Mit Zimt bestäuben.

Für 6 Personen

Zutaten:

Teig

250 g Butter

250 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

4 Eier

250 g Mehl

2 Pkg. Backpulver

Belag

1 L Milch

2 Päckchen Vanillepudding

(+ Zucker gemäß Verpackung)

250 g Erdbeer und 250 g Rhabarber

oder andere Früchte

nach Wahl in gleicher Menge

2 Becher Schmand

200 g Frischkäse

5 EL Zucker

31


Adele Germeier

Disposition

Schlemmer Poing Deutschland

Lebkuchen-

Parfait-Torte

Tortenboden:

Eier trennen und aus Eiweiß Eischnee schlagen. Eidotter mit Zucker, Vanillezucker und

Wasser solange rühren bis die Masse cremig wird. Dann unter die cremige Masse das

Mehl und das Backpulver geben und kurz rühren. Danach den Eischnee unter die übrige

Masse heben, nicht rühren. Bei ca. 160° C bis 180° C (Heißluft oder Umluft ) ca. 20 bis

30 Minuten backen, je nach Ofen.

Zutaten:

5 Eier

5 EL Zucker

5 EL Wasser

5 EL Mehl

1 Pkg. Vanillezucker

1 Pkg. Backpulver

1 Pkg. Lebkuchen

4 Becher Sahne

4 Pkg. Sahnesteif

2 Dosen Mandarinen oder

anderes Obst je nach

GeschmackBelieben.

2 Pkg. Tortenguss klar.

32

Marmelade und Schokolade

Füllung:

Lebkuchen klein schneiden. Sahne mit Sahnesteif schlagen. Lebkuchen mit geschlagener

Sahne mischen. Achtung: zum Verzieren geschlagene Sahne ohne Lebkuchen

wegnehmen.

Tortenboden 2 x durchschneiden.

Auf den ersten Boden Marmelade geben und mit der Sahne-Lebkuchen-Masse füllen,

das gleiche nochmal und nochmal, dann die Mandarinen drauf legen und aus dem Saft

mit Tortenguss eine Geleemasse herstellen und darüber geben. Mit Sahne und wer will

noch mit geschmolzener Schokolade verzieren.

Sollte einen Tag vorher zubereitet werden, dann schmeckt es noch besser.

Kühl aber nicht gefroren servieren.


Frische

Erdbeer-Käsetorte

Die Eier mit dem Zucker, Joghurt, Backpulver und dem Mehl gut vermischen. Wenn alles

gleichmäßig vermischt ist, den Philadelphiakäse unterrühren, am besten mit dem Mixer.

Die Backform mit Butter einstreichen, und den Teig dazugeben.

Im Ofen (ca. 200º C) lassen, bis die Torte Farbe gewinnt, ca. eine ¾ Stunde.

Abkühlen lassen, am besten 1 Tag im Kühlschrank.

Mit frischen Erdbeeren und Sirup nach Geschmack dekorieren.

Ángela Villar

Innendienst

Schlemmer Ibérica

Buen provecho!

Zutaten:

0,4 l Erdbeerjoghurt mit

Fruchtstücken

3 Eier

1 Pkg. Philadelphiakäse

1 Pkg. Backpulver

1 TL Mehl

9 TL Zucker

Einige Erdbeeren

Erdbeersirup zur

Dekoration

Butter zum

Formbestreichen

33


Eier, Eiweiß, Zucker und Salz schaumig rühren. Stärkemehl, mit Backpulver vermischtes

Mehl und Kakao untermengen. Diese Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech

streichen. Mit den Mandeln bestreuen. Bei 200° C 10-12 Minuten backen.

Monika Heinrich

Buchhaltung

Schlemmer Poing Deutschland

Nach dem Backen sofort auf ein Küchentuch stürzen, mit kaltem Wasser kurz bepinseln,

das Papier abziehen und mit einem Tuch aufrollen. Auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

Die Biskuitrolle wieder aufrollen, die Vanillezucker-Schlagsahne darauf verteilen und

von der längeren Seite her aufrollen. Ca. 1 Stunde kühl stellen und mit Puderzucker

bestäuben.

Schokoladen-Biskuit-Rolle

Zutaten:

4 Eier

1 Eiweiß

130 g Zucker

1 Prise Salz

80 g Stärkemehl

2 EL Mehl

2 TL Backpulver

2 EL Kakao

100 g gemahlene Mandeln

Füllung

1 Becher Sahne

1 Pkg. Vanillezucker

Puderzucker zur

Verzierung

34


Stefanie Deepe

Leiter Marketing

Schlemmer Poing Deutschland

Birnen-

Cappuccino-Torte

Eier, 2 EL kaltes Wasser dickcremig weiß aufschlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln

lassen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, unterheben. Springform (26 cm Ø) am

Boden fetten. Teig hineinstreichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200° C/Umluft: 175° C/

Gas: Stufe 3) 15-18 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Birnen schälen, halbieren, entkernen, in Spalten schneiden. 400 ml Wasser, 1 Pkg.

Vanillin-Zucker und 75 g Zucker aufkochen. Birnenspalten darin 3-4 Minuten köcheln

lassen, abtropfen lassen, Flüssigkeit auffangen, 250 ml abmessen, abkühlen lassen.

Boden aus der Form lösen. Birnen darauf legen, Flüssigkeit, Tortengusspulver verrühren.

Unter Rühren aufkochen, auf den Birnen verteilen, abkühlen. Sahne, Rest Vanillin-

Zucker, Kaffeepulver, Sahnefestiger steif schlagen. 75 g Schokoraspel unterheben.

Kuppelförmig auf den Boden streichen. Mit 25 g Schokoraspel bestreuen. 30 Minuten

kalt stellen und servieren.

Zutaten:

2 Eier (Gr. M)

175 g Zucker

100 g Mehl

1 EL Kakaopulver

2 TL Backpulver

600 g Birnen

3 Pkg. Vanillin-Zucker

1 Pkg, klarer Tortengusspulver

(für 250 ml Flüssigkeit)

600 g Schlagsahne

2 EL lösl. Eiskaffeepulver

2 Pkg. Sahnefestiger

100 g Raspel Schokolade

„Zartbitter“

Fett für Form

35


Herausgeber:

Schlemmer GmbH

Gruber Straße 48, 85586 Poing, Germany

www.schlemmer.com

www.schlemmer-ecotech.com

Idee/Redaktion: Schlemmer Marketing



© Copyright Schlemmer GmbH, Poing

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine