skatehalle trier

trier.skateboarding.com

skatehalle trier

SK 8

GYM

skatehalle trier


skatehalle trier

Das Hamburger I-Punkt Skateland e.V.

finanziert sich durch die eigenen Einnahmen,

Sponsoren, Spenden und die Stadt (Gesamtfläche

3300qm, 100000 Besucher im Jahr).

skatehalle trier/feyen

„Weg von den Gefahren der Strasse!“

Eine Skateboard-Halle ist eine moderne Ergänzung des Freizeitangebots

von Deutschlands ältester Stadt. Das Zielpublikum ist eine bunte Mischung

aus verschiedenen Jugendszenen: Skateboardfahrer, Inline-Skater, BMX/MTB-

Radfahrer, Musiker/DJ´s, Graffitti-Künstler, Breakdancer mit deren Familien

und Freunden. Eine Beteiligung der Rollsportenthusiasten der angrenzenden

Nachbarländern ist zu erwarten! Das SK8GYM ist ein Freiraum für Kinder und

Jugendliche Sportler aller Leistungsklassen. Die ehemalige Gymnastik-Halle

der Franzosen-Kaserene in Trier-Feyen (ca. 730qm) eigenet sich erst nach

verschiedenen Umbaumassnahmen als „Skateboard-Halle“. Der Bodenbelag

z.Zt. eine Gummimatte, muss durch einem festen Estrichbelag ersetzt

werden. Ein Rampenplan wurde von Trierer Skatern zusammen mit

SK 8

Der Verein Jugend- und Kulturzentrum Exzellenzhaus e.V.

ist seit vielen Jahren Förderer jugendkultureller Ausdrucksformen. In verschiedenen

Bereichen der Jugendkulturarbeit haben wir immer versucht Räume zu schaffen,

in denen sich Jugendliche kulturell zum Ausdruck bringen können. So ist das Exzellenzhaus

szenenorientierter Treff für die unterschiedlichsten Jugendkulturen so auch für Skateboarder,

Inlineskater und BMXradfahrer. Wir unterstützen daher die Forderung dieser Jugendkultur

nach einer geeigneten Location in Trier, damit eine zeitgemässe, sinnvolle und geordnete

Freizeitgestalltung ermöglicht werden kann.

Wir bieten an, die Trägerschaft für dieses Projekt zu übernehmen.

Hilger Hoffmann

internationalen Experten auf diesem Gebiet entworfen. Diese

Möbelierungskosten belaufen sich auf ca. 80.000C (Holz). Eine Ruhezone

mit einem Bistro ist ebenfalls geplant. Duschen, WC, zusätzliche

Räumlichkeiten (Konferenzraum, Büro) sind vorhanden, müssen aber noch

renoviert werden. Die Verkehrsanbindung ist ausreichend. Die Halle bietet

neben dem täglichen Trainingsablauf ein interessantes Rahmenprogramm

mit vielen verschiedenen Events und auch Wettbewerben. Durch dieses

Angebot werden die übrigen Stadtteile und Nachbargemeinden entlastet

und Kosten werden eingespart.

Axel Reichertz

GYM

3


4

skatehalle trier/feyen

Skateboarding

Der fest aufgebaute Rampen-Parcour wird durch verschiedene mobile

„Rampen“ aus dem typischen „Street-Life“ der Skater autenthisch ergänzt

(Mülltonnen, Picknick-Tisch etc.). Anfänger wie Fortgeschrittene können sich

so gleichermassen ihrem Leistungsstand entsprechend entwickeln. Neben

dem täglichen Training gibt es ein Rahmenprogramm: visiting Pro´s, Demo´s,

Local-Hero-Jam und zweimal im Jahr wird ein grosser Wettbewerb organisiert.

Vergleichbar mit einer Eisporthalle wird die ganze Zeit Musik gespielt.

Bei Veranstaltungen wird dies von DJ´s gesteuert, ansonsten werden Tonträger

nach belieben abgespielt. Unter Beteiligung aller aktiven Nutzern wird täglich

(Wochenende ausgeschlossen) die Aktionsfläche kollektiv gereinigt. Nach

hamburgischen Vorbild wird die letzte Viertel-Stunde vor der letzten Stunde

zum kehren genutzt. Dies ist eine pädagogisch wertvolle Massnahme und

Reinigungskosten werden minimiert.

Eine Schutzausrüstung wie Helm, Ellenbogen- & Knieschoner kann geliehen

werden; keine Skateboards, Inline-Schuhe oder Fahrräder!

Es gibt auch die Möglichkeit die Anlage selbst zu mieten, für Geburtstage,

Foto/Film-produktion etc.

SK 8

Visualisierung:

Michael Okfen (FH-Trier)

GYM

skatehalle trier


skatehalle trier

skatehalle trier/feyen

Bistro

Ein kleines Bistro dient als Ruhezone und Treffpunkt zwischen den Sessions.

Es werden Snacks und Getränke verkauft. Bei Veranstalltungen gibt es ein

zusätzliches Catering, das aber aus räumlichen Gründen anderorts in der

Halle lokalisiert werden wird. Das pädagogisch geschulte Personal sind

Personen aus der Szene und kennen den Ablauf (Eintritt kassieren, bis hin

zur erste Hilfe-Leistung) und die Massnahmen einer Skateboard-Halle. Kein

Ausschank von Alkohol, und Rauchen ist generell untersagt!

Ein Telefon und Internetzugang ist vorhanden.

Breakdance

Ein eigener Gruppenraum mit einem glatten Bodenbelag, einer Spiegelwand

und einer separaten Musikanlage sind die einzigen Voraussetzungen für

diese Szene.

Graffitti-Kunst

Das spühen von Graffittis ist fester Bestandteil unserer Werbestrategie.

Anstelle von Bannern oder Postern werden die Firmenlogos individuell

kreativ, oder wie der Werbepartner es möchte, regelmässig aktualisiert. Die

Fahrfläche bleibt unbesprüht. (Sprühevents etc. werden nur Montags

(Ruhetag) oder nach den Öffnungszeiten durchgeführt).

SK 8

Inlineskating

Die Inline-Skater nutzen den selben Rampen-Parcour wie die Skateboarder.

Nach Vereinbarung können auch Kurse in der Halle abgehalten werden.

BMX / MTBiking

Ein im Aussenbereich angesiedelter Dirt-Parcour, besteht aus zwei Sprüngen.

Den Radfahrern wäre hiermit ein kleiner legaler Treffpunkt geschaffen.

Zusätzlich könnte man auch einen Trial-Parcour anlegen.

Die Benutzung des Hallenparcours ist nur mit sauberen Reifen erlaubt!

GYM

7


skatehalle trier

Trägerschaft

Jugend & Kulturzentrum Exzellenzhaus e.V.

Zurmainer Str. 114, 54292 Trier

Telefon 06 51- 2 51 91, www.exhaus.de

Projektleitung

Axel Reichertz

54292 Trier

Telefon 06 51- 9 91 68 99, www.axellens.com

Grafik

www.fly-productions.com

Telefon 06 51 -9 98 24 49

Ähnliche Magazine