Intelligente

dapa.de

Intelligente


cpwissen

cp wissen

cpwissenfacts Spezial • Oktober 2009

77592 • 7,80 Euro

Die neue Welt der Unternehmensmedien

Advertorial von Adobe

Redaktionssysteme

2010 – 2020

Intelligente

Workflows

Leitfaden für mehr Medien-Effizienz

in Unternehmen, Verlagen und Agenturen

cpwissenFACTS Redaktionssysteme


Mehr Erfolg für die

Unternehmenskommunikation

Adobe-Software ist nur für Agenturen sinnvoll Das ist

längst überholt. Systeme auf Adobe-Basis bieten nahezu

allen Abteilungen und in allen Branchen Mehrwert.

Mit den Produkten der Creative Suite und

der InDesign-Familie realisieren Unternehmen

ansprechend gestaltete Kommunikationsmaterialien

für alle Medien, optimieren

Abstimmungsprozesse und stellen die

Einhaltung bestehender Corporate Design-

Richtlinien sicher.

InDesign und Photoshop, eingesetzt im Unternehmen

Spontan würden viele bei dieser

Frage spontan darauf hinweisen, dass diese

Programme typischerweise eher in Kreativagenturen,

bei Grafik-Designern und Bildbearbeitungsprofis

aller Art benötigt werden.

Dieser Verweis ist sicherlich nicht falsch,

übersieht jedoch, dass Adobe-Produkte auch

im Unternehmen einen Mehrwert bieten. Neben

Abteilungen mit ganz offensichtlichen

Berührungspunkten wie Marketing, Vertrieb

oder Internetauftritt profitieren auch Bereiche

wie Produktdesign, Fertigung oder die

Personalabteilung von Adobe-Lösungen.

Ein Blick auf die vielfältigen Medien und

Kanäle, über die ein Unternehmen heute intern

und extern kommuniziert, macht deutlich,

welche Rolle den Adobe-Kreativprodukten

dabei zukommt.

Quasi jeder Kontakt zwischen dem Unternehmen

beziehungsweise der Marke als Sender

und dem Kunden als Empfänger wird

durch sie beeinflusst – unabhängig davon,

ob dieser in gedruckter Form, online, interaktiv,

in bewegten Bildern oder auf mobilen

Geräten aller Art erfolgt.

cpwissenFACTS Redaktionssysteme


Advertorial

Eine starke Familie

Im Verlagswesen steht und fällt der Erfolg eines Unternehmens mit seiner Effizienz,

Qualität und Konkurrenzfähigkeit. Mit skalierbaren Lösungen, die sich passgenau in

jeden Design- oder Redaktions-Workflow einbinden lassen, bildet die Adobe

InDesign-Familie die ideale Grundlage für dynamisches Publishing – für Print ebenso

wie für digitale Medien.

Adobe InDesign CS4 lässt die Grenzen zwischen Online- und Offline-Publishing

verschwinden. Mit der Layout-Software lassen sich überzeugende

Print-Layouts, ansprechende Inhalte für die Wiedergabe im Flash Player

und interaktive PDF-Dokumente erstellen. Neue Funktionen und optimierte Abläufe

vereinfachen dabei die medienübergreifende Bereitstellung hochwertiger

Layouts.

Adobe InCopy CS4 ist eine professionelle Lösung für Texterstellung

und -bearbeitung, die aufgrund der engen Integration mit InDesign noch effektivere

Zusammenarbeit zwischen Redakteuren und Layoutern ermöglicht. Dank

neuer Funktionen für die webbasierte Bildschirmfreigabe in Echtzeit, die Erstellung

umfangreicher Dokumente und die Veröffentlichung über mehrere Kanäle

lässt sich der redaktionelle Workflow mithilfe von InCopy deutlich straffen.

Visitenkarte mit

strategischer Bedeutung

Die ansprechende Gestaltung von Unternehmenspublikationen

aller Art hat in den letzten

Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Geschäftsberichte sind ein gutes

Beispiel für diese neue Denkweise.

Ursprünglich als reines Zahlenwerk konzipiert,

um der im Handelsgesetzbuch festgelegten

Publizitätspflicht für Kapitalgesellschaften

nachzukommen, werden Geschäftsberichte

mittlerweile vielerorts als wichtiges

Werkzeug der Selbstdarstellung, quasi

als Aushängeschild oder die Visitenkarte

eines Unternehmens, angesehen. Durch diese

sich verschiebenden Schwerpunkte steigen

gleichzeitig die Anforderungen an Layout

und redaktionelle Inhalte. Anspruchsvoll

und ansprechend gestaltete Seiten, umfangreiche

Begleittexte sowie zahlreiche Bilder

und Grafiken wiederum führen zu veränderten

Arbeitsabläufen, die auch deutlich

umfangreichere Abstimmungsprozesse beinhalten.

Adobe InDesign CS4 Server enthält neue Funktionen zur Erstellung

automatisierter Publishing-Lösungen für unterschiedliche Marktsegmente

und Zielgruppen. InDesign Server ist die Basistechnologie einer breiten

Palette an Publishing-Lösungen zur Erstellung von Anzeigen, Katalogen, Zeitungen,

Zeitschriften und Broschüren. Unternehmen können InDesign Server

wahlweise eine fertige oder eine individuell für sie konfigurierte Lösung implementieren.

An diesen sind dann nicht mehr nur Unternehmenskommunikation

und Agentur beteiligt,

sondern häufig auch noch weitere Bereiche

innerhalb des Unternehmens – von

Rechtsabteilung und Controlling bis hin zu

einzelnen Fachabteilungen.

Sicheres Miteinander

Viele Unternehmen haben sich deshalb

mittlerweile dazu entschieden, ihre Abstimmungsprozesse

für Geschäfts- oder Quartalsberichte

mithilfe von Software zu modernisieren

und zu optimieren. Der Einsatz von

Adobe InCopy und Adobe InDesign ermöglicht

beispielsweise das parallele Arbeiten

an Text und Layout eines Geschäftsberichts.

Während also der Grafiker in der Agentur

am Layout feilt, können auf Unternehmensseite

noch Korrekturen am Text- und Zahlenwerk

vorgenommen werden. Indem man die

entsprechenden Textdateien mit dem Layout

verknüpft, lässt sich gleichzeitig sicherstellen,

dass die jeweils aktuelle Layoutfassung

auch die gültige Version der zugehörigen

Texte enthält. Ein weiterer wichtiger

cpwissenFACTS Redaktionssysteme


ADOBE

Klaus Kurz, Business Development Manager bei Adobe Systems

Adobe hat sich bereits vor einigen Jahren des Themas

Corporate Publishing angenommen, entsprechende

Lösungen entwickelt und zusammen mit Partnern in den

Markt getragen. Mittlerweile haben wir über 200

Lösungsanbieter, die beispielsweise mit InDesign Server im

Corporate Publishing sehr breit aufgestellt sind

und das Thema gemeinsam mit Adobe bedienen.

Aspekt bei der Abstimmung solch umfangreicher

Publikationen, in die sowohl unternehmensintern

als auch -extern eine Vielzahl

von Personen eingebunden sind, ist das Thema

Rechtemanagement. Nicht jeder, der den

aktuellen Stand eines Geschäftsberichts einsehen

darf, soll diesen zum Beispiel ändern

können. Auch hierfür bieten die genannten

Software-Produkte entsprechende Möglichkeiten,

mit denen sich vorab festlegen lässt,

welche der beteiligten Personen eine Textänderung

vorschlagen, annehmen oder verwerfen

darf. Im Ergebnis werden Abstimmungsprozesse

nicht nur schneller und medienbruchfrei,

sondern gleichzeitig auch sicherer.

Einheitliches Corporate

Design trotz Ländervielfalt

Die beschriebenen Abstimmungsprozesse

können ohne Weiteres auch auf Kundenund

Mitarbeiterzeitschriften, Broschüren,

Prospekte und Marketingunterlagen aller

Art übertragen werden. Bei international

agierenden Unternehmen kommt dabei

noch hinzu, dass ihre Materialien nicht nur

in einer, sondern vielmehr in verschiedenen

Sprachversionen zu erstellen sind. Die lokale

Anpassung von Marketingmaterialien liegt

dabei häufig nicht in den Händen der Unternehmenszentrale,

sondern vielmehr bei den

vor Ort ansässigen Auslandsniederlassungen

oder Vertriebsgesellschaften.

Ein typisches Beispiel hierfür ist das Handelsmarketing

großer Automobilhersteller.

Neben der Übersetzung in die jeweils andere

Sprache müssen Servicematerialien wie Anzeigen,

Prospekte, Kataloge oder Broschüren

für den Einsatz durch den jeweiligen Händler

angepasst werden, wobei gleichzeitig eine

Einhaltung der entsprechenden Corporate

Design- und Corporate Identity-Richtlinien

des Unternehmens sicherzustellen ist. Für

das Bewältigen dieser vielfältigen Herausforderungen

bieten sich Lösungen auf Basis von

Adobe InDesign Server an.

Die Server-Version bietet alle aus der Desktop-Version

bekannten Werkzeuge für die Erstellung

ansprechender Dokumente und

hochwertiger Layouts, sie besitzt jedoch zusätzlich

die Vorteile einer zuverlässigen Server-Anwendung.

Adobe InDesign Server eignet

sich deshalb ideal für die Entwicklung

leistungsfähiger Lösungen zur Generierung

von Marketing-Inhalten und Dokumenten

für unterschiedliche Plattformen und Regionen.

Die meisten Firmen setzen InDesign Server

für die Erstellung von personalisierten

Marketing-Dokumenten, Katalogen, Broschüren

und Informationsmaterial sowie für die

Self-Service-Generierung von Anzeigen ein

(Web-to-Print). Basis ist dabei jeweils eine

von einem Grafik-Designer erstellte Vorlage,

die anschließend zur Bearbeitung in einem

Webbrowser bereitgestellt wird. Hier können

dann die jeweiligen Bearbeiter ihre eigenen,

an die regionalen und individuellen Bedürfnisse

angepassten Materialien erstellen,

jedoch nur innerhalb vorgegebener Grenzen.

Die Marketing-Abteilung in der Unternehmenszentrale

stellt auf diesem Weg sicher,

dass stets aktuelle und korrekte Kommunikationsmaterialien

zum Einsatz kommen.

www.adobe.de

cpwissenFACTS Redaktionssysteme


KONTAKT

Adobe Systems GmbH

Georg-Brauchle-Ring 58

80992 München

Klaus Kurz

T: 089 / 31 705-0

F: 089 / 31 705-705

recepmun@adobe.com

www.adobe.com

cpwissenFACTS Redaktionssysteme

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine