Bangkok, Ko Samui - tui.com - Onlinekatalog

tui.onlinekatalog.de

Bangkok, Ko Samui - tui.com - Onlinekatalog

Bangkok, Ko Samui,

Cha Am/Hua Hin, Chiang Mai

Infos, Tipps, Ausflüge


Anzeige


Anzeige


Inhalt

Ihr TUI Service Team . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Sawasdee! Herzlich Willkommen! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Infos von A–Z . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Einkaufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Für Ihre Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Bangkok . . . . . . . . . . n Sehenswertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

n Ausflüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

n Mobilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

Ko Samui . . . . . . . . . n Allgemeine Infos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

n Sehenswertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

n Ausflüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Cha Am/Hua Hin . . . n Allgemeine Infos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

n Sehenswertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

n Ausflüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Chiang Mai . . . . . . . . n Allgemeine Infos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

n Sehenswertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

n Ausflüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Zum besseren Verständnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

Essen & Trinken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Für Ihre Rückreise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

Die in dieser Broschüre enthaltenen Informationen wurden nach bestem

Wissen zusammengestellt. Sie dienen ausschließlich zu Ihrer Orientierung,

beschreiben keine Reiseleistungen im rechtlichen Sinne und beinhalten

keine Verpflichtung oder gar Garantie. Inhaltliche Fehler sind trotz unseres

ständigen Bemühens um Aktualität nicht mit letzter Gewissheit auszuschließen.

Mit Ausnahme vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Fehler wird

daher keinerlei Verantwortung bzw. Haftung für mögliche Unstimmigkeiten

übernommen.

5


Sie haben die Wünsche.

Wir haben den Service.

Ganz gleich, welche Wünsche Sie

haben oder welche Sorgen Sie

drücken, Ihr TUI Service Team steht

Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur

Seite – damit Sie Ihre Ferien rundum

genießen können.

So verraten wir Ihnen gerne, wie Sie

Ihre Ferien noch interessanter

gestalten können: Was es Sehenswertes

gibt, welche Ausflüge sich

lohnen, welche sportlichen

Aktivitäten angeboten werden oder

auch wo die schönsten Strände

und Spazierwege sind.

6

Solche Insidertipps erhalten Sie

bei unserem TUI Welcome, und

unseren speziellen InfoStunden.

Die entsprechenden Termine und

Uhrzeiten finden Sie an unserer

InfoTafel und in der InfoMappe.


World of TUI – das bedeutet unbeschwerte

Ferien. Schließlich sehen

wir uns jedes Hotel genau an, bevor

es in den Katalog kommt.

Sollte doch etwas bei der Ankunft

mal nicht so sein, wie im Katalog

beschrieben oder wie Ihnen versprochen,

wenden Sie sich bitte

sofort an Ihr TUI Service Team.

Es wird alles daran setzen, das

Problem umgehend zu lösen.

Über das 24-Stunden-Service-

Telefon (siehe unten) können Sie

uns in dringenden Fällen jederzeit

erreichen.

Damit Sie uns erreichen können,

auch wenn Sie diese InfoBroschüre

einmal nicht bei sich haben,

trennen Sie einfach die Karte an

der Ecke dieser Seite heraus.

Wir sind immer für Sie da.

24

Stunden

Service-Telefon

Thailand

Bangkok: 08 16 11 75 52

Ko Samui: 08 19 38 08 32

Cha Am/Hua Hin: 08 18 68 82 17

Außerhalb der Bürozeiten und InfoStunden

erreichen Sie Ihr TUI Service Team in dringenden

Fällen unter dieser Telefonnummer.

Ihr TUI Service Team


Wir sind für Sie da:

die World of TUI

Wir wollen, dass Sie schöne Ferientage in Thailand verbringen.

Deshalb steht Ihnen das Team des TUI Service immer mit Rat

und Tat zur Seite.

Außerhalb der InfoStunden erreichen Sie Ihren TUI Service wie

hier angegeben.

Bangkok

c/o Pacific World (Thailand) Ltd.

511 Soi 6, Sri-Ayuthaya Road,

Rajathevee

Bangkok 10400

Thailand

Telefon

02 247 5161

Fax

02 247 5164

Öffnungszeiten

Mo.–Fr. 9.00–17.00 Uhr

Sa. 9.00–12.00 Uhr

24-Stunden-Service-Telefon (Bangkok): 08 16 11 75 52

Außerhalb der Bürozeiten und InfoStunden

erreichen Sie Ihr TUI Service Team in dringenden

Fällen unter umseitig stehender Telefonnummer.


Sawasdee!

Herzlich Willkommen!

Bangkok

Etwa zehn Millionen Einwohner,

und mindestens doppelt so viele

Motorräder und Autos – so jedenfalls

erscheint Bangkok auf den

ersten Blick! Und der tägliche Verkehrsinfarkt

mit dem dazugehörigen

Lärm und der Luftverschmutzung

scheint das zu bestätigen.

Doch das ist nur eine Seite dieser

Stadt, die sicher ein Moloch ist,

aber ein sehr interessanter und

zudem faszinierender!

Wer sich Zeit nimmt, wird auf

seinen Streifzügen viel entdecken:

Inseln der Ruhe in den wunderschönen

Tempelanlagen, quirliges

Leben in den engen Gassen Chinatowns,

westliche Shopping-Atmosphäre

in den zahlreichen Einkaufszentren,

„Exotik pur“ auf den

vielen Märkten und vieles mehr,

was diese faszinierende Stadt so

einzigartig macht.

Chiang Mai

In den Anfängen des 20. Jahrhunderts

bedurfte es noch langer

Reisen über Dschungelpfade, um

Chiang Mai von Bangkok aus zu

erreichen, heute ist die Haupteinnahmequelle

hier der Tourismus.

Kein Wunder, denn Chiang Mai bietet

dem Besucher sehr viel:

Über 360 Tempelanlagen, unzählige

Märkte und eine gute touristische

Infrastruktur.

Und über allem Nordthailands

meistbesuchter Tempel, der Wat

Phra That Doi Suthep. Eine wunderschöne

Tempelanlage, die Ihnen

bei gutem Wetter außerdem einen

beeindruckenden Blick auf Chiang

Mai bietet.

Cha Am / Hua Hin

Hier, an der Westküste des Golfes

von Thailand, suchen viele Einwohner

Bangkoks Ruhe und Erholung

vom hektischen Leben in der

Hauptstadt. Auch die Königsfamilie

gehört dazu!

Und Anfang des 20. Jahrhunderts

traf sich in Hua Hin die High

Society Bangkoks; das mondäne

Railway Hotel (das heutige Sofitel

Centara) erinnert an diese Zeit.

Ko Samui

Bilderbuchstrände gibt es einige auf

Ko Samui - der eine mit mehr Trubel,

der andere eher ruhig – es lohnt

sich auf jeden Fall sie zu entdecken.

Natürlich gibt es weit mehr als „nur“

paradiesische Strände – Big Buddha

zum Beispiel mit einem traumhaftem

Ausblick. Oder die geschäftige

Inselhauptstadt Nathon, die abseits

der Hauptgeschäftsstraßen immer

noch den Charme eines kleinen

Fischerortes hat.

Auch an üppiger Natur hat Ko

Samui einiges zu bieten – sowohl

auf der Insel selbst als auch unter

Wasser und in der faszinierenden

Welt der umliegenden Inseln.

9

Ihr TUI Service Team / Sawasdee! Herzlich Willkommen!


Infos von A–Z

Anschrift

Name des Hotels, Straße und Telefonnummer sollten Sie immer mit sich führen

(Hotelkarte oder notiert auf einem Zettel).

Ärztliche Hilfe

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die folgende Angabe von Kliniken keinen Anspruch

auf Vollständigkeit erhebt und als bloßer Hinweis auch keine Aussage über

die Eignung für Ihr Anliegen enthält!

Krankenhaus: Bumrungrad Medical Center,

33 Sukhumvit Soi 3, Tel. 02 667 10 00. 24-Stunden-Service.

Krankenscheine: Krankenscheine werden in Thailand nicht akzeptiert.

Sie müssen den Arzt an Ort und Stelle bezahlen.

Achtung: Die deutschen Kranken- und Ersatzkassen erstatten keine privat

bezahlten Arztkosten! Für Ihre Privatversicherung oder eine zusätzlich abgeschlossene

Auslandskrankenversicherung lassen Sie sich am besten detaillierte

Quittungen ausstellen.

Wichtig für Schweizer Gäste: Wenn Sie privat versichert sind oder eine Reisekrankenversicherung

abgeschlossen haben, müssen Sie sich zwecks Erstattung der

Kosten nach Ihrer Rückkehr eine detaillierte Quittung ausstellen lassen. Je nach

Deckungsumfang können Sie bei Ihrer privaten Krankenversicherung oder der

abgeschlossenen Reisezwischenfallversicherung eine Kostengutsprache bzw. einen

Kostenvorschuss verlangen.

Apotheken: Eine Apotheke oder Drogerie, in der Sie nahezu alle in Europa

gebräuchlichen Medikamente bekommen, ist in der Nähe Ihres Hotels. Fragen Sie

Ihren TUI Service oder an der Rezeption. Medikamente sind in Thailand sehr preiswert.

Nach einem Rezept wird kaum gefragt, solange Sie erklären können, was Sie

benötigen.

Ausflüge

Unser Ausflugsangebot von Ihrem Ferienort aus finden Sie unter dem jeweiligen

Ort (siehe Inhaltsverzeichnis auf Seite 5).

■ Die Buchung nehmen Sie bitte bei Ihrem TUI Service vor. Die Bezahlung erfolgt

bei Ihrem TUI Service in bar oder mit Kreditkarte (z.B. der World of TUI Card).

■ Für die Ausflüge ist im Sinne der thailändischen Gesetze unsere örtliche Agentur

„Pacific World“ verantwortlich.

■ Selbstverständlich besteht bei allen Ausflügen über unsere Vertragsagentur

wegen der gesetzlichen Haftpflicht bei Personen- und Sachschäden Versicherungsschutz

nach dem Landesrecht des Reiseveranstalters.

Banken

Die thailändischen Banken sind montags bis freitags von 9.30– 15.30 Uhr geöffnet.

Die meisten Banken in touristischen Orten und in Hotelnähe haben Wechselschalter,

die täglich von ca. 8.00–20.00 Uhr geöffnet sind.

Bargeld wechseln Sie am günstigsten in Banken oder bei den offiziellen „Money

Changers“. Auch Hotelrezeptionen tauschen Ihr Geld um. In der Regel ist der Kurs

in den Hotels jedoch ungünstiger.

10


Diplomatische Vertretungen

Deutsche Botschaft: Bangkok, 9 Sathorn Tai Road, Tel. 02 287 9000;

Mo.–Fr. 8.30–12.00 Uhr.

Schweizer Botschaft: Bangkok, 35 North Wireless Road, Tel. 02 253 0156–60; Fax

02 255 4481; Mo.–Fr. 9.00–12.00 Uhr.

Österreichische Botschaft: Bangkok, 14 Soi Nandha Sathorn Tai Rd.,

Tel. 02 303 6057–9; Mo.–Fr. 9.00–12.00 Uhr.

EC- und Kreditkarten

Bitte seien Sie vorsichtig beim Umgang mit Ihrer EC- und/oder Kreditkarte; immer

häufiger werden die Karten unbemerkt kopiert und die Geheimnummer ausfindig

gemacht!

Misstrauen ist z. B. dann angebracht, wenn der Bezahlvorgang ungewöhnlich lange

dauert, die Karte mehrmals durch das Lesegerat gezogen oder mehrfach die

Eingabe der Geheimnummer (PIN) verlangt wird.

Das Eingeben Ihrer PIN-Nummer sollten Sie grundsätzlich verdecken!

Fotografieren und Filmen

Fotomaterial und Filme sind in Thailand kaum teurer als zuhause. Abzüge vom

Negativ und von digitalen Speicherkarten kosten ca. 15 Cent pro Bild.

Gottesdienste

Katholisch: sonntags 10.00 Uhr englischsprachiger Gottesdienst in der Assumption

Cathedral, Oriental Avenue

Protestantisch: Sonntag in der International Church, Soi 19, Sukhumvit Road,

jeweils um 8.00 und 17.00 Uhr.

Deutschsprachige katholische Gemeinde: Eine Heilige Messe findet jeden

Sonntag (außer im Juli und August) um 10.30 Uhr in der Kapelle des St. Louis

Hospitals, 215 Sathorn Road, statt; bequem mit dem Skytrain zu erreichen (Silom

Linie: Station S5 Surasak).

Deutschsprachige evangelische Gemeinde: Gottesdienste sonntags um 10.30

Uhr in der Xavier Hall in der Nähe des Victory Monuments.

Kino

Die modernen Kinos in Bangkok haben alle Klimaanlagen. Gezeigt werden thailändische

und ausländische Filme. Eintrittskarten kosten etwa 150,– Baht.

Bitte beachten Sie: Beim Spielen der Königshymne erhebt man sich von seinem

Platz (meist zu Beginn des Hauptfilmes.)

Mücken

Wie in allen tropischen Ländern, gibt es auch hier Stechmücken.

Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten

übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig!

Nachfolgend ein paar Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen

gesundheitlichen Risiken schützen können:

■ Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, schützen

Sie sich durch geeignete Kleidung (lange Ärmel und lange Hosen sowie die

Fußknöchel bedeckende Socken).

■ Benutzen Sie Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen.

■ In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder abtötende

Mittel verwenden.

Weitere Informationen und Tipps erhalten Sie auch von Ihrem TUI Service.

11

Infos von A–Z


Nachtclubs

Vergnügungszentrum in Bangkok ist die Patpong Road, die „Soi Cowboy” und die

„Soi Nana In” in der Nähe der Sukhumvit Road, mit unzähligen Bars für jeden

Geschmack. Außerdem die Bars der großen internationalen Hotels.

Öffnungszeiten

Die Geschäfte sind vorwiegend täglich von 9.00 bis 18.00 oder 20.00 Uhr geöffnet;

eine einheitliche Regelung gibt es allerdings nicht. Die Öffnungszeiten von Einkaufszentren

sind im Allgemeinen 10.00–21.00 Uhr.

Ortszeit

Mitteleuropäische Zeit plus 6 Stunden im Winter bzw. 5 Stunden im Sommer.

Post

Hauptpostamt: in Bangkok in der Charoen Krung Road: Post and Telegraph

Department.

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 08.30 – 17.00 Uhr, Sa. 08.30 – 12.00 Uhr.

Auch Hotelrezeptionen übernehmen es, Ihre Briefe und Postkarten weiterzuleiten.

Vergessen Sie nicht die Vermerke „Air-Mail” und „Germany” für Deutschland bzw.

„Austria“ für Österreich und „Switzerland“ für die Schweiz. Postkarten und

Briefmarken erhalten Sie in den meisten Hotels.

Porto: für einen Luftpostbrief (20 g) nach Europa 24,- Baht, für eine Luftpostkarte

15,– Baht. Die Laufzeit liegt zwischen drei und sechs Tagen.

Einschreiben müssen zusätzlich mit 20,– Baht frankiert werden.

Sport

Schwimmen: In Bangkok und Chiang Mai sind Sie auf die Pools der Hotels

angewiesen. In Pattaya, Cha-Am und Ko Samui dagegen können Sie wählen

zwischen dem Meer und den Süßwasserpools.

Tennis: Viele Hotels haben Tennisplätze.

Golf: Es gibt mehrere 18-Löcher-Golfplätze in Bangkok und anderen touristischen

Orten. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem TUI Service oder an der Hotelrezeption.

Stromspannung

Die Stromspannung beträgt im Allgemeinen 220 Volt.

Achten Sie bitte trotzdem auf entsprechende Hinweise im Badezimmer oder

Duschraum.

Telefon / Fax / E-Mail

Die Rezeption Ihres Hotels besorgt die Vermittlung Ihrer Telefonate und Telefaxe.

Telefongespräch: nach Europa für die ersten drei Minuten etwa 300,– Baht, für

jede weitere Minute etwa 100,– Baht. Dazu wird ein Service-Aufschlag erhoben.

Stadtgespräche kosten von der Telefonzelle aus ein Baht.

Internationale Telefonkarten gibt es für 300,– Baht in vielen Supermärkten und

Geschäften.

Bedenken Sie den Zeitunterschied zwischen Thailand und Europa, wenn Sie

telefonieren wollen!

Die Hotels in größeren Orten verfügen über ein Direktwahlsystem (IDD). Mit

wenigen Ausnahmen können vom Hotel aus auch Telefaxe geschickt werden.

E-Mail: Mit wenigen Ausnahmen haben Sie in den Hotels Zugang zum Internet.

Günstigere Gebühren bieten jedoch die Internet-Cafés.

12


Touristische Informationen

Die „Tourism Authority of Thailand” (TAT), Bangkok 10400, 1600 Phetburi Road,

Makkasan, Rajtevee, Tel. 02 250 55 00, steht Ihnen für Infos zur Verfügung.

Unter der Telefonnummerr 1672 geben englischsprachige Beamte von 8.30–16.30

Uhr täglich Auskünfte in allen touristischen Belangen. Sie sind weiterhin behilflich

bei der Abwicklung mit thailändischen Behörden (Unfälle, Diebstähle, unreelle

Geschäftspraktiken).

Trinkwasser

Leitungswasser gilt in Thailand als durchaus trinkbar. Der Genuss ist jedoch für

Touristen nicht zu empfehlen. Sodawasser erhalten Sie in jedem Hotel oder

Restaurant. In den meisten Hotel werden täglich zwei Flaschen Trinkwasser zur

Verfügung gestellt.

Währung

Die thailändische Währungseinheit ist der Baht. Im Umlauf sind Banknoten und

Münzen.

Noten: 20, 50, 100, 500 und 1000 Baht.

Münzen: 0,25 (25 Satang), 0,50 (50 Satang), 1,– (100 Satang), 2, 5 und 10 Baht.

Die 5-Baht-Münze erkennen Sie an der kupferfarbenen Schmalseite, die 10-Baht-

Münze hat die Größe und das Aussehen einer 2-Euro-Münze.

Zeitungen und Bücher

An den Rezeptionen der meisten Hotels gibt es Verkaufsstände mit englischen

Tageszeitungen. Auf Englisch erscheinen in Bangkok täglich die „Bangkok Post”

und „The Nation”. In deutscher Sprache erhalten Sie in Thailand „Spiegel”, „Stern”

und andere Zeitschriften sowie Tageszeitungen (allerdings 3 Tage nach Erscheinen).

13

Infos von A–Z


Einkaufen

Tipps

Der Ferne Osten ist bekannt für besonders preisgünstige Edelsteine, Seide sowie

Antiquitäten. Wir haben bereits seit vielen Jahren große Erfahrung im Fernen

Osten sammeln können und dabei die Feststellung gemacht, dass einige Gäste

beim Kauf von Souvenirs, Edelsteinen oder Seide nicht ganz korrekt bedient

wurden. Wir halten es daher für unsere Pflicht, Sie gegebenenfalls vor Schaden zu

bewahren, und haben einige Geschäfte in Bangkok, Pattaya und Chiang Mai

gefunden, in denen Sie beim Kauf kaum ein Risiko eingehen.

Bei der Auswahl dieser Geschäfte haben wir folgende Punkte zur Bedingung

gemacht:

■ Gleichbleibend guter Service ■ Gute Qualität

Korrekte Lieferung der Ware ■ Reelle Preise

■ Auf Wunsch Abholung vom Hotel

Bitte bedenken Sie bei allen besonders günstigen Angeboten von Markenartikeln

(z. B. Kleidung, Taschen, Koffer, Schmuck, Uhren, Parfüm), dass es sich u. U. um

Plagiate handeln könnte!

Shopping-Center

Das größte und modernste Einkaufsviertel Bangkoks liegt an der Rama I. Road

zwischen den Phya Thai und Ratchadamri Kreuzungen – erreichbar von den Skytrain-Stationen

Siam und Chit Lom. In diesem Viertel finden Sie Shopping Center

wie Mahboon Krong (MBK), Paragon, Siam Center und Central World Plaza, die

täglich von 10.00–21.00 Uhr geöffnet sind.

Wenn Sie sich für Computer mit allem, was dazu gehört, interessieren, ist das

Pantip Plaza („Computer City“) die richtige Adresse. Das Einkaufszentrum

erreichen Sie in etwa 15 Gehminuten von der Skytrain Station Chit Lom aus

vorbei am Amari Watergate Hotel.

Briefmarken

Briefmarken-Sammler finden die farbenprächtigen, zum Teil seltenen asiatischen

Marken in der Nähe des Hauptpostamtes. Bitte fragen Sie Ihren TUI Service.

Münzen

Viele kleine Läden bieten alte, manchmal auch primitive asiatische Münzen an. Im

Chinesenviertel, an der Yawaraj Road, auf dem Markt Nakon Kasem sowie auf dem

Jatujak Wochenendmarkt.

Schneider

Bitte vergessen Sie den „24-Stunden-Anzug”!

Es gibt zwar eine große Zahl guter Schneider in Bangkok und den Badeorten – es

sind jedoch immer mehrere Anproben erforderlich, so dass Sie wenigstens ein paar

Tage Zeit haben sollten. Am sichersten ist es, wenn Sie sich einen Schneider von

Ihrem TUI Service empfehlen lassen.

Ca.-Preise: Einen Anzug bekommen Sie ab etwa 7.000 Baht, eine Hose ab 2.000

Baht, ein Hemd ab 1.000 Baht.

14


Lederwaren

Vor allem Schuhe sind noch günstig in Thailand. Sie werden nahezu ausschließlich

von Hand gemacht. Für maßgearbeitete Schuhe sollten Sie allerdings eine Woche

Zeit haben.

Der Preis sollte 3.000 Baht nicht überschreiten. Schuh- und Lederwarengeschäfte

finden Sie in der Sukhumvit und der Silom Road. Außerdem können Sie Handtaschen,

Gürtel, Koffer und Brieftaschen kaufen.

Buddhas und Antiquitäten

Die Ausfuhr von Buddhastatuen aus Thailand ist unabhängig von Alter, Material

und Größe, aus ethisch-religiösen Gründen nur mit einer Ausfuhrgenehmigung des

„Fine Arts Department” möglich.

Es besteht außerdem ein Exportverbot für alle erworbenen Gegenstände, die über

100 Jahre alt sind und als Antiquitäten gelten.

Bitte erkundigen Sie sich darum am besten vor einem geplanten Einkauf nach den

thailändischen Ausfuhrbestimmungen!

Souvenirs, Souvenirs...

Bitte seien Sie vorsichtig beim Einkaufen von Souvenirs aus Pflanzen oder Tieren

und lassen Sie sich nicht durch beruhigende Erklärungen des Verkäufers oder unzureichende

Bescheinigungen zum Kauf verleiten. Die Wahrscheinlichkeit ist groß,

dass diese Art von Andenken unter die Bestimmung des Washingtoner Artenschutzabkommens

bzw. die deutschen Schutzgesetze fallen.

Der deutsche Zoll, u.U. auch schon die Zollbehörde Thailands, kann Ihre Souvenirs

beschlagnahmen oder auch eine Geldstrafe verhängen, wenn Sie nicht entsprechende

amtliche Begleitpapiere vorweisen können!

15

Einkaufen


Für Ihre Sicherheit

Alkohol

Beim Konsum von Alkohol sollten Sie immer folgendes bedenken: Schwimmen Sie

nie unter dem Einfluss von Alkohol. Auch Sonnenbaden und zuviel Alkohol vertragen

sich nicht! Für Autofahrer gilt in vielen Ländern die „Null-Promille-Grenze“!

Badezimmer

Bitte seien Sie beim Baden oder Duschen vorsichtig – auf nassen Fliesen und in

Bade- oder Duschwanne können Sie leicht ausrutschen. Vor allem, wenn keine

Duschmatten vorhanden sind.

Elektrische Geräte

Bitte benutzen Sie keine elektrischen Geräte wenn Sie nasse Badekleidung

anhaben oder barfuß auf einem nassen Fußboden stehen. Achten Sie auch auf

Kinder.

Bezüglich der jeweils gültigen Stromspannung finden Sie entsprechende Hinweise

im Badezimmer. Sollte das nicht der Fall sein, erkundigen Sie sich bitte an der

Rezeption oder bei Ihrem TUI Service.

Essen und Trinken

In vielen Ländern sollten Sie kein Leitungswasser trinken und auch auf Eiswürfel

verzichten; eiskalte Getränke können in der Hitze schnell zu Magenverstimmungen

führen. Salate und nicht geschältes Obst können vor allem in tropischen Ländern

bedenklich sein.

Um den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen auszugleichen, sollten Sie viel Mineralwasser

trinken.

Fahrstühle

Manche Fahrstühle haben keine Innentüren. Dies bedeutet, dass der innere Teil

des Fahrstuhls zum Aufzugsschacht offen ist! Kinder sollten generell nicht ohne die

Begleitung eines Erwachsenen mit dem Fahrstuhl fahren.

Sicherheitsglas

Bitte achten Sie im gesamten Hotelbereich – und natürlich auch außerhalb – auf

alle Glasflächen wie z. B. Türen, Fenster, Vitrinen etc.; gerade bei starkem Sonnenlicht

ist das Glas oft nicht zu sehen. Da es in vielen Ländern keine gesetzliche

Verpflichtung gibt Sicherheitsglas zu verwenden, ist die Verletzungsgefahr groß.

Wertsachen

Geld, Reiseschecks, Wertgegenstände, Ausweise, Reiseunterlagen etc. sollten Sie

im Hotelsafe einschließen. Wie überall üblich, haften Hoteliers nicht für Diebstähle

im Zimmer oder übrigen Hotelbereich.

Wenn Sie unterwegs sind, nehmen Sie nur soviel Geld mit wie Sie benötigen und

achten Sie auf Ihre Handtasche, Ihren Rucksack o. ä. Lassen Sie nie etwas im Auto

liegen, auch nicht im Kofferraum!

Notausgänge

Um im Falle einer Notsituation den nächsten Notausgang zu kennen, erkundigen

Sie sich möglichst gleich nach dessen Lage.

16


Wenn Sie mit Kindern reisen

Kleine Kinder sollten nie unbeaufsichtigt sein, besonders um den Pool herum und

auf dem Balkon.

Stellen Sie auch sicher, dass Ihre Kinder immer wissen, wo Sie zu erreichen sind.

Balkon: Wenn Sie mit kleinen Kindern reisen, sollten Sie sich vergewissern, dass

sie nicht unbeaufsichtigt auf dem Balkon sind. Stellen Sie bitte die Möbel nie in

die Nähe des Gitters/der Brüstung!

Kinderbetten: Prüfen Sie bitte, dass die Stäbe in senkrechten Gittern nicht mehr

als 10 cm auseinander sind. Das Bett muss stabil und frei von scharfen Ecken sein.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass das Kind nicht hinausklettern kann.

Spielplätze: Auf jedem Spielplatz müssen Kinder immer von einem Erwachsenen

begleitet werden.

Rauchen

Bitte werfen Sie nie Streichhölzer und Zigaretten einfach weg sondern benutzen

Sie vorhandene Aschenbecher. Gerade in warmen, trockenen Ländern ist die

Brandgefahr besonders hoch.

Rauchen Sie bitte nicht in den Nichtraucherzonen von Restaurants und vor allem

nicht im Bett!

Strand und Meer

Selbst bei schönem Wetter kann es im Meer und auch in Badebuchten zu gefährlichen

Strömungen kommen. Sie können lebensgefährlich sein! Erkundigen Sie sich

nach den örtlichen Gegebenheiten wie Ebbe, Flut, Strömungen oder Untiefen.

Achten Sie darum immer auf die Strandflaggen, die Ihnen anzeigen, ob das Baden

erlaubt ist. Sollte es keine Warnhinweise an Ihrem Strand geben, fragen Sie bitte

Ihre TUI Betreuung. Schwimmen Sie nie zu weit ins Meer hinaus, und überschätzen

Sie sich nicht. Besonders aufpassen müssen Sie auf Kinder! Auch Erwachsene

sollten am besten nie alleine schwimmen! Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das

Nichtbeachten von Badeverboten mit der Zahlung von empfindlichen Bußgeldern

geahndet werden kann. Badeverbote können auch im Zusammenhang mit einem

erhöhten Quallenaufkommen ausgesprochen werden. Weitere Hinweise zur

Strand- und Badesicherheit an Ihrem Ferienort finden Sie auf www.blausand.de

Tsunamis/Flutwellen: Anzeichen für einen Tsunami können ein ungewöhnlicher

Anstieg des Wassers oder – in den meisten Fällen – ein plötzliches, starkes

Zurückweichen des Wassers sein (bis zu 100 m). Folgen Sie dem Wasser darum nie

in Richtung Meer, warnen Sie andere und verlassen Sie umgehend den Strand

(möglichst in höher gelegenes Gelände).

Gehen Sie auch nach dem Auslaufen einer Welle nicht gleich wieder an den Strand

– ein Tsunami besteht immer aus einer Serie von Wellen, die sich in ihrer Stärke

oft erheblich steigern und mit einem ungeheuren Sog ins Meer zurückfließen. Die

Abstände zwischen zwei Wellen können 10–45 Minuten betragen.

(Weitere Informationen finden Sie in unserer InfoMappe in Ihrem Hotel.)

Swimming-Pool

Da die meisten Hotels und Appartement-Häuser keine Rettungsschwimmer haben;

müssen Sie beim Schwimmen im Pool besonders aufpassen. Vor allem Kinder und

Nichtschwimmer sollten nie ohne Aufsicht sein.

Prüfen Sie vor dem Schwimmen die Tiefenverhältnisse im Pool. Achten Sie im

Außenbereich auf glatte und rutschige Stellen.

Springen Sie nie in weniger als 1,5 m tiefe Schwimmbecken, nicht vom Rand, von

Brücken oder Dekorationsobjekten.

Sie sollten nie schwimmen, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

Bitte beachten Sie

Weitere, detaillierte Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit finden Sie in unserer

InfoMappe, die im Rezeptionsbereich Ihres Hotels für Sie ausliegt.

17

Für Ihre Sicherheit


Bangkok – Sehenswertes

Das Nationalmuseum

Geöffnet außer montags und dienstags

9.00–16.00 Uhr. Führungen in

deutscher Sprache: jeden Donnerstag

von 9.30–12.00 Uhr.

28 Ausstellungsräume bergen die

größten und bedeutendsten Sammlungen

von Kunst und kunsthandwerklichen

Gegenständen aus ganz

Thailand: Porzellane, Stoffe, Waffen

und Ritualgegenstände sowie Skulpturen

aus allen Ländern Asiens.

Schon die Anlage des Museums mit

der Einbeziehung alter Bauten ist

eine Besonderheit.

Das Museum liegt am Sanam

Luang, beim Königspalast.

18

Jim-Thompson-Haus

Das Haus liegt an der Soi Kasemsarn

2, nicht weit vom Siam Square.

Geöffnet: täglich 9.00–17.00 Uhr.

Eintritt: 100 Baht (inklusive einer

englisch- oder französischsprachigen

Führung).

Zu sehen gibt es eine interessante

Kunstsammlung mit Vasen aus dem

13. und 14. Jahrhundert, beeindruckende

Buddha-Statuen und

sehr altes Porzellan – in der authentischen

Umgebung eines klassischen

Thai-Hauses.

Skytrain-Station: National Stadium.


Dusit-Zoo

Eine Oase der Ruhe im hektischen

Bangkok. Den Eingang finden Sie

an der Rajavithi-Road.

Eintritt: für Erwachsene 100 Baht,

für Kinder 50 Baht.

Mit über 2.500 Tieren ist der Dusit-

Zoo heute einer der bedeutendsten

Tiergärten im Fernen Osten.

Suan-Phakkat-Palast

Sie finden den Palast an der Sri-

Ayudhya-Road. Tel. 02 245 49 34.

Geöffnet: täglich 9.00–16.00 Uhr.

Eintritt: 100 Baht.

Skytrain-Station: Phaya Thai.

Wochenendmarkt

Der Wochenendmarkt (Samstag/

Sonntag) ist einer der größten und

farbenfrohesten in Südostasien. Hier

finden Sie alle Dinge des täglichen

Lebens und einen großen Tiermarkt.

Der Besuch ist ein Erlebnis!

Der Markt liegt an der Jatujak-Phaholyothin-Road.

Skytrain-Station: Mo-Chit.

MRT (U-Bahn): Kamphang-Pet

Schlangenfarm

Wenn Sie um 10.30 bzw. 14.30 Uhr

(an Feiertagen nur um 10.30 Uhr)

kommen, ist ein Besuch der

Schlangenfarm im Pasteur-Institut

an der Rama-IV-Road besonders

interessant! Dann nämlich wird den

Schlangen fachgerecht das Gift

abgezapft, das zur Herstellung der

verschiedenen Seren gegen Schlangenbisse

benötigt wird.

Eintritt: 70 Baht

Geöffnet: täglich

Skytrain-Station: Sala Daeng

MRT (U-Bahn): Si Lom

19

Bangkok – Sehenswertes


Bangkok – Ausflüge

Stadtrundfahrt zu den Tempeln

Das lebhafte Treiben auf den

Straßen, Mönche in safrangelben

Roben, die prächtige Anlage des

Wat Phra Keo mit dem Smaragdbuddha,

der unscheinbare Tempel,

der den goldenen Buddha birgt –

das sind nur einige Höhepunkte

dieses Ausfluges, auf dem wir versuchen,

Ihnen Religion und Mentalität

der Thais nahe zu bringen.

Ein weiterer Programmpunkt ist der

Besuch in einer Juwelier-Werkstatt,

wo Sie interessante Informationen

über die Schmuckherstellung bekommen.

20

Ayuthaya und Bang Pa In

Nach 80 Kilometern Busfahrt durch

das Menam-Schwemmland erreichen

Sie die ehemalige Hauptstadt

Thailands. Gewaltige Tempelruinen

zwischen den einfachen Häusern

der heute dort lebenden Bevölkerung

sind stumme Zeugen glanzvoller

Vergangenheit. In der zweiten

Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde

die Stadt von den Burmesen zerstört.

Eine weitere Station ist die

ehemalige Sommerresidenz der

Könige von Ayuthaya und Bangkok,

Bang Pa In. Von dort geht es auf

dem Menam zurück nach Bangkok.-

Das Mittagessen (im Preis eingeschlossen)

wird auf dem Schiff

serviert.


Thai-Dinner und -Tänze

In Porzellanschalen werden Ihnen

die verschiedenen Speisen serviert

– ein exotischer Genuss! Dazu die

Tänze: Klassisches aus dem alten

Siam und Volkstänze aus den einzelnen

Provinzen des Landes. Diese

Art zu speisen war früher den adligen

Klassen Thailands vorbehalten,

einige Tänze gar nur für den König

bestimmt.

Ein Abend zum Genießen!

Schwimmender Markt und

Rosegarden

Die schwimmenden Märkte Bangkoks

haben viel von ihrem ursprünglichen

Reiz verloren – und

deshalb bringen wir Sie etwas weiter

weg. Weg vom Trubel der

Hauptstadt, nach Dam Noen

Saduak, wo Sie auch heute noch

das geschäftige Treiben auf dem

Wasser beobachten können. Flache

Boote mit Gemüse, Früchten oder

„Kleinküchen” schieben sich aneinander

vorbei, es wird lebhaft gefeilscht

und gehandelt – Klongleben

weitab von den Einflüssen einer

Großstadt. Schon von weitem erkennt

man den ca. 120 m hohen

Chedi von Nakorn Pathom. Hier

stand ein buddhistisches Kloster,

lange bevor die Thais zum ersten

Mal ihren Fuß in das Land setzten.

Anfang des 19. Jh. entdeckte der

spätere König Mongkut die Ruinen

des Klosters im Dschungel und ließ

dort während seiner Regierungszeit

den gewaltigen Chedi erbauen. Im

Rosegarden sehen Sie in einer ausgefeilten

Show Szenen aus dem

Leben der Thais, Tänze und Zeremonien;

sogar Elefanten wirken mit!

Siam Niramit mit Dinner

(Abendausflug)

Erleben Sie einen ganz besonderen

Abend in dieser Stadt. Am späten

Nachmittag werden Sie an der Rezeption

Ihres Hotels abgeholt und

zum Theater „Siam Niramit“ gebracht.

Erleben Sie dort eine etwa

4-stündige Tour durch die aufregende

und faszinierende Kultur und

Geschichte des ehemaligen Königreichs

Siam. Während dieser beeindruckenden

Show tauchen Sie ein

in die Vergangenheit Thailands und

erleben Sie die Liebe zur Natur.

Elefanten, Illusionen und Akrobatik

bieten eine beeindruckende Show.

Dabei genießen Sie ein hervorragendes

Buffet Dinner. Hier werden

Ihnen traditionelle Köstlichkeiten

serviert, die so mancher Thai noch

nicht kennt. Bitte beachten Sie,

dass im Theater keinerlei Kameras

erlaubt sind.

Bangkok Biking Tour

(Halbtagestour)

Auf dieser etwa 5-stündigen Tour

lernen Sie das quirlige Leben in

Chinatown kennen. Tauchen Sie ein

in das lebendige Treiben und erleben

Sie Asien live. Mit dem Fahrrad

geht es durch enge Gässchen, vorbei

an bunten Märkten und Blumenmeeren

aus Orchideen in allen

Farben. Mit der Fähre überqueren

Sie den Chao Phraya River und setzen

Ihre Fahrradtour in Thonburi,

der ehemaligen Hauptstadt Thailands

fort. Während einer Fahrt mit

einem Langschwanzboot sehen Sie

wie die Menschen entlang der

Kanäle leben, sowie einen herrlichen

Mix aus alter und neuer Thai-

Architektur. Eine abschließende

Tour durch Chinatown beendet

diesen erlebnisreichen Ausflug.

21

Bangkok – Ausflüge


Bangkok – Mobilität

Taxi

Das gebräuchlichste Verkehrsmittel für Touristen in Bangkok. Wir empfehlen Ihnen,

ein „Meter-Taxi” zu nehmen – diese Taxis sind mit Taxameter ausgestattet; das

Handeln entfällt also! Die Grundgebühr beträgt 35 Baht. Bitte achten Sie darauf,

dass der Fahrer das Taxameter auch einschaltet und halten Sie bitte Kleingeld

bereit, da Taxifahrer oft nicht wechseln können (oder wollen).

Mietwagen

Wegen des Linksverkehrs und der ganz speziellen Fahrweise der Thais raten wir

vom Mieten eines Wagens für Fahrten innerhalb Bangkoks ab. In Bangkok herrscht

ständig „rush-hour”: so benötigt man am Nachmittag für die Fahrt von wenigen

Kilometern manchmal eine dreiviertel oder sogar ganze Stunde. Sollten Sie trotzdem

einen Wagen mieten, beachten Sie: Fahren Sie defensiv! Überprüfen Sie vor

Antritt der Fahrt das Auto unbedingt auf eventuelle Mängel. Sie benötigen einen

internationalen Führerschein.

Bus

Innerhalb Bangkoks ist die Benutzung von Linienbussen für Touristen nicht zu

empfehlen. Durchaus annehmbar für weitere Touren sind allerdings die Überlandbusse.

Zwischen Bangkok und Pattaya sowie Cha-Am verkehren täglich klimatisierte

Busse. Den Fahrplan erfragen Sie bitte bei Ihrem TUI Service oder im Hotel.

Eisenbahn

Drei Expresszüge verkehren von Bangkok aus täglich auf den Hauptstrecken: nach

Chiang Mai, über die Südgrenze nach Singapur sowie nach Korat. Nach dem Fahrplan

erkundigen Sie sich im Hauptbahnhof Hualampong an der Rama IV. Road.

Skytrain

Linie 1: Sukumvit Line – beginnt im Osten an der Sukhumvit Soi 81 und fährt bis

zum Chatuchak Park im Norden.

Linie 2: Silom Line – fährt vom Stadtteil Thonburi bis zum National Stadium.

Der Skytrain fährt täglich zwischen 6.00 Uhr und Mitternacht im Abstand von etwa

3 Minuten. Fahrkarten erhalten Sie an den Stationen als Einzel- und Sammelticket.

U-Bahn

Zurzeit gibt es eine U-Bahn-Route, die am Hua Lamphong Hauptbahnhof beginnt

und an der Station Bang Sue im Norden der Stadt endet.

Umsteigemöglichkeiten zwischen Skytrain und U-Bahn sind in der Silom, Sukhumvit

Straße und am Chatuchak Park.

Die Fahrscheine gelten allerdings immer nur für das eine oder andere System!

Fluss-Bus

Das für Europäer originellste Verkehrsmittel in Bangkok. In regelmäßigen Abständen

verkehren die Boote zwischen einzelnen Anlegestellen auf dem Menam.

Die Benutzung ist sehr preiswert. So kostet die Fahrt vom Menam-Hotel zum

Königspalast nur 15 Baht.

Tuk-Tuk (Motor-Dreirad)

Diese dreirädrigen bunten „Taxis” sind typisch für das Bangkoker Straßenbild und

für kurze Fahrstrecken durchaus akzeptabel. Preise je nach Strecke ab 50 Baht.

22


Suvarnabhumi Airport Express und Airport City Line

Die Suvarnabhumi Airport Express Line verbindet in nur 15 Minuten den internationalen

Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi ohne Zwischenhalt mit der Hauptstadt

Bangkok (Endstation Makkasan). Die Suvarnabhumi Airport City Line reicht weiter

in die Innenstadt Bangkoks hinein und endet am Bahnhof Phaya Thai mit Umsteigemöglichkeit

in den Bangkok Skytrain. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Hotel-Limousine

Fast alle Hotels bieten ihren Gästen einen eigenen Fahrdienst an. Die Autos

(erkenntlich an den grünen Kennzeichen) sind meist sehr gepflegt und klimatisiert,

die Fahrpreise für die verschiedenen Strecken hängen öffentlich am Limousinen-

Schalter des Hotels aus. Hier nennen Sie Ihr Fahrziel, bezahlen im Voraus und

bekommen einen Wagen zugewiesen, dessen Fahrer genaue Anweisungen hat,

wohin Sie gebracht werden möchten. Im Vergleich zu regulären Taxis sind diese

Wagen zwar recht teuer – oft das Doppelte des üblichen Preises – dafür aber

entfallen Missverständnisse über das Ziel der Fahrt. Sollte es trotzdem während

der Fahrt zu Unstimmigkeiten kommen, können Sie sich dann im Hotel beschweren

(verlangen Sie eine Quittung). Unangenehm ist auch, dass die Fahrer gelegentlich

versuchen, den Fahrgast in „besonders günstigen” Geschäften zu Einkäufen zu

verleiten oder am Ende der Fahrt nochmals Geld für „Extraleistungen“ verlangen.

Einige Chauffeure warten sogar unaufgefordert vor einem Restaurant auf den

Fahrgast, um sich dann später die Wartezeit bezahlen zu lassen. Lehnen Sie jede

nachträgliche Forderung ab, und wenn der Fahrer aufdringlich werden sollte,

beschweren Sie sich unbedingt im Hotel. Wenn Sie die Nummer des Wagens (die

seitlich oder auf dem Kofferraumdeckel angebracht ist) und die Uhrzeit angeben,

kann der Fahrer leicht identifiziert werden.

Schlepper

Vorsicht ist geboten bei freundlichen Leuten (seien es nun Taxi- oder Tuk Tuk-

Fahrer, „Studenten”, Restaurantbekanntschaften etc.), die sich als kostenlose persönliche

Führer anbieten. Entweder sie verlangen am Ende der Tour plötzlich einen

überhöhten Preis oder eine solche Führung endet in einem „besonders preiswerten”

Geschäft, in dem der Tourist dann zu Einkäufen verleitet wird. Kurze Zeit

später erscheint dann der so hilfreiche Führer nochmals in demselben Geschäft

und holt seine Provision ab, häufig mehr als 30 Prozent. Ebenso vorsichtig sind

Empfehlungen zu beurteilen, ob es sich um Geschäfte für Schmuck und Seide

oder um Nachtclubs und Massagen handelt.

Diese Schlepper – oft in „Teamarbeit“ – operieren an vielen Orten in der Stadt.

Ganz besonders vorsichtig sollten Sie allerdings in der Gegend vom Königspalast,

am Goldenen Berg und in der Silom Straße sein.

23

Bangkok – Mobilität


Ko Samui – Infos

Bis vor wenigen Jahren war die „Paradiesinsel” Ko Samui noch ein Geheimtipp

für Abenteuerreisende, die Wert auf einen Ferienort abseits vom

Touristenstrom legten und bereit waren, die einfache Unterkunft in Kauf

zu nehmen.

Es war allerdings schwierig, ein solch schönes Geheimnis zu wahren. Bald

schon sprach jeder von Ko Samui, und zwar mit großer Begeisterung.

Die Insel hat sich erfreulicherweise bei diesem Touristenboom nur insofern

geändert, dass heute keine Kompromisse mehr eingegangen werden

müssen.

Außer Bambushütten stehen jetzt auch Hotels von internationalem

Standard zur Auswahl. Die touristische Infrastruktur ist besser geworden.

Aber sonst bleibt Ko Samui mit ihren üppigen, tropischen Landschaften

nach wie vor unberührt.

Noch ursprünglicher ist die Naturlandschaft auf den umliegenden Inseln,

die zum großen Teil mit Dschungel bedeckt sind.

Ihr TUI Service Team Ko Samui

Während Ihrer Ferien stehen wir Ihnen mit allen Auskünften zur Verfügung.

Wann und wo Sie uns antreffen, entnehmen Sie bitte der InfoTafel in Ihrem Hotel.

Unsere Telefon-Nr. ist 08 19 38 08 32.

In Notfällen können Sie sich auch an das TUI Service Team in Bangkok (s. S. 10)

bzw. unsere Agentur in Ko Samui wenden: Pacific World (Thailand) Ltd., Chaweng

Regent Hotel,155/4 Moo 2, Bophut/Ko Samui, Tel. 077 42 22 53, Fax 077 23 06 15.

24-Stunden-Service-Telefon: 08 19 38 08 32

Ärztliche Hilfe

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die folgende Angabe von Kliniken keinen Anspruch

auf Vollständigkeit erhebt und als bloßer Hinweis auch keine Aussage über

die Eignung für Ihr Anliegen enthält!

Bangkok Hospital: Das modernste Krankenhaus der Insel liegt auf der Ringstraße

200m nach der Chaweng Strandstraße. Tel. 077 42 95 00.

Samui International Hospital: Gegenüber Hotel Sareeraya, an der Strandstraße

von Chaweng, Tel. 077 42 22 72. Auch ein Zahnklinik befindet sich in diesem

Krankenhaus.

Thai International Hospital: Nähe Tesco Lotus, Chaweng, Tel. 077 24 57 21

Bandon Hospital: Ringstraße neben Big C, Tel. 077 24 52 36

Apotheken: Medikamente sind in Thailand sehr preiswert. Nach einem Rezept

wird kaum gefragt, solange Sie erklären können, was Sie benötigen. Apotheken

erkennen Sie am grünen Kreuz.

Banken

Bargeld wechseln Sie in Banken oder bei den offiziellen Exchange-Büros. Banken

und Geldautomaten befinden sich so gut wie überall entlang der Ringstraße von

Menam bis Lamai, wie auch in Nathon und auf den Strandstraßen von Chaweng,

Choeng Mon und Lamai.

Öffnungszeiten der Exchange-Büros: 8.30–21.00 Uhr.

Öffnungszeiten der Banken: Mo.–Fr. 9.30–15.30 Uhr.

24


Essen und Trinken

Es gibt in Ko Samui eine Vielzahl von Restaurants mit internationaler und

asiatischer Küche; hier eine kleine Auswahl:

Thailändisch und Seafood

Samui Seafood: Zu Beginn der Chaweng Strandstraße

Chilli: Chaweng, Strandstraße

Garland Restaurant, Choeng Mon Strand

The Terrace: Chaweng Beach, gegenüber Central Hotel.

Happy Elephant: Fishermans Village, Bo Phut

Kingfisher: Bophut, Ringstraße gegenüber Samui Palm Beach Resort

Sala Thai: Lamai, Strandstraße

Internationale Küche

Chez Andy: europäische und thailändische Küche

Hagi Japanese Restaurant: im Hotel Central Samui.

Thailändische Kochschule: SITCA - Kochkurse in der Soi Colibri/ Chaweng.

Prego: Italienische Küche, Chaweng gegenüber Amari Palm Reef

Landhaus: Österreichische Spezialitäten am Lamai

Magic Light: Chaweng Mitte, am Weg zum Laem Din Markt

Sydney: Steakhouse, Chaweng Strandstraße

Filmen und Fotografieren

Filme sind kaum teurer als zuhause. Überall finden Sie Schnellentwicklungsshops,

die Ihre Filme in wenigen Stunden gut und preisgünstig entwickeln; ebenso wie

Bilder von digitalen Speicherkarten.

Gottesdienst

Katholische Kirche in Nathon:

Gottesdienst Mo.–Sa. um 10.00 Uhr, So. um 8.30 Uhr;

in Chaweng:

Gottesdienst sonntags um 10.30 Uhr.

Maßschneider

Mode Milano / Mode Italia: „Der“ Qualitätsschneider Samuis mit vernünftigen

Preisen; im Zentrum Chawengs und Bophut, Tel. 077 42 21 79

Nachtleben

Reggae Pub: Samuis beliebteste Disko, am Chaweng Lake.

Green Mango: Diskothek im Herzen von Chaweng

The Club: Stimmungsvoller Musikclub.

Christy’s Cabaret und Starz Cabaret: Transvestiten-Show im Herzen Chawengs.

Spätabends findet täglich ein Showprogramm statt.

Fullmoon-Party: Weltweit, beinahe legendär, ist der Ruf dieser Strandparty auf Ko

Nachtleben auf Phangan (Samuis Schwesterinsel)

Solo Bar: eine trendige Bar im Zentrum Chawengs

Ark Bar: gute Stimmung mit Musik direkt am nördlichen Chaweng Strand

Öffnungszeiten

Die Geschäfte in Nathon sind täglich von 09.00–18.00 Uhr geöffnet, in Chaweng

und Lamai täglich von 10.00–21.00 Uhr oder gelegentlich auch länger (Supermärkte).

Straßenhändler bieten ihre Waren zwischen 16.00 und 22.00 Uhr an.

Polizei

Tourist Police: In Chaweng nähe des Laem Din Marktes. Tel.: 077 42 12 81.

Im Notfall: 1155

25

Ko Samui – Allgemeine Infos


Anzeige

Anzeige


Post, Telefon

Postamt: in Nathon, Menam und Chawang. Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.30– 15.30

Uhr; Sa. 8.30–11.30 Uhr.

Porto: Luftpost nach Europa: Standardbrief 24 Baht, Luftpostkarte 15 Baht. Die

Laufzeit liegt zwischen 5 und 7 Tagen.

Telefongespräch: nach Europa kostet eine Mindestdauer von 3 Minuten ungefähr

300 Baht, jede weitere Minute 100 Baht. Bedenken Sie bitte den Zeitunterschied

zwischen Thailand und Europa.

Hinweis: Telefongespräche von öffentlichen Telefonzellen sind wesentlich preiswerter

als vom Hotel aus.

Spa und Massage

Baan Sabai: am Big Buddha Beach, Tel. 077 24 51 75.

Sport

Tauchen

Calypso Diving, Tel. 077 42 24 37.

Wassersport

Jetski, Bananaboot und Surfen gibt es vor allem am Hauptstrand von Chaweng.

Achtung: Es besteht kein Versicherungsschutz!

Baden im Meer

Bitte beachten Sie unbedingt die Signalflaggen am Strand:

Rote Flagge Achtung: starke Unterströmung! Nicht im Meer baden!

Gelbe Flagge Das Baden ist nur für geübte und sichere Schwimmer ratsam!

Grüne Flagge Gute Verhältnisse.

Stromspannung

Die Stromspannung beträgt allgemein 220 Volt.

Trinkwasser

Leitungswasser gilt in Thailand als durchaus trinkbar. Der Genuss ist jedoch für

Touristen nicht zu empfehlen. Sodawasser erhalten Sie in jedem Hotel oder

Restaurant. Viele Hotels stellen Eiswasser oder Trinkwasser kostenlos zur Verfügung.

Verkehrsverbindungen

Minibusse mit Fahrer werden von den Hotels für Fahrten nach Nathon, Chaweng

etc. zur Verfügung gestellt.

Sammeltaxis verkehren zwischen Chaweng, Lamai bzw. Menam und Nathon

zwischen 06.00 und 18.00 Uhr (Preis ca. 60 Baht pro Person); innerhalb von

Chaweng rund um die Uhr. Abends ist der Preis höher , es muss gehandelt

werden! Bitte halten Sie immer Kleingeld bereit, da die Fahrer oft nicht wechseln

können.

Mietwagen: In vielen Hotels gibt es lokale Autovermietungen. Die preiswerten

Geländewagen, die überall auf der Insel angeboten werden, sind teilweise in sehr

schlechtem Zustand und auch nicht versichert! Sie benötigen einen internationalen

Führerschein.

Mopeds können zu einem günstigen Preis überall auf der Insel gemietet werden.

Achtung: Es besteht kein Versicherungsschutz!

27

Ko Samui – Allgemeine Infos


Anzeige

Anzeige


Ko Samui – Sehenswertes

Wat Plai Laem

Wunderschöner Tempel mit großen

Götterstatuen und einem fischreichen

Teich, im Norden von Samui.

Hin Lad Wasserfall

Etwa 2 km hinter der Inselhauptstadt

Nathon geht es links ab zum

Ausgangspunkt des Hin Lad Wasserfalls.

Nach etwas mehr als einer

halben Stunde Wanderung durch

den grünen, z.T. felsigen Dschungel,

erreichen Sie die Bassins und Kaskaden.

Unterwegs werden Ihnen

ganz besonders die unzähligen

Schmetterlinge auffallen. Bitte

beachten Sie: Für die Wanderung

benötigen Sie feste Schuhe.

Wat Phra Yai

Auch “Big Buddha” genannt, eine

Ko Samui – Ausflüge

Inselrundfahrt (halbtags)

Diese Fahrt vermittelt Ihnen einen

hervorrgenden Eindruck von Ihrer

Ferieninsel. Sie besuchen den Big

Buddha Tempel und fahren zu

einem Aussichtspunkt, von dem aus

Sie die ganze Chaweng Bucht überblicken

können. Sie erfahren außerdem,

wie sich entsprechend ausgebildete

Affen bei der Kokosnussernte

nützlich machen. Auf dem

Programm steht weiterhin der

„Großmutter-Großvater-Felsen“,

der Tempel Khunaram und der Na

Muang Wasserfall 1. In der Inselhauptstadt

Na Thon haben Sie Zeit

zu Ihrer Verfügung, in der Sie durch

die engen Gassen bummeln und

30

12 m große goldene Buddhastatue,

gilt als berühmtestes Wahrzeichen

Ko Samuis.

Thai Boxen

Bekannt als die gefährlichste

Kampfsportart, ist Thai Kickboxen

eine zwar harte, aber auch unterhaltsame

Sportart. In den zwei

Boxstadien in Chaweng gibt es

mehrmals in der Woche ab ca. 21

Uhr Box-Kämpfe.

Moslem Fischerdorf

Das kleine Fischerdorf Hua Thanon

im Süden Ko Samuis ist die einzige

moslemische Gemeinde der Insel.

Ein kleiner Ort, in dem Sie fernab

vom Tourismus unberührtes Thailand

erleben können.

das lokale Warenangebot in

Augenschein nehmen können.

Inselrundfahrt (ganztags)

Sie lernen zusätzlich den landschaftlich

interessanten Süden Ko Samui's

kennen und besuchen einen Schmetterlingsgarten

(ein thailändisches

Mittagessen ist im Preis inkl.).

Ko Tao

Von Samui 65 km entfernt, ist die

Insel Ko Tao mit dem Speedboot in

etwa 90 Minuten zu erreichen. In

diesem weltweit bekannten Unterwasserparadies

und auf der vorgelagerten

Insel Nang Yuan haben Sie

Zeit zum Schnorcheln.


Kayak- und Schnorchelfahrt im

Marinepark

Mit Mit einem 23 m langen, gemütlichen

Holzboot oder einem

Schnellboot (zur Wahl) geht es in 2

Stunden bzw. 50 Minuten in das

Herz des Angthong Marine Parks.

Dieser spektakuläre Nationalpark ist

eine Inselwelt bestehend aus 42

kleinen Inseln. Lassen Sie sich auf

einer Fahrt zwischen den zahlreichen

Inseln hindurch von der

Schönheit dieses Archipels verzaubern.

Mit Ihrem Boot werden die

Highlights, u.a. Koh Mae mit dem

blaugrünen Kratersee, angesteuert.

Erkunden Sie mit Kajak geheimnisvolle

Höhlen und bizarre Felsformationen

und steigen Sie zum faszinierenden

immergrünen Salzwassersee

hinauf, von wo sie einen

atemberaubenden Ausblick auf eine

der schönsten Landschaften im

Golf von Siam haben. Schwimmen

und Schnorcheln (nach Wetter)

runden das Programm ab.

Insel Safari

Eine interessante und abwechslungsreiche

Reise in das Landesinnere:

Endlose Palmenhaine

werden auf dem Rücken eines

Elefanten erkundet. Im Camp zeigt

Ihnen ein Baby-Elefant seine

Kunststücke und ein Arbeitsaffe

pflückt Kokosnüsse. Von Wasserbüffeln

gezogene Holzkarren bringen

Sie weiter in den Palmenwald,

wo Ihnen Kautschukarbeiten

gezeigt werden. Eine Erfrischung

erwartet Sie im Becken des

Dschungel-Wasserfalls .

Mit dem Boot um Ko Samui

Auf dieser ganztägigen Rundfahrt

mit einem großen Holzboot sehen

Sie viele Buchten: Big Buddha,

Cheong Mon, Chaweng, Lamai und

Hua Thanon sowie die Inseln Ko

Mudsom und Ko Tan, von wo Sie

mit Langschwanzbooten zum Korallenriff

fahren und dort schnorcheln

können. Am Strand von Ko Tan

können Sie dann in aller Ruhe das

Mittagessen genießen! Durch die

„5-Rocks“-Inseln und an den

Buchten Pearl Bay und Tailing

Ngam vorbei erreichen Sie die

Hauptstadt Nathon, von wo Sie mit

Minibussen in Ihr Hotel zurückgebracht

werden.

Eco-Abenteuer

Dichte Palmenwälder, versteckte

kleine Bachläufe, ein „Zaubergarten“

im Wald und Samuis höchster

Wasserfall – alles das erkunden Sie

mit dem Geländewagen. Auch ein

Elefantenritt mit anschließender

Elefanten- und Affenshow steht auf

dem Programm. In einem verschlafenen

kleinen Ort am Strand bekommen

Sie ein gutes Mittagessen,

und mit dem Boot werden Sie zum

Schnorcheln zu einem Riff bei Ko

Tan gebracht.

31

Ko Samui – Sehenswertes / Ausflüge


Cha Am / Hua Hin – Infos

Als die Könige von Bangkok Anfang des 20. Jh. einen Ort für ihre Sommerresidenz

suchten, wurde Hua Hin gewählt. Seit einigen Jahren wohnt König

Rama 9. im Klai Kangwon-Palast, der damit nicht mehr wie früher nur als

Ferienresidenz der Königsfamilie dient. In Hua Hin stationierte Schiffe der

Marine bewachen den Königspalast vom Meer aus. Auch das älteste Luxusstrandhotel

Thailands steht in Hua Hin.

So galt Hua Hin schon immer als der traditionelle und exklusive Badeort.

Bei dem touristischen Aufschwung und der Popularität der kilometerlangen,

einsamen Sandstrände entstehen heute Hotels und Ferienanlagen,

weit zerstreut zwischen den 25 Kilometer auseinander liegenden Orten

Cha Am und Hua Hin.

Trotz dieser Entwicklung ist Hua Hin immer noch ein ruhiger Ort für erholsame

Ferien, bietet sich aber auch als Ausgangspunkt für den Besuch der

touristischen Sehenswürdigkeiten der nahen Umgebung an.

Während Ihres Aufenthaltes stehen wir Ihnen mit allen Auskünften zur Verfügung.

Wann und wo Sie uns antreffen, entnehmen Sie bitte unserer InfoTafel oder der

InfoMappe in Ihrem Hotel.

In Notfällen können Sie sich auch an das TUI Service Team in Bangkok wenden

(siehe Seite 4).

24-Stunden-Service-Telefon: 08 18 68 82 17

Ärztliche Hilfe

Ein Arzt kann ins Hotel gerufen werden; Krankenhäuser befinden sich in Hua Hin

(z.B. San Paulo Krankenhaus, Petchkasem Rd), außerdem privates Krankenhaus

mit Zahnklinik Tel 032 53 25 76; die Arztkosten müssen Sie bar bezahlen.

Apotheke

Fragen Sie danach an der Rezeption Ihres Hotels oder beim TUI Service Team.

32

Ihr TUI Service Team Cha Am/ Hua Hin

Banken

Die Banken in Hua Hin sind geöffnet: Mo.–Fr. 08.30 – 15.30 Uhr.

Wechselschalter befinden sich einige in der Damnoernkasem Road und vor dem

Nachtmarkt, täglich geöffnet von 09.30 – 20.00 Uhr.

Bei der Einlösung von Reiseschecks benötigen Sie Ihren Reisepass.

Bus nach Hua Hin

Mehrmals am Tag pendeln Hotelbusse zwischen den Hotels und Hua Hin. Die

Anmeldung und Bezahlung der Fahrt erfolgt am Transport-Schalter im Hotel.


Essen und Trinken

Seafood Restaurants:

Meekaruna Restaurant: am Fischerhafen

Chao-Lay: 200 m vom Fischerhafen, auf der Naresdamri Straße

Lung Ja: direkt auf dem Nachtmarkt, viele Stammgäste, Thai, Seafood und Steaks.

Isara Restaurant: an der Neab Keha Straße, direkt am Meer, schöne Atmosphäre,

viele Einheimische

Internationale Küche:

Papa John: zwischen Hyatt Regency u. Worabura Hotel, an der Kao Takiab Straße

Hagi: bekanntes japanisches Restaurant beim Sofitel Centara

Geldwechsel

In den Hotels können Sie an der Kasse der Hotelrezeption Bargeld und Reiseschecks

wechseln. Der Hotel-Wechselkurs ist allerdings niedriger als bei den Banken.

Gottesdienst

Katholische Messe in der Salesian Schule, gegenüber vom Marriott Hotel,

Sonntag um 09.30 - 11.30 Uhr

Evangelischer Gottesdienst im Hilton Hua Hin Hotel, Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr

Kreditkarten

Alle gängigen Kreditkarten werden in den Hotels akzeptiert.

Post

Briefmarken erhalten Sie an der Hotelrezeption bzw. in den Hotelshops.

Das Postamt befindet sich in der Damnoernkasem Road.

Quallen

Bei ungünstiger Strömung und bei Regen ist manchmal mit Quallen in Strandnähe

zu rechnen. Sollten Sie mit Quallen in Berührung gekommen sein, reinigen Sie den

Wundbereich vorsichtig mit Meerwasser und gehen Sie zum Hotelpersonal am

Swimming Pool. Dort wird Ihnen weitergeholfen.

Safe

In den meisten Hotels gibt es kostenlose Zimmersafes. Wo das nicht der Fall ist,

kontaktieren Sie bitte die Kasse an der Hotelrezeption.

Shopping Center

Market Village: größtes Einkaufscenter in Hua Hin, direkt an der Hauptstraße

Petchkasem Road, gegenüber Marriott Hotel geöffnet von 10.30 - 21.00 Uhr

FN Outlet: gegenüber Sheraton Resort Hua Hin, geöffnet von 10.30 - 21.00 Uhr

Hua Hin Shopping Mall: Nähe Time Optic an der Petchkasem Road, täglich

geöffnet von 09.30 - 21.00 Uhr

Sport

Mehrere erstklassige Golfplätze liegen in unmittelbarer Nähe von Hua Hin.

Fragen Sie Ihr TUI Service Team.

Zeitungen

Thailändische Zeitungen in englischer Sprache sind in den Hotels erhältlich.

In Hua Hin können Sie auch deutschsprachige Zeitungen kaufen.

33

Cha Am / Hua Hin – Allgemeine Infos


Cha Am / Hua Hin –

Sehenswertes

Nachtmarkt

Täglich von 17 Uhr bis Mitternacht

wird auf der Dechanuchit Straße

dieser Freiluftmarkt mit vielen Garküchen

und Verkaufsläden mit landesüblichen

Produkten abgehalten.

Sehr gute Möglichkeiten landestypisch

zu essen (Thai u. Seafood).

Fischerhafen

Ein sehr lebhafter Ort, besonders

am Abend, wenn die bunten kleinen

Fischerboote mit ihrem Fang zurückkehren

und entladen werden.

Der Hafen ist etwa 5 Gehminuten

vom Chatchai Markt entfernt.

Chatchai Markt

Die Markthalle ist der Mittelpunkt

des 68.000 Einwohner zählenden

Ortes! Frische und sonnengetrocknete

Meeresfrüchte sowie süße

Spezialitäten werden hier neben

anderen einheimischen Erzeugnissen

angeboten. Der Markt liegt

direkt an der Phetkasem Road

(Hauptstraße).

Bahnhof

Dieser Bahnhof ist in einem einzigartigen,

ganz nostalgischen Stil

gebaut und wohl der schönste des

Landes. Als eine besondere Sehenswürdigkeit

gilt natürlich der separate

Wartesaal für die königliche

Familie.

Der Bahnhof liegt in der Damnernkasem

Straße, bequem von der

Ortsmitte aus zu Fuß zu erreichen.

34


Cha Am / Hua Hin –

Ausflüge

Petchaburi

Nördlich von Cha Am liegt die Provinzhauptstadt

Petchaburi mit ihren

vielen traditionellen Bauwerken. Die

Handwerker dieser Stadt waren wegen

ihrer besonderen Fähigkeiten

schon immer im ganzen Lande bekannt.

Sie besuchen Wat Mahadhat

mit schöner Stuckarbeit und den

interessanten, im Khmer-Stil erbauten

Tempel im Wat Kamphaeng

Laeng. Die Khao Luang Grotte mit

ihren vielen Buddha-Statuen, die

harmonisch in die Natur eingebaut

sind, wie auch die restaurierte Sommerresidenz

des Königs Mongkut

(Rama IV) stehen außerdem noch

auf dem Programm.

Samroi Yod Nationalpark

Durch Ananasplantagen fahren Sie

zu einem urtümlichen Fischerdorf.

Weiter geht es dann mit einem ein-

fachen Fischerboot an einen ruhigen

Strand. Sie sehen die Phrayanakorn-

Höhle mit ihrem wunderschönen,

von König Rama V errichteten

Pavillon. Sie können außerdem im

Meer baden.

Amphawa Schwimmender

Markt am Abend

Samut Songkhram ist eine Provinz

im Westen Thailands. Hier befindet

sich ein echtes Juwel. Jeden Freitag,

Samstag und Sonntag findet

im Bezirk Amphur Amphawa ein

sogenannter „Schwimmender

Markt“ statt. Nach einer ca. 90minütigen

Fahrt über Land wechseln

Sie das Verkehrsmittel und

steigen um in ein Boot, das Sie gemächlich

über Wasserwege fährt

und Ihnen das Leben der Einheimischen

an den Klongs näher

bringt. Sie erkunden die Marktwege,

besichtigen einen eindrucksvollen

Tempel und bestaunen die Leuchtkäfer,

die Sie dort zu hunderttausenden

vorfinden können.

Schwimmender Markt

& River Kwai

Vielfalt und Abwechslung: Der

Schwimmende Markt von Damnoen

Sadouk, die berühmte “Brücke am

Kwai” und die Erinnerung an tragische

Kriegsgeschehen; Kanchanaburi,

die beschauliche Provinzstadt;

eine Bahn, die nach Burma führen

sollte und heute im Dschungel

endet – viele Eindrücke auf einem

spannenden Tagesausflug, der

Ihnen den reizvollen Westen Thailands

näher bringen wird.

35

Cha Am / Hua Hin – Sehenswertes / Ausflüge


Anzeige


37

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige

P. COLLECTION

ISO 9002 CERTIFIED

Das größte Silbergeschäft in Thailand

P. Collection: Zentrum für traditionelles und modernes

Schmiedehandwerk – überliefert von Generation zu

Generation. Jedes Schmuckstück ist ein einzigartiges,

stilvolles Kunststück unserer Silberschmiede.

P. collection: 120/33 Mu 3, Chiangmai-Sankampeang Rd.,

T Sanklang, A. Sankampeang, Chiangmai Thailand 50130

Tel: 66-53-339351 Fax: 66-53-339200

E-mail: pcollection_p@hotmail.com, pcollctionshop@gmail.com


Chiang Mai – Infos

Ihr TUI Service Team Chiang Mai

Sie werden während Ihres Aufenthalts von Deutsch oder Englisch sprechenden

Mitarbeitern der Agentur Pacific World betreut:

91-93 Mahidol Road, Muang Chiang Mai, Tel. 053 27 28 04, Fax 053 27 12 73.

Die InfoStunden in Ihrem Hotel werden nach Vereinbarung durchgeführt.

Ärztliche Hilfe

Central Chiang Mai Memorial Hospital: Changklan Road, Tel. 053 81 93 33–43.

Lanna Hospital: Super Highway, Tel. 053 35 72 34–53.

Chiang Mai Ram Hospital: Boonruangrit Rd., Tel. 053 22 48 61–69.

Banken

Geldwechsel ist besonders unproblematisch an den offiziellen Bankwechselautomaten,

die sich an vielen touristisch interessanten Orten befinden, z. B. auf

dem so genannten Nachtmarkt.

Die Öffnungszeiten sind unterschiedlich: von ca. 8.00 oder 9.00 bis 18.00, 20.00

oder 22.00 Uhr.

Kirchen und Gottesdienste

Chiang Mai Community Church: gegenüber McCormick Krankenhaus, Kaew

Nawarat Road, sonntags 17.00 Uhr.

Seven Fountains Catholic Chapel: 97 Huay Kaew Road, sonntags 9.30 Uhr.

Die Gottesdienste werden in englischer Sprache abgehalten.

Polizei

Das Hauptquartier der Touristenpolizei (Tourist Police) befindet sich in der Chiang

Mai-Lampoon Road. Tel. 053 24 81 30, 053 24 89 74 oder 699.

Post

Eine Poststelle ist in der Changklan Road (Nähe Empress Hotel).

Taxi

Preise für Taxis, Tuk-Tuks, Rikschas oder sonstige Fahrzeuge müssen vorher ausgehandelt

werden.

Telefon, Fax

Ihr Hotel verfügt über alle technischen Einrichtungen und Kommunikationsmittel.

Auslandsgespräche können direkt vom Zimmer aus geführt werden (IDD). Fragen

Sie vorher an der Rezeption nach den Kosten, da die Hotels Aufschläge erheben.

39

Chiang Mai – Allgemeine Infos


Anzeige

Anzeige


Chiang Mai – Sehenswertes

Buddhistische Tempel

Die Tempel Chiang Mais haben

anders als die Tempel Mittel- und

Südthailands starke burmesische

Einflüsse mit prächtigen Schnitzereien

und Glasmosaikfassaden.

Aber die Thai-Künstler haben es

immer wieder verstanden, ihren

eigenen Stil und ihre eigenen Ausdrucksformen

zu finden.

Wichtige architektonisch und historisch

bedeutsame Tempel sind u. a.

Wat Phra Singh, Wat Jed Yod, Wat

Suan Dok, Wat Chiang Man und

Wat Phra That Doi Suthep.

Nachtmarkt (Night bazaar)

Der Nachtmarkt von Chiang Mai ist

in der Fülle des Warenangebotes

und aufgrund der besonderen

Atmosphäre in Thailand einzigartig

und unbedingt einen Besuch wert,

selbst wenn Sie nicht einkaufen

wollen! Changklan Road.

Anusarn Markt

in einer Seitenstraße des Nachtmarktes.

Kein Einkaufsmarkt sondern

eine Fülle von Essständen mit

der ganzen Vielfalt der thailändischen

Küche.

Warorot Markt

Ecke Changmoi/Wichayanon Road.

Der größte Markt in Chiang Mai ist

sehr beliebt und sehr bunt.

Somphet Markt

Moonmuang Road, ,mit besonders

üppigen Blumen-, Obst- und Essständen.

Nationalmuseum

Bedeutende Sammlung nordthailändischer

Plastiken und zahlreiche

völkerkundliche Exponate des

Nordens. In Verbindung mit einem

Besuch des Tempels Wat Jet Yod

sehr zu empfehlen.

Zoo

Im bewaldeten Gelände am Fuß

des Doi Suthep liegt der kleine Zoo

mit einheimischen und anderen

Tieren, wie z. B. Pinguinen und

Pandabären.

Chiang Mai Night Safari

Auf dem freien Gelände des neuen

Nachtzoos erleben Sie mehr als

tausend nachtaktive Tiere.

Geöffnet: 11.00–23.00 Uhr.

Ca. 10 km westlich von Chiang Mai.

Eintritt: ca. 500,- THB

Handwerksbetriebe

Handwerk und Kunsthandwerk sind

in ganz Thailand, und besonders im

Norden, von hoher Qualität.

In Sankamphaeng, einem Vorort

Chiang Mais, reiht sich an einer

kilometerlangen Straße ein Handwerks-

und Verkaufsbetrieb an den

anderen.

Hier gibt es für den Besucher die

beste Möglichkeit, Handwerkern bei

der Arbeit zuzusehen – ob es sich

nun um Holzschnitzer, Gold- und

Silberschmiede, Seidenweber oder

Schirmmacher handelt.

Speziell für Holzprodukte ist außerdem

das Dorf Baan Thawai im

Hang Dong Bezirk erwähnenswert.

41

Chiang Mai – Sehenswertes


Chiang Mai – Ausflüge

Chiang Mai ist eine der ältesten und traditionsreichsten Städte des Königreiches

Thailand und die zweitgrößte Stadt nach Bangkok. Inzwischen hat

sich das früher eher verschlafene Städtchen weiter entwickelt und Hochhäuser

setzen heute vielfach die Akzente.

Bei einem Aufenthalt in Chiang Mai sind Unternehmungen „auf eigene

Faust” durchaus reizvoll und unproblematisch. Falls Sie sich dennoch einem

organisierten Ausflug mit Führung anschließen möchten, bieten wir Ihnen

verschiedene Möglichkeiten an, die Ihnen die Fülle der Sehenswürdigkeiten

dieser Stadt und ihrer Umgebung erschließen helfen.- Die Ausflüge werden

von thailändischen Reiseführern, die Deutsch oder Englisch sprechen, begleitet.

Die Durchführung der Ausflüge hängt vom Erreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl

ab.

Ihr TUI Service gibt Ihnen gerne weitere Informationen, Termine und Preise.

Stadtrundfahrt

Besuch der schönsten Tempel

Chiang Mais.

Die Stadt ist zwar die moderne,

pulsierende Metropole Nordthailands,

aber Grundlage sind ihre

Geschichte und die buddhistische

Religion.

Beide Gesichter der Stadt werden

Sie auf diesem Ausflug kennen lernen:

Talat Warorot, der größte

Markt der Stadt, fesselt durch seine

Geschäftigkeit, während die prächtigen

und doch beschaulichen

Tempel (Wat Suan Dok, Wat Jet

Yod, Wat Prasingh und Wat Chiang

Man) eindrucksvolle Zeugen der

religiösen Kultur Thailands sind.

Doi Suthep und Bergstämme

Der Berg Doi Suthep liegt ca 16 km

von Chiang Mai entfernt. Seine

Kuppe ragt ca. 1.200 m über den

Meerespiegel. Hauptattraktion ist

der Tempel Wat Phra Thad Doi

Suthep nahe des Gipfels. Es wurde

42

im Jahre 1383 von König Ku Na

gegründet und wird erreicht über

die 290 Stufen der Naga Treppe. Im

Anschluss an die Besichtigung des

Tempels besuchen Sie das Dorf

eines Bergstammes. Bewundern

Sie die traditionell errichteten

Häuser sowie die Handwerkskunst

und Trachten der Bewohner.

Lamphun, die alte Königsstadt

Wat Haripunchai / Wat Chamadevi

Bis in die halblegendäre Frühgeschichte

Nordthailands führt Sie

dieser Ausflug nach Lamphun, etwa

27 Kilometer südlich von Chiang Mai.

Königin Chamadevi soll hier die

Grundlage für die Kultur des

Nordens gelegt haben, und in Wat

Haripunchai lernen Sie eines der

ältesten, farbenprächtigsten und

verehrten buddhistischen Heiligtümer

der Region kennen.

Die Gestaltung des gold glänzenden

Reliquienturms, die reichen

Giebelschnitzereien und die zahl-


eichen Statuen und Wandmalereien

sind ein Fest für das Auge!

Kantoke-Essen und Tänze

Nordthailands

Benjarong Restaurant

Kantoke – „Schälchen auf kleinem

Tisch” – ist eine Besonderheit von

Chiang Mai. Typisch nordthailändische

Gerichte und Spezialitäten

werden dabei auf runden Lacktischchen

serviert.

Die Vorführungen während des

Essens und auch danach reichen

von hochstilisierten thailändischburmesischen

Tänzen bis hin zu

schlichten, ungekünstelten Darbietungen

der verschiedenen Bergstämme

Nordthailands; das alles in

phantasievollen, bunten Trachten.

Besser und konzentrierter als im

Kulturzentrum bekommt man die

Vielfalt dieser oft sehr unterschiedlichen

Volksstämme kaum zu Gesicht.

Elefanten-Safari und Floßfahrt

auf dem Mae Daeng Fluss

Das reizvolle Berg- und Dschungelgebiet

des Doi Chiangdao liegt ca.

70 km nördlich von Chiang Mai; dort

ist auch das Elefantentrainingscamp.

Während einer Vorführung zeigen

Ihnen die Zöglinge des Camps ihre

Geschicklichkeit bei ihrer viel Intelligenz

erfordernden Arbeit im Forstbetrieb

– Muskelkraft allein genügt

nicht!

Und während eines anderthalbstündigen

Elefantenritts können

Sie nähere Bekanntschaft mit dem

„König des Dschungels” und seinem

Lebensraum machen.

Eine einstündige Floßfahrt auf dem

romantischen Menam Daeng und

ein kurzer Besuch in einem Dorf

des Meo-Bergstammes, der in die-

ser Region eine neue Heimat zu

finden versucht, geben weitere

Einblicke in die Natur der nördlichen

Berglandschaft, fern vom geschäftigen

Treiben des modernen

Thailand.

Elefanten und Orchideen:

Thailands Natursymbole

Im Bergmassiv des Doi Suthep,

ca. 15 km nördlich von Chiang Mai,

liegen das Elefantencamp Maesa

und mehrere Orchideenzüchtereien.

Bei einer beeindruckenden Vorführung

zeigen Ihnen Thailands berühmte

Arbeitselefanten ihr Können.

Nicht weniger eindrucksvoll ist der

Besuch einer Orchideenzucht. Im

milden Klima Chiang Mais gedeihen

auch empfindliche Arten dieser

Blütenpflanzen besonders gut, die

aus der Kultur Thailands nicht fortzudenken

sind – eine trägt sogar

den Namen der Königin. Die Fülle

dieser bei uns so kostbaren und

raren Exoten wird Sie begeistern.

43

Chaing Mai – Ausflüge


Zum besseren Verständnis

Dass Sie Ihre Ferien in einem wirklichen

„Land des Lächelns“ verbringen,

haben Sie sicher spätestens

beim freundlichen Empfang an der

Rezeption bemerkt.

Aber auch wenn die Thais ein gastfreundliches

Volk sind, so muss

nicht jedes Lächeln Freude ausdrücken.

Man lächelt auch über ein

Missgeschick oder um sein Gesicht

zu wahren.

Auch wenn es in Pattaya anders

aussieht: die Thais sind ein sehr

konservatives Volk: der Austausch

von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit

ist zum Beispiel verpönt!

Besonders wenn Sie sich außerhalb

Pattayas aufhalten, achten Sie darum

bitte auf gewisse „Anstandsregeln“.

Kleiden Sie sich bitte dezent – dies

gilt besonders, wenn Sie Tempel

besichtigen möchten.

Denken Sie auch daran, vor dem

Betreten eines Gebäudes (auch

einer Holzhütte) immer die Schuhe

auszuziehen, und treten Sie nie auf

die Schwelle.

Wollen Sie jemandem ein kleines

Gastgeschenk überreichen, beachten

Sie unbedingt, dass es kein

Geld sein darf!

Geschenke überreicht man übrigens

mit beiden Händen!

Erwachsene und Kinder müssen

sich an zwei wichtige Regeln halten:

Der Kopf als Sitz der Seele darf

nicht berührt werden!

Außerdem dürfen Sie nie mit den

Füßen auf andere Personen oder

die Buddhas im Tempel zeigen,

denn der Fuß gilt als unreinster

Körperteil!

Und noch etwas wichtiges: Das

thailändische Königshaus gilt als

unantastbar! Negative Äußerungen

– direkt oder indirekt – über den

König und seine Familie werden

bestraft.

Sogar das Treten auf eine Münze ist

verboten – Sie treten damit ja auf

das Bild des Königs!

Die Beliebtheit des Monarchen geht

auf seine Volksnähe zurück. Er hört

sich die Sorgen der Bevölkerung an

und schafft Abhilfe, wo es möglich

ist. Vorbei sind die Zeiten, zu denen

der König weder angefasst noch

angesehen werden durfte!

Bewahren auch Sie sich immer ein

Lächeln – ruhig vorgetragene Wünsche

und sachliche, freundliche

Reklamationen werden „bevorzugt“

behandelt! Man lebt hier nach dem

Grundsatz mai pen arai (im Volksmund

maipenlai): Was soll’s!

Passiert ist passiert! Mit anderen

Worten: Über unabänderbare Dinge

regt man sich nicht auf!

Noch ein Hinweis: Auch wenn mancher

Touristenort wie ein Amüsierviertel

erscheint, treten Sie bitte

zurückhaltend auf; Sie sind dadurch

sicher im Vorteil anderen, allzu „forschen“

Menschen gegenüber.

Sollten Sie sich einmal besonders

aufdringlich belästigt fühlen, haben

Sie es vermutlich mit einem kratoei,

einem Transvestiten, zu tun. Bitte

beschränken Sie sich hier auf

freundliche Abwehr – oft sind böse

Absichten im Spiel.

Sie werden mit Einfühlungsvermögen

viel Freundlichkeit und Gastfreundschaft

zurückgewinnen.

45

Zum besseren Verständnis


Essen & Trinken

Thai-Curry: Es gibt viele Variationsmöglichkeiten:Rind-/Schweinefleisch,

Geflügel und auch Fisch,

verarbeitet mit und ohne Kokosmilch,

mit Knoblauch, Pfeffer,

Zwiebeln und Chilies.

Tom Yam: Die bekannteste Suppe

in Thailand: Man bekommt sie mit

allen Fisch- und Fleischsorten.

Limone und Chilies geben der

Suppe eine ganz pikante Note.

Tom Yam Gung: Eine scharfe, saure

Krabbensuppe.

Khao Pat und Kui Tio: Gebratener

Reis oder gebratene Nudeln mit

Krabben, Schweinefleisch oder Huhn.

Phat Pak Ruam: Kurz angebratene

46

Thailändische Spezialitäten

Gemüsemischung; meistens mit

„Oyster“- (Austern-) Soße.

Gai Yang: Barbecue Huhn.

Phat Thai: Gebratene Nudeln mit

Huhn oder Krabben.

Po Pia Thoat: Frühlingsrollen.

Yam Nüa: Rindfleischsalat.

Gäng Kiao Wan: Kokosnuss-Curry

mit Huhn oder Rindfleisch.

Bitte beachten Sie: Thai-Küche ist

für den europäischen Geschmack

manchmal recht scharf, besonders,

wenn Sie in einem „richtigen” Thai-

Restaurant essen. Gegessen wird

übrigens mit Löffel und Gabel,

wobei man vom Löffel isst.


Früchte

Ananas (Saparot): Mit einer Prise

Salz und gemahlenem Chili kommt

die natürliche Süße besonders zur

Geltung! (ganzj.)

Anone (Lamut): Schmeckt so ähnlich

wie eine Birne. (Sept.–Dez.)

Durian: Auch „Stinkfrucht“ genannt,

süßlich herber Geschmack; teuerste

Frucht in Thailand. (April–Juni)

Jackfrucht (Kanun): Das gelbe

Fruchtfleisch schmeckt süß und

aromatisch. (Januar–Mai)

Litchy (Linchie): Sehr süß und

sehr saftig. (April–Mai)

Mango (Mamuang): Angenehm

süß; wird in vielen Rezepten verwendet

– z.B. mit Klebreis. (ganzj.)

Mangosteen (Mangkut): Sehr erfrischend

und süßsauer; weißes

Fruchtfleisch in Segmenten in harter,

dunkelroter Schale. (Mai–Sept.)

Papaya (Malagor): Das orangefarbene,

saftige Fruchtfleisch wird

ohne die Kerne gegessen, verfeinert

Getränke

Bier: Die einheimischen Biere

„Singha”, „Chang” und „Leo” sind

sehr süffig und genau richtig gegen

Durst. Außerdem gibt es zum Teil

deutsches „Löwenbräu” sowie holländische

Brauerei-Erzeugnisse.

Wein: Der thailändische Weinanbau

steckt praktisch noch in den Kinderschuhen.

Die Meinungen über die

Qualität sind sehr geteilt. Meist

wird er als zu süß bezeichnet. Importierte

Weine sind sehr teuer.

Mekong: Der in Thailand gebrannte

Reis-Whisky ist durchaus bekömmlich

und zum Mixen (Coca Cola

oder Orangensaft) sehr geeignet.

Allerdings sollten Sie Ihn nicht mit

mit Zitronensaft; schmeckt am

besten nach der Regenzeit im

November. (ganzj.)

Pomelo (Som-O): Sehr saftig und

bittersüß. (Aug.–Nov.)

Rambutan (Ngo): Saftiges, weißes

Fruchtfleisch mit schwarzem Kern

(bitter!). (Juli–Sept.)

Rosenapfel (Chompuu): Grün

oder rosa mit weißem Fruchtfleisch;

sehr erfrischend. (April–Juli)

Tamarinden (Makham): Erbsengroße

Kerne in einer Schote; selbst

die süßen Tamarinden schmecken

sauer. Wird häufig beim Kochen

verwendet. (ganzj.)

Wassermelone (Tangmoh): Kleiner

als in anderen Ländern, dafür saftiger

und süßer. (Okt.–März)

Zimtapfel (Noi Na): Grüne, etwa

handgroße Frucht mit weicher

Schale; mehlig süß und sehr aromatisch.

(Mai–Aug.)

Scotch oder Bourbon vergleichen.

Dafür kostet eine Flasche im Geschäft

nur um die 150 Baht.

Tee: Im Fernen Osten das üblichste

Getränk. Serviert wird entweder

chinesischer oder indischer Tee.

Allerdings oft „aus dem Beutel”.

Kaffee: Entspricht meistens nicht

mitteleuropäischem Standard.

Spirituosen: Whisky, Cognac und

andere Schnäpse müssen importiert

werden und sind entsprechend

teuer.

47

Essen & Trinken


Anzeige


Für Ihre Rückreise

Alles ist einmal zu Ende

Bitte denken Sie für den Tag der Abreise an folgende Punkte:

■ Vergessen Sie nicht, die im Hotelsafe deponierten Gegenstände abzuholen und

Ihren Zimmerschlüssel abzugeben.

■ Denken Sie daran, Ihre Kofferanhänger sichtbar an Ihrem Gepäck zu befestigen.

■ Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Feuerzeuge ins aufzugebende Gepäck und

Nagelscheren o. ä. nicht ins Handgepäck gepackt werden!

■ Damit ausreichend Zeit bleibt, um die Zimmer für die neu ankommenden Gäste

zu säubern, ist es üblich, das Zimmer bis spätestens 12.00 Uhr zu räumen.

■ Ihre Abholzeit entnehmen Sie bitte den Listen an der Hoteltafel bzw. unserer

Mappe „Information Rückreise“.

TUI Gästefragebogen

Bitte denken Sie daran, den ausgefüllten Fragebogen an die TUI Deutschland

GmbH in Hannover zu schicken. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig.

Und Sie haben die Chance, eine von acht einwöchigen TUI-Reisen zu gewinnen!

Zollvorschriften

Aus Thailand dürfen Sie abgabenfrei folgende zollfrei eingekaufte Waren in Ihr

Heimatland einführen:

Tabakwaren

200 Zigaretten oder 100 (Schweiz: 50) Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 Gramm

Rauchtabak.

Alkoholische Getränke

1 Liter alkoholische Getränke oder Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr

als 22 % vol. (Schweiz: über 15 Grad) oder 2 Liter alkoholische Getränke mit einem

Alkoholgehalt von 22 % vol. (Schweiz: bis 15 Grad) oder weniger oder 2 Liter

Schaumwein oder Likör und 2 Liter sonstigen Wein (Schweiz: Für diese und andere

Alkoholika gelten unterschiedliche Abgaben!).

Achtung: Berechtigt zur freien Einfuhr von Tabakwaren und Alkoholika sind nur

Personen, die mindestens 17 Jahre alt sind!

Kaffee/Tee

Kaffee und Tee unterliegen keinen speziellen Abgabebestimmungen; der jeweilige

Betrag fällt unter den Gesamtwert für „Andere Waren“ (gilt auch für die Schweiz).

Parfüm/Eau de Toilette

Parfüm und Eau de Toilette unterliegen keinen speziellen Abgabebestimmungen;

der jeweilige Betrag fällt unter den Gesamtwert für „Andere Waren“ (auch für CH)

Andere Waren

Bis zu einem Gesamtwert von: Deutschland: 430 € p.P. ab 15 Jahren; Österreich:

430 € (Reisende unter 15 Jahren: 150 €); Schweiz: SFR 300.

Achtung: Ausgenommen Gold, Goldlegierungen und -plattierungen, unbearbeitet

oder als Halbzeug (z. B. Barren). Nicht abgabenfrei ist außerdem eine unteilbare

Ware (z. B. ein Kleidungs- oder Schmuckstück), deren Wert die angegebene

Grenze überschreitet; dann werden die Abgaben vom vollen Wert berechnet!

Außerdem: Der Erwerb und die Einfuhr von imitierten Markenartikeln ist in den

meisten Ländern verboten!

© TUI Deutschland GmbH, Hannover ZUA/BKK/MS/1010

49

Für Ihre Rückreise


50

Notizen


51

Notizen


TUI Deutschland GmbH

Karl-Wiechert-Allee 23

30625 Hannover

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine