Produktbroschüre - ABAS Software AG

abas.software.com

Produktbroschüre - ABAS Software AG

abas Business Suite – das internationale ERP-Komplettpaket

Produktbroschüre

Erfolgreiche ERP-Projekte durch leistungsstarke Software,

qualifizierte Ansprechpartner und bewährte Einführungsmethode

Software

Kompetenz

Methode


Erfolgsfaktoren

Inhalt

Erfolgreiche ERP-Projekte durch leistungsstarke Software,

kompetentes Partnernetzwerk und globale Einführungsmethode

Erfolgsfaktoren für ERP-Projekte 2

Software

ERP-Lösung für Fertigungsunternehmen 4

ERP-Lösung für Handelsunternehmen 6

ERP-Lösung für Automotive & Supply 8

Leistungsspektrum der

abas Business Suite 10

Warum abas Ihre Benefits! 23

Nachhaltige Technologien:

Fit für neue Herausforderungen 26

Kompetenz

Ihr beständiger Partner:

ABAS Software AG 28

abas Vertriebspartner-Netzwerk 29

Internationalität 30

Branchen-Know-how & Best Practices 31

Herausragende Kundenzufriedenheit 33

Methode

abas GIM –

Globale Implementierungsmethode 35

eLearning und eDocumentation 38

Sie sind ein mittelständisches Fertigungs-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen,

Ihr Unternehmen wächst und Ihr bislang eingesetztes ERP-

System ist veraltet oder hat funktionale Defizite Neue Anforderungen können

nicht flexibel in Ihrer Software abgebildet werden und Sie möchten schneller

auf Informationen zugreifen und mehr Transparenz im Unternehmen erreichen

Es gibt viele Gründe, um ein neues ERP-System einzuführen.

Die Auswahl eines ERP-Systems ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Marktanteil

oder Funktionsumfang eines ERP-Software-Pakets sind noch lange keine

Garanten für eine hohe Kundenzufriedenheit.

Die Zufriedenheit mit dem eingesetzten ERP-System wird durch verschiedene

Kriterien beeinflusst. Dabei geht es zum einen um funktionale Aspekte, doch

verstärkt spielen auch sogenannte „weiche Faktoren“ eine wichtige Rolle –

beispielsweise Kompetenz, Branchen-Know-how und Zuverlässigkeit des

Software-Anbieters.

Erfolgreiche ERP-Projekte erfordern neben einer verlässlichen und leistungsstarken

Software-Lösung und qualifizierten Ansprechpartnern auch eine

sichere Einführungsmethode.

Bei abas gehen diese drei Erfolgsfaktoren Hand in Hand und führen Ihr ERP-

Projekt dadurch zum Erfolg!

Zufriedene abas Anwender:

Referenzen 39

- 2 -

Anwender- Feedback

„Wir setzen die abas Business Suite bereits seit 1991 im Unternehmen ein.

Durch Upgrades halten wir uns technologisch und funktional immer

auf dem neuesten Stand. Die Software unterstützt durch ihre Flexibilität

und Anpassungsfähigkeit unsere komplexen Anforderungen optimal.

Ohne abas wären wir heute nicht dort, wo wir sind:

Weltmarktführer für technische Gewebe.“

Dipl.-Ing. Ingo Kufferath-Kassner, Vorstand, GKD - Gebr. Kufferath AG


Erfolgsfaktoren für ERP-Projekte

Tipps zur ERP-Auswahl: Darauf sollten Sie achten!

Wie geht man bei der Auswahl eines neuen ERP-Systems vor Diese Frage

stellen sich jedes Jahr zahlreiche Unternehmen. Was auch immer die Beweggründe

für eine ERP-Suche sind, folgende Tipps helfen Ihnen bei der ERP-

Auswahl:

• Sprechen Sie mit einer ausreichenden Anzahl an Referenzanwendern.

• Berechnen Sie die TCO (Total Cost of Ownership) auf 5, 10 und 15 Jahre.

• Prüfen Sie die Kosten für spätere Erweiterungen.

• Gibt es eine bewährte Einführungsmethodik

• Sind Add-Ons leicht zu integrieren

• Testen Sie die Benutzerfreundlichkeit.

• Garantiert der Anbieter die Upgradefähigkeit

trotz Anpassung zu vertretbaren Kosten

• Ist das System international verfügbar

• Bewerten Sie die Zukunftssicherheit des Anbieters.

Anwender- Feedback

„Entscheidende Auswahlkriterien waren die Flexibilität der abas Business Suite

bei gleichzeitiger Sicherstellung der Upgradefähigkeit sowie die transparente und

funktionale Abdeckung relevanter Geschäftsprozesse. Weiterhin überzeugte

uns das schlüssige Einführungskonzept und die Stabilität des Systems.“

Frank Binz, Geschäftsführer und Projektleiter, rbr Messtechnik GmbH

- 3 -


Software

ERP-Lösung für Fertigungsunternehmen

Leistungsspektrum: abas Business Suite für die Fertigung

abas Anwender

Kommunikation

EDIFACT, ODETTE,

Portal, WEB-EDI

Kunde

www

Lieferant

Service

Service

CRM

Absatzplanung

Verkauf

Disposition

Einkauf

Fertigung/PPS

Materialwirtschaft/WWS

Serviceabwicklung

Materialbewertung

Kalkulation

Finanzbuchhaltung

Anlagenbuchhaltung

Kostenrechnung

Controlling

Konzernrechnungslegung

EDI

Supply-Abwicklung

Business Apps

Mobile Anwendungen

Webshop

Feinplanung/APS

BI

Projektmanagement

DMS

eLearning

- 4 -


Anwender- Feedback

„Wir legen hohen Wert auf die Flexibilität des ERP-Systems und die einfache Anpassbarkeit an

Veränderungen im Auftragsdurchlauf. Verblüfft hat uns die Schnelligkeit, mit der Anpassungen umgesetzt wurden.

Zum Beispiel wurden besprochene Änderungen im Auftragsdurchlauf innerhalb weniger Minuten realisiert.“

Michael Kummer, IT-Leiter, Binder+Co AG

„Mit abas kann unsere extrem große Variantenvielzahl einfach verwaltet werden.“

Fausto Di Diego, Leiter EDV, Käfer Messuhrenfabrik GmbH & Co. KG

„Wir machen alles in unserem ERP-System. Exemplarisch könnte man das Qualitätsmanagement

nennen, wir haben hohe Anforderungen bezüglich der Rückverfolgbarkeit jeder Komponente

und Variante, die wir produzieren. Hierfür wurde die komplette Werknummernverwaltung

im ERP-System hinterlegt. Anhand der Werknummer weiß man im After-Sales-Prozess jederzeit,

was in welcher Maschine eingebaut wurde. Auch Steuerungsparameter der Geräte sind hinterlegt.“

Günter Kerzendorfer, IT-Leiter, Toni Kahlbacher GmbH & Co. KG

„abas unterstützt den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in unserem Unternehmen,

indem die ERP-Software sich flexibel an unsere Anforderungen und Prozesse anpasst.

Durch den Einsatz des ERP-Systems ist die Transparenz, Auskunftsfähigkeit und Liefertreue deutlich gestiegen.“

Jörg Henke, Leiter Logistik, Gerodur MPM Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG

„Jeder unserer Geschäftsbereiche hat andere Fertigungsverfahren und unterschiedliche Vertriebswege.

Diese galt es, mit der neuen Unternehmenssoftware optimal abzubilden. Beispielsweise müssen drei Disponenten

aus vier Geschäftsbereichen mit unterschiedlichen Anforderungen in einem Dispositionsmodul arbeiten können.

Ein entscheidender Vorteil der abas Business Suite, gegenüber anderen Systemen, ist ihre Flexibilität. Wir können

jederzeit Änderungen und Anpassungen durchführen, ohne dabei die Release-Fähigkeit des Systems zu verlieren.“

Dr. Ulrich Wolf, IT-Leiter, Elkamet Kunststofftechnik GmbH

- 5 -


Software

ERP-Lösung für Handelsunternehmen

- 6 -


Anwender- Feedback

„Die Datenflut in unserem zentralen Einkauf ist gewaltig. Wir haben mit abas ein

standortübergreifendes Lagergruppenkonzept realisiert. Unsere dezentralen Lager werden über Lagerorte

im ERP-System zu einem Lager zusammengefasst. Dies hat viele Vorteile. Beispielsweise

disponiert jeder Standort seine Waren selbst. Um bessere Konditionen von unseren Lieferanten

zu erhalten, wird der Einkauf über unsere Zentrale in Tuttlingen abgewickelt.

Da wir Rahmenaufträge haben, die über Jahre hinweg reichen, muss der Einkauf eine

große Datenmenge verwalten. Ohne unser ERP-System wäre dies nicht mehr zu handhaben.“

Jürgen Zahn, Kaufmännischer Leiter, Gebr. Held Technischer Großhandel GmbH

„Die Zeitersparnis durch den Einsatz des neuen ERP-Systems ist für die meisten Mitarbeiter hoch.

Denn Informationen wie Angebote, Rechnungen oder Kundendaten stehen auf Knopfdruck bereit und müssen nicht

mühselig zusammengesucht werden. Auf der Kostenseite hat sich unser guter Eindruck von N&P sowie abas

bestätigt. Mit den geplanten 50 Manntagen wurde der Kostenrahmen eingehalten.

Dank der Flexibilität der Software konnten wir viele Anpassungen selbst vornehmen und dadurch Geld sparen.“

Dipl. Ing. Nikolaus Csernohorszky, Geschäftsführer und Martin Seidl, IT- Leiter, Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH

„Wir setzen die abas Handelslösung ein, um unseren Warenfluss weiter zu optimieren

und Einsparpotenziale zu erschließen. Angesichts wachsender Kundenansprüche und immer

kürzerer Produktionszyklen schafft ein intelligentes ERP-System wie

die abas Business Suite entscheidende Wettbewerbsvorteile.“

Michael Dickel, Innendienstleiter / PR-Manager, TAMRON Europe GmbH

„Weitere Punkte, die für unser ERP-System sprechen, sind die seit dem Einsatz gestiegene Transparenz und

Auskunftsfähigkeit im Unternehmen. Jedem stehen heute maßgeschneiderte Masken für seinen Arbeitsplatz zur Verfügung.

Dank der Flexibilität können wir unser Business immer wieder neu in unserer ERP-Software abbilden.“

Dipl.-Kauffrau Birgit Greif, Marketing Managerin, Batavus Bäumker GmbH

- 7 -


Software

ERP-Lösung für Automotive & Supply

- 8 -


Anwender- Feedback

„Seit über 10 Jahren haben wir abas an all unseren Standorten im Einsatz. Als Automobilzulieferer bietet

uns abas hervorragende Instrumente, um die Kundenanforderungen aus dem Automotive-Bereich abzudecken.

Ein weiterer großer Vorteil ist die Mehrsprachenfähigkeit des Systems, so können die Mitarbeiter

an den verschiedenen Standorten in ihrer Landessprache arbeiten.“

Harald Schmid, IT-Leiter, Burgmaier Metalltechnik GmbH + Co. KG

„Wir haben hohe Anforderungen an die Flexibilität der Software, da wir sehr unterschiedliche Geschäftsbereiche

und -prozesse abdecken müssen und sich die Aufgaben – bedingt durch das Wachstum von Pankl – oft ändern. Generell

müssen wir beispielsweise im Rennsport mit sehr kurzen Zeiträumen von der Entwicklung bis zur Lieferung rechnen,

das bedeutet, es muss sehr genau und flexibel geplant werden. Es müssen zudem sehr kurze Durchlaufzeiten in

der Fertigung realisiert werden. Die abas Business Suite unterstützt uns hier optimal.“

Daniel Konrad, ERP-Verantwortlicher, Pankl Racing Systems AG

„Dass wir mit der abas Business Suite eine gute und für uns die einzig richtige Wahl getroffen haben,

zeigt sich u.a. immer dann, wenn Erweiterungen oder Anpassungen anstehen. Dank der enormen

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit dieses Systems ist es uns möglich, auf die sich stets ändernden

Marktanforderungen zu reagieren und alle Anforderungen und Wünsche unserer Kunden, wie z.B.

Volkswagen, Daimler, Continental, Wago u.a., zu berücksichtigen und schnell umzusetzen.

Seit der Einführung der abas Business Suite haben wir den Umsatz vervielfacht, ohne im gleichen

Maße Personal aufstocken zu müssen. Weder preislich noch logistisch könnten wir regional

oder überregional wettbewerbsfähig sein, wäre die abas ERP-Lösung nicht die

stabile Basis zur Absicherung unserer gesamten Prozesskette.“

Bernd Buhse, Geschäftsführer, GALVANOTECHNIK KESSEL GmbH & Co. KG

„Besonders schätzen wir, dass abas spezielle EDI-Funktionen sowie das Behältermanagement

abdeckt. Die abas Lösung erschien uns außerdem als die ausgereifteste.

Weitere Auswahlkriterien waren die Erfahrung und das Know-how des abas Teams

sowie das Preis-Leistungsverhältnis und die Einführungsmethodik.“

Agustí Álvarez, IT-Manager, Ruffini S.A.

- 9 -


Software

Leistungsspektrum der abas Business Suite

Umfangreiche Funktionen sind die Basis für die Abbildung Ihrer

Unternehmensprozesse. Die abas Business Suite unterstützt Sie dabei

optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Von Vertrieb

über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion bis hin zur Supply-

Chain-Abwicklung und Serviceabwicklung haben Sie mit abas alle

Prozesse durchgängig und transparent im Griff. Weitere, über die reine

ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, wie z.B. mobile

Anwendungen, Webshop, DMS, BI, Feinplanung und Projektmanagement,

runden das Leistungsspektrum ab.

ERP

ERP (Enterprise Ressource Planning)

Die ERP-Software von abas unterstützt Sie mit einem breiten Funktionsumfang

effizient bei der Planung und Verwaltung Ihrer Ressourcen und bei der

optimalen Steuerung Ihrer Geschäftsprozesse.

CRM (Customer Relationship Management)

CRM sammelt und verdichtet alle relevanten Informationen zu Ihren Interessenten

und Kunden. abas bietet dafür nützliche Funktionen vom Erstkontakt

bis hin zur kompletten After-Sales-Betreuung. Alle wichtigen Informationen,

wie z.B. Kontaktdaten, Verkaufsvorgänge, Notizen, Aufgaben, Dokumente und

Korrespondenz in Zusammenhang mit Interessenten und Vorgängen stehen

zentral in abas zur Verfügung. Mit CTI (Computer Technology Integration)

integrieren Sie eingehende und ausgehende Telefonate (optional). Durch die

mobilen Anwendungen stehen Ihnen CRM-Funktionalitäten auch unterwegs

zur Verfügung.

- 10 -


CRM (Customer Relationship Management)

Absatzplanung

Die Absatzplanung bietet Ihnen bewährte und umfassende Prognoseansätze

u.a. auch eine auf der Vergangenheit basierende Prognoserechnung, die Sie

entweder auf Ebene des Endprodukts oder auf Ebene des Teilerzeugnisses

durchführen können. Ermitteln Sie, was zu einer Bestandserhöhung und

Sicherheitsbeständen geführt hat oder lassen Sie sich Abweichungen

zwischen den tatsächlichen und prognostizierten Bedarfen anzeigen. Die

Absatzplanung in abas hilft Ihnen, Ihre Lagerbestände zu optimieren und das

bei gleichbleibender Lieferfähigkeit. Darüber hinaus bietet Ihnen die Absatzplanung

Analysewerkzeuge, mit denen Sie Trends frühzeitig erkennen können.

Verkauf

In der abas Business Suite können Sie den gesamten Verkaufsprozess vom

Anlegen einer Chance oder eines Angebots über die Auftragsverwaltung

und den Warenausgang bis hin zur Rechnungsstellung abbilden. Die Verkaufsfunktion

ermöglicht eine aktuelle Sicht auf Ihre Kunden-/Geschäftsbeziehungen

und die Produktabsatzdaten. Sie sind in der Lage, Ihre Artikel

unter Optimierung der Bestände zu liefern. Darüber hinaus können Sie

über das entsprechende Infosystem auch CRM-Funktionen nutzen. Mit der

Verkaufsfunktion in abas haben Sie somit stets eine

aktuelle Übersicht über Ihre Geschäfts- und Kundenbeziehungen

sowie die Umsatzentwicklung von

Artikeln. Mit den abas Business Apps für den Verkauf

lassen sich alle im Verkauf anfallenden Aufgaben

zentral managen. In einer rollenbasierten Übersicht

hat der Sachbearbeiter die ihm zugeordneten

Vorgänge von der Chance bis zur Rechnung im Blick.

- 11 -


Software

Disposition

Das Disponieren von Material und Fertigungskapazitäten ist eine der

zentralen Aufgaben eines ERP-Systems. Denn eine fristgerechte Abwicklung

von Aufträgen ist Voraussetzung für eine hohe Kundenzufriedenheit.

Die Dispositionsfunktion von abas erzeugt für Ihren Einkauf Beschaffungsvorschläge,

plant die Maschinenbelegung und überprüft Lieferfristen.

Und sollte es einmal zur Änderung einer ursprünglich festgelegten

Terminierung kommen, nennt abas Ihnen den frühestmöglichen Liefertermin.

Die Disposition sorgt dafür, dass Produktionsmittel und Kapazitäten optimal

eingesetzt werden.

Einkauf

Von Anfrage und Rahmenauftrag über Bestellvorschläge und Bestellungen

sowie die Erfassung von Wareneingängen, Lohnfertigung bis hin zur Rechnungsprüfung

– das Bestellwesen ist eine zentrale Komponente in abas.

Mit der abas Business App für den Einkauf können Sie sich alle relevanten

Informationen zu Lieferanten in einer 360°-Übersicht anzeigen lassen. In der

rollenbasierten Einkaufsübersicht werden dem Disponenten alle Vorgänge, für

die er verantwortlich ist, auf einen Blick dargestellt.

- 12 -


Fertigung

Das ERP-System hilft Ihnen dabei, Ihre kompletten Fertigungsprozesse zu

managen. Durch detailliertes Controlling werden Vor- und Durchlaufzeiten

reduziert, Bestände verringert und Liefertreue erhöht. Dabei unterstützt

abas verschiedene Fertigungsverfahren, wie z.B. Einzel-, Kleinserien-,

Serien- und Massenfertigung. Der Einsatz der abas Business App

Fertigungsübersicht ermöglicht eine rollenbasierte Übersicht aller wichtigen

Informationen auf einen Blick, wie Termine, Material und Kapazität.

Materialwirtschaft

Im Bereich Materialwirtschaft unterstützt abas verschiedene Lagerarten,

wie z.B. Haupt- und Pufferlager oder Bestände in Fahrzeugen. Verschiedene

Möglichkeiten der Inventur stehen zur Verfügung: permanente Inventur, Stichtags-

sowie Stichproben-Inventur.

- 13 -


Software

Serviceabwicklung

Mit der Serviceabwicklung von abas können Sie sämtliche Serviceleistungen,

wie z.B. auszuführende Reparaturen oder geplante Wartungsarbeiten – sowohl

vor Ort beim Kunden als auch inhouse – effizient und übersichtlich managen.

Angefangen von der Servicetechniker-Einsatzplanung über die Erfassung der

Einsatzberichte bis hin zur Faktura werden alle Prozesse im Servicemanagement

unterstützt. Die Reparaturabwicklung unterstützt Sie bei allen inhouse

durchgeführten Arbeiten. Von Reparaturauftrag über Kostenvoranschlag bis

hin zur Erfassung der für eine Reparatur benötigten Materialien und Zeiten.

Für Ihr effizientes Reparaturmanagement stehen Abrechnungsmodelle, wie

z.B. Garantie/Kulanz oder Servicevertrag, zur Verfügung. Über die hinterlegte

Stückliste lassen sich sowohl die Produkt- und Servicehistorie als auch mögliche

Ersatz- oder Verschleißteile sofort identifizieren.

Materialbewertung

Die Materialbewertung bildet die physikalischen Materialbewegungen

wertemäßig in der Finanzbuchhaltung ab und das über alle Fertigungsstufen

hinweg. Sind, wenn eine Menge gebucht wird, keine Bewertungspreise

vorhanden, erfolgt eine Nachbewertung durch die Materialbewertung, sobald

die Preise vorhanden sind – und das ebenfalls über alle Fertigungsstufen hinweg.

Damit ist gewährleistet, dass die bewerteten Mengen aus der Materialwirtschaft

1:1 den Bestandskonten in der Finanzbuchhaltung entsprechen.

- 14 -


Kalkulation

abas bietet Ihnen mehrere flexible Werkzeuge zur Kalkulation von Standardund

Sonderprodukten an. Sie können dabei auf Produktebene aus vielen

verschiedenen Kalkulationsarten auswählen. Bei Vor-, mitlaufender und Nachkalkulation

lassen sich z.B. tatsächliche mit geschätzten Kosten vergleichen.

Die Kalkulation kann Sie auch bei der Planung unterstützen. Zum Ermitteln

von Lieferzeiten lassen sich beispielsweise Daten aus vorhandenen Stücklisten

in die Kalkulation übertragen.

Finanzbuchhaltung

Die abas Finanzbuchhaltung bildet sowohl die Bedürfnisse von kleinen,

großen als auch multinationalen Unternehmen ab. Dabei bietet abas vollständige

Transparenz beim Daten- und Wertefluss im Unternehmen. Für das

Reporting steht Ihnen ein breites Spektrum an Finanzberichten zur Verfügung.

Auch ein Plan-Ist-Vergleich für jeden beliebigen Zeitraum ist schnell

durchgeführt. Das integrierte

Cash-Management

bietet Ihnen eine kurzfristige

Liquiditätsplanung

an. Ausgangspunkt kann

das aktuelle oder ein beliebiges

Startdatum in der

Zukunft sein. Basierend auf

den Daten offene Posten,

Lieferobligo, Auftrags- bzw.

Bestell- und Rechnungsobligo

und frei definierbaren

Einzelzahlungen wird der

Liquiditätsstatus berechnet.

Dies alles unterscheidet

abas von vielen anderen

ERP-Systemen, die FiBu-

Systeme von Drittanbietern

integriert haben.

- 15 -


Software

Anlagenbuchhaltung

Mit abas können sie Ihre Anlagengüter verwalten. Die Anwendung umfasst

alle Abschlussauswertungen, sowohl monatlich als auch jährlich, z.B. den

Anlagenspiegel. Verschiedene steuerliche sowie kalkulatorische Abschreibungsmodelle

mit Vorschaufunktion erleichtern Ihnen die Wahl der richtigen

Abschreibungsart. Berechnungen sind schnell und leicht ausgeführt und

detaillierte Geschäftsberichte und Steuermeldungen lassen sich einfach

erstellen. Damit ist es möglich, eine monatliche GuV automatisch um die

anteiligen Abschreibungen zu bereinigen. Durch die Integration mit der

abas Finanzbuchhaltung können Sie u.a. einfach und exakt die Kauf- und

Abschreibungshistorie einer Anlage verfolgen, auf zugehörige Dokumente

zugreifen und Journale, Steuerdaten und Wartungsaufzeichnungen einsehen.

Kostenrechnung

Die Kostenstellenrechnung beinhaltet eine automatische Verrechnungsfunktion

(ILV - Innerbetriebliche Leistungsverrechnung). Zusätzlich zur ILV

können Gemeinkosten auf die Kostenträger gebucht werden, dadurch ist

eine exaktere Erfolgsrechnung als bei der traditionellen Auftragskalkulation

möglich. Die Kostenstellenrechnung kann gemäß dem Prinzip der flexiblen

Plankostenrechnung strukturiert werden und es ist möglich Projektstrukturpläne

abzubilden. Daten aus verschiedenen Bereichen, wie z.B. aus der

Finanz- und Anlagenbuchhaltung, werden in die Kostenrechnung integriert.

Werden die Funktionen „Materialbewertung” und „Bewertung der Fertigungsleistung”

verwendet, integriert die Kostenrechnung in abas auch Daten aus der

Materialbewertung und der Fertigung.

Konzernrechnungslegung

Die Konzernrechnungslegung ermöglicht über Unternehmensgrenzen

hinweg die Ausführung, Erstellung und Verwaltung von Finanztransaktionen

und -berichten. abas unterstützt Sie effizient dabei, die Daten zu mehreren

Unternehmen zu pflegen, Vorgänge und Abschlüsse durchzuführen, Innenumsätze

zu bereinigen und Ergebnisberichte für einzelne Unternehmen

oder Konzernunternehmen zu erstellen. Mit abas können Sie außerdem

Daten zu Geschäftsbereichen, Unternehmen und Ländern in Ihrem Konzern

zusammenführen und analysieren. Dies ist auch bei nicht übereinstimmenden

Geschäftsjahren bzw. unterschiedlichen Währungen möglich. Verschiedene

Verflechtungsarten von Unternehmen, wie beispielsweise die umsatzsteuerliche

Organschaft, können in der Konzernrechnungslegung abgebildet werden.

- 16 -


MS Office-Integration

abas bietet eine Integration zu MS Office für die Nutzung von Standardfunktionen

wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. abas bereitet die Daten

aus dem ERP-System so auf, dass sie in MS Office genutzt werden können und

so sehr leicht beispielsweise über MS Excel Abfragen und Analysen durchgeführt

werden können.

Mit der abas MS Office-Integration:

• ist es ganz einfach Ihre Belege wie beispielsweise

Angebote oder Rechnungen zu drucken und zu versenden.

• können Sie Tabelleninhalte ganz einfach durch

Drag & Drop nach Excel exportieren.

• tauschen Sie Daten bidirektional mit Office-Anwendungen aus,

beispielsweise fragen Sie ERP-Daten ab, bereiten sie in MS Office

auf und aktualisieren sie abschließend wieder in abas.

• stellen Sie durch Direktausgabe in Excel-Tabellen komplexe

Datenbestände übersichtlich und transparent dar.

• haben Sie auch MS Outlook integriert.

EDI (Electronic Data Interchange)

Mit der EDI-Funktion in abas werden strukturierte Geschäftsdokumente (VDA/

ODETTE/ EDIFACT/ANSI) zwischen den Anwendungsprogrammen mehrerer

Geschäftspartner automatisch ausgetauscht. Der Einsatz von EDI bietet Ihnen

die volle Kontrolle des gesamten Waren- und Datenflusses sowie über den

Zahlungsverkehr. Mit der EDI-Zentrale in abas können Sie alle Ihre EDI-Vorgänge

in einer einzigen Übersicht anzeigen und verwalten.

.

- 17 -


Software

Einkauf

Verkauf

Übersicht abas

Business Apps:

• Einkaufsübersicht

• Lieferantenakte

• Artikelakte

• Kundenakte

• Verkaufsübersicht

• Artikelakte

Apps

Business Apps

Jeder Nutzer hat seine eigenen Anforderungen in Bezug auf benötigte Informationen,

Funktionen oder Systeme. Mit den verschiedenen abas Business

Apps wird die tägliche Arbeit noch einfacher und effizienter: Die Business Apps

integrieren Daten aus verschiedenen Quellen in eine einzige Anwendung.

Sie können frei entscheiden, in welchem Kontext und an welcher Stelle die

Business Apps dargestellt werden, z.B. in GUI-Masken, zusammengefasst in

einem Dashboard, in der Kommandoübersicht oder einfach direkt im Internetbrowser.

• Fertigungsübersicht

Fertigung

• Serviceübersicht

Service

• Aufgabenübersicht

My App

Mobile Anwendung

Mobile Anwendungen

Die im Standardlieferumfang der Unternehmenssoftware abas enthaltenen

mobilen Anwendungen ermöglichen Ihnen jederzeit den plattform- und

endgeräteunabhängigen Zugriff auf Ihre relevanten Unternehmensdaten. Die

Bedienung ist intuitiv und das User Interface (UI) von abas passt Benutzeroberfläche

und Inhalte automatisch in der Darstellung an die jeweilige

Display-Größe an. Beim Wechsel beispielsweise von Smartphone zum Tablet

sind Inhalte nicht nur größer zu sehen, sondern auch die Struktur wird verändert

und entsprechend angepasst. Bei einem schmalen Display werden

z.B. Artikelinformationen in untereinander angeordneten Blöcken dargestellt,

bei großen Displays kann hingegen die gesamte Breite des Endgerätes genutzt

und so mehr Informationen angezeigt werden. Sind Daten zu umfangreich und

können nicht in einer Ansicht angezeigt werden, wird automatisch eine Artikel-

Volltextsuche ergänzt.

- 18 -


Mobile Sales

Diese Anwendung ist speziell auf die Bedürfnisse von Außendienstmitarbeitern

im Verkauf zugeschnitten. Sie ermöglicht den Online-Zugriff auf CRM

und verkaufsrelevante Daten. Sie können Karten-Apps verwenden, auf mobile

E-Mail-Clients zugreifen und Angebote, Bestellungen, Rechnungen, Aufgaben

und Notizen aus dem ERP-System einsehen, bearbeiten oder neue erstellen.

Mobile Service

Mobile Service unterstützt Ihre Servicemitarbeiter im Außendienst effektiv

bei der Planung und Abwicklung von Serviceeinsätzen. Auf die Einsatzplanung

für Servicetechniker können Sie über eine Kalenderfunktion zugreifen. Kundendaten

und Serviceproduktinformationen, darunter Stücklisten und Serviceverlauf,

Serviceaufträge und Materialplanung, lassen sich komfortabel mit den

mobilen Anwendungen verwalten. Darüber hinaus können Sie mit Mobile

Service auch von unterwegs Material verwalten und Serviceeinsätze rückmelden.

Mobile Purchase

Mobile Purchase ermöglicht den Zugriff auf die Lieferantenakte. So erhalten

Sie schnell einen Überblick über alle Interaktionen mit dem Lieferanten. Das

komplette Beschaffungsmanagement wird dabei unterstützt.

JETZT

TESTEN!

mobile.abas.de

- 19 -


Software

Webshop

Webshop

Webshop-Lösungen ergänzen das Leistungsspektrum der abas Business Suite.

Mit der B2B-Shop-Lösung (B2B = Business to Business), wie z.B. Händler-

Shops, bietet Ihnen abas durch eine tiefe Integration in das ERP-System entscheidende

Vorteile. So werden u.a. Preise und Katalogstrukturen nur einmal,

direkt im ERP-System angelegt und gepflegt. Zur Anbindung von B2C- bzw.

Endkunden-Web-Shops (B2C = Business to Consumer), wie z.B. Magento, stellt

abas eine bidirektionale Schnittstelle bereit.

Feinplanung

Feinplanung / APS

Das Feinplanungssystem bietet umfangreiche Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten.

Zur Planung und Analyse stehen Ihnen verschiedene Sichten

auf die Daten zur Verfügung. Relevante Vorgänge für die Planung wie Kundenaufträge,

Bestellungen, Fertigungsvorschläge, Betriebsaufträge oder Lohnfertigungen

werden grafisch aufbereitet und lassen sich kontextbezogen

bearbeiten.

In den optionalen Ausbaustufen

APS BASIC CONTROL und APS PROFESSIONAL

stehen zusätzliche Funktionen

insbesondere zur Terminierung,

Simulation, Optimierung und

Planung gegen begrenzte Kapazitäten

zur Verfügung.

- 20 -


Business Intelligence (BI)

Durch BI werden aus Ihren Daten, die mit der täglichen Arbeit mit dem abas

ERP-System entstehen, Berichte, Auswertungen und Kennzahlen. Diese helfen

Ihnen, Trends frühzeitig zu erkennen und sichere Entscheidungen zu treffen.

BI optimiert per Knopfdruck Ihre Planung, Analyse und Ihr Reporting und

bietet alle Komponenten, die zum Aufbau von unternehmensweiten Cockpits

und Dashboards benötigt werden. In verschiedenen abas Funktionsbereichen

sind BI-Standardberichte integriert.

BI

Über die Standardberichte hinaus

sind optional individuelle Berichte mit

frei definierbaren Dimensionen erstellbar.

Projektmanagement

Mit dem Projektmanagement machen Sie Geschäftsabläufe in jeder Projektphase

und über alle Abteilungen hinweg transparent. Informationen zu

Projektstatus, Zeitbudget, Rückmeldung und Aufgabenverwaltung stehen

sofort zur Verfügung und ermöglichen die Kontrolle von Arbeitsfortschritt,

Abrechnungsstand und Abweichungen sowie Prognosen der Termin- und

Budgeteinhaltung.

Das integrierte Projektmanagement umfasst u.a.: Projektzentrale, Projektkalkulation,

Verwalten von Teilprojekten, Kapazitätsmanagement und

Forecast-Planung, Berechnung des „Work in Progress“, Projektpreisermittlung,

erweiterte Rechteverwaltung, mehrstufiger Projektabschluss.

Projektmanagement

Angeboten werden verschiedene

Varianten (optional):

• Start: für kleine Arbeitsgruppen zur

Abbildung von internen Entwicklungsprojekten

und von Projekten zur

Fertigungsüberleitung

• Standard: für die unternehmensweite

Einführung mit Einbindung aller

wichtigen Fachabteilungen in die

Projektabwicklung

• Professional: für mittlere bis große

mittelständische Unternehmen zur

Abbildung komplexer Arbeitsprozesse,

umfangreicher Kalkulationen und

zur Erzeugung von Projektplänen.

Der grafische Projektplaner bietet vielseitige Möglichkeiten, auch komplexe

Projekte einfach und übersichtlich zu planen und zu überwachen.

- 21 -


Software

DMS

DMS (Dokumenten-Management-System)

Mit dem für abas erhältlichen Dokumenten-Management-System (DMS) werden

Dokumente aus abas, alle Papierbelege, Office-Dokumente, E-Mails und

sonstige Informationen Ihres Unternehmens archiviert, verwaltet und organisiert.

Diese Dokumente stehen jederzeit und an jeder Stelle im ERP-System

zur Verfügung. In der abas Business Suite erstellte Dokumente werden automatisch

archiviert. Eine umfassende Office-Integration mit der Archivierung

von E-Mails, MS Word- und MS Excel-Dateien im Originalformat ist ebenfalls

Teil der Lösung, wie auch zahlreiche Zusatzfunktionen, die das Arbeiten mit

dem DMS komfortabel und übersichtlich machen.

Add-On-Lösungen

Sie können eine Vielzahl von Zusatzlösungen als Ergänzung zur abas Business

Suite einsetzen. Die abas Kooperationspartner bieten Ihnen ein breites Spektrum

an praxisgerechten und bewährten Lösungen.

Eine aktuelle Übersicht bietet Ihnen die abas Homepage:

www.abas.de/kooperationspartner

Anwender- Feedback

„Die Einführung einer neuen abas Version bietet uns aufgrund neuer Funktionalitäten auch

immer die Chance, uns selbst weiterzuentwickeln. Themen wie CRM, BI und DMS sind zukünftige Projekte,

die es uns ermöglichen werden, uns den steigenden Ansprüchen unserer Kunden zu stellen.“

Thomas Weck, Leiter IT, Stemmann-Technik GmbH

„Die abas Einführung haben wir genau zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt. Durch die Integration

aller Arbeitsgebiete ist es uns möglich, dem Kunden präzise Aussagen zu seinen Aufträge zu geben.

Jeder Auftrag kann in Echtzeit kontrolliert werden, die lückenlose Rückverfolgbarkeit des gesamten

Materials läuft automatisch und bindet keine wertvolle Zeit. Viele Schritte wurden durch die Einführung

automatisiert, der Verkauf wurde von Routineaufgaben entlastet und hat nun mehr Zeit für den Kunden.“

Daniel Zumpe, Verkauf / EDV, Petroplast GmbH

- 22 -


Warum abas Ihre Benefits!

Mehr als 2.800 Unternehmen aus den Bereichen Fertigung, Handel und

Dienstleistung haben sich bereits für die abas Business Suite entschieden.

Starke Argumente sprechen für die Mittelstandslösung!

Ihre Benefits mit abas:

• Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

• Kurze Einführungszeit und einfache Implementierung

• Herausragende Kundenzufriedenheit

• Langfristig sichere Software-Investition und schneller ROI

(Return on Investment)

• Hohe Funktionsabdeckung

• Intuitive Bedienbarkeit

• Rollenbasiertes Bedienkonzept

• Skalierbarkeit (Anzahl Anwender, Mandanten)

• Permanente Software-Modernisierung durch Upgrades

• Upgradesichere Modifikationen ermöglichen höchste Flexibilität

• International und mehrsprachig

„Nimmt man die Steigerung der

Transparenz, Produktivität und

die eingesparte Zeit seit Einführung

der abas Business Suite, haben

sich unsere ERP-Investitionen schon

nach 12 Monaten mehr als amortisiert.“

Gerhard Herdt, Projektleiter ERP,

EPHY-MESS GmbH

Einfach zu bedienen: Effizientes Arbeiten leicht gemacht

In nur kurzer Zeit ist der sichere und effektive Umgang mit abas zu erlernen –

dadurch ist die Akzeptanz für die ERP-Suite bei den Anwendern sofort gegeben

und die Effizienz in der Bearbeitung der Arbeitsprozesse steigt. Die durchgängig

einheitliche Bedienoberfläche, die systematische Struktur der Masken und

die kontextsensitive Online-Hilfe sorgen für eine klare und intuitive Bedienbarkeit.

- 23 -


Software

Einfache Individualisierung

Egal, ob betriebliche Abläufe, Masken, individuelle Felder, Makros, eigene

Reports, Datenbankstrukturen oder neue Funktionen – mit geringem Aufwand

lassen sich Ihre spezifischen Anforderungen in die ERP-Software integrieren.

Auf den jeweiligen Arbeitsplatz zugeschnitten können schnell und effizient

abteilungsübergreifend individuelle Dialogmasken erstellt werden. Innerhalb

dieser Dialogmasken lassen sich Vorgänge erstellen, verwalten und steuern.

Der individuelle Arbeitsplatz entsteht, indem Informationen aus verschiedenen

internen und externen Quellen logisch aufbereitet und übersichtlich zur

Verfügung gestellt werden. Mit den abas Business Apps können Arbeitsplätze

schnell und einfach rollenspezifisch konfiguriert und Inhalte zielgruppengerecht

publiziert werden.

Einzigartige Flexibilität

Die abas Business Suite zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität aus,

wenn es darum geht, sich mit Ihrer Organisation zu verändern oder auf neue

strategische Anforderungen zu reagieren. Und das Wichtigste: Auch nach

einem Upgrade bleiben individuelle Modifikationen erhalten.

Diese Flexibilität bei voller Upgradefähigkeit zeichnet abas aus und ist im

Markt einzigartig.

Langjährige abas Anwender, wie u.a. die J. Schmalz GmbH, beweisen: Auch

in Zukunft ist Ihr Unternehmen mit der einzigartigen abas Flexibilität sicher.

Nationale und internationale Expansion, veränderte Marktbedürfnisse oder

organisatorische und technische Neuerungen – die abas Business Suite stellt

sich neuen Herausforderungen mit Erfolg.

1998

Unterteilung

des Unternehmens

in drei Bereiche

2001

Reorganisation

des Unternehmens

von Gruppen- in

Prozessorganisation

1992 1994 1996

1998

2000

2002

2004 2006 2008 2010 2012

2013

Mitarbeiter

Nutzer-Lizenzen

50

15

750

232

Einsatz in Ländern

1998

1999 2000 2002 2003 2004

Schweiz USA Niederlande Italien Spanien Frankreich

1996 2008

Reorganisation

Reorganisation

des Unternehmens

innerhalb der

in eine

Prozessorganisation

Gruppenorganisation

- 24 -


Sicher in die Zukunft: Kontinuierliche Upgrade-Strategie

Um zu gewährleisten, dass Sie auch in Zukunft auf eine zuverlässige, moderne

Unternehmenssoftware setzen können, verfolgt die ABAS Software AG eine

kontinuierliche Upgrade-Strategie. Mit jedem Upgrade erhalten Sie neue

Funktionen und Technologien und Ihre Software bleibt stets up-to-date. Das

bedeutet: Der Nutzen und Wert Ihrer Unternehmenssoftware steigt von Jahr

zu Jahr. Ihre individuellen Anpassungen bleiben dabei erhalten, aufwändige

Dienstleistungen für Datenmigration oder Nacharbeiten sind bei abas nicht

notwendig. Mit regelmäßigen Upgrades sind Sie immer auf dem aktuellsten

Stand und erhöhen kontinuierlich die Effizienz und Produktivität Ihres

Unternehmens. Aufgrund der Software-Architektur von abas ist ein Upgrade

schnell eingespielt, ohne dass daraus ein neues Projekt wird. Und das in

wenigen Tagen.

Befragt man die Anwender, wie sie ihr eingesetztes System im Hinblick auf

die Zufriedenheit mit der Kombination aus Release-Wechsel und Flexibilität/

Anpassbarkeit der Software einschätzen, geben die abas-Anwender ihrem

System mit großem Vorsprung die besten Bewertungen in beiden Kriterien.

abas unterscheidet ganz bewusst

zwischen den Begriffen Upgrade und

Update. Das Upgrade bei abas kann

man eher einem Release-Wechsel bei

anderen ERP-Herstellern gleichsetzen.

Es kommt also wirklich etwas Neues,

trotzdem bleiben die kundenindividuellen

Anpassungen und Einstellungen

erhalten. abas User können jedes Jahr

davon profitieren, da nicht wie sonst

im ERP-Markt üblich, der immense

Dienstleistungsaufwand eines Release-Wechsels

anfällt.

Zufriedenheit mit Flexibilität und Release-Fähigkeit der Software

in der Peergroup Industrieller Mittelstand (50 – 499 Mitarbeiter)

Release-Fähigkeit (1,0 - „mangelhaft“; 5,0 - „sehr gut“)

4,70

4,50

4,30

4,10

3,90

3,70

3,50

3,30

3,10

2,90

Legende Einsatzschwerpunkt

Größere Unternehmen (500+ MA)

Mittlere Unternehmen (100 – 499 MA)

Kleinere Unternehmen (< 100 MA)

n≥10

FOSS

Comarch ERP Enterprise

SAP ERP

Infor AS

ams.erp

IFS Applications

Infor LN oxaion

proALPHA

Dynamics AX

GODYO P/4

Infor COM

GUS OS

infra:NET

PSIpenta

APplus

Infor Blending

Dynamics NAV

FEPA

IN:ERP

abas

SIVAS

2,70

CANIAS

©2012, Trovarit AG, Aachen

2,50

3,10 3,30 3,50 3,70 3,90 4,10 4,30 4,50 4,70 4,90

Anpassbarkeit/Flexibilität (1,0 - „mangelhaft“; 5,0 - „sehr gut“)

Anwender- Feedback

„Ein Release-Wechsel bei abas ist verglichen mit unserem Altsystem ein Kinderspiel. Trotz Anpassungen

ist die neue Version an einem Wochenende eingespielt. Unsere Individualität bleibt auch nach dem

Upgrade erhalten und es gibt mit jedem neuen Release neue Funktionen, die wir sofort nutzen können.

Bei jährlichen Upgrades ist der Schulungsaufwand unserer Mitarbeiter überschaubar.“

Hans Buchegger, Geschäftsführer, 2f-Leuchten Ges.m.b.H. & Co. KG

- 25 -


Software

Nachhaltige Technologien: Fit für neue Herausforderungen

Für Anwender bietet die abas

Datenbank entscheidende Vorteile:

• Es wird kein Administrator zur

Pflege der Datenbank benötigt.

• abas Datenbank und abas

Business Suite haben stets den

gleichen Versionsstand, der

Anwender kann sich also darauf

verlassen, dass neue Funktionen

zuverlässig mit der Datenbank

korrespondieren.

• abas ist auch nach kundenspezifischen

Anpassungen immer upgradefähig.

abas ist Vorreiter auf dem Gebiet nachhaltiger Technologien – beispielsweise

durch die schichtenförmige Architektur mit der abas Datenbank

als Basis für zukunftssichere Weiterentwicklungen oder durch

zukunftsweisende Entwicklungen wie den abas Web Client.

Schichten-Architektur als Basis für Flexibilität,

Upgradesicherheit und Offenheit

Flexibilität, Upgradesicherheit und Offenheit von abas werden durch eine

schichtenförmige Software-Architektur erreicht. Das Fundament der Software

bildet die Datenbank. Auf dieser setzt die Anwendungsschicht auf. Sie enthält

die Kernfunktionen der Software. Mit den abas Tools wird die flexible Oberfläche

gestaltet. Sie ermöglicht upgradesichere Anpassungen. Diese Schichten

bilden den Kern von abas. Als oberste Schicht fügt sich die „Flexible Oberfläche“

(FO), die Präsentationsschicht, als sichtbare und veränderbare Schnittstelle

zum Anwender an. Sie besteht aus der „Flexiblen Standardoberfläche“

und der „Individuellen Oberfläche“ mit Ihren Anpassungen.

Anwender- Feedback

„Die abas Business Suite hat damals ein hartes Rennen gegen große Mitbewerber gewonnen.

Ausschlaggebend war der konzeptionelle Aufbau des Programm-Pakets. Um einen festen

funktionalen Kern herum erlaubt das System die vielfältige Gestaltung der

Software-Oberfläche und die Einbindung individueller Anwendungen.“

Udo Böttcher, EDV-Leiter, LISEGA Gruppe

„Ein performantes, stabiles ERP-System, das seine Upgradefähigkeit trotz unserer zahlreichen

Individualanpassungen zu unserer vollsten Zufriedenheit bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat.

Durch die integrierte Datenbank haben wir zudem keine Schnittstellenprobleme.

So wünscht man sich eine funktionierende, wartungsarme ERP-Landschaft!“

Dipl.-Wirt. Ing. Torsten Kallweit, Leiter IT / Organisation, PRÄZI-Flachstahl AG und PRÄZI-Fördertechnik GmbH

- 26 -


Offenheit auf allen Ebenen

Die Flexibilität und Offenheit von abas erlaubt die einfache und sichere Zusammenarbeit

mit Fremdsystemen. abas unterstützt das auf allen Ebenen: Vom

Datenabgleich über die Einbindung von Services bis zur Integration an der

Bedienoberfläche.

Gängige Standardformate werden in der abas Business Suite verarbeitet: Von

klassischen Dateiformaten wie CSV und XML, Datenbankzugriffen über ODBC

oder über den inkrementellen Datenexport bis hin zu Web-Services.

Flexible

Oberfläche

abas

Kern

Individuelle Oberfläche

Flexible Standardoberfläche

abas Tools

Anwendungsschicht/abas Kernfunktionen

Datenbankschicht/abas Systembasis

Schichten-Architektur von abas

Fit für die Zukunft: Innovationen & Technologie-Ausblick

• abas Fusion

Mit der Middleware abas Fusion wird es zukünftig noch einfacher, verschiedenste

Anwendungen und Clients in die abas Business Suite zu integrieren.

abas Fusion koppelt die Anwendungslogik von der Ausgabe

ab und ist damit die Basis für Cloud Computing, flexible Lizenzmodelle

und die Verkürzung der `Time to Market´ für Neuerungen. Erste Entwicklungen

werden zur CeBIT 2013 vorgestellt.

• abas Web Client

Auf der CeBIT 2013 wird der Prototyp des neuen abas Web Clients vorgestellt.

Der Web Client unterstützt in einem modernen Look & Feel und

mit einem revolutionären Bedienkonzept das einfache Arbeiten mit abas.

Der Web Client erlaubt ohne Installation von zusätzlicher Software den

ortsunabhängigen Zugriff auf abas. Mit dem abas Web Client wird es so

zukünftig noch einfacher, Geschäftspartner, Lieferanten oder Kunden in die

unternehmensinternen und -übergreifenden Prozesse einzubeziehen. Der

Web Client wird neben der Mausbedienung auch vollständig über Tastatur

zu bedienen sein, ist browserunabhängig und über Single-Sign-On auch

in einer Desktop-Umgebung nutzbar. Die Web GUI wird parallel zur abas GUI

existieren. Ein Mischbetrieb beider Oberflächen ist möglich.

- 27 -


Kompetenz

Ihr beständiger Partner: ABAS Software AG

Auf einen Blick: ABAS Software AG

Gründung: 1980

Vorstand: Werner Strub

(Vorstandsvorsitzender),

Jürgen Nöding

Geschäftsführung: Werner Strub (CEO)

Jürgen Nöding (CTO)

Peter Forscht (COO)

Mario Raatz (CSO)

Zertifizierung: abas ist nach ISO 9001 : 2008

zertifiziert und setzt ein

TÜV SÜD geprüftes Qualitätsmanagementsystem

ein.

Umsatz 2011: 70 Mio. EUR (Gruppe)

Eigenkapital-Quote: >75% (ABAS Software AG)

Mitarbeiter: 135 (AG), 750 (Gruppe)

Vertriebspartner: 50 Software-Partner weltweit

an 72 Standorten,

an 27 Partnern ist die ABAS

Software AG beteiligt

Aus dem 1980 gegründeten Unternehmen ist mittlerweile eine internationale

Unternehmensgruppe geworden. Heute beschäftigt die ABAS Software AG

rund 135 Mitarbeiter, im Verbund der rund 50 abas Vertriebs- und Implementierungspartner

sind weltweit ca. 750 Mitarbeiter tätig. Die Kernkompetenz

der ABAS Software AG ist die Entwicklung einer flexiblen ERP-Suite für mittelständische

Unternehmen. Mehr als 2.800 Kunden mit über 90.000 Anwendern

entschieden sich bereits für abas.

Die ABAS Software AG ist selbst ein Mittelstandsunternehmen, kennt dadurch

die Herausforderungen des Mittelstands aus eigener Erfahrung und begegnet

ihren Kunden daher auf Augenhöhe. Produkte und innovative Lösungen werden

in enger Kommunikation mit Kunden sowie Partnern weiterentwickelt und

erarbeitet. Die Zufriedenheit der abas Anwender steht jederzeit im Fokus.

Autorisierte und zertifizierte abas Software Partner betreuen weltweit die

Kunden vor Ort und sorgen so für kurze Reaktionszeiten und hohe Servicequalität.

Dieses Partnernetzwerk wird stetig erweitert. Mit abas sind Sie rundum

auf der sicheren Seite – heute und in Zukunft. Denn abas folgt dem Leitsatz,

dass langfristiger Erfolg wichtiger ist als kurzfristige Gewinninteressen.

Wirtschaftliche Stabilität bietet Handlungsspielraum und ist Voraussetzung

für Innovationen und für eine langfristige Zukunftsplanung.

International:

abas ist weltweit vertreten,

die abas Business Suite wird

in 21 Sprachen angeboten.

abas Anwender:

Ziel 2015:

ca. 2.800 mittelständische

Unternehmen mit über 90.000

Anwendern weltweit

„Die qualitativ besten

internationalen ERP-Mittelstandsprojekte

bietet abas.“

Anwender- Feedback

„Die CabTec Gruppe setzt schon seit mehr als 15 Jahren ERP-Projekte

mit der ABAS Software AG und ihren Partnern um.

Diese langjährige Zusammenarbeit zeugt von der

Innovationsfähigkeit der ABAS Software AG und bestätigt,

dass wir uns damals für einen sehr guten

Geschäftspartner entschieden haben.“

Fred Zwyssig, CFO, CabTec Holding AG

- 28 -


Globaler Wissenstransfer durch das weltweite abas Vertriebspartner-Netzwerk

Die ERP-Software ist ein wichtiges Werkzeug zur Realisierung Ihrer

Anforderungen. Aber wie bei allen Werkzeugen entscheidet die

Erfahrung im sicheren Umgang über den Erfolg des Vorhabens. Daher

ist es wichtig, einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite zu wissen:

Bei abas werden Sie von einem starken Netzwerk autorisierter abas

Software Partner betreut. Sie profitieren von dem umfangreichen

Fachwissen des gesamten abas Netzwerkes, das momentan aus ca. 50

Partnern in 29 Ländern weltweit besteht und stetig erweitert wird.

abas stellt durch ein umfangreiches Qualifizierungs- und Zertifizierungsprogramm

die Qualität und das Know-how dieser Partner sicher. Dazu gehören

neben den Erfahrungen in betriebswirtschaftlichen, informationstechnologischen

oder branchenspezifischen Aufgabenstellungen auch das Wissen um

lokale rechtliche und kulturelle Besonderheiten in einzelnen Märkten und

Regionen. Durch eine offene Kommunikation untereinander und eine ausgeprägte

Kundenorientierung entsteht ein globales Wissensnetz, das eine der

Grundlagen für die stete Kundenzufriedenheit bildet.

Anwender- Feedback

„Es war einfach ins Ausland zu gehen und unsere Unternehmenssoftware mitzunehmen.

In allen Ländern, in denen wir tätig sind, gibt es abas Software Partner, die die Betreuung vor Ort übernehmen.“

Johannes Hecker, Prokurist, retarus GmbH

„Wir setzen die abas Business Suite in den USA, Spanien und Deutschland ein. Dank der

globalen Implementierungsmethode von abas und dank der kompetenten abas Partner konnten

wir unsere Investition über die Grenzen hinweg wirkungsvoll einsetzen und so schnelle

Resultate erzielen, Daten standardisieren und das Reporting konsolidieren.

Jetzt verfügen wir unternehmensweit über Transparenz in Echtzeit – und das weltweit.“

Christian Dietl, CEO, ABEL Pump Technology

- 29 -


Kompetenz

Internationalität: Grenzenlose Möglichkeiten mit abas

Derzeit wird die abas Business Suite

in folgenden Sprachen angeboten:

• Arabisch

• Bulgarisch

• Chinesisch (vereinfacht und traditionell)

• Deutsch

• Englisch (amerikanisch und britisch)

• Französisch

• Holländisch

• Italienisch

• Persisch

• Polnisch

• Portugiesisch

• Rumänisch

• Russisch

• Slowakisch

• Spanisch

• Thai

• Tschechisch

• Türkisch

• Ungarisch

Die Globalisierung macht auch vor mittelständischen Unternehmen nicht

halt. Für bereits bestehende oder zukünftige internationale Anforderungen

treffen Sie mit der abas Business Suite die richtige Entscheidung.

abas ist für mehr als 20 Länder lokalisiert. Die Software ist unicodefähig und

mehrsprachig, sowohl in der Bedienerführung als auch in der Korrespondenz.

Da zum internationalen Einsatz mehr als nur die jeweilige Sprache notwendig

ist, sind in den Landesversionen des ERP-Komplettpaketes von abas auch

rechtliche, steuerrechtliche sowie finanzbuchhalterische lokale Anforderungen

berücksichtigt.

Anwender- Feedback

„Zur langfristigen Investitionssicherheit gehört im Hause Schmalz auch das Thema Mehrsprachigkeit.

Interne Prozesse optimieren wir über Ländergrenzen hinweg. So genügt heute beispielsweise bei der Anlage neuer Artikel der

Druck auf einen Knopf im ERP-System und die Daten sind weltweit an allen Schmalz-ERP-Standorten verfügbar.“

Werner Fischer, IT-Leiter, J. Schmalz GmbH

- 30 -

„Lékué ist ein internationales Unternehmen, das eine umfassende ERP-Lösung benötigt,

die in verschiedenen Niederlassungen weltweit implementiert werden kann. Neben dem Nutzen

des ERP-Systems war die Beurteilung des Unternehmens abas ein weiterer wichtiger

Aspekt für unsere Entscheidung. Wir sehen abas als mittelständisches Unternehmen

mit der gleichen Philosophie wie Lékué. Es war für uns wichtig, dass ABAS Ibérica

ein Partner sein würde, der unsere Bedürfnisse versteht.“

Rafael Sebastián, Operations Manager, Lékué S.L.


Branchen-Know-how & Best Practices

Der Erfolg eines ERP-Projektes hängt größtenteils davon ab, wie Ihr Implementierungspartner

Ihre Anforderungen versteht bzw. ob er die Spezialitäten

Ihrer Branche kennt. Hier bietet Ihnen abas durch die Kombination aus den

Erfahrungen der abas Software Partner aus mehr als 2.800 ERP-Projekten

und den Möglichkeiten der abas Business Suite einen unschätzbaren Wert.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in verschiedensten Branchen und daraus

resultierenden Best Practices kennt abas diese Anforderungen und steht

Fertigungs-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit diesem Wissen

und Lösungen zur Seite. Profitieren Sie als mittelständisches oder kleines

Unternehmen von diesen weitreichenden Kenntnissen in Branchen, wie z. B.:

• Automotive

• Dienstleistung

• Elektroindustrie / High-Tech

• Handel

• Kunststoffindustrie

• Maschinenbau / Anlagenbau

• Medizintechnik

• Metallindustrie

• Professional Services

• Prozessindustrie

• Supply Industrie

Anwender- Feedback

„Wir haben abas als das für uns als Maschinenbauunternehmen passende System kennen und

schätzen gelernt. Dank der Flexibilität der abas Business Suite und der kompetenten Unterstützung

unseres abas Partners werden unsere Unternehmensprozesse maßgeschneidert abgebildet.“

Stefan Kuhlmann, Rechnungswesen / Accounting, dft technology GmbH

- 31 -


Kompetenz

First Automotive Cluster Györ

Association of the Hungarian Vehicle

Component Manufacturers

Syntec Association of IT Companies in FR

Chambre Franco-Allemande de Commerce

et d‘Industrie

Regional Economic Development in ALSACE S

Unindustria Bologna

Informest Consulting

FIESP – Federation of Industries of São Paulo State

Mobility Cluster Vienna of the Vienna Business

Agency

Hong Kong Electronics & Technologies Association

Hong Kong Critical Components Manufacturers

Association

Hong Kong Linux Industry Association

IT section in Hong Kong Critical Components

Manufacturers Association

ICT committee in Hong Kong

Electronics & Technologies Association

China CIO Research Center

QUIMACOVA (Chemical Association)

ODETTE (International Automotive Association,

linked with VDA)

Engagierte Zusammenarbeit: Aktiv für Sie in vielen Bereichen

Viele Branchen haben sich in Verbänden, Vereinen oder Netzwerken organisiert.

Diese Gremien sammeln und verdichten die Wünsche ihrer Mitglieder,

auch in Bezug auf die Anforderungen an die Informationstechnologie, und

sind dadurch oftmals Innovationstreiber. abas beteiligt sich als Mitglied an der

Arbeit zahlreicher Verbände, Zusammenschlüsse und Branchennetzwerke und

ist so immer am Puls der Zeit.

Aktuell ist abas in folgenden Verbänden aktives Mitglied (Auszug):

• VDMA – Verband Deutscher Maschinenund

Anlagenbau

• ITA – Informationstechnologie für die

Automobilindustrie

(Assoziiertes Gremium des VDA)

• Bundesverband der Bilanzbuchhalter

und Controller e.V.

• Initiative „Pro Standort Deutschland“

• Nerd-Zone Technologieregion Karlsruhe

• CyberForum e.V.

• Open Source Business Alliance e.V.

- 32 -


Herausragende Kundenzufriedenheit

Top-Platzierung bei ERP-Marktstudien: ERP-Praxis und i2s

Gesamtzufriedenheit Software-Partner (1,0 - „mangelhaft“; 5,0 - „sehr gut“)

4,50

4,30

4,10

3,90

3,70

Zufriedenheitsportfolio 2012/2013 in der Peergroup

Industrieller Mittelstand (50 – 499 Mitarbeiter)

Legende Einsatzschwerpunkt

Größere Unternehmen (500+ MA)

Mittlere Unternehmen (100 – 499 MA)

Kleinere Unternehmen (< 100 MA)

n≥10

infra:NET

Infor LN

Dynamics NAV

Infor COM

SAP ERP

oxaion

GUS OS

IN:ERP

SIVAS

GODYO P/4

Infor Blending

PSIpenta

FOSS

APplus Infor AS

ams.erp

IFS Applications

CANIAS

FEPA

Dynamics AX

proALPHA

abas

Comarch ERP

Enterprise

©2012, Trovarit AG, Aachen

3,50

3,50 3,70 3,90 4,10 4,30 4,50

Gesamtzufriedenheit System (1,0 - „mangelhaft“; 5,0 - „sehr gut“)

Die Auswahl eines ERP-Systems ist eine wichtige Aufgabe. Marktanteil

oder Funktionsumfang eines ERP-Software-Pakets sind jedoch noch

lange keine Garanten für eine hohe Kundenzufriedenheit. Ergebnisse

aus Marktstudien können Ihnen auf der Suche nach einer neuen ERP-

Software Orientierung bieten und so helfen, die Entscheidung bestmöglich

abzusichern. Die abas Anwender zählen seit Jahren zu den

Zufriedensten und bewerten die abas Business Suite in ERP-Studien mit

Spitzennoten. Die Ergebnisse belegen: Mit abas treffen sie die richtige

Entscheidung.

ERP-Praxis: Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2012/2013

Wie sieht die ERP-Realität in deutschen Unternehmen aus Wie zufrieden sind

Anwender mit ihrer Lösung Welchen Nutzen bringt ihnen die ERP-Unterstützung

Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, hat die Trovarit AG die Nutzung

von ERP-Lösungen auf einer breiten empirischen Basis (2.159 Bewertungen)

genauer untersucht: abas belegt im Zufriedenheitsportfolio 2012/2013 in

der Peergroup „Industrieller Mittelstand (50-499 Mitarbeiter)“ sowohl bei der

„Gesamtzufriedenheit mit dem Software-Partner“ als auch bei der „Gesamtzufriedenheit

mit dem System“ einen Spitzenplatz.

- 33 -


Methodik

i2s Globale ERP-Zufriedenheitsstudie 2011 / 2012

Platz 1 bei der Anwenderzufriedenheit und den Weiterempfehlungen: Die abas

Business Suite erreicht in puncto Anwenderzufriedenheit bei den international

eingesetzten ERP-Systemen sowohl bei der Zufriedenheit mit der Software als

auch bei der Zufriedenheit mit dem Betreuungspartner die beste Platzierung.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang ist die Frage, ob der Anwender

seine eingesetzte ERP-Lösung weiterempfehlen würde oder nicht. Aufgeschlüsselt

nach Region gibt die Studie auch hier Auskunft: Sowohl für die Software

als auch für den Systempartner erhält abas bei den global eingesetzten

ERP-Systemen die meisten Empfehlungen.

Globales Hauptportfolio

Geringere Partnerzufriedenheit Höhere Partnerzufriedenheit

PSIpenta

Microsoft NAV

Lawson M3

IFS

Infor LN

abas

proalpha

Comarch ERP Enterprise

SAP ERP

Microsoft AX

©i2s research 2011

Geringere Software-Zufriedenheit

Höhere Software-Zufriedenheit

X-Achse: Zufriedenheit mit der Software (je weiter rechts auf der Achse, desto zufriedener die Anwender)

Y-Achse: Zufriedenheit mit dem Partner (je höher auf der Achse, desto zufriedener die Anwender)

Anwender- Feedback

„Die Entscheidung für abas war die einzig richtige. Das muss mir sonst erstmal einer zeigen,

wie man das alles mit einer anderen Lösung quasi nebenbei hinkriegen soll.

Denn im Hauptjob bin ich Feinmechaniker und führe ein Unternehmen, und das mit Leib und Seele.“

Christian Tännler, CEO, Alme AG

„Im Gegensatz zu unserer ersten ERP-Einführung liegen Welten zwischen dem Projektvorgehen

damals und dem unseres abas Partners: Die Hilfsbereitschaft bei scheinbaren Problemen, die Beratung sowie vor allen Dingen

die Zielerfragung während und nach dem Einführungsprojekt haben uns immer wieder weitergeholfen. Das Projektmanagement

passt und die Betreuung ist sehr kundenorientiert, transparent und nachvollziehbar.“

Björn Groß, Projektverantwortlicher und Leiter Logistik, IMMOSOLAR Gruppe

„abas hat uns vom ersten Moment an beeindruckt und überzeugt.

Dass unsere Entscheidung für die abas Business Suite und den abas Implementierungspartner richtig war,

zeigt auch die extrem kurze Einführungszeit von 2 Monaten, obwohl der zu bewältigende Aufgabenumfang

sehr hoch war. Wir sind von abas nach wie vor begeistert und sehr, sehr zufrieden.“

Michael Jagdt, Geschäftsführer, lignotec MassivHolz GmbH

- 34 -


Go Live

Start

Training

Smart Check

Konfiguration

Qualifizierung

Organisation

abas GIM – Globale Implementierungsmethode

Kurze Einführungszeit und erfolgreiche ERP-Projekte

abas GIM: Die 7 Stufen zum Erfolg

Es gibt Vorgehensweisen, die sich bewährt haben. So baut man seit

jeher ein Haus so, indem zuerst das Fundament und zuletzt das Dach

erstellt wird. Ähnlich verhält es sich mit der ERP-Einführung, denn

diese stellt das gesamte Unternehmen vor eine große Herausforderung.

Sie ist viel mehr als nur ein technischer Vorgang: Ihre Mitarbeiter

sind in der Regel nicht geübt darin, solche Projekte umzusetzen bzw.

durch das Tagesgeschäft zeitlich kaum in der Lage, den Anforderungen

eines derartigen Projektes gerecht zu werden. Daher ist es extrem

wichtig, dass Ihr Implementierungspartner Sie mit seiner Erfahrung

und einer 100-fach bewährten Methode an die Hand nimmt. Um Ihnen

während der Einführung der abas Business Suite ein größtmögliches

Maß an Sicherheit und Effizienz zu gewährleisten, hat abas eine

weltweit erfolgreich eingesetzte Methode entwickelt: die Globale

Implementierungsmethode – abas GIM.

Internationale ERP-Projekte

Auch bei internationalen Projekten

können Sie sicher sein, dass diese

Methodik an allen Ihren Standorten

Anwendung findet. Darüber hinaus

wird hier durch eine übergeordnete

Projektorganisation der gesamtheitliche

Aspekt eines standortübergreifenden

Vorhabens sichergestellt,

indem Ziele, Kommunikation und

Vorgehen rund um den Globus

synchronisiert und koordiniert werden.

Im Mittelpunkt dieser Stufen-Methode stehen Ihre mit der ERP-Einführung

erwarteten Ziele. abas GIM hilft dabei, diese Ziele im Einklang mit Ihren verfügbaren

personellen und wirtschaftlichen Ressourcen im vorgegebenen

Budget und Zeitrahmen zu erreichen. Dabei werden individuelle Anforderungen

berücksichtigt, Stärken sowie Schwächen analysiert. Gutes wird bewahrt,

Optimierungspotenziale werden gehoben.

Ihre Vorteile:

• Reibungslose und effiziente Einführung nah am Standard

• Einführungszeit um ca. 30% unter dem üblichen Marktdurchschnitt

• Kostentransparenz und Budgeteinhaltung

• Schneller Return on Investment

- 35 -


Methodik

Start: Das Kennenlernen

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen ERP-Einführung ist das gegenseitige

Kennenlernen. Der Projekt Kick-off Termin bildet dazu die Grundlage.

Zunächst werden die Projekt-Gremien mit ihren Funktionen sowie die entsprechende

personelle Besetzung festgelegt. Dem daraus resultierenden Projekt-

Team Ihres Hauses werden dann abas GIM und die genaue Projektorganisation

(Ablauf, Aufgaben, Verantwortungen, Regelwerke) erläutert. Die bereits

bekannten, geplanten Projektziele, Aufgabenstellungen und Rahmenbedingungen

werden noch einmal visualisiert. Die Verabschiedung eines groben

Zeit- und Kapazitätsplanes für das Gesamtprojekt rundet die Startphase ab.

Start

Smart Check: Bereit für ERP

Im Smart Check, dem zweiten Schritt von abas GIM, wird gemeinsam und

ganz pragmatisch mit Ihren Mitarbeitern überprüft, wie „ERP-fähig“ Ihre

Organisation und Infrastruktur ist.

Zum Beispiel werden aussagekräftige Mengengerüste zu Stamm- und Bewegungsdaten

ermittelt. Darüber hinaus werden allgemeingültige strategische

sowie organisatorische Anforderungen und Rahmenbedingungen für die zukünftige

Systemauslegung und -einführung herausgearbeitet. Je nach Bedarf

bzw. Status der Vorqualifikation des Projektes, kann optional auch eine Darstellung

der IST-Prozesse erfolgen, bei der Schwachstellen und Handlungsbedarfe

abgeleitet sowie Projektschwerpunkte definiert werden.

Smart Check

Qualifizierung: Wissen erlangen, um Möglichkeiten zu erkennen

In der Qualifizierungsphase lernen die Mitglieder des Projekt-Teams aus

allen Unternehmensbereichen in Präsenzschulungen die Standard-Prozesse

und -Funktionen der abas Business Suite kennen.

Qualifizierung

Dies ist ein elementar wichtiger Baustein zur Vorbereitung einer späteren,

effizienten Konzeptions- und Organisationsphase. Denn nur, wer um die Möglichkeiten

des zukünftigen Systems weiß, ist in der Lage, seine Anforderungen

so zu definieren, dass vorhandene Standards genutzt werden können. So wird

nur dort Individualität erzeugt, wo Anforderungen vom Standard abweichen

und zwingend notwendig sind. Das in den Schulungen erlangte Wissen wird

in einer nachgelagerten Übungsphase vertieft. Ziel ist es, das Erlernte zu festigen

und mit den Anforderungen aus dem Tagesgeschäft zu vergleichen. Dazu

werden kundenindividuelle Übungsaufgaben und -szenarien erstellt. Ein abas-

Coach unterstützt Sie während dieser Zeit. Darüber hinaus werden modernste

„Blended-Learning-Schulungsmethoden“ durch den Einsatz eines Inhouse-

Testsystems und E-Learning-Einheiten angewendet.

Organisation: Das Realisierungskonzept

Die Qualifizierungsphase hat dafür gesorgt, dass Ihr Projekt-Team und Ihr

Implementierungspartner die gleiche „abas Sprache“ sprechen. Jetzt geht

es daran, eine transparente Ausarbeitung der SOLL-Abläufe und -Anwendungen

vorzunehmen. Danach erfolgt die strukturierte Beschreibung der

konkreten Anforderungen und des zu realisierenden Funktionsumfangs.

Organisation

Diese Maßnahmen bilden zusammen die Grundlage für die Erstellung des

Realisierungskonzeptes, welches das Ergebnis dieser Organisationsphase

darstellt. Dieses Konzept beinhaltet sowohl die strukturierte Beschreibung

der organisatorischen und technischen Realisierung, als auch die umzusetzenden

Konfigurationsanforderungen innerhalb der abas Business Suite sowie die

Layout-Gestaltung des Druckmanagements.

- 36 -


Konfiguration: Die Umsetzung

In der Konfigurationphase geht es nun um die Umsetzung der im Realisierungskonzept

beschriebenen Maßnahmen.

In abas werden die notwendigen Modifikationen und Einstellungen vorgenommen.

Nach Fertigstellung der jeweiligen Maßnahme wird im Dialog mit dem

zuständigen Projektteam-Mitglied geprüft, ob dies gemäß dem Realisierungskonzept

umgesetzt wurde und darüber hinaus auch noch dem aktuellen Stand

der Dinge entspricht. Falls sich Anforderungen während der Projektlaufzeit

geändert oder in der Organisationsphase anders eingeschätzt wurden, kann so

bei Bedarf frühzeitig eine Kurskorrektur vorgenommen werden.

Ein wichtiger, in vielen ERP-Projekten oftmals unterschätzter Teil der Konfigurationsphase

stellt die Aufbereitung und Migration von Daten aus vorhandenen

Alt-Systemen in das neue Zielsystem dar. abas weiß um diese Herausforderung

und begleitet Sie daher aktiv, sowohl konzeptionell als auch bei der

Umsetzung.

Konfiguration

Training: Fit für den GoLive

Nach erfolgreicher Umsetzung der organisatorischen und softwaretechnischen

Maßnahmen ist es jetzt an der Zeit, Ihre Anwender mit dem System

und der eventuell neuen Unternehmensorganisation bzw. –prozesse vertraut

zu machen.

Anders als in den Schulungen für das Projekt-Team werden aus Gründen der

zeitlichen Ressourcenschonung, hier nur die für den jeweiligen Fachbereich

bzw. arbeitsplatzabhängige Inhalte geschult. Dazu werden projektbezogene

Schulungs- und Testszenarien erstellt. Hierbei stehen Ihnen das Inhouse-Testsystem

und das abas eLearning System zur Verfügung.

Training

Go Live: Jetzt geht es los!

Jetzt geht es bald los. Durch umfangreiche Checklisten und Tests wird sichergestellt,

dass alle zum Go Live notwendigen Rahmenbedingungen erfüllt sind.

Dazu gehören neben der Überprüfung Ihres Qualifizierungsstands auch banal

erscheinende Kontrollen der Infrastruktur, wie z.B.:

• Stehen überall dort Drucker wo Papier-Dokumente erzeugt werden sollen

• Hat jeder Anwender auch einen technischen Zugriff auf das System

• etc.

Go Live

Unsere Go Live-erfahrenen abas Software Partner nehmen Sie dabei an die

Hand. Am Ende dieser Tests und Überprüfungen wird durch alle Beteiligten die

Go Live-Bereitschaft angezeigt.

Denn durch abas GIM ist sichergestellt, dass die sonstigen Rahmenparameter

richtig gesetzt sind und der Start mit der abas Business Suite so zu einem

vollen Erfolg wird!

Anwender- Feedback

„Die Einführung der abas Business Suite verlief exakt nach Plan. Das was ausgemacht war,

wurde zu 100% umgesetzt, sowohl beim Zeit- als auch beim Kostenrahmen.“

Dirk Schirmbrand, Geschäftsführer, MF-Schirmbrand KG

- 37 -


Methodik

eLearning und eDocumentation

„Der hohe abas Funktionsumfang

ist durch seine klaren Strukturen

leicht und schnell erlern- und

überschaubar.“

Michael Friotzheim, Arbeitsvorbereitung

und Projektleitung, Emil Fichthorn

Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG

Mit eLearning und eDocumentation bietet Ihnen abas die Möglichkeit,

direkt, günstig und flexibel auf Wissen zuzugreifen – ergänzend zu den

Präsenzschulungen, die die abas Software Partner und die ABAS Software

AG anbieten.

abas setzt eLearning bei der Vermittlung von Schulungsinhalten ein.

Dabei wird die abas Business Suite durch elektronische und interaktive Lerneinheiten

beschrieben. Grundlage sind Aufzeichnungen von Arbeitsabläufen

wie beispielsweise das Anlegen eines neuen Lieferanten in der Software.

Ergebnis ist eine Simulation von verschiedenen Funktionsbereichen der Software.

Aus einer Hand entstehen dabei die unterschiedlichsten Formate: von

der interaktiven Simulation über das didaktisch aufbereitete Web Based Training

bis hin zum prozessorientierten Handbuch. Der Lernende kann sich so die

Bedienung der Software praktisch aneignen, erkennt die Funktionsweise der

Software und versteht Zusammenhänge. Das Lernen erfolgt dabei interaktiv

und selbstgesteuert, aber trotzdem didaktisch geführt und unterstützt durch

Rückmeldungen.

Weiterer Vorteil des Verfahrens ist es, zeitnah Online-Übungen durchzuführen

und Lerninhalte beliebig vertiefen und wiederholen zu können. Die Lerninhalte

werden den abas Anwendern im abas

Knowledge Center bereitgestellt.

Dort können Inhalte von Kunden und

Partnern in einer Kursstruktur abgerufen

werden, die dem abas Präsenzschulungsangebot

entspricht. Eine Suchfunktion

über einen Sprach- und Versionsfilter

unterstützt das leichte Finden

der Lerneinheiten.

- 38 -


Erfolgsfaktoren

Zufriedene abas Anwender: Referenzen

Mehr als 2.800 Unternehmen aus den Bereichen Fertigung, Handel und

Dienstleistung haben sich bereits für die abas Business Suite entschieden.

Referenzen aus den verschiedensten Branchen geben Ihnen einen Eindruck

aus der Praxis der Anwender. Diese berichten über ihre Entscheidung für abas

und ziehen ein Fazit – Was hat der Einsatz der ERP-Software gebracht, was hat

sich verändert Erfahrungsberichte aus erster Hand.

Erfahren Sie online mehr: www.abas.de/referenzen

Anwender- Feedback

„Die Entscheidung für abas war für unser Unternehmen richtungsweisend. Das gesamte Projektteam

hat gut und partnerschaftlich zusammengearbeitet. Wir haben abas kennen und lieben gelernt:

Geht nicht – gibt's nicht. Das ERP-System wird von uns seit dem Echtstart permanent für unsere

Anforderungen und die Anforderungen unserer Kunden optimiert. Schon zwei Wochen nach dem Echtstart

stellte sich in allen Abteilungen so etwas wie Alltag ein. Alle Mitarbeiter konnten das System sicher bedienen.

Die Entscheidung für abas war richtig, ich würde sie heute wieder genauso treffen.“

Kai Höpfinger, Mitglied der Geschäftsführung, Ewald Kaufmann GmbH + Co. KG

„Wir sind froh, dass wir uns damals für abas entschieden haben. Die abas Business Suite ist

mit unserem Unternehmen mitgewachsen, mit jedem weiteren Jahr wurde die Software für unser

Unternehmen wertvoller. Und so setzen wir eine ERP-Software ein, die technologisch

permanent auf dem neuesten Stand der Technik ist."

Karleugen Lägler, Lägler GmbH

„Durch die länderübergreifende Kommunikation per Multisite ist es uns gelungen, die Prozesse

dort zu steuern, wo diese auch tatsächlich stattfinden. Dadurch hat sich unsere Reaktionszeit

noch weiter verbessert. Die Disposition und Bestellvorschläge werden heute vom ERP-System automatisiert

durchgeführt. Und je besser die Dispo, desto mehr liquide Mittel stehen zur Verfügung.“

Bernhard Hammerbacher, Geschäftsleitung, Hammerbacher GmbH

- 39 -


© ABAS Software AG · Februar 2012 · Änderungen vorbehalten · Artikelbezeichnung: Produktbroschüre

www.abas.de

Folgen Sie uns auf:

ABAS Software AG · Südendstraße 42 · 76135 Karlsruhe · Germany · Tel. +49 721/ 9 67 23 - 0 · Fax +49 721/ 9 67 23 -100 · info@abas.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine