1zTDLNl

zidcard

1zTDLNl

DAS BÜRO DER ZUKUNFT

02

sein Hologramm zeitgleich chinesisch mit

den chinesischen Kunden, inklusive tonaler

Nachahmung des Redners.

Eine halbe Milliarde Menschen benutzen

schon heute etwa 20 Stunden in der Woche

einen eigenen Avatar, also einen künstlichen

Repräsentanten im Netz. In Zukunft wird der

Gravatar die Visitenkarte sein. Egal, ob man

etwas postet, kommentiert, veröffentlicht

oder an einer virtuellen Konferenz teilnimmt,

weltweit wird das gleiche Bild zu sehen sein:

der „globally recognized avatar“.

DER CHEF DER ZUKUNFT

Die Persönlichkeit des Chefs wird eine

viel größere Rolle spielen, sein Charakter,

seine Authentizität. Denn Engpass der

Globalisierung sind nicht Technik oder

Logistik, sondern die Missverständnisse

zwischen den Kulturen.

Neben der Bereitschaft, sich dem technischen

Fortschritt zu stellen, brauchen

Menschen deshalb zukünftig ein erweitertes

Spektrum an Kompetenzen, um in der

Arbeitswelt bestehen zu können. Dazu

gehören vor allem Soft Skills, also soziale

Kompetenzen. Sie entscheiden über den

Wert des Mitarbeiters für das Unternehmen

und seine Karrierechancen.

Erfolgreiche und gefragte Mitarbeiter werden

außerdem nicht nur in ihrem Fachgebiet

kompetent sein, sondern die Fähigkeit zum

Denken und Handeln an den Schnittstellen

zwischen den Disziplinen beherrschen. Es

werden so viele Informationen verfügbar sein

wie nie zuvor. Die Kunst der Zukunft wird

darin bestehen, die relevanten Informationen

herauszupicken, aufzubereiten und

zusammenzuführen.

Lebens- und Arbeitswelt werden noch

stärker verschmelzen als bisher. Der

Feierabend wird praktisch abgeschafft.

Mitarbeiter arbeiten und leben parallel

und simultan 24 Stunden, sieben Tage

die Woche. Auf sehr unterschiedliche Art.

Die einen werden mehr als die Hälfte ihrer

Arbeitszeit zu Hause verbringen, dafür

müssen aber einige Dinge geklärt sein:

Familie, Organisation, Motivation. Andere

werden den Firmencampus maximal noch

zum Schlafen verlassen. Unternehmen

schaffen auf ihrem Firmengelände Orte,

an denen unterschiedliche Lebenswelten

nebeneinander existieren: Das umfasst die

Kita für den Nachwuchs, Möglichkeiten

zur Weiterbildung, Sportstätten, Bars und

Restaurants.

http://einfach.kpmg.de

© 2014 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, eine Konzern gesellschaft der KPMG Europe LLP und Mitglied des KPMG-Netz werks unabhängiger Mitglieds firmen, die KPMG International Cooperative („KPMG International“), einer juristischen Person schweizerischen Rechts, angeschlossen sind. Alle Rechte vorbehalten.

Ähnliche Magazine