Trachtenmodenschau der Wichtlstube wieder an allen ... - Up-to-date

up.to.date.at

Trachtenmodenschau der Wichtlstube wieder an allen ... - Up-to-date

Österreichische PostAG - Infopost-Entgelt bezahlt - Ausgabe November 2009

Trachtenmodenschau rachtenmodenschau der

Wichtlstube ichtlstube wieder an

allen zwei Tagen Tagen

bis auf

den letzten Platz gefüllt!

Seite 4 und 5


up-to-date news

seite 2

hinten: Denise, Dominik und Josef Stinglmayr

vorne: Manuela Huber, Daniela Stinglmayr und Maria Huber

Citroën bewegt auch up-to-date

Ein anthrazit farbiger Citroën C8 vom

Autohaus Müller in Bad Wimsbach-

Neydharting, ist seit dem Sommer

2009 das Fahrzeug für up-to-date.

Die gut aussehende Großraumlimousine

ist unser idealer Begleiter für

Beruf, Familie und Freizeit, die uns

noch mehr Raum für individuelle

Bedürfnisse bietet.

Unsere Zeitungen und verschiedene

andere Drucksorten müssen immer

rasch von der Druckerei zum

Postversand gebracht werden - mit

dem C8 haben wir genug Raum und

ein zuverlässiges Fahrzeug für alle

unsere Termine und Erledigungen.

Der C8 bietet uns außerdem eine opti-

male Voraussetzung für unseren EDV-

Service, den wir in unserer Region

umfangreich ausgebaut haben.

Die vielen Raffinessen des C8 sorgen

für optimale Unterstützung und der

Komfort lässt für all unsere

Bedürfnisse keine Wünsche offen - ein

tolles Auto so ein C8.

Nicht nur der Citroën sondern auch

das sorgfältige Rundum-Service und

die familiäre Atmosphäre im Autohaus

Müller hat uns zum Kauf dieses Autos

veranlasst. Das Autohaus Müller in

Bad Wimsbach-Neydharting bietet uns

eine Servicewerkstatt für Karosserie

und Technik mit Kompetenz und

Zuverlässigkeit.

Ing. Markus Müller, Dominik und Josef Stinglmayr

Wir haben uns zum Ziel gesetzt,

interessante Informationen von

unseren schönen Heimatgemeinden

Bad Wimsbach-Neydharting,

Eberstalzell, Edt bei Lambach,

Fischlham, Lambach, Stadl-Paura,

Steinerkirchen an der Traun und

Umgebung der Bevölkerung mitzuteilen.

Weiters haben wir unseren

Unternehmen die Möglichkeit

geschaffen, sich mit ihren

Produkten und Dienstleistungen zu

präsentieren.

Bitte informieren Sie uns und senden

Sie einfach Ihre Fotos in bester

Qualität und Beiträge in Microsoft

Word an:

redaktion@up-to-date.at

Impressum

Herausgeber, Herstellung und

Redaktion

Das Team von up-to-date

Josef, Daniela, Denise und

Dominik Stinglmayr,

Manuela und Maria Huber

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

redaktion@up-to-date.at

Anzeigenverkauf

Werbung & EDV

Josef Stinglmayr

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

Mobil: 0664/165 00 72

Nichtgekennzeichnete Fotos:

up-to-date Team

copyright by Stinglmayr

Anzeigenschluss für die nächste

Ausgabe: 25. Jänner 2010

Das up-to-date Team haftet nicht für

veröffentlichte Texte, Fotos und

Logos.

Ihr Feedback ist uns wichtig, bitte

senden Sie Reaktionen an:

redaktion@up-to-date.at

www.up-to-date.at


Foto: LJ Edt bei Lambach

Am 30. August 2009

lud die Landjugend

Edt bei Lambach

zum Motorsägenwettschneiden

in den Stiftsmeierhof

Lambach ein. Bei strahlend schönem

Wetter kamen zahlreiche Zuschauer

zu diesem Spektakel.

In 4 Klassen (0 - 65 cm³, 66 - 125 cm³,

Eigenbau und Oldtimer) wurde ab

10.30 Uhr um Urkunden und

Sachpreise gekämpft.

Mit besonderem Interesse verfolgten

die zahlreichen, sich im Stiftsmeierhof

eingefundenen Zuseher den Wettstreit

der Eigenbaumotorsägen, die lautstark

und spektakulär in der Formel 1 der

Motorsägen ihre Höchstleistungen

geboten haben. Natürlich waren auch

wieder zahlreiche Oldtimer am Start

und so wurde das Motorsägenwettschneiden

der Landjugend Edt bei

Lambach ein besonderes Spektakel.

up-to-date news

Motorsägenwettschneiden im Stiftsmeierhof

Die Teilnehmer beim Motorsägenwettschneiden im Stiftsmeierhof Lambach

Die Formel 1 beim Motorsägenwettschneiden

Martin Mühlleitner gewann die Klassen

0 - 65 cm³ und 66 - 125 cm³, Stefan

Grüblbauer die Klasse Eigenbau und

Christian Schmid bei den Oldtimern.

Für das leibliche Wohl war mit einem

Frühschoppen bestens gesorgt und so

wurde, wie man es von der

Landjugend gewohnt ist, wieder eine

tolle Veranstaltung geboten.

Die Landjugend möchte sich auf diesem

Weg noch einmal recht herzlich

beim Benediktinerstift Lambach und

der Forstverwaltung für die gute

Zusammenarbeit und bei den

Anrainern für ihr Verständnis bedanken!

Neben vielen anderen Aktivitäten und

Veranstaltungen der Landjugend Edt

bei Lambach findet Anfang Mai wieder

die beliebte Disco “Sunrise” statt.

www.up-to-date.at seite 33

Foto: LJ Edt bei Lambach


Foto: R. Glaser

up-to-date news

Traditionelle Herbst-Modenschau der Wichtls

Traditionell hat das Team der Trachten

Wichtlstube aus Stadl-Paura, bei freiem

Eintritt, am 14. und 15. Oktober zur

Herbst-Modenschau ins Volksheim

Stadl-Paura eingeladen.

Um dem Ansturm der letzten

Modenschauen gerecht zu werden,

veranstaltete das innovative Team die

Modenschau an zwei Abenden.

Die Präsentationen waren an beiden

Tagen gut besucht und die Freunde

der Trachtenbekleidung kamen wieder

voll auf ihre Kosten.

seite 4

Neben der traditionellen Tracht gab es

viele neue Modelle und Farben.

Besonders violett, lila, rosa und rot

sind die neuen Farben bei der

Trachtenmode für Damen, Herren und

Kinder.

Vom Baumwolldirndl bis zur

Hirschledernen, vom eleganten

Seidenkleid bis zum Brautkleid und

vom Dirndl in verschiedenen Längen

bis zur Kindertrachtenmode wurde

alles mit viel Liebe und Eleganz von

einem tollen Team dargeboten.

Als besonderen Programmpunkt zeigten

die Schuhplattler aus Steinerkirchen

an der Traun eine Plattlereinlage

mit viel Schwung und Spaß.

Die Familie Holzberger und ihr Team

verwöhnten die vielen Besucher mit

Sekt und einem großen Buffet!

Die große Auswahl, das gemütliche

Einkaufserlebnis, die gute Beratung

und das Preis-Leistungs-Verhältnis

machen die Trachten Wichtlstube wohl

zum beliebtesten und erfolgreichsten

Trachtenmodengeschäft weit und breit.

Die Trachtenmodenschau der Wichtlstube in Stadl-Paura ist immer eine Augenweide - viele Fotos auf www.up-to-date.at

Das Jubiläumsturnier „60 JAHRE LÄNDLICHE“ in Stadl-Paura

Aufstellung beim Jubiläumsturnier “60 Jahre Ländliche”

Die Bundesmeister der

Ländlichen sind gekürt!

Nach der feierlichen Ehrung und dem

Aufmarsch aller ReiterInnen endeten

die Bundesmeisterschaften der Ländlichen

Reiter und zugleich auch das

60jährige Jubiläum der Ländlichen

Reiter, welches von 4. bis 6. September

im Pferdezentrum Stadl-Paura, mit

spannenden Wettbewerben von

Haflingern, Norikern und den Warmblütern,

statt fand. Mit über 400 teilnehmenden

Pferden, insgesamt 64

Bewerben und 25 Meisterschaftswertungen

konnten sich die Ländlichen

Reiter über eine rege Teilnahme und

ein gelungenes, sportliches, sowie traditionelles

Fest der Pferde und der

österreichischen Rassen freuen.

www.up-to-date.at


up-to-date news

tube Stadl-Paura in gewohnter Gemütlichkeit

Im Hause Wichtlstube gibt es Trachtenmode für alle Altersklassen und in allen Stilrichtungen


up-to-date news

100 Jahre Alpenverein in Lambach - B

Am Sonntag, den 6. September feierte

der Lambacher Alpenverein eine ökumenische

Bergmesse auf der

Vorderen Sandlingalm. Abt Gotthard

Schafelner vom Benediktinerstift

Lambach und der evangelische Pfarrer

Martin Sailer aus Bad Ischl zelebrierten

die Messe anlässlich des 100jährigen

Bestandsjubiläums des

Lambacher Alpenvereines.

Zu dieser besonderen Bergmesse vor

der Kulisse des Hohen Dachsteins und

einem anschließenden Frühschoppen

auf der Lambacher Hütte, fanden sich

bei angenehmem Bergwetter über 100

Mitfeiernde ein.

Die Messe umrahmte die Marktmusikkapelle

Lambach-Edt unter der Leitung

von Beate Schlattner mit Schuberts

"deutscher Messe" und dem evangelische

Lied "Morgenlicht leuchtet".

seite 6

Die Marktmusikkapelle bei der Bergmesse auf der Vorderen Sandlingalm

ÖAV ehrt Sektion Lambach

Am 17. Oktober 2009 fand in

Hallein die Hauptversammlung

aller 197 Alpenvereinssektionen

statt.

Vor fast 500 Delegierten wurde die

Sektion Lambach für das 100jährige

Bestehen besonders geehrt.

Der Präsident des Österreichischen

Alpenvereins, Dr. Christian

Wadsack, überreichte Obmann

Horst Zörer in Vertretung des

Bergverlages Rother in München

als besonderes Geburtstagsgeschenk

einen kompletten Satz

aller Rother Wanderführer.

In diesem handlichen Wanderführer

wurden von Franz Hauleitner

80 Wanderungen und Spaziergänge

aus dem reichlichen Angebot

an Wanderrouten im Salzkammergut

ausgewählt. Die Touren

sind mit 84 Farbabbildungen und

80 Wanderkarten im Maßstab

1:50000 unterlegt.

Dr. Franz Hauleitner ist ein ausgezeichneter

Kenner etlicher

Bergregionen Österreichs und

stellt sein Wissen in vielen verschiedenen

Wanderführern zur

Verfügung.

Über 100 Mitfeiernde bei der Bergmesse

Zum Abschluss des Gottesdienstes

spielte die MMK drei Strophen der

oberösterreichischen Landeshymne

"Hoamatland" bei der alle Gäste kräftig

mitgesungen haben!

Zurück auf der Lambacher Hütte gab

es eine zünftige Stärkung für alle

Wanderbegeisterten. Die Musiker

spielten zur Feier des Tages einen

Frühschoppen, der bis in den

Nachmittag andauerte und gratulierten

dem Alpenverein damit zum Jubiläum.

Einige Mitglieder der MMK waren

jedoch keine Tagesgäste auf der

Lambacher Hütte, sondern waren

bereits am Samstag angereist und verbrachten

schon die Nacht zum

Sonntag dort. Die Motivation dahinter

war vielfach, auch den Sandling selbst

am Samstagabend oder am Sonntagmorgen

erklimmen zu können.

Dr. Christian Wadsack und Obmann Horst Zörer

www.up-to-date.at

Foto: Alpenverein


Der Höhepunkt des Jubeljahres fand

am 10. Oktober im Volksheim Stadl-

Paura statt. ORF Moderator Walter

Egger führte durch ein besonderes

Geburtstagsfest, zu dem Obmann

Horst Zörer auch zahlreiche

Ehrengäste begrüßen konnte. Der

Obmann des Landesverbandes

Oberösterreich Dr. Thomas Poltura

gratulierte der mehr als 900 Mitglieder

zählenden Sektion Lambach ebenso

wie Bürgermeisterin Christine

Oberndorfer, der Bürgermeister von

Stadl-Paura, Ing. Alfred Meisinger, die

Bürgermeister der Gemeinden Edt und

Aichkirchen ebenso wie die etwa 400

Gäste des ausverkauften Volksheimes

Stadl-Paura.

Die schwungvollen Darbietungen der

d’Phi(e)lsaitig'n begeisterten ebenso

wie die Innviertler Strudelgeiger und

das Bläsertrio Kastenhuber. Gemeinsam

mit dem Union Chor Lambach,

unter der Leitung von Hans Haslinger,

sang das Publikum "In die Berg bin i

gern...".Besonderen Beifall fanden die

"Nachbarn" der sektionseigenen

Lambacher Hütte, die aus Bad Goisern

angereisten Beriga Pascher. Sie boten

gelebte Volkskultur, das "Paschen"

begleitet von einer "Zug" (Ziehharmo-

up-to-date news

ergmesse und folkloristische Klänge

www.up-to-date.at

Die Beriga Pascher und im Vordergrund die d’Phi(e)lsaitig'n

Tourenskiverleih

Das Ausborgen von 2 Paar Tourenskiern ist ab sofort bei

der Firma Schuh - Sport - Mode Hochleithner in Bad

Wimsbach-Neydharting für Mitglieder des Alpenvereins

Sektion Lambach möglich. Mitzubringen sind die eigenen

Skischuhe für die Bindungseinstellung und der AV-Ausweis.

Der Unkostenbeitrag beträgt für ein Wochenende € 15,00

und für jeden weiteren Tag € 5,00. Bei großen Belagsschäden

ist zusätzlich das Belagsservice zu bezahlen.

Der Union Chor Lambach beim Heimatabend zum 100jährigen Jubiläum

nika) und einem Blasistrument, dar.

Gemeinsam mit den Musikanten reisten

etwa 40 weitere "Goiserer" an, um

an diesem außergewöhnlichen Geburtstagsfest

teilzunehmen.

Walter Egger erheiterte das Publikum

zwischendurch mit Geschichten und

Anekdoten in Mundart über das

Bergsteigen und das Leben auf der

Alm.

Als nach etwa zwei Stunden der offizielle

Teil des Heimatabends zu Ende

war, spielten noch einmal die

d'Phi(e)lsaitig'n auf und motivierten die

Gäste, den amüsanten Abend noch mit

einem Gläschen ausklingen zu lassen.

Auch die Beriga Pascher packten zu

später Stunde abermals ihre "Zug" aus

und spielten der Sektion Lambach zu

ihrem runden Geburtstag ein

Ständchen.

seite 7


Foto: Singkreis Edt

up-to-date news

Singkreis Edt startet wieder durch

Nach der verdienten Sommerpause

begannen die Mitglieder des Edter

Singkreises Anfang September wieder

mit der wöchentlichen Probentätigkeit.

Während derzeit vor allem für das

nächste Adventsingen geprobt wird,

hat die Singgemeinschaft in der

Zwischenzeit bereits einige öffentliche

Auftritte hinter sich:

Am Freitag, dem 9. Oktober fand im

Sitzungssaal des Edter Gemeindeamtes

ein Festakt zu Ehren einiger

verdienter Edter MitbürgerInnen statt.

Chorleiter und SängerInnen kamen

der Bitte von (inzwischen) Alt-

Bürgermeister Bauer-Marschallinger

gerne nach, diese Veranstaltung mit

einigen Liedern zu umrahmen.

Am Sonntag, 11. Oktober kam den

Mitgliedern des Edter Singkreises eine

ähnliche Aufgabe zu, denn an diesem

Der Singkreis Edt gestaltete die feierliche Segnung der neuen Rot-Kreuz-Fahrzeuge mit

Neuer Bürgermeister in Edt bei Lambach

Maximilian Riedlbauer wurde am 4.

November 2009 von Bezirkshauptmann Dr.

Josef Gruber zum Bürgermeister von Edt

bei Lambach angelobt.

Riedlbauer folgt als Bürgermeister

Friedrich Bauer-Marschallinger, ist seit 18

Jahren in der Gemeinde Edt und seit 12

Jahren im Gemeindevorstand tätig.

Von 1988 bis 2008 war Maximilian

Riedlbauer Kommandant der Freiwilligen

Feuerwehr Edt-Winkling.

Mit seiner Familie führt Riedlbauer in Edt

bei Lambach, Kropfing 3, einen landwirtschaftlichen

Gütesiegelbetrieb, versorgt die

Schule mit bäuerlicher Schuljause und verkauft

Brot und Gebäck ab Hof.

seite 8

Der Singkreis beim Seniorentag der Gemeinde Edt

Tag wurden MitbürgerInnen im "Alter

von 60 plus" beim Wirt in Klaus zum

Essen eingeladen. Auch hier kam der

Edter Singkreis dem Ersuchen gerne

nach, bei dieser traditionellen Veranstaltung

mit ein paar Liedern mitzuwirken.

Am Sonntag, dem 18. Oktober wurde

in der Stiftskirche nicht nur der

Familien-Sonntag gefeiert, sondern es

fand auch die feierliche Segnung der

neuen Rot-Kreuz-Fahrzeuge statt. Aus

diesem Anlass feierte und gestaltete

der Singkreis Edt gemeinsam mit Prior

P. MMag. Lukas Six OSB, mit zahlreichen

Rot-Kreuz-Mitarbeitern, einer

Abordnung der Feuerwehr des

Bezirkes und den sonntäglichen

Kirchenbesuchern den Gottesdienst

und die anschließende Fahrzeugweihe.

Schließlich war der Obmann

des Gesangsvereines Hans Kinast

über viele Jahre Dienststellenleiter des

Roten Kreuzes in Lambach. Davon

abgesehen, dass soziales Engagement

und jede ehrenamtliche Tätigkeit

von den Chormitgliedern generell sehr

geschätzt wird, zählen sich auch manche

ChorsängerInnen zu den aktiven

und unterstützenden Mitgliedern des

Österreichischen Roten Kreuzes.

Das Adventsingen des Edter

Singkreises findet heuer am

Dienstag, 8. Dezember um 19.30 Uhr

im Gemeindeamt Edt statt.

Freie Platzwahl - freier Eintritt - freiwillige

Spenden erbeten.

Genauere Informationen erfolgen zeitgerecht

über Plakate und Zeitungen.

www.up-to-date.at

Foto: Alfred Wolf


Foto: Internet

In feierlichem Rahmen wurde am 9.

Oktober 2009 der Hof der Familie

Hummer-Niedermayr, Oberroithen 2 in

Edt bei Lambach, als Erbhof ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung bekommen

Bauernhöfe, welche zumindest

zweihundert Jahre in ununterbrochenem

Familienbesitz durch Übertragung

in männlicher oder weiblicher Linie

gestanden sind.

Dr. Franz Hummer-Niedermayr ist stolzer

Züchter und Besitzer des Pferdes

Liona von Fürst Heinrich, mit welchem

er das Bundeschampionat der 3jährigen

Materialpferde in Stadl-Paura

gewonnen hat.

Im Rahmen dieser Feier wurden drei

Ehrenzeichen in Silber und vier in Bronze verliehen.

Das silberne Ehrenzeichen erhielt

Maria Korczynski, welche über 25

Jahre den Edter Kindergarten mit großem

Engagement leitete.

Weiters erhielt diese Auszeichnung

Franz Kreiml, der 32 Jahre als

Bauhofmitarbeiter seinen Dienst verrichtete.

Das silberne Ehrenzeichen wurde

auch Kurt Edlbauer verliehen. Er ist

seit Gründung des Edter

Siedlervereines 1978 Mitglied und seit

1988 im Vorstand tätig.

Das bronzene Ehrenzeichen erhielten

Frau Ruth Selinger - über 25

Dienstjahre - und Frau Hermine

up-to-date news

Große Ehrenfeier im Gemeindeamt Edt bei Lambach

Liona von Fürst Heinrich mit dem Besitzer

Dr. Franz Hummer-Niedermayr und Reiter

v.l.n.r. NR Jakob Auer, Ruth Selinger, Kurt Edlbauer, Hermine Roithner, Andreas Hofer,

Maria Korczynski, Wolf-Dieter Grimm, Franz Kreiml, Bürgermeister Friedrich Bauer-

Marschallinger, Bezirksbauernbundobmann Bgm. Heinrich Striegl

Roithner - 18 Dienstjahre. Beide sorgten

für Sauberkeit am Edter

Gemeindeamt.

Ein weiterer Geehrter war Wolf-Dieter

Grimm, der 12 Jahre als Gemeinderat

und dabei 6 Jahre zusätzlich als

Prüfungsausschussobmann tätig war.

Für seine genaue und verantwortungsbewusste

Arbeit erhielt er das bronzene

Ehrenzeichen der Gemeinde Edt

verliehen.

Das bronzene Ehrenzeichen der

Gemeinde Edt erhielt auch Andreas

Hofer von der Freiwilligen Feuerwehr

Edt/Winkling. Er ist 1989 als Mitglied

eingetreten und seit 1998 im

Kommando tätig.

Foto: Alfred Wolf


up-to-date news

Neuer LKW-Parkplatz in Edt eröffnet

Das viertgrößte Unternehmen in Edt bei

Lambach (HASLINGER TAXI UND MIET-

WAGEN GmbH) feierte am 22. August die

offizielle Eröffnung des neuen LKW-

Abstellplatzes.

Zahlreiche geladene Gäste wie Freunde

und Partner aus dem Transportgewerbe,

Firmen aus Edt, Bürgermeister Friedrich

Bauer-Marschallinger und natürlich die

Großfamilie Haslinger feierten mit Johann

und Theresia Haslinger die Fertigstellung

des LKW-Parkplatzes.

Zu dem bestehenden Taxi- und Mietwagenunternehmen

für den Großraum

Lambach-Wels hat die Familie Haslinger

1999 das Transportunternehmen gegründet

und einen stetigen Aufstieg verzeichnet.

Neben den LKW's zur Beförderung

alltäglicher Waren, bietet Haslinger

Transporte mit seinen Kühl- und

Tiefkühlbeförderungen dem Kunden

umfassende Transportlösungen aus einer

Hand.

seite 10

Viele geladene Gäste, Freunde & Verwandte feierten mit Fam. Haslinger

Johann Haslinger und Bürgermeister

Friedrich Bauer-Marschallinger

www.up-to-date.at


up-to-date news

Jugendbetreuerlehrgang in Stadl-Paura

Der Jugendbetreuerlehrgang für das

Hausruckviertel wurde am 2. und 3.

Oktober 2009 im Feuerwehrhaus der

FF-Stadl-Paura abgehalten.

42 Teilnehmer aus den Bezirken

Eferding, Grießkirchen und Vöcklabruck

und 10 Kameraden aus dem

Bezirk Wels-Land erlernten in zwei

Tagen intensiver aber spannender

Ausbildungseinheiten das Grundwissen

im Umgang mit den jungen

Feuerwehrkameraden.

Rechtliche Grundlagen standen ebenso

auf dem Ausbildungsplan wie

Grundlagen der Psychologie und

Entwicklung der Jugendlichen. Bei der

Feuerwehrfachlichen Ausbildung galt

es, theoretisches Wissen in der Praxis

anzuwenden, ebenso eine Gruppenstunde

vorzubereiten und abzuhalten.

Dank gilt den Ausbildern, die durch jahrelange

Erfahrung nützliche Hinweise

vermitteln konnten. Jugendbetreuerlehrgang im Feuerwehrhaus der FF-Stadl-Paura

www.up-to-date.at seite 11

Foto: HAW Wagner


up-to-date news

Ein MÜLLER-AUTO für alle Fälle

Wenn es um Zuverlässigkeit geht, ist

ein Citroën immer eine gute Wahl.

Das Autohaus Müller hat am 12.

September einen Citroën Jumper im

Rahmen einer Fahrzeugsegnung offiziell

an die Feuerwehr Stadl-Paura

übergeben.

Ein Mannschaftstransportfahrzeug für

Jugendausbildung und Personentransporte

im Einsatz wurde benötigt.

Mit dem Jumper vom Autohaus Müller

wurde eine optimale Lösung zum günstigen

Preis gefunden.

Der Jumper verfügt über 9 Sitzplätze

und bietet die optimale Leistung und

eine komplette Sicherheitsausstattung

für diese anspruchsvollen

Voraussetzungen. Ein Standard, wie

man ihn sonst nur von Limousinen

kennt.

Citroën Jumper auch für den ATSV

Der Fußballverein ATSV Stadl-Paura

setzt für die Jugendarbeit gemeinsam

mit Blau Weiß Stadl-Paura seit kurzem

einen Citroën Jumper vom Autohaus

Müller ein. Der Citroën Jumper wird für

den Personentransport zu den

Fußballspielen verwendet und bietet

für alle Einsätze die optimale

Sicherheit und Zuverlässigkeit, besonders

wenn es um die Jugend geht.

Die Sparkasse Lambach, der

Mietwagenunternehmer Hannes Auer,

das Cafe Luna und natürlich das

Autohaus Müller unterstützten den

Ankauf dieses Fahrzeuges und so

wurde eine optimale Lösung für die

gesamte Fußballjugend von Stadl-

Paura gefunden.

seite 12

Die Feuerwehr Lambach bei der Abholung ihres Citroën Jumper

Ernst Müller und Feuerwehrkommandant Andreas Stockhammer

Auch die Feuerwehr Lambach ist

mit einem Citroën Jumper unterwegs.

Am 22. Oktober hat die Feuerwehr

Lambach ihren Jumper im Autohaus

Müller in Bad Wimsbach-Neydharting

abgeholt und hat jetzt auch ein zuverlässiges

Fahrzeug für die Personenbeförderung.

Egal ob im Einsatz oder für den

Jugendtransport bei Übungen - ein

sicheres und zuverlässiges Fahrzeug

ist für unsere Feuerwehren nicht mehr

wegzudenken.

Über 20 Lambacher Feuerwehrmänner

mit Kommandant HBI Johann

Simader jun. wurden vom Autohaus

Müller zur Abholung eingeladen und

mit Würstl und Getränken verköstigt.

v.l.n.r. Hannes Stöttinger (Cafe Luna), Kilian Moser (Sparkasse),

Max Wetschka (ATSV) und Ernst Müller

www.up-to-date.at


Das Autohaus Müller feierte mit seinen

Freunden und Kunden am 9.

Oktober das 15jährige Bestandsjubiläum

der Filiale St. Konrad.

Zur Vorgeschichte vom Autohaus

Müller: Ernst Müller legte 1975 die

Meisterprüfung im Karosseriebaugewerbe

ab und eröffnete eine

Karosseriereparaturwerkstätte im

elterlichen Wohnhaus als Einzelfirma.

1981 übersiedelte die Firma in ein

neues Betriebsgebäude nach Bad

Wimsbach-Neydharting, dem jetzigen

Hauptstandort. Nach der Erweiterung

mit einem Abschleppdienst und der

Meisterprüfung im Kraftfahrzeugmechanikergewerbe

übernahm das

inzwischen Müller Kraftfahrzeug

GesmbH heißende Autohaus 1991 die

in St. Konrad feierte Jubiläum

Mitsubishi-Vertretung.

In St. Konrad ist inzwischen der

v.l.n.r. Ing. Markus Müller, Heinz Windischbauer, Brigitte und Franz Mayrhofer,

Ernst Müller

Trachtenmodenschau im Autohaus Müller - Filiale St. Konrad

up-to-date news

v.l.n.r. Inge und Ernst Müller, Horst Stürmer, Brigitte Huemer,

Franz und Brigitte Mayrhofer

Wunsch nach einer KFZ-Werkstätte

laut geworden und das Autohaus

Müller baute 1994 einen Filialbetrieb

mit Mitsubishi-Vertretung.

Nach der Übernahme eines Citroën-

Vertrages in Bad Wimsbach-

Neydharting, wurde dieser auch in St.

Konrad installiert.

Mit dem Einstieg von Sohn Ing.

Markus Müller, einer ISO

Zertifizierung, einem TOP Handelszertifikat

und vielen Modernisierungen

und Erweiterungen, ist das Autohaus

Müller heute einer der modernsten

KFZ-Betriebe weit und breit.

Franz und Brigitte Mayrhofer leiten

mit ihrem Team und tatkräftiger

Unterstützung vom Autohaus

Müller, den Betrieb in St. Konrad.

Am 9. und 10. Oktober wurde groß

gefeiert.

15 Jahre Müller in St. Konrad

Mit einer Präsentation von Sondermodellen

und einer emotionellen

Abendveranstaltung feierte das

gesamte Müller-Team mit vielen

Kunden und Freunden am Freitag,

den 9. Oktober das 15jährige

Jubiläum. Durch die musikalische

Unterhaltung mit den “d’Phi(e)lsaitig’n”,

einem großen Buffet und

einer Trachtenmodenschau aus

dem Hause Wichtlstube mit Models

aus dem Freundeskreis der Familie

Müller und Mayrhofer, wurde das

Event unvergesslich für die vielen

Besucher und das gesamte Müller-

Team.


Foto: HAK Lambach

up-to-date news

Das neue Schuljahr hat gleich mit viele

Begrüßungsfrühstück für die ersten

Jahrgänge

Aufeinander zugehen und sich kennenlernen

- das war das Programm für

den ersten Schultag an der HAK

Lambach. Mit einem gemeinsamen

Frühstück wurden die Schüler der

ersten Jahrgänge willkommen geheißen.

Bei Broten, Kuchen und

Getränken wurden erste

Bekanntschaften geschlossen und

Direktor Mag. Herbert Buchinger stellte

den Schülern alle Lehrkräfte vor. Bald

stellte sich fröhliche Stimmung ein und

ein Kennenlernspiel lockte manche

aus der Reserve. Zuletzt erkundeten

die Neuen mit den beiden Klassenvorständen

Mag. Gabriele Bräuer und

Mag. Karin Eckschlager das

Schulgebäude. Mit einem "Danke, guat

war's" und vielen bunten Eindrücken

gingen die Schüler heim. Ein gelungener

Start in den neuen Lebensabschnitt!

seite 14

Schülerinnen der I. Jahrgänge beim gemütlichen Begrüßungsfrühstück

Rasante Probefahrt der I. BHK mit Fußantrieb

Kennenlerntage der I. Jahrgänge in

Spital am Pyhrn

Anfang Oktober machten sich die

ersten Klassen der HAK Lambach mit

ihren Klassenvorständen Mag.

Gabriele Bräuer und Mag. Karin

Eckschlager auf nach Spital am Pyhrn.

Bei interessanten Teamübungen konnten

sich die Schüler besser kennenlernen

und die Klassengemeinschaft stärken.

Der Höhepunkt war der Bau eines

"Flintstone-Autos" aus Rundhölzern,

Schnüren, Brettern und Rädern. Die

Mädels und Burschen tüftelten eifrig an

einer stabilen Konstruktion und gaben

bei der Probefahrt mit Fußantrieb so

richtig Gas.

Dann ging es mit der Standseilbahn

hoch hinauf auf die Wurzeralm, wo es

sich die Schüler und Lehrer im

Landesjugendhaus gemütlich machten.

Beim Wandern in der Pyhrn-Priel-

Region konnten sie das traumhafte

Herbstwetter genießen. Einmal raus

aus der Schule, gemeinsam etwas

unternehmen und dabei viel lernen -

das war das Ziel. Schließlich ist der

richtige Umgang mit anderen

Menschen für den Erfolg in Schule,

Beruf und Privatleben unverzichtbar.

Nach der Rückkehr nach Lambach

waren sich die SchülerInnen einig:

"Voll super waren die Kennenlerntage,

nur viel zu kurz …!"

www.up-to-date.at

Foto: HAK Lambach


n tollen Aktivitäten begonnen

Landesfinale "Business Master

2009" - die HAK Lambach war dabei!

Am 14. Oktober 2009 waren

Schülerinnen und Schüler der HAK

eingeladen, ihr unternehmerisches

Können beim Landesfinale "Business

Master 2009" zu beweisen. 12

Schülerinnen und Schüler aus den II.

und III. Jahrgängen stellten sich in

Begleitung von Mag. Karin

Eckschlager dieser Aufgabe. Eine

echte Herausforderung, denn dieses

Jahr traten gleich 250 "Jungunternehmer"

aus ganz OÖ im Veranstaltungssaal

der Wirtschaftskammer OÖ gegeneinander

an.

Das Spiel Business Master funktioniert

wie das bekannte Gesellschaftsspiel

DKT, wobei die Spieler ihr Kapital zur

Unternehmensgründung einsetzen. Im

Laufe des Spiels wird eifrig investiert

und alle Teilnehmer versuchen, die

eigenen Firmen in Aktiengesellschaften

umzuwandeln. Neben einer Portion

Glück ist es aber auch notwendig,

Fragen aus den Bereichen Betriebswirtschaft

und Rechnungswesen richtig

zu beantworten.

Herzlichen Glückwunsch an Laura

Stadlbauer (II. AHK), Caro Neuhofer

(III. AHK) und Timo Posch (II. BHK) -

sie haben ausgezeichnet gewirtschaftet

und konnten bei der Einzelwertung

Ränge unter den ersten 30 Spielern

erkämpfen!

Sprachwoche der IV. Jahrgänge in

Cannes

Wie jedes Jahr machten auch heuer

wieder 25 SchülerInnen der beiden IV.

Jahrgänge für eine Woche lang die

Côte d'Azur unsicher. An fünf Halbtagen

fand in zwei Kleingruppen mit

französischen Lehrkräften Unterricht

statt, weiters wurden drei Ausflüge

www.up-to-date.at

durchgeführt. Einer davon

führte in die Provence, ein

weiterer nach Nizza und der

dritte zur Corniche d'or.

Aber auch die Freizeit kam

nicht zu kurz, die am Strand,

bei Stadtrundgängen und

-fahrten sowie in Cafés ausgiebig

genossen wurde. Das

Schluss-Highlight war ein

Aufenthalt in Monaco, wo

die SchülerInnen den

Fürstenpalast sowie das

Ozeanographische Museum

mit seiner Unterwasserwelt besichtigten,

die "bescheidenen" Yachten

bestaunten und einen Teil der Formel-

1-Rennstrecke abfuhren. "Es war

schön zu sehen, wie sich alle Schüler

mit ihren Französischkenntnissen in

der neuen Umgebung zurechtfanden

up-to-date news

Die Schüler kämpfen gegen die harte Konkurrenz aus ganz OÖ

Sprachwoche der IV. Jahrgänge in Cannes

und in der Fremdsprache verständlich

machen konnten. Außerdem gebührt

ausnahmslos allen Schülern ein großes

Lob: ihr Verhalten war absolut vorbildlich!",

so die Klassenvorstände

Mag. Karin Zwicker-Hipfinger und

MMag. Gertrude Wurm.

seite 15

Foto: HAK Lambach

Foto: HAK Lambach


Foto: HAK Lambach

up-to-date news

Keine Hausübung - HAK Lambach machts mög

Mit "LeBe" leichter durch den

Schulalltag

Von der Schule heimkommen und

keine Hausübungen mehr zu erledigen

- das ist wohl der Traum aller Schüler

und Eltern. Wirklichkeit kann dies für

die ersten Jahrgänge an der HAK

Lambach werden, denn sehr viele

haben sich für das neue Projekt "LeBe"

angemeldet.

"LeBe" steht für Lern-Begleitung:

Dreimal pro Woche wird nachmittags

gemeinsam mit den Professorinnen

und Professoren geübt, vor allem werden

die Hausübungen bewältigt. Auf

diese Weise erleben die Schüler größere

Fortschritte beim Lernen, den

Eltern bleibt die Finanzierung so mancher

Nachhilfestunde erspart und beim

gemeinsamen Arbeiten in der Gruppe

verbessern die Jugendlichen auch ihre

Sozialkompetenz. Teilnehmen kann

jeder Schüler der ersten Klassen, denn

auf dem Stundenplan gibt es keinen

regulären Nachmittagsunterricht. Ein

seite 16

weiterer Pluspunkt: Der monatliche

Preis für diese laufende Lernbegleitung

ist niedriger als das übliche

Honorar für eine einzige Nachhilfestunde.

"Eine tolle Idee, von der die

Schüler sicherlich profitieren werden!",

so der Projektleiter Mag. Erwin Spindler.

Die Schüler freuen sich schon darauf, Ihnen die neue Schule zeigen zu können

Schüler der I. Jahrgänge mit dem "LeBe"-Projektleiter Mag. Erwin Spindler

Die HAK übersiedelt und öffnet die

Türen der neuen Schule

Endlich ist es soweit - alle Jahrgänge

der Handelsakademie übersiedeln auf

die sonnige Südseite des Stiftes

Lambach. Die neuen großen Schulklassen

bieten viel Licht und Luft zum

Lernen und auch zum Wohlfühlen.

Besuchen Sie die HAK am Tag der

offenen Tür und überzeugen Sie sich

selbst am Freitag, den 22. Jänner 2010

von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr!

Gerne präsentiert Ihnen die HAK

Ausschnitte aus dem Unterricht und

ihre praktische Arbeit in den Übungsfirmen.

Die Schüler zeigen Ihnen das

Gebäude und das Lehrerteam steht für

Ihre Fragen zur Verfügung. Machen

Sie sich selbst ein Bild von der besonderen

Qualität der Ausbildung - die

HAK Lambach ist die richtige Adresse

für alle, die eine zeitgemäße wirtschaftliche

Berufsbildung wollen, bei

der die Schüler im Mittelpunkt stehen.

www.up-to-date.at

Foto: HAK Lambach


up-to-date news

lich und bietet mit “LeBe” ein neues Projekt an

"HAK Royal": Maturaball

der V. Jahrgänge

Eine rauschende Ballnacht

wurde den Gästen des

Maturaballs auch dieses

Jahr am 09. Oktober 2009

wieder geboten. Sehr elegant

in Rot und Schwarz

eröffneten die Abschlussklassen

das Fest und es

wurde für jeden Geschmack

etwas geboten: Die Band X-

Press sorgte für Stimmung

im Saal, die Disco-Bar lockte

viele Besucher und zwischendurch

konnte man sich

im Café oder in der Weinbar

stärken.

Der absolute Höhepunkt des

Abends war allerdings eine

"Wetten dass…?"-Show, bei der der

Moderator Thomas Gottschalk (legendär:

Tobias Blab) einige prominente

Gäste auf seiner Couch begrüßte.

Nachdem Direktor Mag. Herbert

Buchinger als Wettpate falsch tippte,

erfreute er das Publikum mit einer fuß-

ballerischen Einlage. Mag. Erwin

Spindler stimmte den Saal auf den

Advent ein, indem er die französische

Version von "Es wird scho glei dumpa"

zum Besten gab.

Als Show-Act konnten die Veranstalter

den Super-Star Lady Gaga gewinnen

(sehr attraktiv: Philipp Hörtenhuber).

Die Schüler der Maturaklassen vor der Balleröffnung

Die beiden Klassenvorstände waren

sichtlich stolz auf "ihre" Leute.

Organisationstalent und Engagement

haben die angehenden Maturanten

beim Ball bewiesen - in den nächsten

Monaten heißt es nun fleißig lernen.

Viel Erfolg für die Reife- und

Diplomprüfung!

Foto: HAK Lambach


up-to-date news

RG Lambach Spark7 Slam Tour

Österreichs größte Sportinitiative für

Schulen, die spark7 SLAM Tour, war

am Dienstag, den 06. Oktober 2009 im

Realgymnasium des Schulvereins am

Benediktinerstift Lambach zu Gast.

Anstatt die Schulbank zu drücken,

standen für die Schüler und

Schülerinnen Bewegung, Multimedia

und Action am Stundenplan. In

Workshops wurden die Jugendlichen

von Profis fachmännisch betreut und

konnten sich neuen Themen annähern.

Motivationsfaktor Spaß - Bewegung

für Alle

Im Rahmen des multisportiven "move

& groove" Workshops durchliefen die

SchülerInnen unter der Leitung des

ehemaligen Basketballprofis Renaldo

O'Neal einen abwechslungsreichen

Stationenbetrieb. Spielerisch wurden

Koordination und Geschicklichkeit

ebenso wie Ausdauer altersgerecht

gefördert.

Learning by doing

Auch ein interaktiver und praxisbezogener

Medienworkshop stand auf dem

Programm. Im Mittelpunkt der

Schreibwerkstatt stand eine

Einführung in redaktionelle Arbeit von

seite 18

A bis Z. Am Ende durften die

Teilnehmerinnen stolz ihre journalistischen

Qualitäten in der

selbst produzierten Zeitung zum

Besten geben.

Karriere-Workshop

Für die 8. Klasse wurde unter

fachmännischer Anleitung ein

JOB-PROFIL erstellt und der

Bewerbungsprozess in einem

"Assessementcenter" vorgestellt.

Die spark7 SLAM Tour im Realgymnasium

“Kein Platz für Idioten” in Lambach

Die Schüler des Realgymnasiums

Lambach durften mit einer

Partnerklasse des Erich-Fried-

Gymnasiums aus Wien Theaterluft

schnuppern.

Unter der Leitung des Intendanten der

Vereinigten Bühnen Wels-Land,

Günther Morgan, seiner Regieassistentin

Claudia Lachner und den

Deutschprofessoren Dr. Willi Urbanek

und Mag. Claudia Ambrus wurde mit

den Schülerinnen und Schülern das

Theaterstück "Kein Platz für Idioten"

von Felix Mitterer einstudiert. Schnell

wurde klar, dass sich unter einigen

Schülern echte Naturtalente verbargen.

Eine Schülerin wurde sogar auserwählt,

nun auch bei einer offiziellen

Aufführung des Barocktheaters

Lambach mitzuspielen. Nach dem

durchaus gelungenen Auftritt, der

ursprünglich als Bühnenexperiment

gedacht war, beschloss die

Theatergruppe gemeinsam mit günther

Morgen, das Stück zu filmen und

der gesamten Oberstufe des RG

Lambach eine Sondervorstellung zu

geben. Nicht nur weil "Kein Platz für

Idioten" ein zeitgemäßes, kritisches

Werk ist, sondern auch, weil die Arbeit

am Theater großen Spaß macht und

eine wertvolle Erfahrung für die

Zukunft ist. Felix Mitterers Stück regt

vor allem auch zum Nachdenken an.

Es handelt von einem behinderten

Bauernjungen, der von seinen Eltern

und der Dorfgemeinschaft ausgegrenzt

Die Schüler des RG Lambach konnten Theaterluft schnuppern

und am Ende sogar dem Mann, der

sich um ihn angenommen hat, entrissen

wird. Hier lässt sich ein Bezug

zur heutigen Zeit herstellen. Migranten

haben mit den selben Problemen zu

kämpfen wie der Bauernjunge, und

vielen wird letztendlich das selbe zum

Verhängnis: Die Intoleranz mancher

Menschen, die niemanden akzeptieren

können, der in ihren Augen anders ist.

www.up-to-date.at

Foto: RG Lambach

Foto: RG Lambach


up-to-date news

Der Steinmetzbetrieb in Ihrer Nähe

Als Steinmetz hat sich der

Steinerkirchner Günter Zopf und sein

Partner Erwin Schlair in unserer Region

mit Qualität und Know-how schon vor

vielen Jahren einen Namen gemacht.

Ob es um Gartengestaltung wie

Poolumrandungen, Wasserspiele,

Pflasterungen oder Gartenzaunabdeckungen,

Inneneinrichtung wie

Küchenarbeitsflächen, Bäder oder

Stiegen, Kamineinfassungen, Tür- und

Torumrandungen oder um die liebevolle

Gestaltung eines Grabmales geht,

bei Zopf/Schlair und seinem Team

bekommen Sie alles aus einer Hand.

Steinbrunnen, Skulpturen, Steinlampen

oder Bronzefiguren zur

Untermalung Ihrer Gartenanlage finden

Sie in großer Auswahl und in der

besten Qualität.

Naturstein ist mit vielen Materialien wie

Holz oder Metall kombinierbar und

garantiert eine lange Lebensdauer.

Nicht nur die 40jährige Erfahrung, sondern

auch die Kreativität und

Kundenorientierung, zeichnen das

BISON-STONES Team besonders aus.

Am Standort in Lambach,

Salzburgerstraße 77, können Sie sich

viele Exponate in "NATURA" ansehen

und finden dort die richtige Beratung,

wenn es um Neugestaltung oder

Renovierung geht.

Ob Neugestaltung oder Renovierung - BISON-STONES ist Ihr Partner

Die Planung mit CAD technischen

Zeichnungen, gibt Ihnen eine genaue

Vorstellung Ihres Bauvorhabens.

Ob Granit, Marmor, Sand- oder

Kalkstein, Qualitätsprodukte und fachliche

Verarbeitung mit der richtigen

Planung stehen immer an erster Stelle,

wenn es um Ihre Zufriedenheit geht -

lange Lebensdauer und kreative

Gestaltung bringen Freude für viele

Jahre.

Die Firma BISON-STONES ist ganz in

Ihrer Nähe und bietet Ihnen alles aus

einer Hand. Durch die Zusammenarbeit

mit namhaften Gärtnereien,

kann Ihr Projekt rasch und professionell

fertig gestellt werden.

Lassen Sie sich beraten - im Standort

Lambach oder direkt bei Ihnen vor Ort.

Unter der Telefonnummer

07245/21342 finden Sie den ersten

Schritt für Ihre Zufriedenheit.

Bei der Firma BISON-STONES in Lambach bekommen Sie alles aus einer Hand und in der richtigen Qualität

www.up-to-date.at seite 19


Foto: Dir. Hubert Ecklbauer, M.A.

up-to-date news

Kinder mit Musik fördern

Im aktuellen Schuljahr werden im

Schulverband der Landesmusikschule

860 SchülerInnen unterrichtet.

31 Lehrkräfte bieten ein beinahe lückenloses

Fächerangebot:

Holzblasinstrumente: Blockflöte,

Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette,

Saxophon

Blechblasinstrumente: Horn,

Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn,

Posaune, Tuba

seite 20

Tasteninstrumente: Klavier, Orgel,

Akkordeon

Streichinstrumente: Violine, Viola,

Violoncello, Kontrabass

Zupfinstrumente: Gitarre, E-Gi-tarre,

E-Bass

Schlagwerk

Sologesang

Musikgarten

Musikalische Früherziehung

Tanz & Bewegung

Die Percussion Gruppe der LMS Stadl-Paura

viele Ergänzungs- und

Nebenfächer wie Korrepetition,

Orchestervor-schule,

Schülerblasorchester und verschiedene

Ensemblefächer.

Im Fach Musikgarten sind noch freie

Plätze vorhanden. Der Musikgarten

ist eine Eltern-Kind-Gruppe, in der ein

Elternteil oder eine andere Bezugsperson

in der Gruppe miteinander

musiziert.

Musik und Bewegung wird aktiv erlebt

und in das soziale Umfeld und

Elternhaus getragen.

Die Inhalte und Methoden sind so ausgewählt,

dass sowohl Kleinkinder (ab

18 Monate) als auch Erwachsene in

ihren jeweiligen Fähigkeiten angesprochen

werden. Vordergründig ist das

"musikalische Miteinander" und das

Gewinnen einer eigenen Beziehung

zur Musik. Der Musikgarten findet einmal

pro Woche am Mittwoch Vormittag

von 10.30 Uhr bis 11.20 Uhr statt. Das

Schulgeld beträgt € 60,00 pro

Semester.

Für Anfragen: (07245) 28147

Besuchen Sie auch die Homepage

www.lmsstadl.at

www.up-to-date.at


Foto: Musikverein Stadl-Paura

Ständchen zum 80. Geburtstag von

Pater Paulus

Am 4. Oktober feierte Pfarrer Pater

Paulus seinen achtzigsten Geburtstag

mit einem Festgottesdienst in der

Paura-Kirche. Neben der Mitgestaltung

des Gottesdienstes mit einem

Ensemble marschierte der Musikverein

im Anschluss vor der Paura-Kirche

zu einem kurzen Ständchen auf.

Der Musikverein Stadl-Paura wünscht

Pfarrer Pater Paulus noch einmal alles

Gute!

Workshop mit Otto M. Schwarz

Am Samstag, dem 3. Oktober, hatte

der Musikverein im Rahmen einer

Fortbildungsveranstaltung vom Blasmusikverband

Bezirk Wels die

Gelegenheit, einen Workshop mit Otto

M. Schwarz mitzugestalten. Otto M.

Schwarz brachte in Form einer Probe

mit dem Orchester den interessierten

Kapellmeistern seine Musik näher. So

kam auch der Musikverein Stadl-Paura

in den Genuss, diesen Workshop hautnah

mitzuerleben und sich musikalisch

fortzubilden.

up-to-date news

Aktuelles vom Musikverein Stadl-Paura

Der MV Stadl-Paura beim Ständchen zum 80er von Pfarrer Pater Paulus

Wanderung auf die Gablonzerhütte

Musiker-Wandern

Am letzten Septemberwochenende

fand das diesjährige Musiker-Wandern

zur Gablonzerhütte im Dachsteingebiet

bei herrlichstem Herbstwetter

statt. Von der Gablonzerhütte ging´s

am Samstagnachmittag weiter auf den

Donnerkogel (2054 m). Dank des klaren

Wetters hatte man eine hervorragende

Sicht auf das umliegende

Bergland. Der Abend klang mit einer

gemütlichen Spielrunde auf der Hütte

aus.

Musikerzelten am Wolfgangsee

Das erste Augustwochenende verbringen

die Jungmusiker und die junggebliebenen

Musiker alljährlich am

Campingplatz Appesbach in St.

Wolfgang am Wolfgangsee. Bei strahlendem

Sonnenschein machte das

Wochenende besonders viel Spaß.

Die nächsten Termine:

Sonntag, 22. November 2009, 17.00 Uhr:

Herbstkonzert im Volksheim

Samstag, 23. Jänner 2010, 20.00 Uhr:

Musikerball im Volksheim

Nähere Info’s zum Musikverein:

www.mv-stadl-paura.at

Zeltlager am Wolfgangsee

www.up-to-date.at seite 21

Foto: Musikverein Stadl-Paura

Foto: Musikverein Stadl-Paura


Foto: MMK

up-to-date news

Sommerspiele mit der Marktmusikkapelle

17 Kinder aus Lambach und Edt

trafen am 29. Juli beim

Musikheim ein, um einige

Stunden bei der Marktmusikkapelle

Lambach-Edt mit Spielen

rund um das Thema Musik zu

verbringen. Gemeinsam mit den

Jungmusikern der MMK wurde

beim "Music-Activity" gezeichnet,

beschrieben und dargestellt.

Bei "Was Bin Ich?" erfragten die

Kids gekonnt den musikalischen

Begriff, der ihnen auf ein Post-it

geschrieben und auf die Stirn

geklebt wurde.

Der letzte Programmpunkt war

ein kurzer Einblick ins

Marschieren - Teil der grundlegenden

Fähigkeiten eines jeden

Blasmusikers. Mit Unterstützung

von Stabführer und kleiner

Trommel lernten die Kinder das

richtige Losmarschieren und

Anhalten im richtigen Schritt

Ob Spezialausschnitte oder

Einlegearbeiten bei Fliesen,

Granit, Kunststein, Holz, Glas

oder Metall - ob Ihr Name oder

Logo an der Haus- oder

Gartenmauer - ob eine Trophäe

oder Medaille für eine

Sportveranstaltung - ob eine

Ehrentafel oder ein individuelles

Abzeichen für besondere

Verdienste. Mit der Technik des

Wasserstrahlschneidens ist die

Firma CutCut in Edt bei

Lambach und in Salzburg in der

Lage nahezu alle Materialien zu

seite 22

kennen, Wenden und Kehren

wurden ebenso probiert.

Die gemeinsamen Stunden bei

der Ferienaktion der Marktmusikkapelle

Lambach-Edt

waren interessant, lustig und

auch lehrreich!

Nach der Ferienaktion der

Marktmusikkapelle waren alle

Musiker in den Gastgarten des

Café Stadlmayr zum gemütlichen

Beisammensein eingeladen.

Wirt Josef Stadlmayr versorgte

die Musiker persönlich

mit einem Fass Gerstensaft und

Grillkoteletts. Ein herzliches

Dankeschön von der MMK!

In der Jahreszeit, wo es draußen

stürmt und schneit entführt die

MMK dieses Jahr alle ihre Fans

und Freunde an den Ort ihres

vergangenen Sommerurlaubs.

Thema des Silvesterkonzerts ist

nämlich das Meer. Musikstücke

Josef Stadlmayr und MMK-Obmann Raimund Machtlinger

Schneiden mit Wasser

schneiden und echte Kunstwerke

herzustellen. Aber auch

auf die Technik der Laserbeschriftung

und -gravur hat sich

die Firma CutCut spezialisiert

und bietet so Komplettlösungen

für alle Privat- und Firmenkunden

in ganz Österreich an.

Bei "Was bin ich?" gab's für die Kids bei der MMK ganz

schön was zu rätseln

in unterschiedlichem Kontext zum Thema aus verschiedenen

Stilrichtungen werden vorgetragen.

Darunter: Die Filmmusik zum Blockbuster "Pirates

of the Carribbean"!

Die MMK lichtet am 30. Dezember 2009 um 20.00

Uhr ihren Anker und lädt Sie herzlich ein, mit in

See zu stechen - natürlich traditionell mit anschließender

Grogbar (aber auch Sekt) samt Buffet zum

Vorfeiern!

www.up-to-date.at

Foto: MMK


Foto: Raiffeisenbank Edt-Lambach

up-to-date news

SPAREN IST IN bei der Raiffeisenbank Edt-Lambach

In der Zeit vom 27. bis zum 30. Oktober fanden die schon traditionellen

Raiffeisen Spartage statt.

Besonders freute sich das Team der Raiffeisenbank Edt-

Lambach über den Besuch des Kindergartens Edt mit der

Leiterin Birgit Kahls.

Voller Stolz zahlten die Kids ihr fleißig Gespartes auf ihre

Sparbücher ein und freuten sich sehr über die vielen tollen

Geschenke und bunten Luftballons.

Die Landjugend sorgte für die Bewirtung am Weltspartag

Der Kindergarten Edt zu Besuch in der Raiffeisenbank

Auch das Gesellige kam nicht zu kurz:

Die Landjugend Edt verwöhnte unsere Kunden mit

Produkten aus der Region.

Für diese tolle Bewirtung möchten wir uns bei der

Landjugend recht herzlich bedanken!

Vielen Dank an alle Besucher, das Team der

Raiffeisenbank Edt-Lambach freut sich schon jetzt auf

den nächsten Weltspartag!

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

für DI Alfred Mitterbauer aus Edt bei Lambach

Gemeindevorstand Oberlandwirtschaftsrat

i.R. DI Alfred Mitterbauer

aus Edt bei Lambach begann 1973 als

Wirtschaftsberater in der Landwirtschaftskammer

für OÖ in verschiedenen

Dienststellen und arbeitete zuletzt

in der Abteilung Personal und

Finanzen.

Durch sein spezielles Interesse und

seine Fachkenntnisse auf dem Gebiet

der EDV in der Förderungs- und

Beratungsarbeit war sein Einsatz in

dieser Sparte sehr gefragt. 1994 kam

der Geehrte in die Abteilung Finanzen

und Verwaltung und konnte maßgeblich

am Aufbau der EDV-unterstützten

Beratungsarbeit der LWK mitwirken.

Sein Verantwortungsbereich erstreckte

sich auf die Betreuung von über 450

PC-Arbeitsplätzen und mit dem Aufbau

der EDV-Hotline trug er weiters zur

Effizientsteigerung der landwirtschaftlichen

Beratung bei. Aufgrund seiner

ausgeprägten Kontaktfreudigkeit und

seiner Kompetenz wurde DI

Mitterbauer mit der Aufgabe der zertifizierten

Sicherheitskraft für das gesamte

Unternehmen betraut.

Im August dieses Jahres wurde DI

v.l.n.r. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Dipl.-Ing. Alfred Mitterbauer,

Bürgermeister Friedrich Bauer-Marschallinger und Kammerdirektor der LK OÖ

Mag. Fritz Pernkopf

Alfred Mitterbauer von Landeshauptmann

Dr. Josef Pühringer, mit dem

“Goldenen Verdienstzeichen der

Republik Österreich” ausgezeichnet.

Auch in seiner Heimatgemeinde Edt

bei Lambach hat sich der Geehrte als

Mitglied des Gemeindevorstandes und

als ÖAAB-Obmann besondere

Verdienste erworben.

up-to-date gratuliert sehr herzlich!

www.up-to-date.at seite 23

Foto: Raiffeisenbank Edt-Lambach

Foto: Land OÖ


Foto: Kinderfreunde

up-to-date news

Kneissl Touristik bringt Michael Martin nach Wels

“30 Jahre Abenteuer”

Er ist Fotograf, Forschungsreisender,

Abenteurer: Seit dreißig Jahren bereist

Michael Martin die Wüsten dieser Erde. Das

Ergebnis sind Bilder, die ihn weltweit als

Wüstenfotograf bekannt gemacht haben und

Geschichten, die sein Publikum in den Bann

ziehen.

Einladung von Kneissl Touristik

Auf Einladung von Kneissl Touristik macht

Michael Martin zwischen Wien und München

auch in den Minoriten Wels Station.

Sein Vortrag ist technisch aufwändig gestaltet

und mit Musik untermalt. Im Mittelpunkt steht

die herausragende Qualität der Fotografie

sowie Michael Martins Fähigkeit, Geschichten

zu erzählen: Sein Vortragsstil ist lebendig,

mitreißend, kompetent – und manchmal auch

selbstironisch. Als Abenteurer, der mittlerweile

alle Strecken mit dem Motorrad bewältigt,

berichtet er von stundenlangen Sandstürmen,

sengender Hitze, klirrender Kälte und seinen

Erlebnissen in den unwirklichsten Gegenden

der Erde. Als Forschungsreisender erzählt er

mit fundiertem Wissen von der Vielfalt dieser

kargen Lebensräume. Und als Fotograf

beweist er einen einzigartigen Sinn für die

Schönheit der Wüsten.

Rekord-Waller aus dem Ossiacher See gefischt

Diesen 1,95 Meter langen und 65 Kg

schweren Waller konnte der Fischlhamer

Angelsport-Fachhändler Michael Hemetsberger

am 10. Oktober aus dem

Ossiacher See in Kärnten ziehen. Es handelt

sich um einen der größten Fische, die

je in einem heimischen Gewässer gefangen

wurden. Der bisher größte in Österreich

gefangene Waller war 211 cm lang.

Nach langem Kampf konnte Hemetsberger

nur mit Unterstützung seines

Angelkollegen Gregor Lengauer den

Rekord-Waller an Land ziehen.

Hemetsberger hat das Tier nach dem

“Fotoshooting” sofort wieder in die

Freiheit entlassen. v.l.n.r. Gregor Lengauer und Fänger Michael Hemetsberger

seite 24

Samstag, 28.11.2009

Minoriten Wels, Stadtplatz

19.00 Uhr:

Michael Martin

“30 Jahre Abenteuer”

Eintritt frei!

Information:

Kneissl Touristik Lambach

07245/20700

www.kneissltouristik.at

Michael Martin mit seiner Nikon D3X im Jahr 2009

Bazar für Kinderbekleidung und Spielzeug

Am 7. November bot sich im

Volksheim Stadl-Paura wieder die

einmalige Gelegenheit, günstig

Spielsachen und Kinderkleidung

zu erstehen. Auf mehr als 50

Verkaufstischen boten die

Stadlinger Kinder und Eltern die

tollsten Sachen an.

Spiele, Puppenküchen, Lego,

Kinderwagen, Wickelauflagen und

vieles mehr konnten erworben

werden. Mit einem Wort "Alles

rund ums Kind".

Im Familiencafe wurde für das

leibliche Wohl der Besucher

gesorgt. Die Kinderfreunde Stadl-

Paura bedanken sich bei den vielen

BesucherInnen.

www.up-to-date.at

© Michael Martin

© Michael Martin

Foto: Hemetsberger


up-to-date news

www.up-to-date.at seite 25


Foto: MIVA

up-to-date news

Das österreichische Hilfswerk MIVA feie

Jubiläum Nr. 1:

Begonnen wurde der Reigen des

Jubiläumsjahres "Zeit und Zeiten" mit

der 5 Jahr Feier des Christophorus-

Hauses im Oktober 2008.

Jubiläum Nr. 2:

Das zweite Jubiläum wurde im Jänner

2009 begangen. Der Beschaffungsbetrieb

der MIVA (BBM) feierte sein

20jähriges Bestehen. In den vergangenen

20 Jahren zeigte er wie man mit

Spendengeldern und öffentlichen

Mitteln effiziente und nachhaltige Hilfe

leisten kann. In den 20 Jahren seines

Bestehens finanzierte er über 5.500

Projekte mit einem Gesamtvolumen

von mehr als 80 Millionen Euro.

Jubiläum Nr. 3:

Im Mai feierte die MaiAktion der MIVA

"Delegados de la Palabra" ihre 15.

Durchführung. Bei dieser Aktion wird

ausschließlich um Spenden für Fahrräder

für Katechisten in den ärmsten

Regionen Afrikas und Lateinamerikas

gebeten. Anlässlich dieses Geburtstages

wurde zu einer Radsternfahrt

nach Stadl-Paura geladen. Das bunte,

internationale Programm rund um das

ChristophorusHaus und der strahlende

Sonnenschein beeindruckten die

begeisterten Radler.

Jubiläum Nr. 4:

Die zwei ältesten Geburtstagskinder,

das 60jährige Hilfswerk MIVA und die

größte Spendenaktion der MIVA, die

ChristophorusAktion, die heuer zum

50. Mal durchgeführt wurde, feierten

im Rahmen eines zweitätigen Jubiläumsfestes

von Freitag, 24. Juli bis

Sonntag, 26. Juli beim Christophorus-

Haus Stadl-Paura.

seite 26

Karl Kumpfmüller aus Stadl-Paura

hatte einst die Idee von der Motorisierung

der Mission aus Deutschland

nach Österreich geholt. Was am

Weltmissionssonntag 1949 als österreichische"Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft"

aus der Taufe gehoben

wurde, hat sich in 6 Jahrzehnten

bewährt und entfaltet. Die Zahlen sind

beeindruckend: Mit etwa 60 Ländern

pro Jahr ist die MIVA von Stadl-Paura

aus in Kontakt. Über 20.000 Fahrzeuge

wurden in den 60 Jahren finanziert,

bei einem Umsatz von etwa 110

Millionen Euro. Das ist die Zahlenseite

einer Botschaft, die seit sechs

Jahrzehnten verwirklicht wird: dass

Mobilität teilbar ist und christliche

Solidarität verbindet.

Den Auftakt des zweitägigen Weltfestes

bildete am Freitagabend die

Der musikalische Höhepunkt war das Open-Air-Konzert von “Fuego Latino”

Viele Besucher kamen zum Weltfest von 24. bis 27. Juli

Aufführung des Spielfilms "There will

be blood" über die Frühzeit des

Erdölbooms. Am Samstag und

Sonntag stieg dann das eigentliche

Weltfest unter dem Motto "Zeit und

Zeiten". In einem "Weg durch Zeit und

Zeiten" stellte die MIVA historische

Gegenstände aus ihrer Geschichte

aus und auch Orden und Partnerorganisationen

nutzten die Gelegenheit, die

BesucherInnen über ihre Einrichtungen

zu informieren. Um auch die

Wichtigkeit der mobilen Hilfsdienste in

Österreich hervorzuheben, präsentierten

sich Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr

und noch acht weitere Organisationen

in der Leistungsschau "Mobile

Hilfe".

Am Samstag Nachmittag wurden dann

die Geburtstagskinder des Jubiläumsjahres

vorgestellt und gefeiert (die

60jährige MIVA, die Christophorus-

Aktion, der Beschaffungsbetrieb der

MIVA (BBM), die MaiAktion der MIVA

"Delegados de la Palabra" - Fahrräder

für Katechisten und das ChristophorusHaus

der MIVA). Neben internationaler

Küche und einem eigens eingerichteten

Weltcafé wurde ein buntes

Jugend- und Musikprogramm geboten.

Musiziert haben die Gruppen "Blechwerk"

aus Österreich, "Inka Pirka" aus

Lateinamerika, "Insingizi" aus Zimbabwe

sowie "Paulos Worku" aus Äthiopien.

Musikalischer Höhepunkt war

am Samstag Abend das Open-Air-

Konzert der Gruppe "Fuego Latino",

die mit heißen Salsa-Rhythmen für

Stimmung sorgte.

www.up-to-date.at

Foto: MIVA


up-to-date news

rte im Laufe eines Jahres fünf Jubiläen

Foto: Musikverein Stadl-Paura

Am ChristophorusSonntag, dem 26.

Juli, zelebrierte der Linzer Diözesanbischof,

Dr. Ludwig Schwarz, den großen

Festgottesdienst zum Jubiläum.

Unterstützt wurde er von zwei Bischöfen

aus der Demokratischen Republik

Kongo - Exc. Fridolin Ambongo Besungu,

Diözese Bokungu-Ikela, Exc.

Joseph Kumuondala Mbimba, Diözese

Mbandaka-Bikoro - beide sind Projektpartner

der MIVA. Im Anschluss an

den Gottesdienst fand eine große

Fahrzeugsegnung statt bei der alle

Einsatzfahrzeuge der MIVA, der anwesenden

Hilfs- und Rettungsorganisationen

und die der Besucher gesegnet

wurden. Höhepunkt vor der

Fahrzeugsegnung war das Eintreffen

des ÖAMTC Rettungshubschraubers

der viele BesucherInnen anlockte.

Beim anschließenden Frühschoppen,

gestaltet vom Musikverein Stadl-

Paura, begegneten einander Menschen

aus vielen Teilen der Welt.

Ehrengast beim Gottesdienst und

Frühschoppen war der oberösterreichische

Landeshauptmann Dr. Josef

Pühringer. Am Sonntag Nachmittag

klang das Programm, nach einer spektakulären

Bergevorführung des

ÖAMTC Rettungshubschraubers, mit

afrikanischer Trommelmusik aus.

Insgesamt zählte die MIVA an diesem

Frühschoppen beim Jubiläumsfest mit der Musikkapelle Stadl-Paura

Festgottesdienst zum Jubiläum am ChistophorusSonntag

Wochenende zwischen zwei- und dreitausend

BesucherInnen.

Dass dieses Fest so gut gelungen ist,

ist vor allem den über 100 freiwilligen

HelferInnen aus Stadl-Paura zu verdanken.

Bei dieser Gelegenheit bedankt sich

das MIVA-Team sehr herzlich!

Jubiläum Nr. 5:

Das österreichische Hilfswerk MIVA

(Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft)

wurde am 22. Oktober 1949,

am Weltmissionssonntag im Stift Lambach,

gegründet.

Den Abschluss des Jubiläumsjahres

bildete am Sonntag, 18. Oktober 2009

der Festgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche

Stadl-Paura. Zelebriert

wurde dieser von MIVA-Altpräsident

Bischofsvikar Prälat Mag. Josef

Ahammer. Mitzelebranten waren zwei

junge Priester aus Tanzania. Für stimmungsvolle

Rhythmen sorgte der

Jugendchor Gallneukirchen.

Im Anschluss an den Gottesdienst

klang das Jubiläumsjahr beim gemütlichen

Frühschoppen aus.

www.up-to-date.at seite 27

Foto: MIVA


up-to-date news

Hundesportklub Edt - es ist immer was los

Nach dem Frühjahrskurs und der

Vereinsmeisterschaft im Juni ging es

für die meisten Vereinsmitglieder in die

verdiente Sommerpause. Nicht jedoch

für die Breitensportler, die in

Niedernsill in Salzburg noch bei einem

Cupturnier antraten. Recht erfolgreich,

denn alle Mannschaftsmitglieder

erreichten Stockerlplätze und holten

sich somit wertvolle Cuppunkte, die

beim Cupfinale in Kirchheim Ende

August dann der Grundstein für tolle

Ergebnisse waren. So konnte sich die

Edter Mannschaft unter 26

Mannschaften durchsetzen und den 3.

Platz holen. Ohne Pause ging es direkt

weiter zu den beiden Großveranstaltungen,

der Bundesmeisterschaft

in Feldbach und der

Staatsmeisterschaft in Flavia Solva.

Bei der Staatsmeisterschaft erreichte

Rudi Schittengruber mit seiner

Malinois-Hündin den hervorragenden

seite 28

3. Platz unter ca. 120 Startern -

Gratulation nochmals an dieser Stelle.

Die besondere Tierliebe dieser

Hundesportler steht als Grundlage der

Tier-Mensch-Beziehung an erster

Stelle. Nur dadurch kann die notwendige

Sensibilität für die gemeinsame

Arbeit entwickelt werden, die erforderlich

ist, um messbare Leistungen zu

erbringen. Bei Breitensportbewerben

wird nicht nur dem Hund selbst, sondern

auch dem Hundeführer viel Kraft

und Ausdauer abverlangt - und das

geht nur wenn die Stimmung im Verein

und in der Mannschaft passt. Daher

von dieser Stelle ein großes

Dankeschön allen Mitwirkenden rund

um das Breitensportteam des ÖGV

Edt.

Am 3. und 4. September fand am Platz

des ÖGV Edt das ASVÖ-

Landessiegerturnier statt.

56 Starter aus ganz Oberösterreich tra-

Die erfolgreichen Edter Starter beim ASVÖ Landessiegerturnier

fen sich, um mit ihren Hunden in den

Sparten Unterordnung oder Schutz

anzutreten. Erfreulicherweise kommt

der Sieger in der BGH 2 aus den eigenen

Reihen - Andrea Lindinger und

“Lilli” erreichten 95 Punkte, doch auch

die weiteren 15 Starter des ÖGV Edt

konnten sich mit ihren Ergebnissen

sehen lassen. Alles in allem eine

gelungene Veranstaltung, ein kräftiges

Dankeschön auch hier dem Team rund

um Obmann Max Kriegner, die mit

ihrem unermüdlichen Einsatz eine faire

und reibungslose Veranstaltung

ermöglicht haben.

Bei der letzten Landesmeisterschaft

Mitte Oktober in Schwanenstadt ging

mit einem Sieg durch Andrea Lindinger

und “Lilli” auch diese Turniersaison zu

Ende. Die 4 Edter Starter Anita

Brückler mit “Kimba”, Robert Bayer mit

“Spike”, Andrea Lindinger mit “Lilli” und

Roman Kienbauer mit “Heinrich” konnten

sich in ihren Stufen jeweils im vorderen

Drittel platzieren - Herzliche

Gratulation! Der ÖGV Edt wünscht

allen Turnierstartern für die Saison

2010 alles Gute und freut sich jetzt

schon wieder auf tolle Bewerbe.

Mit der Welpen- und Junghundeprüfung

am 18. Oktober 2009 und der

Abschlussprüfung am 14. November

2009 endete für heuer der Herbstkurs

am Platz des ÖGV Edt.

Der ÖGV Edt würde sich über die

Teilnahme der Vereinsmitglieder und

deren Familien an der Jahresabschlussfeier

am 28. November 2009,

sowie am traditionellen Punschstand

am 12. Dezember 2009 freuen.

www.up-to-date.at

Foto: ÖGV Edt


Foto: HS1 Lambach

Foto: HS1 Lambach

Wieder große Erfolge der Lambacher

Sporthauptschule HS1 bei der

Regionsmeisterschaft im Cross Country

Gleich zwei erste Plätze, einen dritten

und einen vierten Platz erreichten

die Schüler der

Sporthauptschule Lambach bei der

Regionsmeisterschaft im Cross

Country.

Die Mädchen Jg. 1995 - 1997 und

die Knaben Jg. 1997 - 1999 erreichten

die ersten Plätze. Die Mädchen

Jg. 1997 - 1999 den dritten und die

Knaben Jg. 1995 - 1997 den vierten

Platz.

up-to-date gratuliert zu den großen

Erfolgen!

1. Platz: Mädchen v.l.n.r. Lena Oberndorfer, Annika Gasperlmayr, Siri Kaspar,

Kathrin Gira und Hannah Miggisch

1. Platz Knaben v.l.n.r. Michael Edlinger, Florian Fellner, Andreas Dickinger-

Bierecker, Atschiko Nadirazde und Daniel Ferstl


up-to-date news

Lambach ist das größte agrarische K

Am Mittwoch, den 16. September 2009

wurde in Anwesenheit vieler

Prominenz und Besucher die

Landwirtschaftliche Fachschule in

Lambach offiziell eröffnet und gesegnet.

Die dreijährige Fachschule für ländliche

Hauswirtschaft Wels und die

Landwirtschaftliche Fachschule

Lambach sind seit September 2009

gemeinsam im neu errichteten

Schulzentrum.

Die Prominenz wurde mit Kutsche und

Reitereskorte gebracht

Das neue Agrarbildungszentrum

Lambach beherbergt drei

Fachrichtungen:

Landwirtschaft: 4-jährige Fachschule

(Schwerpunkte Ackerbau und

Schweinehaltung; Praxisorientierte

Gesamtausbildung)

Hauswirtschaft: 3-jährige Fachschule

(Module: Ernährung und Wirtschaft,

Kleinkindbetreuung und Soziales;

Schwerpunkt in beiden Modulen ist die

Kleinkindbetreuung)

Pferdewirtschaft: 4-jährige Fachschule

(Praxisorientierte Ausbildung,

gute Berufsaussichten, viele

Weiterbildungsmöglichkeiten)

seite 30

v.l.n.r. Dir.Stv. Studienrätin Ing. Anna Puchner, Direktor Mag. Franz Hochreiner,

Bürgermeisterin Christine Oberndorfer, Landesrat Dr. Josef Stockinger und

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer

Die neue Fachschule liegt zentral, in

der Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln

aus allen Richtungen und das

Wohnen am Schulort ist möglich.

Der gemeinsame Schulstandort bietet

ein überregionales Kompetenzzentrum

mit hohem fachlichen Standard. Das

Projekt ist als positives und zukunftsorientiertes

Signal für den ländlichen

Raum, insbesondere für die nächste

Generation, geworden.

Die oberösterreichische Landesregierung

beschloss im Februar 2005 den

Schulneubau mit einem Investitionsvolumen

von 23 Millionen Euro. Für die

Realisierung des Bauvorhabens erwarb

das Land Oberösterreich ein

27.000 m² großes Areal beim Meierhof

des Benediktinerstiftes Lambach.

Mit dem Bau wurde die gemeinnützige

Landeswohnungsgenossenschaft für

OÖ „LAWOG“ beauftragt. Der europaweite

Architektenwettbewerb folgte im

Herbst 2005.

Aus dem Bewerb ging als eindeutiger

Sieger das Projekt von Architekt Dipl.

Ing. Hans Mesnaritsch aus Graz hervor.

Er gliederte den Neubau der

Fachschule in einen Trakt für

Unterrichtsräume und Schulverwaltung,

sowie ein eigenes Gebäude für

das Internat.

Der von Dombaumeister Mathäus

Schlager kurz nach 1900 errichtete,

denkmalgeschützte Rinderstall des

ehemaligen Stiftsmeierhofs fließt als

bauliches Juwel in den Neubau ein

und beherbergt Küche und Speisesaal.

Die Bauarbeiten wurden mit der

Spatenstichfeier am 3. Mai 2007

gestartet.

Schon am 4. April 2008 konnte die

Dachgleiche gefeiert werden. Rechtzeitig

zum Beginn des Schuljahres

2009/2010 wurde das neue Gebäude

bezugsfertig und offiziell am Mittwoch,

den 16. September 2009 eröffnet.

www.up-to-date.at


up-to-date news

ompetenzzentrum in Oberösterreich

Im neuen Agrarbildungszentrum

Lambach werden rund 400

SchülerInnen in 15 Klassen von

ca. 50 Lehrkräften unterrichtet. Ein

umfassendes Bildungsangebot für

Erwachsene ergänzt das Programm.

Der Unterricht findet in neuen,

modernst ausgestatteten Schulund

Praxisräumen statt. Der separate

Internatstrakt bietet in

Vierbettzimmern mit integrierten

Badezimmern Wohnmöglichkeiten

für 200 SchülerInnen. Verschiedene

Freizeit- und Aufenthaltsräume,

sowie Sportanlagen im

Außenbereich komplettieren das

breite Angebot für die bildungshungrigen

Jugendlichen. Viele Besucher waren bei der offiziellen Eröffnung dabei

Weihnachtsgeschenk mit Pfiff

Schnell geht das Jahr zu Ende und das

große Weihnachtsgeschäft beginnt. Es

ist schön, die Liebsten zu verwöhnen

und mit dem richtigen Geschenk eine

große Freude zu machen.

Ein Computer, egal ob Stand-PC oder

Laptop, ist ein Geschenk mit Sinn und

Niveau und wird heute in jeder Familie

benötigt.

Besonders die Jugendlichen haben

viel Freude mit den Hightechgeräten

und benötigen die neuesten Techniken

für Lernzwecke und natürlich auch für

die Freizeitbeschäftigung.

Einen Computer zu kaufen ist eine einfache

Sache, sie werden in allen möglichen

Geschäften angeboten und der

Preiskampf ist in der Hochsaison

besonders groß.

Bei so manchen Angeboten ist die

Leistung des Gerätes zu gering und

nach kurzer Zeit nicht mehr ausreichend.

Da sich die Technologie immer

weiterentwickelt und Sicherheitssoftware

und Einstellungen mehr Leistung

benötigen, sollten Sie nicht am falschen

Platz sparen - der richtige PC

erfordert nur unwesentlich mehr

Kostenaufwand.

Die Inbetriebnahme eines PC’s ist im

heutigen Internetzeitalter eine nicht so

einfache Sache. Software die nur als

Testversion installiert ist oder eigentlich

gar nicht benötigt wird,

Sicherheitseinstellungen

die nicht vorhanden sind

und nur mit Fachkenntnis

aktualisiert werden können,

machen die Inbetriebnahme

nicht so einfach. So

entstehen nach dem Kauf

oft Kosten, die man vorher

nicht absehen konnte und

bereiten unnötigen Ärger.

Wir haben uns auf diese

Voraussetzungen spezialisiert

und bieten Ihnen diesen

Service, sowie die richtige

Beratung beim Kauf

einer Computeranlage.

Der Preis eines Qualitätsproduktes mit

dem richtigen Service unterscheidet

sich nur unwesentlich von den

Billigangeboten und der Computer

bereitet viel Freude für lange Zeit.

Lassen Sie sich beraten...

Josef Stinglmayr 0664/1650072

www.up-to-date.at seite 31


Foto: Füreder

up-to-date news

14. Rad-Ortsmeisterschaft in Lambach und 8. St

Markus Huber ist der neue

Lambacher Radortsmeister 2009

Nach der wetterbedingten

Verschiebung im Juni, verhieß der

Wetterbericht auch für den neuen

Termin nichts Gutes. Aber es kommt

nicht immer so wie es angesagt ist und

dieses Mal war der Wettergott auf der

Seite des Lambacher Radclubs. Es

herrschten am Freitag, den 11.

September sogar beste Bedingungen.

44 Rennfahrer hatten sich angemeldet

und wollten die 9.000 Meter lange

Strecke von Stadl-Paura Riesenberg

nach Rüstdorf und retour unter die

der nehmen. 31 Gäste und „NUR“

13 Lambacher kämpften um die

begehrten Medaillen und um die

Trophäe des Radortsmeisters. Leider

war heuer keine einzige Lambacherin

am Start, sodass erstmals in der 14jährigen

Geschichte dieser Ortsmeisterschaften

der Pokal in Händen des

Veranstalters blieb. Auch bei den

Kindern sah es düster aus. Mit Simon

Stürzlinger hatte der Veranstalter gerade

mal einen einzigen Starter und der

kam aus Wels. Aber trotzdem entwick-

seite 32

elte sich bei den Herren ein spannendes

Rennen. Die Tagesbestzeit wurde

in der Gästeklasse erzielt. Der mehrfache

Österreichische Mastermeister

Thomas Mairhofer aus Vorchdorf

erreichte auf der brettebenen Strecke

einen Schnitt von 46,8 km/h und ließ

seinen Konkurrenten nicht den Funken

einer Chance. Mit Michael Fürweger

(Juniorenfahrer und Lizenznehmer und

v.l.n.r. Veranstalter Walter Ameshofer, OM 2009 Markus Huber und Vize-Bgm. von

Lambach Ing. Martin Olejniczak

Mario Rossmann (Amateurfahrer des Welser Radclubs Gourmetfein) mit dem jüngsten

Teilnehmer der OM seinem Sohn Simon

daher in der OM Wertung nicht startberechtigt)

erzielte ein Fahrer des

Veranstalters die zweitbeste Tageszeit.

Den Titel des Radortsmeisters 2009

sicherte sich Markus Huber mit einer

tollen Zeit von 12 min 43 sec (42,5

Schnitt). Seit mehreren Jahren versucht

er schon verbissen diesen Titel

einzufahren und heuer, nach einem

trainingsreichen Jahr, ist ihm dies nun

gelungen. Gratulation!! Auch Herbert

Fuchs, der mehrfache Radortsmeister

vergangener Jahre, war wieder mit

dabei und konnte sich den Sieg in der

Altersklasse sichern. Sein erzielter

Schnitt von 38,9 km/h kann sich auch

immer noch sehen lassen.

Die weiteren Klassensieger: Simon

Stürzlinger (Kinder II) und Daniel

Tschany (Jugend m).

Zur Siegerehrung beim Wirt in der

Klaus konnte Veranstalter Walter

Ameshofer auch den Vizebürgermeister

der Markgemeinde Lambach Ing.

Martin Olejniczak begrüßen, der dann

auch die Preise an die Gewinner überreichte.

www.up-to-date.at

Foto: Füreder


Am 19. September 2009 fand bei

strahlendem Sonnenschein die 8.

Stadlinger Mountainbike-Ortsmeisterschaft

und zugleich die offene Welser

Stadt- und Bezirksmeisterschaft statt.

Dieses Rennen wurde von den

Naturfreunden Stadl-Paura am

Fitnessparcours mustergültig durchgeführt.

Am Start waren mehr als 70 begeisterte

Biker in den einzelnen Klassen und

es gab spannende Rennen in den

Altersgruppen.

Beim Hauptrennen über 9 Runden à

2,22 km wurde bis zur Ziellinie um die

Platzierungen gefightet und Alwin Mold

vom RC einDruck Sarleinsbach konnte

sich vor Gerald Will durchsetzen, der

die offene Welser Stadt- und

Bezirksmeisterschaft gewann.

up-to-date news

adlinger Ortsmeisterschaften im Mountainbiken

Foto: Andreas Thallinger

Stadlinger Mountainbike-Ortsmeisterschaft und Welser Stadt- und Bezirksmeisterschaft

Beim Hauptrennen wurde bis zur Ziellinie um die Platzierungen gefightet

Ortsmeister von Stadl-Paura wurde

Thomas Friedl (hervorragender 8. in

der Gesamtwertung) vor Gerald Lutz

und Günter Brandstätter.

Bei den Damen, die mit den Herren

starteten und 4 Runden absolvierten,

setzte sich in beiden Wertungen

Marion Leitner vor Liebgard Brunner-

Greil durch.

Nach dem Hauptrennen fand noch ein

Gaudi-Staffelkurztriathlon, bestehend

aus 1 Radler, 2 Kanufahrern und 1

Läufer, statt. Hier stand der Spaßfaktor

im Vordergrund und die einzelnen

Mannschaften mussten viele lustige

Hindernisse bewältigen. Diesen

Bewerb entschieden die "Anzi`s" vor

den "Stoni`s" für sich.

Unter allen Startern und Zuschauern

wurde bei der Siegerehrung ein

Mountainbike der Marke Trek, gesponsert

vom Radsportgeschäft 4sports

Wels und Heimo Leitner, verlost.

Dieses Rad konnte ein glücklicher

Martin Muckenhuber in Empfang nehmen.

Anschließend wurde im Festzelt bei

gemütlicher Oktoberfeststimmung,

musikalisch begleitet von der

Wirtshausmusik d´Phi(e)lsaitig`n, ein

gelungener Tag bis in die Morgenstunden

abgeschlossen.

Diese Veranstaltung wird im nächsten

Jahr am 18. September wieder stattfinden

und die Naturfreunde Stadl-Paura

hoffen auf schönes Wetter und viele

begeisterte Mountainbiker am Start,

sowie jede Menge Zuschauer am

Fitnessparcours Stadl-Paura.

www.up-to-date.at seite 33

Foto: Andreas Thallinger


Foto: LEADER-Region Wels-Land

up-to-date news

Römerradwegeröffnung - Teilstück Lambach-Schlatt

Am Samstag, den 29. August 2009

fand die feierliche Eröffnung des letzten

Teilstücks des Römerradweges in

den Gemeindegebieten Lambach,

Neukirchen bei Lambach und Schlatt

(Schwanenstadt) statt. Landeshauptmannstellvertreter

Franz Hiesl eröffnete

das Teilstück bei der Labstelle “Wirt

in der Fischerau”, die Lambacher

Bürgermeisterin Christine Oberndorfer

begrüßte die zahlreich erschienen

Gäste und der Neukirchner

Bürgermeister Franz Pühretmayr teilte

ebenfalls kurze Grußworte mit.

Der Römerradweg führt von Passau

über Attersee bis nach Wels und weiter

nach Enns. Der neue Teilabschnitt

Staig - Fischerau/Lambach schließt mit

einer Länge von rund 4,9 Kilometer an

den Römerradweg R6 in

Schwanenstadt an und führt die

Radfahrer unter der Agerbrücke und

der neuen Umfahrung Schwanenstadt

durch in die schöne Aulandschaft der

Ager. Die Strecke ist optimal für

Familienausflüge und naturhungrige

seite 34

LH-Stv. Franz Hiesl eröffnete das Teilstück des Römerradweges Lambach-Schlatt

Ausflüger ausgebaut, denn mit einer

Breite von 2,5 bis 3 Meter und kaum

vorhandenen Steigungen kann man

schön mit seiner Familie durch die

schattige Au entlang der Ager radeln.

Musikalisch umrahmt wurde die

Eröffnung von der Marktmusikkapelle

Lambach-Edt und der Trachtenmusikkapelle

Neukirchen bei Lambach. Bei

Getränken und Broten klang der

Nachmittag dann beim “Wirt in der

Fischerau” gemütlich aus.

Wels-Land ist modern / Wels-Land hat Tradition

Die Region Wels-Land präsentierte

sich am 19. und 20. September 2009

auf der Landesgartenschau

Botanica und machte weit über die

Regionsgrenzen hinaus auf sich

aufmerksam! Die LEADER-Region

Wels-Land koordinierte den Auftritt

von Gruppen, Vereinen und

Initiativen der Bezirksgemeinden.

Das Programm konnte sich sehen

lassen!

Am Samstag sorgten unterhaltsame

Songs der "Kloanen Partie" aus

Schleißheim, satirische Texte von

Alfred Ziermayr aus Marchtrenk und

Feldschmiede Hackenschmiede Bad

Wimsbach-Neydharting

groovige Sounds der Gruppe "WIM

Percussion" aus Bad Wimsbach-

Neydharting für Stimmung.

Im Oberösterreich-Pavillon waren das

ganze Wochenende auf der traditionellen

Seite Exponate des Schiffsleutmuseums

und des Pferdezentrums

aus Stadl-Paura ausgestellt. Auf der

modernen Seite präsentierte das

derwerk aus Steinerkirchen “Kunst

im Kontext Fahrrad” und der Verein

WISUS aus Wels die

"Soziologiemaschine" Soziomat

S3000. Der Regionalentwicklungsverband

LEWEL nützte die Mitte für

Aktuelles aus der LEADER-Region

Wels-Land. Vor dem Festzelt gab es

Schauschmieden mit der Hackenschmiede

Bad Wimsbach-Neydharting,

Infos regionaler Ausflugsattraktionen

und einen Aktionsstand regionaler

Schule am Bauernhof-Betrieb.

Der Sonntag war der Höhepunkt!

Einmarschiert wurde mit Marschmusik

und Traditionsvereinen aus dem

Bezirk. Bezirkshauptmann Dr. Josef

Gruber und die Leiterin des

Pferdezentrums Stadl-Paura Dr.

Andrea Holzleithner fuhren im

Prachtgespann vor. Die Trachtenmusikkapelle

Neukirchen spielte einen

abwechslungsreichen Frühschoppen

mit humorigen Einlagen und Einbindung

der Ehrengäste. Die Schiffsleute

aus Stadl-Paura zelebrierten "Pilotenschlagen"

und Schifferlieder. Die

Volkstanzgruppen aus Bad Wimsbach-

Neydharting, Aichkirchen und Steinerkirchen

boten ihre Tänze dar.

www.up-to-date.at

Foto: Josef Marchhart


Seit Oktober 2009 existiert der

Verein "Kulturnetz Wels Land". Die

Aktiven eint das Interesse an Kunst

und Kultur in der Region. Die KUPF

- Kulturplattform OÖ begleitet die

Projektentwicklung im Auftrag der

LEADER-Region Wels-Land.

Der neue Verein hat Präsentation,

Vernetzung, Zusammenarbeit und

Stärkung der kulturellen Identität der

Region als Ziele. In der einjährigen

Entwicklung wirkten rund 70

KünstlerInnen und Kulturschaffende,

als auch Kulturvereinsmitglieder und

KulturpolitikerInnen mit. Der Obmann

ist Hubert Ecklbauer, Direktor der

Landesmusikschule Stadl-Paura.

Am Beginn wurden gemeinsame Ziele

für die Kulturentwicklung formuliert.

- es war ein Fest!

Schiffsleut Stadl-Paura beim “Pilotenschlagen”

Ein Höhepunkt war die schweißtreibende

Show der Pichler Voigasplattler.

Die LEADER-Region Wels-Land bedankt

sich im Namen des ganzen

Bezirkes bei den Frauen und Männern

der mitwirkenden Gruppen und bei

den unterstützenden Gemeinden!

Foto: LEADER-Region Wels-Land

Vorbereitend wurde eine Stärken- und

Schwächen-Analyse der kulturellen

Angebote im Bezirk Wels-Land vorgenommen

und versucht, anhand der

festgestellten Defizite Notwendigkeiten

zu erarbeiten. Bis dato liegen zwei

Projektideen auf dem Tisch, die der

Verein umsetzen will.

Einerseits soll ein Webportal mit dem

Arbeitstitel "Kulturregion Untere Traun"

in die derzeit umgesetzte interaktive

Regionskarte der LEADER-Region

Wels-Land - "welslandkarte.at" - integriert

werden. Dieses Portal soll als

Präsentationsfläche und Austauschmedium

sowohl für den traditionellen

Kulturbereich als auch für den zeitgenössischen

Bereich dienen. Neben der

Präsentation von Kunstwerken und

Kulturstätten aus der Region sollen

up-to-date news

Neue kulturelle Kooperation in der

Region Wels-Land

Schloss Haiding in der Gemeinde Krenglbach

Möglichkeiten für die Selbstdarstellung

von Kulturschaffenden entstehen.

Ergänzend soll ein Terminkalender etabliert

werden, der den interessierten

BesucherInnen des Portals einen

Überblick über die vielfältigen kulturellen

Aktivitäten im Bezirk gibt.

Das zweite Projekt ist ein gemeindeübergreifendes

Kulturfestival "Kultur in

Schloss und Hof", das sich in der

Konzeptionsphase befindet.

Der Bezirk Wels-Land ist geprägt von

einer Vielzahl kleiner Schlösser und

Höfe. Über einen komprimierten

Zeitraum hinweg soll ein buntes, vielfältiges

Kulturprogramm an diesen

besonderen Orten stattfinden, und die

kulturinteressierte Bevölkerung zu

einer Rundreise durch den Bezirk einladen.

www.up-to-date.at seite 35

Foto: Ing. Johann Aschauer


up-to-date news

STADLINGER ADVENT

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr findet heuer am 1. Adventwochenende

(28. + 29. November) zum zweiten Mal der STADLINGER ADVENT im

Bereich unterhalb der Paura-Kirche statt.

Es werden wieder verschiedenste Aussteller erwartet, wobei besonderes

Augenmerk auf "lebendiges Handwerk" gelegt wird. So wird man unter anderem

bei der Herstellung von Blau- und Gräserdruck, Glasperlen, Tiffanyglas,

sowie beim Kerzen gestalten, Schmieden,

Schnitzen und beim Wolle spinnen zuschauen

können.

Neben musikalischen Darbietungen von

Gruppen der Landesmusikschule, des

Musikvereins, sowie der Volks- und

Hauptschule wird am Sonntag um 16.30 Uhr

als besonderer Höhepunkt der "Nikolaus"

erwartet, der auch heuer wieder vom

Schifferverein mit einer Plätte auf der Traun

zum Adventmarkt gebracht wird.

Sehenswert ist auch die "Stadlinger Krippe" mit

lebensgroßen Figuren im Atrium.

Vom STADLINGER ADVENT können sie entlang

der Traun über den Adventpfad zum LAM-

BACHER CHRISTKINDLMARKT spazieren.

LAMBACHER CHRISTKINDLMARKT

seite 36

Das Kulturreferat der

Marktgemeinde Lambach

lädt Sie zum

Lambacher Christkindlmarkt

am Markt-

platz und im Rossstall am Samstag 28.11. von 13.00 bis

ca. 23.00 Uhr und am Sonntag 29.11. von 13.00 bis ca.

19.00 Uhr ein.

Über 40 Marktstände bieten Ihnen:

traditionelle Weihnachtsbasteleien, Adventgestecke und

Kränze, Kekse, Lebkuchen, Früchtebrot, Waffeln,

Handarbeiten, Kaffee & Kuchen, Honig, Met, Propolis,

Misteln, Punsch, Maroni...

Eröffnung am Samstag, um 13.30 Uhr durch Bürgermeisterin Christine Oberndorfer!

Für Kinder gibt es Samstag und Sonntag um 17.00 Uhr ein Nikolaus-Sackerl sowie Advent- und Weihnachtsgeschichten

im Rossstall/Obergeschoss - Gruppe O2

Außerdem können die Kleinsten im Rathaus Briefe ans Christkind schreiben.

Das ganze Christkindlmarktwochenende werden Sie musikalische Schmankerl zu hören bekommen.

Das Programm:

Samstag, 28. November 2009

13.00 - 17.30 Uhr: Stift Lambach

Bücherei Buch Ausstellung/Flohmarkt

15.00 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeisterin

Christine Oberndorfer - Bläserensemble der

LMS Stadl-Paura/Lambach.

15.00 Uhr: Mitspieltheater für Kinder -

Frau Holle „Theater macht Kinder stark“

16.00 Uhr: Adventkranzweihe - Stiftskirche Lambach

16.30 Uhr: Bläserensemble MMK Lambach/Edt

17.00 Uhr: Nikolaus in Lambach

18.00 Uhr: CREAKTIV-Jugendchor

Lambacher

Adventdorf

19. November bis

23. Dezember 2009

Sonntag, 29. November 2009

09.00 bis 11.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr:

Stift Lambach Bücherei

Buch Ausstellung/Flohmarkt

13.00 bis 18.00 Uhr: Kinderbetreuung

durch die Jungschar Lambach

15.00 Uhr: Mitspieltheater für Kinder - Frau Holle

16.00 Uhr: Bläserensemble MMK Lambach/Edt

16.00 Uhr: Nikolaus in Lambach

16.30 Uhr: Männergesangsverein 1846 Lambach

17.00 Uhr: Perchtenlauf am Marktplatz Lambach

18.00 Uhr: Alphornbläser NAPS

19.00 Uhr: Lichtermeer vor dem Rathaus

www.up-to-date.at


Singkreis Edt

Adventsingen

Dienstag, 8. Dezember 2009

um 19.30 Uhr im Gemeindeamt

Eintritt frei

up-to-date news

30 Jahre Weihnachtssingen vom Union Chor Lambach

Auch heuer findet wieder das traditionelle

Weihnachtssingen mit dem Union Chor

Lambach im Refektorium des Stiftes Lambach

statt.

Das Thema dieser festlichen Veranstaltung

lautet diesmal:

"Komm, wir geh'n nach Bethlehem!"

Termine:

Samstag, 12. Dez. 17.00 Uhr

Sonntag, 13. Dez. 17.00 Uhr

Freitag, 18. Dez. 19.30 Uhr

Samstag, 19. Dez. 17.00 Uhr

Sonntag, 20. Dez. 17.00 Uhr

Unter der Leitung von Konsulent Hans

Haslinger, der mittlerweile sogar schon seit

40 Jahren das Weihnachtssingen in Lambach

leitet, hören Sie musikalische Höhepunkte

der vergangenen 30 Jahre, geistliche und weltliche

Chormusik, begleitet von Orgel, dem Ensemble

"Stoawåndmusi", dem Welser Bläserquartett unter Ernst

Hargassner, den Sprechern Helga Reichart und Herbert

Saxinger, sowie den Lambacher Hirtenspielern.

Ball der Stadlinger

am

13. Februar 2010

Volksheim Stadl-Paura

Karten:

VVK: € 13,00 (Ki € 6,00)

Karten sind erhältlich bei den Chormitgliedern und in der

Sparkasse Lambach

Chorl. Hans Haslinger, 0699/17297260

Herbstkonzert - Musikverein Stadl-Paura

Samstag 23. Jänner 2010

um 20.00 Uhr

Volksheim Stadl-Paura

www.up-to-date.at seite 37


up-to-date news

Veranstaltungskalender from

Edt bei Lambach

November 2009

Sa. 21.11. Otto’s Flohmarkt

Mo. 23.11. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 25.11. Schiverein Gartner Edt: Kinderturnen

Sa. 28.11. ÖGV Edt: Jahresabschlussfeier

Mo. 30.11. Pensionistenverband: Gymnastik

Dezember 2009

Sa. 02.12.

Sa. 05.12.

Mo. 07.12.

Mo. 07.12.

Di. 08.12.

Mi. 09.12.

Sa. 12.12.

Mo. 14.12.

Mi. 16.12.

Sa. 19.12.

Mo. 21.12.

Mi. 23.12.

Do. 24.12.

Mo. 28.12.

Mi. 30.12.

Schiverein Gartner Edt: Kinderturnen

Otto’s Flohmarkt

Pensionistenverband: Gymnastik

Pensionistenverband: Nikolofahrt Zottensberg

Singkreis Edt: Adventsingen 19.30 Uhr

Schiverein Gartner Edt: Kinderturnen

ÖGV Edt: Punschstand

Pensionistenverband: Gymnastik

Schiverein Gartner Edt: Kinderturnen

Otto’s Flohmarkt

Pensionistenverband: Gymnastik

Schiverein Gartner Edt: Kinderturnen

FF-Edt/Winkling & FF-Edt/Klaus: Aktion Friedenslicht

Pensionistenverband: Gymnastik

Silvesterkonzert der MMK Lambach-Edt

Jänner 2010

Jeden Montag, Pensionistenverband: Gymnastik

Februar 2010

Jeden Montag, Pensionistenverband: Gymnastik

seite 38

Musical

'I do, I do... Das musikalische Himmelbett'

„I do I do“ war das erste 2-Personen Musical das

je am Broadway aufgeführt wurde und hat nun

am 30. Jänner 2010 im Barocktheater Lambach

Premiere. Es ist eine entzückende Komödie, die

in Zeitsprüngen mit viel Witz und Ironie die

Schlüsselszenen aus dem Leben eines

Ehepaares zeigt, die so gut wie in jeder Ehe hätten

passieren können. Das Ehepaar Agnes und

Michael Snow wird von Ulrike Kepp und Helmuth

Hörtenhuber gesungen und gespielt.

Regie führt einmal

mehr günther

Morgen.

Spieltage:

05.02. 20.10 Uhr

07.02. 17.00 Uhr

12.02. 20.10 Uhr

Karten ab sofort

unter:

07245/217 10 306

Lambach

November 2009

19.11. - 23.12.2009 - Lambacher Adventdorf

Fr. 20.11. EKIZ: Bücherausstellung

Fr. 20.11. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 20.11. GruppeO2: “Grieche sucht Griechin”

Fr. 20.11. Kinski: 9 Jahre Kinski mit den Johnny Rockers

Sa. 21.11. GruppeO2: Konzert “Mausi Quartett”

So. 22.11. Barocktheater: Ludwig van Beethoven, Klaviertrios II

Mo. 23.11. EKIZ: Babytreff

Mo. 23.11. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 25.11. EKIZ: Englische Spielgruppe für Anfänger

Mi. 25.11. EKIZ: Englische Spielgruppe für Fortgeschrittene

Mi. 25.11. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 26.11. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Do. 26.11. EKIZ: Weihnachtsspielgruppe

26. - 28.11. Benediktinerstift: Int. wissenschaftliches Symposium

Fr. 27.11. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 27.11. Barocktheater: Barockoper “Der engländische

Patriotismus von P. M. Lindemayr”

Sa. 28.11. 25 Jahre Kneissl Touristik

28. - 29.11. Lambacher Christkindlmarkt

Mo. 30.11. Pensionistenverband: Gymnastik

Dezember 2009

Mi. 02.12. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 03.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Do. 03.12. EKIZ: Weihnachtsspielgruppe

Fr. 04.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 04.12. GruppeO2: Jazz-Club

Sa. 05.12. EKIZ: Nikolausfeier

Sa. 05.12. Pfarre: Nikolausaktion

Mo. 07.12. EKIZ: Babytreff

Mo. 07.12. EKIZ: Im Land der sieben Zwerge

Mo. 07.12. GruppeO2: Konzert “Manuel Delago”

Mo. 07.12. Pensionistenverband: Gymnastik

Mo. 07.12. Pensionistenverband: Nikolofahrt Zottensberg

Mi. 09.12. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Mi. 09.12. EKIZ: Vortrag “Wut im Bauch”

Mi. 09.12. Stammtisch für pflegende Angehörige

Do. 10.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Do. 10.12. EKIZ: Weihnachtsspielgruppe

Fr. 11.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

12. - 13.12. Union Chor Lambach: Weihnachtssingen

Mo. 14.12. EKIZ: Babytreff

Mo. 14.12. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 16.12. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 17.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Do. 17.12. EKIZ: Weihnachtsspielgruppe

Fr. 18.12. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

18. - 20.12. Union Chor Lambach: Weihnachtssingen

Sa. 19.12. 9. Lambacher Christbaumtauchen

Mo. 21.12. EKIZ: Babytreff

Mo. 21.12. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 23.12. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Mo. 28.12. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 30.12. Silvesterkonzert der MMK Lambach-Edt

www.up-to-date.at


Edt - Lambach - Stadl-Paura

Lambach

Jänner 2010

Mo. 04.01. Pensionistenverband: Gymnastik

Do. 07.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 08.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Mo. 11.01. EKIZ: Babytreff

Mo. 11.01. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 13.01. EKIZ: EAS “Vom Motzzwerg vom Trotzberg”

Mi. 13.01. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 14.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 15.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Mo. 18.01. EKIZ: Babytreff

Mo. 18.01. EKIZ: Im Land der sieben Zwerge

Mo. 18.01. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 20.01. EKIZ: Ausflug ins Land der Träume

Mi. 20.01. EKIZ: EAS “Vom Motzzwerg zum Trotzberg”

Mi. 20.01. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 21.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 22.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 22.01. HAK Lambach: Tag der offenen Tür

Mo. 25.01. EKIZ: Babytreff

Mo. 25.01. EKIZ: Im Land der sieben Zwerge

Mo. 25.01. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 27.01. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 28.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 29.01. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Sa. 30.01. Barocktheater: Musical “I do, I do...”

Februar 2010

Mo. 01.02. EKIZ: Babytreff

Mo. 01.02. EKIZ: Im Land der sieben Zwerge

Mo. 01.02. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 03.02. EKIZ: Ausflug ins Land der Träume

Mi. 03.02. EKIZ: EAS “Vom Motzzwerg zum Trotzberg”

Mi. 03.02. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 04.02. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 05.02. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 05.02. Barocktheater: Musical “I do, I do...”

So. 07.02. Barocktheater: Musical “I do, I do...”

Mo. 08.02. EKIZ: Babytreff

Mo. 08.02. EKIZ: Im Land der sieben Zwerge

Mo. 08.02. Pensionistenverband: Gymnastik

Mi. 10.02. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Do. 11.02. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 12.02. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Fr. 12.02. Barocktheater: Musical “I do, I do...”

Mo. 15.02. Pensionistenverband: Gymnastik

Mo. 22.02. EKIZ: Babytreff

Mo. 22.02. Pensionistenverband: Gymnastik

Di. 23.02. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Mi. 24.02. EKIZ: Spielgruppe “Apfelbäumchen”

Fr. 26.02. EKIZ: Offener Treff “Kunterbunt”

Alle Termine

der Gemeinden Edt bei Lambach, Lambach und

Stadl-Paura mit näheren Info´s finden Sie unter:

www.up-to-date.at.

Bitte senden Sie uns Ihre Termine

für die nächste Ausgabe an:

up-to-date@stinglmayr.at

Stadl-Paura

November 2009

Sa. 21.11.

So. 22.11.

So. 22.11.

Mo. 23.11.

27. - 28.11.

28. - 29.11.

So. 29.11.

Mo. 30.11.

up-to-date news

Pferdezentrum: Reitertreffen - Pony und Araber

AA-Meeting

Musikverein: Herbstkonzert

Anna - Kaffeestüberl

Pferdezentrum: Abschlusstest Hengstleistungsprüfung

Noriker

Stadlinger Adventmarkt

AA-Meeting

Anna - Kaffeestüberl

Dezember 2009

Sa. 05.12. ATSV Party Night

So. 06.12. AA-Meeting

Mo. 07.12. Anna - Kaffeestüberl

11. - 12.12. SK Blau-Weiß: Flohmarkt

So. 13.12. AA-Meeting

Mo. 14.12. Anna - Kaffeestüberl

So. 20.12. AA-Meeting

Mo. 21.12. Anna - Kaffeestüberl

So. 27.12. AA-Meeting

Mo. 28.12. Anna - Kaffeestüberl

29. - 30.12. Union: Kinderschikurs

Jänner 2010

Mo. 04.01. Anna - Kaffeestüberl

So. 10.01. Schifferjahrtag

Mo. 11.01. Anna - Kaffeestüberl

Mo. 18.01. Anna - Kaffeestüberl

Sa. 23.01. Musikverein: Musikerball

Mo. 25.01. Anna - Kaffeestüberl

Februar 2010

Mo. 01.02. Anna - Kaffeestüberl

Do. 04.02. Seniorenbund: Fasching

Sa. 06.02. Kinderfreunde: Kinderfasching

Mo. 08.02. Anna - Kaffeestüberl

Sa. 13.02. SPÖ: Ball der Stadlinger

Mo. 15.02. Anna - Kaffeestüberl

Mo. 15.02. Pensionistenverband: Rosenmontag

Mo. 15.02. Union: Rosenmontags-Gschnas

Di. 16.02. Union: Kinderfasching

18. - 20.02. Union: Kinderschikurs

Mo. 22.02. Anna - Kaffeestüberl

Michael Martin “30 Jahre Abenteuer”

Samstag, 28.11.2009

Minoriten Wels, Stadtplatz

siehe Seite 24

Redaktion:

4652 Steinerkirchen an der Traun

Am Federbühel 10

Telefon: 0 72 41 / 21 28

Mobil: 0 664 / 165 00 72

Das up-to-date Team haftet nicht für die Richtigkeit

des Veranstaltungskalenders!

www.up-to-date.at seite 39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine