Ausschreibung

wettfahrtleitung.hamburg.de

Ausschreibung

70.WARNEMÜNDER

WOCHE

7.-15. JULI 2007

AUSSCHREIBUNG

NOTICE OF RACE


Auf ins Sparadies!

Mit dem ªDynamikDepot.

z.B.

Wachstum

mit bis zu 50 %

Aktienfondsquote

7, 45 % *

Optimieren Sie Ihre Vermögensanlage und wählen

Sie das richtige Verhältnis von Chance und Risiko.

Wir beraten Sie umfassend bei Ihrer persönlichen

Finanzplanung.

Jetzt in allen Geschäftsstellen der OSPA

oder unter www.ospa.de

*p.a., für den Zeitraum 01.01.2003 - 31.12.2006, die Wertentwicklung wurde

berechnet ohne Berücksichtigung belasteter Kosten. Bitte beachten Sie:

Vergangenheitswerte sind keine Garantie für zukünftige Entwicklungen.

versichert: Auch bei Berufsunfähigkeit

geht das Leben weiter. Mit unserer Zusatzversicherung

sogar „sehr gut“.

Generalagenturen in Rostock

Ingo Carlson

Haedgestraße 23, 18057 Rostock, Tel. (0381) 203620, Fax 2036214

Gernot Pfahl

Wismarsche Straße 68, 18057 Rostock, Tel. (0381) 454005, Fax 454010

Ralf Grünke

Warnowallee 29, 18107 Rostock, Tel. (0381) 6438005, Fax 6438009


A U S S C H R E I B U N G / N O T I C E O F R A C E

70. Warnemünder

Woche 2007

70. Warnemünder

Woche 2007

Veranstalter:

Warnemünder Segel-Club (WSC)

Organizer:

Warnemünder Segel-Club (WSC)

Mitveranstalter:

Akademischer Segelverein Warnemünde (ASVW)

Akademischer Segelverein zu Rostock (ASVzR)

Berliner Yacht-Club (BYC)

Deutscher Challenger Yacht-Cub (DCYC)

Hamburger Segel-Club (HSC)

Joersfelder Segel-Club (JSC)

Kieler Yacht-Club (KYC)

Rostocker Yacht Club (ROYC)

Schweriner Segelverein (SSV)

See-und Segelsportverein Rostock (SSVR)

Segler Verein Stössensee (SVSt)

Yachtclub Berlin Grünau (YCBG)

Co-organizers:

Akademischer Segelverein Warnemünde (ASVW)

Akademischer Segelverein zu Rostock (ASVzR)

Berliner Yacht-Club (BYC)

Deutscher Challenger Yacht-Cub (DCYC)

Hamburger Segel-Club (HSC)

Joersfelder Segel-Club (JSC)

Kieler Yacht-Club (KYC)

Rostocker Yacht Club (ROYC)

Schweriner Segelverein (SSV)

See-und Segelsportverein Rostock (SSVR)

Segler Verein Stössensee (SVSt)

Yachtclub Berlin Grünau (YCBG)

Termin: 7. bis 15. Juli 2007

Date: 7 th - 15 th July 2007

Meldestelle:

Regattaleitung Warnemünder Woche

Yachthafen Mittelmole

18119 Warnemünde

Deutschland

Reporting office:

Regattaleitung Warnemünder Woche

Yachthafen Mittelmole

18119 Warnemünde

Germany

Meldeschluss:

22. Juni 2007

Closing date:

22. June 2007

Nachmeldungen:

Sind möglich bis zum 29.Juni 2007 bei Zuzahlung von 50%

des Startgeldes.

Für Laser und Laser Radial m/w gilt die Europa-Cup - Ausschreibung.

Allgemeiner Hinweis:

Anfragen zur Warnemünder Woche sind zu richten an:

Regattaausschuss Warnemünder Woche,

Yachthafen Mittelmole,

18119 Warnemünde,

Tel.: 0381 52340 bzw. Fax: 0381 5193523

E mail: WarnemuenderWoche@wscev.de

Informationen erhalten Sie unter:

http://www.warnemuender-woche.com

Late entries:

Late entries shall only be accepted until 29 June 2007. An

extra fee of 50 % of the entry fee will be charged.

Exceptions:

for Laser and Laser Radial m/w - Notice of Race for the

Series “2007 Laser Europa-Cup” is valid

General hints:

If there are any questions according

to the Warnemünder Woche ask:

Regatta office Warnemünder Woche,

Yachthafen Mittelmole,

18119 Warnemünde, Germany

Phone: + 49 (381) 52340, Fax: +49 (381) 5193523

E-Mail: WarnemuenderWoche@wscev.de

Information: http://www.warnemuender-woche.com

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Klassen, Rang, Standort und Meldegeld/Classes, Factor, location and Entry fee:

Olympische Klassen / Olympic classes :

Klasse Faktor Standort Regattatage 1. Start Wettfahrten letzte Startmöglichkeit Meldegeld

Class Factor location Race days 1. Start number latest possible Entry Fee

of races starting time

470 m/w ISAF Grad 3, DJoM, RL 1,25 Hohe Düne 07.-10.07 07.07.; 11:00 h 9 10.07.; Finals 50,00 €

Finn ISAF Grad 3, RL 1,3 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 35,00 €

Laser Europa-Cup, ISAF Grad 2, RL 1,35 YH Mittelmole 07.-10.07. 07.07.; 11:00 h 8 10.07.; 14:00 h 60,00 €

Laser Radial w Europa-Cup, ISAF Grad 3, RL 1,35 YH Mittelmole 07.-10.07. 07.07.; 11:00 h 8 10.07.; 14:00 h 60,00 €

Neil Pryde RS-X ISAF Grad 3, DJoM, RL 1,4 Strand Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 12 15.07.; Finals 35,00 €

Star ISAF Grad 3, RL 1,35 YH Mittelmole 07.-09.07. 07.07.; 11:00 h 9 09.07.; 14:00 h 90,00 €

Tornado ISAF Grad 3, RL 1,25 Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 50,00 €

Internationale und nationale Klassen /International and national classes :

Klasse Faktor Standort Regattatage 1. Start Wettfahrten letzte Startmöglichkeit Meldegeld

Class Factor Location Race days 1. Start number latest possible Entry Fee

of races starting time

420 RL 1,2 Hohe Düne 07.-09.07. 07.07.; 11:00 h 9 07.07.; 14:00 h 50,00 €

505 RL 1,15 YH Mittelmole 07.-08.07. 07.07.; 11:00 h 6 08.07.; 14:00 h 50,00 €

14 Footer IDM, RL Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 6 15.07.; 14:00 h 120,00 €

A-Cat RL 1,2 Stand Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 35,00 €

Drachen / Dragon RL 1,4 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 100,00 €

Beneteau 25 RL 1,3 Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 120,00 €

Europe w/m RL 1,2 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 35,00 €

Formula 18 RL 1,2 Stand Hohe Düne 14.-15.07. 14.07.; 11:00 h 6 15.07.; 14:00 h 50,00 €

H-Boot / H-Boat RL 1,4 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 100,00 €

Kielzugvogel RL 1,4 Hohe Düne 07.-10.07. 07.07.; 11:00 h 9 10.07.; 14:00 h 80,00 €

Korsar RL 1,3 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 50,00 €

Laser II World Championship, German Open Hohe Düne 07.-13.07. 09.07.; 11:00 h 15 13.07.; 14:00 h 200,00 €

07./08. Vermessung / Measurement

Laser Radial m Europa-Cup, RL 1,35 YH Mittelmole 07.-10.07. 07.07.; 11:00 h 8 10.07.; 14:00 h 60,00 €

Mistral m/w, RL 1,2 Stand Hohe Düne 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 12 15.07.; 14:00 h 35,00 €

Raceboard,

Big Techno

Micro-Cupper World Championship Hohe Düne 07.-14.07. 10.07.;11:00 h 9 14.07.;14:00 h 150,00 €

07./08. Vermessung / Measurement

OK IDM, RL 1,4 YH Mittelmole 06.-08.07. 06.07.; 11:00 h 9 08.07.; 14:00 h 55,00 €

Pirat RL 1,3 YH Mittelmole 13.-15.07. 13.07.; 11:00 h 9 15.07.; 14:00 h 50,00 €

Streamline RL 1,4 Hohe Düne 07.-09.07. 07.07.; 11:00 h 9 09.07.;14:00 h 100,00 €

Tempest World Championship Hohe Düne 07.-14.07. 09.07.; 11:00 h 9 last day; 14:00 h 240,00 €

07./08.Vermessung / Measurement

14.07. Reservetag/reserve day

Seekreuzer / IMS Meisterschaft Hohe Düne 06.-11.07. 07.07.; 13:00 h

off shore

06.Vermessung / Measurement

IMS I 350,00 €

IMS II 250,00 €

IMS III / IV 150,00 €

Kühlungsbornregatta (Cup-race) Alter Strom 07.-08.07. 07.07.; 10:00 h

Bis 9,00m LÜA 55,00 €

über 9,00m LÜA 60,00 €

"Rund Bornholm"(Sea race) Alter Strom 08.-11.07. 09.07.

08.07 skippersmeeting

Bis 10 m LÜA 110,00 €

10,01 – 15 m LÜA 140,00 €

über 15 m LÜA 170,00 €

Bäderregatta(spa-race) Alter Strom 14.07. 14.07.; 10:00 h

Bis 9,00m LÜA 25,00 €

über 9,00m LÜA 30,00 €

„Kater”-Regatta (Hangover Race) Alter Strom 15.07. 15.07.;11:00 h 10,00 €

Mindestmeldezahl: 20 Boote; für 470, Beneteau 25, Star, Formula 18, Tornado gilt 15 Boote und für Streamline 12 Boote

Der Veranstalter behält sich vor bei zu geringen Meldezahlen der jeweiligen Klassen abzusagen.

The minimum number of entries is 20 boats for each class; exeptions: 470, Beneteau 25, Star, Formula 18, Tornado 15 boats and Streamline 12 boats

The organizer reserve the right to cancel the regatta for classes whose number of entries is under the minimum.

DJoM = Deutsche Junioren Meisterschaft / German Junior Championship

IDM = Internationale Deutsche Meisterschaft / International German Championship

DM = Deutsche Meisterschaft / German Championship

RL = Ranglistenfaktor / German Ranking

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Das Meldegeld ist mit den Angaben: Klasse, Segelnummer

und Name des Steuermannes auf folgendes Konto

einzuzahlen:

Deutsche Bank 24

Kontoinhaber: Warnemünder Segel-Club

Konto-Nr.: 29 14 54 700

Bankleitzahl: 130 700 24

BIC: DEUTDEDBROS

IBAN: DE42 1307 0024 0291 454700

Entry fee has to be paid by cheque or draft to the following

account:

Deutsche Bank 24

Konto of the Warnemünder Segel-Club

Bank account: 29 14 54 700

Bank code: 130 700 24

BIC: DEUTDEDBROS

IBAN: DE42 1307 0024 0291 454700

The receipt has to include information about class, sail

number and name of the helmsman. It has to be shown

on entry.

Eine Yacht, die bei der Anmeldung die Zahlung nicht

nachgewiesen hat und trotzdem startet, wird nicht

gewertet.

Jede Meldung ist mit Unterschrift und nur auf dem

offiziellen Meldeformular einzureichen.

Telefaxmeldungen und e-mail-Meldungen werden

nur akzeptiert, sofern dafür das offizielle Meldeformular

benutzt wird und gleichzeitig das Meldegeld

bezahlt wird.

Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht

durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des

Bootes. Das Meldegeld wird nicht zurückerstattet.

Anmeldung und Liegeplätze:

Die Liegeplätze sind gemäß Übersicht Seite 2 im Yachthafen

Mittelmole (Seekreuzer im Alten Strom) oder im

Yachthafen Hohe Düne. An beiden Standorten ist ein

Regattabüro und eine offizielle Tafel für Bekanntmachungen.

Die Regattabüros sind ab 06.06.2007; 09:00 Uhr geöffnet

Am Ende dieser Ausschreibungen befinden sich ergänzende

Ausschreibungen für die IDM OK, für die

IDM der 14 Footer, für die DJoM 470er und RS: X Neil

Pryde und für die Seeregatten.

Ausschreibung der Weltmeisterschaften

in den Klassen Laser II, Tempest und Micro-

Cupper:

Für die Weltmeisterschaften gelten gesonderte Ausschreibungen (siehe

Internet: www.warnemuender-woche.com).

A yacht, starting without being able to prove that

the entry fee has been paid, will not be scored.

Each entry shall be signed and made on the attached

entry form only.

Entries telefaxed and e-mail will be accepted only, if

the original entry form is used and the entry fee is

paid at the same time.

If entered the entry fee shall be paid, even if the entry is

being cancelled later, or the boat does not show up, entry

fees will not be refunded.

Check in and moorings:

at Regattahouse Mittelmole Yachthafen and Regattahouse

Hohe Düne from 6 th July 2007, 9 a.m.

You can find moorings and race office for your class according

to the table on page 2.

You can find supplementing Notice of race for OK-

Dinghy, 14 Footer, 470, RS:X Neil Pryde and cruiser in

the end of this Notice of race.

Notice of race for World Championships

Laser II, Tempest and Micro-Cupper:

You can find the notice of race to World Championships Laser II, Tempest

and Micro-Cupper in the separate notices (www.warnemuenderwoche.com).

Unsere Partner

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Allgemeine Regeln und Auszug

aus den Segelanweisungen:

1. Regeln:

Es gelten für die Warnemünder Woche mit allen dazugehörenden Regatten:

• Wettfahrtregeln (WR) der ISAF, aktuelle Ausgabe 2005 - 2008

• die von der ISAF oder dem technischen Ausschuss des DSV genehmigten

Klassenregeln der Klassen

• diese Ausschreibung und die jeweilige Segelanweisung

• soweit ausgeschrieben, zählen die Regatten der Warnemünder

Woche als Ranglistenregatten

2. Beabsichtigte Änderungen der WR durch die Segelanweisung:

• Ergänzung WR 4 Teilnahme an Wettfahrten. Siehe Punkt 3 dieser

Ausschreibung.

• Boote, die nicht 4 Minuten nach ihrem Startsignal gestartet sind,

werden als nicht gestartet gewertet. (Ergänzung WR 28.1)

• Für die Wettfahrten gilt Anhang P der WR. (Sofortstrafen für einen

Verstoß gegen Regel 42). Ein Antrag auf Wiedergutmachung

bezüglich dieser Regel der Segelanweisung ist nicht erlaubt. Dies

ändert Regel 63.1.

• In Abänderung von WR 66 werden am letzten Wettfahrttag Anträge

von Booten auf Wiederaufnahme einer Protestverhandlung

nicht später als 30 Minuten nach Verkündigung der Entscheidung

angenommen.

• WR 44 wird geändert für Katamarane, Drachen und H-Boote. Die

Strafe ist eine Ein-Drehungs-Strafe.

• Die Protestfrist beginnt mit Ende der letzten Wettfahrt des Tages

auf jeder Bahn und dauert 60 Minuten (Ergänzung WR 61.3).

• Die Wettfahrt einer Klasse wird spätestens 30 Minuten nach Zieldurchgang

des 1. Bootes dieser Klasse beendet. Alle dann noch auf

der Bahn befindlichen Boote werden als DNF gewertet (Änderung

WR 35 und A4.1).

• Boote, die gegen WR 28.1 (Absegeln der Bahn) verstoßen haben,

werden von der Wettfahrtleitung als DNF gewertet. Eine Protestverhandlung

ist nicht nötig (Änderung WR 63.1).

• In Abänderung der Definition der Wettfahrtsignale bedeutet Flagge

„L“ auf dem Zielschiff gesetzt: Es wird eine weitere Wettfahrt im

Anschluss gestartet.

• Die Segelanweisungen bzw. das Programm können durch Aushang

an der offiziellen Tafel geändert werden. Sie befindet sich auf der

Terrasse des Yachthafengebäudes Mittelmole bzw. am Regattabüro

im Yachthafen Hohe Düne. Änderungen der Segelanweisung werden

bis 09.00 Uhr an dem Tag erfolgen, ab dem sie Gültigkeit erlangen.

Änderungen des Zeitplans erfolgen bis 20.00 Uhr und gelten

ab dem folgenden Tag (Ausnahme für die Seeregatta „Rund Bornholm“

siehe eigene Segelanweisung).

3. Teilnahmeberechtigung:

Alle Teilnehmer einer Wettfahrt müssen die Regulations und Regeln der

ISAF befolgen, Mitglied eines angeschlossenen Nationalen Verbandes

oder einer ihm angeschlossenen Organisation sein und seine ISAF-Zulassung

darf nicht aufgehoben sein (vergl. Regulation 19 der ISAF).

4. Vermessung:

Für jede teilnehmende Yacht muss der gültige Messbrief für die Dauer

der Wettkämpfe bereitgehalten werden (Ergänzung WR 78). Die Regattaleitung

behält sich das Recht vor, durch einen Beauftragten Yachten

einer Kontrollvermessung zu unterziehen. Verstöße werden entsprechend

der WR behandelt.

Teilnehmende Yachten müssen den Forderungen des Anhangs G der

WR sowie ihren diesbezüglichen Klassenvorschriften hinsichtlich der

Klassenzeichen, Nationalitätskennzeichen und Nummern auf Segeln

entsprechen.

Nur die gemeldeten Yachten mit den gemeldeten Nationalitätsbuchstaben

und Segelnummern dürfen gesegelt werden.

Die Einteilung der Kreuzerklassen erfolgt durch den Regattaausschuss.

5. Sicherheitsbestimmungen:

Jeder Steuermann bzw. jede Steuerfrau ist für die seemännische

Führung seiner bzw. ihrer Yacht in jeder Hinsicht selbst verantwortlich.

Steuerleute müssen eine Segelberechtigung für die westliche Ostsee

besitzen, diese ist auf Verlangen vorzuweisen. Die Veranstalter der

Warnemünder Woche übernehmen keinerlei Verantwortung an Leben

General Rules and excerpt from

Sailing Instructions:

1. Rules:

The Warnemünder Woche will be governed by:

• the Racing Rules 2005-2008 of the ISAF

• the class rules of each of the classes for measurement, equipment,

propulsion and class membership

• this Notice of Race and the Sailing Instructions

• if mentionet the races of Warnemünder Woche are scored for ISAF

Ranking list

2. Intended changes racing rules by the Sailing Instruction:

• Supplementation RR4 Decision to race according to point 3 in this

notice of race

• Yachts failing to start within 4 minutes after their starting signal

will be scored „Did not start“. (Supplement RRS 28.1)

• Appendix P - Immediate Penalties for breaking RRS 42 - applies.

A request for redress reagarding this rule of the Sailing Instructions

will be denied. This alters RRS 63.1 .

• Alteration of RRS 66. On the last day of racing requests by boats to

reopen a hearing will be accepted not later than 30 minutes after

the announcement of the decision.

• Alteration of RRS 44 for Catamarans, Dragons aund H-Boats. The

penalty is an one-turn-penalty.

• Protest time limit shall begin with the finish of the last race of the

day in the same racing area and shall end after 60 minutes (Supplement

RRS 61.3).

• The race of a class will be finished not later than 30 minutes after

the first yacht finishing in the respective class. Boats not finishing

within this time limit will be scored DNF (Supplements RRS 35 and

A 4.1).

• A Boat that violate RRS 28.1 will be scored as DNF. A protest hearing

is not necessary (Change RRS 63.1).

• Code flag „L“ displayed on the finishing vessel means: 'A further

race will be started' (Changing the definition flag “L” against RRS

definition).

• The organizers reserve the right to alter the program. Alterations

will be posted on the “official Notice board” near the race offices

(Exception A-Cat, Formula 18, Mistral and Neil Pryde RS-X - notice

board near the beach) The Sailing Instructions and the schedule

may be changed by written notices on the official notice board.

Changes to the Sailing Instructions will be posted before 09.00 on

the day it will take effect. Changes to the schedule of races will be

posted by 20.00 on the day before it will take effect. The alternations

shall be valid for the following day.

3. Licence to participation:

A competitor whose ISAF eligibility has been suspended or revoked

shall not engage in any competition in the sport of sailing.

To be eligible in this event a competitor shall

a) be governed by the regulations and rules of ISAF

b) be a member of his/her Member National Autority or one of its

affliated organizations.

4. Measurement:

During the time of competition all participants shall keep ready the

valid measurement documents (RRS 78).

The Organizers of the boat-race reserve the right to carry out control

measurements of the yachts by an authorized representative. Offences

will be handled according to RRS.

Participating yachts shall comply with RRS appendix G and their respective

class rules, governing class insignia, national letters and numbers on

sail.

Only registered yachts with their registered national letters and sail

numbers are permitted to race.

The classification of cruiser classes will be made by the race committee.

5. Safety regulations:

Every helmsmen or woman is responsible in every respect for the way in

which he sails his or her boat. The organizers do not accept any liability

for a loss of property, personal injury or damage to property caused

by or in connection with the races.

Also not for accidents or loss of life or property, caused by towing-and

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


und Eigentum, persönlichen Schaden oder Schäden am Eigentum, die

durch die Teilnahme an den Regatten verursacht werden oder sich

daraus ergeben. Auch für solche nicht, die durch Schlepp-, Sicherungsoder

Bergungsfahrzeuge verursacht werden (Ergänzung WR 4).

Ebenso sind Ansprüche gegen diejenigen ausgeschlossen, die Schlepp-,

Sicherungs- oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen oder fahren.

Jedes Boot muss gemäß WR 1.2 Rettungsausrüstung und Schwimmwesten

mitführen. Die Wettfahrtleitung behält sich vor, ihr ungeeignet erscheinende

Schwimmwesten zu verbieten.

Im übrigen vergleiche Punkt 13 dieser Ausschreibung.

safety boats or rescue launches.

No claim will be considered, neither against to the owner or helmsmen

of the towing and safety boats or rescue launches. Helmsmen have to

be in possession of a sailing license for the sailing area of the western

Baltic Sea. They will have to show this at the entry if they are asked for.

All competitors shall carry personal life jacks on board (RRS 1.2). The

organizers reserve the right to reject unsuited life jackets.

Futher see item 13 in this Notice of race.

Zusätzlich für Seekreuzer:

a. Hinsichtlich der Sicherheit und Ausrüstung der teilnehmenden Yachten

gelten die „Sicherheitsrichtlinien, int. und nat. Richtlinien für

Ausrüstung und Sicherheit seegehender Segelyachten“, neuste Ausgabe

des DSV, einschließlich der „Special Regulations des ORC“.

b. Die Kühlungsbornregatta, die Bäderregatta und die Katerregatta

fallen in die Sicherheitskategorie 4, die Langstreckenregatta „Rund

Bornholm“ fällt in die Sicherheitskategorie 2, Ausnahmen sind in

folge von Klassenvorschriften und Konstruktionsbedingungen möglich.

6. Werbung:

Für die Regatten gilt der Werbekodex der ISAF, Kategorie C-Event (WR

79, ISAF-Regulation 20).

Geplante Klassen- und Stegpartys während der Veranstaltung im

Hafenbereich sind vor Beginn der Warnemünder Woche beim Veranstalter

anzumelden, um Konflikte mit den Veranstaltungssponsoren

zu vermeiden.

7. Kurse:

• Die olympischen, internationalen und nationalen Klassen starten

auf Regattabahnen direkt vor Warnemünde. Es werden Dreiecks-,

Trapez- bzw. Up and Down Kurse gesegelt.

• Die Kurse der Seeregatten siehe ergänzende Ausschreibung

8. Wertung:

Die Regattaserien der Warnemünder Woche werden nach dem „Low

Point System“ gewertet.

Jedes Wettfahrtresultat kann grundsätzlich gestrichen werden, ausgenommen

DNE, DGM und Finalwettfahrten nach MOF. Ab der 4. (Finn's

ab 5.) gewerteten Wettfahrt gibt es ein Streichresultat, ab der 8. gewerteten

Wettfahrt zwei Streichresultate. Bei Deutschen Meisterschaften

gilt die jeweilige Meisterschaftsordnung, bei den Klassen Mistral,

Raceboard und Neil Pryde RS-X erfolgt nach 6 Wettfahrten eine

Streichung und ab der 9 Wettfahrt werden 2 Ergebnisse gestrichen. An

den Deutsche Juniorenmeisterschaften - sind Seglerinnen und Segler

des Jahrganges 1986 und jünger teilnahmeberechtigt.

9. Ausscheidungs- und Finalwettfahrten:

Die Regatta wird für einzelne Klassen Ausscheidungs- und Finalwettfahrten

beinhalten. Die betreffenden Klassen werden vor 11:00 Uhr

am ersten Tag der Regatta durch Aushang informiert.

Finalrennen nach MOF werden mit „direct Judging“ durchgeführt.

10. Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt im Regattabüro Yachthafen Warnemünde bzw.

Hohe Düne ab Freitag, den 06.07.2007, 9.00 Uhr. Die Teilnehmer werden

gebeten sich rechtzeitig im Regattabüro anzumelden und dort das

Programm mit den Segelanweisungen in Empfang zu nehmen.

Teilnehmer, die nicht bis 1 Stunde vor dem Start ihrer ersten Wettfahrt

ordnungsgemäß registriert wurden, sind nicht startberechtigt.

Bei der Anmeldung zu den Wettfahrten im Regattabüro hat jeder Teilnehmer

die unten stehende Haftungsausschlusserklärung zu unterschreiben

(Punkt 13 dieser Ausschreibung).

11. Bugnummern:

Jeder Yacht können beim Einchecken Bugnummern zugeteilt werden.

Diese müssen aneinander gereiht ca. 20cm vom Bug beginnend an beiden

Seiten aufgeklebt werden.

12. Preise:

Für die ersten sechs Plätze einer jeden Klasse werden Ehrenpreise vergeben,

vorausgesetzt mindestens 15 Boote sind gestartet. Die Plätze 1-

6 erhalten Ehrenurkunden. Wanderpokale sind im Programm der Warnemünder

Woche aufgeführt.

6. Advertising:

For the races the new Advertising Code of the ISAF and the rules of each

of the national and international classes is valid, Categorie C-Event (RRS

79, ISAF-Regulation 20).

Class and private parties during the event in the harbour area must

have the organizers permission, application shall be made previous to

the event.

7. Courses:

• The olympic, international and national classes will start on a course

directly off Warnemünde. There will be sailed “triangle”, “trapezoid”

or “up and down” courses.

• You can find the courses for cruiser in the supplementing notice of

race.

8. Scoring:

The scoring will be done according to the low-point-system.

All races are discardable except a DND, DGM and Finalraces. From the

4th (Finn-class 5th) completed race onward there is one discard, from

the 8th completed race onward two discards. The German Championships

will be governed by the valid german championship rules. The

Mistral, Raceboard, Big Techno and Neil Pryde RS:X classes discards

from the 6th completed race, from the 9th completed race ther are

onward two discards.

9. Qualifying series and final series:

For some classes the race will include Qualifying serie and a final race.

This will posted on the official notice boards before 11:00 hrs on the

first day of scheduled racing

The final races will happen umpired.

10. Check - in:

Check in at the Race Offices located at Marina Warnemünde and Marina

Hohe Düne respectively, from up Friday 6th July 2007 at 9a.m. Participants

be requested to check in very early at the Race Office and to

receive the program with the Sailing Instruction there.

Participants which are not registered properly at least 1 hour before

their first start, are not allowed to start in any case.

During the check-in in the race offices each competitor has to sign the

exclution of liability (see item 13)

11. Numbers of the bow:

During check in bow numbers can be allotted to each yacht. These have

to be sticked on both sides of the boat approx. 20 cm from the bow.

12. Prizes:

Prizes are awarded in each class for ranks one to six if there are more

than 14 starters. Ranks one to six will be awarded charters of honour.

Some class winners will be awarded perpetual trophies. The trophies

are listed in the program.

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Jeder Gewinner von Anrechten auf Wanderpreise hat diese spätestens

vier Wochen vor der nächsten Warnemünder Woche an den Veranstalter

zurückzusenden.

• Preise für den Laser Europa-Cup : Ehrenpreise für die Plätze 1-10,

Ehrenurkunden für das erste Drittel der gestarteten Boote

• Preise für die Internationale Deutsche Meisterschaft der OK's:

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2. und 3. Platz Ehrenplaketten,

Ehrenurkunden werden für den 1. - 6. Platz vergeben.

Der Sieger trägt den Titel: „Internationaler Deutscher Meister der

OK-Dinghy-Klasse 2007“ Der Ausrichter gibt Preise für die Plätze 1 - 6

• Preise für die Internationale Deutsche Meisterschaft der 14-Footer:

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2.und 3. Platz Ehrenplaketten,

Ehrenurkunden werden für den 1.- 6. Platz vergeben.

Der Sieger trägt den Titel: „Internationaler Deutscher Meister der

14 Footer-Klasse 2007“ Der Ausrichter gibt Preise für die Plätze 1 - 6

• Preise für die Deutsche Juniorenmeisterschaft 470er:

Der DSV vergibt für die Sieger sowie für den 2.und 3. Platz Ehrenplaketten,

Ehrenurkunden werden für den 1.- 6. Platz vergeben.

Der Sieger trägt den Titel: „Deutscher Juniorenmeister/in U22 bzw.

U19 der 470er -Klasse 2007“

• Preise für die Deutsche Juniorenmeisterschaft RS:X Neil Pryde:

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2.und 3. Platz Ehrenplaketten,

Ehrenurkunden werden für den 1.-6. Platz vergeben. Der

Sieger trägt den Titel: „Deutscher Juniorenmeister/in U22 bzw. U19

der RS:X Neil Pryde-Klasse 2007“

All winners of perpetual trophies are requested to send those trophies

back to the organizers at least 4 weeks prior to the beginning of the 70.

Warnemünder Woche 2007.

• Laser EC : Prizes of honour will be given to the winning team as well

as to the second till tens. Documents of honour will be given to the

first third of the boats having started.

OK-Dinghy International

• German Championship: Prizes and documents will be given from

the German sailing Association.

14 Footer International

• German Championship: Prizes and documents will be given from

the German sailing Association.

Announcement of results: Approx. three hours after the last race was

finished.

Die Siegerehrungen finden etwa 3 Stunden nach Beendigung der letzten

Wettfahrt einer Serie statt, wenn nicht im Programm anders ausgeschrieben.

13. Haftungsausschluss:

Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer

Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er

übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der

Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten

seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand

des gemeldeten Bootes verantwortlich.

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund

behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen

in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung

abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung

des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer.

Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für

Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer

während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der

Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter,

Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung

von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten)

sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob

fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten

ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit

beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden.

Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen

oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen

Schadenersatzhaftung auch die Angestellten - Arbeitnehmer und

Mitarbeiter - Vertreter Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die

Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen

oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen,

denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung

ein Auftrag erteilt worden ist.

Die gültigen Wettfahrtregeln der ISAF, die Ordnungsvorschriften Regattasegeln

und das Verbandsrecht des DSV, die Klassenvorschriften sowie

die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten

und werden ausdrücklich anerkannt,"

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14. Urheber- und Bildrechte:

Der (die) Teilnehmer(in) überlässt den Veranstaltern, ihren Agenturen

und Sponsoren entschädigungslos dauerhaft sämtliche Rechte an Fotound

Filmaufnahmen aller Art von dieser Regatta und seinen Sportlern

für die sportliche und kommerzielle Auswertung.

Jedem Boot können On-Board-Kameras, GPS-Geräte oder ähnliches

Equipment zugeteilt werden.

15. Trainerboote:

Vor dem Segeln müssen sich alle Trainerboote registrieren lassen und

am „Check-In“ 20 Euro Hafengebühr bezahlen.

Jedem registrierten Trainerboot wird eine eindeutige Nummer

zugeteilt. Trainerboote müssen diese Nummer klar sichtbar anbringen.

13. Exclusion of liability

Exclusion of liability - limitation of liability - cognitive clause

The responsibility for the decision of a coxswain to participate in a race

or to continue with it is solely with him, to that extent he also takes the

responsibility for his crew. The coxswain is responsible for the qualification

and the correct nautical conduct of his crew as well as for the suitability

and the transport-safe condition of the registered boat.

In cases of Force Majeure or on grounds of administrative orders or for

safety reasons, the organizer is entitled to make changes in the realisation

of the event or to cancel the event. In these cases there does not

exist any liability for compensation of the organizer to the participant.

In case of a violation of obligations that do not constitute primary

respectively material contractual duties (cardinal obligations), the liability

of the organizer, no matter because of which cause in law, for

material and property damages of all kinds and their consequences that

arise to the participant during or in connection with the participation

in the event resulting from a conduct of the organizer, his representatives,

servants or agents, is restricted to damages that were caused wilfully

or grossly negligent. When a violation of cardinal obligations

occurs, in cases of simple negligence the liability of the organizer is limited

to foreseeable, typically occurring damages. To the extent that the

liability for damages of the organizer is excluded or restricted, the participant

also relieves the staff - employees and representatives, agents,

servants, sponsors and individuals who provide or drive salvage, safety

or rescue vessels or assist with their use - from the individual liability for

damages, as well as also all other individuals who were instructed to act

in connection with the realisation of the event.

The effective racing rules of the ISAF, the administrative regulations

regatta-sailing and the articles of association of the DSV, the class rules

as well as the regulations of the invitation to the competition and the

sailing instructions are to be complied with and are expressly recognised.

German law shall prevail.

14. Rights to use name and likeness:

In participating in the event, a competitor automatically grants the

organising authority and the sponsors of this regatta, the right in perpetuity,

to make, use and show, from time to time and at their discretion,

any motion pictures, still motion pictures and live, taped or filmed

television and other reproductions of him/her during the period of the

competition for the said of Warnemünder Woche in which the competitor

participates and in all material related to the said of

Warnemünder Woche without compensation.

Every boat may receive on-board-cameras, GPS navigators or similar

equipment.

15. Support boats:

Before racing support boats shall be registrated on check-in and pay a

harbour fee of 20,00 Euro.

A unique registration number will be assigned to each support boat.

Support boats shall fly their registration number open visible.

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Sonstiges

Unterbringung:

Zimmerbestellungen sind rechtzeitig unter Angabe der Teilnahme an

der Warnemünder Woche zu richten an:

Kuramt Warnemünde, Gästeservice/Zimmernachweis

Vogtei Am Strom 59, 18119 Warnemünde

Telefon: 0381 5480010 Fax : 0381 5480030

Warnemünder Zimmervermittlung Reisedienst

Am Bahnhof 5, 18119 Warnemünde

Telefon: 0381 5190088 Fax: 0381 5190658

Ein Stellplatz für Zelte, Caravan und Wohnmobile wird bei der Anreise

zugewiesen.

Es besitzen nur Teilnehmer der Warnemünder Woche mit Parkkarte

eine Stellplatzgenehmigung.

• Der Campingplatz für die Teilnehmer mit Basis Yachthafen Mittelmole

befindet sich auf dem Gelände der Scandlines AG direkt

neben dem Yachthafen Warnemünde.

• Der Stellplatz für die Teilnehmer mit der Basis Yachthafen Hohe

Düne befindet sich auf dem Gelände der Kasernenanlage Hohe

Düne.

• Auf die Beschilderung und die Einweisung durch das Hafenpersonal

ist zu achten. Der Campingplatz steht nur Teilnehmern der

Warnemünder Woche zur Verfügung. Zelt- und Parkkarten werden

im Org. Büro ausgegeben.

• Das Grillen bzw. anzünden von Lagerfeuer und anderen offenen

Feuerstellen ist strengstens verboten.

• Das Baden und Angeln in allen Hafenanlagen ist strengstens verboten.

• Das Arbeiten an den Booten inklusive Mast stellen, Mast legen und

Auftakeln ist auf den zugewiesenen Parkflächen sowie auf dem

Camping-, Wohnmobil- und Trailerplatz ausdrücklich untersagt.

• Auf dem Stellplatz in der Kasernenanlage ist das mitbringen

jeglicher Haustiere ausdrücklich verboten.

• Ein weiterer Stellplatz für Wohnmobile und Campinganhänger

befindet sich am Ortsausgang Warnemünde Richtung Bad Doberan.

Other Information

Accomodation:

It is possible to order rooms stating that you attend the Warnemünder

Woche. Please consult one of the following addresses :

Kuramt Warnemünde

Vogtei Am Strom 59, D 18119 Warnemünde

Phone : + 49 (381) 5480010 Fax : + 49 (381) 5480030

Warnemünder Zimmervermittlung Reisedienst

Am Bahnhof 5,18119 Warnemünde

Phone : + 49 (381) 5190088 Fax : + 49 (381) 5190658

Places for pitching tents and parking caravans will be allocated by the

organizing office on entry.

For reserving a place for caravan or tent, please use the entry form.

• Open fire and barbecue are strictly forbidden.

• Bathing and fishing in the harbour area are strictly forbidden.

• It is strictly forbidden to do work on the boats and equipment on

the parking site or in the area allotted to caravans, tents, boat trailers.

You are not allowed to stay with your boats in this area. You

will have to fix the mast, equipment and other things in the

yachtharbour.

• Domestic animals are strictly forbidden at the camping site “Hohe

Düne”

A U F N A C H

W A R N E M Ü N D E . . .

Übernachtung im Komfort-Zimmer inklusive

Frühstücksbuffet und freier Nutzung der Saunalandschaft

und des Schwimmbades

EZ ab € 130,- pro Nacht

DZ ab € 170,- pro Nacht

Kinder bis zu 12 Jahren wohnen kostenfrei im

Zimmer der Eltern, im separaten Zimmer

berechnen wir 50 % des Zimmerpreises.

S E G E L N S I E N I C H T A N U N S V O R B E I . . .

Sie finden uns am wunderschön gelegenen, breiten

Sandstrand von Warnemünde. Unser Haus verfügt

über 95 komfortabel und elegant eingerichtete

Zimmer und Suiten. Sie erwarten ein Restaurant

unmittelbar an der Promenade mit regionaler

und internationaler Küche, ein Wellness-bereich

mit Meerblick, Schwimmbad (10,8 x

4,2 m), Trockensauna, Dampfsauna, Biosauna

mit Duft- und Lichttherapie, Außenterrasse mit

Tauchbecken, Solarium, Cardio-Fitness, Anwendungsbereich,

Ruhebereich und Sauerstoff-Mehrschritt-Anwendung

nach Prof. Manfred von

Ardenne direkt unter der Glaskuppel des Hauses sowie

ein Kaminzimmer mit angeschlossener Bibliothek.

Erleben Sie von hier aus, wie die Sonne im Meer

versinkt. Natürlich organisieren wir auch Ihre

Tagung bis zu hundert Personen in unseren modernen

Veranstaltungsräumen. Gern unterbreiten wir Ihnen

Vorschläge für Ihren Ausflug in die schöne Umgebung

von Mecklenburg-Vorpommern.

Besuchen Sie auch die Thalasso-Tagesschönheitsfarm

im Haus. Sabine Edler verwöhnt Körper und Seele

mit ihren individuellen Behandlungskonzepten aus

Wirkstoffen des Meeres.

Fragen Sie nach unseren Programmen!

Lassen Sie sich von der persönlichen und herzlichen

Atmosphäre des Hauses verwöhnen.

Strand-Hotel Hübner

Seestraße 12 · 18119 Rostock-Warnemünde

Telefon 03 81 / 54 34 - 0 · Fax 03 81 / 54 34 - 4 44

www.hotel-huebner.de

www.hotel-huebner.com

e-mail: info@hotel-huebner.de

Amadeus-Code: QRRLG410

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Verkehrsregelungen:

Bitte Programm beachten!

Den Anweisungen der Ordner bzw. des Hafenmeisters ist unbedingt

Folge zu leisten. Parkplätze für PKW, LKW und Bootstrailer werden bei

der Anreise zugewiesen.

Die Anreise der Klassen für den zweiten Teil der Warnemünder Woche

kann nicht vor Dienstag dem 10. Juli 2007 erfolgen.

Liegeplätze / Kran:

Die Liegeplätze befinden sich im und am Yachthafen Warnemünde Mittelmole

bzw. Hohe Düne. Jollen werden eingewiesen. Kielboote erhalten

ihren Liegeplatz im Alten Strom bzw. in den Yachthäfen

zugewiesen (gebührenfrei vom 06. bis 15.Juli; Teilnehmer, welche ihre

Boote vor dem 6.Juli in die Yachthäfen legen, müssen die Liegekosten

selbst tragen).

Kranungen können bis 5 t vorgenommen werden, wobei für auswärtige

Teilnehmer das Kranen im Meldegeld enthalten ist. Eine Ausnahme

bilden Seekreuzer die an der Pokal- bzw. an der Bäderregatta teilnehmen,

diese haben pro Hub eine Krangebühr von 15 Euro zu

entrichten (bitte auf dem Meldeblatt vermerken).

Kranungen für Yachten über 5 t können in der Marina Hohe Düne

vorgenommen werden, müssen aber durch die Teilnehmer finanziert

werden.

Veranstaltungen an Land:

Es sind diverse Veranstaltungen in den Yachthäfen, am Leuchtturm, im

Kurhausgarten und am Alten Strom vorgesehen. Den genauen Plan entnehmen

Sie bitte dem Programm.

Während der Warnemünder Woche finden in Rostock und Warnemünde

zahlreiche Kultur- und Sportveranstaltungen statt.

Postanschrift:

Warnemünder Woche,

Herrn/Frau, Name der Yacht, Klasse, Yachthafen Mittelmole,

18119 Warnemünde

Traffic regulations:

Please consult your program. Due to a lack of space, vehicles and trailers

are not permitted at the Middlemole. Please follow the instruction

of the harbourmaster, who will do his best to have the events run

smoothly. Please bear in mind, that mooring and parking facilities are

provided for participants only.

For cars, lorries, caravans, boat trailers will be allocated by the organising

office.

Because there is not room enough for all boats all particinpants in the

2nd part of the Warnemünder Woche are expressly asked not to arrive

before the 10 th July 2007.

Moorings:

Yachtport Warnemünde middlemole or Yachtport “Hohe Düne”, jollyboats

will be directed.

Cruisers will get their berths at Alter Strom (participants will not be

charged from 6 th July to 15 th July).

You can find moorings for your class according to the table on page …

Craning is possible up to 5 tons, over 5 tons craning at Marina “Hohe

Düne”.

One launching and one haul out is included in the entry fee. Exception

cruisers from the Offshore Cup-race and from the Mecklenburg spa

race-hanse boat cup : they pay 15 Euro per one lauching or one haul

out.

Events on shore:

Several events are planned in the Marina, at the Alter Strom and in the

vicinity of the old Lighthouse. The full programme, time, date and

events, will be provided with the official papers.

The "Warnemünder Woche" will take place with a large number of cultural

and sport events.

Postal address:

name, name of the yacht, class, Yachthafen Mittelmole,

18119 Warnemünde Deutschland/Germany.

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Ausschreibungen der Laser Standard und

der Laser Radial m/w:

Die genaue Ausschreibung Laser Europa-Cup finden Sie im Heft der

DLAS 1/2007 bzw. in einer Sonderinformation der ILCA.

Ergänzende Ausschreibung Internationale

Deutsche Meisterschaft der OK-Dinghys:

Notice of Race for Laser and Laser Radial

You can find the notice of race to Laser Europa-Cup in the specialinformation

of ILCA.

Supplemented notice of race to the International

German Championship OK-Dinghy:

Veranstalter:

Durchführung:

Wettfahrtleiter:

Jury Obmann:

1.Start:

letzte Startmöglichkeit:

Anzahl WF:

Anmeldung:

Ergänzung

gemäß WR:

Regattabahn:

Vermessung:

Events:

Preise:

Deutscher Segler-Verband

Warnemünder Woche, Joersfelder Segel-Club (JSC)

Bernd-Leopold Käther (JSC)

Gode Sevecke

06.07.2007 , 11:00 h

08.07.2007, 14:00 h

Es sind nach MO max. 9 WF vorgesehen.

05.07.2007, ab 14:00 h

Jedes deutsche Mannschaftsmitglied muß über die

Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes

www. dsv.org registriert sein.

Mecklenburger Bucht vor Warnemünde

Die Kontrollvermessung findet am 05.07.2007 ab

14:00 Uhr statt.

Freitag, 7.07. um 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung

der KV

Sonnabend, 8.07. um 19:00 Uhr Championship-Party

Sonntag, 09.07. Siegerehrung im Anschluß an die letzte

Wettfahrt

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2. und

3. Platz Ehrenplaketten, Ehrenurkunden werden für

den 1. - 6. Platz vergeben. Der Sieger trägt den Titel:

„Internationaler Deutscher Meister der OK-Dinghy-

Klasse 2007“. Der Ausrichter gibt Punktpreise für die

Plätze 1 - 6.

Organizer: German Sailing Association

Carrying-out: Warnemünder Woche, Joersfelder Segel-Club (JSC)

Leader of the

regatta: Bernd-Leopold Käther (JSC)

Chairman of

the Jury: Gode Sevecke (GER)

First Start: 6 th July 2007 at 11:00 h

Last race: 8 th July 2007 at 14:00 h

Number

of races: max. 9

check in: 5 th July 2007 at 14:00 h

Regatta course: Bay of Mecklenburg/Bay of Warnemünde

Measurement: 4 th and 5 th July 2007 from 14:00 h

Events: Friday, 7 th July 19:00 h - Meeting for German OK

Association

Saturday, 8 th July 19:00 h - Championship-Party

Sunday, 9 th July after the races - Prize giving ceremony

Prizes:

Prizes and documents will be given from the

German Sailing Association.

Ergänzende Ausschreibung Internationale

Deutsche Meisterschaft der 14-Footer

Veranstalter: Deutscher Segler-Verband

Durchführung: Warnemünder Woche, Kieler Yacht Club (KYC)

Wettfahrtleiter: Volker Schmidt (KYC)

Jury Obmann: Gode Sevecke

1.Start: 13.07.2007 , 11:00 h,

letzte Startmöglichkeit:

15.07.2007, 14:00 h

Anzahl WF: Es sind nach MO max. 9 WF vorgesehen.

Ergänzung

gemäß WR: Jedes deutsche Mannschaftsmitglied muß über die

Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes

www.dsv.org registriert sein.

Regattabahn: Mecklenburger Bucht vor Warnemünde

Vermessung: Die Kontrollvermessung findet am 12.07.2007 ab

12:00 Uhr statt.

Events: Donnerstag 12.07. um 19:00 Uhr Eröffnung

Freitag, 13.07. Klassenparty

Samstag, 14.07. um 19:00 Uhr Championship-Party

Sonntag, 15.07. Siegerehrung im Anschluß an die letzte

Wettfahrt

Preise: Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2. und 3.

Platz Ehrenplaketten, Ehrenurkunden werden für den 1.

- 6. Platz vergeben. Der Sieger trägt den Titel: „Internationaler

Deutscher Meister der 14 Footer-Klasse 2007“.

Der Ausrichter gibt Punktpreise für die Plätze 1 - 6.

Supplemented notice of race to the International

German Championship 14 Footer

Organizer: German Sailing Association

Carrying-out: Warnemünder Woche, Kieler Yacht Club

Leader of the

regatta: Volker Schmidt (KYC)

Chairman of

the Jury: Gode Sevecke (GER)

First Start: 13 th July 2007 at 11:00 h

Last race: 15 th July 2007 at 14:00 h

Number

of races: max. 9

Regatta course: Bay of Mecklenburg/Bay of Warnemünde

Measurement: control measurement: 12 th July 2007 from 12:00 h

Events: Thursday, 12th July 19:00 h - Opening Ceremony

Friday, 13th July Class-Party

Saturday, 14th July 19:00 h - Championship - Party

Sunday, 15th July after the races - Prize giving ceremony

Prizes:

Prizes and documents will be given from the

German Sailing Association.

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Ergänzende Ausschreibung

Deutsche Juniorenmeisterschaft 470er

Veranstalter: Deutscher Segler-Verband

Durchführung: Warnemünder Woche, Seglerverein Stößensee (SVSt)

Wettfahrtleiter: Jens Merda

Jury Obmann: Gode Sevecke

1.Start: 07.07.2007 , 11:00 h,

letzte Startmöglichkeit:

09.07.2007, 14:00 h für die Qualifikationsläufe

Anzahl WF: Es sind nach MOF 8.1. max. 9 WF vorgesehen.

Finale:

Es findet eine Finalwettfahrt und ein Flottenfinale am

10.07.2007 gemäß MOF statt. Die Finalteilnehmer werden

spätestens am 09.07.2007 um 19:00 Uhr benannt.

Ergänzung Jedes deutsche Mannschaftsmitglied muss über die

gemäß WR: Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes

www.dsv.org registriert sein.

Regattabahn: Mecklenburger Bucht vor Warnemünde

Preise:

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2. und

3. Platz Ehrenplaketten. Ehrenurkunden werden für

den 1. - 6. Platz vergeben. Der Sieger trägt den Titel:

„Deutsche Juniorenmeister/in der 470er-Klasse 2007“

Der Ausrichter gibt Punktpreise für die Plätze 1 - 10.

Ergänzende Ausschreibung Deutsche

Juniorenmeisterschaft RS:X Neil Pryde

Veranstalter: Deutscher Segler-Verband

Durchführung: Warnemünder Woche, Yacht-Club Berlin Grünau (YCBG)

Wettfahrtleiter: Steffen Kinzel

Jury Obmann: Gode Sevecke

1.Start: 13.07.2007 , 11:00 h,

letzte Startmöglichkeit:

15.07.2007, 14:00 h für die Qualifikationsläufe

Anzahl WF: Es sind nach MOF 8.1. max. 9 WF vorgesehen.

Finale:

Es findet eine Finalwettfahrt und ein Flottenfinale am

15.07.2007 gemäß MOF statt. Die Finalteilnehmer werden

spätestens am 15.07.2007 um 17:00 Uhr benannt.

Ergänzung Jedes deutsche Mannschaftsmitglied muss über die

gemäß WR: Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes

www.dsv.org registriert sein.

Regattabahn: Mecklenburger Bucht vor Warnemünde

Preise:

Der DSV vergibt für den Sieger sowie für den 2. und

3. Platz Ehrenplaketten. Ehrenurkunden werden für

den 1. - 6. Platz vergeben. Der Sieger trägt den Titel:

„Deutsche Juniorenmeister/in der RS:X Neil Pryde-

Klasse 2007“. Der Ausrichter gibt Punktpreise für die

Plätze 1 - 10.

Ergänzende Ausschreibungen der Seeregatten

1. Kühlungsbornregatta

Veranstalter: Warnemünder Woche, Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW), Deutscher Challanger Yacht-

Club (DCYC)

Wettfahrten: 07. Juli - Start 10 Uhr, Warnemünde-Kühlungsborn

(Bahnlänge ca. 40 sm)

08. Juli - Start 11 Uhr, Kühlungsborn-Warnemünde

(Bahnlänge ca. 25 sm)

Meldeschluss: 22. Juni 2007

Nachmelde- Mit einem Aufschlag von 50% auf das Meldegeld bis

schluss: spätestens 29. Juni 2007.

Klassen: Einrumpfseekreuzer nach IMS, ORC, Yardstick (IMS

und ORC vermessene Yachten starten nicht nach

Yardstick) und Eintypklassen ab 3 Meldungen. Bei zu

geringer Anzahl an IMS - Meldungen werden diese

Yachten in der ORC Gruppe gewertet.

Es findet eine ORC - Bestenermittlung statt.

Preise:

Wanderpreise und Ehrenurkunden

Preisverteilung: 07. Juli, Tagessiegerehrung in Kühlungsborn,

8. Juli, Siegerehrung für die ORC - Bestenermittlung

14. Juli ca. 19:00 Uhr Siegerehrung für alle

Seekreuzerregatten mit großer Seekreuzer-Party

Supplemented notice of race to the cruiser races

„Kühlungsborn”-Race

Organizer: Warnemünder Woche, Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW), Deutscher Challanger Yacht-

Club (DCYC)

Number 7 th July 2007, start: 10:00 h

(Warnemünde to Kühlungsborn, ca. 40 nm)

8 th July 2007, start: 11:00 h

(Kühlungsborn to Warnemünde, ca. 25 nm)

Entry close: 22 nd June 2007

Late entries: can be accepted only up to 29 June 2007 with an

extra fee of 50% of the entry fee

Classes: according to ORC,IMS, Yardstick and onedesign class

Regatta course: Bay of Mecklenburg

Prizes:

We will given challenge cups and documents of honour.

Presentation

of awards:

7 th July 2007 Daily Prize Giving

14 th July 2007 with a big cruiser party

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


2. Rund Bornholm

Veranstalter: Warnemünder Woche, Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW)

Termin: 08.07. – 11.07.2007

Meldeschluss: 22. Juni 2007

Nachmeldungen: mit einem Aufschlag von 50% auf das Meldegeld bis

max. 29.Juni 2007 möglich

Klassen: Einrumpfboote nach IMS, ORC, Yardstick, (≥YS 112

bzw. entsprechende TMF-Werte). Bei zu geringer Anzahl

an IMS–Meldungen werden diese Yachten in der

ORC Gruppe gewertet.

Gruppeneinteilung:

Die Aufteilung der Gruppen erfolgt durch die Wettfahrtleitung,

IMS- und ORC-Yachten nach der DSV

Klasseneinteilung, Yardstick-Yachten werden in vergleichbare

Gruppen eingeteilt.

Wertung: · IMS und ORC-Yachten werden nach ihrem jeweiligen

TMF- Wert gewertet.

· IMS und ORC-Yachten müssen mit der Meldung einen

gültigen Messbrief einreichen. Berechnung erfolgt

nach TOT.

· Yardstick-Yachten werden nach der Rund Bornholm

Yardstickliste gewertet.

· Es erfolgt eine „Double-Hand“-Wertung.

Soll die Yacht als „Double-Hand“ in die Wertung gehen,

ist dies bereits auf dem Meldeformular zu vermerken.

· Es erfolgt eine gesonderte Wertung für Charter

schiffe.

Soll die Yacht in die Wertung „schnellstes Charterschiff“

gehen ist bei der Anmeldung der Chartervertrag

vorzulegen.

· Bei Jugendmannschaften darf die Hälfte der Mannschaft

das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet

haben. (Mannschaftsliste wird bei der Anmeldung

eingereicht.).

Anmeldung: ab 07. Juli 2007 14:00 Uhr im Regattabüro Mittelmole

Segel- werden bei fristgemäßer Meldung (bis 22.06.2007)

anweisungen: jedem Teilnehmer zugeschickt. Nachmelder erhalten

die Segelanweisung bei der Anmeldung.

Sippersmeeting: 08. Juli 2007, 19:00 Uhr in der Bootshalle Mittelmole

Warnemünde

Start:

ab 09.07.2007 am Kopf der Mittelmole Warnemünde,

Es wird nach dem Kängeruh-Startverfahren gestartet.

Die genauen Startzeiten sind in der Segelanweisung

festgelegt.

Bahn:

Start Warnemünde – Rund Bornholm – Ziel Warnemünde

(die Rundungsrichtung ist freigestellt)

Distanz: ca. 270 sm

Sicherheit: Sicherheitskategorie 2; (Ausnahmen sind gemäß

Klassenvorschriften oder Konstruktionsbedingungen

möglich)

Preise:

„Kyria-Pokal“ für die Siegeryacht („nach gerechneter Zeit”)

„Blaues Band“ für die schnellste gesegelte Zeit aller Jahre

„hanseboot - Pokal“ für die schnellste gesegelte Zeit 2005

„Beste Jugendmannschaft“ - Pokal der Segler-Zeitung

„Beste Yacht mit Heimathafen Rostock“ - Pokal der NNN

Sonderpreis für „first ship home“

Sonderpreis für die „beste Charteryacht“ - Preis des

„Yacht Kontor im Stadthafen zu Rostock“

Sonderpreis für den Sieg in der „Double - Hand“ -

Wertung

Sonderpreise für die Sieger den ORC und Yardstick -

Gruppen

Erinnerungsgaben für jede Yacht

Preisverteilung: 14. Juli ca. 19:00 Uhr Siegerehrung für alle

Seekreuzerregatten mit großer Seekreuzer-Party

2 nd „Rund Bornholm“

Organizer: Warnemünder Woche, Akademischer Segelverein

Warnemünde (ASVW)

Date: 8 th - 11 th July 2007

Entry close: 22 nd June 2007

Late entries: can be accepted only up to 29 June 2007 with an

extra fee of 50% of the entry fee

Entry:

ORC-Club, IMS or if no ORC-Club or IMS-measurement

is available: - Yardstick-Yachts >=112

Scoring: IMS, ORC - TMF-value

Yardstick to Yardsticklist for “Rund Bornholm”

Double Hand scoring (please inform by entry form)

Charter ship scoring (please inform by entry form

and show your

Chartercontract at check in)

Scoring for the “Youth-Cup”: The half of the crew is

not allowed to be older than 21 years.

Check in: from 7 th July 2007 14:00 h in the Race Office

Sailing- will be send to all competitors together with the

instructions: registration

Skipper- 8 th July 2007 19:00 h,

meeting:

Start:

Course:

Distance:

Finish:

Safety: category 2

Prizes:

Presentation

of awards:

9th July 2007 - start at the head of the Middelmole

of Warnemünde

(individual starting-time as scheduled in the

sailinginstructions)

Start - Round Bornholm – Finish (the direction of

turn around is free)

270 seamiles

Warnemünde Middelmole (sailing-instructions)

„Kyria-cup“ for the winning yacht Round Bornholm

„Blaues Band“ for the first Yacht to sailing time all years

„hanseboot - cup“ for the first Yacht to sailing time in

this year

„Youth-cup” for the best youth-team

„first ship home with harbour rostock”

special price for the first ship home

special price for the Double Hand scoring

special price for the charter ship scoring

special prices for the first Yachts of the Groups (3

Groups)

cups or material prizes for the first three of the

yachts started

memorials for all competitors

14 th July 2007 with a big cruiser party

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


3. Bäderregatta um den „hanseboot-Pokal“

Veranstalter: Warnemünder Woche, Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW)

Termin: 14. Juli 2007

Meldeschluss: 22. Juni 2007

Nachmeldeschluss:

Mit einem Aufschlag von 50% auf das Meldegeld bis

spätestens 11. Juli 2007.

Klassen: Einrumpfseekreuzer nach IMS, ORC, Yardstick (IMS

und ORC vermessene Yachten starten nicht nach

Yardstick) und Eintypklassen ab 3 Meldungen. Bei zu

geringer Anzahl an IMS - Meldungen werden diese

Yachten in der ORC Gruppe gewertet.

Start:

10.00 Uhr vor der Westmole Warnemünde

Preise:

Wanderpreise, Sherryfaß der "hanseboot" für die

schnellste Yacht nach gesegelter Zeit, Ehrenurkunden

Preisverteilung: 14. Juli, ca. 19:00 Uhr, Siegerehrung für alle

Seekreuzerregatten mit großer Seekreuzer-Party

4. „Kater”-Regatta

Veranstalter: Warnemünder Woche, Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW)

Termin: 15. Juli 2007

Meldeschluss: 22. Juni 2007

Nachmeldeschluss:

bis spätestens 11. Juli 2007

Klassen: Einrumpfseekreuzer nach IMS, ORC, Yardstick (IMS

und ORC vermessene Yachten starten nicht nach

Yardstick) und Eintypklassen ab 3 Meldungen. Bei zu

geringer Anzahl an IMS - Meldungen werden diese

Yachten in der ORC Gruppe gewertet.

Kurs:

Dreieck vor Warnemünde

Start:

11:00 Uhr

Preisverteilung: Siegerehrung nach Ende der Protestzeit

5. XXL-Cup

Gilt für Pokalregatta, Rund Bornholm und Bäderregatta:

Es wird eine Gesamtwertung der genannten Regatten erfolgen. Der Gesamtsieger

aus „Kühlungsbornregatta“, „Rund Bornholm“ und der

„Bäderregatta“ gewinnt den Wanderpokal „XXL-Cup“ der Scandlines AG.

Der zweite und dritte Platz erhält Sachpreise.

Eine extra Meldung braucht nicht zu erfolgen.

Die Siegerehrung findet am 14. Juli ca. 19:00 Uhr für alle Seekreuzerregatten

mit großer Seekreuzer-Party statt.

3 rd Mecklenburg spa race-hanse boat cup

(after the first Warnemünder Woche in 1926)

Organizer: Warnemünder Woche/ Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW)

Date: 14 July 2007

Entry close: 22 nd June 2007

Late entries: can be accepted only up to 11 July 2007 with an

extra fee of 50% of the entry fee

Start:

10:00 h

Classes: ORC, IMS, Yardstick, onedesign class and classes

without measurement

Prizes:

The winner of the classes will be given challenge

cups.

Presentation

of award: 14 th July 2007 with a big cruiser party

4 th „Hangover”-Race

Organizer: Warnemünder Woche/ Akademischer Seglerverein

Warnemünde (ASVW)

Date: 15 th July 2007

Entry close: 22 nd June 2007

Late entries: can be accepted only up to 11 July 2007

Start:

11:00 h

Classes: ORC, IMS, Yardstick, onedesign class and classes

without measurement

Course: Triangle

Presentation

of award: 15 th July, after the races

5th XXL – Cup:

Cup races, Round Bornholm and spa race:

The total winners of the cup races, round Bornholm and spa race will be

awarded challenge cups (from Scanlines AG) and material prices.

A special entry is not necessary.

The presentation ceremony will take place in the Warnemünde yacht

harbour on 14 th July at 7.00 p.m.

70. WARNEMEMÜNDER WOCHE 2007


Glashäger. Die Quelle unserer Kraft.

GL AZ 210x148.indd 1

09.02.2007 18:53:45 Uhr


hamburg

27.Okt.–4.Nov.2007

48. Internationale Bootsausstellung Hamburg

www.hanseboot.de

Telefon +49 40 35 69-0 • hanseboot@hamburg-messe.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine