Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

vhs.verband.mv.de

Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Angebote der Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

(Auszüge)

Weiterbildungen für Erzieher/innen und Tagespflegepersonen

Volkshochschulverband

Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de


Inhaltsverzeichnis

Vorwort 3

Qualitätsentwicklung 4

Weiterbildungsangebote für: 7 ff

- Erzieher/innen

- Tagespflegepersonen

- Eltern, Großeltern

Anpassungslehrgänge 16

Adressen der Volkshochschulen vor Ort 17

Impressum

Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Herausgeber: Volkshochschulverband

Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Bertha-von-Suttner-Straße 5

19061 Schwerin

Kontakt: per Post, s.o.

per Telefon 0385/3031550

per Fax 0385/3031555

per E-Mail info@vhs-verband-mv.de

Weitere Informationen: unter www.vhs-verband-mv.de

Bildnachweis: Eva Rebecca Steinpress (6) 2010

Grundschule Am Mühlenteich, Rostock


Vorwort

Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

Werte sind grundlegende Elemente, die für eine verantwortungsvolle Gestaltung der eigenen Lebenszeit

und für ein Zusammenleben mit anderen Menschen von tragender Bedeutung sind. Dabei

sind Werte keine angeborenen Verhaltensmerkmale: Werte wollen daher in den ungezählten

Alltagssituationen im Elternhaus, in allen pädagogischen Einrichtungen sowie in „Straßensituationen“

direkt erfahren werden. Und dazu brauchen Kinder und Jugendliche ein wertegeprägtes

Umfeld, das sie nur durch „gebildete“ Personen – uns Erwachsene – kennenlernen können.

Die Angebote der Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern sollen – wie auch

schon in den Jahren zuvor – entscheidend dazu beitragen, dass Werte wieder verstärkt

einen Einzug in die Pädagogik finden.

Weiterhin möchte der VHS-Verband mit diesem Auszug der Weiterbildungsangebote für Erzieher/innen,

Tagespflegepersonen und alle an der Betreuung von Kindern beteiligten Personen

ein flächendeckendes Angebot darstellen.

Der VHS-Verband ist u. a. Mitglied der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung

(LVG), der AG „Ernährung der Kinder und Jugendlichen“ des Aktionsbündnisses Gesundheit

und Mitglied der AG „Fort- und Weiterbildungskonzept zur Implementierung

der Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in M-V“.

Das Team des

VHS-Verband M-V e. V.

Stellvertretend für die Volkshochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

- 3 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Qualitätsentwicklung

Regionale Unterstützungsstelle in

Mecklenburg-Vorpommern

Steigern Sie die Qualität Ihrer Arbeit und Ihrer Organisation

Die Lerner- bzw. Kundenorientierte Qualitätsentwicklung spricht Bildungsorganisationen an, die

Qualitätsmanagement für ihre Organisationsentwicklung nutzen wollen. Die Regionalen Unterstützungsstellen,

die eng mit der ArtSet® Qualitätstestierung GmbH zusammen arbeiten, begleiten Sie in diesem Prozess und

bieten Ihnen praktische Hilfen an.

Die Regionalen Unterstützungsstellen werden von Expertinnen und Experten geführt, die über ausgewiesene

Erfahrungen in Organisationsberatung, Qualitätsentwicklung und -begutachtung verfügen.

Die Regionalen Unterstützungsstellen bieten Ihnen umfassende und maßgeschneiderte Informations-,

Beratungs- und Weiterbildungsangebote zu allen Fragen des Qualitätsmanagements in Ihrem Unternehmen

bzw. in Ihrer Organisation.

Unsere Dienstleistungen

Die folgenden Dienstleistungen stehen auf Anfrage und nach Absprache der jeweiligen Konditionen

interessierten Einrichtungen zur Verfügung:

• Workshops zu ausgewählten inhaltlichen oder methodischen Fragen der Qualitätsentwicklung,

• Prozessberatung und –begleitung zur Vorbereitung der Testierung oder Retestierung für Leiter/innen

von Einrichtungen, Qualitätsmanagementbeauftragte und/oder Qualitätszirkel,

• Beratung und Unterstützung bei der Erstellung des Selbstreports,

• Review (Analyse und Rückmeldung) von Selbstreports vor Endredaktion und Abgabe

Die Unterstützungsangebote können in Form von Workshops, Seminaren, als Beratung, als Prozessbegleitung

oder als Expertise erbracht werden. Workshops und Seminare finden einrichtungsintern, regional oder im

Verbund von Einrichtungen statt.

Für die oben aufgeführten Dienstleistungen stehen LQ-Gutachter/innen sowie Expertinnen und Experten aus

der Organisations- und Qualitätsentwicklung und Erwachsenenbildungspraxis zur Verfügung.

Kontakt

Volkshochschulverband

Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Regionale Unterstützungsstelle

Bertha-von-Suttner-Str. 5

19061 Schwerin

Telefon: (0385) 3031550

Telefax: (0385) 3031555

- 4 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Das Testierungsmodell LQK und das

Testierungsverfahren

Bildung ist ein einzigartiges »Produkt«, mit keinem Produkt bzw. keiner Dienstleistung einer anderen Branche

zu vergleichen. Bildung ist etwas, das nur durch die Lernenden selbst in Eigenaktivität hergestellt werden kann

- Lehrende und andere Betreuende können diesen Prozess nur fördern. Der Lernende ist also der eigentliche

»Produzent« von Bildung. Dieser Sonderstatus der Bildungsbranche - zu der auch die Kindertagesstätten

gehören - macht ein besonderes Qualitätsmanagement erforderlich.

Die Lernerorientierte Qualitätsentwicklung und -testierung ist ein internes Qualitätsmanagementverfahren

und eine externe Qualitätsevaluation für Bildungseinrichtungen, die mit einem bundesweit anerkannten Testat

bestätigt wird. Lernerorientierte Qualitätsentwicklung/-testierung gibt es für die Weiterbildung (LQW), für

Schulen (LQS), für Kindertagesstätten (LQK) und als Kundenorientierte Qualitätstestierung für Soziale

Diensleistungsunternehmen (KQS). Damit ist es möglich, im gesamten Bereich der außeruniversitären

Bildung und Sozialarbeit mit einem einheitlichen und wechselseitig anschlussfähigen Verfahren zu arbeiten.

Das Ursprungsmodell LQW wurde im Rahmen mehrerer BLK-Projekte von ArtSet ® Hannover entwickelt

und in den Weiterbildungsbereich implementiert. Hier wird es seit 2000 von einer wachsenden Zahl von

Organisationen bundesweit und auch in Österreich angewendet. Die wissenschaftlichen und praktischen

Anforderungen an eine Qualitätsentwicklung in den Kindertagesstätten schlagen sich vor allem in folgenden

Voraussetzungen des LQK-Modells nieder:

• Die Lernenden, d.h. die Kinder, stehen im Mittelpunkt aller Qualitätsbemühungen. Auf sie hin ist die

Qualitätsentwicklung der Kindertagesstätten und mithin das Testierungsverfahren ausgerichtet.

• Es geht nicht nur um Qualitätssicherung, sondern die Qualität der Einrichtungen wird in einem

ständigen Prozess ausgehend von den sich verändernden Umweltanforderungen weiterentwickelt.

• Bei der externen Qualitätsevaluation geht es nicht nur um ein Prüfverfahren, sondern die

Entwicklungspotenziale der Kindertagesstätten werden ebenfalls berücksichtigt und gefördert.

• Qualitätsentwicklung in Organisationen des Bildungssystems ist kein Prozess technokratischer

Formalisierung, sondern ein diskursiver Prozess der gemeinsamen Reflexion unter den Beteiligten.

• LQK ist für große und kleine Kindertagesstätten sowie für integrativ arbeitende Einrichtungen

gleichermaßen anwendbar. Das heißt, eine einrichtungsindividuelle Ausfüllung der

Qualitätsanforderungen ist möglich.

Das Verfahren der Qualitätsentwicklung und -testierung nach LQK definiert konkrete Anforderungen

in folgenden Qualitätsbereichen:

• Leitbild

• Bedarfserschließung

• Zentrale Prozesse

• Entwicklungsfördernde Lernprozesse

• Erziehungsprozesse im Alltag der KITA

• Evaluation der Entwicklungs- und Lernprozesse

• Infrastruktur

• Führung

• Personal

• Steuerung der KITA als Organisation (Controlling)

• Externe Kommunikation und Kooperationen

• Strategische Entwicklungsziele

- 5 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Die definierten Anforderungen in diesen verpflichtenden Qualitätsbereichen müssen in einem Selbstreport

nachgewiesen und durch eine Visitation bestätigt werden. In selbstbestimmten, frei wählbaren (optionalen)

Qualitätsbereichen können die Kindertagesstätten auf Schwerpunkte ihrer Ausrichtung oder auf

besondere Stärken ihrer Arbeit hinweisen. Die Visitation findet etwa zu Beginn des letzten Drittels des

Qualitätsentwicklungsprozesses statt, um gleichzeitig auch als Beratung im Hinblick auf einen erfolgreichen

Abschluss des Selbstreports dienen zu können. In einem Abschlussworkshop spiegeln die Gutachterinnen und

Gutachter ihre Eindrücke in die Kindertagesstätte zurück. Außerdem werden strategische Entwicklungsziele

für die nächste Qualitätsentwicklungsperiode vereinbart. Auch die Kindertagesstätten geben Rückmeldung

über ihre Erfahrungen in der Arbeit mit dem Qualitätsmodell, die für zukünftige Modellrevisionen genutzt

werden. Das Qualitätsmodell lernt also selbst aus der Praxis.

Nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens erhalten die Einrichtungen ein Testat und ein Logo, die sie

als erfolgreiche Teilnehmerinnen des Lernerorientierten Qualitätsverfahrens ausweisen. Weiterhin erhalten

sie einen Teil des LQK-Netzwerkbildes des Künstlers Guido Kratz in der Form einer Keramikfliese sowie

einen handsignierten Druck der aktuellen Version des Netzwerkbildes. Hierdurch wird eine Vernetzung der

beteiligten Kindertagesstätten ermöglicht und ein Marketing nach außen gefördert.

LQK ist ein Qualitätskreislauf. Dabei bezeichnet Qualitätsentwicklung die Phase der Arbeit der

Kindertagesstätten und Qualitätstestierung die Phase der externen Evaluation und Bestätigung der erreichten

Qualitätserfolge. Im Unterschied zur traditionellen Zertifizierung, die fremdgesetzte Normen abprüft, richtet

sich die Testierung stärker an den selbstbestimmten Normen der jeweiligen Organisation aus.

Der Prozess der Qualitätsentwicklung startet mit einer internen Evaluation, zum Beispiel einer Stärken/

Schwächen-Analyse. Nach der Erstellung des Leitbildes mit der schulspezifischen Definition gelungenen

Lernens erfolgt eine Planung und Durchführung von erforderlichen Qualitätsentwicklungsmaßnahmen. Dieser

Prozess wird dokumentiert und mündet in die Ausformulierung eines Selbstreports. Eine Vor-Ort-Visitation

klärt, ob die Kindertagesstätte die erforderlichen Nachweise vorhält und gibt Hilfestellung bei Unklarheiten

bzw. Unsicherheiten. Die Hinweise der eigens im Lernerorientierten Qualitätsmodell geschulten Gutachter/

innen für die weiteren Qualitätsschritte können für die Überarbeitung und Fertigstellung des Selbstreports

genutzt werden. Der Selbstreport in seiner letztgültigen Fassung ist die Basis für die externe Evaluation

(Begutachtung) durch Gutachter/innen. Der Qualitätskreislauf endet mit einem Abschlussworkshop

und der Aufstellung von strategischen Entwicklungszielen für die nächste Qualitätsperiode.

Folgende Leistungen sind in den Testierungskosten enthalten:

• ein LQK-Handbuch,

• ein Einführungsworkshop, der in der Kindertadesstätte stattfindet,

• eine Visitation in der Einrichtung durch den Erstgutachter bzw. die Erstgutachterin,

• die Begutachtung des Selbstreports durch zwei unabhängige, von der Testierungsstelle ArtSet ®

benannte Gutachter/innen in Form eines umfangreichen, schriftlichen Gutachtens,

• ein Abschlussworkshop, der ebenfalls in der Kindertagesstätte stattfindet,

• ein von der ArtSet ® Qualitätstestierung GmbH ausgestelltes Testat, mit dem die erfolgreiche

Testierung bestätigt wird, und das die Kindertagesstätte berechtigt, für die Zeit von vier Jahren das

entsprechende Qualitätssiegel zu führen,

• ein LQK-Logo als Grafik für das Marketing,

• bei der erstmaligen Testierung eine individuelle Fliese aus dem LQK-Netzwerkbildes des Künstlers

Guido Kratz,

• ein handsignierter Kunstdruck des jeweiligen Standes des Netzwerkbildes.

Zusätzlich werden folgende Serviceleistungen von der Testierungsstelle zur Verfügung gestellt:

• Website mit Informationen zu LQK, zum Testierungsverfahren und zur Unterstützungsstruktur sowie

Arbeitshilfen in der Rubrik Service zum Herunterladen

- 6 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Mitarbeitergespräche führen – Wertschätzung und konstruktive Kritik für Kita-Leiterinnen

Mitarbeitergespräche der Kita-Leitung sind vielschichtig: Abstimmung und Interessensausgleich im Team,

Konflikt- und Lösungsgespräche, fachliche wie auch persönliche Gespräche und nicht zuletzt Entwicklungsgespräche

(Leistungsbeurteilungen). Eine gelingende Kommunikation setzt überprüfbare und messbare Ziele

und ein klares (Selbst-) Bild voraus. Fordern und Fördern als Maßstab für eine erfolgreiche Mitarbeiterführung

im Gespräch umsetzen ist Thema des Seminars.

Die Kita-Leitung als Coach, als unterstützende und begleitende Führungskraft steht im Zentrum des Themas:

Die Instrumente hierfür stellt der Fachbuchautor und Trainer Ulrich Pommerenke beispielhaft und praxisnah

vor.

Leitung: Ulrich Pommerenke

Termin: Fr, 21.09.2012

Dauer: 1 x 8 Ustd.

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 60,00 EUR

Work-Life-Balance für eine gelingende Kita-Praxis – Lebensgefühl und Beruf im Einklang

An Erzieherinnen werden heutzutage hohe Anforderungen gestellt. Um ihnen gerecht werden zu können,

bedarf es der kontinuierlichen Entwicklung einer selbstbewussten und souveränen Persönlichkeit: Wir leben

inmitten der „Rushhour des Lebens“: Die privaten und beruflichen Anforderungen fordern uns; der Druck,

„alles“ gut und richtig zu machen und das möglichst schnell, wächst; das so genannte „Anpassungslernen“,

also immer auf den neusten fachlichen Stand zu sein, wird selbstverständlich, erscheint im Alltag allerdings

als schwierig oder gar kaum lösbar. Überdies bremsen Konflikte in der elementarpädagogischen Arbeit und /

oder im privaten Bereich den Elan und vor allem die Motivation. Die Balance zwischen „Arbeit und Leben“

(Work-Life-Balance) scheint oder ist gar gefährdet. Nicht nur durch die richtige Balance zwischen elementarpädagogischer

Aufgabenwahrnehmung und Lebensgefühl bleiben Sie im Beruf leistungsfähig und erleben

Ihre Freizeit intensiver. Das Seminar zeigt Ihnen Wege, um aktiv und motiviert ohne Raubbau berufliche Ziele

zu erreichen.

Inhalte: Aufgabenprofil Kita und MitarbeiterInnen; Vorstellung des Kita-Hauses: Vom Fundament der Persönlichkeit

zur erfolgreichen Aufgabenwahrnehmung; Das Work-Life- Balance-Prinzip; Wirksame Lösungsschritte

zum positiven und ausgeglichenen Lebensgefühl

Leitung: Ulrich Pommerenke

Termin: Fr, 12.10.2012

Dauer: 1 x 8 Ustd.

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Kosten: 60,00 EUR

- 7 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Gesundheit ist mehr … Auch unsere Psyche braucht Nahrung!

Viel Bewegung und eine gesunde Ernährung, das sind mit die wichtigsten Elemente, wenn es um Gesundheitsförderung

geht. Doch dies reicht nicht, Gesundheit ist MEHR! Das Thema Gesundheit hat Einzug gehalten in

die Kitas. Doch Bildungsangebote zu Themen der gesunden Ernährung und Bewegung reichen nicht. Gesundheit

ist mehr! Gesundheit will gelebt werden! So wie unser Körper Eiweiß, Fett und Kohlehydrate , Vitamine

und Mineralstoffe braucht, um gesund und leistungsstark zu bleiben, so wie unser Körper Bewegung braucht,

um gesund und stark zu bleiben, so braucht unsere Psyche Bejahung, Anerkennung und Wertschätzung als

psychische Nahrungsmittel Nahrung für die Seele.

Die Teilnehmer/innen sind eingeladen die Vielfalt eines „Gesunden Miteinanders“ zu entdecken. Sie werden

ihrem eigenen Gesundheitsbewusstsein begegnen. Einfache, praktische Übungen, die Körper und Seele gleichermaßen

berücksichtigen, werden gemeinsam erprobt - die Schokoladenmeditation bildet den krönenden

Abschluss dieses Workshops.

Leitung: Rita Greine

Termine: Sa, 22.09.2012 (Anmeldeschluss: 01.07.2012)

Dauer: 1 x 8 Ustd.

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 85,00 EUR

Kinder brauchen Märchen

In diesem Tagesseminar geht es vor allem um die Praxis. Vorlesen oder besser frei erzählen? Wann passt

welches Märchen? Sind Märchen nicht zu grausam? Wie kann ich Märchen zur Förderung von Kreativität und

Selbstvertrauen einsetzen? Welche Möglichkeiten bieten die Märchen, um Dynamiken in Gruppen zu steuern?

Wie kann ich Märchen für mich selbst als Kraftquelle und Inspiration erleben?

Märchen im Allgemeinen, ihre Deutung und ihr Nutzen sind Ausgangspunkt für eine spielerische, übungsreiche

Auseinandersetzung und dem Erwerb von Fähigkeiten/ Möglichkeiten für den täglichen Umgang mit

Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren.

Leitung: Sebastian Lau

Termin: Fr, 08.06.2012

Dauer: 1 x 8 Ustd.

Zeit: 09:30 – 17:00 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 60,00 €

- 8 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Europäische Volksmärchen – Deutung/Bedeutung/Erzählen lernen

Geschichten erzählen sich die Menschen seit Urgedenken. Auf diese Weise wird Wissen, Weisheit und Erfahrung

weitergegeben. Manche Geschichten werden immer wieder erzählt, sie wandeln sich und wachsen,

gleichsam verdichten sich die Botschaften darin. Das gilt besonders für Märchen. Wie kann ein jeder selbst

Märchen erzählen? Wie prägt man sich die Geschichten ein? Welche Betonung, welcher Ausdruck sollte gewählt

werden, welche Sprache? Wer selbst Märchen erzählen möchte, kann es in diesem Kurs lernen. Dabei

hilft u. a. das Märchenmedaillon, ein vom Kursleiter eigens entwickeltes Modell. Ziel ist es, dass alle Teilnehmer

den Mut und ihren eigenen Stil finden, um mit Freude fortan auf ihre Art und Weise Märchen zu erzählen.

Das erworbene Wissen ist hilfreich für die Auswahl von Märchen im Bereich der Erziehung und Bildung

ebenso wie in der Arbeit mit Senioren.

Leitung: Sebastian Lau

Termin: Fr, 07.09.2012, Teil 1 Bedeutung und Deutung

Sa, 08.09.2012, Teil 2 Erzählen lernen

Dauer: 11 Ustd.

Zeit: Fr, 17:30 Uhr – 21:00 Uhr

Sa, 09:30 – 16:00 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 70,00 €

Staatlich anerkannte Einrzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher –Anpassungsqualifizierung

Die Anpassungsqualifizierung umfasst 120 Unterrichtstunden in den Fächern Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik,

Psychologie, Rechtskunde, Gesundheitserziehung und Spielerziehung, 60 Stunden Selbststudium

und ein vierwöchiges Praktikum. Um die bundesweite Anerkennung als staatlich anerkannter Erzieher

/staatlich anerkannte Erzieherin erhalten zu können, müssen neben dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs

und des Praktikums folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

- Ausbildung in einem Erzieherberuf nach den Rechtsvorschriften der ehemaligen DDR vor 1995,

- Teilanerkennung durch das Kultusministeriums für den Teilbereich, in dem die Ausbildung absolviert wurde,

- eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Unterrichtet wird freitags und sonnabends. Sie müssen mit etwa 10 Frei/Sa-Terminen rechnen. In den gesetzlichen

Schulferien findet kein Unterricht statt. Der Lehrgang schließt mit einem Prüfungskolloquium vor der

Beruflichen Schule Stralsund.

Leitung: Dozententeam

Beginn: Fr, 11.05.2012 – 01.12.2012

Dauer: 122 Ustd.

Zeit: 17:00 – 20:15 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 690,00 €

- 9 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Qualifizierung zur geprüften Tagespflegeperson: Ein Job, der gefragt ist und Zukunft hat

Kindertagespflegepersonen, die sich auch Tagesmütter nennen, fördern, betreuen und erziehen vorrangig Kinder

im Alter von 0 bis 3 Jahren bei sich zu Hause oder in angemieteten Räumen. Auch sind Kindertagespflegestellen

in Firmenräumen mit vielen Mitarbeitern und deren Kleinkindern eine flexible Alternative zur

Krippenförderung.

Kindertagespflegepersonen sind in der Betreuung von 0-3 Jahren qualifizierte Personen aus allen möglichen

Berufsbranchen. Diese Personen werden vom örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt) mit

einer Erlaubnis zur Kindertagespflege zugelassen. Dabei kommt es sowohl auf die personelle Eignung , Qualifikation

als auch auf die passenden Räumlichkeiten an.

Als bloßen Job sehen die meisten Kindertagespflegepersonen ihre Tätigkeit im Dienste der Familien und

Kinder nicht an. Die Eltern geben das Wertvollste- ihr Kleinkind, manchmal schon als Säugling, in die Hände

einer liebevollen Tagesmutti.

Hier besteht zum Haushalt und zur Familie der Tagesmutti eine sehr private Nähe.

Individuelle Förderung und Betreuung in liebevoll kindgerecht gestalteten Räumen und durch die begrenzte

Kleingruppengröße von max. 5 Kindern je Tagespflegeperson sowie einem häufig langen Arbeitstag von 10

- 12 Stunden mit flexiblen Betreuungszeiten nach den beruflichen Erfordernissen der Eltern zeichnen die

Kindertagespflege aus.

Auf der Insel Rügen gibt es derzeit 48 solcher hauptberuflich selbständig tätigen Kindertagespflegepersonen.

Seit Jahren ist die Anzahl relativ konstant geblieben. Dass liegt wahrscheinlich auch daran, dass man sich für

diesen Job mit Herz und Seele hingibt.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin bei Kerstin Pommerenke 03838/2005913.

Beginn: auf Anfrage Ort: KVHS Bergen

Dauer: 160 Ustd., 1 x wöchentlich Do Kosten: 720,00 €

Zeit: 17:30 – 20:4

Wochenendkurs für Tagesmütter und Tagesväter

“Gesundes aus heimatlicher Küche für unsere Kleinsten mit unseren Kleinsten”

Ein Exkurs durch die aktuellen Empfehlungen der DGE mit Lebensmittelauswahl und Mengen und praktischen

Umsetzungsangeboten. Rundum ein praktischer Koch- und Backkurs für Tagesmütter, mit Seffi Fissel,

Diätassistentin/Ernährungsberaterin - und probieren!

Leitung: Seffi Fissel Zeit: 09:00 – 14:00 Uhr

Beginn: im September 2012 Ort: Grimmen

Dauer: 6 UE Kosten: 18 € + 5 € MK

- 10 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Lehrgang zum Erwerb des „Babysitter-Führerscheins“

Zu den wesentlichen Inhalten des Kursprogramms gehören sowohl pflegerische als auch pädagogische Aspekte:

Körperliche und seelische Entwicklung vom Säugling bis zum Schulalter; -Spielpädagogik - Beschäftigungsmöglichkeiten

mit Kindern; Aspekte der Säuglings- und Kinderpflege sowie gesunde Ernährung; Erste

Hilfe bei Krankheit und Unfall; Rechte und Pflichten des Babysitters. Damit zukünftige Auftraggeber Sie

auch finden, bieten wir Ihnen an, sich nach erfolgreichem Abschluss des Kurses in eine Babysitterliste auf der

Internet-Seite des Vereins“Rügen tut gut e.V.“ kostenfrei eintragen zu lassen.

Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter 14 Jahre, Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung

Leitung: Dozententeam

Beginn: 26.10.2012 oder auf Anfrage

Dauer: 2 Tage, Fr./Sas.

Zeit: Fr. 15:30 Uhr – 20:00 Uhr und Sa, 09:00 – 16:00 Uhr

Ort: KVHS Bergen

Kosten: 20,00 €

Haus der kleinen Forscher – Workshops für Erzieherinnen

„Haus der kleinen Forscher“ ist der Name einer Stiftung mit Sitz in Bonn und Geschäftsstelle in Berlin, die

bundesweit frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik fördert. Ihr Ziel ist es,

bereits bei Drei- bis Sechsjährigen die Neugier auf Naturphänomene zu fördern. Dazu entwickelt die Stiftung

Workshops für Erzieherinnen, Arbeits- und Lehrmaterialien. Um bundesweit Workshops anbieten zu können,

baut die Stiftung lokale Netzwerke auf. Auch im Landkreis Rügen gibt es ein solches lokales Netzwerk. Die

Kreisvolkshochschule hat darin den Bildungsteil übernommen.

Was bietet das „Haus der kleinen Forscher“ Ihrer Kita?

Es will ihre eigene Begeisterung an Naturwissenschaften und Technik wecken. In verschiedenen Workshops

erfahren Sie, wie faszinierend unser Alltag und unsere Umwelt sind. Sie erweitern ihre pädagogischen und

naturwissenschaftlichen Kenntnisse für die Arbeit in der Kita und erleben ganz praktisch eine Vielzahl von

Experimenten.

Was bietet das „Haus der kleinen Forscher“ Ihnen persönlich?

Jede Kita wählt je nach Größe der Einrichtung zwei Erzieher/innen aus, die kontinuierlich an Fortbildung

teilnehmen und das neu gewonnene Wissen zurück in die Einrichtungen tragen. In den Workshops werden

Sie erleben, wie viel Spaß Naturwissenschaften Ihnen und den Kindern bereiten können. Sie erhalten Anregungen,

wie Sie mit einfachen Mitteln Experimente durchführen und auf die vielfältigen Fragen der Kinder

eingehen können. Jedes Jahr werden von Ihrem lokalen Netzwerk thematische Workshops angeboten und Sie

lernen verschiedene Themenbereiche wie z. B. Wasser, Luft, Licht, Energie kennen.

Weitere inhaltliche Informationen und Workshoptermine erfahren Sie unter 03838/2005813 bei Kerstin Pommerenke

oder unter www.Haus-der-kleinen-Forscher.de unter Ihrem lokalen Netzwerk „Rügens Haus der kleinen

Forscher“.

Trainerinnen: Cornelia Rosenfeld und Bianka Pritzkoleit

- 11 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Da stimmt was nicht! Spielideen zur Sprachförderung

Dieses Seminar soll über die normale Sprachentwicklung von Kindern im Kleinkind- und Kindergartenalter

informieren und Eltern sowie Erziehern „spielerisch“ helfen, Sprachauffälligkeiten einschätzen zu können um

ggf. Maßnahmen zu ergreifen.

Leitung: Selina Wolff, Logopädin Zeit: 09:00 – 12:00 Uhr

Beginn: ein Samstag im September Ort: Grimmen

Dauer: 4 UE Kosten: 10,00 €

Konfliktbewältigung: gewaltfrei kommunizieren

Ein Angebot insbesondere für Eltern und Pädagogen!

Die Mitmenschen akzeptieren und Lösungen bei Konflikten finden, das ist die Grundlage eines harmonischen

Miteinanders, ob in der Familie, unter Kollegen, oder auch zwischen Jugendlichen.

Leitung: Barbara Maaß Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr

Beginn: Donnerstag, 15.11.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 4 UE Kosten: 10,00 €

Erste Hilfe am Kind - Fortbildungsseminar für Tagesmütter-

Dieser Lehrgang entspricht den aktuellen medizinischen Ausbildungsrichtlinien und wird von fachkompetenten

Ausbildern des DRK Rettungsdienstes Nordvorpommern durchgeführt.

Beginn: Sonnabend, 27.10.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 8 UE Kosten: 40,00 €

Zeit: 08:30 – 16:15 Uhr

Das Familienstellen

Das Familienstellen ist eine Methode, die es ermöglicht, oft über Generationen weitergegebene Verstrickungen

(Schuldgefühle, Außenseitertum, Anerkennungsverweigerung) zu erkennen und aufzulösen. Es führt dazu,

uns im Einklang zu wissen mit einem größeren Ganzen, mit seinen Mitmenschen und Partnern, mit seinen

Eltern und Großeltern mit seinen Kindern und Geschwistern, mit allem, was uns umgibt. In diesem Einführungsseminar

geht es darum, dem Zuschauer/Zuhörer die Wirkweise einer Familienaufstellung nahe zubringen.

Praktisch werden wir kleine Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsübungen machen, um zu fühlen, was

der Verstand nicht immer versteht.

Eingeladen sind alle Menschen, die ihr Leben wieder liebevoll in den Fluss bringen wollen, die sich Zusammenhänge

anschauen wollen, um das anzuerkennen, was ist, die auf die Generationen schauen wollen, um das

zu ehren, woher wir kommen.

Leitung: Anca Laschinski Zeit: 19:00-21:15 Uhr

Beginn: Oktober 2012 Ort: Grimmen

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

- 12 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Fragen und Probleme der Norm- und Werterziehung im Kleinkindalter

Ausgehend von den Entwicklungsphasen der Lebensspanne wird eine Einführung in den Ansatz der positiven

Erziehung, mit dem Ziel der Vorbeugung, gegeben. Faktoren, die die Entwicklung beeinflussen und der

Umgang mit aggressivem Trotzverhalten, schulischen Problemen, Ängsten und kindlichen Depressionen sind

weitere Schwerpunkte dieses Seminars.

Leitung: Ronald Gothe Zeit: 9:00 – 12:00 Uhr

Beginn: 03.11.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 4 UE Kosten: 10,00 €

Drei Wünsche für eine gute Entwicklung des Kindes: Liebe – Bewegung – Stille

Ein Elternseminar für das geistig und körperlich gesunde Aufwachsen des Kindes bis zur Schulreife. Die Neubewertung

früher Kindheit auf der Grundlage neurobiologischer Forschung - Ganzheitliche Bildung bereits

im Kindergarten?

Leitung: Dr. Wilfried Pröger Ort: Sitzungssaal der Kreisverwaltung

Beginn: Fr., 21.09., 19:00 - 21:15 Uhr in Grimmen, Bahnhofstraße 12/13

Sa., 22.09., 09:00 - 12:15 Uhr Kosten: 4,00 €

Aufgeweckt, zappelig oder hyperaktiv?

ADHS oder Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung

In Deutschland sind zwischen 3 und 10 % aller Kinder betroffen, Jungen noch häufiger als Mädchen. Damit

gehört ADHS zu den häufigsten Störungen im Kindes- und Jugendalter. Leider wächst sich die Störung in

der Regel nicht aus: Viele ADHS-Kinder bleiben auch als Jugendliche und Erwachsene impulsiv und leiden

unter Aufmerksamkeitsproblemen, lediglich die Hyperaktivität nimmt ab. Deshalb ist es auf jeden Fall sinnvoll,

möglichst frühzeitig Behandlungsmaßnahmen einzuleiten. Das Seminar gibt Informationen zu Ursachen,

Symptomen, Diagnostik und zum Umgang mit Betroffenen.

Leitung: Ronald Gothe Zeit: 9:00 – 11:15 Uhr

Beginn: Sa., 20.10.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

Frühkindlicher Autismus – eine tiefgreifende Entwicklungsstörung

- Formen des Autismus

- Frühkindlicher Autismus (Kanner-Syndrom)

- Ursachen, Symptome, Fördermöglichkeiten bzw. Umgang mit Autisten

Leitung: Ronald Gothe Zeit: 09:00 – 11:15 Uhr

Beginn: Samstag, 01.09.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

- 13 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Kinder und Tiere - Kurz-Seminare für Familien, Vorträge für Erwachsene

„Mama, Papa! Mein Kaninchen sollte eigentlich mit mir kuscheln und nicht

… nur still in der Ecke sitzen, … knurren und kratzen, … überall hinmachen.“

Wünsche und Realität liegen im Zusammenleben mit Haustieren oft weit auseinander. Kinder, Erwachsene

und Kaninchen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Häufig führt bereits das Erkennen und Verstehen der verschiedenen

Bedürfnisse zur allseitigen Zufriedenheit. Meistens ist ein guter Kompromiss möglich. Manchmal

allerdings erfüllt ein Plüsch-Kaninchen besser die menschlichen Wünsche als ein lebendes Kaninchen. Grundlegende

Verhaltensweisen und wichtige Elemente der Körpersprache von Kaninchen werden hier für Kinder

verständlich und für Erwachsene informativ vermittelt. Die Veranstaltung richtet sich an Familien, die bereits

Kaninchen haben oder über deren Anschaffung nachdenken. Veranstaltung für (Groß-)Eltern und Kinder. Kaninchen

dürfen gern mitgebracht werden. Bitte vorher anmelden.

Leitung: Alessa Knoop-Lübke Zeit: 15:00 – 17:30 Uhr

Beginn: Sa., 10.11.2012 Ort: Ribnitz-Damgarten

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

„Mama, Papa! Ich möchte sooo gern einen Hund haben!“

Jedes Familienmitglied hat seine eigenen Vorstellungen vom glücklichen Zusammenleben mit einem Hund

und jeder Hund hat seine eigenen Bedürfnisse. Wie lassen sich die Wünsche so umsetzen, dass alle zufrieden

sind – und das über viele Jahre? Es gibt einige Regeln, die grundlegend eingehalten werden sollten. Darüber

hinaus ist für jede Familie etwas anderes zufriedenstellend, ideal oder ungeeignet.

Was sind die Vorteile eines Welpen und die eines 5-jährigen Hundes? Woran kann man schon Monate vorher

erkennen, ob es zwischen Hund und Kind gefährlich werden könnte? Wie können die Eltern es ihrem Kind

erleichtern, geduldig zu sein und die Bedürfnisse des Hundes zu akzeptieren?

Wann ist ein Plüschtier geeigneter als ein echter Hund. Die Antworten werden für Kinder verständlich und für

Erwachsene informativ vermittelt. Zur Veranschaulichung werden geeignete Hunde anwesend sein. Veranstaltung

für Familien, die über die Anschaffung eines Hundes nachdenken.

Leitung: Alessa Knoop-Lübke Zeit: 09:30 – 12:00 Uhr

Beginn: Sa., 24.11.2012 Ort: Ribnitz-Damgarten

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

„Unser Kind und unser Hund mögen sich sehr, aber…“

„…leider schubst der Hund unser Kind häufig um. …leider spielt unser Kind so gern mit dem Hund, dass es

nicht bemerkt, wenn es dem Hund zu viel ist. …es gibt einige Situationen, die wir gern verbessern würden.“

Als Eltern haben Sie Möglichkeiten – und die Verantwortung -, das Zusammenleben so zu gestalten, dass Kind

und Hund achtsam miteinander umgehen und sich gegenseitig bereichern. Im Vortrag werden einige grundlegende

Strukturen erläutert. Da jede Familie individuell ist, wird vieles an Beispielen erklärt bzw. dürfen gern

konkrete Fragen gestellt werden. Der Vortrag richtet sich an (Groß-)Eltern, die einen Hund/ Hunde haben.

Leitung: Alessa Knoop-Lübke Zeit: 19:30 – 21:00 Uhr

Beginn: Mi., 26.09.2012 Ort: Ribnitz-Damgarten

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

- 14 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Weiterbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

„Bei Begegnungen mit fremden Hunden reagiert unser Kind…“

„…viel zu ängstlich. …viel zu vertrauensvoll und unvorsichtig. Wie sieht angemessenes Verhalten aus? Wie

erreichen wir, dass unser Kind fremden Hunden in gesundem Maß selbstsicher und gleichzeitig vorsichtig

begegnet?“ Hunde haben in unserer Gesellschaft einen festen Platz. Ob man will oder nicht, man wird mit

Hunden konfrontiert, z. B. wenn ein Hund auf einem schmalen Gehweg entgegenkommt, wenn vor einem

Geschäft ein Hund angebunden ist usw. Auch und gerade für Kinder, die keinen eigenen Hund haben, ist es

wichtig, fremden Hunden angemessen begegnen zu können. Dadurch werden Gefahren vermieden und durch

einen entspannten Umgang wird die Lebensqualität erhöht. Der Umgang mit Hunden kann Kindern viel Freude

und wertvolle Erfahrungen bescheren.

Leitung: Alessa Knoop-Lübke Zeit: 19:30 – 21:00 Uhr

Beginn: Di., 25.09.2012 Ort: Ribnitz-Damgarten

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

Mentales Training

Mentales Training dient der Stärkung von Konzentration, Selbstbewusstsein und zur Steigerung geistiger

und körperlicher Leistungsfähigkeit. Diese Trainingsform dient einerseits der realistischen Selbsteinschätzung,

andererseits der Stärkung des Selbstbewusstseins, und ist für Menschen mit privatem Anliegen genauso

wichtig wie für Sportler, Erzieher, Lehrer oder Führungskräften in Unternehmen. Mentaltraining hilft erfolgreicher

zu sein oder zu werden; in Stresssituationen die Zusammenhänge des menschlichen Denkens besser

zu erkennen und zu verstehen; „Probleme“ zu verstehen und anders zu betrachten; die eigenen Ziele zu finden

und zu erreichen; den Alltag besser zu planen (Zeitmanagement); alltägliche Probleme in Kindererziehung

oder Partnerschaft besser zu bewältigen; die Gesundheit zu verbessern, geistige und körperliche Fitness zu

erreichen; die eigenen Ressourcen zu erkunden und zu nutzen; das eigene Leben selbstbewusster zu gestalten

und zu mehr Selbstsicherheit zu gelangen; unabhängig und gelassen zu werden; die eigene Energie zu erkennen,

und das Leben nach den eigenen Vorstellungen gestalten zu können.

Leitung: Barbara Maaß Zeit: 14:00 – 17:00 Uhr

Beginn: Sa., 10.11.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 4 UE Kosten: 20,00 €

Entspannungstechniken für Eltern und Kind

(Vortrag für Erzieher und Lehrer aus KITA und Grundschule)

Unsere Zeit ist geprägt von Hektik und Stress und auch schon unsere Kinder werden damit konfrontiert. In

diesem Vortrag wird erklärt, wie Eltern und Erzieher spielerisch Entspannungstechniken und Entspannungsspiele

in den Alltag mit ihren Kindern integrieren können. Alle Methoden werden erläutert.

Leitung: Liane Filipp Zeit: 09:00 – 11:15 Uhr

Beginn: Samstag, 22.09.2012 Ort: Grimmen

Dauer: 3 UE Kosten: 7,50 €

- 15 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Geplante Anpassungslehrgänge zum/zur staatlich anerkannten/e Erzieher/innen

Titel: Anpassungsqualifizierung zum/r staatl. anerkannten Erzieher/in

Termin: Mittwoch, 11. April 2012, 18:00 Uhr

Tage mittwochs (18:00 Uhr) und freitags (17:30 Uhr)

Ort: KVHS Nordwestmecklenburg, Standort Grevesmühlen

Umfang: 100 Unterrichtsstunden + Kolloquium an der Berufl. Schule für Sozialwesen in Schwerin

Kosten: 650,00 €

Anmeldung: www.vhs-nwm.de, Fritz-Reuter-Str 15, Tel. 03881/719751, Fax 03881/719755

Titel: Anpassungslehrgang zum/zur staatl. Anerkannten Erzieher/in

Termin: 01.09.2012 bis Frühjahr 2013

Ort: KVHS Ludwigslust-Parchim, Standort Parchim

Umfang: 120 Unterrichtsstunden inkl. Kolloquium

Kosten: 500,00 €

Anmeldung: http://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/121211_anmeldung_farbe_we.pdf

Geschäftsstelle Parchim, Ziegendorfer Chaussee 11, Telefon: 03871/ 441120

Titel: Anpassungsfortbildung für Erzieher/innen

Termin: September 2012

Ort: KVHS Mecklenburgische Seenplatte, Standort Demmin

Umfang: 120 h Theorie + 140 h Praktikum

Kosten: ca. 600,00 €

Anmeldung: http://volkshochschule.landkreis-demmin.de

Geschäftsstelle Demmin, Saarstr. 22 d, 17109 Demmin, Telefon: 03998/223913

Titel: Staatl. anerkannte Erzieher/in – Anpassungsqualifizierung

Termin: Freitag, 04.05.2012

Ort: KVHS Vorpommern-Rügen, Standort Bergen auf Rügen

Umfang: 120 Unterrichtsstunden, 60 Stunden Selbststudium, 4-wöchiges Praktikum

Kosten: 690,00 €

Anmeldung: Geschäftsstelle Rügen, Schulstraße 2, 18528 Bergen, Tel.: 03838/20058-0

Titel: Anpassungsqualifizierung zum/zur staatl. anerkannten Erzieher/in

Termin: 05.11.2012 - 25.02.2013, Montag und Donnerstag, 16:00 Uhr - 20:30 Uhr

Ort: KVHS Landkreis Rostock, Standort Güstrow

Umfang: 120 Unterrichtsstunden, 30 Stunden Selbststudium, 4 Wochen Praktikum

Kosten: 480,00 €

Anmeldung: tabellarischer Lebenslauf, Kopie des Berufsabschlusses, Teilanerkennung des

Kultusministeriums gehen an die Kreisvolkshochschule Güstrow,

John-Brinckman-Str. 4, 18273 Güstrow, Tel.: 03843/ 68 40 32

- 16 -


Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

Ihre VHS vor Ort

VHS Adresse Telefon/Fax/E-Mail

Volkshochschule der Hansestadt Rostock Hauptgeschäftsstelle Tel.: 0381/497700

Am Kabutzenhof 20a Fax: 0381/4977031

18057 Rostock E-Mail: vhs@rostock.de

Volkshochschule “Ehm Welk” Schwerin Hauptgeschäftsstelle Tel.: 0385/5912710

Puschkinstr. 13 Fax: 0385/5912722

19055 Schwerin E-Mail: info-vhs@schwerin.de

Volkshochschule des Landkreises Ludwigslust-Parchim Standort Ludwigslust Tel.: 03874/6241118

Garnisonsstr. 1 Fax: 03874/6241119

19288 Ludwigslust E-Mail: vhs@ludwigslust.de

Standort Parchim Tel.: 03871/441120

Ziegendorfer Chaussee 11 Fax: 03871/444207

19370 Parchim E-Mail: vhspch@t-online.de

Volkshochschule Mecklenburgische Seenplatte Standort Neubrandenburg Tel.: 0395/5551155

Bienenweg 1 Fax: 0395/5551156

17033 Neubrandenburg E-Mail: vhs@neubrandenburg.de

Standort Neustrelitz Tel.: 03981/205262

Hittenkofer Straße 28 Fax: 03981/205505

17235 Neustrelitz E-Mail: info@kvhs-mst.de

Standort Demmin Tel.: 03998/2585864

Saarstraße 22 d Fax: 03998/2585863

17109 Demmin E-Mail: vhs.dm@lk-demmin.de

Standort Waren Tel.: 03991/125617

Güstrower-Str. 11 Fax : 03991/125617

17192 Waren E-Mail: KVHS.LK-Mueritz@t-online.de

Kreisvolkshochschule Nordwestmecklenburg Standort Gadebusch Tel.: 03886/70240

Fritz-Reuter-Str. 15 Fax: 03886/702414

19205 Gadebusch E-Mail: info@vhs-nwm.de

Standort Wismar Tel.: 03841/32670

Badstaven 20 FAX: 03841/326716

23966 Wismar E-Mail: hwi@vhs-nwm.de

Volkshochschule des Landkreises Rostock Standort Bad Doberan Tel.: 038203/751250

Neue Reihe 50 Fax: 038203/751220

18209 Bad Doberan E-Mail: vhs@lk-dbr.de

Standort Güstrow Tel.: 03843/684032

John-Brinckman-Straße 4 Fax: 03843/684410

18273 Güstrow E-Mail: VHS-Guestrow@t-online.de

Volkshochschule des Landkreises Vorpommern-Greifswald Standort Pasewalk Tel.: 03973/255-566

An der Kürassierkaserne 9 Fax: 03973/255-490

17309 Pasewalk E-Mail: vhs@lkuer.de

Standort Anklam Tel.: 03971/210213

Mühlenstraße 8d E-Mail: vhs@lrovp.de

17389 Anklam

Standort Greifswald Tel.: 03834/77360

Martin- Luther- Straße 7a Fax: 03834/773616

17489 Greifswald E-Mail: info@vhs-greifswald.de

Volkshochschule des Landkreises Vorpommern-Rügen Standort Rügen Tel.: 03838/2005811

Schulstr. 2 Fax : 03838/2005818

18528 Bergen E-Mail: info@kvhs-ruegen.de

Standort Stralsund Tel.: 03831/482310

Friedrich-Engels-Str. 28 Fax: 03831/482323

18437 Stralsund E-Mail: volkshochschule@stralsund.de

Standort Grimmen Tel.: 038326/80020

Tribseeser Chaussee 4 Fax: 038326/65826

18507 Grimmen E-Mail: info@vhs-grimmen.de

- 17 -


Volkshochschulverband

Mecklenburg-Vorpommern e. V.

www.vhs-verband-mv.de

www.facebook.com/VHS.MV

Link zur Homepage des VHS-Verbandes...

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine